Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sst) – Hallo Herthaner, was für ein sonniger April! Ich meine, nicht nur des Wetters wegen. Am Sonnabend gabs den zweiten Sieg hintereinander – 3:0 in Frankfurt. Und die U 23 legt heute gleich nach, 2:0 beim BFC Dynamo vor über 8000 Zuschauern. Friede (18.) und Pronichev (62.) lauten die Torschützen.

Selke erleidet Gehirnerschütterung

Noch sonniger wäre die Gemütslage, wenn sich Davie Selke in Frankfurt nicht eine Gehirnerschütterung und eine Jochbeinprellung zugezogen hätte. Bis mindestens Mittwoch soll er aussetzen. Genau so lange wie Karim Rekik, der sich am Zeh verletzte. Selke stand in Frankfurt mal wieder im Mittelpunkt. Was er über das Spiel und die entscheidenden Szenen zu sagen hat, könnt ihr hier sehen:

Einen Tag nach dem Spiel zeigte sich Pal Dardai voll des Lobes. „Nach dem 1:0 gab es keine Frage, wer das Spiel gewinnt. Wir waren so sicher, die Spieler, die vorher gewackelt haben, haben sich gesteigert.“ Laut Dardai auch ein Resultat der Trainingseinstellung. „Die Jungs machen konzentriert mit, vor und nach dem Training. Das ist alles sehr gut.“

Harte Kritik an Weiser

Alles? Wohl nicht ganz. Nachdem Mitchell Weiser in Frankfurt nicht im Kader stand, legte Dardai noch mal nach in Sachen Kritik. „Ich akzeptiere nicht mehr, dass irgendeine Übung wegen ihm nicht funktioniert. Ich und das Trainerteam, wir haben mit ihm geredet, er durfte so viel machen, mehr als jeder andere. Aber irgendwann muss ein Trainer auch eingreifen.“

Ich lege mich mal fest. Sollten wir Weiser noch mal im Hertha-Trikot sehen, wäre ich sehr überrascht.

Ein wenig zu kritisieren hatte Dardai aber doch noch. In der ersten Halbzeit hatte viele Berliner mit Standproblemen zu kämpfen, immer wieder rutschten sie auf dem Rasen im Frankfurter Stadion weg. „Das kann nicht sein, dass sechs oder sieben Spieler Probleme haben. Das verstehe ich nicht“, sagte Herthas Trainer.

Rekik als Papa

Ein Grund für den überraschend ungefährdeten Auswärtserfolg war die Abwehrleistung. Die neuformierte Innenverteidigung, bestehend aus Karim Rekik und JordanTorunarigha. Obwohl beide ähnlich alt sind, war die Rollenverteilung höchst unterschiedlich. „Karim war der Papa von Jordan. Er hat die Qualität und die Fähigkeit zu coachen“, sagte Dardai, der optimistisch ist, dass Rekik am kommenden Sonnabend gegen Augsburg wieder dabei sein kann. Niklas Stark wird es definitiv nicht schaffen. Da der Verteidiger nach seiner Nasenbeinoperation Medikamente bekam, dürfe er laut Dardai noch nicht mit dem Training beginnen.

„Ich denke, das wird noch nichts“, sagte Dardai mit Hinblick auf das Augsburg-Spiel über Stark. Zeitlichen Druck gibt es in dieser Hinsicht nicht. Fabian Lustenberger ist auch wieder fit. Und die letzten drei Spiele dieser Saison dürfte Hertha auch ohne Stark sehr gut über die Bühne bringen.

Am Montag haben Herthas Profis frei. Die nächste Trainingseinheit findet am Dienstag um 15 Uhr statt.


131
Kommentare

Colossus
22. April 2018 um 18:53  |  648526

Ha!


psi
22. April 2018 um 18:54  |  648527

Ho!


dewm
22. April 2018 um 18:55  |  648528

He!


Blauer Montag
22. April 2018 um 18:58  |  648529

Hertha BSC!


Tojan
22. April 2018 um 18:59  |  648530

Der Meister von der Spree!


Ursula
22. April 2018 um 19:01  |  648531

Ich bin aus bekannten (?) Gründen
kein Freund von Andreas Lorenz,
aber der von „Uwe Bremer“ gerade
veröffentlichte „Link“ war nicht ohne,
hat mich beeindruckt, gar berührt…

Wusste nicht von“seinen“ Umständen!
Das wird noch ein harter Weg…

Gute Besserung!


Blauer Montag
22. April 2018 um 19:04  |  648532

Verletzte Stand heute.
4 Verteidiger: Mittelstädt, Stark, Baak und Rekik.
1 Mittelfeldspieler: Kade
1 Stürmer: Selke

Hoffentlich wird der ein oder andere im Lauf der Woche wieder gesund.
https://www.ligainsider.de/hertha-bsc/6/kader/

Ich schließe mich ursulas Genesungswünschen vollumfänglich an um 19:01. Für Andreas Lorenz und Jede(n), der’s grad braucht!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
22. April 2018 um 19:20  |  648534

@MariusGersbeck

morgen wird er am Knie operiert. Wer sich um den Torwart bemüht hatte, warum Hertha Gersbeck nicht fallen lässt – die Hintergründe hat der KICKER aufgeschrieben – hier


U.Kliemann
22. April 2018 um 19:28  |  648535

Ja Andreas L. sehr berührend. hoffe aber das sein
Rückfall nichts mit der anrüchigen Trennung von
J.Keller zu tun hat. War ja auch vor ca.5 Monaten.
Und die Baggerei des „schönen “ Jens soll lt.
Unionsnahen Insidern einer weibliche Person
gegolten haben,welche die Ehefrau eines hohen
verantwortlichen beim Verein ist.


heiligenseer
22. April 2018 um 19:31  |  648536

@Kliemann: Hat die Gala oder Bunte nicht auch einen Blog mit Kommentarfunktion? Man hat das Gefühl, dass dich solche Geschichten immer wieder ganz besonders „berühren“.


jenseits
22. April 2018 um 19:40  |  648537

Ich wäre nicht allzu traurig, wenn es bei einer Innenverteidigung Rekik / Torunarigha bliebe. Rekik hatte sich schon während des Spiels gestern wieder gefangen und wird sich daran gewöhnen. Beide sehe ich stärker als Stark. 😉 Wir müssen also wieder Europa unsicher machen, um all unseren guten IVs regelmäßige Einsatzzeiten gewähren zu können.


Paddy
22. April 2018 um 19:40  |  648538

@Gala/Bunte 😀 zu lustig, wer jemanden rauswirft, da dieser Mitarbeiter des Vereins seine Frau anbaggert, der kann nicht ganz klar im Kopf sein… erstmal mit dieser Person reden und dann sollte doch mit ein wenig Führungsstärke und Selbstsicherheit alles in die Richtung schnell beiseite geschoben sein… echt Schlimm, was in manchen Hirnen so abgeht 😀 jemanden wegen einer solchen Lappalie zu kicken geht echt nicht…


Spree1892
22. April 2018 um 19:40  |  648539

@Blauer Montag

Kade ist definitiv nicht verletzt, sondern mit Smarsch, Zografakis und Kiprit auf den Weg zur deutschen U19-Mannschaft. Die bestreiten am 25.4 in Kopenhagen ein Testspiel.
Der Trainer der deutschen U19-Mannschaft hat dort relativ neue Gesichter nominiert. Kiprit der auch schon für die türkische U-Mannschaft gespielt hat.

Baak ist nur krank (Magenprobleme).


videogems
22. April 2018 um 19:46  |  648540

Dieser Leo Bittencourt, der wär doch was für uns
#HolenMicha 😉


Blauer Montag
22. April 2018 um 19:55  |  648541

Danke für deine Infos Spree1892.
Du weißt mehr als der von mir verlinkte ligainsider.


apollinaris
22. April 2018 um 19:56  |  648542

@Paddy…darüber wissen wir viel zu wenig, um darüber eine Meinung zu haben (oh!), finde ich.
Alles nur unscharfe Geräusche..


U.Kliemann
22. April 2018 um 19:57  |  648543

Sorry ich entschuldige mich für meine Empathie
für Köln.Sie tun mir wirklich leid. Aber hoffentlich
bleibt uns (BLÖD) Cordoba erspart. Warum nicht
Köpke? Falls Ibi geht. Kalou GEHT gar nicht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
22. April 2018 um 19:57  |  648544

@kliemann

Du wiederholst nicht zum ersten Mal Sachen, die nicht im geringsten etwas damit zu tun haben, was tatsächlich zur Entlassung von Jens Keller geführt hat (die Entlassung hatte arbeitsfachliche Gründe, die mit der Vorstellung zu tun hatten, wie Union-Obere Union-Mitarbeiter arbeiten sehen wollen. Und mit der Art, wie Keller gearbeitet hat, sind diese Union-Oberen nicht klargekommen).

Dass Du diesen angeblich-ach-so-geilen-Bullshit, den Du Dir reinsingen lässt, mit jemandem vermengst, der damit nicht im geringsten etwas zu tun hat, sondern über Depression schreibt, ist unsäglich.


pathe
22. April 2018 um 19:58  |  648545

Wir haben übrigens seit heute mit nur 35 Gegentoren zusammen mit Schalke und Stuttgart die zweitbeste Abwehr der Liga!


U.Kliemann
22. April 2018 um 20:00  |  648546

Ok. Ich entschuldige mich hiermit ausdrücklich!
War ein Fehler.


psi
22. April 2018 um 20:02  |  648547

Die kölner Spieler sind gerade sehr traurig, einige weinen, auch Bittencourt.
Mal sehen, wer in Köln bleibt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
22. April 2018 um 20:03  |  648548

@ukliemann

angenommen 👍


jenseits
22. April 2018 um 20:04  |  648549

Bittencourt könnte ich mir auch gut vorstellen. Stattdessen macht man uns schlechte Laune mit Cordoba-Gerüchten.


Blauer Montag
22. April 2018 um 20:09  |  648550

Jepp pathe
22. April 2018 um 19:58 | 648545

Ähnliches schrieb ich bereits … 😉
http://www.immerhertha.de/2018/04/21/live-hertha-spricht-bei-eintracht-frankfurt-vor/#comment-648426


Stiller
22. April 2018 um 20:09  |  648551

In der Mannschaft, die heute auf dem Platz gestanden hat, kann (fast) jeder Bundesligist Spieler finden, der ihn auf mindestens 2 – 3 Positionen stärker machen.


ahoi!
22. April 2018 um 20:09  |  648552

bittencourt ist lazaro recht ähnlich in seiner spielweise. nur seitenverkehrt. insofern wäre ich da eher etwas vorsichtig.


Blauer Montag
22. April 2018 um 20:12  |  648553

OT Welcher Trainer soll eigentlich
A. beim 1. FC Köln die „Mission Wiederaufstieg“
B. beim BVB die „Mission Klassenerhalt“ starten?


Herthapeter
22. April 2018 um 20:18  |  648554

Dass ein Europacup-Teilnehmer absteigt, gab es schon seit Ewigkeiten nicht mehr, oder?

Ich weiß nur von Nürnberg, die als amtierende Meister abgestiegen sind. Aber das war vor meiner Zeit


jenseits
22. April 2018 um 20:23  |  648555

2010 gab es da mal so eine Mannschaft.


22. April 2018 um 20:23  |  648556

@pathe 19:58

Richtig, aber der Trainer muss doch spätestens Ende der Saison ausgetauscht werden. Ob sich einige Experten hier seit den letzten zwei Siegen ärgern? Werden doch die Realitäten der eigentlichen Probleme völlig verharmlost.

Manche fällt mir noch gerade ein, hatten Abstiegskampf vor Tagen ausgesprochen.


L.Simon
22. April 2018 um 20:34  |  648557

#FrageFürDenPodcast: Dardai hatte angekündigt nach einem weiteren Sieg (welchen es in Köln gab) vermehrt junge Spieler reinzuwerfen. Duda ausgeklammert und Jordi der ja wegen der Verletzung von Stark rein kam, habe ich da gestern weder was in der Aufstellung, noch bei den Wechseln gesehen. Was können wir in dieser Hinsicht in den letzten drei Spielen erwarten?


coconut
22. April 2018 um 20:43  |  648558

@BM
Markus Anfang wird neuer Trainer bei den Kölnern.
Das steht aber schon ein paar Tage fest.
Nicht mitbekommen?
Kein Problem, denn hier werden sie geholfen… 😜


Blauer Montag
22. April 2018 um 20:47  |  648559

Vielen Dank coconut
22. April 2018 um 20:43 | 648558 !!
Hier wird mir oder auch anderen geholfen.
Gut so!


Paddy
22. April 2018 um 20:57  |  648560

@apollinaris …daher auch meine klare Stellungnahme dazu… bevor nicht alle Fakten Greifbar sind, kann man sich da echt keine Meinung zu bilden… nur arbeiten diese „Klatschblätter“ zumeist mit Gerüchten und Hörensagen^^ daher auch meine Smileys und die relativ bösen Formulierungen…

P.S. solche Blätter hatte ich, wenn auch nur ausversehen beim Arzt mal in der Hand^^


Opa
22. April 2018 um 21:19  |  648561

Eine Frage, die sich mir beim Nachlesen der letzten Stunden stellt: Seit wann tragen Schiedsrichter Helme?


Tojan
22. April 2018 um 21:36  |  648562

@L.Simon
ich glaube mit dem plan kollidiert momentan der endspurt in der A-Junioren Bundesliga.


pathe
22. April 2018 um 22:00  |  648563

@BM 20:09

Mag sein. Aber ich bezog mich auf die zwei Schalker Gegentore heute, mit denen sie heute mit uns „gleichgezogen“ sind.

Nur Bayern hat weniger Gegentore als wir. Das finde ich aller Reden wert.

@Bolly

Kannst du eigentlich auch Kommentare ohne Ironie? 😀


pathe
22. April 2018 um 22:06  |  648564

„aller Ehren wert“ muss es natürlich heißen… 🙄


uamini
22. April 2018 um 22:07  |  648565

Bittencourt soll eine 8-Mio-Austiegsklausel bei Abstieg haben, weswegen die Anzahl an Interessenten sehr groß sein dürfte (gerüchteweise Monaco, Tottenham, Leipzig, Werder).

Das dürfte schwierig werden.


pathe
22. April 2018 um 22:09  |  648566

@L.Simon
Ich vermute, dass dies wegen der noch sehr gut möglichen Qualifikation für die EL nicht passieren wird.


22. April 2018 um 22:16  |  648567

@pathe Wo erkennst Du denn Ironie in meinen Beitrag?
Muss Dich enttäuschen, SORRY!


22. April 2018 um 22:51  |  648568

Hätte aber einen ironischen für Dich.
Hast Du denn inzwischen in der Stadt schon die ersten Mücken wahrgenommen? Die sollen ja
ausgewandert sein.
Hier im Wedding am Plötzensee kreisen Sie sonst immer wild und in Scharen.


pathe
22. April 2018 um 23:06  |  648569

@Bolly
???


22. April 2018 um 23:58  |  648572

Ich finde es typisch für diesen Blog :
Unsere Hertha spielt seit langer Zeit unansehnlichen und zum Teil auch erfolglosen Fußball, entwickelt sich wenn überhaupt nur sehr wenig weiter und nun sind sie zweimal als Sieger vom Platz gegangen und schon werden all jene Maß genommen die diese Spielweise bis vor 14 Tagen kritisiert haben. 😂


Tojan
23. April 2018 um 0:02  |  648573

@Seppel
also genau anders rum zu denen, die nach zwei niederlagen direkt wieder alles schlechtreden? (dieser gruppe könntest du auch angehören) 😉

zweierlei maß ist was tolles oder? 🙂


dewm
23. April 2018 um 0:07  |  648574

Auch wenn ich mich noch tiefer in der „unsympathischen Ecke“ dieses BLOGs eingrabe, watt soll ick machen? Nutzt ja nüscht. Ehrlich – soll ick bleiben. Morgen früh wartet der Spiegel beim Zähneputzen.

Da schrieb SUSCH heute Vormittag, es gäbe hier „sarkastisch angehauchte Beiträge die nur dazu dienen User lächerlich machen zu wollen“. Dem widerspreche ich.

Niemand kann jemand anderen „lächerlich machen“. Lächerlich kann man sich nur selber machen. Hin und wieder wird die Lächerlichkeit, der sich jemand aussetzt, erst durch „Hinweis“ (oder Nachfrage) eines Dritten offensichtlich. Ein wunderbares Werkzeug ist dabei die Ironie. Viele verstehen und Lachen herzhaft, wenige beschweren sich getroffen… Mir fiel heute Mittag der Beitrag INARIs auf. INARI bewertet das Spiel Herthas in Frankfurt und besonders die erste Halbzeit aufgrund der Zusammenfassung in der Sportschau…

Bisher gab es unter ImmerHerthanern die „strittige Frage“, kann man ein Spiel ausschließlich per SKY-Übertragung bewerten? Oder muss man zur Bewertung eines Spiels im Stadion die Gesamtübersicht (von oben) haben? Die Antwort gibt nun INARI, der die Sportschauzusammenfassung schaut und ein ernstgemeintes Fazit abgibt.

Die Frage, wer nun für die Lächerlichkeit einzelner (weniger) ImmerHerthaner verantwortlich ist, soll nun jeder selber beantworten!

@BENNEMANN: Schön, dass Du da bist!


apollinaris
23. April 2018 um 0:08  |  648575

Nun ja, das mit der Ironie ist so eine Sache. An sich lebensbejahend und wie die Prise Salz für das Frühstücksei; in Permanenz oder grob
angewandt, fällt mir ein Spruch ein, den ich mir mal , noch mit einem Bleistift ,in´s Notizbuch schrieb:

„Wer im Leben selbst ohne Ziel ist, kann wenigstens das Vorankommen der anderen stören.“ B. Franklin

P.S. Oh, das postete ich mit deinem Beitrag zeitgleich, ist also nicht aud dich gemünt, @dewm


ahoi!
23. April 2018 um 0:28  |  648576

@apo: was ist dann dein ziel, oder besser gesagt unser ziel, in diesem blogsinne: das vorankommend der hertha?

und @seppel: bleib ma locka. 😉 ich kritisiere weiter, bin nur gerade etwas müde. und das hat sicherlich auch was mit dem dauerzynismus hier zu tun. und auswärts hatte ich und noch ein paar andere ohnehin nicht viel zu bemängeln. ist auch hier nachzulesen. konterfußball könnenwa! defensive könnenwa! das spiel mit dem ball hingegegen (der sogenannte kreative, gerne auch temporeiche ballbesitz) vor allem zuhause (gegen mannschaften aus dem keller oder auf augenhöhe), das ist auch nach drei jahren (noch immer) nicht dardais ding… wahrscheinlich dann am sonnabend gegen die puppenkiste wieder zu bestaunen. oder sollte ich sagen zu begähnen?

und dass dardai – entgegen eigener aussagen – am vergangenem WE nicht auf die jungend setzte, hab ich im spieltagsfred schon angemerkt…


ahoi!
23. April 2018 um 0:37  |  648577

aber ich lasse mich auch immer gerne eines besseren belehren…

das wäre zum beispiel dann der fall, wenn dardai/hertha ZUHAUSE am letzten spieltag die dosen aus dem europarängen schießt und damit nicht nur hasenhütrtel auf den mond sondern vor allem sich selbst in die EL(quali), das wäre schon ne dolle geschichte. richtig doll…


dewm
23. April 2018 um 1:10  |  648578

Na ja @SEPPEL um 23:58 Uhr: Du bewertest in Deinem POST sehr „individuell“.

„Unsere Hertha“ ist drauf und dran, aus einer sehr „schwerfälligen“ Rückrunde eine erfolgreiche zumachen…

Und überhaupt brillierte die Mannschaft gegen die spielerisch Besten des Landes (Bayern, Dortmund, Leverkusen, Leipzig). Gegen den Durchschnitt (Gladbach, Frankfurt, Stuttgart) agierte unsere Mannschaft unglücklich und gegen schwache Mannschaften (Freiburg, Mainz, Wolfsburg, Köln) vermochte sie keine (überzeugenden) Akzente zu setzen… Ähnlich, scheint es auch ahoi! zusammenzufassen.

Ist das nicht (@SEPPEL) Jammern auf recht hohem Niveau? Fehlt also das Erfolgsrezept für das Agieren gegen die Schwächeren. Bedenke aber, dass durch die unglücklichen Ergebnisse gegen den „Durchschnitt“, SECHS bis NEUN weitere Punkte und zwei oder gar drei Tabellenplätze mit dem aktuellen System möglich waren. Zu meckern gäbe es NÜSCHT, wären wir aktuell auf Platz SECHS. Für diesen Platz SECHS hätten wir genauso viele (wenige) Punkte gegen die Schwachen (mit der Hintenrumscheiße) geholt… Das, lieber SEPPEL, ist die KRUX für die ImmerHerthaner. Ist Dardai im Kontext (auch der letzten Jahre) nu so schlecht? Die Meinungen sind ambivalent… Dafür mit einem neuen Trainer (Team) Unruhe zu erzeugen, ohne Gewissheit auf Erfolg, den es im Fußball eh nicht gibt, … willst Du das Risiko wirklich eingehen? Und wenn der neue Trainer (nach Dardais ruhiger Saison) erfolglos wäre, leistest DU dann Abbitte, oder wirst DU schreiben, man hätte den Falschen verpflichtet?


Stiller
23. April 2018 um 1:13  |  648579

„Niemand kann jemand anderen „lächerlich machen“. Lächerlich kann man sich nur selber machen.“

???

@dewm, ich weiß nicht, was da auf Deinem Dach so los ist, aber es tut Dir mE nicht gut.


dewm
23. April 2018 um 1:28  |  648580

@STILLER um 1:13 Uhr: Nur weil Du einem Text von mir inhaltlich nicht folgen kannst, musst Du Dir keine Sorgen um mich machen. Auf dem Dach ist es heute sehr angenehm. Beruhige Dich! Alles ist ruhig hier oben. Ich werde auch morgen der selbe sein…

Gib einfach Bescheid, wenn Du etwas konkret erklärt haben möchtest! Vorerst wünsche ich Dir eine…

Geruhsame Nacht!


23. April 2018 um 1:35  |  648581

Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.

Christian Morgenstern

Rein theoretisch könnte Hertha noch
die CL Qualli erreichen. #schönhamwas


23. April 2018 um 2:28  |  648582

@ahoi–na, ich versuche, deine Frage halbwegs kurz zu beantworten: (Wird nicht gelingen)
Vorneweg:
– ich halte Dardai im Gesamtpaket für den perfekten Trainer der Hertha
2018/19
– ich nannte es ein „running system“
Aber es gibt einige Baustellen: die Zuschauer werden im Oly viel zu häufig mit echter Schmalkost bedient. Leider auch zu selten mit der Dosis an Leidenschaft, die alle spielerischen Defizite vergessen macht
– Hertha hat seit Jahren ein Problem beim Entwickeln eines offensiveren Spielstils. Der ist zwar offiziell erwünscht und es wurde entsprechend investiert. Aber im Zweifel wird in der Praxis dann doch der sicherere Weg eingeschlagen. Der eine oder andere Satz von Dardai lässt schon ahnen, wie sehr er doch fehlerorientiert denkt und handelt.
Das ist KEINE Kritik, denn das ist das Wesen des Trainers Dardai, der in Huub Stevens ( „die Null muss sstehen“) , so habe ich ihn verstanden, seinen besten Trainer sah.
Und wie gut er und Widmayr im Taktischen sind, zeigt die seit Jahren stabile Defensive: keine Mannschaft ist im Grunde seit Jahren so stabil schwer bespielbar , wie Hertha.
– Es fehlt: die Umsetzung der eigenen Ziele: das offensivere und dabei trotzdem erfolgreiche ( muss nicht mal so viel erfolgreicher sein..) Spiel
Das Inintieren von sehr guten Chanzen, im 7 Minuten-Takt.
– Hier sehe ich Handlungs-Bedarf. Evtl würde z:B. externe Hilfe ein gute Chance eröffnen.
(Klopp im Wontorra-Interview: „jede zusätzliche , fundierte Meinung ist gut und hilfreich. Neue Wege zu egehen , kann genau der richtige Schritt sein“)

Ich finde, der Fussballkonsument hat das Recht, solche Wünsche zu äußern und sich auch eine Verbesserung zu wünschen.
Die Tatsache, dass Hertha seit Jahren mit die wenigsten zwingenden Offensivaktionen hat , ohne gleichzeitig die schlechtesten Offensivspieler der Liga zu haben, ist dabei genauso Teil der Realität, wie Tatsachen, die es unseren Trainern erschwerten ( x-Band Baumi, Zehgerci, kaputter Duda und vor allem: keine übervolle Kriegskasse)),
Innerhalb dieses Spannungsfeldes liegt aber eben auch noch weiteres Potential
Wie ich schon mehrfach sagte: Grundsätzlich mir ist Kritik dann, wenn es gut läuft, immer sehr wichtig gewesen in meinem Umfeld. Interessierte und fundierte Kritik ist einfach der Schlüssel, um sich weiterzuentwickeln und jegliche Form des Stillstandes zu vermeiden.
Kritik in miesen Zeiten hat mir meist wenig geholfen, weil sie oft von Panik und Unvermögen und auch Ahnungslosigkeit begleitet wird,- aber auch auf einen nervösen Empfänger trifft.- das ergibt dann gerne Chaos, wie beim HSV-
Kritik sollte nicht anmaßend und arrogant sein ( das ist wohl der Grund, warum es soviele Bechützer hier im blog gegenüber Dardai und co gibt: Kritik im Gewand des Besserwissers und Meckerfritzen, bringt in der Tat auch nichts.-)
Und, was mir auch nicht ideal bei Hertha erscheint, ist die Zusammensetzung der Sportlichen Führung: auch da sehe ich mittelfristig Bedarf an einer Erweiterung. Einer weiteren Professionalisierung
Preetz halte ich ( ist jetzt ein bißchen anmaßend von mir, weil ich keine Ahnung von dem habe , was Manager da im Einzelnen alles tun) mittlerweile für einen sehr sehr guten Manager, der aber vielleicht doch zuviel alleine macht (und machen kann).
Für den blog wünsche ich mir ..Ach, das ist ein anderes Thema 🙂


Waidmann2
23. April 2018 um 3:43  |  648583

@apo
gute weil differenzierte Status Quo Beschreibung, die ich teile


Stiller
23. April 2018 um 8:48  |  648585

#Nur weil Du einem Text von mir inhaltlich nicht folgen kannst …

Von anderen lächerlich gemacht zu werden ist nicht möglich?
Die so gemobbten konnten sich nur selbst „lächerlich“ gemacht haben?

Judenwitze, Ausländerwitze machen Menschen in den Augen anderer nicht lächerlich? Da lacht also keiner, da hat noch nie jemand gelacht?

Wenn’s nicht so traurig wäre, was Du da kleinreden möchtest, weil mal wieder einer Deiner Spezis betroffen ist, dann wäre es lächerlich. Ist es aber nicht.


elaine
23. April 2018 um 9:04  |  648586

#Kritik?
Fundierte Kritik oder sich selbst in Frage stellen, bringt jeden natürlich weiter, das ist bekannt.
Für fundierte Kritik braucht es auch genügend Hintergrundwissen und Fachkenntnis.
„Dardai ist nicht der richtige Trainer“ ist für mich irgendwie nicht, das was ich unter fundierter Kritik verstehe
Der Wunsch, dass Hertha offensiver spielen soll wird hier nun oft geäußert, was für mich an sich jetzt noch kein Kritikpunkt ist, sondern eher ein Wusch, der eben abgewogen werden muss.
Scheinbar sind wir im Mittelfeld momentan nicht so aufgestellt, diesen Wunsch uneingeschränkt zu bedienen. Spieler, die eingeplant waren, oder Leistungsträger haben die Form nicht
Ich denke im Verein wird analysiert, wo es gerade hapert und die Verantwortlich, lassen sich auch beraten.
Da stehen sich die Fragen ist es besser ins offene Messer zu rennen oder eben einen stabilen Stil zu spielen gegenüber.
Die Antwort ist dann eben Geschmackssache.
Wird der Wunsch nicht schon teilweise erfüllt?

Und überhaupt brillierte die Mannschaft gegen die spielerisch Besten des Landes (Bayern, Dortmund, Leverkusen, Leipzig). Gegen den Durchschnitt (Gladbach, Frankfurt, Stuttgart) agierte unsere Mannschaft unglücklich und gegen schwache Mannschaften (Freiburg, Mainz, Wolfsburg, Köln) vermochte sie keine (überzeugenden) Akzente zu setzen

Das Problem ist, dass Hertha gegen defensiv stehende Mannschaften oft schlecht aussieht, was aber auch kein tragischer Einzelfall ist
Wenn der Trainer im Blog angegangen wird, obwohl er den Verein zweimal in die Europa League gebracht hat und uns auch in dieser eine sorgenfreie Saison beschert, fehlt es mir eben an konstruktiver Kritik und die User , die dies erwähnen , als Beschützer Dardais herunter zu würdigen ist für mich auch fraglich
Wie ich gelesen habe, ist auch im Verein der Wunsch, mehr Tore zu schießen und mehr Unterhaltung zu bieten, vorhanden und ich kann mir auch vorstellen, dass daran gearbeitet wird diesen Wunsch zu erfüllen.
Wie auch daran gearbeitet wurde, jungen Spielern aus den eigenen Reihen, bessere Chancen z bieten in den Profibereich vor zu dringen.
Diese Wünsche kann man haben, aber dies hat für mich nichts mit blindem auf den Trainer einschlagen zu tun
Und Wünsche an Blog habe ich , aber auch hier gilt, wie immer „Lass es bei dir beginnen“


Seppel
23. April 2018 um 9:52  |  648587

#Kritik?
Nun, ich denke es geht eigentlich nicht um die Person des Trainers, seine Trainingsmethoden etc.
Es geht eher um das wie werden Spiele angegangen, was passiert auf dem Feld, bekommen die Leute/Fans für ihr Geld und ihren Zeitaufwand einen gewissen „Gegenwert“?
Früher, ja früher, haben wir wenn Hertha verloren hat, meistens ein gewisses Gefühl mit aus dem Stadion genommen:
„die haben so gekämpft und es hat es hat leider doch nicht gereicht….“
heute geht man oft aus dem Stadion und vermisst im Spiel die Leidenschaft, die Leidenschaft die man selbst mit ins Stadion bringt und einbringt!
Ich wäre sicher nicht glücklicher wenn man jedes Spiel mit fliegenden Fahnen untergeht, aber ich wünsche mir an der einen oder anderen Stelle schon diese „Leidenschaft“.
Das klassische Beispiel ist für mich das Halbfinale gegen Dortmund! Vielleicht auch das Aus gegen Köln, oder das eine oder andere EL Spiel!
Und wem wenn nicht dem Trainerteam sollte man da zuerst in die Kritik nehmen. Wenn ich solche Aufgaben, wie gegen BVB im HF, nicht spielerisch lösen kann, dann muss ich kämpfen, kratzen und beißen! Nichts davon sieht man in Spielen, die scheinbar abgeschenkt werden.
Da sprüht kein Funke über! Dann fängt der Fan an sich seine Gedanken zu machen und stellt am Ende (gilt zumindest für mich) fest, dass es keine großartige spielerische Weiterentwicklung in den letzten Jahren gegeben hat und dieser bedingungslose Wille ein Spiel zu gewinnen irgendwie nicht wahrnehmbar ist! Also geht meine „Laienhafte“ Kritik an die, die Stellschrauben drehen, mit Ihrem Fachwissen, welches ohne Frage um ein vielfaches höher ist als das unsrige.
Bleibt trotzdem die Frage ob das jetzige Trainerteam die Philosophie hat welche die Fans mit nimmt und ins Stadion lockt und ob deren fachliche Qualitäten ausreichen um Stellschrauben entsprechen zu stellen?!
Wirst du mit dieser Spielweise Deutscher Meister, bist mit der Spielweise vielleicht auch nicht zufrieden aber der Erfolg gibt dir dann recht und Sieger werden immer gefeiert, egal ob durch Lucky Punch oder ausgefeilter Kampfstrategie.
Aber gesichertes Mittelfeld mit Safty First ist (mindestens auf Dauer) nun mal einfach nur Langweilig!
Für mich kann diese Rückrunde nicht mehr „gut“ werden!
Sie kann vielleicht erfolgreich abgeschlossen werde aber das heilt nicht diese ganze Mäusespiele der Rückrunde, ja evtl dieser ganzen Saison!
Und ja, ich gehe auch wieder gegen Augsburg ins Stadion und hoffe wieder auf ein schönes Spiel, wie so oft!
hahohe.

Ps. im übrigen gehe ich mit @apo was die Einschätzung sportlicher Leiter, Manager Hilfe von Außen usw. betrifft!


HerthaBarca
23. April 2018 um 10:13  |  648588

@seppel
Du sprichst zB das Halbfinale vs BVB an – was ich in Erinnerung habe ist, dass in HZ 2 durchaus versucht wurde das Spiel zu drehen – ich konnte – bei allem Ärger – nicht sehen, dass die Jungs nicht wollten.
Du sprichst von mangelnder Leidenschaft – wie ist das mit den Spielen zB in Lepzig oder beide Spiele gegen Bayern oder in Leverkusen? Keine Leidenschaft? Kein Kampf?
Hmmm – sehe ich völlig anders. Dass nicht jedes Spiel so geführt wird, ist leider so.
Guck Dir die hochgelobten Schalker an – verspielen gestern ein 2:0 gegen den 18. und verlieren gegen den HSV – dazwischen knallen sie den BVB weg und gurken im HF gegen Frankfurt rum. Nur um mal eine andere Sichtweise zu vermitteln!

…aber das Gras des Nachbarn ist ja stets viel grüner!


Seppel
23. April 2018 um 10:20  |  648589

@ HerthaBarca
23. April 2018 um 10:13 | 648588
Mich interessiert das Grün des Nachbarrasen nicht!
Ich kehre stets vor der eigenen Haustür! 😉


HerthaBarca
23. April 2018 um 10:28  |  648590

…schön, dass Du Dir ausschließlich den letzten Satz nimmst – dann scheine ich ja mit den anderen Sätzen richtig zu liegen!


HNdorfer
23. April 2018 um 10:40  |  648592

@Apo&Seppel,
es ist sehr interessant eure Ansichten zu lesen.
Ich habe mich auch des öfteren ertappt unzufrieden bis weilend wütend aus dem Oly zugehen, weil die Hertha für meinen Geschmack nicht genug geackert hat um zu gewinnen. Wiederum habe ich in München & Gladbach vor Ort eine ganz andere Hertha wahrgenommen und ich hätte mich geärgert, wenn ich nicht zu diesen Spielen gefahren wäre.Meiner Meinung nach ist es eine Einstellungsfrage einzelner. Zum Beispiel die von Mitch regte mich seit Wochen auf. Ich finde da hat PAL etwas zu lange gewartet.
Seine Anlyse er kann wegen Mitch die Mannschaft verunsichern ist für mich nur die eine Seite der Medaille. Die andere ist, dass eine solche lustlose Einstellung von ihm auf andere Spieler abgefärbt ist. Ich war immer sehr angetan von seiner Spielweise und deshalb finde ich es schade, dass er sich jetzt so hängen lässt. Er hätte sich doch nochmal voll reinhängen können und die Mannschaft mitreißen können.
Es wäre ihm ein würdiger Abschied vor der Kurve sicher gewesen, aber so? Im Gegensatz zu Mitch scheint bei AE7 die Einstellung zu stimmen. Oft zu recht gescholten, der Blogliebling, aber ich denke mangelnde Einstellung kann man ihm nicht vorwerfen. Deshalb habe ich mich sehr gefreut,dass ausgerechnet er, am Samstag getroffen hat.


Papa Zephyr
23. April 2018 um 10:44  |  648593

Ich weiss nicht – mit Seppel und seiner vollkommen überzogenen Erwartungshaltung halte ich eine Diskussion für fruchlos.
Da passt schon die Erwartungshaltung Null zusammen.
Dortmund hat uns im DFB HF mit Pressing und excellentem Passspiel von Anfang an plattgemacht. Für mich es gerade dieses Spiel nicht das „klassische Beispiel“ für fehlende Leidenschaft. An dem Tag hatte Hertha keine Chance. Und auch CL-Teilnehmer hätten Probleme bekommen.


Papa Zephyr
23. April 2018 um 10:49  |  648594

OT: Hertha gegen Leipzig
Für das Spiel gegen Leipzig sind gerade die sichtbehinderten Plätze im Oberring Ostkurve in den Verkauf gegangen. Für 18,- Euro kann man in Reihe 1 noch ganz gut sehen.
Ich hoffe, ich kann es abpassen, wenn auch im Familienblock 1 die Reihe 1 in den Verkauf geht, der Familienbereich ist nämlich schon fast ausverkauft.


Opa
23. April 2018 um 11:13  |  648596

Kritik?
Kritik soll und darf geübt werden, das gilt dann aber auch für die Kritik an den Kritikern, die sich bisweilen auuffallend mimosig zeigen, wenn man sich mit ihren Thesen beschäftigt. Wer austeilen kann, sollte auch einstecken können. Und wer hier in die Öffentlichkeit falsche Infos postet, muss damit leben, dass er damit aufgezogen wird, aber da scheint mir der Wunsch nach zweierlei Maß derart auffällig, dass es mir sinnlos erscheint, sich damit inhaltlich auseinanderzusetzen, weshalb ich mich auch zunehmend lieber lustig drüber mache. Und wenn derjenige sich nicht ernstgenommen fühlt, dann ist die Botschaft angekommen.

Das ist aber kein Grund, hier über Wochen rumzuheulen und bei der erstbesten Gelegenheit wieder „wir brauchen da irgendwie mehr Offensivkompetenz“ als sachliche Kritik zu verkaufen. Diese Form von Sachlichkeit dürfte etwa dem Maß entsprechen, mit der Investor Kühne beim HSV Kritik übt. Da dürfen sich die Kritiker am Ende nicht beschweren, wenn der Eindruck entsteht, dass auch sie selbst irgendwie eher die hängengebliebenen „Luschen“ darstellen als jemand, mit dessen Thesen es sich auseinanderzusetzen lohnt.

Und Fragen wie „war der dargebotene Fußball schön“ oder „war er mitreißend“, sind derart subjektiv, dass eine sachliche Auseinandersetzung sich doch beinahe von selbst verbietet. Wohl jedes Team in der Tabelle hinter uns würde gern den Tabellenplatz mit uns tauschen. In Hamburg, Köln, Augsburg, Mainz, Bremen, Hannover, Freiburg oder Wolfsburg wäre man wohl froh über unser Luxusproblem „Hintenrumscheiße“ gewesen. Ein Luxusproblem, was uns einen komfortablen Platz an den Einnahmetrögen der Liga sichert. Angesichts der Tatsache, wo die Skandalnudel Hertha herkommt, nicht der allerschlechteste Status Quo.

Sich dann hier Nacht für Nacht zu exponieren und schlaue Rotweinsätze wie „Ich denke, das ginge noch etwas besser“ als „sachliche Kritik“ zu verkaufen, ist einfach das, als was es bereits enttarnt wurde: Lächerlich! Und deshalb kann ich auch nichts Anstößiges daran finden, sich darüber ein klein wenig zu amüsieren.


Silvia Sahneschnitte
23. April 2018 um 11:15  |  648597

OT
Ich wünsche @alorenza viel Erfolg im Kampf gegen den „Schwarzen Schatten“.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Herthapeter
23. April 2018 um 11:34  |  648598

@Seppel
Du kritisierst, das aktuelle Trainerteam wegen der Pokalniederlagen gegen Dortmund und Köln.

Ich bitte Dich fairerweise zum Vergleich auch die Pokalniederlagen vor der Ära Dardai mit aufzuführen. Da flog Hertha in häßlicher Regelmäßigkeit gegen Zweit- und sogar Drittligisten raus. Das ist unter Dardai erheblich besser geworden, oder etwa nicht? Zwischenzeitlich, bis zum berühmten Halbfinale, war ich sogar richtig baff, dass Hertha plötzlich sogar Pokal kann. Dann kam die Pokal-Saison 2016/17, wo Hertha im Achtelfinale in Dortmund erst im Elfemeterschießen gegen den Titelgewinner ausgeschieden ist. Lediglich die Niederlage gegen Köln war ein Dämpfer.
Ausgerechnet Dardais Pokalhistorie als Paradebeispiel für sein Versagen aufzuführen zielt aber ins Leere, da gehe ich nicht mit.


Blauer Montag
23. April 2018 um 11:34  |  648599

Den temporeichen Ballbesitzfußball wird die Hertha hoffentlich im nächsten Heimspiel zeigen. Denn wo Hertha ist, ist stets auch Hoffnung.


Silvia Sahneschnitte
23. April 2018 um 11:54  |  648600

Was war das in Frankfurt in der ersten Halbzeit für ein Grottenspiel von Hertha. Da herrschten Not und Elend auf dem Platz.
Was ich bemängel:
-haarsträubende Fehlpässe im Aufbauspiel
-Stockfehler in der Ballan-, und mitnahme
-verlorene Kopfballduelle zuhauf
-fehlende Zweikampfhärte
-kein festen Stand auf dem Rasen
-Stellungsspiel unterirdisch
-ein Angrff, der etwas Torgefahr ausstrahlte, in 45 Minuten.
-kein, wie vorher angekündigt, den Gegner müdespielen.
Hertha (wir) hatten Glück, sehr viel Glück, nicht mit zwei oder drei Toren in Rückstand zugeraten.
In der zweiten Hälfte wurde es besser (viel schlechter wäre auch garnicht möglich gewesen), zumindest in der ersten Minuten der zweiten Halbzeit wurde mehr Offensivdruck auf Frankfurt ausgeübt.
Die Tore vielen dann, aufgrund der Qualität einzelner Spieler, und nicht wegen mannschaftlich überragender Spielweise.
-Selkes Durchsetzungswillen
-Kalous hervorragenden Fähigkeiten
-Leckies Schnelligkeit
Dazu kam, dass sich Torunarigha in der zweiten Halbzeit mehr um Haller kümmerte, und diesen recht gut in den Griff bekam und Rekik etwas mehr Zugriff auf die Gegenspieler bekam.
Im Gegensatz zum Spiel in Gladbach, war Herthas Spiel in Frankfurt um eine Klasse schlechter. Es hatte nur das bessere Ergebnis.
Dieses Ergebnis täuscht über die Mängel hinweg. Zumindest bei jenen die ergebnisorientiert sind und keine spielerische Entwicklung erwarten.

Ich freue mich über das Ergebnis und die drei Punkte, aber nicht über die spielerische Leistung.
Mir graut es vor dem Gedanken, Kalou könnte Hertha zum Saisonende verlassen. Wie wertvoll er ist, hat er in den 30 Minuten Spielzeit in Frankfurt gezeigt.

Ansonsten, ich hatte eine Klasse Sicht auf das Spielfeld, der Sauergespritzte mundete.

OT
Auf dem Weg vom Bahnhof zum Stadion, gibt es linksseitig ein einzelstehendes Mietshaus. Ein dortiger Mieter hatte vor vielen Jahren die Idee mit Getränkeverkauf aus der Mietergarage, vor den Eintrachtspielen, seinen kargen Lohn aufzubessern. Die Idee ist eingeschlagen. Mittlerweile hat er sich über die gesamte Vorfläche des Hauses ausgebreitet. Und da er keine Standgebühr bezahlen muss, sind seine Preise erheblich billiger, zum Ärger der umliegenden Anbieter.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Paddy
23. April 2018 um 11:58  |  648601

@all natürlich würde jeder von uns gerne extremen Offensivfußball mit einer sehr sicheren Defensive sehen, nur sind da natürlich immer die berühmt berüchtigten Stellschrauben, wie Geld für neue Spieler, wer die Defensive vernachlässigt, der kann auch nicht immer in der Defensive als Fels in der Brandung dort herumstehen und alles, was sich bewegt weggrätschen usw. …wir können uns nunmal keine Sterlings, Jesusse , Kanes, Pogbas usw. leisten und somit müssen wir als Fans dieses Vereins Hertha BSC damit leben, dass erstmal der Weg, des geringsten Widerstands gegangen wurde und es versucht wird, dass wir endlich wieder Finanziell auf komplett EIGENEN Beinen stehen und genauso lange diese Punkte noch nicht abgearbeitet sind mit der Rückzahlung oder Erhöhung der Anteilsverkäufe können wir uns auf den Kopf stellen, nur wird es nichts ändern, dass Dardai nunmal SEINEN unattraktiven (nun aber wirklich erfolgreichen und aus diesen Mitteln [Respekt dafür]) Fußball zu machen… wir spielen wirklich Minimalistisch, nur heiligt zur Zeit einfach die Ausbeute die Mittel 😉

…schauen wir uns mal an, woher wir kommen liebe Leute, wir waren lange Zeit ein Fahrstuhlverein, der diese jetzige Situation lieber genommen hätte, als die Abstiege, die uns auch in der Fanbase (vom Norden bis in den Süden) einiges an Sympathien gekostet hatte… mit dem ehrlichen Fußball, den dieser gescholtene Dardai (ich nehme mich aus der Reihe der extremen Kritiker nicht heraus) mit dieses Trainerteam spielen lässt, hat er das Bild, welches unsere geliebte Hertha in der Medienlandschaft zur Zeit abgibt ein wenig zum POSITIVEN verändert… dazu auch von mit Daumen nach Oben…


Opa
23. April 2018 um 12:01  |  648602

Pokalniederlagen vor Dardai?
@herthapeter: Zweit- und Drittligisten als Pokalgegner? Ich erinnere nur an Wormatia Worms, TuS Koblenz oder Holzbein Kiel, die damals viertklassig oder tiefer unterwegs waren und gegen die wir ziemlich tölpelhaft ausschieden. Vielen ist der Maßstab verloren gegangen. Wenn man die Liste der Mannschaften ansieht, gegen die Östersund gewonnen hat, ist Hertha in exzellenter Gesellschaft, aber natürlich ist das Abschneiden gegen die für einige „blamabel“. Witzigerweise sind das oft dieselben, die plärren, Hertha müsse ganz selbstverständlich international spielen, die aber dann, wenn dann Spiele gegen Patschki Bratislava oder Barfuß Bethlehem sind, daheim bleiben. Ja was denn nun? Bleibt doch einfach mal hier weg!

Temporeicher Ballbesitzfußball?
Hertha spielt keinen Ballbesitzfußball und temporeich auch nicht, aber das erklärt so vieles in Sachen sog. „sachlicher Kritik“. Ich erspare mir auch die „Fachfrage“: Rutschen die Abstiegsränge jetzt eigentlich weg, wo sie doch zwischenzeitlich an uns heranrutschten? 🙄

Judenwitze?
Ich finde diesen Vergleich um 8:48 Uhr äußerst unpassend, er bestätigt aber das Bild, was ich von demjenigen hab, der ihn gezogen hat: Kein Maß, kein Anstand, aber dafür ekelhaft.


Seppel
23. April 2018 um 12:06  |  648603

@ Silvia Sahneschnitte
23. April 2018 um 11:54 | 648600
In der zweiten Hälfte wurde es besser (viel schlechter wäre auch garnicht möglich gewesen),
.
Dieses Ergebnis täuscht über die Mängel hinweg. Zumindest bei jenen die ergebnisorientiert sind und keine spielerische Entwicklung erwarten.
.
Frau Sahneschnitte spricht meine Gedanken aus, die ich mich traue auszusprechen..
#HF vs BVB
Ich habe zu wenig Zeit um die damals geäußerte Kritik (auch hier!) zu suchen.
Meine Erwartungshaltung mag in der Tat etwas anspruchsvoller sein, aber nur so kommst du weiter. Mit Zufriedenheit kommst du nicht weiter!


Seppel
23. April 2018 um 12:08  |  648604

@ Opa
23. April 2018 um 12:01
Bleibt doch einfach mal hier weg!
.
Hättest du wohl gerne 🙂


Opa
23. April 2018 um 12:17  |  648605

Ich hätte es gern, dass es gegen solche Gegner auch voll wird.


sunny1703
23. April 2018 um 12:38  |  648606

Spannend zu lesende Beiträge heute, danke dafür! 🙂

@Opa

Die Antwort auf Kritik sollte aber dann Kritik an der Kritik und nicht Kritik an den KritikERN sein.
Irgendwie kann ich mich jedoch mit Deinem Beitrag nicht auseinandersetzen, weil er sportlich keinen Ansatz bringt,außer dass alle Kritik nicht sachlich oder gar falsch ist.

@elaine das was Du geschrieben hast, finde ich gut und auch nachvollziehbar geschrieben.

Es ist natürlich schwierig diese Begriffe Hintergrundwissen und Fachkenntnis mit Leben innerhalb eines solchen Blogs zu füllen. Entweder billigen wir uns das alles in einem gewissen Maß zu oder wir können jegliche Diskussion unterlassen,weil wir dann alle „Ahnungslose“ sind.

Ich für mich habe in meinem Leben,egal in welchem Bereich, aus vergangenen Partnerschaften, aus dem leider nur kurzem Berufsleben, aus dem Studium usw. und eben auch aus meinen sportlichen Aktivitäten aus anderen Ansichten und Kritik sehr viel mitgenommen.

Deshalb finde ich es gut, dass hier in so einem blog der Teilwissenden oder teilahnungslosen 😉 sich die verschiedenen Meinungen SACHLICH treffen.

Der Verein, die sportliche Leitung braucht beides, sie braucht Unterstützung, die ihnen einen guten Weg bescheinigt,aber auch Denkanstöße, die manche sicher auch wie Du schreibst, in der sportlichen Leitung auch schon diskutiert werden..oder eben auch nicht. Solange das nicht kommuniziert wird, wissen wir nichts.

Und zum Schluss nichts ist im Fußball so vergänglich wie meine Meinung von heute.

Verlieren wir die nächsten drei Spiele mit 0:3 wird es lustig in der Sommerpause hier im blog, gewinnt Hertha die Spiele läuft es andersrum. Spielen sie die Runde mit 3-5 Punkten zu Ende gibt es mehr „Streit“diskussion.

So ist Fußball und das ist gut so! 🙂

lg sunny


Ama Zwee
23. April 2018 um 12:59  |  648607

Ich wollte mal hervorheben, dass auch die Amateure Zwee am Wochenende gewonnen hat. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende beim Zweiten Charlottenburg-Wilmersdorf sind wir wieder dick im Aufstiegsrennen zur Landesliga drinnen!

Ha Ho He


Ursula
23. April 2018 um 13:23  |  648608

Um 12:01 Uhr

WER oder WAS?

„Kein Maß, kein Anstand,
aber dafür ekelhaft.“…


playberlin
23. April 2018 um 13:30  |  648609

https://www.transfermarkt.de/hector-verlangert-in-koln-bdquo-ware-problemlos-moglich-gewesen-zu-wechseln-ldquo-/view/news/306124

Jonas Hector geht mit Köln in die 2. Liga. Ob das seine Chancen in der Nationalmannschaft als Linkverteidiger künftig verbessert, darf bezweifelt werden. Nicht uninteressant aus Berliner Sicht…


Ursula
23. April 2018 um 13:32  |  648610

UND Frau Silvia um 11:54 Uhr
ich gehe im Wesentlichen mit
dem Inhalt Ihres Beitrages
konform, zumindest was die
erste Halbzeit anbelangt!

Hätte ich einen Spielbericht
geschrieben, ich hätte sehr
ähnlich formuliert! Auch in
der zweiten Hälfte haben
die drei Tore über die so
oft hochgelobte „taktische“
Marschroute hinweggetäuscht…

Tja! Grüße!


apollinaris
23. April 2018 um 13:33  |  648611

Über Maß und Anstand sollten nun wirklich andere richten.


23. April 2018 um 13:50  |  648612

@apollinaris
23. April 2018 um 13:33
Dieser Beitrag @apo ist genau so überflüssig wie dieser meiner 😎


apollinaris
23. April 2018 um 13:53  |  648613

Stimmt schon. das war der bekannte Gaul, der mir da durchgegaangen ist ..


Exil-Schorfheider
23. April 2018 um 13:55  |  648614

@sunny

Ehrenwerter Beitrag.
Aber für Kritik an der Kritik bin ich hier immer angezählt worden.


heiligenseer
23. April 2018 um 14:05  |  648615

Darüber zu richten, wer über Maß und Anstand zu richten hat, sollten nun wirklich andere richten.


apollinaris
23. April 2018 um 14:27  |  648616

Genau. So ginge das endlos weiter. Insofern war meine Äußerung wirklich überfüsssig.


Opa
23. April 2018 um 14:31  |  648618

Sollte man das Thema, wer worüber zu richten hat, nicht in einen eigenen Thread auslagern, damit es hier wie um 13:23 Uhr wieder um Fußball geht?


heiligenseer
23. April 2018 um 14:32  |  648619

Wobei, wo wir uns dazu doch schon Gedanken machen: Meine Stimme geht an Methursula. Ein Wesen, das sowohl die weibliche als auch männliche Sicht, wie kein/e Zweiter/e erlebt und durchlebt hat, dazu über mehr als 900 Jahre Lebenserfahrung verfügt, dürfte wie geschaffen für eine solche Position sein.


23. April 2018 um 14:38  |  648620

Ich überlege noch, wie wir Stark, Rekik und Jordy gleichzeitig in einer Mannschaft unterbringen.


playberlin
23. April 2018 um 14:38  |  648621

Fußball ist hier nebensächlich. Wichiger sind offensichtlich die sinnfreien Auseinandersetzungen der Herrschaften hier…


Kamikater
23. April 2018 um 14:44  |  648622

@Richter, Kritiker, Besserwisser
Schwer zu sagen, ob es an der hohen Erwartungshaltung oder dem fehlenden Funkensprung eben nicht am Feuerzeug, sondern am nassen Holz liegt.

Wer nach Samstag nicht zufrieden sein kann, muss da auch mal ehrlich im sich gehen. So abgezockt und cool spielt man nicht, wenn man keinen Bock oder keinen Plan von Taktik hat, vom Trainer nicht erreichbar oder gar satt ist.

Ich sehe vielmehr eine Mannschaft, die über lange Zeit der Saison etwas zu verkrampft war und nun gelöst scheint. Warum, weiß ich auch nicht. Ich kann aber damit leben.


Opa
23. April 2018 um 14:44  |  648623

@Sir: Ich verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht. Selbst wenn wir nicht mit einer 3er Kette spielen sollten, brauchen wir für die Stammkräfte hochwertigen Ersatz bzw. Rotationsmöglichkeiten. Jordan ist nah dran an der Startelf.


23. April 2018 um 14:50  |  648624

#Hector..mir fehlen die Worte.Nur eines: „toll“ !


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. April 2018 um 14:53  |  648625

@Hector

ein Spieler, der Angebote vom FC Liverpool und dem FC Barcelona ausschlägt, um seinen Vertrag ein weiteres Mal beim 1. FC Köln, diesmal in Liga zwei, zu verlängern, wird kein Großer.


23. April 2018 um 14:57  |  648626

@Opa

Grundsätzlich bin da mit dir einer Meinung. Meine Befürchtung ist, dass Jordy die Aussichten auf Rotationseinsätze nicht ausreichen und dass er deshalb wechseln möchte.

Eine Teilnahme am Europapokal würde wie schon in der jetzigen Hinserie ganz neue Möglichkeiten zur Rotation eröffnen.


Opa
23. April 2018 um 15:06  |  648628

@Sir: Brauchen wir zwingend Europa, um in der IV rotieren zu können? Stark hat bisher 5 Ligaspiele gefehlt, Rekik sogar 7, dass Toru nicht immer als Ersatz spielte, lag an unglücklichen Sperren und zwei blöd getimten Verletzungen.

@Uwe: Hector mag sich in Köln unsterblich machen, aber die letzte Chance auf einen „großen“ Vertrag dürfte damit hin sein, er ist immerhin schon 27 und sollte der sofortige Wiederaufstieg nicht gelingen, dürfte es nach den Gastspielen gegen Sandhaufen und Heidenheim auch keine Angebote auf dem Niveau Barca oder Liverpool mehr geben. Soll uns recht sein, damit steigen Plattes Chancen auf einen Stammplatz im Nationalteam.


23. April 2018 um 15:12  |  648629

@Opa

Einige der Verletzungen von Stark und Rekik resultieren sicherlich aus der erhöhten Belastung im Herbst. Die fiele ja nun weg.

Normalerweise wird auf der Innenverteidigerpositionen nicht so viel rotiert.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. April 2018 um 15:13  |  648630

@LSimon

#FrageFürDenPodcast: Dardai hatte angekündigt nach einem weiteren Sieg (welchen es in Köln gab) vermehrt junge Spieler reinzuwerfen. Duda ausgeklammert und Jordi der ja wegen der Verletzung von Stark rein kam, habe ich da gestern weder was in der Aufstellung, noch bei den Wechseln gesehen.

Da ich heute einen Immhertha-Podcast in der Über-den-Tellerrand-gucken-Edition aufgenommen habe, gabs diesmal keine Fragen 😉

Dein Thema hat Pal Dardai gestern (Sonntag) wieder vom Tisch genommen. Solange es „rechnerisch noch um etwas gehe“ (gemeint ist das Thema Europa League) werde er keine Expermimente machen.
Wobei die Auswahl der Jungspunde, die für so etwas in Frage kommen, sich gerade reduziert hat: Die Youngster Arne Maier und Torunarigha gehören ohnehin zum Stamm, der regelmäßig eingesetzt wird. Duda, den Dardai ganz besonders gemeint hat, setzt der Trainer ein. Und Maximilian Mittelstädt und Jonathan Klinsmann, die mehr Einsätze vertragen können, sind derzeit verletzt und stehen nicht zur Verfügung …


23. April 2018 um 15:14  |  648631

Ich kenne den Hector nicht..aber vielleicht ist ihm Weniger eben mehr: Vielleicht mag er den ganz großen Druck und Bahnhof nicht.
Kann nicht vorn´bildhaft sein, aber meine Sympathie hat er. Auch die Art und Weise, wie er gestern den Bitttencourt getröstet hat..der Blick kurz davor..
Das ist für mich ( via TV) eben auch „ein Typ“..sogar mal ein richtig angenehmer 🙂


Herthapeter
23. April 2018 um 15:35  |  648632

Bin soeben zum Hector-Fan gworden!


Papa Zephyr
23. April 2018 um 15:48  |  648633

Plattenhardt auch 🙂


Papa Zephyr
23. April 2018 um 16:01  |  648634

Hertha träumt von Europa?
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article214088271/Hertha-traeumt-von-Europa.html
Der Text ist von Sebastian Stier – das ? in der Überschrift von mir.
Ich denke nicht, dass da jemand träumt. Erstmal gegen Augsburg zu Hause gewinnen – das wir schwierig genug – kennen wir ja diese Saison.


sunny1703
23. April 2018 um 16:07  |  648635

Hector, in einer Zeit in der wir immer mehr vom Kommerz und astronomischen Summen im Fußball reden, ein gutes Zeichen. Ich glaube aber, Hector wird vorher mit Löw gesprochen haben,dass das keine Auswirkungen auf seinen Platz in der Nationalmannschaft hat und ich kann mir vorstellen, es gibt eine Ausstiegsklausel die Jonas auch noch mal die Möglichkeit auf „großesGeld“ gibt und dem FC eine dicke Einnahme.

Nebenbei ist es ein Riesensignal für andere Spieler zu bleiben bzw auch zum FC selbst in Liga 2 zu kommen.

lg sunny


23. April 2018 um 16:08  |  648636

@Papa..Past aber zu Dardais Sätzen ( s, Bremer)

Kickernoten
Jarstein 3
Platte 3
Peka 3
Jordan 2,5
Rekik 3,5
Darida 3
Schelle 2,5
Lazo 3
Duda 4
Lecks 2,5
Selke 2,5
kalou 2

Schiri..5
Spiel 4

Bis auf Lecks..kann ich nicht meckern

P.S. GENKI in der Spieltagself 2. Liga


frankophot
23. April 2018 um 16:09  |  648637

Nein @kamikater, am Samstag war es v.a. Glück, dass es so gelaufen ist und es zur Pause nicht 2:0 stand. Kein Abschluss aufs Tor bis zum Elfer. Individuelle Fehler und grottige Technik bei Einigen (…wie Leckie Bälle annimmt und demzufolge sofort wieder verliert, ist furchterregend…). Und den Elfer hätten 8 von 10 Schiris nicht gegeben, und zwar nicht, weil Selke nicht gefoult wurde, sondern wg. seines Fallens…

Aber ich gebe Dir recht: Seit dem der offensichtliche Störfaktor Weiser raus ist, läuft´s besser. Leider etwas zu spät. Aber vielleicht ist es ja trotzdem der Anfang einer kleinen Überraschung in der Tabelle nach dem 34. Spieltag.

Frage: Haben die Karten gegen die Dosen in Block 3.1/2 (oder äquivalent) letzte Saison auch schon 42 Euronen gekostet ?
Ich war ja da und erinnere mich an etwas von 30-33. Das wären dann mal so ca. 40-45% Teuerungsrate von einer Saison zur Anderen… Und Leipzig ist doch bloss Sechster oder so, oder ? Und wo wurde das kommuniziert (analog oder digital) ?


Papa Zephyr
23. April 2018 um 16:26  |  648638

@frankophot zur Kartenfrage
Block 3 für 30,- Euro letzte Saison – Würde mich wundern. Vielleicht hast Du sehr früh gekauft – und es galt noch als Kategorie 4 – da Aufsteiger?
Ich verweise nochmal auf meinen Kartenhinweis weiter hoben:
18 Euro in der Ostkurve in Reihe 1 im Oberring – billiger kommst Du da nicht rein.
Auf jeden Fall ist das Leipzigspiel schon ganz gut nachgefragt…


Valadur
23. April 2018 um 16:35  |  648639

@apo um 16:08

Genki scheint sich in Düsseldorf eh ganz gut zu machen…

10 Spiele
1 Tor
5 Vorlagen
2,89 Notenschnitt

Daten laut Kicker.


Papa Zephyr
23. April 2018 um 16:39  |  648640

Neue Immerhertha Podcastfolge ist fertig… 🙂


23. April 2018 um 16:44  |  648642

Was macht eigentlich #Marvin Knoll?
In Regensburg und auch in der Tageself des Kickers
@Vladur..finde ich auch sehr vorzeigbar


Silvia Sahneschnitte
23. April 2018 um 16:48  |  648643

Starkes Signal von Hector.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Silvia Sahneschnitte
23. April 2018 um 16:52  |  648644

Lieber @apo, da sieht frau wieder was die Kickernoten aussagen. Nüscht!
Die muss ein enttäuschter Frankfurter vergeben haben, sieht frau an der Note für den Schiri.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Ursula
23. April 2018 um 17:02  |  648646

# Kickernoten???

Lecki: 2,5…

„…wie Leckie Bälle annimmt
und demzufolge sofort wieder
verliert, ist furchterregend…“

So und richtig @ frankophot
um 16:09 Uhr!

Hätte ich (begründet!) benotet,
hätte ich Lecki trotz seines
Tores, bestenfalls eine „4“
zugestanden!

Ohne das Tor gar eine „5“!

Lecki`s Technik ist noch abstruser,
als die von Esswein, der aber auch
ein Tor schoss und sich daher eine
„4“ seriös „verdient“ hätte!

Aber deren Technik ist für diese
Bundesliga absolut grenzwertig…

…aber KALOU (2) hat beide inszeniert!


Exil-Schorfheider
23. April 2018 um 17:03  |  648647

@franko

Hertha bewertet nicht die aktuellen Tabellenplätze des Gegners, sondern die Abschlusstabelle der Vorsaison.

Da war RBL nun mal Zweiter, wenn ich es recht in Erinnerung habe.


L.Simon
23. April 2018 um 17:03  |  648648

Vielen Dank! @Tojan, Pathe &U.Bremer
Gefreut hätte es mich trotzdem, (mehr als eventuell Qualispiele für die Euro Leaugue 🙈😂), da aus meiner Sicht jede Minute hilft (auch einem Dardai Junior …).


Ursula
23. April 2018 um 17:06  |  648649

Übrigens HUNDERTELFTER!
Prost „Hertha for Euroleague“!!


Blauer Montag
23. April 2018 um 17:12  |  648650

Ich schließe mich der Frage von LSimon vollumfänglich an Uwe Bremer
23. April 2018 um 15:13 | 648630

Palko Dárdai saß in Frankfurt auf der Ersatzbank.
Da Leckies Auftritt in vielen Szenen so schlecht war wie zuletzt erneut von frankophot um 16:09 beschrieben, hatte ich auf die Einwechslung Dárdai für Leckie gehofft.

Neues Spiel, neues Glück.
Vielleicht darf Palko ja am Samstag von Beginn an die Augsburger müde spielen. Und nach seiner Einwechslung darf dann Leckie den Turbo zünden, um das Siegtor für Hertha zu schießen.


Blauer Montag
23. April 2018 um 17:14  |  648651

Wer ist @Vladur?


heiligenseer
23. April 2018 um 17:26  |  648652

Besser mit Nummern anschreiben, da kann einem so etwas nicht passieren. Vom Blauen lernen, heißt von den Großen lernen!


Freddie
23. April 2018 um 17:37  |  648653

@apo 16:08
Der Schiri bekommt im Kicker eine 4,5, nicht eine glatte 5.
Zudem seien alle Entscheidungen, die zu Toren führten, vertretbar gewesen.


Ursula
23. April 2018 um 17:43  |  648654

Ekelbert aus Heiligensee
heute wieder groß in Form
und immer mit tiefgründiger
und triefender „Feinst-Ironie“
UND stets mit „fußballaffiner“
Sachkenntnis! Ganz grandios,
Heiligensee eben(t); Vorort
von Tegel, immerhin, das büldet…


sunny1703
23. April 2018 um 17:47  |  648655

Zu dem was @freddie schreibt den genauen Text : “
Sascha Stegemann (Niederkassel) Note 4,5
die Rote Karte gegen Hasebe war korrekt, der Elfmeter für Berlin (Hasebe gegen Selke/56.) sehr hart, aber keine krasse Fehlentscheidung, weil es eine leichte Berührung gibt, die Selke theatralisch annimmt. Allerdings hätte er auch das Ziehen von Skjelbred gegen Jovic (75.) mit einem Strafstoß ahnden müssen. Beim Zweikampf zwischen Fabian und Leckie vor dem 0:3 kein Foul zu pfeifen, war vertretbar.

Und zum Elfer im Text : „In der 55. Minute allerdings wurde es knifflig: Selke ging links im Frankfurter Strafraum ins Duell mit Hasebe und hob dabei spektakulär ab, wobei kein klarer Kontakt mit dem Japaner zu erkennen war. Referee Sascha Stegemann entschied spontan auf Strafstoß, überprüfte die Entscheidung dann allerdings noch einmal nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten – und bestätigte seinen Elfmeterpfiff. Selke trat selbst an verwandelte in die Tormitte (58.).

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2017-18/31/3827862/spielanalyse_eintracht-frankfurt-32_hertha-bsc-29.html

Viel interessanter ist aber für mich die Statistik, die sieht zumindest auch in dieser Woche nach einiger Arbeit auf dem Trainingsplatz aus 😉

Hertha war nur eins und das dafür extrem: Gnadenlos in der Chancenverwertung

Vier Schüsse, drei Tore…das ist schon brutal!

lg sunny


hurdiegerdie
23. April 2018 um 17:52  |  648656

Ich befürchte die im Kicker haben sich das Spiel nicht von oben angeguckt und noch nie selber Fussball gespielt 😆


heiligenseer
23. April 2018 um 17:52  |  648657

„Ekelbert aus Heiligensee“. Der Hammer, Ursula.
Bisher hattest du ja nur den Chartbreaker „erweiterterter Mittelkreis“ und man hatte schon die Befürchtung, dass du zu einem One Hit Wonder mutierst. Jetzt aber so eine Scheibe nachzulegen, damit hat wohl niemand gerechnet. Das wird garantiert wieder so ein Evergreen wie dein erster Megahit. Grandios, ich will es immer wieder hören. 5 Sterne, Ohrwurmgarantie!
Obwohl „Mittelfelder“ auch eine gute Nummer war. Der hat mich aber zu sehr an den ersten erinnert. Mach‘ weiter so, du kannst es doch!

Grüße ans Elend aus dem Westend


frankophot
23. April 2018 um 17:56  |  648658

@papa.
ja, danke für den Hinweis…habe 2 Karten geordert in 42, Reihe 1… mal sehen, ob ich kommen kann, wenn nicht schmeiss ich sie hier rein zum EK.


Blauer Montag
23. April 2018 um 17:58  |  648659

Gaaaanz ruhig bitte heiligenseer
23. April 2018 um 17:52 | 648657

Bis jetzt haben alle meine Schüler ihre Prüfung bestanden.
Und ich unterrichte nicht an der Baumschule Heiligenseer Forst.


heiligenseer
23. April 2018 um 17:59  |  648660

@BM: Trotz deines Unterrichts? Deinen Schülern gebührt der größte Respekt!


Ursula
23. April 2018 um 17:59  |  648661

Sie haben Recht um 17:52 Uhr,
in der Quintessenz meinen Sie,
ich hätte nicht einen Satz über
SIE verlieren sollen! Mein Fehler,
kommt nicht wieder vor…

ANDERE sollten es besser auch nicht,
das „provokatiert“ nur unnötig!!


Blauer Montag
23. April 2018 um 18:01  |  648662

Du kannst meinen Unterricht nicht im Geringsten beurteilen.
Lass es einfach heiligenseer
23. April 2018 um 17:59 | 648660


heiligenseer
23. April 2018 um 18:06  |  648664

@BM: Du hast Recht, das steht mir nicht zu. Entschuldige bitte, da ist es mit mir durchgegangen. Viel Erfolg deinen Schülern bei den nächsten Prüfungen.


Blauer Montag
23. April 2018 um 18:09  |  648666

Ich akzeptiere deine Entschuldigung heiligenseer
23. April 2018 um 18:06 | 648664.

Die nächste Prüfung steht im November 2018 an. Bis dahin ist noch etwas Stoff durchzuarbeiten …. 🙄


apollinaris
23. April 2018 um 18:21  |  648671

# kickernoten— nun, außer bei Lecks und Lazaro sind die mit meinen Notenbziemlich kompatibel—und der Schiri war insgesamt nicht gut für mich 4,5 finde ich ziemlich genau getroffen
Thx, freddi


23. April 2018 um 18:42  |  648674

Nun werden gleich alle Heiligenseer zu Dorftrottel gemacht und das ausgerechnet von Herrn Frau Dr. Prof. Prof. @Uschi von und zu Tausendschlau aus Westend. Ich geh kaputt! Wer geht mit? 😁

Anzeige