Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 28.11.2018

Kiprit sichert Sieg der U 19

(sst)- Hallo Herthaner, wie liest sich diese Schlagzeile: „Hertha überwintert international“? Nein, das ist nicht etwa Zukunftsgedöns. Hertha überwintert tatsächlich im Europapokal, allerdings gilt das nur für die U 19. Die hat ihr Rückspiel gegen FK Qäbälä aus Aserbaidschan mit 1:0 gewonnen. Das Tor das Tages erzielte Mo Kiprit per Elfmeter. Das die Mannschaft von Michael Hartmann bereits das Hinspiel 3:1 gewonnen hatte, war der Vergleich insgesamt eine klare Angelegenheit. Hier könnt ihr einen ausführlichen Bericht lesen.

Wie geht es nun weiter in der Youth League? Am 17. Dezember wird ein Gegner ausgelost, gegen den Hertha dann um den Einzug ins Achtelfinale spielt. Allerdings wird das Duell dann in nur einem Spiel ausgetragen. Schon jetzt steht fest, dass es ein Heimspiel wird.

Trainiert wurde heute nur im Inneren, auf dem Platz gab es nichts zu sehen.

Wir haben die Zeit sinnvoll (hoffentlich) genutzt und sind mit Marko Grujic ins Plaudern gewonnen. Das Interview könnt ihr am Sonnabend in euer Morgenpost lesen.

Nur soviel vorab: Marko kann nicht nur außerordentlich gut Fußball spielen, sondern auch witzige Geschichten erzählen. Unter anderem könnt ihr lesen, wie sein erstes Gespräch mit Jürgen Klopp verlief und wie viele Hände er an seinem ersten Tag in Liverpool schütteln musste.

Marko ist für sein Alter (22) schon ziemlich reif. Vor drei Jahren wurde er mit Serbien U-20-Weltmeister. Die deutsche Mannschaft nahm damals auch an dem Turnier teil. Im Viertelfinale war aber gegen Mali Schluss. Für Deutschland damals dabei: Niklas Stark, Grujics heutiger Teamgefährte.

Hertha trainiert morgen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Ab 13 Uhr könnt ihr die Pressekonferenz vor dem Spiel in Hannover im Livestream verfolgen. 


44
Kommentare

Megman
28. November 2018 um 17:39  |  672926

Ha!


psi
28. November 2018 um 17:45  |  672927

Ho!


Kamikater
28. November 2018 um 17:53  |  672928

He!


Solinger
28. November 2018 um 18:06  |  672929

Hertha BSC!


fg
28. November 2018 um 18:09  |  672930

Hab vorhin den Podcast gehört und kann nur wieder sagen:
Der Stier ist einfach ein geiler Typ!
Mach mal bitte ein Fantreffen 😉


apollinaris
28. November 2018 um 18:37  |  672931

Egal, wen ich vom MoPo-Team bislang sprach, – ob Meyn, Stolpe, Lange oder Uwe..alles dufte, aufgeräumte, Typen. Den Stier habe ich zwar noch nicht getroffen, macht aber auch nen ordentlichen Eindruck 🙂
Schreiben können sie auch alle..da habe ich allerdings tatsächlich einen klaren persönlichen Favoriten. 🙂


Exil-Schorfheider
28. November 2018 um 19:44  |  672932

Ach, plötzlich ist Ranking wieder erlaubt?

Wie man es eben braucht…


apollinaris
28. November 2018 um 20:18  |  672933

@exil..du bist manchmal entwaffnend in deiner Einfalt
Und dabei auch noch oft so ungenau und unbeholfeb , Dinge miteinander in Beziehung zu setzen. Langsam dämmert es mir, warum du dich so an Zahlen klammern musst.
Und in diesem Fall habe ich tatsächlich auch noch jedes ranking vermieden..


Exil-Schorfheider
28. November 2018 um 20:38  |  672934

apollinaris
28. November 2018 um 20:18 | 672933

Das hat nix mit Einfalt zu tun, sondern mit Reaktion auf oft unsinnige Beiträge Deiner Person.

P.S.: dass die „Götterdämmerung“ jetzt erst einsetzt, sagt alles über Dich aus.


Blauer Montag
28. November 2018 um 22:15  |  672936

Sofern ich den folgenden Tweet richtig verstehe, sind Chelsea, Dinamo Zagreb, Dynamo Kyiv, Hertha, Montpellier, PAOK, Sigma und Midtjylland im Lostopf der Ländermeister.
https://twitter.com/UEFAYouthLeague

Na das wird ja ein blauweißer Februar für Hertha! 😀
U19 Heimspiel in der UEFA Youth League
Heimspiel der Profis im DFB Pokal gegen FC Bayern.
Bundesligaspiele gegen VfL Wolfsburg (H), BMG (A), SVW (H) und FC Bayern (A).

Ich bitte um Nachsicht, wenn ich die Spiele der UXY-Mannschaften heute nicht alle aufzähle. Vielleicht finde ich in der Winterpause dafür Zeit und Muße.


Blauer Montag
28. November 2018 um 22:21  |  672937

Frage für die morgige PK:
„Wie geht es dir Pál, wenn du gerade dabei bist, die Mannschaft auf dein 150. Pflichtspiel als Herthas Cheftrainer vorzubereiten?“


Jack Bauer
28. November 2018 um 22:49  |  672938

Früher waren Fankurven rechts und rassistisch, heute sind sie tolerant und demokratisch. Das ist der Verdienst der Ultras, sagt der Chef der Koordination der Fanprojekte.

https://www.zeit.de/amp/sport/2018-11/fankultur-ultras-fussball-toleranz-koordinationsstelle-fan-projekte?__twitter_impression=true


pax.klm
28. November 2018 um 22:55  |  672939

OT:
Sunny, wünsche allen blau-weißen Leuchtfeuern im Turm einen schönen Abend. Leider ist der erste Versuch grndios verschwunden. Find halt ein persönliches Gespräch meist freundlcher als das was hier einige immer wieder von sich geben. Zu oft unter der Gürtellinie, aus dem Geheimen des Internet…
Wäre gern mal wieder dabei gewesen, aber das was im letzten Jahr passiert ist, das lässt mich von vielem Abstand halöten. Lieber sunny, leider nimmt nun Lawi für mich das Ende meiner Kindheit und Jugend in Griff. Die Zeiten in den Schulen, das gemeinsame Fußballspielen und die Erinnerungen werden nach und nach Geschichte.
Der leere Zug fährt vor, er fährt dann voll mit Erinnerungen und Dingen hinfort.
Der mich das erste Mal zu Hertha mitnahm ist vor einem Jahr hinweggegangen, die welche nachts nach Flutlichtspielen am Küchenfenster wartete bis die große blau-weiße Fahne des Kirpses mit 10-12 Jahren vomn der Endhaltestelle des 2ers auftauchte, die ist nun auch nicht mehr. Hertha steht zur Zeit nur noch für Abwechslung, egal ob Sieg oder Niederlage.
Zeiten ändern sich, wenn alles erledigt ist, hoffe ich es findet sich neben allem Anderen wieder mehr Zeit. Gruß an alle die da sind, wohl lebe die Tradition, alles gute und helle in dieser Zeit.
Pax


Jack Bauer
28. November 2018 um 23:11  |  672940

Übrigens, mal rein sportlich gesehen:
Tuchels PSG hat Klopps Liverpool heute ganz schön alt aussehen lassen.

Nur der JUAN BERNAT hat natürlich wieder einen Scheißdreck zusammen gespielt


Exil-Schorfheider
28. November 2018 um 23:21  |  672941

Jack Bauer
28. November 2018 um 23:27  |  672942

@Exil:

Schon gesehen – großartig!


Kraule
29. November 2018 um 0:01  |  672943

@Jack Bauer
28. November 2018 um 22:49
🤣🤣🤣👍👍👍


Herthapeter
29. November 2018 um 12:37  |  672944

@Jack Bauer
28. November 2018 um 22:49 | 672938

Der ZEIT-Artikel ist ein vor Stuss strotzender Blödsinn, das ist kaum wert gelesen zu werden. Das fängt mit der schmissigen aber sinnfreien Überschrift an und zieht sich durch den ganzen Text.

Die Hooligan- und Naziszene wurde in durchweg allen Bundesligastadien durch sehr große Kraftanstrengungen der Vereine zurückgedrängt, aber definitiv nicht von den Ultras. Ich war in den späten Neunzigern und um die Jahrtausendwende selber Ordner im Oly. Wenn es damals häufiger zu üblen verbalen Diffamierungen bis hin zu Drohungen und Spuckattacken kam, konntest Du dich als Ordner nur auf deine Kollegen und die Polizei verlassen. Niemals aber auf selbstregulierende Effekte durch die Ultras. Die Rechtsextremen verloren nach und nach die Lust, in den gut überwachten und geschützten Bundesligastadien zu agieren und empfindliche Strafen zu riskieren. Sie sind dann häufig in die unteren Ligen ausgewichen (in denen es doch auch Ultras gibt!), dort hatten sie leichteres Spiel.

Die Ultras haben die Rechtsextremen so wenig bekämpft, wie ZEIT und TAZ die Antifa, es ist allerdings ein hübsches Märchen.


Jack Bauer
29. November 2018 um 12:47  |  672945

@Herthapeter:

Na dann hat der Zeit Artikel, der übrigens ein Interview ist, ja wenigstens eines mit deinen Beiträgen gemeinsam.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. November 2018 um 13:05  |  672946

@Hertha-Pressekonferenz

zum Hannover-Spiel: nicht dabei ist Vladimir Darida (Sehnenprobleme am Knie).

Trainer Pal Dardai:

– Mathew Leckie hat heute trainiert, ist spielfähig für Samstag
– Jordan Torunarigha hat in dieser Woche einen stabilen Eindruck gemacht.
– Karim Rekik konnte diese Woche nicht mit dem Team trainieren.

Salomon (Kalou) ist nicht nur ein guter Fußballer, sondern auch ein intelligenter Mann. Er ist im Training immer dabei. Er hat eine große Vorbildfunktion. Ich bin sehr zufrieden mit ihm .

Ich überlege, ob wir in Hannover mit zwei Stürmern spielen. Das haben wir heute auch trainiert. Ich muss das nochmal überschlafen.

Maxi (Mittelstädt) wird dabei sein. Aber ich glaube, ich beginne mit Marvin (Plattenhardt). Marvin ist deutscher Nationalspieler, eine Identifikationsfigur bei Hertha. Wir brauchen seine Standards, er hat mich richtig überzeugt in dieser Woche im Training.


sunny1703
29. November 2018 um 13:34  |  672947

Ich finde auch Herrn Gabriel etwas zu selbstbeweihräuchernd im Interview. Vermutlich ist wirklich durch das Auftauchen der Ultrakultur und auch einer anderen Jugendkultur es zeitweilig zu einem Zurückdrängen der Hoologanszene, die auch teilweise veraltet war, und damit auch der Rechtsextremen in den Stadien gekommen.

Doch eine Kultur wie eben auch die „Ultras“ haben untereinander Rivalitäten, die sich im Laufe der Zeit besonders in Heimspielen austragen.

Doch Fangruppen fallen,wie schon in den 70ern besonders auswärts auf, in Berlin waren auch die Frösche seltener ein Thema,zumindest solange noch in der 1.Liga spielte.

Heute und schon seit längerem treten zumindest auswärts die Rechtsextremen wieder vermehrt und/oder immer offener auf. Ob das Ultras sind oder wieder Hooligans sei dahin gestellt und ist im Grunde auch unwichtig.
Wie sich das weiter entwickelt wird sich zeigen, ich kann nur den Verein insgesamt raten, klare Kante gegen Gewalt egal von welcher Seite vereinnahmend und dazu gehört auch ein martialisches Auftreten mit Pyros und Bengalos,rigoros abzulehnen.

Leider ist in diesem Punkt der Verein in diesen Tagen zurück gerudert , hat gekniffen.

Die versteckte Kritik am Polizeieinsatz in Dortmund fand ich alleine gegenüber den dortigen Beamten beschämend.

sunny


Spree1892
29. November 2018 um 13:58  |  672948

Ab Morgen beginnt übrigens der Protestspieltag, wo fast alle Fanszenen in Deutschland die 1. Halbzeit schweigen werden. Nicht das ihr euch wundert, wieso es erstmal sehr still ist.

Übrigens finde ich das aus Köln interessant:
https://www.youtube.com/watch?v=BU8ey4Glaww Beim Stammtisch redet einer der Kölner Ultras. Klar geht es mehr um Köln, aber auch um die Allgemeinheit.


Bob
29. November 2018 um 14:25  |  672949

@ sunny

Für mich wirkt es auch so, dass Hertha gekniffen hat.

Was mich richtig ärgert ist die Geheimniskrämerei, die um das Treffen mit den Fanvertretern gemacht wird.
Warum gibt es keine Infos?
Welche Sanktionen gibt es gegen die Selbstdarstellertruppe, die der Auslöser in Dortmund war?
Kein Wunder, dass die Selbstdarsteller sich so toll fühlen.


Herthapeter
29. November 2018 um 14:39  |  672950

@ Jack Bauer
29. November 2018 um 12:47  |  672945

Mich beruhigt doch sehr, dass dir für deine steile These so auf die Schnelle kein einziges Argument eingefallen ist.


Jack Bauer
29. November 2018 um 14:49  |  672951

@Herthapeter:

Wir haben da ja nun schon öfters drüber geschrieben, ich habe hier zig mal meine Argumente dargelegt, habe auch im Damenwahl Podcast ein paar Dinge dazu gesagt. Ich werde dich nicht von deiner Meinung abbringen und du mich nicht von meiner. Von daher ist dazu alles gesagt und ich empfinde jede weitere Diskussion mit dir, aber nicht nur mit dir sondern generell hier bei immerhertha über dieses Thema, als verschwendete Zeit.


apollinaris
29. November 2018 um 15:44  |  672958

Alle Ultras sind Schxeine..alle! Durchgehemd!- Dreckskultur. die zünden Obdachlose an und klauen Spenden.
weiss doch jeder, außer den bekloppten , linksgrünversifften Vollärxxxen!
Jeder, der Bengalis toll findet, ist ein Befürworter der Gewalt.
Man sollte denen allen endlich Stadionverbot geben, stattt ihnen Billigere Plätze zu verkaufen als mir, den wahren fan..der immer nur Gutes tut und will.
Schlagt denen doch endlich einfach mal die Fresse ein!


backstreets29
29. November 2018 um 17:15  |  672960

Na Apo? Das Kommentarfenster mit der Whatsapp-Gruppe verwechselt?


Ursula
29. November 2018 um 17:24  |  672962

Kann mir mal jemand sagen,
was HIER los ist…?

Läuft die Selbstzerstörung
schon auf Hochtouren?

Jeder gegen JEDEN, oder
umgekehrt!?

Bei der „Stimmung“ bin ich
dann gleich mal wieder weg!!


Carsten
29. November 2018 um 17:34  |  672964

Na hier hat wohl jemand seine gute Kinderstube vergessen 😬😎


Exil-Schorfheider
29. November 2018 um 17:48  |  672965

Du gute Güte…


apollinaris
29. November 2018 um 17:53  |  672966

nöö,@carsten..mit der Kinderstube würde ich das nicht in Verbindung bringen.-Bin da einfach bei @Jack: mir fällt es auh zunehmend schwer, hier über dieses Thema zu reden..deshalb der Ausflug in´s Sarkastisch-Drastische.
Und schon längst habe ich den versteckten Extremismus in Biedermeierkleidern entdeckt. Das war schon immer so..nix Neues.


moogli
29. November 2018 um 18:04  |  672967

Ich glaube @Apo, eine kleine Pause würde dir gut tun.

Das liest sich nicht so dolle was du hier absonderst.

Und stattdessen solltest du ein klein wenig an deiner Rechtschreibung arbeiten.

Danke.


ahoi!
29. November 2018 um 18:08  |  672968

wer da den zynismus/sarkasmus im statement von @apo um 15:44 uhr nicht erkennt… wären wir hier bei facebook, hätte ich ihm ein lachenden smiley unter seinen beitrag gesetzt…


heiligenseer
29. November 2018 um 18:12  |  672969

Große Denker der Historie blieben zu ihren Lebzeiten oft missverstanden. Gefeiert wurden sie erst posthum. Diese Gefahr besteht hier zum Glück nicht.


Opa
29. November 2018 um 18:18  |  672970

Wie war das mit der Buchstabensuppenkomik? War es nicht so, dass man bei Apo sogar das entdecken sollte, was er am Vortag formuliert, aber dann nicht abgeschickt hat? Oder was er unter Bezugnahme auf einen weitgehend unbekannten Schreiberling , dem er zu 90 % nicht zustimmt, aus dem Kontext und der Offensichtlichkeit heraus gemeint haben muss? Vermutlich sind diese Fragen aber zu boshaft. Eins aber hab ich gelernt: Hauptsache keine Politik, die ist nur als kurzes Stöhnen erlaubt. Hoffen wir, dass es besser wird.


fg
29. November 2018 um 18:28  |  672971

Ihr wollt mir doch nicht sagen, dass ihr apos – wenn vielleicht auch handwerklich ausbaufähige – Persiflage einiger Nasen hier nicht erkannt habt…?


Carsten
29. November 2018 um 19:05  |  672972

Erkennen, wer auch immer erkennen möchte das es sich um Sarkasmus handelte, nun ja wer es mag immer weiter druff. Der Blog verkommt ohnehin, so gebe Ich meinen Senf auch noch dazu.
Aber am Samstag muss endlich wieder ein Sieg her, auch wenn es in Hannover schwer werden wird ,da Hannover doch die meisten Punkte zuhause geholt haben. Aber es wird Zeit für einen Dreier.HA


Herthapeter
29. November 2018 um 19:40  |  672975

@FG
Auch Persiflagen können völlig plemplem sein.

Die Persiflage erkenne ich zwar durchaus, die Kritik daran teile ich zu 100%.

@Apo
„Schlagt denen [Ultras] doch endlich einfach mal die Fresse ein!“
Wen persiflierst du eigentlich damit? Tatsächlich bist DU selber einer der ganz wenigen, der sich geoutet hat, im Stadion auf die Ultras gut und gerne verzichten zu können. Eine Selbstpersiflage schließe ich aber aus. Ich kann mich jedoch nicht erinnern, ein ähnliches Meinungsbild hier gelesen zu haben.


monitor
29. November 2018 um 20:13  |  672978

@Herthapeter
Die Kritiken an absichtlichen Übertreibungen können auch völlig plemblem sein, wenn man es nüchtern betrachten kann.
Hier spielen aber die persönlichen Befindlichkeiten eine immer größere Rolle.
Ich bin da ja viel souveräner! …Meistens! …Sehr oft!?
AUSSER ES GEHT UM @URSULA!
Zitat: Mit dem hat der ganze Scheiß doch angefangen! (Ulli Hoeneß vor einigen Jahren! , ein wenig aus dem Zusammenhang entnommen.)
😉


apollinaris
29. November 2018 um 21:21  |  672982

@ herthapeter..da hast du mir wirklich nicht gut hingehört . Ich habe hier oft genug gesagt, dass ich das Engagement der OK mag und nicht missen möchte. Dass ich sie für einen Teil der Jugendkultur halte und dafür schätze
Aber natürlich stehen Sie nicht außerhalb jeder Kritik und nicht alle(s) ist toll .. und am Ende würde auch ohne sie Fußball gespielt werden. Sie müssen Grenzen akzeptieren , wenn nicht, wird es auch ohne sie weitergehen . Der Fußball ust größer
Alles zu seiner Zeit
Aber meine Wutrede heute, galt einigen Sätzen hier in den letzten Wochen; so wünschte sich mindestens einer der Stammschreiber, dass die Polizei einfach mal in so einen Block ginge und da kräftig mit dem Knüppel…. die überspitzten Sätze (oben) sind tatsächlich um Grunde alle hier gefallen und zuzuordnen.
Auslöser warst tatsächlich du, @ herthapeter.. und deine Reaktion auf den Inhalt des ZEiT- Artikels – und die spürbare Empörung über die Darstellung , dass es gute Strömungen in der Ultrabewegung geben könnte.
Da sah ich tatsächlich im inneren Auge eine Stampede wilder Bürger das Zeit- Gebäude kapern und die Ordnung wiederherstellen
Anscheinend gelesen im Modus: „ weil nicht sein kann, was nicht sein darf“

Applaus habe ich nicht erwartet oder im Sinn gehabt aber ich schmunzele doch über die Verlässlichkeit mancher Follower ..äh..user

..ehrlicherweise muss ich aber auch zugeben, dass ich etwas traurig über eine spezielle Reaktion bin.
Aber das ist ein anderes Thema
So…habe fertig.


Ursula
29. November 2018 um 21:21  |  672983

# Um 20:13 Uhr

Mein Gott ist DER krank…

UND noch doof dazu, wird
HIER noch hingenommen!

Der hätte und hat im TSP
keinen Fuß auf die Erde
bekommen!

ABER HIER geht ja aktuell
viel zu viel….


hurdiegerdie
29. November 2018 um 21:48  |  672985

Himmel
Dass das eine bewusste Übertreibung von @Apo war, sollte doch jedem/jeder klar gewesen sein.

Ich fand es nicht zielführend, denn die Ultras müssen sich klar gegen Ausschreitungen positionieren. Es ist für die Diskussion nicht hilfreich, aber als Übertreibung klar zu erkennen.


29. November 2018 um 21:55  |  672986

So etwas von klar , ja!


monitor
29. November 2018 um 22:17  |  672987

Der um 21:21 sollte einen Schnaps trinken bei der Uhrzeit!
Humor kann der gar nicht.
Nur ätzen.

Anzeige