Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Samstag, 1.9.2018

Immer wieder sonntags

(jl) – Zack, schon sind wir wieder ein bisschen schlauer. Dortmund ist offenbar doch nicht so bärenstark wie nach dem ersten Spieltag gedacht, bei Leverkusen mangelt es am Feintuning, und Wolfsburg hat sich vom Fast-Absteiger zum (Kurzzeit-)Tabellenführer gemausert. Zur Erinnerung: Die Niedersachsen sind Herthas erster Gegner nach der Länderspielpause.

Vorerst aber reisten die Berliner Richtung Gelsenkirchen.

Folgende 18 Profis waren an Bord:

Dilrosun erstmals im Kader

Marvin Plattenhardt fehlt wegen seiner Adduktorenbeschwerden. Dafür rückt nicht etwa Per Skjelbred in den Kader, sondern Javairo Dilrosun. Wer den Sprung in die Startelf schafft und welche Formation Pal Dardai wählen wird? Ich bin sehr gespannt. Mein Tipp:

– – – – – – – Jarstein – – – –––-

Stark – – Rekik – – Torunarigha

Klünter – Maier – Grujic – Mittelstädt

Lazaro– – – Ibisevic – – – Kalou

Was denkt ihr? Lieber mit Viererkette? Oder mit Ondrej Duda?

Für Hertha wird’s morgen das erste Sonntagsspiel des Kalenderjahres. Die Erinnerungen an die bislang letzte Partie an einem Sonntag sind keine schlechten. Im Dezember 2017 gelang das 3:2 in Leipzig. Davie Selke schoss zwei Tore, Valentino Lazaro bereitete zwei Treffer vor. Selke fällt zwar noch aus, Lazaro aber will nach seinem Assist gegen Nürnberg nachlegen. Das und noch viel mehr hat er dem Kollegen @sst im Interview erzählt. Zu lesen in der Sonntagsausgabe der Morgenpost.

Stark vor Jubiläum

Was ihr sonst noch wissen müsst? Ein paar Funfacts zum Spiel:

  • Niklas Stark steht vor seinem 100. Bundesligaspiel
  • Herthas bislang letzter Punktgewinn in Gelsenkirchen gelang 2005
  • Der letzte Sieg gelang 2004 (3:1, Torschützen Marcelinho, Nando Rafael, Niko Kovac)
  • zwei Siege zum Ligastart schafften die Berliner erst einmal (2016)
  • Vorsicht bei Standards! Alle drei bisherigen Pflichtspieltore der Königsblauen fielen nach ruhenden Bällen. Auch in der Vorsaison war das Team von Domenico Tedesco in dieser Hinsicht spitze (26 Treffer nach Standards)

Damit soll es gut sein für heute. Schönen Abend.


60
Kommentare

jenseits
1. September 2018 um 19:17  |  663224

HA!

Stark und Klünter? Finde ich nicht so gut…


monitor
1. September 2018 um 19:21  |  663225

HO!


1. September 2018 um 19:25  |  663228

He!


Blauer Montag
1. September 2018 um 19:26  |  663229

Hertha BSC!


Traumtänzer
1. September 2018 um 19:32  |  663232

Der Meister von der Spree!


psi
1. September 2018 um 19:46  |  663237

Der Nachwuchs ist ok 😊


1. September 2018 um 19:51  |  663238

Ich finde eine 3erKette gegen So5 schon sehr
bedenklich.Und Klünter vor Stark ,na ja
bin da bei @jenseits.


jenseits
1. September 2018 um 19:59  |  663240

Ergänzung zur Ergebnis-Info von @Blauer Montag:
Unsere U17 konnte heute leider nur ein Remis gegen den WOB rausholen. Schade – wenngleich glücklicherweise eine 2:0 Führung des VfL egalisiert wurde -, denn nun sind uns Leipzig und Wolfsburg dicht auf den Fersen. Unsere U19 setzte sich standesgemäß mit 5:0 im Pokal gegen Komet Arsten durch.


Blauer Montag
1. September 2018 um 19:59  |  663241

Platte nominiert für das Tor des Monats. 😀

https://www1.sportschau.de/tdm/tdm


1. September 2018 um 20:04  |  663242

Ergo nur 10000 Tedi Tickets insgesammt. 140000
wären wohl auch zu viel für den Sponsor. Schade.
Vielleicht am Dienstag beim Kietztraining noch ein
Schmankerl?


pathe
1. September 2018 um 20:06  |  663244

Hertha ist übrigens die einzige Mannschaft, die noch kein Gegentor hat. 🙂


flötentoni
1. September 2018 um 20:08  |  663245

10tsd finde ich für die gesamte saison auch nicht besonders. Denke/hoffe da kommt nochmal was. aber 10tsd besser als nüscht.
dazu kommen ja noch die 2-3 DKB aktionen.

Beste MAßnahme auf Schalkje punkten und oben dran blieben mit einer jungen hungrigen MAnnschaft!
DAnn kommt auch Jogi, falls er solange durchgeschleppt wird 🙂


Plumpe71
1. September 2018 um 20:17  |  663246

Blauer Montag
1. September 2018 um 19:59 | 663241

„Platte nominiert für das Tor des Monats. 😀“

zu Recht, was für ein schönes Tor, gleich mal für Tor 3 gevotet 😉


jenseits
1. September 2018 um 20:24  |  663247

Ich würde übrigens mit Lazaro und Palko auf der rechten Außenbahn beginnen.


hurdiegerdie
1. September 2018 um 20:55  |  663250

pathe
1. September 2018 um 20:06 | 663244

Das kommt von der Hintenrumscheixxe.

Morgen mal locker auf Offensive umstellen und 5:0 gewinnen.
Schwupps sind wir Tabellenführer.


Exil-Schorfheider
1. September 2018 um 21:42  |  663251

U.Kliemann
1. September 2018 um 20:04 | 663242

Sind es nicht schon 20.000?
Gegen Nürnberg und jetzt erstmal 10.000 für die restlichen 14 Spiele?


Exil-Schorfheider
1. September 2018 um 21:43  |  663252

1. September 2018 um 22:10  |  663253

Sorry @Exil aber ich bin nicht der Faktenhuber.


calli
1. September 2018 um 22:17  |  663254

@Aufstellung
Klünter glaube ich nicht.

Jarstein
Stark Rekik Torunarigha
Lazaro Grujic Maier Duda Mittelstädt
Ibisevic Kalou


Jack Bauer
1. September 2018 um 22:41  |  663256

@Flötentoni:

Die DKB Aktionen gibt es meines Wissens nicht mehr.

Mein Aufstellungswunsch entspricht dem von Calli. Duda würde ich nicht wieder nach zwei Spielen aus der Elf nehmen. Kalou sehe ich bei diesem System als zweite Spitze besser aufgehoben, als auf den Außen.


pathe
1. September 2018 um 22:48  |  663258

Ich gehe bei @callis Aufstellung auch mit. @Jack hat’s gut begründet (Duda, Kalou).
Einen Punkt halte ich auf Schalke durchaus für möglich.


Blauer Montag
1. September 2018 um 22:52  |  663259

Jepp, deine Aufstellung gefällt mir calli
1. September 2018 um 22:17 | 663254


Dennis
1. September 2018 um 22:59  |  663260

Ich denke wir stellen um auf 4er Kette

Jarstein
Lazaro toru Rekik Maxi
Grujic Maier
Kalou Duda DJ
Vedator


Exil-Schorfheider
1. September 2018 um 23:33  |  663261

U.Kliemann
1. September 2018 um 22:10 | 663253

Ich auch nicht.
Man sagt es mir nach…
Das ist das völlig anderes.


1. September 2018 um 23:38  |  663262

Gut und ok .


Linksdraussen
2. September 2018 um 2:04  |  663263

Bin bei der Aufstellung auch ganz bei calli!


Blauer Montag
2. September 2018 um 8:26  |  663264

… Stier: Wo sehen Sie Hertha im Vergleich mit dem Vizemeister?

Lazaro: Meiner Meinung nach gar nicht so weit weg. Schalke hat in der vergangenen Saison viele Spiele knapp gewonnen. Vielleicht hatten sie diese mentale Cleverness, die uns in den Phasen gefehlt hat. Wir haben immer gepatzt, wenn wir einen Sprung hätten machen können. Letzte Saison wäre auf jeden Fall schon mehr möglich gewesen. …

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article215230157/Valentino-Lazaro-Ich-steche-gern-heraus.html


pathe
2. September 2018 um 10:14  |  663265

Die Wartezeit bis zum Spiel möchte ich mal mit einer genaueren Betrachtung des Kaders überbrücken. Mit 35 Spielern ist dieser in dieser Saison ja ziemlich groß geraten. Spieltag für Spieltag werden also 17 Spieler, fast die Hälfte, nicht für den Spieltagskader nominiert werden können.

Ich möchte mal mit den Spielern beginnen, die, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt, keine realitische Chance auf eine Nominierung haben (Verletzungen außen vor gelassen).

Tor: Da sind Jarstein und Kraft gesetzt. Smarsch, Klinsmann und Gersbeck müssen warten.

Abwehr: Da sehe momentan lediglich Baak chancenlos. Alle weiteren Abwehrspieler (zwei RV, vier IV, zwei LV) werden wohl Kadernominierungen und Einsatzzeiten bekommen. Am ehesten werden noch Klünter oder Pekarik außen vor bleiben, wenn Lazaro weiterhin den Part des RV übernimmt.

Mittelfeld: Friede, Kade, Covic und Kurt (sowieso) werden sich erstmal hinten anstellen müssen.

Sturm: Kiprit.

Neun Spieler sehe ich also momentan nicht in der engeren Auswahl für den Spieltagskader: Smarsch, Klinsmann, Gersbeck, Baak, Friede, Kade, Covic, Kurt, Kiprit.

Bleiben immerhin noch 26 Spieler, aus denen Dárdai den Kader zusammenstellen muss. Geht man davon aus, dass normalerweise drei, vier Spieler verletztungsbedingt ausfallen, werden jeden Spieltag vier, fünf weitere Spieler zuhause bleiben müssen. Spieler wie Klünter, Pekarik, Skjelbred, Dilrosun, Esswein, DJ und Palko wird es sicher öfter treffen. Für die jungen Spieler sollte das kein Problem darstellen. Spieler wie Pekarik, Skjelbred und Esswein werden daran hingegen sicher zu knabbern haben.

Einerseits ist es toll, dass Dárdai aus einem solchen Fundus schöpfen kann. Andererseits wird es sicher auch nicht leicht, die Spieler, die öfter nicht in den Kader rücken, bei Laune zu halten. Man darf gespannt sein.


Blauer Montag
2. September 2018 um 10:53  |  663267

Dárdai hat gestern Dilrosun, DJ, Klünter und Palko aus seinem Fundus mit auf die Reise nach Gelsenkirchen genommen.

Dárdai kann aus dem Vollen schöpfen und damit die Gegner stets auf Neue überraschen. Er kann das Spiel der Hertha neu erfinden von Spiel zu Spiel.


Kraule
2. September 2018 um 11:08  |  663268

Richtig @Blauer!
Allerdings auf welchem Niveau?
Quantität vor Qualität?
Und @pathes Bedenken haben durchaus Berechtigung.
Aber für mich ist das heute kein Thema.
Matchday!
Heute müssen wir uns mal wieder was gönnen, auf Schlake!
Her mit der Überraschung 🤨


schnitzel
2. September 2018 um 11:13  |  663269

pathe, @ Kaderplanung

In der Masse zeigt sich die Fehlplanung des Kaders, die mittlerweile über mehrere Jahre geht und langsam gefährliche Ausmaße annimmt. Immer, wenn ich zuletzt eine Verstärkung gefordert habe, kam als Antwort: Wir haben kein Geld. Das ist nicht einmal die halbe Wahrheit.

Jetzt haben wir Geld für 35 Kaderspieler, Geld um Ablösen für Durchschnittsspieler (oder höflich ausgedrückt: Perspektivspieler) auszugeben. Geld, das auch aus Verkäufen generiert wurde: Wie kann man die (Teile der) frisch eingenommenen 16 Mio. nur so schwach und ineffizient einsetzen? Wozu haben wir um 2 Mio. einen Klünter gekauft, einen Reservisten vom Vorjahres-18., wenn wir Pekarik als Starter, Lazaro als erprobten Top-Backup (hat in Salzburg oft genug brewiesen, dass er auch RV kann) und jetzt hinterher Luckassen als Option für RV haben? Wozu haben wir 2 Mio. für einen Köpke ausgegeben, wenn wir schon Ibisevic, Selke, dazu Kalou und den jungen Kiprit für die 9er-Position haben? Warum müssen wir für die Außen schon wieder „Perspektivspieler“ holen? Wozu bezahlen wir jetzt 13 (!) Kaderspieler allein für bestenfalls 3 Positionen in der Offensive? Wie kann es sein, dass wir diese Saison 50 Mio. für Gehälter der Profiabteilung (Gesamt sind es überhaupt rd. 60 Mio.) ausgeben und gleichzeitig wie ein Zweitligist einkaufen? Warum hat man den Kader nicht verschlankt, nachdem wir seit Monaten wissen, dass wir nicht international spielen? Wann werden die Ressourcen endlich auf weniger Spieler mit mehr Qualität gebündelt?

#Sonntagsrant


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. September 2018 um 11:26  |  663270

@Kadergröße

woher habt Ihr Euch die Mär aufschwatzen lassen, dass Hertha einen 35er-Kader habe?

@Kaderfehlplanung

und das schon seit Jahren …

Von welchen Fehleinkäufen genau ist die Rede:

– Stark
– Weiser
– Rekik
– Selke
– Lazaro

… 🤔


Ursula
2. September 2018 um 11:35  |  663271

@ Schnitzel, Du kannst Dir davon
nichts kaufen, aber zumindest ich,
gehe inhaltlich mit Dir völlig konform,
im Gegenteil, ich hätte Deine Gedanken
„etwas heftiger“ formuliert…

…dabei ist es für mich völlig sekundär,
wie groß die Kadergröße nun „echt“ ist!

Insbesondere die Käufe von Klünter
und Köpke gehen an meiner Logik
total vorbei!

Na dann alles Gute auf Schalke…

Pal Dardai: „Wir wollen mutig und
frech spielen und gewinnen“!

Na bitte…


jenseits
2. September 2018 um 11:55  |  663272

Schmarsch, Baak, Friede, Kade, Covic und auch Kiprit sind m.E. für die U23 vorgesehen. Bei Kiprit und vielleicht auch Kade schaut Hertha, ob ihnen der nächste Schritt gelingt und sie eine Option für die 1. Mannschaft sind. So stelle ich es mir vor. DJ wird wohl auch Einsätze in der U23 absolvieren, wird eventuell nach Palko der nächste junge Spieler sein, der ab und zu bei den Profis eingewechselt wird.


psi
2. September 2018 um 11:57  |  663273

Lt. Hertha Homepage sind es 35 Spieler.
Ich finde es sinnvoll, unsere talentierten
Nachwuchsspieler zu halten, da wird der Kader
schnell zu groß. Die Hoffnung, dass uns einige
Spieler verlassen, hat sich leider nicht erfüllt.
Fühlen sich alle sehr wohl im der Hauptstadt.☺️
Die Bayern haben nur 22 Spieler im Kader, wenn das mal reicht.🙄


pathe
2. September 2018 um 11:58  |  663274

@Uwe Bremer

Auf der Homepage von Hertha BSC nachzulesen:

https://www.herthabsc.de/de/teams/profis/page/133-383-133–.html

Und ich habe mit keinem Wort von einer Kaderfehlplanung gesprochen. Lediglich davon, dass er recht groß ist.


jenseits
2. September 2018 um 11:58  |  663275

Es muss natürlich Smarsch heißen. Konnte leider nicht editieren.


Blauer Montag
2. September 2018 um 11:59  |  663276

Da muss ich nachfragen: Welche Ablösesummen wurden für Klünter und Köpke gezahlt?


jenseits
2. September 2018 um 12:01  |  663277

@Blauer Montag
So um die 2 Mio jeweils, wenn ich recht erinnere.


Ursula
2. September 2018 um 12:09  |  663278

@ Uwe Bremer

Ich gehe einmal davon aus dass der
gute „Kollege“ @ Schnitzel wohl den
aktuellen Kader mit den diesjährigen
„Verstärkungen“ aufzeigte, wie ich es
auch andeutete!

Die möglichen „echten“ Verstärkungen,
wie Luckassen und Grujic sind letztlich
ja „nur Leihen“, ABER Personalkosten
(evtl. „Handgelder“ inklusive) entstehen
doch für alle, oder nicht..?

@ Montag, um die je zwei Millionen sind
auch mein Erkenntnisstand, so @ jenseits.


Kamikater
2. September 2018 um 12:10  |  663279

https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/transfers/verein/44

Wenn man sich im Schnitt für 35 Mio p. Spieler verstärken kann, kommt man auch mit 22 Mann weit. Wenn man junge Spieler heranführen will und den Druck nicht aufbauen will auf Einzelne, ist der grössere Kader die bessere Wahl. Wenn man am Ende die Saisonziele erreicht ist alles Käse.

Handgelder für Leihspieler sind wohl sehr unüblich in diesen Dimensionen.


Kraule
2. September 2018 um 12:11  |  663280

Wir haben zurzeit in der Abwehr einen negativen Lauf. Zurzeit ist fast jeder Treffer drin.
— Michael Preetz
Saison 2013/2014
Da hat sich mal nichts verändert, dass ist immer noch so! 😉


Blauer Montag
2. September 2018 um 12:11  |  663281

Danke jenseits 12:01

Die Schicki-Micki-Schwarzgeld-Bayern müssen alle 22 Spielers ihres Kaders bei Laune halten.

Hertha BSC ist ein Ausbildungsverein. Da darf’s gerne auch ein bißchen mehr sein. 😉


pathe
2. September 2018 um 12:25  |  663282

@Uwe Bremer
Magst du uns noch etwas zur wahren Kadergröße sagen? Bzw. dazu, wie der auf der Homepage veröffentliche Kader anders zu interpretieren ist, als aus 35 Spielern bestehend?


apollinaris
2. September 2018 um 12:46  |  663283

Gibt ja einige Trainer, die behaupten, dass man mit ab 25 Spielern nicht mehr effizient trainieren könnte.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. September 2018 um 12:54  |  663284

@pathe

Magst du uns noch etwas zur wahren Kadergröße sagen?

nun, Du liest hier regelmässig mit.

Deshalb brauche ich Dir nicht zu erklären, mit wie viel Spielern Trainer Pal Dardai Ende Juni in die Vorbereitung gestartet ist. Dir ist ebenso präsent, dass Hertha Anfang Juli mit 33 Spielern ins erste Trainingslager nach Neuruppin gefahren ist. Dir ist bekannt, dass die Trainer am Ende der Tage in Neuruppin einen Schnitt gemacht haben – sechs Spieler wurden zur zum U23-Kader delegiert.
Weiter wissen wir, dass der eine oder andere Profi (wie Mo Kiprit) auch deshalb im Moment mit den Profis trainiert, weil es auf seiner Position verletzungsbedingt Probleme gegeben hat (Selke).

Seit fünf Wochen ist täglich auf dem Schenckendorff-Platz zu beobachten, wie groß die Gruppe ist, mit der Pal Dardai arbeitet. In der Regel sind es 20, 22 Feldspieler sowie drei Torwarte.

@ursula

Ich gehe einmal davon aus dass der
gute „Kollege“ @ Schnitzel wohl den
aktuellen Kader mit den diesjährigen
„Verstärkungen“ aufzeigte

Bin da altmodisch. Ich lese, was jemand schreibt. Und gehe davon aus, dass er (i.d.R.) das, was er schreibt, auch meint. Der Satz des Users lautete:

In der Masse zeigt sich die Fehlplanung des Kaders, die mittlerweile über mehrere Jahre geht und langsam gefährliche Ausmaße annimmt.


psi
2. September 2018 um 13:01  |  663285

Schwieriger wird es, wenn die verletzten Spieler zurück sind.
Soll dann der Rest immer mit der U23 trainieren?


pathe
2. September 2018 um 13:04  |  663286

@Uwe

Vielen Dank! Die Erklärungen sind einleuchtend. An den Schnitt nach Neuruppin hatte ich nicht mehr gedacht. Mein Gedächtnis ist leider nicht so gut wie beispielsweise das von @Exil.
Ich nehme daher zurück, was ich um 10h14 zur Größe des Kaders geschrieben habe und halte mich hier erstmal eine Weile etwas zurück.

„Seit fünf Wochen ist täglich auf dem Schenckendorff-Platz zu beobachten, …“

Leider habe ich als Beamter keine Zeit, zum Training der Hertha zu gehen. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
2. September 2018 um 13:05  |  663287

@psi

ja, wenn im Lauf des Herbstes – so ist ist zu hoffen – Darida, Leckie, Pekarik wieder zurück sind, greifen die Mechanismen des Leistungsprinzips.

Die Grenzen bei Hertha zwischen den einzelnen Mannschaften sind ja nicht starr. Je nach Personallage ist eigentlich immer jemand aus der U19 oder U23 bei den Profis dabei. Nicht zu vergessen die diversen Länderspielpausen, die bis in den November hinein anstehen.


apollinaris
2. September 2018 um 13:24  |  663288

Hört sich alles schlüssig an , für mich
Und ich bin beruhigt, was die tgl Arbeit anbelangt
Danke für die Erläuterungen@ Bremer

Hätte ja auch mal ein trainingskibitz kommunizieren können, statt vom „ Ausbildungsverein“ zu reden und damit andere auf die falsche gedankliche Reise schicken..


Jay
2. September 2018 um 14:44  |  663289

Jarstein
Stark Rekik Toru
Lazaro Grujic Maier Maxi
Duda
Dilrosun Ibisivevic

da wir heute sicher gut gegen den Ball arbeiten müssen und viel laufen müssen, würde ich auf Opa Kalou verzichten und Dilrosun um Ibisevic rumspielen lassen, als Halbstürmer für Konter.

Papa Dardai wird sicher beide alten Herren zusammen aufs Feld schicken, was uns in schwierigkeiten bringen wird.


linksdraussen
2. September 2018 um 14:56  |  663291

Aufgrund der Durchlässigkeit des Kaders dürfte die U 23 ziemlich weit oben mitspielen. Gibt es intern eine Politik, ob die U 23 aufsteigen darf? Dritte Liga wäre für das Heranführen der Jugendspieler an Erwachsenfußball natürlich gut, aber kaufmännisch ist das wohl eher nicht vorgesehen, oder?


Blauer Montag
2. September 2018 um 15:29  |  663292

♫ ♪ Thunderstruck by Steve’n’Seagulls (LIVE)
https://www.youtube.com/watch?v=e4Ao-iNPPUc&list=PL4453AF767059823C&index=5


Freddie
2. September 2018 um 16:07  |  663295

DüDorf verballert die besten Chancen.
Sind doch besser als ich dachte


psi
2. September 2018 um 16:10  |  663296

Bin auch überrascht, wie gut die Düsseldorfer spielen, Leipzig kommt kaum zu Torchancen.

Kaum schreib ich das, eine gute Chance , aber Abseits 😊


Carsten
2. September 2018 um 16:37  |  663306

Und schon führt Düsseldorf 0:1


psi
2. September 2018 um 16:37  |  663307

Tor für Düsseldorf, sie belohnen sich für ihren Aufwand!


2. September 2018 um 17:04  |  663313

Schade, dass DD so großzügig mit seinen Chancen umging…klasse wiesie Großkotz RR doof dastehen lasse, zwischendrin..


Jay
2. September 2018 um 17:20  |  663323

puhhh die Schalker wollen es aber wissen mit ihrer Aufstellung… ich hoffe wir können dagegen halten.


psi
2. September 2018 um 17:26  |  663326

Verdienter Punkt für Düsseldorf, hätten auch 3 sein können!

Anzeige