Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Ein letzter Blick auf das heute beendete Trainingslager von Hertha BSC in Schladming. Die Mannschaft hat sich nach dem 7:0 (4:0) am Tag zuvor gegen den griechischen Zweitligisten Aiginiakos FC am Morgen die Beine ausgeschüttelt.

Nach einem lockeren Lauf und dem Mittagessen ging es Richtung Salzburg. Dort soll es um 16.30 Uhr zurück nach Berlin gehen. Und anders als bei der chaotischen Anreisen (sechs Stunden Verspätung), läuft aktuell alles in time.

 

„Ondrej versteckt sich nicht“

Stelle hier Aussagen von Trainer Pal Dardai rein aus der Abschlussrunde mit uns Journalisten zu zwei Spielern, von denen ich weiß, dass deren Entwicklung Euch interessiert – zu Ondrej Duda und Muhammed Kiprit. Im Zusammenhang bergen die Einschätzungen des Trainers vielleicht mehr Erkenntnis, als wenn Ihr nur ein oder zwei Sätze als Trainer-Zitat irgendwo lest. Und die Themen dienen als Beleg dafür, dass die Dinge oft komplexer sind, als wir Beobachter von außen manchmal annehmen.  Pal Dardai über

Ondrej Duda:

Dardai: Ondrej Duda haben wir geholt für kreativen Fußball, für Vertikalität. Zwei Jahre war er verletzt oder mal fit und mal nicht fit. Jetzt sieht man deutlich, dass Ondrej diese Robustheit hat. Er überlebt bis jetzt die Vorbereitung. Dann schauen wir. Die Frage ist: Wieviel können Salomon [Kalou] und Vedad [Ibisevic] dieses Jahr helfen mit ihrer Erfahrung und der Torgefahr? Jetzt müssen die jüngeren Spieler diese Verantwortung nehmen, da reinzuwachsen – Plattenhardt, Lazaro, Duda. Da ist das Loch zu groß. Vedad und Salomon – und wer macht dann noch mit?

Duda als Zehner:

Ich würde mit dem Wort Zehner etwas aufpassen. In dieser Fußball-Welt, wenn man richtig guckt: Die Zehner werden immer weniger. Es geht um Achter, manchmal mehr offensiv, manchmal mehr defensiv. Arne Maier ist kein ganz richtiger Sechser, so wie Duda kein ganz richtiger Zehner ist. Und trotzdem, wenn Ondrej sich diszipliniert, kann er 70:30 oder 60:40 [Verhältnis Offensive zu Defensive] spielen. Und Arne Maier spielt umgekehrt 40:60 oder 30:70. Da muss die Balance funktionieren. Und bei einem Ballverlust müssen sie schnell umschalten, um das dann abzulaufen. Dadurch kann Duda mutig spielen.

Duda als Passgeber

Die Frage ist: Wieviel Pässe kommen an? Ein guter Spieler nimmt den Ball, schaut peripherisch nach oben und sieht: In diesem Moment bieten sich drei Spieler an – und dann  spielst du. Der Ball muss ankommen. Wenn der Ball ankommt, kommt aber die Bewertung: Hast du die beste Möglichkeit gewählt? Hast du in einem Spiel 60, 70mal die beste Möglichkeit gewählt, warst du richtig gut. Da muss Duda seine individuelle Qualität selbst reinbringen. Ich kann ihm als Trainer während des Spiel nicht sagen: „Dreh dich und spiel nach links.“ Er muss sich drehen, die drei Möglichkeiten sehen und die beste auswählen.  Und nach drei, vier, fünf Fehlpässen muss man auswechseln. Das ist nicht schlimm. Im nächsten Spiel kann er es wieder versuchen. Probleme gibt es, wenn ein Spieler diese Pässe nicht versucht und sich versteckt. Also: Ondrej versteckt sich nicht, er macht. Aber er braucht eine gute Tagesform. Und er braucht die Jungs. Einer wie Dennis [Jastrzembski] oder Palko [Dardai] oder Jav[airo Dilrosun], die in die Tiefe gehen. Oder wie Maxi[milian Mittelstädt], der Extrawege geht – das sieht gut aus. Davon kann Ondrej auch profitieren.

Dudas lang Anlaufzeit

Ich glaube, es ist so: Du kommst ins Ausland, da bist du erstmal unsicher. Du kennst die Sprache nicht, neue Straße, neue Wege, neue Menschen. Da kommt eine Verletzung nach der anderen. Dann wirst du noch unsicherer. Dort, wo du herkommst, warst du ein Star – und nun? Das war vielleicht eine gute Lehrzeit für Ondrej. Mental. Wir haben mit dem Manager von Ondrej gesprochen. Ich glaube, er hat gedacht, dass wir ihn abschieben wollen. Nein, wir haben die Gespräche geführt, um ihn aufzubauen. Um zu fragen: Wie können wir helfen, damit Ondrej hier richtig positiv ist? Weil, wenn du mental da bist, dann kannst du Leistung bringen. Dann kommen auch keine Verletzungen mehr. In seinem Alter, sorry, so viele Verletzung kannst du eigentlich nicht haben. Nur, wenn mental etwas nicht stimmt. Wir haben viel versucht. Ich hoffe, dass es jetzt klappt.

Dudas Perspektiven

Zwei Jahren von seinem Vertrag sind weg, ich glaube, er hat für vier Jahre unterschrieben. Es wäre schön, wenn wir sagen können: Ich habe nicht daneben geguckt [meint: bei der Verpflichtung von Duda].

„Wir sind positiv überrascht“

… über Muhammed Kiprit:

Dardai: Momo macht einen richtig guten Job. Er bietet sich an, macht alles. Er hat den Nachteil, dass er [im Sturm] die Nr. 3 ist hinter Vedad und Pascal Köpke. Er muss jetzt erstmal ein paar Tore machen bei der U23. Diese Stufe muss er machen. Ich rede nicht über Tore „Jastrzembsi über außen, legt quer und er muss den Ball nur reinschieben“, oder „Palko über außen, legt quer und er muss nur reinschieben“. Momo muss zeigen, dass er bei einer Ecke mit Riesenelan reingeht, kurze Ecke – und Tor. Seine Drehungen im Strafraum sind sehr gut. Aber er muss [lernen] defensiv richtig mitzumachen, mitzudenken. Wenn er sich bei diesen Sachen steigert, hat er eine schöne Zukunft.

Kiprits Perspektiven

Man darf nicht vergessen: Er ist 19 Jahre alt. Es ist wichtig, was Ante Covic mit ihm macht. Momo muss in diesem Jahr bei uns gut mittrainieren. Und dort [bei der U23] viele Tore schießen. Und wenn sich die Möglichkeit bei uns [den Profis] ergibt, dann muss er da sein. Was Sprungkraft angeht, müssen wir ihn verbessern. Er hat ein paar gute Schritte, aber was Schnelligkeit über 30 Meter angeht, muss er tierisch verbessert werden. Da geht es um den Laufstil und viele Dinge. Er muss step by step besser werden. Aber Momo macht alles mit. Wir sind sehr positiv überrascht von ihm.
 

Training Sonntag ist frei. Nächste Einheit ist am Montag, 16 Uhr, auf dem Schenckendorff-Platz.


72
Kommentare

Spree1892
11. August 2018 um 17:45  |  660395

HA!


Freddie
11. August 2018 um 17:47  |  660396

HO!


Bnlsascha
11. August 2018 um 17:48  |  660397

He!


Ties
11. August 2018 um 17:48  |  660398

Hertha BSC!


Ties
11. August 2018 um 17:52  |  660399

U15-Cup in Oberursel: Nach einem 1:1 gegen die SGE ist Hertha Gruppensieger. Morgen geht’s weiter. Hochinteressantes Spiel, ging ganz schön zur Sache. Ich staune, wie körperbetont und abgezockt die Jungspunde teilweise spielen. Ein paar schöne Spielzüge waren diesmal auch dabei.


Spree1892
11. August 2018 um 17:55  |  660401

#Dardai

Sehr interessante Einschätzung! Hut ab!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. August 2018 um 17:56  |  660402

@ties

danke für die Infos. Und was gibt es über den Nachwuchs des FC Oberursel zu sagen? Kommende Nationalspieler darunter?


elaine
11. August 2018 um 17:57  |  660403

Ties 11. August 2018 um 17:52 |
Danke für die Infos!

Schön, dass Momo alles mit macht. Im Video vom Zimmerduell hatte ich ihn zum ersten mal reden hören und war überrascht, wie bescheiden und authentisch er rüber kam.
Das hatte ich nach dem Hick Hack um die Vertragsunterzeichnung nicht so erwartet.
Für mich ist er ein Sypathieträger


King for a day
11. August 2018 um 18:05  |  660404

Kiprit die Nr. 3 hinter Vedad und Köpke ?
Selke ?


Colossus
11. August 2018 um 18:07  |  660406

Zeigt doch wieder, dass man als Trainer über deutlich differenziertere Meinungen zu seinen Spielern verfügt und auch verfügen muss als wir „Couchtrainer“ es tun. Ich will nicht behaupten, dass Dardai über jede Detail komplett bescheid weiß, aber er straft offensichtlich einen Kiprit oder Duda nicht aus Prinzip ab,FALLS diese mal nicht spielen oder auf der Tribüne sitzen.


Spree1892
11. August 2018 um 18:25  |  660407

#Überraschung #Bier

Wenn das so stimmen sollte, was ich gesteckt bekommen habe, gibt es beim Bier neben Kindl wohl noch eine bis 2 Überraschungen. Da mir das noch zu unsicher ist, sage ich dazu weiteres nichts.


Exil-Schorfheider
11. August 2018 um 19:08  |  660410

King for a day
11. August 2018 um 18:05 | 660404

Selke ist doch verletzt. Also aktuell nicht in der Aufzählung dabei. So schwer? 😉


Ties
11. August 2018 um 19:14  |  660411

@Uwe Bremer

Kommende Nationalspieler sind bei diesem Turnier ganz bestimmt dabei (z.B. die Nr. 10 von Bayern München, ei ei ei), aber bei Eintracht Oberursel wohl eher nicht. Riesenjubel vorhin allerdings, als sie gegen Bayern München ihren bisher einzigen Turniertreffer erzielten. Endstand dann aber in der Gegend von 1:10 (hab irgendwann den Faden verloren).

Im vorgezogenen ersten Zwischenrundenspiel liegt Hertha gerade unglücklich durch einen Konter 1:0 gegen Roter Stern Belgrad zurück. Aber da geht noch was!

Für Hertha tritt übrigens die auf der Homepage noch als U14 geführte, jetzige U15 an, Jahrgang 2004, trainiert von Sofian Chahed.


hurdiegerdie
11. August 2018 um 19:43  |  660412

Ich fasse zusammen:

Kiprit zu langsam, zu kopfballschwach und arbeitet nicht nach hinten.

Klingt nach Kalou 😆


elaine
11. August 2018 um 19:49  |  660413

@hurdiegerdie

du hattest doch Interesse an Neuigkeiten zum Stadionneubau

Der Regierende Bürgermeister hat dem IAAF Präsidenten zu gesagt, dass die Laufbahn bleibt. Das heißt dann wohl „Grünes Licht“ für ein eigenes Stadion für Hertha?
https://www.morgenpost.de/berlin/article215066031/IAAF-Praesident-Laufbahn-im-Berliner-Olympiastadion-bleibt.html?utm_term=Autofeed&utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1534007201


Brehmchen
11. August 2018 um 19:53  |  660414

@Ties

Ich komme vermutlich nach, aber nicht so früh, brauche mein Schönheitsschlaf nach dem langen Tag und bin noch lange nicht zu Hause.

P.S.: Bei Kiprit ist mir übrigens eine Steigerung von Neuruppin zu Schladming aufgefallen, in abgeschwächter Form vielleicht noch bei Duda.

Je länger Schladming ging, um so dynamischer und kraftvoller habe ich Kiprit gesehen. Mir ist klar, dass der Sprung vom Nachwuchs zum Profi-Bundesligaspieler groß Ist, aber ich würde ihm da mal einen Einsatz gönnen. Das ist sehr unbekümmert, wie er da spielt. Und es gefällt mir tatsächlich besser, als das was ich von Köpke gesehen habe. Damit hätte ich nicht gerechnet


Brehmchen
11. August 2018 um 19:56  |  660415

Mal eine vielleicht merkwürdige Frage: Wie und durch was definiert ihr im heutigen Profifußball die Nähe zum Fan? Und wie ist aus eurer Sicht Hertha BSC bei dem Thema zu bewerten?

Ich bin sehr gespannt auf das Feedback.


Ties
11. August 2018 um 20:03  |  660416

Update aus Oberursel: Das erste Zwischenrundenspiel gegen Roter Stern Belgrad ging unglücklich mit 1:2 verloren. Die ersten beiden der Dreiergruppe kommen weiter, insofern ist aber noch alles drin.


Herthapeter
11. August 2018 um 21:45  |  660417

Ausgerechnet gegen Roter Stern Belgrad!

#Angstgegner


hurdiegerdie
11. August 2018 um 21:45  |  660418

elaine
11. August 2018 um 19:49 | 660413

Danke!

Was das dann heisst, werden wir sehen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. August 2018 um 22:07  |  660419

@LaufbahnFrage

wer der Diskussion ums Stadion verfolgt, weiss spätestens seit der Sportausschusssitzung des Senats vom Mai, die hier ausführlich protokolliert worden ist, dass ein Umbau des Olympiastadions (und damit ein Verschwinden der blauen Laufbahn) vom Tisch ist.

– weil sich die Umbaukosten auf eine Größenordnung von rund 190 Millionen Euro belaufen würden, die der Steuerzahler zu tragen hätte.
– weil der Senat nicht weiß, wie er das dem Steuerzahler vermitteln sollte.
– weil Hertha unmissverständlich erklärt hat, kein Interesse an einem Umbau zu haben.

Insofern ist es für den Regierenden Bürgermeister eine komplett kostenlose Aussage, wem auch immer zu versichern: Die blaue Laufbahn bleibt.

P.S. Wer sich heute noch an gestern erinnern kann: Der einzige, der mehrfach einen Umbau ins Spiel gebracht hatte, war Andreas Geisel, der Innensenator. Aber auch der ist mittlerweile von dieser Idee abgerückt.


sunny1703
11. August 2018 um 22:10  |  660420

Stadion sehe ich so wie @hurdie. Zuviel Interpretation in irgendeine aussage, zumal Müller auch nicht Putin ist.

Wieder ein toller Abend in der Leichtathletik, aber ich habe mir auch mal unbekanntes wie bmx finale angeschaut. Oder Golf Team Mix.

Lg sunny


Kamikater
11. August 2018 um 22:13  |  660421

@Brehmchen
Uiuiuiuui… gute Frage. Das traut sich ja Niemand sonst mal zu stellen.
🤠

@Dardai
Bin gespannt, ob er Duda weiter bringen kann. Es würde mich sehr freuen. Wie hätten ja plötzlich einen Spieler mehr.

@Trainingslager
Das war alles schon sehr intensiv und lange. Umso merkwürdiger die schwachen Testspielgegner. Jetzt muss die Truppe im Livemodus herausfinden, wo sie wirklich stehen. Das wird einen Kalou nicht schocken. Aber andere eher.

@Neuzugänge
Bin gespannt, ob der Lange nach den beiden Absagen von Meyer und Fosu noch einen Trumpf im Ärmel hat. Maier, Darida, Duda und Lazaro werden für die Liga noch als Einheit zu dünn sein.

@Stadionfrage
Vielleicht kann @brehmchen ja gleich noch die 2 anderen Fragen zum Berliner „Alesia“ klären: Wer will das Oly und wer will welches Bier?

👻⚽️🎩


Traumtänzer
11. August 2018 um 23:05  |  660423

Irgendwie zieht sich dieser Vorbereitungssommer (gefühlt) bei Hertha dieses Jahr wie selten zuvor, finde ich.


backstreets29
12. August 2018 um 8:40  |  660426

Ich verstehe diese negativen Bestandsaufnahmen hier nicht, auch im heutigen Morgenpost-Artikel.
Es wird der Eindruck erweckt, als ob Hertha am Abgrund stünde.
Wo genau hat sich Hertha im Vergleich zur Vorsaison verschlechtert?

Die Abgänge von Weiser und Haraguchi dürften leistungsmässig kaum ins Gewicht fallen.
Nach Stand der Vorbereitung und den Augenzeugenberichten, dürften vor allem Lazaro, Duda und Torunarigha eher ein Qualitätsgewinn sein.
Ebenso Dardai, Mittelstädt und vor allem Jastrembzski als Ergänzungsspieler.

Ich gehe, Stand heute, nicht eurphorisch in die Saison, aber diese ganze Miesepeterei und das Gewinsel von den ach so tollen Transfers der Konkurrenz kann ich nicht nachvollziehen.

Egal ob 3er oder 4er Kette, die Qualität für die Bundesliga ist da


herthaber
12. August 2018 um 9:56  |  660427

@backstreets29 du sprichst mir aus dem Herzen.
Noch kein Bundesligaspiel absolviert und alles
wird in Frage gestellt. Natürlich haben wir alle
gesehen das im offensiven Mittelfeld Bedarf
bestand aber sollte Duda endlich seine Leistung
abrufen können und Meyer konstant spielt, sehe
ich hier keinen Handlungsbedarf. Wer sagt uns denn,
dass ein neuer sofort einschlägt ? Dafür gibt es doch
genug Beispiele. Und im Winter ist dann immer
noch Zeit. Den Weg den Hertha eingeschlagen hat,
unterstütze ich unter den Bedingungen zu 100%.
Das das nicht zur Champions Leaque führt ist mir
klar. Gutes Mittelfeld reicht mir z.Zt. für den Weg,
den Hertha geht.


Ties
12. August 2018 um 10:04  |  660429

U15-Cup in Oberursel: Hertha hat nach einer verdienten 1:3-Niederlage gegen Mainz das Viertelfinale verpasst. Die Mainzer, amtierender Meister der Regionalliga Südwest, hebelten mit ein paar feinen Spielzügen die Hertha-Abwehr aus. Was mir aber auch hier wieder aufgefallen ist: In Spielen, die halbwegs auf Augenhöhe stattfinden, gewinnt selten die Mannschaft mit mehr Ballbesitz. Is hier also ooch nich anders als im Männerfußball…


glimpi
12. August 2018 um 10:59  |  660432

pathe
12. August 2018 um 11:35  |  660433

@Ticketangebote
Das ist ein Schlag ins Gesicht derer, die z. B. für ein Ticket in Block O 39 € bezahlt haben…


psi
12. August 2018 um 12:05  |  660434

Mein Dauerkartenpreis ist auch höher, aber das Stadion soll natürlich gefüllt werden, egal wie !


Kraule
12. August 2018 um 12:06  |  660435

@Pathe
Irgendwie muss man doch Kulisse generieren. Egal um welchen Preis. Diese Diskussion hatten wir vor Jahren schon. Ich selbst war damals verärgert darüber, dass Stammgäste den vollen Preis zahlen und Leute die gerade mal Zeit haben für ’nen Apfel und nen Ei reinkommen. Soll Tedi 10,-€ Gutscheine für den Fanshop verschenken verschenken. Das wäre was vom Sponsor für die Fans!
@Backs
Ich behaupte jetzt mal einfach :
Die meisten, wenn nicht sogar alle, Bundesligisten testen gegen gleichklassige Gegner, proben den Ernstfall.
Und ja, diese Saison ist die reinste Wundertüte für uns. Ich kann es nicht einmal recht begründen, außer natürlich Verletztenliste, unsere Stars die nun langsam aber Sicher ihren Leistungszenit überschritten haben, aber auch ich befürchte das wir in arge Abstiegsnot kommen könnten.
Ich freue mich über unsere Jungen aber die Qualität des Kaders ist, Stand heute, nicht besser als letzte Saison.
Läuft es wie gewohnt, Hinrunde stärker als Rückrunde, dann machen mir die oben genannten Faktoren ein wenig Sorgen. Start ohne 3 Stammkräfte, kein ordentlicher Testspiel Gegner, wenn noch ein bis zwei Neue kommen sollten die Eingewöhnungszeit.
Spricht eher mehr für eine schwierige Saison.
Hoffen wir mal das Beste.
Blauweiße Grüße


backstreets29
12. August 2018 um 12:13  |  660437

Für uns ist JEDE Saison eine wundertüte


pathe
12. August 2018 um 12:21  |  660438

Ist ja auch irgendwie nachvollziehbar. Der VVK hat vor knapp zwei Wochen begonnen. Da wollte man erstmal schauen, wie der Andrang auf die Tickets so ist. Dieser ist bisher wohl offenbar eher bescheiden gewesen. Und selbst für lau scheint es nicht allzu viele Kinder zu geben, die Hertha sehen wollen.

Aber muss man gleich die Kategorien M und O – ziemlich gute Plätze – einbeziehen? Der Unterschied zwischen 39 und 10 € ist schon extrem…


Kraule
12. August 2018 um 12:22  |  660439

Die letzten Saisons waren Wundertüten der Abteilung „von Platz 5 bis 13 alles möglich“.
Diese Saison ist von Platz 5 (sehr, sehr unterschiedlich) bis Platz 18 alles möglich. Aber sicher weißt Du schon was ich sagen wollte.


Traumtänzer
12. August 2018 um 12:27  |  660440

Preetz zZt. auf herthabsc.de….

„..die Zuschauerzahlen im Olympiastadion: Der angebliche Zusammenhang zwischen sportlicher Attraktivität und den Zuschauerzahlen in Berlin ist eine Mär. Wir haben seit vielen, vielen Jahren einen stabilen Zuschauerschnitt von 45.000 bis 50.000 Zuschauern. In sportlich erfolgreichen Zeiten hatte das ebenso Bestand wie in weniger guten Zeiten. Natürlich ist es aber auch richtig, dass die Ausschläge in der vergangenen Saison erstmals größer waren als in den Jahren zuvor. Dafür gibt es aber nicht nur den einen entscheidenden Grund. Wir arbeiten in allen Bereichen mit Hochdruck an Verbesserungen. Auf und ausserhalb des Spielfeldes.“

Sorry, die Beharrlichkeit, mit der der Verein teilweise den Zusammenhang zwischen Zuschauerzahlen und sportlicher Attraktivität, sagen wir mal, „nicht zur Kenntnis“ nehmen will (Stichwort „Mär“), finde ich ja leider schon etwas bedenklich. Natürlich gibt’s immer auch andere Faktoren, die da mit reinspielen, aber warum bitte schön geht die Mehrzahl der Leute denn ins Stadion? Doch nicht etwa, weil sie für sich eine Verpflichtung aus einer etwaigen Mitgliedschaft ableitet. Nein, sie wollen einen Mehrwert zur Fernsehübertragung für sich haben. Meines Erachtens nach besteht der nun mal am ehesten aus: 1. Stadionerlebnis und 2. Fußballqualität (mit den zwei Teilaspekten a. Attraktivität und b. Erfolgserlebnis).
Alles andere hieße doch letztlich nur: Aufbau einer Masochistenschar an Anhängern, von denen man erwartet, dass die so oder so kommen, egal wie Hertha spielt/abschneidet. Und das finde ich auch gleich den Kardinalsfehler bei Hertha – sie erwarten anscheinend, dass die Leute einfach „so“ kommen müssten, nur weil man sich „Fußballbundesligist“ nennt? Und sind dann aber enttäuscht, wenn der Zuschauer sich nicht so verhält wie er sich nach Herthas Auffassung verhalten müsste? Ich finde, so eine (für mich) dabei durchschimmende Haltung, verkennt leider schon etwas die Realität. Als Zuschauer hab ich doch zum Glück immer noch die Entscheidungshoheit darüber, ob ich mir andauerndes Gemauke antue oder nicht. Will der Verein mehr öffentliche Beachtung, ist er aus meiner Sicht auch in einer Bringschuld! Und er kann sich doch echt noch total glücklich schätzen, dass er es anscheinend geschafft hat, eine immerhin schon größere Gruppe an Masochisten („Durch dick und dünn – für immer!“) hinter sich versammelt zu haben. Ich finde, das Alleinstellungsmerkmal „Berlins Fußball-Bundesligist“ nicht ausreichend, um von Herthaseite aus mit einem Selbstverständnis aufzutreten, das da besagt: „Da müsste jetzt eigentlich jeder kommen! Wir als Verein sind genug in Vorleistung gegangen, weil wir ‚erste Liga‘ sind.“ Zudem bedenke man, dass die Zuschauer ja auch nicht einfach „so“ kommen können, sondern sie müssen sich ihre Teilnahmeerlaubnis „Stadionwelt“ teilweise auch zu recht üppigen Preisen erkaufen. Also, ist ja nicht so als würde Hertha da grundsätzlich etwas verschenken…. Insofern wird es tatsächlich auch nochmal spannend sein, der Frage nachzugehen, ob Hertha die Geschenk-Karten für Kids los wird, falls es eher wieder Magerkost im Olympiastadion zu sehen gibt.
Nun ja, mir fiel das auch schon im Rahmen der Stadiondebatte auf. Da sind ja im Prinzip alle Argumente zulässig gewesen, um das Olympiastadion als „nicht mehr geeignete“ Spielstätte „herauszuarbeiten“, nur halt NICHT der Zusammenhang zwischen sportlicher Attraktivität und den Zuschauerzahlen. Honi soit qui mal y pense… 😉


Silvia Sahneschnitte
12. August 2018 um 12:33  |  660441

Und ich dachte das erste Heimspiel ist dank der Kinderfreikarten und dem 50% Rabatt für Jugendliche schon ausverkauft.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Spree1892
12. August 2018 um 12:36  |  660442

Ich finde es klasse, dann können Geringverdiener auch ins Stadion. Hertha hat viele Fans mit geringen Einkommen.

Für Nürnberg nur 10 Euro.
Und die anderen Heimspiele (außer BVB und Bayern) 10 Euro Rabatt oder lese ich das falsch mit Ticketgutscheinen in Wert von 10 Euro? Ist das dann Rabatt oder kostet ebenfalls nur 10 Euro?

Gegen Bayern und BVB gibt es definitiv dann hohe Preise, ist auch richtig so.

Dennoch ist eine DK in der Ostkurve immer noch billiger!


12. August 2018 um 12:40  |  660443

Ticketpreise: Einfach warten und zocken,zocken,
zocken.Ist wie beim Sky Abo. Nicht schön aber
so ist es nun mal.Mal sehen wenn erst mal ein
Kieztraining kommt(da war doch mal was)was
da verschleudert wird.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
12. August 2018 um 12:42  |  660444

@8Tage

bis zum ersten Pflichtspiel: Wie stark ist Hertha?
Meine Bilanz nach 6 Wochen Vorbereitung – siehe Morgenpost – hier


psi
12. August 2018 um 12:45  |  660445

Testspielgegner
Es können doch nur Sparmaßnahmen sein, die zu keinen attraktiveren Testspielgegnern geführt haben. So ist es auch für den Trainer schwer, die Leistung der Mannschaft einzuschätzen. Auch wenn noch 1-2 Spieler kommen, die evtl. keine Kracher sind, kann es eine sehr schwierige Saison werden.
Man kann sich auch zu Tode sparen, kennen wir schon.
In meinem Bekanntenkreis sind es 5 Leute, die nur wegen der Spielweise in der letzten Saison keine Dauerkarten gekauft haben. Und das hat nix mit Geldmangel zu tun. Die sind auch schon sehr lange Herthafans.


Jack Bauer
12. August 2018 um 12:49  |  660447

Grundsätzlich finde ich es super, dass es (fast) allen finanziell ermöglicht wird, zu Hertha zu gehen.
Nicht so ganz nachvollziehen kann ich, warum man immer wieder Preise von 40€ (mittlerweile für Block O) und mehr aufruft, wo man doch mittlerweile mehrmals gesehen hat, dass man diese Karten im Endeffekt nur los wird, wenn man 2 für 1 Aktionen macht, DKB Live, massig Sponsorenkontingente oder eben solche 10€ Aktionen.
Dass diese Blöcke auf der Gegengerade gewählt werden ist allerdings auch relativ logisch – das sind die Blöcke, die im Fernsehen zu sehen sind. Und Hertha und leeres Stadion ist mittlerweile eine gängige Assoziation unter Fußballfans in ganz Deutschland.

Und ja, @Spree. So wie ich es verstehe, wird es für jedes Heimspiel ausser Bayern und Dortmund (bin gespannt wie „voll“ die überhaupt werden, bei dem Preisunterschied) Karten für 10€ geben.
Was im Übrigen auch die 50% für Jugendliche Aktion obsolet macht, da du auch mit 50% in der Regel keine Karten für 10€ oder weniger bekommst.


Silvia Sahneschnitte
12. August 2018 um 12:51  |  660448

Aussagen von Dardai
Interessant was er über die Abstimmung zwischen Maier und Duda sagt.
Spielen dann mit 2 Achtern, einer eher defensiv (Maier) einer mehr offensiv (Duda).
Und Duda braucht Anspielpunkte wie DJ, Palko und Mittelstaedt, die in die Räume gehen. Hoffe das ich die vier häufiger spielen sehe. Ich war trotz des „leichten“ Gegners im letzten Testspiel, schon über die Laufwege der vier erfreut.
Zu Kiprit bleiben bei mir Fragezeichen.
Wenn aber alles gut im Trainerteam abgesprochen und mit Kiprit kommuniziert wurde, ist es der richtige Weg Kiprit in der U23 Spielpraxis zu geben.
Auffällig in dem Zusammenhang, wieder wurden DJ und Palko genannt.
Danke für die Info @UB.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Kraule
12. August 2018 um 12:53  |  660449

Wenn man attraktiv genug ist, sollte man gleichklassige Gegner für Testspiele finden. Man hilft sich mit diesen gegenseitig in der Vorbereitung! Willst du Barca etc kostet das natürlich Geld. Aber für einen mittelmäßigen Erstligisten aus einem europäischen Nachbarland sollte es eigentlich reichen, oder?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
12. August 2018 um 13:02  |  660450

@Testspielgegner

Hertha hat in dieser Vorbereitung mit Ausnahme vom italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo ausnahmslos gegen unterklassige Teams getestet. Der Trainer hätte sehr, sehr gern stärkere Gegner gehabt. Aber wie schon im vergangenen Sommer hat sich Hertha schwer getan, überhaupt Gegner für die zweite Hälfte der Vorbereitung zu finden.

Woran das liegt, erschließt sich mir nicht.

Zumal die Bundesliga-Konkurrenz rechts und links des Weges gegen diverse gutklassige Klubs probt.


psi
12. August 2018 um 13:07  |  660451

Die Frage, woran es liegt, kann nur Herr Preetz beantworten, oder?


Silvia Sahneschnitte
12. August 2018 um 13:09  |  660452

Preetz und Attraktivität.
Was soll Preetz sagen? Ja wir spielen nicht schön, haben wenig Torchancen.
Nee, das wird er intern ansprechen und hat er wohl auch schon.
Nach außen gibt es andere Argumente.
Ticketpreise
Es ist gut, das jeder Bevölkerungsschicht, durch Preisgestaltung, der „Genuss“ eines Herthaspiels ermöglicht wird.
Aber warum nicht gleich von Anfang an?
Preisnachlässe für bestimmte Personengruppen
75% für Hartz IV
50% für Arbeitslose und Studenten, etc.
auf allen Plätzen.
Aber Hertha ist ja kein Wohlfahrtsunternehmen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Spree1892
12. August 2018 um 13:10  |  660453

Ich habe nie verstanden wieso es hohe Ticketpreise in der Bundesliga gibt. Man holt doch das eh durch Bratwurst, Getränke und ggf. Fanartikel rein. Ich verstehe das man Spiele gegen BVB und Bayern hohe Preise setzt, um die Leute die nur einmal im Jahr ins Stadion gehen, wenn der BVB oder Bayern zu Gast ist. Es gibt viele Geringverdiener, die können sich Ticket + Getränke + Bratwurst oder was anderes, im Notfall noch ein Fanartikel Schal nicht leisten. Mit den normalen Ticketpreis sind das gut 60-70 Euro für eine erwachsene Person. Ist man Geringverdiener, ist das für 90 Minuten Fußball schon viel. Daher richtig: Ticketpreise für Geringverdiener anbieten, weil jeder trinkt oder isst was im Stadion. Wenn man dann noch Leute dazu engagiert sich vielleicht ein Hertha Schal zu kaufen und die Spielweise attraktiver wird, hat man schnell ein Hertha-Fan mehr.

Das mit den Kindern nehme ich jetzt mal aus. Das ist sowieso eine tolle Aktion! Die Zukunft von morgen. 8 Kinder + Begleitung und die Begleitung zahlt nur, top! Wenn jetzt die Begleitung schlau ist, holt die sich auch ein günstiges Ticket, aber da weiß ich nie wie das zusammenhängt beide Aktionen. Die Kids trinken und essen eh im Stadion.


Colossus
12. August 2018 um 13:16  |  660454

Espanyol,real Sociedad, Celta Vigo,Florenz,Bilbao,Villarreal.nur ein paar der Testgegner unserer Mitkonkurrenten. Dann nichtmal in die Nähe dieser Namen zu kommen ist mit fahrlässig unzureichend beschrieben. Das Trainingslager ist in vielerlei Hinsicht für mich ein verschenktes….Jugendspieler und neues System können nur auf niedrigem Niveau erprobt werden,Leistungsträger fallen aus ( gut,das ist dem Verein nicht anzulasten) hoffentlich noch kommende Spieler können sich maximal 5-6 Tage mit der Mannschaft zusammenfinden…verpflichtete Spieler fallen eher in die Kategorie:Breite für einen ohnehin breiten Kader. Hoffentlich stellt sich die unwichtigkeit von Testspielen auch in der Stärke der Testspielgegner dar und die Konkurrenz profitiert nicht vom deutlich höheren Niveau der letzten Wochen…


Spree1892
12. August 2018 um 13:19  |  660455

Nur bei der Aktion ist mir noch etwas kleines unschlüssig.

Ab den 1.9 gibt es Ticketgutscheine in Wert von 10 Euro für alle Heimspiele bis auf BVB und Bayern. Das heißt, der den Gutschein hat kann ja selber entscheiden für welches Heimspiel er den Gutschein benutzt oder steht dann auf den Gutschein drauf, für das Spiel gegen den Gegner? Die Frage ist: wie viele Gutscheine gibt es, wahrscheinlich 10.000 pro Gegner? Und ist das dann wieder nur 10 Euro pro Ticket oder ist das einfach nur ein Gutschein um 10 Euro zu sparen.


linksdraussen
12. August 2018 um 13:21  |  660456

@UB 13:02

Wir sind halt ein eklig zu bespielender Gegner 😉


Spree1892
12. August 2018 um 13:39  |  660457

Die U17 gewann gestern 3:1 in Hamburg gegen den HSV.

Hier der Spielbericht: https://www.herthabsc.de/na/u17/u17-spielbericht-hsv-hin-1819/page/2074–1291-1291-.html

Wie ihr sehen könnt, der Hauptsponsor ab der U19 bis ganz unten ist AOK. Der Ärmelsponsor Berliner Volksbank. Bei der U23 ist der Hauptsponsor Tedi und Ärmelsponsor Berliner Volksbank.


Opa
12. August 2018 um 13:49  |  660459

Der dritte und letzte Teil von Opas Reisetagebuch aus Schladming ist online: Akropolis Adieu!

https://www.opas-reisetagebuch.de/reisetageb%C3%BCcher/2018-19/73-opas-reisetagebuch-9-11-8-2018-trainingslager-schladming-tag-6-7-r%C3%BCckreise/

#hahohe #schönhamwas #trainingslager2018


Kraule
12. August 2018 um 14:23  |  660461

Wäre doch mal ne Frage wert @UB an Herrn Preetz #Testspielgegner
Und Thema für Podcast?


pathe
12. August 2018 um 14:38  |  660463

Kehrer wohl für 37 Mio. zum PSG!


Nemo
12. August 2018 um 15:57  |  660464

Weiß jemand, ob Pronichev verletzt ist? Schon das zweite Mal ist er nicht mal im Kader der Auer.
So hatte ich mir die Leihe nicht vorgestellt…


King for a day
12. August 2018 um 16:08  |  660465

@ Pronichev
„Während die zum Auftakt bei Union Berlin im 18er-Aufgebot fehlenden Neuzugänge Filip Kusic und Maximilian Pronichev Zeit erhalten dürften, um sich den höheren Anforderungen in der 2. Bundesliga anzupassen, mussten mit Albert Bunjaku, Dennis Kempe und John Patrick Strauß auch drei Spieler zu Hause bleiben, die sich ihre Gedanken machen dürften.“
https://www.liga-zwei.de/erzgebirge-aue-abgaenge-sind-noch-moeglich/

*schulterzuck*


Pro
12. August 2018 um 16:21  |  660466

Testspielgegner
Die Frage beschäftigt mich auch.
Warum es nicht möglich war einen
geeigneten Gegner zu finden…….
Zumal es ja auch Pal’s Wunsch war !
Vielleicht passiert ja auch noch was…


apollinaris
12. August 2018 um 16:25  |  660467

@pro..“Vielleicht passiert ja auch noch was…“

hä?


Ties
12. August 2018 um 16:42  |  660468

U15-Cup in Oberursel: Hertha wird nach Siegen gegen Slavia Prag und RSC Anderlecht in der Platzierungsrunde am Ende Neunter von 18 Mannschaften. Ein bisschen mehr wäre wohl drin gewesen, wenn man sich nicht von Belgrad hätte auskontern lassen. Tja, so isses eben manchmal. Souveräner Turniersieger wurde ungeschlagen der FC Porto. Das sah teilweise richtig gut aus, im Finale gegen den FC Bayern gab es mehrfach Szenenapplaus für die Portugiesen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
12. August 2018 um 16:57  |  660469

@ties

Danke für die umfängliche Berichterstattung


elaine
12. August 2018 um 17:09  |  660470

Ties 12. August 2018 um 16:42

von mir auch vielen Dank für die Infos


apollinaris
12. August 2018 um 17:38  |  660471

yap, toller, mega-freundlicher Service.
HaHoHe!


Ties
12. August 2018 um 17:59  |  660472

Sehr gerne, war mir ein Vergnügen! Heute war übrigens auch @Brehmchen in Oberursel am Start und hat das eine oder andere dazu getwittert.


Ursula
12. August 2018 um 18:06  |  660473

# Sowohl als auch

Sei mir nicht böse @ UB, biste ja ohnehin
schon, aber mit Deinem Beitrag, „Wie
stark ist Hertha?“, kann ich überhaupt
nichts anfangen.

Unabhängig davon, dass ich nicht nach-
vollziehen kann, wie andere User HIER
auch, dass es keine qualifizierteren Gegner
während dieser Vorbereitung geben konnte,
verstehe ich nun Deine Bewertung dieser
Situation schwerlich!

Selbst wenn Pal Dardai sich schwerere
Gegner gewünscht haben sollte, kann man
doch nicht wie auch immer gelagerte Er-
kenntnisse aus diesen „Grottenspielen“
gegen unterklassige Gegner ziehen….

Eine Standortbestimmung ist kaum be-
schrieben, was auch zugegebener Weise
nicht wirklich möglich ist, aber dann
sollte doch dieser „Ist-Zustand“ stärker
betont werden und den Verantwortlichen,
auch für „Herthaner“ und Fans, stärker
„Vorwürfe“ gemacht werden…

Diese „besondere Vorbereitungsphase“
in 2018 wird noch zum Bumerang mutieren,
und dies hätte man feststellen dürfen!

Ich wette…


Blauer Montag
12. August 2018 um 18:57  |  660480

Viele Fragen, keine Antworten heute in der Morgenpost. Darin sehe ich keinen Pessimismus.


Hertha war zuletzt Zehnter. Ist der neue Jahrgang besser oder schlechter? Niemand weiß es. Liest man die Zeichen richtig, würden die Verantwortlichen Verstärkungen begrüßen. Und was passiert, wenn die ausbleiben? Dardai sagt: „Dann ist mit dem Manager abgesprochen, dass ich Zugriff auf die Toptalente aus dem Nachwuchs habe.“
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article215066001/Keiner-weiss-wo-Hertha-steht.html


Blauer Montag
12. August 2018 um 19:03  |  660481

Gesamter Marktwert bei tm.de für alle Vereine in der 2. Liga Österreichs: 54,23 Mio. € – darunter FC Liefering 7,45 Mio. €.

Jeder Klub in der deutschen 2. Bundesliga hat höhere Marktwerte.
Daraus kann ich jedoch nicht schlussfolgern, dass der FC Liefering ein schwacher Testspielgegner gewesen wäre.


psi
12. August 2018 um 19:03  |  660482

Ursula, was hast du angestellt, dass du immer in der Warteschleife landest?


Exil-Schorfheider
12. August 2018 um 19:21  |  660485

@psi

Das Übliche.
War eigentlich schon angedroht weg, aber kommt immer wieder…


psi
12. August 2018 um 19:24  |  660487

Das sagt ja der Richtige😂
Du hattest doch auch schon die rote Karte!


Exil-Schorfheider
12. August 2018 um 19:43  |  660490

@psi

Und ein gekürztes Intro bei Damenwahl verursacht… und nun!?
Einfach mal lesen, was die Herrschaft abgesondert hat und dann nachdenken… ist ja so schwer so nicht…


sunny1703
12. August 2018 um 20:03  |  660493

Was für ein Drama beim Halbfinale 4x100m der Männer. Ich wünsche dem deutschen Läufer schnelle Genesung.

Anzeige