Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 23.10.2018

Stark ist zurück, Maier pausiert

(sst) – Hallo Herthaner, mit den Eiern ist das so eine Sache. Dennis Smarsch fand jedenfalls, seine Mannschaft hätte solche beim Trainingsspiel nötig. „Eier, Eier, wir brauchen Eier“, rief der Torwart, während die umherstehenden Berichterstatter, mich eingeschlossen dachten, „Regenschirme, Regenschirme. Wir brauchen Regenschirme.“

Brrrr, war das scheußlig am Dienstag auf dem Schenckendorffplatz. Jedenfalls was die äußeren Bedingungen anging.

Ansonsten gab es eher gute Nachrichten. Niklas Stark kehrte zurück ins Mannschaftstraining. Seht selbst:

„Es fühlt sich ganz gut an. Stand jetzt steht einem Einsatz am Samstag gegen einen sehr starken Gegner nichts im Wege, würde ich sagen“, sagte Stark.

Wer dann an seiner seine verteidigt, ist noch nicht ganz sicher, vieles deutet aber auf Karim Rekik hin. Der Niederländer trainierte noch individuell, soll am Mittwoch aber zur Mannschaft stoßen. „Dann warten wir ab, wie sein Körper reagiert“, sagte Dardai. Beide Stamminnenverteidiger hatten gegen Freiburg gefehlt, wurden von Fabian Lustenberger und Derrick Luckassen aber gut vertreten.

Wirklich gefordert wurden Lustenberger und Luckassen bei seinem Debüt nicht, gegen die schnellen Angreifer des BVB dürfte mehr Arbeit auf Herthas Verteidiger warten.

Wäre es aus eurer Sicht richtig, in Stark und Rekik gegen die derzeit beste Offensive der Bundesliga auf zwei Spieler zu setzten, die erst eine Verletzungspause hinter sich haben? Oder sollten lieber Lustenberger und Luckassen erneut eine Chance bekommen?

Jordan Torunarigha, der diese Woche ins Mannschaftstraining einsteigen wollte, wird sich wohl noch weiter gedulden müssen. „Wir entscheiden als Trainerteam gemeinsam mit den Ärzten, wann Jordan wieder zurückkommt. Wir müssen vorsichtig sein und wollen nichts überstürzen“, sagte Dardai, der gegen den BVB nicht mit dem jungen Verteidiger plant.

Arne Maier setzte wegen eines Infekts aus. Sein Einsatz soll erst einmal nicht gefährdet sein, aber angesichts des Wetters sollte hier von keiner Garantie ausgegangen werden.

Hertha trainiert am Mittwoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.


85
Kommentare

pathe
23. Oktober 2018 um 18:10  |  668452

Ha!


Megman
23. Oktober 2018 um 18:11  |  668453

Ho!


dewm
23. Oktober 2018 um 18:12  |  668454

He!


psi
23. Oktober 2018 um 18:31  |  668458

Hertha BSC!


HerthaBarca
23. Oktober 2018 um 18:41  |  668460

Der Meister von der Spree!


23. Oktober 2018 um 19:14  |  668462

@Uwe Bremer @Sebastian Stier

Nochmal vielen Dank für die freundliche Erwähnung im gestrigen Podcast. Habe ich mich sehr gefreut und Dennis auch. Echt ein spannendes Projekt so ein Podcast. Habe bisher auch nur sehr nettes Feedback bekommen. Als absoluter Anfänger freut man sich da.

Insbesondere von der Exilherthanern kamen echt nette Rückmeldungen (sogar aus Texas).


Opa
23. Oktober 2018 um 19:19  |  668463

Auf welchem Sender spielt denn heute Abend der HXV in der CL? 😝

In der CL dürfte es heute um den Kopf von Kovac gehen. Gewinnt er, hat er nochmal Luft, verliert er, dürfte das Abenteuer Bayern schneller vorbei sein als Kovac „Stand jetzt“ buchstabieren kann. Dass eine Trainerentlassung deren Problem mit dem langsam überalternden und satten Kader und vor allem diesem Management nicht löst, soll Gott sei Dank nicht unser Problem sein. Mit den ersten zwanzig Minuten kann man mit dem Anspruch sicherlich weniger zufrieden sein.


monitor
23. Oktober 2018 um 19:25  |  668464

Ich glaube Arne Maier wird eine Pause gut tun. So kann er wegen Krankheit und nicht wegen Formschwäche aussetzen und zugleich die Akkus wieder aufladen. Ich glaube das hat er dringend nötig.
Wenn Rekik und Stark fit sind, wären sie mir als IV lieber, als Lustenberger und Luckassen, die zwar einen guten Job gemacht haben, aber nicht unter solchem Druck standen, wie es gegen den BVB wohl der Fall sein wird.
Vielleicht wird Lustenberger ja mit Schelle auf der Doppelsechs gebraucht, wenn es gilt, den knappen Vorsprung bis zum Abpfiff zu halten. 😉
Ich würde zudem Plattenhardt eine Pause gönnen und Mittelstädt mit Dilrosun zusammen die linke Aussenbahn mit spritzigen schnellen Spielern beackern lassen. Plattenhardt kommt mir zur Zeit wie mit angezogener Handbremse vor.
Rechts sind Lazaro und Kalou ein echtes Dreamteam. Kalou wirkt wie beflügelt, seit er um sich herum gute Mitspieler hat. Lazaro bringt immer wieder Leistung auf hohem Niveau, es ist eine Freude ihm beim Spielen zuzusehen.
Wer hinter Duda in der Startelf steht, ist Sache des Trainers. Vielleicht wäre Luckassen mit Lusti oder Schelle eine Option. Das wäre nicht so ausrechenbar, wie Schelle/Lusti.

Ich habe mich gegen Freiburg gewundert, daß Dilrosun ausgewechselt wurde. Ich hatte eigentlich mit Kalou auf Grund der Fitneß und des Alters gerechnet. Gab es da irgendwelche Infos, die mich nicht erreicht haben oder war das so vorgesehen?

apropos Kalou:
Das Kilokalou ist m.E. mittlerweile die Größe, mit der ein Gegner ihn zu Fall bringen möchte, ohne es zu erreichen! 😉


monitor
23. Oktober 2018 um 19:34  |  668465

@opa
Ich glaube Niko Kovac war von den FCB Bossen von vornherein nur als Übergangslösung vorgesehen, mit der Option als Überraschungserfolg weiter machen zu dürfen.
Die träumen von Zidane & Co, aber solche Kaliber hätten diese Truppe in dem jetzigen Zustand nicht übernommen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. Oktober 2018 um 19:58  |  668467

@RainerWidmayer

auf den Cotrainer von Hertha hat der VfB Stuttgart ein Auge geworfen – warum und wie es ausgegangen ist, lest Ihr in der Morgenpost – hier entlang


Freddie
23. Oktober 2018 um 20:01  |  668468

IV: wenn Stark und Rekik fit sind, sollten sie gegen Dortmund spielen.
Links bitte Maxi. Und bitte auch Arne.
Der kann dann gegen Darmstadt pausieren und Darida mal wieder über 90 Minuten spielen. Gegen Darmstadt dann auch wieder Platte.


Opa
23. Oktober 2018 um 20:02  |  668469

Wie schätzt Du das ein, Uwe? Besteht denn die Aussicht, dass Widmayer unter diesen Umständen über 2019 bleibt?


pax.klm
23. Oktober 2018 um 20:14  |  668470

Opa
23. Oktober 2018 um 20:02 | 668469
Bin nicht Uwe. Aber wenn Hertha Erfolg hat, warum soll er sich den VfB antun?


Ursula
23. Oktober 2018 um 20:20  |  668471

Nach total „desolat“, zieht Nico
Kovac den Kopf aus der Schlinge,
innerhalb von Minuten…

…so isses, so ist Fußball! Tja…

…UND in der „CL“ ohne VS, so
soll(te) es bleiben!!!


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2018 um 20:20  |  668472

pax.klm
23. Oktober 2018 um 20:14 | 668470

Steht im Artikel.
Wegen der Familie?


Kamikater
23. Oktober 2018 um 20:31  |  668473

@Spiel am Samstag
Gehe im der sportlichen Einsatzplanung mit @Freddie voll mit. Prost!

@widmayer
Juni 2019 ist aber auch nicht mehr weit…


Ursula
23. Oktober 2018 um 20:34  |  668474

Prost!!

Kann Pal Dardai nicht ausreichend
Taktik und Systemschulung???

UND Widmayer SOO viel davon…???


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. Oktober 2018 um 20:43  |  668475

@opa

Wie schätzt Du das ein, Uwe? Besteht denn die Aussicht, dass Widmayer unter diesen Umständen über 2019 bleibt?

das kann ich heute, im Oktober 2018, nicht einschätzen. Der Trainer (Pal Dardai) äußert, dass er mit seinem Cotrainer sehr zufrieden ist.
Ansonsten sehe ich viele Fragezeichen:
Wie erfolgreich schneidet Hertha in dieser Saison ab?
Was wird aus dem VfB?
Weiß nicht, ob die Verantwortlichen in Stuttgart so eine Stelle (für Widmayer) neun Monate lang freihalten werden ..
Was will Widmayer perspektivisch für sich?
Wie plant Hertha perspektivisch?

#Blogtugend


Ursula
23. Oktober 2018 um 20:45  |  668476

…UND warum war und ist der GUTE
Widmayer noch immer „Co-Trainer“…..

…egal WO?


monitor
23. Oktober 2018 um 20:48  |  668477

@ursula 20:45
Weil er nicht so im Rampenlicht stehen möchte, im Gegensatz zu Dir?


Ursula
23. Oktober 2018 um 20:54  |  668478

Was haben SIE studiert oder erlernt,
um solch „qualifizierte“ Feststellungen
treffen zu können…?

Ich habe gerade IHRE fußballerischen
Einlassungen zwangsläufig gelesen….

Tja…


heiligenseer
23. Oktober 2018 um 20:56  |  668479

…UND warum ist der ALLWISSENDE
Ursula nicht einmal „Co-Trainer“…..

…egal WO?

WIE kann man nur so viel Talent verschenken?


Kamikater
23. Oktober 2018 um 20:58  |  668480

@heiligenseer
Weil das dann wieder gegen Artikel 1 des Grundgesetzes verstösst….


Ursula
23. Oktober 2018 um 21:02  |  668481

Prost!!!

Nu abba wirklich! Nächtle!


Opa
23. Oktober 2018 um 21:04  |  668483

Einmal Alleskommentierer, immer Alleskommentierer. Tja…


Jack Bauer
23. Oktober 2018 um 21:09  |  668484

Widmayer hat ja schon des öfteren geäußert, dass er sich zum einen durchaus vorstellen kann, nicht immer „nur“ Co-Trainer zu sein und zum anderen, dass es ihn schon sehr in Richtung Heimat und Familie zieht. Meines Wissens war das jedes Jahr aufs neue eine längere Abwägung seinerseits, ob er weiter hier bleiben will. Dass er nun, wo sich eine Alternative in der Heimat (nahe der Heimat?) bietet zugreifen möchte, ist verständlich und nicht besonders überraschend. Fraglich ist, wie sich der VfB jetzt bis zum und ab dem Sommer 2019 aufstellt. Sollte dann noch Platz in Stuttgart für Widmayer sein, werden wir uns wohl nach einem neuen Co umsehen müssen. Und auch wenn der Posten in Stuttgart dann belegt ist, ist es ja denkbar, dass eine oder beide Parteien sich trotzdem umorientieren wollen. Widmayer, weil er nicht mehr so weit von der Familie entfernt sein möchte und Hertha, weil sie mit Widmayer offensichtlich nicht (mehr) langfristig planen können.

Wenn es denn so kommen würde, wäre es interessant, ob Dardai gerne jemand externen hätte, oder ob man sich bei den eigenen Leuten (Covic, Hartmann, Zecke) bedient…


Ursula
23. Oktober 2018 um 21:12  |  668485

…ÜBER eine Woche NICHTS
kommentiert…

…bleibt auch wieder so!!

Das Wetter war heute für
„draußen“ zu schlecht…

…und die Logik HIER ging flöten!!

Wird immer schlimmer, einfältiger….

# WIEDER watten Unsinn um 21:04 Uhr!!!


Exil-Schorfheider
23. Oktober 2018 um 21:16  |  668486

Einmal grantelnder Uschi, immer grantelnder Uschi.

Schon bei den Noten rum zicken und nun wieder die Leute belästigen.

#dufte


Ursula
23. Oktober 2018 um 21:23  |  668487

WIEVIEL sich ergänzender User
bedarf es, um EINEN User in die
„Schranken zu weisen“…???

Hübsch einfältig, aber bitte…


Opa
23. Oktober 2018 um 21:27  |  668488

@Exil: Du vergisst, dass das Granteln sicher nach Kompetenz geht. Seine Heiligkeit entscheidet selbst, wann er uns Sterblichen die Noten mitteilt. Mit Uhrzeit angeredet zu werden, erquickt jeden Tag aufs Neue mein schlichtes Gemüt, immerhin schenkt er mir Aufmerksamkeit, während ich ehrfürchtig im Staub demütig auf sein Wort warte. Ja, es ist beinahe nicht zu viel gesagt, wenn man feststellt: Er / Sie ist der / die Auserwählte.


monitor
23. Oktober 2018 um 21:28  |  668489

Ist es eigentlich eine besondere Ehre von unserem Universalgenie nicht mal mehr mit Uhrzeit angesprochen zu werden? 😉


monitor
23. Oktober 2018 um 21:30  |  668490

@opa
Du machst es Dir zu kompliziert.
Für solche Fälle gibt es mittlerweile das Gendersternchen *!

😉


monitor
23. Oktober 2018 um 21:39  |  668491

Widmayer
Klar ist er von sich überzeugt und glaubt, auch beim VFB für Erfolg sorgen zu können.
Aber anderseits steht die gelebte Wirklichkeit.
Der VFB hat in der Ära Streich 13? Trainer verschlissen! War im Interview mit Christian Streich auf Sky zu erfahren.
Hier in Berlin hat Rainer Widmayer für seinen Level perfekte Bedingungen, eine positive Perspektive mal oben mitzumischen und Menschen um sich herum, die ihn überaus schätzen.
Ein Wechsel nach Stuttgart, in seine Heimat, kann auch bedeuten, daß er er übernächstes Jahr dann in Griechenland oder sonstwo anheuern muß, wenn er sich nicht zur Ruhe setzen will. Zur Ruhe setzen kann er sich auch von Berlin aus, dann aber selbstbestimmt!


apollinaris
23. Oktober 2018 um 22:05  |  668492

Weil auf dazn Hoffenheim zu sehen ist–Hinter vorgehaltener Hand: ich mag ja den Nagelsmann-Fussball. Obwohl ich den NagelsMANN gar nicht so dolle mag..Na ja..

#Widmayer..hatte der nicht schon mal zur Babbel-Zeit gesagt, dass er nicht so der Typ für das Rampenlicht ist?- Ich kann mir solche Dinge sehr gut vorstellen, weil ich das auch schon in meinem Umfeld erlebt habe: es gibt die Leute, die hochtalenttiert sind, aber unter Druck nicht frei werden können und deshalb lieber zuarbeiten..bzw. „im Team“ arbeiten.
ich sebst bin ja da neumodisch gestimmt: ich kann mir drei, vier Trainer vorstellen, die alle ihr Grundwissen haben und dann eben ihre besonderen Begabungen , die sie in´s Team einbringen können. Der Cheffe ist derjenige, der von allen profitiert, seinen Kopf hinhält und die ka´lare Kompetenz für die Gesamtschau hat ( bei Dardai ganz klar seine praktische Expertise, die nicht erlernbar oder simulierbar ist), um die letzten Entscheidungen zu verantworten
An dem letzten Wort darf es dann keinen Zweifel geben.- Das Gefälle zwischen den Trainern wäre bei mir idealerweise eher flach als steil.
Wie wichtig, co-Trainer sind, sieht man an vielen Beispielen: ob Herrmann oder Klopp´s co in Liverpool..wenn die, aus welchen Gründen auch immer, aufhören..rumpelt es oft merklich im Team.

Gibt s eigentlich mehrere spektakuläre Beispiele dafür, dass ein langjähriger co, zu einem außergewöhnlichen Cheftrainer wurde? . Mir liegt da grad nix wirklich auf der Zunge


monitor
23. Oktober 2018 um 22:07  |  668493

@apo
Mehrere nicht, nur einer.
Joachim Löw!


apollinaris
23. Oktober 2018 um 22:13  |  668494

@monitor..ich meine wirklich langjährige co-Trainer..also mindestens 10 Jahre..in oberen Ligen. Wie Widmayer oder eben der Herrmann..oder der langjährige Hitzfeld- Assistent , der Klopp- Assitent etc..
Löw hat für mich ne eher normale Trainer-Vita..also rein struktureell gesehen
Auch Pep war mal co..ist ja klar.


apollinaris
23. Oktober 2018 um 22:27  |  668495

#Hoffenheim..gegen individuelle Fehler ist kein Kraut..ähm..System gewappnet. Schade. Erst der Torwart, dann der IV..


Blauer Montag
23. Oktober 2018 um 22:28  |  668496

Darauf eine Pepsi Cola!
Britney Spears, Beyonce & Pink
https://www.youtube.com/watch?v=pES8SezkV8w


monitor
23. Oktober 2018 um 22:30  |  668497

@apo
Wie schon angedeutet.
Da muß ich passen!
Wer hat schon Co Trainer permanent auf dem Schirm?

Bei diesem Karussell verliert man ja schon bei den Cheftrainern den Überblick. 😉


Jack Bauer
23. Oktober 2018 um 22:37  |  668498

In der Nationalmannschaft gab es einige zumindest Bekannte. Wer davon gut oder erfolgreich (manchmal ging auch das eine ohne das andere) war, das ist sicher Ansichtssache, aber die Namen sind sicher jedem ein Begriff:
Helmut Schön, Udo Lattek, Jupp Derwall, Erich Ribbeck, Michael Skibbe… International Zidane unter Ancelotti (sehr kurz) oder Tito Vilanova bei Barca, ich glaube 5 Jahre, davon 4 unter Pep Guardiola. Tragischerweise ist er sehr früh verstorben, sonst würden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit heute über ihn als einen der erfolgreichsten Trainer sprechen.
Steve McClaren wäre auch noch ein Kandidat. 6 Jahre Co Trainer, u.a. bei ManU unter Ferguson.

Zu Widmayer:
Auch wenn es logisch erscheinen mag, bei ihm einen Fall von „lieber in der zweiten Reihe“ zu sehen, so entspricht dies nicht der Wahrheit. Wie gesagt, er hat schon öfter gesagt, dass er sich durchaus einen Posten als Chef-Trainer vorstellen kann. Unter anderem im Interview mit dem Tagesspiegel aus dem August dieses Jahres:

Haben Sie Ambitionen, auch mal als Cheftrainer zu arbeiten?

Das würde ich sogar sehr gern machen, aber bisher hat mich erst ein einziger Verein gefragt. Deshalb schätze ich das Privileg, in der ersten oder zweiten Liga arbeiten zu dürfen und bin Gott froh, einen Platz als Co-Trainer zu haben, da reißen sich die Leute ja drum. Wenn ich jetzt morgen plötzlich auf der Straße stehe, kann es schon sein, dass Angebote aus der vierten oder fünften Liga kommen, aber das ist nicht mein Anspruch. Dafür ist meine aktuelle Aufgabe viel zu reizvoll.

https://amp.tagesspiegel.de/sport/co-trainer-verlaengert-bei-hertha-bsc-widmayer-ja-wort-mit-verspaetung/19471468.html


23. Oktober 2018 um 22:58  |  668499

danke für den input @Jack


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2018 um 6:51  |  668506

Pep kann rein strukturell gesehen nie Co-Trainer gewesen sein.

https://www.transfermarkt.de/pep-guardiola/stationen/trainer/5672/plus/1

Gefühlt(oh!) würde ich sagen, ist er vielleicht mit Mourinho verwechselt worden. Aber es ging ja schon die ganze Zeit um Löw.


24. Oktober 2018 um 7:55  |  668508

Wer in Schladming das „Privileg“ hatte, mal hinter Dardai und Widmeyer ein Trainingsspiel zu erleben, der wird das nicht so schnell vergessen. Es hätte mir gereicht, wenn man 90 Minuten lang die Trainerbank gefilmt hätte, kein Spiel kann unterhaltsamer und so bezeichnend sein.

Widmayer und Dardai erinnern mich extrem an Klinsmann und Löw. Auf der einen Seite der Psychologe und Motivierer, auf der anderen Seite der Taktiker und Fußball-Lehrer. In Schladming war es stets Widmayer, der die Taktik/Aufstellung erklärt und korrigiert hat.

Ich kann Widmayers Ziele nicht kennen, aber Hertha BSC sollte alles dafür tun, dass er der Hertha weiterhin erhalten bleibt. Die Personalie ist wichtiger, als bei jedem Spieler, weil sie grundsätzlichen Charakter für den ganzen Verein hat.


elaine
24. Oktober 2018 um 8:04  |  668509

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Widmayer nun mitten in der Saison zum VfB wechseln wollte
Es wäre auch eigenartig, wenn er die Zeit, die es hier noch funktioniert weg werfen würde, denn es wird auch nicht für immer sein
Mal gucken, ob der neue Trainer bei Stuttgart am Saisonende noch im Amt ist
Andererseits ist es für ihn gut, wenn Interessenten im Hintergrund stehen, da es eventuell wieder Vertragsverhandlungen gibt
Stuttgart kann ihm gerne nach seiner Zeit in Berlin einen Job anbieten, dass hätten sie auch nach seiner Babbelzeit in Berlin tun können


Kamikater
24. Oktober 2018 um 8:39  |  668511

@widmayer
Für Stuttgart spricht momentan nur seine Herkunft und mehr Kohle.

Gegen Stuttgart spricht vor allem Reschke. Mit dem wollen nicht Viele arbeiten. Da braucht es Ja-Sager.

Zudem ist die Mannschaft unberechenbar. Wer hat das Sagen? Die alten Recken wie Gomez, Aogo, Beck, Castro?

Oder die Jungstars wie Pavard?

Das wirkt nicht austariert und es bleibt für Weinzierl jede Menge Arbeit. Zudem hat auch er noch nicht bewiesen, dass er mehr kann außer kritisch gucken.


Jack Bauer
24. Oktober 2018 um 11:06  |  668512

@Widmayer:

Wie gesagt, Widmayer hat schon im vergangenen Frühjahr lange damit gewartet, seinen Vertrag um ein Jahr zu verlängern. Er hat mehrmals geäußert, dass es ihm wehtut, dass seine Familie so weit weg wohnt. Aber auch, dass seine Kinder (18 und 21) bald auf eigenen Füßen stehen und es dann für ihn denkbar wäre, dass seine Frau nach Berlin kommt.
Die Stuttgarter Nachrichten haben meines Wissens gestern als erstes berichtet. Sie schreiben, dass der VfB Widmayer als feste Konstante installieren möchte – unabhängig vom jeweiligen Cheftrainer. Ich denke, dass das für ihn schon verlockend ist.
Und wie schon gesagt: Widmayer hat mehrmals gesagt, dass er durchaus gerne Cheftrainer wäre. Wenn er beim VfB unabhängig vom jeweiligen Cheftrainer fest installiert ist und sich dort das Trainerkarussell dreht (und das wird es), dann kann es ja durchaus sein, dass der Co zum Chef wird. Ich denke die Chance zum Cheftrainer aufzusteigen ist für ihn in Stuttgart höher, als in Berlin. Zum einen, da Dardai enorm fest im Sattel sitzt und zum anderen, dass man im Falle eines Wechsels sich vermutlich eher bei den eigenen Nachwuchstrainern bedienen würde – und Widmayer weiter als Co halten möchte.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.neuzugang-im-trainerteam-der-vfb-will-rainer-widmayer-zurueckholen.ccee8c9d-c724-43bf-ac53-9da84a9e720c.html


Better Energy
24. Oktober 2018 um 11:47  |  668513

#Widmeyer

Mal abwarten, ob Weinzierl bis Saisonende durchhält. Der VfB wechselt doch seine Trainer im Schnitt alle 8 Monate…


Better Energy
24. Oktober 2018 um 12:10  |  668517

Mal etwas zum Nachdenken:

Auf dem Bus steht auf der Front seit Neuestem nicht mehr nur „Hertha BSC“, sondern „Hertha BSC TM“.

Erst am 02.08.2017 wurde von Hertha BSC beantragt, „Hertha BSC“ beim DPMA als Wortmarke einzutragen. Also nach 125 Jahren fiel es auf, dass man eine Wortmarke bei der Hertha BSC Rechte GmbH & Co KG (Tochter der Hertha BSC GmbH & Co KGaA) bilanziert, für die man keinen Schutz beantragt hatte. Am 23.02.2018 wurde sogar ein Widerspruch vom DPMA veröffentlicht.

Die Transparenz dazu bei Hertha ist Schweigen, – auch auf den MV, obwohl der Wert bilanziert ist.


heiligenseer
24. Oktober 2018 um 12:32  |  668518

@BE: Was du hier schreibst ist nicht richtig. Für dich zum Nachdenken: Es gibt schon seit längerem den Schutz auf die Wortmarke „Hertha BSC“ (am 11.04.2000 in das Register eingetragen). Der hier von dir angeführte Eintrag hat das Ziel die Wortmarke für weitere Klassen zu schützen. Damit wird auch der Widerspruch zusammenhängen. Alles im DPMAregister nachzulesen.


Kamikater
24. Oktober 2018 um 12:43  |  668519

apollinaris
24. Oktober 2018 um 13:37  |  668520

@ brehmchen….deine Beobachtungen decken sich mit meinen Eindrücken. Bin mir auch sicher, dass der Fuchs, was die Tektik betrifft, der Widmayer ist. Das scheint mir auch gar nicht so selten zu sein.
wie auch immer: man müsste da dann schon sehr genau schauen, wen man holt.
Es muss auch menschlich sehr gut passen, damit,unterschiedliche Auffassungen und daraus entstehende Reibungen positiv genutzt werden kann und nicht umgekehrt zu Zwist führt.
P.S. .. und das alles mir, der so gerne noch einen mit taktischer Expertise dazu gehabt hätte 🙃😉


Nemo
24. Oktober 2018 um 13:40  |  668521

So weit ich mitbekommen habe, sind heute die Rückspiele der Youth League.
Weiß jemand, ob man das Herthaspiel in Polen irgendwo verfolgen kann? Sei es live oder im Ticker?


Exil-Schorfheider
24. Oktober 2018 um 13:44  |  668522

Immer diese Hektik um die Tektik!

———————

@BE

Wie lange bist Du denn jetzt erst Hertha-Fan, dass Dir das Ereignis aus 2000 entgangen sein muss?


Kamikater
24. Oktober 2018 um 14:18  |  668523

Immer langsam voran, immer langsam voran, dass der kleine Mann auch nachkommen kann.


elaine
24. Oktober 2018 um 14:54  |  668524

Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. Oktober 2018 um 14:54  |  668525

@RainerWidmayer

Es stand ja die Frage im Raum, ob Widmayer tatsächlich bei Hertha um Freigabe ersucht hat …

„Der VfB ist mein Heimatverein. Die Aufgabe, in Stuttgart mit Markus Weinzierl zu arbeiten, hätte mich gereizt. Aber das Thema ist durch. Ich verstehe die Position von Hertha BSC voll und ganz. Ich habe einen Vertrag bis zum Sommer, den werde ich erfüllen. Was nach der Saison kommt, muss man sehen.“

„Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mich sportlich in Berlin sehr wohlfühle. Aber ich bin auch ein Familienmensch. Deshalb schlagen zwei Herzen in meiner Brust.“

Quelle: Kicker.de – hier entlang


jenseits
24. Oktober 2018 um 15:17  |  668526

Wie ungemütlich…


pathe
24. Oktober 2018 um 15:22  |  668527

Gut, dass ein möglicher Abschied von Widmeyer schon jetzt zum Thema wird. So hat Preetz genug Zeit, sich nach einem Nachfolger umzusehen.


linksdraussen
24. Oktober 2018 um 15:37  |  668528

@Widmayer: Die Ambivalenz ist authentisch. Ich finde es richtig, dass man ihn jetzt nicht ziehen lässt. Ob er im Sommer nach einer hoffentlich sehr erfolgreichen Saison wirklich zum VfB geht, der dann vielleicht nur zweitklassig ist? Abwarten.


24. Oktober 2018 um 15:40  |  668529

hm..sollte der VFB nicht wieder seiner Hektik und inneren Unruhe nachgeben, scheint mir nächstes Jahr ein Wechsel unausweichlich ( Gefühl, reines Gefühl..)- ich kann das auch mehr als nur gut verstehen. In Widmayers Alter zieht es die allermeisten immer mehr zur Familie und vielleicht auch in die „Heimat“..
Mir ist da nicht so bange, was Hertha betrifft: Menschlich ein grosser Verlust, der erstmal nicht aufzufangen ist- rein sportlich hat Preetz jetzt richtig viel Zeit, eine gute Lösung zu finden. Wenn ich bedenke, wie richtig er bislang dann lag, wenn er Zeit hat- wird das gut für uns enden.


Spree1892
24. Oktober 2018 um 16:05  |  668530

Hier die U19 gegen Lech Posen:

https://www.youtube.com/watch?v=SgB826TYUxM&feature=youtu.be

Die Auswärtstorregel zählt!


elaine
24. Oktober 2018 um 16:12  |  668531

Spree1892 24. Oktober 2018 um 16:05 | 668530

Danke


Nemo
24. Oktober 2018 um 16:16  |  668532

Danke für den Livetip!


Nemo
24. Oktober 2018 um 16:17  |  668533

Und auch gleich das 1:0 durch Ngankam.


Spree1892
24. Oktober 2018 um 16:19  |  668534

Posen braucht damit schon mal 4 Tore.


jenseits
24. Oktober 2018 um 16:40  |  668535

Jetzt müssten sie schon 5 Tore schießen. Das 2:0 sah ziemlich cool aus.


elaine
24. Oktober 2018 um 16:42  |  668536

Das zweite Tor von Jessic Ngankam Das erste nach Flanke von DJ und beim zweiten von Krebs


jenseits
24. Oktober 2018 um 16:45  |  668537

Da war DJ beim Elfer etwas nervös. Schade. Auch wenn es wahrscheinlich nicht mehr darauf ankommt.


Nemo
24. Oktober 2018 um 16:47  |  668538

Hihi, beim kicker steht zur Halbzeit 3:0 durch Elfmeter DJ, obwohl er ihn verschossen hat…


Silvia Sahneschnitte
24. Oktober 2018 um 16:49  |  668539

Der Gefoulte sollte nie selbst den Elfer schießen.
„Fussballer Weißheit“!
Danke für den Link, lieber Spree1892.
Mir lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


jenseits
24. Oktober 2018 um 16:58  |  668540

Hier ist es jetzt wieder gemütlich. Ein Stück Kuchen mit Sahne, eine Sahneschnitte, ein Käffchen im Warmen und dabei gemeinsam dem Herthanachwuchs beim Spielen und Siegen zuschauen.


Better Energy
24. Oktober 2018 um 17:00  |  668541

@exil

Du musst doch Wortmarken und Muster beim DPMA immer wieder mal verlängern. Und so verschnarcht wie das Friesenhaus nun mal ist, ist es denkbar, dass sie dies mal verpasst haben.

@sahne
Diese alte Weisheit muss ihm Hardy noch einmal einbläuen. Beim Pal hat DJ es auch noch nicht gelernt 😅🤗😋


heiligenseer
24. Oktober 2018 um 17:05  |  668542

@BE: Die am 11.04.2000 eingetragene Wortmarke „Hertha BSC“ läuft am 01.10.2028 ab. Setze dir am besten einen Termin in deinen Kalender.

Das Gefährliche an deinen Beiträgen ist, dass du hier bei kompletter Ahnungslosigkeit deine Inhalte mit einem wahnsinnig sicheren Auftreten an den Leser bringst. Das führt dazu, dass dir der blaäugige (Farbähnlichkeiten zu real existierenden Usern sind rein zufällig) Leser diese Lügen auch noch abkauft.

Der FC Bayern hätte dir bereits eines Unterlassungsklage zugesendet.


elaine
24. Oktober 2018 um 17:10  |  668543

@Nemo

Ich finde das Spiel gar nicht im Spielplan

Ist das die richtige League??????

http://www.kicker.de/news/fussball/junioren/youthleague/uefa-youth-league-fb-1/2018-19/spieltag.html


jenseits
24. Oktober 2018 um 17:18  |  668544

@elaine

Bei „Spieltag“ musst Du „Meisterweg 1. Runde“ einstellen.

Hier ist der Link direkt zur Partie:

http://www.kicker.de/news/fussball/junioren/youthleague/uefa-youth-league-fb-1/2018-19/7/4548992/livematch_lech-posen-a-junioren-62599_hertha-bsc-a-junioren.html


elaine
24. Oktober 2018 um 17:21  |  668545

jenseits 24. Oktober 2018 um 17:18 | 668544

Danke! Ich dachte an dunkle Verschwörung, aber ganz haben sie uns doch nicht ignoriert 😉


Better Energy
24. Oktober 2018 um 17:26  |  668546

1:3 LPOBSC

@heili

Meinst du DE oder EM?


paulpepper
24. Oktober 2018 um 17:30  |  668547

Die neue Marktwerttabelle auf Transfermarkt.de:
https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/kader/verein/44
Hertha hat deutlich zugelegt und Niklas Stark ist jetzt unser teuerster Spieler (20 Mio)!


heiligenseer
24. Oktober 2018 um 17:33  |  668548

@BE: EM


ahoi!
24. Oktober 2018 um 18:20  |  668553

zur marktwerttabelle ein großes lob der bild für preetz:
„der 100 millionen euro mann“


Kraule
24. Oktober 2018 um 18:33  |  668555

#Tm
Ich denke, dass ist nur Spielerei von Ahnungslosen….. 😉
Sinan werde ich mal zum Rasenmähen bestellen, kann so teuer nicht werden 😉


ahoi!
24. Oktober 2018 um 18:39  |  668556

ob der das kann???


PlumpenPils
24. Oktober 2018 um 18:47  |  668557

Frag doch Sinan ob er dir die PlayStation an den TV anschließen kann. Das klappt bei ihm schon ganz gut.


ahoi!
24. Oktober 2018 um 19:36  |  668559

und handy kann er auch … 😉


jenseits
24. Oktober 2018 um 19:45  |  668560

In der 2. Runde wird es ein längerer Ausflug für die Jungs. Sie dürfen tatsächlich nach Aserbaidschan zum FK Qäbälä reisen.

Anzeige