Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – 17.55 Uhr Guten Abend aus dem Stadion am Wurfplatz. Das hat sich das Amateurstadion vermutlich auch nicht träumen lassen, einmal europäische Weihen zu erhalten. Heute ist es soweit. Zum ersten Mal startet die U19 von Hertha BSC in der UEFA Euro Youth League. Warum die A-Jugend der Berliner dabei ist und warum sie im „Domestic Champions Path“ unterweg ist, habe ich aufgeschrieben – hier entlang.

18 Uhr Startberechtigt sind Spieler, die am 1. Januar 2000 und danach geboren wurden. Sowie bis zu fünf Spieler aus dem Jahrgang 1999. Hier hat Hertha mit Florian Baak und Julius Kade zwei Profis entsandt. Außerdem dabei: Dennis Jastrzembsi, geboren im Februar 2000, der mittlerweile die Erfahrung von drei Bundesliga-Einsätzen mitbringt. Habe ihn am Mittag auf dem Vereinsgelände getroffen, als er sich dort eingefunden hat.

Jastrzembski: Ich bin bereit und fit. Und freue mich.

18.15 Uhr Die Aufstellungen sind da. Hertha in einem 4-3-3-System. Und der Innenverteidigung Baak/Rekik.

18.25 Uhr Beide Mannschaften sind auf dem Rasen und machen sich warm.

18.45 Uhr Alle Spieler in der Kabine. Auf der Tribüne gesichtet Ante Covic, den Trainer der U23. Dort hat heute nach langer Verletzungspause erstmals wieder Vladimir Darida gespielt.

Covic: Vladimir hat alles gut überstanden. Es gab erstmal keine Reaktion. Das war ein wichtiger Tag für ihn heute. Er hat gut gespielt.

1.‘: Hertha hat Anstoß, Spiel läuft. Kapitän ist Omar Rekik.

3.‘: Erster Test für Torwart Luis Klatte: Doch er nimmt den 18-m-Schuss ohne Probleme auf.

8.‘: Doppelchance für Posen: Erst sind die Gäste schon vorbei an Torwart Klatte, wollen dann aber noch einen Querpass spielen … Sekunden später dribbelt Filip Marchwinski vorbei an drei Berlinern, ehe dann doch ein Abwehrbein im Wege ist.

12.‘: Falls Ihr einen Livestream vermisst: Die UEFA-Regularien besagen, dass Euro Youth-Spiele zu dieser Zeit nicht gestreamt werden dürfen, da die UEFA keine Konkurrenz zur Champions League-Übertragungen gestattet …

15.‘: Jastrzembski liegt nach einem Zweikampf am Boden, muss behandelt werden.

17.‘: DJ ist wieder auf dem Platz.

20.‘: Unter den Zuschauer eine ganze Reihe Polen, die ihre Mannschaft bei jedem Angriff anfeuern.

27.‘: Verteiltes Spiel soweit. Technisch beide Mannschaften gefällig. Aber vor den Toren …

30.‘: Bei Hertha läuft vieles über die linke Seite … Jastrzembski wird steil geschickt, seine Eingabe verpasst in der Mitte Ruten Werthmüller haarscharf.

Werthmüller trifft

1:0 für Hertha Beim nachfolgenden Eckball kommt Werthmüller an den Ball, spitzelt ihn über die Linie (31.)

38.‘: Schneller Lech-Konter, Mittelstürmer Hubert Sobol setzt den Ball auf die Latte des Hertha-Tores.

43.‘: Nachdem Jastrzembski mehrfach gefoult worden war, revanchiert er sich bei seinem Gegenspieler – Schiedsrichter Bojan Nikolic (Serbien) ermahnt den Herthaner.

Pausenstand Hertha – Lech Posen 1:0

46.‘: Lech hat Anstoß, die zweite Hälfte ist unterwegs.

50.‘: Flanke von Mateo Kastrati, Julius Kade weiß nicht, wie er den halbhohen Ball annehmen soll, schubst ihn mit dem Außenrist – dem Torwart in die Arme.

53.‘: Gelbe Karte gegen Julian Albrecht.

55.‘: auf der Tribüne gesichtet: Manager Michael Preetz, Davie Selke und Javairo Dilrosun.

60.‘ Torwart Klatte rettet mit einer Fußparade gegen Marchwinski, der aus sieben Metern zum Abschluss gekommen war.

63.‘: Posen nun häufiger am und im Hertha-Strafraum, Mittelstürmer Sobol köpft über das Berliner Tor.

66. zwei Hertha-Wechsel: Ramic und Jasrtzembski gehen, es kommen Jessic Ngankam und Justin Weber.

77.‘: Die Kälte im Amateurstadion zieht an … hätte vielleicht doch mein Fleece nicht im Auto liegen lassen sollen …

79.‘: Autsch – Torwart Klatte fängt den Ball und räumt dabei unfreiwillig Florian Baak ab. Der Innenverteidiger muss behandelt werden … geht jetzt aber weiter.

83.‘: Gelbe Karte für Baak, der sich über eine Schiedsrichter-Entscheidung beschwert hatte.

84.‘: Baak rettet mit einem Kopfball auf der Linie, geköpft hatte Karbownik.

85.‘: Doppelwechsel bei Hertha (in der A-Jugend darf 4 x getauscht werden): Albrecht und Gurschke raus. Neu dabei Nerlich und Tarnim.

88.‘: Gelbe Karte für Krebs nach einem taktischen Foul.

Ngankam erhöht auf 2:0

89.: Elfmeter für Hertha, Ngankam wird im 16er gefoult.

2:0 für Hertha, Ngankam schiebt den Ball rechts unten ein (90.)

Zuschauer: 798

Rückspiel wird am 24. Oktober in Polen ausgetragen.


76
Kommentare

dewm
3. Oktober 2018 um 18:21  |  666588

HA!


Carsten
3. Oktober 2018 um 18:22  |  666589

HO!


psi
3. Oktober 2018 um 18:27  |  666590

HE!


Bussi
3. Oktober 2018 um 18:28  |  666591

HERTHA BSC!


Knipper1892
3. Oktober 2018 um 19:13  |  666596

Was musste denn da im Amateurstadion noch durch die UEFA umgebaut werden? Die Beflaggung, Beschriftung und Bandenwerbung wie auf dem Foto war heute Mittag auch schon so.


jenseits
3. Oktober 2018 um 19:14  |  666597

Auch Dir einen guten Abend, @Uwe Bremer.
Schön, dass Du tickerst.


Dennis
3. Oktober 2018 um 20:29  |  666601

Hört sich so an als wäre Lech die bessere Mannschaft 😐
Wird wohl ein schwerer Ritt.
Heute die 0 halten wäre ganz wichtig 😬
Ha Ho He

Ps wieviel Zuschauer sind schätzungsweise da ?


Paddy
3. Oktober 2018 um 20:45  |  666602

Kämpfen und siegen!


Paddy
3. Oktober 2018 um 20:50  |  666603

Jaaaaaa 2 zu NULL


Jimbo
3. Oktober 2018 um 21:04  |  666605

Kann der Omar Rekik was?


Ursula
3. Oktober 2018 um 21:05  |  666606

Für die Mühe, die sich „UB“
mit seinem Ticker gegeben
hat, ist die Resonanz, der
vermeintlich Interessierten
HIER, enttäuschend gering!

Aber bitte…


hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 21:18  |  666607

Ursula
3. Oktober 2018 um 21:05 | 666606

Warum das immer? Immer diese Kritik an anderen? Du hast doch auch nichts geschrieben?

Ich verstehe es nicht, und das, obwohl ich weiss, dass ich es nie verstehen werde.

Ich habe den Ticker begleitet (danke @UB) und habe mir parallel ohne Adrenalin nochmal Hertha gegen Bayern angesehen.

Ich finde, viele hatten recht mit verschiedenen Perspektiven, selbst wenn sie gegeneinander diskutiert haben.


psi
3. Oktober 2018 um 21:26  |  666608

Wo hast du dir das Spiel angesehen, @hurdie?
Gibt es noch eine andere Möglichkeit, als auf dem Eurosportplayer?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
3. Oktober 2018 um 21:33  |  666609

@jimbo

Omar Rekik dürfte der mit Abstand jüngste Spieler auf dem Platz gewesen sein (er ist 16). Wenn er Kapitän bei Herthas u19 ist, ist das ein Statement.
@herthabarca, der aufgepasst hat, wenn ich gerade geschrieben habe, kam aus dem Schwärmen über Omar. R. nicht raus: „Der hat ja 110 % seiner Zweikämpfe gewonnen.“

Er spielt wie sein Bruder Innenverteidiger, ist beidfüßig. Vor 2 Wochen bei seinem Debüt bei den Hertha-Profis, hat Omar links in der IV gespielt, heute rechts.


hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 21:37  |  666610

psi
3. Oktober 2018 um 21:26 | 666608

Ich hatte es diesmal (Freitag) im pay-per-view und aufgezeichnet.


psi
3. Oktober 2018 um 21:42  |  666612

Omar Rekik könnte dann in ein paar Jahren mit seinem Bruder zusammen auf dem Platz stehen. Wenn dann beide noch bei uns wären.
😊


Opa
3. Oktober 2018 um 21:44  |  666614

Pöbeleien zum Liveticker?
Ich habe bis eben 7 Stunden im Auto gesessen und soll nach dem Willen des Gesetzgebers und dem gesunden Menschenverstand folgend während der Fahrt weder lesen noch „Resonanz geben“. Ob nun derartige Pöbeleien sein müssen? Du warst in den letzten Tagen doch auf gutem Weg, mit gutem Beispiel vorangehend nur über Fußball zu schreiben und nun diese Enttäuschung. Schade, Ursula.

Vorschläge aus dem Wald?
Spannend wäre es ja zu erfahren, was genau „nachvollziehbar, scheinheilig und populistisch oder realitätsfremd“ eingeschätzt wird. Aber dass man im Wald die Klaviatur des Populismus zu bedienen weiß, wird mal wieder ziemlich offensichtlich. Demnächst kommt das Positonspapier gegen Steuererhöhungen? Oder Katzenbilder? Jedenfalls lenkt das ganz gut von den Problemen ab, mit denen die Förster zu tun haben. Dass ein Aufstieg sich nicht aus dem Handgelenk schüttelt, dass ein vergleichsweise preiswertes Stadion trotz fast hälftigem Fremdinvestments sich nicht von alleine finanziert. Beinahe könnte man meinen, die Förster seien auch nur ein Fußballverein wie jeder andere. Aber das darf ja nicht sein. Daher: Bau auf, bau auf… Und immer hübsch auf den Widerstand gegen das Unrechtsregime verweisen, auf dessen Verwaltungsakt man trotz anderer Wurzeln noch vor 2 Jahren dann gemeinsam mit allen anderen Ostvereinen incl. Dynamo sein Vereinsjubiläum stützte und eine Feier veranstaltete, auf die man in Pjöngjang neidisch gewesen wäre. Doppelmoral, ick hör Dir trapsen. Unser Stadtteilrivale erinnert mich immer mehr an einen Hering im Mondenschein: Er glänzt, aber er stinkt. (Zitat aus Billy Wilders Eins, zwei, drei… aber wenn ich an jeder Stelle eine Quellenangabe mache, kommen wir nicht voran. Das wiederum ist von Martin Buchholz – q.e.d.).

Kovac wackelt?
Bei den Bayern scheint mir alles im Übergangsmodus zu sein. Übergangspräsident, Übergangsgeschäftsführer, Übergangsmanager, Übergangstrainer und Übergangskader. Ja, da wächst Unbill heran, von dem andere Mannschaften profitieren können. Die Dortmunder könnte man z.B. mit Teeküchen und etwas „Psychoterror für Monsieur“ piesacken, die Bremer haben wir schon nach oben weggelobt, auf dass sie sich wie Ikarus das Flügelwachs verbrennen. Am Ende ist die Ente fett und wenn mit dem Kader trotz quasi nicht vorhandener Neuzugänge, mit dem uns einige schon mit nähergerückten Abstiegsplätze (mobil!) konfrontiert sahen, tatsächlich internationales Geschäft herausspringen sollte, dann sollten einige hier schon mal Kreide fressen üben. Apropos Ende, da fällt mir ein kleines Bonmot ein, was ich bei Twitter gefunden habe:

Wie verkündet man den Tod eines großartigen Huhns?
„Eierlegende Eierlegende kam ans Eierlegende“

Wird nicht jeder verstehen. Ist auch gar nicht schlimm. Hauptsache Fußball.

Apropos Legende
Was hier einige in Erinnerung eines ohne Frage großen Boxers zum Besten gaben, zum Teil „Gerauntes“, zum Teil aus eigener Erfahrung, sagt in Anbetracht des tragischen Todes eines Familienvaters und einfach eines Menschen so viel über die jeweiligen Autoren aus, dass ich, würde mir die Pietät das nicht verbieten, am liebsten kotzen würde. Mach et jut, Graze!


psi
3. Oktober 2018 um 21:47  |  666615

@hurdie, ich hätte das Spiel gerne noch mal gesehen. Im Stadion kann man viele Details nicht so gut erkennen.
Schade, soll nicht sein 🙄


Spree1892
3. Oktober 2018 um 21:49  |  666616

Spiel war in Ordnung. Jetzt nicht das geilste Spiel und die U19 ist auch nicht so stark wie letztes Jahr. Sieg ist aber verdient!


pathe
3. Oktober 2018 um 21:50  |  666617

„Eierlegende Eierlegende kam ans Eierlegende“

Sehr, sehr geil! 😀


pathe
3. Oktober 2018 um 21:53  |  666618

@psi
Kennst du niemanden, der den Eurosportplayer abonniert und dir für zwei Stunden seine Zugangsdaten leiht? 😉
Vor allem die erste Halbzeit lohnt es definitiv, noch einmal abgesehen zu werden.


psi
3. Oktober 2018 um 21:57  |  666619

Leider nein @pathe, hab schon nachgefragt, die sehen die Spiele per Livestream, geht auch.


hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 21:59  |  666620

Opa,

ich finde es einfach mal gut, dass sich ein Verein positioniert. Vieles finde ich gut, anders ist durchschaubar, aber zumindest ist es eine Stellungnahme.

Graze fand ich immer gut, einer der besten Boxer Deutschlands und ich war immer für ihn. Leider ist er oft beschissen worden und er hatte vielleicht nicht das beste Management und Selbstmanagement gehabt.

In Deutschland sterben jeden Tag 100 Menschen im Strassenverkehr. Tragisch für jeden und die jeweilige Familie. Über die wenigsten wird geschrieben.


Hilli
3. Oktober 2018 um 22:00  |  666621

„Eierlegende Eierlegende kam ans Eierlegende“ der ist Super!
Und Danke an UB für den Ticker. 🙂


Opa
3. Oktober 2018 um 22:05  |  666622

@hurdie 21:59 Uhr:
a) Positionierung: Ja, das ist gelungenes Campaigning, aber bei näherem Hinsehen entpuppt sich vieles als süßes Katzenbild. Wie so oft, wie damals beim Sicherheitskonzept, was man medienwirksam nicht unterzeichnete, wohlwissend, dass die Weigerung konsequenzlos ist. Ich finde das bigott. Nicht, dass ich mir von Hertha da keine Stellungnahme wünschte, aber dann doch bitte mit mehr Aufrichtigkeit.

b) Graze: Es ging nicht darum, ob etwas geschrieben wird, sondern was. Hier wurde vor wenigen Tagen oder Stunden noch über angebliche „Werte“ fabuliert, die jemandem wichtig sind, der bisher nüscht dazu geschrieben hat, dass Grace hier im Nachruf als Säufer, Pöbler, Raufbold, Proll und Idiot verunglimpft wurde. Das lässt tief blicken.


psi
3. Oktober 2018 um 22:13  |  666623

Bei Beschiss fällt mir der 1. Kampf Rocchigiani gegen Maske ein. Da waren sich die Meisten einig , dass die Kampfrichter Maske bevorteilt haben. Ich kann mich daran erinnern. Naiv wie ich war, kamen mir erste Zweifel, dass es im Boxen immer gerecht zugeht.


Ursula
3. Oktober 2018 um 22:14  |  666624

hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 21:18

Du wirst immer unlogischer…

…bewusst mir gegenüber?

Ursula
3. Oktober 2018 um 21:05

„Immer diese Kritik an anderen?
Du hast doch auch nichts geschrieben?„

Ich schrieb von den VERMEINTLICH
Interessierten…!!!

Ich habe den Ticker AUCH bgleitet…

…und PARALLEL etwas anderes gemacht,
machen müssen!!

UND nicht einmal Fußball geguckt!!

Nächtle!


hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 22:19  |  666625

Opa
3. Oktober 2018 um 22:05 | 666622

Ich meine, wir brauchen eine Diskussion über neue Wege. Ob das scheinheilig (bigott) ist oder keine Chance hat, mag als Argument seine Rechtfertigung haben. Ich mag nicht, dass es so weiter geht, wie es geht. Jeder Anstoss zur Diskussion ist mir recht.

Graze war Säufer, Pöbler, Raufbold und Proll, deshalb habe ich ihn geliebt.


Exil-Schorfheider
3. Oktober 2018 um 22:20  |  666626

Better Energy
3. Oktober 2018 um 16:48 | 666584
Zu dem Vorschlag von Union

„Gehaltsobergrenzen sind wegen Verletzung von EU-Recht unzulässig.“

Wenn man es wie in Spanien handhabt, kann das was werden.
Aber in Spanien gibt es auch keine Probleme mit der von oben diktierten Zentralvermarktung…


3. Oktober 2018 um 22:30  |  666627

Boxen ,Pferde, Rennrad nicht mein Sport.
Aber selbstredend RIP für diese Größen.


HerthaBarca
3. Oktober 2018 um 22:32  |  666628

#U19
Am Beeindrucktesten fand ich den 16jährigen Omar Rekik – der Junge hat als Kapitän gefühlt 110% seiner Zweikämpfe gewonnen!
Wahnsinn!


Opa
3. Oktober 2018 um 22:32  |  666629

@hurdie:

a) Die Selbstregulierung von Fußballvereinen ist in etwa so, als ob man dem Junike sagt, er möge selbst festlegen, wieviel Substanz er zu sich nehmen möchte. Wenn man einen Blick über den Tellerrand wirft und schaut, wie das z.B. die Formel 1 macht, wo es alle paar Jahre ein „Agreement“ gibt, wie Gelder verteilt werden und welche Beschränkungen man sich auferlegt und der Sportverband dafür zu sorgen hat, dass das eingehalten wird, dann geht das durchaus. Wenn die „Großen“, die „Cashcows“ mitmachen. Der Vorschlag der Köpenicker ist in etwa so, als ob die hoffnungslos hinterherfahrenden Williams Forderungen stellen, welche Einschränkungen Mercedes und Ferrari sich aufzuerlegen haben und wie viel Geld sie abzugeben haben. Auch das ist sicher populär, aber ähnlich sinnlos.

b) Ich mochte Grace auch. Gerade weil er nicht vollkommen war. Aber warum die, die sonst moralinsauer nach Werten krakeelen, das „Dreckwerfen“ dann so unkommentiert laufen lassen, das muss ich weder verstehen noch gut finden.


Opa
3. Oktober 2018 um 22:36  |  666630

Es muss natürlich statt „Junike“ richtig „Junkie“ heißen


hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 22:37  |  666631

Opa
3. Oktober 2018 um 22:32 | 666629

Ich rede nicht von Selbstregulierung.

Graze lasse ich ab jetzt raus.


Opa
3. Oktober 2018 um 22:41  |  666632

Du nicht, aber die Förster, indem sie das alles unters Dach der DFL zerren wollen. Die DFL ist nichts weiter als „Selbstregulierung“.


hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 23:04  |  666633

Opa
3. Oktober 2018 um 22:41 | 666632

Für mich nicht! Eine starke DFL, dessen Interesse nicht Bayern, sondern eine starke Liga ist, wäre keine Selbstregulierung. Das ist einer der Punkte von Union und auch der Neujahrsansprache von „Ich weiss nicht mehr wer“.

Der erste Punkt ist es, eine starke DFL-Führung aufzubauen, die nicht Bayern und DFB gesteuert ist, und deren Interesse eine gesunde, mehrklassige Liga ist. Sagen wir mal etwas unter der Führung von Leuten wie Stern (NBA).

Dann muss die Stärke der Liga (nicht der CL oder EL) im Vordergrund stehen, weil ich glaube, dass eine innere Stärke der Liga auch international ausstrahlen wird. Kann falsch sein.

Aber ich glaube, zunächst musst sich die Liga stärken. Das gibt einen Nachteil über ein paar Jahre gegenüber den Geldligen, aber es wird sich durchsetzen.

Gleichzeitig muss ein Augleich geschaffen werden. Mehr Geld für die Ausbildungsvereine (Ausbildungsentschädigung), mehr Gleichverteilung der Fernsehgelder (alles Punkte von Union).

Ob salary cap möglich ist? Da bin ich zuwenig EU-Jurist, aber es gibt Denkansätze, die das möglich machen, selbst vom Rolex-Bayern

Und wenn salary cap nicht möglich ist, warum gibt es UEFA fair play (Wo ist da das EU-Recht?), Lizensierungsbedingungen (warum sollten die keinen cap einführen).. und … was ist wenn der salary cap nicht auf Spielerebene, sondern auf Vereins- Organisations(DFL) Ebene ist?

Ich gebe zu, ich weiss es nicht, aber die Idee ist nicht ausgeschlossen. In der Formel 1 geht auch vieles.


sunny1703
3. Oktober 2018 um 23:26  |  666634

Ich bin betreff des Union Papiers deutlich näher bei@ hurdie, es ist eine Diskussionsgrundlage und das ist zu begrüßen, schei…drauf, wer das geschrieben hat.

@Opa

Ich gebe dir recht egal wie graciano gewesen ist,egal wie man ihn ,selbst wie ich in den 80ern hier in Schöneberg ,erlebt hat,im Tod nachtreten ist stillos.
Nur dieser Stil sollte nicht vor anderen verdienten Sportlern halt machen,wie zb Volkmar groß sogar einem herthaner, der auch nicht fehlerfrei war…..

sunny


Opa
3. Oktober 2018 um 23:31  |  666635

@hurdie um 23:04 Uhr:
In der Formel 1 geht vieles, weil man sich einstimmig darauf einigt. Testverbote z.B. hat man sich selbst auferlegt, gleiches gilt für die Anzahl an Motoren. Die Teams entscheiden gemeinsam, die FIA fasst das in ein Reglement und kontrolliert die Einhaltung.

Auf die Liga übertragen hieße das, dass die Bayern und andere „Großkopferte“ sich selbst Beschränkungen auferlegen müssten und der DFB das durchzusetzen hätte. Da die Großen (im Gegensatz zu den Formel 1 Teams) im Wettbewerb mit Vereinen außerhalb der Bundesliga stehen, ist das, was die Förster vorschlagen, zwar alles ein nettes Gedankenspiel, aber diese Vereine werden nicht ganz zu Unrecht fragen, wie sie unter diesen Umständen mit Barca, Real, ManCity, Quatar-PSG etc. mithalten sollen.

In der nationalen Vermarktung erlöst die Bundesliga ja zudem auf internationalem Niveau, es hapert nur eben bei der internationalen Vermarktung und es bleibt zu befürchten, dass das mit den „Retorten-Dorfvereinen“ wie Leverkusen, Wolfsburg, Hoppelheim, Augsburg oder Leipzig auch so bleiben wird. National ist das übrigens auch eines der Themen, was sicher zum Zuschauerschwund in den Stadien beiträgt. Wer will schon ein Zwergduell wie Mainz gegen Augsburg oder das „El Plastico“ zweier Werksclubs sehen, wenn es z.B. in den unteren Ligen rassigere, emotionalere Duelle wie HXV gegen St. Pipi oder KSC gegen FCK zu sehen gibt, wo es auch abseits des Platzes rassig hergeht?

Klar ist es wahrscheinlicher, dass uns zukünftig „amerikanische“ Verhältnisse drohen mit geschlossenen Ligen, Franchises, Wildcards oder Salary Caps (die in der EU ganz sicher nicht auf Einzelspieler, aber auf Gesamtbudgets durchsetzbar sind). Aber das dürfte dann die Strahlkraft der deutschen Eishockeyliga oder der Basketballliga haben. Dir und anderen gefällt’s, mir und anderen nicht. Die Frage ist halt, ob dieser Weg „alternativlos“ ist. Und ob „meene Hertha“ da unbedingt dabei sein muss.

Die DFL Führung wird im Übrigen von den DFL MItgliedern gewählt, da haben die Bayern nur eine und der DFB gar keine Stimme.


Opa
3. Oktober 2018 um 23:37  |  666636

@Sunny: Auch wenn ich bis hierher spüre, dass Du gern ein „touché“ zugeraunt bekommen möchtest, kann und werde ich Dir den Gefallen angesichts der völlig unterschiedlichen Rahmenbedingungen nicht tun. Einigen wir uns darauf, dass es eklig ist, wenn hier Leute auf vermeintliche „Werte“ pochen und sich nicht drum scheren, wenn sich in der Praxis herausstellt, dass diese „nicht belastbar“ sind?


apollinaris
4. Oktober 2018 um 0:40  |  666637

#Stilfragen..
– Ich finde bestimmte Wortwahlen gegenüber Menschen äußerst fragwürdig. Allerdings gilt das universal.- Ob lebendig oder tot.
Was ich grundsätzlich nicht nachvollziehen kann: dass man gegenüber Toten einen anderen Ton als zu Lebzeiten anzuschlagen hat?- mein Vater war zu Lebzeiten ein mitunter großes Arschloch, der nicht nur meine Mutter schlug.- Sein Tod hat weder an den Menschen, die unter ihm litten, mögliche Narben verschwinden lassen- noch an seinem Charakter irgendetwas verändert.- Einen Helmut Kohl, den man zu Lebzeiten auch für einen schwierigen Charakter hielt, sieht man doch dann plötzlich nicht anders oder auch nur abgemildert, nur weil er nicht mehr unter uns weilt? ( erwähne ich nur, weil es hier an dessen Todestag eine sehr ähnliche Diskussion gab)

– was ich nicht mag ist, wenn man das am Todestag oder auch nur kurz nach diesem, unbedingt „raushauen muss“. Das hat wirklich keinen Platz. Warum?- weil es vor allem diejenigen verletzt, denen dieser Mensch etwas Gutes bedeutet. – Diese aufgewühlten Gefühle dann zusätzlich zu verletzen, ist für mich kein guter Zug. Rücksichtnahme ist ein zutiefst menschliches Geschenk- wir sollten davon so oft es geht, Gebrauch machen..
P.S. Um meinen Vater gerecht zu werden: er hatte auch ein paar wirklich gute Seiten: seine Fürsorglichkeit war mitunter rührend und konnte für Momente einiges vergessen lassen.

P.S.2 ..warum in diesem blog aber von @opa erwartet wird, dass jemand, der ab und an etwas über seine Werte schreibt, es zu jeder Gelegenheit und zu jedem Anlass tun muss, ist mir schleierhaft. ( gemeint schien @bm zu sein)
Einmal wird diesem gesagt“ „hör doch jetzt mal auf, dich da einzumischen“- dann wieder “ wer A sagt, muss auch B sagen: also , sag jetzt was dazu! “ ?
Auf mich wirkte es, als sei nur eine neue Gelegenheit wahrgenommen worden , seinem Ressentiment jemandem gegenüber, zu frönen.
Nur meine Wahrnehmung.
#Moral-und Stilfragen sind komplex, wie man heute wieder sehen konnte. . Ich fand diese Forderung jedenfalls grundlos und im Stil , ziemlich ehrverletztend.


apollinaris
4. Oktober 2018 um 0:43  |  666638

#Stilfragen..
– Ich finde bestimmte Wortwahlen gegenüber Menschen äußerst fragwürdig. Allerdings gilt das universal.- Ob lebendig oder tot.
Was ich grundsätzlich nicht nachvollziehen kann: dass man gegenüber Toten einen anderen Ton als zu Lebzeiten anzuschlagen hat?- mein Vater war zu Lebzeiten ein mitunter großes Arschloch, der nicht nur meine Mutter schlug.- Sein Tod hat weder an den Menschen, die unter ihm litten, mögliche Narben verschwinden lassen- noch an seinem Charakter irgendetwas verändert.- Einen Helmut Kohl, den man zu Lebzeiten auch für einen schwierigen Charakter hielt, sieht man doch dann plötzlich nicht anders oder auch nur abgemildert, nur weil er nicht mehr unter uns weilt? ( erwähne ich nur, weil es hier an dessen Todestag eine sehr ähnliche Diskussion gab)

– was ich nicht mag ist, wenn man das am Todestag oder auch nur kurz nach diesem, unbedingt „raushauen muss“. Das hat wirklich keinen Platz. Warum?- weil es vor allem diejenigen verletzt, denen dieser Mensch etwas Gutes bedeutet. – Diese aufgewühlten Gefühle dann zusätzlich zu verletzen, ist für mich kein guter Zug. Rücksichtnahme ist ein zutiefst menschliches Geschenk- wir sollten davon so oft es geht, Gebrauch machen..
P.S. Um meinen Vater gerecht zu werden: er hatte auch ein paar wirklich gute Seiten: seine Fürsorglichkeit war mitunter rührend und konnte für Momente einiges vergessen lassen.

P.S.2 ..warum in diesem blog aber von @opa erwartet wird, dass jemand, der ab und an etwas über seine Werte schreibt, es zu jeder Gelegenheit und zu jedem Anlass tun muss, ist mir schleierhaft. ( gemeint schien @bm zu sein)

Auf mich wirkte es, als sei nur eine neue Gelegenheit wahrgenommen worden , seinem Ressentiment jemandem gegenüber, zu frönen.
Nur meine Wahrnehmung.
#Moral-und Stilfragen sind komplex, wie man heute wieder sehen konnte. . Ich fand diese Forderung jedenfalls grundlos und im Stil , ziemlich ehrverletztend.


apollinaris
4. Oktober 2018 um 0:45  |  666639

hmm..da hat die Edition leider nicht funktioniert,- hatte eine Zeile gelöscht , stattdessen wurde gedoppelt..


hurdiegerdie
4. Oktober 2018 um 0:46  |  666640

Opa
3. Oktober 2018 um 23:31 | 666635

Erster Absatz : ja
Zweiter Absatz: nein

Der Rest ist eher am Thema vorbei (m.M.n)


dewm
4. Oktober 2018 um 1:38  |  666641

Es tut mir sehr leid liebe ImmerHerthaner. Aufgrund gesellschaftlicher Verpflichtungen bin ich mit meinen Antworten etwas spät…

@APO 3. Okt. 2018 um 1:32 Uhr:

Gern hätte ich geschmunzelt. Nur habe ich Sinn und Bezug des von Dir geposteten Links und den Engelmann-Hinweis nicht verstanden. Ich habe nachgefragt, aber aufgeklärt hast DU es nicht. Das ist schade. Aber immerhin hast Du BLAUEN Applaus bekommen. Das war Dir die schnoddrige Antwort offensichtlich wert. Seltsam am BLAUEN Applaus ist, dass er ebenfalls nach dem Sinn des POSTs um 0:50 Uhr fragte aber auch keine Antwort erhielt. Na Hauptsache, er hatte eine kleine Freude.

@huffle 3. Okt. 2018 um 1:55 Uhr:

Gern beantworte ich DIR jede konkrete Frage zu meinen POSTs ausführlich. Dabei werde ich mir mehr Mühe geben als APO es mir gegenüber um 1:32 Uhr tat. Meine Posts sind hier nicht so reichlich wie APOs, habe somit den Überblick nicht verloren und kann Dir versichern, dass meine letzten POSTs jeweils direktes Eingehen auf POSTs anderer ImmerHerthaner zum Hintergrund hatten. Es ist klar, dass solche POSTs für Dritte nicht immer ganz einfach zu verstehen sind. Meine längere Diskussion mit Traumtänzer hat einen ganz konkreten Herthabezug. Es ging um die Bewertung des Bayernspiels vom letzten Freitag. Vielleicht hattest Du es mitbekommen: Hertha gewann gegen Bayern 2:0.

@BLAUER 3. Okt. 2018 um 14:09 Uhr:

Ausnahmsweise kann ich Deinem POST zu 100 % beipflichten. Schön, dass SEUCHENVOJEL wieder mal geschrieben hat. Dessen Unterhaltungswert fehlte hier einige Wochen. Hatte ihn leider Ende August in der Schweiz verpasst.


sunny1703
4. Oktober 2018 um 6:12  |  666642

@Opa
Betreff @marvolk ist schon okay,wir haben ja damals über das Thema persönlich gesprochen, doch die Spitze konnte ich mir nach dieser Vorlage nicht verkneifen.

Mein spezieller freund @dewm“. Der Heinz Florian der guckt bei deinen Beiträgen inzwischen weg. Seit Wochen nur noch langweilige ich nehme mir jemanden vor schreibkürprogramme. Bist du so trainingsfaul oder hast du die Hosen voll,wenn du mal was eigenes nicht auf andere eingehendes von dir geben möchtest? ! Eines der stilistisch größten schreibtalente dieses Blogs verkümmert wie einst ronny bei Hertha, bzw ist nur zweitligatauglich! 😉

Zu dem Papier. Im Grunde wollen doch die meisten ähnliches, nur über den weg dahin muss debattiert werden.


Kraule
4. Oktober 2018 um 8:01  |  666644

#Rocky
Mir tut es außerordentlich Leid, dass er von uns gehen musste.
Als guter Freund meines Cousin war er mir persönlich bekannt und nun als er langsam (endlich) zur Ruhe in seinem Leben gefunden hat…. musste er Heim gehen.
RIP


fechibaby
4. Oktober 2018 um 9:00  |  666646

@U.Kliemann 2. Oktober 2018 um 23:21

Das CL-Spiel BVB-Monaco war gestern Abend
mit Sicherheit interessanter als diese
hochgelobte, überteuerte und ermüdende Serie
Babylon Berlin!!

Schon bei Sky hat mir die Serie überhaupt nicht
gefallen.


Kamikater
4. Oktober 2018 um 9:41  |  666647

@opa
Man könnte den Bayernultras ja Übergangspyro empfehlen: Bleibt dunkel und qualmt nicht.

Kovac war immer nur 3. Wahl. Das ist deren Dilemma.


Kamikater
4. Oktober 2018 um 9:47  |  666648

Danke @opa für 23:31

Dem gibt es inhaltlich kaum etwas hinzuzufügen.


fechibaby
4. Oktober 2018 um 10:30  |  666649

Seit 30 Minuten gibt es einen neuen Hertha Fan Shop
in Moabit.
Das Heimtrikot kostet dort heute nur 50,- €

Näheres s. hier:
https://www.herthabsc.de/de/fans/fanshop-eroeffnung-schultheiss-quartier/page/15100–59-59-.html


Exil-Schorfheider
4. Oktober 2018 um 10:49  |  666650

apollinaris
4. Oktober 2018 um 0:40 | 666637

Ich konnnte keine Erwartung bei @opa herauslesen, sondern eine Anmerkung, dass gerade der Vielschreibende immer dann Werte einfordert, wenn es eng wird, aber gerade da dann schweigt.
Da fällt mir nur eine, dass bei einigen die Moral sehr ausgeprägt sein muss, hin und wieder sogar doppelt, wie sich oft herausstellt.
————————-

OT für Coco

23-23 Remis bei der Bundesliga-Reserve vom Buxtehuder SV.
Die ehemalige Welthandballerin Heike A. sieht uns sogar oben mitspielen… ich bin irritiert… 😉


pax.klm
4. Oktober 2018 um 11:09  |  666651

hurdiegerdie
3. Oktober 2018 um 21:59 | 666620

Opa,

ich finde es einfach mal gut, dass sich ein Verein positioniert…..

……

In Deutschland sterben jeden Tag 100 Menschen im Strassenverkehr. Tragisch für jeden und die jeweilige Familie. Über die wenigsten wird geschrieben.

Opa
Hallo Opa, wo bleibt dein Aufschrei nach Fakten?
Hallo?
Hurdie schreibt von 36500 Verkehrstoten pro Jahr in Deutschland.
Tatsächlich sind es 3177 tötlich Verunglückte Verkehrsteilnehmer im Jahr 2017.
Schon ein Unterschied.
Aber so ist das halt…
Dennoch einen schönen Tag.


Opa
4. Oktober 2018 um 11:31  |  666652

@pax, wenn wir ein paar Minuten warten, kommt einer ums Eck, der zehntausende Tote wegen den Abgasen und Stickoxiden in die Waagschale wirft. Aber dass es in der durchaus harmonischen Kontroverse zwischen hurdie und mir um etwas ganz anderes ging, hast Du schon mitbekommen oder rätselst Du noch über die Eierlegende?


hurdiegerdie
4. Oktober 2018 um 12:04  |  666653

apollinaris
4. Oktober 2018 um 0:40 | 666637

Da du mich meinst

Ich nehme keine Gelegenheit wahr , meinen Ressentiment jemandem gegenüber zu frönen. Weil ich gar keine Ressentiments gegenüber @BM habe.

Ich habe ihm, wie auch anderen, nur empfohlen sich nicht in Streitgespräche einzumischen, weil das diese nur aufheizt und weiter antreibt .

pax.klm
4. Oktober 2018 um 11:09 | 666651

Hast recht, ich habe mich um eine Stelle verrechnet. 😳 Meine Schuld. Es sind „nur“ etwa 10 Tote pro Tag.


Ursula
4. Oktober 2018 um 12:11  |  666654

Unter anderem um 11:31 Uhr

Na klar, es ging um Fußball! Schade,
dass ich das AUCH (wieder) nicht
verstanden habe…

… wobei seit Saisonbeginn von diesem
und zwei, drei maulenden anderen
Usern nichts, aber auch gar nichts
gekommen ist! Weder Bewertungen,
Analysen, noch Nachbetrachtungen!

Das die von Fußball nicht viel ver-
stehen is tmir hinlänglich bekannt und
würde ja grundsätzlich entschuldigen,
aber „man“…

..stürzt sich lediglich mit Schmackes
auf die Beiträge und deren Inhalte
anderer User und zeigt auf, was die
so hätten schreiben sollen und wie,
oder eben nicht! Schwaches Bild…

ABER dies regt zu „harmonischen“
Kontroversen an…

Du gute Güte!

Amen! Nächtle!


psi
4. Oktober 2018 um 12:19  |  666655

Von der PK,
PD: „Wir wollen bissig agieren und auf Sieg spielen!
Und vor allem hochkonzentriert, sagt Herr Preetz.
So soll es sein,
Ha Ho He


coconut
4. Oktober 2018 um 12:36  |  666656

@ Exil-Schorfheider 4. Oktober 2018 um 10:49
Ey, das ist ja super.
Warum gab es überhaupt die Pause in der Liga? Länderspiele?
Na egal, kann gerne so weiter gehen.
Kam noch nicht dazu nachzusehen. Daher Danke für die Info.
War von anderen Dingen (Auge müssen Fäden doch raus = neue Linse fällig, Auto verliert offenbar Wasser, aber wo…? Und ich muss nach Bremen zur Augenklinik. Kein gutes Gefühl, wenn dann die „Karre“ nicht OK ist.) abgelenkt.


Exil-Schorfheider
4. Oktober 2018 um 12:41  |  666657

Ursula
4. Oktober 2018 um 12:11 | 666654

Wieder einer dieser Beiträge der letzten Tage mit Sachbezug Fußball. wo ich als von Dir bezeichneter „Nichtwissender“ mit der Zunge schnalze… echt jetzt!

Aber leider liest Du nicht genau genug… all das von Dir Eingeforderte(darfst Du das überhaupt einfordern? Was sagt der mündigste aller mündigen Blogger dazu?) steht in den in den Kommentarspalten, auch von den „Maulenden“ eingebracht.
Aber wirst Du bei tiefgehender Recherche sicherlich finden.

P.S.: bin auch froh, dass Mr. Marketinganteile wieder da ist. Die Vielfalt lebt!


Exil-Schorfheider
4. Oktober 2018 um 12:52  |  666658

coconut
4. Oktober 2018 um 12:36 | 666656

@ Exil-Schorfheider 4. Oktober 2018 um 10:49

„Warum gab es überhaupt die Pause in der Liga?“

Bei uns war die Halle belegt und wir mussten ein Heimspiel verlegen, ansonsten war noch Jugendbundesliga, die Vorrang hat.

#Wasserverlust
Hast Du mal das Kühlsystem prüfen lassen? Ich hatte auch mehrere Marder(an)bisse in den kleineren Schläuchen, die ich nicht fand…


Tf
4. Oktober 2018 um 13:10  |  666659

Eine Frage:
Die Kids4free Aktion ist für Exil-Berliner ebenso unerreichbar, wie die 50-Prozent-Ermäßigung für unter 18-jährige, da man diese Karten vor Ort erwerben muss. Zum Spiel gehen Nürnberg war ich früh genug in Berlin, um die Karten für meine Rasselbande im Fan-shop zu erwerben. Gegen Leipzig habe ich mich beholfen, indem ich mal zur Abwechslung im Familienblock sitze, zu moderaten Preisen mit Kind und Jugendlichen.
Könnte sich jemand aus dem Blog vorstellen mir gegen Vorkasse (Ich weise vorher das Geld an) mir Karten zu besorgen? Wollen im Frühjahr nochmal kommen, haben aber keine Verwandten mehr vor Ort.
Meine Mail ist immerhertha@freenet.de
Ich hatte das Tippspiel zur WM unter diesem alias eingerichtet.
Grüße aus dem Süden Deutschlands


apollinaris
4. Oktober 2018 um 13:14  |  666660

@ hurdi: ich hatte nicht dich gemeint, deshalb hatte ich den Satz gelöscht, weil ich ahnte, das du dich persönlich angesprochen fühlen könntest/ leider stehen nun beide Beiträge da..
ich habe explizit @ Opa angesprochen


4. Oktober 2018 um 13:23  |  666661

@Tf

kein Problem. Sag Bescheid, wann du die Tickets brauchst. Ich kümmere mich dann darum.


Tf
4. Oktober 2018 um 13:30  |  666662

„Sir Henry“ ist gespeichert. Vielen Dank. Kannst mich ja mal privat anschreiben. Wie gesagt, gegen Leipzig sind wir vor Ort. Können uns ja vorab beim Osttor treffen.


coconut
4. Oktober 2018 um 13:50  |  666663

@ Exil-Schorfheider 4. Oktober 2018 um 12:52
Danke für die Info hinsichtlich der Pause.

#Wasserverlust
So kurzfristig ist leider kein Werkstatttermin zu bekommen.
Na mal schauen.
Ich fahre heute Einkaufen, das sind nur ca.15Km hin und zurück.
Dann Wasserstand prüfen. Ist es ein „schleichender“ Verlust, wird es wohl auch bis Bremen uns zurück (rd.140Km) gehen. Kühlflüssigkeit nehme ich dann mit, wenn es zu wenig werden sollte….trotzdem Mist.


Kamikater
4. Oktober 2018 um 14:33  |  666664

Papa Zephyr
4. Oktober 2018 um 14:50  |  666666

Auch noch nicht verlinkt (?)
Preetz und Stark zum Tag der deutschen Einheit im Zelt des Bundesrats
https://youtu.be/nQ8WOJdj6Zg


monitor
4. Oktober 2018 um 15:13  |  666670

@coconut

Zieh mal bei betriebswarmen Motor den Ölpeilstab heraus. Wenn da dann Wasserdampf aus der Öffnung strömt, ist es die Zylinderkopfdichtung.


coconut
4. Oktober 2018 um 15:53  |  666671

@monitor
Danke für den Tipp.
Nur wäre dann Druck auf dem Ausgleichsbehälter gewesen und der Pegel wäre angestiegen. War aber nicht so.
So zumindest meine Kenntnis, erlangt durch nachlesen möglicher Ursachen.
Öl ist auch sauber (also kein weislicher Ölschlamm).
Es gibt aber gefühlte 1000 weitere mögliche Ursachen.
Undichtigkeiten an allen möglichen und unmöglichen Stellen.
So könnte der Verschluss des Behälters undicht sein, der Behälter selber, der Froststopfen, die WaPu, Klimaanlage Wärmetauscher, Schläuche usw.
Erst mal abwarten und schauen, ob man Spuren findet, wo Wasser ausgetreten sein könnte/ist. Ist ohne Hebebühne/Grube aber kaum möglich. Druckprüfung wäre auch hilfreich. Wichtig dabei auch, wie hoch der Wasserverlust ist, das lässt dann auch schon einige Rückschlüsse zu.


monitor
4. Oktober 2018 um 15:57  |  666672

@Coco
Ich drücke Dir die Daumen, daß es nicht so teuer wird!


Blauer Montag
4. Oktober 2018 um 16:21  |  666673

Gestern war Feiertag und ich war müde.
Zu müde zum Kommentieren eines Livetickers bei immerhertha.

Heute ist ein Arbeitstag und er ist für mich noch nicht zu Ende.
Ich bin aber jetzt bereits müde. 🙄


coconut
4. Oktober 2018 um 16:32  |  666676

@monitor
Danke.
Noch wichtiger aber ist mir, das ich nach Bremen zur Augenklinik komme.
ÖPNV kann ich hier vergessen…..allein zum nächsten Bahnhof sind es rd.20Km……und frage mich niemand wann hier mal ein Bus fahren könnte… 😆


Better Energy
4. Oktober 2018 um 16:46  |  666677

@coconut

So ein Auto, bei dem du Wasser tanken musst und Benzin nachfüllst, hatte ich auch mal. 20 km hielt es immer durch und für die Rückfahrt hatte ich immer zwei Kanister mit je 20 Liter dabei. Muß aber dazu sagen, dass ich damit nur in Berlin fuhr.

Vielleicht hilft es bei dir auch so.


Spree1892
4. Oktober 2018 um 16:49  |  666678

@Blauer Montag

Wenn du nicht zu wenig geschlafen hast, solltest du dir wohl eine Eisentablette zu sich nehmen? Oder von mir aus Magnesium?


coconut
4. Oktober 2018 um 17:12  |  666679

@BE
Ich muss erst mal feststellen, wie hoch der Verlust tatsächlich ist. Ich habe seit mindestens 2 Jahren nicht mehr nachgeschaut. Öl kontrolliere ich regelmäßig, aber auf das Kühlwasser habe ich nicht mehr geachtet. Das Auto zeigt ja auch an, wenn was nicht stimmt….schöne Technik…
Er war aber vor einem Jahr Inspektion…..also mal schauen.
Es kann sehr wenig Wasserverlust sein, oder aber zu viel, das man damit noch längere Strecken fahren könnte. Das werde ich aber noch vorher (Bremen) feststellen können. Es liegt neben der Einkaufsfahrt noch ein weiterer Trip von etwa 45Km vor mir. Danach weiß ich sicherlich mehr.
Notfalls muss eben ein Mietwagen her…..für die Bremen-Tour.


Better Energy
4. Oktober 2018 um 17:46  |  666685

—->>>>Drüben geht’s weiter – – – >>

Anzeige