Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Pal Dardai konnte sich eine Beschwerde nicht verkneifen. „Wo sind meine Geschenke?“, fragte Herthas Chefcoach nach der Vormittagseinheit am Mittwoch in die Runde der Journalisten. Es sei doch schließlich das letzte öffentliche Training der Saison gewesen… Jaja, mit uns kann man‘s ja machen.

Gegen ein bisschen Spaß ist natürlich nichts einzuwenden. Die Frage ist aber ja, ob Herthas Profis zum Saisonfinale noch mal auf ernst schalten können. Sportlich gibt es nicht mehr viel zu gewinnen. Dafür Prestige, Anerkennung und Image. Auf Gegner Leipzig lastet allerdings weit größerer Druck. Von Champions League bis Niemandsland scheint noch alles möglich.

„Sogar Mitch hat gut trainiert“

„Wir wollen vom Kopf her nicht nachlassen“, betonte Dardai dann auch, gab sich aber zuversichtlich. Weil er eine engagierte Einheit gesehen hatte, in der „sogar Mitch Weiser gut trainiert“ hatte. „Das ist gut für die Spannung im Team, so kann man ein Spiel gewinnen.“

Die zuletzt angeschlagenen Salomon Kalou und Niklas Stark mischten am Mittwoch wieder mit. Schlecht sieht es hingegen an der Spielgestalter-Front aus. Ein Einsatz von Valentino Lazaro scheint höchst unwahrscheinlich. Der Österreicher klagt über Adduktorenprobleme. Ondrej Duda ist ebenfalls fraglich. Er hatte sich am Dienstag eine Oberschenkelblessur zugezogen.

Gegen Leipzig im 4-4-2

Für Dardai kein großes Drama. Er habe für die Partie am Sonnabend ohnehin ein 4-4-2 im Kopf gehabt. „Wir lassen es noch mal richtig krachen“, sagte der Ungar mit breitem Grinsen, „Endstand 3:3.“ Wie gesagt: Spaß muss sein.

Achso, nicht zu vergessen: Für die positivste Nachricht des Tages sorgte Arne Maier. Der stand erstmals seit seiner Pfeiffersches-Drüsenfieber-Diagnose wieder auf dem Platz und trainierte individuell. Ein Belastungstest, dem engmaschige Blut-Kontrollen folgen werden.

„Er hat ein paar Kilo verloren“, sagte Dardai, „aber vielleicht kann er diese Saison noch mal spielen.“ Womöglich im U19-Finale um die Deutsche Meisterschafft. Wenn Hertha denn das Endspiel erreichen sollte.

We want you!

Abschließend noch etwas in eigener Sache. Jetzt, da sich die Sommerpause nähert, darf eines natürlich nicht fehlen: Der Aufruf an euch, uns eure Gastbeiträge zu schicken. Welches Thema ist euch zu kurz gekommen? Was wolltet ihr euch schon immer von der Seele schreiben? Welcher Meinungsbeitrag ist längst überfällig?

Also, haut in die Tasten, denn Immerhertha lebt nicht zuletzt dank euch und eurer Teilhabe. Sendet eure Texte bitte bis zum 20. Mai an den Kollegen @ub über Vorname.Nachname(at)morgenpost.de.

So, und jetzt genießt die Sonne.

Am Donnerstag ist Geheimtraining angesagt. Die letzte PK des Jahres gibt es aufgrund des Feiertags erst am Freitag. 


119
Kommentare

Alexander
9. Mai 2018 um 13:20  |  650869

Gold!


9. Mai 2018 um 13:26  |  650872

Ha


9. Mai 2018 um 13:28  |  650873

Ho


9. Mai 2018 um 13:28  |  650874

He


elaine
9. Mai 2018 um 13:31  |  650875

Hertha BSC


Opa
9. Mai 2018 um 13:46  |  650878

Der Meister von der Spree!


Spree1892
9. Mai 2018 um 13:53  |  650879

Maier spielt wahrscheinlich schon im Rückspiel gegen den BVB ab kommenden Mittwoch.

Schade das Lazaro und Duda ausfallen, dann wird wohl spannend werden, wer auf die 10 rückt.


anno1995
9. Mai 2018 um 14:06  |  650881

Weiser 😂


Exil-Schorfheider
9. Mai 2018 um 14:45  |  650890

Hat ja schließlich gut trainert, der Mitch Weiser.


Susch
9. Mai 2018 um 15:06  |  650897

4-4-2 so wie Dardai es spielen lässt dürfte ohne Raute, und demzufolge ohne Zehner stattfinden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Mai 2018 um 15:12  |  650899

@hurdie

Also, warum sollte der Senat ein Interesse am Umbau haben?

Ginge es um Sachargumente könnte ich etwas Ausführen im Sinne von: Dass der Senat 2025, wenn der aktuelle Mietvertrag mit Hertha ausläuft, ohnehin etwas Grundlegendes mit dem Olympiastadion machen muss. Weil dann die Renovierung von 2000 bis 2004 mehr als zwanzig Jahre zurückliegen wird. Und das Olympiastadion wird 2025 in der Form wie wir es heute kennen, eine nicht vermarktbare Immobilie sein.

Dazu könnte man einiges darlegen, wozu auch der Olympiapark im Ganzen gehört, wo jetzt schon unmittelbar neben dem Stadion und neben dem Schenckendorff-Platz mehrere größere Areale vor sich hinrotten. Stichwort Masterplan Olympiastadion/Olympiapark.

Da es aber um Glauben geht, falte ich meine Hände, setze mich in die Ecke und schaue dem bunten Treiben hier zu.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Mai 2018 um 15:13  |  650902

@TakeaKnee

die PR-Agentur JungvonMatt/sport wurde mit einem Silbernen Clio ausgezeichnet für den Kniefall, den die Mannschaft von Hertha BSC (vor dem Schalke-Spiel im Oktober 2017) im Olympiastadion gezeigt hat.

This 2018 Clio Sports Silver winning entry titled ‚#TAKEAKNEE‘ was entered for Hertha BSC GmbH & Co. KGaA by Jung von Matt AG, Hamburg, DE.

Quelle: Clio.com – hier

Clio Awards – sind Medienpreise, die seit 1960 jährlich von der US-amerikanischen Verlagsgesellschaft Prometheus Global Media vergeben werden. Einmal pro Jahr werden die besten Arbeiten aus den Bereichen Werbung, Design und Kommunikation mit Clios in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Die Clio Awards zählen … zu den größten Kreativwettbewerben der Welt. Ihre Bedeutung für die Werbebranche wird mit der Bedeutung des Oscar für die Film-, des Tony für die Theater-, des Emmy für die Fernseh- und des Grammy für die Musikbranche verglichen.
(nach Wikipedia)

Ich sage mal so: Sollte Hertha diese Aktion im vergangenen Herbst als PR-Aktion kenntlich gemacht haben, ist mir das entgangen …in meiner Erinnerung hieß es damals bei Hertha: Die Mannschaft habe in der Kabine über das Thema gesprochen und wollte dann …


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Mai 2018 um 15:13  |  650903

@Aufsichtsratswahlen

hatte ja schon vor Wochen angekündigt, dass bei der Mitgliederversammlung am Montag die Neuwahl des Aufsichtsrates ansteht für die Periode von 2018 bis 2022.
Der Aufsichtsrat kann bis zu fünf Mitgliedern haben. Es stellen sich sieben Kandidaten zur Wahl.

Der bisherige Aufsichtsrat mit Bernd Schiphorst (Vorsitzender), Andreas Schmidt (Stellvertreter), Thorsten-Jörn Klein, Scott Körber. Außerdem bewerben sich Susanne Klabe, Klaus Brüggemann, Nils Korte

Weitere Infos zu den Kandidaten: herthabsc.de – hier


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 15:13  |  650904

Vielleicht so?
Pekarik, Stark, Torunarigha, Plattenhardt
Leckie, Skjelbred, Darida, Mittelstädt
———Selke, Kalou


Opa
9. Mai 2018 um 16:09  |  650909

Modernes Spiel ohne Torhüter? Super, dann kann der in der Zeit Autogramme schreiben.


9. Mai 2018 um 16:09  |  650910

#takeaknee

Da hatte damals schon jemand den richtigen Riecher… ebenso wie einige im Blog…

https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hertha-bsc/article169646113/Herthas-Kniefall-eine-hoechst-erfolgreiche-PR-Aktion.html


Kamikater
9. Mai 2018 um 16:10  |  650911

Rübergezogen von drüben:

Ich lese bei Opas Antwort keine Bedenkenlosigkeit heraus. Das ist eine Projektion.

@Brüggemann
…um Gottes Willen…

@Stadion
Meiner Interpretation nach wahrt der Senat so das Gesicht und zeigt zudem Einsicht, dass diese Haltung die einzig vernünftige Lösung darstellt.

Hertha kann sich nun auf den Weg machen, einen Investor zu suchen. Vorher ging das eigentlich nicht.
Das


backstreets29
9. Mai 2018 um 16:23  |  650914

#takeaknee
#freedeniz

bei #BerlinträgtKippa hat sich Hertha dann vornehm rausgehalten,,,,wie bei manch anderen Aktionen, die weniger medialen Widerhall finden.

Ebenso werden geflissentlich etliche Journalisten, die kritisch über bestimmte Regime berichten, ignoriert.

Aber #takeaknee war ein echtes Statement #wersichauskennt
#werdenkenkann


apollinaris
9. Mai 2018 um 16:39  |  650918

Dass solche Aktionen #takeaknee immer auch PR sind, ergibt sich ja von ganz alleine. In einem stillen Hinterhof kann man das auch machen- aber das bliebe dann rein privat
Dass man solche Aktionen nun auch nicht wie am Fließband produzieren kann, ohne dass sich das dann bald Leerläufen würde, ist auch klar
Man wird es reduziert anwenden müssen. Und es werden immer Bedenkentröger kommen, – das gehört dazu, wenn man sich in solche Sphären begibt.
Daumen hoch, Hertha BSC


9. Mai 2018 um 16:42  |  650919

@Apo

Dem gegenüber steht die Aussage von Hertha damals, dass es sich eben nicht um eine PR-Aktion gehandelt habe, sondern um eine Idee der Spieler.

Den nächsten Stunt dieser Art nimmt dann gleich gar keiner mehr ernst.


Stiller
9. Mai 2018 um 17:03  |  650920

Vielleicht kann man ja „Hertha“ auch dazu befragen.


9. Mai 2018 um 17:05  |  650921

Vorher müsste man aber wissen, wer „Hertha“ ist.
Wird ja neuestens in Frage gestellt.

——————————————-

@Sir

Danke!
Da gibt es dann eben auch wenig zu relativieren…


9. Mai 2018 um 17:10  |  650923

@Stiller

Dann bitte, befrage.


9. Mai 2018 um 17:13  |  650924

Ach @Exil 17:05 lass doch stecken, Es ist doch schwer, sehr schwer einzugestehen, das kein Halbwissen in den letzen Stunden übermittelt wurde.

Mir fällt da im Zusammenhang ein:

„Bullshit“ – „Abgewiesen!“ – „Nein, nein, nein. Ich erhebe energischen Einspruch!“ – „Oh! Na wenn Sie energisch Einspruch erheben, dann werd“ ich mir das nochmal überlegen!“

Schönen Feiertag, genießt die ☀️


Stiller
9. Mai 2018 um 17:25  |  650925

@Sir, meine Laufbahn als Journalist endete eigentlich mit der Schulzeit, uneigentlich mit den eigenen Firmen-Newslettern. Das sollen dann doch lieber die Profis machen, die bekommen’s bezahlt.


Opa
9. Mai 2018 um 17:33  |  650926

Hertha in Anführungszeichen zu schreiben ist auch eine eher merkwürdige Attitüde, wir reden schließlich nicht über die Ostzone.

Dass #takeaknee eine PR Aktion war, das haben ja einige damals schon gerochen, das Ding hat allerdings auch zu sehr gestunken. Nun verliert Hertha durch solche „Enthüllungen“ eben an Glaubwürdigkeit, aber so isse halt, die alte Dame, immer fleißig das mit dem Hintern einreißen, was man vorne herum aufgebaut hat. Steht der #takeaknee-Scoop dann damit nicht beinahe in der Tradition von illegalen Handgeldern und Schwarzgeld im Sarg?


9. Mai 2018 um 17:35  |  650927

@Stiller

Von Google hast du aber schon mal gehört?

Hier, bitte sehr.

http://bfy.tw/I3A6

Der zweite Treffer von oben.


9. Mai 2018 um 17:35  |  650928

@Stiller

Wegen der zwei Links pro Post.

„Man“ hat gefragt.

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article212244211/Hertha-im-Lichte-der-Weltoeffentlichkeit.html

„Die Frage, ob die Idee von Jung von Matt/sports (Hamburg), der PR-Agentur der Berliner, stamme, wurde von einem, der es wissen muss, gegenüber der Morgenpost verneint. Es sei eine Hertha-Idee gewesen, die die Verantwortlichen mit Trainer und Team besprochen ­haben.“


Opa
9. Mai 2018 um 17:37  |  650929

Googeln nennt sich jetzt „Journalismus“ 😋

Pass auf, gleich kommt die Frage, ob Du dafür bezahlt wirst.


Stiller
9. Mai 2018 um 17:38  |  650930

Meiner Meinung nach gehörte die „Ostzone“ in Anführungszeichen.

[[Und für die, die sich nicht so gut auskennen: Ich habe Hertha nur deshalb in Anführungszeichen geschrieben, weil es nach wie vor unklar ist, ob damit der Verein oder die KG auf Aktien gemeint ist. (Aber das – wie gesagt – nur für diejenigen, die sich nicht auskennen.)
Aber nu is da die Pointe wech.]]

😀


Stiller
9. Mai 2018 um 17:43  |  650931

@Sir, hatte ich verstanden um 16:42. Bin eigentlich auch bei Dir … aber ich finde, man sollte trotzdem (genau deshalb?) Hertha zu dem Widerspruch befragen. Fairnesshalber. Ergo: 17:03.

Gut, es wurde gefragt. Aber der Mann / die Frau hat keinen Namen?


9. Mai 2018 um 17:46  |  650932

Sir Henry
9. Mai 2018 um 17:35 | 650928

Wenn es ne „Hertha-Idee“ war, weiß man ja, wer´s erfunden hat…

Jedenfalls nicht die Mannschaft…


Opa
9. Mai 2018 um 17:51  |  650933

Eckige Klammern sind spooky…


Stiller
9. Mai 2018 um 17:57  |  650935

{gehen auch}


apollinaris
9. Mai 2018 um 18:24  |  650936

@ Sir.. ich sehe da keinen Widerspruch. Auch, wenn die Idee meinetwegen aus dem inneren Keis des Teams kam.. bleibt es eine PR- Aktion ( für die es von niemanden für niemandem ein Honorar gab) Es fällt mir äußerst schwer, daran Anstoß zu nehmen
Dass man solche gesellschaftspolitischen Zeichen als Profimannschsft nicht am Fließband oder komplett politisch ausgewogen setzen kann, ist auch irgendwie selbsterklärend.:


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 18:33  |  650938

Nein, nicht bei mir.

Steht der #takeaknee-Scoop dann damit nicht beinahe in der Tradition von illegalen Handgeldern und Schwarzgeld im Sarg?


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 18:40  |  650939

Wenn wir uns hier über die „Hertha“ im deutschen und internationalen Profifußball unterhalten, sprechenschreiben wir in der Regel über die Leistungen der Hertha BSC KGaA – von der Geschäftsführung bis zum Busfahrer und Zeugwart.

@Stiller
9. Mai 2018 um 17:38 | 650930


Stiller
9. Mai 2018 um 18:44  |  650940

Gilt das auch für Freistellungsgarantien bei Stadionprojekten, @Blauer Montag? Lass mich aus der Quelle Deines Wissens schöpfen.


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 18:52  |  650941

Ich bin nicht allwissend und kann genau so wenig wie Du in die Zukunft schauen Stiller 18:44. Ich erfahre frühestens am Montag Abend auf der Mitgliederversammlung des Hertha BSC e.V. , ob der Verein eine Freistellungsgarantie abgeben möchte. Auf der mir vorliegenden Tagesordnung steht dieses Thema nicht. 😎


hurdiegerdie
9. Mai 2018 um 18:58  |  650942

Wenn du es weisst, was passiert, teile uns das doch mit. Dann brauch ich nicht mehr glauben.


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 19:06  |  650943

Mit der Unterhaltung über unser aller Nichtwissen füllen wir ohne Probleme jede Sommer-, Winter- und Länderspielpause hurdie 18:58. 😉


Stiller
9. Mai 2018 um 19:08  |  650944

Ich weiß, dass ich nicht weiß.


Tf
9. Mai 2018 um 19:24  |  650946

Nachnutzungskonzept:

2025 ein Beispiel am Anhalter Bahnhof nehmen 🤣

Wenn man bis dahin nichts macht, bröckelt die Hütte eh….


hurdiegerdie
9. Mai 2018 um 19:37  |  650948

Viel wichtiger! Heute Sieg oder Gadiolen.
Letztes und entscheidendes Spiel um die deutsche Meisterschaft im Volleyball.

20 Uhr


hurdiegerdie
9. Mai 2018 um 19:54  |  650949

hurdiegerdie um
9. Mai 2018 um 18:58 | 650942

meinte eigentlich

Uwe Bremer
9. Mai 2018 um 15:12 | 650899


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 19:57  |  650950

Danke für die Präzisierung hurdiegerdie um
9. Mai 2018 um 18:58 | 650942

Frage an alle:
Wird das Finalspiel um die Volleyball-Meisterschaft im TV übertragen oder im Internet gestreamt?


Better Energy
9. Mai 2018 um 20:30  |  650953

Für die Immer-Couch-Trainer:

Halbfinale zwischen unserer U19 und BVB Dortmund wird morgen von Sport1 übertragen. Anstoß ist um 14.00 Uhr.

Die DK-Inhaber können es auch sich im Amateurstadion kostenlos ansehen.


Joey Berlin
9. Mai 2018 um 20:36  |  650954

wg.

This 2018 Clio Sports Silver winning entry titled ‚#TAKEAKNEE‘ was entered for Hertha BSC GmbH & Co. KGaA by Jung von Matt AG, Hamburg, DE. The piece was submitted to the medium: Social Media within the entry type: Teams, Leagues, Governing Bodies, & Associations and the category: Social Post. It consists of 1 video and 2 images.

https://clios.com/sports/winner/35906

Überraschung. Die „Trittbrettfahrerei“ über ca. 9000 Km hinweg, wurde doch noch, wie vermutet, als PR-Aktion geoutet.

#Verarschung lauert überall


psi
9. Mai 2018 um 20:40  |  650955

Gibt es noch Tickets @ Better Energy?
Könnte vielleicht schon ausverkauft sein.


wilson
9. Mai 2018 um 20:41  |  650956

#takeaknee

Managing Director, Creative Director, Art Director, Project Manager … (Folgt dem Link im @ub- Post)
Eine Inzenierung, ein Theaterstück.

And the Clio goes to …
Diese Auszeichnung für JungvonMatt empfinde ich wie eine Bloßstellung für Hertha BSC.


dedel
9. Mai 2018 um 20:57  |  650957

@ wilson
Das ganze Leben ist ein Theater


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 20:57  |  650958

Danke für den Hinweis Better Energy
9. Mai 2018 um 20:30 | 650953 !! 😀


Better Energy
9. Mai 2018 um 21:04  |  650959

Das Amateurstadion war bisher einmal ausverkauft. Und dies war, als die U17 die deutsche Meisterschaft holte.

Es dürfte also mit Tickets keine Probleme geben


psi
9. Mai 2018 um 21:06  |  650960

Danke @BE


apollinaris
9. Mai 2018 um 21:09  |  650961

Für mich hat das wenig Empörungspotential- liegt vlt auch daran , das ich solche Aktionenen letztlich in aller Regel als PR einschätze: ob es homestorys über Platte gibt, der über die Abgabe von 1% seines Gehaltes spricht( wie! Kracher!) und über seine Stiftung.. und dem Journalisten( ..) in‘ s Heft diktiert: „darüber spreche ich „gewöhnlich“ nicht ( ein bis dreimal reicht ja auch gewöhnlich)..“ – Alles ok für mich, wenn die Botschaft stimmt
„ Tue Gutes und sprich darüber“- ist um ein Vielfaches nützlicher ( in alle Richtungen)- als sein pietistisches Gegenteil.
Irgendwie habe ich den Satz in Erinnerung..“ und die Mannschaft war sofort begeistert dabei“
Von wem kam denn nun zu seiner Zeit die Idee?- wie war der offizielle Text dazu?
Ich hätte kein Problem, wäre es Keuters Initiative gewesen
Ich hätte nur ein Problem, wenn es eine Art Weisung war…das wäre in der Tat unappetitlich


Blauer Montag
9. Mai 2018 um 21:26  |  650962

Glückwunsch BR Volleys zum Meistertitel 2018!!


hurdiegerdie
9. Mai 2018 um 21:28  |  650963

Wenn ich mir so den Aufstand überlege, als ich die Aktion als reine PR Aktion bezeichnete….

Ham wa die vahaun


9. Mai 2018 um 21:34  |  650964

Es war auch für mich, wie auch immer, eine PR Aktion.
Na und!
Nun ist am Ende eine sehr gute Nachricht daraus geworden. Image Pflege. Schaden kann es nicht!


dewm
9. Mai 2018 um 22:10  |  650965

@HURDIE um 21:28 Uhr:

Wenn man hier nicht auf frühere Aussagen anderer ImmerHerthaner hinweisen darf, dann darf man sicher auch nicht darauf hinweisen, was man selber früher mal gemeint hat. Selbst, wenn man das als Beitrag auch veröffentlicht hat.

Zum Thema Silberner Clio „bei einem der größten Kreativwettbewerbe der Welt“ fällt mir nur ein:

Wieder nich jewonnen! Nüscht könnse! Gerade mal zu nem silbernen Clio reichts noch. Wahrscheinlich ooch noch rostich. Klar, dass die Kurve mit Keuter unzufrieden is. Die großen Erfolge fehlen!


Opa
9. Mai 2018 um 22:15  |  650966

#takeaknee und andere Mätzchen
Glaubwürdigkeit ist eine relativ flüchtige Währung. Bei der nächsten Aktion dieser Art wird kaum einer mehr den Beteuerungen glauben schenken, man wolle sich da für eine gute Sache engagieren. Imagepflege zu Lasten der eigenen Glaubwürdigkeit funktioniert schlicht nicht.

U19 Halbfinale
Servicebeitrag: Besucher sollten einplanen, dass es wie bei allen DFB Nachwuchsspielen in diesem Rahmen keinen Alkohol zu kaufen geben wird. Wer an Vatertag nüchtern bleiben will: Nüscht wie hin da.


Better Energy
9. Mai 2018 um 22:22  |  650968

Ach @opa, trotzdem werden viele Herthaner vor Ort sein. Halt so wie immer.

Wer es nicht versteht, wann waren wir mit der U19 letztes Mal im Halbfinale? Wie oft standen wir in diesem Wettbewerb im Halbfinale oder im Finale?


Better Energy
9. Mai 2018 um 22:31  |  650969

Auch wenn es den hiesigen Verschwörungstheoretikern nicht passt, die Idee dazu kam aus der Mannschaft. Und damit ist für mich das Thema gestorben


Exberger
9. Mai 2018 um 22:31  |  650970

Ich fand takeaknee ziemlich zwiespältig. Klar freue ich mich auch über so eine Aktion. Hat aber auch Geschmäckle.

Lüdeckes Auslaufen fand ich da ziemlich passend:
https://www.tagesspiegel.de/sport/auslaufen-mitluedecke-donald-trump-ist-ausser-sich/20458286.html

Besonders dieses Zitat gefiel mir gut:
Dass uns allerdings Pal Dardai nächstes Wochenende etwas über Victor Orban und die Situation der Menschenrechte in Ungarn berichtet – das gehört wohl ins Reich der Fabel.


U.Kliemann
9. Mai 2018 um 22:38  |  650973

Halbfinale einfach vorher eine Halbe trinken.


9. Mai 2018 um 22:43  |  650974

Was ist eigentliche eine „reine PR-Aktion“?- Für mich ist eine schäbige Aktion: wenn man ohne jede innere Neigung und Regung, vlt sogar (nur) für Geld, sich für „irgendeine“ Sache vor irgendeinen Karren spannen lässt.- Das kann ich einfach nicht erkennen. Solange ich da keine anderen Infos bekomme, halte ich die Aufregung darüber für übertrieben.
Im Kleinen habe ich so etwas ziemlich häufig gemacht.Beispielsweise für die Polizei ( im Rahmen deren Kampagne gegen Jugendalkoholismus: Alkoholprävention)- das war gut für die Sache, und auch m Ende a u c h für mich. Ich wurde von der Polizei gefragt..ich fand die Sache gut und unterstützendswert.- Im Gegenzug wurde mein Laden in einen guten Kontext gerückt.-
Ich sehe da nichts verwerfliches, wie gesagt. Solange die inneren Koordinaten stimmen, ist doch alles ok?


Opa
9. Mai 2018 um 22:45  |  650975

Dass eine Werbeagentur für die #takeaknee-Kampagne ausgezeichnet wurde, ist keine Verschwörungstheorie, sondern nachweisliche wie vermutlich unpassende Tatsache. Und entwickelt sich damit zum Glaubwürdigekeits-GAU, denn die zwecks Besänftigung der verschnupften Anhängerschaft kommunizierten Beteuerungen waren dann schlicht Unwahrheiten.


Exil-Schorfheider
9. Mai 2018 um 23:06  |  650976

So ist es, @opa.

„Die Frage, ob die Idee von Jung von Matt/sports (Hamburg), der PR-Agentur der Berliner, stamme, wurde von einem, der es wissen muss, gegenüber der Morgenpost verneint. Es sei eine Hertha-Idee gewesen, die die Verantwortlichen mit Trainer und Team besprochen ­haben.“

Nachzulesen in:

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article212244211/Hertha-im-Lichte-der-Weltoeffentlichkeit.html


hurdiegerdie
9. Mai 2018 um 23:17  |  650978

9. Mai 2018 um 23:50  |  650981

GlaubwürdigkeitsGAU..aber doch nur bei jenen, die sich das ganze Prozedere so unappetitlich vorstellen, wie einst der SZ-Journalist..
Es ging um (mehr) Toleranz..au weija!-wie kann man nur..


hurdiegerdie
10. Mai 2018 um 0:00  |  650982

Exil-Schorfheider
10. Mai 2018 um 0:07  |  650983

Ist widerlegte Unappetitlichkeit jetzt ein illustrativer Fakt oder ein inhaltsloser Fakt?


apollinaris
10. Mai 2018 um 1:03  |  650984

@ Exil ..wer hat was widerlegt? Und von welchen Fakten redest du?- der Text transportiert eindeutige Botschaften, wertet und bewertet, unterstellt. Und ich teile weder dessen Bewertungen noch seine Interpretationen (dass die Mannschaft quasi aufgrund einer Vorschrift auf die Knie ging – diesen subtext, diese messsage finde ich unappetitlich, weil frei erfunden)
Du darfst das anders lesen. Ich bleibe bei meiner Lesart


Jack Bauer
10. Mai 2018 um 3:06  |  650985

@Apo:
Der Spieler, der 1% des Gehaltes, „eigentlich rede ich da nicht gerne rüber“ spendet, war – soweit ich ich mich erinnern kann – Alexander Esswein, und nicht Marvin Plattenhardt. Ja, kann man mal verwechseln, aber wenn man über die Aktion so denkt wie Du, wäre es doch schön, wenn man den richtigen Protagonisten benennen kann.

#takeaknee:
Wie gesagt: Wenn Hertha das als eine Aktion der inneren Haltung, des sozialen Selbstverständnisses, welche ausdrücklich von der Mannschaft und auch auf Nachfrage nicht von JvM/Sports ausging, und eben jene Firma dann einen Werbepreis für diese Aktion erhält, dann ist das schäbig. Und zusätzlich ein Schlag ins Gesicht für jene, die sich seit Jahren und Jahrzehnten bei Hertha für Toleranz und gegen Vorurteile, Diskriminierung und Fremdenhass engagieren.


fechibaby
10. Mai 2018 um 6:08  |  650986

Wünsche allen Väter einen schönen Vatertag und @all einen schönen Feiertag.

HA HO HE HERTHA BSC!


Joey Berlin
10. Mai 2018 um 7:08  |  650987

Moin,
@Seppel 9. Mai 2018 um 21:34 | 650964

Na und!
Nun ist am Ende eine sehr gute Nachricht daraus geworden. Image Pflege. Schaden kann es nicht!

Noch ein Anhänger des Credos, der Zweck heiligt die Mittel?

#Fakten sind gut, Fakenews auch…


10. Mai 2018 um 10:30  |  650988

Nein @joey Berlin,
Ich finde diese Schlagzeile, diese Auszeichnung eben besser als eine Nachricht über Hertha Fans, die z. B. Bengalos zünden oder Spieler die Ihr Geschlechtsteil via Foto versenden. 😉
Ich bitte und hoffe richtig verstanden zu werden 🐸


sunny1703
10. Mai 2018 um 12:25  |  650990

Stadion : Eine Verlautbarung,die mich an die Zwischenergebnisse bei Koalitionsverhandlungen erinnern. Viel Wirbel um eigentlich noch nicht allzuviel.

Blogtugend Warten 🙂

Und bitte werte Journalisten, das ganze ist keine es betrifft nur Herthastory.

Ich als Berliner Mitbürger und Wähler, möchte ebenso genaue Informationen zu den Plänen des Senats,Umbau oder auch nur Modernisierung.

Ich möchte Interviews mit Politikern, die mitentscheiden.

Am Ende kann es irgendwelche verzögernde Prozesse geben und im ärgsten Fall, man weiß ja nie sogar, eine Volksbefragung.

Und ich möchte doch gerne wissen, welcher Investor denn bitte ein Stadion baut,bei dem außer Spiele von Hertha nichts weiter stattfinden soll!!!???

Und wie groß soll der Neubau sein, 50.000 oder 55.000 oder 60.000?

Berliner Unkenerfahrungen machen zudem aus 200 Millionen vielleicht 230 oder 250 Millionen.

Übrigens noch ist EM 2024 nicht in Deutschland. Die Frage ist,welche Kröte ist kleiner,Erdogan oder die vielen Skandale um die WM Vergabe 2006.

Stichwort Preis für Kniefall:

Wenn ich das richtig verstehe, vertreibt diese Agentur in den sozialen Netzwerken Videos zum Thema Hertha in denen insbesondere jungen Leuten der Verein näher gebracht werden soll.

Ein Thema davon war der Kniefall den die Spieler gemacht haben ,das verpackt in einem Video mit Fußball,irgendwelchen Aktionen in der Ostkurve usw. Dafür gab es einen Silberpreis.

Unter dem gleichen Motto(Hertha BSC -The future belangs to Berlin) holte Hertha BSC mit dieser Agentur für einen anderen in den sozialen Medien verbreiteten Beitrag(Video) sogar Gold,für das lebenslange Tattooticket.

Auch hier sind Fans aus der Ostkurve ein Teil des Videos.

Nun müsste ich ja fragen,ob die Fans dort auch einen Teil des Preises abbekommen haben. 😉

Das einzige was mich interessiert: Sind die Spieler von Hertha dazu gezwungen worden diese Aktion mitzumachen, also Keuter gibt Befehl, ihr geht jetzt alle auf die Knie und die Jungs waren alle der Meinung dieses Zeichen verdient Unterstützung oder sind sie nicht in der Lage sowas zu verweigern.

Um ehrlich zu sein, ich glaube das nicht. Ich halte die Spieler für soweit mündig, etwas zu verweigern, was sie nicht unterstützen und ob nun die Grundidee für den Kniefall zuerst aus der Mannschaft kam oder von Keuter oder einer Werbeagentur oder doch von Willy Brandt …ist für mich egal.

Für mich sind da ein Haufen Videos in die sozialen Medien gestellt worden, die alle unter Hertha BSC- The future belongs to Berlin laufen und eben zwei haben davon unter der Kategorie Sport, Preise eingeheimst.

Na und??

Dieses ganze Medienauftreten ist nicht meins, ich bin aber auch schon lange nicht mehr die Generation, die angesprochen werden soll.

Wenn man es genau nimmt, Lob an die Verantwortlichen Leute, zumindest scheint das ganze Qualität zu haben.

Weiterhin einen schönen Feiertag

sunny


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 12:42  |  650991

@sunny

Stadion : Eine Verlautbarung,die mich an die Zwischenergebnisse bei Koalitionsverhandlungen erinnern. Viel Wirbel um eigentlich noch nicht allzuviel.

Meine Wertung: Wenn man schaut, wo die Diskussion im März 2016 begonnen hat, wie die Reaktionen aus der Politik damals waren, wie die Reaktionen in der Politik auf die Vorstellung der Stadionpläne von Hertha im März 2017 war, ist die gemeinsame Erklärung von Sportsenator Geisel und Hertha-Präsident Gegenbauer ein wichtiger Zwischenschritt für Hertha. Wichtig deshalb, weil der Senat nun Perspektiven für möglich hält, die zuerst nur schallendes Gelächter geerntet haben.

Wobei, wohlgemerkt, offen ist, wie die ganze Angelegenheit ausgeht.

Und ich möchte doch gerne wissen, welcher Investor denn bitte ein Stadion baut,bei dem außer Spiele von Hertha nichts weiter stattfinden soll!!!???

Diesen Punkt verstehe ich nicht: Hat Hertha signalisiert, dass sie den Investor geheimgehalten werden für den Fall, dass Hertha eine Fußball-Arena bauen wird?
Oder ist gemeint: Du als Berliner Bürger willst mitentscheiden, welche unternehmerische Entscheidung die Hertha BSC Kommanditgesellschaft auf Aktien bei der Wahl des Investors treffen soll?

Grundsätzlich: Der Berliner Bürger kann das Land Berlin fragen: Wie hält es der Eigentümer des Olympiastadions und des Olympiaparks mit der Zukunft für das Areal? Wo ist ein aktueller Masterplan mit Perspektiven für das riesige Gelände? Wie sieht der aus?

Hertha BSC ist zuständig für die Zukunft von Hertha BSC: Die Verantwortlichen haben Rechenschaft abzulegen gegenüber den 36.000 Hertha-Mitgliedern, egal, ob es sich dabei um Berliner Bürger oder anderswo lebende Personen handelt.

Es ist unredlich, Hertha die Probleme aufzuerlegen, die der Eigentümer des Olympiaparks (das Land Berlin) nicht in Angriff nimmt. Vollends absurd wird es, dass ein Fußballverein die (finanzielle) Lösung liefern soll für den Olympiapark.


dewm
10. Mai 2018 um 12:59  |  650992

Einer versteht die Aufregung um ein Thema nicht, die außer bei ihm selbst, bei keinem anderen erkennbar ist. So kann ich nur antworten @APO: Warum nur bist Du aufgeregt?

Es könnte daran liegen, dass durch den „Medienpreis“ für JvM für eine Aktion der Herthaspieler und -Verantwortlichen nun auch dem Letzten das eigentliche Ziel der Aktion klar werden muss: Aufmerksamkeit! Und diese in erster Linie auf sich selbst, den Kunden oder besser das Produkt „Hertha BSC“. Dafür wird JvM ja auch bezahlt. Logisch, dass weder Spieler noch Verantwortliche gezwungen wurden, zumal alle Beteiligten sich dabei sogar gut und mutig fühlen dürfen und können. Logisch aber auch, es war keine spontane Idee der Spieler.

Im Herbst wurde von einigen (hier) der Vorwurf absolut (teilweise empört) ausgeschlossen, der Kniefall wäre Teil einer „Marketingkampagne“. Ja und nu? Nu wird das, was an der Sache nicht passt, von einigen (für sich selbst?) irgendwie passend gemacht. Und wem gar nichts mehr einfällt, führt wie Seppel an, dass es Schlimmeres gäbe. STIMMT. Wie es auch schlimmeres als die aktuellen Leistungen und Ergebnisse der Mannschaft gibt. Offensichtlich ist jedenfalls: Auch Seppel ist sicher nicht aufgeregt.

Aber was zeigt so ein Preis? Die Aktion war tolle Arbeit der Agentur JvM.

Ehre wem Ehre gebührt. BRAVO!


10. Mai 2018 um 13:03  |  650993

9. Mai

Davie Selke träumt von der Champions League
Stürmer Davie Selke von Hertha BSC hofft auf eine fußballerische Zukunft in der Königsklasse und auch eine Chance in der deutschen Nationalmannschaft. „Ich will auf jeden Fall gerne Champions League spielen. Das ist ein klares Ziel von mir“, sagte der U21-Europameister dem Nachrichtenportal t-online.de. Der 23-Jährige war vor dieser Saison von RB Leipzig zum Hauptstadtclub gewechselt und hat sich mit zehn Ligatoren zuletzt einen Stammplatz in der Sturmspitze erarbeitet. Für eine erneute Europapokalteilnahme mit Hertha reichte es beim Tabellenzehnten allerdings nicht. „Wenn wir es schaffen, den Kern der Mannschaft beisammen zu halten, können wir nach einer Top-Saison vielleicht mal oben reinrutschen“, sagte Selke. „Es muss dann unser Ziel sein, um die Europa League mitzuspielen.“

– Quelle: https://mobil.berliner-kurier.de/22953994 ©2018


Start-Nr.8
10. Mai 2018 um 13:15  |  650994

@ub: Du verstehst Sunny miss, glaube ich. Seine Frage ist rethorischer Natur. Es will nicht tatsächlich wissen wer der Investor sein könnte, sondern zum Ausdruck bringen, dass er sich keinen solchen vorstellen könne, sofern die Wettbewerbsklausel so weit ginge, dass im neuen Stadion quasi nur noch Hertha spielte, es also nur 17x im Jahr genutzt würde.

Das wäre dann tatsächlich ein schlechtes Investment und keinem Finanzierungspartner vermittelbar, aber so wird es auch nicht sein.


Stiller
10. Mai 2018 um 13:21  |  650995

#Überlesen?

@sunny schreibt:
„Ich als Berliner Mitbürger und Wähler, möchte ebenso genaue Informationen zu den Plänen des Senats,Umbau oder auch nur Modernisierung.

Ich möchte Interviews mit Politikern, die mitentscheiden.“

Dem schließe ich mich an. Und ich bin fest davon überzeugt: wir sind nicht nur 2, die so denken.


del piero
10. Mai 2018 um 13:44  |  650996

Wer ist denn heute im stadion und wo?


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 13:46  |  650997

Grüße aus dem Amateurstadion!

Ich versuche ein wenig zu tickern!

Block B Reihe 2 rechts


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 13:58  |  650998

@U19-Halbfinale
Hertha vs BVB
Bisher gesichtet: Michael Preetz, Pal Dardai, Ingo Schiller, Niklas Stark, Fabian Lustenberger, Wolfgang Sidka, Mathew Leckie und Karim Rekik.
An Krücken, aber guter Dinge, Marius Gersbeck …


Hoppereiter
10. Mai 2018 um 13:59  |  650999

Wenn Hertha eine Sattelfeste Finanzierung für den Stadionbau vorlegen kann,kann ich mir nicht vorstellen das der Senat dann den Daumen senkt.
Das Stadion allein schon ist dann eine Aufwertung des gesamten Areals ums Olympiastadion ohne das ein Cent Steuergeld fliesst.
Bei geschickter Planung kann da sogar noch mehr entstehen als nur ein Stadion,Platz genug ist ja da.
Neu Westend ist in den letzten Jahrzehnten sowieso nicht grade verwöhnt worden mit Infrastruktur,es ist alles noch fast so wie früher als ich selbst noch da gewohnt habe.
Ich bin klar für Neubau wenn Hertha das finanziert kriegt,was ich eigentlich auch glaube wenn man mal ne Milchmädchenrechnung auf macht.
Investor xy zahlt für den Stadionnamen 5 mios pro Jahr für 25 Jahre,Hertha nimmt die eingesparte Miete von 5 mios fürs Oly für 25 jahre für den Bau und fertig is das Ding 😀


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 14:01  |  651000

@DavieSelke

wird vom Ordner am VIP-Bereich nicht erkannt. Erst auf Intervention von Akademieleiter Benjamin Weber wird Selke durchgelassen


del piero
10. Mai 2018 um 14:06  |  651001

Wo bleibt denn das Foto mit der Aufstellung ?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 14:10  |  651002

@U19

1:0 und 2:0 Nikos Zografakis (7./9.)


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 14:14  |  651003

2:0 beide Tore Zografakis


coconut
10. Mai 2018 um 14:26  |  651004

Das Spiel gibt es übrigens live bei Sport1…


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 14:31  |  651005

Rot für den BVB nach einer Notbremse


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 14:33  |  651006

@RoteKarte

für Dortmunder Julius Schell nach Notbremse gegen Julius Kade (31.). Den anschließenden 17-m-Freistoß schießt Hertha knapp am BVB-Tor vorbei


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 14:47  |  651007

@Halbzeitstand

Hertha-BVB 2:0


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 14:47  |  651008

HZ 2:0!
Verdiente Führung!


Kamikater
10. Mai 2018 um 14:58  |  651009

@davie selke
Das ist wahrscheinlich @fechi am Einlass
🤪🤣


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 14:58  |  651010

Es scheint so ziemlich die gesamte 1. Mannschaft hier zu sein inkl Trainerteam!


moogli
10. Mai 2018 um 15:01  |  651011

Danke Männer fürs Tickern und die Bilder in den Social Media


sunny1703
10. Mai 2018 um 15:04  |  651012

@Uwe

Wie schon von @Start No8 dankenswerter verdeutlicht meinte ich die Frage nach dem Investor eher allgemein!

Denn wenn ich das richtig verstanden habe,können im Grunde außer den erwähnten Hertha Spielen keine weiteren Veranstaltungen dort stattfinden, also auch keine Fußball- oder Sportveranstaltungen stattfinden.

Wer allgemein gemeint, finanziert sowas?

Keine Frage das alles zu klären, ist Aufgabe von Hertha BSC.

Ich bin eben auch der Meinung,das ist höchstens ein Zwischenergebnis,was da verlautbart wurde . Der für mich größere Sprung war die Entscheidung Stadion egal wie, nur in Berlin.

Warten wir die weiteren Entwicklungen ab 🙂

lg sunny


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 15:09  |  651013

@3:0

für Hertha Kiprit (53.)


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 15:10  |  651014

3:0 Kiprit nach Pass von Palko!


King for a day
10. Mai 2018 um 15:12  |  651015

Starke Vorarbeit von Palko!


Kamikater
10. Mai 2018 um 15:18  |  651016

@sunny
Einer wie Anschutz.

Schau mal auf worldstadiums.com
Da kann man sich ein paar Artikel zu Neubauten anschauen.

@BVB
Sonne, Mond und Sterne –
Dortmund spielt wie Herne!

Klarer Elfer!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 15:21  |  651017

@4:0

Kiprit Foulelfmeter (64.)
Zuschauer: 2600


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 15:22  |  651018

4:0 Kiprit Elfmeter


Paddy
10. Mai 2018 um 15:27  |  651019

@ Uwe Bremer
10. Mai 2018 um 14:01 | 651000

muhahahahaha 😛 Frisur wohl nicht gemacht^^


Kamikater
10. Mai 2018 um 15:30  |  651020

Sinan Kurt mit Sonnenbrille vor Pal. Sein strahlendster Einsatz im TV in dieser Saison.

@paddy
„Was macht denn Ihr Friseur von Beruf?“
🤩

@Lattenschuss Hertha
Der Ball von Kade hatte einen Kondensstreifen!


Paddy
10. Mai 2018 um 15:55  |  651021

@ Kamikater
10. Mai 2018 um 15:30 | 651020

der ist schon seit Anfang des Jahres Arbeitslos, da ich den nicht mehr
besuche^^ …züchte ne Matte^^
…dafür freut sich z.Z. mein Barbier^^


HerthaBarca
10. Mai 2018 um 16:02  |  651022

Schönes Spiel!
Souveräner verdienter Sieg!

Jungs, am Samstag nachlegen!


Traumtänzer
10. Mai 2018 um 17:15  |  651023

@ubremer schrieb:
„Es ist unredlich, Hertha die Probleme aufzuerlegen, die der Eigentümer des Olympiaparks (das Land Berlin) nicht in Angriff nimmt. Vollends absurd wird es, dass ein Fußballverein die (finanzielle) Lösung liefern soll für den Olympiapark.“

Ja, das stimmt. Indes bei der Frage wie es mit dem Olympiastadion weitgeht, zumal unter der Annahme, dass Hertha nebenan ein neues Stadion bauen dürfte, würde ich Hertha nicht ganz aus der Verantwortung entlassen. Das Stadion ist nun Jahrzehnte lang mit dem Namen Hertha verknüpft, ja quasi verwachsen. Da wäre es am Ende auch etwas unredlich, von Herthaseite einfach nur zu sagen: „Interessiert uns dann nicht mehr, muss sich jetzt der Eigentümer drum kümmern.“ Die Stadt ist Hertha in schlechten Zeiten auch entgegen gekommen (Stundung Stadionmiete). Da hätte man in dem Moment ja dann auch einfach sagen können: „Das ist Profifußball, der muss sich um sich selbst kümmern.“ (wo das vielleicht geendet wäre, mag man sich ja gar nicht ausmalen). OK, ich denke, rein finanziell betrachtet schuldet Hertha der Stadt Berlin in der Hinsicht (vermutlich/hoffentlich) nichts mehr. Worauf ich hinaus will, ist vielleicht ein etwas moralischer Ansatz: Wie in guten, so in schlechten Zeiten! Wäre halt schön, wenn das für beide Seiten Gültigkeit hätte. Und nicht einfach: Uns (Hertha) geht’s jetzt finanziell besser, jetzt stehen nur noch die Interessen der KGaA im Vordergrund. Auf alles andere sch…. wir bei Hertha ab sofort. Insofern stimmt (aus meiner Sicht) auch die Aussage nur bedingt, dass in der Frage Hertha nur den 36.000 Mitgliedern Rechenschaft schuldig sei. Formal ist das so, ja. Aufgrund der gewachsenen Strukturen geht es ja aber inzwischen auch ein Stück darüber hinaus. Insofern wünsche ich mir sehr stark, dass Hertha, gerade auch im Falle Stadionneubau, die Konsequenzen fürs Oly mitbedenkt und sich an Lösungen dafür beteiligt.

#U19
Glückwunsch! Das klingt nach Finaaaaale… 🙂


Blauer Montag
10. Mai 2018 um 17:53  |  651026

Das war kein Sommerkick, sondern ein richtig flotter Fußball der U19 heute.
Nach dem Platzverweis für den BVB haben sie das Tempo weiter hoch gehalten. Palko Dárdai und Jastrzembski waren fleißig unterwegs und haben die Torschützen Kiprit und Zografakis gut in Szene gesetzt.
Ob dieses Tempo für die Bundesliga reicht wird die Zukunft zeigen.


Blauer Montag
10. Mai 2018 um 17:57  |  651028

Gracias psi 😉
10. Mai 2018 um 17:52 | 651025


psi
10. Mai 2018 um 17:57  |  651029

De nada😊


Blauer Montag
10. Mai 2018 um 17:59  |  651030

TV Tipp … Es ist genau 20 Jahre her, als sich der Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern aufmachte, für eine der größten Sensationen in der Geschichte des deutschen Fußballs zu sorgen. Als Neuling Deutscher Meister, das hatte es noch nie gegeben. Wahrscheinlich ein Rekord für die Ewigkeit.

Doch was ist passiert in diesen 20 Jahren von der Meisterschaft 1998 bis zum Abstieg 2018 in die dritte Liga? …
http://programm.ard.de/TV/swrfernsehenrp/stirb-langsam-1-fc-kaiserslautern/eid_28231694125446


Stiller
10. Mai 2018 um 18:03  |  651031

11. Mai 2018 um 11:13  |  651062

[…] [Immer Hertha] Saisonfinale ohne Lazaro – Hoffnung bei Maier: http://www.immerhertha.de/2018/05/09/saisonfinale-ohne-lazaro-hoffnung-bei-maier/ […]

Anzeige