Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – 9.55 Uhr Drachenflieger auf Drachenflieger  befindet sich im Anflug auf den Landeplatz unmittelbar neben der Schladming Athletic Area – die Thermik scheint günstig.

9.58 Uhr Salomon Kalou erhielt freundschaftliche Nackenschläge des gesamten Teams, Trainer Pal Dardai gratulierte dann in der gesamten Runde: Herthas Torjäger feiert seinen 33. Geburtstag. Kalou scheint etwas verlegen, er wird in die Mitte des Kreises geschubst und bedankt sich.

10 Uhr Trainer Dardai hat die Feldspieler zum Aufwärmeprogramm geschickt, die Torwarte (Rune Jarstein, Thomas Kraft, Jonathan Klinsmann) arbeiten mit Torwarttrainer Zsolt Petry.

10.10 Uhr Ich grüße Euch aus Schladming mit dem Immerhertha-Liveticker aus dem Trainingslager von Hertha BSC.

10.15 Uhr Schätze mal, dass sich bisher gut 80 Hertha-Fans auf der Tribüne eingefunden haben. Stimmung ist gelassen, entspannt.

10.40 Uhr Pause im Liveticker … der Reporter betreibt Kontaktpflege … den User @Brehmchen kennengelernt und geplaudert.

10.50 Uhr Es wird gespielt, Tor auf der Mittellinie, 12-vs-12

Team Gelb: Klinsmann – Esswein, Baak, Torunarigha, Plattenhardt – Skjelbred, Kade – Palko Dardai, Kiprit, Köpke, Dilrosun – Leckie.

Team Blau: Jarstein – Klünter, Stark, Rekik, Mittelstedt – Maier, Lustenberger –   Jastrembzski, Duda, Kalou – Lazaro, Ibisevic

Es fallen diverse Tore, Mittelstädt trifft hoch ins rechte Eck, u.a. herzlicher Beifall für „Eisvogel“ Kalou, der einen Geburtstreffer erzielt. Auffällig: Es wird viel direkt gespielt (one-touch).

… einer hat schon Schluss.

11.10 Uhr So viele Tore in der ersten Hälfte des Trainingskicks gefallen waren, in der zweiten Hälfte überbieten sich beide Teams im Auslassen von Chancen.

11.20 Uhr Hertha probt den Pokal-Ernstfall – Elfmeterschießen. Kalou, Kiprit, Köpke, Leckie und Kiprit scheitern am Torwart, Jastrzembski, Dilrosun und Rekik vorbei – Torunarigha, Duda, Esswein, Mittelstädt, Palko Dardai, Baak, Skjelbred treffen. Die beiden  letzten Elfmeter:   Torwart Klinsmann pariert gegen Plattenhardt, und Rune Jarstein pariert gegen Stark.

Trainingsende. In der Einheit ab 16 Uhr wird vor allem taktisch gearbeitet.


108
Kommentare

moogli
5. August 2018 um 10:12  |  659488

Ha!

Ein Live Ticker, ein Live Ticker, Hurra


jenseits
5. August 2018 um 10:14  |  659489

Ho!


Freddie
5. August 2018 um 10:30  |  659493

He!


dewm
5. August 2018 um 10:32  |  659495

Hertha BSC!


psi
5. August 2018 um 10:43  |  659497

Der Meister von der Spree !


Opa
5. August 2018 um 10:47  |  659498

Schallalalalalalalahh…


Exil-Schorfheider
5. August 2018 um 11:08  |  659499

sunny1703
5. August 2018 um 9:31 | 659485

Weil ja die Musike jetzt hier spielt.
Meyer mit einem Tor und drei Vorlagen ist dann natürlich ganz anderes Niveau.
Haste recht!

Mir war so, als hätte ihm der Trainer in der letzten Saison erst wieder geholfen, ein gewisses Niveau zu erreichen, als dieser ihn auf die Sechs stellte.

Und schreib bitte nicht, dass es gefühlt 20 Vorlagen waren.


heiligenseer
5. August 2018 um 11:11  |  659500

Vom altdeutschen Namen geblendet.


Stephan92
5. August 2018 um 11:45  |  659501

Hoffen wir mal, dass es nicht zum Elfmeterschießen kommt… 😉

@UB: Wer ist denn jetzt der 26. Spieler, der mitgereist ist, oder haben sich die Hertha Verantwortlichen nur verzählt/-tippt?


psi
5. August 2018 um 12:06  |  659502

Wenn ich richtig gezählt habe, spielten 25 Spieler in Team Gelb und Blau. Es fehlte Kraft, das wäre der 26.


Spree1892
5. August 2018 um 12:26  |  659503

Ne es sind 25 Spieler.
Jeweils 12 Spieler eines Teams und dann Kraft.
Entweder hat Hertha sich verzählt oder die haben schon ein Neuzugang dazugerechnet 😀


psi
5. August 2018 um 12:34  |  659504

Stimmt, habe Palko u. Dardai doppelt gezählt, der einzige mit Vor- u. Zunamen 😊
Dabei ist gar nicht mehr so warm 😓


Berliner95
5. August 2018 um 12:47  |  659505

Wurde hier ein extra Platz freigelassen, damit ein etwaiger Neuzugang direkt dazustoßen kann?

UB muss auf Investigstivtour. 😉


Ties
5. August 2018 um 12:50  |  659506

Auch wenn es vielleicht noch etwas zu früh ist, um darüber zu spekulieren, aber Team Blau aus dem Trainingsspiel hört sich stark nach der aktuell „ersten Elf“ an, oder?

Edit: Jedenfalls unter der Annahme, dass Plattenhardt noch geht…


Brehmchen
5. August 2018 um 13:18  |  659507

Ties, Deine Vermutung trifft schon den Kern.

JWobei ich Jastrembzski noch in der Joker-Rolle sehe, soweit ich Dardai kenne oder zu kennen glaube. Verdient hätte er es.


pathe
5. August 2018 um 13:20  |  659508

Einer von den 12 muss ja auch weichen. 😉


Carsten
5. August 2018 um 13:25  |  659509

sunny1703
5. August 2018 um 13:30  |  659510

@Exil

Ich bezog mich auf Meyer nur darauf, weil sich ja Hertha um ihn bemüht hat. Seine Leistung in den letzten beiden Jahren waren zumindest im Offensivbereich absolut überschaubar, aber ist/war S04 da auch besser bestückt. Insgesamt sind jedoch 147 Bundesligaspiele und 17 Tore und 17 Vorlagen, eine andere Hausnummer als das bisher von Hojbjerg geleistete.

Bei Meyer hätte ich mehr die Sorge gehabt,ob er mannschaftsdienlich in seiner Art ist oder schnell ein „Stinkstiefel“ wird.

Am Ende wird es irgendeiner werden und wir müssen ihn natürlich willkommen heißen und hoffen, dass er die erwartete Verstärkung darstellt.

lg sunny


coconut
5. August 2018 um 14:00  |  659511

@Höjbjerg
Nun ja, wollte man nicht mehr Torgefahr aus dem MF?
Dann wäre das kein guter Transfer. Zumal da ein Marktwert von 10Mio im Raume steht…anfangs hatte er mir bei Bayern ganz gut gefallen, später dann weniger.
Mal abwarten.

@Tofu-Mensah
Grundsätzlich eher defensiv orientiert und könnte dort auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden. Wobei er auch IV kann….bei einer 3er Kette noch sinnvoll denkbar. Wird aber mit Sicherheit keine Kaufoption geben. Aber was solls, wenn er uns ein Jahr weiter hilft.

Nun frage ich mich natürlich, warum man meint, noch mehr eher defensive Spieler zu brauchen. Wo es doch sehr offensichtlich am offensiven Umschaltspiel und dem Erzeugen von Torchancen hapert. Also für mich macht das nur wenig Sinn.
Egal wie gut die beiden auch auf ihrer Position sind, sie werden unsere Probleme nicht beheben. Bliebe nur die Hoffnu8ng auf den eigenen Nachwuchs und das vermag ich nicht so recht zu glauben. Denn auch wenn es immer wieder anderes erzählt wird, hielten sich die Einsatzzeiten der Nachwuchsspieler doch eher im bescheidenem Rahmen. Einzig Arne Maier durfte öfter ran. Da für den Dänen eine, für Hertha, Rekordablöse fällig wäre, wird man wohl qualitativ nicht noch mehr nachlegen können. Bleiben also die offensichtlichen Probleme weiter ungelöst?
Ein Wechsel zum 3-5-2 allein wird mit Sicherheit keine Weltbewegende Erhöhung der Torgefahr bringen. Ist es doch eher noch defensiver, wenn man es so wie es zu vermuten ist, angehen wird. Offensiver wird es nur, wenn man auch die Außenbahnen mit offensiveren Kräften besetzt. Also kein Plattenhardt, kein Peka…..


Spree1892
5. August 2018 um 14:08  |  659512

Also ich kann Höjbjerg nicht ganz genau einschätzen aber ich lese in Facebook und Transfermarkt sehr ausführlich die Meinungen. Was ich mir da mitnehme: Schaue niemals NUR auf die Statistik Vorlagen und Tore! Ich finde die Meinungen sehr interessant. Da schreiben einige detalliert über den Spieler Höjbjerg.


Silvia Sahneschnitte
5. August 2018 um 14:11  |  659513

An ein 3-5-2 bei Hertha glaube ich erst, wenn ich es sehe.
Mitbekommen habe ich in der Vorbereitung nur eine 4er Abwehrkette, trotz mehrerer Wochen Vorbereitung.
Selbst in Schladming wurde im ersten Training noch mit 4er Kette gespielt.
Ich kann mich nur wundern, das in der Vorbereitung, anscheinend noch nichts in dieser Richtung getan wurde.
Also weiterhin Geduld, irgendwann ist der Geduldsfaden jedoch bei mir gerissen.
Zusätzliche Spieler, Geduld. Fix ist es erst, wenn der Manager einen Transfer bekannt gibt.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Bosingwa92
5. August 2018 um 14:16  |  659514

Im aktuellen Morgenpost Artikel steht das Osako von Mainz nach Bremen gewechselt ist.
Ist das eine Anspielung auf den Fehler von Frau Neumann bei der WM?
Der kommt doch von Kölle…


Herthapeter
5. August 2018 um 14:24  |  659515

Die alte Herthakrankheit: Eine Elfmeterquote unterhalb 50% und das noch ohne den Stress des Erntfalls, das ist erschreckend. Elfmeter sollten die tunlichst öfter üben, das sind sonst wertvolle verschenkte Punkte.

Eine Frage an die Trainingskiebitze:
Am Donnerstag hieß es noch beim Training: „Der Fokus lag auf Pressing und Torabschlüssen. Pal Dardai griff häufig ein, unterbrach, korrigierte. Konzentriert ging es zu.“
Das hört sich für mich danach an, dass da ein paar Einheiten folgen müssten, um den Feinschliff reinzubekommen. Passiert sowas überhaupt, dass eine Einheit solange wiederholt wird, bis die Abstimmung endlich passt?
Ich habe den (wömöglich falschen) Eindruck, dass eine Übung stattfindet, es wird viel korrigiert und auch mal gemeckert und nach 1-2 Stunden ist das Thema abgehakt, man geht zum nächsten Thema über. Das hätte dann nichts mit EINBIMSEN von Taktik und Laufwegen zu tun, sondern es bleibt beim Anreißen eines Themas.

Vielleicht haben die Trainingskibitze dasselbe oder gerne auch Gegenteiliges festgestellt?


Herthapeter
5. August 2018 um 14:30  |  659517

Ich sehe gerade, @Silvia hat ähnliche Gedanken bezüglich des Trainings zur 3-5-2 Taktik.

Wobei ich immer noch kein Fan des 3-5-2 bin, wegen der meiner Meinung nach zu schwach bestzten Außenbahnen.


Jack Bauer
5. August 2018 um 14:31  |  659518

In der Tat muss auch ich ein wenig Unken (nicht über die Transfergerüchte, die hören sich für mich erstmal ganz gut an).
Aber maßgebliches Ziel für die Saisonvorbereitung war: mehr Flexibilität, mehr offensive Varianten, (auch dafür) einstudieren eines zweiten Systems (3-5-2).
Nun ist man 5 1/2 Wochen in der Vorbereitung (okay, eine Woche zwischendurch war Zwischenurlaub) und hat meines Wissens dazu gar nichts gemacht. Nichts im Training, nichts in den Testspielen. Egal ob bei „Spaßkicks“ gegen Landesligisten, oder bei Spielen auf Augenhöhe wie gegen Atalanta. Nun ist man in Schladming und spielt lieber ein 12 gegen 12 mit Viererketten. Dazu war im Podcast zu hören, dass Dardai das 3-5-2 eher als ein Defensivbollwerk versteht, was man gegen die Bayern oder Dortmund spielen kann. Ehrlich gesagt bin ich unter diesen Voraussetzungen verdammt skeptisch, ob wir überhaupt ein 3-5-2 in der Saison sehen. Das fühlt sich für mich so ein bisschen wie das Leipzig Spiel an, in dem Dardai quasi 4 Stürmer aufstellt und dann sagt, „so ist das halt, die Leute wollten, dass wir offen sich spielen. Das ist dann das Ergebnis.“
Nagelsmann war 3 Tage im Amt und hat mit Hoffenheim (und die hatten damals sicher keinen Wahnsinnskader) im Abstiegskampf 3-5-2 in Bremen gespielt. Hoffenheim hatte bis dato unter Stevens nur 4-2-3-1 oder 4-4-2 gespielt. Und es hat trotzdem funktioniert. Und bei Hertha braucht man zwingend eine Saisonvorbereitung um ein neues System einzustudieren, nutzt dann den Großteil der Vorbereitung für andere Dinge, obwohl die Mannschaft ein höheres Fitnesslevel als in den vergangenen Jahren hat, man also deutlich mehr Zeit für spielerische und taktische Elemente hat?
Fällt mir ehrlich gesagt schwer das nachzuvollziehen…


Blauer Montag
5. August 2018 um 15:02  |  659520

Egal wie gut die beiden auch auf ihrer Position sind, sie werden unsere Probleme nicht beheben….

Wenn sie denn kommen, sind sie hoffentlich in der Lage, den Ball schnell aus der eigenen Abwehr schnell nach vorne zum Mitspieler zu bringen. Denn die trödelige Spieleröffnung war in der vorigen Saison Herthas Problem.


Blauer Montag
5. August 2018 um 15:05  |  659521

Ich teile vollumfänglich deine Beurteilung der bisherigen Saisonvorbereitung Jack Bauer
5. August 2018 um 14:31 | 659518 🙁


Jack Bauer
5. August 2018 um 15:09  |  659522

Marvin Knoll!!!

#wiekonntenwirdennur…


Herthapeter
5. August 2018 um 15:10  |  659523

@Jack Bauer
Du widersprichst Dich allerdings selber.
Wieso kannst du nicht nachvollziehen, dass Hertha ein Systemtraining außen vorlässt, das Hoffenheim in lediglich drei Tagen geschafft hat?

„Nagelsmann war 3 Tage im Amt und hat mit Hoffenheim (und die hatten damals sicher keinen Wahnsinnskader) im Abstiegskampf 3-5-2 in Bremen gespielt. Hoffenheim hatte bis dato unter Stevens nur 4-2-3-1 oder 4-4-2 gespielt. Und es hat trotzdem funktioniert. “

„Und bei Hertha braucht man zwingend eine Saisonvorbereitung um ein neues System einzustudieren, nutzt dann den Großteil der Vorbereitung für andere Dinge, … Fällt mir ehrlich gesagt schwer das nachzuvollziehen“

Im übrigen sehe ich das 3-5-2 auch eher als Catenaccio kompatibel an und nicht als Offensivfusball.


psi
5. August 2018 um 15:11  |  659524

Ein wunderbares Freistoßtor von Marvin Knoll für St.Pauli.
Wie konnten wir nur…..


Jack Bauer
5. August 2018 um 15:17  |  659525

@Herthapeter:

Verstehe ich nicht ganz. Meine Aussage war: Nagelsmann lässt bei Hoffenheim erstmalig 3er Kette spielen, nachdem er glaube ich zwei Trainingseinheiten mit der Mannschaft hatte. Bei Hertha hat man schon lange das Problem erkannt: Wir sind zu unflexibel. Ein Lösungsansatz: Neues System. Dardai sagt: Geht nicht während der Saison, brauchen Zeit. Nun nutzt man den Großteil der Zeit nicht.
Ich sehe das System übrigens nicht als Catenaccio kompatibel an, du kannst das offensiv und defensiv spielen. Hoffenheim spielt in meinen Augen deutlich offensiver, attraktiver, weniger ausrechenbar, als Hertha. Wenn natürlich Dardai Marschroute von vornherein ist: Das ist sehr defensiv und eher was auswärts gegen Topgegner… Naja, dann wird es wohl auch so kommen.
#selffulfillingprophecy


apollinaris
5. August 2018 um 15:28  |  659526

rSehe bei Jack B keinen Widerspruch. Inhaltlich habe ich leider einen ähnlichen Eindruck, wie ihn @Jack B. schildert.
klingt auch von Hertha- Seite her alles ein wenig angestrengt. vielleicht liegt unseren Trainern ja einfach mehr das defensive Denken- dann fiele eie didaktische Umsetzung für ein offensiveres Grundsystem entsprechend schwer….


5. August 2018 um 15:39  |  659527

Ich finde die ganze Systemdiskussion ein wenig überhöht. Jede Grundaufstellung lässt sich sowohl defensiv als auch offensiv spielen und leben. Auch das alte WM-System 3:2:5, was sich auf dem Papier erst einmal offensiv ausnimmt, ließ sich als Abwehrbollwerk spielen. Von daher ist viel entscheidender, welche Vorgaben und welche Mentalität der Trainer ausgibt. Dardai hat sich offenbar bei jedem System für die defensive Interpretation entschiedenen. Daher wird aus der Abwehr auch nur kontrolliert und nie schnell nach vorne gespielt. Daran wird auch neues Personal nichts ändern. Er trägt eben die Verantwortung für Erfolg und Scheitern. Schaut mal, wie unattraktiv Mourinho mit ManU spielen lässt, trotz aller Stars, die bestimmt über andere technische Möglichkeiten verfügen als die Hertha-Spieler.


Freddie
5. August 2018 um 16:03  |  659528

Apropos Elfmeter:
Körber hat heute beim 2:0 Auswärtssieg einen gehalten


Spree1892
5. August 2018 um 16:14  |  659529

Gibt es kein Nachmittagsticker von immerhertha zum Training außer jetzt bei Hertha via Fotos oder Videos sowie bei Brehmchen. Sehr schade!

Der erste Faröer Spieler hat im deutschen Profifußball getroffen. 😀


5. August 2018 um 16:19  |  659530

@arete..nun..ich glaube, das weiss wirklich ein jeder hier..die Frage ist: finde ich Mourinho toll? und : ist dessen taktisches Paradigma wirklich das zwingende?-oder auch: warum gelingen kleineren Mannschaften aus kleinen Fussballändern recht gute Spiele gegen individuell qualitativ deutlich bessere Bundesligaprofis, ohne mit einer Betonwand angetreten zu sein?-
Mich interessiert das Spiel mit Dreierkette bei Hertha eigentlich viel weniger, als die mentale Umstellung. -Jedoch wurde von Hertha selbst die Systemvariante immer wieder thematisiert. -Dann muss man sie natürlich auch an deren Worten messen.-
Mir leuchtet nicht ein, warum man beispielsweise gegen Dortmund genauso spielen muss, wie gegen Bremen .- In´s offene Messer will niemand laufen-jedoch sollte man auch nicht Angst vor jedem Zipfel freien Raum im Rücken haben-denn dann kann man nicht schnell spielen: Angst ist kein gutes Gundgefühl , um fix und kreativ Fussball zu spielen.
Na, schaun wir mal, wie man bei Hertha das umsetzt, was auch Preetz so im Kopf ist ( gestern im Tagesspiegel publiziert-hier verlinkt)

unter 50%-Elfer-Quote in Schladming: für mich spricht das eher dafür, dass man recht lax an die Sache herangegangen ist: der Fokus nicht stimmte. Aus 11m ohne Druck am Tor vorbi..ist für mich unerklärlich..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. August 2018 um 16:21  |  659531

@Højbjerg

ist einer für den Skat.

@Fosu-Mensah

ist heiss, Manager Michael Preetz versucht das Leihgeschäft mit Manchester United rund zu bekommen


linksdraussen
5. August 2018 um 16:22  |  659532

@Højbjerg

Hier mal ein Saisonrückblick aus Southampton:

https://saintsmarching.com/2018/05/16/southampton-201718-season-review-pierre-emile-hojbjerg/

85 Prozent Passquote in der PL ließt sich nicht so schlecht…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. August 2018 um 16:24  |  659533

@Taktikdiskussion

neben der Frage, wieviel Zeit zum Einstudieren verbracht wird, hilft auch ein Blick auf die sehr unterschiedlichen Kader, die den Trainern etwa bei Hertha und in Hoffenheim zur Verfügung stehen


linksdraussen
5. August 2018 um 16:26  |  659534

@ub 16:21 Schade, hatte mich schon gewundert, wo das Geld herkommen soll. Ist ja absoluter Stammspieler bei Southampton mit drei Jahren Restvertragslaufzeit und die haben vor zwei Jahren 15 Mio. Euro nach München überwiesen.

Aber Stocker war ja auch für den Skat 😉


Spree1892
5. August 2018 um 16:29  |  659535

@ub

Wenn Höjbjerg einer für den Skat ist, wieso wird dann ein Artikel rausgebracht? Das ist mir unerklärlich.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. August 2018 um 16:31  |  659536

@Taktik

Rainer Widmayer in seinem Element, erklärt gerade – Foto hier

Geht um „abkippende Sechser“ … das Verlassen „der ballfernen Seite“ …

@spree

hälst Du es für vorstellbar, dass das Leben ein Fluss ist?


Colossus
5. August 2018 um 16:33  |  659537

Egal ob Skat oder nicht, die Richtung der Überlegungen gefällt mir recht gut. Mal schauen was da so kommt …


linksdraussen
5. August 2018 um 16:37  |  659538

Sollte die Verpflichtung eines ZM-Kalibers wie Meyer oder Højbjerg von einem Plattenhardt-Transfer abhängen, ist wohl Geduld bis nach dem 9. August gefragt…


apollinaris
5. August 2018 um 16:45  |  659539

@colossus. 16:33. Däumchen..


apollinaris
5. August 2018 um 16:50  |  659540

@bremer 16:31..hoffen wir mal, das er auch verstanden wurde..Schwäche bei Instagrambildern: sie geben inhaltliches nicht preis -bleiben -reine -Illustration 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. August 2018 um 16:55  |  659541

@Dreier-Kette

bei Team Blau: Stark, Lustenberger, Rekik

Team Gelb: Baak, Skjelbred, Torunarigha

… und es beginnt zu regnen im Modus „Schütten“


pathe
5. August 2018 um 16:55  |  659542

„@Højbjerg

ist einer für den Skat.“

Sehr gut!!

„@Fosu-Mensah

ist heiss, Manager Michael Preetz versucht das Leihgeschäft mit Manchester United rund zu bekommen.“

Sehr, sehr gut!!


Paddy
5. August 2018 um 17:00  |  659543

Fosu-Mensah hatte ich bei FIFA letzte Saison als BackUp der kann schon was 😀


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. August 2018 um 17:16  |  659544

@Rangelei

zwischen Esswein und Duda. Mein Eindruck:
Esswein war in Duda reingerutscht, fühlte sich gefoult.
Duda signalisierte: Was willst Du?
Esswein schubste, Duda schubste zurück.
Nach dem zweiten Mal ging Rekik dazwischen und schob die Kontrahenten auseinander


Traumtänzer
5. August 2018 um 17:20  |  659545

#Højbjerg
Weiß eigentlich jemand, warum genannter Spieler bei der WM 2018 nicht im dänischen Kader stand? War er verletzt?


moogli
5. August 2018 um 17:24  |  659546

pathe
5. August 2018 um 16:55 | 659542

Stimme zu 100% zu!


Traumtänzer
5. August 2018 um 17:25  |  659547

OK, hab selbst noch etwas gefunden -er hat den „final cut“ nicht geschafft. Wikipedia schreibt:
„In May 2018, he was named in Denmark’s preliminary 35-man squad for the 2018 FIFA World Cup in Russia, although he did not make the final 23.“ Also, an Verletzung lag es nicht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. August 2018 um 17:28  |  659548

@Rangelei

Widmayer hat nach Trainingsende beide Spieler angehalten … handshake … Schwamm drüber


Jack Bauer
5. August 2018 um 17:32  |  659549

@Uwe:

Bist du der Meinung, der Hoffenheim Kader aus 15/16, dem Nagelsmann im Februar auf Platz 17 übernommen hat, war soviel besser als der Hertha Kader 17/18 oder 18/19, dass mit dem einen ein 3-5-2, welches nicht nur defensiv (re)agiert, in 3 Tagen einzutrainieren war, während bei Hertha dafür eine gesamte Vorbereitung notwendig ist und am Ende ein Mauer-System bei rumkommt?


Berliner95
5. August 2018 um 17:39  |  659550

Ich finde es ist ein schlechtes Zeichen an Toru wenn er bei der Probe 3er-Kette nicht mit Stark und Rekik agiert. So sehr ich Dárdai schätze, umso weniger verstehe ich seine Marotten. Keine zwei Linksfüßer in der Abwehr, das dauerhafte Reden von „Männerfußball“ und dazu noch das nicht einfühlsame Anschnauzen im Training wenn ein Hackenpass misslingt. (Duda)

@UB Danke für deine Infos ! Wenn es Hoyberg nicht wird, dann wird es wohl doch Zulj ? Und konntest du herausfinden wann der besagte Spieler 26 in Schladming aufkreuzt ?


Opa
5. August 2018 um 17:41  |  659551

coconut
5. August 2018 um 17:42  |  659552

Højbjerg ist also raus. Hatte mich schon gewundert warum man für einen Spieler (DZM), wo man nun nicht den größten Bedarf hat, so viel Geld in die Hand nehmen will.
Nun gut, ist ja nicht passiert.

Was FM angeht, der wäre sicherlich eher eine Verbesserung, wenn man tatsächlich 3-5-2 spielen sollte. Obwohl ich mir da mehr Vertrauen zu Toru wünschen würde. FM kann ja auch DZM und somit könnte Arne offensiver spielen. RAV hat er auch drauf. Sieht aus, wie ein perfektes Paket, wenn auch „nur“ geliehen.

#System
Ist eh nur die Grundaufstellung. Die mit Leben zu füllen ist Aufgabe des Trainers und der Mannschaft. Von Dardai sollte sich keiner einen Paradigmenwechsel erhoffen. Der ist mit Herz und Seele ein 6er und so lässt er auch spielen. Safty first und vorne hilft der Fußball-Gott Kalou….
Ich fürchte nur, lange geht das nicht mehr gut und man gerät trotz defensiver Ausrichtung in Not. Kann man ja schon in den RR „bewundern“. Wehe, da ist dann mal eine Hinrunde mit 14-15 Punkten dabei…..dann wird es aber knapp bis sehr eng.


pathe
5. August 2018 um 17:44  |  659553

@Jack Bauer
Ganz, ganz schwieriges Thema mit @Uwe Bremer, das. Wahrscheinlich wird er dich nicht ernst nehmen können…


Jack Bauer
5. August 2018 um 17:52  |  659554

@pathe:

Ich erinnere mich dunkel… Wahrscheinlich kommt als Argument das Geld, welches Hoffenheim dank Hopp investieren konnte? Nur was sagt das über die Qualität des Kaders aus? Warum ist Hoffenheim seit Nagelsmann zum ersten Mal konstant erfolgreich, obwohl man in 15/16, 16/17, 17/18 jeweils deutlich mehr Transfereinnahmen statt Ausgaben hatte?

Und ist der Kader des HSVs nun auch viel besser als Herthas, dank Kühne?


Bolly
5. August 2018 um 17:53  |  659555

Wer kann denn @Jack Bauer 17:32 entscheidend beurteilen, was Nagelsmann in drei Tagen eintrainiert hat?

Und wer kann absehen was nach einer
gesamten Vorbereitung rumkommt?

Welche Maßnahmen hätten Dich denn überzeugt,
das kein Mauer-System für die kommende Saison rumkommt?

Vielleicht kannst Du ja nochmals in die Glaskugel schauen, ich bräuchte noch etwas Kleingeld für den Winterurlaub. 🌴☀️


5. August 2018 um 17:55  |  659556

#IV-
-Bei Klopp spielten gestern auch zwei Linksfüsse..gegen Napoli..
Und bei den meisten (?) Buli-Klubs spielen zwei Rechtsfüssler-ich bin da auch nicht ganz überzeugt, dass das ein Dogma sein sollte. Vielleicht will man den Stark halt aufbauen.Rekik ist einfach Dardais 100%-Mann und gesetzt- was ich auch iwi nachvollziehen kann.
Knifflig.


Carsten
5. August 2018 um 17:57  |  659557

@coconut
#System wenn es denn so kommen sollte , wird es wohl seine letzte Saison als Cheftrainer sein, wollen wir es mal nicht hoffen.


Jack Bauer
5. August 2018 um 18:04  |  659558

@Bolly: Ich kann beurteilen, was dabei rumgekommen ist. Sowohl im ersten Spiel unter Nagelsmann, als auch in den folgenden Monaten und Jahren. Und da ich den damaligen Kader nicht wirklich besser als Herthas beurteile, finde ich das zumindest erstaunlich, was da erreicht wurde. Und es zeigt mir: Systemumstellungen können auch in kurzer Zeit funktionieren.
Was bei Hertha dabei rumkommt, weiß ich nicht. Meine Vermutung basiert darauf, dass Dardai bereits angekündigt hat, dass das für ihn eher ein defensiv-System ist sowie der Tatsache, wie Dardai „offensive Experimente“ angeht und sie dann im Nachhinein beurteilt (Leipzig Spiel).


linksdraussen
5. August 2018 um 18:10  |  659559

@Jack Bauer: Ich fand den Kader Hoffenheims weder 16/17 noch 17/18 stärker als unseren. Hoffenheim hat vom Lauf Demirbays stark profitiert. Und Nagelmann lässt ein offensives 3-5-2 spielen, von dem er überzeugt ist.

Rekik und Torunarigha können in einer Dreierkette ganz hervorragend nebeneinander spielen. Wenn man das möchte…


Bussi
5. August 2018 um 18:17  |  659560

GOLD !!! 🏊


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. August 2018 um 18:21  |  659561

@jack

Über den Daumen gepeilt würde ich sagen:

Ja, ein Kader (wie der in Hoffenheim), der doppelt so teuer ist wie der von Hertha, bietet eine erhöhte Wahrscheinlichkeit auf die entsprechende fußballerische Qualität (egal, was Gehaltranglisten sagen: in Hoffenheim wird seit Jahren SEHR SEHR gut bezahlt).

Deshalb hat der Hoffenheimer Kader viele Details vorrätig (Schnelligkeit, Ballsicherheit, taktisches Vermögen usw), die das Spiel mit einer Dreier-Abwehrkette verlangt. Diese Puzzlesteine hält der Hertha-Kader nicht in der Dichte, nicht in der Häufigkeit vor.

Das lässt sich auf so gut wie jeder Position auch im Detail erklären …

@linksdraussen

Rekik und Torunarigha können in einer Dreierkette ganz hervorragend nebeneinander spielen.

Hat weltweit irgendjemand behauptet, dass Rekik und Torunarigha nicht zusammen in einer Dreier-Kette spielen können?


Exil-Schorfheider
5. August 2018 um 18:27  |  659563

linksdraussen
5. August 2018 um 18:10 | 659559

„Rekik und Torunarigha können in einer Dreierkette ganz hervorragend nebeneinander spielen.“

Ist das belegt oder diese FM14-Überzeugung, weil bspw Paddy einen F-M im FIFA-Kader hatte?


Jack Bauer
5. August 2018 um 18:40  |  659564

@Uwe:

Ich rede vom Hoffenheimer Kader 15/16. Der war verglichen mit dem Hertha Kader 17/18 oder jetzt 18/19 weder doppelt so teuer, noch doppelt so gut. Und wenn er es gewesen wäre, wenn sich auf so gut wie jeder Position im Detail die Attribute wiederfinden, die es für eine Dreierkette braucht, wieso kickt sich der Kader dann im 4-2-3-1 dem Abstieg entgegen, bevor Nagelsmann kommt und „den Laden auf links dreht“?


linksdraussen
5. August 2018 um 18:42  |  659565

@ub: Ein ungarischer Trainer tut so, als sei man unglaublich ausrechenbar mit zwei Linksfüßen in der IV. Das mag in einer Viererkette sogar bedingt zutreffen. In der Dreierkette ist das schlicht absurd.


sunny1703
5. August 2018 um 18:49  |  659566

Freut mich dass @bussi wie ich sich die EC zu gemüte zieht. Ich gebe zu, ich war anfänglich skeptisch gegenüber dieser Veranstaltung, weil dachte eine weitere unnütze Sportveranstaltung von schon zu vielen. Doch inzwischen finde ich das sehr gut, weil ich so kompakt mir doch von den mitmachenden Sportarten was anschaue. Sonst wäre ausser der Leichtathletik EM alles andere an mir vorbei gegangen. Deshalb Daumen hoch!

Für mich bisher von vielen tollen Wettkämpfen auch mit deutschen erfolgen, der gestrige Sieg der deutschen 4x200m freistilstaffel im mixed das Highlight, weil es von Frauen und Männern gemeinsam errungen wurde.

So nun weiter mit 8-1-1 oder 2-6-2 😉

Lg sunny


psi
5. August 2018 um 18:58  |  659567

Bin auch dabei, sunny, ein 20 jähriger (Wellbrock) holt Gold.
Mit dem Schwimmsport geht es wieder aufwärts. Spannende Wettkämpfe.


sunny1703
5. August 2018 um 19:23  |  659568

@psi

Ja,das macht Spaß, ich habe mir am ersten Tag sogar mal Synchronschwimmen für eine halbe Stunde angeschaut, doch das wird wohl nie meins,dennoch Respekt natürlich für deren Leistung.

Starke Leistung von wellbrock, ich dachte der wird auf der letzten bahn noch abgefangen. Auch der ja sonst große Favorit Deutschland Achter heute etwas überraschend mit einem tollen Erfolg. 🙂


5. August 2018 um 19:42  |  659569

yap, freue mich auch über andere Sportarten, wenn sie Sendezeit erhalten-frage mich manchmal echt, warum immer noch so viele sich den Trainingsstress antuen..Fussball erdrückt und erstickt ja fast alles andere (bei uns)


5. August 2018 um 19:57  |  659570

JAA aber heute war doch das Spiel der Spiele!
Blau Weiß 90 gegen Te Be!Gutes Ergebnis.


psi
5. August 2018 um 20:03  |  659572

Wie ist das Ergebnis?
Ein Freund wollte mich mitnehmen, habs leider nicht geschafft!


5. August 2018 um 20:08  |  659573

1:0 für Te Be.


psi
5. August 2018 um 20:09  |  659574

Aha, danke!


pathe
5. August 2018 um 20:29  |  659575

@Jack
Jetzt komm doch nicht auch noch Argumenten um die Ecke…


Opa
5. August 2018 um 21:00  |  659577

Seit wann ist es gut, dass die Mannschaft aus dem Mommsenstadion gewinnt?


Freddie
5. August 2018 um 21:28  |  659578

Warum die Anzahl der genannten Spieler vielleicht Unschärfen hat

https://m.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/fosu-mensah-an-der-angel-56553588.bildMobile.html


pathe
5. August 2018 um 21:39  |  659579

RTL einschalten! Fosu-Mensah spielt jetzt!


Kraule
5. August 2018 um 21:41  |  659580

Fm jetzt bei RTL zu sehen
@Pathe war schneller👍


Kraule
5. August 2018 um 21:45  |  659581

Rückennummer 24 RV


pathe
5. August 2018 um 21:58  |  659582

FM hat Coman nicht im Griff…


Spree1892
5. August 2018 um 22:00  |  659583

FM spielt schon sehr auf Sparflamme, wie hoffentlich nicht verletzen. 😀 Er trappt halt über das Feld etwas. Denke mal der weiß schon das es feststeht, so wirkt er auf mich.
Bayern ist schon sehr in Frühform.


5. August 2018 um 22:02  |  659584

Ach Opa lieber Opa weil man einfach Fan
einer Manschaft war in der Volkman gespielt
hat? Und Benny W. Und alle mal besser
als ein gutes oder zwei mit Riedle von
Blau Weis90. Falls es 3-9 waren ,GESCHENKT!


Bolly
5. August 2018 um 22:08  |  659585

Man kann so auf einen Post von @ub reagieren:

Sachlich?

Oder so wie @pathe 17:44 / 20:29

Eher unsachlich.

Sei’s drum. Wenigstens konnte @pathe mich wieder dazu bringen, was zu posten.

——————————————

Toll, das es einen neuen Vorzeigeverein gibt.
Nach Augsburg, Mainz, Köln und letztes Jahr
Frankfurt, zwischendurch mal das Erfolgsmodell
SVW, jetzt nun die TSG.

Vermutlich würde Nagelsmann innerhalb
weniger Tage Hertha umkrempeln und in die
CL führen, wie einst Favre.


Exil-Schorfheider
5. August 2018 um 22:20  |  659586

Ich finde, der Radsport kommt hier viel zu kurz:

Domenic Weinstein rauscht in 4:13,363 Minuten über den Zielstrich und gewinnt die Goldmedaille in der Verfolgung über 4.000m.


Uwe Kliemann
5. August 2018 um 22:25  |  659587

Es wird ein schwieriges Auftaktprogramm.
Das ist doch Jedem klar. 3 Punkte ( schwer-
genug) gegen den Club sind Pflicht. Und dann
wird es bei 2 Auswärtsspielen doppelt schwer.
Dann kommt BMG.Hm guten Mutes bin ich
NATÜRLICH trotzdem.


psi
5. August 2018 um 22:28  |  659588

Und Tennis gab’s auch noch, Zverev gewann gerade das Turnier in Washington.


5. August 2018 um 22:28  |  659589

ALLE Randsportarten kommen überall zu
kurz.


anno1995
5. August 2018 um 22:30  |  659590

Vielleicht weil es Randsportarten sind 😂


hurdiegerdie
5. August 2018 um 22:43  |  659591

apollinaris
5. August 2018 um 19:42 | 659569

So ein Trainingslager hat was! Probier es mal. Es gibt viel zu sehen und zu diskutieren. Und man sieht auch den (Trainings-)plan/-idee

Ich habe diesmal, obwohl ich Urlaub genommen hatte, davon Abstand genommen, weil ich a) enttäuscht war, was Hertha als Fanbetreuung nicht gemacht hat, und b) weil ich meine Hertha-Dröhnung diesmal vorher in Lausanne hatte. 😉

—————————–
#TeBe
Ich schäme mich nicht dafür, auch zu TeBe oder zu Blau-Weiss90 ins Oly gegangen zu sein. Ich bin auch zu Wacker 04 ins Poststadion gegangen. Ich hatte verantwortliche Familienmitglieder bei Hertha Zehlendorf (da kamen Leute wie Kliemann, Littbarski her). Mit dem heutigen Präsidenten der kleinen Hertha habe ich Basketball gespielt.
Ich habe im Ostfernsehen bei den Europacup-Auftritte der DDR-Mannschaften mitgefiebert. Achim Streich wohnte im Haus meines Onkels (und der war sehr nett). Mit Union verband uns eine Fanfreundschaft.

Ich bin zu alt und muss ins Bett.


apollinaris
5. August 2018 um 22:55  |  659592

@hurdi..vor ein paar Jahren war ich dicht dran: Pension war gebucht, das Mietauto reserviert..und dann den Flieger ultraknapp verpasst…Jetzt wird´s wohl eher nix mehr…Aber, wer weiss.
Klar..hat TeBe als Vreien mit grosser Berliner Tradition und das gleich in mehrlei Hinsicht, meine Sympathien. Und BW90..waren einfach besser seinerzeit als die Hertha und spielten unter Bernd Hoss nicht so schlechten Fussball-waren auch ein paar gute Berliner Spieler dabei.- Hertha Zehlendorf..was habe ich dort gerne als Gastmannschaft gespielt. Wacker 04..da war schon der Name genial..und die Trikots meist schöner als meine.- Nö–als Ex-Fussballer..und auch als Fussball-Liebhaber..hat man sowieso mehrere Mannschaften, für die man Sympathien hegt
Es gibt ne Hierarchie, klar.


Jack Bauer
5. August 2018 um 23:06  |  659593

Es geht mir nicht darum irgendwelche Vereine zu hypen und dabei alle paar Wochen zu wechseln. Ich habe gesagt, dass mir Nagelsmanns Arbeit imponiert. Gleiches gilt für Kohfeld in Bremen oder das was Reschke in Stuttgart macht (Dank Mercedes sicherlich seit diesem Sommer auch mit deutlich mehr finanziellen Möglichkeiten)
Kohfeld und Nagelsmann haben da in meinen Augen Kader übernommen, die zu dem Zeitpunkt nicht (oder nicht deutlich) über Herthas Kader anzusiedeln waren. Mir geht es nicht darum alles schlechtzureden, was Dardai macht, ich habe immer gesagt, dass ich ihn in Summe als guten Trainer für Hertha betrachte.
Aber natürlich gibt es bei dem Vergleich mit der Konkurrenz Dinge, die mir dort besser gefallen. Nagelsmann hat aus einer kaputten Mannschaft auf Platz 17 eine Mannschaft von CL-Format gemacht. Das ist dann in etwa Favre Level in Gladbach, nur (bisher) ohne den heftigen Absturz.
Kohfeld und Nagelsmann, auch ein Kovac, haben eine größere taktische Flexibilität in ihre Mannschaften gebracht. Bei Hertha ist das bisher nicht gelungen. Ich hoffe dass sich das ändert, es gibt aber Indizien, die mich daran zweifeln lassen. Und so ein Blog/Forum ist nunmal dafür da, um diese zu äußern und darüber zu diskutieren. Ansonsten kann ich auch gerne wieder mit 50+1 anfangen 😉

Man könnte es auch etwas provokanter formulieren (etwas zu sehr wohlmöglich): Wenn es denn so klar ist, dass es nicht besser, nicht flexibler, nicht offensiver, nicht attraktiver geht, als Hertha in den letzten drei Jahren… Warum geht dann ein Kovac nach München, ein Nagelsmann nach Leipzig, Kohfeld wird sicher der nächste Kandidat, wenn er seine Leistung mit Bremen bestätigen kann?! Ich weiß, Dardai sagt (und das ist nicht hoch genug zu schätzen) dass er nichts anderes will ausser Hertha und irgendwann nochmal Ungarn. Aber wenn die Topvereine so von Herthas Fußball angetan wären, würden sie es nicht trotzdem Mal versuchen? Oder liegt es Mal wieder an der mangelnden Hertha Lobby? Und was war eigentlich zuerst? Das graue Maus Image, oder der graue Maus Fußball.


Exil-Schorfheider
5. August 2018 um 23:35  |  659594

@jack

Ich kann das nachvollziehen.
Es soll sogar Bundesliga-Teams geben, die in einem Spiel vier Systeme angewandt haben.
Leider fehlt mir dazu gerade der Link.

Aber der Blick von über den Tellerrand wird eben immer mokiert.


pathe
5. August 2018 um 23:48  |  659595

@Bolly
Gut gekontert!


Bolly
6. August 2018 um 0:12  |  659596

apollinaris
6. August 2018 um 1:30  |  659597

Ich bin da bei @Jack..wenn man sagt..hmm, Kohlfeld hat gezeigt, dass es eben doch kein MUSS ist, eine Mannschaft nach Hinten noch weiter zu sichern, um von unten wegzukommen-sondern dass er es genau mit dem umgekehrten Weg versucht und geschafft hat- kommt bestenfalls ein “ das muss er erst noch bestätigen, das er ein guter Trainer ist“- Neben dem, das das ´natürlich ne Binse ist, war aber erstmal nur gemeint, dass er es als einer der ganz Wenigen gezeigt hat, dass man einen Abstieg auch damit vermeiden kann, indem man ein offensiveres Spiel implementiert.-Niemand hat gesagt, dass Kohlfeld nun der neue Zampano ist.- Das wird einfach dem anderen in den Mund gelegt, um den dann dafür zu kritisieren oder auch ein bissle zu veralbern.
Oder man nennt halt einen Namen, mit dem man belegt, dass das anderswo eben schief gegangen ist. Zorniger oder so
Ich kenne auch Leute, die schon mit der wertfrei gemeinten These „Dardai und Widmayer sind eher defensiv denkende Trainer“ nix anfangen können und dann ganz viel Beschreibungen und Erklärungen dafür haben, warum man das auch nach drei Jahren noch so nicht sagen könne. Es hätte eben ganz viele reale Gründe gehabt..warum man nicht offensiver spiele.-Als wenn man die Gründe nicht alle selber wüsste, nur eben anders interpretiert
..dann werden konstruktive Diskussionen eben schwer, weil man ja schon beim Grundätzlichen anderer Meinung ist.- Im Grunde wird man sich dann nicht mehr einigen können; bei aller Toleranz der anderen Meinung.-Ist auch in Ordnung, solange daraus kein monströser Streit würde oder langanhaltendes Nachkarten..und Besserwissereien

Ich teile die o.g. These nach so langer Zeit: Dardai und auch Widmayer ( der ja schon mit Babbel und dem klar besten Personal in Liga 2 zwar nicht gerade den attraktivsten Fussball spielen ließ..aber eben auch sehr erfolgreich alle Ziele erreichte) sind eher defensiv denkende Trainer. Das ist an sich ja überhaupt kein Problem. Aber nun ein völlig neues Trainerpersonal holen, nur weil man schöner spielen möchte?
Es gibt da ein Problem in der Liga: Beispiel: Köln war einer unser Mitstreiter und zeigte einige Paralellen zu uns auf. – Sie haben gute Arbeit geleistet und einen sehr passenden und erfolgreiche Trainer und Manager gehabt. Ein einziger schwererer strategische Fehler hat schon zum Desaster geführt: es herrschen tatsächlich extreme Verhätnisse in der Liga. Selbst Wolfsburg hatte am Ende zweimal Glück..Man sollte also wirklich sehr vorsichtig sein, wenn man einen Kurswechsel einfordert.-
Preetz will nun , wie viele fans und auch ich, dass Hertha mutiger und attraktiver spielt. Dardai will mehr taktische Flexibilität.- Alles richtig. Weil eben der Fussball sich wirklich dringend fragen sollte, wie man die Leute länger bei der Stange halten will . Gerade in Belin stellt sich die Frage nach Attraktivität doppelt und dreifach
Zurück zu meiner These: wenn diese stimmt, wird es sehr schwer, bis unmöglich, die Wünsche vom Manager zu erfüllen.- Als Manager müssten dann auch Hilfestellung gegeben werden: mit neuen Spielertypen, mit fachlichem know-how.
Ich habe Sympathien für die Dortmunder Weichenstellungen. Natürlich nicht so fett natürlich..aber die Richtung ist für mich die richtige
Es wird sich aller Voraussicht nach, konstitionell bei Hertha nix ändern . Deshalb befürchte ich, dass es eine sehr schweierige Saison werden könnte. Ich hoffe daher lieber auf eine langweilige.


Bussi
6. August 2018 um 7:25  |  659601

ich befürchte ja eher das Gegenteil:
Hertha landet in den CL-Rängen und die Saison 2019/2020 wird dann „schwierig“
😜


Bussi
6. August 2018 um 7:29  |  659602

oh weh @hurdie, jetzt begreife ich, warum du in die Schweiz abgeschoben wurdest … 😉 bei dir lief ja einiges schief 😂


psi
6. August 2018 um 8:46  |  659603

Nationalmannschaft
K. Kuranyi sieht in Deutschland ,um den Stürmertyp Gomez zu ersetzen, momentan nur D. Selke. Er muss natürlich erstmal gesund werden.
Wäre schön, wenn er es in die Nationalmsnnschaft schaffen könnte, für Hertha und für ihn.


blauball
6. August 2018 um 9:21  |  659604

Eine Leihe von FM wäre ein weiteres Meisterstück von Preetz & Co. Ein junger RV, Natispieler (!) und mit bereits viel Spielpraxis auf hohem Level, wahrscheinlich sofort einsetzbar und günstig – toll. Damit ist das Loch Weiser/Pekarik zu. Klünter und Esswein bleiben 2. Wahl.

3er/4er Kette ist auch die Frage nach der Qualität der Spieler. U.a. ist die technische Qualität mit beiden Füssen entscheidend für den Spielaufbau. Nur Abräumen ist bei höheren Ansprüchen zu wenig. Jedenfalls hat PD jetzt unglaublich viele Alternativen.

In den nächsten Testspielen erwarte ich einige Überraschungen, besonders von unseren jungen Offensivspielern. Heute Abend gehts los.


Derby
6. August 2018 um 9:51  |  659606

@Mensah
Für mich keine wichtige Baustelle. Aber wenn die Leihgebühr nicht zu hoch ist und das Gehalt auch nicht, dann her mit ihm. Wenn er eventuell sogar 6 spielen kann und die mit mehr Spielinteligenz macht als Lusti und Schelle wäre uns dann dort sehr geholfen.

Gleichfalls könnte man einen Esswein dann vielleicht doch noch abgeben, sollte sich jemand erbarmen uns ihn abzunehmen. Eine Zukunft sehe ich für ihn bei uns nicht. Lazaro oder sogar Leckie sollten hier klar die Nase vorne haben.

@8 oder 10
Wichtiger wäre diese Position. Aber ich weiss, die Füsse still halten. Das man sich um Meyer und Geis bemüht hat – oder nachgedacht hat – zeigt dass es hier die richtige Richtung geht. Ich bin gespannt wer da noch kommt. Wahrschienlich alles erst nach dem 09.08.

Platte wird wohl hier bleiben. Kann mir nicht vorstellen, dass er für über 20 Mio einen Verein findet. Aber ich habe mich schon öfter getäuscht 🙂 haha

@Toru
Da bin ich gespannt, wie der Trainer mit ihm umgeht und wo er ihn aufstellt. Für mich ein Juwel der eine große Karriere vor sich hat. Hoffentlich wird er bei uns nicht so vergrault, dass es ihn woanders hinzieht.
Die Disskussion mit den zwei Linksfüsslern halte ich ebenfalls für überzogen vom Trainer! Kann ich nicht nachvollziehen!

@Selke
Packt das schon die Nationalelf – der Nachfolger von Löw 😉 wird ihn dann nominieren, für das Nach-Holland Spiel, wenn wir gegen die Kassköppe ooch noch verloren haben (zuerst gegen Frankreich).

@Konkurenz – Mainz – ist schon der Hammer für was für Summen die ihre Spieler verkaufen bzw. wie diese gefragt sind. 55 mio. haben sie schon eingenommen. Gambin wollen sie nicht ziehen lassen auch nicht für über 30 Mio. Erstauslich deswegen, da Mainz nun alles andere als gut gespielt hat in der Liga. Hammer!!

So jetzt ran an die Arbeit und alle ein fröhliches Schwitzen.


Kraule
6. August 2018 um 10:49  |  659613

Ich bin ja ein bekennender Ich halte von Leihen ohne KO nichts.
Damit Vertreiber man leicht den eigenen, guten Nachwuchs. Noch schlimmer wird es wenn der Spieler einschlägt, die Mannschaft auf ein höheres Level hebt und dann wieder geht.
Für mich sind Leihen kurzfristig gedacht, es sei denn es besteht der Hauch einer Chance den Spieler im Anschluß zu binden.
Ich weiß, es gibt sicher auch Argumente dafür….


Jack Bauer
6. August 2018 um 11:30  |  659623

Fosu-Mensahs Vertrag läuft 2020 aus. Bei einem Jahr Vertragslaufzeit im nächsten Sommer würde ich unter gewissen Umständen (fühlt sich hier wohl, spielt gut, aber nicht so überragend, dass man auf einmal 30 Mio. aufrufen kann, Mourinho will ihn nicht), dann sehe ich da zumindest besagten Hauch einer Chance.
Dazu kommt: Dardai hat mehrmals gesagt, dass wir auf der RV Position im Nachwuchs nicht viel haben. Ich kann mich nur an Regäsel erinnern und seine Geschichte ist bekannt – und evtl. bis heute ein mahnendes Beispiel für Jugendspieler, die sich nach 2-3 Spielen für unsersetzlich halten.
Ich habe mehrmals gesagt, dass mir die RV Position dieses Jahr ein wenig Bauchschmerzen bereitet. Pekarik ist grundsolide, keine Frage. Aber er wird nicht jünger, seine aktuelle Verletzung zieht sich ganz schön, und einen Weiser in Topform kann er gerade offensiv nicht ansatzweise ersetzen. Ich hoffe, dass Klünter einschlägt. Aber nachdem, was ich in Köln von ihm gesehen habe und hier gehört und gelesen habe, fällt er für mich eher in die Kategorie „Leichtathlet“ – der Ball stört halt ein bisschen.
Von daher würde ich eine Leihe von Fosu-Mensah klar begrüßen. Er schließt jede eventuelle Lücke auf RV, erweitert die Möglichkeiten hinsichtlich einer 3er-Kette und könnte wohl auch mit Maier zusammen eine gute Schaltzentrale bilden.

Und eines noch: Bei aller Kritik, die ich äußere, darf man nicht vergessen, dass wenn aktuell etwas gut funktioniert, es der Einbau der jungen Spieler ist. Hierzu gehört auch das Aufzeigen von Perspektiven und der langfristige Karriereplan. Gäbe es jemanden, der das Anforderungsprofil nur ansatzweise so erfüllen würde, wie es Fosu-Mensah tut, dann würden wir uns nicht um ihn bemühen. Siehe Allan, den man auch wegen Maier nicht länger halten wollte.


pax.klm
7. August 2018 um 10:08  |  659806

Wurde nicht das Einstudieren des anderen Systems ganz eng mit Selke verknüpft?
Und wurde dann mit dessen Verletzung kundgetan, dass es nun z Zt keinen Sinn machen würde, wenn denn der wichtigste Akteur ausfiele?

Anzeige