Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Nun sind sie also alle wieder da, Herthas Nationalspieler, von Arne Maier über Ondrej Duda bis hin zu Valentino Lazaro. Nur zwei Gesichter suchte ich am Donnerstag vergeblich auf dem Schenckendorffplatz: Karim Rekik und Niklas Stark.

Ihr wisst: Beide Innenverteidiger sind momentan angeschlagen, und die Chance, dass sich daran bis zum Freiburg-Spiel am Sonntag etwas ändert, ist heute nicht gestiegen. Im Gegenteil, die halbe Stammbesetzung des Abwehrzentrums fällt definitiv aus. Pal Dardai:

„Bei Niklas wird’s nichts für das Wochenende. Wir wollen kein Risiko eingehen.“

Im Rekiks Fall hofft der Chefcoach noch. Die Erkältung des Niederländers sei noch nicht so stark abgeklungen, dass ein intensives Training möglich wäre. Der morgige Freitag wird damit zum Tag der Wahrheit. Ist Rekik dann nicht an Bord, wird er gegen Freiburg nicht spielen.

Bewährungsprobe für Luckassen?

Sollte es tatsächlich so weit kommen, steht wohl die Startelf-Feuertaufe für Derrick Luckassen an. Über dessen, nun ja, unglücklich Situation hatte der Kollege @sst schon Anfang der Woche geschrieben –> hier.

Dardai äußerte sich nach wie vor skeptisch. „Vor der Technik, der Orientierung und der Passschärfe ist das alles in Ordnung. Aber entscheidend wird sein, wie er das Tempo und die Zweikampfführung in der Bundesliga annimmt. Das ist schwer einzuschätzen.“

Im Training lässt sich der Ernstfall nun ja bestenfalls simulieren. Am Donnerstag wurde das in einem Elf-gegen-elf auf verkleinertem Feld mit großen Toren probiert.

Gelb: Keeper – Lazaro, Luckassen, Lustenberger, Plattenhardt – Maier, Skjelbred – Kalou, Duda, Dilrosun – Ibisevic. 

Blau: Keeper – Klünter, Pekarik, Baak, Mittelstädt – Leckie, Darida, Dardai, Esswein – Köpke, Selke. 

Arne Maier gelang quasi mit dem Schlusspfiff ein sehenswertes Weitschusstor. Schönes Ding.

Ältestenrat-Vorsitzender Lothar Pöschke gestorben

Weit, weit weniger schön: Ein Trauerfall in der Hertha-Familie. Möge er in Frieden ruhen.

Am Freitag trainieren die Hertha-Profis im Geheimen. Wir liefern dafür News von der PK. 


57
Kommentare

sunny1703
18. Oktober 2018 um 16:33  |  667929

Ha!


Exil-Schorfheider
18. Oktober 2018 um 16:36  |  667930

Silba!


Freddie
18. Oktober 2018 um 16:36  |  667931

Ho!


Freddie
18. Oktober 2018 um 16:39  |  667932

Und he.
@jörn: das Spiel ist erst am Sonntag 😉


Blauweiss
18. Oktober 2018 um 17:15  |  667934

Hertha BSC!!!


psi
18. Oktober 2018 um 17:35  |  667935

Der Meister von der Spree!


jlange
18. Oktober 2018 um 17:37  |  667936

@Freddie:
Hoppla, besten Dank für den Hinweis. Ist korrigiert.


jenseits
18. Oktober 2018 um 18:48  |  667938

Nur nicht zu früh wieder aufstellen. Ein nicht fitter Rekik verletzt sich eventuell auch leichter. Also schön auskurieren lassen und Luckassen die Chance geben. Vielleicht überrascht er uns mit einer guten Leistung, die er so noch gar nicht im Training gezeigt hat. Von Baak war ich bisher ja nicht so überzeugt, aber ich finde er hat ein klasse Spiel vor ein paar Tagen in der U20 gegen die Niederlande geliefert. Wäre also auch eine Option.


19. Oktober 2018 um 2:39  |  667941

Bin da ganz bei @jenseits–Ich würde auch denken, dass man Luckassen einfach mal machen lassen muss. Manchmal platzt der Knoten, wenn der Spieler vor eigenem Publikum erndlich da angelangt ist, wo er immer sein wollte: im team in der Bundesliga. – Keine Simulation mehr, sondern purer Test.
Das Gleiche gilt letztlich auch für Baak..den ich ja anscheinend als Einziger als jemanden sehe, der Bundesligareife im Werkzeugkasten liegen hat.- Nicht das mega-Talent eines Brooks , Rekik oder Jordan..aber das hatte auch Madlung nicht.
Problematisch für Sonntag wird vermutlich eher die fehlende Spiel-Aufbauqualität eines Jordan und Rekik sein, als deren Defensivqualitäten. Und wir müssen aufgrund deutlich weniger Geschwindigkeit quasi zwangsläufig etwas tiefer stehen als zuletzt.
Ich rechne leider mit etwas mehr quer und quer..und dass immer wieder über Lazaro aufgebaut werden soll. Bin gespannt, ob wir mit Platte oder Mittelstädt auflaufen.-


Kraule
19. Oktober 2018 um 7:37  |  667947

@apo
Da das Oly kein Bolzplatz ist und Hertha keine Kneipenmannschaft, muss bei ihm zuerst irgendwas im Training „platzen“ und er sich dem Trainer anbieten. Das gilt im Übrigen für jeden Spieler!
#HochklassigerFußball


hurdiegerdie
19. Oktober 2018 um 8:26  |  667948

sunny1703
19. Oktober 2018 um 7:09 | 667946

Das war ja bekannt und er war auch bei der WM unter den 3 Besten. Deutschland war als Team, glaube ich, führend. Aber das ist halt ein Ding. Ich sehe Dinge selten so gravierend schlecht, wenn das Spiel 0:3 augeht und selten so fantastisch gut, wenn es nur 1:2 verloren geht. Das gilt für die Nati wie für Hertha

Das Problem ist der Sturm, m.M.n.


hurdiegerdie
19. Oktober 2018 um 8:33  |  667949

Boff, wir haben Probleme in der Innenverteidigung.
Jetzt kann man jemand reinschmeissen, der den Trainer nicht überzeugt hat. Das kann etwas lösen.

Nur: bei den anstehenden Aufgaben und den augenblicklichen Verletzungen wäre ich mit einem 0:0 oder 1:0 gegen Freiburg zufrieden. Das heisst, die Null muss stehen.

Wenn Dardai selbst bei den Verletzungen zögert, Luckassen zu bringen, würde ich Dardai vertrauen.

Baak habe ich or 2 Jahren intensiv beobachtet. Er weit weg vom Bundesligafussball.

Klar ist, er ist jung und 2 Jahre ändern viel, und mein 2 Jahre altes Urteil hat keine Relevanz (ausser, dass ich glaube, er hat es technisch nicht drauf) aber auch da würde ich Dardai bei der Beurteilung vertrauen


sunny1703
19. Oktober 2018 um 9:05  |  667950

@hurdie

Ich hätte Özil nicht ganz oben erwartet,aber unter den Top 5 schon.
Ich teile Deine Ansicht betreff des Sturmproblems. Es gibt einige ordentliche auch jüngere Stürmer,die die Bude machen, doch internationales Format erreichen sie nicht oder noch nicht.
Werner als spielender Stürmer muss zu oft den Müller auf außen machen, sane fehlt bisher im DFB Dress der letzte Moment, bei gnabry muss man auch noch abwarten und als strafraumspezi könnte selke eine gute Chance haben, doch internationales Format ist eine Stufe weiter.
Es macht sich momentan die fehlende Ausbildung solcher Typen im nachwuchsbereich bemerkbar,zum Glück findet wohl jetzt wieder ein umdenken statt.
Denn was nutzt ein neuer junger özil, wenn xy vorne nicht trifft und die schnellen,technisch starken und auch noch treffsicheren „mbappes „dieser Welt sind extrem rar.

Lg sunny


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2018 um 9:28  |  667951

hurdiegerdie
19. Oktober 2018 um 8:33 | 667949

Zumal hinzu kommt, dass viele hier immer davon reden, dass er für den Männerfußball taugen muss, dann aber plötzlich herausheben, dass Baak ja U20-Nationalspieler sei.

Man könnte ja mal eine Liste derer erstellen, die Jugend-N11 gespielt haben und nicht im Bundesliga-Fußball landeten…
Fachkundige wissen, welche Spieler ich meine…


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 10:19  |  667953

Auf Luckassen bezogen:

Es gibt ja durchaus auch genügend Beispiele von Spielern, die im Training maximal durchschnittlich agieren und auf dem Platz dann aufblühen und ihre Klasse zeigen. War es nicht auch bei Jarstein so?

Was die LV Position angeht tippe ich auf Plattenhardt. Dardai hat ja gesagt, dass Mittelstädt vielleicht auswärts die bessere Wahl ist und es steht eine englische Woche mit Dortmund (A), Darmstadt (A) und Dosen (H) an, in denen Maxi vermutlich mindestens ein Spiel bekommt, evtl auch zwei.
Hauptgrund, der am Sonntag für Plattenhardt sprechen dürfte ist aber, dass in der IV schon umgebaut werden muss und man dann auf LV vermutlich die bewährte, solidere Variante wählt. Zumal ich vermute, dass Dardai gegen Freiburg auf seine Standards setzt.
Nicht zuletzt: Dardai hat Plattenhardt öffentlich etwas angezählt und möchte ihm nun wahrscheinlich die Chance zur Reaktion geben.

Wann ist heute PK? 13 Uhr? Bin auch auf die Zuschauerzahl gespannt. Wenn ich mir das im Onlineshop ansehe, ist der Vorverkauf verhältnismäßig (Sonntag, Freiburg) ganz gut gelaufen, auch wenn da natürlich jede Menge Frei- oder stark reduzierte Karten dabei sind.
Da die TEDi Aktion hier Thema war: Pro Filiale (ich glaube es waren 4) gab es für die ersten 100 Kunden die aktiv danach gefragt haben je 2 Karten. Insgesamt also 800 Freikarten. Darüberhinaus wurden meines Wissens 1000 Freikarten an Berliner Schulen verteilt (lobenswert). Ich tippe auf eine Zahl zwischen 45-50.000.


paulpepper
19. Oktober 2018 um 11:00  |  667954

@apo 2:39

Das Gleiche gilt letztlich auch für Baak..den ich ja anscheinend als Einziger als jemanden sehe, der Bundesligareife im Werkzeugkasten liegen hat

Also ich halte auch sehr viel von Baak. Er hat mir letztens bei der U-Nationalmannschaft ziemlich gut gefallen und ich hätte auch keine Bedenken ihn mal in der Bundesliga zu probieren!
Aber eigentlich musst du als Trainer jetzt dem erfahrenen Luckassen die erste Chance geben? Denn wenn du jetzt noch Baak vorziehst, wird sich das mit Luckassen und seiner Motivation bei uns was zu zeigen wahrscheinlich erledigt haben!?
Dardai sagt, er kann Luckassens Zweikampfverhalten unter Wettbewerbsbedingungen (ungefährer Wortlaut) noch nicht richtig einschätzen. Ja, dann muss man es halt einfach mal im „Wettbewerb“ (und nicht nur im Training) probieren! Und wenn nicht jetzt wann dann?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Oktober 2018 um 11:26  |  667955

@jack

Wann ist heute PK? 13 Uhr?

Herthas Pressekonferenz mit Pal Dardai und Michael Preetz ist für 12 Uhr angesetzt … die Kanäle, auf denen live übertragen wird, kennt Ihr … (Hertha-TV bei Youtube, Facebook, Twitter)


fechibaby
19. Oktober 2018 um 11:36  |  667956

Was ist das heute für ein schlimmer Freitag?
Heute früh erst der Überfall am Alex auf einen
Geldtransporter. Auf der Flucht wird der verfolgende Streifenwagen
dann beschossen.
In Rheinland Pfalz heute früh eine Schießerei
mit 2 toten Personen und 2 schwerverletzten
Polizisten.
Kaputte Welt!


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 11:39  |  667957

@Uwe:

Danke für die Info! Kampfansetzung gegen die „Boss-PK“ der Bayern also 😉


Exil-Schorfheider
19. Oktober 2018 um 11:48  |  667958

Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 10:19 | 667953

In der von vielen hier geschätztem Morgenpost hat Dardai die Aussagen zu Maxi auswärts ja bereits revidiert.
Mich würde es freuen, wenn er gegen Freiburg spielen würde.


19. Oktober 2018 um 11:51  |  667959

@Jack

Die Bazis versuchen es mit allen Mitteln.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Oktober 2018 um 12:04  |  667960

@Hertha-PK

Zuschauererwartung: 50.000
Rekik und Stark stehen nicht zur Verfügung

Trainer Dardai über die Innenverteidigung:

Neben Lusti wird entweder Derrick spielen oder Flo Baak


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 12:04  |  667961

„Zuschauererwartung rund 50.000“

Man nennt mich auch den Schätzmeister.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Oktober 2018 um 12:19  |  667962

@Preetz

zum Vorhaben, eine 40 Millionen-Anleihe aufzulegen (um dann die 9,7 %-Prozent Akien von KKR zurückzukaufen)

Wir bemühen uns Herr unserer Anteile zu werden. Dem ordnen wir alles unter. Das hat Ingo Schilelr sehr intensiv beschäftigt. Ich denke, dass er in zehn, 14 Tagen mehr dazu sagen kann.

@nächstes Kieztraining

13. 11.
beim VfB Einheit Pankow


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 12:20  |  667963

Zu der Anleihe von Preetz:

„Wir wollen wieder Herr über unsere Anteile werden.“

Zu Luckassen oder Baak:

„Für Flo sprechen die Automatismen und dass er die Vorbereitung mitgemacht hat, für Derrick spricht die Erfahrung.“

Edit: Dit macht keen Spaß, wenn Uwe immer schneller ist 😉


Lapaloma
19. Oktober 2018 um 12:26  |  667964

Ich persönlich würde die Feuertaufe für Luckasson begrüßen. Obwohl Flo Baak natürlich aufgrund seiner aktuellen Leistungen auch eine Chance verdient hat. (Florian Baak he scores when he wants.)


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 12:28  |  667965

Bei den Bayern zitiert übrigens Rolex-Kalle Art. 1 des Grundgesetz. Grund: In seinen Augen unsachliche Kritik an den bayrischen Nationalspielern. Direkt daneben sitzt Uli, der sich ja kürzlich erst mit äußerst sachlicher und würdevoller Kritik zu einem (mittlerweile ehemaligen) Nationalspieler hervorgetan hat.


19. Oktober 2018 um 12:34  |  667966

Kalle zitiert Art. 1 GG. Ey, @sunny, der klaut deine besten Ideen!


Bob
19. Oktober 2018 um 12:38  |  667967

Was die Bauern da gerade veranstalten ist unglaublich.
Ein verurteilter Steuersünder spricht über Moral.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Oktober 2018 um 12:41  |  667968

@Aufmerksamkeitswert

und bundesweite Reaktionen … da stellt die Bayern-PK die Hertha-PK (bei allem Respekt für die handelnden Personen) klar in den Schatten.


Leiden_schafft
19. Oktober 2018 um 12:43  |  667969

Re: FC Bayern. Bin gespannt, wie ein Verein mit einer derart abkapselnden PR-Politik noch weiter den Zugang der Journalisten beschränken will. Auf die Diskussion um Gegendarstellungen bei Kommentaren bin ich gespannt. Mimosenhafter und verlogener kann man sich kaum verhalten. Das sieht schon alles sehr nach Panik aus.


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 12:43  |  667970

Wahnsinn. Die sitzen da und reden pausenlos von Respekt. Und dann kommt Uli, erzählt was Bernat für einen „Scheißdreck“ gespielt hat, dass er ihnen in Sevilla fast die Champions League gekostet hätte und deswegen abgegeben wurde. Nebenbei werden einzelne Journalisten und TV-Sender an den Pranger gestellt. Das ist absolut unfassbar.


apollinaris
19. Oktober 2018 um 12:47  |  667971

Ich lese ungläubig den Ticker der 11-Freunde
Trump‘s Methodik verleiht offensichtlich Flügel..


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Oktober 2018 um 13:00  |  667972

@11Freunde-Ticker

zum Auftritt von Karlheinz Rummenigge, Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic – illustriert mit einem Foto von einer desaströsen Tic Tac Toe-Pressekonferenz – zum Nachlesen – hier entlang


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 13:01  |  667973

Da kriegt der kleine Brazzo zum Ende doch noch ne eigene Frage und darf nicht Mal antworten…


Leiden_schafft
19. Oktober 2018 um 13:07  |  667974

Tic Tac Toe. Dardais Kommentar zur 11Freunde-Bebilderung: „Das war schach – matt!“


Bob
19. Oktober 2018 um 13:16  |  667975

Da kann man mal sehen wie angeschlagen die Bauern sind.
Was für Heuchler.
Ein Glück bin ich Herthaner 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Oktober 2018 um 13:19  |  667976

@Bayern-PK

in voller Länge mit Rummenigge, Hoeneß und Salihamidzic (32:48 Minuten) – hier entlang


Herthaner!!!
19. Oktober 2018 um 14:06  |  667977

Vielen Dank Uwe Bremer!


psi
19. Oktober 2018 um 14:11  |  667978

Habs auch gerade gehört, vielen Dank!


Spree1892
19. Oktober 2018 um 14:47  |  667979

Heftige PK von Bayern. Wenn es jetzt schon Unterlassungsklage gegen den Springer Konzern gibt, ist das schon mehr als heftig und bald wird dann dazu noch eine Gegendarstellung verlangt. Da muss die BILD und Co. extrem aufpassen, sonst kann es schnell mal Hausverbot geben. (Auch bei anderen Vereine) Auch wenn die Kritik von den Bayern Bosse sehr unsachlich war.


hurdiegerdie
19. Oktober 2018 um 14:55  |  667980

Je suis Bernat


Start-Nr.8
19. Oktober 2018 um 15:01  |  667981

Mein Gott! Dass das noch passieren würde: ich habe Mitleid mit dem FC Bayern! Natürlich nicht wegen der „schlechten Behandlung“ des Clubs durch die Medien, sondern weil der FC Bayern über eine derart lächerliche Führung verfügt. Das ist eine PK zum Fremdschämen. Die Bayern Bosse fordern Respekt und Moral ein? Hoeness, einer der gewissenlosesten Wirtschaftskriminellen der Nachkriegszeit? Einer, der selbst Spieler diffamiert (Özil und Bernat, z.B.). Rummenigge, der gerne mal die Verzollung seiner Rolex vergisst? Beckenbauer, der zur WM 2006 auf das Recht gepfiffen hat. Ribery, dem Unzucht mit einer Minderjährigen bewiesen wurde. Und und und… Dieser Verein fordert Moral, Respekt und Anstand ein?


Startr-Nr.8
19. Oktober 2018 um 15:05  |  667982

@hurdie 14:55: klasse, lache immer noch…


Better Energy
19. Oktober 2018 um 15:07  |  667983

Ich kann mich nicht entsinnen, dass bei uns so etwas abgezogen wurde. Das schafft bei uns wohl auch keiner.

FCB = Fouls und Chaos in Bayern


sunny1703
19. Oktober 2018 um 16:26  |  667984

Deutschland weiter so“ t , von Merkel und der Kanzlerpartei bis zu den Sozis, vom DFB bis zu den allermeisten vereinsführungen.

Die Bayern um Kalle Hoeness sind im Grunde konkurrenz- oder oppositionslos, so wie es nicht ganz so extrem so aber doch „Papa“ Gegenbauer auch ist.

Nicht dass von Gegenbauer Preetz so ein Unsinn zu lesen oder hören war wie jetzt von den Bayernallmächtigen, doch wie groß wäre der Widerstand ,wenn sie es von sich geben würden??!!

In München wird gerade bemerkt, klotzen statt kleckern wäre eventuell vor der Saison besser gewesen,Nun werden schon mal von vornherein Schuldige gesucht, um von eigenen Versagen abzulenken,falls ja was eigentlich passiert?! Nur EL?!.

Die Fans waren es ja auch schon mal (kommt mir bekannt vor)bei einer bekannten Ulidampfrede,jetzt ist es die Journaille, ausgerechnet Springer…..wird dabei zum ND des FC Bayern, ich fasse es nicht.

Die für mich entscheidende Frage bleibt, was macht ein Herthaner in einer Situation, in der ähnliches hier passiert und was muss passieren, dass die Mitglieder des Fc Bayern dem nicht mehr mit blindem Gehorsam oder mit Murren folgen?!

Hohe Sport- insbesondere Fußballfunktionäre leben in einer Art Autokratie und wenn sie sich dann mal in der Form wie heute zu Wort melden ist da gedeckt von der Meinungsfreiheit.

Oder ist das der Anfang vom Ende von Uli Rummenigge??!!
Ein Wunder wäre es!

lg sunny


Blauer Montag
19. Oktober 2018 um 16:41  |  667985

Ich persönlich würde den Startelfeinsatz von Flo Baak begrüßen. 😎


Blauer Montag
19. Oktober 2018 um 16:44  |  667986

Lasst die Bayern doch heulen. 🙄
Hauptsache, sie stehen in der Tabelle weiter hinter Hertha. 😆


King for a day
19. Oktober 2018 um 16:48  |  667987

***BREAKING NEWS***
Rummenigge und Hoeneß veröffentlichen ihr eigenes Grundgesetz!
Art. 1
(1) Die Würde der FC Bayern Spieler ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen, ist Verpflichtung aller Erdenbewohner.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich zur unverletzlichen und unveräußerlichen Liebe zum FC Bayern.

Art. 2
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Laune des ehrwürdigen Hoeneß verletzt.
(2) Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In dieses Recht darf nur auf Grund einer FC-Bayern-Pressekonferenz eingegriffen werden.

Art. 3
Alle nicht FC Bayern-Mitglieder sind vor dem Gesetz gleich unwichtig.

Art. 4
Die ungestörte Steuerhinterziehung wird gewährleistet.

Art. 5
Jeder hat das Recht, seine Meinung frei zu äußern. Ist eine Meinung gegen den FC Bayern, findet eine Zensur statt.

Art. 6
Fans und Spieler des FC Bayern dürfen sich nicht öffentlich für Rummenigge und Hoeneß schämen.

Art. 7
Hoeneß hat Kraft seiner Ausstrahlung das Recht, Ex-Spieler und Ex-Mitglieder des FC Bayern zu beleidigen.

Art. 8
Alle Menschen haben die Pflicht, sich ohne Anmeldung friedlich und ohne Waffen an der Säbener Straße zu treffen und den FC Bayern zu feiern.

Art. 9
Alle Menschen haben die uneingeschränkte Pflicht, FC Bayern Fanclubs zu gründen.

Art. 10
Mitglieder des FC Bayern, die kritische Journalisten nicht melden, werden aus dem Verein geschmissen und dann von Hoeneß beleidigt.

Art. 11
Rummenigge darf seine Rolex da aufbewahren, wo sonst nur Captain Koons seine Uhr hatte.

Quelle: Abdelkarim FB


Blauer Montag
19. Oktober 2018 um 16:51  |  667988

😆 Kfaday 16:48 😆
♫♪
Wishbone Ash – The King Will Come
https://www.youtube.com/watch?v=Tna0Mmu1XlI


Uwe Bremer
Uwe Bremer
19. Oktober 2018 um 17:02  |  667989

@sunny

Die Bayern um Kalle Hoeness sind im Grunde konkurrenz- oder oppositionslos, so wie es nicht ganz so extrem so aber doch „Papa“ Gegenbauer auch ist.

Nö, die Verhältnisse bei Hertha sind andere. Bei den letzten zwei, drei Mitgliederversammlungen von Hertha BSC hat jeweils eine Mehrheit von Mitgliedern gegen das gestimmt, wofür das Hertha-Präsidium unter Werner Gegenbauer geworben hat.
Kann mich nicht erinnern, dass in der jüngeren Vergangenheit bei Bayern-Mitgliederversammlung gegen Vorhaben der Chefetage votiert wurde.

Du und ich wissen: Bei Hertha liegen in der näheren Zukunft richtig wichtige Anliegen an. Nach den Erfahrungen der letzten anderthalb Jahre sage ich: Schau’n wir mal, wie die jeweils ausgehen.


Jack Bauer
19. Oktober 2018 um 17:36  |  667993

@sunny:

Uwe hat da in meinen Augen richtige Punkte benannt.
Bei den Bayern gibt es schon Leute, insbesondere in der aktiven Fanszene, die dem Treiben von Uli und co. sehr kritisch gegenüberstehen. Nur stehen dem gegenüber halt eine Vielzahl an Leuten, die Hoeneß blind und bei allem unterstützen. Der Vergleich mit Trump ist da schon nicht verkehrt, Hoeneß könnte sich vermutlich fast alles erlauben. Dazu kommt: wenn in der Allianz Arena 1000 oder auch 2000 Fans unzufrieden sind und eventuell sogar wegbleiben, wo ist das Problem aus Sicht der Vereinsführung? Draussen warten tausende neue Fans, die gerne und unkritisch die Dauerkarten übernehmen würden. Bei Hertha sieht das bekanntermaßen ein bisschen anders aus, man ist schon ein bisschen darauf angewiesen, dass man die Fans mitnimmt, denn anders als von Keuter vielleicht angenommen, rennen einem nicht Berlins Subkulturen die Hütte ein. Neben den von Uwe angesprochenen Entscheidungen auf den MVs gab es da noch die Nur nach Hause Thematik, welche die Verantwortlichen so schnell nicht vergessen dürften.

Was Entscheidungen bei Hertha in der nahen Zukunft angehen: Stuttgart und Köln haben da kürzlich „interessante Wege“ eingeschlagen. Bei Stuttgart ging es um eine geplante Ausgliederung. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat der Verein daraufhin angekündigt, auf der MV kostenlose Trikots zu verteilen. Logische Folge: Es waren deutlich mehr Mitglieder als sonst anwesend, die dann folglich auch mehrheitlich der Logik der Vereinsführung folgten. Bei Köln gab es, ist glaube ich nicht mal zwei Wochen her, Hoodies für alle Mitglieder. Natürlich erst nach dem Ende der MV, damit alle Mitglieder (über 6000) bei den wichtigen Wahlen zum Mitgliederbeirat (schlagen den Vorstand vor) und Satzungsänderungsanträgen (u.a. vom Vorstand eingereicht) anwesend sind. Logische Hoffnung: Dann haben wir mehr unkritische Leute dabei, die das alles durchwinken und froh sind, wenn sie ihren Hoodie bekommen. Ist nicht ganz aufgegangen: Der Vorstand um Spinner und Schumacher hat sich derart desolat gegeben, dass die Mitglieder den Vorstand zwar entlastet haben, die Satzungsänderung aber abgelehnt wurde und der Mitgliederbeirat jetzt mehrheitlich aus Leuten besteht, die dem aktuellen Vorstand kritisch gegenüberstehen.
Irgendwas sagt mir, dass auch bei Hertha jemand auf die Idee kommen könnte, Leute mit Freebies auf die MV zu locken, um eine Mehrheit zu bekommen. Ich hoffe, ich irre mich da…


apollinaris
19. Oktober 2018 um 18:00  |  667996

..habe gehört, dass der FC Bayern eine Telefonnummer auf ihrer fb-Seite eingerichtet hat: da können Mitglieder und Nichtmitglieder Menschen öffentlich machen, die Nachteiliges und Herabsetzendes über den FCB erzählen: ob der Lehrer in der Schule oder die Mama daheim, der Nachbar , Wirt oder Rosenhändler: alle können benannt werden.
Auch bei twitter: #Miasanmia


jenseits
19. Oktober 2018 um 18:43  |  667998

Herrlich. Wie kann man ohne Not so eine blamable PK geben? Insbesondere die ersten 10 bis 15 Minuten bieten höchsten Unterhaltungswert.


sunny1703
20. Oktober 2018 um 3:39  |  668028

@Jack

Ich habe zu vielem eine andere Meinung,auch wenn zugegebenermassen der brandenburgentscheid bei der mv geradezu revolutionär war. Aber ich glaube wenn der FC Bayern in Franken seine Heimspiele zukünftig austragen wollte,könnten selbst die treuesten bayernmitglieder auf die Barrikaden gehen.

Mich haben zehn Jahre Mitgliedschaft desillusioniert, wenn es um Einfluss, Opposition usw geht. Das mag natürlich auch an meiner falschen erwartungshaltung gelegen haben.

@apollinaris

Hast du zu dieser Denunziationsgeschichte mehr als nur ein hörensagen.? Einen link zb.,denn stimmt das,wäre das ein Skandal, stimmt es nicht….gehört es nicht hier her.

Und noch was. Kalle Hoeneß haben viel absurdes bei der pk losgelassen, aber diese Relativierung ihrer Meinung zu den Themen weil sie steuersünder bzw wegen eines wareneinfuhrvergehens vorbestraft sind,widersprechen dann doch meinem demokratischen Verständnis betreff der freien Meinungsäußerung.


apollinaris
20. Oktober 2018 um 5:34  |  668030

@sunny..hallo..das war ein satirischer Text von mir ala´Postillon.
Lustig ( listig?) aber, das du das sogar in Erwägung gezogen hast.
Nichts scheint mehr unmöglich 🙂

Zu deinem letzten Absatz: volle Zustimmung. Das Verquicken damit, empfinde ich jedes Mal als sehr ärgerlich. Sollte man tunlichst trennen

Anzeige