Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 16.8.2018

Was gibt’s Neues, Schiri?

(jl) – So, nachdem der Blog-Eintrag am Dienstag etwas opulenter ausgefallen ist, halten wir es am heutigen Donnerstag knapp. Denn: Die Herren Profis hatten frei, oder besser gesagt: Ihre Beine hatten frei. Dafür durfte der Kopf ein bisschen arbeiten. Eine Regelschulung stand auf dem Programm. Die Mimik der einzelnen Protagonisten spricht für sich.

Auf dem Klub-Gelände herrschte trotzdem reger Betrieb. Für die Nachwuchsakademie stand ein großes Foto-Shooting an.

Wer weiß, vielleicht befindet sich auf dem entstandenen Schnappschuss schon der Arne Maier/Jordan Torunarigha/Maxi Mittelstädt von morgen. Muss sagen, das Startelf-Trio hat mir gegen Halle extrem gut gefallen. Agil, aggressiv, konzentriert, zielstrebig, zweikampfstark, mutig – hat Spaß gemacht, das zu sehen.

Die Eigengewächse machen Lust auf mehr

Auszuflippen braucht man deshalb natürlich noch nicht. Es ging gegen den Drittligisten Halle (der nicht in Bestbesetzung auflief), und noch fehlen diverse etablierte Kräfte bei Hertha. Aber runterspielen muss man die Entwicklung der Eigengewächse ja auch nicht. Bin gespannt, was in diesem Jahr für sie drin ist.

Als Rausschmeißer (und aus traurigem Anlass) ein letzter kleiner Tribut an eine der größten Persönlichkeiten, die das Musik-Business je hervorgebracht hat. RIP Aretha Franklin.

Schönen Abend.

 


64
Kommentare

dewm
16. August 2018 um 19:14  |  660903

Ha!


psi
16. August 2018 um 19:15  |  660904

Ho!


Bussi
16. August 2018 um 19:16  |  660905

He!


zippo
16. August 2018 um 19:26  |  660907

Hertha BSC!


Blauer Montag
16. August 2018 um 20:36  |  660917

+++ Trainingsbesuch entfällt: Zum Abschluss der Sommerferien wollten der Kids-Club und das Team U18 am Freitag (17.08.18) eigentlich gemeinsam beim Abschlusstraining der Profis vorbeischauen, daraus wird nun allerdings nichts. Da die Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, muss der Trainingsbesuch entfallen. Gleiches gilt für die geplante Stippvisite bei der offziellen Pressekonferenz, die sich von Freitag auf Sonntag verschiebt.


Jack Bauer
16. August 2018 um 21:30  |  660923

@Stadionneubau:

Mir wurde heute was in meine Twitter Timeline gespült. Insofern ganz interessant, weil es einen kleinen Einblick gibt, wie ausserhalb der Hertha Blase ein Stadionneubau gesehen wird.

https://twitter.com/zossener48/status/1029991772326424576?s=19

Klar, es ist von den Fakten her nicht korrekt, aber das ändert leider nichts an der Stimmungslage, an der sich logischerweise auch die Politik orientiert.
Ein anderes Beispiel: Ein Bericht, der das Tempelhofer Feld ins Spiel bringt wird mit „Unglaublich“ und „Wozu braucht diese mittelmäßige Mannschaft ein eignes Stadion? Sind die nicht schon hoch verschuldet?“ kommentiert.


King for a day
16. August 2018 um 21:37  |  660924

Kalou Kalou, der hört nicht richtig zu! @ Twitterfoto
Straftraining. Sofort!


Kamikater
16. August 2018 um 22:56  |  660925

@jack
Es gibt mehr bewusste Störer im Netz, die gegen Hertha kontinuierlich wettern und die man kennt, als Du denkst.


hurdiegerdie
16. August 2018 um 22:59  |  660926

Kamikater
16. August 2018 um 22:56 | 660925

Aber die Störer von Hertha waren doch die, die Hertha in die Hand des Berliner Senats zwangen!


Spree1892
16. August 2018 um 23:19  |  660927

Ich muss mal vielleicht eine doofe Frage stellen.
Ich gehe ja morgen zur U23 und es könnten abends ja durchaus kurze Gewitter auftreten. Hat denn die Tribüne in Amateurstadion ein Blitzableiter? 😀 sorry für die doofe Frage, aber müsste ja eigentlich als Standardordnung sein. Bitte um ehrliche Antworten darauf. 🙂


Spree1892
16. August 2018 um 23:26  |  660928

https://m.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/hertha-preetz-56710576.bildMobile.html#

Sehr interessanter Interview, besonders die Aussage zu Selke, das er denkt das er früher wieder da ist als manche denken.


hurdiegerdie
16. August 2018 um 23:43  |  660929

Ich bin einfach zu negativ.

„die Zukunft liegt vor uns“ höre ich seit etwa 50 Jahren; zwischenzeitlich von Beckenbauer (? der shlafende Riese), danch von Hoeness, zuletzt um etwa 2006 von Schiller.

Was soll er auch sagen….

Wie ich es sehe (mag falsch sein) sind 33% der Anteile weg, das Geld reicht nicht, um die Transfererlöse von Weiser zu reinvestieren, Verstärkung der Mannschaft sehe ich noch nicht.
Den Stadionneubau lasse ich weg.

Nach den nächten 2 Pflichtspielen wissen wir etwas mehr.

Schlaft gut.


Kraule
17. August 2018 um 0:01  |  660931

Dein bester Kommentar ever @hurdie👍


Herthas Seuchenvojel
17. August 2018 um 1:22  |  660932

na ich weiß nicht
„Schlafender Riese“ ist für mich eine Worthülse, die uns (nur uns) unter Druck und Erwartungszwang bringt, ohne selbst sich aus dem Fenster lehnen zu müssen
mir persönlich fällt auch so schnell nix ein ein, wo und wie man hochprofessionelle Vereine wie Bayern und Dortmund einholen könnte
höchstens mit dem Fall von 50+1 und sofortiger Investition von 1-3 Mrd €
nein danke

um die 33 % mache ich mir keine Sorgen
wie @ub mal hier erklärt hatte, sind das reine Marketinganteile, da können wir die 100 % voll ausreizen, mit Vereinsanteilen haben die nix zu tun (wobei ich bis heute noch nicht gehört habe, das KKR willentlich seine Anteile aufgestockt hat, effektiv sind momentan also nur 11 % unterwegs)

apropos Verstärkungen:
wenn ich sehe, was da an Qualität von unten hochgezogen wird, füllt sich meine Brust mit jeder Menge stolz
mag sein, daß die nicht sofort bundesligafähig sind, aber das Potential haben nahezu alle
selbst wenn nur jeder zweite in der Liga einschlägt, die Qualität müssen andere Vereine momentan teuer zukaufen
da sind mir dir Weiser Mio vollkommen egal, die lasst mal in der Hinterhand für ein echtes Schnäppchen bzw. Kracher

PS: beim Stadionbau schwant mir Übles
wir sind derartig abhängig von Entscheidungen des Senats, beinahe handlungsunfähig (eigentlich vollkommen seit der Fan-Ablehnung von Lu-City)
die Frage, wie man sich aus dieser Abhängigkeit mit eigener Durchsetzungskraft ohne Einwirkung des Senats befreien kann, mag mir mal bitte jemand erklären

sorry @hurdie, du weißt, ich mag dich sehr, aber jederzeit kongruent in der Meinung heißt das noch lange nicht 😉


fechibaby
17. August 2018 um 8:29  |  660936

„Preetz sagt: „Ich bin mir sicher, dass die erfolgreichste Zeit von Hertha BSC noch vor uns liegt. Die Zukunft gehört Berlin!“

Na hoffentlich!
Bisher gab es bei Hertha ja auch noch keine
erfolgreiche Zeit.
Die einzigsten Erfolge waren die 2. Ligameisterschaften.

Und die Meisterschaften in den 30iger Jahren sind
schon sehr sehr lange her.


hurdiegerdie
17. August 2018 um 9:16  |  660938

Herthas Seuchenvojel
17. August 2018 um 1:22 | 660932

Das mit dem schlafenden Riesen ist doch nur ein beispiel, wie lange man schon Hertha eine bessere Zukunft vorhergesagt hat. Was ist denn die efolgreichste Zeit liegt noch vor uns anderes als eine Worthülse? Es gab mal eine Zeit in den 70ern, da spielte Hertha mit um die Meisterschaft, es gab eine Zeit um Marcelinho, wo wir regelmässig in der EL (o.Ä.) waren. Erfolgreicher als diese Zeiten?

Die 33% sind weg oder meinst du Hertha zahlt die KKR aus?

Es sind 33% die relativ günstig (gemessen an heutige Möglichkeiten) an KKR abgegeben werden mussten (sic).

Es sind 33%, die andere Vereine noch haben und einige (nicht alle) werden dafür bessere Konditionen erhalten. DIe werden dann den Wettbewerbsvorsprung/Gleichstand aausbauen/überholen. Und auch wenn es bis 100% geht, sind es halt nur noch 67% während anderen noch 100% bleiben.

Stadionbau: Ich war doch wohl einer der wenigen, der immer (und kongruent) gesagt hat: diesen Stadionneubau sehe ich noch nicht. Eher sehe ich einen Umbau im Oly (ja, ja ich weiss, Hertha will das nicht und jetzt will es nicht mal mehr der Senat). Ich sehe da wirklich nicht, dass ich da jemals etwas anderes gesagt hätte. Ich habe Ludwigsfelde relativ schnell als Bluff bezeichnet (oh die Vorwürfe, ob ich denn meinte Hertha würde um sein Überleben (!) pokern).

Aber bei einem Bluff hat man zumindest noch Karten in der Hand. Jetzt hat man sich mMn mit dieser unsinnigen Abstimmung während der MV ohne jedes Blatt völlig in die Hand des Senats begeben.


Jürgen Aulich
17. August 2018 um 9:28  |  660939

Es wäre wünschenswert, wenn man wenigstens
hier auf englisch-sprachige Erläuterungen
bzw. Kommentare verzichten würde. Es sind
nicht alle (insbes. ältere) Herthaner in dieser
Sprache so zu Hause, daß alles verstanden wird.


Jack Bauer
17. August 2018 um 9:32  |  660940

fußballfreund83
17. August 2018 um 9:46  |  660941

@ Jack Bauer
17. August 2018 um 9:32 | 660940

Danke für den Link. Hat Freude hervorgebracht.


Bussi
17. August 2018 um 9:47  |  660942

@jlange
oben ist HerthaBSC_EN verknüpft und nicht das Original https://twitter.com/HerthaBSC/status/1030045380921249792 !

@Jürgen, Recht haste ! 🙂


Kamikater
17. August 2018 um 11:36  |  660944

@Aulich
Ok. Gecheckt! No problem.

@ub
Sehr guter Artikel von gestern vert-et-blanc!

@Seuchenvojwl
Ja, aus dieser Abhängigkeit kommt man nicht mehr raus.

@hurdie
Teile der Fans haben diese Abstimmung gefordert. Eben jene, die genau nicht verstehen wollten, worum es geht und die bei einem Verbleib im Oly dann meckern, wenn kein Geld für nen Held oder Perspektive mehr da ist, siehe vert-et-blanc-Artikel von @ub


Inari
17. August 2018 um 11:36  |  660945

plant Hertha eigentlich irgendwelche Transfers von etablierten Spielern? Nichts zu hören …


Kamikater
17. August 2018 um 11:45  |  660947

Mit Claudio Marchisio wäre ich im ZM nicht unzufrieden. Aber das ist schon was ganz Spezielles, solche Spieler ins Team zu holen, bei einem Jugendkurs.
#Quadratur des Kreises


Spree1892
17. August 2018 um 12:11  |  660948

Jack Bauer
17. August 2018 um 12:29  |  660949

@Kamikater:

Woran machst Du das fest, dass es genau diejenigen sind, die dann meckern, wenn kein Star kommt? Ich erlebe (mehrheitlich) das genaue Gegenteil.


Kamikater
17. August 2018 um 12:41  |  660950

@jack
Ich habe das Rad mal weiter gesponnen. Es geht um die Ablehnung der Weiterentwicklung eines Vereins, der sich ganz offensichtlich in einem Umfeld befindet, welche jedwede Kommerzialisierung als Feindbild No1 betrachtet und mutigen Projekten daher gerne Absagen erteilt, siehe Senat, siehe ein Teil der Fans, die das Umland nie als wichtigen Trumpf in Herthas Hand bzw. Bluff akzeptieren wollten/konnten.

Das Letztere wird sehr schön im Artikel von vert-et-blanc deutlich beschrieben. Sich selbst nicht als Teil eines längst existierenden Prozesses zu sehen und Realitäten auszublenden dürfte ein Kern dieser Aussage sein. Als Konsequenz ergibt sich u.a. die fehlende Perspektive des Vereins, der, wenn es weiterhin zu einer Blockadehaltung in wichtigen Entwicklungsschritten kommt, auch weiterhin kein Geld für gute Spieler hat.

Es ist DIE Krux des Vereins, ungewollt für uns, aber sauber auf den Punkt gebracht.

#Ein Berliner darf alles sein, nur kein Weiterdenker.


hurdiegerdie
17. August 2018 um 12:48  |  660951

Kamikater
17. August 2018 um 11:36 | 660944

einverstanden


Jack Bauer
17. August 2018 um 12:58  |  660952

@Kamikater:
Über den Punkt kann man ja gerne diskutieren, allerdings widersprichst Du Dir wieder. Erst sagst Du, dass dieselben Leute, die für die Absage an Ludwigsfelde verantwortlich sind, die ersten sind, die meckern, wenn es keine Stars und keinen sportlichen Erfolg gibt (wir reden ja im Übrigen auch nicht über eine Handvoll Leute, sondern um eine deutliche Mehrheit auf der Mitgliederversammlung – wo waren denn die tausenden anderen Herthafans und Mitglieder, denen was an der angeblichen Weiterentwicklung liegt?)
Und dann sagst Du, sie seien Schuld daran. Können wir ja gerne diskutieren, dann behaupte aber nicht, dass die Gruppe dann die erste sei, die über mangelnde Stars oder sportlichen Erfolg meckern, da sich diese Fans von allen im Stadion wohl mit an wenigsten über diese Dinge definieren dürften.


Kamikater
17. August 2018 um 12:59  |  660953

@Glockenturm schliesst für 3 Jahre
https://www.morgenpost.de/bezirke/im-westen-berlins/article215107203/Glockenturm-am-Olympiastadion-schliesst-ab-September.html
32,6 Mio für den Umbau. Nicht schlecht. Geld scheint der Senat ja für so was zu haben. Nur das Gesamtkonzept für das Olygelände fehlt noch.


Bob
17. August 2018 um 13:01  |  660954

Heute Geheimtraining?
Dafür fällt ein Besuch des Kidsclubs aus?
So motiviert man junge Fans.
Was da im Training so geheimes gemacht wird…..

Bin in den letzten Jahren selten so ratlos gewesen, wo die Mannschaft einzuordnen ist.
Bin sehr gespannt wie sich die Jungs am Montag präsentieren.


Kamikater
17. August 2018 um 13:11  |  660955

@Jack
Welcher Widerspruch? Das ist eine nette rhetorische Nebelkerze von Dir, dass ich etwas auflösen soll, was Du entweder nicht annehmen oder nicht verstehen magst. Darauf falle ich nicht herein. Für Dich gerne nochmal anders:

Du warst sicherlich dabei, als es zur Abstimmung kam, oder? Und Du weißt auch noch, wer den Saal früher verließ, nach der Abstimmung und bevor die wichtigen Vereinsdaten vorgetragen wurden?

Mit Polemik und Rufen der damaligen Gruppierung, die nur für diese Abstimmung aktiviert wurden, lässt sich gerade in Berlin eben leichter vorwärts ziehen, als mit kluger Taktik.

Erinnert mich ein bißchen an Rettig und seine ganz geschickte Einlassung bei der DFL Versammlung 50+1.

Insofern ist es kein Wunder, dass die von Dir geforderten „tausenden Herthafans“, (die ich nie sondern nur Du genannt habe, Anm. d.Red.), die eine Weiterentwicklung befürworten, nicht da waren. Wo sollen die denn herkommen so plötzlich?

@Bob
Ja, man darf gespannt sein. Allerdings bleibt die Frage, ob man nach einer weiteren Niederlage in einem Vorbereitungsspiel z.B. gegen Valencia nun eher wüßte, wo man steht, bevor es gegen Braunschweig und Nürnberg geht. Ich glaube jeder weiß, wei Dardai die Gegner bisher fand. 😉


HerrThaner
17. August 2018 um 13:15  |  660956

@Bob: Ich vermute mal, dass Standardsituationen geprobt werden. Und Elfmeterschießen. 😉


fechibaby
17. August 2018 um 13:25  |  660957

@HerrThaner 17. August 2018 um 13:15

Die Elfmeter gegen Halle am Mittwoch sahen doch
aber schon sehr gut aus!


Jack Bauer
17. August 2018 um 13:36  |  660958

@Kamikater:

Ich habe es damals schon gesagt und ich sage es gerne nochmal: Polemik, Diffamierungen, Rufe etc. lehne ich als Gesprächsführung ab. Egal ob die unsachlichen Rufe von Uwe Bremer oder der aktiven Fanszene kommen. Auch den Saal nach der Abstimmung zu verlassen empfinde ich als absolut unnötig und dumm.
Dennoch gab es ja gute Argumente, u.a. vorgetragen durch Antragssteller Andreas Funke. Wenn Du denen nicht folgst, völlig okay. Die klare Mehrheit der Mitgliederversammlung ist dem aber gefolgt und das gilt es zu akzeptieren.

Und nochmal: Du hast gesagt, weil es eben schön klingt und es ein schöner Stammtisch Spruch ist (das magst Du ja anscheinend eigentlich nicht so), dass das dann dieselben Fans sind, die sich beschweren, wenn es keine Einkäufe, Stars etc. gibt. Ich sage: die meisten der Leute sind sich sehr wohl im klaren, dass Hertha kleine Brötchen backen muss und akzeptieren das. Ebenso wie sie an 50+1 festhalten, weil den meisten Hertha im Mittelfeld oder auch in einer tieferen Liga lieber ist, als ein Scheich Verein in der Champions League (auf die es ja auch ohne 50+1 überhaupt keine Garantie gebe, meiner Meinung nach nicht mal höhere Chancen als aktuell, aber das ist ein anderes Thema). Kann man alles diskutieren, kann man anders sehen, aber das sind sicher nicht die ersten die meckern, wenn es keine „Helden“ gibt.


Tojan
17. August 2018 um 13:39  |  660959

@kami
was du nicht verstehen willst ist, dass auch deine generalisierte kritik viel zu kurz greift und den diversen individualinteressen der fans, die gegen einen auszug aus dem oly bzw einen neubau in brandenburg sind, nicht aufgreift. auch wenn ich nicht zu diesen gehöre, kann ich dir garantieren, dass dort auch viele sind, die den sportlichen erfolg von hertha eher zweitrangig betrachten.

du machst also den selben fehler wie der artikel.


Jack Bauer
17. August 2018 um 13:43  |  660960

Was Tojan sagt.


King for a day
17. August 2018 um 13:57  |  660961

elaine
17. August 2018 um 14:02  |  660962

#Trainingsbesuch beim Abschlusstraining?

Das kann man auch anders planen, ich kann mich nicht erinnern, wann zuletzt am Freitag ein öffentliches Training statt fand

Für mich steht die sportliche Vorbereitung in bestimmten Situationen immer noch im Vordergrund. Es gibt wahrlich genug Termine um ein Training zu besuchen


apollinaris
17. August 2018 um 14:09  |  660963

Ich finde den Text , der gerade so gehypt wird, ziemlich oberflächlich- der stellt im Grunde keine Fragen- ich finde ihn langweilig und dazu unsympathisch – tut so, als würden neue Dinge erzählt werden. Dialektik geht aber auch den nächsten Schrit- statt nach der ersten gefundenen Erkenntnis- Frucht, sich den Bauch gemütlich zu streicheln
Na ja..


Tunnfish
17. August 2018 um 14:11  |  660964

@bussi

Unter dem Link

https://predictor.bundesliga.com/de/

im Vorthread zum Tippspiel kann ich keine Liga: Immerhertha finden.
Ich werde aufgefordert einen „Ligacode“ einzugeben, der maximal 8 Stellen hat. „Immerher“ funktioniert nicht.

Kannst Du weiterhelfen?


Kamikater
17. August 2018 um 14:17  |  660965

@jack 13:36 und @tojan 13:39
Jetzt liegen wir doch sehr nah beieinander. Alles gut. natürlich gibt es auch viel differenziertere Aussagen.

Der Text aus Bremen sagt aber doch erstmal etwas über ein anderes Phänomen aus. Nicht mehr und nicht weniger. Und dieses Phänomen habe ich gerade bei uns schon erlebt.

@apo
Wie @ub schon schrieb, das Entscheidende ist, wer ihn schrieb. Umso mutiger, nicht nur mit ständigen Fragen um sich zu werfen, sondern auch mal Farbe zu bekennen. Verstecken kann sich Jeder. Farbe bekennen ist neuerdings out.
Im Kontext von entscheidenden Weichenstellungen ist das dann aber eben nicht mehr nur eine „kleine Richtung unter Vielen“, sondern mitunter eine sehr entscheidende Fehldenke, wie ich an der MV erleben durfte und auch der Artikel suggeriert. Und das kann ich auch sehr wohl aussprechen, ohne dass man „Stigmatisierung“ unterstellt.

Back to Fußball, please. Sonst think I noch, I spider.


Jack Bauer
17. August 2018 um 14:18  |  660966

@Selke:

Meinte Preetz nicht auch in besagtem „das beste kommt noch“-Interview, dass Selke früher zurück kommen könnte, als viele es befürchtet haben? Wäre ja mal eine positive Überraschung, nachdem aus den Kleinigkeiten bei Darida, Pekarik und Leckie doch wieder größere Sachen geworden sind.


Spree1892
17. August 2018 um 14:27  |  660967

Sehr schön mit Davie Selke. Ich habe es schon geahnt, das er der erste sein wird. 😀

Da wundert sich @ub sicherlich auch. Sein Tipp war ja Darida.


Tojan
17. August 2018 um 14:29  |  660968

@kami
es hat also nichts mit stigmatisieren zu tun, wenn man einer vielfältigen gruppe dinge unterstellt und ihr deswegen in der gesamtheit das recht zur kritik abspricht?


Tsubasa
17. August 2018 um 14:38  |  660969

@apo: Dankeschön.

Don’t believe the Hype.


Silvia Sahneschnitte
17. August 2018 um 14:42  |  660970

Bei einer Umfrage, welche Mannschaft am meißten gehaßt wird liegt Hertha auf Platz 6.
Bei den beliebtesten Mannschaften auf Platz 11.
Siehe hier:
https://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_84293574/studie-zur-bundesliga-das-sind-die-meistgehassten-vereine-deutschlands.html
Da gibt es in der Außendarstellung noch einiges zu tun.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Kamikater
17. August 2018 um 14:44  |  660971

@tojan
Ich unterstelle nichts, ich greife einen Artikel auf und stelle ihn meinen Erlebnissen gegenüber. Offenbar stehe ich auch nicht ganz alleine dar.
Ich respektiere auch Deine Meinung, dass Du das anders sehen kannst.
Dennoch stehe ich zu meiner Meinung, dass das für mich ein großes Thema bleibt. Oder willst du mir jetzt einreden, ich dürfte ja meine Meinung nicht haben, weil sie ja Deiner Meinung nach stigmatisiert? Dann wirds allerdings immer doller….

@Selke
Sagenhaft, wenn es so weiterginge! Ist ja schon ein medizinisches Wunder, nach einem Pneumothorax so schnell wieder auf den Beinen zu stehen.


Kamikater
17. August 2018 um 14:51  |  660972

@statista
Interessant bei dem Benchmark ist, wenn man es ranzoomt, auch der „Awareness of Sponsor“ vs. „Fit to Sponsor“ bei uns:
https://de.statista.com/page/EuropeanFootballBenchmark_KostenloserReport

Siehe Graphik in der Mitte.


Tsubasa
17. August 2018 um 14:55  |  660973

@Silvia Sahneschnitte :

Ich wünschte wir würden auf Platz 1 stehen, denn das hieße wir wären in der Haupstadt, der der Rest der Republik nix als den Dreck unter den Fingernägeln gönnt, exorbitant erfolgreich.

Sympathien kann weiterhin Union sammeln, das unter Zugezogenen und in Deutschland als „Kult“ gilt, da man eh nie gegen die spielt und „die Stimmung so toll ist“.


Silvia Sahneschnitte
17. August 2018 um 15:01  |  660974

Lieber @Tsubasa, wäre mal interessant zu sehen, wie beliebt Hertha in Berlin und in Brandenburg ist.
Denke die Beliebtheit ist auch ein Mosaiksteinchen was den Stadionbesuch angeht.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Tsubasa
17. August 2018 um 15:07  |  660975

Liebe @Silvia Sahneschnitte ich glaube Hertha ist beliebter als man denkt, nur der der Stadionbesuch ist in Berlin nicht so essentiel wie woanders. In den Hertha-affinen Berzirke kann man das Spiel in jeder Kneipe sehen, wenn der geneigte Fan nicht sowieso zu Hause Sky schaut. Der Berliner, so ist meine Erfahrung, plant Hertha gerne in sein Wochenende ein. Doch die Vormittagsaktivität reicht manchmal bis fünf minuten vor anpfiff und fünf minuten nach abpfiff widmet man sich der nächsten Sache. Hertha beherrscht selten die Wochenenden der Fans und das liegt auch am Stadionerlebnis.


Tojan
17. August 2018 um 15:08  |  660976

@Kami
sofern du sagst, dass es für einige zutrifft habe ich nichts dagegen. wenn du es aber wie der artikel hältst und in deiner meinung nicht differenzieren kannst, dann muss ich dir entscheidend wiedersprechen und ja, fehlende differenzierung der eigenen meinung führt zu stigmatisierung.


hurdiegerdie
17. August 2018 um 15:36  |  660977

Himmel,
der Artikel überzieht zum Ende hin, aber die Aussage ist doch einfach:

Als Fan schimpfen wir über die zunehmende Kommerzialisierung und vergessen dabei, dass wir gleichzeitig der Kunde für dieses Produkt sind, beispielsweise durch Sky-Abos.

Dazu sind wir noch ein einfache Kunden. Es braucht nicht mal teure Werbekosten, um uns zu gewinnen und bei der Stange zu halten.

Natürlich sind nicht alle Fans so, der eine fährt nach München geht aber nicht ins Stadion, der andere schaut schwarz kostenlose livestreams und der dritte nur Sportschau und im free-TV.

Der Artikel will doch nur auf den (nur für mich) offensichtlichen Widerspruch zwischen Fansein mit den entsprechenden Ansprüchen gegen Kommerzialisierung und dem gleichzeitig treudoofen Kunden hinweisen.


Paddy
17. August 2018 um 17:23  |  660979

@hurdie… andere kaufen sich ne Dauerkarte und gehen warum auch immer zu den Spielen 😉


hurdiegerdie
17. August 2018 um 17:48  |  660980

Paddy
17. August 2018 um 17:23 | 660979

Wir wollen doch keine EInzelsschicksale stigmatisieren.


Bussi
17. August 2018 um 18:14  |  660981

#Tippspiel

@Tunnfisch, der LIgacode ist cW6AKU5j

https://predictor.bundesliga.com/de/my-leagues/join/cW6AKU5j


Kamikater
17. August 2018 um 18:17  |  660982

Mannmann, @hurdie!

Ich dachte, DAS müsste ich nicht nochmal erklären müssen…
😉

Gruss an die Tarte au citron Fraktion


Spree1892
17. August 2018 um 18:24  |  660983

Esswein, Dilrosun, Kade, Kiprit spielen heute bei der U23.

Bedeutet natürlich nicht, das insbesondere Dilrosun am Montag nicht im 18er Kader ist. Beide haben ja wenig gespielt am Mittwoch und sollen heute mehr Spielpraxis bekommen.


Bussi
17. August 2018 um 18:43  |  660984

#Tippspiel
@Tunnfisch, klicke auf https://predictor.bundesliga.com/de/my-leagues/join/cW6AKU5j (das hinten ist der Code 😉 )


17. August 2018 um 18:49  |  660986

@kami..Hurdi steht doch auf einer Seite.. 🙂
..ich sag nix weiter zu dem für mich inhaltlich eben eher dünnen , weil nur sehr spärlich analysiertten Artikel, dessen Tonlage mir schlicht nicht gefällt, weil es mal wieder nur für dejenigen geschrieben ist die das längst so sehen. Bißchen snobistisch / nur für mich, natürlich)
Staune nur, dass der jetzt vermutlich wieder tagelang zum Zeugen für irgendwas herbeigezogen werden wird.
Geschmackssache. Meiner isses nicht


Blauer Montag
17. August 2018 um 18:50  |  660987

andere kaufen sich ne Dauerkarte und gehen warum auch immer zu den Spielen.

Um Freunde zu treffen – vor dem Spiel, während des Spiels und nach dem Spiel. ☼☼☼


hurdiegerdie
17. August 2018 um 22:52  |  661012

apollinaris
17. August 2018 um 18:49 | 660986

Danke,

ich muss an meiner Kommunikation arbeiten.

Ich dachte, es wäre klar, dass ich mit Kami hier mit vielen Punkten konform gehe.


apollinaris
17. August 2018 um 23:21  |  661014

und du hast mich sogar verstanden, obwohl mir „d“ abhanden gekommen war 😉

Anzeige