Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Die Profis von Hertha BSC sind von ihrem Kurztrip nach Mallorca zurückgekehrt. Die Mannschaft samt Trainer Pal Dardai werden sich das DFB-Pokalendspiel FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt gemeinsam im Olympiastadion anschauen (20 Uhr).

Der Berliner Anteil ist hoch (Niko Kovac, Kevin Boateng, Fredi Bobic). Schade, dass Jerome Boatang bei den Bayern verletzt fehlt. Freue mich, für die Morgenpost im Stadion zu sein. Im Laufe der Zeit kommen einige Endspiele zusammen. Ist das Finale der Hertha-Bubis gegen Bayer Leverkusen (0:1) wirklich schon 25 Jahre her?

Rost feiert, Matthäus frustriert

Erinnere mich auch an den großen Jubel von Werder-Torwart Frank Rost,  als er einen entscheidenden Elfmeter von Lothar Matthäus pariert hat und den entscheidenden Schuss vom 11-m-Punkt selbst verwandelt hat (1999). Als relativ langweilig ist mir das 3:0 von Borussia Mönchengladbach gegen den damaligen Zweitligisten VfL Wolfsburg in Erinnerung (1995) sowie das 2:1 der Bayern gegen den MSV Duisburg (1998).  Manchmal hat man als Reporter Pech. 2007 habe ich das 3:2-Siegtor für den 1. FC Nürnberg in der Verlängerung durch Kristiansen (109.) verpasst, weil ich gerade auf dem Weg war von der Medientribüne hinunter in die Mixedzone.

Ein Spektakel war das Endspiel 2015, das sich der VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund (3:1) samt eines überragenden Tores von Kevin de Bruyne geliefert haben. Hier im Blog war damals die Mehrheit für den BVB 😉

Immerhertha wünscht Frohe Pfingsten

Auch wenn das Olympiastadion mein regelmäßiger Arbeitsplatz ist – Pokalfinale ist Feiertag. In diesem Sinne hoffe ich für uns alle auf einen tollen Abend. Und wünsche Euch und Euren Lieben Frohe Pfingsten. Morgen, Sonntag, machen wir hier einen Tag Pause.


250
Kommentare

pathe
19. Mai 2018 um 17:26  |  652439

Ha!


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 17:38  |  652440

Ho!


Blauer Montag
19. Mai 2018 um 17:41  |  652442

He!


King for a day
19. Mai 2018 um 17:42  |  652443

Glückwunsch an die Wolfsburger Damen!

nach 120 Minuten musste ich aber auch feststellen: Hertha spielt hochattraktiven Fussball 😀


Blauer Montag
19. Mai 2018 um 17:45  |  652444

Genieß den Arbeitstag und Feiertag gleichermaßen im Olympiastadion Uwe! Bis demnächst auf diesem blauweißen Planeten. 😉


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 19:54  |  652448

das Pokalfinale mag zwar ausverkauft sein, aber ob schon alle Plätze besetzt sind, wage ich zu bezweifeln
bis vor kurzem war noch Vollsperrung auf der A9 und alle Welt wälzte sich über die Ortschaften 🙄


19. Mai 2018 um 20:00  |  652449

#DFB Pokal

Alles, fast alles besetzt, zumindestens so weit ich das erblicken kann. Viel 🍀 Eintracht


HerthaBarca
19. Mai 2018 um 20:02  |  652450

‪Hummels und Müller singen bei der Deutschen Nationalhymne nicht mit!‬
‪Jogi und der @DFB sollte überlegen die beiden nicht mit zur #WM2018 zu nehmen!‬
‪#Skandal ‬
‪#DFBPokalFinale ‬
‪#FCBSGE ‬


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 20:05  |  652451

thx @Bolly
wäre auch ärgerlich bei den Ticketpreisen das Ganze nur live am Autoradio erleben zu können


Traumtänzer
19. Mai 2018 um 20:06  |  652452

Willkommen im schönsten Stadion der Welt, welches Hertha BSC nicht mehr haben will. 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Mai 2018 um 20:10  |  652453

@krasseStimmmung

beim Pokalfinale


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 20:12  |  652454

Toooooooooooooor


U.Kliemann
19. Mai 2018 um 20:14  |  652455

Das schönste Stadion der Welt beibt Hertha doch
noch mindestens 7 Jahre erhalten. Wahrscheinlich
sogar länger. Aber egal E. F. OLE!


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 20:20  |  652456

1:2 für die Schweiz im Halbfinale gegen Canada


HerthaBarca
19. Mai 2018 um 20:25  |  652457

Den Bayern fehlt ein OM, der die Lücke in der Frankfurter Defensive findet – oder ein Offensivcoach!
😇😎


Stehplatz
19. Mai 2018 um 20:32  |  652458

Wohl eher einen Stürmer der in solchen Spielen mehr als den Pfosten trifft.


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 20:35  |  652459

Ich meine ja, die besetzen die Dreiecke nicht und fummeln nur im erweiterten Mittelkreis.


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 20:46  |  652460

„guter Kopfball“ bei nem verfehlten?
wie sieht dann erst nen schlechter aus?^^


Traumtänzer
19. Mai 2018 um 20:48  |  652461

Bayern im Olympiastadion – da gibt’s sogar in der ersten Halbzeit schon drei Minuten Nachspielzeit.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Mai 2018 um 20:52  |  652462

@Pressetribüne

weil wir das Thema neulich in Rom hatten (Champions-League-Viertelfinale gegen Barcelona): beim Rebic-Tor haben neben mir alle Frankfurt-Reporter gejubelt


Tf
19. Mai 2018 um 20:54  |  652463

Die Heimmannschaft liegt zurück…


sunny1703
19. Mai 2018 um 20:55  |  652464

Hertha kann stolz sein in einem der schönsten Stadien der Welt spielen zu dürfen.


SweetTooth90
19. Mai 2018 um 20:56  |  652465

Der Prince hätte unserer Truppe charakterlich und sportlich so dermaßen geholfen … da blutet mein Herthaherz.


19. Mai 2018 um 20:56  |  652466

Hoffe Dardai, sein Trainerteam und vor allem seine Spieler können von der Eintracht noch viel lernen, was Gier und Einsatzwille angeht. Mit Lustenbetger und Skjelbred sowie Ibisevic könnte Frankfurt auch nicht so Fußball spielen. Hoffe Preetz erkennt das bald und schreibt sie zum Verkauf auf dem Transfermarkt aus.


sunny1703
19. Mai 2018 um 21:01  |  652467

Marvin Hitz wechselt zum bvb.


HerthaBarca
19. Mai 2018 um 21:01  |  652468

@NK
Ich finde Deinen Post gegenüber unseren Spielern im höchsten Maße respektlos!

Zumal diese drei haben sich nichts zu Schulden kommen lassen und immer alles gegeben.


19. Mai 2018 um 21:04  |  652469

Tolles Oly, einfach steil und laut was die Stimmung angeht. Hertha sollte die Millionen wirklich besser in die Mannschaft investieren als in eine neue Arena. Denke bei solch einem Einsatz dazu die richtigen Spieler, brauchen wir über zu wenig Zuschauer oder einer schlechten Stimmung gar nicht mehr diskutieren. Hoffe Hertha erkennt das auch bald mal.


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 21:04  |  652470

1:3 für die Schweiz im Halbfinale gegen Canada.


19. Mai 2018 um 21:07  |  652471

@HerthaBarca, darüber kann ich nur lachen. Das geschwafele von Preetz und Dardai auch noch von Dir. Geschenkt !! Ich finde die Leistungen der Mannschaft gegenüber dem zahlenden Publikum ebenfalls respektlos. Dazu die Aussagen des Trainers.


sunny1703
19. Mai 2018 um 21:08  |  652472

Bambule immer Olympiastadion. ..Idioten


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 21:12  |  652473

ach @sunny
die wollen uns nur die Kosten für die Abrißfirma ersparen
kommt halt 7 Jahre zu früh, die üben noch
gemach Jungs, NOCH steht unser neues Stadion nicht ^^


HerthaBarca
19. Mai 2018 um 21:14  |  652474

@nk
Deine Reaktion zeigt mir, dass Du scheinbar grundsätzlich respektlos und polemisch bist!

Okay!


HaPi
19. Mai 2018 um 21:17  |  652475

Ich verstehs nicht mehr. Klar ist das Oly an einem solchen Abend genial. Alle hier schreibenden sollten wissen, wie es an einem kalten Februarabend gegen Hannover ist. Und ja, die spielen heute « schön ». Was mir tierisch auf den Nerv geht, ist 1. im Stadion ( Block 41.1) die ständigen Beleidigungen von Kalou. Wo ich echt überlege, was das soll. Er ist Herthaner , der beste Torschütze und viele pöbeln gegen ihn. Wer ist denn da nicht bei trost??? 2. Die Mannschaft spielt scheiße also jehn wa nich mehr hin… Selbst beim Herthabase Podcast klang es so, dass Abstiegskampf irgendwie geiler ist. An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön an den Blogpappi für seinen unaufgeregten Podcast. Ach so, ich habe meine Dauerkarte bestellt :-).


Papa Zephyr
19. Mai 2018 um 21:19  |  652476

@NKB
Nee, solche Aussagen sind einfach nur arrogant und von Dir dahingeschwafelt. Gerade Ibisevic und Skjelbred fehlenden Einsatzwillen und Gier zu unterstellen, ist absoluter Unsinn…


Stehplatz
19. Mai 2018 um 21:31  |  652477

Ich würde auch eher Alter(Ibi) und fehlende Klasse(Lusti, Per) sagen. Wollen tun die bestimmt, können ist das Problem.


micro030
19. Mai 2018 um 21:34  |  652478

Vielleicht sollte der Pyroeinsatz in abgesperrten Bereichen erlaubt werden. Wäre zumindest sicherer.


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 21:34  |  652479

Jippiehh, die Schweiz im Finale!

So, jetzt schaue ich mal Fussball.


Blauer Montag
19. Mai 2018 um 21:43  |  652480

Ach nein, Abstiegskampf mit Hertha muss ich auch nicht wieder haben.

Hoffentlich kann die sportliche Leitung alles im Sommer dafür vorbereiten, dass es nicht dazu kommt. 😕


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 21:47  |  652481

goooooiiiil ^^


Jay
19. Mai 2018 um 21:48  |  652482

Rebic ist so ein Tier


Blauer Montag
19. Mai 2018 um 21:48  |  652483

Chancen im Minutentakt hüben wie drüben.
Rebic schiesst die Eintracht zum Pokalsieg?


fechibaby
19. Mai 2018 um 21:50  |  652484

Tor!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Mai 2018 um 21:51  |  652485

@Pressetribüne

lautstarker Jubel bei den Eintracht-Reportern samt Knuffen des Nebenmannes 😉


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 21:52  |  652486

wenn der nicht innerhalb von 1,2 Jahren bei Bayern landet, würde mich das wundern
in Konkurrenz schwächen haben die schließlich jahrzehntelange Erfahrung


jenseits
19. Mai 2018 um 21:54  |  652487

Wie viele Minuten Nachspielzeit wird es wohl geben?


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 21:55  |  652488

Oh, bin ich gerade richtig gewechselt.

Zieht den Bayern die Lederhosen aus.


micro030
19. Mai 2018 um 22:01  |  652489

Sehr guter Schiri heute.


Jay
19. Mai 2018 um 22:01  |  652490

Klarer Elfmeter


fechibaby
19. Mai 2018 um 22:01  |  652491

Tor!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hi Ha Ho Bayern ist k.o.!!

Oh wie ist das schön!!


jenseits
19. Mai 2018 um 22:02  |  652492

Glückwunsch Eintracht.


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 22:02  |  652493

geiles Ding
Bayern nähert sich langsam Hertha an
Pokal können die seit Jahren „nicht“ mehr ^^


Blauer Montag
19. Mai 2018 um 22:03  |  652494

Glückwunsch an Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg!!

Viel Spaß in der Europa League 2018/19 wünsche ich Euch, RB Leipzig und Bayer Leverkusen.


Stiller
19. Mai 2018 um 22:03  |  652495

Das Unmögliche ist geschafft. Glückwunsch an Frankfurt und Glückwunsch an Nico Kovac und Prince Boateng.

Starke Leistung.


fechibaby
19. Mai 2018 um 22:03  |  652496

Triple Sieger, Triple Sieger Ha Ha Ha!!!!!!!!!!


King for a day
19. Mai 2018 um 22:05  |  652497

Herrliche Emotionen. Da krieg ick feuchte Oogen. Hammergeil.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Mai 2018 um 22:05  |  652498

@Pressetribüne

alle Reporter stehen …


HerthaBarca
19. Mai 2018 um 22:06  |  652499

Kein klarer Elfer – für mich eher eine Kannentscheidung!

Der Schiri hat Eier gezeigt!


pathe
19. Mai 2018 um 22:06  |  652500

Für solche Momente schaue ich Fußball! Einfach nur geil!

Zwei Videoschiri-Entscheidungen GEGEN Bayern! Das ich sowas mal erleben darf.


Stehplatz
19. Mai 2018 um 22:07  |  652501

Auch Tränen? @UweBremer


Jay
19. Mai 2018 um 22:07  |  652502

Klarer geht es jawohl nicht. Er tritt ihn von hinten volle Kanne in den Fuß ohne den Ball zu treffen


sunny1703
19. Mai 2018 um 22:07  |  652503

Glückwunsch an nico und seine Jungs. 🙂 Und ich kann es mir nicht verkneifen,die Dosen müssen extrarunden in Europa drehen.


micro030
19. Mai 2018 um 22:10  |  652504

Es war kein klarer Elfer. Eine Kannentscheidung. Und die darf auch mal gegen Bayern ausfallen.
Schön die Bayern so zu sehen.


fechibaby
19. Mai 2018 um 22:10  |  652505

Wo bleiben Bilder von U. Hoeness?
Wie rot ist sein Kopf?

Oh wie ist das schön!!

Vom Möchtegern Triplesieger zum NUR
Deutschen Fußballmeister.
War das eine Sch.. Saison für die Bayern!!


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 22:10  |  652506

Schön, dass mal ein Schiri den Arsch in der Hose gegen Bayern hatte.
Er dürfte wohl lebenslang gesperrt werden.


Papa Zephyr
19. Mai 2018 um 22:10  |  652507

Handspiel Boateng hätte ich auch h nicht gewertet- den Eltern hätte ich eher schon gegeben.
Gönne es aber den Berlinern unter den Frankfurtern.


Kamikater
19. Mai 2018 um 22:11  |  652508

Mir tun die Rummenigge-Sisters echt leid. Ich heule, bin am Ende, will nicht mehr. Lasst mich alle in Ruhe. Ich kann so nicht mehr weitermachen. Mein Leben hat kein Sinn mehr. Ich weiß nicht weiter.

#Wir haben Bayern München aus dem Stadion geschossen


Traumtänzer
19. Mai 2018 um 22:13  |  652509

Sehe ich wie @Papa Z. Um 22.10h. Die Bayern nerven trotzdem wie sie andauernd Druck auf den Schiri machen.

Glückwunsch an die Eintracht!


pathe
19. Mai 2018 um 22:15  |  652510

Den Strafstoß muss der Schiri natürlich geben. Aber so what!? 😀


Herthas Seuchenvojel
19. Mai 2018 um 22:16  |  652511

@Kami: das starre Gesicht von Hoeness hat mir gefallen
dürfen sie gerne stundenlang als Standbild im Nachtprogramm senden
gänzlich gegen der eigenen Vorstellung, mia san mia, wir gewinnen alles, wie könnt ihr nur ^^


Stiller
19. Mai 2018 um 22:17  |  652512

In 2 Jahren werden wir Nico und Fredi in Berlin arbeiten sehen. Und die bekommen auch das Oly voll. 😀


pathe
19. Mai 2018 um 22:19  |  652513

Für Heynckes ist das schon bitter: Mit zwei Niederlagen in den endgültigen Ruhestand.


Stiller
19. Mai 2018 um 22:21  |  652514

Aber die Liste seiner Leistungen ist lang.


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 22:21  |  652515

Über 20 Punkte Vorsprung in der Liga, ausgeschieden gegen Real, die über 20 Punkte in ihrer Liga hinterherhinken, verloren im Finale gegen den Tabellenachten in der eigenen Liga (also über 60 Punkte gegenüber Real 😉 ).

Wenn da nicht Sammer als Offensivcoach ran muss.


micro030
19. Mai 2018 um 22:22  |  652516

Was für schlechte Verlierer die Bayern doch sind. Verschwinden einfach in die Kabine.


fechibaby
19. Mai 2018 um 22:24  |  652517

Die Bayern verschwinden sofort in der Kabine und gehen nicht einmal in ihre Fankurve.
Anstand scheint ihnen auch ein Fremdwort zu sein.
Kein Respekt für den Sieger Eintracht Frankfurt.
Sehr schlechte Verlierer!!!!!!

Verlieren muss halt auch gelernt werden!


19. Mai 2018 um 22:25  |  652518

Ein Schiri, wie er mir gefällt..
Und Kovac hat sich mit diesem Sieg gegen seinen neuen Klub das Leben in München in der Saison „nach Heynkes“ ungleich leichter gemacht!-
Frankfurt hat die Schwäche der Liga brutal genutzt..großartig!
Bobic darf stolz sein! Das geht zum guten Teil auch auf seine Kappe.


HerthaBarca
19. Mai 2018 um 22:25  |  652519

‪Viele Spieler vom @FCBayern nehmen die Silbermedaille sofort ab und alle gehen sofort in die Kabine!‬
‪Wie respektlos‬! Was für schlechte Verlierer!

Umso mehr freue ich mich gerade jetzt für die Frankfurter!


Kamikater
19. Mai 2018 um 22:28  |  652520

Bayerrn München:

Der schlechteste Verlierer aller Zeiten!
Lächerliche Menschen! Widerlich! Dem deutschen Fußball weniger würdig als Özil und Gündogan.

Dreckspack. Dafür reicht nicht mal der Ausdruck….


King for a day
19. Mai 2018 um 22:30  |  652521

@ Stiller
Gut möglich. Bei den Bayern bleibt doch eh kein Trainer länger als 2 oder 3 Jahre.


Exil-Schorfheider
19. Mai 2018 um 22:31  |  652522

HerthaBarca
19. Mai 2018 um 22:25 | 652519

Genau!
Man sollte die Nationalspieler sofort sperren!

Ironie off


Stiller
19. Mai 2018 um 22:32  |  652523

Das ist Pokal.

In den letzten Jahren selten so viel glückliche Augen im deutschen Fußball gesehen. Herrlich.

@King damit kann man rechnen; und FFM wird es ohne Nico und Robert auch schwer haben …


Papa Zephyr
19. Mai 2018 um 22:36  |  652524

@Kamikater
Einige Bayern mögen schlechte Verlierer sein, aber deine Ausdrucksweise ist gerade auch ziemlich daneben.


pathe
19. Mai 2018 um 22:36  |  652525

Was für ein geiler Abgang für Kovac!!! Ick flenn‘ och gleich…


fechibaby
19. Mai 2018 um 22:38  |  652526

Und jetzt noch einmal emotionslos:
Herzliche Glückwünsche an Eintracht Frankfurt
zum Pokalsieg!

https://www.youtube.com/watch?v=F3uAGhWdrxo


Kamikater
19. Mai 2018 um 22:41  |  652527

@papa
Nein. Das sehe ich anders. Genau wie andere Fans auch. Aber ich repektiere die nicht mehr, als das was sie als Massstab selbst anlegen.


hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 22:45  |  652528

Berliner, die Bayern Fans sind, haben einfach keinen Charakter, auch wenn sie Ursula heissen

https://ch.video.search.yahoo.com/search/video?fr=mcafee&p=Nie+zum+FC+Bayern+tote+Hosen#id=5&vid=89b6cfaa2c969c8a64ca4597239fef7f&action=click


fechibaby
19. Mai 2018 um 22:45  |  652529

Nico Kovac sagt im Interview:
Ja, es war ein Elfmeter.
Na und.
Der muss auch erst einmal verwandelt werden.
Dann hätte Frankfurt halt nur 2:1 gewonnen, statt 3:1!


sunny1703
19. Mai 2018 um 22:48  |  652530

Die verlierermedaille nehmen doch viele gleich wieder ab.

Seehofer geht an kalle und uli vorbei ohne sie eines Blickes zu würdigen.witzig.

Elfer martinez macht ne menge draus und boateng darf da niemals so hingrhen.

Zwayer ist für mich ein rotes Tuch auf dem feld. Im schirisksndal verwickelt und anschließend als Liebling des DFB unterwegs. Gehört zu der Kaste um Krug und fandel.
War auch mal herthaner, hat nach Düsseldorf die Fronten gewechselt. Sah wohl besser aus.

Ich hoffe es bleibt friedlich heute nacht. Allen frankfurtfans viel Spaß beim feiern.


U.Kliemann
19. Mai 2018 um 23:00  |  652532

Tja Glückwunsch an KPB und CO.Geht Seehofer
an den Verlierern wirklich so vorbei?


Stiller
19. Mai 2018 um 23:01  |  652533

Sind ja CSU-Mitglieder und es ist Wahlkampf in Bayern, @sunny.


sunny1703
19. Mai 2018 um 23:03  |  652534

Um jupp tut es mir leid. Im Grunde der letzte große meiner bundesliga Anfangszeit geht.

Machs jut jupp,jeniess deinen rentnerabend.


U.Kliemann
19. Mai 2018 um 23:07  |  652536

Tja Pal nimm dir ein Beispiel an Nico!


Kamikater
19. Mai 2018 um 23:10  |  652537

@sunny
Nice try.

Heynckes eigentlich sehr gutes und faires Interview nach dem Spiel schliesst mit den Worten: „wir haben wohl vergessen zu gratulieren“.

Du bist genau wie der Rest des Clubs ne Fussballwurst, weil ich Dich nicht Ernst nehmen kann nach diesem Spiel.

Da gibts nur einen schlechten Verlierer und Unsportler: Dein heiss geliebter Lieblingsverein.


sunny1703
19. Mai 2018 um 23:12  |  652538

@stiller

Alles eine Sippe,früher noch ganz dick noch mit unserem werner.


sunny1703
19. Mai 2018 um 23:13  |  652539

@Kami

Lass es dir schmecken.:-)


Stiller
19. Mai 2018 um 23:19  |  652540

Die pinkeln alle in einen Topf, @sunny.


fechibaby
19. Mai 2018 um 23:21  |  652541

Und nächsten Samstag gewinnt dann
Liverpool gegen CR7!!


Ursula
19. Mai 2018 um 23:22  |  652542

# Im Stadion war wohl KEINER: gut so…

Dann hätte man Hertha heute um dieses
Stadion und um diese Stimmung beneidet…!!

ABER bösartige Stimmung gab es HIER!?

hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 20:35

Ich meine ja, die besetzen die Dreiecke
nicht und fummeln nur im erweiterten
Mittelkreis.

hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 21:34

Jippiehh, die Schweiz im Finale!
So, jetzt schaue ich mal Fussball.

hurdiegerdie
19. Mai 2018 um 22:45

Berliner, die Bayern Fans sind, haben
einfach keinen CHARAKTER, auch
wenn sie Ursula HEISSEN

Kamikater
19. Mai 2018 um 22:28

Bayerrn München
Der schlechteste Verlierer aller Zeiten!
Lächerliche Menschen! Widerlich!
Dem deutschen Fußball weniger würdig
als Özil und Gündogan.
Dreckspack. Dafür reicht nicht mal
der Ausdruck….

UND zu @ sunny…

…“Du bist genau wie der Rest des Clubs
ne Fussballwurst, weil ich Dich nicht
Ernst nehmen kann nach diesem Spiel.“…

Watten Niveau diese BEIDEN User..

SCHLIMMER GEHT´ S NIMMER!!!

Bei @ Kamikater ist man es ja gewohnt,
aber für Dich @ hurdie, nur „pfui“…

Fair Play…???

Übrigens ich war HIER überhaupt nicht präsent!!


19. Mai 2018 um 23:24  |  652543

So fast zu wieder zu Hause.
Geile Stimmung, GW der Eintracht
Was für eine Finale…

Möchte ja nicht hier Stimmung trüben,
aber ist das?, die Spielweise, die wir
sehen wollen?

Oder nur diesmal: Der Zweck heiligt die Mittel?
Ich hatte ja keine 📺 Sicht,
aber wie war die Spielweise der Hessen?

Spielte der Deutsche Meister nicht auf
ein Tor, viele Chancen, sah für mich etwas
wie Handball aus.

Ähnelte etwas dem Herthaspiel gegen
Bayern, wo in der Nachspielzeit noch
der Ausgleich viel.

PS: Für mich, direkt vor meinen Augen,
ein Elfmeter in der Nachspielzeit.

Egal wie, hatte einen schönen Abend
Genießt das lange Wochenende


Kamikater
19. Mai 2018 um 23:30  |  652544

@Uschi
Du bist als Hauptherthabasher und Bayernfan hier im Gegensatz zu allen Herthafans in Immerbayernblogs gerade so geduldet. Freu Dich. Ciao!

@Sunny
Klar

Sonst noch andere Bayernfans unterwegs im Herthaleben hier?

Ich lache Euch gerne aus, was den Fussball und Eure „merkwürdige“ Gesinnung / Haltung zu Hertha betrifft. Aber freut Euch doch über unsere Offenheit. Die trifft man nicht in jedem Club an.

@


fechibaby
19. Mai 2018 um 23:31  |  652545

Das Endspiel der Frauen im DFB-Pokal haben
die Bayern übrigens auch verloren.
Glückwunsch Vfl Wolfsburg!

Wie heiß das eigentlich, wenn man nur
Meister wird?
Single?
Über das Double bzw. Triple konnten die
Bayern zum Glück ja nur träumen!

Die Frauen von Wolfsburg haben das Double
gewonnen, dürfen aber nicht feiern:

https://www.tagesspiegel.de/sport/keine-party-fuer-die-double-siegerinnen-vfl-wolfsburg-nur-die-maenner-zaehlen/19860906.html


fechibaby
19. Mai 2018 um 23:32  |  652546

100.!!

Prost Eintracht Frankfurt!!


Exil-Schorfheider
19. Mai 2018 um 23:36  |  652547

Ursula
19. Mai 2018 um 23:22 | 652542

Was ist am „Schweiz ist im Finale“ bösartige Stimmung? Weil es vom Eishockey kommt?


Stiller
19. Mai 2018 um 23:41  |  652548

@Kami, ich wüßte nicht, dass Du hier irgendwas zu melden hast. Blas Dich mal nicht so auf. Und reden (hetzen) kannst Du maximal für Dich. Sonst nüscht.


sunny1703
19. Mai 2018 um 23:43  |  652549

@bolly

Ich habe es ähnlich gesehen wie du, aber bewerte das nicht über.ich bin nur Bayern Stadion Bratwurst, 😉


Kamikater
19. Mai 2018 um 23:50  |  652550

@stiller
Erzähl doch mal. Auch Bayernfan?


idarap
19. Mai 2018 um 23:50  |  652551

Geschenke kann man ablehnen, dann verbleiben sie beim Schenkenden, also Ruhig Blut!

Dieser Schiedrichter ist genauso eine Pflaume wie der bei Aue, mir ist völlig egal wer gewinnt, solange Hertha nicht spielt, aber durch diese eklatanten Fehlentscheidungen wird der Fußball zur Farce

Das sollten auch diejenigen bedenken, denen das Ergebnis in den Kram paßt!


dewm
20. Mai 2018 um 0:00  |  652552

@U.Klimann: Im Wedding schreibt man die Nicos Niko! Weil die Herthaner aus‘m Wedding heutzutage Gangsta Reppa oder Südslawen sind.

Der gute Niko schaut nu, ob‘a mit seinem defensiven Brat im bajuwarischen Offensivkompetenz lernt, um dann seine eigentliche Liebe (Wedding!!!) in den Himmel der fußballerischen Entzückungen hebt. Ist ALLES(!) Teil des großen Plans. Aber (@ImmerHerthaner!) behaltet das bitte unter Euch! Pal muss noch zwei Jahre oben durchhalten und unten sähen. Danach.. Na ja – hatte eh schon zu ville angedeutet. Die Zukunft gehört… wem?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
20. Mai 2018 um 0:29  |  652553

@JuppHeynckes

auf der Pressekonferenz:
„Ein Verantwortlicher von uns oder vom DFB hätte uns sagen müssen, dass wir bei der Pokalübergabe dabei sein sollten … Mit Respektlosigkeit hat das nichts zu tun … das war nur ein Missvertändnis.“


20. Mai 2018 um 0:41  |  652554

Und ich dachte sogar an Spalier stehen
War das nur bei Weltmeisterschaften?


dewm
20. Mai 2018 um 0:46  |  652555

Böser BOLLY! ABER da war noch was…

#Missverständnis:

Lieber U.Kliemann: Es tut mir sehr, sehr leid. Du schriebst den Niko wahrscheinlich mit „c“ weil die tollen Fußballexperten (vor Deinem Post) den Niko auch mit „c“ schrieben. Wahrscheinlich sind die tolle Fußballexperten gar nicht so toll, wie sie meinen. Das wäre mal ein Ding, wenn alle die „c“-Schreiber mal in sich gingen und schrieben: So toll wie wir uns immer darstellen, sind wir gar nicht. Aber: Ich lass das mal und freue mich auf unsere Meisterschaft im Jahr 2032. Tut mir sehr leid @HURDIE wenn ich den Plan so offen kommuniziere. Aber bitte: Halte (SCHEIßE) durch!

UND 111 bedeutet: SCHNAPS. DUFTE hab ick’s!


Stiller
20. Mai 2018 um 1:04  |  652556

Jetzt haste @opas (Rechtschreib-)Niveau fast erreicht, @dewm 20. Mai 2018 um 0:00. Immerhin! Wenig ist nicht nichts.

Aufrechte ImmerHerthaner (und wissende Weddinger) schreiben U.Kliemann allerdings mit „ie“. Ab und zu schaffste dit. Lass ma libba den Schnaps wech.

Nächtle.


apollinaris
20. Mai 2018 um 1:13  |  652557

Weil hier ja zwischen den Zeilen ja wieder etwas „ Politik“ gegen jene gemacht wird, die sich Gedanken um mehr Offensive bei uns machen
1. natürlich kann / muss man in einem Endspiel gegen Bayern München als E. Frankfurt eher mit Einer klaren Defensivstrategie antreten. Das ist doch wohl ( fast) jedem klar. – man hat auch gute Argumente , wenn man Pokalsieger wird. Hertha hat jedoch trotz Defensivstrategie weder im deutschen Pokal noch in der EL irgendetwas zuwege gebracht
Insofern erübrigen sich eigentlich solch selbstgefällige Kommentare
Muss jeder selbst wissen- ich find‘s am Thema vorbei und sehe da eher ein Eigentor
Ich bin aber tatsaächlich gespannt , ob Kovac es hinbekommt-
in der Hinrunde hatten hier immer wieder mal Leute sich Kovac statt Dardai gewünscht oder Tedesco
Ich hatte da mehrfach drauf geantwortet: „die sind sich doch komplett ähnlich, lassen im Prinzip sehr ähnlichen fussball spielen“
( bei Frankfurt sehe ich nur viel mehr Hunger und Leidenschaft- auf Schalke deutlich mehr personelle Qualität)
Insofern wird es für Kovac ne Menge an Umstellung geben
Weiß jemand , ob Herrmann als Taktik- Fuchs trotzdem ( Robert und die anderen co werden ja sicher mit Nico Kovac mitgehen) bei Bayern bleibt?
By the way: wer ist bei uns eigentlich für die Analysen zuständig? Haben wir da jemanden? – ( ehrliche, unironische Frage)


Kamikater
20. Mai 2018 um 1:14  |  652558

@ub
Ab der Jugend steht man nach jedem Spiel gegenüber. E-Jugend aufwärts.


Susch
20. Mai 2018 um 1:22  |  652559

Blauer Montag
20. Mai 2018 um 1:23  |  652560

Machet jut Jupp. Genieß den wohl verdienten Ruhestand.
😆
Uwe Bremer
20. Mai 2018 um 0:29 | 652553

@JuppHeynckes


dewm
20. Mai 2018 um 1:24  |  652561

Wunderbar und DANKE lieber STILLER um 1:04 Uhr!

Ist mir doch glatt um 0 Uhr ein Fauxpas unterlaufen. ABER @STILLER da es mir nicht um Fauxpas, sondern ums Grundverständnis und die Selbstreflexion geht, bin ich traurig, dass Du mir den Stock zwischen die Beine hauen willst. Siehste eh, dass ich ohne Dein dazutun den guten Kliemann bereits um 0:46 Uhr korrekt buchstabieren konnte. Wann konntest Du den Niko Kovac je korrekt buchstabieren? Frage das, weil ja genau DU Dich aus dem Dickicht der korrekten „Buchstabensetzung“ trautest. HEY STILLER: Fehler machen wir alle hin und wieder. Die GROßEN können damit umgehen. Kannst DU das auch, ohne auf andere zu verweisen?

Sollen wir den Austausch auch diesem Niveau nicht einfach lassen? Mir ging es ums „Expertentum“.


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 1:27  |  652562

Der Artikel ist von 2017 Susch
20. Mai 2018 um 1:22 | 652559


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 1:28  |  652563

Was habe ich verpasst?
Seit wann schreiben hier Experten?


Susch
20. Mai 2018 um 1:37  |  652564

@ Blauer Montag
Das ist doch aber das aktuelle Trainerteam inklusive deren Aufgaben oder?


dewm
20. Mai 2018 um 1:41  |  652565

GENAU Blauer um 1:28 Uhr: Im Gegensatz zu einigen, die meinen, sich als Experten darzustellen (obwohl sie den Weddinger Niko nicht korrekt buchstabieren können), sorgst Du immer wieder sehr erfolgreich dafür, dass auch wirklich Niemand hier (!) auf die Idee käme, Du hättest auch nur die entfernteste Ahnung von (deutschem) Fußball oder gar von Hertha BSC.


20. Mai 2018 um 1:44  |  652566

Aso, das heißt @apo, wenn die
Ergebnisse besser wären…

Für mich heißt das nur SORRY
Glück, und nochmals Glück
Zweimal keine Latte sondern Tor
und das Ding geht nach hinten los.
Wie oft hat Dardai erwähnt,
Ein schnelles Tor wollten wir
erzielen?.. IBI? -> Rebic?
Vorletzte Saison, wäre das Duell
noch für IBI entschieden…
Richtig, der ähnliche Fußball
der Trainer, da kommen wir wieder
zusammen.

Aber trotz des Erfolges für mich
keine attraktive Spielweise der Hessen.

Bloß was machen wir denn, wenn wir
in der nächsten Saison ähnlich, glücklich
erfolgreicher sind wie die Hessen oder
Gelsenkirchener diese Saison-
dann alles Vergessen?


Stocki
20. Mai 2018 um 8:46  |  652569

Heynckes bei der PK und auch in der ARD ist doch mega peinlich. Eine solche Respektlosogkeit durchgehen zu lassen, das geht nicht. Der DFB muss ermitteln und den FCB für ein Spiel aka die nächste DFB Runde sperren.


Tabson
20. Mai 2018 um 9:09  |  652570

Es ist wirklich erstaunlich, wie charakterschwach sich der FC Bayern präsentiert. Da wird stets von Fairplay und Sportsgeist fabuliert; vom Bayerndusel, Mirsanmir und Vorbildfunktion. Und wenn es mal wirklicher Größe bedarf, werden Dritte (Schiedsrichter; DFB-Menschen die nicht anweisen wie man sich sportlich verhält; „Missverständnis“ lol) in Verantwortung genommen.
#demaskierend


backstreets29
20. Mai 2018 um 9:30  |  652571

Heynckes hat Grösse, Anstand und Sportsgeist bewiesen mit seinen Aussgen.
Übrigens etwas, was einem grossen Teil der Bayern-Verantwortlichen komplett fehlt.
Frankfurt hat das Finale nicht unverdient gewonnen. Wer die Bayern 90 Minuten plus Nachspielzeit jagt und dann die Konter perfekt setzt, hat wenig falsch gemacht.

Den Elfer kann Zwayer geben, auch nach Ansicht der Videobilder, aber er muss nicht.
Natürlich kann sich Rolex-Kalle wieder hinstellen und sagen, sie seien beschissen worden…..aber so what….
Ich gönne es den Frankfurtern, die sich nun auf ein extrem anstrengendes Jahr einstellen können.


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 9:59  |  652572

@apo
@bolly liegt aus meiner Sicht völlig richtig!
Frankfurt hatte sehr viel Glück:
Latte, knapp daneben, Elfer (den man durchaus geben kann) und im richtigen Moment die Konter gesetzt!
Ballbesitz: 77%:23%
Gewonne Zweikämpfe: 56%:44%
Torschüsse: 22:8
Pässe: 618:183
Fouls 9:21

…aber der gefühlte fußballerische Sachverstand sagt wahrscheinlich was anderes!

Wie sagt Pal gerne?
Du brauchst 30% Glück!

Den hatte Frankfurt gestern!


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 10:15  |  652573

@herthabarca

Das hab sogar ich als „Handballer“ gesehen.

—————

@backs

„Den Elfer kann Zwayer geben, auch nach Ansicht der Videobilder, aber er muss nicht.“

———————-

@bayern

Unnötig, wie so manch gewohnter Anti-Bayern-Kommentar hier gestern…


elaine
20. Mai 2018 um 10:24  |  652574

HerthaBarca 20. Mai 2018 um 9:59

sehe ich auch so 😆
Also Glück+Defense wins Championships

ich hatte nach der ersten Halbzeit genug, das war mir zu langweilig und ich konnte mich auch für keinen der Finalisten irgendwie erwärmen
Die selbsternannten „Bad Boys“ (C)@Opa) sind mir nun auch nicht sympathisch, das kann leider auch der Niko nicht wett machen


fußballfreund83
20. Mai 2018 um 10:29  |  652575

Hieß es nicht mal das Fordern nach dem Videobeweis ist für den Spieler mit Gelb zu ahnden?
Zwei Dinge möchte ich noch vermerken:
Die Ostkurve sah sehr beeindruckend aus, durchgängig in weiß, auf der Gegengraden dann weit über den P-Block hinaus, Respekt. Auch wenn die Frankfurter mir null nahe stehen.

Aberwitzig fand ich Thiago, sich über seine Auswechslung beschweren und danach auf Verletzung machen. Ist das südeuropäisches Temperament oder unter was zu verbuchen.

Allseits schöne Pfingsten


Joey Berlin
20. Mai 2018 um 10:33  |  652577

Moin und Frohe Pfingsten!

#DFB Pokal,
ein tolles Spektakel und tolle Bilder wurden in die Welt geschickt. Spielen nicht gefühlt 90% aller Teams gegen die Bayern so wie die Hessen gestern? Hertha hat in der Saison ebenso mit verschärftem Pressing und schnellem Umschaltspiel sehr gut ausgesehen, wenn dann noch Glück und Unvermögen der Bayern hinzukommen… Man konnte auch gut beobachten, dass selbst die Bayern Probleme haben gegen diese Teams ihr Spiel erfolgreich durchzusetzen. Glückwunsch an die Frankfurter Eintracht und die Berliner Niko und Kevin. 🙂

PS: Wer Erfolg hat, hat recht und wirklich schön spielen kann man nur gegen einen Gegner der das auch zulässt – Ursachenforschung: Experten vor. 😉


Tabson
20. Mai 2018 um 10:34  |  652578

@backs
Ich sehe das anders.
„Ich habe da überhaupt nicht dran gedacht, sonst hätte ich meine Mannschaft aufgefordert, zu bleiben“, führte Heynckes weiter aus und sagte außerdem: „Ich hätte erwartet, dass ein Verantwortlicher des FC Bayern oder des DFB uns mitteilt, so lange zu warten, bis der Pokal überreicht ist.“
Von jemandem, der quasi sein Leben lang im Sport zu Hause ist, nehme ich eine solche Aussage nur kopfschüttelnd wahr. Muss man einem Jupp Heynckes ernsthaft mitteilen, wie man sich sportlich verhält?! Das das Leben nicht immer gerecht ist? Warum haben es Neuer und Starke denn hinbekommen?


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 10:39  |  652579

Aber auch zum Thema „Kovac ist gleich Dardai gleich Tedesco“:

Die beiden genannten sind meines Erachtens aber flexibler, sich auf Situationen einzustellen.

„Und doch war es nicht nur ein Sieg der Willenskraft, diesmal hatte auch der an diesem Abend bessere Taktiker gewonnen. Kovac stellte mehrfach das System um, reagierte nach dem Ausgleich der Bayern durch Robert Lewandowski, in dem er die Abwehr in eine Dreierkette umformierte, Rebic in die Sturmspitze schickte und dahinter Boateng alle Freiheiten im Mittelfeld gönnte.“

Das sind halt die Dinge, die dem Hertha-Funktionsteam fehlen, auf solche Einflüsse zu reagieren.


Susch
20. Mai 2018 um 10:44  |  652580

@Exil
Das wir mal einer Meinung sind 👍😉


micro030
20. Mai 2018 um 10:46  |  652581

Die meisten Mannschaften spielen gegen Bayern defensiv. Das werden viele hier auch nicht monieren. Es geht aber m.E. vielen darum, dass Hertha auch gegen gleichstarke oder schwächere Mannschaften keine Offensive hinbekommt. Und genau das ist doch das Problem. Wenn ich ins Stadion gehe und mit solche Spiele wie gegen Mainz und Augsburg anschaue, dann sehe ich in diesen Spielen, dass es keine gut funktionierende Offensive gibt. Wann hat denn Hertha das Leute Mal einen Gegner aus dem Oly geschossen?


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 10:48  |  652582

… „Wir hätten die Tore machen müssen“, klagte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. …
https://www.morgenpost.de/sport/fussball/article214337257/Pokalsieg-Kovac-vermiest-Heynckes-den-Abschied.html


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 10:56  |  652583

… Die Mission, mehr Tor­gefahr zu entwickeln, blieb Theorie. Das Torverhältnis von 43:46 entspricht dem des Vorjahres (43:47). Nach wie vor sind die Berliner die Mannschaft mit den wenigsten Torschüssen der Liga (321), ­andererseits zählen sie weiterhin zu den effizientesten Vollstreckern. Nur Meister FC Bayern (sieben) benötigte für einen Treffer weniger Torschüsse als Hertha (acht). Von neuem Variantenreichtum und mehr Spielwitz war im ­Angriff allerdings wenig zu sehen. …

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article214276537/Zahlen-Daten-Fakten-Die-grosse-Hertha-Bilanz.html
Ob Herthas Offensive gelingt, mit mehr Variantenreichtum und mehr Spielwitz aufzutreten, werden die Spiel der nächsten Saison zeigen.


raffalic
20. Mai 2018 um 12:21  |  652584

Silvia Sahneschnitte
20. Mai 2018 um 12:39  |  652585

Ich habe der SGE die Daumen gedrückt, und mich über den Pokalerfolg gefreut, aber:
– glücklicher Sieg, zwei Lattentreffer und ein klarer Elfer verweigert
– unsportliche Verlierer, bis auf Neuer, Starke und einige Bayernbetreuer blieb keiner auf dem Sportplatz
– warum darf ein Spieleverschieber ein Pokalendspiel pfeifen und zur WM?
– Warum wurde mit dem Showprogramm auch die Bierdusche gestrichen?
– Welche Strafe erhält der DFB als Ausrichter für die Anwendung von Pyrotechnik im Stadion?

Olympiastadion, wunderschöne Luftaufnahmen vom illuminiertem Stadion.
Trainervergleich, andere Baustelle.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 12:45  |  652586

ahoi!
20. Mai 2018 um 14:00  |  652587

freut mich sehr, dass gestern zwei berliner den pott gewonnen haben.

freut mich, mit welchen bedienten gesichtern typen wie rummenigge, hoeneß, lewandowski und .co bestimmt auch heute noch durch die gegend laufen dürften.

was mich nicht freut, dass preetz nicht auf die ideen gekommen ist, einfach mal solche vor leidenschaft und kampfeswillen strotzende siegertypen wie boateng und kovac zurück nach berlin zu holen. und wir uns hier stattdessenmit daridai (absicht) begnügen dürfen, die lieber wichtige spiele wie das gegen dortmund im vergangenem jahr und gegen köln in diesem jahr quasi gegenwehrlos abschenken, anstatt diesen pott endlich mal dorthin zu holen, wo er seit jahren schon hingehört. nämlich in den finalort.

was mich auch nicht freut ist, dass löw nun einen ganzen haufen dieser satten, selbstzufriedenen oder langzeitverletzten bayern mit nach russland schleppen wird, die nicht einmal den arsch in der hose haben (egal wie bitter die niederlage gestern auch war), dem pokalsieger bei der siegerehrung den verdienten respekt zu zollen.


apollinaris
20. Mai 2018 um 14:20  |  652588

@ bolly…@barca…natürlich war das ein glücklicher Sieg. ich käme nicht auf den Gedanken, es anders zu sehen. Den Schlenker, den du vermutlich meinst ( als Pokalsieger hat man..), ist doch gänzlich anders intendiert
Natürlich ändert Frankfurts Pokalsieg nichts , aber auch rein gar nichts daran, dass es für Hertha darum gehen muss, sehr Offensivkraft zu entwickeln..
Genau darum ging es mir. Vom ersten, einleitenden Satz an.


sunny1703
20. Mai 2018 um 14:45  |  652589

Das Spiel hat mich gestern wahrlich nicht umgehauen.
Frankfurt mit einer sehr beweglichen Defensivtaktik und dem ziemlichen Ausschalten von Münchens Mittelfeldstrategen Thiago, James und Martinez fehlten dem Bayernspiel einiges an Kreativität. Zudem scheint mir die Mannschaft seit dem CL Aus in Madrid am Ende ihrer Motivation angekommen. Kommen noch Pech und DFB Liebling Zwayer dazu, verliert man gegen eine tapfer kämpfende Mannschaft wie gestern die Eintracht.

Weltklasse das Stadion, im Grunde das einzige bei diesem Spiel.

Leider nicht die Verlierer. Die Ausreden für das Verschwinden waren peinlich. Ebenso die Fans mit ihren Fackeln und einige absurde Plakate wie „Heynckes lebt- Stand jetzt“ ,witzig ist das nicht mehr.

Ich hoffe die beiden Vereine werden zur Kasse gebeten.

@ahoi

Natürlich ist ein DFB Pokalsieg in diesem Weltklassestadion mit dieser Weltklassestimmung was einmaliges, ich stelle mir gerade das in so einem Schrottkasten wie Wolfsburg vor, doch leider haben die europäischen Verbände UND der DFB ihn aufs übelste in seiner Bewertung herabgesetzt.

Früher gab es den Europacup der Pokalsieger ein für deutsche Mannschaften erfolgreicher Wettbewerb. Bis vor einigen Jahren wäre in einem Spiel wie gestern auch ein Verlierer Eintracht Frankfurt für die EL qualifiziert gewesen.
Nun ist der Sieg von Frankfurt im Wettbewerb soviel wert wie Platz 6 in der letzten Saison von Hertha,weil damals der für die CL qualifizierte BVB die Eintracht besiegt hat.

Deshalb erwarte ich beim Pokal nicht viel , das ist einer aus 18,nur mal die Erstligisten nehmend, auf dem Weg nach Europa.

Bundesliga und Weg nach Europa heißt 6 aus 18.

Weiterhin frohe Feiertage

sunny


apollinaris
20. Mai 2018 um 14:55  |  652590

@Susch…danke für den link. – Aber weitergeholfen hat er mir nicht wirklich . Denn dort steht u.a., Thom wäre Stürmertrainer, der 1-2 Mal die Woche trainieren solle. In der Praxis war er 1-2 in der ganzen Saison tätig…Und mit Analytiker meine ich die Taktiknerds .
Warum ich das frage?- weil ich nach Ursachen für die Tatsache suche, das wir nach wie vor im Grunde nur von unserer ungewöhnlich guten Effizienz ( Kalou und Selke sei Dank..) leben und taktisch sehr sehr unflexibel spielen ( die Mannschaft beherrscht im Grunde nur 1 System
Für. die taktische Detailarbeit ist in vielen Vereinen nicht unbedingt der Vheftrainer verantwortlich..-


apollinaris
20. Mai 2018 um 15:02  |  652591

@ sunny..ein Pokalsieg ist doch soviel mehr als die bloße Qualifikation für eineneuropäischen Wettbewerb !- Du unterschlägst in Gänze die extreme emotionale Wucht, die solch ein Erfolg mit sich bringt . BOBIC hat das gestern mit seinem Strahlen wunderbar ausgedrückt: das kann man nicht mit Zahlen ermessen. was das für den Verein bedeutet


sunny1703
20. Mai 2018 um 16:03  |  652592

@apo

Für mich hat Hertha vor zwei Jahren die Chance auf die cl aus der Hand gegeben als der Fokus auf das Halbfinale gegen den bvb gelegt wurde und nicht auf die liga. Das Ziel, das erreichen des Endspiels in dem ungeliebten stadion iSt morgen vergessen. Die Entwertung durch den DFB und vorher durch die uefa macht diesen schönen Wettbewerb eher zweitklassig. Natürlich ist bobic erleichtert, eine gestrige Niederlage und eine ganze Frankfurter Saison wäre kaum noch was wert gewesen.

Nun heißt es doch noch und das verdient Europa wir kommen.

Wer also über den Pokal was reißen will, der muss nicht nur das Endspiel als Ziel vermitteln, sondern den sieg. Wenn du mich fragst was realistischer ist bei Hertha,platz 6 in der Liga oder der gewinn des DFB Pokal setze ich eher auf platz 6.

Versteh mich nicht falsch, solche Erfolge sind für den Sportler was geiles, keine Frage. Doch wie sagten mir Wilmersdorfer Spieler, klar ist der Gewinn des landespokales super, mit megaparty und Kohle obendrein, aber das Highlight ist die Belohnung, die Teilnahme am DFB Pokal.

Deshalb plädiere ich dafür zumindest einen platz der El für einen Teilnehmer des pokalfinals wieder herzugeben.

Lg sunny


Jack Bauer
20. Mai 2018 um 16:54  |  652593

Auch wenn ich dabei bin, dass auch der unterlegene Finalist europäisch spielen sollte, aber der Gewinn des Pokals ist sicher alles andere als wertlos (ausser man heißt Bayern München und hat nicht noch zusätzlich die CL gewonnen).
Ich kenne ein paar Frankfurter, auch welche, die gestern im Stadion waren. Das sind Emotionen und Glücksgefühle, die wir leider noch nie hatten. Der 70 Meter Sprint von Gacinovic aufs leere Tor, auf die eigene Kurve zu… Das einmal mit Hertha zu erleben, da würde ich einiges für geben. Und natürlich wäre mir das mehr Wert, als die Teilnahme an der Champions League, auch wenn ich weiß, dass es wirtschaftlich unvernünftig ist. Das ist der einzige Titel, den Hertha mit ein bisschen Glück mal gewinnen könnte… In der eigenen Stadt! Das MUSS jedes Jahr das Ziel sein! Und es ist nebenbei in meinen Augen auch die einzige Chance, diese Stadt mal ein bisschen für Hertha zu elektrisieren. Man hat es in Ansätzen schon beim Halbfinale gegen Dortmund in den Tagen davor erlebt. Da war mal ein Kribbeln in der Stadt zu spüren. Ich will dieses Finale mit Hertha erleben und den verdammten Pokal in Berlin halten. Und ob man dadurch Europa League spielt oder nicht ist mir erstmal völlig Latte, wenn Hertha den Pott hat.


Silvia Sahneschnitte
20. Mai 2018 um 17:13  |  652594

Lieber @Sunny, es geht beim Pokalsieg doch nicht nur um die Gleichsetzung mit Platz 6 in der Buli und der damit verbundenen El-Teilnahme. Pokalsieg ist ein Titel, nach der Meisterschaft sicherlich der zweitwichtigste Titel im deutschen Fussball. Wieviele Bundesligaspieler können sich mit dem Pokalsieg schmücken. Das ist für jeden Einzelnen ein Erfolgserlebnis.
Pokalsieger! Da von kann frau auch wirtschaftlich zehren, Merchandising, Sponsoren,
Pokalsieg, weckt Emotionen und könnte auch den Dauerkartenverkauf steigern.
Pokalsieg, ist Image-Pflege. Dadurch werden neue Fans gewonnen.
Hertha bietet da leider wenig.
Ich war vor Jahren mit einigen, nicht herthaaffinen Menschen beim Ligapokalendspiel Hertha gegen Gelsenkirchen in Mannheim. Hertha gewann den „Kasperpokal“. Die bis dahin nicht herthaaffinen Personen verfolgten danach das Geschehen um Hertha. Hertha gewann Aufmerksamkeit.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


20. Mai 2018 um 17:18  |  652595

@Jack, dazu brauchst Du auch Leute im Verein die höhere Ziele vorgeben und nicht nur die zweite Runde erreichen wollen und einen Trainer wie Kovac, der das umsetzten kann mit Spielern die Persönlichkeit mitbringen anstatt nur nette Schwiegersöhne zu sein.


pathe
20. Mai 2018 um 17:21  |  652596

Ich gehe sogar noch weiter: Der Pokalsieger sollte in der CL spielen dürfen. Statt des Viertplatzierten der Liga. In Brasilien z. B. wird dies so ähnlich gehandhabt.


Freddie
20. Mai 2018 um 17:28  |  652597

@nkberlin
Wer will denn im Verein nur die zweite Runde erreichen ?


Stiller
20. Mai 2018 um 17:30  |  652598

Pokalsieg heißt vor allem: Fightertruppe, Fighterteam. Sportlicher Ruhm für alle, die es möglich gemacht haben. Für alle, die mit dabei waren und mitgefiebert haben. Symbiose von Verein und Fans.

Und nicht: wohlabgewogenes Pro und Contra, ob das in der nächsten Saison finanzielle Einschränkungen mit sich bringen könnte, der Kader reisen muss und wie mit Doppelbelastungen umzugehen sei.

Ganz einfach: weil ein „Sport“, in dem es nicht mehr ehrlich und mit ganzem Herzen um Sport geht, tot ist …


fechibaby
20. Mai 2018 um 17:31  |  652599

„Nationalteamkollege Joshua Kimmich sprach trotz der Meisterschaft sogar von einer „brutal enttäuschenden Saison“.

Spieler bei Bayern zu sein, ist schon nicht
leicht.
Da werden die zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister
und sind über beide Ohren enttäuscht.

Vom erträumten Triple-Sieger zum Single-Sieger ist schon hart!!


20. Mai 2018 um 17:32  |  652600

@Freddie, war doch auf der MV zu hören


sunny1703
20. Mai 2018 um 17:44  |  652601

@Stiller

Eben genau deshalb finde ich die Abwertung durch den DFB daneben. Nebenbei ist es auch DIE Möglichkeit für nichtbonzenvereine ins Rampenlicht zu treten.

Deshalb möchte ich auch die Abschaffung der cl und wieder ko. Spiele der meister ohne setzliste.

Lg sunny


Stiller
20. Mai 2018 um 17:48  |  652603

Und deswegen, @sunny, bin ich schon von „Natur aus“ 🙂 bei Dir und @pathe.


sunny1703
20. Mai 2018 um 17:49  |  652604

@pathe 17 uhr 21

Sehr gut, egal wie , Aufwertung statt Abwertung.

Ich vermute aber das ist nicht im Sinne der dfl.

Lg sunny


Freddie
20. Mai 2018 um 18:19  |  652605

@nkberlin
Der Unterschied zwischen Finanzplanung und Formulierung sportlicher Ziele ist aber doch auch hier diskutiert worden.
Für dich:
Finanziell plant man konservativ, heißt, wir kriegen nur Geld aus zwei Runden.(meine, dies ist sogar Vorgabe bei Lizensierungsverfahren)
Sportlich intern werden sicherlich höhere Ziele vereinbart.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
20. Mai 2018 um 18:31  |  652606

@Pokal-Ambitionen-Gate

Der Zusammenhang, in dem das Pokal-Thema auf der Mitgliederversammlung erwähnt wurde, waren die Planungen von Hertha BSC für 2018/19. Diese Planungen beruht auf bestimmten Annahmen. Etwa, dass Hertha 45 Punkte erzielen wird. Oder darauf, dass 45.000 Zuschauer kommen werden.
Und an diese Stelle hat Schiller die Annahme formuliert vom Erreichen der zweiten DFB-Pokalrunde.

Um das mit den Annahmen zu verstehen: Die darf sich kein Verein einfach mal so ausdenken. Die haben mit den tatsächlichen Gegebenheiten zu tun, damit der DFB sie akzeptiert. Borussia Dortmund etwa wird eine wesentlich höhere Zuschauerzahl einstellen dürfen.
Beim Pokal jedoch erlaubt der DFB Zweitligisten nur eine Runde einzustellen. Bundesligisten (wie Hertha) dürfen zwei Pokal-Runden einstellen. Was ja meint: Die Einnahmen aus zwei Runden.

Das Zahlenwerk hat mit der Planung der Lizenz für die kommende Saison zu tun. Es geht um Wahrscheinlichkeiten.

Die Planung der Finanzen – das ist es, was Schiller da vorträgt – geht nicht zwingend einher mit den sportlichen Ambitionen.

Hertha darf 2018/19 gern

– mehr Zuschauer als 45.000 locken
– mehr als 45 Punkte holen
– mehr als zwei Pokalrunden spielen

P.S. Was nicht ausschließt, dass irgendein Erstligst in der ersten Pokalrunde ausscheidet …


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 19:14  |  652608

Nach meiner schwachen Erinnerung sprach Preetz auf der PK vorm letzten Heimspiel der letzten Saison davon, dass die sportlichen Ziele der nächsten Saison mit der Mannschaft während des Sommer verabredet würden. Schaut bitte noch einmal nach, um meine Erinnerung zu überprüfen.

http://www.immerhertha.de/2018/05/11/hertha-verzichtet-gegen-leipzig-auf-die-weiser-dienste/


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 19:29  |  652610

In der ersten Pokalrunde schieden zuletzt aus der Hamburger SV und der SC Augsburg.

https://www.fussballdaten.de/dfb-pokal/1-runde/

… Was nicht ausschließt, dass irgendein Erstligst in der ersten Pokalrunde ausscheidet …


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 19:30  |  652611

20. Mai 2018 um 19:33  |  652612

Aber @ub 18:31 jetzt haste noch
den Kovac vergessen, der sich
flexibler auf Situationen einstellen
kann, besser auf Einflüsse reagieren
und mehr GIER vermitteln…


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 20:09  |  652614

@nk
Du solltest mit falschen Aussagen sehr vorsichtig sein – aber so schließt sich für mich ein Kreis ggü Deinen sonstigen Aussagen!


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 20:13  |  652615

Bolly
20. Mai 2018 um 19:33 | 652612

Wie oft muss man erwähnen, was gestern eindeutig zu sehen war?


20. Mai 2018 um 20:48  |  652616

@Exil 20:13 nur weil Du was „eindeutig“ gesehen hast und in einer Frage verpackst, heißt es was genau?

Ich habe, unhabhängig der großen Freude über den Pokalsieg keinen großen Unterschied gesehen, immer im Vergleich zu den Herthaspielen gegen die Bayern in den letzten Jahren.

Gute Defensive, gepaart mit sehr guten Kontern,
einen Stürmer mit Effizienz und einer kräftigen Portion Glück. Und nicht in jedem Spiel darf Bayern bis zur 96.min spielen. 😉


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 20:56  |  652617

Bolly
20. Mai 2018 um 20:48 | 652616

Fur mich war gestern eindeutig zu sehen, dass mit dem richtigen Matchplan ein Spiel unbedingt gewonnen werden wollte.
Sogar das Dardaische Glück(Latte) war dabei und dennoch hat mir diese Einstellung bei(!) Heimspielen seitens Hertha in dieser Saison gefehlt.
Wenn man fünf gute Minuten gegen Bayern im Sagnol-Modus als Maßstab nehmen möchte, bitte.

Zumal Dein „Du hast vergessen“ überhaupt nicht zur Aussage von @bremer passte, der (mal wieder) das Planungsvorgehen in Sachen MV-Aussagen erklären musste/wollte..

Aber so kann man Kritiker auch ins Lächerliche ziehen…
Weiter so!


Blauer Montag
20. Mai 2018 um 21:03  |  652618

Bescheidenheit ist eine Zier.
In’s Finale kommt man nur mit Gier. 😎


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 21:21  |  652619

@exil
Wer hat wen ins Lächerliche gezogen?

@bolly kommt mit einem Beidpiel – was Dir scheinbar nicht reicht!

Du bist doch sonst der Faktenhuber – bei Deinen Argumenten scheint ein Fakt nicht relevant zu sein!

…so wie’s gebraucht wird!


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 21:23  |  652620

HerthaBarca
20. Mai 2018 um 21:21 | 652619

Es ging um die Kernaussage „Da fehlt …“
Ohne die nachfolgenden Fakten(wohl eher ja nur ne Meinung, oder?) ist das für mich nun mal ein ins Lächerliche ziehen.

Darauf habe ich mich bezogen – verstehst Du es jetzt?
Ansonsten missverstehe mich bitte richtig…


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 21:25  |  652621

@exil
Was fehlt?


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 21:30  |  652622

@Barca

Ich merke schon…
Es geht um die erste Aussage von @Bolly, auf die sich meine Frage bezog, bevor er dann mit seiner Meinung(in Deinen Augen Fakten) kommt…


Ursula
20. Mai 2018 um 21:33  |  652623

# Nur ganz kurz „von oben“…

@ Bolly, Du folgst dem User
@ Exil-Schorfheider nur sehr
eingeschränkt oder gar nicht,
weil Du völlig übersehen hast,
wenn Du denn „vor Ort“ warst,
dass die Eintracht schon tief in
der Bayern-Hälfte „presste“ und
„punktuell“ dies das ganze Spiel
über nicht nur versuchte, sondern
auch strategisch umsetzte…

…das kann die Hertha in dieser
gestrigen SGE-Konsequenz auch
konditionell gar nicht!

Ich habe gestern selten so ein
starkes Pressing gesehen und
das war schon ein PLAN der,
des Verantwortlichen mit dem
dazu gehörigen systemischen
Umschaltspiel durch „vertikales
Spiel“ (Boateng!) und einem
funktionierenden defensiven
Mittelfeld, was immer (sichtbar)
gut gestaffelt fungierte, in die
freien Räume „offensiv“ startete!

UND die Hertha schiebt zurück…

…verteidigt häufig viel zu tief!!

Watten Vergleich…!?


Arete
20. Mai 2018 um 21:35  |  652624

In der hiesigen Zeitung stand gestern, dass Marc Arnold an seinen alten Kumpel Ante Covic als neuen Trainer bei Eintracht Braunschweig denkt. Ist da was dran? Und wie ist die Karriereplanung von Covic bzw. Von Hertha mit Covic? Hat er mittelfristig das Potential als Dardai-Nachfolger?


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 21:46  |  652625

@exil
Ich weiß jetzt nicht was Du meinst – ist jetzt für mich nicht wichtig, weil ich Deine Sicht eh nicht nachvollziehen kann und diese auch nicht teile!

Ich bleibe dabei, dass Dárdai und sein Team zum jetzigen Zeitpunkt die Richtigen sind – trotz der einen oder anderen eher enttäuschenden Darbietung!
Was mich zuversichtlich macht?
Die Aussagen, wie die Mannschaft sich entwickeln soll, das Einplanen von jungen Spielern – vor allem des eigenen Nachwuchses!

Ich habe das Gefühl, dass Dárdai, sein Team und MP einen Plan verfolgen – die Dellen, die auch vorkommen werden, rechne ich mit ein!


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 21:51  |  652626

@ursula
In Deinem Beitrag kommt mir das Glück der Eintracht viel zu kurz!

Unser 3:0 in Frankfurt wurde von vielen relativiert, weil sich die Eintracht in HZ1 zu dusselig angestellt hat – das gleiche gilt gestern für Frankfurt!
Aber da es gegen unseren Verein geht, ist es natürlich iO, dieses anders zu bewerten!


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 21:53  |  652627

@barca

Ist das denn so schwer?
Steht doch genau über Deinem Kommentar ggü. NKB…

Du kannst doch gerne anderer Meinung sein und mantra-artig Deine Ansichten gerne per copy&paste hier einbringen.

Aber genauso sehe ich es eben mittlerweile(!) anders, dass sich ein Trainerteam nach dreienhalb Jahren vielleicht auch abgenutzt hat.
Die Frage ist doch legitim!? Wenn das natürlich zu einem Plan gehört, mache ich mal den @Bolly:

In Pal we trust.

Grüße bitte!


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 22:00  |  652628

@exil
Diesmal war‘s nicht copy&paste!

Hier werden oft genug die gleichen Argumente gegen Dárdai aufgeführt….

Du kannst natürlich Deine Sicht und Meinung behalten – wir leben in einem freien Land!
Wenn mich diese jedoch nicht überzeugen, behalte ich mir das Recht vor zu widersprechen und meine Sicht darzulegen!


Ursula
20. Mai 2018 um 22:02  |  652629

# Welche Sicht?

„Watten Scheid“ der ewig „Gestrigen“;
dieser aktuelle Kader mit punktuell
einigen Verstärkungen (?) durch
M. Preetz im Sommer, wird unter
und mit diesem Trainer-Stab keine
Weiterentwicklung keinen „PLAN“
verfolgen und umsetzen können…

..sondern eher erfolgreich oder auch
nicht, gegen den Abstieg kämpfen!
Jede Wette…

# Systemische, taktische und erhebliche
strategische Mängel! Fehlende „Offensiv-
Philosophie“…

Nächtle!


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 22:06  |  652630

@ursula
Na, mal wieder respektlos und arrogant unterwegs!?!?!

Du forderst diesen doch immer ein – und dann das – wie entlarvend!


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 22:06  |  652631

@barca

Genausowenig überzeugen mich Deine Darlegungen… aber nichts für ungut…


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 22:08  |  652632

@exil
Anders als @ursula, hege ich diesen Anspruch nicht!


Ursula
20. Mai 2018 um 22:16  |  652633

# Arrogant!?

Das war auch meine Absicht nicht!

Nur meine immer wieder begründete
Sicht der Dinge, deren Modifizierung
meine „Fußball-Fantasie“ nicht folgen
kann, nicht ausreicht!

Ich bezweifele…..

Nu abba!


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 22:19  |  652634

@ursula
Du meiner ja auch nicht!


Exil-Schorfheider
20. Mai 2018 um 22:20  |  652635

HerthaBarca
20. Mai 2018 um 22:08 | 652632

Habe ich auch nie behauptet.


20. Mai 2018 um 22:21  |  652636

Ist für einen Hertha-Fan schon etwas frustrierend, wenn man in Frankfurt lebt und viele Bekannte schon das zweite Jahr hintereinander zum Pokalfinale nach Berlin fahren, während man selber vor 25 Jahren nicht mal mehr Karten für das Pokalfinale bekam.

Bei allem Neid freut es mich aber für die Eintracht, weil man dort den unbedingten Einsatzwillen zeigte, den man braucht, wenn man das Besondere schaffen will. Das ist genau die Einstellung, die scheinbar der Hertha fehlte, als es gegen Köln und (seinerzeit) gegen Dortmund ging. Respekt, Eintracht! So laufe ich durch eine Stadt, die heute voller glücklicher Menschen ist. Möchte ich auch gerne mal in Berlin erleben.

Und sollte es die Hertha doch mal in ein Finale schaffen und das Spiel verlieren, dann bleibt das Team bestimmt bis zur Siegerehrung auf dem Platz. So gehört es sich nämlich (wie es wohl nicht alle wissen 🙂 ).


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 22:31  |  652637

OT
Ein großer Spieler verlässt die Europäische Fußballbühne:
Andres Iniesta

Er wurde eben in der 80. min in seinem letzten Heimspiel für Barca ausgewechselt!

https://www.transfermarkt.de/andres-iniesta/profil/spieler/7600


20. Mai 2018 um 23:05  |  652638

In der Tat @Uschi 21:33 hatte ich einen
schlechten Sitzplatz gestern im Oly.

Und auch noch in der Bayernkurve sah
ich Bayern, die schwach waren
trotz einiger guten Chancen.
Insgesamt sah ich die Hessen trotz der schwachen Bayern nicht so hervorragend
wie Du und ich bezweifle auch, das Hertha das konditionell nicht hinbekommen würde.
Danke trotzdem für Deine Eindrücke.

@Exil 20:56

Ich bin der Meinung, das beide Trainer
einen ähnlichen Fußball spielen lassen.
Ich befand den Matchplan nicht besonders
ausgeklügelt.
Da du ja anscheinend in Dardai kein Vertrauen mehr hast, wer würde Dich denn überzeugen?

PS: Wenn ich Dich ins lächerliche gezogen haben sollte, sorry, das war nicht meine Absicht.

Gute Nacht


sunny1703
20. Mai 2018 um 23:26  |  652639

@Exil

Mir haben hunger,gier und Taktik der Eintracht auch gefallen. Man merkte den Frankfurter Spielern an, sie wollen ihre Saison nicht im Schlusspurt verhunzen. Statt cl,El und/oder Pokalsieg badeurlaub.
Die Bayern schon seit Wochen über ihren Möglichkeiten für diese Saison spielend, hatten nicht mehr den drive durch ein mehr an klasse selbst Pech und Schiri wegzustecken und den gegner zu besiegen. Mit der Niederlage in Madrid war die Luft raus,das war auch gegen den VfB zu sehen.

Wenn wir schon vergleiche machen dann doch im selben Wettbewerb. Frankfurt Bayern 0:1 Bayern Frankfurt 4:1 ,Hertha Bayern 2:2 Bayern Hertha 0:0.
Am ende zählt nur das was rauskommt Frankfurt war in der Saison deutlich besser als Hertha und war zum ende noch erfolgloser und verspielte über die Liga alle Möglichkeiten europäisch zu spielen. Gestern dann doch noch das glückliche ende. Glückwunsch. Beide Teams ohne jegliche sorgen in der Saison, in Berlin zum dritten Mal.

Danach eine trainerentlassungsdiskussion zu beginnen, macht trainerentlassungen inflationär.
Dardai schleppt ein minuspaket in die neue Saison es gibt viel verbesserungswürdiges, ebenso wie bei den allermeisten Bundesligisten und es gibt einen umdenken zu jungen Spielern, wie ich schon lange behaupte alternativlos.
Wie weit die Durchlässigkeit geht ,werden wir erleben. Und wie weit es erfolgreich ist auch.
Dadurch wird mehr spielkultur kommen, zumindest aus der eigenen Jugend. Dennoch hätte ich gestern an heynckes stelle das kampfschwein vidal gebracht,scheiß auf schön spielen. Oder durfte oder konnte er nicht spielen?

LG sunny


sunny1703
20. Mai 2018 um 23:32  |  652640

@Exil

Ich habe ja gestern zu zwayer, dem DFB Liebling geschrieben hierzu noch was.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb-pokalfinale-das-problem-heisst-felix-zwayer-kommentar-a-1208747.html

Lg sunny


20. Mai 2018 um 23:36  |  652641

#Zukunftsprognose von @ursula.
Ich muss „es“ (ihr/ihm) LEIDER einfach zustimmen!
So ungern ich das auch tue! Ich muß der Prognose zustimmen!
Mit unserem, ohne Frage (!), Vorzeige-Herthaner. Wird das, vermutlich, nichts mehr! Nichts mehr in Richtung Kreativität und mit OFFENHEIT, sich im System weiter zu entwickeln. 😩


sunny1703
20. Mai 2018 um 23:37  |  652642

Und noch einen

http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-manuel-graefe-greift-schiedsrichter-gutachter-an-a-1208498.html

Den mitrevoluzzer brych schicken sie ja wenigstens noch zur WM aber die besten schiris der Saison aytekin und graefe dürfen Urlaub machen. Der DFB belohnt eben seine Mitarbeiter. 😉

Lg sunny


HerthaBarca
20. Mai 2018 um 23:39  |  652643

@sunny
Vidal hat aktuell eine Knieverletzung!


sunny1703
20. Mai 2018 um 23:45  |  652644

@Herthabarca

Danke für die info.

Lg sunny


sunny1703
21. Mai 2018 um 0:18  |  652645

@Seppel

Das um ursularsche mittelkreissystem wurde mir schon zwei Monate nach meiner Geburt als fussballerisches Nonplusultra von meinem Vater anschaulich in Glasgow vorgeführt. Damals waren die Frankfurter diesem System unterlegen und real Madrid insbesondere ferenc puskas und Alfredo di Stefano zeigten sich als umsytem musterschüler um nicht zu sagen Streber; -)
In wenigen Tagen wirst du wieder das ums in europäischer klasse von Liverpool oder real vorgeführt bekommen. Hertha wollte ja einst durch Dieter den großen Hoeneß das System erwerben, doch er wurde gestürzt. Vor einigen jahren sollte ums durch pal dardai ausgeführt erworben werden, doch die Führung konnte sich nicht durchringen Ronaldo Messi und noch zwei drei für das System unerlässliche Spieler zu erwerben. Statt dessen soll das Geld jetzt in das Projekt wga nah steil laut gesteckt und hinterher soll das umsystem erworben werden.
Die blogtugend ist gefragt oder schau das cl finale. Eventuell wird das auch virtuell zu bewundern sein, aber das musst du den Schöpfer fragen.

Gute Nacht

sunny


raffalic
21. Mai 2018 um 9:20  |  652646

Eine sehr interessante Entwicklung, die hier im Blog zu beobachten ist!

Mit @apo vor einigen Wochen und @Exil in den letzten Tagen wechseln gleich zwei „Vielschreiber“ (nicht despektierlich gemeint!) die Fronten.

Ein Muster, dass ich so das letzte Mal kurz vor dem Rauswurf von @Joswecan gesehen habe….damals kippte dann auf den „letzten Metern“ auch noch @ubremer, der vorher seine schützende Hand immer über den Trainer hielt, und gab Jos „zum Abschluss frei“.

Wieder einmal sind es hier im Blog die „Trainerversteher“, die zunehmend dünnhäutiger den Kritikern gegenüber „argumentieren“ …

Meine Prognose: es wird eine äußerst spannende Saison, auf dem Platz und hier im Blog!


Hr.Thaner
21. Mai 2018 um 9:52  |  652648

Ich schaue zurück auf ein paar Jahre BlauWeißen Bundesligafußball, in denen Hertha nichts mit dem Abstieg zu tun hatte. Gar nichts.
Eine Zeit, in der Pal Dardai vom Nachwuchstrainer zum Bundesligatrainer wurde. Eine Entwicklung, die ich nach wie vor als nicht abgeschlossen sehe und wichtiger als das, er selbst sieht sich so.
Diesem Prozess von einiger Fanseite keine Zeit und Chance mehr zu geben, ist für mich nicht nachvollziehbar. Wo sonst solle er sich entwickeln, als bei BlauWeiß, mit einem Team, dass nicht durch seine Arbeit gebremst wird, sondern sich mit ihm entwickelt?
Den Wunsch, ihn in die Wüste zu schicken, weil er Hertha am Erreichen ehrgeiziger Ziele behindere, mag für den einen oder anderen gut begründet erscheinen. Ob es aber die richtige Entscheidung wäre, ist damit überhaupt nicht gesagt. Dreist es wäre tatsächlich der Fall, dass dieses Team entscheidend an der Qualifikation zur EL oder ChL behindert würde, müsste dann bedeuten, dass die geballte Fußballkompetenz in ganz Deutschland keine Ahnung hat, denn dort gilt Dardai als Stabilisator, des es immer wieder schafft, das Team über seine Grenze zu führen.
Warum sieht das nur keiner?
Diese Diskussionen um Dardai als Trainer, erinnern mich an den Geisterfahrer, der nur ein müdes: „Was einer? Hunderte!“ für die Warnmeldung im Verkehrsfunk übrig hat.

Nun, ist für mich alles in Ordnung? Ja!
Wir spielen stabil, es wird versucht eine Lücke zwischen Nachwuchs und Profi-Team zu schließen, wir schaffen es gegen große Team regelmäßig zu punkten und zwar überzeugend. Es wird finanziell saniert. Die Transfers der letzten Jahre sind konsequent überzeugend. Der Vorstand ist bereit diesem unsäglichen, fettnäpfentretenden Senat die Stirn zu bieten und notfalls, im Interesse des Vereins an dienStadtgrenze zu ziehen. Daran kann mich nichts stören, denn das Interesse des Vereins steht bei allen Handelnden im Vordergrund.

Bin ich spielerisch überzeugt?
Mitnichten. Wie auch? Als ehemaliger Junioren (U19)-Kicker in der dritthöchsten Spielklasse zu Ostzeiten, fühle ich mich natürlich oft genug verarscht, denn wir haben natürlich früher viel besser gespielt und unser Spiel sah selbstverständlich flüssiger aus und war von der Spielanlage her viel intelligenter. Jedenfalls glauben wir das nach dem vierten, fünften Bier. Aber auch nur solange, bis jemand Super 8-Aufnahmen vorspielt, die selbst nach dem siebten Bier das Gegenteil erkennen lassen.

Es gilt für einen Trainer immer, die schwierige Balance zwischen Konstanz (Kampfkraft) und spielerischer Finesse (Spielstärke) zu finden. Das in den Spielzeiten mit den Widrigkeiten wie Verletzungen, Mehrfachbelastungen, Gegnerentwicklung, Schirientscheidungen in zählbare Ergebnisse umzuwandeln, ist kein Sonntagsspaziergang. Das ist wie das Schießen auf ein bewegliches Ziel.

Ja, in unserem Spiel fehlt mir die Spielintelligenz und -kultur eines Magdeburger Teams aus der Mitte der Siebzigerjahre. Die eines Pommerenke, Steinbach, Tyll, Sparwasser. Aber die waren Euro-Cup-Sieger!
Das diese Mittelfeld-Akteure für Hertha nur heranwachsen können, weil sonst für uns auf dem Markt unerschwinglich, ist bekannt. Deshalb freue ich mich auf Zografakis und Konsorten. Und ich WILL warten. Ich will warten und sicher sein, dass der verantwortliche Trainer, seine privaten Interessen uneitel zurückstellen kann und BlauWeiß blutet. Wer könnte das wohl sein?

Wer hier momentan tatsächlich einen dringenden Handlungsbedarf auf dieser Position sieht, dem möchte ich unbekannterweise fast Maßlosigkeit unterstellen.
Wenn ich die fehlenden Diagonalpässe auf dem Platz sehe, dann treibt es mich auch oft an die Decke und ich bin ungehalten und schimpfe auf Spieler und Trainer. Bevor ich mich aber an die Tastatur setze…


Opa
21. Mai 2018 um 10:27  |  652649

30 Silberlinge auch zu Pfingsten?
Wer auf „billigen Applaus“ aus ist, jetzt kann man ihn sich wie Judaslohn durch „Seitenwechsel“ holen, indem man in den Chor der Kritiker einstimmt und sich fühlt, als sei der heilige Geist über einen gekommen. Aber nicht wundern, wenn diese Eitelkeit im Fegefeuer endet.

Nun mag das etwas pathetisch klingen, auch Dardais Zeit wird gekommen sein, wenn wir in Abstiegsnot geraten (oder – wie wir diese Saison sprachlich lernen durften – wenn die Abstiegsränge an uns heranrücken – großartiger Bonmot!). Bis dahin wird aber nüscht passieren, außer, dass die Laune von Tag zu Tag hier und anderswo schlechter wird, weil dem nach Unterhaltung schreienden Volk kein abgeschlagener Kopf präsentiert wird.

Klar ist es menschlich, von einem Land zu träumen, in dem Milch und Honig fließen und gebratene Täubchen durch die Luft fliegen. So wie das eben nicht den Realitäten entspricht. Auch unter einem neuen Trainer beginnt ein Spiel bei 0:0, auch unter einem neuen Trainer wird sich Hertha schwer tun, das Spiel zu machen und dabei defensiv stabil zu bleiben.

Die, die heute Dardais Kopf fordern (oder im Grunde dasselbe meinen, aber etwas anderes formuliert haben, was sie uns nicht mitteilen, wir aber im Kontext ahnen müssten), sind die selben, die den Rauswurf des neuen Trainers fordern, wenn der trotz attraktiver Spielweise (wie z.B. Kiel gegen WOB im Hinspiel der Relegation) die Spiele deutlich verloren gehen. Vermutlich dann mit der (Achtung!) abenteuerlichen Argumentation, ein guter Trainer müsse eine bundesligataugliche Defensive aus dem Kader formen können.

Dass vergessen wird, dass sich in unserer Preisklasse ALLE Teams mit der Balance schwer tun, mag auch menschlich sein. Ich finde es gegenüber der Vereinsikone Dardai aber einfach nur respektlos und überaus undankbar, jetzt verdeckt oder offen seinen Rauswurf zu fordern. Und wer sich dann noch für ein paar Applaus-Silberlinge vom Paulus zum Saulus zurückentwickelt, hat nichts anderes verdient als Dardaischen Rumpelfußball.


backstreets29
21. Mai 2018 um 10:28  |  652650

Ich denke es gibt 2 Möglihckeiten für die neue Saison.
Entweder Hertha stürzt ab, oder startet durch.

Für beide Szenarien gibt es Anzeichen und hängen letztendlich von den sportlichen Entscheidungsträgern ab.
Wie schnell es nach oben oder unten gehen kann, ist gerade Herthanern gut bekannt.

Dardai muss in seiner Entwicklung weitergehen und vom Sicherheitsdenker zum ein klein wenig mutigeren Trainer werden.

Gelingt ihm das nicht, dann wird Preetz die Reissleine ziehen.
Die Mannschaft hat Potential, welches aber auch geweckt werden muss.
Ein defensives System zu beherrschen und grundsätzlich auf einen Punkt zu spielen, kostet am Ende mehr als es nutzt.
Ich wünsche mir das Dardai den nächsten Schritt macht und sich meine Befürchtungen in Luft auflösen


Joey Berlin
21. Mai 2018 um 10:43  |  652651

Moin,
interessant…

Das „International Football Association Board“ hat Daten aus mehr als 1000 Spielen in mehr als 20 verschiedenen Ländern gesammelt und kommt zu dem Schluss: Mit der Einführung des Videobeweises ist die Genauigkeit der Entscheidungen von 93 Prozent auf 98,8 Prozent gestiegen. Bei neun Prozent der Spiele hatte der Videobeweis entscheidenden Einfluss.

https://www.tagesspiegel.de/sport/fussball-bundesliga-so-haette-die-tabelle-ohne-videobeweis-ausgesehen/22584032.html#

Im TSP-Artikel wird auch eine Abschluss-Tabelle ohne den VB gezeigt, nette Spielerei.


Opa
21. Mai 2018 um 10:48  |  652652

@backs: Es kann genauso gut sein, dass wir wieder eine glanz- wie sorglose Saison spielen. Weshalb sollte Preetz da die Reißleine ziehen? Mir ist das zu schwarz weiß, „Sieg oder Untergang“ zu brüllen.


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 11:08  |  652653

Opa
21. Mai 2018 um 10:27 | 652649

Die Jacke mit dem billigen Applaus ziehe ich mir nicht an, nur weil es anderen Leuten auffällt, dass man sich Gedanken über eine gewisse Abnutzung macht.

Um aber auf Deine polemische Art zu antworten:

Wenn es weiterhin derart couragierte Heimauftritte gibt, kann man ja gern 2025 vor dann nur noch 30.000 im renovierten Jahn-Sportpark spielen. Ist dann zwar immer noch mit Laufbahn, aber eher Braunschweig-Niveau. Spart ja auch Kosten ein, auf eine gewisse Art…


Bussi
21. Mai 2018 um 11:21  |  652654

heute wird erstmal Kiel von den Wölfen aus dem Stadion geschossen … und in 2018/2019 wird Hertha unter Dardai garantiert zu den TOP 5 gehören 👍


Ursula
21. Mai 2018 um 11:22  |  652655

Habt IHR keine Gärten…?


Kamikater
21. Mai 2018 um 11:31  |  652656

Wenn einige Blogger hier liest, muss man schon schmunzeln, wenn man an unseren 3:0 Sieg in Frankfurt denkt. Wie war das nur so souverän möglich, gegen diesen Teufelskerl Kovac und seine Bayernbezwinger und Weltfussballer, für die Preetz und Dardai ja zu dämlich sind?


Ursula
21. Mai 2018 um 11:50  |  652657

# Sonnenscheinle

Noch einmal, habt IHR keine
Gärten, bevor HIER wieder
Unsinn verzapft wird, falsche
Vorzeichen zurecht gerückt
werden und die Bibel miss-
braucht wird…?

Da sträuben sich ja einem
bibelfesten Agnostiker die
Nackenhaare…

Nächtle!


HerthaBarca
21. Mai 2018 um 12:04  |  652658

@Hr.Thaner
👍🏽

@raffalic
Da ich mich selber zu den „Trainerverstehern“ zähle – wo war ich dünnhäutig?

Ich denke ich habe in letzter Zeit einfach nur meine Sichtweise – völlig sachlich und unaufgeregt – dargelegt!

Ich bin auch mit mir völlig im Einklang, weshalb ich gar keine Veranlassung habe irgendwie hysterisch zu sein!

Denn, am Ende ist es für mich n u r Fußball!
….auch wenn’s mein Herzensverein ist!


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 12:17  |  652659

War ja klar, dass bei einigen nur das Kurzzeitgedächtnis greift.
Das souveräne Hinspiel gegen Eintracht Frankfurt darf natürlich nicht zählen…

————

@uschi

Kommt das jetzt in den Fragenkatalog zu Frau, Kind, Familie und Freunde, ob man „Großgrundbesitzer“ ist?
Stell Dir vor, es gibt Menschen ohne Häuser, aber mit weitläufigem Balkon, auf dem in der Sonne sitzend das mobile Internet bemüht wird.
Mutti hat nämlich immer gesagt, man solle draußen spielen…


Opa
21. Mai 2018 um 12:29  |  652661

Von Gärten und irrlichternden Sternen
@Ursula: Um mal Nietzsche zu zitieren:

Was geht dich, Stern, das Dunkel an?

Neben Familie, Freunden und Gärten hast Du heute noch gar nicht nach Buchstabensuppenkomik gefragt, gar kein Hunger zur Mittagszeit? Grüße vom Bier im Stehen.

Von Jacken und dem Anziehen
@Exil: Naja, wenn Dir die Jacke passt, zieh sie Dir an, während Du mit den Wölfen den Mond anheulst 😉 Aber mal im Ernst: Nun könnte sich rächen, dass uns jahrelang eingeredet wurde (von wem eigentlich?), dass Fußball Teil der Unterhaltungsindustrie und nicht Sport ist. Daraus ergibt sich, dass ein Teil des Publikums meint, es sei primäre Aufgabe von Hertha zu unterhalten wie eine Showtänzerin (die halt auch oft schöner ist als die eigene Frau). Ein Abstiegskampf würde uns diesbezüglich vielleicht in Sachen Zuschauerzahlen gut tun, ob das den Nerven und dem mittelfristigen Plan (der mittlerweile erkennbar ist) gut tut, steht dann auf einem anderen Blatt. Solcherlei Fans erinnern mich vom Benehmen her an den Wolf von Tex Avery, die jede Woche völlig außer Rand und Band einem neuen Trainergott zujubeln, der dann alsbald verglüht und dann muss der nächste es richten, bis auch der weggeworfen wird wie ein Lumpen. Ich finde es toll, dass wir uns derzeit abseits solchen Kasperletheaters in einigermaßen ruhigen Fahrwasser befinden.


Kamikater
21. Mai 2018 um 12:31  |  652662

Ich schließe mich @HerthaBarca, @elaine, @Hr.Thaner, @opa, @raffalic an.

Ohne alles toll zu finden und im Bewusstsein einiger furchtbarer sowie dahergeschenkrer Spiele, glaube ich wissen, dass Erfolg nur über eine geduldige Planung möglich ist, siehe Favre.

Wir haben auch kaum alternative strategische Varianten bei der Kohle und dem Umfeld. Und dass auch anderen Teams auch mal über ihre Möglichkeiten Erfolg haben können, sollte jedem Fussballfan klar sein.

In Leverkusen wird aber genauso geheult wie in Dortmund, Köln, Hamburg, Wolfsburg, Gladbach und Bayern.


Derby
21. Mai 2018 um 12:32  |  652663

@backs

Lege mir bitte die Anzeichen vor – für dein Szenario — bei dem Hertha durchstartet.

Da bin ich ja mal gespannt!


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 12:32  |  652664

Opa
21. Mai 2018 um 12:29 | 652660

Weder heule ich mit den Wölfen noch ziehe ich mir die Jacke an.
Deine Wandlung vom Saulus zum Paulus in Sachen Kritik an der Vereinsführung ist natürlich was ganz anderes und auch kein „mit den Wölfen heulen“, nein, überhaupt nicht…

———————-

Wenn man das jetzt mit Favre und dessen geduldiger Planung vergleicht, hat Dardai also nur noch sieben Spiele?
Frage für einen Freund…


Opa
21. Mai 2018 um 12:55  |  652665

@Exil: Für Dein offensichtlich nur selektives Lesen gib mir bitte nicht die Schuld. Meine Kritik an den teuer-ambitionierten Stadionbauplänen über „Laberpaules“ Eskapaden bis hin zu polterigem Verhalten gegenüber Fans und MItgliedern halte ich aufrecht. Aber einen Trainer zu entlassen nur deshalb, weil er nicht schön genug spielen lässt, ist einfach hirnrissig. Sollte Dardai wie seinerzeit Favre die Mannschaft verlieren, ist seine Zeit gekommen, aber nur, weil einem der Fußball nicht gefällt, ist ein Luxusproblem, bei dem wir es uns nicht leisten können und auch nicht sollten, mal eben den Trainer zu feuern, zumal es sich obendrein um eine Vereinsikone handelt.


backstreets29
21. Mai 2018 um 12:55  |  652666

@Derby

Wir haben reichlich junge hochtalentierte Spieler im Kader, denen eine grosse Karriere prophezeit wird.
Diese müssen nun den nächsten Schritt machen, aber dafür muss ihnen auch die Möglichkeit zur Kreativität und Entscheidungen auf dem Platz gegeben werden.

Lazaro, Torunarigha, Rekik, Selke, Maier…..sie haben gezeigt, dass sie mehr als mithalten können, jetzt muss eben der nächste Schritt gemacht werden und dafür musss man das taktische Korsett etwas öffnen

Bei Uschi scheint der Selbstgebrannte in der Sonne erwartbare Wirkung zu zeigen…..naja…jeder blamiert sich so gut er kann


backstreets29
21. Mai 2018 um 12:59  |  652667

Was hat Dardai denn gewonnen, was ihn zu einer IKONE werden lässt?

Frage für einen Freund


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 13:07  |  652668

@opa

Selektives Lesen, wie es anscheinend jedem gefällt.
Mir geht es gar nicht ums Schönspielen, das war schon in der Jugend nicht mein Credo.
Nein, mir geht es um die souveränen Heimpleiten, die man in dieser Saison eingefahren hat.

Wem fünf Siege, sieben Remis und Platz 16 in der Heimtabelle reichen, bitte.
Dann kann man natürlich bei den restlichen Niederlagen auch mit dem fehlenden Glück leben und darüber schwadronieren.


Opa
21. Mai 2018 um 13:20  |  652669

@backs: Richte Deinem „Freund“ bitte aus, dass auf Ikonen oft Märtyrer gezeigt werden, die für ihren Glauben gestorben sind und selten jemand, der irgendwas gewonnen hat. Ikonen sind unabhängig vom weltlichen Erfolg identitätsstiftend.

@Exil: Woraus liest Du denn, dass ich mit der Heimperformance glücklich bin? Es gab Saisons, wo wir auswärts wenig gerissen haben, da gab’s die selbe Kritik an Dardai (selbst wenn wir es damit in die EL geschafft haben). Und selbst wenn Dardai Meister werden würde, gäbe es Stimmen, die es nicht überzeugend genug fanden, das Stadion zu zugig, die Tickets zu teuer, die Bahnen zum Stadion zu voll oder die Sicht auf die Anzeigetafeln zu behindert. Das kann man in blindem Aktionismus oder auch in Populismus oder in Populemiken münden lassen, man muss es aber nicht.


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 13:21  |  652670

sunny1703
20. Mai 2018 um 23:37 | 652642

Meines Erachtens beruft die FIFA die Schiris für eine WM, nicht der Nationalverband.
Dass ich in Sachen Schiri-Problem eher auf der Seite von Gräfe bin, spielt hierbei keine Rolle, wollte ich aber erwähnen.


Stehplatz
21. Mai 2018 um 13:28  |  652671

Sorg- und glanzlos kann das nächste Jahr gerne sein. Nur sollte ein Ausbildungsverein in aller Sorg- und Glanzlosigkeit den Anspruch haben seine Spieler weiterzuentwickeln. Heißt Jordan, Maier, Dardai, Klünter, Duda, Mittelstädt, Stark und eventuell Dilrosun sollten einen merklichen Schritt in ihrer Entwicklung gehen. Durch die kürzere Vorbereitung unserer WM-Fahrer sehe ich bei den bisherigen Ersatzspielern gute Chancen sich einen Vorsprung zu erarbeiten(Dardai, Mittelstädt). Der Rest sollte mit einer kompletten Vorbereitung auch ihr Niveau steigern können(Stark,Maier,Duda,Jordan,Lazaro,Selke). Die Neuzugänge Klünter und Dilrosun passen mMm exzellent, wenn ein 3-5-2 angestrebt wird. Die Akklimatisierung sollte vor allem bei Klünter hoffentlich nicht zu lang dauern. Wildcards für Jastrembski, Zografakis und Pronichev/Kiprit. Das ist ein spannendes Gesamtpaket. Der Kader sollte mit Esswein sowie Lusti/Skjelbred entschlackt werden und dafür einen pressingresistenten 6er holen. Ob Köpke kommt wird man in den nächsten Tagen sehen, da er eine günstige AK hat und ich keinen Grund sehe, wenn man den Spieler denn will, damit noch länger zu warten. Mal sehen was die IV-Front noch bringt, aber Baak dürfte damit auch raus sein.
Auch von Dardai muss mehr erwartet werden. Keine Doppelbelastung, WM-Jahr, bis auf Weiser bleibt die Mannschaft nach heutigem Stand zusammen. Zumindest ein Mentalcoach scheint endlich die Arbeit des Trainerteams zu ergänzen. Bleibt hoffentlich nicht die letzte Maßnahme!
Ich erwarte einen Top-10 Platz – bei erspielten Torchancen und Abschlüssen, eine deutliche SCP-Steigerung des Mittelfelds, eine Rückrunde mit mindestens 20 Punkten und einen Sieg im letzten Heimspiel. Finde ich nicht zu viel verlangt angesichts der Tatsache, dass man nächstes Saison ins Jahr 5 unter Dardai kommt. Wenn es dann wieder zu Rang 10 reicht, aber dafür mehr Spieler als die üblichen Verdächtigen Eigenwerbung betreiben, wäre das schon ein gutes Ergebnis.
Und sollte das nicht klappen ist guter Rat zumindest nicht so teuer. Schließlich kann man Pal wieder in den Jugendbereich beordern. Der Rest liegt dann in den fähigen Händen des GFS.😇
Frohe Pfingsten!


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 13:28  |  652672

@opa

So ist das eben.
Du willst aus meinem Infragestellen Probleme mit dem Spielstil erkennen, ich sehe halt, dass Du mit der Hintenrumscheiße zuhause zufrieden bist.


blauball
21. Mai 2018 um 13:33  |  652673

@Hr.Thaner
Vielleicht muss man ein paar Jahrzehnte, so wie wir und Opa u.a., Hertha bewusst erlebt haben, damit man so eine Saison als durchschnittlich gut einordnet. Was haben wir nicht schon alles gesehen: Wundertrainer, Wunderspieler, wundersame Vereinsbosse, wundervolle Saisonziele. Zum Thema Saisonplatz eine Frage in die Runde. Wie ist eure Prognose gewesen?

Ja, der Alltag kann manchmal ganz schön grau sein. Aber mit der klar definierten Vereinsstrategie bin ich sehr zufrieden. Unsere heiss begehrten Talente scheinbar auch mit dem Trainerteam. Der Mittelkreis gehört demnächst uns.


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 13:35  |  652674

@backs

Oder muss es Bex heißen?
Die Vereinsikone ist doch aus dem Status des Spielers mit den meisten Einsätzen begründet.
Dann aber ist Preetz ja auch eine… und Kritik offensichtlich völlig obsolet…


Jack Bauer
21. Mai 2018 um 13:45  |  652675

Interessant würde ich ja finden, wann bei Opa der Wandel vom Mahner zum Optimisten stattgefunden hat. Während der wirklich guten Hinrunden, in denen auch spielerisch einiges zusammenlief, erinnere ich mich an Aussagen wie „ich will euch ja den Optimismus nicht nehmen, aber aus den nächsten 6 Spielen kann man auch gut und gerne nur 1-2 Punkte holen und dann steht man auf einmal wieder unten drin und so toll ist ja alles gar nicht“. Wenn es jetzt nach dieser Saison Kritik gibt (ich rede hierbei immer von sachlicher Kritik, nicht von den Dardai ist der schlechteste von allen Pöblern), dann wird sich über die Kritiker lustig gemacht. Man könnte natürlich sagen, man wolle ja nur relativieren. Im guten Phasen ist nicht alles perfekt, in durchwachsenen nicht alles schlecht. Für mich kommt es nur manchmal so rüber, als ginge es weniger um den eigenen Standpunkt und die eigene Haltung (sorry), als darum, wie man jetzt besonders schlau argumentativ den anderen bloßstellen kann. Egal ob das jetzt zwingend der eigenen Überzeugung entspricht oder nicht.


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 13:46  |  652676

Ach ja, @sunny:

Die Bild kennt natürlich den Grund, warum Zwayer nicht pro Bayern pfiff;

https://www.bild.de/sport/fussball/dfb-pokal/der-fehler-von-zwayer-ist-nicht-zu-entschuldigen-55754794.bild.html


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 13:47  |  652677

Jack Bauer
21. Mai 2018 um 13:45 | 652675

Danke! Einfach nur danke!


pathe
21. Mai 2018 um 14:19  |  652679

Weiß jemand, wann sie erste Pokalrunde ausgelost wird?

Lok Stendal, Husumer SV und Berliner SC (die beiden letztgenannten sind noch nicht qualifiziert) wären meine Favoriten.


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 14:25  |  652680

@pathe

08./09.06., habe ich heute als Antwort auf die gleiche Frage gelesen.

Beim 1. FC Lok Stendal muss ich immer an deren legendäre Pokalschlacht 1995 gegen Bayer Leverkusen denken, nachdem auch Hertha dort scheiterte.


pathe
21. Mai 2018 um 14:31  |  652681

@Exil
Danke! Wo hast du es gefunden? Ich hatte natürlich vorher gegoogelt.


apollinaris
21. Mai 2018 um 14:54  |  652682

Mich wurmt es ungemein, in einen Topf mit jenen geworfen zu
werden, die nach einem neuen Trainer rufen.
ich bin vom Gesamtkonzept nach wie vor überzeugt. Und auch vom Cheftrainer Dardai.
Aber nach drei Spielzeiten erkenne ich, das Dardai und Widmayer einfach keine Balance finden.
Es gibt mehrere positive Konstanten. Aber eben leider auch die Konstante: nach vorne passiert weniger als bei allen anderen . Und das wiegt für mich schwer. Zumal letzte Saison mit Lecki, Lazaro und Selke recht fett in die Offensive investiert wurde,. Niemand kann mir bis hierin schlüssig erklären, warum man mit unserem Personal weniger Torchancen als der Rest der Liga erspielen muss. Und das seit Jahren? Duda soll der einzige Grund sein?? Wer darüber länger als 1 Minute nachdenkt, muss merken, dass dies nicht als Erklärung ausreicht. Oder Verletzungen oder oder..All das haben andere Vereine ja auch an Widrigkeiten.- Nein, an deser Stelle gibt es ein Muster, das nicht wegzudiskutieren ist. Auf dieses muss reagiert werden. Transfers konnten nichts grundsätzlich verändern. Dardai hat zuviele positive Wirkung und Fähigkeiten, als das man ihn leichtfertig opfert.
Also bleibt noch das, was in manch anderem Verein auch gemacht wird: die sportliche Kompetenz zu erhöhen. Ob neuen oder anderen Chefanalytiker ( der laptop- Mensch) , ob ein zusätzlicher coach, -‚ oder beides…die Erweiterung der Kompetenz , kann kein Fehler sein.
Und..wie ich auchnschon wiederholt schrieb: aus einer gesicherten Position ( die wir haben) heraus, lässt sich derartiges sehr gut versuchen.
Sollte es irgendwie nicht funktionieren ( auf der menschlichen Ebene), kann man gefahrlos zurückrudern.- mir fällt nur nicht viel ein, was dafür spricht, dass es zwangsläufig Kompetenzgerangel gäbe
ich will die ursprünglich gute Idee, mit Andi Thom einen Stürmertrainer zu installieren, nur mit Leben füllen und etwas konkreter gestalten.
Da wir eben keine Gelder haben, um ständig neue Kreativspieler zu holen, müssen wir eben in Intelligenz und Innovation investieren
Ich finde, das wir. ein gutes Trainerteam beisammen haben. was soll falsch daran sein, es weiter optimieren zu wollen?-
vielleicht ist das ja „der nächste Schritt“, der gemacht werden muss: den Klub breiter aufzustellen
Wie auch immer: ich meine es ernst, wenn ich sage: Dardai würde ich aktuell niemals feuern.


sunny1703
21. Mai 2018 um 15:05  |  652683

@Exil

Stimmt, die FIFA nominiert, keine Ahnung wie die dann auf Zwayer als VS kommen.

Danke für den Link, das deckt sich nur mit meiner Meinung.

Mal abgesehen von seiner Vergangenheit, finde ich selne Leistungen selten sonderlich gut. Er hat auf dem Feld oftmals ein eher arrogantes Auftreten,während Aytekin und Graefe zb. deutlich mehr Ausstrahlung haben. Und ihre Kommunikation mit den Spielern besser ist und auch dadurch mehr Akzeptanz findet.

Aber ich bin natürlich auch kein Maßstab für Schiribewertungen. 🙂

lg sunny


sunny1703
21. Mai 2018 um 15:17  |  652684

@apo

Im Gegensatz zu anderen finde ich Deine Idee zumindest einen Ansatz für Diskussionen.

Ich weiß nicht,wie offen ist ein amtierender Trainer sich etwas von seiner Kompetenz nehmen zu lassen. Manch einer könnte das als Kritik auffassen.
Ich bin auch nicht unbedingt ein Liebhaber von sehr flachen Hierarchien,vermutlich dem Alter geschuldet. 🙂
Und zu guter letzt sind viele Spieler heute nicht mehr so fest auf einer Position. Das könnte als bedeuten, dass ein Spieler dann von mehreren Kompetenzen betreut wird, bei denen man darauf hoffen muss, dass sie ihre Kompetenz in die gleiche Richtung verwenden.
Ist ein amtierender Trainer dafür offen, warum nicht. Ich kann mir vorstellen, dass in Zukunft bei der Trainingsarbeit auch vermehrt die virtuellen Medien eingebaut werden.
In der heutigen sich schnell wandelnden Zeit, ist Stillstand zumindest im Profigeschäft Fußball, eher Rückschritt.

Ob es mir gefällt…..mir gefällt vieles an dem Geschäft nicht mehr, aber ich bin auch kaum noch die anzusprechende Generation.

lg sunny


apollinaris
21. Mai 2018 um 15:42  |  652685

Ich habe in den letzten Wochen lose recherchiert und festgestellt : es wird woanders längst praktiziert , gerade und auch in großen Klubs
Die letzte Kompetenz hat jedoch IMMER der CHEFtrainer- das ist ja klar , am Ende kann es nur 1 Stimme geben- ich stelle mir das nicht als Diskussionsrunde vor.. Dass bei uns nicht Dardai der Taktikfuchs ist.. weiß doch jeder – genausowenig war und ist das Klopp
Bei Favre oder Tuchel ist es anders- und die haben die ( bekannten?) anderen Defizite
0Funktionsteam-„-sowas hätte man mal Herberger oder Weisweiler erzählen sollen.. Insofern: der Fußball wandelt sich doch in Permanenz..
Selbst in Frankfurt wurde „ dem Analysten“ gedankt ( der Kapitän)- irgendwo hakt es, dieses Rädchen muss man finden
Ich dachte, es würde in der Winterpause gefunden werden-
Wurde es nicht, seitdem kritisiere ich den Stillstand in diesem Bereich
Andere erfreuen sich an der Konstanz- und glauben daran, dass der nächste Schritt von den derzeit Handelnden gefunden würde. Das glaube ich eben in der Tat nicht mehr so wirklich


Kamikater
21. Mai 2018 um 15:46  |  652686

@backs 12:59
„die in der Sonne erwartbare Wirkung“…
Ich schmeiss mich weg… 😆😆😆😆😆


Opa
21. Mai 2018 um 16:10  |  652688

@Jack Bauer: Das von Dir verwendete Zitat stammt nicht von mir. Es ist kein guter Stil, anderen vorzuwerfen, ihnen ginge es angeblich ums Bloßstellen und dann mit Falschzitaten zu operieren. Auf diesem Niveau diskutiere ich sicher nicht mit Dir, weil ich vermeiden möchte, andere mit diesem hattututukackaauto-Niveau zu belästigen. Danke vorab für Dein Verständnis.

@Exil: Dass gerade Du als jemand, der auf höchste Präzision Wert legt, auf so was anspringst, ist schon arg enttäuschend. Und vielleicht auch entlarvend.

@Apo: Die einen nennen es Kompetenzerweiterung, andere nennen es „Enteiern“ des Cheftrainers. Allein die Erhöhung der Anzahl von Co- und Assistenztrainern oder eine Erweiterung im Funktionsteam wird nichts bewegen. Derzeit sind in exponierter Stellung folgende Personen mit folgenden Funktionen unterwegs:

Rainer Widmayer [Taktik, Trainingsinhalte, allg. Training]
Admir Hamzagic [Standards, Videoanalyse, allg. Training]
Andreas Thom [Stürmer, individuelles Training]
Henrik Kuchno [Kondition, Fitness, allg. Training]
Hendrik Vieth [Kondition, Fitness, individuelles/allg. Training]
Zsolt Petry [Torwart, individuelles/allg. Training]

Unter Dardai haben wir in wesentlichen Bereichen große Fortschritte gemacht. Petry hat uns die Torhüter deutlich (!) fitter gemacht. Kuchno und Vieth haben dafür gesorgt, dass wir trotz Dreifachbelastung kaum noch Muskelkranke und Verletzte hatten und haben auf sehr beeindruckende Weise eine neue Systematik dafür aufgebaut, die Kuchno neulich auf dem OFC Treffen erläuterte, dass beinahe alle mit offener Kinnlade zuhörten. Dass unsere Standards derzeit stagnieren, dürfte eher daran liegen, dass Gegner uns nur noch wenig davon zulassen. Ich habe übrigens durchaus wahrgenommen, dass wir mit dem 4-4-2 diese Saison ein weiteres (wenn auch wenig schlagkräftiges) Spielsystem haben, wodurch sich unsere taktische Variabilität erhöht haben. Auch sind die Stürmer vorn nicht mehr allein, es wird viel mehr nachgerückt als früher und daraus ergibt sich die eine oder andere Chance auf den zweiten Ball (das ist übrigens u.a. eine der Stärken von Esswein, dass er aktiv nachrückt). Das sind alles Fortschritte, die bei Beibehaltung der defensiven Stabilität gemacht wurden. Was ausbaufähig ist, ist das Gegenpressing, was zu selten und zu wenig stattfindet, aber was eben taktisch auch durchaus die Luft lässt, am Ende eines Spiels nochmal zurückzukommen, wenn man nicht sinnloserweise sich damit verausgabt, bei jedem „Hintenrumgescheiße“ des Gegners (da gibt’s das nämlich auch) sinnloserweise den Torhüter anzurennen.

Was ausbaufähig ist, sind Pässe aus dem Spiel heraus in die Schnittstellen des Gegners, um selbst das Spiel zu gestalten. Aber nur dafür das Funktionsteam aufzublähen, wird allein wenig bringen. Es ist auch einfach Unsinn zu behaupten, dass Dardai diese Defizite bewusst spielen lassen würde. Meinst Du wirklich, Dardai verbietet seinen Spielern das offensive Passspiel? Oder Dardai verbietet Gegenpressing? Das Credo ist, aus einer stabilen Defensive, die von einer numerischen Überzahl hinterm Ball lebt, geduldig auf die Chance zum Konter zu warten. Das mag bisweilen gähnend langweilig sein, sorgt aber dafür, dass wir sicher nicht in Abstiegsnot geraten und nahezu jedes Spiel wenigstens potentiell drehen können.

Wenn wir keinen neuen Trainer brauchen, dann brauchen wir Spieler, die die Spielidee von Dardai umsetzen können, präzisere Pässe spielen und selbige annehmen können. Wie oft raufen wir uns die Haare, weil der Pass zum Mitspieler wieder kniehoch in die Hacken kam und damit die schnelle Vorwärtsbewegung unterband? Was soll da ein Offensivkompetenztrainer bewirken? Soll der mit gestandenen Profis Pässe üben? Das sind keine D-Jugend-Spieler.

Und deshalb, lieber Apo, landest Du mit Deinen Forderungen eben im Topf derer, die nach einem neuen Trainer rufen, weil Deine „Lecki, Lazaro, Selke-Da muss mehr gehen-Logik“ nichts weiter ist als massive Kritik am Cheftrainer Pal Dardai, der zu blöd ist, das Potential zu heben.


Jack Bauer
21. Mai 2018 um 16:20  |  652690

@Opa:

Es war kein wörtlichen Zitat, sondern ein sinngemäßes. Ich versuche gerne in den nächsten Tagen die Zeit zu finden, um die ein paar Beispiele aus der Zeit zu liefern. Sollte ich da falsch liegen gebe ich dir Recht, dann wäre es schlechter Stil meinerseits. Ich bezweifle aber, dass mich meine Erinnerung derart trübt.


sunny1703
21. Mai 2018 um 16:29  |  652693

@Opa

Es gibt noch etwas zwischen Trainer entlassen und bedingungsloser blau weißer Brille in die man dann dich und vielleicht mich stecken müsste, nur weil wir den Trainer aus verschiedenen Gründen nicht ganz so kritisieren wie andere.
Mir sind Ansätze wie der von apo oder das ansprechen vieler positionswechsel oder noch mehr Einsätze junger Spieler lieber und Grundlage zum diskutieren als ständiges fast alles ist schön oder das Spiel ist nicht “ schön“ Trainer raus,Beiträge.
Ich finde zum beispiel das Spiel ohne Ball teilweise erschreckend, dennoch gibt es wegen
anderer Dinge die ich in der Entwicklung sehe und vor allem wegen drei jahre sorgenfrei Hertha momentan null Ansatz für Trainer raus. Kritisches begleiten muss wahrlich keine entlassungsforderung sein, eher Denkanstöße; -)

Lg sunny


Jack Bauer
21. Mai 2018 um 16:37  |  652694

Ich hatte vor ein paar Tagen hier ein ausführliches Interview mit Watzke eingestellt, in dem es unter anderem um eben jene Kompetenzerweiterung, den zusätzlichen Input von außen geht. Ich befürchte es ist aufgrund des Editierens und der damit einhergehenden Warteschleife etwas untergegangen. Wenn nicht ignoriert es einfach.

„Es ist immer wichtig, eine Außensicht zu haben. Wenn du jahrelang diesen Verein mit der Hingabe lebst wie Michael Zorc oder ich das machen, bist du so tief in den Dingen verwoben, dass es gut tut, wenn jemand von außen dazukommt.“

https://www.schwatzgelb.de/2018-05-16-im-gespraech-mit-watzke-der-umbruch-wird-deutlich-ausfallen.html


Opa
21. Mai 2018 um 16:40  |  652695

@Jack: Es wird nicht schwierig sein, kritische Zitate von mir zu finden. Nur wenn Du etwas in Anführungszeichen setzt, dann ist das ein Zitat und dann sollte das halt stimmen und verlinkt sein (wegen dem Kontext, aus dem heraus es geschrieben wurde).

@sunny: Ach ja, Denkanstöße können aber auch sein, dass als „Denkanstöße“ verkleidete Kritik in Wahrheit eben doch als etwas anderes empfunden werden kann.


Jack Bauer
21. Mai 2018 um 16:50  |  652698

@Opa: Nur fürs Verständnis…
Wenn ich dir nachweise, dass du etwas geschrieben hast, was sinngemäß dem entspricht, was ich geschrieben habe – akzeptierst du das dann? Oder streiten wir uns dann darüber, dass du statt 6 Spielen was von 4 Spielen geschrieben hast?
Also nochmal in aller Deutlichkeit: Es war kein wörtliches Zitat. Ich habe die Anführungszeichen somit nicht korrekt gesetzt. Sorry! Ich dachte, dass das aus dem Kontext klar wird.


Better Energy
21. Mai 2018 um 16:55  |  652699

Warum nehme ich nie an Diskussionen über Pal teil? Teilweise fordern sie seinen Kopf, weil er nicht die CL oder EL geschafft hat. Wir sollen uns ein Beispiel an den Sachsen oder an den Schwaben nehmen. Und das ist doch mehr als witzig.

In Schwaben ist der Traum von EL durch Frankfurts Sieg mit Knall geplatzt. Dazu sagt hier keiner mehr etwas. Warum wohl?

Leipzig hat den Trainer gefeuert, weil er nur (!!!) den 6. Platz in der Tabelle geschafft hat. Und weil er nicht das Finale der CL geholt hat. Dafür dürfen sie ja jetzt in der Quali der EL sich bewähren. Es wird interessant werden, ob sie es besser machen als Hertha. Zumal sie die dreifachen Mittel von Hertha haben. Das wäre aber ein Handeln, was ich auf der MV MP heftig angekreidet hätte.

Merkt ihr überhaupt noch etwas?

Ich freue mich auf das Finale unserer U19. Und weil das ein Meilenstein unseres Vereins ist, bin ich vor Ort und werde unsere Mannschaft unterstützen. Nicht von der Couch aus.

Für die Coucher : am 26.05 ist Fanfest.


sunny1703
21. Mai 2018 um 17:15  |  652701

@Opa

Sonst erscheinst Du mir hier immer viel weniger „sensibel“, als ich es zb. bin.

Ich hatte leider keine Zeit für eigene Beiträge, bin aber gespannt was da so kommt.

Zwei Themen hatte ich mir eigentlich vorgenommen, zum einen Feuer frei über blogkultur, zum anderen hoffe ich auf hurdie Betreff vb. Ist etwas mehr Gerechtigkeit verbunden mit mehr oder weniger Attraktivität?

Ich freue mich schon auf die fremdbeiträge und bedanke mich schon mal jetzt bei jedem.

Lg sunny


Opa
21. Mai 2018 um 17:21  |  652702

@Jack: Ich akzeptiere Deine Entschudligung und werde nicht abstreiten, wenn Du von mir Zitate findest, in denen ich mich kritisch geäußert habe. Ggf. kann ich sogar noch nachvollziehen, aus welchem Kontext heraus dies geschah und was dazu führte, dass ich das ggf. heute differenzierter sehe.

@Sunny: Was willst Du mit dem „viel weniger sensibel“ ausdrücken?


sunny1703
21. Mai 2018 um 17:30  |  652703

@Opa

Das ist bei emotionalen Dingen natürlich schwierig und extrem subjektiv.

Ich versuche es dennoch. Wenn für mich der durchschnittliche taschentuchgriffstärke bei 20 anzusiedeln ist und ich mich selbst bei 15 sehe, habe ich dich bei 30 – 35 vermutet. 😉

Aber ich kann mich natürlich irren. Ich hoffe ich habe das verständlich machen können, was ich meine.

Lg sunny


Better Energy
21. Mai 2018 um 17:33  |  652705

—-Drüben geht’s weiter – – – – >>>>


Opa
21. Mai 2018 um 17:38  |  652707

Ich weiß nur immer noch nicht, was genau und in welchem Zusammenhang Du etwas damit ausdrücken möchtest. Empfindest Du mich als dünnhäutig, weil ich unseren Trainer versuche, gegen diese permanenten Angriffe in Schutz zu nehmen?


Exil-Schorfheider
21. Mai 2018 um 17:47  |  652710

@opa

Wärest Du nicht ständig darauf aus, anderen ans Beim pieseln zu wollen, könntest Du Dir das mit dem entlarvend sparen.

Mir ging es um die Kernaussage, die ich ja im Übrigen auch getätigt habe.

„Interessant würde ich ja finden, wann bei Opa der Wandel vom Mahner zum Optimisten stattgefunden hat.“

Dass Du gegen Keuter schießt, ist jedes Mal zu lesen. Jedoch bezog sich meine Aussage auf Deine damals permanente Kritik an einem GF.

Aber lass gut sein.
Du hast recht und ich habe meine Ruhe.


Opa
21. Mai 2018 um 17:51  |  652712

Ich sehe das fast als Kompliment vom Erfinder des gegen das Bein pieselns 😉


sunny1703
21. Mai 2018 um 17:51  |  652713

@Opa

In dem Fall dünnhäutiger als sonst. Aber bitte sehe das nicht als negativwertung an, ich bin nur ein wenig überrascht.

Anzeige