Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 11.10.2018

Hertha siegt 4:1 in Babelsberg

(sst) – Hallo Herthaner, für das klassische Testspiel während der Länderspielwoche reiste Hertha dieses Mal nach Babelsberg ins Karl-Liebknecht-Stadion, in Fachkreisen nur Karli genannt. Karli hört sich nett an, ein bisschen frech auch. So wie der kleine Racker von der Schwester der eigenen Freundin. So richtig karlimäßig nett ging es dann aber nicht zu aus Berliner Sicht. Die kleinen Babelsberger entpuppten sich rasch als aufmüpfige Gören.

„Wir haben gut angefangen, aber danach etwas zu kompliziert gespielt. Zum Schluss hat es gut ausgesehen“, sagte Dardai nach dem Spiel.

Der Führungstreffer durch Davie Selke (3.) war noch standesgemäß, die große Überlegenheit in den ersten 25. Minuten auch. Selke und Köpke hätten die Führung ausbauen können. Dann aber traf Tobias Dombrowa (30.) aus elf Metern zum Ausgleich, als im Berliner Strafraum ein Durcheinander herrschte wie in der wenige Meter entfernten Babelsberger Kita.

Im Anschluss herrschte das ein oder andere Mal weiter Konfusion in Herthas Hintermannschaft. Derrick Luckassen konnte sich nicht unbedingt für einen Einsatz in der Bundesliga empfehlen, obwohl Pal Dardai ihm eine „ordentliche Leistung“ attestierte. „Passschärfe und Spieleröffnung waren gut“, sagte Dardai. Nur fehlte dem Niederländer manchmal in den Zweikämpfen das richtige Timing.

Dabei wäre gerade jetzt der ideale Zeitpunkt für ihn, auf sich aufmerksam zu machen. Niklas Stark wird das Spiel gegen Freiburg aufgrund einer starken Fußprellung sehr wahrscheinlich verpassen, Jordan Torunarighas Achillessehnenprobleme besserb sich zwar, aber von einem Einsatz ist er noch weit entfernt. Karim Rekik pausiert derzeit mit muskulären Problemen, soll in der kommenden Woche aber wieder fit sein. Ein fitter und formstarker Luckassen würde Pal Dardai da nur recht kommen.

Skjelbred, Kalou und Ibisevic müssen kurzfristig passen

Herthas Trainer verzichtete in Babelsberg auf Per Skjelbred, der nach einem abbekommenen Schlag im Training lieber pausierte. Auch Vedad Ibisevic (muskuläre Probleme) und Salomon Kalou (Magen-Darm) mussten passen.

Dafür war Vladimir Darida dabei. Der Tscheche beackerte gewohnt das Mittelfeld als Sechser und könnte gegen Freiburg eine ersthafte Option im Mittelfeld für den verletzten Marko Grujic sein. In dieser Saison hat der verletzungsgeplagte Darida noch kein Spiel bestritten.“Für Vladi war die Belastung wichtig, er musste viel arbeiten. Jetzt müssen wir schauen, wie sein Fuß reagiert. Wenn er gesund ist, kann man mit ihm planen, aber ihm fehlt noch die Spritzigkeit“, sagte Dardai.

Vor Darida gaben Friede und Esswein zwei Achter in einer 4-3-3-Formation mit Kiprit als meist hängender Spitze.

Auch Lukas Klünter und Pascal Köpke, die beiden Zugänge, die bisher noch keine Rolle spielen, durften Spielpraxis sammeln. Köpke vergab in der ersten Halbzeit zwei Großchancen, spät im Spiel kam er doch noch zu seinem Tor. Klünter spielte unauffällig.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin. Dafür sorgte das Publikum für einen unschönen Aufreger. Weil von der Gegengerade mit gegenständen auf den Linienrichter geworfen wurde, musste das Spiel kurz unterbrochen werden. Auf dem Rasen tat sich sonst nur noch wenig, bis der eingewechselte Maurice Covic  aus 16 Meter zur erneuten Führung traf. Selke erhöhte kurz vor Schluss mit seinem zweiten Treffer, ehe Köpke zum Endstand traf.

Hertha: Klinsmann – Klünter, Luckassen, Lustenberger (70. Ernesto), Plattenhardt – Esswein, Darida (70. Storm), Friede – Selke, Kiprit (70. Covic), Köpke

Tore: 0:1 Selke (3.), 1:1 Dombrowa (30.), 1:2 Covic (72.), 1:3 Selke (86.), 1:4 Köpke (89.). Zuschauer: 2204. Schiedsrichter: Köppen.

Hertha trainiert am Freitag um 10 Uhr.


53
Kommentare

Plumpe71
11. Oktober 2018 um 19:28  |  667441

Ha!


Megman
11. Oktober 2018 um 19:30  |  667442

Ho!


Dewm
11. Oktober 2018 um 19:31  |  667443

He!


Paddy
11. Oktober 2018 um 19:32  |  667444

Hertha BSC!


hhh
11. Oktober 2018 um 19:33  |  667445

He!


Better Energy
11. Oktober 2018 um 20:17  |  667447

Wo bleibt das Geld der DFL?

Die #DFL erwirbt Beteiligungen an Start-ups und mittelständischen Unternehmen. Den Anfang macht der Einstieg beim israelischen Start-up Track160.

https://t.co/Vu5OJB5HIZ


Kamikater
11. Oktober 2018 um 20:19  |  667448

@E-S
Rübergezogen von 16:20
Wie kommste denn darauf? Da sehe ich keinen Zusammenhang. Aber gut. Ist mit auch nicht wichtig genug, Deine Konstruktion. Ohne Sponsoren gehts eben nicht.


Blauer Montag
11. Oktober 2018 um 21:03  |  667449

Mein Applaus für deinen Sprachwitz Sebastian!

… als im Berliner Strafraum ein Durcheinander herrschte wie in der wenige Meter entfernten Babelsberger Kita.

OT Gibt es einen schöneren Beruf als den Beruf der Erzieher? Wohl kaum.
Mir ging heute morgen das Herz auf, als ich in der Herbstsonne zusah, wie zwei Erzieherinnen mit und ohne Kopftuch 12 etwa dreijährige Kinder Richtung Löwentor führten.


glimpi
11. Oktober 2018 um 21:07  |  667450

@Pronichev
Es soll wohl für den Winter eine Rückkehr Klausel geben, die an die Zahl der Einsätze gekoppelt ist.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/733717/artikel_pronichev_rueckruf-aktion-im-winter.html


boRp
11. Oktober 2018 um 21:35  |  667452

Ernesto? Da bin ich offensichtlich gar nicht auf der Höhe. Vielleicht heißt er ja aber auch Harald…


Siquiatra
11. Oktober 2018 um 21:54  |  667453

Aus Herthasicht spiegelt das Ergenis nicht die Leistung wieder. Das 1:2 stand mehrfach auf Kippe.

Aber gut, war Testspiel und „Pawel Dardai“ (O-Ton Stadionsprecher) konnte seine zweite Garde samt Genesenen mal unter Realbedingungen spielen lassen. War Ok, mehr aber auch nicht.

Klünter, wie oben berichtet, komplett unauffällig.
Esswein fand ich durchwachsen bis schlecht.
Selke noch nicht bei alter Stärke, zu langsam, oft ein Schritt zu schnell oder zu spät.
Darida wie immer Kämpfer und Läufer aber mangels Anspielstation speziell 2. Hälfte der ersten HZ zu Quer- oder weiten Diagonalpässen gezwungen.
Lusti – wie immer… Quer, sicher, sauber… Wenn mal direkt, dann war’s meist Abseits vorne…
Platte heute auch mit Flanken dabei, die nicht ankamen, dafür ein schön geschossener und gut gehaltener Freistoss…

Babelsberg, legen wir mal das Tuch des Schweigens drüber. Die Komplettsicherung des Bezirks durch unsere Ordnungsmacht war, wie ich vorhin und auch von den Kollegen in Uniform vor Ort hörte, nicht unbegründet…

Einfach nur Kindergarten…


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 22:00  |  667454

boRp
11. Oktober 2018 um 21:35 | 667452

Spree und BE würden Dich für diesen Kommentar teeren und federn, gleichzeitig Fackeln anzünden…

https://www.transfermarkt.de/panzu-ernesto/profil/spieler/296363


Better Energy
11. Oktober 2018 um 22:01  |  667455

Der Stadionsprecher von Babelsberg heute (Bitte beachten, dass das Dorf in Brandenburg und innerhalb des Berliner Rings liegtl) :

„Hertha BSC Berlin“….

Lasst uns über Babelsberg schweigen…


Freddie
11. Oktober 2018 um 22:11  |  667456

Kindergarten


Exil-Schorfheider
11. Oktober 2018 um 22:25  |  667457

Extremistischer Kindergarten.


Blauer Montag
11. Oktober 2018 um 22:45  |  667459

♫♪ Kinderlieder Kindergarten-Mix
https://www.youtube.com/watch?v=DBOxXxdg5yQ


Blauer Montag
11. Oktober 2018 um 22:48  |  667460

♫♪ Für die Erwachsenen
Ian Dury – Sex & Drugs & Rock & Roll
https://www.youtube.com/watch?v=sfp8xrNAS6I&index=24&list=PL4453AF767059823C


Blauer Montag
11. Oktober 2018 um 23:46  |  667461

Cesar
11. Oktober 2018 um 23:52  |  667462

Was wurde eigentlich aus der 2015 verlauteten Vereinbarung zwischen Hertha und Niemeyer? Der spielt doch demnächst in Per Mertesackers Abschiedsspiel mit ..

War vom Charakter einer meiner absoluten Lieblingsspieler und ich war über die ganze Aktion mit der Sondertrainingsgruppe für ihn und Wagner nicht begeistert.. Umso erleichterter, dass bei seinem Wechsel von Darmstadt von einer Rückkehr in die Geschäftsstelle gesprochen wurde ..

Nur … Was ist denn jetzt? Karriere beendet, und vor Ort hab ich ihn bislang nie erblicken können ..


Spree1892
12. Oktober 2018 um 0:25  |  667463

@Cesar

Er macht jetzt seinen Trainerschein soweit ich weiß, also irgendeine Lizenz und soll dann im Sommer 2019 zu Hertha wohl gehen und in de Nachwuchs eingebunden werden, aber vielleicht weiß jemand da mehr.


Cesar
12. Oktober 2018 um 11:16  |  667472

Ein Hoch auf die Community, vielen Dank für die Info!


Freddie
12. Oktober 2018 um 11:49  |  667473

Falls noch nicht gesehen

https://www.youtube.com/watch?v=U3z_5_DSvS4

Herthas Sieg in Babelsberg


Jack Bauer
12. Oktober 2018 um 11:58  |  667474

Kleine Randnotiz zum Namen Pál Dárdai, da ja seine Aussprache in Babelsberg hier kurz Thema war:

Laut einer ungarischen Arbeitskollegin wird im ungarischen der Buchstabe A nur wie ein A ausgesprochen, wenn er mit Accent geschrieben wird. Also im Falle Pál Dárdai das A in Pál und das erste in Dárdai. Das A ohne Accent wird eher wie ein O ausgesprochen. Zwar nicht ganz wie das deutsche O, aber so 70% O, 30% A… Ein bisschen wie im englischen bei z.B. „what“… Also korrekt ausgesprochen heißt der gute Pál eher Dárdoi, oder Dárdoai mit einem O ausgesprochen wie das „a“ bei what… Alles klar soweit? 😉


Hertha-oje
12. Oktober 2018 um 12:26  |  667476

https://m.pnn.de/potsdam/gewalt-nach-freundschaftsspiel-svb-hertha-hertha-hooligans-greifen-babelsberger-kiezkneipe-nowawes-an/23178604.html

Mal wieder typisch für einen nicht gerade kleinen Teil der Fanszene…zutiefst beschämend.


paulpepper
12. Oktober 2018 um 12:43  |  667478

Mal rübergezogen da ich gestern keine Zeit mehr zum Antworten mehr hatte:

Zitat Opa 13:29 Uhr:

Das mag sich ungemein populär lesen, ist aber nicht nur ziemlicher Unsinn, sondern eher ein Wahrnehmungsproblem, unter dem schon Aristoteles litt. Und ob es nun Ausdruck von „guten Sitten“ ist, wenn man das fünfte Gebot missachtet, indem man seiner Elterngeneration Versagen vorwirft, wage ich zu bezweifeln. Aber mein Erkenntnisgewinn daraus ist, dass es bei TeBe offensichtlich zum guten Ton gehört. Immerhin.

Zu TeBe gingen damals nur die braven und gut erzogenen Jungs. Insofern gab es da der „Elterngeneration“ auch nix vorzuwerfen! 😀 😀

…Aber es ist doch immer wieder lustig welche Beißreflexe nur der Name TeBe bei dir auslöst. 😉

Und über Sinn und Unsinn das Wort Unsinn bei einer durchaus diskutablen These zu verwenden, könnte man jetzt natürlich auch noch lange diskutieren!
…Aber das wäre jetzt vermutlich wirklich Unsinn (und ich bin ja auch irgendwie selber Schuld da ich es gewagt habe den „bösen Vereinsnamen“ zu verwenden) 😉


paulpepper
12. Oktober 2018 um 13:39  |  667479

…ach und weil’s mir gerade noch auffiel:
Ich nehme mal an du (Opa) meintest das 4. Gebot? 😉


PeterLarsson
12. Oktober 2018 um 13:43  |  667480

@“Freundschaftsspiel“ in Babelsberg

Gestern Nacht kam es zu einem Angriff von Herthafans auf eine Stammkneipe der Babelsberger. 14 Angreifer wurden festgenommen.

https://www.pnn.de/potsdam/gewalt-nach-freundschaftsspiel-svb-hertha-hertha-hooligans-greifen-babelsberger-kiezkneipe-nowawes-an/23178604.html


hurdiegerdie
12. Oktober 2018 um 13:58  |  667481

puh, bin zurück.

Schon interessant Moskau, aber nicht nochmal, wenn’s geht.
Gehört nicht hierher. Fussballblog.

Deswegen: das 4. Gebot @Paulpepper?


Jay
12. Oktober 2018 um 14:00  |  667483

Auf Eurosport 1 Livestream soll heute die u20 gegen die Niederlande laufen. Mit palko und dilrosun


apollinaris
12. Oktober 2018 um 14:08  |  667484

yap..ab 17:00


12. Oktober 2018 um 14:37  |  667487

Fußball-Bundesligist Hertha BSC will einen Millionenbetrag am Kapitalmarkt einsammeln. Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins ‚Capital‘ aus Finanzkreisen bereitet die Hertha-Geschäftsleitung die Platzierung einer strukturierten Anleihe von bis zu 40 Mio. Euro vor – vorrangig bei institutionellen Investoren. Die Laufzeit soll fünf Jahre betragen. Bei dem geplanten Anleihevolumen handelt es sich um eines der bisher größten eines Bundesligaclubs.

Auf Anfrage des Magazins teilte ein Clubsprecher mit: „Wir sind
als Hertha BSC in allen Bereichen aufgefordert, nach interessanten
und zeitgemäßen Möglichkeiten Ausschau zu halten, um die Entwicklung
des Vereins voranzutreiben. So prüfen wir auch diverse Optionen auf
dem Kapitalmarkt. Momentan wollen wir mit der Form der strukturierten
Anleihe potenzielle Investoren ansprechen und versuchen, für uns zu
gewinnen.“

Wie ‚Capital‘ in seiner Online-Ausgabe weiter berichtet, stellt
Herthas Finanz-Geschäftsführer Ingo Schiller die Emissionspläne
derzeit auf einer Roadshow potenziellen Investoren vor. Eine
Präsentation in Berlin fand bereits statt. Für Dienstag ist ein
Termin in Frankfurt angesetzt, zu dem kurzfristig eingeladen wurde.
Begleitet wird die Emission von der Investmentbank Equinet.

Die geplante Anleihe ist der größte Finanzierungsschritt bei
Hertha seit dem Einstieg des US-Finanzinvestors KKR als Anteilseigner
Anfang 2014. Damals hatte KKR dem Bundesligisten 61,2 Mio. Euro
überwiesen – darunter rund 18 Mio. für einen Anteil von 9,7 Prozent
an der Kapitalgesellschaft, über die Hertha BSC am
Bundesliga-Spielbetrieb teilnimmt. Seither hatte der Club lediglich
kleinere Fan-Anleihen aufgelegt und war auf der Suche nach einem
zweiten Investor. Für den Fall, dass KKR bei Hertha aussteigen will,
hatte der Verein mit dem Investor ein Vorkaufsrecht für den
9,7-Prozent-Anteil vereinbart.

Wofür das Hertha-Management den Millionenbetrag benötigt, blieb
zunächst offen. Nach Informationen von ‚Capital‘ gibt es keinen
Liquiditätsbedarf für das laufende Geschäft. Auch große
Spielertransfers sind nicht geplant. Derzeit plant der Verein den Bau
eines eigenen Stadions, das er zu 100 Prozent privat finanzieren
will. Allerdings ist bislang noch ungeklärt, ob die Clubführung das
Projekt am gewünschten Standort im Olympiapark umsetzen kann. Aktuell laufen noch Gespräche mit dem Land Berlin, dem das Gelände gehört.


Better Energy
12. Oktober 2018 um 15:02  |  667491

@hertha-oje

Was da für dich typisch von unseren ist, dann ist es auch sicher typisch für Babelsberg, dass neulich diejenigen paar Mannen, welche die U23 nach Babelsberg begleiteten, mit Messern angegriffen wurden.

Aber so etwas ist für dich sicher typisch Brandenburg und dahin fährt man dann wohl nicht…


heiligenseer
12. Oktober 2018 um 15:14  |  667494

Aus Ultras Kreisen habe ich gehört, dass dies wohl eine False Flag Operation war, hinter der Keuter und dessen Buddys stecken.
Schick gekleidet sind sind ja. Schön, dass endlich dieses langweilige Schwarz ausgetauscht wurde.

Spree1892 und BE werden sicherlich später genaueres darüber berichten.


Better Energy
12. Oktober 2018 um 15:19  |  667495

@heiligenseer

Nö, wir haben nix gesehen, nix gehört und sagen dazu nix 😎🤣😂


Freddie
12. Oktober 2018 um 15:19  |  667496

Spree1892
12. Oktober 2018 um 15:31  |  667497

@heiligenseer

Der 1. Teil ist schon ein unnötiger, provokanter Beitrag.

Und zu deiner Frage: Was soll ich darüber sagen? Ich weiß nur das was in der Presse steht. Ich bin nicht Allwissend.


Better Energy
12. Oktober 2018 um 15:32  |  667498

@freddie

Auch wenn nur Institutionelle angesprochen werden sollen, so hat die Hertha GmbH & Co KGaA trotzdem ein Prospekt für die BaFin zu erstellen und dies dann zu veröffentlichen.

Dies Paper ist dann als primäre Quelle hoch interessant, insbesondere dann, wenn man den Anhang des letzten veröffentlichten Jahresabschluss genau gelesen hat.


elaine
12. Oktober 2018 um 16:19  |  667499

PeterLarsson 12. Oktober 2018 um 13:43 | 667480

schlimme Sache, aber laut Mopo auf Facebook steht noch nicht fest, ob die Angreifer Hooligans waren oder überhaupt einem Fußballverein zu zu rechnen sind
Aber, die Mopo bleibt dran und berichtet weiter


Spree1892
12. Oktober 2018 um 16:41  |  667501

@Jay apo

Dilrosun ist in der U21 Niederlande und nicht mehr U20 Niederlande, nicht das ihr euch gleich wundert. Es sind bei diesem Spiel also nur Florian Baak und Palko Dardai dabei.

Hier seht ihr die Übersicht: https://www.herthabsc.de/de/intern/laenderspiele-oktober-2018/page/15126–17-17-.html

DJ hat ja bekanntlich U19 abgesagt.


Better Energy
12. Oktober 2018 um 17:14  |  667504

Pal sitzt auf der Bank, Baak ist in der Startelf.


Jay
12. Oktober 2018 um 17:27  |  667506

danke Spree.


jenseits
12. Oktober 2018 um 17:38  |  667507

Für eine U20-Partie sieht das aber schon ziemlich vernünftig aus.


Blauer Montag
12. Oktober 2018 um 17:42  |  667508

jenseits
12. Oktober 2018 um 17:53  |  667509

Das Tor hat Baak bestimmt Spaß gemacht. Unhaltbar.


Blauer Montag
12. Oktober 2018 um 17:57  |  667511

Ein Blick in die Spielhölle auf der Geschäftsstelle. :mrgreen:
https://www.herthabsc.de/de/intern/kickoff-esport-akademie/page/15150–17-17-.html


Blauer Montag
12. Oktober 2018 um 18:04  |  667512

Wie vertreiben wir uns die LSP Länderspielpause?
Wir gehen ins Museum! 😀

https://www.herthabsc.de/museum/


Stehplatz
12. Oktober 2018 um 18:27  |  667513

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/hertha-will-kkr-anteile-zurueckkaufen

…oder gucken was dieser Schritt für Herthas Finanzen heißt.


Blauer Montag
12. Oktober 2018 um 18:56  |  667515

Jepp Stehplatz
12. Oktober 2018 um 18:27 | 667513

Es könnte ein Blogthema werden. 😎


Jay
12. Oktober 2018 um 19:26  |  667516

Wow. Ekelhafte Aktion nach dem Spiel der Niederländer. Ein Spieler hat einen von den Deutschen ins Gesicht gespuckt.


Siquiatra
12. Oktober 2018 um 19:32  |  667517

Nix Neues aus Holland…


Bonpland
12. Oktober 2018 um 22:27  |  667531

#Nowawes

Was für eine dumme Aktion. Bei aller (Fan-)Rivalität zum SVB03, bricht man sich keinen Zacken aus der Krone dumme Gewalt auch dumme Gewalt zu nennen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es früher Angriffe auf Herthaner gab. Von Notwehr kann hier wohl keine Rede sein.

Sollte es sich herausstellen, dass sogar eine (rechte) politische Motivation dahintersteht, täten wir als Mitglieder, Fans und Verein gut daran, alles dafür zu tun, dass solche Gruppen aus dem Umfeld von Hertha BSC verschwinden.


fg
12. Oktober 2018 um 22:37  |  667534

Dass es Anhänger von Hertha waren, wissen wir woher?

Anzeige