Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Was soll ich sagen, Freunde, wir haben uns am heutigen Donnerstag noch mehr Mühe gegeben als ohnehin schon. In der Freitagsausgabe der Morgenpost findet ihr nicht weniger als sechs Seiten Sport und darin echte Schmankerl aus dem Fußball, inklusive manch schockierender Prognose. Dringende Kaufempfehlung.

Einstelliger Tabellenplatz und Pokalfinale

Ich muss allerdings gestehen: Der Produktionstag in der Redaktion hat Kraft gekostet. Seht es mir also bitte nach, wenn ich den Blog-Eintrag kurz und knackig halte. Wer eine ausführliche Rutsche Hertha braucht, schaut bitte ins Video von der Pressekonferenz mit Trainer und Manager.

Wichtige Eckpunkte will ich euch trotzdem nicht vorenthalten. Die erste PK vor dem Liga-Start war gewissermaßen ja auch die letzte Gelegenheit, um ein Saisonziel zu formulieren. Manager Michael Preetz:

„Wir wollen uns im Vergleich zum Vorjahr verbessern, und im Pokal ist klar, dass wir bis zum Schluss dabei sein wollen.“

Also, in der Liga soll’s ein einstelliger Tabellenplatz sein, und im Cup lebt der Traum von Finale im Wohnzimmer Olympiastadion. Glaubt ihr dran, dass es klappt? 

Pal Dardai widersprach den Zielen nicht, natürlich nicht. In puncto „attraktiverer Fußball“ war er allerdings erneut bemüht, die Erwartungen zu dämpfen:

„So wie Hertha BSC in den vergangenen dreieinhalb Jahren erfolgreich gespielt hat, wird Hertha BSC auch in der kommenden Saison erfolgreich spielen.“

Alles bleibt, wie es ist – nur besser

Aber: Das war noch nicht das volle Zitat. Dardai betonte auch: Ja, er versuche offensive Spielzüge zu coachen. Und ja, er will gern schönen Fußball zeigen. Nur hänge der Erfolg eben von vielen Dingen ab. Wir halten also fest: Alles bleibt, wie es ist – nur besser.

Davon abgesehen war auch das Statement vom Regierende Bürgermeister Michael Müller zum Stadion-Neubau (das ihr bereits am Mittwoch in der Morgenpost lesen konntet) noch einmal Thema. Löste natürlich Freude aus.

Auch die Vorfreude auf das Spiel scheint im blau-weißen Lager ordentliche Ausmaße erreicht zu haben. Hertha rechnet am Sonnabend gegen Nürnberg mit 55.000 Zuschauern. Rund 3.000 davon sollen Kinder sein, die das Gratis-Angebot wahrnehmen.

Kehrt der Stürmer früher zurück als erwartet?

Und dann gab es ja noch News von Davie Selke. Der stand bei HerthaTV Rede und Antwort und kündigte an, dass es womöglich in ein, zwei, drei Tage eine halbwegs seriöse Prognose für sein Comeback gibt. Warten wir’s ab.

Am Freitag steht Geheimtraining auf dem Plan. Dafür gibt’s den ersten 18er-Kader der Saison. 


68
Kommentare

psi
23. August 2018 um 18:48  |  661735

Ha!


Helli
23. August 2018 um 18:49  |  661736

Ho!


fußballfreund83
23. August 2018 um 18:51  |  661737

He!


dewm
23. August 2018 um 18:51  |  661738

Hertha BSC!


Spree1892
23. August 2018 um 18:59  |  661740

Ich wurde hier belächelt, als ich sagte: Selke wird eher da sein als Oktober oder sonstiges. 😉

Übrigens, die neuen Becher im Stadion sehen so aus: https://scontent.ftxl3-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/39952072_2074167662836074_2381941089440366592_n.jpg?_nc_cat=0&oh=eb652ece403cc883bfce75fec158616a&oe=5C005B5D


Blauer Montag
23. August 2018 um 19:06  |  661741

Nach einer intensiven Vorbereitung ist es am 24. August 1963 endlich soweit. Der Spielplan beschert Hertha BSC an einem Samstag um 17 Uhr ein Heimspiel zur Bundesliga-Premiere. Gegner Nürnberg, bis dahin achtmaliger Deutsche Meister, ist direkt ein richtiges Kaliber. …

https://www.herthabsc.de/mu/museum/hertha-museum-auftakt-hertha-vs-nuernberg/page/115–14-14-.html


23. August 2018 um 19:24  |  661742

Da werden wohl etliche Becher nicht zurück ge-
geben . Sind ja wahre Schmuckstücke ,dazu noch
ein trinkbares Bier,gut gemacht Hertha. Tja
1963 ich war damals noch nicht im Stadion,
erst in der Rückrunde 1964. Klassenerhalt war
das Ziel,Parallele? Die Wetten wer als erster
Buli Trainer fliegt,einfach abartig.Ob Mario B.
da mitzockt? Wie hat er Hertha eigentlich in
der Blöd bewirtet (bewertet)? Oder schreibt
er die Max Merkel Kolumne nicht mehr?
Der Schmäh des M.M. hatte wenigstens was.


idarap
23. August 2018 um 19:35  |  661743

Nostalgie, ick hör dir trapsen,

die alten Haudegen, habe sie alle 1963 gesehen,
Morlock von Nürnberg, Rahn von Meiderich (Rahn schießt), Schäfer von Köln, 54er Weltmeister, auweia ist das lange her, booh ey, Nürnberg war noch Rekordmeister vor Schalke glaube ich?


Ursula
23. August 2018 um 19:52  |  661744

Danke für diese Formatierung
Deines Beitrages um 19:24 Uhr
@ U.Kliemann, liest sich prächtig!

ABER Klassenerhalt war nicht
immer Ziel…


hurdiegerdie
23. August 2018 um 20:05  |  661745

Das war mal eine interessante PK, viele Themen, natürlich (und richtig) manches ausweichend. Aber interessant.


Jonnycooper
23. August 2018 um 20:30  |  661746

Wer kann schon in die Glaskugel sehen, leider sind meine Vorahnungen eher pessimistisch. Bin einer der Wenigen die sich unsere Hertha auch in Regionalligazeiten angetan haben und das Hoffen und Bangen damals mit dem Aufstieg in Münster, war natürlich da, hat mich emotionaler gepackt als die momentane Situation.
Ist fast wie das pfeifen im Walde, wird schon schief gehen……. leider ist das aktuelle Herthaspiel und das DFL-Umfeld, in Verbindung mit den kommerziellen Auswüchsen, dazu angetan einen Abstieg gelassen zu nehmen. Die beste Stimmung, die emotionalsten Stadionerlebnisse und die meisten Zuschauer gab es in 2.Liga.
Also, entweder packende Heimspiele, die auch mal verloren werden oder bloß wieder Hertha ticki-tacka in der eigenen Hälfte zum Abgewöhnen, wir werden es ja sehen.


alte Dame
23. August 2018 um 20:47  |  661747

Bremen gibt als Saisonziel „Europa“ aus … interessant!


heiligenseer
23. August 2018 um 20:56  |  661748

Stark, die Flüge nach Europa sind bestimmt schon gebucht.


Blauer Montag
23. August 2018 um 20:58  |  661750

Stand heute ist der SV Werder der nächste Verfolger in der TV-Geldtabelle. Es wäre also gut, wenn Herhta vor den Brmern ins Ziel läuft in der Abschlusstabelle.
http://www.fernsehgelder.de/


Exil-Schorfheider
23. August 2018 um 21:14  |  661751

heiligenseer
23. August 2018 um 20:56 | 661748

Bestimmt läuft auch schon der Kartenvorverkauf.

#vergleiche


hurdiegerdie
23. August 2018 um 21:16  |  661752

Ist das eigentlich bei den Dosen das Luhansk gegen die Hertha die ganze Bundesliga blamiert hat, weil sich M.Reif nicht mal an den Namen erinnern konnte?

Die spielen ja nur zu zehnt, nachdem die eine Dose mit bösem auf den Fuss stellen eine rote Karte provoziert hat, obwohl er sie selber hätte bekommen müssen.


Jack Bauer
23. August 2018 um 22:02  |  661753

Ein erfreuliches Urteil des BGH:
https://www.golem.de/news/print-home-bundesgerichtshof-untersagt-eventim-onlineticketgebuehr-1808-136160.html

Herthas Shop läuft ja meines Wissens auch über Eventim. Glaube da waren es 1,50€ für Print@home? Gut, dass der Spuk ein Ende hat.


sunny1703
23. August 2018 um 22:08  |  661754

Meine Gedanken sind bei den ImmerHerthanern und allen anderen Menschen rund um Treuenbrietzen. Ich drücke allen ganz fest die Daumen, dass das Feuer schnell in den griff bekommen wird und die Schäden sich im Rahmen halten.

LG sunny


Lieschen
24. August 2018 um 8:07  |  661756

@
sunny1703
23. August 2018 um 22:08 | 661754

leider kann ich das nur zu gut mitempfinden , vor wenigen Wochen waren wir betroffen ( Fichtenwalde) falls bekannt.

Ganz großer Mist


sunny1703
24. August 2018 um 8:21  |  661757

@lieschen, gut dass bei dir scheinbar alles gut gegangen ist. Dieses Gefühl von Angst und Ohnmacht ist bestimmt schlimm.

Ich habe nur vor Jahrzehnten mal Hochwasser in Saarbrücken erlebt,aber da konnte man sich gut einbringen und in eine Kette einreihen, die Sandsäcke weiterreicht.

Mein Dank geht an dieser stelle den berufsmässigen und freiwilligen helfern. Tolle und mutige Arbeit!

sunny


Start-Nr.8
24. August 2018 um 9:41  |  661758

Morgen endlich der Start gegen Nürnberg! Ganz, ganz wichtig ist es dort mit 3 Punkten in die Saison zu gehen.

Man peilt einen einstelligen Tabellenplatz an. Nun ja… Die ganzen Jungs aus der A Jugend und der U 23 sind noch schwer einzuschätzen, aber da müssen 2-3 schon richtig einschlagen, damit man das schaffen kann. Die Mannschaft von letzter Saison kann für mich kaum besser abschneiden, als letztes Jahr. Die Konkurrenz hat sich fast durchgehend verstärkt. Es ist zwar noch eine Woche, aber es sieht so aus, als hätten wir in Duric genau einen Zugang, der vielleicht die Qualität erhöhen könnte. Klünter, Köpcke und Dilrosun tun das ganz offenbar nicht, bzw. noch nicht. Wir treten also quasi unverändert zum Vorjahr an. Wer sind dann die Hofnungsträger? Klar, DJ macht einen hervorragenden Eindruck. Vielleicht auch Palko. Denen ist ganz sicher etwas zuzutrauen. Dilrosun? Wohl eher nicht. Duda? Hoffentlich, aber ich habe da große Zweifel. Schön wäre es aber.

Ich füchte, dass wir uns einer sehr schwierigen Saison gegenübersehen könnten und würde mich über einen Abstiegskampf bis zum Schluss nicht wundern. Hoffentlich bleiben wir vom Abstiegsdesaster verschont.

Aber jetzt schaun wir erstmal. Vielleicht klappt es ja auch alles ganz toll und unsere ganzen jungen Wilden schießen uns in die erste Tabellenhälfte. Das wäre natürlich der Hammer. Alleine der ganze Wertzuwachs im Kader aus Eigengewächsen! Wie auch immer wird unser Team dies Jahr vollen Support brauchen und wenig Unruhe angesichts der vielen jungen Kerle. Wir müssen ruhig bleiben und unterstützen, auch wenn es mal schief geht. Damit tue speziell ich mich immer schwer…

Aber grundsätzlich frage ich mich wirklich, warum wir dies Jahr auf dem Transfermarkt nichts unternommen haben um uns qualitativ zu verbessern. Es wurde nur in der Breite und nach dem Prinzip Hoffnung gekauft. Niemand ist gekommen, der uns weiter bringt, nicht mal Duric, denn der ersetzt auch nur den verletzen Darida 1:1. Ich finde das höchst riskant und wundere mich darüber, nachdem Preetz zuletzt eigentlich immer recht gut zugekauft hatte. Diese Transferperiode erinnert mich so ein bisschen an das erste Jahr nach Favre. Da kam auch niemand und wir stiegen sang- und klanglos ab. Allerdings hat uns dies Jahr auch nur ein Leistungsträger verlassen (Weiser), der aber gar nicht ersetzt wurde. Klünter ist jedenfalls sicher kein Ersatz. Wenn nicht noch etwas passiert ist diese Transferperiode für Pretz ne glatte 5. Er riskiert mit dieser extremen Zurückhaltung und diesem Spardiktat unsere Zukunft.

Es sei denn die ganzen Jungs schlagen alle ein.


Kamikater
24. August 2018 um 9:58  |  661759

@start
Wer ist Duric? Hab ich was verpasst?
😉
#daistwohlGrujicgemeint


playberlin
24. August 2018 um 10:05  |  661760

Bei Hertha spielte ja 1998 auch ein gewisser Ivica Olic, getarnt als Danko Dikic, vor 🙂


Start-Nr.8
24. August 2018 um 10:08  |  661761

Grujic! 🙂


Lieschen
24. August 2018 um 10:08  |  661762

@
sunny1703
24. August 2018 um 8:21 | 661757

Ich denke mal du hast von dem Brand gehört vor knapp 4 Wochen , Fichtenwalde- Beelitzer – Ecke . Wir saßen wie auf Kohlen , speziell am dem Donnerstag und haben echt gehofft dass sie das irgendwie in den Griff bekommen. Zum Glück ist das gut verlaufen , aber ich muß das nicht nochmal haben . Am hellen Tag Sonnen schein pur und dann hat man eine tiefdunkle Wolke überm Haus und man weiß nicht genau wie es weiter geht. Mich schüttelt es heute noch .

Hoffen wir das dieser Brand halbwegs glimpflich aus geht .

Hochwasser ist auch nicht wirklich toll , aber wie du schreibst man kann helfen . Das ging vor 4 Wochen kaum .


Herthapeter
24. August 2018 um 10:53  |  661764

@ Spree1892
23. August 2018 um 18:59 | 661740

Danke für den Link zum neuen Kindl Jubi Pils – Herthabecher.

Ich dachte ja im ersten Moment, welch ein Blödsinn, jetzt werden hier sogar schon Fotos von irgendwelchen Plastikbechern verlinkt. Das Ding ist aber wirklich schön, eine echte Trophähe. Die werde ich ganz bestimmt auch hamstern! 🙂

Je oller die Plastikshirts, desto doller die Plastikbecher! 👍


Kamikater
24. August 2018 um 10:58  |  661765

Jack Bauer
24. August 2018 um 11:14  |  661766

Gibt’s Infos zu den Preisen im Olympiastadion, was Getränke und Essen angeht? Bleibt das so? Wird’s teurer oder evtl. durch Kindl sogar ein bisschen günstiger?


Exil-Schorfheider
24. August 2018 um 11:21  |  661767

Kamikater
24. August 2018 um 10:58 | 661765

Dafür aber insgesamt sieben Sorten WUrst zur Auswahl.
In Berlin – ach, reden wir nicht drüber.
Wichtig ist das Design der Becher!


Blauer Montag
24. August 2018 um 11:23  |  661768

Ja hurdiegerdie
23. August 2018 um 21:16 | 661752

Das Vereinswappen von Sorya Lugansk ist dasselbe in der Saison 2017 wie 2018.


Blauer Montag
24. August 2018 um 11:35  |  661769

… Die ganzen Jungs aus der A Jugend und der U 23 sind noch schwer einzuschätzen, aber da müssen 2-3 schon richtig einschlagen, damit man das schaffen kann. Die Mannschaft von letzter Saison kann für mich kaum besser abschneiden, als letztes Jahr. Die Konkurrenz hat sich fast durchgehend verstärkt. Es ist zwar noch eine Woche, aber es sieht so aus, als hätten wir in Duric genau einen Zugang, der vielleicht die Qualität erhöhen könnte. Klünter, Köpcke und Dilrosun tun das ganz offenbar nicht, bzw. noch nicht. Wir treten also quasi unverändert zum Vorjahr an.

Die Jungs aus der Akademie sind bereits Leistungsträger: Maier, Mittelstädt und Torunarigha. DJ, Palko u.a. sind noch nicht ganz so weit – Gleiches gilt vielleicht auch für die Neuzugänge Dilrosun, Klünter und Köpke. Für all diese Spieler gilt das Motto: Geduld, Vertrauen, Zuversicht.

Falls es dem Trainerstab gelingt, diese jungen Spieler weiter zu entwickeln (wie vormals Plattenhardt und Stark), werden auch die jungen Spieler dabei helfen, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen.


Hoppereiter
24. August 2018 um 11:43  |  661770

Ich setze meine Hoffnung auf eine gute Saison sowieso eher auf die Jungen als auf die Sogenannten Etablierten.


backstreets29
24. August 2018 um 11:59  |  661771

Was in München als Currywurst verkauft wird verdient den Namen nicht


Opa
24. August 2018 um 12:02  |  661772

Wer in München Currywurst isst, hat die Kontrolle über sein Leben verloren


Kamikater
24. August 2018 um 12:10  |  661773

@Stadionwurst
Gegen 6 auf Kraut ist gegen Selbiges nichts gewachsen. Da führen die Franken klar mit 1-0. so fair muss man sein.

Aber in MUC ist es eine Qual, sich anzustellen. Da muss man ja einen an der Waffel haben, sich um diese Preise und Qualität auch noch in die Schlange zu begeben. Zumal vorab im Gegensatz zu anderen Spielstätten die Alternativen Kioske fehlen.

Da gehts uns mit dem PLWH ziemlich gut.


bob
24. August 2018 um 12:12  |  661774

@ Valadur 10:51

Sehr interessant und gut geschriebener Artikel vom Kicker.
Leseempfehlung.


Jack Bauer
24. August 2018 um 12:15  |  661775

Fairerweise muss man sagen: Was im Olympiastadion als Currywurst verkauft wird, ist auch nicht viel besser.


Kamikater
24. August 2018 um 12:19  |  661776

@Wurst unser
Da gibts doch bestimmt ne unabhängige, deutschlandweite Testübersicht zu Leckereien und Preisen in Stadien.

Wo ist @opa, wenn man ihn mal braucht?


Schutzschwalbe
24. August 2018 um 12:53  |  661777

Aramark-Wurst…einmal und nie wieder. :-((


24. August 2018 um 12:54  |  661778

@Morgenpost-Crew

Gratulation zum Sonderteil in der Print-Ausgabe. Da steckte sicherlich eine Menge Arbeit drin.

Über die Sortierung des Teils hingegen lässt sich sicherlich streiten. Warum der Aufmacher dieses Sonderteils Bayern, Dortmund und Hoffenheim sind, und nicht Hertha, leuchtet mir nicht ein.

Habe erst am letzten Samstag eure neue Chefin im Radio gehört, die so begeistert den lokalen Fokus betont hat „jeder Aufmacher auf Seite 1 hat einen lokalen Bezug“. Finde, das sollte sich auch jederzeit im Sportteil so wiederfinden.


Herthapeter
24. August 2018 um 13:17  |  661779

@ Valadur
24. August 2018 um 10:51 | 661763

Den Kicker-Artikel fand ich auch sehr lesenswert, bis auf die Wahlwerbung für die AfD. Das hätten sie sich besser geklemmt, insbesondere wenn sie schon einen Artikel über Spielverderber im Fußball zusammenschreiben.


Opa
24. August 2018 um 13:40  |  661780

@Herthapeter: Wo war denn in dem Artikel Wahlwerbung für die AfD?

@Sir Henry: Da gäbe es mehrere Erklärungsansätze: 1. Hertha ist nicht lokal, zumindest nicht im Fokus. 2. Hertha ist kein Aufmacher. 3. Der Sportteil ist kein Aufmacher.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. August 2018 um 14:14  |  661781

@Zeitungssprech

um keine babylonische Sprachverwirrung entstehen zu lassen;

– jede Zeitungsseite hat einen Aufmacher
– ein Aufmacher ist der große Text samt Foto/Grafik, der jeweils oben auf einer Seite steht
– die Morgenpost ist unterteilt in drei Bücher
– das erste Buch beginnt mit der Titelseite
– der Sport eröffnet das 3. Buch

– was @sirhenry meinte, ist: Warum Hertha nicht der Buchaufmacher des Sportteils ist (sondern „nur“ der Aufmacher auf der dritten Sportseite

Meine Meinung: Berechtigte Frage. Das sind typische Diskussionen, die wir beim Zeitungmachen führen. Beide Antworten sind gut:
– an dem Tag, an dem Hertha vor dem ersten Heimspiel sein Saisonziel ausgibt, Hertha als Buchaufmacher im Sport zu machen.
– Am Tag an dem die neue Bundesliga-Saison startet mit einem Spiel von Bayern München, kannst du auch mit Anstand einen Buchaufmacher im Sport über den Deutschen Meister (und Hertha, das einen Tag später beginnt, groß auf der dritten Sportseite hinzulegen)


apollinaris
24. August 2018 um 14:21  |  661782

@ Herthapeter.. ich entdecke keine Wahlwerbung, weder offene und auch nicht versteckte..?


Herthapeter
24. August 2018 um 14:44  |  661783

@Opa und @Apo

Es handelt sich eigentlich auch nicht um richtige Werbung. Es ist Bashing und nimmt Bezug auf eine Aktion von Eintracht Frankfurt. Das Bashing wird allerdings gerne gedeutet in „das treibt denen die Wähler doch erst Recht zu“. Somit eine Antiwerbung mit konträrem Ergebnis. Meine Gedanken kamen nicht an, aber kurzum: Das war unnötiges politisieren. Den Artikel fand ich ansonsten sehr gut und auch informativ, inbesondere die Infos zur Ethik-Komission der FIFA.


Blauer Montag
24. August 2018 um 16:13  |  661785

Jepp Hoppereiter
24. August 2018 um 11:43 | 661770

Etablierte haben vieles erreicht, sind meines Erachtens zufrieden und bewegen sich – körperlich wie geistig – langsamer.


Blauer Montag
24. August 2018 um 16:21  |  661786

… Seit dem Wiederaufstieg 2013 verlor die ‚Alte Dame‘ kein Auftaktspiel in der Bundesliga. Die letzten drei Partien zum Start gewann die Mannschaft von Pál Dárdai allesamt – zwei Mal davon zu Hause gegen die damaligen Aufsteiger SC Freiburg (2:1) und den VfB Stuttgart (2:0). „Drei Punkte zum Auftakt sind immer wichtig. Holen wir die, könnten wir mit einem guten Gefühl weiterarbeiten“, sagt Pál Dárdai vor dem dritten Duell mit einem Rückkehrer. Die einzige Niederlage zum Ligastart in den zurückliegenden zehn Jahren setzte es für die Berliner 2011. Damals unterlag Hertha mit 0:1 …

https://www.herthabsc.de/de/fans/fakten-nuernberg-hin-1819/page/14938—59-.html


24. August 2018 um 16:27  |  661787

Laut den Dataenanalysten von „goalimpcat“..kämpft Hertha dieses Jahr gegen den Abstieg.- Die Karriereprognose für Arne Maier errechnet man dort als “ guten Bulispieler“-( entspricht auch meiem Bauchgefühl)


Blauer Montag
24. August 2018 um 16:36  |  661788

Auf welcher Seite genau bei goalimpact finde ich diese Aussagen apo 16:27?


apollinaris
24. August 2018 um 16:41  |  661789

Blauer Montag
24. August 2018 um 16:52  |  661791

Danke apo!


Spree1892
24. August 2018 um 16:58  |  661792

Der Post von Kindl war wohl nur ein Modell, aber Hertha hat die Becher veröffentlicht.

Nur mal so Vorweg: Hammer mega geile Becher!

Hier der Post: https://twitter.com/HerthaBSC/status/1032998728020492288


Blauer Montag
24. August 2018 um 17:02  |  661793

Applaus für jmeyn!
Er hat für mich verständlich in seinem Artikel die Datenanalysen und -prognosen von goalimpact beschrieben.

Jepp Spree1892, sehr schöne Becher!


videogems
24. August 2018 um 17:08  |  661794

Vielen Dank, jetzt bin ich mir fast sicher daß wir nicht absteigen. Wir werden vielleicht was zwischen 10-12.

Wenn ich so was schon lese:

Aber Seidel relativiert: „Vom vorletzten Platz bis zu Rang zehn sind fast alle Teams gleich gut. Es kann also sein, dass Hertha auch Zehnter wird – das hängt von Glück, gutem Teamgeist und Verletzungspech ab. Aber es ist eben auch Abstiegskampf möglich. Ein Abschneiden besser als Platz zehn jedenfalls legen die Daten nicht nahe“, sagt der Analyst.

Es kann also genauso gut sein daß Hertha Zehnter wird.

Es kann genauso gut sein daß ich mir einen Pullover morgen anziehe, aber wenn das Wetter wie vorhergesagt warm bleibt, ich auch ein T-Shirt anziehe. Das kommt natürlich vor allem auf die Temperatur und die gefühlte Temperatur an. Schneesturm liegt meine Erfahrung mit den Augustmonaten eher nicht nahe. Wow. Und Bayern wird Meister. Überraschend. Dafür braucht es eine Studie? Und Alphonso Davies wird Weltstar. Okay, dann kann das Sinan Kurt, wenn er seine Einstellung um 180% dreht auch werden.

Ich lass mir doch meine Hertha nicht auf Platz 17 schreiben, man macht als Herthafan schon genug durch 😛


jenseits
24. August 2018 um 17:10  |  661795

goalimpact of goalimpact: between 23 and Kikifax.


Spree1892
24. August 2018 um 17:11  |  661796

videogems
24. August 2018 um 17:15  |  661797

Prima, mit KO hört sich gut an. Nun muß nur noch der Lange twittern.

Oder Preetz verkündet die gute Nachricht dann morgen live über den Big Screen im Stadion, das wäre natürlich die spektakulärste Lösung.


Exil-Schorfheider
24. August 2018 um 17:30  |  661798

@spreee

Bitte nicht via Leinwand.
Die letzte Verkündung war Ronny…


videogems
24. August 2018 um 17:32  |  661799

Aber war das nicht eine Vertragsverlängerung?

Und spree hat das ja nicht geschrieben mit dem Screen, das war ja ich 😉


Spree1892
24. August 2018 um 17:33  |  661800

@Exil

Ich glaube kaum das es via Leinwand gemacht wird. Das hat übrigens videogrems geschrieben. Luckassen ist ja nicht ein Star, zumindest noch nicht. Man weiß ja nie. Hätte Hertha ein Max Meyer verpflichtet, kann ich mir das eher vorstellen. Entweder kommt heute Abend noch was oder ab Sonntag bis zum Transferende.

Die Quelle ist aber sehr seriös, wenn nicht sogar die beste. Noch über Telegraaf anzusiedeln.


videogems
24. August 2018 um 17:48  |  661801

Du hast mir ein r angedichtet, wo gar keins ist. Woher kommt eigentlich die hier und da geäußerte Vermutung, daß heute Abend noch was kommen könnte? Hat Preetz nicht eigentlich in solchen Fällen so eine Nachricht schon am früheren Nachmittag getwittert, oder war sowas auch schon mal erst um halb 8 oder 8 offiziell? 🙂


HerrThaner
24. August 2018 um 18:06  |  661802

Der Kader ist raus und der gleiche wie gegen Braunschweig, mit einer Ausnahme: Grujic ist statt Skjelbred dabei.

Für Skjelbred schon ein klares Zeichen, im Duell mit Lustenberger zieht er wohl den Kürzeren. Für Lustenberger spricht die höhere Polyvalenz und die längere Vereinszugehörigkeit. Ob da noch was passiert diese Woche? Wenn Lukassen auch noch käme, hätte man noch einen weiteren Spieler, der den defensiven Sechser geben könnte. Und irgendwann ist auch Darida wieder fit. Soll heißen: Für Skjelbred könnte es diese Saison schwer werden mit Spielzeit…
Einen Abgang fänd ich persönlich schade, weil ich ihn charakterlich und auch von der Einstellung auf dem Platz sehr mag. Aber fußballerisch war das zuletzt schon auch arg limitiert. Naja, mal abwarten.


Joey Berlin
24. August 2018 um 18:31  |  661807

wg. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/730234/artikel_die-spielverderber-des-fussballs.html

Warum auch nicht! Gleich drei „Edelfedern“ kotzen sich mal so richtig aus, zwischen richtigen Gedanken auch viel Stammtischgedöns. Die Gedanken sind frei, gilt für den übereifrigen Eintracht Präsidenten und auch für die Medienarbeiter und die Foren und Blocks in dieser Republik… wird leider nicht überall verstanden.


frankophot
24. August 2018 um 19:10  |  661814

OT: Basti Neumann fast mit dem 1:0 für die Zebras…schade
🙂


apollinaris
24. August 2018 um 19:16  |  661816

#Feuileton..wenn wir den Überflieger Joey nicht hätten..der alles richtig einzuordnen versteht ..(Vorsicht: könnte Spuren von … enthalten)


Better Energy
24. August 2018 um 21:46  |  661843

Hertha hat eine Geschichte, die längste alle FC-Clubs in der Bundesliga überhaupt, und damit auch eine Tradition. Wir Herthaner wissen darum . Und das trotz Keuter. Wir sind uns auch unserer Geschichte und Tradition bewusst und gehen damit verantwortungsvoll um. Auch aus diesem Grund werden wir wieder zum Start dieser Saison am Stolperstein von unserem ehemaligen Vereinsarzt Dr. Horwitz eine Rose nieder legen und hoffen, dass alle Herthaner einstimmen: RIP Dr. Horwitz

Anzeige