Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 6.7.2018

Jastrzembski überzeugt

(sst) – Hallo Herthaner, Wochenendstimmung mag nicht aufkommen bei den Fußballern von Hertha BSC. Am Freitag stand der neunte Trainingstag in Serie auf dem Programm. Eine längere Pause soll es erst zwischen den Trainingslagern in Neuruppin und Schladming geben. Am Sonntag geht es für die Mannschaft zum Tedi-Cup nach Herne, ab Donnerstag dann nach Neuruppin.

Am Freitag trainierte Peter Pekarik nach kurzer Pause wieder mit. Allerdings noch nicht mit der Mannschaft. Pekarik machte individuell Übungen, der Rest wurde von Konditionstrainer Kuchno in die Mangel genommen.

 

Vladimir Darida fehlte wie angekündigt wegen Knieproblemen.

Am Nachmittag standen Laufeinheiten auf dem Programm, Vormittags gab es auch spielerische Formen. Teilweise ist auch schon wieder ordentlich Zug drin, beim Abschlussspiel foulte Thomas Kraft den durchlaufenden Davie Selke, Schiedsrichter Dardai entschied aber auf Abseits. Eine strittige Entscheidung, erst Recht nachdem Dardai den Videobeweis nicht bemühen wollte.

Dennis Jastrzembski überzeugt

Selke jedenfalls war danach ordentlich auf Betriebstemperatur, noch beim Verlassen des Trainingsplatzes schimpfte er über den aus seiner Sicht skandalösen Vorgang.

Als Gewinner der ersten Tage darf sich eindeutig Dennis Jastrzembski fühlen. Mit seiner Schnelligkeit, der guten Ballbehandlung und der Übersicht machte er auf sich aufmerksam. Dabei fällt auf, wie abgeklärt er oft schon unter Gegnerdruck agiert. Dass er erst seit wenigen Tagen regelmäßig mit den Profis trainiert, ist jedenfalls nicht zu erkennen. Auch Palko Dardai weiß zu überzeugen.

Nach dem Trainingslager in Neuruppin will Pal Dardai den Kader verkleinern. „Das wir richtig schwer, derzeit ziehen alle toll mit“, sagt Dardai.

Am Sonnabend trainiert Hertha um 10 Uhr und um 14.45 Uhr.


82
Kommentare

Kommentar schreiben 


TassoWild
6. Juli 2018 um 18:10  |  656918

HA!


pathe
6. Juli 2018 um 18:18  |  656919

HO!


Bussi
6. Juli 2018 um 18:22  |  656920

HE!


psi
6. Juli 2018 um 18:26  |  656921

HERTHA BSC!


Papa Zephyr
6. Juli 2018 um 18:58  |  656922

Da bin ich gespannt, wann die Zuschauer im Oly sich zum ersten Mal bei Nennung der Startaufstellung am Namen Jastrzembski versuchen dürfen 😉


Bussi
6. Juli 2018 um 19:15  |  656923

Schemmmmskiiii 😜


King for a day
6. Juli 2018 um 19:50  |  656925

Da hab ich doch glatt Uruguay – Frankreich verpasst weil es in Wimbledon so spannend war.
Bestes Damentennismatch zwischen Görges und Strycova was ich seit langem gesehen hab. Und jetzt spielt auch noch der deutsche Struff gegen Federer…
Wie gut dass ich 3 Bildschirme hier hab. Leider nur 2 Augen…

Ich glaub Brasilien fliegt heute. Bauchgefühl…

Mehr Bauchgefühl: Jastrzembski wird ein richtig Guter (für uns). Den hab ich erstmalig bei den Jugend-Buli Spielen jetzt wahrgenommen und da fiel mir schon auf, wie oben erwähnt, dass er schon einen relativ abgeklärten Eindruck macht. Das auf Profiniveau und der „Ausbildungsverein“ kann sich auf die Schulter klopfen.


hurdiegerdie
6. Juli 2018 um 19:53  |  656926

ich bin jetzt mal gespannt.

Belgien mit der für mich vermeintlich besten Offensive gegen eine starke Abwehr. Dagegen Belgien mit eher schwacher Abwehr gegen einen nicht so schlechten Angriff.

https://twitter.com/LeonelSilvaOK/status/1014906912012492801/video/1


6. Juli 2018 um 20:01  |  656927

@hurdi..bei twitter?


hurdiegerdie
6. Juli 2018 um 20:12  |  656928

apollinaris
6. Juli 2018 um 20:01 | 656927

Ich wusste, dass es das Video gibt, und bei google Suche poppte es hoch.

Ich bin immer noch nicht bei Twitter.

——-

Jastrzembski hat mich schon vorher bei den „Kleinen“ überzeugt, mehr als Palko, Kade, Kipritt


sunny1703
6. Juli 2018 um 20:19  |  656929

Das war vermutlich nicht das letzte Tor in dem Spiel.


King for a day
6. Juli 2018 um 20:23  |  656930

Stimmt, denn Neymar wird noch den Rollmops machen und einen Elfer rausholen


Ursula
6. Juli 2018 um 20:29  |  656931

# Fußball

Nur falls es wieder jemand ver-
passen sollte….

Übrigens es spielen jetzt aktuell
Brasilien – Belgien bei dieser WM,
Stand 0 : 1 (ergo für Belgien!) und
es ist bisher das „munterste“ Spiel
mit Niveau auf beiden Seiten…

Unglaublich hohes Tempo!

Schauen sie mal Herr Löw und mit
„Ballbesitz“ UND „Vertikalem Spiel“!

Aber die belgische Offensive wird
noch das eine oder andere Törchen
erspielen…!

Wetten das!


jenseits
6. Juli 2018 um 20:32  |  656932

Sehr schönes Tor. Schön rausgespielt.

Da helfen auch keine Rollmöpse mehr.


hurdiegerdie
6. Juli 2018 um 20:32  |  656933

Mein Lieblingsspieler!


King for a day
6. Juli 2018 um 20:33  |  656934

Jawolla!

7:1 ? Gnihihi


jenseits
6. Juli 2018 um 20:35  |  656935

@King for a day
Der war gut. 😀


Immerlockerbleiben
6. Juli 2018 um 20:36  |  656936

Lukaku – de Bruyne -ganz große Klasse

Halbfinale rein europäisch ? Sieht so aus.


Ursula
6. Juli 2018 um 20:40  |  656937

…und Michael Hazard…?


Immerlockerbleiben
6. Juli 2018 um 20:52  |  656938

… allerdings, der Hazard!

Ich war vom 2:0 euphorisiert , von diesem unglaublich dynamischen und zugleich technisch versierten Lukaku, und dem supercoolen de Bruyne.

Großartig. Die DFB Truppe ist dermaßen verdient zu Hause, leider.


hurdiegerdie
6. Juli 2018 um 20:59  |  656939

Ich sehe den Link zwischen Eden und Michael nicht


hurdiegerdie
6. Juli 2018 um 21:03  |  656940

Immerlockerbleiben
6. Juli 2018 um 20:52 | 656938

Wenn Japan nicht das Tor zum 1:2 bekommt, das jeder Torwart auf dem Niveau halten muss, wäre Belgien gar nicht mehr dabei.

#40%Glück


jenseits
6. Juli 2018 um 21:05  |  656941

Bei manchen Mannschaften kommen dann aber wenigstens noch bis zu 60 % Fußball hinzu.


Ursula
6. Juli 2018 um 21:08  |  656942

…und mehr, denn 40 % Glück
sind willkürlich erdacht und
mehr als zweifelhaft…

…zumindest für mich, aber
für mich als „Kunstfigur“ ist
Fußball, na ja…!


Immerlockerbleiben
6. Juli 2018 um 21:11  |  656943

Hurdie…
Ich freu mich einfach über tollen Fußball!

Die wilde halbe Stunde im Haraguchi-Belgien-1/8Finale hab ich blöderweise in der S-Bahn verbracht, mit leerem Akku…

Egal wer hier gewinnt, Frankreich bleibt Favorit gegen BRA wie BEL. Aber BEL ist m.E. näher dran


jenseits
6. Juli 2018 um 21:14  |  656944

Was ist daran ein Elfer?

Der redet da was zusammen. Der springt vorher ab.
Ah. Ein Glück wird der nicht gegeben.


micro030
6. Juli 2018 um 21:17  |  656945

Neymar gehört für mich gesperrt. Der müsste mal in England spielen. Dann würde er lernen was mit Schwalbenkönigen passiert. Brasilien einfach unfair und ich hoffe sie fliegen heute raus.


Ursula
6. Juli 2018 um 21:20  |  656946

# Elfmeter??

Es gab gar keine Torchance
mehr, der Ball war schon im
AUS, erst dann hat der sehr
ungeschickte Kompany den
Brasilianer zu Fall gebracht!


jenseits
6. Juli 2018 um 21:23  |  656947

@Ursula
Ich glaube auch, dass der Ball bereits im Aus war.


King for a day
6. Juli 2018 um 21:26  |  656948

Und da erzählt Bela noch von den technischen Möglichkeiten die man auch nutzen sollte… während er hinter 3 Bildschirmen, und sein Team vor noch mehreren sitzt. Auha…


Immerlockerbleiben
6. Juli 2018 um 21:31  |  656949

Frage: wen aus der deutschen Elf würdet ihr auf seiner Position stärker sehen als die heute aufgelaufenen Belgier? Neuer? Und sonst?


hurdiegerdie
6. Juli 2018 um 21:32  |  656950

Es ist doch keine Frage, dass Hertha gegen Stahnsdorf gewinnt.

Da brauchen sie auch keine 40% Glück. Da sind sie besser.

Es ist auch klar, dass auf dem Niveau der WM 60% Können ist.

Aber unter Gleichen entscheiden eben im Fussball die 40% Glück.

Niemand wird mir einreden können, dass Deutschland gegen Mexiko und Korea die schlechtere Mannschaft war.

Wer weiter kommt hat Glück, gegeben, dass sie alle keine Luschen sind. Es sind halt minimale Unterschiede mit —- Glück.


Ursula
6. Juli 2018 um 21:35  |  656951

Dieser Bela Rethy war schon als
„junger Mensch“ eine Zumutung…

…und nun ist ER „alt“ geworden…

…UND darf im „Öffentlichen“
noch immer sein mangelndes,
unverständliches Fußballwissen
verbreiten…!

Aber jetzt wird es noch einmal
sehr spannend, denn Belgien
pfeift auf dem letzten Loch!

# Anschlusstreffer


micro030
6. Juli 2018 um 21:44  |  656952

Defensiv sind die Belgier aber eine Katastrophe. Ich hoffe es reicht noch.


jenseits
6. Juli 2018 um 21:49  |  656953

Schon wieder eine Schwalbe. Echt zum K….

Die Belgier sind so schlapp, dass ihnen sogar einfache Pässe nicht mehr gelingen.


psi
6. Juli 2018 um 21:53  |  656954

Europa wird Weltmeister 😊


micro030
6. Juli 2018 um 21:55  |  656955

Allein wegen Neymars Schwalben ist das gerecht.


6. Juli 2018 um 21:55  |  656956

Grossartiges Fussballspiel!! von beiden Seiten klasse gespielt- knapp, knapp, knapp..toll, machte mir Spass. So , ist ussball eben immer noch spannend und ästhetisch. So vile Einzelkönner und so gute Spielpassagen.
Brasilien hat nicht enttäuscht und Belgien nicht wirklich überrascht.
P.S. Neymar hat , trotz seiner Eskapaden, sehr gut gespielt, wie Firminho, wie Coutinho, und so weiter..das zeigt auch , wie stark Belgien war..


sunny1703
6. Juli 2018 um 22:04  |  656957

Seit 60 Jahren dasselbe Glück, Weltmeisterschaft in Europa, Weltmeister kommt aus Europa.

Ein für uns Zuschauer angenehmes Spiel in kazan,dass irgendwie was mit Favoritensterben zu tun hat.

Von mir aus kann dieser ganze vorrundenklimbim wegbleiben und die WM mit 32 oder 64 Mannschaften im ko. System gespielt werden.

Zumindest könnte es mal wieder einen neuen Titelträger geben,denn nur Frankreich vor 20 Jahren schaffte es, bei England ist es 52 Jahre her und alle anderen sind noch nie was bei einer WM geworden.


coconut
6. Juli 2018 um 22:06  |  656958

Jupp @apo mir hat das Spiel auch Spaß gemacht.
Zwei auch technisch sehr gute Mannschaften (zumindest die meisten) haben auch gekämpft und Einsatz gezeigt. Klasse Spiel.
Ach ja, ich habe da eher einen 11er gesehen als keinen.
Pech für Brasilien, aber so ist das halt, wenn man so Spieler wie Neymar hat, die aus jeder kleinen Berührung eine schwere Körperverletzung machen. Das trübt dann schon mal den Blick……


6. Juli 2018 um 22:06  |  656959

Elfmeter hätte es in der Buli zu 99% gegeben..und ..da beisst die Maus kein Faden….es war auch hier einer. Insofern schon ein etwas glücklicher sieg am Ende. Ich bleibe dabei: für Zuschauer ein Fussballfest.


psi
6. Juli 2018 um 22:08  |  656960

Urs Meyer hätte den Elfmeter gegeben, weil der Ball beim Foul noch auf dem Feld war.
Aber hatte er noch eine Torchance?


coconut
6. Juli 2018 um 22:21  |  656961

@psi
Es geht dabei nicht danach, ob es nach eine Torchance gab.
Aber wenn der Ball im Aus ist, gibt es Abstoß, wenn er noch im Spiel ist (also auf dem Spielfeld) gibt es eigentlich Strafstoß.
Keine Ahnung, was die VS da gesehen haben wollen.
Aber ist ja eh egal, denn keiner kann sagen die „falsche“ Mannschaft wäre weiter gekommen.


Tf
6. Juli 2018 um 22:22  |  656962

Belgien mag Glück beim Anschlusstreffer gegen Haraguchi gehabt haben, aber sie haben als einzige Mannschaft alle Spiele gewonnen ohne ein Elfmeterschießen und jeweils innerhalb der regulären Spielzeit.


jenseits
6. Juli 2018 um 22:23  |  656963

Hm, auch als das eben noch einmal gezeigt wurde, hatte ich nicht den Eindruck, dass die Berührung ursächlich für den Sprung war. Aber egal. Belgien ist weiter. Und Neymar hätte eher mit Gelb-Rot fliegen müssen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. Juli 2018 um 22:24  |  656964

@meineThreeStars

dieses Viertelfinales:

– Thibaut Courtois
– Eden Hazard
– Kevin De Bruyne


moogli
6. Juli 2018 um 22:24  |  656965

Wirklich ein schönes Spiel.
Aber ohne Deutschland oder Hertha ist das alles irgendwie auch nix mehr…
Ich glaube wirklich ich bin langsam Fussballsatt.

Hoffe, das jetzt entweder Kroatien oder Belgien Weltmeister wird.


Bolly
6. Juli 2018 um 22:46  |  656966

Schade für 🇧🇷 und Sie hatten
sich nach der Schmach im eigenen
Land so „viel“ vorgenommen!
Ein glücklicher Sieg für 🇧🇪
Obwohl der Elfmeter für mich
keiner war.
Zudem finde ich gut wie der VB
angewendet wird.
Keine klare Fehlentscheidung
Alleine, wie lange die Szene
angeschaut wurde. #Chapeau!


Ursula
6. Juli 2018 um 23:04  |  656969

# Bestes WM-Spiel heute abend!

Du kopierst mich recht gut, was die
„Formatierung“ anbelangt, aber ja,
Deine Inhalte sind deutlich besser
als meine @ Bolly und zielführender…

Nu abba! Schläfle!


pathe
6. Juli 2018 um 23:04  |  656970

@UB
Drei Sterne für Belgien? Nö! Marcelo hat ganz sicher auch einen verdient. Aber wahrscheinlich langweile ich dich wieder.


pathe
6. Juli 2018 um 23:07  |  656971

Das Spiel hat übrigens Tite verloren. Wer Löw-like immer dieselben Spieler aufbietet, die zuvor nicht überzeugen konnten (Gabriel Jesus, Paulinho, William), muss sich nicht wundern, wenn der Schuss dann nach hinten los geht.


Kamikater
6. Juli 2018 um 23:10  |  656972

@Immerlockerbleiben
6. Juli 2018 um 21:31 | 656949
„Frage: wen aus der deutschen Elf würdet ihr auf seiner Position stärker sehen als die heute aufgelaufenen Belgier? Neuer? Und sonst?“

Herr Neuer hat seit 2 Jahren nicht die Form eines Courtois. Also genau 0 Personen.

Ist aber nur meine Meinung.


Ursula
6. Juli 2018 um 23:13  |  656973

Für mich war auch Marcelo
für 60-70 Minuten der beste
Fußballer auf dem Platz…

Ich war so gar überrascht,
ich hatte ihn bei Real nicht
so gut in Erinnerung!

Nu abba wirklich!


Exil-Schorfheider
6. Juli 2018 um 23:13  |  656974

Ursula
6. Juli 2018 um 20:40 | 656937
…und Michael Hazard…?

Wer?!
Frage für einen Freund…


Exil-Schorfheider
6. Juli 2018 um 23:16  |  656975

Mehr als die Formatierung braucht man ja bei den wirren Aussagen nicht zu kopieren


Tf
6. Juli 2018 um 23:17  |  656976

Ein Fehler des Schiris in einem K.O.-Spiel
ist oft endgültig. In einem Ligabetrieb soll
er sich ja über alle Spiele ausgleichen, auch
wenn ich bei Kölle und Freiburg so meine
Zweifel hatte. Die Hitzigkeit eines K.O.-Spiels
bleibt auch oft unübertroffen. Kolumbien war
ein gutes Beispiel. Zum Glück haben sie sich ja
nochmal auf das Spielen besonnen.

Der DFB-Pokal hat gezeigt, dass eine Mannschaft
durch K.O.-Spiele gewinnen kann,
die keine Chance auf den Gewinn der Meisterschaft
hatte. In dem Falle hat es mich gefreut, ich werde
aber trotzdem kein Freund von K.O.-Spielen.
Beneidenswert wie Sunny sich NUR K.O.-Spiele bei
ner WM wünscht. Wenn es dumm läuft, hat ne gute
Mannschaft nur ein Spiel. Mexiko und aus.
O.K. der DFB war keine gute Mannschaft. 😂


apollinaris
6. Juli 2018 um 23:59  |  656978

Eine Endrunde ohne Ko- Spiele wäre nicht mehr meins- da würde ich dann lieber in‘s Kino o.ä. ..der Fußball , der nur noch Sieg oder Niederlage vor dem Auge hat, ist der Einzige , der halbwegs verässlich Tempo, Leidenschaft und Willen hervorbringt
Ohne diese Komponenten , ist Sport sinnlos, seelenlos und Fußball im Speziellen ohne ästhetischen Moment.

Heute wurden auf beiden Seiten Räume frei…diese wurden gesehen und bespielt- Ballmitnahmen, Finten , Tempo, Beinschuss als zielgerichtete Variante- tolle Schüsse und Torwartparaden…Statt den vordringlichen Wunsch, das Spiel dominieren zu wollen, wurde versucht, so schnell , wie möglich einen Abschluss zu haben
Belgien gewann ganz klar die erste Halbzeit- die 2. ging knapp an Brasilien
Und der Zuschauer schaute nicht zwischendurch in die Fernsehzeitschrift..


sunny1703
7. Juli 2018 um 0:06  |  656979

@Ursula das mit Marcelo habe ich ähnlich gesehen,der war ja ständig überall auf dem Feld und wurde nicht müde.Da könnte ja man angesichts der demnächst( morgen?) begInnenden Tour und der Schlagzeilen um den brasilianischen Fußball auf böse Gedanken kommen. Jedenfalls eine bärenstarke Leistung.

Überhaupt so sensationell fand ich das Spiel nicht, die vielen sehr langweiligen spiele und die spannung schqfft der „aussenseiter „es, waren inhalt von dem das spiel in der 2.Halbzeit lebte. Belgien war nach 60 Minuten im Grunde stehend ko.es wurde kaum noch ein kontert richtig gefahren und Brasilien nutzte die überlegenheit gegen eine durchschnittliche Abwehr Belgiens nicht. @hurdie würde schreiben Pech, ich würde auch Unvermögen dazu setzen.
Am ende gewinnt der bessere oder der glückliche oder der weniger schlechte oder auch nur der der die Murmel mehr in die Kiste des gegners untergebracht haben…….So wie es schon immer war.
Von meinen WM Favoriten ist nur noch Frankreich da,also wird Frankreich Weltmeister, das ist doch logisch, oder?


sunny1703
7. Juli 2018 um 0:17  |  656980

@tf

Ich fand auch die alten europapokalwettbewerbsregeln besser als cl und el.


Opa
7. Juli 2018 um 10:01  |  656987

Brasilien gegen Belgien
Was für ein Spiel, die Belgier
waren am Ende am Ende und
dennoch verdient weiter, auch
wegen dieser ekelhaften
Schauspielerei dieses Hinfallers.
Die Frage ist: Haben die Belgier
noch Kraft fürs Halbfinale?
Marcelo war sensationell, aber:
Woher hat der die Kraft genommen?
Und weit und breit kein Journalist,
der das thematisiert 😉 Schönhamses

K.O. oder nicht K.O.?
Natürlich muss das K.O. System
bleiben, wer will schon ein
Nations League System? Hups.

Bierhoff
DFB und Konsequenzen in einem
Satz aneinanderzureihen, scheint
mir einigermaßen sinnlos. Wer bei
Gündogözil nüscht gemacht hat,
braucht jetzt bei Bierhoff auch
nüscht machen. Grindel wird schon
wieder „da muss man jetzt aber
auch mal einen Schlussstrich ziehen“
in die Kameras säuseln.

Jastrzembski
Toll, was wir an Output aus der
Akademie in den letzten Jahren
incl. Durchlässigkeit zu den Profis
haben. Wenn wir das jetzt noch
regelmäßig auf hohem Niveau
monetarisiert bekommen, brechen
zumindest finanziell goldene Zeiten
an. Ich sehe vorm geistigen Auge
(auch Opa ist ein Seher) schon die
Diskussion, wieviel mehr das ohne
Hintenrum-💩 wäre.

Schweden gegen England
Bin gespannt auf die Seeräuberschlacht.
Ich glaube zwar, dass die Schweden
keine Chance haben, aber genau darin
könnte selbige liegen. Ein Unentschieden
erzwingen und dann die Engländer
im Elfmeterschießen versagen lassen.
Schafft Janne Andersson das, wird man
ihn als Trainergenie vergöttern, während
man bei uns den Ungarn an die
Laterne hängt. Ein Ungar ist halt kein
Schwede.


Tf
7. Juli 2018 um 11:02  |  656989

Morgen allerseits,
In einer Endrunde will ich ja nicht alle K.O.-Spiele ausmerzen. Aber müssen es so viele sein, dass nach zwei verkackten Spielen das Spielen nicht mehr lohnt und vor dem dritten die Koffer zur Heimreise schon gepackt sind?
Leere Fanmeilen haben nun rein gar nichts mit Fußballfest zu tun.
Weniger Mannschaften (Panama war überflüssig) mit mehr Spielen und daraus die vier besten, die in Halbfinals und Finale den Turniersieger ermitteln. Dann ist bis zum fünften Spieltag die Fanmeile besucht. In paar Jahren vielleicht sogar auch wieder am sechsten und siebten Spieltag….
Dass es nun eine EM ist, halte ich für einen Verlust.


Herthas Seuchenvojel
7. Juli 2018 um 11:51  |  656990

die Panamaesen waren doch großartig
die feierten alleine schon ihre Tore, wie manch andere es selbst bei einer gewonnenen Weltmeisterschaft nicht mehr tun
der Tag der offiziellen Quali damals ist glaube inzwischen offizieller Feiertag dort
mehr Begeisterung geht kaum noch
solch Völkchen geht automatisch jede Sympathie zu

PS: und wer als amtierender „Weltmeister“ !!! 2 Spiele in der Vorrunde verkackt und den Sieg im einzigen Spiel in der allerletzten Minute glücksbärchihaft einsackt, der hat allen Grund, nach Hause fahren zu dürfen
jammert woanders, stümperhaft und dilletantisch können wa neuerdings auch, trotz „noch“ aktuellen Weltmeistertitels


Opa
7. Juli 2018 um 12:01  |  656991

@Tf: Folgende Fragen habe ich nach dem Lesen Deines Beitrags:
1. In welchen KO Spielen sind wir bitte ausgeschieden? Es war auch früher shcon so, dass man nach zwei „verkackten“ Spielen in der Vorrunde die Koffer packen durfte.
2. Aus welchem Grund soll eine Fanmeile, die zudem den Berufsverkehr massiv behindert, eine höhere Relevanz haben als die Teilnahme anderer Länder an einer WELT-Meisterschaft? Ich finde das eine beinahe anmaßende Attitüde gegenüber anderen Nationen, denen auf diese Art die Relevanz abzusprechen. Die haben sich nunmal als Tabellendritter der CONCACAF Teilnehmer vor Honduras, den USA und Trinidad und Tobago qualifiziert. Meinen wir, dass Honduras besser abgeschnitten hätte?


Tf
7. Juli 2018 um 12:08  |  656992

Ich habe persönlich nichts gegen Panama. Eine Beschränkung auf 24 Mannschaften würde mir jedoch mehr gefallen. Und diese dafür öfter zu sehen.

Demnächst gibt es ein Freundschaftsspiel gegen Peru.
Auf so was kann ich verzichten. Eine WM wäre der geniale Ort für solche Spiele.

Es gab früher einen Turniermodus mit Zwischenrunde…


Tf
7. Juli 2018 um 12:22  |  656993

Ach und „Fanhalbmeile“ ist bei uns in der Fußgängerzone. Also alle Verkehrsteilnehmer können ungehindert fahren. Außer bei Autokorso 😎
Die Italiener hatten übrigens die größte Freude bei der spanischen Niederlage. Da wurden sogar die russischen Fans blass.


Bennemann
7. Juli 2018 um 14:16  |  656995

K@mik@ter:

Herr Neuer hat seit 2 Jahren nicht die Form eines Courtois. Also genau 0 Personen.

Ist aber nur meine Meinung.

Nö, auch meene…


Bennemann
7. Juli 2018 um 14:30  |  656996

#Turniermodus:

Ich finde es schon ziemlich traurig, dass Mannschaften, wie eben z.B. Panama oder der Senegal, die sich die Teilnahme in ihren Verbänden durch eine schwere Qualifikation hart erarbeitet haben, schon nach 2-3 Spielen wieder nach Hause müssen. Ich würde ja jeder gegen jeden erstmal bevorzugen, klassische Tabellensituation erschaffen. Denn das Spiel Panama gegen Tunesien hätte u.U. einen Sieger mit drei Punkten hervor gebracht, was dann in der „WM-Tabelle“ dazu führen könnte, dass eine Mannschaft wie Panama an einer satten deutschen oder argentinischen Elf in der Tabelle vorbei zieht, weil die jeweils gegen Portugal verloren haben:)

Wenn dann jeder gegen jeden gespielt hat, geht’s in die play-off ums Finale. 16 Mannschaften starten im ausgelosten Achtelfinale.

Klar, so eine WM würde vermutlich 2 Monate dauern. Was soll’s? So etabliert sich nebenbei ein saisonaler Teilzeit-Arbeitsmarkt für Schulabbrecher, die auf der Dauer-Fanmeile Bier ausschenken können. Und die Arbeitsmarktlage war doch eines der Argumente proVS, oder?


Tf
7. Juli 2018 um 15:13  |  656997

Für fünf Spieltage im vier/fünf Tage Abstand
braucht es 20 Tage. Die vier qualifizierten
für beide Halbfinale werden in 10 Tagen
wohl den Turniersieger ermitteln können?


elaine
7. Juli 2018 um 15:29  |  656998

@Bennemann

Ich würde ja jeder gegen jeden erstmal bevorzugen

ja, zeitlich wäre das nicht zu stemmen und als Turnier würde das schon gehobene Anforderungen an die Kondition/Kraft der Spieler stellen, was sicher, neben den Anforderungen in den Clubs nicht mehr zu leisten wäre und die Clubs da auch sicher ein Veto einlegen würden


Tf
7. Juli 2018 um 15:40  |  656999

Es bleibt doch bei maximal sieben Spielen je Mannschaft.
Sind minimal fünf Spiele für eine qualifizierte Mannschaft zu viel?
Treten Mannschaften an, wohlwissend dass sie nur maximal drei oder vier Spiele pro Endrunde leisten können?


elaine
7. Juli 2018 um 15:43  |  657000

Tf 7. Juli 2018 um 15:40

Ich hatte@Bennemann so verstanden, dass jeder gegen jeden spielen soll???

Bei jetzt 32 Mannschaften sind das mindestens 31 Spiele. Aber, vielleicht war auch etwas anderes gemeint?


Tf
7. Juli 2018 um 15:56  |  657001

Von einer einzigen Vorgruppe für alle Teilnehmer kann man nicht ernsthaft ausgehen.
Aber warum nicht von Vorgruppen mit sechs Mannschaften?
Letzter und vorletzter Spieltag halt zeitgleich. Fünf Spiele garantiert.
Auch wenn der Ausrichter bspw. ein
Außenseiter ist, hat er fünf Spiele…
(WM in Skandinavien oder so)


elaine
7. Juli 2018 um 16:01  |  657002

Tf 7. Juli 2018 um 15:56
da gibt es viele Möglichkeiten. 😉

Ich hatte aber auf @Bennemann geantwortet, dass „Jeder gegen Jeden“ spielen soll, was ja auch interessant wäre, aber eben nicht zu stemmen


psi
7. Juli 2018 um 16:34  |  657003

Schönes Kopfballtor nach Ecke.
Wenn sonst nicht viel klappt, muss ein Standard her!


coconut
7. Juli 2018 um 16:41  |  657004

Dürftiges Spiel im Vergleich zu denen von Gestern.
Eher so Hertha mäßig. Wenig Tempo und viel „langer Hafer“ als „Spielaufbau“….ich war schon kurz eingenickt. 😊


Paddy
7. Juli 2018 um 17:03  |  657005

@coconut …ich hoffe da auf nen paar schnelle, überlegt und durchdacht agierende Spieler, die so noch bei uns reinwachsen und dann bis zum Erbrechen gefördert und gefordert werden 😊


Herthas Seuchenvojel
7. Juli 2018 um 17:42  |  657006

ich weiß nicht
im Gegensatz zu früher sieht das ganz anständig aus
Nachwuchsarbeit können sie anscheinend inzwischen(von uns gelernt)


sunny1703
7. Juli 2018 um 17:54  |  657007

Ein Spiel der großen WM Masse mit einem verdienten sieger. Und einem Schiedsrichter mit ebenfalls finalchancen.


Ursula
7. Juli 2018 um 19:11  |  657009

# England – Schweden

Für ein „Viertelfinalspiel“ war es wohl
eines der schwächsten in der bisherigen
FIFA-WM-Geschichte!

Jeder Vergleich mit den gestrigen Spielen
entbehrt jeder Fußball-Logik!

Selbst Deutschland hätte heute Chancen
gehabt, was z. Z. schon etwas heißen will….

Von beiden Seiten völlig „antiquierte“
Spielweisen ohne gewollte Systeme!

Taktiken und TECHNIK „tote Hose“…

Nächtle!


hurdiegerdie
7. Juli 2018 um 19:45  |  657010

England gewinnt verdient 2:0, Frankreich gewinnt verdient 2:0, Belgien gewinnt nach langer 2:0 Führung verdient.

Jetzt gewinnt Kroatien verdient 2:0.

Überkreuzvergleiche haben keine Bedeutung, m.M.n.


Exil-Schorfheider
7. Juli 2018 um 20:03  |  657014

Hab schon schlechtere Viertelfinals in der FIFA-WM-Geschichte gesehen.
Vor allem 1994, 1998, 2002… alle mit deutscher Beteiligung…


Ursula
7. Juli 2018 um 21:08  |  657023

Na klar, 1892 und 1958 mit diesem
Versuch von „Vertikalem Spiel“ und
Tempo-Fußball, sowie Verschieben
von „Viererketten“…

…“Fußball ist keine Mathematik“ und
auch keine Wissenschaft, aber mit den
progredienten Entwicklungen, die der
EINE besser und der ANDERE schlechter
beherrscht…

…oder BEIDE nicht!

UND den vermeintlichen Fußball-Fans,
die vom „Tuten und na ja, Blasen“ keine
Ahnung haben, aber bekannt….

Aber was gerade aktuell geboten wird,
ist auch enttäuschend (nur für mich?)!!

Nu abba! Schläfle!


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige