Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 13.3.2018

Paradiesische Zustände

(sst) – Hallo Herthaner, am Dienstagnachmittag startete fast schon traditionell die neue Trainingswoche für die Profis. Die freie Zeit nach dem Wochenende hatten einige anscheinend für einen Friseurbesuch genutzt. Sinan Kurt kam recht windschnittig daher, Maxi Mittelstädt auch. Kurz rasiert waren die Seiten. Am radikalsten fiel der neue Look bei Sidney Friede aus, der sich komplett von seinem wallenden Haupthaar trennte und mit luftigem Kurzhaarschnitt von weitem glatt als der jüngere Bruder von Chinedu Ede durchging.

Ede kickt inzwischen in der Regionalliga

Wer von euch erinnert sich noch an Chine? In der B und A-Jugend galt er einst als ganz großes Talent, das Versprechen konnte er bei den Profis aber nie so ganz einlösen. Später zog es ihn in den Berliner Südwesten Südosten zu Union, inzwischen lässt er wie einige andere auch seine Karriere bei der VSG Altglienicke ausklingen. Regionalliga auf Kunstrasen, nicht unbedingt der Traum aller profilädierten Knochen, dafür aber nicht ganz so schlecht entlohnt, wie man hört.

Keine Verletzten nach dem Freiburg-Spiel

Wie dem auch sei. Friede war einer von 23 Feldspielern, die Dardai am Dienstag zur Verfügung standen. Paradiesische Zustände am Schenckendorffplatz. Niemand war verletzt, niemand fehlte. Ein komplett gesunder Kader nach einem Bundesligaspiel, das hat Seltenheitswert.

Tore ohne Gegenwehr

Nach dem vierten Spiel infolge ohne eigenen Treffer legte Dardai viel Wert auf Abschlüsse. Auf kleinem Spielfeld baute er immer wieder Sequenzen ein, bei denen sich beide Mannschaften zeitgleich und ohne Gegenwehr zum gegnerischen Tor hin kombinierten. Logisch das der Ball am Ende dieser Form im Tor lag. Das Netz zappelte, ein Gefühl, das den Spielern sicher guttun wird. Wie sagte Karim Rekik jüngst: „Fußball wird zu 50 Prozent mit dem Kopf gespielt.“

Dardai redete viel, immer wieder animierte er seine Spieler. Nach dem Training sagte er: „Wir haben versucht, mehr Vertikalität rein zu bringen. Das hat mir zuletzt gefehlt.“

Nachwuchs ist Nachwuchs, Profis sind Profis

Herthas Trainer äußerte sich auch zum seinem neuen Kollegen Christian Titz, seit Montag Trainer beim Hamburger SV und am kommenden Sonnabend Dardais Gegenüber. „Wenn ein neuer Trainer kommt, herrscht immer Euphorie. Aber wir sind vorbereitet.“ Dardai, der einst selbst vom Nachwuchsbereich zum Trainer der Profis befördert wurde, weiß um die Schwierigkeit dieses Wechsels. „Nachwuchs ist Nachwuchs und Profis sind Profis.“ Soll heißen, Experimente oder Fehler werden in der Bundesliga ganz anders bestraft. Pal Dardai hat in dieser Hinsicht seine Erfahrungen schon gemacht.

Lazaro und Maier auf Reisen

Mittlerweile landen die ersten Einladungen für die Länderspiele an: So wurde Valentino Lazaro berufen für die Nationalmannschaft von Österreich. Die bestreitet Freundschaftsspiele gegen die Slowakei und Luxemburg. Bei der deutschen U19-Nationalmannschaft wurden Florian Baak und Arne Maier nominiert, auf Abruf steht Palko Dardai. Der Nachwuchs spielt in der EM-Qualifikation gegen Schottland, Norwegen und die Niederlande.

Training ist am Mittwoch um 10 Uhr auf dem Schenkendorffplatz und um 15 Uhr in der Halle


195
Kommentare

Ursula
13. März 2018 um 17:42  |  642834

Gold!


fechibaby
13. März 2018 um 17:45  |  642835

Ho!


Ursula
13. März 2018 um 17:45  |  642836

Übrigens bin ich immer noch überrascht
über die Themen der letzten Tage…

…wir bräuchten EINEN Mittelfeldler und
die Welt wäre Ordnung!?

Mindestens ZWEI, weil alternativ zu
schlechterer Form des Einen, Verletzung,
Sperre etc., denn…

…„Eine Schwalbe macht eben keinen
Sommer,“ so kein Gündogan oder auch
Messi, so gar beide zusammen könnten
bei Hertha in der Offensive absolut nichts
bewegen, wenn die Philosophie von Pal
Dardai eben nicht „offensiv“ ausgelegt ist!

Diese Mannschaft hat wenig verinnerlicht,
mit Sicherheit aber die defensive (bewusst
nicht destruktive!) Grundeinstellung…

…und um DIE wieder herauszubekommen,
würde selbst ein Klasse-Trainer mit größter
Mühewaltung agieren müssen!

Dieses Kollektiv wurde über Jahre geformt
und dieses so gar mit unterschiedlichen
Spielern, also „festgemauert in der Erden“…

Nächtle!


Carsten
13. März 2018 um 18:25  |  642839

HE!
Hertha BSC!
Der Meister von der Spree!
Wichtig wird die Einstellung gegen den HSV sein, und das wir alles geben, und da ist es auch völlig egal wer da als Trainer gerade tätig ist.


Blauer Montag
13. März 2018 um 18:29  |  642840

Ich habe diesen Gedanken weiter verfolgt bei der Betrachtung der Leistungsdaten der Spieler.

hurdiegerdie
13. März 2018 um 11:55 | 642795
…… Maße der zentralen Tendenz wie der Mittelwert haben nur bei unimodalen, recht symetrischen Verteilungen eine Aussagekraft. Herthas Altersverteilung ist eher bimodal, so dass der Mittelwert eigentlich niemanden im Kader richtig trifft.

https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/leistungsdaten/verein/44/reldata/%262017/plus/1

Dort sind 32 Spieler genannt, als Jüngster Julius Kade mit 18 Jahren, als Ältester Vedad Ibisevic mit 33 Jahren.
Den Median in der nach Alter geordneten Reihe bildet Davie Selke mit 23 Jahren. 4 Spieler haben die Altersangabe 23, ebenso 4 Spieler die Altersangabe 19 Jahre.
Die jungen Spieler einschließlich Selke erreichten bis dato 160 Einsätze und 11.290 Spielminuten.
Die Spieler von Mitch Weiser an im Alter aufwärts kamen in 305 Spielen zum Einsatz und erreichten 22.233 Spielminuten.

Haraguchi, Langkamp und Stocker haben im Januar den Verein verlassen. Wenn ich deren Einsätze subtrahiere, hat trotzdem noch der ältere Teil der Spielerreihe mehr Einsätze.

Berechnungen ohne Gewähr.


vanitio
13. März 2018 um 18:31  |  642841

Weiser verhandelt angeblich mit Leverkusen.
Lt.Bildzeitung.


backstreets29
13. März 2018 um 18:32  |  642842

Was bekommt man denn für einen Weiser? Und wie lang hat der noch Vertrag?


Blauer Montag
13. März 2018 um 18:34  |  642843

Bis 2020 backss29, sofern die Angaben bei tm.de stimmen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. März 2018 um 18:35  |  642844

@Weiser

hatte seinen Vertrag bei Hertha verlängert bis 2020


backstreets29
13. März 2018 um 18:37  |  642846

2 Jahr Vertrag….23 Jahre…da sollten wir doch so um die 25 Mio abgreifen können, oder?


Freddie
13. März 2018 um 18:38  |  642848

Backss
Seh ich auch so. Weniger als bei Brooks kann es kaum sein.

Ach herrje, Opas Stalkerin ist wieder da.


backstreets29
13. März 2018 um 18:45  |  642850

Biste bei ihm abgeblitzt, Susanne?


13. März 2018 um 18:45  |  642851

Weiser hat bestimmt eine Ausstiegsklausel.
Befürchte ich ?


Colossus
13. März 2018 um 18:46  |  642852

Welcher Weiser? Der von 2017? Schade.Der von 2018? Relativ wurscht.


13. März 2018 um 18:48  |  642853

Wer weiß wie der von 2019 ist oder wird ?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. März 2018 um 18:49  |  642854

@Weiser

in dem BILD-Text ist die Rede von einer Ausstiegsklausel, Größenordnung 12 bis 13 Mio. Euro


backstreets29
13. März 2018 um 18:50  |  642855

das ist ja doof….dafür werden wir den Younes nicht kriegen, oder?


13. März 2018 um 18:50  |  642856

Was sage ich!


Robbi030
13. März 2018 um 18:52  |  642857

#Selbstüberschätzung: Regäsel ist dann mal vereinslos, ….


13. März 2018 um 18:52  |  642858

Für 13 Mio können wir Esswein an den DLV verkaufen aber nicht Grete an LEV!
Aber ich glaube das auch nicht!
Der Michael kann doch so toll verhandeln.


backstreets29
13. März 2018 um 18:53  |  642859

Seppel……bei einer Frage musst du ein Fragezeichen setzen
😉


13. März 2018 um 18:56  |  642860

Danke für die Info ?


pathe
13. März 2018 um 18:57  |  642861

@Uwe Bremer

Weiß die BILD da mehr als ihr von der Morgenpost?

Wenn Leverkusen Weiser haben will und die die Ausstiegsklausel bedienen, wird er wohl gehen. Er sagte doch letztens, es sei sein Ziel CL zu spielen. Das wird er dort wohl können.


heiligenseer
13. März 2018 um 19:01  |  642862

Die BILD war ja auch mal der Meinung, dass es im aktuellen Vertrag Weisers keine Ausstiegsklausel gibt: https://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/neuer-vertrag-fuer-weiser-47518314.bild.html


13. März 2018 um 19:04  |  642863

Sollte (!) Weiser wechseln, wäre das für mich eine Katastrophe! Das würde etwas mit den anderen Jungen machen. Geht er für 25 Millionen könnte man die „Jugendlücke“ adäquat ersetzen, so aber?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. März 2018 um 19:07  |  642864

@pathe

verstehe Deine Frage nicht. Du hast gestern (Montag) in der Morgenpost u.a. gelesen, dass Mitchell Weiser gern Champions League spielen will. Die Chance, dass in der kommenden Saison mit Hertha BSC zu realsieren, ist, sagen wir, nicht sooo groß …

Ich stelle mir ja andere Fragen nach der Lektüre eines solchen Textes:

Dort bestätigen sowohl Jonas Boldt als auch Weiser, dass es ein solches Treffen gegeben habe.
Erinnern wir uns noch an die mehrfachen Aussagen von Trainer Dardai im Februar und März, warum er zuletzt auf der rechten Seite Esswein und Leckie aufgeboten hat: Weil Weiser (zu jenen Zeitpunkten) nicht so weit war. Und dass Weiser sich nach seiner Einwechslung (war es gegen Mainz?) auch nicht aufgedrängt habe.

Da lese ich doch die Veröffentlichung solcher Infos als:

Trainer, ich kann auch anders.

Ob es so war oder nicht – ich weiß es nicht. Was bleibt, ist die Frage: Was würdet Ihr als Hertha-Trainer in den verbleibenden acht Saison-Spielen machen:

A) nach Leistung aufstellen. Und wenn Weiser der Beste ist, spielt er.

B) die Zukunft planen: Ab sofort auf der rechten Seite jene Spieler aufbieten, die dort in einer Nach-Weiser-Ära spielen würden. Weiser in den Kader berufen – und einwechseln, falls es das Resultat verlangt

C) so tun, als ob nix wäre


backstreets29
13. März 2018 um 19:10  |  642865

Pathe fragt, ob die BILD mehr Infos hat, als die MoPo.

Weil die BILD darüber berichtet hat, aber in der MoPo das kein Thema war.
Weder hier, noch im Podcast, noch in der Zeitung.


Colossus
13. März 2018 um 19:13  |  642866

Vorallem hinsichtlich der Ausstiegsklausel….


pathe
13. März 2018 um 19:18  |  642867

@Uwe Bremer

Meine Frage bezog sich einzig auf das Vorhandensein (oder nicht) einer Ausstiegsklausel.


13. März 2018 um 19:21  |  642868

@bremer..ich wäre bei A


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 19:23  |  642869

@pathe

Wem glaubt man mehr?
Einer Zeitung, die wie von @heiligenseer erst von „keiner AK“ und dann doch von „AK in Höhe von xy Mio“ schreibt oder einem Blatt, das erstmal in Ruhe die Fakten sortiert?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. März 2018 um 19:31  |  642870

@Ausstiegsklausel

die Frage ist, auf welchen Text Du Dich beziehst: Auf den, in dem es heißt, es gibt keine Ausstiegsklausel bei Weiser. Oder auf den, in dem es heißt, es gibt doch eine Ausstiegsklausel?

Mich hat das bisher nicht interessiert … aber wenn ich Weiser-Berater wäre, hätte ich darauf gedrängt, dass es eine solche Klausel im Vertrag gibt.
Bin mir nicht sicher: Meine, dass es im ersten Vertrag (als Weiser von den Bayern gekommen war), eine Klausel mit einer niedrigeren Ablöse gab (7 Mio.?). Wenn die im zweiten Vertrag im August 2016 ordentlich aufgestockt worden ist … möglich, dass beide Seiten damit d’accord waren.

Ungeachtet dieser Überlegungen, bleibt die Frage, wie Hertha mit solcher einer Veröffentlichung umgehen wird (siehe 19:07 Uhr)


Carsten
13. März 2018 um 19:40  |  642871

@Uwe,
Ich bin für A da ich immer noch optimistisch bin das da in Richtung EL etwas gehen kann, und wenn er der ausschlaggebende Spieler dafür ist, dann bitte leg los Grete. Ansonsten Reisende soll Hertha nicht aufhalten und wer weiß ob Herr Preetz nicht auch eine Alternative im Köcher hat für 12-13 Millionen. Das wird uns auch in nächster Zeit möglicherweise treffen das der eine oder andere junge Spieler woanders hin möchte.


Colossus
13. März 2018 um 19:41  |  642872

Die Art und Weise mit welcher damit an die Öffentlichkeit gegangen wird ist erstaunlich offensiv und lässt den Schluss zu, dass das mehr als nur ein vages Gedankenspiel ist.
Dass solch ein Fall ( ein mutmaßlicher Leistungsträger wechselt ohne unbedingten Wunsch des Vereins) einen Verein wie Hertha irgendwann wieder trifft , war ohnehin klar.Eigentlich kann man glücklich sein derart lange ohne diesen ausgekommen zu sein. Bleibe aber dabei: DIESER weiser im Jahr 2018 ist zu ersetzen. Aber nicht von Esswein oder Leckie.


Paddy
13. März 2018 um 19:47  |  642873

@ub entspricht es denn der Wahrheit, dass Tedi als neuer Hauptsponsor in den Startlöchern steht und mit b@h nicht mehr verhandelt wird?
laut BZ ist alles fix


Blauer Montag
13. März 2018 um 19:54  |  642874

Die Leistungsdaten der Spieler habe ich bereits verlinkt am 13. März 2018 um 18:29 ub.
https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/leistungsdaten/verein/44/reldata/%262017/plus/1

Mitch Weiser war allein in dieser Saison in 27 Einsätzen für Hertha in insgesamt 2.216′ unterwegs. In meinen Augen ein Ausdruck der Wertschätzung durch TR Dárdai. Mehr Spielminuten als Mitch haben nur Rune (2.340′) und Marvin (2.790′).

Ich möchte Mitch in Herthas Spiel nicht missen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. März 2018 um 19:55  |  642875

@paddy

ja, mit einem Tag Verspätung hast Du am Dienstag sehr, sehr ähnliche Informationen gelesen, wie ich sie am Montag in der Morgenpost geschrieben habe: dort war zu lesen:

Neuer Brustsponsor

Dass Hertha noch längst nicht als Premium-Klub wahrgenommen wird, zeigt sich auch im wirtschaftlichen Bereich. Nach drei Jahren läuft zum 30. Juni der Vertrag von Wettanbieter bet-at-home als Hauptsponsor aus. Auch wenn das Online-Unternehmen mit Firmensitzen in Düsseldorf, Linz/Österreich und Malta gern weitermachen wollte, wird es einen Wechsel geben. Die Spatzen pfeifen es von den Hertha-Dächern: Neuer Brustsponsor wird der bisherige Ärmel-Sponsor Tedi. Die gute Nachricht für Herthas Finanzchef Schiller: Der neue Vertrag soll noch einmal höher dotiert sein als der bisher schon ordentliche ­Kontrakt mit dem Wettanbieter. Der hat Hertha dem Vernehmen nach pro Saison sechs Millionen Euro garantiert.

Quelle: Morgenpost – hier


Stocki
13. März 2018 um 19:57  |  642876

Leistung auf und neben dem Platz zählt. 20 Minuten Leistung sind zu wenig.
Wenn Weiser keine Lust mehr hat, ist er doch eh verletzt oder wie man das dann nennt.
Weiser soll wechseln, hoffentlich passt die Ablöse. Gelsenkirchen ist doch auch eine Option.
In Summe: A
Gruß, Stocki


Carsten
13. März 2018 um 20:00  |  642877

Paddy
13. März 2018 um 20:08  |  642878

@ub ja, da hatte ich Gestern einfach zu schnell überflogen, da es nur für mich allerdings nach einer weiteren Option klang und noch nicht durch ist, dann hatte ich es in den falschen Zusammenhang gebracht bzw. diesen nicht hergestellt…
Danke für die schnelle Antwort

nun zum Thema Weiser, da kann ich den Jungen ganz Gut verstehen, da er wie schon viele Vorredner (-schreiber) erwähnt hatten, dass Weiser nächste Saison in der CL spielen will und somit Hertha gar keine Option darstellt.

…wir sind zum Aus- und Weiterbildungsverein geworden, keine neue Idee von uns alleine, aber so kann man eben schnellstmöglich mit „geringem Einsatz“ einen größeren Ertrag generieren, wenn andere „potentere Vereine“ auf unsere „Diamanten“ aufmerksam werden… bzw. deren Spieler bei uns parken, wie es bei Allan der Fall war und auf den dann nächsten Schritt des Spielers hoffen


13. März 2018 um 20:10  |  642879

Zum Thema Einschätzung der Hertha
(war bereits schon einmal online) und bezogen
auf die Einschätzung @Uschi 17:45
hier noch einmal die Expertise von einem Trainer
Streich, den viele wertschätzen. Wenn das kein Müll
war vor dem Spiel, ist das ein schönes Bsp. was Hertha
aktuell ausmacht.

https://youtu.be/8gkkW31e2iI


heiligenseer
13. März 2018 um 20:10  |  642880

Kann man es Weiser verübeln, dass er sich einen neuen Verein sucht? Er wird auf unsere Spielweise einfach keine Lust mehr haben, da passt die Leverkusen doch viel besser zu Weiser. Auf seiner Lieblingsposition ROV darf er doch auch nicht mehr spielen.

Da werden noch weitere Spieler „flüchten“. Das ist doch erst der Anfang.

LG Heiligenseer


Uwe Bremer
Uwe Bremer
13. März 2018 um 20:18  |  642881

@heiligenseer

du meinst, so wie John Brooks geflüchtet ist?


Ursula
13. März 2018 um 20:18  |  642882

Also ich frage mich, und nicht typisch für
mich, ungewohnt völlig altmodisch, war
und ist der Mitchel Weiser je Herthaner
mit „Herz und Seele“ gewesen und ist es
bei seiner Einstellung auch in Zukunft zu
erwarten!? Sein Spiel, seit geraumer Zeit
unengagiert, mit mäßigem Einsatz und es
ist im Gegensatz zu „früher“, uninspiriert…

…seine gesamte Dynamik ist doch „Flöten
gegangen“, UND das wird Gründe haben…

Pal Dardai wird „vielleicht“ wissen warum,
und dann stelle ich mir die Frage, ob man
sich das künftig noch antut, wenn Weiser
weiter so „herum stümpert“, schlechtesten-
falls die Moral der Mannschaft herunter
zieht, „Mitstreiter“ findet…

…UND vielleicht ist doch „etwas im Busch“?

DAHER nicht „A“ von @ Uwe Bremer um
19:07 Uhr…


heiligenseer
13. März 2018 um 20:23  |  642883

@Uwe: Ja, genau. So konnte er sich schließlich seinen Premier League Traum erfüllen.


Helli
13. März 2018 um 20:25  |  642884

Aber Leverkusen?!
Ist ähnlich spektakulär wie Wolfsburg!


Blauer Montag
13. März 2018 um 20:28  |  642885

😕 Wieso sollte Weiser „flüchten“? 😕
Zu Leverkusen??
Um dort als Ergänzungsspieler für Hendrichs auf der Bank zu sitzen???

#schüddeldenkopp##schüddeldenkopp##schüddeldenkopp#


13. März 2018 um 20:32  |  642886

Ich weiß jetzt grad auch nicht ob ich traurig bin wenn Weiser weg will…


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 20:38  |  642887

@bm

Wer ist Hendrichs?

Dass ein CL-Aspirant eine Position doppelt gut besetzt haben möchte, leuchtet ein?

Aktuell ist Weiser nun mal nur Backup auf RV…


Blauer Montag
13. März 2018 um 20:41  |  642888

Henrichs
Deine weiteren Fragen beantwortest du dir bitte selbst Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 20:38 | 642887


elaine
13. März 2018 um 20:44  |  642889

Ich habe es so in Erinnerung, dass Weiser einen neuen Vertrag bei Hertha mit höherem Gehalt und dafür ohne Ausstiegsklausel abgeschlossen hatte.

Nun ist er sehr verletzungsanfällig und es ist vielleicht noch mal eine Chance auf einen teuren Vertrag?
Allerdings finde ich die Art und Weise, dass es jetzt durch die Presse geistert abartig, das muss nicht sein und als emotionalem Fan gefällt mir das gar nicht.

Reisende soll man nicht aufhalten!


Blauer Montag
13. März 2018 um 20:47  |  642890

Genau so sehe ich das: Reisende soll man nicht aufhalten!

Wer unter den Herthaspielern wohin reisen möchte weiß ich nicht.


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 20:51  |  642891

Blauer Montag
13. März 2018 um 20:41 | 642888

War das etwa schon wieder zu viel Häme?
Man, man, man…
Einfach mal nicht so oft den Kopp schüddeln…


pathe
13. März 2018 um 21:02  |  642892

@Uwe Bremer

Natürlich auf den aktuellen Text.


Better Energy
13. März 2018 um 21:16  |  642894

HSVBSC

Ich gehe davon aus, daß auch die Bahn weiß, daß am Samstag sehr viele Berliner nach Hamburg zu dem Spiel fahren. Sehr viele benutzen dabei die Regiozüge.

Bei der Fahrt nach Hamburg bot sich bisher immer der IRE an, der um 7.52 Uhr ab Ostbahnhof fuhr und bis Hamburg durchfuhr . Die Bahn bereitete sich immer darauf vor und verlängerte den Zug um 9 Wagen. Und die Züge waren immer rappelvoll.

Für dieses Wochenende hat nun die Bahn diesen Zug storniert. Also werden alle mit anderen Regio fahren und in Schwerin umsteigen. Es wird also Chaos geben.

Ach ja, Rostock ist dort auch unterwegs, spielen sie doch in Aalen.

Wie viele Wasserwerfer fahren sie aufgrund der Fehlplanung der Bahn nun in Schwerin auf? Haben sie schon die 40 Hundertschaften der Bahnpolizei für Schwerin organisiert?

Offenbar will die Bahn in Schwerin Probleme schaffen.


pathe
13. März 2018 um 21:21  |  642895

@Better

Benehmt euch einfach, dann gibt es auch keine Probleme/kein Chaos.


frankophot
13. März 2018 um 21:22  |  642896

Das mit Weiser war doch schon wochenlang abzusehen… keine grosse Überraschung.
Mal sehen, ob Lazaro gleich mitgeht, aber dann hoffentlich für mehr Kohle. 13 Mio ist ja schon fast peinlich, heutzutage, für einen Spieler seines Alters mit speziellen Qualitäten. Jedenfalls sieht man, so die Klausel so besteht, was Herr Preetz für Zugeständnisse machen muss, um einigermassen Qualität herzubekommen/hierzubehalten.


coconut
13. März 2018 um 21:25  |  642897

@moogli
Traurig, eher nicht. Aber das bin ich eh selten, wenn ein Spieler geht. Bedauerlich wäre es alle mal.
Zumindest bei dem Weiser der vergangenen Spielzeiten. In dieser Saison war es ja nicht so pralle. Dafür gibt es Gründe (Verletzungen zB.).
Vom Potential her ein Verlust, den man hoffentlich ersetzen kann. Esswein oder Leckie können das nicht mal im Ansatz.


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 21:27  |  642898

@better

Die böse Bahn hat den selbsternannten RegSprecher der Kurve nicht vorher informiert?

Oh weh…


coconut
13. März 2018 um 21:35  |  642899

Ich habe mal Lust auf 2Name-dropping“… 😉
Ein paar interessante Namen werden/wurden bei TM Diskutiert…
Ein Linksaußen…
https://www.transfermarkt.de/javairo-dilrosun/profil/spieler/315125


coconut
13. März 2018 um 21:36  |  642900

Better Energy
13. März 2018 um 21:36  |  642901

@pathe

Sag das mal den Rostockern.


coconut
13. März 2018 um 21:37  |  642903

coconut
13. März 2018 um 21:37  |  642904

coconut
13. März 2018 um 21:38  |  642905

Ach ja, zum MS noch ein Video…
https://www.youtube.com/watch?v=6sXEDAs3xZQ


coconut
13. März 2018 um 21:41  |  642906

Und bevor jemand dümmlich fragt:
Nein ich habe die Spieler nie gesehen und kann diese demnach nicht selber einschätzen. ??
Merkmal fast aller ist, das sie kaum bis gar keine Ablöse kosten würden (Vertrag läuft aus) und die meisten noch ziemlich jung sind.


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 21:45  |  642907

Better Energy
13. März 2018 um 21:36 | 642901

Buh… immer die anderen… ?


Better Energy
13. März 2018 um 21:48  |  642908

@exil

Wie immer. Keine Ahnung und davon eine Menge….


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 21:51  |  642909

Better Energy
13. März 2018 um 21:48 | 642908

Das ist ja jetzt Quatsch.
Ich beanspruche jedenfalls kein Alleinstellungsmerkmal und geriere mich als Fan-Sprecher…


13. März 2018 um 21:56  |  642910

..wer mich hier noch mal “ Alleskommentierer“ nennt, der bekommt von mir 2 Namen retourniert 🙂


Freddie
13. März 2018 um 22:02  |  642911

…was dem aber nicht widerspricht, dass @exil wieder mal recht hat.


fussballfreund83
13. März 2018 um 22:02  |  642912

C

Die Unruhe wird doch aus HH geschürrt, Boulevard können se da.
Um das Ziel 40 Punkte zu erreichen benötigen wir Mitch, alles andere liegt doch aktuell nicht in unserer Hand. Das Freiburgspiel stimmt mich optimistisch Mitch wieder mehr Spielzeit zu geben. Win-Win aufsteigende Form erhöht unseren Erfolg und den Preis.
Was bietet Pharmakusen? CL und eine schnelle Anbindung nach Köln in die Heimat, mehr nicht.


linksdraussen
13. März 2018 um 22:02  |  642913

Mitchell Weiser hat nach seiner starken ersten Saison hier kontinuierlich abgebaut. Selbstbild (kommender RV in der Nationalmannschaft) und Leistungsbild passten immmer seltener zusammen. Für mich ein hochtalentierter Offensivspieler für die Außen und das Zentrum, aber als Verteidiger defensiv zu schwach.

Ihm scheinen seit Gewinn der U 21 EM seine Social-Media-Aktivitäten, Mode, das Berliner Nachtleben und seine Ernährungsumstellung wichtiger zu sein, als kontinuierlich zu trainieren und zu spielen. Insofern soll er doch für 13 Mio. Euro zu den Pillendrehern gehen. Ohne eine massive Leistungssteigerung wird er dort nicht spielen.


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 22:04  |  642914

@linksdraussen

Volle Zustimmung!
Einnahmen mitnehmen und sehen, wie man sich verbessern kann.


Exil-Schorfheider
13. März 2018 um 22:13  |  642915

Lange nichts zum Thema Stadion gehabt:

https://twitter.com/sportschau/status/973662600708976645?s=21

In Kaiserslautern kämpft man immer noch mit den Folgen vom Sommermärchen…


Jay
13. März 2018 um 22:20  |  642916

Weiser wird nicht der letzte gute junge Spieler sein der uns verlassen wird, um vor diesem „Spielsystem“ und Trainergespann zu flüchten.

Ich bin mir sicher ein Mitch Weiser, der wieder spaß an einem offensiv ausgelegten System hat, wird wieder voll aufblühen und gute Leistung zeigen.

Man hat oft genug gesehen das Weiser keine lust mehr hat auf dieses defensive System bei uns.


Colossus
13. März 2018 um 22:26  |  642917

Ein Spieler geht (eventuell) und sofort wird der Abgang von Lazaro und quasi allen anderen Spielern erwartet.
Das wird selbst mir gerade hier zu fatalistisch.


Paddy
13. März 2018 um 22:32  |  642918

@ Colossus
13. März 2018 um 22:26 | 642917

daher warte ich bei nahezu allen Themen, die Hertha betreffen erst auf den Daumen Hoch oder Runter von unseren Blogbetreibern, bevor ich mir die Finger Wund schreibe^^


pathe
13. März 2018 um 22:43  |  642919

„Was bietet Pharmakusen? CL und eine schnelle Anbindung nach Köln in die Heimat, mehr nicht.“

Erstens ist das ja schon mal nicht so schlecht. Zweitens sicher mehr Gehalt. Drittens arbeitet sein Papa wohl da (weiß allerdings nicht, ob das für Mitch wichtig ist).


Stiller
13. März 2018 um 22:54  |  642921

Ob da schon länger was im Busch war? Natürlich nicht.

Bin bei @Uwe Bremer, 19:07 …


fussballfreund83
14. März 2018 um 0:12  |  642922

@pathe
13. März 2018 um 22:43
3. Glaube ich, wie du ja auch mutmaßt, wahrscheinlich (noch) kein Argument.
Der Swag Faktor, nicht jede Woche kommt ein amerikanischer Musikstar, Fashion-Designer etc. Ist dort nicht so hoch wie hier.
Das will schon abgewogen werden, zumal aktuell die CL ja noch nicht sicher ist.
Mittelfristig wird Mitch nicht bei uns bleiben,ob es aber schon diesen Sommer soweit ist?

Wie schon geschrieben, baut er die Form vom Freiburgspiel aus, wüsste ich nicht warum er nicht wieder der Startelf angehören sollte.

Die Atmosphäre in HH ist genau der richtige Zeitpunkt um dort zu überzeugen;)


14. März 2018 um 0:29  |  642923

Es entsteht was großes wenn die jungen Spieler bleiben, hat Pal mal gesagt. So oder so ähnlich jedenfalls. Nun geht der erste und nun?
Jedenfalls ist das kein gutes Zeichen.


Tojan
14. März 2018 um 0:41  |  642924

Das ist kein zeichen, das ist ganz normales Bundesligageschäft. man muss auch nicht in alles irgendwas reininterpretieren…


Colossus
14. März 2018 um 0:41  |  642925

Zu glauben, dass alle jungen mehr oder weniger Leistungsträger bleiben war ohnehin illusorisch.Viel mehr sollte man davon ausgehen, dass jedes Jahr mindestens einer die Biege machen wird. Ziel muss es sein, mit den eingenommenen Geldern die Mannschaft zu verstärken.Das wird mal mehr (papiermäßig eigentlich diese Saison) und mal weniger funktionieren.Aber so ist das Geschäft wenn man nicht Bayern heißt.Fragt mal die Schalker was die von ihrem Goretzka und mutmaßlichen Meyer Abgang, noch dazu für Umme, halten.


14. März 2018 um 0:43  |  642926

Tojan, darf ich diesen speziellen Fall anders einstufen? Danke.
LG


14. März 2018 um 0:45  |  642927

#Weiser..als Fussballer ist Leverkusen kein so schlechtes Pflaster.
Fussballerisch ist Leverkusen in dieser Saison die einzige deutsche Mannschaft, der ich meistens sehr gerne zuschaue ( Bayern Überlegenheit ist mir zu grotesk, als das ich dem etwas abgewinnen könnte)-
-Ich hatte meine positive Hertha-Vision immer mit weiser an der rechten Bahn geträumt, vor ihm dann noch ein weiterer schneller Mann, mit fussballerischen Fähigkeiten. Der anfängliche Lecks schien perfekt.-oder Lazo. Dann reiste Lecks durch die Welt und kam bis heute nicht zurück.- Weiser wieder auf RM , mal hier, mal dort..irgendie ging der Punch verloren , dazu die gefühlt vielen Verletzungen- die rechte Bahn, die mich träumen ließ war futsch. Lazaro, den ich eigentlich eher als weiteren Außenspieler sah, wurde durc Dudas schwache Auftritte auch mal hier, mal da aufgestellt- dann kam Darida zurück, weit von seiner Bestform entfernt…also wir hatten schon einige Sandkörner im Getriebe und vielleicht aber auch manche Entscheidungen, die vorschnell zurückgezogen wurden (?)-
Wie auch immer: es wird nicht leicht, den Weiser zu ersetzen
Aber eine gewisse Skepsis, was seine Haltung anbelangt, hatte ich ihm gegenüber auch nie ablegen können ( dassellbe gilt fussballerisch bei Selke). So ist eben auch der Fussball-Markt
@tojan..man kann nicht Hertha und Dardai dafür loben ( zu Recht!), dass die Verpflichtungen von Weiser und Stark Signal-Wirkung hatten, um dann umgekehrt alles wieder zurückzurechnen, auf NN, wenn einer der beiden wieder geht- das ist schon ein nicht so schönes Zeichen, zu diesem Zeitpunkt.-Kein Weltuntergang, aber auch nicht Nichts.


14. März 2018 um 0:46  |  642928

Würde Arne gehen, wäre das aktuell ein qualitativ höherer Verlust!
Der Weggang von Weiser hätte (vielleicht?) eine ganz andere Sogwirkung.


Tojan
14. März 2018 um 0:55  |  642929

@apo
nein, diese logik gehe ich nicht mit. natürlich kann man die verantwortlichen dafür loben, dass sie im gegensatz zu früheren jahren es inzwischen schaffen junge, talentierte spieler nach berlin zu holen und gleichzeitig weiterhin die regeln des geschäfts im kopf haben, dass diese spieler vermutlich, wenn sie ihr talent nur einigermaßen ausschöpfen, irgendwann berlin auch wieder verlassen werden, vermutlich eher früher als später.

Dardai selbst hat gesagt, dass er damit rechnet und das widerspricht ganz eindeutig der deutung von @seppel. natürlich würde ein solcher weggang die entwicklung von „etwas großem“ (wie ich diese formulierung in den letzten tagen hassen gelernt habe) erstmal verhindern, wenn man dardai aber richtig zugehört hätte, wüsste man, dass dies nicht seine kurzfristiges ziel war sondern eher ein wunsch oder eine zukunftsvision. ihm daraus jetzt nen strick drehen zu wollen, ist albern.

@seppel
vermutlich eine ähnliche sogwirkung wie der abgang des führungsspielers und ebenfalls großten talents, was hertha sogar selbst ausgebildet hat, im letzten jahr.

dieses ständige unbegründete schwarzmalen geht mir auf die nerven.


14. März 2018 um 1:45  |  642930

@Tojan, will nicht streiten, aber wer A sagt, sollte auch B zulassen.- Aber natürlich: unterm Strich , ist es normaler Alltag-die Schalker bluten deutlich mehr..aber ne Wirkung hat es unweigerlich.
Stelle mir vor Jordan T. erhält ein klasse Angebot , mit verstdeckter Auflaufgarantie-tja..gleichzeitig sportliche Stagnation: da werden Preetz´Argumente wieder weniger.
Und: mit Stricken habe ich nix am Hut, habe Dardai mit keiner Silbe einen Strick gedreht, ihm ja komplett Recht gegeben.
Auch mit Schwarzmalen hat das nix zu tun.


14. März 2018 um 1:58  |  642931

Entschuldigung @Tojan, dass ich dir auf die Nerven gegangen bin. Soll nicht wieder vorkommen.
LG


sunny1703
14. März 2018 um 4:21  |  642932

@better

Es ist wahr der Ire nach hh fällt aus,Schikane fehlplanung der db,ich gehe nicht von ersterem aus.

Aber, ABER du vergisst zu erwähnen, dass vorher die beiden Züge ein ic und ein ICE preisgünstiger direkt hinfahren UND auch wenn sich flixbus die gesteigerte Nachfrage nett bezahlen lässt, so doch noch bezahlbare Busse nach hh unterwegs sind und zwar halbstündig.

Ich folger daraus nur, wer über schwerin fahren will macht es beabsichtigt, wie jemand der über Hannover nach hh fährt.

Lg sunny


sunny1703
14. März 2018 um 6:00  |  642933

Weiser eventuell weg nach der Saison? Wohin mit ihm solange? Ich finde zwar die ausstiegsklausel relativ niedrig angesetzt, aber ich vermute mal, der Manager war sich der ständigen abwerbeversuche bei weiser bei einer festen ablöse in der Höhe bewusst und hat immer dafür eine Art Plan B in der Schublade. Ein Teil könnte die Verlängerung von pekarik darstellen, der es ihm mit ordentlicher zuverlässiger Leistung einfach gemacht hat.
Doch natürlich bedeutet der mögliche Abgang von mitcH eine weitere Baustelle im Hertha Kader. Und zwar sowohl auf RV als auch auf RM. Jetzt mehr in diesen völlig normalen Vorgang im ProfiFußballer Handel hinein zu interpretieren, erscheint mir entweder zu weit oder verzeiht bitte den Ausdruck ein wenig naiv oder idealistisch. Vereinstreue, Fahne auf dem Trikot ablecken, das ist wie hunderte von „Freunden“ bei Facebook. Und wenn es denn doch mal sowas bei einem Verein gibt, sind es solche Lieblinge der Fans wie kraft, der „nie wieder im Tor stehen sollte“ oder noch besser Fabian lustenberger bei dem scheinbar strichlisten über rückpässe geführt werden.

Es geht um das was @Exil und ich schon länger schreiben, schnellst möglich die notwendigen punkte für den klassenerhalt zu sammeln um mit der Planung für die neue Saison gesichert beginnen zu können. Sollte dafür weiser aufgrund seiner Form gebraucht werden, wäre es für mich nicht nachvollziehbar, ihn nicht aufzustellen. Beleidigte leberwurstverhalten im profigeschäft?? Bestimmt auch ein Lockmittel um andere Profis zu uns zu transferieren!

In dem Augenblick wo die Saison im Endeffekt vorbei ist, weil nach unten und nach oben nichts mehr geht, ist die Entscheidung der sportlichen Leitung wie weiser die dann ausstehenden Einsätze und trainingseinheiten verbringt, leere Tore anvisierend,mit zeugwart arbeiten oder ganz normal verabschiedend in der Gemeinschaft mit allen anderen.

DiE Baustellen, die sich jetzt auftun,wären bei einem Weggang weisers reichlich größer, ich halte eine qualitativ ordentliche Lösung dieses Problems durch Michael preetz für viel schwerer als es eigentlich die paar Punkte zum gesicherten klassenerhalt sein sollten.

Es liegt an der Mannschaft und dem trainerteam den Manager durch entsprechende Resultate möglichst schnell seine schwere anstehende Aufgabe beginnen zu lassen.

Wer da nicht mitzieht…………

HAHOHE HERTHA BSC!

sunny


Exil-Schorfheider
14. März 2018 um 6:22  |  642934

@sunny beschreibt es ganz gut:

„Beleidigte leberwurstverhalten im profigeschäft?? Bestimmt auch ein Lockmittel um andere Profis zu uns zu transferieren!“

Man darf ja nie vergessen, wie bspw ein Weiser zu uns gekommen ist. Nach Hallodri-Jahren bei Bayern inkl Leihe nach Kaiserslautern auf dem Abstellgleis und auch im Wissen, keinen neuen Vertrag zu erhalten, kümmert sich Preetz um ihn und er kommt ablösefrei.
Die wenigen guten Spiele bei Bayern, wahrscheinlich abzählbar an zwei Händen, hatte er dann auch erst zum Ende hin. Die wiederum resultierten aus den Verletzungsproblemen beim Branchenführer.

—————

Wenn @stiller sein „Da ist was im Busch“ Jetzt abschwächt und damit lediglich Vertragsgespräche meint, nun ja, bitte.
So geheim darf das Gespräch gar nicht gewesen sein. Bei Fußballern ist es ja so, dass der Verein so „Go“ zu solchen Treffen geben muss, wenn der Vertrag noch länger als ein halbes Jahr geht.


backstreets29
14. März 2018 um 7:17  |  642935

Weiser hatte letzte Saison insgesamt eine gute Saison, aber auch mit Höhen und Tiefen. Durchgehend stark war er, wohl auch aufgrund der vielen Verletzungen nicht.
Ein Weiser in Top-Form verstärkt nahezu jede Buli-Mannschaft, aber wie oft hat er das gezeigt?
Diese Saison war er mehr oder weniger ein Totalausfall.
13 Mio als Ausstiegsklausel sind nicht überragend, aber auch nicht schlecht.


raffalic
14. März 2018 um 7:37  |  642936

Allet Jute, lieber @bennemann, du schaffst das!!


alte Dame
14. März 2018 um 8:02  |  642937

Was habe ich geträumt wird in dieser/nächster Saison offensiv so alles abgehen, Weiser, Duda, Lazaro … und vorne knipst Selke! Es bleibt wohl ein Traum! 🙁


anno1995
14. März 2018 um 8:13  |  642938

Spieler kommen und gehen. Die alte Dame bleibt.

Die Erwartungen und Hoffnungen an Weiser waren doch bisher deutlich höher als der Ertrag. Ich hoffe das er in den nächsten 8 Spielen zeigt das ein Abgang ein Verlust wäre.


Freddie
14. März 2018 um 8:28  |  642939

@Grete
Bin da bei Sunny und Exil.
Wenn er Leistung bringt, muss er spielen.
Sieht wohl auch jeder Trainer der Welt so. Es ist doch eine Mär, dass Trainer Ihre Lieblinge aufstellen und nicht die, die ihnen eher einen Sieg (und Prämie) bringen.
Er kam für 0€ und bringt vielleicht 14 Mio , demzufolge gutes Geschäft, dazwischen teils herausragende Leistungen, zuletzt leider eher mau.
Ob sein Erlös komplett reinfinanziert werden kann?
Glaub ich nicht. Sicher haben wir noch den einen oder anderen offeneren Posten (Lazzaro?)


Etebaer
14. März 2018 um 8:39  |  642940

Leverkusen – der Klub der ewig Titellosen.
Dortmund und Schalke könnte ich verstehn.
Sogar RB – weil man vermuten darf, das die Ehrgeiz haben.
Irgendwann in den nächsten 5 Jahren kann man dann vielleicht auch mal wieder ne Meisterschaft holen, ausser bei Leverkusen.
Und für akute Titelträume muß man ins Ausland.
30 Millionen ist das neue Ablösefrei!

Hertha – Spiel, Spass, Schabernack!


Frohnauer
14. März 2018 um 8:45  |  642941

Hertha hätte auch genug Zeit um einen Nachfolger zu holen (wobei die RV-Position mit Pekarik solide besetzt ist). 14 Mio wären schon mal eine gute Grundlage für den Sommer bzw. bei aktuellen Verhandlungen ein gutes Polster. Des Weiteren kann ich mir gut vorstellen, dass wir evtl. noch einen Spieler aus der Startelf abgeben könnten (Platte, Kalou, Duda, Darida). Ich freue mich auf den Sommer!


lichterfelder
14. März 2018 um 9:01  |  642942

Und ich hatte mich vor ein paar Tagen mit Freunden über den Satz von Dardai: „Wenn die Mannschaft so zusammenbleibt, hören sie nächste Saison andere Töne von mir!“ unterhalten. Da war mir eigentlich schon klar, dass einer der „besseren“ gehen wird oder zumindest ein gutes Angebot vorliegt.

Ich gehe davon aus, dass Hertha informiert ist und die Planungen für einen Ersatz auf Hochtouren laufen.

Weiser wird nicht der letzte Abgang sein. Ich bin der Überzeugung Ibisevic wird uns nach der Saison verlassen und seine Karriere woanders ausklingen lassen. Mein Tipp: MLS. Kurt wird wohl ebenfalls gehen, denke da an einen Zweitligisten. An eine Rückkehr von Schieber glaube ich leider auch nicht mehr.

Also ordentlich zu tun für Hr. Preetz. Wir werden wohl 1-2 Stürmer, einen RV bzw. RM und vielleicht noch jemanden für das ZM brauchen. Ob da die 13-14 Mio. die man für Weiser bekommen könnte reichen?


14. März 2018 um 9:03  |  642943

DaWa 080 – Tanz dein Foul

Anders als das Spiel gegen Freiburg ist diese Folge aber mal richtig unterhaltsam. Dank @Opa – und einer von ihm mitgebrachten Überraschung!

Hertha spielt Null Null. Schon wieder. Punxsutawney Phil lässt grüßen. Der Frühling hat sich vorerst wieder verkrümelt. Die ohnmächt’gen Schauer körniges Eises bleiben uns erhalten und warm wird uns angesichts der Spielweise auch nicht so richtig. Kalte Pfiffe wehten ab der 85. Minute durchs weite Rund. Amateure! Echte Profis pfeifen vor dem Spiel!

Alles in allem ein gebrauchter Fußballtag. Wir machen’s uns trotzdem schön, denn: es war nicht alles schlecht. Über das Gute reden wir auch.

Zwischendurch schweifen wir ab.


elaine
14. März 2018 um 9:09  |  642944

Leverkusen – der Klub der ewig Titellosen.

In diesem Zusammenhang noch ein Spruch aus der Kategorie
„Was stört mich mein Geschwätz von gestern“, denn vor einiger Zeit tönte Grethe doch noch, er wäre Kölner und Leverkusen ginge gar nicht.


anno1995
14. März 2018 um 9:13  |  642945

Naja und? Mehr als ein Treffen war es ja ggf. auch nicht.Man muss ja nicht so tun als hätte er bereits unterschrieben. Vielleicht ist an der Sache ja auch nichts dran bzw. eher eine Nebelkerze.


Seppel
14. März 2018 um 9:18  |  642946

#30 Millionen ist das neue Ablösefrei!
So was von brutal richtig!
Wie gesagt, der Qualitätsverlust ist, aufgrund der Leistung von Grete im Durchschnitt, auszugleichen.
Ich habe wirklich andere Sorgen. Selke z.B. wäre wohl ohne Weiser eher nicht zu uns gekommen, vermute ich.


Jack Bauer
14. März 2018 um 9:20  |  642947

Ich sehe einen Abgang von Weiser für 13 Mio.€ nicht so locker wie einige andere hier.
Klar, sieht man Weisers Leistung in dieser Saison, kann man das als okay ansehen. Ich erinnere mich aber auch an Zeiten, wo der Großteil hier und auch Dardai und Preetz Unverständnis dafür geäußert haben, dass er nicht zur Nationalmannschaft eingeladen wurde. War glaube ich nach dem 3:0 Heimsieg gegen Gladbach letzte Saison. Wenn ich mich Recht entsinne, hat er sich direkt darauf bei der U21 verletzt und das hat sich dann gezogen.
Ich würde es schade finden, weil Weiser schon – auch über einen längeren Zeitraum – gezeigt hat, dass er der Spieler sein kann, der den Unterschied macht zwischen Platz 11 und Platz 6. Zudem würde sein Weggang ein ziemliches Loch reißen, was mit 13 Mio.€ bei den heutigen Ablösesummen nur schwer zu stopfen ist. Auf RV haben wir einen Pekarik, der seine Sache wirklich gut macht. Aber zu Weisers besten Zeiten waren sich hier auch fast alle einig, dass Weiser Pekarik vorzuziehen ist. Und es waren sich auch fast alle einig, dass ein Weiser in Topform unser bester Außenbahnspieler ist.
Ich fände es schade, wenn es wieder einen Spieler bei uns geben würde, der den nächsten Schritt nicht schafft. Haraguchi, Beerens, aktuell Leckie. Alle fangen gut an und können dann an ihr erstes Jahr (bei Leckie sogar leider nur die ersten Spiele) nicht anknüpfen. Auch ein Brooks ist irgendwann – auch wegen der Verletzungen – bei uns stagniert. Ich würde mir wünschen, dass Weiser im Saisonendspurt zu alter Topform findet und vielleicht noch ein Jahr hier bleibt. Und vielleicht schafft es ja Leverkusen auch leider leider nicht in die Champions League 😉


14. März 2018 um 9:27  |  642948

Wo bleiben die Fotoooooos @Sir, @faase, @Opa???


Opa
14. März 2018 um 9:32  |  642949

Welche Fotos?


Blauer Montag
14. März 2018 um 9:34  |  642950

„Wir haben versucht, mehr Vertikalität rein zu bringen. Das hat mir zuletzt gefehlt.“

Und mir erst.


Seppel
14. März 2018 um 9:43  |  642951

Mein Fazit:
man sollte/muss alles unternehmen um Grete zu halten!


14. März 2018 um 9:48  |  642952

Seit wann werden von einem Podcast Fotos gemacht?
Der wird nicht umsonst nur im Ton gestreamt… 😀


Blauer Montag
14. März 2018 um 9:51  |  642953

… Die Baustellen, die sich jetzt auftun,wären bei einem Weggang weisers reichlich größer, ich halte eine qualitativ ordentliche Lösung dieses Problems durch Michael preetz für viel schwerer als es eigentlich die paar Punkte zum gesicherten klassenerhalt sein sollten.

Ich rechne nicht nach, wieviele Punkte derzeit fehlen.
Und schaue auch nicht vor die Apothekentür, wer dort …


Blauer Montag
14. März 2018 um 10:01  |  642954

Das sehe ich ganz genau so.
fussballfreund83
13. März 2018 um 22:02 | 642912

Die Unruhe wird doch aus HH geschürrt, Boulevard können se da.
Um das Ziel 40 Punkte zu erreichen benötigen wir Mitch, alles andere liegt doch aktuell nicht in unserer Hand. Das Freiburgspiel stimmt mich optimistisch, Mitch wieder mehr Spielzeit zu geben.


fechibaby
14. März 2018 um 10:03  |  642955

„Angela Merkel zum vierten Mal zur Kanzlerin gewählt“

Herzliche Glückwünsche Frau Merkel!


Blauer Montag
14. März 2018 um 10:07  |  642956

Ha-Ho-He Hertha verliert Zuschauer – verrücktes Berlin! – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29866254 ©2018


Uwe Bremer
Uwe Bremer
14. März 2018 um 10:10  |  642957

@exil

Bei Fußballern ist es ja so, dass der Verein so „Go“ zu solchen Treffen geben muss, wenn der Vertrag noch länger als ein halbes Jahr geht.

Das ist die Theorie, wie sie in DFL-Regularien steht.
Jetzt kommt das tatsächliche Leben.
Mal angenommen, Mitchell Weiser trifft sich auf einen Café mit seinem Vater am Savignyplatz. Wird Mitchell Weiser da vorher Hertha BSC informieren, weil Patrick Weiser Trainer der U17 von Bayer Leverkusen ist?
Ich vermute: Nein.

Kommt sein Vater zum verabredeten Treffpunkt und sagt: Hallo Sohn, habe noch jemanden mitgebracht. Das ist Jonas, der arbeitet auch bei Bayer.

Jonas: Hej Mitch, erzähl mal: Wie geht es Dir?

Meinst Du, dass Weiser jr. nun zum Telefon greifen wird?


Opa
14. März 2018 um 10:13  |  642958

Das wahre Leben ist trist und grau, heitern wir uns doch mit einem Märchen auf:

Pille und Gretel?
Wer das Märchen der Gebrüder Grimm kennt, weiß, in welch bitterer Armut Gretel darben musste, als die Teuerung übers Land hineinkam, dass er vor lauter knurrendem Magen nicht in den Schlaf fand. Als dann noch die böse Stiefmutter ihn in den tiefen Wald führte, auf dass er dort bliebe, ließ er erst Kieselsteine und später aus Verzweiflung das Brot als Wegmarke zurück, welches die Vögel aufpickten. Ein weißes Vögelchen wies ihm schließlich den Weg zu einem Häuslein aus Aspirin, gedeckt mit Talcid und die Fenster waren von hellem Lefax. Als sich Gretel dranmachte, davon zu naschen, rief eine feine Stimme aus der Stube heraus:

„Knupper, knupper, Kneischen,
Wer knuppert an meinem Häuschen?“

Und Gretel antwortete:

„Der Wind, der Wind,
Das himmlische Kind,“

Da ging auf einmal die Türe auf, und die steinalte Frau Pille, die sich auf eine Krücke stützte, kam herausgeschlichen. Gretel erschrak so gewaltig, daß er fallen ließ, was er in den Händen hielt. Die Alte aber wackelte mit dem Kopfe und sprach: „Ei, Du liebes Kind, wer hat Dich hierher gebracht? Kommt nur herein und bleibt bei mir, es geschieht euch kein Leid.“ Sie faßte Gretel an der Hand und führte ihn in ihr Häuschen. Da ward ein gutes Essen aufgetragen, Milch und Pfannkuchen mit Zucker, Äpfel und Nüsse. Hernach wurde ein schönes Bettlein weiß gedeckt, Gretel legte sich hinein und meinte, er wäre im Himmel.

Die Alte hatte sich nur freundlich angestellt, sie war aber eine böse Hexe, die Kindern auflauerte, und hatte das Medikamentenhäuslein bloß gebaut, um diese herbeizulocken. Wenn eins in ihre Gewalt kam, umwarb sie es, wedelte mit vielen Scheinen und verfluchte die Spieler, fortan ein Leben titellos und als ewiger Zweiter zu führen und anschließend im Ofen zu verbrennen.

Aber Gretel merkte, was sie im Sinn hatte, und sprach: „Ich weiß nicht, wie ich’s machen soll; wie komm ich da hinein?“ – „Dumme Gans,“ sagte die Alte, „die Öffnung ist groß genug, siehst du wohl, ich könnte selbst hinein,“ krabbelte heran und steckte den Kopf in den Backofen. Da gab ihr Gretel einen Stoß, daß sie weit hineinfuhr, machte die eiserne Tür zu und schob den Riegel vor. Hu! Da fing sie an zu heulen, ganz grauselich; aber Gretel lief fort, und die gottlose Hexe mußte elendiglich verbrennen.

Mein Märchen ist aus, dort lauft eine Maus, wer sie fängt, darf sich eine große blauweiße Pelzkappe daraus machen.

So wie im Märchen…
…wird’s vermutlich nicht kommen. Wer will Grete angesichts der finanziellen Not und des täglichen Elends auf Berlins Straßen die Flucht an reich gedeckte Tische in die prickelnde Großstadt mit ihren Schornsteinen verdenken? Ich finde ja, dass das mit „Bundesligaalltag“ und „Schicksal eines Ausbildungsvereins“ ganz treffend bezeichnet ist und wünsche Weiser für den Fall der Fälle viele zweite Plätze 😀


Leiden_schafft
14. März 2018 um 10:20  |  642959

Tja, das wird Herthas Gretelchenfrage: Wie hältst du’s mit den Azubis?
Im Idealfall kauft man jung und billig ein (oder noch besser: Zugang über das Internat) – und verkauft dann im letzten Drittel des zweiten Profivertrags an Manchester City oder Real Madrid für 50+ Millionen. Sa(h)ne-Deals. Das wird nicht oft passieren.
Wer sich als Ausbildungsverein sieht, muss akzeptieren, dass Abgänge dazu gehören. Bitter ist es, wenn Spieler gehen, bevor die Fantasie ausgereizt ist. Weisers Marktwert ist im Laufe dieser Saison bestenfalls stagniert, wahrscheinlich sogar gefallen. In einem Alter, wo eigentlich deutliche Sprünge nach oben zu erhoffen sind. Vor allem nach dem U21-Erfolg (der aber aus heutiger Sicht für viele Beteiligte, nicht nur Herthaner, eine Belastung war).
Wenn Weiser gehen würde, wäre das also okay. Als Preisschild würde ich aber alles unter 25 Millionen als Enttäuschung ansehen.
Die Konsequenzen sind zweischneidig: Nach innen heißt es, dass Hertha nicht stark genug ist, um es mit international drittklassigen Angeboten aufzunehmen. Mehr stellt Leverkusen einfach nicht dar. In Bezug auf Erfolge, Umfeld und Flair.
Nach außen heißt es, dass Hertha tatsächlich ein Super-Durchlauferhitzer ist. Junge Spieler erhalten nicht nur die Chance, sich zu entwickeln. Sie müssen außerdem nicht in einen Streik treten, wenn ein Angebot kommt, dass sie (aus ihrer Perspektive) weiterbringt. In dieser Hinsicht würde Herthas Image unter einem Verkauf nicht leiden, sondern weiter aufpoliert werden.
Aus Weisers Sicht würde ich einen Wechsel nach Leverkusen NICHT machen. Ich habe ihn immer als emotionalen Spieler wahrgenommen, der durchaus auch Energie aus seinem Umfeld zieht. Leverkusen ist genau das Gegenteil. Plastik. Kleines Stadion. Kaum Interesse außerhalb der eigenen Blase. Und will ein vegan lebender Mensch wirklich für Monsanto spielen? Grete, lass et! Bleib noch zwei Jahre, erreiche mit Hertha kommende Saison Platz 4 – und geh dann für 40 Millionen zu Dortmund. Oder Arsenal.


Kamikater
14. März 2018 um 10:24  |  642961

@ub
Verwirr uns doch nicht mit möglichen Szenarien. 😉

@Weiser
Mitch will halt international spielen. Aber ich glaube nicht, dass die Leverkusener CL spielen werden.


Opa
14. März 2018 um 10:27  |  642962

Wenn Gretel international spielen will, passt er doch super nach Berlin, wo viele auch diesen Anspruch haben, ohne ihm jedoch zu genügen 😉


14. März 2018 um 10:27  |  642963

@ub

Ich weiß es nicht. Kommt ja auch immer auf die Loyalität des Mitarbeiters an, oder?

Als Nachtrag zu Deiner gestrigen Aussage, dass Du es interessant fandest, dass der SKY-Boss die Verteilung der Gelder leicht kritisiert:

Was soll er sonst sagen, wo sein gekauftes Premium-Produkt gerade Glaubwürdigkeitsprobleme in Sachen Spannung kriegt?


Colossus
14. März 2018 um 10:40  |  642967

Kevin Möhwald wechselt zu Werder Bremen….wäre vielleicht was für Hertha gewesen. Die machen da nen ganz guten Job in Bremen.


14. März 2018 um 10:42  |  642968

@Exil

Der Sky-Boss könnte die erneute Zahlung von 1 Mrd. EUR in einer neuen Rechterunde an die Bedingung eines geänderten Verteilungsschlüssels knüpfen.

Schon klar, Aufschrei der Bayern und so. Aber: wer zahlt bestimmt die Musik. Und der Sky-Mann hat ein großes Interesse an einem spannenden Wettbewerb.


Blauer Montag
14. März 2018 um 10:45  |  642969

Prima geschrieben opa 10:13 😀


14. März 2018 um 10:46  |  642970

Sir Henry
14. März 2018 um 10:42 | 642968

Ich würde es andersrum angehen und kein erhöhtes Angebot abgeben.
Siehe Italien…


Opa
14. März 2018 um 10:50  |  642973

Ich hab mich gestern schon gefragt, welchen Einfluss der Rechteinhaber auf den Verteilschlüssel hat. Und haben sollte. Bei den Verhandlungen um den Verteilschlüssel zerrt jeder im eigenen Interesse an der Decke, wenn jetzt sky bestimmen will, wer wie viel Geld bekommt, bekäme das noch absurdere Züge.


14. März 2018 um 10:53  |  642975

@Exil

oder eine Klausel im Vertrag zwischen Sky und der Liga: bleibt der Wettbewerb bis zum Schluss spannend, gibt’s einen Bonus,

Das „spannend“ wird dann noch ausformuliert:

zwei Mannschaften bis zum letzten Spieltag mit Titelchance.
drei Mannschaften etc

Analog dazu der Abstiegskampf und um die europäischen Plätze.


Opa
14. März 2018 um 10:54  |  642976

+++EIL++++
Rot Weiß Erfurt stellt lt. Toralarm-App Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens


14. März 2018 um 10:57  |  642978

@Opa

Ich gebe gerne zu, dass das nicht endgültig durchdacht ist. Ich sehe halt das Interesse des Rechteinhabers an einem starken, spannenden Wettbewerb, damit möglichst viele Leute die Abos kaufen.

Derzeit ist dieser Wettbewerb nicht gegeben. Das kann Sky nicht gefallen.


Exil-Schorfheider
14. März 2018 um 11:00  |  642979

anno1995
14. März 2018 um 11:10  |  642982

Ich verstehe diese Einwände bezüglich eines neuen Stadions einfach nicht. Es gibt doch auch zig positive Beispiele. Möchte der Verein sich endlich nach oben Entwickeln benötigen wir ein neues Stadion.

Und wo ist denn das Problem in Lautern. Am Ende wird doch sowieso der Verein gerettet. Zur Not wird, wie in Lautern oder auch bei uns, die Raten bzw. die Miete gestundet. Wegen einem Stadion wird ein großer Verein wie Hertha BSC nicht Pleite gehen. Das macht wirtschaftlich weden für die finanzierende Banken oder anderen Gläubigern Sinn. So ein Stadion kann man eben nur für Fussball nutzen. Daher sollte auch der Hauptmieter stehts am Leben bleiben.

Nennt mir doch mal einen Verein aus einer Metropole der mit einem neuen Stadion Bankrott gegangen ist bzw. verschwunden ist?


Kamikater
14. März 2018 um 11:11  |  642983

@colossus
Wir müssten erst Darida oder Duda abgeben. Ansonsten wäre das nicht nur zu teuer, sondern man müsste den Beiden mitteilen: „Wir haben da jetzt eine andere Kaderplanung.“

Ich wünschte aber auch, wie hätten den statt Duda.


psi
14. März 2018 um 11:20  |  642986

Alles Gute @Bennemann, wie versprochen drücke ich die Daumen.


Opa
14. März 2018 um 11:22  |  642987

@Exil: Ein echter Wettbewerbsvorteil, so ein eigenes Stadion ? Und viele Punkte pro Saison garantiert, nur, weil man näher dran sitzt. Selbstverständlich übrigens, dass ein neues, reines Fußballstadion (wie z.B. dieses schicke neue in Braunschweig) immer ausverkauft ist. Und Hertha so? „Halt mal mein Bier, das geht auch auf dem Acker in Brandenburg, wo es weder Menschen, Gleise noch genug Straßen gibt.“

@anno1995: Es gibt außer Berlin vielleicht noch Hamburg und München als Metropolen. 1860 hat sich mit der Allianz-Arena bereits überhoben und spielt nun Regionalliga, nachdem man sich vorher an einen windigen Jordanier verhurt hat. Und in Hamburg heißt der windige Scheich Kühne und hält nach recht willkürlichem Gutdünken den 100-Mio.-€-Schuldengeplagten HSV am Leben. Ohne Kühne würden die Hamburger mittlerweile ihr Derby gegen Altona austragen. Brauchst Du noch mehr Beispiele für die Erfolgsmodelle „neues Stadion“? Kann ich Dir liefern, nur eben nicht in „Metropolen“, mangels selbiger.

@Henry: In der Formel 1 versucht man ja auch die ganze Zeit, die Spannung künstlich hochzuhalten, so dass idealerweise der Weltmeister erst im letzten Rennen, in der letzten Kurve auf den letzten Zentimetern feststeht. Da wird zur Not auch mal das Reglement neu interpretiert, um einen enteilten Konkurrenten einzufangen oder das Rennen künstlich eingebremst. Vielleicht sollten die Bayern Spiele unter Safety Car starten? ?

Aber mal im Ernst: Dass ausgerechnet ein sky Vertreter, der seit über einem Jahrzehnt in Form von Liga- und CL-Geldern und entgegen mannigfacher Warnungen und Mahungen den Bauern das Geld in den Allerwertesten gestopft hat, nun die Geister bejammert, die er selbst rief, entlockt mir nicht mal ein Schulterzucken, denn ich glaube, dass das Problem von sky nicht die Langeweile der Liga ist, sondern dass ihr Geschäftsmodell mausetot ist. Wenn denen im Zuge des Zuschauerschwunds Abonnenten von der Stange gehen, droht der Liga ein zweiter Fall Kirch, diesmal nur in gänzlich anderen Dimensionen, die man schon als Kernschmelze bezeichnen müsste.


frankophot
14. März 2018 um 11:24  |  642990

@Leiden_schafft :
Das kann man unterschreiben.
Allerdings isser hier ooch schon in `ner Blase…
nur det Stadion is jrösser…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
14. März 2018 um 11:29  |  642992

@Stadion

Selbstverständlich übrigens, dass ein neues, reines Fußballstadion (wie z.B. dieses schicke neue in Braunschweig) immer ausverkauft ist.

Wenn ich das recht erinnere, hat die Stadt Braunschweig dem Fußballverein Eintracht einen Umbau nur deshalb genehmigt, weil Eintracht sich verpflichtet hat, die Laufbahn zu erhalten.


Colossus
14. März 2018 um 11:37  |  642993

@kamikater stimmt, hätte ich dazu sagen können…ein Duda Abgang vorausgesetzt.


Opa
14. März 2018 um 11:38  |  642994

@Uwe: Wenn ich mich recht erinnere, hattest Du hier Braunschweig als Beispiel für das Erfolgsmodell „Stadion-Neubau oder gravierende Umbauten“ gebracht. Wenn das in Braunschweig ein „gravierender Umbau“ war, was war denn das im Oly zur WM 2006? Und warum ist das Stadion da erfolgreich und bei uns nicht?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
14. März 2018 um 11:43  |  642997

@exil

Kommt ja auch immer auf die Loyalität des Mitarbeiters an, oder?

Mir scheint, dass bei der Frage, ob die Loyalität eines Spielers als erstes seinen Eltern oder seinem Arbeitgeber gilt, Du da ein eher verkopftes, will sagen realitätsfernes Verständnis hast.
Zumal in dieser Situation, beim Treffen in einem gut besuchten Cafe am Savignyplatz, ohnehin klar ist, dass dort keine Vertragsverhandlungen stattfinden.

Ich würde es andersrum angehen und kein erhöhtes Angebot abgeben.
Siehe Italien…

Hm, da kann sich SKY Italia freuen, dass sie 800 Millionen Euro gespart hat. Die müssen sie für die Rechte von 2018 bis 2021 an der Serie A nicht bezahlen.
Andrerseits werden die SKY Italia-Chefs demnächst gefragt werden, wieso Konkurrent MediaPro aus Spanien die Rechte für die Serie A für 1,05 Mrd. Euro erworben hat.
Und welche Auswirkungen es auf die Abo-Zahlen bei SKY-Italia hat, wenn die Serie A künftig nicht mehr bei SKY Italia läuft … ?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
14. März 2018 um 11:46  |  642998

@Opa

Stadien-Diskussionen mit Dir nehme ich nur ernst, wenn dort die Städte Aachen und Paderborn genannt werden …
… was im übrigen nix daran ändert, dass es auch im umgebauten Eintracht-Stadion eine Laufbahn gibt (mich hat die Atmo in Braunschweig übrigens nicht überzeugt- nicht steil, nicht laut, nicht nah)


Opa
14. März 2018 um 11:48  |  642999

Welche Sozialisation muss man durchlaufen haben, um Aachen und Paderborn als Metropolen zu bezeichnen? Ich frage für @anno1995 😉


Kamikater
14. März 2018 um 12:02  |  643000

Vielleicht reicht es ja, eine Tartanbahn steil, nah und laut zu bauen.


14. März 2018 um 12:06  |  643002

@uwe

MediaPro ist kein Konkurrent zu Sky Italia, sondern ein Rechtehändler, dem jetzt daran gelegen ist, die Lizenzen zu versilbern.
Ich kann mir also vorstellen, dass Sky Itaila auch Spiele zeigen wird, bin aber nicht firm, was den gemeinen PayTV-Markt betrifft…

Braunschweig als Leichtathletik-Mekka blieb ja nichts anderes übrig, als die Laufbahn zu erhalten. Man hat sich sicherlich auch nicht beschwert, dass die 14,5 Mio für die Haupttribüne aus der Stadtkasse kamen.

Verkopft in Sachen Loyalität kann schon sein. Vielleicht war es ja wirklich nur ein zufälliges Treffen wie einst das von Miro Klose mit Bayern-Bossen an irgendeinem Flughafen in Deutschland…


Opa
14. März 2018 um 12:06  |  643003

Eine Steilkurve gab’s damals an der AVUS 😉 „Die Zukunft gehört der Vergangenheit“ oder wie ging der Slogan nochmal?


anno1995
14. März 2018 um 12:08  |  643004

@Opa Für Hamburg stelle ich eher die Behauptung auf das der HSV ohne seine neue Arena bereits gegen Altona spielen würde. Das Stadion als Ursache für für die wirtschaftlichen und sportlichen Misserfolg heranzuziehen ist meiner Meinung nach nicht richtig. Oder sollte der HSV wirklich noch im Volkspark spielen? Ein absurder Gedanke.


alte Dame
14. März 2018 um 12:19  |  643005

Hätte gerne mal eine Einschätzung von euch:
Meint ihr, dass die Saison (deutlich) anders verlaufen wäre ohne die EL-„Belastung“?


Kamikater
14. März 2018 um 12:22  |  643006

@alte Dame
Ja, weil die Saisonziele andere gewesen wären. Das gibt dem Team manchmal das Alibi, das Tempo schleifen zu lassen. Ob der Fussball dann ein anderer wäre? Nein. Meine Meinung.


Ursula
14. März 2018 um 12:38  |  643007

# Außer Hypothesen nüscht gewesen

Nach „Hänsel, nun ohne Gretel“ gern
wieder der RETTENDE Stadionneubau….

Ich mutmaße, dass eine „Mitentscheidung“
von Weiser, die defensive Grundausrichtung
der „Dardaischen Spielweise“, die seiner
Spielauffassung nun überhaupt nicht ent-
gegen kommt, sein könnte..?

Vielleicht erklärt dies auch das „Verhältnis“
zu Pal Dardai!?

ODER auch nur die fehlende „CL“?

ODER ist es doch der Stadionneubau in
Ludwigsfelde, der nicht klappen will?

DAHER nach Leverkusen in ein hübsches,
kleines, gemütliches, „stimmungsvolles“
Fußballstadion für „Zukunftsorientierte“…

…ohne „Blaue Tartanbahn“?

ABER, wer will die lesen, die Hypothesen?


Kamikater
14. März 2018 um 12:39  |  643008

Mein lieber Schieb… äh… Mann!

Dieser Wissam Ben Yedder hat mit gerade Mal 1,70m von der Ersatzbank kommend schon 19 Tore und 3 Vorlagen in dieser Saison erzielt.

https://www.transfermarkt.de/wissam-ben-yedder/profil/spieler/146854


Uwe Bremer
Uwe Bremer
14. März 2018 um 12:45  |  643009

@exil

Vielleicht war es ja wirklich nur ein zufälliges Treffen wie einst das von Miro Klose mit Bayern-Bossen an irgendeinem Flughafen in Deutschland…

Deine Argumentation lautete:
Von so einem Treffen Weiser/Boldt müsste Hertha wissen, da der Verein sein Go geben müsste.

Mein Hinweis lautet: Diese Ansicht ist möglich, aber nicht zwingend.


jlange
14. März 2018 um 12:53  |  643010

@Kiebitze

Die Nachmittagseinheit findet am heutigen Mittwoch im Kraftraum statt.


Etebaer
14. März 2018 um 12:58  |  643011

Hab grad mal einen recht aktuellen interessanten Artikel über die so oft so fälschlich belächelten „Standards“ im Fußball gefunden, die so mancher „Ästhet“ so nachlässig misachtet:
http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1802/Artikel/standardsituationen-in-der-liga-im-ruhenden-ball-liegt-die-kraft.html

Feiburg hatte zu dem Zeitpunkt fast 60% Standardtore und die Bundesliga ist die „Standardliga“ unter den Top 5 – immerhin da ist man Spitze!

Hertha – Dino Immobile!


Opa
14. März 2018 um 13:01  |  643012

Immerhin bekommt mit der Diskussion um Weiser die sich in letzter Zeit Dauerrotation drehende Grammophonplatte mit dem Titel „Warum spielt Dardai nicht so schön“ mal einen kurzen Moment Pause.


King for a day
14. März 2018 um 13:06  |  643013

Keine Sorge @Opa. Samstag ab ca. 17.20h geht’s weiter.


monitor
14. März 2018 um 13:19  |  643016

@Bennemann
toitoitoi! 🙂


Paddy
14. März 2018 um 13:27  |  643017

@Kfad …da hoffe ich dann auf einen Sprung in der Platte, der bis mindestens 1 Woche danach anhält 😉


Opa
14. März 2018 um 13:33  |  643018

immerhertha musikalisch
@King for a day: Im Schallplattenschrank warten auch Evergreens wie

„So wenig wurde nach einem Sieg noch nie geschrieben,
schlimm wie der Blog vor die Hunde geht“

oder Gassenhauer wie

„Vorn steht das Tor, da muss man einfach nur hinspielen“

die ähnlich beliebt sind wie

„Kein Wunder, wenn die besten Spieler vertrieben werden“

oder

„Höher stehen, höher gewinnen“

und dem Mega-Winter-Hit

„Üben am erweiterten Mittelkreis,
Du lernst es nie!“

alle veröffentlicht auf dem Album „Feinironie – ich kann’s“ meiner allerbesten Freundin und begnadeten Künstlerin und ihren tamburinspielenden Backgroundsängern und Video-DJs.

Tedi, Kik & Co. und die Dimensionen
Zwar nicht ganz ernstgemeint, aber passend zur gestrigen Debatte: Noch mehr günstige Jogginghosen kommen jetzt mit solchen Pötten, die obendrein noch den Namen eines großen Schriftstellers tragen. 20.600 Container kann das Schiff transportieren, das sind 679,8 Mio. Jogginghosen, was sich irre viel anhört, aber bei 741 Mio. Europäern bedeutet das, dass selbst so ein Schiff mit einmal fahren nicht jedem Europäer eine Jogger mitbringen kann.


backstreets29
14. März 2018 um 14:04  |  643021

Wie oft muss ich denn mit meinem Diesel (ca 5,3 Liter auf 100 Km) um die Erde fahren um den gleichen Dreck wie die Antoine de Saint Exupéry auf einer Tour in die Luft zu blasen?

Frage für einen Freund


Blauer Montag
14. März 2018 um 14:11  |  643022

„Warum spielt Dardai nicht so schön?“

Die Frage hat der Trainer bereits gestern beantwortet: „Wir haben versucht, mehr Vertikalität rein zu bringen. Das hat mir zuletzt gefehlt.“


14. März 2018 um 14:17  |  643023

@Backs

Die eigentliche Frage muss lauten: wieviel Dreck pro Jogginghose produziert der Dampfer? Und wie sähe der Vergleich zu anderen Transportmitteln aus? Pro Jogginghose natürlich.


backstreets29
14. März 2018 um 14:19  |  643024

Unglaublich, dass es immernoch Menschen gibt, die nicht wahrhaben wollen, dass man die Welt retten kann, indem man einfach eine
50 EUR Jogginghose von Nike kauft, anstatt die für 4,99 bei KIK


14. März 2018 um 14:19  |  643026

@Opa

Antoine de Saint Exupéry war auch ein Pilot. Und seine schönsten Bücher sind die über die Fliegerei.


Opa
14. März 2018 um 14:33  |  643027

Der Schweröl-Verbrauch pro Container liegt bei etwa 2,6 l/100 km. Der Seeweg zwischen Dhaka in Bangladesch und Hamburg beträgt 15.116 km, dafür braucht ein Containerschiff wie die Saint-Exupery 8 Mio. Liter Schweröl, das sind also 393 l pro Container oder 0,0131 Liter pro Hose, etwa ein halbes Schnapsglas, womit der Kontext zu Hertha hergestellt wäre, denn in den Berliner Kneipen dürfte während der Spiele mehr Schnaps ausgeschenkt als Jogginghosen getragen werden 🙂


backstreets29
14. März 2018 um 15:06  |  643028

Schweröl? Ich dachte das Ding hat so grosse Fortschritte bzgl Umweltschutz gemacht und den Verbrauch um sagenhafte 4% gesenkt, aber immernoch Schweröl? tztz

Für 15116 Km braucht mein Diesel nur ca 800 l.


Opa
14. März 2018 um 15:12  |  643029

Du kannst allerdings nur etwa 600 kg Jogger (=1000 Hosen) transportieren, was pro Hose einem Verbrauch von 0,8 l Diesel und damit etwa dem 80-fachen des Seewegs entspricht. Dafür könntest Du für Hertha neue Märkte auf dem Landweg gewinnen. Indien, Pakistan, Iran, Türkei (dann kommen auch mal Türken ins Oly), Griechenland, hier folgt der gerade aktuelle Name einiger Balkanstaaten, tu felix austria und dann Deutschland. Hertha international mal anders.


14. März 2018 um 15:14  |  643030

Containerschiffe dürfen deshalb auch nicht mehr in die Innenstädte der Ballungsgebiete. ?
Und @backs mit seiner alten Schleuder auch nicht ?


14. März 2018 um 15:17  |  643031

Ist wie bei den Urlauber-Pötten.
Die dürfen in Kiel auch nicht mehr über den Theodor-Heuss-Ring, weil die Grenzwerte überschritten wurden…


Opa
14. März 2018 um 15:24  |  643032

@Seppel: Dafür dürfen da Schubverbände rein, die allerdings, bestünden sie aus 20.600 20 Fuß-Containern, über 124 km lang und damit zum Manövrieren eher suboptimal geeignet wären. Daran sieht man auch die Relationen zum Dampfschiff Hertha, welches mit knapp 23 Metern dagegen wendig ist. Allerdings kann man im Gegensatz zu modernen Containerschiffen hinter der Hertha eher nicht Wasserski laufen. Wie sind wir auf dieses Thema gekommen?


Lichtenberger
14. März 2018 um 15:30  |  643033

Ick schmeiß ma weg…einfach herrlich! !!!…0,0131 l Schweröl pro Jogginghose…
(kann leider keene Smileys)


fechibaby
14. März 2018 um 15:38  |  643034

Mit einer Diesel Jeans kommt man in alle Innenstädte!


backstreets29
14. März 2018 um 15:39  |  643035

Wenn ich meinen Wohnwagen vollpacke, kann ich mehr als 600 Jogginghosen transportieren und brauch auch nur ca 8,5 Liter /100 KM

Das ginge auch…..es fehlt nur am Willen


Opa
14. März 2018 um 15:43  |  643036

Du übst nicht genug!


Paddy
14. März 2018 um 15:56  |  643037

R.I.P. Steven Hawking


Valadur
14. März 2018 um 15:56  |  643038

Was ist der Unterschied zwischen einer 4,99 € Jogginghose von KIK und einer 49,90 € Jogginghose von Nike? KIK muss 10 Käufer für einen Umsatz von 49,90 € finden, Nike nur einen.

Gruß Valadur.


14. März 2018 um 16:05  |  643039

@Opa
Ich verleihe dir hiermit die Professur:
Prof. Wikipedia Opa


14. März 2018 um 16:12  |  643040

@backs

Dieses Prinzip ist schon erfunden. Nennt sich Lastkraftwagen, vulgo Vierzichtonner.

Komm, gehen wir gemeinsam auf Tour nach Bangladesh. Aus Gründen der Dramatisierung fahren wir erst mal hin: Berlin – Warschau Minsk Moskau. Mehr oder weniger problemlos. Etwas Bakschisch an den Grenzen vielleicht, aber es hält sich im Rahmen. Der ein oder andere Grenzbeamte wird sich ob der Destination Dhaka, Bangladesh, vielleicht verwundert die Augen reiben, aber ein kleiner Schein extra geschickt zwischen den Blättern des Reisepasses drapiert, beseitigt das schnell.

Innerhalb Russlands dann Moskau – Samara – Orenburg sollte weitgehend einfach sein. Jetzt die kasachische Grenze. Wir kreuzen die endlose Steppe. Von da aus nach Usbekistan, Hort des Friedens und der Ordnung in Zentralasien. Taschkent, uralte Handelsstadt. All das ist sicher dank vorbildlich ausgefüllter Papiere kein Problem.

Dann weiter nach Süden, Tadschikistan (Duschanbe soll wunderschön sein) ins idyllische Nordafghanistan. Wir kreuzen Kunduz und Kabul und sind schnurstracks in Pakistan. Schnell durch Islamabad rüber nach Indien. Ab jetzt zieht sichs. Für Nepal haben wir leider keine Zeit, hopp hopp nach Bangladesh, noch schnell den Brahmaputra gekreuzt und schon sind wir in Dhaka.

Und jetzt nur noch nach Hause. 🙂


Ursula
14. März 2018 um 16:17  |  643041

# Verwechslungen in der Schlagerbranche

Dem Schlagerproduzenten (?) um 13:33 Uhr
sei versichert, die Titel in der aufgezählten
Hitparade sind „Fake-News“!

Die meisten Titel entstammen doch dem Album,
„Mir kneift die Hose und ich weiß nicht warum“,
der Gruppe „die Ahnungslosen“ mit den Lead-
singers, „The Grandmamas and the Grandpapas“…

…und Backgroundsinger von „Santiano“, bekannt
durch „nightli Whisky in the empty jar! Tja…


14. März 2018 um 16:38  |  643042

Lord Knut die alte Ratte ?


14. März 2018 um 17:10  |  643043

@Kamikater hatte ja schon die Stats des jungen Mannes in den virtuellen Raum gestellt:

https://www.welt.de/sport/fussball/article174528537/Wissam-Ben-Yedder-Der-Nobody-der-Manchester-United-abschoss.html

Reine Cinderella-Story, nur leider ist der Mann schon nicht mehr bezahlbar…


Carsten
14. März 2018 um 17:10  |  643044

@all
Wie geht’s euch allen mit der Erwartungshaltung, gegenüber den Spiel in Hamburg.


backstreets29
14. März 2018 um 17:21  |  643045

Uschi warum hälst du nicht einfach mal dein vorlautes Mundwerk, wenn du eh nur zum Pöbeln reinkommst?

Tauscht man sich im Blog aus, kann man sich darauf verlassen, dass du irgendjemanden verbal abgrätschen musst, geht es um Fussball hälst du dich raus……lass es einfach…wenn du dein Ego befriedigen willst, mach endlich was aus deinem Leben…..Zeit hast du ja anscheinend genug

@Carsten

3 Punkte und jut

@Sir……das hätten wir im Winter planen müssen. Hallensaison wird von mir traditionell vernachlässigt.
Vorbereitung hab ich verletzungsbedingt nahezu komplett verpasst aber jetzt gehts wieder los, da bleibt leider keine Zeit für eine Tour über Kasachstan


Paddy
14. März 2018 um 17:27  |  643046

…am Samstag erwarte ich überhaupt nichts und wenn dann eher ein torloses Unentschieden, erhoffe mir allerdings einen Sieg durch eine Kampfleistung von uns und viele Tore die fallen werden… und bitte KEINEN Beamtenfußball, wo man schon eine gefühlte Ewigkeit vorm Abspiel sehen kann, wo der Ball hinkommt (nach Hinten)


Ursula
14. März 2018 um 17:38  |  643047

„…wenn du dein Ego befriedigen willst,
mach endlich was aus deinem Leben….“

Das war der beste Beitrag von diesem
„Pöbel-Backs“, den ich seit ZEHN Jahren
je gelesen habe!

UND ER sollte sich einmal anschauen,
wer wen (zwar ungenau!) „abgrätschen“
wollte, daher MEINE „Korrektur“…

UND außerdem habe ich HIER schon
(VIEL!) mehr über Fußball eingebracht,
als Sie HIER „Pöbel-Uschi“ immer
wieder gern verbal und den so
beliebten „Brandstifter“ an den
Mann bringen konnten! Amen!

Gleich kommen die Bayern…

…“Kommerzfußball“ schauen bitte
nicht vergessen! Nächtle!


monitor
14. März 2018 um 18:07  |  643048

Ich hab‘ da mal eine Frage.
Wie geht der Umrechnungsfaktor von Jogginghosen auf T-Shirts in Bauchgröße? 😉


14. März 2018 um 18:10  |  643049

? Zündeluschi ? kurz vor dem erreichen ihres Zieles


Start-Nr.8
14. März 2018 um 18:10  |  643050

Ich betreibe einen Großhandel. Wir kaufen sehr viele Produkte in China oder Indien ein. Warum? Es stimmt, ein Teil der Erklärung sind die unglaublich günstigen Preise. Ein anderer Teil ist die Verfügbarkeit. Nahezu alle Produkte, die wir aus Asien importieren werden in Europa nicht hergestellt und wurden es auch nicht, als ich geboren wurde, was recht weit zurück liegt. Es ist eine Mär, dass überall in Asien unmögliche Zustände herrschen. Es gibt durchaus sehr viele vernünftige Werke mit sehr hohen Standards, vor allem in China. In Indien ist das schwieriger. Die arbeitsteilige Welt, in der wir heute leben, lässt keine überwiegend regionale Fertigung mehr zu, dazu sind die Kompetenzen zu unterschiedlich. Gesellschaftlich gesehen ist das dennoch wünschenswert, weil die asiatischen Herkunftsländer ihren Wohlstand erhöhen und im Nachgang dazu mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch zu Demokratisierungs- und Aufklärungsbemühungen kommen werden. Die Umwelt allerdings leidet sehr. Das ist so. Natürlich könnte ich die Waren auch per Zug von China nach Deutschland kommen lassen. Es gibt solche Angebote. Aber das ist zeitlich und preislich nahezu unmöglich. Wir können nicht einmal hier in Deutschland vom Hafen zu unserem Zentrallager die Bahn nehmen, weil die viel zu unzuverläsig ist, viel zu teuer und lächerlich langsam. Also fährt auch hier ein LKW, mit allen Folgen.

Das eigentliche Problem ist, dass in Deutschland Commodity Produkte für den gewerblichen Bedarf (das ist, womit ich mich auskenne) nahezu keine Qualitätsansprüche mehr erfüllen müssen. Nur der Preis zählt. Es gibt kein Produkt, was nicht noch dünner, noch schlechter und noch unbrauchbarer hergstellt werden könnte. Aber das ist egal, denn es zählt einzig der Preis. So lange nur der Preis die Maxime ist, so lange werden wir die Situation so vorfinden, wie sie heute ist.


monitor
14. März 2018 um 18:41  |  643055

…und Pöbeluschi glaubte ganz Immerhertha sei besetzt, aber ein kleiner Haufen unbeugsamer User leistete weiterhin tapfer Widerstand …


fussballfreund83
14. März 2018 um 19:03  |  643057

@Damenwahl, sehr angenehm zu hören. Klasse Themen mit einem sehr moderaten Gast, dem man nicht minder gern zuhörte.
Schön zu hören, dass Loriot vorm Ableben eigentlich doch zwei Wünsche hatte, kaltes Bier und postum Herthaner zu sein.


14. März 2018 um 20:21  |  643068

@start: …in
#China
..sehe ich ja nun eher eine Entwicklung hin zu einem Digatalen Leninismus. Aber gut. Auch die Arbeitsbedingungen sehe ich in China nicht positiv.


Ursula
14. März 2018 um 20:31  |  643069

# Gerade gelesen…

monitor

14. März 2018 um 18:41

…“und PÖBELUSCHI glaubte ganz Immerhertha
sei besetzt, aber ein kleiner Haufen unbeugsamer
User leistete weiterhin TAPFER Widerstand …“

Am Beispiel von @ Seppel…

14. März 2018 um 16:05
@Opa

„Ich verleihe dir hiermit die Professur:
Prof. Wikipedia Opa“

14. März 2018 um 16:38
Lord Knut die alte Ratte ?

14. März 2018 um 18:10
„? Zündeluschi ? kurz vor dem erreichen ihres Zieles“,
usw., usw., usw. in den letzten Tagen!

UND dieser „ehrenwerte“ Freddie…

…am 8. März 2018 um 13:54 Uhr
„Der Vorteil für HOLZKÖPFE ist es, nicht
ertrinken zu können.

Hilfe, ist dieser Typ erbärmlich. Was für ein
armes Würstchen“…

So viel zu den unbeugsamen Galliern, nee
Usern mit ihrem „WIDERSTAND“! Tja…

UND so viel zu Uwe Bremer`s „Fair Play“!!

Übrigens haben sich der FC Bayern 1 : 3
gegen Besiktas und der FC Sevilla mit 1 : 2
gegen MANCHESTER UNITED für das CL-
Viertelfinale qualifiziert, wenn noch dieser
kommerzielle Fußball interessieren sollte!?

Schläfle! Tschüssle!


monitor
14. März 2018 um 20:48  |  643070

Es gab letztens einen Bericht, wie teuer der Bitcoin trotz seiner rein virtuellen Wertigkeit ist, weil er unglaublich viel Energie für die digitale Infrastruktur frißt, die er letztendlich zu seiner Existenz braucht.

Hat sich der eine oder DIE andere mal gefragt, wieviel Energieverschwendung SIE/ER zu verantworten hat?

Ich denke mal schon, aber Sie ist immer noch am überlegen, weil so rein praktische Dinge ohne Mittelkreis außerhalb IHRER/SEINER Wahrnehmungskompetenz liegen.


Bennemann
15. März 2018 um 23:06  |  643213

Ich lese Ursul@s Beiträge eigentlich Sehergabe. Pöbelnklingt m.E. anders. Z.B. wenn man anderen Foristen anheim stellt,mal endlich was aus seinemLebenzu machen. Ursulaformuliert einfach auf einem anderenNiveau, das hat sie ja zumindest schon mal hinbekommen. Schnaps brennt sie wohl auch und darüber hinaus läuft sie offenbar recht lange Strecken

Sorry, aber Ursula und Opa lese ichhier am Liebsten, da erstens keine Rechtschreibfehler enthalten sind Indie Beiträge nicht so moralinversäuert sind, wie viele andere . Klar, der Ton der beiden ist manchmal ruppig, aber das sollten Erwachsene durchaus aushalzen

Anzeige