Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Bei Niklas Stark herrschten gemischte Gefühle. An seinem 23. Geburtstag freute sich Herthas Innenverteidiger natürlich über das 2:1 (0:1) gegen Köln, den ersten Berliner Heimsieg des Jahres. Auf der anderen Seite verließ er den Platz aber auch mit einer schmerzhaften Erinnerung. FC-Stürmer Jhon Cordoba hatte ihm einen Ellenbogen auf die Nase gegeben. Der Zinken war sichtbar deformiert. „Ich hoffe, die Nase ist nicht gebrochen“, sagte Stark, „aber ich befürchte, sie ist es.“

Selke schreibt Geschichte

Ziemlich sicher gebrochen sein dürfte die allerletzte Hoffnung auf den Klassenerhalt bei den Kölnern. Bei Hertha indes durfte erstmals im Heimspieljahr 2018 gejubelt werden. Eine Erlösung. Hauptverantwortlicher für diesen Erfolg war Davie Selke, der die Partie nach dem Gegentor von Leonardo Bittencourt (29.) mit einem Doppelschlag drehte – jeweils nach Vorlage von Marvin Plattenhardt (49./53.).

Schöner Nebeneffekt: Selkes zweiter Treffer war Herthas 1000. Heimtor. „Ich hatte das gar nicht richtig auf dem Schirm“, sagte der Mann des Spiels: „Wichtiger war, dass wir den Fans endlich den ersten Heimsieg des Jahres geschenkt haben“

Die Erleichterung im Berliner Lager, sie war natürlich gewaltig – auch, weil man die drei Punkte in einer turbulenten Endphase mit vereinten Kräften über die Zeit brachte.

Bleibt die Frage: Wer waren eure Helden des Tages?

Meine Three Stars gegen Köln sind ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Am Sonntag bekommen Herthas Profis frei. Nächstes Training: Dienstag, 15 Uhr.


104
Kommentare

Carsten
14. April 2018 um 18:46  |  647248

HA!


Paddy
14. April 2018 um 18:47  |  647249

HO!


Fusion
14. April 2018 um 18:48  |  647250

HE!


pathe
14. April 2018 um 18:55  |  647253

HERTHA BSC!


Better Energy
14. April 2018 um 18:56  |  647254

DER MEISTER VON DER SPREE!


Carsten
14. April 2018 um 19:24  |  647255

Glücklicher Sieg, nicht mehr aber auch nicht weniger. Die Frage die wir uns im Stadion gestellt hatten warumPlattenhardt einen Krampf hatte, erschließt sich mir überhaupt nicht, und Weiser bitte die restlichen Spiele auf die Bank oder Tribüne, hat er sich hart erarbeitet.


Ursula
14. April 2018 um 19:27  |  647257

# „Schneller Versuch „von oben“…

Für mich ist nur das Ergebnis in Ordnung!

Heute wieder zu viel individuelle Klasse
innerhalb einer noch immer nicht richtig
funktionierenden Mannschaft, selbst im
Defensiv-Bereich! Eben nur mit Abstrichen
Selke, aber ZWEI TORE, und „später“ der
Lazaro mit grandiosem Talent!

Leider wieder keine Bindung zwischen
den Mannschaftsteilen, wobei auch die
Räume zu groß waren und die Halbräume
durch mangelhaftes Verschieben, Nach-
rücken längst nicht optimal besetzt waren!

Raumausnutzung, um gegnerisches Pressing
zu vermeiden wurde speziell nach der 2 : 1
Führung total verpasst!! Danach wieder
die bekannten systemischen Irritationen!!!

UND Köln hatte bis zum Schluss Chancen!

Diese „sogenannte Taktik“ hat mich trotz
der Steigerung in 15 Minuten der zweiten
Halbzeit nicht überzeugt, sie war ja auch
nicht spürbar, sichtbar, dafür war doch die
die erste Halbzeit zu desolat, UND nach
dem 2 : 1, die Hertha defensiv wieder zu
anfällig…

UND diese EWIGEN, schnellen Verluste
von gewonnen 2. Bällen!!!

Eigentlich nicht die so sehr gewünschte
Vorstellung, aber 1. Heimspielsieg und das
„tausendste Tor“! Na bitte…

JARSTEIN: Hatte keine Chance sich mal
auszuzeichnen! Machte „seins“, wie gehabt
und kam nie in Verlegenheit! 3+

WEISER: Was soll man über ihn noch
für irgend ein positives Wort verlieren?
Er spielt gegen den Trainer, gegen die
Mannschaft und gegen sich SELBST, es
sei denn, ER hat irgendwo schon einen
Vorvertrag! ER ist eine Zumutung!! 5

STARK: Zu viel fast entscheidende
Ballverluste, die oft sehr gefährliche
Situationen verursachten! Einfach
sehr mangelhaftes Stellungsspiel! 4

REKIK: Solide, aber nicht überragend,
hatte große Probleme hohe Flanken
zu antizipieren! Sein Stellungsspiel
war zumindest in der langen Schluss-
phase gewöhnungsbedürftig! 3

PLATTENHARDT: Auch ER ist ein
Schatten seiner selbst! Auch nicht im
Ansatz in der Form wie in der „Nati“!
Ist ER gedanklich auch schon weg?
Allerdings zwei schöne Eingaben! 3-

SKJELBRED: Sein Einsatz wie immer
bemerkenswert! Seine Abwehrarbeit
solide, aber nicht überragend, weil ER
wenig antizipiert und seine „bekannten
Offensivakzente“ sind desolat! 4

DARIDA: Sehr auffällig durch seine
bekannte Laufarbeit, aber ohne gewisse
Effektivität, weil es ihm aktuell an der
Übersicht fehlt! Auch mit technischen
Mängeln! Erstaunlich! 4+

LAZARO: Spielt gegen sein grandioses
Talent, weil ER, oder sein Trainerstab
nicht ein „positionsgerechtes“ Format
für ihn gefunden haben! Bringt alles mit!
„Preetzens“ bester Einkauf überhaupt!2

LECKI: „Stümperte“ kaum besser als
Weiser, nur hatte ER wohl ganz andere
Aufgaben, die nicht zu erkennen waren! 4

SELKE: Sehr mäßig in der 1. Hälfte
mit vielen Ballverlusten und verlorenen
Zweikämpfen, ABER ER schoss die Tore
mit feiner Schusstechnik und Instinkt!
Fiel dann aber danach wieder ab…3++

IBISEVIC: Tat viel zu wenig für die
Strafraumsituationen! Wartete nur auf
die Torchancen, um abzustauben, aber
ER konnte dabei keine Gegenspieler
binden! Entwickelt sich zum „Neutrum“! 4

KALOU: Kalou mit seinen bekannten
Glanzlichtern, aber mit viel zu vielen
Ballverlusten! Was wiegt schwerer?
Sieht zu oft den „freien Mann“ nicht!4+

DUDA: Hatte heute etwas mehr Zeit zur
Verfügung, um sich zu zeigen, mit ganz
erstaunlichen Ansätzen! Warum, na ja…. 2

DARDAI: Eigentlich mit verworrener
Aufstellung, die eine „gewisse Taktik“
wieder nicht erkennen ließ! DENN die
15 Minuten können doch nicht dieser
Weisheit letzter Schluss sein….? 4

SCHIRI: Unauffällig, wurde auch nicht
sonderlich gefordert! 3

ZUSCHAUER: Anfangs erstaunlich ruhig,
später zur Halbzeit mit Pfiffen für die Hertha!
Durch die 3 Punkte wohl versöhnt…? Daher
die gesamte Stimmung eher „mittelmäßig“…!


14. April 2018 um 19:29  |  647258

Gewonnen, Selke hat seine Torflaute beendet, endlich der erste Heimsieg 2018, das 1000Tor!
Hört sich gut an….. aber wer es gesehen hat… Wird sich denken: Na ja.
Weiser so sehr im Schongang, grenzt schon an Arbeitsverweigerung.
Die Wechsel für mich vollkommen unverständlich, sowohl vom Personal als auch vom Zeitpunkt.
@Carsten
14. April 2018 um 19:24
Nicht nur Platte war vollkommen fertig!


Carsten
14. April 2018 um 19:42  |  647259

@Seppel
Warum aber Platte einen Krampf hatte erschließt sich mir überhaupt nicht, er viel mir nicht gerade durch viel laufarbeit auf 😳eher durchschnittlich wie sonst auch.
@Ursula sehr gut getroffen, danke für die ausführliche Darstellung.
Meine eben kurz ,glücklicher Sieg.


Inari
14. April 2018 um 19:45  |  647260

Ich hab wieder nur die Halbzeitergebnisse und im Audiostream die letzten 10 Minuten mitbekommen. Dachte schon wir sehen die typische Hertha, die sogar gegen Köln nicht gewinnen kann zu hause. glück gehabt.


Stiller
14. April 2018 um 19:46  |  647261

Habe das Spiel leider nur im Radio verfolgen können, da ich mich auf dem Rückweg von der Ostsee befand. Doch ich möchte es nicht versäumen, Selke zum 999. und 1000. Hertha-Bundesliga-Tor zu gratulieren.

Der kann Hertha-Geschichte schreiben …

🙂


pathe
14. April 2018 um 19:50  |  647262

Bleibt es bei einem Sieg von Bayern über Gladbach, sind wir übrigens die einzige Mannschaft, die in dieser Saison gegen Bayern nicht verloren hat! 🙂


coconut
14. April 2018 um 19:50  |  647263

@ Stiller um 19:46 | 647261
Zitat:
„Der kann Hertha-Geschichte schreiben …“
Hat er doch mit dem 1000. Tor schon….. 😉


pathe
14. April 2018 um 20:01  |  647264

Jetzt, da nach oben und unten nichts mehr geht, würde ich ja vor allem gerne Duda regelmäßig sehen. Wann, wenn nicht jetzt ihm Spielpraxis geben?


U.Kliemann
14. April 2018 um 20:06  |  647265

Fazit : M. P. kann die Verträge für Neuherthaner
festzurren. OT:Gibt es in diesem Jahr noch einmal
ein Turmtreffen? Falls ja wann?


psi
14. April 2018 um 20:20  |  647266

Duda würde ich auch gern in der Startelf sehen.
Feine Pässe spielen kann er, wie man bei der U23 und heute gesehen hat.
Lazaro zuzusehen, ist die reine Freude, scheint so, als könnte er auf jeder Position spielen.


Stiller
14. April 2018 um 20:22  |  647267

Wo Recht hast, haste Recht, mein lieber @coconut. 🙂

Ich hoffe, dass da noch viel mehr kommt.


Blauer Montag
14. April 2018 um 20:38  |  647268

Meine musikalischen Glückwünsche an Davie Selke zum tausendsten Herthaheimspieltor!!
Genesis – Supper’s ready
https://www.youtube.com/watch?v=szJq1lwnkNw&t


Kamikater
14. April 2018 um 20:42  |  647269

Der Schiri war heute genauso schlimm wie Weiser.


hotzl
14. April 2018 um 20:47  |  647270

Lazaro ist ein moderner Außenverteidiger für den man normalerweise zigmillionen zahlen müsste.

Weiser verkaufen und dafür Bittencourt holen!


Tf
14. April 2018 um 20:56  |  647271

Duda öfters ist ein guter Vorschlag.
Nun kommt eh nur noch Sommerfußball, nachdem Hertha ja erstaunlicher Weise doch nicht dafür gesorgt hat, dass die rote Laterne wieder nach Hamburch jeht. Dabei hätte ich wetten können…


14. April 2018 um 21:01  |  647272

..und warum ich trotzdem unsere beiden Trainer loben möchte: für eine Mittelaßmannnschaft ist es erstaunlich, wie homogen und geschlossen unser team auftritt. Bei aller berechtigten Kritik: dass wir nicht eine einzige, schlimme, hohe Niederlage hinnehmen mussten, wie fast alle anderen Vereine..das ist ein selten thematisierter Fakt (hoffe, ich habe nicht wieder mal irgendeine Ausnahme vergessen).
Das Spiel mit Ball..ähm, ist ausbaufähig..


sunny1703
14. April 2018 um 21:09  |  647273

Ot:

@Uwe Kliemann

Geplant ist DIENSTAG, den 17.04. ab 18 Uhr 15 wie immer

http://www.leuchtturm-kneipe.de/

es sei denn, es kommt irgendwas dazwischen, doch da ja fleißig den blog liest wirst Du in dem Fall davon erfahren. 🙂

lg sunny


Stiller
14. April 2018 um 21:15  |  647274

Mittelmaß? Diese Spieler gehören mE zu den Top 8 Kadern der Liga. (Mein Tipp für diese Saison war Platz 9.) Als Mannschaft haben sie noch Luft nach oben. Und mit einer wirklich starken 6 würde ich ihr in der nächsten Saison Platz 5-7 zutrauen. Entscheidend wird also die Weiterentwicklung als Team sein.

Toughe Aufgaben für Rainer und Pal und das Management.


14. April 2018 um 21:19  |  647275

jarstein: 3,5.. wieder ein doofes Ding kassiert
Weiser..schade, wie sich diese Perle verschlossen har..5,5
Stark..3..wiedererstarkt in den letzten beiden Spielen
Rekik..3,5..seine Läufe nach vorne fehlen mir..seine einstige Dynamik
Platte.3..ein dickerer Patzer,sonst grundsolide, mit 3 sehr guten Aktionen
Schelle..4..kann deutlich mehr
Darida..flitze wieder viel, was seinem Spiel nicht nur gut tat..3,5
Kalou..4..nee, war heute gar nix, nur 1 sehr gute Szene
Lazo..3,5.. mein Lieblingsspieler , der mir zuviel herumgereicht wird.
Selke..2,5..ohne die beiden Tore..eigentlich schwach, wie leider zo oft
Ibe..4.5..scheint drüber zu sein..
Lecks..3,5..na ja, besser als der völlig indisponierte Weiser, aber aur RM auch nur Durchschnitt
Duda..3 ..machte heute ein bißchen Hoffnung auf mehr
Schieber..oh je..den durfte er besser machen–
Schri..gut; einfaches Spiel
Spielnote: 4
Herthas Spiel gegen den Ball: 3+
Herthas Spiel mit dem Ball: 3-


sunny1703
14. April 2018 um 21:33  |  647276

Erfreulich viele Zuschauer im Stadion,wie ich finde erstaunlich, wenig bei der Veranstaltung weg vom Potsdamer Platz.

Zum Spiel, ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden,ich habe dieses Spiel für schwerer eingestuft, als Gladbach. Auch wenn theoretisch nicht die Klasse gesichert ist, es müsste schon absurdes passieren um uns noch auf Platz 16 zu bringen.

Michael Preetz kann also für die neue Saison planen. Ich bin allerdings erstaunt, was da von den geschätzten Mitbloggern alles für namen genannt werden.

Wisst ihr schon wer den Verein verlassen wird,wer vielleicht von Dardai aussortiert wird????

Wir haben noch zwei Spiele in denen dardai „experimentieren“ kann, weil es für beide vermutlich um nichts mehr gehen wird.
Das sind die Spiele gegen Augsburg und Hannover.
Gegen Frankfurt und Leipzig wäre es der Fairness wegen nicht in Ordnung eine 1b oder 1c Elf auf den Platz zu schicken.

Ja, einen Duda sollte zb nochmal seine Chance bekommen oder einige junge Spieler wie torun baak usw.

Einige Spieler habe ich heute etwas anders,sprich besser gesehen als @ursula, zum Beispiel die IV,die insbesondere in Person von rekik sich verbessert zeigte, Stark spielte wie immer.
Auch Plattes Spiel gefiel mir,ordentlich im Defensivverhalten und mit guten Offensivaktionen.
Lazaro fand ich erst in Halbzeit 2 ordentlich, und Selke……wer zweimal trifft ist ein Sieger 🙂

Kein spielerisches leckerli,aber ein erfolgserlebnis und das vor einer etwas größeren Kulisse als zuletzt, damit kann ich sehr gut leben.

Übrigens selbstverständlich heiße ich jeden der zu Hertha kommt willkommen, …….aber muss es unbedingt Bittencourt sein……????????!!!!

einen schönen Abend

sunny


Silvia Sahneschnitte
14. April 2018 um 21:37  |  647277

OT
Wußten Sie schon, Alba festigt den 2. Tabellenplatz, durch ein 96:86 gegen Ludwigsburg. Das konnte ich mir nach der gestrigen Diskussion nicht verkneifen.

Danke lieber @Ursula, lieber @apo und lieber @sunny für Ihre Bewertungen. Habe ich gerne gelesen. Den konnte ich mir, nach den immer wieder Mal aufkommenden Diskussionen über Bewertungen, auch nicht verkneifen.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
14. April 2018 um 21:41  |  647278

Lieber @sunny, warum nicht Bittencourt?

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


backstreets29
14. April 2018 um 21:47  |  647279

weil der in Köln bleiben will und die Ausstiegsklausel bei 8 Mio liegt


Exil-Schorfheider
14. April 2018 um 21:51  |  647280

Dann wäre da ja immer noch Holtby vom HSV?
Er müsste nur auf ein vernünftiges Gehalt geerdet werden.


sunny1703
14. April 2018 um 21:51  |  647281

@silvia

Ich halte den für keinen Gewinn für die Mannschaft, er ist mir zu leistungsschwankend,ein Überraschungsei.

lg sunny


sunny1703
14. April 2018 um 21:57  |  647282

@exil

Für welche Position möchtest Du Holtby haben?

Zumindest läuft sein Vertrag aus und er wäre mir lieber als Bittencourt. 😉

lg sunny


Silvia Sahneschnitte
14. April 2018 um 22:04  |  647283

Lieber @sunny, in dieser Saison hat er auf einem guten Niveau gespielt.
Irgendwie habe ich das Gefühl, Kalou verläßt die Hertha nach Saisonende.
Lieber @backstreet, woher haben Sie die Info, das Bittencourt in Köln bleiben will?
Bei Holtby geht es mir so, wie @sunny bei Bittencourt, hatte seine stärkste Zeit vor Jahren in Mainz.
Als weiteren Spieler könnte ich mir Wolf von der Eintracht vorstellen, als RV, DM oder OM einsetzbar und durchsetzungsstark.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Stiller
14. April 2018 um 22:09  |  647284

Holtby hat mir zuletzt vor seinem Weggang nach England gefallen. Danach nie wieder. Das Talent spreche ich ihm nicht ab, aber ich glaube nicht, dass er noch was vorhat. Kein Mann, mit dem ich die Zukunft planen würde.

(Sehe gerade: stimme Frau Dr. Sahneschitte zu).


backstreets29
14. April 2018 um 22:11  |  647285

@Schnittchen

war irgendwo in einem Interview …..google hilft


flötentoni
14. April 2018 um 22:14  |  647286

Ich wäre für hunt….


hurdiegerdie
14. April 2018 um 22:14  |  647287

Silvia Sahneschnitte
14. April 2018 um 21:37 | 647277

Ja habe ich gesehen, 96 Punkte gegen die Abwehr stärkste Mannschaft der Liga, schon eine Hausnummer.


sunny1703
14. April 2018 um 22:19  |  647288

@Silvia

Bei den Spielen die ich gesehen habe, fand ich den Spieler eher mau. Für ihn spricht sicher sein Alter. Nur wir diskutieren hier eine Position,bei der wir im Grunde noch nicht wissen,ob Dardai sie neu oder verstärkt besetzen will.

Die Spieler ,die wir aus der Liga kennen und uns wünschen werden vermutlich eher bei anderen Vereinen landen, ein Selke war vor der Saison ein Überraschungstreffer, bei dem ich nicht weiß,ob er ohne Erreichen der EL möglich gewesen wäre.

Leckie begann stark und spielt seither so wie ich ihn in Ingolstadt gesehen habe. Rekik und Lazaro kannte ich nicht.

Dann kommt dazu die WM,auch noch ein Schaufenster für Überraschungstransfers,doch die dann erst spät nach der WM.

Es wird wie üblich spannend und viel raum für Spekulationen geben.

Und unsere blogspezialisten für Transfers werden wieder auftauchen 🙂

lg sunny


U.Kliemann
14. April 2018 um 22:20  |  647289

Danke @Sunny .Planungen ohne Kalou das
tut mir irgendwie weh. Hoffe er bleibt .
Und sonst ,tja alles Spekulatius wie immer.


Ewald
14. April 2018 um 22:21  |  647290

didavi wäre schon sehr nice, wenn wir bei neuen namen sind


Herthas Seuchenvojel
14. April 2018 um 22:35  |  647293

Bittencourt und auch Petersen hätte ich persönlich schon damals bei uns gesehen bei ihrem Abgang von Cottbus bzw. Dresden
und ich gebe zu, damals zu diesem Zeitpunkt hätte ich wohl falsch gelegen, sie als Verstärkung für unsere Mannschaft anzusehen
erst jetzt nach einigen Jahren der Wechselarie haben sie wohl „echte“ Bundesligareife erreicht
inwieweit sie uns jetzt weiterhelfen könn(t)en, keine Ahnung, ein Versuch wäre es vielleicht wert

PS: @ub, da war eben ein Tippeldreher im Nickname
bitte den ersten Beitrag nicht doppelgemoppelt veröffentlichen 😉


14. April 2018 um 22:38  |  647294

Vielleicht können wir Ibi, Kalou und Schieber gegen Lewandowski tauschen?
Wenn wir schon von Namen sprechen 🤡
Dann noch Gnabry und Werner, nice👍


U.Kliemann
14. April 2018 um 22:55  |  647295

Man man man,schade das der WDR Hengasch
gecancelt hat . Soviel OT zu heute sei gestattet.


frankophot
14. April 2018 um 23:48  |  647296

Der Armbanduhrentrafficer bezeichnet Niko Kovac – nat. unwidersprochen – als Bayern „Eigengewächs“…
Man lachte sich schlapp, wäre es nicht so traurig…


Stiller
14. April 2018 um 23:58  |  647297

@UK

Mit ein wenig zeitlichem Abstand kann ich mir die kompletten Staffeln (vor allem die erste) jederzeit wieder anschauen. Das gilt allerdings auch für Manfred Krug oder überwiegend für Adelheid oder für Lilyhammer. 🙂


dewm
15. April 2018 um 0:43  |  647298

Und wiedereinmal kehrt Frühling im und um das Berliner Olympiastadion ein… Die Sonne scheint und strahlt wärmer… ein wunderbares Naturschauspiel. So ist es im Preußen innen trotz karnevalistischer Kölner schon viel, viel komfortabler…

Das Spiel heute unterhielt. Das wird kein Zeuge ernsthaft bestreiten. Die knapp 50tausend gutgelaunten Zuschauer froren nicht und erfreuten sich an gutem Fußball mit emotionalem Ausgang. Die insgesamt bessere Mannschaft gewann, wenn auch knapp, verdient gegen einen erstaunlich gut eingestellten Tabellenletzten. Am Ende waren (in meinem Umfeld) alle versöhnt. Sie wurden gut unterhalten und waren am Ende (zu Recht) Teil des Siegerteams…

Bei URSULAs Noten wundert mich die Relation:

SELKE (zwei Tore) –> 3++,
Duda (irgendwann eingewechselt) –> 2.

URSULA war sicher nirgends Trainerin!

Wie so oft bin ich bei SEPPEL und kritisiere PREETZ (wie seit Jahren): Gnabry und Werner müssen endlich kommen. Alle anderen Namen die hier kursieren sind kalter (lahmer) Kaffee! Denn: Hilfreiche Neuzugänge kommen sicher nicht aus den deutschen Ligen. Auch und vor allem im Baltikum und in Südamerika und sonst auf der Welt gedeihen brauchbare Fußballspieler.

PS: Die Ausbootung Hengaschs des WDR ist ein WAHNSINN! Das geht so nicht! @U.Kliemann, ich bin bei DIR!

PPS @SEUCHE (Ausschließlich): Wie hast DU das mit den Großbuchstaben herausgefunden?


Traumtänzer
15. April 2018 um 0:57  |  647299

#Lazaro
Bitte nicht als RAV! Völlig verschenkt dort. Spielt dort auch nicht gut. Also, bitte nicht. Ich möchte ihn lieber gleich offensiv sehen. Da hat er bisher seine besten Leistungen gezeigt. Ich fand auch Weiser da hinten schon verschenkt und wir haben mit Pekarik einen, der die Position mehr als solide spielen kann. Klar, er ist nicht torgefährlich, aber in dem Punkt würde ich vorher einige andere Spieler bei uns kritisieren.


sodavand
15. April 2018 um 2:08  |  647300

Ich bin mir sicher, das Kompetenzteam wird wieder neue Namen aus dem Hut zaubern. (siehe Rekik)
Spieler die Potenzial haben und bezahlbar sind, uns wahrscheinlich nicht mal bekannt. Für Ribery reicht es leider noch nicht.


HerthaBarca
15. April 2018 um 10:05  |  647302

Ich fand unseren Sieg am Ende gerecht – über das gesamte Spiel gesehen, haben wir den besseren Fußball gezeigt!
Natürlich hätte ein 3:1 den Kölnern endgültig den Zahn gezogen, sodass sie am Ende natürlich alles nach vorne geworfen haben jeden Zweikampf mit 110% geführt haben.
Bei der einen oder anderen Zweikampfbewertung des Schiris habe ich mich schon gewundert!

…übrigens, nach dem Spiel sagte ein Kölner im Preußen, dass ihm eine langweilige Saison, wie die unsrige, lieber gewesen wäre!


Elfter Freund
15. April 2018 um 10:47  |  647303

Den Schiri fand ich eine Katastrophe, das wurde nur so nicklig, weil der nicht früh genug die Grenzen aufgezeigt hat. Mal ließ er bei Foul laufen, dann pfiff er den Vorteil weg, dann wusste man überhaupt nicht mehr, welche Linie der hatte. Der Risse hat in einer Tour provoziert nach seiner Einwechslung. Souveräne Spielleitung m.E. nicht.

Beim Schlusspfiff war ich nervlich fertig. War nicht nötig, sich so einschnüren zu lassen. Dardai tanzte wie ein Rumpelstilzchen an der Seitenlinie und faltete irgendjemanden zusammen. In der 1.HZ hat man die Schranke im Kopf der Stürmer irgendwie gesehen. Dann der Brustlöser. Schieber hätte ich das Tor gegönnt, stattdessen haut der den Ball hoch über die Latte. Zu Schluss bestes Wetter. Weiser, keine Ahnung, was mit dem ist. Das Gequatsche, dass er gedanklich schon weg ist usw. halte ich für zu weit hergeholt. Der Junge ist eben auch erst 22 /23. Wer war denn in diesem Alter schon so weit und stabil, wie es hier verlangt wird.

In der OK waren Klinsmann und Mittelstadt. Live sind das richtige Bubis.


Better Energy
15. April 2018 um 11:00  |  647306

Nächstes spannendes Spiel :

KSCHRO


Elfter Freund
15. April 2018 um 11:10  |  647308

Ich bin für HANSA….


heiligenseer
15. April 2018 um 11:10  |  647309

Aber unsere Freunde…


Silvia Sahneschnitte
15. April 2018 um 12:02  |  647317

Bei kommenden Neuverpflichtungen, möchte ich nicht nur unbedingt Spieler aus dem Ausland sehen. Bei gleichwertigen Spielern lägen meine Präferenzen wie folgt:
1. Spieler aus Berlin
2. Spieler aus dem Land Brandenburg
3. Spieler aus den neuen Bundesländern
4. Spieler aus Restdeutschland
5. Spieler aus aller Welt
Das wird nicht immer gelingen, aber es wäre für mich erstrebenswert!
Warum?
a) Kommunikation ist ein wichtiger Faktor im Fussball, und Sprache wohl der wichtigste. Auf und neben dem Platz.
b) Lokalkolorit (nicht zu verwechseln mit deutschtümeleien), bei mir lösen Mannschaften mit Spielern aus dem Umfeld (Spieler mit dortigem Lebensmittelpunkt) mehr Identifikation aus. Es ist Einbildung, aber „Weltauswahlmannschaften“, wie zum Beispiel in Frankfurt, wecken bei mir oft den Gedanken einer „Söldnertruppe“.
Deshalb würde ich für „einheimische“ Spieler auch ein „paar Mark“ mehr ausgeben.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


sunny1703
15. April 2018 um 12:26  |  647321

@Silvia

ich bevorzuge da dann doch lieber Spieler ,bei denen man merkt sie sind ein Teil des Vereins geworden, die noch Vereinstreue kennen. Etwas dass es heute leider nicht mehr häufig gibt.

Da ist es mir auch egal ob er wie unser Rekordspieler aus Ungarn kommt ,wie unser Rekordtorschütze vom Niederrhein oder wie unser Spieler, der zur Zeit am längsten der Hertha treu ist, aus der Schweiz.

Hauptsache keine trikotabknutscher, die beim nächsten Scheinewedeln weg sind.

Nur ob man so jemanden hat, erfährt man erst später und leider sind solche Spielertypen bei den Fans kaum noch gefragt, wie du mitbekommst,wenn es um Bemerkungen zu Lustenberger oder Kraft geht.

lg sunny


Susch
15. April 2018 um 13:03  |  647327

@Traumtänzer
Lazaro wäre im 3-5-2 auf der rechten Halbposition genau der richtige.
Ich habe gestern nur die erste Halbzeit gesehen.
Da hat mir die erste Minute richtig gut gefallen 😉
Selke und Ibisevic hatten da das Problem das sie beides Stürmer sind die auf Anspiele angewiesen sind und dementsprechend auch in die gefährlichen Zonen laufen und letztendlich sich im Weg standen, oder aber völlig untypisch sich auf Positionen bewegten die sie nicht können bzw. die der Mannschaft nicht helfen.
2 Stürmer finde ich prinzipiell gut.
Aber nicht zwei Stürmer die sich zu ähnlich sind, bzw. die sich in der Box im Weg stehen.
Das Kalou immer noch im Mittelfeld spielt ist erstaunlich.
Erstens weil er die Position eh nicht hält, und zweitens weil er weiter vorne sehr viel wertvoller ist.
Weiser sollte bitte (wenn überhaupt) die letzten Spiele bei uns im Mittelfeld spielen.
Was ich erste Halbzeit gesehen habe, ist das Köln obwohl sie letzter sind den besseren Ball gespielt haben.
Skjelbred ist ein toller Typ. Kämpft immer für die Mannschaft. Einer Mannschaft die darauf aus ist zu reagieren.
Wenn es um’s agieren geht, wird es schwierig für Skjelbred auf sich aufmerksam zu machen.
Darida und Maier müssen im DM spielen und Duda völlig befreit davor.
Das wäre jetzt wo eh nichts mehr anbrennen kann an der Zeit.


Exil-Schorfheider
15. April 2018 um 13:06  |  647328

heiligenseer
15. April 2018 um 11:10 | 647309

„Aber unsere Freunde…“

Die Ultras sind doch gegen Sippenhaft.
Also sind es auch nicht meine Freunde…


Tojan
15. April 2018 um 13:12  |  647329

köln spielerisch besser? da hat man wohl ein anderes spiel gesehen. das 1:0 von denen fiel aus dem nichts und auch danach kam von denen lange überhaupt nichts in richtung tor. klar hätten sie mit etwas mehr glück zum schluss noch ausgleichen können, genauso gut hätte hertha aber schon vor dem 0:1 3:0 führen können (müssen?).


Silvia Sahneschnitte
15. April 2018 um 14:02  |  647330

Lieber @sunny,
Preetz, Dardai, Lustenberger haben doch schon mehr als ein Jahrzehnt ihren Lebensmittelpunkt in Berlin, Kraft auch schon viele Jahre, die gehören doch quasi zum „Berliner Inventar“.
Vereinstreue kann frau nur bedingt vor Spielerneuzugängen in Erfahrung bringen, egal woher sie kommen. Mit Preetz, Dardai, Lustenberger, Kraft hat Hertha Glück gehabt. Früher hießen sie Beer, Brück, usw.
Spieler die aus dem Herthanachwuchs kommen, sind auch nicht alle in Berlin geboren, haben aber schon länger Ihren Lebensmittelpunkt in Berlin (Vereinstreue ?!).
Desgleichen Spieler von Union, Dynamo, oder etwas weiter weg Magdeburg, Dresden, Rostock, etc.
Ich frage mich zum Beispiel, warum es seit Jahrzehnten keinen in Berlin aufgewachsenen türkischen Spieler in Herthas Profikader gibt?
Vereinstreue, hat vielleicht auch was mit wohlfühlen, Wertschätzung zu tun, erzwingen kann frau es nicht. Aber einen Nährboden bereiten, damit die ein oder andere „Spielerpflanze“ Wurzeln schlägt, bei Hertha erblüht und wir uns daran erfreuen können.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
15. April 2018 um 14:15  |  647331

Lieber @Tojan,
hätte, wenn und aber!
Wären Wolfsburg und z.B. Bremen in ihren Heimspielen gegen Hertha, nicht so schlampig mit ihren Chancen umgegangen, hätte sich Hertha 4,5 Dinger eingefangen.
Wenn Hertha ihre spielerische Überlegenheit in Stuttgart, Gelsenkirchen und Mönchengladbach genutzt hätte, wären 9 Punkte mehr auf dem Konto.
Ist aber alles nicht passiert.
Hertha hat gegen Köln die Punkte nicht wegen spielerischer Überlegenheit verdient, sonder weil sie ein Tor mehr geschossen haben als Köln.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


apollinaris
15. April 2018 um 14:23  |  647332

@tojan
Also in der 1. HZ wirkte Köln durchaus struktuierter und flüssiger im Kombinationsspiel. Man kann mindestens sagen. dass Köln und Hertha auf einem Level spielten. Nicht ganz zufällig sind wir in der Rückrundentabelle punktgleich. Köln hat dabei 10 Tore mehr als wir geschossen, aber auch mehr als 20 (!) reinbekommen
Punktemässig agieren beide Mannschaften auf einem level


Tojan
15. April 2018 um 14:26  |  647333

@apo
im letzten drittel kam von köln kaum strukturiertes zustande, das ist aber genau der bereich, wo es zählt.


Tojan
15. April 2018 um 14:36  |  647334

die hätte wenn und aber argumentation ist übrigens gerade die, die ich anprangere, da sie hier immer häufiger auftritt und das eigentliche spiel ausklammert.

wer bei einem deutlichen chancenplus, bei über hundert mehr angekommenen pässen und bei einer 7% besseren passgenauigkeit für hertha davon spricht, dass das kölner spiel strukturierter war, hat eine sehr selektive wahrnehmung im rückblick auf das spiel.


apollinaris
15. April 2018 um 14:37  |  647335

So argumentiert, entgegne ich dir dann: Köln war über ⅔ des Platzes strutuierter, im letzten Drittel könnten auch sie nichts zwingendes erspielen

So, besser?


raffalic
15. April 2018 um 14:43  |  647336

Liebe Frau Sahneschnitte,

ein sehr interessanter Ansatz den Sie da mit den aus Berlin stammenden Spielern mit türkischen Wurzeln ansprechen.

In der Tat fällt mir genau genommen nur Hasan Vural ein, Hakan Balta hat seinerzeit ja leider keinen Profivertrag in Berlin unterschreiben (und machte später 50 Länderspiele für die Türkei).

#wiekonntenwirdennurundsoweiter


Tojan
15. April 2018 um 14:44  |  647337

@apo
das geben die spieldaten eben gerade nicht wieder.


Susch
15. April 2018 um 14:49  |  647338

@Tojan
Ich hatte nur auf die erste Halbzeit gesehen, und da fand ich Köln bei Ballbesitz besser als uns.
Was das letzte Drittel betrifft, da muss der Ball erstmal hin.
Allerdings ein Problem bei uns.
Obwohl in Gladbach und auch ansatzweise jetzt gegen Köln das schon besser geworden ist.


Silvia Sahneschnitte
15. April 2018 um 15:09  |  647339

Ja lieber @raffalic, und damit zurück zum „Nährboden bereiten“.
Gerüchtemäßigerweise, fühlt sich ein türkischstämmiger A-Jugend Mittelstürmer von Hertha nicht genug gewertschätzt, ob es stimmt kann ich nicht beurteilen. Wenn er geht, konnte er hier keine Wurzeln schlagen, weil der Nährboden fehlte und er als Pflänzchen nicht die richtige Pflege erhielt.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


15. April 2018 um 15:11  |  647340

@tojan..hast du die Spieldaten der 1. Hälfte denn zur Hand?
Um eine vermeintliche Schärfe zu nehmen: ich widerspreche im Grunde nur, weil du gegenüber @Susch ziemlich forsch mit einem “ du musst ein anderes Spiele gesehen haben“..reagiert hattest. Das klingt ja ziemlich klar.- Auf die 1. Hälfte, von der auch ich immer sprach, trifft es schlicht nicht zu: das Spiel war eng und auf Augenhöhe geführt..und in der 1. HZ sah ich Köln tasächlich auch als spielerisch etwas besser..#Umstellungen


Silvia Sahneschnitte
15. April 2018 um 15:17  |  647342

Lieber @Tojan, trauen Sie nur den Spieldaten, die Sie selbst erhoben haben.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Tojan
15. April 2018 um 15:18  |  647343

@apo
anhand meiner eindrücke aus dem stadion war hertha in der ersten halbzeit klar besser, das entnahm ich auch unabhängigen berichten, und in der zweiten dann wechselnde phasen in denen beide teams vorteile hatten.

das deckt sich auch mit der statistik:

https://www.sofascore.com/1-fc-koln-hertha-bsc/Dabswdb


Silvia Sahneschnitte
15. April 2018 um 15:25  |  647344

Lieber @raffalic, und wenn frau bedenkt das jeder 15. Berliner türkische Wurzel hat, ist es schon erstaunlich.
Hört Integration bei Hertha im Profibereich auf?
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Stiller
15. April 2018 um 15:29  |  647346

„das deckt sich auch mit der statistik:“
???

@Tojan bin ich blind oder gibt es dort keine Daten von der 1. Hz, sondern nur vom gesamten Spiel?


jenseits
15. April 2018 um 15:31  |  647347

@Stiller
Es gibt über der Statistik Reiter zur Auswahl der Halbzeiten.


15. April 2018 um 15:39  |  647348

@toja,,,Aus der Statistik geht hervor: 1. HZ knapp für Hertha..2. HZ Köln dominant.
Also..ziemlicher Unsinn. Verlassen wir uns da doch lieber auf den Fussballverstand. Und da hat eben @Susch nicht unbedingt ein“ anderes Spiele gesehen“, wie du sagst, weil er Köln etwas gemschmeidiger agieren sah. ( auf unterem level, wie ich finde..).
Hertha kam mit neuer grundordnung und eben einer Doppelspitze, die sich etwas auf den Füßen steht..
Sei´s drum: Hertha hat ja nicht unverdient gewonnen; aber einen großen Unterschied konnte ich auch in der 2. HZ nicht sehen. Da hatten wir endlich mal auch Glück mit einem Doppelschlag.
War ja auch gut so..!


jenseits
15. April 2018 um 15:49  |  647349

@apo
Woran in dieser Statistik machst Du aus, Köln sei in der 2. Halbzeit dominant gewesen? Sie waren kämpferisch überlegen, aber sonst?


heiligenseer
15. April 2018 um 15:58  |  647350

Dafür bedarf es wohl diesen Fußballverstand.


Tojan
15. April 2018 um 16:02  |  647351

@apo
die statistik ist unsinn, weil sie dir nicht passt? der fußballsachverstand von neutralen experten hat hertha auch in halbzeit 1 klar überlegen gesehen und das kölner tor als typisches aus dem nichts deklariert. haben die dann keine ahnung?


heiligenseer
15. April 2018 um 16:06  |  647352

Apo findet bestimmt gleich noch zwei Experten von Sky, die seiner Meinung sind. #SkyFanboyNo1


Kamikater
15. April 2018 um 16:31  |  647353

Komisch. In fast ganz Europa ist heute Derbytag oder zumindest Spitzenspiel:

Celtic-Rangers
Lazio-Roma
Schalke-Dortmund
Paris-Monaco
Eindhoven-Ajax
Anderlecht-Brügge
Benfica-Porto
Bröndby-FC Kopenhagen
Austria-Rapid
Galatasaray-Basaksehir
Tottenham-ManCity


15. April 2018 um 16:37  |  647354

@jenseits..na, weil sie mehr Torschüsse hatten, öfters im Strafraum waren, 5:0 Ecken erspielten und ein deutliches Plus bei den Zweilämpfen..
Und dennoch hatte Hertha die HZ mit 2:0 gewonnen. Zu Recht!
Also , streng genommen, hätte Köln die 2. HZ gewinnen müssen, wenn ich @tojans Begründungen folge..das habe ich in Frage gestellt-Aber lieber übt man sich gerade wieder im gemeinsamen spötteln., statt genauer hinzusehen.
.“Sky.fanboy“..so ein Quatsch..du redest wirklich einen Quark manchmal..@heiligenschein, das es anstrengend ist.


15. April 2018 um 16:39  |  647355

@tojan..lies doch einfach mal in neutralen Medien nach..da wirst du nirgends deine Einschätzuung „klar überlegen“ lesen. Nirgends. Oder aber , du schickst mir links, die deine Aussagen bestätigen.


15. April 2018 um 16:42  |  647356

Beispiel:
kicker:

Harmlose Hertha

Eine direkte Antwort der Herthaner blieb aus, weil es den Angriffen der Dardai-Elf häufig an Tempo und Präzision fehlte. Am brenzligsten wurde es für Horn und Co. nach einer Plattenhardt-Flanke von der linken Seite, die Ibisevic im Zentrum denkbar knapp verpasste (39.).

Mit Leckie, aber ohne Weiser kam die Dardai-Elf aus der Kabine. Doch nicht der Australier, sondern Angreifer Selke sollte nach dem Seitenwechsel im Fokus stehen. Denn der 23-Jährige traf zwischen der 49. und 52. Minute gleich doppelt für die Alte Dame und drehte damit in nicht einmal 180 Sekunden den Spielverlauf komplett um.

Aus der SÜDDEUTSCHEN

Trotz Führung in der ersten Halbzeit müssen die Kölner ohne Punkte zurück an den Rhein fahren. Während die Elf von Stefan Ruthenbeck im ersten Durchgang kaum Chancen zuließ, so reichte in der zweiten Hälfte eine kurze Schwächephase aus, um das Spiel komplett aus der Hand zu geben. Innerhalb von drei Minuten drehte die Hertha durch zwei Tore von Davie Selke die Partie und zerstörte die Kölner Hoffnungen. Die Gäste versuchten danach zwar noch alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch scheiterten entweder am Schlussmann oder an der eigenen Unfähigkeit. An die zahlreichen vergebenen Chancen werden die Jungs wohl noch denken, sollte der Abstieg wirklich zur Realität werden.

aus der SZ:

Trotz Führung in der ersten Halbzeit müssen die Kölner ohne Punkte zurück an den Rhein fahren. Während die Elf von Stefan Ruthenbeck im ersten Durchgang kaum Chancen zuließ, so reichte in der zweiten Hälfte eine kurze Schwächephase aus, um das Spiel komplett aus der Hand zu geben. Innerhalb von drei Minuten drehte die Hertha durch zwei Tore von Davie Selke die Partie und zerstörte die Kölner Hoffnungen. Die Gäste versuchten danach zwar noch alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch scheiterten entweder am Schlussmann oder an der eigenen Unfähigkeit. An die zahlreichen vergebenen Chancen werden die Jungs wohl noch denken, sollte der Abstieg wirklich zur Realität werden.

Nun schau noch bei der WAZ u.a. bitte selbst nach..


Tojan
15. April 2018 um 16:45  |  647357

@apo
spiezusammenfassung van DAZN zum beispiel.

ich wiederspreche dir auch, dass hertha die zweite halbzeit zurecht gewonnen hat, denn nach der anfangsphase, wo man die beiden tore geschossen hat, gab es nur noch vereinzelte angriffe und zumeist das typische zurückziehen nach führung. in halbzeit 1 hingegen gab es bis minute 25 eigentlich durchweg eine dauerdruckphase von hertha, in der von köln nichts kam, dann nach dem tor kurz verflachtesniveau, bevor dann wieder hertha das steuer übernahm. genau das sieht man eben auch in den statistiken, köln fand in hz1 abseits vom tor offensiv schlichtweg nicht statt.


15. April 2018 um 16:47  |  647358

sorry, SZ.. doppelt gemoppelt..


15. April 2018 um 16:49  |  647359

@tojan..ich lass dir gerne deine Sichtweise..kannst du ja haben.
Aber @Susch anzurempeln “ da musst du ein anderes Spiel gesehen haben“ und alle anderen, die ähnlich argumentieren, mit „selektiver Wahrnehmung „( mein copyright, by the way 😉 )
zu kommen, ist schlicht gesagt, etwas hochmütig


Tojan
15. April 2018 um 16:51  |  647360

@apo
ich lese in deinen beiden quellen keinerlei einschätzungen zur halbzeit oder zur beteiligung von köln zu dieser? das einzige was da steht, ist, das köln gut verteidigt hat, was ich auch nicht anzweifeln würde. das war aber nicht diskkusionspunkt, sondern der war, das köln besser/gefährlischer/strukturierter war, was sich weder in deinen zitaten, noch in den statistiken noch sonst wo niederschlägt.


Tojan
15. April 2018 um 16:54  |  647361

@apo
es gibt keinerlei beleg für die festgestellte „strukturierte spielweise der kölner“ und trotzdem darf ich das dann nicht anzweifeln?


15. April 2018 um 16:56  |  647362

@tojan..versuche mal, besser zu lesen:
Zitat Kicker:
die Alte Dame und drehte damit in nicht einmal 180 Sekunden den Spielverlauf komplett um.

Was sagt das denn aus?- Ebenso, etwas versteckter findest du das auch in der SZ im subtext:

..so reichte in der zweiten Hälfte eine kurze Schwächephase aus, um das Spiel komplett aus der Hand zu geben. Innerhalb von drei Minuten drehte die Hertha durch zwei Tore von Davie Selke die Partie und..

Was soll ich denn belegen??-Das man verschiedene Einschätzungen haben kann?- Davon rede ich ja die ganze Zeit?!
Nun gut. Danke für deine Geduld, ich bin im Grünen und meine Frau wird langsam sauer, dass ich ,wie ein Teenie , mit dem smartphone hantiere..


HerthaBarca
15. April 2018 um 17:00  |  647363

@apo
Hä?
„Aus der Statistik geht hervor: 1. HZ knapp für Hertha..2. HZ Köln dominant.“
?????
Hertha besser in
– Ballbesitz
– Schüsse auf‘s Tor
– Pässe (auch was die Genauigkeit betrifft)

Was meinst Du?
Eine gefühlte Wahrheit?
Nicht mit Fakten verwirren?

Ich würde mich über eine Erklärung freuen, weil ich‘s wirklich nicht verstehe!


Tojan
15. April 2018 um 17:04  |  647364

@apo
zitat aus der dazn spielzusammenfassung: „hertha nach dem gegentor trotzdem weiter dominant“

wer hat da nun recht?

zum kicker: würdest du selber nachdem ich dir die statistischen daten geliefert habe und mit dem verweiß auf die drei hundert prozentigen für hertha in den ersten 25min und eine weiter kurz vor halbzeit selber sagen, dass die tore den spielverlauf auf den kopf gestellt haben?

köln hatte zwei torschüsse in halbzeit eins, 42% ballbesitz und eine negative zweikampfbilanz, hingegen alleine 11 torschüsse in der zweiten. hier irgendwie zu dem schluss zu kommen, dass köln in halbzeit eins besser war, ist schon sehr krude.

@barca
geht mir ähnlich…


Susch
15. April 2018 um 17:07  |  647366

@Tojan
Diese Dauerdruckphase von der 1 bis zur 25 Minute habe ich allerdings nicht gesehen.
Zwei Chancen direkt nach Anpfiff, ein Schuß von Kalou und einmal Ibisevic der knapp an einer Hereingabe von Plattenhardt vorbeigerauscht ist sowie frei vorm Tor mit schlechter Ballanahme kein Abschluss zustande bekommen hat.
Für Hertha Verhältnisse eigentlich schon recht ordentlich.
Köln hatte nicht die zwingenden Chancen, hat mir aber in der Spielanlage besser gefallen.
Der Ball lief da flüssiger wie bei uns.
Zweite Halbzeit konnte ich nicht sehen.
Aber bis auf die zwei Tore soll ja da auch nicht mehr viel von uns gekommen sein.
Am Ende hat es gereicht.
Zufrieden wegen dem Ergebnis kann man sein.
Aber toll war’s jetzt nicht.
Ich hoffe das wir jetzt mal völlig befreit aufspielen werden und anstatt ein Schieber der uns verlassen wird (wenn Preetz nicht noch verlängert) mal ein Nachwuchsspieler eingewechselt wird.


Stiller
15. April 2018 um 17:11  |  647367

Danke, @jenseits.

Interessant ist mE dass Hertha in Hz2 2 Buden macht und Köln keine, weil sie die vielen Schüsse nicht aufs Tor bringe oder vorher geblockt wurden. Nach meinem Radioeindruck vor allem nach der Einwechselung von Risse und gegen Spielende.


Paddy
15. April 2018 um 17:14  |  647368

2 zu 0 für Schlake 😮


HerthaBarca
15. April 2018 um 17:15  |  647369

@susch
„…Aber bis auf die zwei Tore soll ja da auch nicht mehr viel von uns gekommen sein….“

Falsch!

Es gab noch 2-3 klasse Chancen, die eigentlich die endgültige Entscheidung hätten sein können/müssen/sollen!

Es ist schon erstaunlich, dass Du ein solches Urteil fällst, obwohl Du scheinbar nur Bruchstücke gesehen hast!


Tojan
15. April 2018 um 17:19  |  647370

@susch, nein er lief eben nicht flüssiger. die fehlpassquote war um 7% höher als bei uns!


Kamikater
15. April 2018 um 17:24  |  647373

Ein schwarzer Tag für fechis BVB


Susch
15. April 2018 um 17:29  |  647374

@HerthaBarca
Das Urteil habe ich aufgrund der hiesigen Kommentare gefällt. Das man sich nach der Führung wieder hat fallen lassen.
@Tojan
Nochmals für dich.
Das war “mein Eindruck“ den ich hatte das Köln in Halbzeit eins die etwas bessere Spielanlage hatte.
Und “ich“ habe keine Dauerdruckphase von 25 Minuten bei uns gesehen. Und ich bin weiterhin kein Fan mit der Doppelspitze Selke/Ibisevic
Hertha hat gewonnen….Das ist gut.
Aber mir hat die Hertha in Gladbach besser gefallen obwohl wir da verloren haben.


HerthaBarca
15. April 2018 um 17:36  |  647376

@susch
…der Blog ist Deine Quelle für den Eindruck für das Spiel?
…am Besten noch die Kommentare während des Spiels als Maßstab nehmen?

Du bist doch lange genug dabei – au man!


backstreets29
15. April 2018 um 19:32  |  647409

Ich frage mich zum Beispiel, warum es seit Jahrzehnten keinen in Berlin aufgewachsenen türkischen Spieler in Herthas Profikader gibt?

weil es qualitativ nix zu verpflcihten gab

Apo macht sich seine Statistiken wie sie ihm gefallen, um dann zu 90% nicht zuzustimmen, weil Andere nicht genau genug lesen
#HERRLICH


sunny1703
15. April 2018 um 22:26  |  647443

Ich weiß zwar nicht,ob man das so an türkischen Spielern festmachen muss, wir haben die Boatengs, Dejagah, Ben Hatira, Brooks, Torun usw….alles Spieler mit Migrationshintergrund. Wir hatten auch mal fathi, es gab auch mal Hakan Balta bei Hertha und Aydin Karabulut, ebenfalls bei Hertha spielend.
Kiprit ist der nächste, falls er denn bei uns unterschreibt.

Aber ist das wirklich wichtig???

lg sunny


Stiller
15. April 2018 um 23:18  |  647444

Es geht doch wohl darum, dass ein relativ großer Bevölkerungsteil Berlins sich im Berliner Profifußball wohl eher verliert. Unklar ist, warum das so ist. Die Frage ist schon interessant, vor allem wenn immer wieder von der Integrationskraft des Fußballs die Rede ist.


Exil-Schorfheider
15. April 2018 um 23:32  |  647445

Ja, @sunny!
Türkische Spieler machen das Stadion voll!
War schon bei Bastürk so…
—————-

@coco

Klassenerhalt!
Mit einem Dorf!
Mehr geht nicht… heute Abriss!
Selbst der MP von S-H war unangemeldet da…


coconut
16. April 2018 um 2:12  |  647447

@Exil
Jupp, habe ich gesehen. War mir aber nicht ganz sicher.
Gratulation an „Deine Mädels“-
Wie der Berliner sagt: Da kannste nich meckern… 😉

PS:
Öhm, fehlen da nicht einige Beiträge?????

Anzeige