Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Mit dem Timing ist das so eine Sache. Für die Morgenpost-Geschichte zur Freundschaft zwischen Herthas Marko Grujic und Frankfurts Luka Jovic, die am heutigen Donnerstag erschienen ist, hatten wir eigentlich auch auf ein paar Sätze des Eintracht-Stürmers gehofft. Bei der SGE herrschte nach dem jüngsten Sonntagsspiel allerdings ein veränderter Wochenablauf, sodass der gute Mann nicht so leicht zu greifen war.

Heute erreichten uns dann doch noch ein paar Statements von Jovic. „Marko ist ein super Typ“, sagte der Serbe, „ich kenne ihn schon lange und freue mich darauf, ihn zu sehen. Wir haben schon zusammengespielt, als wir noch Kinder waren und haben viel zusammen durchgemacht. Das schweißt zusammen und sind schöne Erinnerungen.“

Hinten raus wurde Grujics alter Kumpel dann sogar ein bisschen frech:

„Ich glaube, Marko hat mit der Bundesliga die richtige Wahl getroffen. Ich wünsche ihm viel Glück in seiner Karriere, aber die Punkte nehmen wir am Samstag mit nach Frankfurt (lacht).“

Hertha hat nur noch drei Innenverteidiger

Zurück nach Berlin: Die Pressekonferenz musste am Donnerstag ohne den Manager auskommen. Dafür sprach der Trainer – aber der muss wiederum ohne Derrick Luckassen auskommen. Am Nachmittag gab Hertha bekannt: Der Niederländer hat eine Syndesmose-Verletzung im Sprunggelenk erlitten. Für ihn ist die Hinrunde gelaufen. So lange Karim Rekik fraglich ist, bleiben fürs Abwehrzentrum also nur Jordan Torunarigha, Fabian Lustenberger und Florian Baak. Nun ja.

Pal Dardai schob die Favoritenrolle flugs gen Frankfurt. „Die Eintracht ist der Riesen-Favorit, das ist die Überraschungsmannschaft der Saison mit einer richtig starken Offensive.“ Der Respekt vor dem Team von Trainer Adi Hütter sei groß, aber von Angst wollte der Ungar nichts wissen. „Wir müssen zeigen, dass wir oben mitspielen wollen“, forderte Dardai.

Übrigens: Hertha rechnet mit ca. 45.000 Zuschauern. Dürfte ruhig ein wenig mehr sein für das Topspiel zwischen zwei Traditionsklubs am Samstagabend, findet ihr nicht?

Ondrej Duda oder Davie Selke?

Die volle PK, in der es u.a. um die Frage „Ondrej Duda oder Davie Selke“ ging, könnt ihr euch hier anschauen:

Als Rausschmeißer für eure Alltagsplanung noch dies:

Damit soll es gut sein für heute. Macht euch einen schönen Abend.

Am Freitag trainiert Hertha unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Wir schauen, welche Überraschungen der 18er-Kader liefert. 


42
Kommentare

Kommentar schreiben 


psi
6. Dezember 2018 um 17:59  |  673437

Ha!


Tf
6. Dezember 2018 um 18:01  |  673438

Ho! ( Ho! )


Megman
6. Dezember 2018 um 18:01  |  673439

He!


ahoi!
6. Dezember 2018 um 18:23  |  673440

Hertha BSC!


Jörg
6. Dezember 2018 um 19:39  |  673441

Der Meister von der Spree!


sunny1703
6. Dezember 2018 um 20:36  |  673442

45000 Zuschauer gegen Frankfurt und dann auch noch im Dezember wäre eine sehr ordentliche Zuschauerzahl. Nur im November 2009 wurde zu dieser Jahreszeit eine höhere zuschauerzahl erreicht. 48000 damals,dazu noch einige wenige male bei besserem Wetter.

Überhaupt ist diese Partie selten ein zuschauermagnet gewesen, vielleicht noch am meisten im September 64 als 60000 WestBerliner ihre Hertha im Berliner Olympiastadion unterstützten.

Hertha bsc Basiswissen


psi
6. Dezember 2018 um 21:07  |  673445

Mich wundert, dass in meinem Block (Gegengerade) nur noch 1 Platz frei ist.
Wurden denn zu diesem Spiel Tickets verschenkt oder besonders preiswert abgegeben?
So käme man dann leichter zu dieser Zuschauerzahl.


Jack Bauer
6. Dezember 2018 um 21:55  |  673446

Meines Wissens wurde die TEDi Aktion ausgeweitet und es gibt jetzt in allen Berliner (und Potsdamer!?) TEDi Filialen 10€ Gutscheine. Diese können je nach Verfügbarkeit in den Blöcken L, M, O, P, 26, 28 eingelöst werden, das gilt bei allen kommenden Spielen, außer Dortmund. Preisersparnis dürfte pro Karte zwischen 20-40€ liegen. Mit anderen Worten: Wer mehr als 10€ bezahlt, ist im Endeffekt selber Schuld. An sich mag ich die Aktion, aber wenn du sie mal nicht mehr hast, wirst du die Leute kaum wieder an Preise von 30, 40, 50 und mehr € gewöhnen können


Jack Bauer
6. Dezember 2018 um 21:58  |  673447

Ich korrigiere:
In allen Berliner und Brandenburger TEDi Filialen.
Ursprünglich war das Angebot auf 10.000 Gutscheine beschränkt, mittlerweile hat man wohl wieder deutlich (unbegrenzt?) aufgestockt.
https://www.herthabsc.de/de/fans/tedi-angebot-saison-1819/page/14973–59-59-.html


Paddy
6. Dezember 2018 um 22:33  |  673448

Bekomme ich dann mit ner Dauerkarte auch 10€ zurück 😉


Kraule
6. Dezember 2018 um 22:44  |  673449

@Paddy
Mit einer ähnlichen (meiner Meinung nach berechtigten) Äußerung, bin ich schon mal böse ausgebuht worden…. hie im immerfreundlichenhertha Blog. 👍😎


Exil-Schorfheider
6. Dezember 2018 um 22:44  |  673450

psi
6. Dezember 2018 um 21:07 | 673445

Es gab neben den Tedi-Gutscheinen noch die Dreier-Kombi TSG, Frankfurt & Augsburg für ausgewählte Blöcke.


psi
6. Dezember 2018 um 23:04  |  673451

Das Spiel gegen Augsburg ist an einem Dienstag, das dürfte noch weniger Zuschauer ins Stadion locken. Da muss man wohl ein wenig nachhelfen. 🙄


Jack Bauer
6. Dezember 2018 um 23:15  |  673452

@Exil:

Wenn man sich anschaut, wie wenig Karten bisher für das Augsburg Spiel verkauft wurden, dürfte der Dreierpack nicht all zu beliebt gewesen sein.

Da muss man wahrscheinlich noch ein paar tausend Karten verschenken, sonst bleibt man da eher unter 35.000.


Kamikater
7. Dezember 2018 um 6:37  |  673455

Gegen eine Topmannschaft sind 45.000 erbärmlich schlecht. Wenn es noch Samstag für Samstag weitere Beweise braucht, dass das Olympiastadion völlig ungeeignet ist für unser Ziel, erfolgreichen Fußball zu spielen, den die Zuschauer erwärmend finden, dann diese Kulissen.


Berliner95
7. Dezember 2018 um 6:54  |  673456

Naja es ist kalt, Weihnachtsmarktsaison und dazu müssen noch Weihnachtsgeschenke gekauft werden. Natürlich hoffe ich auch auf die 50.000, wäre ein schöner Rahmen für so ein “Topspiel”.

Hier sieht man mal wieder den Vorteil der eigenen Arena, selbst wenn nur 40.000 kommen, ist das Ding gut gefüllt, von der besseren Atmossphäre abgesehen.


Paddy
7. Dezember 2018 um 8:05  |  673457

Wenn Doppelspitze, dann bitte mit Duda dahinter und Kalou raus dafür, der regt mich in letzter Zeit immer mehr auf…


Jack Bauer
7. Dezember 2018 um 9:11  |  673458

Im 4-4-2 würde Duda dann aber auf links spielen, das ist nicht seine Position. Duda hat im 4-4-2 keinen Platz, es sei denn man spielt das sehr offensiv und setzt ihn auf die Doppel-6, Dardai hat ja schon angedeutet, dass er das spielen kann. Im 5-4-1 zu Beginn der Saison hat er das neben Maier gespielt, aber das ist ein anderes System mit mehr Absicherung.

Grundsätzlich würde ich aber auch Kalou eine Pause geben (wohlgemerkt, fast immer wenn ich das gesagt habe, wurde Kalou aufgestellt und hat abgeliefert). Aber gegen Hannover war er in meinen Augen der schwächste Mann und Mittelstädt ist in meinen Augen im 4-4-2 die bessere Wahl, da seine defensiven Qualitäten höher sind und er mit links sehr gut Flanken kann… Und Flanken brauchst du, wenn du vorne einen Ibisevic und Selke stehen hast.

Meine Aufstellung:

Lazaro –Lustenberger — Torunarigha – Plattenhardt
——————– Maier ————— Grujic ————-
Leckie ——————– Duda —————— Mittelstädt
—————————— Selke —————————

Erwartete Aufstellung:

Lazaro –Lustenberger — Torunarigha – Plattenhardt
—————— Maier —————- Grujic —————–
Leckie ————————————————— Kalou
——————- Selke —————-Ibisevic —————


fechibaby
7. Dezember 2018 um 9:36  |  673459

Es kommen nur 45.000 – 50.000 Zuschauer zum
Spiel gegen Frankfurt?
Warum nur?
Ich kann mich noch an die letzten 3 Heimspiele
von Hertha erinnern. Die Leistung von Hertha in
diesen Spielen (1:1 gegen Freiburg, 0:3 gegen Leipzig,
3:3 gegen Sinsheim) sind garantiert kein Grund, sich
nun das nächste Heimspiel antun zu müssen!


HerthaBarca
7. Dezember 2018 um 10:22  |  673461

Dass relativ wenig Zuschauer kommen, verstehe ich auch nicht – besonders nach dem geil letzten Kick gegen 1899 im Stadion!


7. Dezember 2018 um 10:26  |  673462

Kannst ja zu Hause bleiben, Fechi, zwingt dich ja niemand ins Stadion. Ist ein freies Land.

Fand das Spiel gegen Hoffenheim großartig. Da gab es weit mehr als drei Gründe, auch beim nächsten Heimspiel dabei zu sein.


Schutzschwalbe
7. Dezember 2018 um 10:34  |  673463

Die Leistung gegen Sinsheim war doch supi. Grad für den neutralen Zuschauer ein Highlight. Also Touristen, auf ins Stadion und danach zum Weihnachtsmarkt – oder umgekehrt.


psi
7. Dezember 2018 um 10:50  |  673465

Glühwein gibt es auch im Stadion🍷😋


Papa Zephyr
7. Dezember 2018 um 10:53  |  673466

@Fechi
also ich erinner mich lieber an die Spiele gegen Bayern und Gladbach. Aber möglicherweise hast Du die ja schon vergessen…?
Selbst schuld, wenn Du Dich auf die letzten 3 Spiele beschränkst.
P.S. Hoffenheim war am Ende geil – nur Am Anfang eher nicht…


Exil-Schorfheider
7. Dezember 2018 um 11:00  |  673467

fechibaby
7. Dezember 2018 um 10:19 | 673460

Verstehen wir wieder nur die einfache, hetzerische Sprache des Boulevards?

http://www.textilvergehen.de/2018/12/07/panikmache-via-e-mail-und-whatsapp-wenn-besonnenheit-angebracht-waere/


sunny1703
7. Dezember 2018 um 11:10  |  673468

@Kamikater

Nur am 28.11. 2009 konnten zu einer solchen Jahreszeit mal beim Gegner Eintracht Frankfurt die Zuschauerzahl von 45.000 übertroffen werden.

Aber auch sonst gab es nur noch vier weitere Spiele(bei wenn ich mich nicht verzählt habe 33!!!! Heimspielen ) mit mehr als 45.000 Zuschauer bei diesem Gegner, aber Dir als Nah Steil Laut Propagandisten sei diese Unwissen von einfachsten herthafakten verziehen.

sunny


Jack Bauer
7. Dezember 2018 um 11:25  |  673469

@Exil:

Ich finde es schön, dass du das richtig stellst und ins Verhältnis setzt.
Gerne nächstes mal auch, wenn die Innenministerkonferenz als große Errungenschaft ein härteres Vorgehen gegen Pyrotechnik beschließt, während in NRW Reuls Beamte Dienstgeheimnisse an die Mafia stecken.


Exil-Schorfheider
7. Dezember 2018 um 11:25  |  673470

sunny1703
7. Dezember 2018 um 11:10 | 673468

Das verstehen wir halt nicht.
In einer eierlegende Wollmichsau wie das neue Hertha-Stadion sind die Gegner egal. Sie wäre automatisch ausverkauft…

Sieht man ja zur Zeit in Mainz… oh, gleicher Gegner…

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/50-prozent-billiger-mainz-05-verramscht-karten-fuers-eintracht-spiel-58872646.bild.html


Jack Bauer
7. Dezember 2018 um 11:26  |  673471

@sunny:

Auch wenn ich da grundsätzlich auf deiner Seite bin, muss man auch hinzufügen, dass das Duell Hertha – Frankfurt in diesem Jahr vermutlich auch so interessant ist, wie seit Jahren (Jahrzehnten) nicht mehr und nicht zu vergessen, dass die Karten auch noch nie so günstig rausgehauen wurden.


Kamikater
7. Dezember 2018 um 11:27  |  673472

@sunny
Und im welchem Stadion fanden denn diese ganzen nicht gut besuchten Spiele statt? Lass uns an Deinem Wissen teilhaben. Dann können wir ja immer noch frei entscheiden, ob wie vielleicht mit einem anderen Stadion eine bessere Auslastung und Stimmung haben.


Silvia Sahneschnitte
7. Dezember 2018 um 11:31  |  673473

Frankfurt zählte am Anfang der Saison zu meinen Abstiegsfavoriten.
Haben sich aber mittlerweile gemausert.
Im 1 : 1 Vergleich, sehe ich offensiv Vorteile für Frankfurt, in der Defensive steht es untentschieden, im Mittelfeld sehe ich uns vorn.
Wird sicherlich einen Haufen Chancen auf beiden Seiten geben.
Letztlich wird die Mannschaft gewinnen deren Spieler den größeren Willen zeigen.
Würde auf Herthas linker Seite gerne Mittelstaedt defensiv und Jastrzembski offensiv sehen.
Auf Herthas rechter Seite gilt es Kostic in den Griff zu bekommen. Allerdings ist dort ein Schwachpunkt der Eintracht, den Leckie und Lazaro nutzen müssen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Jack Bauer
7. Dezember 2018 um 11:34  |  673474

@Kamikater:

Die Frage ist, ob wir dann wie Frankfurt eine immer (fast) volle Hütte haben mit (meist) guter Stimmung, oder ob dann wie in Hannover trotzdem 35.000 Leute kommen und man für mehr Zuschauer die Karten verramschen muss und die Stimmung trotzdem nicht automatisch gut wird, weil das Berliner Publikum halt alles ist, aber nicht ekstatisch.

Und selbst Frankfurt, die übrigens für ein Auswärtsspiel in Rom 17.000 Karten hätten verkaufen können, macht Groupon Aktionen für ihre Sonntagsspiele.


sunny1703
7. Dezember 2018 um 11:39  |  673475

@Kamikater

Auslastung ist der nächste Propagandawitz. Erinnert mich an die AK. Steigerung von 1 auf 2 waren 100% Steigerungen.

Spielt Hertha in einem 35.000 Zuschauer Stadion, könnte eine 100% Auslastung gelingen.

Nach Deiner Logik, bauen wir für Hertha einige Stadien und schauen, welche von den Fans am besten angenommen werden.

Lebe weiter gut in Deiner Nah Steilen Lauten Traumwelt.


Kamikater
7. Dezember 2018 um 12:00  |  673476

@sunny
Schau Dir mal die Auslastung von Stadien nach einem Neubau ligaweit an. So lange entspanne ich hier mal zu Hause und freue mich auf morgen. In meiner Welt kann ich gut leben. Sie ist frei von irrationalen Ängsten vor Neubauten.


frankophot
7. Dezember 2018 um 12:01  |  673477

OT: Macron’s „Drogenentzug“ in Frankreich:
6 Ligapartien abgesagt, wg. „Gelbwesten“…

Oder: Mit welchem „demokratischen“ Mitteln halt ich das Volk in Schach… ?

Interessant, ob die Bewegung nun grösser oder kleiner wird ? Brot oder Spiele ?
Dabei sollte doch jede Regierung wissen: Nur Brot UND Spiele schaffen Ruhe für´s Establishment…

http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/frankreich/ligue-1-orange/2018-19/spieltag.html


Bob
7. Dezember 2018 um 12:18  |  673478

Jetzt ist auch noch Luckassen verletzt.
Wann haben wir endlich kein Verletzungspech mehr?
Und jetzt gegen die starke Offensive von Frankfurt.

Das wird morgen ein hartes Stück Arbeit und mit einem Heimsieg schwer.


fechibaby
7. Dezember 2018 um 14:08  |  673480

@Exil-Schorfheider 7. Dezember 2018 um 11:00

Hier ein kleiner Auszug aus der Union Internetseite:

„Es wird empfohlen, Fanuntensilien erst am Stadion anzulegen.
Von einem Besuch der Innenstadt in Fanutensilien rät die Polizei ausdrücklich ab.“

Wieso dann solche Sicherheitshinweise an die
Förster Fans, wenn die Berichte in BILD,BZ und
MDR angeblich nur ein Fake sind?


psi
7. Dezember 2018 um 14:39  |  673481

Daniel Schlager wird morgen unser Schiedsrichter
sein, kennt den jemand?
B. Steinhaus sitzt im Keller, hoffentlich brauchen wir sie nicht. 😉


Exil-Schorfheider
7. Dezember 2018 um 16:22  |  673482

fechibaby
7. Dezember 2018 um 14:08 | 673480

Da Du ja anscheinend nur eindimensional kannst:

Wo habe ich von Fake geschrieben?
Mir ging es um die Hysterie, die darum gemacht wird und von Dir mit dem einfachen Verlinken weiter transportiert worden ist.

Hättest Du Dir den von mir rein gestellten Link gelesen, wäre Dir aufgefallen, dass dort auf diese Sicherheitshinweise hingewiesen wird.
Dein Beispiel zeigt nur wieder, dass Du nicht oft auswärts unterwegs bist.

Reicht aber auch für heute…


fechibaby
7. Dezember 2018 um 16:38  |  673483

@Exil-Schorfheider

Wollen wir einmal hoffen, dass die brisanten
Fußballspiele am Wochenende
Hertha – Frankfurt, Gelsenkirchen – BVB und
Magdeburg – Union friedlich ablaufen.

In diesem Sinne:
Ha Ho He Hertha BSC
Forza BVB
Der FCM ist wieder da


chachani
7. Dezember 2018 um 17:10  |  673484

Hier mitlesen ist manchmal wie unsere Gesellschaft „in a nutshell“.
Wirklich immer wieder amüsant!

Ich wünsche allen morgen viel Spaß. Ha ho he!


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige