Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Eine Resthoffnung auf Platz sieben darf sich Hertha BSC noch machen – und damit auch auf die Europa-League-Qualifikation. Dafür braucht es am heutigen Sonnabend im Olympiastadion allerdings zwingend einen Sieg gegen den FC Augsburg. Ob es dazu kommt, zeigt sich ab 15.30 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.


265
Kommentare

Paddy
28. April 2018 um 12:33  |  649281

Ha!


Blauer Montag
28. April 2018 um 12:35  |  649283

Ho!


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 12:42  |  649284

He!


Slongbo
28. April 2018 um 12:56  |  649285

Hertha BSC!


Bussi
28. April 2018 um 12:57  |  649287

der Meister von der Spree!


Helli
28. April 2018 um 13:01  |  649289

Perfekt!
Heute gibts auf die Mütze für Augsburg!
3-0!!


Stiller
28. April 2018 um 13:08  |  649290

Ohne @psi in der Eröffnung wird’s schwer.


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 13:09  |  649291

Preetz sollte mal bei bei Gladbach wegen diesem Neuhaus Anfragen. 🤔


elaine
28. April 2018 um 13:11  |  649293

Stiller 28. April 2018 um 13:08

och nee, irgendeiner muss immeer Pessimismus verbreiten 😉

Mit der Einführung haun wir die vom Platz


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 13:20  |  649294

psi
28. April 2018 um 13:20  |  649295

Tut mir leid!


Slongbo
28. April 2018 um 13:31  |  649296

Muss klappen heute, mein kleiner Beitrag zur Eröffnung kam freudvoll aus Shanghai 😊


Stiller
28. April 2018 um 13:31  |  649297

@elaine, unter dem Strich (also nach Abwägung von Pros und Cons) bin ich knapp im Heimsiegmodus. Da kann so eine Eröffnung aber wichtig sein. Dein Wort in Selkes Ohren. 🙂

@psi, 😉


Stiller
28. April 2018 um 13:38  |  649298

@Elaine, mit Jordan auf der 6 würde meine Pro-Bilanz ein gutes Stück besser ausfallen. Skjeles Defensivqualitäten sähe ich gerne erst später.

Und Lusti nur dann, wenn in der IV jemand gewechselt werden muss. Dann könnte das mE schon ein Übergangssystem zur nächsten Saison darstellen.


alte Dame
28. April 2018 um 13:41  |  649299

Burchert kaspert wieder rum im Fürther Tor … unfassbar.
Ich schaue so selten 2. Liga aber gefühlt patzt er immer wenn ich ihn mal sehe …


King for a day
28. April 2018 um 13:54  |  649300

Union, Union, heisern Union.
Und der Keller Jens sitzt grinsend mit seiner Voodoopuppe vorm TV.


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 14:05  |  649302

OT für Hurdie

http://www.kicker.de/news/eishockey/startseite/722690/artikel_trainer-krupp-verlaesst-vizemeister-berlin.html#fb

Wird jetzt bestimmt externer Berater bei Hertha BSC für die Offensivkompetenz.


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 14:06  |  649303

@king

Heisern ist auch schön.

Weihnachtssingen is coming. 😉


Paddy
28. April 2018 um 14:07  |  649304

@Slongbo WOW! …meiner bloß aus dem Norden von Deutschland^^


apollinaris
28. April 2018 um 14:13  |  649305

OT für einen freund
# Krupp, offensivtrainer bei hertha..: auf sowas kann nur ein Handballer kommen


Jay
28. April 2018 um 14:14  |  649306

Ich hoffe Tino und Davie sehen heute nicht ihre 5te Gelbe Karte. Bin nächsten Samstag in Hannover und will die unbedingt mal live erleben.


Traumtänzer
28. April 2018 um 14:14  |  649307

Ich bin ja etwas vorsichtig mit meiner Erwartung für heute. Augsburg war immer auch irgendwie nervig zu spielen bisher. Entweder vom Ergebnis oder aber auch von der Spielanlage her. Zudem, sie können nun auch ganz befreit aufspielen. Bei Hertha weiß ich immer nicht so recht. Wenn ich oben schon wieder lese, dass man heute gewinnen muss, wenn man noch den Euroqualiplatz 7 erreichen will, stimmt das natürlich einerseits, aber wie oft sind wir andererseits an solchen Pflichtaufgaben auch schon gescheitert? Und dann auch noch gegen einen Gegner auf sog. Augenhöhe… Gehe durchaus mit gemischten Gefühlen heute an dieses Spiel ran. Mal gucken.


TassoWild
28. April 2018 um 14:14  |  649308

PAL der Fux: Platte heute im Weiser-Trikot?? 😉


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 14:23  |  649309

@apo

War einer für die Metaebene.
Und ich dachte immer, auch darin biste groß.

Weit gefehlt…


Paddy
28. April 2018 um 14:30  |  649310

@TassoWild

Hä?^^
Platte heute im Weiser-Trikot… hast nen Pic?


King for a day
28. April 2018 um 14:31  |  649311

Rune Jarstein (22)
Niklas Stark (5)
Karim Rekik (4)
Marvin Plattenhardt (21)
Peter Pekarik (2)
Valentino Lazaro (20)
Mathew Leckie (11)
Salomon Kalou (8)
Vladimir Darida (6)
Per Skjelbred (3)
Davie Selke (27)


Stiller
28. April 2018 um 14:34  |  649312

FCA mit einer – für deren Möglichkeiten – nahezu maximal offensiven Aufstellung.


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 14:35  |  649313

@paddy

Hertha BSC hat gestern die Aufstellung mit der 23 für Platte veröffentlicht. 😉

———

Bei Sky heute Seidler am Start. Wird angenehm.


pathe
28. April 2018 um 14:43  |  649314

Bayerns Aufstellung ist ja mal der Hammer! Wettbewerbsverzerrung hoch drei…!


King for a day
28. April 2018 um 14:45  |  649315

Nö, verständliche Schonung für das wichtige CL Rückspiel


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 14:49  |  649316

Bayern ist Meister.
Wir sollten dankbar sein, dass sie noch das CL-Finale erreichen können.

Außerdem will man die Reserve auf das Pokalfinale gegen Frankfurt vorbereiten.


King for a day
28. April 2018 um 14:52  |  649317

Glückwunsch, Friedhelm. Ganz ehrlich!!


alte Dame
28. April 2018 um 14:54  |  649318

Friedhelm „Die Spieler brauchen mehr Schlaf“ Funkel steigt mit D… auf


sunny1703
28. April 2018 um 14:57  |  649319

Glückwunsch nach Düsseldorf


hurdiegerdie
28. April 2018 um 15:02  |  649320

Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 14:05 | 649302

Das geht doch nicht. Hertha will doch Ballbesitzfussball spielen. Dass (mit Puck) schaffen die Eisbären unter Krupp ja schon nicht mit einem Mann mehr.


28. April 2018 um 15:04  |  649321

@pathe..wie jedes Jahr: zuerst muss das Interesse sich selber gehören.- Bei Hertha würden vermutlich auch 4-5 andere Spieler spielen, gäbe es nicht den Hauch einer sportlichen Chance, eines der gestecktennSaisonziele doch noch zu erreichen.
– Bayerns dritter Anzug reicht vermutlich ebenso, Spiele zu gewinnen. Vielleicht nicht 5:0, sondern nur 2:0..aber eben doch gewinnen.
Jeder Klub muss zuerst auf sich schauen, jede andere Forderung ist unrealistisch
Bayern ist da sowieso nix vorzuwerfen: die ziehen immer durch, legen immer nach. Andeers als andere Mannschaften, die sich immer mal wieder gehen lassen.
Dieser Vorwurf ist einer der wenigen gegen Bayern, der nicht gerechtfertigt ist. Meine Meinung.


28. April 2018 um 15:07  |  649322

Düsseldorf ist willkommen, Jedoch fürchte ich, das damit der nächste defensiv-Trainer am Start ist, der die Liga mit einer neuen Form der Rudis-Riegel-Taktik beschenkt..


Stiller
28. April 2018 um 15:16  |  649323

Gnabry mit Muskelbündelriss. Sehr traurig. Habe den Eindruck, es trifft immer mehr junge Leute. Auch sein Mannschaftskollege Dennis Geiger ist betroffen, jetzt sogar mit Rückfall. Beides große deutsche Talente. Gute Besserung.

Pal weiß schon, warum er lange pausieren lässt.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 15:17  |  649324

Ich kann F95 immer noch nicht riechen. Aber dennoch: Respekt und Gratulation für den sportlich klar verdienten Aufstieg.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 15:18  |  649325

Gab‘s denn einen positiv besetzten Platzsturm? Sind noch Fahnen und Elfmeterpunkte zu sehen?


28. April 2018 um 15:23  |  649326

boah..#Gnabry..bitter, der war in WM-Form 🙁
Aber für Löw ein Problem weniger ( Sane´ und Draxler sind ja knifflig genug)


Stiller
28. April 2018 um 15:23  |  649327

Ich sehe gerade, das Laszlo Benes bei Gladbach nicht auf der Bank sitzt. Das wäre – wenn ein Wechsel möglich wäre – einer für Hertha.


28. April 2018 um 15:24  |  649328

# Aufstellung: ich hätte mir heute einiges anders gewünscht. Aber das ändert nix an meinem Tipp: 2:1, hahohe!


Jay
28. April 2018 um 15:26  |  649329

Wie gut muss Jordan eigentlich spielen, damit er mal die Chance bekommt mehrere Spiele hintereinander zu bestreiten?

Und das es mit 2 Linksfüßen klappt hat man ja in Frankfurt gesehen.

Finde es schade für den Jungen und hoffe wir sehen ihn nächstes Jahr nicht woanders.


King for a day
28. April 2018 um 15:31  |  649330

Gnihihi, Schelle vergisst erstmal die Kapitänsbinde. Schlechtes Omen ? 😮


28. April 2018 um 15:40  |  649331

Dieser Seidler tut dem Fussball gut 🙂


Stiller
28. April 2018 um 15:41  |  649332

Sehr sauber gelöst von Leckie.

Unsere Jungs müssen hinten hellwach sein.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. April 2018 um 15:46  |  649334

@jay

Du würdest Herthas kommenden Nationalspieler, Niklas Stark, auf die Bank setzen?


Bennemann
28. April 2018 um 15:49  |  649335

in der IV soll Stark ein kommender Nationalspieler sein? Ehe er an Hummels, Boateng, Süle, Mustafi oder Rüdiger vorbei zieht, dürfte er knapp 30 sein, oder?


fg
28. April 2018 um 15:52  |  649336

Statt Torunarigha dürfte gerne Rekik auf die Bank.

Stark in der Nationalmannschaft sehe ich auch noch lange nicht, wenn überhaupt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
28. April 2018 um 15:55  |  649337

@Bennemann

wenn bei Joachim Löw ein Stammspieler ausfällt, geht der Blick automatisch auf die U21. Erinnerst Du noch , wer bei der EM im vergangenen Jahr Abwehrchef war? Und wie die deutsche Mannschaft bei dem Turnier abgeschnitten hat?

Die Karriereplanung von Niklas Stark ist auf das übernächste Turnier (die EM 2020) ausgelegt … aber falls er früher gebraucht wird …


Start-Nr.8
28. April 2018 um 15:58  |  649338

Auweiah. Was ist denn los? So hätte ich das heute nicht erwartet. Die sind ziemlich von der Rolle oder?


fg
28. April 2018 um 16:00  |  649339

Zur Karriereplanung sollte dann aber auch eine langfristig konstante Leistung gehören, die zumindest entfernt mit der Nationalmannschaft (Deutschlands) zusammenpassen müsste.


Colossus
28. April 2018 um 16:03  |  649340

Was eine Leistung


28. April 2018 um 16:03  |  649341

Beschämender Auftritt, bislang!


King for a day
28. April 2018 um 16:04  |  649342

Na endlich. Wer will schon Platz 7 ? 😀


Jay
28. April 2018 um 16:04  |  649343

Hochverdient. Gruselige Vorstellung bisher.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:04  |  649344

Kann man ein Heimspiel noch mieser besteiten, als das Mainz Spiel? Ich fühle mich bis hier persönlich beleidigt von der Mannschaft. Ist das Arroganz oder Unvermögen? Bin jetzt doch froh, dass ich dafür kein Geld ausgegeben habe. Ist ja wieder mal ein Desaster!


calli
28. April 2018 um 16:05  |  649345

Unterirdischer Auftritt! Gott bewahre Europa vor dieser Trümmertruppe!


fg
28. April 2018 um 16:05  |  649346

Mittlerweile ist es ja wirklich komplett lächerlich.


Colossus
28. April 2018 um 16:07  |  649347

Da hab ich manches Vorbereitungsspiel mit mehr Elan gesehen.


coconut
28. April 2018 um 16:08  |  649348

Völlig verdient.
Mal wieder ein schwaches Heimspiel.
Warum Dardai den Stark nicht noch schonte und erneut auf die sich nach Anlaufschwierigkeiten stabilisierte Abwehr mit Jordan und Reckik setzt, erschließt sich mir eh nicht.
Ach ja, Augsburg derzeit vor Hertha, das wäre es dann mit EL Träumereien ….. ach ja und auch Augsburg nach vorn deutlich strukturierter als Hertha. Zufall?
Daran glaube ich nicht.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:09  |  649349

Ich bin WIRKLICH Hertha Fan. Aber jetzt schalte ich um auf die Konferenz. Hertha ist, 42 Punkte hin oder her, einfach als Zeitvertreib unerträglich.


Tf
28. April 2018 um 16:10  |  649350

Sommerfußball halt. Hat wirklich Wer ein Feuerwerk erwartet?


Susch
28. April 2018 um 16:11  |  649351

Lazaro auf links gefällt mir bisher (in Frankfurt auch schon) überhaupt nicht.
Ich verstehe nicht warum man Lazaro von der rechten Seite wegnimmt.
Damit beraubt man sich einer der wenigen Stärken in der Offensive.
Wenn du den Gegner dann noch ohne Gegenwehr einfach spielen lässt, ist es nicht verwunderlich das der das nutzt.

Jarstein sah da jetzt auch nicht so gut aus.

Der Fehler ist aber schon früher passiert indem man nur zuschaut und den Gegner machen lässt.

So richtig Bock und Wille kann ich bisher bei unserer Hertha nicht erkennen.
Zumindest hat Dardai recht.
Es wird kein 0:0.

Ein wenig mehr Fußball dürfte es aber doch wohl sein oder?


frankophot
28. April 2018 um 16:14  |  649352

Ein weiteres Euroleaguequalivermeidungsspiel…


Opa
28. April 2018 um 16:15  |  649353

Hoffenheim hat sicher ein Problem mit der medizinischen Abteilung 😋


coconut
28. April 2018 um 16:18  |  649354

WOB ist sooo unfähig


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 16:18  |  649355

Währenddessen führen die Wettbewerbsverzerrer mit 1-0 durch einen Wettbewerbsverzerrenden.

Ein Hoch auf die Bayern-Akademie.

Hertha arbeitet sich hart am Saisonziel Platz 10 ab.


U.Kliemann
28. April 2018 um 16:18  |  649356

VW :HSV 0:2!


Inari
28. April 2018 um 16:19  |  649357

Hertha wieder mit einer richtig miesen Halbzeit. Und Hamburg punktet und punktet und punktet.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:19  |  649358

Ich fasse es nicht. Der HSV rettet sich? Hertha spielt Riesenmist, aber Wolfsburg ist schlimmer! Allerdings muss man sagen, dass ich froh wäre, wenn unsere Jungs wenigstens einmal so engagiert spielen würden, wie der HSV!


Tf
28. April 2018 um 16:21  |  649359

Heute hatte ich nur einen einzigen Wunsch: das HSV nicht gewinnt.
Ob 45 Minuten noch reichen?
Dauerkarten in Hamburg sollten teurer werden. Die haben öfters 18 Heimspiele pro Saison anstatt 17 wie die anderen.
Na gut, wir hatten auch schon 18.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:21  |  649360

Hertha zu Hause wieder einmal eine Trümmertruppe. Bitte drei Wechsel zur Pause. Schlechtestes Heimspiel bislang? Oder war Mainz noch schlimmer?


Traumtänzer
28. April 2018 um 16:23  |  649361

Ich verstehe nicht wie man eine Halbzeit so herspielen kann. Nach den ersten halbwegs guten zehn bis fünfzehn Minuten lässt man Augsburg einfach machen. Das Tor katastrophal, weil die Augsburger einfach nur am Torschuss gehindert werden müssen. Dann passiert das gar nicht, so unglücklich es auch aussah. Bei solchen Auftritten braucht man sich auch über mangelnden Zuschauerzuspruch nicht wundern. Das ist gar nichts bisher. Leider.


fg
28. April 2018 um 16:26  |  649362

Jetzt kann man nur hoffen, dass Wob die beiden anderen Spiele auch verliert und dann zur Strafe direkt runtergeht.

Nächste Woche in Leipzig verlieren sie auf jeden Fall.

Und dann am letzten Spieltag, wo ja oft verrückte Sachen passieren, gegen entspannte Kölner, die sich am letzten Spieltag anständig verabschieden wollen, hoffentlich auch.


King for a day
28. April 2018 um 16:28  |  649363

HSV rettet sich ? Na ick wees nich… danach gehts gegen Frankfurt und Gladbach.


Silvia Sahneschnitte
28. April 2018 um 16:30  |  649364

Absolut Klasse Leistung unserer Hertha. Insbesondere die taktische Vorgabe, Weltklasse.
Augsburg sieht keinen Stich und ist nur dank eines glücklichen Treffers in Führung gegangen.
Augsburg spielt sich müde und Hertha kommt, spätestens im Nachspiel am Tresen.
Ich kann die Pfiffe nicht verstehen.
Frau sollte daran denken, welche finanzielle Möglichkeit Hertha im Gegensatz zu Augsburg hat, da muss Frau auch mal mit einem unglücklichen Rückstand rechnen.
Sowohl die Mannschaftaufstellung als auch das Trainer engagement rechtfertigt die Augsburgführung überhaupt nicht.
Vor allem unser Defensivverhalten überragend. Wie die Räume zugestellt werden, die Zweikampfstärke und vor allem die geistige Schnelligkeit unserer Spieler.
Nach dem ich nun eine starke Halbzeit, die starke Halbzeit meiner Hertha gesehen habe, hoffe ich nicht das die Leistung in der zweiten Halbzeit noch abfällt.
45 Minuten A… aufreißen, erwarte ich.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Colossus
28. April 2018 um 16:31  |  649365

Da holt hamburg vermutlich 6 Punkte….ich glaub an gar nix mehr


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:34  |  649366

Keine Wechsel? Oh Mann!


Helli
28. April 2018 um 16:34  |  649367

War das schlecht!


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:37  |  649368

Dass Pal Lazaro weiter da links versauern lässt.. Duda rein, Leckie raus und Lazaro nach rechts


Hoppereiter
28. April 2018 um 16:39  |  649369

Skjelbred heute wieder mal der ungefährlichste Mittelfeldspieler des Planeten,mit ihm spielen wir zu zehnt


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:42  |  649370

Man müsste mal statistisch erfassen, wie viele Pässe seit- und rückwärts gespielt werden…


Stiller
28. April 2018 um 16:49  |  649371

Augsburg ist schon ein anständiger Gegner. Sie suchen nicht ständig Zweikämpfe, sondern laufen sich rechtzeitig frei.

Und dann ist es wieder passiert …


Colossus
28. April 2018 um 16:50  |  649372

Gut dass die jungen nicht spielen durften.


Inari
28. April 2018 um 16:50  |  649373

grottenschlecht


Jay
28. April 2018 um 16:50  |  649374

Pro Jordan!


Start-Nr.8
28. April 2018 um 16:51  |  649375

Alles klar! Das ist das allerschlecheste, was Hertha gewagt hat, zu Hause anzubieten. Das ist heute aber wirklich eine Trümmertruppe. Es stehen 11 anti-Fußballer auf dem Platz bei uns. Schämt Euch Ihr Versager. Keiner von Euch hat sein Gehalt auch nur ansatzweise verdient.


Derby
28. April 2018 um 16:52  |  649376

Ab zu Blau Weiss 90.

Dardai raus.

Unterirdisch – Frechheit – Arbeitsverweigerung.

Verschwendete Lebenszeit Hertha zu gucken.


coconut
28. April 2018 um 16:52  |  649377

Spielen wir heute ohne Abwehr?
Man ist das schwach. Als ob die Schlafmittel im Tee hatten.
Mal wieder ein Enttäuschung mehr, aber das kennen wir ja auch nicht anders.
Pal ist wirklich der Größte……


Colossus
28. April 2018 um 16:53  |  649378

Das is heute ne glatte 6. Da lässt sich nicht drüber diskutieren


Jay
28. April 2018 um 16:53  |  649379

Hauptsache Begleitschutz/Rückpass Niklas Stark muss immer spielen.

Kommender A Nationalspieler?


28. April 2018 um 16:56  |  649380

Gruselkick-undiszipliniert. Aber auch Dardai mit seltsamen Entscheidungen. Wieso man unseren besten Mann quasie durch alle Stationen im team schickt, das verstehe ich seit nunmehr vielen Wochen nicht.-Und da gäbe es noch einige Fragen..
Das es kein gellendes Pfeifkonzert gibt, zeigt mir: der Fussball von heute ist komisch geworden.
Ich schalte um, auf Konferenz


King for a day
28. April 2018 um 16:56  |  649381

„Es war warm. Das sind die Jungs nicht gewohnt“


frankophot
28. April 2018 um 16:57  |  649382

Wenn man sich das überlegt, was hier über die komplette Saison im eigenen Stadion geboten wird, muss man sagen: Die Ausreisser gegen Topteams, auswärts, haben uns am Ende nur den Arsch gerettet, mehr nicht. Zuhause hat das in 90% der Fälle nur mit unterem Drittel/Abstiegskampf zu tun.


Stiller
28. April 2018 um 16:57  |  649383

Ich werde es nutzen. Bin dann mal in der Sonne. 🙂


U.Kliemann
28. April 2018 um 16:58  |  649384

Ich bin sehr zufrieden das es keine EL Spiele
gibt.Alles richtig gemacht Pal.


28. April 2018 um 16:59  |  649385

„Der kommende Nationalspieler Niklas Stark“..na, da sehe ich ja Tah, Rüdiger und vermutlich noch 2-3 deutlich vorne..


frankophot
28. April 2018 um 17:03  |  649386

Min. 75. Hertha ist durch mit Spiel und Saison. Mal schauen wie sie die nächste mit der Doppelbelastung zurecht kommen – bis zur 2. Pokalrunde. Wie auch immer, „muss man das akzeptieren“….


coconut
28. April 2018 um 17:04  |  649387

Eigentlich müssten die 0:6 verlieren, damit es endlich mal richtig rappelt und alle Aufwachen in ihrer Wohlfühl-Oase. Nochmal wird man sich mit solchen Leistungen nicht aus dem Abstiegskampf heraushalten können. Da muss sehr deutlich was passieren, was Spielanlage und insbesondere die Aktionen nach vorn angeht. Das selbst Augsburg da deutlich besser ist, ist ja schon beschämend.
Selke die „ärmste Sau“ auf dem Platz, weil er kaum brauchbare Anspiele erhält.
Ja, ich bin diesmal richtig stinkig ob dieser erneut schwachen Leistung in einem Heimspiel.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 17:07  |  649388

Ist schon immer fies, wenn diese Wochenenden des völligen Versagens kommen! Es verdirbt mir das Wochenende, wenn wir so ganz und gar Scheisse spielen!


alte Dame
28. April 2018 um 17:10  |  649389

@coconut

100% Zustimmung


frankophot
28. April 2018 um 17:11  |  649390

Bitte Duda in der Sommerpause verkaufen, auch mit Verlust. Der wird NIE ein Bundesligaspieler…


King for a day
28. April 2018 um 17:11  |  649391

Bin die letzten Minuten auch mal in der Konferenz. Freiburg und Wolfsburg sind spannender im Moment.

Edit: Prompt der Efler

Edit 2: Ich blei bdoch^^


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 17:16  |  649392

@king

Freiburg ist echt spannender.
Außerdem nicht in SD.

Oh…


King for a day
28. April 2018 um 17:16  |  649393

Hat sich gelohnt zu bleiben


Freddie
28. April 2018 um 17:17  |  649394

Und bums, das 2:2 anstelle 0:6 wie es manch einer gern gehabt hätte.


Colossus
28. April 2018 um 17:17  |  649395

Ich sag nix mehr


linksdraussen
28. April 2018 um 17:17  |  649396

Janker: Einmal Herthaner, immer Herthaner 😎


Stiller
28. April 2018 um 17:18  |  649397

Gott sei Dank, ein versöhnlicher Abschluss.


frankophot
28. April 2018 um 17:19  |  649398

Janker bester Herthaner… wann konnte man das schon mal sagen…


fg
28. April 2018 um 17:20  |  649399

Zwei Minuten bei drei Toren und einer roten Karte – na klar.


Jay
28. April 2018 um 17:21  |  649400

2 Minuten Nachspielzeit was für ein Witz?

3 Tore, 5 Wechsel.


Start-Nr.8
28. April 2018 um 17:22  |  649401

Ich finde das nicht versöhnlich. Es war ein fürchterlicher Auftritt von uns, der 84 Minuten lang nichts mit Bundesliga tun hatte.


frankophot
28. April 2018 um 17:23  |  649402

Nachspielzeit: 2 Min sass allein Gregoritsch schon aufm Rasen, nachdem er von ausserhalb des Platzes schon um Auswechslung gebeten hatte…


coconut
28. April 2018 um 17:25  |  649403

Huch, was ist denn nun passiert?
Kaum ist man mal eine rauchen und schon kippt das Spiel?
Noch mal Glück gehabt. Aber das täuscht leider über 80 Minuten miesen Fußball hinweg. Ich hoffe man wird dennoch nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Das muss dringend aufgearbeitet werden.


28. April 2018 um 17:25  |  649404

..jetzt redet Dardai die 2. HZ gut. Manchmal …


Traumtänzer
28. April 2018 um 17:26  |  649405

Das Ergebnis versöhnt etwas, das Spiel nicht. So kann man als Heimmannschaft einfach nicht auftreten. Auch wenn mir klar war, dass Spiele gegen Augsburg nervig sein können.

Wenn sich für nächste Saison nicht spielerisch nach vorne deutlich etwas entwickelt, dann stehen uns harte Zeiten bevor.


28. April 2018 um 17:27  |  649406

Exherthaner rettet Hertha..


Susch
28. April 2018 um 17:29  |  649407

80 Minuten schlecht gespielt.
10 Minuten mal versucht anzugreifen und (oh Wunder) noch zwei Tore gemacht.
Dardai jr hat auf mich nicht den Eindruck gemacht das Erfahrung immer erfolgreicher und alternativlos ist.
Unbekümmertheit muss kein Nachteil sein.
Vor allem wenn offensiv eh nicht viel kommt.


Jay
28. April 2018 um 17:34  |  649408

Leute, nicht das wir es verdient hätten, aber wie kann es denn sein das es nur 2 Minuten Nachspielzeit gibt??????


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 17:37  |  649409

@jay

Der Schiri hatte wohl ein Einsehen ob der dargebotenen Leistung.
Manchmal nervt mich mein Klub…


Paddy
28. April 2018 um 17:37  |  649410

…gegen die Bayern wären es mindestens 6 Extraminuten gewesen… die Schiris mögen uns nunmal nicht…


Silvia Sahneschnitte
28. April 2018 um 17:38  |  649411

Dardai hatte recht gehabt. Wenn wir defensiv gut stehen, gewinnen wir.
Hätte doch so kommen können.
Ich bin immer noch berauscht von diesem Spiel, ohne Drogen, ohne Alkohol.
Das war Erlebnisfussball Hertha pur.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Hoppereiter
28. April 2018 um 17:40  |  649412

Warum dardai Jr.nicht schon vorher mal ran dürfte is völlig unverständlich,der war kein schlechter im Gegenteil,er hat neuen Schwung gebracht genau wie Duda


Silvia Sahneschnitte
28. April 2018 um 17:45  |  649413

Drei *** für
Torunrigha
Smarsch
Esswein
fehlerlos.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Paddy
28. April 2018 um 17:48  |  649414

NUR Ich frage mich, wieso wir erst ab der 80sten Minute die Augsburger mit Eiern angegangen sind… hat wohl etwas mit den Umstellungen und Auswechslungen zu tun, Dardai muss schneller reagieren, wenn er mal sich öffnende Räume sieht und die Mannschaft dann darauf einstellen, plötzlich klappte genau dies mit den Einwechslungen und der „Einwechslung von Janker“ in der 82sten^^


King for a day
28. April 2018 um 17:51  |  649415

Exemplarisch war für mich Darida in der 79. Minute, wo er eine gefühlte Minute mit Ball am Mittelkreis rumeiert, die Hände aufgrund fehlender Anspielstationen hebt um dann von dort aus mal wieder zum Keeper zu spielen. Änhliches hat man heute mehrfach vn Platte z.B. gesehen.
Und genau das kann man eben doch trainieren!
Aber wir kauen das ja schon lange durch. Vom Traineteam wird da glaub ich nicht mehr viel gehen. Man kann nur hoffen dass vorhandene Spieler in Zukunft von allein mehr Spielverständniss entwickeln, sich Laufwege automatisieren, oder eben dass 1-2 Neuzugänge sowas einfach schon mitbringen.


solinger
28. April 2018 um 17:55  |  649416

Will ja nix sagen aber Aogo hat nen Haus in Berlin.
Wäre doch jemand für uns oder?

Kommt gerade auf SKY


Kamikater
28. April 2018 um 18:05  |  649417

Super 2-2!

Ein gutes Pferd springt eben nur so hoch, wie es muss. 🤩


Traumtänzer
28. April 2018 um 18:06  |  649418

Es ist so traurig mit anzusehen wie leicht Hertha in Bedrängnis zu bringen ist. Wenn man weiß (und es wissen halt mittlerweile alle) wie man unsere Abwehr anlaufen muss, ist man fast schon auf der sicheren Seite. Spieleröffnung katastrophal, Rekik mit positiven Ausnahmemomenten. Die Abschläge von Rune heute nervig. Im Mittelfeld keine zweiten Bälle bekommen. Mann, Mann, Mann.


Freddie
28. April 2018 um 18:19  |  649419

Ja, Spiel war über 80 Minuten grottenschlecht.
Aber: die Moral der Truppe ist intakt. Wer nach 80 Minuten Nichtleistung so zurück kommt, hat Nerven und es stimmt moralisch.


King for a day
28. April 2018 um 18:20  |  649420

Frankfurt ist aber auch ein Phänomen.
Seit der Verkündung von Kovacs Wechsel 3 Spiele mit 11 Gegentoren verloren und womöglich das internationale Geschäft verspielt, zumal es nun gegen die Bayern geht.


alte Dame
28. April 2018 um 18:42  |  649421

Kovac verschafft sich damit einen Abgang mit deftigem Beigeschmack …


28. April 2018 um 18:46  |  649422

Wer redet mir jetzt bitte diese vollkommen erbärmliche Leistung schön?
Bitte unbedingt einen Trainer verpflichten der die Mannschaft weiter bringen kann und will.
Einzig Selke hat einen unglaublichen Willen. Ohne Davie wäre das heute nicht so glimpflich ausgegangen.
Bei 0:2 steht Dardai vollkommen fassungslos und zugleich ratlos am Spielfeldrand.
Ich kann das nicht mehr sehen!


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 18:48  |  649423

Der Videobeweis in Leverkusen zerstört mal wieder Emotionen…


28. April 2018 um 19:04  |  649424

Die Moral der Mannschaft ist erbärmlich gewesen heute. Auch in der 2. Hälfte. Nur 2,3 Ausnahmen-ansonsten das große Erschrecken heute.
Wer das heute nicht gesehen und gespürt hat, der mag den Klub und das Drumherum, vielleicht- das Zusammengehörigkeitsgefühl- aber mit dem Sport an sich, hat er anscheinend ein Problem. Blutleer. Leblos- Da können doch ein paar Minuten , in denen ein paar Einzelne etwas gewagt haben und kann extreme Effektivität doch eigentlich niemanden umstimmen oder gar zufriedenstellen?-
Eine 0:2 Niederlage hätte dieses Verklären verhindert. Heute hat die Mannschaft die Punktprämie nicht verdient, müsste sie direkt an die zahlenden Zuschauer zurückgeben.


28. April 2018 um 19:06  |  649425

Das ist das Problem des Ergebnisses.
Es verklärt den Blick und man kann sich wieder herrlich in die eigene Tasche lügen.


solinger
28. April 2018 um 19:10  |  649426

Ganz ehrlich die Trainer Disskusion verstehe ich einfach nicht.
Die Mannschaft hat diese Saison schon gezeigt, dass Spiele
wie heute total unnötig ist und sie es besser können.
Warum einige ascheibar verlernt haben nen Ball mal sicher
zu passen oder mal vernünftig anzunehmen, lässt mich
auch ratlos vor dem Fernseher sitzen. Hat dat mit Dardai zu tun?
Ich glaube nicht.
Die Jungs müssen einfach auch mal ihre Leistung abrufen.
Unser Abwanderungswillige ist nicht der einzige, der der Vorsaison
hinterher läuft.

Aber der Trainer kann nicht auch noch dafür sorgen, dass die Spieler das 1×1 anwenden das müssen sie schon selber machen.

Trotzdem spielt Hertha eine Saison die zu erwarten war. Wir sind nicht einmal richtig unter die Räder gekommen und selbst jetzt ist noch was möglich und ich rede nicht vom Abstieg.

Wenn die Verantwortlichen weiter arbeiten können, könnte es in ein zwei Jahren schon anders aussehen.


psi
28. April 2018 um 19:14  |  649427

Die Stimmung in meinem Block war mies, einige
gingen früher, andere wollen keine Dauerkarte mehr.
Das war keine Werbung für neue Zuschauer, meine Bekannte, die
früher immer im Stadion war, ist bedient.


Tojan
28. April 2018 um 19:19  |  649428

@seppel
dann werd halt bayern fan. die können sich nen trainer leisten der mit nem budget aus dem unteren drittel der liga um die meisterschaft mitspielt. oder so ähnlich.


Blauer Montag
28. April 2018 um 19:21  |  649429

Mißverständnisse über 90 Minuten. 🙁

Spielt die Hertha langsam im Spielaufbau mit Innenverteidigern und Torhüter, pfeifen die Zuschauer bereits in der ersten Halbzeit.

Spielt die Hertha schnell nach der Balleroberung, erläuft der Gegner häufig den Pass und die Hertha kann ihre Stürmer nicht in Schussposition bringen. 🙄


Blauer Montag
28. April 2018 um 19:27  |  649430

Vermutlich fehlen die Automatismen in Herthas Vertikalspiel King for a day
28. April 2018 um 17:51 | 649415
Welche zu trainieren wären …


U.Kliemann
28. April 2018 um 19:32  |  649431

Tja wenn die Zuschauer schon vor der 80 Minute
gehen sind sie halt sebst schuld! Ein Spiel dauert
90 Minuten +. Nee ehrlich diese 70 Minuten
Sommerfußball unserer Hertha waren nicht nur
schwere Kost ,sondern auch am Bildschirm
kaum zu ertragen. Da hilft auch kein versöhn-
liches Ergebniss.Der Sky Kommentator heute
war 1+. Warum gibt es so wenige davon? Pals
Resumee zur HZ.2 HMMM.


28. April 2018 um 19:35  |  649432

@Tojan
Oder du Fußball Versteher gröllst weiter monoton mit der Kurve und erfreust dich an dem Scheiss und lässt mich in Ruhe und bringst mich nicht in Bayern Nähe.


U.Kliemann
28. April 2018 um 19:37  |  649433

Tja werd doch Bayern,Leipzig oder Dortmund
Fan! Leicht geschrien und öfter geschrieben.
Hatten wir hier schon öfter.


Frederic Raspe
28. April 2018 um 19:39  |  649434

7 Punkte aus den jüngsten 3 Spielen, die Erwartung einiger liegt ja bei 15 aus 5… bei unserem Saisonverlauf kann man das doch erwarten. Der Kick war nicht schön, Augsburg hat uns aber auch gut bespielt. Das erste Gegentor ist doch eins der Kategorie Slapstick durch Abfälschen, eben dumm gelaufen. Bei Stark denke ich, dass die Verletzung nicht völlig ausgestanden war und das beeinträchtigt. Die 2-3 Zehntelsekunden kommt er dann zu spät. Da war mMn. falscher Ehrgeiz am Werk. Was Caiubi in der ersten Viertelstunde der zweiten HZ mit Peka gemacht hat, hätte mich an Dardais Stelle eskalieren lassen. Strategisch kaputt getreten ohne das der Schiri Schutz geboten hat.
Es heißt doch so schön, dass man immer nur so gut ist, wie der Gegner es zulässt und Augsburg war planvoll und diszipliniert. Letztendlich sind wir doch 1 Punkt näher an die Frankfurter rangekommen, immerhin etwas. Palkos erster Einsatz war bemerkenswert. Kommt bei 2 Tore Rückstand rein und geht mit einem ‚Unentschieden vom Platz – schöne Story.


Tojan
28. April 2018 um 19:40  |  649435

@seppel
wer sagt, dass mir die ersten 80 min heute gefalen haben? wer sagt, dass ich mit der OK mitgröhle? ich sage nur, dass ich von fußball und den marktmechanismen offenkundig deutlich mehr verstehe als du. hertha wird mit einem budget aus dem unteren drittel zum dritten mal in folge in der oberen tabellenhälfte landen und zu keinem zeit punkt der saison hatte man etwas mit dem abstiegskampf zu tun. dass dies nicht immer schön aussieht, ja das ist so, aber: das ist bei mind 10 anderen budnesligisten genauso und: die haben teilweise deutlich mehr geld als wir. du hast also keinerlei argumente auf deiner seite.

ich bin froh, dass nicht leute wie du im verein iregndwas zu sagen haben. ein keuter reicht schon. nachdenken hilft.


King for a day
28. April 2018 um 19:44  |  649436

@Erwartungen

Pal hatte doch angekündigt die restlichen Spiele zu gewinnen 😉

Bin nach wie vor pro Pal, lebe aber mit den Dingen die sich evtl. nicht so schnell, vielleicht auch gar nicht ändern werden.
Vielleicht müssen wir ja mal über „Taktisch?Da-brauch-ich-keine-Hilfe-Widmayer“ reden *duckundwech*


pathe
28. April 2018 um 19:48  |  649437

Über 80 Minuten habe ich mich heute gefragt, warum ich mir das überhaupt noch antue. Die Antwort habe ich in den letzten 10 Minuten bekommen… 😀


Tojan
28. April 2018 um 19:51  |  649438

@seppel
ich muss mich korrigieren. du solltest HSV fan werden. da nekt man auch seit jahren, dass man probleme mit einen trainerwechsel ganz einfach lösen kann. das perfekte umfeld für dich.


Tojan
28. April 2018 um 19:56  |  649439

da denkt man natürlich, wobei, auch das könnte man anzweifeln…


Susch
28. April 2018 um 19:59  |  649440

@ Tojan
Woher weißt Du das wir im unteren Drittel beim Lizensspieleretat liegen?
Hast Du da ne Quelle?
In dieser hier….
https://www.90min.de/posts/5966464-das-sind-die-effizienzmeister-der-bundesliga
………sind wir zumindest nicht im unteren Drittel.


hurdiegerdie
28. April 2018 um 20:00  |  649441

apollinaris
28. April 2018 um 19:04 | 649424

Kommentare wie diese zeigen mir nur, dass da jemand keine Ahnung vom heutigen Fussball hat.


28. April 2018 um 20:02  |  649442

@Tojan
Zeit mal die Klappe zu halten!
Du wirst unverschämt!
Bring mal Argumente, schalte vorher deine Rosine im Kopf ein.
Und nun Ignore Button für dich.
Heißt, du kannst dich in Ruhe weiter auskotzen.💤


Jay
28. April 2018 um 20:03  |  649443

Jordan Torunarigha hat übrigens über seinen Instagram Account seinen Unmut kundgetan über seine Nichtberücksichtigung.

Nicht die feine Art aber man kann seinen Ärger verstehen.
Er bringt jedesmal wenn jemand verletzt wird eine mega Leistung und wird dann wieder auf die Bank oder in die U23 verbannt.

Ich denke er spielt nächstes Jahr bei einem anderen Verein. Und das haben wir dann Dardai zu verdanken, dass uns ein Jahrhunderttalent verlässt.

https://img3.picload.org/image/dorcwdli/screenshot_20180428-192925.png


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 20:15  |  649444

King for a day
28. April 2018 um 19:44 | 649436

Hm.
Widmayer war doch aber der Wunsch von Dardai?

——————

@jay

Komisch.
Vorgestern oder gestern las ich noch, dass Toru seinen Vertrag mindestens erfüllen will.
Wo Du das Jahrhunderttalent siehst, ist dann aber wohl auch exklusiv.


Fusion
28. April 2018 um 20:16  |  649445

Jetzt gewinnen die weißen mit ihren Bewegungsspielen auch noch bei den Pillendrehern.
Das war ja dann gar nix bei mir im Tippspiel heute und ich kann nicht einmal nen Trainer rausschmeißen oder den Manager zur Verantwortung ziehen. So ein Mist! 🙈


heiligenseer
28. April 2018 um 20:21  |  649446

@Jay: Torunarigha als auch Dardai sagten, dass die Idee in der U23 zu spielen von Jordan kam, um im Rhythmus zu bleiben. Da du ihn zum Jahrhunderttalent machst, wirst du bestimmt andere Infos haben, oder?


Blauer Montag
28. April 2018 um 20:24  |  649447

Genau so pathe
28. April 2018 um 19:48 | 649437

Über 80 Minuten habe ich mich heute gefragt, warum ich mir das überhaupt noch antue. Die Antwort habe ich in den letzten 10 Minuten bekommen… 😀


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 20:33  |  649448

@jay

Hier, von gestern.
Einer der hier heiß geliebten Zeeitverwerter hat es aufgeschrieben:

https://1.ftb.al/wDGaljztuM


Tojan
28. April 2018 um 20:35  |  649449

@seppel
süß, dass du, der hier seit monaten ein einziges „argument“, nämlich die unnatrakktive spielweise von dardai, ins feld führst, gerade argumente forderst. einmal tu ich dir noch den gefallen, obwohl du sie ja auch in der vergangenheit ignoriert hast:

Argument a) aus sportlicher sicht gibt es keinen grund für einen trainerwechsel.

hertha erreicht unter dardai diese saison wieder eine platzierung die im rahmen bzw über den eingenen möglichkeiten liegt.

Argument b) hertha liegt in der nahrungskette zu weit unten um einen trainer zu bekommen, der es garantiert besser macht.

die wahrscheinlichkeit, dass ein trainerwechsel langfristige positive entwicklungen anstößt ist gering. diverse beispiele aus der vergangenheit rund um hertha, aus der liga und im internationalen fußball belegen das. viel mehr wäre eine größere umstrukturierung vonnöten um wirkliche effekte zu erhalten, für die (siehe argument a) keine notwendigkeit besteht.

argument c) hertha spielt keinen schlechteren fußball als der ligadurchschnitt.

dafür braucht man sich nur die meisten duelle mit abstiegskandidaten der letzten wochen anschauen.

argument d) das hertha in der selben punkteregion wie leverkusen, leipzig oder gladbach ist, ist kein zufall.

alles teams, mit denen hertha finanziell nicht mithalten kann und dennoch auf augenhöhe, nicht nur dieses jahr. dies nur auf schlechte arbeit bei den jeweiligen vereinen zu schieben, würde zu kurz greifen.

argument e) dardai ist ein wesentlicher faktor für unseren kaderumbau und das überzeugen neuer spieler.

unter dardai ist hertha zur top adresse für deutsche talente geworden, dies einfach wegzuschmeißen wäre sehr kurzsichtig.

ich hoffe, dass dir das reicht seppel und ich freue mich auf deine gegenargumente, sofern du welche findest.


Tojan
28. April 2018 um 20:48  |  649450

@susch
du glaubst doch nicht wirklich, das leipzig, gladbach, schalke alle weniger ausgeben als wir…


Silvia Sahneschnitte
28. April 2018 um 20:49  |  649451

Ich überlege schon die ganze Zeit.
Woran könnte es liegen, das die Mannschaft so viele Grottenspiele abliefert?
An der Moral, kann nicht sein, immerhin hatten drei Spieler für zehn Minuten Moral und Charakter gezeigt. 3 von 11 in 10 von 90 Minuten.
Am Trainer liegt es nicht, wie einige Fußballfachkundige schreiben! Sonst würde es Hertha ja wie dem HSV gehen.
An den Spielern liegt es auch nicht, U21 Europameister, A-Nationalspieler div. Länder spielen nicht für ihre Länder, weil sie schlecht sind!
An der Kaderzusammenstellung, dann hätte Preetz einen schlechten Job gemacht.
An einer unerfahrenen, zu jungen Mannschaft, kann auch nicht sein, Hertha hat in der Regel immer eine Mannschaft mit einer der höchsten Durchschnittsalter pro Spieltag auf dem Platz und viele Nationalspieler.
Die Finanzkraft, naja es gibt Vereine mit weniger Geld.
Das Oly, eigentlich auch nicht. Letzte Saison war Hertha heimstark, war jedenfalls immer zu lesen.
Die Fannin, 40.000 anfeuernd im Schnitt, daran kann es auch nicht liegen.
Bleiben also nur die Schreiberlinge hier im Blog, die die HSV Fan werden sollen, die die keinerlei Argumente auf ihrer Seite haben, die deren Erwartungen bei 15 Punkten aus 5 Spielen liegen, die die Bayern Fan werden sollen, die die Moral der Mannschaft erbärmlich fanden, die nach der Leistung über ein 0:6 fabulierten,
die müssen einfach Schuld sein.
Herrlich, Fussball kann so einfach sein, frau muß nur einen Schuldigen finden, wo keiner ist.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Tojan
28. April 2018 um 20:59  |  649452

Liebe Frau Sahneschnitte
vllt liegt es doch auch ganz einfach an der spielerischen qualität der mannschaft. auch heute gab es wieder dass rein destruktive mittelfeld darida- skjelbred, auch weiterhin aufgrund fehlender alternativen, welches entsprechend wenig zur spielgestaltung beitragen konnte.


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 21:04  |  649453

@susch

Die Etats sind jedes Mal zu den MV Thema.
Da wird dann regelmäßig betont, dass man mit derzeit rund 62 Mio für das komplette Personal eher am unteren Ende der Nahrungskette agiert.


Freddie
28. April 2018 um 21:10  |  649454

@apo 19:04
Murks!
Wer nach nach 0:2 zurückkommt hat Eier.


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 21:38  |  649455

@freddie

Wir hätten den Gegner also mit den drei Einwechslern von Anfang an aus dem Stadion geschossen?
Warum reicht es nur zu 10 Minuten Moral und Eier?
Okay, sagen wir 15 min. Der wie immer gute Seidler war verwundert, wie druckvoll Hertha aus der Kabine kam.


Tojan
28. April 2018 um 21:40  |  649456

@exil
die ersten 10 der ersten hälfte waren ähnlich wie die ersten 5 der zweiten.


Freddie
28. April 2018 um 21:43  |  649457

@exil
Das habe ich doch nicht geschrieben?
Wir haben aber am Ende nach einer mehr als schlechten Leistung noch einen Punkt geholt.
Das ist für mich ein Zeichen guter Moral oder Selbstbewusstseins.
Muss man nicht teilen.
Behaupte aber, andere hätten verloren


Derby
28. April 2018 um 21:51  |  649458

Augenwischerei — nächste Saison wird alles besser.

Dardai stell um auf Offensive und die Mannschaft wird ihm folgen.

Endlich wieder Feuerrwerk im Oly. Die einstudierten Kombinationen mit den verschiedene Systemen werden die Gegner verwirren und vom reinen destruktiven Konzept wird abgewichen.

Das Oly wird voll sein und der analytische erfolgstrainer, der manches mal ja schon direkt nach den Spielen fast in philosophische Fußball Deutungen des Spiels verfällt (Männerfußball und Babies – um hier nur an der Oberflächen zu kratzen) wird der Trainer des Jahres werden.

Berlin hat eine neue Legende – nach Kronsbein jetzt Dardai.

Ich freue mich so auf die neue Sasion unter der Legende, vor allem auf die flexible, offensive Spielweise.

Meine Freunde und Familie werden mich gar nicht mehr zu Gesicht bekommen, da ich einfach im Oly Übernachten werde um diese vom Saulus zum Paulus Entwicklung hautnah zu erleben.

Das wird richtig knorke und schau.

Boaaaaaaaaa – Hammer 🔨 ⚽️☝️⚽️🔨 freue ich mich – alles wird besser ☝️☝️☝️☝️☝️☝️


King for a day
28. April 2018 um 21:59  |  649459

Und wenn alles schlechter wird, können auch wieder welche behaupten sie hätten es gewusst.
Das ist das Schöne am Fußball: Jeder hat irgendwann mal recht^^


Pille
28. April 2018 um 22:13  |  649460

Puh, schwere Kost war das.
Aber wem soll man da die Schuld geben? Am ehesten wohl der Selbstzufriedenheit bzw. Bescheidenheit einzelner Spieler.
Wenn man sieht wie Spiele begonnen werden, dann kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Trainergespann Schlafwagenfußball verordnet. Ich kann mir auch beileibe nicht vorstellen, dass man in der Kabine sagte….Wir geben jetzt mal 5 Minuten Gas und dann machen wir wieder Larifari.
Mir wird wohl niemand erklären können was in Spielern vorgeht, wenn man, frei jedweder Nöte ist, die letzten zwei Spiele gewonnen hat, und gegen eine solide Handwerkertruppe spielt als wäre das ein CL-Kandidat und man selbst hätte den Rucksack einer Niederlagenserie auf dem Rücken.
Richtig und angemessen motiviert sah ich heute nur Selke und Pekarik, der ungestraft von Cailuby aus dem Spiel getreten wurde.
Heute wirkte es wie….OK, absteigen ist vom Tisch, CL geht nicht mehr und schönes Wetter haben wir auch…
Nach dem Elfer hat man dann festgestellt, verlieren ist doof, machen wir mal ein wenig. 5 Minuten länger und wir hätten mit dieser Minusleistung sogar noch gewonnen.
Ich sehe weniger ein taktisches Problem bei unserem Trainergespann, ich sehe Spieler die, warum auch immer, recht schnell satt sind.
Heute Torunarigha für Stark aus dem Team zu nehmen war für mich auch ein Fehler, noch schlimmer finde ich allerdings den Internetauftritt einer Heulsuse, die wissen müsste dass ihr die Zukunft ohnehin gehört.

Und zuletzt…@Seppel
Du bist echt unangenehm zu lesen. Deine nörgelige und substanzlos besserwischere Art wirkt ein wenig wie der Spieler Weiser. Ich bringe selbst nix, fühle mich aber zu höherem berufen und weiß ganz genau was alle andern falsch machen.

Und zuletzt, man hat heute wieder gesehen, Duda fehlt noch ein wenig, Kalou gehört in die Zentrale, so wie Lazaro auf rechts gehört.
Und für links haben wir nichts brauchbares. Meine Priorität für die Sommerpause.


Pille
28. April 2018 um 22:17  |  649461

OK, das waren zwei zuletzt. Der Nachsatz fiel mir noch ein und ich habe leider nicht mehr „quer“gelesen.


apollinaris
28. April 2018 um 22:27  |  649462

Anscheinend gibt es keine Möglichkeit mehr, über eine schlechte Leistung zu sprechen. Statt ein Spiel anzuschauen und zu bewerten, kommen die Marktwerte ( Budget- Monster Augsburg ?) , die Gesamtzahlen, die Einordnung und Relativierung – Kauderwelsch
Aus einer disziplinlosen Leistung , wird plötzlich große Moral
Statt beim Spiel heute zu bleiben

Das ist extremes pampern einer Mannschaf
Genaugenommen hat uns nur Janker geholfen

Und über den Coach darf man ja auch nix sagen, weil es dann gleich wieder um Leben und Tod geht.,
Aber waren Dardais Sätze vor dem Spiel nicht auch fragwürdig ( „ wir müssen gut verteidigen.. Blabla ..“)?
Warum wird Herthas Bester, Lazaro von einer Position zur anderen geschoben, so dass auch er am Ende allenfalls Durchschnitt bietet?-These:
Viele fragen nicht weiter nach, weil sie Angst um Dardais Kopf haben
Aber das verhindert eine glasklare, emotionslose Analyse des Spiels
Ich hoffe sehr, das intern produktiver und ehrlicher diskutiert wird


Stiller
28. April 2018 um 22:31  |  649463

Es zeigt doch lediglich, dass mehr drin gewesen wäre als die Mannschaft 80 Minuten gezeigt hat. Schließlich haben wir auch in den letzten 10 Minuten gegen Augsburg gespielt.

Die Frage ist lediglich: Warum?

Offensichtlich war doch, dass der Wille zum Sieg geholfen hat. Schon in der ersten Halbzeit sagte der Kommentator, dass Hertha diese Sommerfußball-Attitüde ablegen müsse. Und ich finde: der Mann hatte Recht.

Deshalb ist für mich die Frage nach der Einstellung nicht vom Tisch – aber auch nicht bewiesen.

Mit Tourunarigha vor der Abwehr in der Startelf hätten wir mE ein offensives Zeichen setzen und spätere Einwechselungen flexibler gestalten können, ohne defensive Stabilität aufzugeben.


28. April 2018 um 22:34  |  649464

@Pille
Ich weiß, dass ich zuweilen unangenehm zu lesen bin. Genau das will ich aber auch. Mir ist diese Augenwischerei einfach zu einfach. Ich war immer ein Fan von Duda, deine Einschätzung: es fehlt ihm noch ein wenig, ich finde ihm fehlt vor allem Dingen Einsatzzeit um festzustellen was er wirklich drauf hat.
Überall auf der Welt würde man mindestens in Erwägung ziehen ob der Trainer die Mannschaft noch erreicht, du sagst ja selbst das sie es eigentlich können, nur in unserem kleinen gallischen Dorf, sitzt er fest im Sattel.
Und lass mich noch anmerken, ich besitze seit mehreren Jahrzehnten eine Dauerkarte und ich bin zum ersten mal ernsthaft am Überlegen ob ich mir das noch weiter antun möchte! Über Hertha meckern gehört als Herthaner einfach dazu. Aber das Gesamtpaket Profifußball und Hertha…… macht mich (!) müde mir das weiter anzutun.
Heute war als weiteres Highlight die Werbeveranstaltung in der Hz betr eSport etwas, was mich angekotzt hat!
Gerne halte ich als Blitzableiter her, solange sie nicht so dumm wie Tojan sind. Womit ich hiermit gleichermaßen um Entschuldigung bitte. Er kann ja nichts dafür 😎


Stiller
28. April 2018 um 22:35  |  649465

@apo, lass Dich nicht kirre machen. Hier wird von einigen schon längst nicht mehr geurteilt, was gesagt wird, sondern von wem es gesagt wird.


Pille
28. April 2018 um 22:41  |  649466

@Apo
Mit einer heutigen üblen Rotzleistung rennst du bei mir offene Türen ein.
Und ja, das wirkte extrem lustlos.
Allerdings führe ich das nicht auf das Trainerteam zurück. Ich glaube kaum, dass heute Spieler auf dem Platz standen die „Larifari“ angekündigt haben.
Du irritierst mich allerdings auch etwas. Bei dir ist keine Linie erkennbar. Deine Meinungen sind so wechselhaft als würdest du zwischen „Linke“ und „AfD“ pendeln. Eigentlich vermitteln deine Schwankungen, du hättest keine eigene Meinung.
Dieses Wischiwaschi…ich bin ja so flexibel und neutral…wirkt etwas albern.


Exil-Schorfheider
28. April 2018 um 22:46  |  649467

Danke, @pille.
Gut, dass ich das nicht geschrieben habe.


Tojan
28. April 2018 um 22:47  |  649468

@apo
bei einer ausgewogenen spielanalyse bin ich direkt dabei, jedoch muss man sich ja hier immer mit polemikern auseinandersetzen, denen dadai scheinbar die freundin ausgespannt hat…

ich denke jeder sachliche blick auf die 80 min vor den 10 minuten caos am ende, wird zu dem schluss kommen, dass augsburg klar das bessere team war. hertha war nur bruchstückhaft in den ersten 10 zu beginn bzw in den ersten fünf minuten nach der halbzeit gefährlich und scheiterte ansonsten an fehlender passgenauigkeit und mangelnden ideen im spielaufbau. der auslösende pass kam viel zu selten.

damit sind wir aber direkt bei der begründung, die ich vorhin schon angeschnitten hatte: es fehlt an spielerischer qualität. lazaro leidet, wie von dir angesprochen, unter den ständigen positionswechseln und kann keine richtige bindung aufbauen. kalou ist kein aufbauspieler sondern muss in einen laufenden spielzug eingebaut werden um effektiv zu sein. leckie schafft gefühlt keinen gezielten pass an den mann. darida hat inzw gefühlt jegliches offensives spielgefühl verloren und ist quasi ein zweiter skjelbred, was im zusammenspiel dann zu einem DM wird, welches vor allem quer und zurückspielt.

eine zwischenlösung wäre sicherlich das fixieren von lazaro, aber ansonsten bleibt es im kader in der hinsicht, vor allem auch nach dem ausfall von maier, schlicht und ergreifend zu dünn. das MUSS der fokus dieser sommertransfers sein!

@seppel
ah ja du hast keine argumente, wie erwartet, sondern musst jetzt sogar auf beleidigungen zurückgreifen. du bist eine traurige gestalt.


Luschtii
28. April 2018 um 22:50  |  649469

@Apo
Ehrliche Nachfrage: Welche Erwartungen hattest Du an das heutigen Spiel?


Pille
28. April 2018 um 23:01  |  649470

@Seppel
Ich kotze mich auch oft genug über unsere Hertha aus…gut, hier eher selten weil mir die festgefahrenen Dauerlager, auf persönlicher Ebene, missfallen.
Wenn ich denn hier bin nehme ich mich da nicht aus. Ein, genderneutral beschriebenes, „Ursula“ quasselt wirres Zeug von Herthabezug und nörgelt zu 80% Themenfremd, nach persönlichen Befindlichleiten. Ein „Apo“ ist so meinungsfest wie unsere Bundeskanzlerin. „Opa“, dessen Meinung ich nicht immer teile wird hier teilweise als „Stinkepiet“ abgekanzelt obwohl er konstruktiv begründet.

Aber kommen wir zum Thema zurück. Ich sehe die Probleme unserer Hertha tatsächlich nicht beim Trainerteam, wobei ich natürlich auch einzelne Entscheidungen für falsch halten würde.
Heute hätte ich z.B. Torunarigha im Team gelassen und Stark auf der Bank gelassen. Allerdings hat ersterer, mit seiner Internetaktion, mir diesen Zahn schnell gezogen.
Das was wir heute gesehen haben geht bei mir aber zu 100% auf die Spieler. Nicht mal schlechte Trainer sagen ihrem Team…spielt mal gemütlichen Sommerfußball und spielt Harakiripässe.
Ich sehe tatsächlich das meckerpaket als inkludiert an, ich sehe aber auch einen Trainer der letztendlich aus recht wenig viel gemacht hat und uns kontinuierlich aus den Ekelbereichen raushält. Nichts für Gourmets, aber zielführend und aller Ehren wert.
Beim E-Sport-Quatsch bin ich ganz bei dir, zumal es nichts mit ehtem Fußball gemein hat. Aber glaubst du das wäre auf Herthas Mist gewachsen? Sky muss Zeit füllen.
Und ein Axel Kruse Halbzeittalk wäre jetzt auch nicht inhaltsvoller gewesen.


Stiller
28. April 2018 um 23:25  |  649471

Die eSports-Geschichte hätte auch ich (nicht nur) heute nicht wirklich (und schon gar nicht im Stadion-Interview) gebraucht. Da werden ja schon größere Summen in die Hand genommen.

Was sagen eigentlich die Vereinseigentümer, also die Mitglieder, dazu?

Auch, dass das Stadion-Thema erst zur Mitgliederversammlung auf den Tisch kommt, stinkt doch zum Himmel. Wieviel Zeit zur Meinungsbildung werden denn die Vereinsmitglieder von ihren leitenden Angestellten zugebilligt bekommen?

Gut, dass wir die Medien haben …


28. April 2018 um 23:28  |  649472

@Luschtii..
..ich habe ein 2:1 getippt, weil ich davon ausging, dass es Augsburg uns schwer machen würde.- Erwartet habe ich, dass die Mannschaft von Anfang an versucht, Tempo aufzunehmen. -Dass sie die Initiative ergreift. – Dass sie in den letzten Heimspielen dem Berliner Publikum was bieten möchte, was mehr ist als Verschieben und gegen den Ball arbeiten. Das sie das Publikum für sich gewinnen will. Das habe ich vermisst. Und Janker hat dann ohne , dass es Druck gab, die Schleusen noch mal aufgemacht, das man tatsächlich noch ein passables Ergebnis erreicht.
Ich hätte sogar mit einer Niederlage leben können, wenn sie dann eben unglücklich gewesen wäre. Aber Sommerfussball?- Gab es auch Sommerpreise?- Und vor allem: ich finde es disziplinlos, denn die jungen Spieler wurden lt Dardai dafür geopfert, weil es noch was zu gewinnen gäbe..Tja, gedankt wurde das Vertrauen von Dardai nicht.

@Pille.. was soll ich sagen?- ich habe bis zur Winterpause mit voller Überzeugung die Vorgehenesweisen verteidigt. Natürlich hatte auch ich, wie wohl jede andere gesehen ( und auch geschrieben), dass wir spielerische Probleme hatten. Ich habe aber auch viele gute Ansätze gesehen. Immer wieder hatte ich gesagt: es sind nur kleine Stellschrauben, die gestellt werden müssten- Und dass ich sicher sei, dass man diese in der Winterpause und danach finden würde. Hatte auch angekündigt: sollte um den 20. Spieltag herum, weiterhin kein Fortschritt zu erkennen sein,, werde ich meine Kritik intensivieren.
Ich sehe, das wir auswärts nun besser agieren als zuhause, das war letztes Jahr umgekehrt. Die Suche nach Balance scheint mir etwas arg lange zu dauern
Ich sehe bei mir kein WischiWaschi, sondern ich achte auf das, was auf Platz passiert.- Ich habe nicht am 30. Spieltag zwangsläufig die gleiche Meinung, wie am 1. Spieltag.. Für mich stagniert die Entwicklung. Aber wir stehen im Mittelfeld. Deshalb ist für Panik kein Grund, sondern nach Fehlern und Lösungen suchen, erscheint mir sinnvoller.
Das mag verwirrend sein. Genaugenommen gehe ich einen ziemlich geraden Weg
Mein Vertrauen, dass Dardai und Widmayer alleine ein attraktiveres und aktiveres Spiel entwickeln können, habe ich mittlerweile etwas verloren.
Ich finde, Lazio wurde schlechter, Duda entwickelte sich nicht weiter, Weiser auch nicht, Platte lebt von den Daten der Vorrunde und seiner Solidität, aber besser wurde er dieses Jahr nicht. Rekik fing bärenstark an, Selke auch, Lecks…Die Entwicklung ging nicht weiter.
Auf der Habenseite: keine Klatsche(n), keine Niederlagenserie. Sehr solide Defensive
Und diese Punkte sind eben auch nicht wegzudiskutieren.
ich wiederhole mich:, wäre ich Chef: ich würde Dardai niemals feuern!- Aber ich würde mir etwas einfallen lassen müssen, die Mankos zu bekämpfen
Nenn es wischiwaschi.- Mit dieser Vorgehensweise habe ich geschafft, auch in Krisenzeiten niemals jemanden zu entlassen und am Ende den Kopf oben haben zu können


Freddie
28. April 2018 um 23:31  |  649473

@stiller 22:35
Wen meinst du denn konkret?
Ich hatte @apo in den letzten Wochen nicht angesprochen.
Aber zum heutigen Spiel konnte ich seine Gedanken nicht nachvollziehen.
Disziplinlos (in 75 Min) zu Moral ist für mich kein Widerspruch.
Bisweilen nicht nachvollziehbar aber eben kein Widerspruch


Tojan
28. April 2018 um 23:31  |  649474

@apo
gute analyse, die ich so größtenteils unterschreiben kann.


28. April 2018 um 23:38  |  649475

@Pille
Ich gehe in einigen Punkten betr. Hertha gerne mit. Allerdings habe ich viele „Aber“ im Gepäck.
Jeder, wirklich jeder Trainer hat seine Halbwertszeit! Das gilt für mich wie für Wenger, dem Trainer vom FC Kleckersdorf…. und ich meine es ist die Hauptaufgabe eines Trainers die Mannschaft dazu zu bringen was er geübt und vorgegeben hat.
Deshalb finde ich Aussagen besonders alarmierend wenn Dardai sagt „das haben wir anders besprochen…“ usw.
Trainigslehre können die da oben alle! Die Spieler dazu zu bringen das auch umzusetzen und ui erkennen was ich kann ich von meinen Spielern erwarten, dass macht den Unterschied aus.
Und ich bin seit jeher dafür, gute Trainer genauso so gut wie gute Spieler zu bezahlen.


28. April 2018 um 23:45  |  649476

@apo
Deinen Vorschlag betr Erhöhung der Kompetenz finde ich grundsätzlich sehr gut, glaube allerdings das funktioniert im Fußball und im Profibereich leider nicht. Und nicht mit dem vorhandenen Personal bei Hertha. Dardai ist diesbezüglich ein eher schwieriger Zeitgenosse.


Tojan
28. April 2018 um 23:54  |  649477

stimmt, deswegen lässt er auch vieles von widmeyer machen, weil er keine kopetenz abgeben kann und will 🙃


Pille
29. April 2018 um 0:00  |  649478

@Apo
Nenn es wischiwaschi.- Mit dieser Vorgehensweise habe ich geschafft, auch in Krisenzeiten niemals jemanden zu entlassen und am Ende den Kopf oben haben zu können.

Nein, damit hast du gar nichts geschafft, wie keiner von uns.
Meiner persönlichen Meinung nach hängst du dein Fähnchen einfach in den Wind und versuchst Angreifbarkeit zu vermeiden.
Respekt habe ich vor Meinungsfestigkeit, nicht vor der wankelmütigen Variante. Ein Umschwenken kann akzeptabel sein, wenn sich Rahmenbedingungen ändern.
Haben sie aber nicht. Wir gehören zur Spitzengruppe der Underdogs und unser Trainergespann schaffte es uns aus dem „Üblen“ rauszuhalten.
Auch ein Guardiola macht aus Schelle und Lusti keine Offensivkünstler oder Ibisevic zum Ibrahimovic.
Ich sehe auch Lazaro nicht als schlechter geworden und bin auch nicht naiv genug zu glauben, dass Spielerentwicklungen permanent ansteigend sind.
Ein Stark rennt seiner fehlenden Vorbereitung noch heute hinterher, einen Weiser halte ich für so Charakterschwach, dass er glaubt, ein Wechsel macht ihn automatisch zum Weltstar. Hier muss man nix mehr investieren.
Platte ist mE ein grundsolider AV mit gelegentlichen Ausreißern nach oben (wo war er vor Dardai), was ihn bis in die NM geführt hat.
Stark kam vom Absteiger als Gelegenheitsstammspieler und wurde hier teuer. Rekik galt als gescheitert und ist hier kaum wegzudenken. Er macht einen Spieler vergessen, der aus der Luhukayschen Diaspora zum 18 Mio-Transfer wurde.
Lazaro wurde nicht schlechter, er ist lediglich mal zwei Spiele nicht herausgestochen.
Der Nachwwuchsspieler Torunarigha brachte es vom Nachwuchsspieler mit Option zu weit mehr, der vielversprechende Maier ist längst etabliert, hat langfristig verlängert und lässt von mehr träumen.
Und dann sehe ich mir die Truppen der Wundertrainer an….Schalke spielt kein gramm schöner als wir in der Vergangenheit. Man hat aber teurere Qualität im Kader und hält das über die Saison durch.
Frankfurt zahlt exakt den selben Tribut im Schlußspurt wie wir es kennen. Oberhalb des Normallevels frisst irgendwann Körner und die Luft geht aus.
WOB und HSV werfen jedes Jahr mit der Kohle rum und guken durch den Keller. Vorbild Freiburg taumelt durch die Liga, wie die tollen Mainzer.
Köln bezahlt ein klasse Jahr mit dem Abstieg, Bremen bringt sich mit dem üblichen Zwischenspurt über die Ziellinie, nach üblichem Trainerwechsel.
Jetzt blicke ich auf unsere Hertha….Trainer, Manager bleiben konstant dabei. Große Kaderumbrüche bleiben ebenso aus wie echte Abstiegsnot. Es gibt keine Klatschen und endlose Negativserien. Gut, es gibt sie auch nicht im Positiven, wir kommen aber auch nicht in die Not sie zu brauchen.
Ich habe den Eindruck, so viel macht man bei uns nicht falsch.


29. April 2018 um 0:15  |  649479

Kopetenz was ist das? 😂


Stiller
29. April 2018 um 0:17  |  649480

@Freddie, hatte mir heute am späten Abend den Blog flüchtig angeschaut. Dich meine ich nicht. Du sprichst ja übers Spiel und würdigst niemanden herab. Andere machen das schon. Pille spricht deshalb von „festgefahrenen Dauerlagern“.

Wenn es das nur wäre und wenn es dann um den Sport – also um die Sache – ginge. Sport scheint es dagegen in letzter Zeit zu sein, Mitblogger persönlich und pauschal zu diskreditieren.

U. a. @apo wird von @hurdie schon seit Wochen wegen jedem Furz und Feuerstein persönlich attackiert. So auch heute um 20:00 Uhr: „Kommentare wie diese zeigen mir nur, dass da jemand keine Ahnung vom heutigen Fussball hat.“ Aha.

In den letzten Tagen war es beispielsweise @dewm, der die Frau eines anderen Bloggers ins „Spiel“ brachte. Alles ein Niveau. Eins zum Kotzen. Diskutieren kann ich das nicht mehr nennen. Die Gründe dafür müssen tief liegen, sind mir aber nicht bekannt. Weitere Beispiele möchte ich mir ersparen. So jedenfalls macht es nur noch selten Spaß. Und irgendwann läuft das Fass wohl über.


29. April 2018 um 0:21  |  649481

@pille
Man macht nicht so viel falsch… Richtig
Man macht die eine Hälfte richtig und die andere Hälfte falsch, oder? Mir wäre es lieber wir verbessern uns langsam aber kontinuierlich genau in dieser Quote.


Tojan
29. April 2018 um 0:21  |  649482

ah der argumentlose argumentierer stürzt sich wieder auf nichtigkeiten 🙂

aber die 50% lassen sich bestimmt super begründen. wie auch sämtliche anderen aussagen 🙃


King for a day
29. April 2018 um 0:21  |  649483

Jetzt werden hier Meinungen schon ins Politische, also rechts links, gut und böse, gezogen. Westen gut, Russe böse. Christen gut, Moslems böse.
Griller böse, Veganer gut. Benziner gut, Diesel böse. Obama gut, Trump böse.

Gegentor böse – Eigentor auch


29. April 2018 um 0:24  |  649484

Ignore@Tojan!


Pille
29. April 2018 um 0:26  |  649485

@King for a day
Ich gehe mal davon aus du meinst meinen Vergleich.
Wenn du aber tatsächlich nicht erkennst wie das gemeint ist, so gänzlich ohne Gesinnungsunterstellung, dann tust du mir echt leid.


Tojan
29. April 2018 um 0:28  |  649486

ach @seppel, ich hab spaß mit dir 😀


apollinaris
29. April 2018 um 0:28  |  649487

@ Pille.. was für ein Fähnchen denn? In der Vorrunde haben mir @ Seppel und andere Ahnungslosigkeit attestiert und seit einigen Wochen krieg ich es vorhersehbar von der anderen Fraktion
Wenn, dann halte ich die Fahne gegen den Wind. Wurde ja auch gesagt: aus purer Lust widerspräche ich. –
Zu deinen Einschätzungen:
Zu einigem sage ich das Gleiche. Zur Qualität der Spieler sehe ich vieles anders .zum Spieltaktischen, den Kern meiner Kritik, sagst du gar nix
Deine Aufzählungen mit Freiburg zB , halte ich für sehr verfehlt und sowieso den falschen Ansatz
Da kommen wir gar nicht zusammen
Du bejahst den Status Quo und findest so gut wie alles in Ordnung 95%?
Ich finde den Status Quo auch ok- aber sehe in spieltaktischer Hinsicht Stagnation . und meine auch, das sich einige Spieler verschlechtert haben könnten
Und Sorge macht mir, das PAL mir zu häufig sagt: die haben das nicht umgesetzt – als jemand, der auch Didaktik auf seinem Schirm haben musste, stelle ich dann nicht ausschließlich die Frage nach der Qualität der Spieler
Für mich sind 80% positiv
Ich mache mir über die 20% Gedanken


29. April 2018 um 0:30  |  649488

@pille
In dieser Sache betr. @apo gebe ich dir zwar nicht recht, bzw habe eine andere Meinung aber dein Vergleich war für mich unmissverständlich. 👍


Tojan
29. April 2018 um 0:33  |  649489

hey @seppel ich warte immernoch auf eine argumentative antwort auf meinen post #649449. darf ich da noch was erwarten oder darf ich mein bild von dir als bestätigt sehen?


dewm
29. April 2018 um 0:36  |  649490

@STILLER um 0:17 Uhr

„In den letzten Tagen war es beispielsweise @dewm, der die Frau eines anderen Bloggers ins „Spiel“ brachte.“

Mische mich nur ungern in den spannenden Austausch ein. Aber könntest Du BITTE konkret werden! Was genau meinst Du mit dem Satz?

Nicht dass Du mir wieder über ein halbes Jahr etwas unterstellst, wozu sich am Ende ein anderer bekannte ohne, dass Du das weiter kommentiertest.


apollinaris
29. April 2018 um 0:37  |  649491

pS in der Vorrunde hatte ich 95% in Ordnung gefunden und nur punktuell kritisiert
@ Seppel,, # PAL würde da nicht mitmachen oder er würde enteiert..das habe ich oft gesagt bekommen. Wenn dem so wäre, das gebe ich zu: das wäre für mich als Chef ein no Go . Das wäre für mich nicht verhandelbar .
Aber man könnte vielleicht einen Kompromiss finden- jedenfalls wäre das meine Hauptkritik und mit Bedingungen verknüpft . Dass die Zeit auf Trennung steht, sehe ich nicht. aber ein bloßes „ weiter so“ oder alles auf neue Transfers zu setzen , wäre mir zu wenig


Stiller
29. April 2018 um 0:46  |  649492

dewm
27. April 2018 um 16:56 | 649192
@HOPPEREITER: Das tut mir sehr leid für DEINE Frau.

Ein halbes Jahr Unterstellung? Lächerlich, @dewm. Du weißt doch anscheinend nicht, was Du vor gut 24 Stunden gesagt hast.


29. April 2018 um 0:57  |  649493

Ignore @Tojan


dewm
29. April 2018 um 0:58  |  649494

Aber @STILLER um 0:46 Uhr:

DU erkennst, dass nicht ICH HOPPEREITERs Frau „ins Spiel brachte“, sondern HOPPEREITER es kurz vor meinem von Dir zitierten Kommentar war. Und ich denke NICHT, dass mein Kommentar als Entgegnung für ihn ein Problem darstelllte.

Schön, dass wir DEIN Problem diesmal rasch klären konnten. Letztes Mal dauerte es, wie Du korrekt anmerktest, länger als ein halbes Jahr. Bitte entschuldige meine Ungenauigkeit!

Ich danke Dir sehr und wünsche Dir eine
GUTE NACHT!


Tojan
29. April 2018 um 1:06  |  649495

ok damit ist es offiziell bestätigt:
@seppel ist ein argumentationsresistentes kleinkind.

gute nacht zusammen.


Stiller
29. April 2018 um 1:07  |  649496

Selbst 0:17 Uhr ist wohl zu lange her …


apollinaris
29. April 2018 um 2:46  |  649497

Mein Fazit des heutigen blogtages:
Anlass: Ein Hertha-Spiel, das ohne jeden Zweifel zu den sehr schlechten Heimspielen zu zählen ist
Es gab einige, die sich darüber empört zeigten, wie bräsig Herthas Spieler aufgetreten sind ( ich zB)
Ich fand Dardais Schönreden der 2. HZ unangebracht
Dardai sprach von (guter Moral)- für mich trifft das Gegenteil zu
Ich sprach von heute, dem Spiel gegen Ausgsburg
Ein oder zwei User forderten den Kopf von Dardai
@ Sahneschnitte machte mehrfach schneidend deutlich, angep…zu sein. Welche Konsequenz sie für sich zieht bleibt vage
Es geht hin und her und am Ende wird wieder über die Saison gesprochen; über den Etat; dass man vor Wolfsburg und anderen stehen würde. Es wird über die wischiwaschi – Haltung geschrieben- über afd und die Linke ( Querfront- Vorwurf?) dann kleinere Scharmützel, bei denen weder das Spiel noch Fußball ne Rolle spielten
Eigentlich aber wurde überhaupt nicht mehr über das heutige Spiel gesprochen und warum das so öde anzuschauen war. Und warum die Leistungsträger wieder so enttäuschten und diesmal sogar 80 Minuten es an Einstellung ( Mentalität) fehlte
In einem Heimspiel gg Augsburg sollte das Etat- Thema eigentlich mal ruhen- na ja.
Statt über Lazaros Rolle(n) wenigstens zu diskutieren – über Daridas Spiel nachzudenken- darüber , das Selke, der klare Qualitäten hat, in der 1. HZ aber nur ganze 16(?) Ballkontakte bekam . Warum Duda wieder erst reinkommt, wenn es überhaupt nicht läuft. Warum sollte dann ausgerechnet der unsichere Duda die Wende bringen können?
Warum hatten die Augsburger es so leicht, den Spielaufbau zu verhindern? Was macht Stark in dieser Saison besser als Jordan T. ?
Ist es ein gutes Argument, wenn Bremer sagt, man könne Stark nicht auf die Bank setzen, weil dieser Nati -Ambitionen habe? ( welche hat Jordan?)
So vieles wäre zu fragen , ohne dass man um den Kopf des Trainers reden müsste oder über Marktwerte . man könnte einfach mal sauer sein, wie früher, als das Auspfeifen noch erlaubt war
Stattdessen wird erwartet, entweder 100% Dardai zu sein oder 100% Dardai Go!
Das wäre dann wohl die „ klare Kante“ , die hier einige gerne sähen
Was ist klare Kante aber?
CAmpinos Rede beim Echo war Satz für Satz richtig. die Rede langweilte mich trotzdem und war nicht klare Kante, sondern stumpf . In den Zeitungen stand aber, er hätte Klartext geredet
Ich diskutiere tatsächlich lieber in Graustufen als klarem Schwarz Weiß
Aber ich liebe auch das scharfe Schwarz- Weiß von Robert Häusser in der Fotografie – es muss passen und das ist eher selten der Fall
Bei Hertha 2018 ist SchwarzWeiss keine passende Herangehensweise
Bin dann mal ein paar Tage weg
Gute Nacht


sunny1703
29. April 2018 um 6:21  |  649500

Ganz spontan bin ich gestern nach vielen Monaten mal wieder im Stadion gewesen. Wetter und Gesundheit ließen es zu.

Bessere Plätze, allerdings Verwunderung wie einige Rucksäcke bzw etwas größer angegeben Taschen reinbekommen haben.

Stimmung wie immer gut.Meine Erwartungshaltung, ein Hertha Augaburg Grottenkick,wie so oft und ein knapper Sieg oder ein Remis.

Ich hatte mir vorgenommen zu schauen, wie groß der Unterschied zwischen TV Fußball und Stadionfußball ist.

Was kann ich nach dem Spiel sagen? Ja, es war über lange Stecken, ein schwaches Spiel von Hertha und wie oft dachte ich,jeder der das vor der Glotze sieht wird abgestraft. Das Mittelfeldspiel der Hertha teilweise nur destruktiv, selbst die Defensivarbeit fehlerhaft. Einzelne Spieler zu beurteilen fällt mir jedoch extrem schwer, wer das nach dem Stadionbesuch kann, hat irgendwie irgendwo eine TV Sicht oder ein Fernglas dabei.

Dafür ist das Stadionspiel viel schneller als im auf einzelne Szenen von Spielern abgesehene TV Spiel.

Die erste Halbzeit fand ich nicht unattraktiv. Hertha begann ordentlich,leider war nach erfolgtem Nichterfolg die Herthaherrlichkeit nach einer Viertelstunde vorbei und Augsburg kam immer besser ins Spiel. Bis zur Halbzeit bot Augsburg eine wirklich gute Partie, sie nutzten die Räume die Hertha ihnen bot. Der gegner war zu dem Zeitpunkt deutlich besser,das gilt es auch mal anzuerkennen.

Die zweite Halbzeit begann zwar wieder mit einer bemühten Hertha,nur damit war es nach wenigen Minuten vorbei.
Augsburg verwaltete das Spiel, Hertha ließ sich verwalten und plötzlich stand es 0:2 auch das nicht unverdient.
Leider ging es im Verwaltungsmodus weiter, da änderten erstmal auch die Wechsel nicht viel.
Solche Spiele enden im Verwaltungsmodus,wenn nicht irgendjemand doch noch was ändern will oder jemand große Fehler macht. Und das passierte eben. Selke wollte in den Strafraum und janker „machte mit“.
Das aber als ein argument für Herthas Schwäche heranzuführen,heißt für mich Grundlagen des Fußball zu zerstören.
Der Ergebnisse des Fußballs leben von Einzelleistungen und Fehler innerhalb eines Mannschaftssports.

Fehlerfreier Fußball ist vermutlich ein 0:0 Langweiler. Oder findet am PC statt.

In wenigen Minuten und das auch noch kurz vor Schluss machte Hertha aus einem 0:2 ein 2:2(übrigens im Hinspiel war es ähnlich), ja vor der Glotze ein Schweingehabtspiel, im Stadion hatte ich aber das Liveerlebnis als ob man auf dem Feld gestanden hat, zumindest wenn man emotional es wirklich mit Hertha hält und keine Operettenvorführung oder Synchromschwimmen erleben möchte.

Die Moral stimmte und das vermutlich mit als einziges in dem Spiel.

Ich habe zufrieden das Stadion verlassen. Ich werde mir zwar in der neuen Saison ziemlich sicher keine Dauerkarte mehr holen, aber das hat insbesondere gesundheitliche Gründe. Wenn alles mitspielt, werde ich auch wieder ins Stadion gehen.

Danke übrigens auch an die Partymacher in der Ostkurve. Eure Form der Unterstützung wird nie die meine sein, doch der 90 Minuten Lärmeinsatz verdient Anerkennung. 🙂

Irgendwo habe ich hier gelesen, woanders würde man über den Trainer in der Situation schon mal nachdenken, das wäre sicher in München , Dortmund, und vermutlich Schalke der Fall, aber bei einer Mannschaft,deren Anspruch im Rahmen Herthas vor der Saison lag ,wohl nicht.

Dass es insbesondere im offensiven Mittelfeldspiel Verbesserungen geben muss, steht außer Frage und wird wohl auch vom Trainerteam so gesehen.

Eine Bewertung der Saison, bei der Möglichkeit noch zwischen 43 und 49 Punkte am Ende zu haben, halte ich für überfrüht oder einfach Stimmungmache.

einen schönen Sonntag

sunny


Susch
29. April 2018 um 8:55  |  649501

@ Tojan
Was ich glaube ist das eine. Das andere ist ob wir wirklich beim Lizensspieleretat im unteren Bereich liegen.
Deswegen fragte ich nach einer Quelle diesbezüglich.
@Rest
Ja, Dardai hält uns zweimal nach Europa geführt.
Einmal in der Qualifikation gescheitert.
Das ist eine außerordentlich gute Leistung wenn man die reine Platzierung zur Grundlage nimmt.
Ich möchte aber nicht nur den Trainer anhand der Platzierung messen.
Natürlich werden viele schreiben das es am Ende nur um die Platzierung geht.
Ich allerdings vermisse unter Dardai die spielerische Weiterentwicklung sowie die taktische Flexibilität.
Das Spiel mit dem Ball ist weiterhin ernüchternd.
Nun muss man Dardai zu gute halten das er mit den Ball anders spielen lassen will wie es dann tatsächlich auf dem Platz umgesetzt wird.
Und genau da sehe ich eine ausgemachte Schwäche bei Dardai und auch Widmayer.

Lazaro wir von seiner starken rechten Seite auf die linke gezogen.
Kalou ist plötzlich der perfekte Zehner obwohl er eigentlich als hängende Spitze am stärksten ist.
Leckie ist auf rechts wofür gut?
Warum schwächt man beide aussen wenn doch gerade unser Stürmer genau auf diese angewiesen ist?
Unser Zentrum ist eh Harmlos wenn es darum geht in die gefährliche Zone zu kommen.
Da bleiben dann nur Standards oder Einzelaktionen um gefährlich zu werden die zudem auch noch höchst effizient genutzt werden müssen.
Und ich finde das man da dann die Trainer eben doch mal hinterfragen sollte ohne den sofortigen Rauswurf zu fordern.

Torunarigha
Sicherlich nicht die richtige Maßnahme um sich Luft zu machen.
Aber ich kann Torunarigha absolut verstehen.
Er hat wenn er gespielt hat fast immer überzeugt.
Nach dem Spiel bei den Bayern musste er wieder raus obwohl er da überragend gespielt hat inklusive Elf des Tages.
Nach dem Spiel in Frankfurt musste er wieder raus damit ein angeschlagener Stark spielen kann.
Und das obwohl nach dem Spiel in Frankfurt dafür gar keine Notwendigkeit bestand.
Dardai sagt immer Torunarigha muss geduldig bleiben.
Und wenn er dann spielt muss er seine Chance nutzen.
Ich finde das Torunarigha seine Chancen mehr als genutzt hat.
Er hat sogar darum gebeten in der U 23 spielen zu können um im Rhythmus zu bleiben.
Da kann ich es mehr als verstehen das er nicht glücklich über seine Reservisten Rolle ist.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. April 2018 um 9:06  |  649502

@Hertha-Etat

liegt für die letzte vorliegende Saison im Liga-Vergleich irgendwo bei 11 oder 12 (erinnere mich nicht genau). Haben wir hier mehrfach verlinkt


29. April 2018 um 9:30  |  649503

Müssen wir aber wirklich über den Etat reden, wenn es oft auch gegen Mannschaften die da hinter uns stehen so schrecklich aussieht wie zum Beispiel gestern gegen Augsburg oder Mannschaften in der EL?
Ich finde sowohl @Susch wie auch @Apo haben es ganz gut zusammengefasst.
Klar bin ich auch „zufrieden“ aus dem Stadion gestern.
Trotzdem stelle ich die Dinge, die wie gesagt die beiden oben Genannten zum Teil beschrieben haben, auch fest.
Unterschied, ich glaube eben nicht daran das sich unser Trainer in der Art weiterentwickelt, dass es eine Veränderung geben wird. Und auf ein weiter so, haben offenbar immer weniger Lust.


sunny1703
29. April 2018 um 10:06  |  649505

@susch

Spielerisch ist das schon öfters Magerkost,was wir zu sehen bekommen. Eine Entwicklung,die jedoch auch andere Manschaften betriffft und abzusehen war, wenn Du dir die taktischen Formationsideen anschaust.

Da wird uns eine Dreierkette als neue ehe offensivere Variante angedreht.,
Bei Mannschaften die Offenpotential haben wie Hoffenheim oder München funktioniert das auch , doch im Grunde werden zu den drei Abwehrspielern zwei DM und die beiden Außen stark in die Defensivarbeit eingebunden.

Ein weiteres Problem ist beim Fußball auch bei der Spielkultur das viele Geld. Sicherheit im Spiel hat Vorrang,lieber mal einen Punkt mitnehmen. Hertha zb. hat in dieser Saison 13 mal unentschieden gespielt, mit der zweipunkteregel wären sie schon an Frankfurt vorbei.
Kein Trainer möchte mit einem Hurrastil seinen wertvollen Arbeitsplatz aufs Spiel setzen.
Schau Dir den VFB an, dessen Fußball ist nun wahrlich kein Offensivfeuerwerk,doch Korkuts Truppe hat sicherstehend nun sogar die EL im Visier.

Statt eines Sieges sollten vielleicht drei geschossene Tore einen Zusatzpunkt bringen……wobei dann vermutlich die Manipulationsgefahr größer wäre.

Es lässt sich immer sehr leicht,schöneres Spiel fordern, wenn man gesichert in der tabelle steht. Stünden wir mit 55 :65 Toren auf Platz 15 gäbe es eine Diskussion über die schlechte Defensive.
Ich finde kritik wirklich gut, weil sie dem Verein eventuell Denkanstöße geben kann. Doch wenn sie in Dauerkritik ausartet, ist sie durchschaubar nicht dem Verein zugewandt.

Torun ist wirklich ein Thema für sich.
Stark den ich sonst besser finde als viele hier, hatte gestern einen gebrauchten Tag,wie übrigens auch Skjelbred.
Ich hoffe,Jordan spielt auch noch in der neuen Saison bei Hertha und wünsche mir dass bei etwa gleichem Stand von mehreren IV Dardai zumindest solange rotiert bis einer durch Leistungsabfall sich rausspielt oder was ich nicht hoffe, sich verletzt.

Doch all das ist die nächste Saison bei der wir noch nicht mal wissen, wie die Mannschaft aussieht.

lg sunny


dedel
29. April 2018 um 10:06  |  649506

Es wäre ja schlimm wenn ein Spieler nicht sauer über seine Reservistenrolle wäre.


29. April 2018 um 10:24  |  649511

@Sunny
#veschwubbeln die Zweite
Keiner hat Hurra-Fußball gefordert, jedenfalls habe ich das hier nicht gelesen.


Derby
29. April 2018 um 10:29  |  649512

Hatte der Trainer nicht gesagt, dass er die jungen nun doch nicht spielen
lassen will, weil noch was zu erreichen ist?

http://www.sueddeutsche.de/sport/-in-berlin-in-die-tonne-1.3960109?utm_medium=email&sc_lid=13315863&sc_src=email_111419&sc_uid=Isp7af7kP3&utm_content=www.sueddeutsche.de%2Fsport%2F-in-berlin-in-die-tonne-1.3960109%3Freduced%3Dtrue&sc_llid=6271&utm_source=emarsys&utm_campaign=sport%20am%20wochenende

Um dann auf der Pressekonferenz, nach einem Grottenspiel, das Gegenteil zu behaupten, dass es doch kein Thema ist. Oder habe ich da mal wieder was falsch verstanden. 🤔

Druck haben die Mannschaften die um den Abstieg spielen. Bei uns war das eher Freude und Motivation – und zwar positiv – die wir hatten um noch mal Europa anzugreifen. Da lache ich mich schlappt.

Was sagt man dann nächste Saison wenn man gegen den Abstieg spielen sollte, der Druck war zu groß?

Wer ist dafür verantwortlich die Mannschaft positiv einzustellen?

Hier noch was witziges zum HSV aus der Süddeutschen:
Zwar sind die Hamburger immer noch Vorletzter, aber das ist womöglich lediglich eine temporäre Kleinigkeit am Rande. Der Verdacht formiert sich längst zur Gewissheit: Der HSV ist unabsteigbar. Dieses Siegel, das einst der VfL Bochum erfand und vermarktete, tut längst seine magische Wirkung im Volkspark in Hamburg. Dort wird der Dino wahrscheinlich noch so lange im Status eines Erstliga-Maskottchens herumwatscheln, bis die apokalyptische Prophezeiung der Cree-Indianer eintritt, also der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist. Womöglich gehört der HSV neben Ratten und Tauben sogar zu den Spezies, die einem Atomkrieg widerstehen könnten, notfalls in Relegationsspielen. Es ist falsch, den HSV zum wandelnden Untoten der Liga zu erklären, in Wahrheit hat er die Unsterblichkeit gepachtet.

😁😁😁😁


29. April 2018 um 10:29  |  649513

#Jordan T.
Auch hier habe ich Zweifel ob der Trainer das ähnlich sieht wie @dedel.
Typen und Typen die auf dem Weg sind Leader zuwenden, die sind so! So wie die Effenbergs oder Kahns.
Bis jetzt habe ich meine Zweifel (!) ob Dardai mit solchen Typen, erst recht wenn sie jünger sind, wirklich kann. Zweifel darf ich haben, auch hier, oder?


sunny1703
29. April 2018 um 10:29  |  649514

@seppel

in der EL sind aber häufiger Spieler die Du forderst eingesetzt worden.

Veränderungen:

Stand heute hat es einen Schritt zurück in den Heimspielen gegeben und der ist sogar sehr auffällig. Ärgerlich gegenüber den Fans,aber auch gegenüber dem eigenen Punktekonto.

Positiv verändert haben sich die Auswärtsspiele. Sie sehen besser aus und sie werden erfolgreicher bestritten als in der Vorsaison.

Positiv verändert hat sich auch die Leistung im Vergleich der Rückrunden, wobei hier eben noch zwei Partien ausstehen,die das Bild verändern können.

Positiv verändert hat sich auch, dass Hertha von niemanden in Grund und Boden gespielt wird……….auch hier natürlich auf die bisherigen 32 Spiele betrachtet.

Positiv war für mich auch, dass hertha trotz EL als Mittelklassemannschaft nicht wie die meisten dieser Art dann in Abstiegsgefahr gekommen ist.

Von jetzt ausgehend ist unbedingt ein Anknüpfen an bessere Heimleistungen nötig, dann werden die Spiele auch wieder etwas „schöner“ , eine verbesserung im Mittelfeldspiel und eine möglichst Konsoldierung dessen was ich für verbessert halte.

lg sunny


sunny1703
29. April 2018 um 10:35  |  649515

@seppel

Ich habe nicht geschrieben, dass das hier jemand geschrieben hat,sondern warum die meisten Trainer eher zu einer die defensive muss stehen,denn zu angriff ist die beste Verteidigung greifen.


29. April 2018 um 10:43  |  649516

@Sunny 👍


Derby
29. April 2018 um 10:47  |  649517

UB

Warum wurde mein Beitrag gelöschten?


Stiller
29. April 2018 um 11:03  |  649518

Also ich behaupte, dass in dieser Saison die Spieler von Hoffenheim nicht mehr Offensivpotential haben als unsere, @Sunny.

Kramaric hatte lange Zeit Ladehemmungen, ebenso wie Gnabry. Erst mit seinem Formanstieg in den letzten Monaten kommt auch Hoffe in Form. Einzig Uth, 2015 für 2,5 Mio von Herrenveen gekommen, zeigt durchgängig gute Leistungen, wurde aber in der Rückrunde häufig als Joker eingesetzt.

Auf den Außenpositionen des 3-5-3 / 5-3-3 findest du Namen wie Schulz und Kaderabek, vorne Amiri (Eigengewächs, viel ein- und ausgewechselt), Passlack machte ganze 2 Spiele.

Abgeben musste Hoffenheim (zT in der Winterpasue) seine in der letzten Saison wichtigsten Spieler: Süle, Toljan, Wagner und Rudy. Dafür wurde Gnabry ausgeliehen, Nordveit gekauft (8 Mio).

Zum Rückrundenstart hatte Hoffe 2 Punkte Vorsprung vor Hertha BSC, heute sind es 9.

Ich finde, Hertha braucht da im Prinzip keinen Personalvergleich zu scheuen. Wenn, dann im zentralen Mittelfeld. Dort ist Demirbay, der aber verletzungsbedingt nur 19 von 32 Spielen machen konnte, gesetzt. Und sie haben das Eigengewächs Geiger, der aber seit einigen Spielen mit einem Muskelbündelriss ausfällt.

Internationale Ambitionen hegte auch Hoffe, die bis zum Dezember in der EL antreten mussten.

Der Unterschied besteht also mE nicht im Potential, sondern durch die PS, die sie auf den Platz bringen. Was können das für Erfolgsfaktoren sein? Trainer, Spielsystem, (Eigen-)Motivation, Management?

Darüber kann und sollte man trefflich diskutieren – wenn man/frau es nicht von vornherein ausschließt …

P.S.: Stadion nicht zu vergessen 😀


Traumtänzer
29. April 2018 um 11:05  |  649519

#Trainerdiskussion
Also, zu Teilen kann ich das ja vielleicht nachvollziehen, was hier geschrieben wird (Dardai, Widmayer). Von Trainerentlassung halte ich trotzdem nichts! Warum? Wenn man das Spiel gestern gesehen hat, sieht man doch, dass wir deutlich limitierte Spieler haben, für die das Tempo der Bundesliga mittlerweile zu hoch ist oder die enorme technische Mängel haben oder die einfach unkonzentriert agieren. Was ich da gestern an Schludrigkeiten (und das ist jetzt echt noch wohlwollend formuliert) aufm Platz gesehen habe, geht ja auf keine Kuhhaut mehr. Da kommen einfachste Pässe nicht zum Mitspieler. Da werden Pässe in den Rücken gespielt, so dass der Mitspieler seinen Lauf abbrechen muss. Da werden von der Seitenlinie „unmotiviert“ Querpässe in die Mitte (zum Gegner) gespielt. Da werden Bälle aus der Abwehr regelmäßig wieder zum Gegner abgewehrt. Gefühlt 80 Prozent der „zweiten Bälle“ hat der Gegner. Rune verlangsamt unseren Spielaufbau massiv, weil er immer erstmal abwartet, bis sich die Situation beruhigt (und sich der Gegner konsequenterweise wieder sortiert) hat. Andererseits kann er das Spiel nicht schnell machen, weil unsere Mannschaft gar nicht auf so etwas vorbereitet ist, denn: Wenn Rune den Ball hat, schalten alle erstmal ab und drehen sich um. Durchatmen, Ruhe reinbringen. Bleiben wieder nur die Bodenabstöße zur Spieleröffnung: lange Bälle auf außen oder in die Mitte auf Selke/Ibi. Das klappt ja sogar manchmal (besser jedenfalls als zu Kraft-Zeiten), aber dadurch, dass man den Ball aus der Luft erstmal wieder unter Kontrolle bringen muss, geht wertvolle Zeit verloren, in der der Gegenspieler sofort wieder dran ist „am Mann“, ergo bleibt meist nur, den Ball zurückzuspielen, nachdem man ihn oftmals umständlich aus der Luft sichern konnte. Und nicht ganz selten landet der zuvor von Rune geschlagene Ball eben direkt wieder bei ihm selbst, weil der Gegner zusetzt und wir gezwungen sind, zur Ballsicherung hinten rum zu spielen. Oftmals verlieren wir aber auch den Ball. Hinzu kommen dann Aussetzer wie von Schelle gestern, der vorm eigenen Strafraum, den Ball den Gegner vor die Füße legt, wo ich mich dann immer frage: Hey Junge, warum hämmerst Du das Ding nicht gleich selbst bei uns ins Dreiangel rein…

Das alles, was ich hier beschrieben habe, klar, kann man, wenn man es denn will, auch dem Trainerteam anlasten, aber ich glaube kaum, dass die so eine Spielweise als Marschroute vorgegeben haben. Bis vielleicht auf das mit den Rune-Abschlägen. Wenn ich es richtig gesehen habe, war Dardai bei der einen Schelle-Aktion aber auch stocksauer an der Seitenlinie und hat vermutlich auch direkt Klartext gegeben. Also, ich finde ganz viel liegt leider auch in den Fähigkeiten und der Mentalität unserer Spieler begründet. Da müsste mal etwas durchgelüftet werden. Ich fand, das gestern war für mich leider Fußball eines Abstiegskandidaten. Hab mich selbst schon lange nicht mehr so dermaßen dauer-kopfschüttelnd im Stadion erlebt.

Konkret an Spielern festgemacht: Schelle, Darida, Duda, Leckie, Esswein (wenn er denn spielt). Hinzu kommen da leider Kalou und Ibisevic, die halt das Tempo nicht mehr mitgehen können, die aber immerhin noch hin und wieder für besondere Momente stehen.

Ich fürchte, wir bräuchten, um unserer Spielweise neue Impulse zu verleihen, perspektivisch neue, andere Spieler auf den Positionen. Klingt so leicht, ich weiß. Ist es natürlich aber nicht. Oder aber konsequent die Palkos aus der blau-weißen Welt hochziehen – schlimmer kann es eigentlich nicht werden. Hoffnung: eher im Gegenteil. Und spätestens da sind wir an einem Punkt, wo ich zur Trainerdiskussion wirklich „nein“ sage: Pal baut die Jugend konsequent ein. Das hat sich bisher kein anderer getraut. Und ob ein neuer Trainer am Ende nicht auch nur sagt „ich brauche neue, erfahrene Spieler“, wissen wir auch nicht.

Ganz grundsätzlich ist #Geduld nicht mein Problem, aber man muss schon auch klar zur Kenntnis nehmen, dass bei uns etwas passieren muss, weil die bisherige Spielweise sonst einfach die Zuschauer systematisch aus dem Stadion vertreibt und vor den Fernseher bringt (wenn überhaupt). Und es geht ja nicht erst seit dieser Saison so.

Gut, Abstieg ist zum Glück kein Thema diese Saison (bin ich total froh drum), aber ich sage mal so: Europa League wäre auch LOCKER drin gewesen (egal, ob man das will oder nicht), wenn wir bei einigen Spielen nicht immer eine Halbzeit verschlafen hätten bzw. bei unseren Heimspielen mehr „Überzeugungsarbeit in eigener Sache“ geleistet hätten. Mit der Ausbeute in Auswärtsspielen kann man ja durchaus zufrieden sein, aber zu Hause haben wir echt Einiges verdaddelt. Leider.


heiligenseer
29. April 2018 um 11:05  |  649520

@Derby: Das scheint die Ursache zu sein: https://de.wordpress.org/plugins/BW90-Filter


Blauer Montag
29. April 2018 um 11:19  |  649522

„Die Zukunft gehört Berlin“ steht an der Wand in Herthas Presseraum.
https://www.youtube.com/watch?v=ZppQNEEu5II
Mit Herthas Spiel in der ersten Halbzeit war Dárdai unzufrieden.
Das Hertha zuviele Bälle verlor und die Offensivspieler Leckie, Lazaro, Kalou und Selke selten in Szene setzen konnte, schreibe ich bereits am 28. April 2018 um 19:21 | 649429.
Die kicker-Statistik notiert bei Hertha 100 Fehlpässe. Nach meiner Erinnerung waren es überwiegend die Augsburger, die durch ihre Antizipation vielle Pässe der Hertha erlaufen konnten.
Für diese Leistung gebürt dem Gegner meine heutige Anerkennung.

Ferner notiert die Statistik 6 Ecken und 16 Freistöße für Hertha, denen leider kaum Torchancen folgten.


sunny1703
29. April 2018 um 11:58  |  649523

@stiller

Das ist richtig, im Bezug zu Hoffenheim,aber auch zu anderen bezieht sich der Nachteil auf die nicht ausreichenden Offensivqualitäten im Mittelfeld.

Ich finde Hertha hat Probleme im Spiel ohne Ball, nicht im Spiel mit Ball. Manchmal ist der mit Ball ziemlich allein gelassen,um nicht zu sagen die ärmste Sau auf dem Feld.

Noch tabellarisch kurioses.

In Liga 2 könnten wir mit dem Punkte – und Torestand immer noch direkt absteigen, aber Fortuna Düsseldorf als 1. und Aufsteiger hat ebenso oft verloren wie Hertha. 😉

lg sunny


Stiller
29. April 2018 um 12:02  |  649524

Ja, @sunny, das ist kurios und irgendwie auch schön, dass es möglich ist (sofern es nicht Hertha trifft). 🙂


Derby
29. April 2018 um 12:22  |  649525

@heilig
Wohl war- das wird es sein

@UB alles passt hier hin und zu den letzten Entwicklungen hier.


Exil-Schorfheider
29. April 2018 um 12:36  |  649526

@derby

Für den einen mag es unverschämt klingen, aber wenn man einen Post mit Link einbringt und diesen dann nochmal korrigiert, dann rutscht er in die SPAM-Schleife.
Wurde schon mehrfach publiziert. Mittlerweile ist er auch frei geschalten.

#geduld
#basiswissen


fechibaby
29. April 2018 um 13:03  |  649527

Lieber Berliner Senat.
Gestattet bitte keinen Neubau auf dem Olympiagelände.
Ein Umbau des O- Stadion fällt aus vielen Gründen aus.
Ludwigsfelde freut sich auf Hertha.

Ha Ho He Hertha LSC!


Exil-Schorfheider
29. April 2018 um 13:05  |  649528

Um mal inhaltlich auf

Derby
29. April 2018 um 10:29 | 649512

einzugehen:

„Hatte der Trainer nicht gesagt, dass er die jungen nun doch nicht spielen
lassen will, weil noch was zu erreichen ist?“

Ich lese ja nun ziemlich viel, aber diese Korrektur hatte ich nicht vernommen. Deswegen war ich auch verwundert, dass hier jemand über korrigierte Saisonziele schrieb.

Ich bin immer noch auf diesem Stand:

„Die erneute Qualifikation für die Europa League ist für die Hertha weiter möglich, doch Dardai will davon nichts wissen. Sein Ziel sei immer noch ein Top-Ten-Platz, und sollte man am Ende die Saison tatsächlich auf einem Europacup-Platz beenden, „dann ist es nicht unser Lohn, dann haben es die anderen verspielt“, so Dardai.“

Man kann mich ja gerne korrigieren. Danke.


Susch
29. April 2018 um 13:12  |  649529

sunny1703
29. April 2018 um 13:16  |  649530

WM Aus für Lars Stindl. Gute Besserung.


Susch
29. April 2018 um 13:20  |  649531

Für die U 17 EM kein Herthaner nominiert!!!!


Exil-Schorfheider
29. April 2018 um 13:29  |  649532

@susch

Danke!
Der Montag fehlte natürlich in meinen Erinnerungen, weil noch kaputt vom Feiern des Klassenerhalts.

Hier steht es ja auch:

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article214088271/Hertha-traeumt-von-Europa.html

Aber auch hier schon reflektierter mit „Wir haben es nicht selbst in der Hand.“


sunny1703
29. April 2018 um 13:41  |  649533

@susch

Ich glaube Ruwen Werthmüller ist nominiert, …..allerdings wenn dann für die Schweiz. 🙂

Lg sunny


sunny1703
29. April 2018 um 13:46  |  649534

Momentan liegt die U19 0:1 gegen Werder hinten. 🙁


Exil-Schorfheider
29. April 2018 um 13:47  |  649535

Weil Torus Postings gestern schon Thema waren:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/722740/artikel_preetz-tadelt-torunarigha_das-ist-der-falsche-weg.html#fb

Interessant, dass es klare Absprachen gab.


Susch
29. April 2018 um 14:05  |  649536

Ich finde die Erklärung aber echt seltsam.
Man lässt lieber zwei angeschlagene IV spielen um dann wenn es nicht mehr gehen sollte den gut spielenden gesunden IV bringen zu können?🤔
Warum denn nicht Lustenberger und Torunarigha?
Nicht nur das sich Rekik und Stark ihre Verletzungen in Ruhe auskurieren können sondern auch dem Risiko einer längeren Verletzung dadurch minimiert wird.


sunny1703
29. April 2018 um 14:10  |  649537

Inzwischen leider 0:2 im Spiel gegen Werder.


pathe
29. April 2018 um 14:21  |  649538

0:3…
Ziemlich schwaches Spiel unserer Jungs.


Kamikater
29. April 2018 um 14:23  |  649539

Wenn wir ernsthaft mit unseren finanziellen Möglichkeiten unzer jedwedem Trainer bessere Leistungen sehen wollen, muss in meinen Augen vor allem mehr Hunger auf Siege her

Varianten:
1 ein höheres Selbstbewusstsein. Kommt durch Eigenmotivation und Können.
2. ein höheres Ziel. Kann man vorgeben.
3. Hungrigere Spieler. Das bedeutet, man trennt sich von den Mitschauklern.


sunny1703
29. April 2018 um 14:23  |  649540

Nun auch noch das 0:3,die Saison ist für unsere U19 wohl gelaufen. Schade


Exil-Schorfheider
29. April 2018 um 14:24  |  649541

@susch

Da gehe ich sogar mit.
Finde da auch Tedesco konsequent, von dem zu lesen war, dass er nur Spieler einsetzt, die die Trainingswoche komplett mitgemacht haben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. April 2018 um 14:40  |  649542

@Torunarigha

voll die Spielpraxis: Wird zur Pause ausgewechselt bei Herthas U23 (Halbzeit 1:2 – Endstand 1:4 gegen BAK)

Quelle: hertha/Twitter – hier


Susch
29. April 2018 um 14:44  |  649543

@Exil
Zumal ja überhaupt keine Notwendigkeit bestand 2 angeschlagene Spieler aufgrund fehlender Alternativen zu bringen.
Anscheinend sind aber beide ohne Nachwirkungen durchgekommen.
Ein fader Nachgeschmack bleibt aber aufgrund des Fehlers von Stark bei mir hängen.


sunny1703
29. April 2018 um 15:01  |  649544

U19 Endergebnis Hertha – Werder 0:4 🙁


hurdiegerdie
29. April 2018 um 15:06  |  649545

Jetzt 2. Finalspiel Berlin.


Exil-Schorfheider
29. April 2018 um 15:07  |  649546

@hurdie

Erstmal noch Holstein…


Nemo
29. April 2018 um 15:35  |  649548

Hamburg hat in der U19 auch verloren. Umso ärgerlicher die Niederlage gegen Werder. Aber immernoch alles drin.


sunny1703
29. April 2018 um 15:49  |  649549

U19 Korrektur,zwar leider nicht vom Ergebnis doch da der HSV zu Hause gegen Dresden verloren hat, ist doch noch alles für Hertha drin.
Die Mannschaft bleibt auf Platz 2, dank des besseren Torverhältnisses gegenüber Werder. Wobei ich nicht weiß,ob bei Punktgleichheit nicht die Spiele gegeneinander zählen.

Hertha muss am letzten Spieltag zu NTSV Hamburg und der HSV zu Werder.

lg sunny


sunny1703
29. April 2018 um 15:51  |  649550

Nemo war schneller, danke. Weißt Du wie es ist,wenn am Ende zwei punktgleich sind?

lg sunny


Frederic Raspe
29. April 2018 um 15:54  |  649551

Laut DFB Website gilt erst Torverhältnis, dann direkter Vergleich – wäre ja auch seltsam wenn die A-Junioren da einen Unterschied zu den Profis hätten.


sunny1703
29. April 2018 um 16:32  |  649554

Gut danke @Frédéric, dann sind die Chancen für hertha wirklich noch gut vorhanden. 🙂


hurdiegerdie
29. April 2018 um 16:33  |  649556

2:1 Satzführung für Berlin


hurdiegerdie
29. April 2018 um 17:00  |  649558

Sch… Satzausgleich


hurdiegerdie
29. April 2018 um 17:25  |  649566

Jawollja!!


hurdiegerdie
29. April 2018 um 17:50  |  649571

Stiller
29. April 2018 um 0:17 | 649480
Um 19:04 sagt Apo, wer nicht seiner Meinung ist, hat von dem Sport keine Ahnung.
Er mag doch so gerne widerspiegeln. Gilt das ihm gegenüber nicht?


Ursula
29. April 2018 um 18:52  |  649583

@ hurdie um 17:50 Uhr und mehr….

Könntest Du Dich einmal wieder
einbekommen…?

Solche Sätze, Formulierungen,
sich permanent wiederholend,
sind doch EIGENTLICH UNTER
Deinem bisherigen Niveau, das
sich in letzter Zeit sehr angepasst
degressiv entwickelt hat! Aber bitte…

Grüßle!


Opa
29. April 2018 um 18:54  |  649584

Wo kommen wir denn hin, wenn die Gespiegelten nun selbst Spiegel aufstellen dürfen? 😉


hurdiegerdie
29. April 2018 um 19:27  |  649596

Ursula
29. April 2018 um 18:52 | 649583

Das schreibt Apo gestern um 19:04:

„Die Moral der Mannschaft ist erbärmlich gewesen heute. …….
Wer das heute nicht gesehen und gespürt hat, der mag den Klub und das Drumherum, vielleicht- das Zusammengehörigkeitsgefühl- aber mit dem Sport an sich, hat er anscheinend ein Problem. “

Es besagt nichts anderes, als „wer nicht meiner Meinung ist, hat vom Fussball keine Ahnung.“

Nichts anderes habe ich gesagt. Mit konkretem Hinweis auf Person und Datum.


Opa
29. April 2018 um 19:34  |  649599

Vermutlich erfahren wir bald, dass das Geschriebene erkennbar anders gemeint war, was allerdings abermals die Frage aufwirft, weshalb man nicht gleich das schreibt, was man gemeint hat.

Anzeige