Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Es gibt so Ereignisse, die lassen einen nur noch kopfschüttelnd zurück. Ihr habt es sicher mitbekommen: Unbekannte haben Herthas Geschäftsführungs-Mitglied Paul Keuter eine Graffiti-Botschaft hinterlassen, und zwar an der Fassade des Mietshauses, in dem er mit seiner Familie wohnt. Zuerst hatten „Bild“ und „B.Z.“ über den Vorfall berichtet.

Gemessen an den Beleidigungen und Drohungen, die Keuter in der Vergangenheit im Olympiastadion oder in sozialen Netzwerken über sich ergehen lassen musste, ist die neue „Botschaft“ kaum der Rede wert. Dennoch bleibt sie mehr als bedenklich, schließlich zieht sie das Keuter-Bashing aus dem öffentlichen Raum in den privaten.

„Hoffen, dass Täter ermittelt werden“

Dass Sportler oder Klub-Verantwortliche mitunter an den Pranger gestellt werden, gehört sicher nicht zu den besten Errungenschaften der zivilisierten Welt. Letztlich ist dieses Phänomen aber „eingepreist“, es handelt sich nun mal um sogenannte Personen des öffentlichen Lebens.

Ohne dass Keuter im jüngsten Vorfall konkret bedroht wurde: Ein Graffito an der gefühlten Haustür hat eine andere Qualität als ein Spruchband im Stadion (s.o.). Die Hertha-Verantwortlichen sehen das ähnlich. Ihre Stellungnahme: hier.

Talent Storm hinterlässt guten Eindruck

So. Damit zurück zum Sport, denn natürlich wurde am Mittwoch auch gekickt. Im Vormittagstraining lag der Schwerpunkt auf einem Acht-gegen-Acht auf kleinem Feld mit großen Toren. Die Zahl der erlaubten Ballkontakte wurde dabei stetig reduziert. So sahen die Teams aus:

Gelb: Smarsch – Esswein, Lukassen, Skjelbred, Plattenhardt – Ernesteo, Kiprit – Selke.

Blau: Kraft/Klinsmann – Klünter, Friede, Lustenberger, Covic – Darida, Storm – Köpke.

Davie Selke traf doppelt, Pascal Köpke, Maurice Covic und Maximilian Storm (19, U23, O-Ton Rainer Widmayer: „Guter Junge!“) netzten ebenfalls.

Zwei Routiniers fehlten derweil.

Darida drängt auf Einsatz gegen Ex-Klub

Ungemein bemüht trat jener Mann auf, der oben auf dem Foto zu sehen ist: Vladimir Darida. Vom Fitness-Level sei er bei „90 Prozent“, sagte mir der Tscheche. Am morgigen Donnerstag in Babelsberg will er Spielpraxis sammeln, um seine Chancen für einen Einsatz gegen Freiburg zu erhöhen. „Danach bin ich vielleicht bei 100 Prozent“, sagte Darida, „den Rest entscheidet der Trainer.“

Ihr wisst: Darida hat selbst beim SC gespielt. Für ihn hat die Partie eine zusätzliche emotionale Komponente. Schauen wir mal, ob’s reicht. Gebrauchen könnte Hertha ihn allemal, vor allem vor dem Hintergrund der Verletzung von Marko Grujic.

Schönen Abend.

Am morgigen Donnerstag (17.30 Uhr) testet Hertha beim Regionalligisten Babelsberg im Karl-Liebknecht-Stadion. 


101
Kommentare

Kommentar schreiben 


fg
10. Oktober 2018 um 17:58  |  667331

Gold!


Blauer Montag
10. Oktober 2018 um 18:01  |  667334

Silber Ho!


Blauer Montag
10. Oktober 2018 um 18:09  |  667336

Die monatelangen Anfeindungen gegen P. Keuter nehmen mittlerweile ein widerwärtiges Ausmaß an. Fremdschämen allein reicht nicht.

Aber mir fehlen die passenden Worte und die Adressaten, um dieses Treiben zu stoppen – allein durch Kommentare bei immerhertha wird es nicht möglich sein. 🙁


psi
10. Oktober 2018 um 18:09  |  667337

Bronze He!


Megman
10. Oktober 2018 um 18:22  |  667338

Hertha BSC !


jenseits
10. Oktober 2018 um 18:29  |  667339

Herthanium Ha!


jenseits
10. Oktober 2018 um 18:45  |  667340

@jlange

Gibt es schon etwas Neues über Grujics Heilungsverlauf zu vermelden?


HerthaBarca
10. Oktober 2018 um 18:54  |  667341

Schöner Artikel über unseren Jeff:
https://1.ftb.al/eRibyXMcUQ


Blauer Montag
10. Oktober 2018 um 19:13  |  667342

jenseits 10. Oktober 2018 um 18:29 | 667339 !

Deine Entdeckung dieses chemischen Elementes ist nobelpreiswürdig!
Herthanium 1892


Knipper1892
10. Oktober 2018 um 19:50  |  667343

Freut mich, dass Maximilian Storm wieder spielt. Er hatte sich ja bei einem Training mit den Profis im März sehr schwer verletzt. Habe seinen Namen zwischendurch jedenfalls nicht mehr gelesen.
http://www.immerhertha.de/2018/03/22/storm-verletzt-sich-schwer/

Das mit Keuters Haus geht gar nicht!


hurdiegerdie
10. Oktober 2018 um 19:53  |  667344

Alba spielt europäisch mit dem 17-jährigen (glaube ich) Wagner. Dem Bruder von dem NBA Wagner.


Ursula
10. Oktober 2018 um 19:54  |  667345

# Periodensystem

@ Montag, ist „1892“ jetzt die
Ordnungszahl für Herthanium?

Dazwischen von ca. knapp „120“
bis „1892“ fehlen mir Elemente,
oder sind das die blogspezifischen,
biologischen „Molekulartypen“,
eben einzelne „Kommentaristi“…?

# Spässken!!


Exil-Schorfheider
10. Oktober 2018 um 20:06  |  667346

hurdiegerdie
10. Oktober 2018 um 19:53 | 667344

Korrekt. Der Junge ist im August 17 geworden.


Lupus Hildesheim
10. Oktober 2018 um 20:07  |  667347

Ich mache mal am Mittwoch den Montag: https://www.youtube.com/watch?v=WR_3MMPlmlg


Better Energy
10. Oktober 2018 um 20:14  |  667348

Ich weiß ja nicht, ob ihr die Nachrichten gelesen habt. Da wird gerade in Belgien ein Skandal mit Verhaftungen aufgedeckt, weil Spiele und Transfers manipuliert sein sollen. Selbst ein Fifa-Schiri soll verhaftet worden sein. Auch ein CL-Teilnehmer scheint involviert zu sein.

Durch CL und EL sind die Ligen stärker vernetzt als 1971. Man kann deshalb nur hoffen, dass da nicht etwas nach Deutschland schwappt. DAS ist dann Problem.


moogli
10. Oktober 2018 um 20:15  |  667349

Irgendwie sehr „hühnerhaufenmässig“ #Alba


moogli
10. Oktober 2018 um 20:17  |  667350

@BE

Und das relativiert dann das „Keuterproblem“ ?


Better Energy
10. Oktober 2018 um 20:46  |  667352

@moogli

Da werden richtige Probleme aufgedeckt und hier wird über Probleme im Kindergarten geschrieben.


apollinaris
10. Oktober 2018 um 20:48  |  667353

#keuter..er mag ja einiges oder meinetwegen fast alles falsch machen – wie kann man Menschen wie er es ist, der einfach nur anders denkt und tickt, derart dämonisieren?- nebenbei gesagt, handelt er im Einverständnis des Vereins.-
Derartige Aktionen sind an Widerlichkeit kaum zu toppen und die Methodik von Extremisten, die die Sache über den Menschen stellen, was immer den Anfang der Barbarei bedeutete.
Mit welchen Werten, die angeblich verteidigt werden, sollte solch ein Vorgehen kompatibel sein?


Better Energy
10. Oktober 2018 um 20:51  |  667354

Welche Funktion hat Keuter IM VEREIN?


hurdiegerdie
10. Oktober 2018 um 21:06  |  667355

moogli
10. Oktober 2018 um 20:15 | 667349

Alba hat ja Probleme auf der Center-Position (Verletzungen). Das siehst du im Rebound. Zagreb hat sehr viele 2. Chancen.

Dafür halten sie sich ganz gut. Und der kroatische und serbische Basketball ist kein Kindergarten 😉


HerthaBarca
10. Oktober 2018 um 21:07  |  667356

@BE
Hör bitte mit Deinem Relativieren auf!
Es ist zum 🤮!

Das entspricht extremistischen Vorgehensweisen!


monitor
10. Oktober 2018 um 21:10  |  667357

@Better
Deine Weltsicht macht mich ratlos.
Ein Angriff auf das persönliche Umfeld eines Menschen der in der Öffentlichkeit steht und dort sehr umstritten ist, ist kein richtiges Problem.
Ein richtiges Problem ist erst die Korruption und Verschiebung im europäischen Fußball?
Wenn Dir einer bspw. „Ultras raus aus den Stadien“ an die Haustürwand sprüht, nimmst Du das locker hin, weil es kein wirkliches Problem ist?
Angriffe auf persönlicher Ebene sind immer ein Problem!

Und Dein Herumgereite auf die Funktion in der KGaA und keine im Verein ist einfach nur lächerlich!


Blauer Montag
10. Oktober 2018 um 21:11  |  667358

Keine Funktion im Verein, sondern in der Geschäftsführung der BSC KGaA BE um 20:51. Und wem gehört die BSC KGaA?

Und dann bitte gleich eine Zusammenfassung: Was veranlasst eigentlich die sog. Fans (Mitglieder oder Nichtmitglieder?) von Hertha BSC über Moooonate zu derart penetranten Angriffen – von Scheißhausparolen auf Transparenten bis hin zu Schmierereien an der Hauswand (=Sachbeschädigung)?


Kraule
10. Oktober 2018 um 21:13  |  667359

@BE
Wie armselig deine Versuche doch sind!
Du tust mir fast schon leid!


jenseits
10. Oktober 2018 um 21:18  |  667360

@Better Energy

Das, was Du als Kindergartenprobleme ansprichst, ist aber ein Problem von Hertha BSC. Selbstverständlich ist es deswegen ein diskussionswürdiges Thema.

Wir treten ein für eine bestimmte Wertehaltung, gegen Rassismus und, wie es Preetz sinngemäß formulierte, gegen eine falsche Entwicklung in unserer Gesellschaft. Hier wurde ein Vertreter unseres Vereins in seinem Privatleben massiv gestört oder gar bedroht. Das ist überhaupt nicht hinnehmbar. Selbstverständlich muss man sich schützend vor diese Person (und seine Familie) stellen, Verhaltensweisen, insbesondere aus den eigenen Kreisen, die den o.g. Werten widersprechen, als nicht akzeptabel bezeichnen.

Warum musst Du so etwas verharmlosen? Berechtigte Kritik, an dessen Aufgabe als solcher und auch der Wunsch, eine andere Person möge damit betraut werden, bleiben davon doch unberührt.


Opa
10. Oktober 2018 um 21:26  |  667361

Welche Rolle spielt eigentlich BE bei uns im Verein?


Better Energy
10. Oktober 2018 um 21:31  |  667362

Falls ihr es vergessen habt: Es gab neulich ein Szenetreffen, zu dem der FKO alle eingeladen hatte. Je zwei Mitglieder des Präsidiums und des AR waren vor Ort. Es war auch Keuter unbenommen auch dort zu erscheinen und seinen Standpunkt darzulegen.

Ob es das Graffiti verhindert hätte? Vermutlich nicht. Keiner steckt in den Köpfen anderer. Genauso wenig ist es unwahrscheinlich andere Sprühereien zu verhindern. Eben Kindergarten.


hurdiegerdie
10. Oktober 2018 um 21:48  |  667363

Jetzt BE in die andere Ecke mit Gruppenkeile zu packen,ist um nichts besser. Die gleiche Gesinnung.

Lest, was er sagt.
Er verteidigt doch die Schmierereien nicht. Man muss nicht teilen, was er sagt, ich tue es sicher nicht. Aber dieses wenn sich einer traut, hauen 20 auch noch drauf, ist soooo ….. ich lasse es lieber.


jenseits
10. Oktober 2018 um 21:48  |  667364

@Better Energy

Dir ist es wahrscheinlich noch nicht in den Sinn gekommen, dass solche Sprühereien auch Dich betreffen könnten.

Klar, ein Argument ist das nicht. Aber hast Du nicht ein wenig das Gefühl, dass genau solche rein auf Einschüchterung bedachte Aktionen nicht das sind, was wir uns von der (Hertha-)Gesellschaft erhoffen?


Blauer Montag
10. Oktober 2018 um 21:50  |  667365

Es waren Vertreter des AR und des Präsidiums anwesend beim Fantreffen, zu dem der FKO eingeladen hatte. Die Standpunkte dieser Vertreter können sich in meinen Augen kaum unterschieden haben von denen der Geschäftsführung. Oder worin genau bestehen die Differenzen BE 21:31?


10. Oktober 2018 um 21:51  |  667366

@BE..das überqueren der Grenze ist das Problem: es gibt die Sachebene..da darf man vieles, auch Plakate mit grenzwertigen Parolen malen ( aber auch hier gibt es Grenzen, siehe #Hopp). das Hinübergleiten in die persönliche Ebene wirkt hoch emotional: das Gefühl der betroffenen Menschen, hier Keuter, Partnerin, Kinder , Freunde, Nachbarn wird durch solche Aktionen massiv beeinträchtigt: Angst. Einschüchterung erleben und erleiden aktuell sehr viele Menschen. Diese Vorgehensweise ist die Vorstufe des Terrors.
Die Sachbeschädigung ist ärgerlich und nervend, aber.. die erlittene Furcht , die über den Tag hinaus wirkt, ist Terror.

Deshalb finde ich deinen gewählten Begriff: Kindergarten..nicht sehr passend


boRp
10. Oktober 2018 um 21:53  |  667367

Ich würde es an stelle des Vereins tunlichst unterlassen, Herrn Keuter und die aktiven Fans direkt einander begegnen zu lassen. Dann würde die Diskussion sich nur um den einen Namen drehen, statt um die gemeinsam anzugehenden Probleme.

Das einzige, was diese Schmiererei hätte verhindern können, ist Hirnschmalz. Oder Empathie. Oder Erziehung. Fehlt hier bei irgendwem wohl alles. Ich hoffe, dass es niemandem gibt, vor dem dieser Idiot von einem Sprüher damit angeben kann.


Pille
10. Oktober 2018 um 22:00  |  667368

@BE
Das ist mitnichten Kindergarten.

Ob Keuter an einer Veranstaltung der Tollsten teilnimmt ist seine Sache.

So wie Protest im gebräuchlichen Rahmen gegen ihn legitim ist.

Wie man aber privatlebenbezogene Drohgebärden auf mafiösem Niveau so verniedlichen kann beibt wohl dein Geheimnis.

Strafrechtlich sind das Sachbeschädigungen und eine Bedrohung. Realistisch überschreitet es diese Tatbestände jedoch. Diesem feinen Gelumpe wünsche ich die Kretze an den Hals. Das sind keine Angehörigen einer „aktiven Fanszene“ oder auch nur Fans. Das sind Vollasis mit erheblicher krimineller Energie.
Unfreundlich ausgedrückt….der Bodensatz der Gesellschaft. Und du stehst zu ihnen, auch wenn du es mit ja, aber… verkleidest.


jenseits
10. Oktober 2018 um 22:02  |  667369

@hurdie 21:48

Und was genau unterscheidet Deine jetzt von anderen Beiträgen? Dass Du nicht @Better Energy direkt angesprochen hast?


Pille
10. Oktober 2018 um 22:08  |  667370

@hurdie
Doch, tut er. Nicht gerade offiziell. Aber auf eine mehr als durchsichtige Art. Ich hätte nicht gedacht, dass du hierfür anfällig bist.


Better Energy
10. Oktober 2018 um 22:08  |  667371

@pille

Mit dem, was du da sagst, erinnert mich das an die Sprüche und Interviews Älterer im Jahr 1968. Kein Deut besser.


Kamikater
10. Oktober 2018 um 22:17  |  667372

@BE
Hoffe mal nicht, dass ganz demnächst jemand bei Die vorbeikommt, nur damit Du danach verstehst, worum es geht.


Pille
10. Oktober 2018 um 22:18  |  667373

Mein Baujahr, da hab ich nix gesagt. Aber weiter weg, als mich mit einem 68ér zu vergleichen geht kaum.
Umgekehrt würde ich sagen, dir fehlen, analog zur jungen Generation, jegliche Vorstellungen von Recht oder gar Werten. Ein Tabu gibt es nicht mehr wenn es der eigenen Sache dient.
Inzwischen freue ich mich zu den Älteren zu zählen. Man kannte Grenzen….


Blauer Montag
10. Oktober 2018 um 22:38  |  667374

Ich teil deine Freude, zu den Älteren zu gehören Pille
10. Oktober 2018 um 22:18 | 667373 . Nur mal so.

Ich weiß jedoch nicht, ob es sich hier um einen Generationenkonflikt handelt. Und was der Anlass dafür sein könnte, Paul Keuter seit Monaten mit Schmährufen, Schmähplakaten und zuletzt mit Sachbeschädigung zu bedrängen. Gründe hin oder her: All dies gefällt mir gar überhaupt nicht.


jenseits
10. Oktober 2018 um 22:40  |  667375

@hurdie
Schade, dass Du mit solchen Vorwürfen arbeitest, ohne Dich zu erklären.

Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man nicht auf einen Kommentar direkt reagieren sollte.


Exil-Schorfheider
10. Oktober 2018 um 22:47  |  667378

hurdiegerdie
10. Oktober 2018 um 21:48 | 667363

Ja, Du bist unterwegs und kannst nicht prompt antworten.
Dennoch finde ich es entttäuschend, dass Du das billige Spiel von Be nicht erkennen magst.
Okay, er äußert sich nicht zu den Schmierereien… lieber zieht er subversiv über andere Dinge her bzw. macht sich über die Darstellung in der Nachricht lustig..

Gerade von Dir hätte ich gedacht, Du würdest dieses billige Schauspiel durchschauen.


Pille
10. Oktober 2018 um 22:56  |  667379

@BM
Schmährufe/Plakate gehören mE zu seinem Job. Er muss ganz sicher keinen Hunger leiden und wird an seinen Leistungen gemessen. Bis hierhin geht das für mich in Ordnung.
Geht das ganze dann in die private/familiäre Ebene, dann werden Grenzen überschritten die einst selbstverständlich waren.
Und da sind wir beim Generationskonflikt. Mir und meinem Bekanntenkreis musste man nicht erklären warum man das nicht macht, es war eine selbsterklärende Selbstverständlichkeit.
Heute scheint es normal, dass man Menschen auf jeder Ebene angeht. Ob es nun empfindliche Eingriffe in die Privatsphäre oder die Vernichtung privaten Eigentums ist.
Hier wird persönliche Lebensqualität gemindert. Von Menschen die lautstark aufheulen, wenn sie einem Polizisten ihren Ausweis zeigen sollen. Eine Fahrscheinkontrolle in der Bahn wird als provokannte Grundrechtsverletzung gewertet, während man selbst das StGB als Verhaltensvorschlag ausmacht
Rechte hat man in unausschöpfbarer Menge, Pflichten gibt es nicht.
Das Schlimme, ich glaube das basiert auf Dummheit….die Dumpfbacken wissen es nicht besser und wähnen sich im Recht.


dewm
10. Oktober 2018 um 23:10  |  667380

Mich wundert die heutige Aufregung über BETTER ENERGY. ER spielt dieses Spiel seit Jahren. Erinnere mich an die „Österreich = Nazi-Verallgemeinerungen“ in diesem Sommer und die unsäglichen Kommentare als es im „PINK-Jersey-Gate“ um Gewalt ging. Es gab weitere Beispiele. Bei BETTER ENERGY handelt es sich um einen Extremisten. Er hat diese (seine) „Einstellung“ hier seit Jahren klar und unmissverständlich formuliert. Warum also gerade heute die Aufregung?

Niemand muss hier die (harmlos ausgedrückt) „Schmiererei“ verurteilen. Denn klar ist, eine Diskussion darüber erübrigt sich für jeden, dem die „Grundfeiler“, die unser Land stabilisieren, wichtig sind. PILLE hat es über mir gut formuliert. Gesetze sind zu achten und das Eigentum und die Unversehrtheit Anderer sind in der (gesellschaftlichen) Diskussion unantastbar!


dewm
11. Oktober 2018 um 1:37  |  667381

@…DENN das merkt ja KEINER!!!

Nicht einmal „in der nötigen Alloholdosis“?

DOCH – na klar – der grandiose paulpepper.

Ick freu mich @paulpepper – Du Bruder im Geiste (!) – wir sind schon ne dufte Combo. Wie icke, lässt Du – @paulpepper – Dich von besonderen Beiträgen inspirieren. So freue ich mich, wie offen kritisch Du mit meinen Beiträgen umgehst. Wunderbar, wie DU diese mit Deinen Anmerkungen aufwertest.

Vielen Dank und lg
dewm

——-

Ach ja: Um ernsthaft und ganz grundsätzlich mit einer allseits geschätzten ImmerHerthanerin zu formulieren:

„Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man nicht auf einen Kommentar direkt reagieren sollte.“

Auf Kommentare „reagiert“ wurde heute recht exzessiv. Warum auch nicht? Ist in einem öffentlich nicht zugänglichen Paragraphen der Nutzungsbedingungen etwa definiert, unter welchen Bedingungen das erlaubt ist und wann nicht?


Kraule
11. Oktober 2018 um 9:56  |  667386

Das „Spiel“ von @BE ist sicher seit Jahren nicht zu übersehen! Er rennt ja stets mit offener Hose hier durch den Blog.
Aber irgendwann hat doch jeder für sich das Gefühl „jetzt reicht es!“
Scheinbar geht es nun einigen so.
Bei mir ist der Punkt jetzt erreicht.


Kamikater
11. Oktober 2018 um 10:14  |  667387

Da gehts sogar um mehr: Tenor: „…ich weiß es besser, ….Ihr seid nichts, … was ich sage, muss auch gedruckt werden“, etc. Das riecht nach eingefordeter Deutungshohheit und überheblichem Sendungsbewusstsein.

Vielleicht sollte man mal zum Thema Fussball zurückkehren. Das erdet.


Herthapeter
11. Oktober 2018 um 10:48  |  667388

Es ist einiges faul im Staate D, @Better Energys despektierlicher Umgang mit solchen Antifa-Methoden ist leider prototypisch für den derzeitigen Zustand unserer Gesellschaft.

Mir kommt das leider sehr bekannt vor, aus anderen Bereichen außerhalb des Fußballs, was @Apollinaris gestern um 20:48h zu dieser Aktion geschrieben hat:
…“er mag ja einiges oder meinetwegen fast alles falsch machen – wie kann man Menschen wie er es ist, der einfach nur anders denkt und tickt, derart dämonisieren? … Derartige Aktionen sind an Widerlichkeit kaum zu toppen und die Methodik von Extremisten, die die Sache über den Menschen stellen, was immer den Anfang der Barbarei bedeutete.
Mit welchen Werten, die angeblich verteidigt werden, sollte solch ein Vorgehen kompatibel sein?“

Wir erleben momentan einen rapiden Verfall der guten Sitten, aber das mache ich gewiß nicht an @Better Energy fest, denn er schreibt seine streitbaren Gedanken wenigstens hier rein, sodass man darüber diskutieren kann; dass er solche Attacken ausführt unterstelle ich ihm nicht.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 10:51  |  667389

Herthapeter
11. Oktober 2018 um 10:48 | 667388

„Es ist einiges faul in diesem Staate D, @Better Energys despektierlicher Umgang mit solchen Antifa-Methoden ist leider prototypisch für den derzeitigen Zustand unserer Gesellschaft.“

Ach, Rechtsextreme wenden keine Grafitti für Hassparolen an den Wänden an?
Vielleicht einfach mal die Scheuklappen absetzen?


Herthapeter
11. Oktober 2018 um 11:06  |  667390

Geschätzter @Exil-Schorfheider,
niemand heißt es gut, wenn Rechtsextreme solche Aktionen durchführen, NIEMAND!
Wenn die Antifa solche Methoden anwendet, Menschen drangsaliert und sogar körperlich attackiert, dann wird das nicht nur hingenommen und verniedlicht, es gibt sogar noch Parteien, die das weiter befeuern und mit denen zusammenarbeiten wollen; das trifft auf mindestens drei Parteien zu, die derzeit im Bundestag sitzen. DAS ist die frappierende Parallele zum User @Better Energy.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 11:10  |  667391

Lichtenberger
11. Oktober 2018 um 11:27  |  667392

Na Mensch @Herthapeter, am Samstag ziehen ja dann die „Buntblödel“ durch Berlin. Kannste ja dann auch mal wieder geifern…
Brauchst nich antworten…


Jack Bauer
11. Oktober 2018 um 11:27  |  667393

Wäre ja auch ein Ding, wenn @Herthapeter es nicht geschafft hätte auch daraus wieder ein parteipolitisches Ding samt Linkenschelte zu machen.

Das ist ähnlich lachhaft wie der Versuch, daraus ein grundsätzliches Problem der Jugend zu machen. Aber klar, früher war alles besser…

Im Übrigen: Natürlich gibt es Leute, die solche Aktionen von Rechtsextremen „hinnehmen, verniedlichen, weiter befeuern und mit denen zusammen arbeiten“. Und auch die sitzen im Bundestag.


Herthapeter
11. Oktober 2018 um 11:41  |  667394

@Jack Bauer
Das war keine LINKENschelte sondern eine Duldung-von-Extremisten-Schelte. Ich habe kein typisches links-rechts Muster im Kopf, ich lasse mich auch nicht in eine politische rechte Ecke stellen. Es gibt linke Politiker, wie Boris Palmer, Wagenknecht und Lafontaine, die ich sehr schätze, ehemalige SPD Politiker wie Helmut Schmidt und Willy Brandt ebenfalls, so what?

Unserem Hertha-Manager ist es sehr wichtig Haltung zu zeigen, dafür hat er hier auch reichlich Beifall erhalten. Ich gehe da mit und zeige Haltung gegen Attacken auf Andersdenkende, warum bleibt der Applaus jetzt aus?


Jack Bauer
11. Oktober 2018 um 11:59  |  667396

@Herthapeter:

War es nicht letztens noch anstrengend für dich, dass Deine Frau auf Wagenknecht-Linie ist?

Du stellst hier einen Antifa Bezug her, wo keiner besteht. Zudem ist es absurd anzunehmen, dass diese Art von Graffitis an Wohnhäusern oder grundsätzlich „Hausbesuche“ ein reines Phänomen der Antifa seien. Ob Du nun in links-rechts oder in „Buntblödel“-Mustern denkst, ist mir im Endeffekt relativ egal. Applaus erhälst du von mir dafür ebenso wenig, wie @BE für seine Relativierungsversuche, Keuter für sein Gelabere oder die ganze asoziale Aktion, ihn auf seiner Hauswand zu „grüßen“.
Wir können es dann aber auch dabei belassen. Deine ständigen politische Einwürfe, welche in der Regel nichts mit dem Thema zutun haben und dann Bedeutungsschwanger in Toleranzbekundungen umgedichtet werden, werde ich in Zukunft bestmöglich versuchen zu ignorieren.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 12:09  |  667397

Danke, @Jack!

Man darf die Leute ja nicht dran erinnern, was sie hier mal rein gekübelt haben… mutig, dass Du es dennoch machst.


paulpepper
11. Oktober 2018 um 12:22  |  667398

„Ick freu mich @paulpepper – Du Bruder im Geiste (!) – wir sind schon ne dufte Combo.“
(Zitat dewm 1:37 Uhr … wann auch sonst)
Mitnichten … Wie du hier regelmäßig Nachts über deine Mitschreiber nur Hohn und Spott auskübelst und in deiner grenzenlosen Arroganz auch noch denkst, sie merken das nicht… nö… nicht meine Welt!

@BE jetzt wegen seiner Gedanken derart zu verteufeln liegt mir übrigens auch nicht (da bin ich eher bei Hurdie 21:48).
Ich weiß ja noch nicht mal, ob es sich wirklich um eine ernsthafte Bedrohung a la Mafia usw. handelt, oder vielleicht doch „nur“ um einen saublöden Streich dumpfbackiger Jugendlicher?
…Ja ich weiß… auch das ist strafbar und nicht hinnehmbar!
Aber ich denke so was in der Art hat @BE wohl mit seinem Vergleich versucht auszudrücken?

Ich bin übrigens auch bei @ Herthapeters letzten Absatz um 10:48 Uhr.
Vielen jungen Leuten fehlt heute einfach mal komplett das, was wir früher noch als Anstand und „gute Sitten“ eingebläut bekommen haben. Das ist dann aber auch schon wieder eine Sache der Erziehung der Eltern und weniger den betreffenden selber, die es ja offensichtlich nicht besser wissen, anzukreiden?
Na ja, heißt jetzt nicht, das es mich nicht auch nervt!
Als ich letztens nach dem Gladbachspiel in der S-Bahn saß und eine Gruppe junger grölender (vermeintlicher) Herthafans im Zug hatte, hörte ich weniger Herthagesänge als vielmehr Rufe wie „Scheiß Union“ oder auch homophobe Schmähgesänge auf Sandro Wagner und andere…
Da hab ich mich natürlich auch gefragt, wie man selbst in der Freude so viel Hass und Intoleranz skandieren kann?
Hatte auf jeden Fall schon was von fremdschämen… 🙄


Herthapeter
11. Oktober 2018 um 12:28  |  667399

@Jack Bauer
ich habe auf sehr eindeutige Parallelen hingewiesen, wie hier in unserer Gesellschaft mit Andersdenkenden umgegangen wird. Wenn Du diese nicht zu erkennen vermagst, dann darfst Du das gerne negieren. Wenn ich hier Parallelen erkenne, dann darf ich hierzu ebenfalls Stellung beziehen. Genau das ist eigentlich das Reizvolle und auch der Sinn eines Diskurses. Wer keinen Diskurs wünscht, der kann seiner Ignoranz freien Lauf lassen, auch das ist in einem Blog ja leicht möglich. Sich über falsche Meinungen zu ärgern und diese zu diskreditieren, bringt allerdings niemanden weiter.


Jack Bauer
11. Oktober 2018 um 12:39  |  667400

@paulpepper:

Also ich bin ja nun altersbedingt noch nicht so ewig lange dabei, aber ich erinnere mich, dass als Kind die U Bahn Fahrten in den 90ern deutlich unangenehmer waren und ich Anfang der 2000er Mal mit einem türkischen Schulfreund da war und das nicht so wirklich pralle war. Da wurde fröhlich vergast, U Bahnen gebaut und dem Führer gefröhnt. Dicke Titten BSC, drei Titten Tschernobyl hat da noch zum anspruchsvolleren (und harmloseren) gezählt.
Von den 80er Jahren, als das Heil nach dem Sieg noch Standard war und man fröhlich in den Unterring gepisst hat, will ich gar nicht anfangen, auch weil ich sie nicht aktiv erlebt habe.
Also ich weiß nicht, ob Quervergleiche zur Antifa oder zum Sittenverfall der heutigen Jugend da so sinnvoll sind…


wilson
11. Oktober 2018 um 12:47  |  667401

Interessant ist, dass hier offensichtlich davon ausgegangen wird, dass es Leute waren, die Hertha BSC in welcher Form auch immer nahe stehen.
Das wird so sein. Muss es aber keineswegs.


Better Energy
11. Oktober 2018 um 12:51  |  667402

@paulpepper

Das Singen in der S-Bahn bezog sich auf die Fanfreundschaft von BMG zu Union.

Und zu Wagner kann sich @opa äußern…


apollinaris
11. Oktober 2018 um 12:53  |  667403

Es wurde wohl eher das Klima drumherum gemeint @ wilson
Der Atem der Zeit
…Klima ist allerdings ne tückische Angelegenheit .,


paulpepper
11. Oktober 2018 um 13:01  |  667404

@Jack Bauer
Ja okay, ich weiß was du meinst…
Selbst Sokrates hat ja schon über den Sittenverfall der Jugend geklagt 😀
Und ich kann mich auch noch an die 70er erinnern, in denen ich sogenannte „Herthafrösche“ als derart unangenehm und auch irgendwie bedrohlich (war ja damals noch Jugendlicher) empfand, das ich dann doch lieber zu TeBe ging… aber das ist eine andere Geschichte 😉


apollinaris
11. Oktober 2018 um 13:02  |  667405

“ Scheiss Union“ höre ich eigentlich nach jedem Heimspiel
Nervt mich jedesmal. Allerdings ist das überall so..nicht nur in der Hertha- Welt.
Ritualisierte Rivalitäten gehören seit jeher einfach dazu. Ohne sie gäbe es keine Stimmung in den Stadien.. behaupten ja viele. Was ich andererseits auch wieder nicht glaube…


Herthapeter
11. Oktober 2018 um 13:26  |  667406

@ Hertha und Union
Das war eine Fanfreundschaft, die eine Mauer überwinden konnte, die seinerzeit ganz Europa geteilt hat. Als diese Mauer fiel, hatten wir für kurze Zeit ein Alleinstellungsmerkmal in Berlin, nämlich zwei Traditionsklubs aus derselben Stadt vereint in bester Fanreundschaft. Die Betonmauer konnte überwunden werden, aber die Mauer in den Köpfen leider nicht. Jetzt ist fast nur noch Neid, Missgunst oder sogar Verachtung auf beiden Seiten zu spüren. Das Alleinstellungsmerkmal ist verschwunden, die bekloppte Lokalrivalität, wie sie in jeder X-beliebigen anderen Stadt auch zu finden ist, hat die Regie übernommen. Rivalitäten gibt es in der Liga zur Genüge, sowohl für Hertha als auch Union. Für diesen Reiz hätte es das Beseitigen des besonderen Ausnahmeverhältnisses nicht bedurft.


Opa
11. Oktober 2018 um 13:29  |  667407

Früher war mehr Lametta. Oder doch nicht? Ich hab die von Jack Bauer erwähnten Zeiten der „Oberrangdusche“ als heranwachsender Steppke erlebt und bin Zeitzeuge entsprechenden Liedguts, welches heute glücklicherweise nur noch selten angestimmt wird, was wohl auch daran liegt, dass es empfindliche Strafen fürs U-Bahn-Lied wie in diesem Fall gibt, wo die Sangesbrüder 5.400 € pro Nase zahlen mussten. Dass der Geist auch heute noch durchs Oly weht, sieht man daran, dass „Ersatzliedgut“ wie das Hans Rosenthal Lied angestimmt wird. Man entwickelt sich weiter, das Gedankengut dürfte aber ähnliches sein, weshalb ich es auch nicht nachvollziehen kann, wenn hier paulepepper schreibt:

Vielen jungen Leuten fehlt heute einfach mal komplett das, was wir früher noch als Anstand und „gute Sitten“ eingebläut bekommen haben. Das ist dann aber auch schon wieder eine Sache der Erziehung der Eltern und weniger den betreffenden selber, die es ja offensichtlich nicht besser wissen, anzukreiden?

Das mag sich ungemein populär lesen, ist aber nicht nur ziemlicher Unsinn, sondern eher ein Wahrnehmungsproblem, unter dem schon Aristoteles litt. Und ob es nun Ausdruck von „guten Sitten“ ist, wenn man das fünfte Gebot missachtet, indem man seiner Elterngeneration Versagen vorwirft, wage ich zu bezweifeln. Aber mein Erkenntnisgewinn daraus ist, dass es bei TeBe offensichtlich zum guten Ton gehört. Immerhin.

Die Jugend von heute war immer die schlimmste und wird im fortgeschrittenen Alter ebenfalls über die Jugend von dann jammern.

Es gilt ohne Frage, hier weiter wachsam zu bleiben. Allerdings mit Augenmaß und in alle Richtungen. Wenn, wie derzeit die Gruppierung AKJ es tut, man mit Symbolik verfassungsfeindlicher Gruppierungen (antifaschistische Aktion) gegen „rechts“ agitiert, überschreitet das m.E. nicht nur das Maß des Erträglichen, sondern ist Ausdruck einer tatsächlichen Verrohung der politischen Auseinandersetzung. Was missliebig ist, wird (in ohne Frage guter Absicht) stigmatisiert und Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung zu legitimieren versucht.

Hier liegt noch reichlich „Sensibilisierungsarbeit“ vor uns.


Jack Bauer
11. Oktober 2018 um 13:44  |  667408

@Opa:

Schön, dass solche Sachen mittlerweile bestraft werden. Schade, dass Spruchbänder und Hopp Beleidigungen vermutlich teurer sind…


11. Oktober 2018 um 13:48  |  667409

#Verrohung der Sitten und Klimawandel..die afd ruft aktuell Schüler dazu auf, als Denunzianten zu agieren..
In die Privatsphäre von Menschen vorzudringen . An den Pranger stellen usw- das ist aus dem gleichen Schoß gekrochen.
**Und es wiederholt sich doch!**


apollinaris
11. Oktober 2018 um 14:09  |  667411

Opa
11. Oktober 2018 um 15:23  |  667412

Zählt zu diesem „aus dem Schoß gekrochenem Denunziantentum“ eigentlich auch, öffentlich Gerüchte über Alkoholprobleme seiner Mitmenschen zu thematisieren? #spiegel


Kamikater
11. Oktober 2018 um 15:51  |  667414

@E-S
Aber wo steht denn die geplante und existentiell erforderliche Ausgliederung des Vereins, wie der MDR berichtet, in irgendeinem plausiblen Zusammenhang mit @Opas vermeintlichen Stadionlisten?


apollinaris
11. Oktober 2018 um 15:59  |  667415

@opa..habe ich nicht. Ich hatte von“ gesundheitlichen Schwierigkeiten „gesprochen ( von Alkohol oder ähnlichem war nach meiner Erinnerung nie die Rede bei mir..)..und war/ist im Kontext ne ganz ganz andere Schiene.- Nix Pranger, nix Herabsetzung. – das hatte ich dir hinlänglich erklärt. Dein flaming ist Methode hier.
Du hast auch auffallend oft Probleme, Dinge scharf voneinander trennen zu können- Das hat etwas mit den intellektuellen Fähigkeiten zu tun. Und/oder du verschiebst absichtlich Kontexte ineinander..das hätte dann was mit üblel nachreden zu tun und wäre auf der charakterlichen Ebene verortet.
Ich weiss es nicht. Ich stelle es nur wiederholt fest.
P.S. ich kann mich auch mal wehren..bin dann aber trotzdem erst mal raus, heute hier..bervor die Schlammmaschine wieder angeschmissen wird und fröhlich mit **ck geschleudert wird.


Opa
11. Oktober 2018 um 16:04  |  667416

Wenn Du mir mit mangelnden intellektuellen Fähigkeiten kommst, suche ich Dir gern Deine Zitate heraus. Dann darf jeder selbst beurteilen, was Du gesagt hast und wie das auf jeden wirkt.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 16:08  |  667417

Kamikater
11. Oktober 2018 um 15:51 | 667414

Es geht um die drohende Abmeldung, weil man sich unter anderem durch zu hohe Mietzahlungen für den neuen Steigerwald übernommen hat.
Die Ausgliederung wäre jetzt die Ultima Ratio.

Ach ja, Du hast Dich übrigens um 10:14 Uhr hübsch selbst gespiegelt.


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 16:20  |  667419

apollinaris
11. Oktober 2018 um 15:59 | 667415

Da Du Dich ja scheinbar nicht mehr erinnern magst, kannst Du hier gerne nochmal nachlesen, wie das auf Dein hiesiges Umfeld wirken könnte:

http://www.immerhertha.de/2018/08/09/trainingslager-vi-plattenhardt-trainiert-in-schladming/#comment-660067

Gerne fortfolgend lesen…


apollinaris
11. Oktober 2018 um 16:33  |  667420

@exil..genau..das war auch meine Erinnerung.
und dazu stehe ich voll und ganz. Bei mir steckt keinerlei Boshaftes dahinter. Ich kann nur wiederholen: ich selbst war spielsüchtig. Meine Mutter medikamentenabhängig, mein Bruder ist an Heroin gestorben..ich bin dann Sozialarbeiter geworden ne Gesprächstherapeutenausbildung gemacht; habe meine Dioplomarbeit Über die „Theorien der Sucht“ geschrieben..und habe längere Zeit in einem überregional bekannten Nachbarschaftsladen mit u.a. suchtkranken Menschen ( betreute WG´s) gearbeitet.
In meiner Zeit als Gastwirt habe ich nicht aufgehört, auf bestimmte Dinge zu achten..
Mir da negatives zu unterstellen, wie Denunziation..ist abwegig.
Mir ging es ausschließlich um die Frage der Ernsthaftigkeit des Offensivtrainings.- leider wurde von zwei, drei Leuten ds Thema auf eine andere Ebene gelegt.
Bin raus-
@exil, du hast gestern einen immerherthaner hier als „widerlich“ bezeichnet. Niemand sagte was. Ich auch nicht.- Schade, dass du dies nicht als Vorbild nehmen kannst


Ursula
11. Oktober 2018 um 16:40  |  667421

# „Widerlich“…

Du bist ungenau @ apo, ich
sagte, schrieb etwas…

Du stpielst HIER aber auch den

Don Quichote…


Exberger
11. Oktober 2018 um 16:41  |  667422

Das ich Exil mal zustimme hätte ich nicht gedacht
und freut mich!

Was hat das mit 68, antifa usw. zu tun?
Ist die RAF wieder auferstanden?

Ist echt eine voll billige Ablenkung von dem Thema


Ursula
11. Oktober 2018 um 16:44  |  667423

# Don Quichotte….


Joey Berlin
11. Oktober 2018 um 16:47  |  667424

@apollinaris 11. Oktober 2018 um 13:48 | 667409

In die Privatsphäre von Menschen vorzudringen . An den Pranger stellen usw- das ist aus dem gleichen Schoß gekrochen.

Da gibt es gute Beispiele auch aus dem linken Lager… ►

https://www.tagesspiegel.de/berlin/grottian-macht-ernst/339624.html

#double standards sind zutiefst verlogen.


Jay
11. Oktober 2018 um 16:54  |  667425

Gibt es bewegte Livebilder vom Testspiel gegen Babelsberg?


Exberger
11. Oktober 2018 um 17:03  |  667426

Die Tat stand doch in gar keinem politischen
Kontext. Deswegen finde ich es ein bisschen befremdlich, dass das im Kontext von Linksextremismus diskutiert wird.

Bedrohlich ist es, dass Leute sich dem Privatem von Keuter annähern und ich würde mir dann auch Sorgen machen.

Der Spruch selbst ist allerdings keine Drohung, falls es nur die Frage war: „Ist Hertha hier zuhause?“


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 17:05  |  667427

apollinaris
11. Oktober 2018 um 16:33 | 667420

„@exil, du hast gestern einen immerherthaner hier als „widerlich“ bezeichnet. Niemand sagte was. Ich auch nicht.- Schade, dass du dies nicht als Vorbild nehmen kannst“

Du liest eben zu ungenau, was Du ja gerne anderen vorwirfst.
Dat Uschi hatte was dazu geschrieben.
Niemand fordert Dich dazu auf, etwas dazu zu schreiben. Ich finde solche Unterstellungen(egal, ob von Dir oder das @vöjelchen) nun mal widerlich und stehe auch dazu. Die Antwort von @elain im Link gibt mir da Auftrieb.
Vielleicht soltle man „so´n Scheiß“ hier einfach nicht rein schreiben, wenn man in die Privatsphäre anderer dringt, ganz egal, welcher Kiebitz Dir was zuraunt?
Den Blauen haben wir hier damals auch zur Minna gemacht, als er permanent auf der Causa Babbel rum ritt, weil er mit „Insiderwissen“ glänzen wollte. Ist ja nach wie vor alles leserlich hier… denn das Internet vergisst nie…


Ursula
11. Oktober 2018 um 17:06  |  667429

@ Exberger

Das war doch so um 16:47 Uhr
zu erwarten. Ich hätte wetten
können! Tja…


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 17:27  |  667430

Jay
11. Oktober 2018 um 16:54 | 667425

Ja, eben den Livestream bei fb entdeckt.


Jay
11. Oktober 2018 um 17:35  |  667431

@Exil

von welcher Seite? Ich finde nichts.


elaine
11. Oktober 2018 um 17:36  |  667432

3.Min 1:0 durch Selke und Assist von Köpke

den Livestream gibt es hier->
https://www.facebook.com/nulldrei/videos/334177907345781/


Jay
11. Oktober 2018 um 17:39  |  667433

Danke @elaine


Spree1892
11. Oktober 2018 um 17:55  |  667434

Hertha spielt in einem 4-4-2 in einer Raute. Darida auf der 6. Friede und Esswein auf den Halbpositionen. Kiprit als 10er

Bei Gegenpressing rückt Kiprit eins nach vorne und ist dann ein 4-3-3.


pax.klm
11. Oktober 2018 um 18:00  |  667435

Opa, du musst es ja wissen:
„Das mag sich ungemein populär lesen, ist aber nicht nur ziemlicher Unsinn
…“

Ich behaupte, in puncto Benehmen nähern wir uns sehr wohl wieder dem MA an.
Grüßerle


Jay
11. Oktober 2018 um 18:10  |  667436

Klünther mit großen Problemen….


boRp
11. Oktober 2018 um 18:11  |  667437

@exberger doch, schon das grafitti an sich ist eine Drohung. Wenn die Mafia dir drohen will, dann erwähnt nur mal jemand den Namen deiner Kinder im Gespräch, den Rest muss man sich dann denken. Insofern wäre übrigens ‚Mafiamethoden‘ statt ‚Antifamethoden‘ weniger diskussionsauslösend gewesen. Es ist eine große propagandistische Leistung, dass ‚gegen Faschismus‘ inzwischen mit ‚gewalttätig‘ gleichgesetzt wird. Ich würde da das Wort ‚(links)autonom‘ wählen.


Better Energy
11. Oktober 2018 um 18:24  |  667439

1:1 zur Pause


Exberger
11. Oktober 2018 um 19:09  |  667440

Naja, vielleicht ist ja linksautonom und antifamäßig doch ganz gut gewählt, weil die Herthafan-Szene links unterwandert ist.


apollinaris
12. Oktober 2018 um 12:29  |  667477

@ ursula.. du hast danit nix zu tun. Es ging um einen Satz von @ exil in Richtung. @ seuchenvojel..
@ joey… wo habe ich je was in diesem kontext von rechts/ links..geschrieben..? Versuche mal bitte, genauer hinzuschauen,,trotz deines grossen Dranges , in jedem Beitrag deine messages unterzubekommen
Alles, was du sagst, ist auch meine Meinung..davon mal abgesehen.
Du hast dich anscheinend von der Anleihe an Brecht leiten lassen. ?


Joey Berlin
12. Oktober 2018 um 14:40  |  667488

@apollinaris 12. Oktober 2018 um 12:29 | 667477

Alles, was du sagst, ist auch meine Meinung..davon mal abgesehen.

Na dann ist doch alles klar, kein Grund sich aufzublasen. Wer „…aus dem gleichen Schoß gekrochen.“ formuliert und vorher díe AfD erwähnt, hat im Subtext natürlich die politische Rechte gemeint, was sonst!?

wo habe ich je was in diesem kontext von rechts/ links..geschrieben..?

#Apolachnummer. Großes Kino! 🙂

#Zurück zum Fußball


apollinaris
12. Oktober 2018 um 15:10  |  667492

@joey..ok, ich bezog mich hierauf..
#keuter..er mag ja einiges oder meinetwegen fast alles falsch machen – wie kann man Menschen wie er es ist, der einfach nur anders denkt und tickt, derart dämonisieren?- nebenbei gesagt, handelt er im Einverständnis des Vereins.-
Derartige Aktionen sind an Widerlichkeit kaum zu toppen und die Methodik von Extremisten, die die Sache über den Menschen stellen, was immer den Anfang der Barbarei bedeutete.
Mit welchen Werten, die angeblich verteidigt werden, sollte solch ein Vorgehen kompatibel sein?

Du hast dich in der Tat auf einen kleinen Beitrag bezogen, der sich auf die afd bezieht.. Insofern muss ich da klein beigeben

Aber..im Ernst: muss man wirklich in jedem Text , zu jeder Gelegenheit hinzufügen, dass das auch für die politisch andere Seite gilt?


Ursula
12. Oktober 2018 um 16:23  |  667500

# Unverständnis

@ apo

Warum gehst Du denn immer
auf solche bösartigen Beiträge
aus einer bestimmten politischen
Ecke, die uns unterschwellig, aber
durchsichtig vermitteln wollen,
dass dieser User nichts unversucht
lassen wird, uns immer wieder
seine verkorkste „Meinung“ unter
die Weste zu jubeln, überhaupt ein….?

Du musst gar nicht klein beigeben!!
Du hast Deine echte Meinung konträr
zu „ANDEREN“ eingebracht! Na und…

# „Zurück zum Fußball“, hingegen
war das Beste, was ich seit jahren
von diesem User gelesen habe!


apollinaris
12. Oktober 2018 um 16:43  |  667502

@ursula..ich lebe das vor, was ich von anderen erwarte..und:

„Dass sie sich verlaufen
Im Knüppelholz deiner Tugenden
Dass sie sich verirren
Im Labyrinth deiner Freundlichkeit“
..ist für mich nicht nir eine nette Zeile eines noch netteren Mannes..
#leitsätze
Wer das nicht verstahen möchte, darf das..ich kann es doch alles sowieso nicht wirklich ändern 😉
Fakt ist, dass ich @joey ´s Zitat falsch zugeordnet hatte


Ursula
12. Oktober 2018 um 17:13  |  667503

Aber @ apo, wer seinen provokanten
Beitrag mit # „Apolachnummer“ beendet,
bekäme von mir keine Replik mehr…

…nicht mehr und auch nicht weniger
wollte ich, neben meiner „Antipathie“
IHM gegenüber, zum Ausdruck bringen!

Geht es Dir gesundheitlich gut…?
Würde mich freuen, wenn ja!


Ursula
12. Oktober 2018 um 17:16  |  667505

Ach so, HUNDERSTER, Prost!


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige