Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 5.9.2018

Ibisevic pausiert weiterhin

(sst) – Hallo Herthaner, nach der Spaß-Einheit in Mariendorf kehrte am Mittwoch der Ernst zurück ins Training bei Hertha BSC. Trainer Pal Dardai hatte im Vorfeld angekündigt, dass dieser Tag die höchste Belastungsintensität mit sich bringen wird. So kam es dann auch. Viele Zweikämpfe, verschiedene Spielformen und zügiges Tempo beinhaltete die rund 95 Minuten lange Einheit.

Nach Julian Albrecht und Omar Rekik durften sich zwei weitere Juniorenspieler bei den Profis versuchen. Jonas Dirkner aus der U 17 und Mateo Kastrati aus der U 19 wurden eingeladen. Kastrati trainiert auch oft schon bei der U 23 mit.

Dardai wollte auf 16 Feldspieler kommen, die Liste der abwesenden während der Länderspiele ist bei Hertha immer recht lang.

Besserung ist aber in Sicht. Mathew Leckie, Marvin Plattenhardt und Vladimir Darida trainierten schon wieder individuell auf dem Platz. Hier der Beweis. Von diesem Trio ist Plattenhardt laut Dardai, der, der am ehesten zurück erwartet wird.

Davie Selke ist schon einen Schritt weiter, er trainiert wieder mit der Mannschaft. Dardai äußerte die vorsichtige Hoffnung, den Stürmer vielleicht schon in Wolfsburg wieder dabei haben zu können. „Davie bekommt diese Woche noch Zusatztraining. Wenn dann alles weiter gut läuft, können wir ihn vielleicht nach Wolfsburg mitnehmen“, sagt Dardai.

Ibisevic bekommt Spritzen

Selke wurde zuletzt glänzend von Vedad Ibisevic vertreten. Der pausiert derzeit mit Knieproblemen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Bosnier in Wolfsburg dabei sein kann, ist aber hoch. „Ich glaube nicht, dass es so schlimm ist. Er hat eine Spritze ins Knie bekommen. Das war letzte Woche auch schon der Fall. Jetzt müssen wir es so hinkriegen, dass er keine größeren Probleme hat“, sagt Dardai.

Definitiv fehlen in Wolfsburg wird Karim Rekik, den Adduktorenprobleme plagen. Bei Maximilian Mittelstädt sieht es dagegen besser aus. Der junge Flügelspieler hatte sich in Gelsenkirchen Verletzungen am Sprunggelenk und an der Hand zugezogen und musste deshalb seine Reise zur U 21 absagen.

Am Donnerstag trainiert Hertha um 10 Uhr. Um 18 Uhr steht ein Test bei Hertha Zehlendorf an.


26
Kommentare

Bussi
5. September 2018 um 14:58  |  663782

Ha!


PreussischeProvinz
5. September 2018 um 15:08  |  663784

Ho!


PreussischeProvinz
5. September 2018 um 15:15  |  663785

He!


PreussischeProvinz
5. September 2018 um 15:16  |  663786

Hertha BSC!


PreussischeProvinz
5. September 2018 um 15:24  |  663787

Falls es wen interessiert und es noch nicht geschrieben wurde: der Ticket Online Shop in Golfsburg ist wohl bis zum 11. September in Wartung 😵


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. September 2018 um 15:27  |  663788

@U23

spielt seit 15 Uhr beim BalticSeaCup bei Halmstads BK in Schweden. In der Startelf: Nikos Zografakis. Auf der Bank: Florian Krebs und Maurice Covic. Aufstellung – hier entlang
P.S. Das Team von Trainer Ante Covic unterliegt mit 0:1 (0:1). Tony Fuchs kassiert in der Schlussminute Gelb-Rot.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. September 2018 um 17:33  |  663789

@Spieltermine

die DFL hat die Ansetzungen der Runden 7 bis 14 festgelegt

Sam, 6.10. 15.30 Uhr Mainz – Hertha
So., 21.10.15.30 Uhr Hertha – Freiburg
Sam., 27.10. 15.30 Uhr Dortmund – Hertha
Sam., 3.11. 18.30 Uhr Hertha – Leipzig
Sam. 10.11. 15.30 Uhr Düsseldorf – Hertha
Sam., 24.11. 15.30 Uhr Hertha – Hoffenheim
Sam., 1.12. 15.30 Uhr Hannover – Hertha
Sam., 8.12. 18.30 Uhr Hertha – Frankfurt

Quelle: DFL – hier entlang


Exil-Schorfheider
5. September 2018 um 17:35  |  663790

Danke, @ub!
Nürnberg als Aufsteiger echt gekniffen.
Gleich mal ein Spiel um 13:30 und eins um 20:30 montags…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. September 2018 um 17:47  |  663791

@Exil

wenn ich nix übersehen habe, hat die DFL von den 10 „Extra-Terminen“ (5 x Montag 20.30 Uhr, 5 x Sonntag 13.30 Uhr) bis Mitte Dezember 3 Termine fixiert (2 x Sonntag, 1 x Montag)


Exil-Schorfheider
5. September 2018 um 18:35  |  663792

Uwe Bremer
5. September 2018 um 17:47 | 663791

Korrekt.
Meine Aussage bezog sich auf Nürnberg.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
5. September 2018 um 19:37  |  663794

@Union-Test

heute gegen Grasshopper Zürich: Union (erstmals?) mit Berkan Alimler … wer sich erinnert: Damals, als RB Leipzig 2 Hertha-Talente wollte, aber nur für einen Geld zahlte (Elias Abouchabaka/ mittlerweile als Leihspieler bei Greuther Fürth) …
Bei Grasshopper im Einsatz: Marco Djuricin – einst Held eines Hertha-Saisoneröffnungsspieles nach legendärer Ronny-Vorlage – Djuricin hat in Zürich gerade einen Zwei-Jahres-Vertrag (plus Option für ein weiteres) unterschrieben …


Kamikater
5. September 2018 um 21:10  |  663795

Genki Haraguchi trifft im Test zum 4-0 für H96 gegen HSC Hannover.

Union 3-3 gegen die Grasshoppers. Marco Djuricin mit Doppelschlag, 33. & 44.Min.

Wie konnten wir den nur ….?


King for a day
5. September 2018 um 22:06  |  663797

Duda in der 61. Minute im Test gegen Dänemark eingwechselt. Hamsik dafür raus.
Die Slowakei führt 2:0


Blauer Montag
6. September 2018 um 7:28  |  663798

138 Pflichtspiele mit Cheftrainer Dárdai – seine bisherige Bilanz.

Saison 2014/2015: 15 Spiele, 4 Siege, 5 Remis, 6 Niederlagen, Tore 12:14, Punkte 17, 1,13 P./Spiel – 15. Platz

Saison 2015/2016: 34 Spiele, 14 Siege, 8 Remis, 12 Niederlagen, Tore 42:42, Punkte 50, 1,47 P./Spiel – 7. Platz
DFB-Pokal: 4 Siege, 1 Niederlage gegen den BVB im Halbfinale.

Saison 2016/2017: 34 Spiele, 15 Siege, 4 Remis, 15 Niederlagen, Tore 43:47, Punkte 49, 1,44 P./Spiel – 6. Platz
DFB-Pokal: 2 Siege, 1 Niederlage gegen den BVB im Elfmeterschießen.
Euro League Quali 2016: 1 Sieg, 1 Niederlage

Saison 2017/2018: 34 Spiele, 10 Siege, 13 Remis, 11 Niederlagen, Tore 43:46, Punkte 43, 1,26 P./Spiel – 10. Platz
DFB-Pokal: 2 Spiele, 1 Sieg, 1 Niederlage – ausgeschieden in der 2. Pokalrunde
Europa League: 6 Spiele, 1 Sieg, 2 Remis, 3 Niederlagen – ausgeschieden am Ende der Gruppenphase.

Saison 2018/2019: 2 Siege, Tore 3:0, Punkte 6, 3 P./Spiel – 3. Platz nach 2 Spieltagen
DFB-Pokal: 1 Sieg
Alle Angaben nach herthawiki.de sowie kicker.de ohne Gewähr.

Ich bin optimistisch, dass Herthas junge Truppe weiter fleißig Punkte sammeln und von Pokalrunde zu Pokalrunde stürmen wird.
Irgendwann wird ihr die Puste ausgehen – dieser Zeitpunkt ist ungewiss. 😀 😀


Jap_de_mos
6. September 2018 um 8:09  |  663799

Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. September 2018 um 10:32  |  663800

@HerthasVier-Buchstaben-Historie

One-Hit-Wonder oder wird da mehr draus: Habe in der Chronik von Hertha geschaut, was von Ondrej Duda zu erwarten ist.
Es treten auf die Herren Rühl und Beer und Horr und Mohr und Rahn und Lima und Daei und Goor und Wosz … meine Morgenpost-Kolumne Immerhertha – hier entlang


Kamikater
6. September 2018 um 11:51  |  663801

@Heutige Trainingseindrücke
Am Anfang wurde sich locker und konzentriert mit Ball warm gemacht.

Dann ging es in Übungsformen über das halbe Feld mit einen langen Pass vom Sechser, entweder Lusti oder Grujic, auf die Außen, entweder Klünter und Luckassen auf rechts, bzw Omar Rekik auf links und mit scharfen, flachen Pässen in den Strafraum. Dort standen dann jeweils zwei Stürmer, die möglichst direkt vollenden sollten.

Gut gefallen haben mir die langen Pässe von Grujic, die Flanken von Rekik und Luckassen und Im Zentrum die Abnahmen von Selke.

Der Rest war heute eher etwas verschlafen. Auf dem Nebenplatz trainierten individuell Ibisevic und Plattenhardt.


pax.klm
6. September 2018 um 12:01  |  663802

Kamikater
6. September 2018 um 11:51 | 663801
Danke für die Trainingseindrücke!


jenseits
6. September 2018 um 12:51  |  663803

Danke, @Kamikater. Ich freue mich über solche Schilderungen sehr.


jannowitz
6. September 2018 um 13:06  |  663804

Gleichfalls Dankeschön
Hat sich ausser Helene Fischer jemand aus dem Sport zu „Chemnitz “ und Folgen geäußert.
Hertha hatte sich ja aus zu Rassismus in den USA niedergekniet …


Better Energy
6. September 2018 um 13:16  |  663805

@jannowitz

Du weißt aber schon, dass die Herthaner bei denen als „Zecken“ gelten.


Jack Bauer
6. September 2018 um 14:23  |  663807

@BE:
Was hat das mit irgendwas zutun? Setzt du gerade die Stadt Chemnitz und deren Einwohner komplett mit der Fanszene vom Chemnitzer FC gleich?

@jannowitz:
Das Thema hatten wir hier vor ein paar Tagen. Ein paar Twittermeldungen (Schalke, Chemnitzer FC und ein paar andere) und auf der PK hat Neuer gesagt, dass er das Konzert und „Wir sind mehr“ gut findet – zu dem Zeitpunkt gab es allerdings schon verbreitet Kritik daran, dass sich der Profifußball mal wieder „vornehm“ zurückhält, um dann bei der nächsten UEFA/FIFA Inszenierung Rassismus obligatorisch die rote Karte zu zeigen.
Von Hertha: Fehlanzeige!


jenseits
6. September 2018 um 14:43  |  663808

Wer ist denn heute Abend mit von der Partie bzw. nimmt am Mannschaftstraining teil, ist nicht auf Länderspielreise oder verletzt oder im Aufbautraining?

Omar Rekik
Julian Albrecht
Kraft
Klinsmann
Stark
Luckassen
Klünter
Lusti
Skjelbred
Grujic
Kalou
Esswein
Covic
Selke
Köpke
Kiprit

Stimmt das so? Dirkner und Kastrati werden wohl eher nicht heute Abend eingesetzt, sonst hätte Dardai den Einsatz von Omar und Albrecht nicht explizit erwähnt, oder?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. September 2018 um 15:06  |  663809

@Hertha

spielt heute ab 18 Uhr bei Hertha Zehlendorf (Comeback von Davie Selke, Debüt von Derrick Luckassen).
Der FC Bayern gibt – Stichwort Internationalisierung – unterdessen die Gründung einer Fußballschule im Norden von China bekannt (interessant auch, welche Posten es bei den Bayern so gibt).

FC Bayern startet Football School in Taiyuan

der FC Bayern München hat heute in der Allianz Arena gemeinsam mit politischen Vertretern aus der chinesischen Provinz Shanxi den Start der FC Bayern Football School in Taiyuan bekannt gegeben.

Diese Partnerschaft mit der Provinz Shanxi im Norden Chinas sowie der Agentur China Sports Futurity beinhaltet einen kontinuierlichen Erfahrungsaustausch, regelmäßige und intensive Präsenz von Nachwuchstrainern des FC Bayern in Taiyuan sowie die Betreuung und Schulung chinesischer Trainer und Jugendlicher auch in München. Zusätzlich sind weitere Aktivitäten des deutschen Rekordmeisters in der Provinz Shanxi geplant.

Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie der FC Bayern München AG: „Wir haben in China eine langfristige und nachhaltige Strategie, bei der die Nachwuchsarbeit eine zentrale Rolle spielt. Mit der neuen FC Bayern Football School Taiyuan eröffnen wir eine weitere Anlaufstelle und erweitern unsere Aktivitäten im chinesischen Markt. Dadurch wird nicht nur unsere Trainings- und Nachwuchsphilosophie, sondern auch die Marke und Werte des FC Bayern nach und in Shanxi transportiert.“

„Wir sind stolz und freuen uns, zusätzlich zu den bereits bestehenden FC Bayern Football Schools in Qingdao und in Shenzhen nun auch in Taiyuan mit einer dritten Football School in China aktiv zu sein“, ergänzt Rouven Kasper, Managing Director des FC Bayern München in China und erklärt weiter: „Der chinesische Fußball hat sehr hohes Potential und wir wollen unseren Beitrag leisten, um die Entwicklung durch unser Wissen und unsere Erfahrung im Nachwuchsbereich zu unterstützen und voran zu treiben. Mit der Provinz Shanxi teilen wir diese Ambition und haben hier den richtigen Partner für ein besonderes Fußballprojekt gefunden.“

Herr Luo Huining, Parteisekretär der Provinz Shanxi, begleitete ebenso die Pressekonferenz und meint: „Zwischen China und Deutschland gibt es seit langem strategische Kooperationen. Im Jahr 2016 haben die beiden Regierungen den Vertrag der Fußball-Kooperation unterschrieben. In diesem Sinne ist die FC Bayern Football School in Shanxi ein konkretes Beispiel. Wir sind zuversichtlich, dass der FC Bayern als einer der weltbesten Fußballclubs mit seinem Know-How und Jugendkonzept die Entwicklung von Shanxi Fußball weiterhelfen wird.“


Schutzschwalbe
6. September 2018 um 16:12  |  663810

Ach ja, im Gegensatz zu Union (2:1 gg Kopenhagen) hat Hertha sein Spiel gegen Halmstads BK mit 1:0 verloren

Anzeige