Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Ein historisches Resultat brachte Hertha BSC von der Dienstreise aus München mit: Ein Spiel ohne Gegentor hatten die Berliner beim FC Bayern zuletzt 1977 abgeliefert (damals ein 2:0), der letzte Punktgewinn datiert vom August 2004 (1:1). Diesmal also ein 0:0. Weitere Themen: Klubs und Polizeikosten.

On Air

Inhalt

1:00 Minuten Schindet Hertha notorisch Zeit oder Was war eigentlich der Matchplan in München?

4:30 Minuten  Hertha entschleunigt die Bayern

5:05 Minuten Die Taktik ‚Wandernder Schlauch‘

6:55 Minuten Heynckes lobt Hertha

9:50 Minuten Rainer Widmayer über das „Blablablabla“ nach dem Mainz-Spiel

10:30 Minuten Herthas Gesetz der Serie: Es gibt keine Serien

12:05 Minuten Wie die Fußball-Hauptstadt München Hertha wahrnimmt

13:20 Minuten Der (Irr-)Glaube, Stars bringen Erfolge und Titel

16:10 Minuten Wenn die Hauptstadt das Sorgenkind der Republik ist

17:20 Minuten Wo bleibt das Geld aus der Startup-Szene?

19:05 Minuten Auch in Leipzig bleiben die Zuschauer weg

22:10 Minuten Ist es richtig, wenn die Klubs sich an Polizeikosten beteiligen?

33:00 Minuten Tiefentspannt nach Gelsenkirchen

30:45 Minuten Nachspielzeit mit Michael Färber

Training am Dienstag, 14.30 Uhr, Schenckendorff-Platz


100
Kommentare

dewm
26. Februar 2018 um 17:15  |  640696

HA!


heiligenseer
26. Februar 2018 um 17:16  |  640697

HO!


Blauer Montag
26. Februar 2018 um 17:19  |  640698

HE!


Herthas Seuchenvojel
26. Februar 2018 um 17:22  |  640700

HERTHA BSC!


Opa
26. Februar 2018 um 17:50  |  640701

DER REKORDMEISTERBESIEGER VON DER SPREE!


monitor
26. Februar 2018 um 19:09  |  640711

Ich tue mich immer schwer den Podcast anzuschmeißen und mir die ca. 30 Minuten Zeit zu nehmen.
Wenn ich es getan habe, habe ich es nie bereut.
War wieder sehr aufschlußreich. Danke!


Jay
26. Februar 2018 um 19:19  |  640714

Ich finde es immernoch schade das wir uns nicht um Koziello bemüht haben. Wir waren doch mal an ihm dran oder nicht? Und dann wechselt er auf einmal überraschend nach Köln zum damals abgeschlagenen Tabellenletzten.

Auf dieser Position benötigen wir dringend noch einen Spielstarken 6er / 8er. Lustenberger will ich nur noch als IV sehen oder im Zusammenspiel mit Maier oder Darida. Ich hoffe das Kapitel Schelle/Lustenberger ist bald Geschichte.


Opa
26. Februar 2018 um 19:26  |  640717

Habe heute auch mal reingehört. Wann gibt’s für den Blog Tantiemen? Das ist ja hier überwiegend abgekupfert. 😉 Das mit der Notbremse war übrigens tatsächlich ein Schlacker, auch wenn Uwe das nicht wahrhaben will.


Opa
26. Februar 2018 um 19:34  |  640719

Hertha derweil mit Cliffhanger bei Twitter – ob Paul Keuter verlängert hat? ?


monitor
26. Februar 2018 um 19:35  |  640720

@opa
Unsere Tantiemen sind der Raum hier für unsere gefühlten Geniestreiche.
Bspw. Rekik als LV weil Jordan so toll und Platte so schwach ist. 😉


Spree1892
26. Februar 2018 um 19:39  |  640723

https://twitter.com/HerthaBSC/status/968189909528924161

Das wird wohl die Vertragsverlängerung von Arne Maier sein!


Blauer Montag
26. Februar 2018 um 19:44  |  640725

Es hat ganz und gar diesen Anschein Spree1892 😀


monitor
26. Februar 2018 um 19:51  |  640728

Ich wünsche mir @pb zurück.
Der hätte einfach eine Presseinfo verfaßt: „Arne Mayer verlängert bei Hertha um eine Vertragslaufzeit, die aus aktuellen Gründen nicht mehr offiziell verkündet wird!“

Jetzt wird ein Event daraus.


U.Kliemann
26. Februar 2018 um 20:04  |  640732

Leider wird die Verlängerung eine Ausstiegsklausel
beinhalten. Bei wie viel Millionen? Für mich
zu wenig,aber sonst bekommst du halt bei solch
einem Talent(insbesondere dieses Beraters)
keine Unterschrift mehr!
P.S. Wieviel Millionen ,hier darf gerne spekuliert
werden.


Blauer Montag
26. Februar 2018 um 20:07  |  640733

hurdiegerdie
26. Februar 2018 um 20:09  |  640734

Ich bin ja sehr froh, dass das Thea des Podcasts einen Spruch von mir (bin mir sicher, ich war es) aufnimmt.

Aber es muss heissen „vahaun“ 😉


Zippy
26. Februar 2018 um 20:18  |  640737

Für die Leute, die sich für Fussball interessieren, ein Update meiner Meinung zum Hertha-Offensivspiel:

Tut mir leid, wenn Dinge drin sind, die in letzter Zeit schon ganz oft geschrieben wurden, ich habe nicht viel mitgelesen.

Ich glaube mittlerweile, dass die Probleme im Spielaufbau zu Teilen, um nicht zu sagen „vorallem“, technischer Natur sind – und zwar in der ganzen Bundesliga bereits ab Platz 4-6 (ungefähr…und selbst der BVB macht dabei immer häufiger mit). Das sah vor ein paar Jahren noch etwas anders aus und schien mir damals ein positiver Trend zu sein.
Daran, dass die Bundesliga taktisch gegenüber anderen Ligen nachgelassen hat, glaube ich hingegen eigentlich nicht.

Der „erweiterte“ Mittelkreis wird nun mal auf dem Niveau selten frei gelassen, die Anspielstationen werden selten nicht (!) zugestellt, wenn so langsam verschoben wird wie bei Hertha und einigen anderen Mannschaften. Wieder andere BL-Mannschaften spielen schneller, aber technisch noch unsauberer.
Das liegt aber aus meiner Sicht daran, dass kaum Vertrauen in die eigenen fussballerischen Fähigkeiten vorhanden zu sein scheint, abgesehen von Kalou, Weiser und vielleicht noch Selke.
Gerade im zentralen Mittelfeld ist das sehr schade und wäre sehr wichtig (sehr auffällig bei u.a. Darida, hoffe auf Maier).
Wenn man glaubt, dass man den Ball nicht über 40 Meter präzise spielen kann und außerdem davon ausgeht, dass dem Passempfänger der Ball ohnehin verspringt, spielt man eben keine öffnenden Pässe.
Wenn man nur Kullerbälle spielen kann oder soll (weil sie dem Passempfänger sonst…usw.), kann man sich den Gegner auch nicht „zurecht legen“, sondern passt hinten herum, sieht, dass keine Lücke entsteht und spielt zum Torwart zurück.
Mannschaften wie Real, Barca oder Bayern spielen einzelne, einfache Pässe viel härter, um dem Gegner die Gelegenheit zu nehmen, mitzulaufen.

Die (Offensiv-)Taktik ist meiner Meinung nach für sich völlig okay und auch phasenweise erkennbar, kann nur zu oft nicht ausgeführt werden, weil die Basics (Pässe, Ballannahmen, Ballmitnahmen) nicht sauber genug gespielt werden. Über einen längeren Spielzug summiert sich das und führt nicht zum Erfolg.

Daran ändern kann man im Moment (bis frühestens zum Sommer) wohl nicht viel…die Zeit für Techniktraining mit einzelnen Spielern und Spielerpaaren zwischen Spielen zu finden, ist schwierig, ein zusätzlicher Technik-Trainer könnte aber sicher nicht schaden.
Man wird auch daran nichts ändern können, dass in einzelnen Spielen entweder durch den Spielverlauf oder Gegner bedingt die Spieler plötzlich selbstbewusster und stärker auftreten als sonst, das ist menschlich und normal und, wenn dann wieder der Normalzustand eintritt, für mich kein Zeichen für ein Einstellungsproblem.
Um die Schwächen zu kaschieren, könnte ich mir z.B. in einzelnen Spielen mit Selke einen Aufbau der mit langen Bällen hinter das gegnerische Mittelfeld aus der Abwehr (Rekik? Torunarigha?) eröffnet wird, vorstellen. Wenn dann rechtzeitig auf die Außen abgelegt werden kann, muss diese Art Spiel auch nicht „unattraktiv“ aussehen.
Dardai scheint das aber eigentlich nicht gerne spielen zu lassen, die eingestreuten langen Bälle bei Hertha scheinen mir meistens eher Verzweiflungstaten (dadurch auch nicht effektiv, weil oft zum falschen Zeitpunkt eingesetzt), denn taktisches Mittel zu sein.

Dass er die vorhandenen Fähigkeiten der einzelnen Spieler im Offensivspiel nicht optimal, wie auch immer, nutzt, muss ich mittlerweile leider feststellen.
Aus meiner Sicht wird zu wenig versucht, die Taktik auf die Stärken der Spieler auszurichten.

Mal sehen, wie sich das Ganze so entwickelt, noch ist ja Zeit, diese Saison für Veränderungen und Erkenntnisse zu nutzen und die Transfers im letzten Sommer gaben mir zumindest das Gefühl, dass bestimmte Probleme im Ansatz erkannt wurden, die offenbar gewünschte Spielweise in dieser Saison wiederum…nun, beurteilen möchte ich den erzielten Fortschritt ganz gerne (abschließend?) im Sommer 2019.

Ansonsten hat @coconut im Vorthread gut beschrieben, warum ich hier im Moment nicht mehr regelmäßig schreibe.
Natürlich könnte man mit Themen und Inhalten „dagegen an“ schreiben, so wichtig sind mir dieser Blog und die Veröffentlichung meiner Meinung aber auch nicht, dass ich darauf Lust hätte.

Bin auch schon wieder weg. Grüße an alle.


Susch
26. Februar 2018 um 20:19  |  640738

Mayer spielt noch in Gelsenkirchen.
Der bei Hertha heißt Maier ?
@Monitor
Du hast absolut recht.
Torunarigha muss spielen weil er gut ist, und Rekik ist die Position des LV nicht fremd.
Spielte er diese desöfteren in Marseille.
Ich habe nicht geschrieben das Plattenhardt schwach ist. Allerdings ist er ohne seine Standards auch nicht mehr als Durchschnitt.
Und seine Standards sind momentan nun auch nicht mehr so dolle.
Ich könnte mir auch Torunarigha oder Rekik im DM vorstellen.
Beide können gute Pässe spielen.
Zumindest sollten beide zusammen bei Hertha spielen können.
Nicht der eine oder andere.
Dafür haben beide Qualitäten auf die Hertha nicht verzichten sollte.


Blauer Montag
26. Februar 2018 um 20:26  |  640739

Danke für deine Grüße und den ausführlichen Beitrag Zippy
26. Februar 2018 um 20:18 | 640737 .

Gerne lese ich mehr davon.


heiligenseer
26. Februar 2018 um 20:26  |  640740

@Susch: Welchen Mayer von Schalke meinst du?


backstreets29
26. Februar 2018 um 20:28  |  640741

Kliemann kennt schon den Vertrag von Arne….Respekt…wo rude der geleaked?


Jack Bauer
26. Februar 2018 um 20:29  |  640742

@Susch:

Keine Ahnung wo Mayer spielt, aber in Gelsenkirchen spielt Meyer 😉

@Zippy:
Danke für den interessanten Beitrag.


Blauer Montag
26. Februar 2018 um 20:31  |  640743

😮 Gelsenkirchen 😮
Dort spielen wir am nächsten Samstag. 😳


U.Kliemann
26. Februar 2018 um 20:34  |  640744

Na ja das mit der Ausstiegsklausel stand
schon in den Medien. Ansonsten bin ich auch
ein Seher.
Sorry habe den Smily vergessen.


Susch
26. Februar 2018 um 20:51  |  640748

Der Schuß ging wohl nach hinten los ?
Ich meinte natürlich“ den“ Meyer ?


Traumtänzer
26. Februar 2018 um 20:51  |  640749

#Podcast
Muss mal mein Lob und ein Dankeschön für den Podcast aussprechen. Höre da in letzter Zeit öfter mal rein. Ist gut gemacht, interessant und angenehm anzuhören. Man muss ja nicht immer dergleichen Meinung sein, aber in jedem Fall ein schöner bunter Themenfächer. 🙂


Etebaer
26. Februar 2018 um 20:53  |  640750

Burgstaller hat ein geiles Tor gemacht, muß man auch mal loben.

Ich hätte Hertha aber zugetraut, Burgstaller erfolgreich am Abschluß zu hindern!

Na dann, auf Schalke…

Auf Hertha!


apollinaris
26. Februar 2018 um 21:21  |  640754

Gruss an @ Zippy zurück. Lesenswert, wie immer.


Herthas Seuchenvojel
26. Februar 2018 um 21:21  |  640755

meine Premiere heute zum Potcast
bin ja eigentlich der Meinung von @Opa, 35 min Ruhe am Stück habe ich selten bis nie für sowas
zumal ich in derselben Zeit durch reines Lesen bei weitem mehr Informationen aufnehme
dennoch meinen Dank an die Protagonisten, hochinformativ(hatte ich aber eigentlich auch so von euch erwartet 😉 )
trotzdem 2 Kritikpunkte:
1.morgens nach dem Aufstehen auf dem Weg zur Arbeit oder abends vorm Einnickern würde ich ihn nicht hören
da fehlt mir etwas Emotion bzw. weiter ausgreifende Stimmmodulation, nen bissel einschläfernd sind eure Stimmchen schon
(war hier nicht jemand bei einem Synchrostudio angestellt? Gib ihnen mal Tips 😉 )
2. ihr seid zu leise
hätte ich nicht zusätzlich den DFX Booster auf dem Rechner, wärt ihr rein über Lappylautsprecher kaum hörbar gewesen, Kopfhörer sind anscheinend Pflicht
runterregeln kann man immer noch, hoch dagegen selten

trotzdem thx an all


hurdiegerdie
26. Februar 2018 um 21:26  |  640756

Zippy
26. Februar 2018 um 20:18 | 640737

Un dich finde es völlig daneben, was Coconut im Vorfred schreibt.

„Hier schreibt eh nur noch eine Handvoll und die hält sich, in Teilen, für „was besonderes“.“

Was für eine Arroganz gegenüber anderen Schreiberlingen/innen.

Warum dein letzter Absatz nach einem guten Post? Das ist es, was den Blog kaputt redet. Dieses ständige.. hier schreibt ja keiner mehr und schwupps, jetzt bin ich auch wieder weg.

Schreib oder schreib nicht! Aber diese ständige Gejammere, wie schlecht doch der Blog geworden ist, wird denen nicht gerecht, die sich für den Blog engagieren.


U.Kliemann
26. Februar 2018 um 21:45  |  640757

Nur noch 3 Montagsspiele ,hoffe dieser
Kelch geht an Hertha vorbei. Wie auch
immer, werde darauf verzichten.Habe
zufällig bei kicker de von der Biene
Führung gelesen.


raffalic
26. Februar 2018 um 22:04  |  640758

@ hurdie:

Wer engagiert sich denn noch für diesen Blog?


monitor
26. Februar 2018 um 22:09  |  640759

@HSv
Früher gab es in Tonstudios den Standard Studiopegel +6bB.
Das war das Lautstärkemaß das alle einhielten. 6 dB über 0, weil man damit den Rauschabstand zum Magnetband erweiterte.

Jetzt ist alles über den Haufen geworfen worden, weil Kompression bei den Sendern größere Reichweiten generierte und dadurch die Disziplin bei den Pegeln völlig unterging.

Der Podcast hat bei mir am PC völlig normalen Pegel. Wenn er bei Dir zu leise rüberkommt, liegt es an Deinem Empfangsteil.


monitor
26. Februar 2018 um 22:11  |  640760

@raffalic 22:04
Du jedenfalls nicht.
Denn Du bist immer nur dabei, wenn @immernervend Unterstützung braucht.


hurdiegerdie
26. Februar 2018 um 22:26  |  640761

raffalic
26. Februar 2018 um 22:04 | 640758

Ich!

Und ich habe viele gute Kommentare nach dem Mainz-Spiel gelesen. Viele gute Überlegungen, warum wir gegen Leverkusen gut aussehen aber nicht gegen Mainz.

Ich lese hier viele gute Anregungen über das aktuelle Geschehen, gute Geschichten auch aus der Vergangenheit, Überlegungen über die Zukunft.

Ich lese spannende Auseinandersetzungen zu 50+1, über Seiferts Neujahresansprache.

Ich überlese viele Kommentare, wie schlecht doch alles ist.

Vielleicht Event-Schreiber? Leute, die unterhalten werden wollen, selber nicht schreiben, aber andere kritisieren, weil sie schreiben? Oder noch besser, weil sie nicht schreiben? Vielleicht hast du mehr Unterhaltung in 140-Zeichen Twitter mit mehr Smileys.

Ich ziehe hier immer noch für mich viele Anregungen, viele Gedanken, die mich nachdenken lassen.


Freddie
26. Februar 2018 um 22:27  |  640762

Dortmund einfach zu doof.
1:1
Erst Chancen vergeben und dann einfaches Standardtor bekommen.


Herthas Seuchenvojel
26. Februar 2018 um 22:28  |  640764

@monitor:thx
klar liegt es an meinem Lappy, der in Sachen Sound unterdimensioniert ist
klar hätte ich auch die externen anschließen können, hätte dazu aber ins Wohnzimmer wechseln müssen
saß aber am heimischen Arbeitsplatz und brüte über Unterlagen zum morgigen Parteitag, da fehlt mir diese Ausstattung
mir(nur mir) wäre es doch lieber, wenn er trotzdem etwas lauter hier eingestellt wird
ist ja nun jetzt keine Pflicht, sondern wenn dann Service
wie bereits geschrieben, runterregeln kann man immernoch 😉


ahoi!
26. Februar 2018 um 22:31  |  640765

habe neulich einen interessanten beitrag im donnerstags-kicker über herthas maxim pronichev gelesen. immerhin schon schon 9 tore in 11 spielen. da ich zuletzt nicht mehr bei der u23 war, kann hier jemand sagen, wie gut der mann ist, und ob er ggf. auch bald mal was für die profis wäre?


apollinaris
26. Februar 2018 um 22:37  |  640766

@ Zippy… danke für deine kurze Erklärung, warum du nicht mehr so präsent bist. Du hast zweitens gesagt, warum du dich nicht so sehr engagieren möchtest. Du bist außer zu dieser kurzen Bemrkung zu nichts weiter verpflichtet
Noch mal zu deinen Thesen. Ich bin eher dabei, dass die Bundesligaklubs ein taktisches Problem haben. Das jahrelange Trainieren von “ den Gegner neutralisieren“ hinterlässt Spuren. Das ist sicher ein richtig spannendes Gesprächsthema, das uns alle noch länger begleiten wird.


Exil-Schorfheider
26. Februar 2018 um 22:39  |  640767

@freddie

Oder um FUMS zu zitieren:

„20.000 Tennisbälle würden dem Spiel gut tun.“


ahoi!
26. Februar 2018 um 22:43  |  640768

keine ahnung, ob das hier schon gepostet wurde. lazaros carpool karaoke:

https://www.youtube.com/watch?v=fPEDjfstg84


coconut
26. Februar 2018 um 22:48  |  640769

@ Zippy 26. Februar 2018 um 20:18
Prima Beitrag von Dir und lesenswert.
Kann dir in vielen Dingen zustimmen….
…und wie ich lese, geht es dir wie mir.


hurdiegerdie
26. Februar 2018 um 22:49  |  640770

apollinaris
26. Februar 2018 um 22:37 | 640766

Zippy hat auf Coconut verwiesen, keine eigenen Erklärungen abgegeben.
Das ist eben das Problem.


26. Februar 2018 um 22:54  |  640771

@hurdi..wie er das macht „(@coco hat vieles von dem gesagt, was ich auch empfinde“), ist doch aber seine Sache?
Muss man irgendetwas vorleisten, um hier ne Meinung abzugeben?- es haben ja recht viele , auch eher stillere immerherthaner heute ähnliches geschrieben. Alles nur Jammerlappen? (@dewm, @opa und auch ein bißchen du sagen das gerade. -Hat übrigens Potenzial , sehr bald ein geflügeltes, permanent gebrauchtes Wort zu sein)


raffalic
26. Februar 2018 um 22:57  |  640772

Danke für die ausführliche Antwort @ hurdie!


hurdiegerdie
26. Februar 2018 um 23:12  |  640775

Es ist halt wirklich das Problem, dass Leute wie @Apo Aussagen instrumentalisieren.

ZIppy hat folgendes gesagt:

„Ansonsten hat @coconut im Vorthread gut beschrieben, warum ich hier im Moment nicht mehr regelmäßig schreibe.
Natürlich könnte man mit Themen und Inhalten „dagegen an“ schreiben, so wichtig sind mir dieser Blog und die Veröffentlichung meiner Meinung aber auch nicht, dass ich darauf Lust hätte.

Bin auch schon wieder weg. Grüße an alle.“

Was sagt das?
Er gibt keinen eigene Meinung, er sagt auch, er will keine geben (nicht dagegen anschreiben) und er ist dann auch wieder weg.

Ausage:
a) ich habe keine eigene Meinung
b) ich will ja auch gar nicht drüber diskutieren
c) ich bin ja schon wieder weg.


apollinaris
26. Februar 2018 um 23:38  |  640778

„Leute wie @apo instrumentalisieren“
Was denn nun wieder?-Ich hatte doch keine Silbe drüber verloren, bis du @zippy deswegen angeschrieben hast?-

Ich finde einfach, das @zippy das so sagen darf. Und du darfst dagegen sein.
Aber “ apo instrumentalisiert“..das ?
Pff..komme ich nicht mit.
Fair geht anders.


Exberger
27. Februar 2018 um 0:06  |  640779

Ich will dann mal ne Lanze für Platte brechen. Er kommt
mir hier teilweise zu schlecht weg. Auch wenn es ich es die ganz letzten Spiele nicht mehr so oft gesehen habe, meine ich registriert zu haben, dass er bemüht ist offensiv mutiger zu spielen. Er ist öfter – oft genug? – doch mal ins Dribbling gegangen und auch erfolgreich vorbeigezogen. Einmal! Habe ich sogar gesehen, dass er nach innen vorbeizieht – biite, bitte öfter. Vielleicht doch den rechten Fuß trainieren.
Es ist eben leider auch bei Hertha nicht so, dass kein geringerer als Kroos sich zurückfallen läßt auf die LV-Position und so offensive Ausfüge erst ermöglicht. Wenn er bei uns zieht, ist der LV blank- aber sowas von.
Nicht das es besser ginge – aber mir gefällt er sehr gut.
Bei den Gegnern hat sich tatsächlich rumgesprochen, dass er Freistöße schießen kann. Die Mauern werden sehr dicht und konzentriert gestellt, wenn er bereit steht. Gäbe auch Raum für taktische Varianten, oder?


juriberlin
27. Februar 2018 um 8:44  |  640798

erst ’stay tuned‘ tweeten und dann am Abend nichts nachlegen ist eher suboptimal! Hat Arne es sich noch mal anders überlegt?


Etebaer
27. Februar 2018 um 9:30  |  640800

Morning – bezüglich Stars und Erfolg:
Bayern hat die meisten Stars – wird Dauermeister
BVB hat die zweitmeisten Stars – spielt in der Regel um Platz 2

Dahinter wird’s schon dünne, da kommen Vereine die vielleicht noch einen Star haben, ober das eine oder andere aufstrebende Talent und so spielen die auch.

Wenn man genug Geld für die richtigen Stars ausgibt hat man Erfolg!

Alle Kollektiv-Only-Teams spielen ja mindestens alle 2 Jahre direkt gegen den Abstieg und haben vielleicht alle 4+ Jahre mal eine Ü-Eier-Saison…die sie in die Pre-Tschämpijenlig-Trostrunde katapultiert…

Ein paar Ü-Eier würden Hertha in Spielen wo man Favorit ist allerdings mal so richtig gut tun!

Hertha – Spiele, Späße, Sensationen + Ü-Eier-Melonen ;P


Freddie
27. Februar 2018 um 9:33  |  640801

@juri 8:44
Seit 4 Minuten gibt’s bei Twitter ein Filmchen, bei dem Vertrag unterschrieben wird.
#dieZukunftgehörtBerlin


Freddie
27. Februar 2018 um 9:35  |  640802

Jack Bauer
27. Februar 2018 um 9:40  |  640803

Ich finde dieses Gewesen ein bisschen affig. Wenn man Show um eine Vertragsverlängerung machen will, sollte man sie im Stadion 5 min. vor Anpfiff verkünden. Aber so wird versucht ein künstlicher Hype zu erzeugen, wo es gar keinen Hype gibt.
Auch bei der Carpool Karaoke Nummer. Mal abgesehen davon, dass ich mit der Musik nichts anfangen kann, aber das Konzept der Original-Show funktioniert deswegen, weil die Künstler selber im Auto sitzen und ihre eigenen Songs hören und singen und dazu ein paar Anekdoten erzählen. Da gibt es dann super Folgen, z.B. mit den Chili Peppers. Wenn da aber zwei Typen sitzen, die etwas unbeholfen irgendwelche fremden Songs singen, finde ich das ganze ein bisschen zum Fremdschämen. Die beiden würden wahrscheinlich eher „cringy“ sagen.


Elfter Freund
27. Februar 2018 um 9:43  |  640804

Wer das mit der Unterschrift nicht toll findet, kann ja den Rasentausch beobachten:

https://olympiastadion.berlin/de/webcams_de/


heiligenseer
27. Februar 2018 um 9:45  |  640805

@Jack: Wenn man sich dazu die Youtube Kommentare ansieht, scheint das Video doch ganz gut anzukommen. Hertha hat eine sehr große Zielgruppe, da kann nicht jeder Fan von jeder Aktion angesprochen werden. So lange man mit solchen Aktionen potenzielle neue Fans für sich gewinnen kann, passt das doch, oder?


Freddie
27. Februar 2018 um 9:46  |  640806

@jack

Stimme dir da zu.
@heiligenseer aber auch ?
Gibt aber noch andere Shows.
In Hamburg: da muss sich der Ältestenrat mit der PräsiWahl beschäftigen.
Dort ist nämlich Formfehler begangen worden dergestalt, dass die neu gewählten Mitglieder vom Versammlungsleiter nicht einzeln gefragt worden, ob sie denn die Wahl annehmen.
Nun ist das Ergebnis offiziell angefochten worden.
#Popcorn


27. Februar 2018 um 10:00  |  640807

Ich bin in Sachen Carpool Karaoke bei @jack.
Die Show mit James Corden ist großartig, das Hertha-Gewese darum einfach nur billiger Abklatsch.

Wenn so etwas bei einer gewissen Zielgruppe ankommt…puuh…ähm…


Jack Bauer
27. Februar 2018 um 10:03  |  640809

@heiligenseer:

Wenn das anderen gefällt und seine Zielgruppe findet, in Ordnung. Aber zum einen sind die YouTube Zahlen immer noch verschwindend gering in Anbetracht dessen, was für ein Aufwand da betrieben wird, zum anderen ist das was auf YouTube Anerkennung findet und erfolgreich ist oft schlimmer als jede RTL2 Scripted Reality Show.

Aber ja, wenn Hertha dadurch junge Leute gewinnt: super! Nur merken wir seit ca. 2 Jahren, dass trotz knapp 340.000 Twitter Follower und positiver YouTube Kommentare das Stadion immer leerer statt voller wird.
Da bringen mir auch 300 Daumen nach oben bei YouTube nicht viel.


Traumtänzer
27. Februar 2018 um 10:03  |  640810

@Jack Bauer
Meine Mucke ist das auch nicht unbedingt, aber ich finde, der Lazaro ist schon eine „coole Sau“ und das ist doch total nett gemacht in dem Video. Wir sind vermutlich nicht mehr die Zielgruppe! So musste das sehen. Hertha muss und will die Jugend erreichen, zudem atmet das Video ja auch etwas Berlin (wenngleich am Ende natürlich auch stark „westendig“) durch die Stadtrundfahrt. Man muss das Gesamtkunstwerk sehen. Also, da bleiben wir doch ganz locker bei?!


Jack Bauer
27. Februar 2018 um 10:08  |  640812

… Im Übrigen weigere ich mich ja strikt dagegen, mit 27 nicht mehr als Jugend angesehen zu werden 😉


heiligenseer
27. Februar 2018 um 10:14  |  640814

@Jack: Ist der Erfolg solcher Aktionen ausschließlich daran zu messen, wie viele Fans ins Stadion kommen? Der Stadionauslastung hat doch immer weniger relevanz. Vielleicht schauen diese neuen Fans die Spiele nur am heimischen Bildschirm an, da ihnen für ein Stadionerlebnis zu viel Zeit drauf geht, die sie gerne lieber mit anderen Aktivitäten füllen. Sind Zahlen bekannt, wie sich das Merchandising in den letzen Jahren entwickelt hat? Alles immer an der Stadionauslastung zu messen, ist mir zu einfach.

Sind dir genaue Zahlen bekannt, wie viel der Aufwand bei Twitter und Youtube dem Verein kostet?


Opa
27. Februar 2018 um 10:27  |  640815

@heiligenseer: Das wird doch alles per neuen Schulden Crowdlending finanziert 😉


Jack Bauer
27. Februar 2018 um 10:37  |  640816

@Heiligenseer:

Es wurde ja ausdrücklich von Preetz als Ziel genannt, dass man damit mehr junge Zuschauer ins Stadion locken will. Wenn ich nicht völlig falsch liege, war seine Aussage damals, dass man konstatieren muss, dass egal ob Platz 16 oder Platz 6 der Zuschauerschnitt relativ konstant bleibt (ein Zustand über den man sich aktuell freuen könnte). Auch sei man bei den jungen, hippen Leuten in der Stadt bisher nicht angekommen. Man wolle Hertha mehr im Bewusstsein der Stadt verankern. Auch zugezogene für Hertha gewinnen.Um das zu schaffen, hat man Geld in die Hand genommen. Keuter von Twitter geholt, 1 Mio gesammelt, äähh „gecrowdlendet“, eine Kampagne mit JvM gestartet die leider (!) inhaltlich größtenteils an Hertha und Stadt vorbeigesegelt ist (Anbiederung an Hipster und Zugezogene, welche mit Hertha noch nie was anfangen konnten und auch jetzt nicht können, merkwürdige Fokussierung auf die Start-Up-Szene), HerthaTV aufgepimpt (Moderatoren, Cutter, Rechte an Bundesligaspielen zur Zweitverwertung, GEMA Rechte – nein, ich hab keine genauen Zahlen. Aber ich weiß, dass 28.000 Abonnenten und ca. 2-4.000 Klicks pro Video gar nichts sind für YouTube Verhältnisse).
Gemessen an diesem Aufwand und den Zielen, die Hertha vorher genannt hat, sehe ich die Digitalisierungsoffensive aktuell als Schuss in den Ofen an.

Ich sage nicht, dass man gar nichts machen sollte. Ich finde es grundsätzlich gut, dass Hertha auf YouTube, Twitter, Snapchat und co vertreten ist. Ich mag auch die selbstironischen Anflüge. Was mich massiv stört, ist die Anbiederei. Egal ob das jetzt die Fokussierung auf die falsche Zielgruppe ist, ob das peinliche Ibrahimovic Anwerbe Versuche sind, die Lufthansa Nummer, „schnell noch Fan werden bevor es jeder ist“, „Berlins größte Kick-Off-Event“ und und und.
Es kommt mir vor wie der permanente Versuch Trends hinterher zu rennen. Das wirkt auf Dauer nicht hip und cool sondern massiv verzweifelt und zuweilen auch peinlich. Angesichts des Aufwands, den ich logischerweise nicht genau beziffern kann, finde ich das – gelinde gesagt – mau.


27. Februar 2018 um 10:41  |  640817

Dann wird es Zeit, dass Hertha in Sachen Crowdlending nochmal nachlegt.

Eine Saison ohne digitale Fan-Anleihe kann ich nicht ernst nehmen.


Opa
27. Februar 2018 um 10:42  |  640818

Arne Maier
Achtung Fußball: Hat nun offiziell unterschrieben. So sehr ich mich freue, dass er uns erhalten bleibt, so sehr halte ich mich mit einer Bewertung zurück, bevor ich nicht näheres zu den Konditionen weiß.

Max Meyer
Achtung nochmal Fußball: Hatten wir Max Meyer schon, der angeblich ein Angebot über einen Vertrag mit 5,5 Mio € (!) Gehalt p.a. von Schlacke abgelehnt haben soll? Bei einem Vierjahresvertrag sind das 20 Mio. € und im spezieklen Fall dürfte auch noch ein Handgeld oben drauf kommen, da sein Vertrag ja ausläuft. Mir soll es einerseits recht sein, wenn Schlacke da leer ausgeht, aber es ist schon abartig, was ein 22jähriger Spieler für Börsen aufrufen kann. Das System ist krank.


Knipper1892
27. Februar 2018 um 10:42  |  640819

mir gefällt das Video.
Und die Unterschrift von Arne! ?


Opa
27. Februar 2018 um 10:43  |  640820

Jack Bauer
27. Februar 2018 um 10:45  |  640821

Dass Arne Maier verlängert hat, ist natürlich gut. Ohne genaue Infos, speziell betreffs einer Ausstiegsklausel, ist das aber schwer zu beurteilen. Ich hoffe man hat auch mit ihm eine Lösung ohne Klausel gefunden, aber der Verabredung, dass man bei entsprechender Entwicklung und einem sehr guten Angebot ihm keine Steine in den Weg legen wird (siehe Brooks).


Kamikater
27. Februar 2018 um 10:48  |  640822

@Zuschauerrückgang
Habe gerade in der MoPo den Artikel gefunden, in dem es um rückläufige Touristenzahlen in Berlin durch die Air Berlin Pleite geht. Inwieweit sich das auch als zusätzlicher Rückgang auf unsere Zuschauerzahlen im Stadion auswirkt, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber es wird schon Einiges ausmachen. Anbei dazu die Grafik:

https://www.morgenpost.de/bin/bmo-213558523.jpg

@Maier
Gut, dass er verlängert hat.

@Podcast
Genieße ich gerade.

@opa
Faktencheck: 4×5,5=22


ahoi!
27. Februar 2018 um 11:09  |  640823

tja. mein sohn ist 18, lebt aktuell nicht mehr in berlin und freut sich über die präsenz von hertha in den einschlägigen netzwerken, weil er so auch weiterhin gut in verbindung mit seinem heimatverein bleiben kann. finde das gemotze an klickzahlen, keuter und .co daher etwas übertrieben und bin bei @heiligenseer (wer hätte das gedacht… ;- ) ) letzendlich geht es doch nur um identifikation, „kundenbindung“ (wenn man so will)

by the way: hat wirklich niemand eine antwort auf meine frage von 22:31? es ging um eine einschätzung von pronichev…


27. Februar 2018 um 11:20  |  640825

ahoi!
27. Februar 2018 um 11:09 | 640823

Nur soviel:

Wenn man liest, dass der Berater Jörg Neubauer ist, dann weiß man ja, warum der Junge nach seiner Odyssee über Zenit und Schalke wieder bei Hertha gelandet ist.


ahoi!
27. Februar 2018 um 11:25  |  640826

zu den klickzahlen noch. habe eben auf FB mal nachgeschaut. da wurde die meldung über arnes vertragsverlängerung vor 50 minuten publiziert. hat schon rund 640 likes, wurde 45 geteilt und das video dazu bereits 4700 mal geschaut. nicht so schlecht… 😉

jipp @exil: nur wie steht es um seine aktuelle form?


blauball
27. Februar 2018 um 11:30  |  640827

Das ganze social media-Brimborium bei jeder Vereinsnews ist vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack. Ist aber moderner, besser, als die Medienarbeit vor Keuter. Unser Image hat sich seitdem sehr positiv verändert. Passt zur Stadt, zur jungen Mannschaft, zum jungen Trainer. Wobei wir bei Arne Maier wären. Diese Generation organisiert ihr Leben übers Handy.


ahoi!
27. Februar 2018 um 11:30  |  640828

maier: jetzt sind es schon über 5100 videoaufrufe…


Bussi
27. Februar 2018 um 11:37  |  640830

5.970x geschaut ?


fearless!
27. Februar 2018 um 11:40  |  640831

BZ berichtet von einer Laufzeit bis 2022 OHNE Klausel! Super Job Herr Preetz 😀

Quelle: https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/offiziell-hertha-verlaengert-mit-talent-arne-maier


Bussi
27. Februar 2018 um 11:41  |  640832

Opa
27. Februar 2018 um 11:42  |  640833

Social Networks – Daumen hoch oder Daumen runter?
Achtung, kein Fußball, aber Hertha: Ich glaube kaum, dass man das mit den Klickzahlen und dem Zuschauerschwund zwingend in Verbindung bringen muss. Ich glaube auch nicht, dass das zwingend miteinander in Konkurrenz steht. Ich schätze es auch als regelmäßiger Stadionbesucher, per Twitter auf dem Laufenden gehalten zu werden. Was man aber kritisieren kann, ist, dass sich viele „Ältere“ nicht mitgenommen fühlen von den Kampagnen, was nicht nur daran liegt, dass sie soziale Medien anders oder gar nicht benutzen, sondern daran, dass es schwierig ist, bei Hertha „Nestwärme“ entstehen zu lassen, während man sich andererseits beinahe aufdringlich bei einem Publikum anbiedert, welches niemals nachhaltig Sympathien für Hertha entwickeln wird.

Das ist ein gefährliches Spiel und mir fallen dazu zwei Edmund Stoiber Zitate ein:

1. Everybody’s darling ist bald everybody’s Depp!

und

2. Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran

Bei den leeren Versprechungen fällt mir dann wieder Crowdlending ein. Passend dazu könnte man Krautlende (ein in Wirsing gewickeltes Stück Schweinelende) servieren. Als Dessert passt dazu jede Menge Keuter- Kaiser-schmarrn. Alles zubereitet auf Stoiberscher „gludernder Lot“. Mahlzeit.


pathe
27. Februar 2018 um 11:42  |  640834

Sehr erfreulich, die Vertragsverlängerung mit Arne Maier!

Langfristig wird ja wohl bis 2022 oder 2023 bedeuten, ähnlich wie bei Stark und Platte. An eine Ausstiegsklausel glaube ich nicht, die hat es ja z. B. bei Brooks auch nicht gegeben.

Vielleicht wird @Uwe Bremer ja – wie bei Pekarik – „die Jahreszahl mal nennen, wenn es im Zusammenhang Sinn macht.“ 😀


Bussi
27. Februar 2018 um 11:50  |  640835

@pathe, aus dem BZ-Link oben:
„Maier bis 2022 unter Vertrag – die Hertha-Fans dürften begeistert sein. Doch es gibt noch einen Grund, der die Berliner Anhänger jubeln lassen dürfte: Wie B.Z. erfuhr, hat Maier auf eine Ausstiegsklausel verzichtet. Warum? Er glaubt an den eingeschlagenen Weg mit den jungen Talenten.“


pathe
27. Februar 2018 um 11:52  |  640836

@Bussi
Habe ich jetzt auch gelesen. Wenn das stimmt, lag ich ja mit meiner Einschätzung ziemlich richtig.


Traumtänzer
27. Februar 2018 um 11:53  |  640837

@Jack Bauer
Ich ziehe den Mea-culpa-Joker! 😉


Stiller
27. Februar 2018 um 12:03  |  640838

Legenden – Was man weiß und was man wissen sollte:

Internetnutzung durch Menschen ab dem 65. Lebensjahr laut Statistischem Bundesamt (2016):

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Internetnutzung-Immer-mehr-aeltere-Menschen-in-Deutschland-betreten-Neuland-3549883.html

Die Zahlen sind stark steigend. Dass – sagen wir mal – die User ab 85 den Schnitt stark senken werden, kann man sich selbst überlegen …


Jack Bauer
27. Februar 2018 um 12:31  |  640839

Um nicht nur zu meckern:
Das Video auf HerthaTV mit Dimitri finde ich großartig!!!


Better Energy
27. Februar 2018 um 12:38  |  640840

@ubremer

Nachdem ich dich letztes Mal solange warten ließ, hier das Thema dieses Jahres :

http://hb98.de/die-zukunft-des-fussballs-beginnt-jetzt-und-wir-muessen-sie-gestalten/

Gemeinsamer Aufruf der Profans und BAFF. Und ist das auch ein Thema der nächsten MV?


fechibaby
27. Februar 2018 um 12:56  |  640841

@Opa 26. Februar 2018 um 17:50

„DER REKORDMEISTERBESIEGER VON DER SPREE!“

Soweit mir bekannt ist, spielte Hertha am Samstag 0:0
in München.
Also Unentschieden.
Es wurde niemand besiegt.


27. Februar 2018 um 13:13  |  640842

Better Energy
27. Februar 2018 um 12:38 | 640840

Da ja Fragen stellen im Vorfred noch einmal selbsterklärend als für gut benannt wurde, hätte ich angesichts folgender Passage eine an den selbsternannten Pressesprecher der Fan-Szene:

„Dass dadurch auch Eintrittspreise steigen oder Trikotfarben den Hauptsponsoren angepasst werden ist so klar wie die damit verbundenen Veränderungen für die Fanszenen, die oft beschworene Fankultur und das soziale Mengengefüge im Stadion. “

Bei wie vielen Klubs, die „feindlich“ übernommen wurden, wurden die Trikotfarben den Hauptsponsoren angepasst?


Jack Bauer
27. Februar 2018 um 13:19  |  640843

@Exil:
Austria Salzburg zu Red Bull Salzburg war wohl eins der krassesten Beispiele. In Cardiff wollten die malaysischen Eigentümer Vereinsfarben und Wappen ändern.

Apropos Wappen:
https://sports.vice.com/de/article/wnv59x/britische-fuballvereine-ndern-andauernd-ihre-wappen


27. Februar 2018 um 13:31  |  640844

Jack Bauer
27. Februar 2018 um 13:19 | 640843

Wir müssen jetzt nicht über den Unterschied zwischen Hauptsponsor und Anteilseigner reden, oder? 😉

Das sind dann eben die kleinen, strategischen Fehler, die auf dem Weg zum Ernstnehmen gemacht werden, wenn mehr als Knall und Remmidemmi kommen soll.

Aber BE wird mir sicher wieder mit Unwissenheit kommen.
Oder mit Artikel 5 GG.
Warten wir es ab…


Jack Bauer
27. Februar 2018 um 13:35  |  640845

Ergänzend:
Vincent Tan, der Eigentümer von Cardiff City, wollte nicht nur Logo und Farben ändern, er tat es auch. Cardiff spielte fortan mit einem Drachen statt einem Vogel auf der Brust und in der Farbe Rot statt Blau. Begründung: Eigene Präferenz und die Farbe Rot habe in Asien einen besseren Ruf als Blau.
Nach anhaltenden Protesten wurde im Jahr 2015 wieder auf blau und eine Vogel/Drachen-Mischung gesetzt.

Aber hey: dafür hat man auch ein Jahr erste Liga gespielt (wo man direkt wieder abgestiegen ist).
Wenn sich das nicht gelohnt hat, weiß ich auch nicht.

@Exil:
Gut, ich gehe in dem Fall davon aus, dass Anteilseigner gemeint waren. Aber zum einen sind bei Red Bull oder den Kataris die Übergänge da ja auch sehr fließend und zum anderen ist es für den Fan ja nun relativ egal, ob ein Asiate als Anteilseigner die Farbe rot durchdrücken will, oder Coca Cola als Hauptsponsor.


Jack Bauer
27. Februar 2018 um 13:43  |  640846

Der deutsche Fußball aus Sicht der Engländer – und der englische aus Sicht der Deutschen:

http://m.spiegel.de/sport/fussball/fussball-warum-britische-fans-die-bundesliga-verehren-a-1195221.html


backstreets29
27. Februar 2018 um 16:43  |  640854

Die Verlängerung mit Maier finde ich uneingeschränkt positiv.
Ohne Ausstiegsklausel? Noch besser.
Hertha ist Ausbildungsverein und wird sich das bei Maier ebenso wie bei Brooks fürstlich entlohnen lassen.
Das ist ein steiniger Weg mit vielen Variablen, aber aus Hertha Sicht der einzig gangbare Weg.

Hertha ist ausserdem in der glücklichen Lage, mit M;ittelstädt, Torunarigha, Lazaro noch weitere Diamanten im Feuer zu haben.
Jetzt liegt es aber auch an den Altgedienten, Weiser, Plattenhardt, Ibisevic, Lusti, Schelle, Darida usw alles abzurufen um das Maximum herauszuholen.
Das ist genau die Stabilität, die noch fehlt.

Podcasts ohne die Behandlung von Sinan Kurt kann ich nicht ernst nehmen 🙂

Gefühlt hat sich Julian Schieber nach 2 schweren Knieverletzungen schneller in Form gebracht, als Kurt in 2 Jahren….sehr scahde


Kamikater
27. Februar 2018 um 17:07  |  640855

Absolut super, die Vertragsverlängerung vom Maier! Das ist auch für andere ein Signal im Club.


Blauer Montag
27. Februar 2018 um 17:13  |  640857

backstreets29
27. Februar 2018 um 17:30  |  640859

wo ist der Fehler?


27. Februar 2018 um 17:36  |  640860

@backs

In der Überschrift.
Nennt man Erbsenzählerei, während man mir boshafte Faktenhuberei nachsagt… nun ja…


Etebaer
27. Februar 2018 um 17:39  |  640861

Schönes Zeichen, die VV, wunderbar!

Auf Hertha!

PS: Für Schalke empfehle ich Friesen-Klöten!


backstreets29
27. Februar 2018 um 17:45  |  640862

ok…das hab ich übersehen….ich halt mich ans Inhaltliche

Wer davon keine Ahnung hat hängt sich an sowas auf


Kamikater
27. Februar 2018 um 18:13  |  640863

http://www.weltfussball.de/news/_n3098437_/uefa-beschliesst-neue-champions-league-anstosszeiten/

18:55 Uhr und 21:00 Uhr sind die neuen Anstosszeiten für die CL.

Endspiel CL 2019 ist in Madrid (lieber Madrid als immer zu zweit).
Endspiel EL 2019 ist in Baku.


U.Kliemann
27. Februar 2018 um 18:48  |  640864

Wenn M. P. das ohne Ausstiegsklausel hinbekommen
hat,3mal Daumen hoch. Dürfte dann auf eine
frei verhandelbare Ablöse wie bei Brooks hinaus-
laufen . So ab 50 Millionen aufwärts.
P.S.: Schon wieder den Smily nicht gesetzt.

Anzeige