Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Hektische Betriebsamkeit in der Stadt: Ob es am näherrückenden Weihnachtsfest liegt oder am Heimspiel von Hertha BSC – es ist einiges los in Berlin. Ab 18.30 Uhr empfängt Hertha BSC im Olympiastadion Eintracht Frankfurt. Wünsche viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.


132
Kommentare

Kommentar schreiben 


sunny1703
8. Dezember 2018 um 16:09  |  673517

Ha!


psi
8. Dezember 2018 um 16:09  |  673518

Ho!


ahoi!
8. Dezember 2018 um 16:11  |  673519

He!


Carsten
8. Dezember 2018 um 16:12  |  673520

Hertha BSC!


Colossus
8. Dezember 2018 um 16:19  |  673521

Der Meister von der Spree!


Opa
8. Dezember 2018 um 16:29  |  673522

Schallalalalalalalaaaalaaah!

Der Adler wird vom Bären gerupft!


Opa
8. Dezember 2018 um 16:42  |  673523

Braucht Leipzig einen Defensivtrainer? 🤭


coconut
8. Dezember 2018 um 16:45  |  673524

Freiburg zerlegt RB…zum kringeln 😂 und meine Hochachtung für diesen kleinen Verein.👍

Ich rechne heute im Oly mit einem recht unterhaltsamem Spiel. Könnte einiges an Toren geben…..


King for a day
8. Dezember 2018 um 17:07  |  673525

Ein Sieg wäre sooo wichtig um oben dran zu bleiben, jetzt wo Hoffe und RB wohl patzen.


Jay
8. Dezember 2018 um 17:13  |  673526

————–Rune————-
Lazaro—–Lustenberger—Toru—-Platte
————Grujic——-Maier————–
Leckie————Duda————Kalou
——————–Selke—————–

Ich hoffe wir spielen so, Doppelsturm geht mMn nicht gut gegen die Frankfurter. Und hoffentlich bekommt der Schiedsrichter das Spiel gut in den Griff. Ich erwarte viele Fouls auf beiden Seiten.


Jack Bauer
8. Dezember 2018 um 17:33  |  673527

Selbe Elf wie gegen Hannover, also Selke, Ibisevic und Kalou.
Je suis skeptisch.


fechibaby
8. Dezember 2018 um 17:34  |  673528

Der Fußballsamstag hat gut begonnen.
Derbysieg in Gelsenkirchen.
Glückwunsch BVB.
Und nun Hertha bitte nachmachen und siegen.

Ha Ho He Hertha BSC!!


King for a day
8. Dezember 2018 um 17:40  |  673529

Kalou hätte ich auch mal eine Startelfpause verpasst.
Aber nun gut, im Prinzip kann er nur positiv überraschen.


hurdiegerdie
8. Dezember 2018 um 18:05  |  673530

Ich weiss gar nicht, was ihr habt.
Kalou hat doch schon in einem Pflichtspiel getroffen.

(merke: man muss nur meckern, dann trifft er bestimmt)


chroesi
8. Dezember 2018 um 18:10  |  673531

Baak nicht im Kader, wer ist der der Backup in der IV?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2018 um 18:18  |  673532

@croesi

Baak fällt erkrankt aus.
Wen hättest Du als IV-Backup aufgestellt (wenn die Herren Stark, Luckassen, Klünter, Rekik verletzt sind)?


Stehplatz
8. Dezember 2018 um 18:21  |  673533

Jo @Jack Bauer. Hätte lieber Duda und Selke gesehen statt Doppelspitze. Man wird sehen.


Jay
8. Dezember 2018 um 18:21  |  673534

Wenn sich einer der beiden iv’s verletzt wird Schelle iv spielen müssen.


chroesi
8. Dezember 2018 um 18:30  |  673535

@ubremer Jolly Sverrisson? Ich habe keine Ahnung. Hatte an jemanden aus den U-Mannschaften gedacht. Vielleicht Niko Koulis? Wer wird jetzt vertreten? Oder 3er Kette mit 1 IV?


frankophot
8. Dezember 2018 um 19:10  |  673538

Ich kenne keinen Moderator, der so unangenehm tendenziös ist, wie K. Dittmann.


coconut
8. Dezember 2018 um 19:13  |  673539

MARKOOOOO (hat man ja lange nicht gebrüllt.. 😉 ).
Geilomat, ick freu ma


backstreets29
8. Dezember 2018 um 19:19  |  673540

Bin mit der 1. HZ sehr zufrieden


frankophot
8. Dezember 2018 um 19:21  |  673541

Abschlussatz von Herrn Dittmann vor der Werbung: „Frankfurt muss, Frankfurt will und Frankfurt kann“. Noch Fragen ?


Fussballgott
8. Dezember 2018 um 19:22  |  673542

Ordentliches Spiel von uns.

Für mich ist Leckie bester Mann bei uns. Was ist mit ihm derzeit los?

Das Tor könnte nur aus einem Standard fallen, im Angriff fehlt der letzte Pass.

Toru mit einigen Wacklern. Lusti klar stärker.

Selke unglücklich bisher. Kalou immer mit den falschen Entscheidungen.

Eintracht hatte die klareren Chancen. Etwas glücklich die Führung. Nehme ich aber auch mit wenn es so bleibt 😁


King for a day
8. Dezember 2018 um 19:22  |  673543

Zuvor war Grujic schon der einzige der zweimal AUF das Tor geschossen hat. Geile Sache!
Kalou zur Zeit einfach nicht gut. Da fehlt Timing und Präzision.
Selke mit Defiziten bei der Ballverarbeitung.
Zusammenspiel mit Ibisevid auch noch nicht wie gedacht. Das bessert sich hoffentlich noch.


8. Dezember 2018 um 19:22  |  673544

Für mich spielt Frankfurt die feinere Klinge
aber dann kommt Grujic mit dem Säbel.


hurdiegerdie
8. Dezember 2018 um 19:27  |  673545

Ich finde es ist ein gutes Spiel von Hertha. Ist es meine blau-weisse Brille, dass ich 50:50 Entscheidungen immer gegen Hertha sehe? Da waren m.E. einige Fouls im Angriff von Hertha, die nicht gepfiffen wurden (Kalou, Leckie).


micro030
8. Dezember 2018 um 19:30  |  673546

Schiri definitiv pro Frankfurt genauso wie die Berichterstattung. Für mich ausgeglichenes Spiel.


sunny1703
8. Dezember 2018 um 19:31  |  673547

Als ich dittmann vor dem spiel sah,drehte ich den Ton weg
. Ein durchschnittliches Bundesligaspiel mit einem erfreulichen Zwischenergebnis. Irgendwie gibt es auf beiden Seiten noch steigerungspotential. Aber auch wenn nicht mehr zu sehen, Hauptsache die drei Punkte bleiben in Berlin.

Schaun mer mal. 😉


apollinaris
8. Dezember 2018 um 19:34  |  673548

Für mich ist alles ausgeglichen, auch der Schiri: Selke hat zwei Freistösse bekommen, die für mich eher keine waren..etc. Kleinlicher Schiri pfeift vlt sogar Plattes Eingreifen vor der Ecke, die zum Tor führte.- Sehe da eine recht kosnsitente Schirileisung


linksdraussen
8. Dezember 2018 um 19:34  |  673549

Wie hat einer der Tv-Gucker die Aktion Trapp gegen Toru gesehen? Von oben sah es so aus, als wenn er erst Toru und danach den Ball trifft.


flötentoni
8. Dezember 2018 um 19:35  |  673550

War im 5m Raum…. Torwat Revier alles OK


backstreets29
8. Dezember 2018 um 19:51  |  673551

Mein Gott wo könnten wir stehen wenn wir einen Rechtsaussen hätten…….


Jay
8. Dezember 2018 um 19:55  |  673552

Ich find leckie macht ein gutes Spiel.

Grujic einfach überragend.


backstreets29
8. Dezember 2018 um 20:04  |  673553

Find ich nicht

Grujic selbstredend


Jay
8. Dezember 2018 um 20:16  |  673554

Viel zu tief stehen wir in Hz 2.


alte Dame
8. Dezember 2018 um 20:19  |  673555

Heute haben wir echt Dusel! 😀

Egal, haben wir auch mal verdient!!!


Jay
8. Dezember 2018 um 20:19  |  673556

Endlich mal Elfer Glück. Das war einer


flötentoni
8. Dezember 2018 um 20:20  |  673557

Ne war’s nicht


fechibaby
8. Dezember 2018 um 20:24  |  673558

Aus.
Sieg!
Glückwünsch Hertha.

Wünsche @all einen schönen 2. Advent.


8. Dezember 2018 um 20:26  |  673559

Die letzten 12 Minuten waren nicht für Herzkranke.


moogli
8. Dezember 2018 um 20:26  |  673560

Hach 😂


coconut
8. Dezember 2018 um 20:26  |  673561

Puuuh, das wurde am Ende aber noch verdammt eng.
Egal, die 3 Punkte sind unsere. Nur das zählt … 😊
Ansonsten das Spiel, was ich fast genauso erwartet hatte. Beide Teams hätten es gewinnen können. Nur hat eben nur ein Team das Runde in das Eckige gebracht….Hertha!
Von daher, verdienter Sieg.


backstreets29
8. Dezember 2018 um 20:26  |  673562

Punktgleich mit der Übermannschaft auf Frankfurt, 4 Punkte hinter den Bayern und in der Tabelle vor dem Spitzenteam aus Bremen…..kann man mit leben


sunny1703
8. Dezember 2018 um 20:29  |  673563

Nichts für schwache Nerven, ab der 65. Minute nur noch hinten drin und etwas Glück kam dazu


King for a day
8. Dezember 2018 um 20:29  |  673564

Ich hasse solche Spiele wo man ewig denkt dass gleich der Ausgleich fällt. Mein Herz…
Und dann kriegen wir es auch nicht hin mal einen Konter vernünftig auszuspielen und den Deckel drauf zu machen.
Sagt Pal übrigens auch grad^^


Max Julien
8. Dezember 2018 um 20:29  |  673565

Grujic der beste Herthaner seit einem ganzen Jahrzehnt. Der letzte Spieler, der derart eindrucksvoll im Herthatrikot aufspielte war übrigens auch Serbe……Freu mich über den Sieg


apollinaris
8. Dezember 2018 um 20:30  |  673566

ziemlich viel Glück am Ende ( 11m für Frankfurt, meiner Meinung)- die letzten 10 Minuten leider keine klare Aktion mehr.
Enge Spiele werden wieder gewonnen..und das zählt . Spielerisch wird´s bestimmt bald wieder etwas besser..


Jay
8. Dezember 2018 um 20:32  |  673567

hab selten ein klararen Elfmeter gesehen. Wurd aber auch mal Zeit das wir mal Glück haben in dieser Saison.


micro030
8. Dezember 2018 um 20:34  |  673568

Klarer Elfer und VAR hätte eingreifen müssen. Wieder versagt.


hurdiegerdie
8. Dezember 2018 um 20:39  |  673569

Ich hoffe, die Leute, die immer zählen, wo wir mehr Pukte hätten haben können, zählen auch mal dieses Spiel.

Mi Sunny gehe ich, dass nach 65 Minuten es nur noch Prinzip Hoffnung war. Und Glück, weil den Elfer muss man geben.

Aber es ist halt Fussball. Mal geben wir unverdient Punkte ab, mal holen wir sie. Passt schon.


Traumtänzer
8. Dezember 2018 um 20:43  |  673570

Hm. Danke Grujic, Danke erste Hälfte. Zweite Hälfte war nur noch Verteidigungsschlacht. Leider. Fällt hier das 1:1, darf sich keiner beklagen. Warum der Schiri den Elfer nicht pfeift, keine Ahnung. Sauglück gehabt. Wird aber wieder Diskussionen geben.
Der Fußball der zweiten Hälfte ist halt nicht meiner. Zurückziehen und abwarten, bis einen der Gegner förmlich einschnürt und halt irgendwie seine Chance bekommen wird. Und sei es durch Elfmeter. Ist am Ende gut gegangen, aber wir haben ja kaum mehr etwas Eigenes auf die Reihe bekommen. Klar, Frankfurt ist ein gefährliches Team. Aber, es wird nicht ungefährlicher, wenn man sie komplett machen lässt.

Also, geil waren heute nur so richtig:
– GRUJIC-TOR
– Aufopferungsvoller Kampf bis zur letzten Minute
– Drei Punkte… Und:
– Fabian Lustenberger, Fußballgott

Ach Mensch, letztlich ja doch mehr als ich jetzt selbst gedacht hätte zu dem Spiel. 😉


Traumtänzer
8. Dezember 2018 um 20:51  |  673571

Der SPON Ticker-Redakteur testete als Fazit:

„Hertha darf sich nach dieser Leistung durchaus selber auf die Schulter klopfen. Klar, die Gelüste der Live-tickernden Fußball-Bourgeoisie befriedigten die Berliner mit ihrem brachialen Stil nicht. Ihr Spiel war aber wie die Berliner Seele: hart, ehrlich, auf das Wesentliche reduziert.“

Gut, so kann man’s natürlich auch sehen. 😉


pathe
8. Dezember 2018 um 20:56  |  673572

Meine drei Sterne
Jarstein
Lustenberger
Grujic
Grüße aus Shanghai (wo es schon fast 4 Uhr morgens ist und und kräftig schneit)


pathe
8. Dezember 2018 um 21:03  |  673573

@linksdraussen

„Wie hat einer der Tv-Gucker die Aktion Trapp gegen Toru gesehen? Von oben sah es so aus, als wenn er erst Toru und danach den Ball trifft.“

Dachte ich auch zunächst. Aber in der Wiederholung war gut zu sehen, wie Trapp Ball und Beine gleichzeitig trifft. Kein Elfer also.


sunny1703
8. Dezember 2018 um 21:08  |  673574

Frau steinhaus ist ihrer sonstigen Linie zu entscheiden treu geblieben, deshalb überrascht mich diese sehr glückliche nichtentscheidung zugunsten von Hertha nicht.

6.platz super, noch drei,vier Punkte und das ist wieder eine gute hinrunde. Wenn mehr umso besser. Und vielleicht schafft es ja das trainerteam diese Leistung der Mannschaft zu vermitteln und in die rückrunde zu übernehmen.

Positiv heute einmal mehr Rune und mr. Hertha lustenberger. Grujic wie von mir gewünscht mit einem erfolgserlebnis. Platte machte seine Seite dicht.

Leckie war eine Halbzeit ordentlich, danach fleißig, aber sehr unglücklich agierend. Leckie offensiv am Ball bedeutete Ball anschließend bei der eintracht.

Egal, wir haben gewonnen, einen schönen zweiten Advent

sunny


Berliner95
8. Dezember 2018 um 21:10  |  673575

Junge junge habe ich mich für Marko gefreut ! Stimmung in der Kurve war gut, hat man das laute anfeuern bei der Frankfurt Ecke eig gehört? Unsere Abwehr war ein wahres Bollwerk heute, gegen die teilweise unfairen Büffel von Frankfurt keine leichte Aufgabe.

Ich freue mich und gönne mir auf dem Heimweg erstmal ein bis drölf Glühwein.

HaHoHe Hertha BSC !!

Tante Edit: Gute Besserung an den Fan der in den Graben vor der Kurve gestürzt ist !


Lichtenberger
8. Dezember 2018 um 21:10  |  673576

Ick freu ma ! Dreckige 3 Punkte.
Und hey…wo sind denn @LyRic, @Start Nr.8. und Konsorten???…is blöd wennse jewinnen,wa?
HaHoHe
Blauweiße Grüße aus Lichtenberg


apollinaris
8. Dezember 2018 um 21:11  |  673577

..diesmal haben mir (wieder) Lazaro, mit seiner Disziplin und auch Lecki gefallen: zusammen mit Lazo haben sie die linke Angriffsseite der Frankfurter dicht gemacht. Auch Platte und der nach hinten eifrig helfende Kalou auf der anderen Seite..waren für mich neben dem tollen DM mit Maier und Grujic die Garanten des Erfolges. Matthäus hat Arne ( zu Recht) als Spieler des Spiels gesehen und geehrt.
-Aber ich teile die Meinung jener, die etwas murren : es darf auch bald wieder etwas konstruktiver werden. In HZ 2 habe ich eigentlich nur 2 (!) gute Ballstaffetten in Erinnerung.- Sei´s drum: enorme Punktausbeute und die Aussicht auf baldige Rückkehr der 1A- IV..( die brauchen wir dringend für mehr Impulse) , dazu Dilrosun und Duda in der Hinterhand: da geht noch einiges..


Hertha22
8. Dezember 2018 um 21:15  |  673578

Bibi, I love you- also ich denke an die vielen merkwürdigen Elfer gegen uns: Arnold gegen Maier!!!!


hurdiegerdie
8. Dezember 2018 um 21:18  |  673579

Ich bin mal gespannt, wer demnächst wieder gegen Lusti pestet.
2 Spiele zu Null mit einem, den manche seit Jahren für alles schuldig machen, selbst für Fehlpässe von Grujic. Jemand der seit 10 Jahren treu zu Hertha steht und immer abliefert.

Boah ist der Grujic gut.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2018 um 21:30  |  673580

@Knifflige11er-Entscheidungen

erinnere hier an den Strafstoß, den der Schiedsrichter im Freiburg-Spiel für Palko Dardai gegeben hat – und sich dann umentschieden hat.
Der Ablauf damals hatte eine öffentliche Rüge zur Folge vom Videobweis-Verantwortlichen Dr. Drees zur Folge: Genauso soll der Videobeweis nicht eingesetzt werden (eine Kann-Entscheidung von der einen Seite auf die andere Seite zu drehen).

Diesmal hat Bibiana Steinhaus in Köln gewertet: Keinen Elfmeter zu geben ist keine Fehlentscheidung – und hat entsprechend kein Signal an den Schiedsrichter im Olympiastadion gegeben.

Diesmal ist das Pendel zugunsten von Hertha ausgeschlagen.
Wobei, schon klar: Das ist eine Hertha-freundliche Entscheidung …


Hertha22
8. Dezember 2018 um 21:33  |  673581

100 Prozent bei hurdiegerdie – danke!!!!


Blauer Montag
8. Dezember 2018 um 21:46  |  673582

***
Jarstein – der Matchwinner hielt 3 Punkte fest.
Grujic – Chef auf dem Platz und Schütze des einzigen Tores.
Plattenhardt – stoppte jeden Angriff, der über seine Seite kam. Wenn dennoch ein Frankfurter durchkam, erledigten Jordan, Fabian oder Rune den Rest.


sunny1703
8. Dezember 2018 um 21:47  |  673583

Nein bin nicht bei @hurdie, die zehn Jahre sind inzwischen deutlich über elf Jahre. Besserwissermodus aus 😉

Fabian, der wahre herthaheld fernab der Lieblinge der Medien


Spree1892
8. Dezember 2018 um 21:50  |  673584

Falls sich jemand wundert wieso nach dem Tor bis zur Halbzeit in der Ostkurve ruhig war. Ein Herthaner ist beim Torjubel in den Graben gestürzt und sich wohl schwer verletzt. Hab nur gesehen das er eine enorme Platzwunde am Kopf hatte.

Was nicht geht, ist das die Sanitäter ewig brauchten.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Dezember 2018 um 21:52  |  673585

@spree

kannst Du alles oben im Liveticker nachlesen.
Hertha hat nach dem Spiel mitgeteilt, dass der Zustand des Fans soweit stabil ist. Er wurde aber sicherheitshalber in ein Krankenhaus transportiert.


Ursula
8. Dezember 2018 um 21:54  |  673586

Wer hat der Mannschaft implementiert,
in der zweiten Halbzeit die Defensive
zu verschieben, dass es kein aggressives
„Gegenpressing“ mehr geben darf, durfte…

…und sie jegliches „hoch verteidigen“ ad
akta legen soll(te), sich in der Defensive so
UNGEKONNT „einzuigeln“…

..so dass es überhaupt zu „elfmeterwürdigen“
Szenen kommen konnte???

Konditionell wirkten doch alle topfit (!?)…

…aber wieder einmal „Hühnerhaufen like“,
ohne taktisches Konzept, für was passiert wenn…

Daher, der Trainerstab hat versagt, aber die
Mannschaft zeigte Moral und hat Dardai
nicht im Stich gelassen!

Aber ein gewagtes Spiel, ohne „Führung“ und
nur mit (selbst)spielenden Individualisten….

Wahnwitziger Grujic!!

Gelungen! Kompliment!!

# Hühnerhaufenstrategie!


Papa Zephyr
8. Dezember 2018 um 21:56  |  673587

Wenn Jovic nicht rückwärtig Grujic an sich gezogen hätte, dann hätte Bibi in Köln sicher eingegriffen.
Die dachte sich, „Die mögen sich halt“
Kein Grund einzugreifen ….
Schön, dass wir auch Mal wieder Glück hatten ☺


Blauer Montag
8. Dezember 2018 um 22:03  |  673588

„Ich hab in 20 Jahren keinen Besseren gesehen“ – sagt Dardai auf der heutigen PK etwa bei min 4:30.
https://www.youtube.com/watch?v=aXcrYtisdw0

Er ist wohl einer Meinung mit hurdie 21:18 und … 😉


hurdiegerdie
8. Dezember 2018 um 22:04  |  673589

Nicht zu vergessen Torun. Er hatte nach der Verletzung ein schlechtes Spiel. Aber was war das gegen Hannover und eine der besten Offensiven der Liga, Frankfurt?

Es war grandios!

Ich denke, dass Rekik und Stark erstmal abwarten werden müssen, selbst wenn sie fit sind.


Blauer Montag
8. Dezember 2018 um 22:09  |  673590

Hüstel Ursula
8. Dezember 2018 um 21:54 | 673586

Dárdai kritisiert doch selbst in der hier um 22:03 verlinkten PK, dass Hertha in der 2. Halbzeit die Konterchancen fahrlässig nicht genutzt hätte.


Blauer Montag
8. Dezember 2018 um 22:11  |  673591

Jepp hurdie um 22:04
Ich finde es toll, dass Hertha derzeit fast alle verletzten Spieler gleichwertig ersetzen kann.


micro030
8. Dezember 2018 um 22:15  |  673592

@hurdie

Ich glaube es haben alle verstanden das Du Lustifan bist und er heute wieder gut gespielt hat. 😁

Meines Erachtens darf er nur im DM nicht spielen. In der Abwehr ist er als Backup immer noch gut.


backstreets29
8. Dezember 2018 um 22:17  |  673593

Userin um 21:54 scheint von Taktik nicht viel zu halten/verstehen

Hertha muss dringend an den Kontern arbeiten…die Defensive steht deutlich stabiler als noch vor 3 Wochen.
Aber was Leckie bei Umschaltsituationen für Entscheidungen trifft ist furchtbar


Blauer Montag
8. Dezember 2018 um 22:24  |  673594

Ich muss den Matchwinner leider korrigieren.

Rune Jarstein: Ich denke, es war ein verdienter Sieg – das ist ein super

Gefühl! Genauso schön war es für mich persönlich, dass ich wieder zu Null spielen

konnte, das ist immer mein persönliches Ziel. Wir haben jetzt als Team noch drei

Spiele vor uns, die wir voll fokussiert angehen und so an die heutige Leistung

anknüpfen möchten.

https://www.herthabsc.de/de/profis/stimmen-nach-frankfurt-hin-1819/page/15384–10276-10276-.html

Es liegen noch 20 Pflichtspiele in der Bundesliga vor uns.
Und 4 Pokalspiele.

Alle diese Spiele möge Hertha voll fokussiert angehen.
Ein Grottenspiel wie das in Düsseldorf reicht vollauf.


ahoi!
8. Dezember 2018 um 22:27  |  673595

noch wenig gelesen, komme eben erst nach hause, war nach dem spiel noch einkaufen und etwas essen. habe eines der intensivsten fußballspiele gesehen, denen ich im oly in den vergangenen jahren beiwohnen durfte.

das ist eine andere hertha als in den vergangenen spielzeiten.

wer etwas anders sagt, hat schlicht keine ahnung vom fußball. zu null (!) gegen eine mannschaft zu spielen, die zuletzt mit ihrem inzwischen fast schon sagenumwobenen dreiersturm (jovic, haller, rebic) selbst gute mannschaften gnadenlos abgeschossen hat, das heißt schon was.. . und das mit einer stark dezimierten defensive, in der uns gleich vier IV fehlten (stark rekik, luckassen, baak), zwei davon stammspieler.

ich habe heute einen formidablen lustenberger gesehen, einen tollen arne maier, und einen herausragenden grujic. klar ging heute nach vorne ab etwa der 60. minute nicht viel. das hat aber (meiner ansicht nach) weniger mit dem trainer als eher der tagesform einzelner protagonisten auf dem spielfeld etwas zu tun. vor allem selke und kalou haben heute ‚weißgott‘ nicht ihr bestes spiel auf den platz gebracht.

ansonsten habe ich eine hochkonzentrierte, motivierte mannschaft und ein extrem spannendes und dynamisches fußballspiel gesehen!

richtig gut waren auch toru und lazaro…


Ursula
8. Dezember 2018 um 22:27  |  673596

Hüstel @ Montag

Ein schnelles Umschaltspiel
kannst „DU“ nur aus dem
„erweiterten Mittelkreis“
kreiern, aber nicht, wenn
„DU“ vor oder gar im eigenen
Strafraum planlos agierst,
auf gut deutsch die Bälle
nur „wegdrischst“…

Da hilft auch kein „vertikales
Spiel“, z. B. von Duda (wann
kam der rein?)…

Nächtle!

# DREI Punkte!


Helli
8. Dezember 2018 um 22:29  |  673597

#trespuntos!
Muy bien!!


hurdiegerdie
8. Dezember 2018 um 22:34  |  673598

micro030
8. Dezember 2018 um 22:15 | 673592

Klar bin ich Lustifan, und das ist einfach gerechtfertigt.

Wie ich schon mehrfach gesagt habe:
Ich bin zunächst nicht so sehr Fan, sondern gegen die Kritik an Lusti. Seine Zeit läuft ab, so oder so.

Ich finde einfach, dass dieser extrem treue Herthaner, der immer unter vielen Trainern (waren es 10 oder gar mehr) gespielt hat, Respekt verdient hat.

Was hätte denn Hertha bei den Verletzungen ohne ihn gemacht?
Und seit mindestens 5 Jahren lese ich in der Saisonvorbereitungszeit, dass nun aber wirklich die Zeit von Lusti abgelaufen sei.

Und jede Saison spielt er, diese Saison in 11 von 14 Spielen. Wer also sieht Lusti falsch?
Die Blogkommentatoren, oder ich und die 15 Trainer?


ahoi!
8. Dezember 2018 um 22:37  |  673599

oben hatte ich nen ‚dreher‘ drin. herausragend war (für mich) arne maier. toll grujic (ein begnadeter kicker, noch vorne wie hinten). mit aufsteigender formkurve auch plattenhardt (was mich nach seinen durchwachsenen wm-jahr wirklich freut) und wieder mal leckie (vor allem in der ersten halbzeit).


Blauer Montag
8. Dezember 2018 um 22:37  |  673600

Sí Helli
♫ ♪ Otto Waalkes & Mirco Nontschew: Pa Pa Americano
https://www.youtube.com/watch?v=-Z6WEk5LYT4&start_radio=1&list=RD-Z6WEk5LYT4&t=9


apollinaris
8. Dezember 2018 um 22:46  |  673601

Ich kann mich in den letzten Wochen an niemanden erinnern, der hier gegen Lusti was Schlechtes schrieb?- Für mich ( nur mich) macht er seinen job als backup wunderbar. Seine enorme Erfahrung und Abgeklärtheit hilft ihm und der Mannschaft. Das ist Fakt.
Aber was er spielt, bleibt im Buli- Durchschnitt- Um den nächsten Schritt als Mannschaft spielerisch zu machen, braucht es Stark und /oder Rekik.
Sehr verwundern würde mich, wenn auch Jordan weichen müsste. Aber vielleicht kehrt Dardai dann häufiger wieder zur 3/5er kette heraus.- Das wäre eine elegante Umschiffung der Problematik und hatte Anfang der saison ja vorzüglich funktioniert.-Dazu dann ein wiedererstarkter Dilrosun als weiteren Unterschiedsspieler..
Noch mal zum Spiel: Grujic und Arne sind ein äußerst dominantes DM- das ist der Faktor 1 dermomentanen Srabilität. Was der Arne mit seinen 19 Lenzen da körperlich und mental leistet, haut mich schlicht um. Hoffentlich entwickelt er sich noch ne gute Weile bei uns..
-Duda wird auch zurückkommen, der ist im Moment das Systemopfer.
Alles in allem..es funktioniert; die Punkteausbeute ind Platzierung ist schlicht klasse und für mich eben unerwartet.


ahoi!
8. Dezember 2018 um 22:47  |  673602

schwach dagegen das berliner publikum. zu einem wichtigen spiel zweier traditionsmnannschaften nur 42.000 zuschauer. au man. das ist schon fast ein armutszeugnis für manche, die sich gerne herthafans nennen.

schwach auch der frankfurter anhang. diese ewige, aber immer nur vereinzelte bengalozündeln war einfach nur peinlich und nervig. ansonsten aber könnwa uns sicher ne menge von denen abschauen. fast 15.000 auswärtsfahrer im europapokal gegen rom. das hat schon was. so sollte es sein.


8. Dezember 2018 um 22:51  |  673603

Grujic macht den Unterschied. In all seinen
Spielen für Hertha. Wenn der noch ein Jahr
gehalten werden kann,man ,man,man.


Ursula
8. Dezember 2018 um 22:51  |  673604

Allerwertester „hurdie“…

…wie oft hätte Lustenberger
denn gespielt, wenn denn das
defensive Mittelfeld und die
Innenverteidigung mit Stark,
Rekik, Torunarigha und selbst
mit Lukassen, nicht permanent
verletzt gewesen wären….

Nu abba!

# DREI Punkte!!


hurdiegerdie
8. Dezember 2018 um 22:51  |  673605

apollinaris
8. Dezember 2018 um 22:46 | 673601

Da verlässt dich einfach dein Gedächtnis und deine eigene Meinung.


8. Dezember 2018 um 23:01  |  673606

Und das Lustenberger schlechthin DIE Hertha
Ikone der letzten 10 Jahre (gern auch länger)
geworden ist bestreitet doch niemand.
Der eine oder andere Fehlpass ,geschenkt.
Ein oder zwei Rückspiele, geschenkt. ER
ist ein Schweizer Herthaner,der sich für
den Verein verdient gemacht hat.Und
das dürfte unumstritten für alle Hertha-
fans gelten.


ahoi!
8. Dezember 2018 um 23:13  |  673609

also ick weeß nicht @ursula. brooks mit lusti fand ich schon gut. (war fast mal meine hertha-lieblings-IV, nach dem abgang von si-si-simunic). und was da nun lusti gemeinsam mit torunarigha leistet ist auch klasse. wüsste nicht, wo da vor allem stark und luckassen viel besser wären als eine IV mit eben jenem lusti… (die mischung – alt und jung – passt da wohl einfach)


sunny1703
8. Dezember 2018 um 23:31  |  673610

Bin da bei voll @hurdie. Was gab es hier schon für heftige kritik an lustenberger. Nicht die Kritik an sich ist es jwdoch,die mir zu denken gibt, sondern wie hier teilweise mit einem Spieler umgegangen wird, der im profigeschäft Fußball eben nicht spätestens alle zwei Jahre ein anderes Trikot ableckt.
Ich verdenke es keinem Profi wenn er in seiner Karriere sich den Verlockungen der Kohle unterwirft, nur wenn jemand sich nicht dem hingibt und lieber bei einem Verein bleibt verdient das Respekt und zumindest meine Sympathie.
@ukliemann ob das dann ein Schweizer, ein Pole oder einer vom Mars ist, ist egal. Er ist ein vollblutherthaner, wenn er mal aufhört ein ehrenherthaner.

Ob er spielen würde wenn der und der da wäre ,ist genau diese unverdiente Diskussion für diesen verdienten herthaner der immer da ist, wenn er gebraucht wird.

Ich wünschte mir in diesem so oder so ziemlich unsauberen Geschäft Profifußball mehr solcher Spieler, die vereinsglaubwürdigkeit vertreten.

sunny


Inari
8. Dezember 2018 um 23:34  |  673611

Yes, 3 Punkte. Toll kä poetisch, sehr schnell und konstant. Am Ende recht glücklich, war ja fast powerplay von frankfurt in hz2, aber nie wirklich gefährlich. Der nicht gegebene Elfer war Glück für uns. Egal, 3er!!


hurdiegerdie
9. Dezember 2018 um 0:21  |  673612

Ursula
8. Dezember 2018 um 22:51 | 673604

Das ist ein Argument, was ich auch schon seit 10 Jahren höre. „Wenn doch alle fit wären, würde Lusti nicht spielen“.

Die Realität ist eine andere.

Vielleicht ergibt es in wenig Sinn, darüber nachzudenken, warum Lusti bei ca 15 Trainern häufig gespielt hat.

Ich weiss, warum.

Ich werde nur komischerweise seit Jahren immer für meine Meinung angegriffen.

Ich kann das zum Glück weglächeln, weil die Kritiker seit Jahren falsch liegen.


coconut
9. Dezember 2018 um 1:06  |  673613

@hurdie
Jupp, ist schon seltsam.
Aber so sind „Sie“ nun mal. Wenn ein Spieler wenig Glamourös daher kommt und eine technisch nicht ganz so feine Klinge zeigt, der angeblich immer zurück spielt (selbst wenn es sein Nebenmann war… 😆 ), ist es halt eine Sache der Wahrnehmung.

@Exil
Gratulation an Eure Mädels. Es ist und bleibt sensationell, was sie abliefern. 👍


Berliner95
9. Dezember 2018 um 7:31  |  673615

Was ne Nacht! Aus dem Glühwein wurden Bier und Schnaps und auf einmal war es 7 Uhr morgens. Darauf erstmal ein Guten Morgen in die Runde!


pathe
9. Dezember 2018 um 7:53  |  673616

„Nachbetrachtung zum Auswärtsspiel gegen den DFB.“ 🙂 https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/132025


Agerbeck
9. Dezember 2018 um 9:06  |  673617

Also ich muss heute hurdie zur Seite springen. Der Mann des Spiels ist für mich weder Grujic noch Maier, die allerdings Platz 2 und 3 unter den Three Stars abbilden, sondern ganz eindeutig:

Fabian Lustenberger!

Aus meiner Sicht eines seiner besten Spiele beim schönsten Verein der Welt. Er war gestern famos. Ich kann mich nicht erinnern, gestern auch nur einen Fehler von ihm gesehen zu haben. Jeder Zweikampf mit mindestens 100%. Ein brilliantes Stellungsspiel, an jedem Brennpunkt zugegen und ständig am dirigieren. Wirklich großartig. Der Turm in der Schlacht!

Maier und Grujic, deren Wert so wichtig für das blau-weiße Orchester ist, sofern sie zusammen auf dem Platz stehen, konnten gestern in der 2. Hz. kaum noch Entlastung schaffen, was auch mit den kräftemäßig nachlassenden Außen Kalou und Leckie zusammenhing.
Darüberhinaus hat Frankfurt auch immensen Druck entwickelt, während Hertha dem hohen Anfangstempo und permanenten Pressing Tribut zollen musste.
Die Eintracht kann man nicht 90 Minuten im Zaum halten, umso höher ist es zu bewerten, dass man Zu-Null blieb und nur wenige Chancen zuließ.
Das macht aus meiner Sicht den kleinen Unterschied zwischen Lusti auf der einen und den beiden DM auf der anderen Seite.

Auch der Trainerstab ist zu loben, die Mannschaft war perfekt eingestellt.

Aber – wie schon gegen Hannover – die Mannschaft kann es sich leichter machen, wenn die Konter zielstrebiger und klüger ausgespielt werden. Leider wiederholt sixh der Fehler fast bei jedem Angriff, dass man sich den Raum nimmt, indem alles in die Mitte drängt.

Ein tolles, intensives und spannendes Spiel von beiden Teams, trotz relativ weniger Torchancen. Das. Glück war mit uns!


Kraule
9. Dezember 2018 um 9:08  |  673618

Der nicht gegebene Elfmeter war eine klare Fehlentscheidung!
Na und!
Diesmal klagt die Gegenseite!
Kennt man doch alles. Trifft im Laufe einer Saison jedes Team.
Nun hatten wir mal eben Glück
Trotzdem ein Argument mehr gegen den VAR.
Was war das übrigens für ein Abseitspfiff gegen Selke? Klar im Abseits, okay! Aber warum kommt der Pfiff erst nach sechs weiteren Ballkontakten und nachdem der Ball im Tor ist 🤔?
Fazit zum Spielergebnis:
Insgesamt etwas glücklich aber keinesfalls unverdient! 👍⚽


pathe
9. Dezember 2018 um 9:21  |  673619

„as war das übrigens für ein Abseitspfiff gegen Selke? Klar im Abseits, okay! Aber warum kommt der Pfiff erst nach sechs weiteren Ballkontakten und nachdem der Ball im Tor ist 🤔?“

Das habe ich mich auch gefragt. War schon mitten im Jubellauf im Wohnzimmer meines Kollegen…
Ich vermute, dass Bibi dem Schiedsrichter-Assistenten was ins Ohr geflüstert hat.


HerthaBarca
9. Dezember 2018 um 9:30  |  673620

Guten Morgen an die Herthagemeinde,
ich bin jedenfalls sehr zufrieden, dass ich nach dem grandiosen Spiel gegen 1899 trotzdem wieder ins Stadion gegangen bin!

Ja, wir hatten ein wenig Glück bei dem nichtgegebenen Elfer – aber sonst kam von der SGE nicht so viel – ja, in den letzten 20 min hat sich Hertha etwas zu tief reindrängen lassen, aber bei einem solchen Spiel völlig normal! Ja, die Kontergelegen sollten besser ausgespielt werden.
Ich bleibe jedoch dabei, es war eine klasse Mannschaftsleistung!

.
#Lusti
Ich bin da voll bei Hurdie – klasse Spieler – toller Typ!
Was mir bei ihm viel zu kurz kommt, ist seine Fähigkeit zu antizipieren – das kann fast keiner besser.

Worauf ich genüsslich und spitzfindig sehr gerne Hinweisen möchte ist, dass wir vor Bremen und nun punktgleich mit der SGE liegen – zwei „ganz tolle“ Mannschaften mit zwei „ganz tollen“ Trainern, die einen „ganz tollen und viel schöneren“ Fußball spielen lassen.


Immerlockerbleiben
9. Dezember 2018 um 10:01  |  673621

In der Mit-Grujic-Tabelle (Spieltage 1-4 plus 12-14) liegt Hertha mit 17 Punkten gleichauf mit dem BVB. Hinter Bayern übrigens. Nur mal so am Rande.
Zum Spiel ist vieles gesagt, ich finde noch anmerkenswert, dass eine Bank ohne Abwehrspieler ein echtes Risiko ist. Ich hätte mir gestern gewünscht: Leckie raus, Lazaro nach vorne, gesünder und fitter Pekarik rein. Solche Optionen standen bis auf Mittelstädt von mir aus nicht zur Verfügung. Verbessert sich die Personallage in den nächsten Tagen?


fechibaby
9. Dezember 2018 um 10:38  |  673622

Berlins Sportler des Jahres 2018 gekürt:

Dieses Ergebnis bei den Berliner Mannschaften sollte
bei den Fußballfans einiges im Kopf auslösen.
Die Fans denken immer, Fußball sei das Ein
und Alles beim Sport. Da haben jetzt die Berliner
aber deutlich anders abgestimmt.
Von Platz 1-4 kein Fußballverein aus Berlin.
Glückwunsch an die Basketballer von ALBA zum Sieg!
Eisbären, Füchse und die BR Volleys folgen auf den
Plätzen 2-4.
Bei der Wahl Trainer/Manager des Jahres 2018 landete
Dardai auf Platz 2. Herzliche Glückwünsche dazu!

näheres s. hier:
https://www.morgenpost.de/berlin/article215971297/Berlins-Sportler-des-Jahres-Eisbaeren-Trio-triumphiert.html

Und nun @all einen schönen 2. Advent.
Auch wenn es regnet.


HerthaBarca
9. Dezember 2018 um 10:39  |  673623

100.!


Freddie
9. Dezember 2018 um 10:41  |  673624

@barca
Jo, du hast nur den Übertrainer Tedesco vergessen, der ja auch alles besser macht als unser limitierter Trainer. 😉

Egal, ich hab Ewigkeit gebraucht, um emotional wieder runter zu kommen.
Wichtiger Sieg, der auch verdient ist.


Paddy
9. Dezember 2018 um 10:49  |  673625

Endlich mit dem ganzen Mob da gewesen und solch nen Fightsieg, nur Geil 🙂


fechibaby
9. Dezember 2018 um 10:53  |  673626

@HerthaBarca 9. Dezember 2018 um 10:39

Leider nur 101.!
100. s. 10:38 Uhr!

Ha Ho He Hertha BSC


leiden_schafft
9. Dezember 2018 um 10:57  |  673627

angesichts des Vorwärtsdrangs von Jordan, könnte ich mir vorstellen, dass wir den Grujic-Ersatz schon in den eigenen Reihen haben, falls Kloppo Eigenbedarf anmelden sollte. Hinten Rejik und Stark, davor Toru und Arne, dann Duda und schließlich Selke. Keine schlechte Achse.
super spiel gestern. die Tabelle liest sich beeindruckend.


Bolly
9. Dezember 2018 um 11:40  |  673628

@kraule & @pathe

#Abseitspfiff bei Selke

Wurde doch klar kommuniziert,
bei „knappen“ Entscheidungen
belässt erstmal der Linienrichter
seine Fahne unten…

Warum?

Hebt er die Fahne gleich und pfeift
ab (und Selke steht nicht im Abseits)
kann das Tor nicht mehr erzielt sowie
im Nachein kontrolliert werden.

Die Frage sei allerdings gestattet, ob bei
klaren Abseitspostionen es an der
Konzentrationsfähigkeit des Linienrichters
liegt, den Arm nicht zu heben. 😉

Übrigens die Serie kann weitergehen:
Ich fliege demnächst ☀️🌴⚽️


Joey Berlin
9. Dezember 2018 um 12:02  |  673629

@
fechibaby 9. Dezember 2018 um 10:38 | 673622

Dieses Ergebnis bei den Berliner Mannschaften sollte
bei den Fußballfans einiges im Kopf auslösen.
Die Fans denken immer, Fußball sei das Ein
und Alles beim Sport. Da haben jetzt die Berliner
aber deutlich anders abgestimmt.

Denk einfach mal etwas großzügiger: Fußballfans könne auch die Leistung anderer Sportler anerkennen; sollte jedenfalls unter Sportlern so sein. Couchpotatos mögen das anders sehen…
PS: Von den Berlinern kann wohl kaum die Rede sein: Googeln hilft. 😉


Silvia Sahneschnitte
9. Dezember 2018 um 13:26  |  673630

Geschlossene Mannschaftsleistung, aus der einige Spieler herausragten,
Jarstein hielt uns mit seinem Torwartspiel das zu Null,
Lustenberger, Stellungsspiel, Tackling, Kopfball überragend. Einer seiner besten Leistungen bei Hertha.
Grujic, Offensivimpulse, defensivstärke, strategische Fähigkeiten, Kopfball und Einbindung ins Spiel bei nicht Mal die Hälfte der Hinrundenspielzeit,
ganz stark.
Dazu starke Leistungen von Plattenhardt, Torunarigha, Lazaro, Maier, Ibisevic, und in der ersten Halbzeit Leckie.
Unter ihrem Leistungsvermögen blieben nur Selke und Kalou.
Hervorzuheben ist die Kopfballstärke des Teams, die muß in der Offensive eine echte Waffe werden und sorgt in der Defensive für Stabilität. Mit Selke, Ibisevic, Leckie, Grujic, Lustenberger und Torunarigha; mit Stark und Rekik noch weitere Alternativen. Es gibt in der Bundesliga kein kopfballstärkeres Team (die letzten 3 Tore alle durch Kopfbälle)!
Ein kleines Manko allerdings, die Mannschaft lässt sich bei gegnerischem Druckaufbau zu tief nach hinten drängen. Die dadurch entstehenden Nachteile könnten einen ganzen Block füllen.
Allen einen harmonischen Sonntag!
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


HerthaBarca
9. Dezember 2018 um 13:49  |  673631

Selke kommt mir hier zu schlecht weg. Was der in der Offensive geackert hat und damit die Defensive im Aufbauspiel gehindert hat und so zu Fehlern zwang.


Lg_IceT
9. Dezember 2018 um 13:53  |  673632

#Jarstein: Er hatte heute gute Paraden, aber diese sinnfreien langen Abschläge in HZ2, haben es den Frankfurtern ziemlich einfach gemacht sofort wieder Druck aufzubauen. Zumal vorn dann keiner mehr den Ball auch nur einmal festmachen konnte:

#Abseits: Also ich fand, dass Selke schon ziemlich klar im Abseits war, daher hätte er schon winken können. Nebenbei im Fernsehen war zu sehen, dass der LR eine weitere Abseitsstellung zB. wenn Selke nochmal quer gepasst hätte nie sehen können, da er mindestens 20 Meter hinter dem Ball hergerannt ist…
Auch FF hatte eine ähnliche Situation, wo das ganze Stadion gesehen hat, dass es Abseits war, aber der Winker hat sich da auch nicht getraut zu winken… Sowas macht Fussball nicht gerade schöner


Ursula
9. Dezember 2018 um 14:04  |  673633

EUNHUNDERTELFTER!!! 111 ter!

Prost auf die Hertha und diesen
überaus glücklichen Sieg!

Elfer ja! DREI Punkte nein!

Die drei Stars: Jarstein, Grujic
und Lustenberger!

Fröhlichen 2. Advent!


Papa Zephyr
9. Dezember 2018 um 14:13  |  673634

Geschenktipp zu Weihnachten – und nur heute gültig
https://www.herthashop.de/nike/trikots/1478/heimtrikot-18/19
60 Euro ist zwar auch noch ziemlich viel Geld – aber für immer noch besser als 85…


Exil-Schorfheider
9. Dezember 2018 um 15:25  |  673635

@papa

Na ja. Mitglieder sparen ja eh schon, also hier nur 16,xx Euro.
Immerhin gibt es im Dezember generell keine Versandkosten. Das ist noch mit das Beste.
Angebote werden ja früh raus genommen an dem Tag, bis zu dem diese gelten, musste ich erfahren.

—————————

@coco

Danke!
Ja, noch ein Punkt und der Klassenerhalt ist sicher.
Die letzen Jahre haben 16 Punkte immer zum Verbleib in der Staffel Nord gereicht.
Da müssen wir wohl über neue Ziele reden in der Winterpause… 😉


HerthaBarca
9. Dezember 2018 um 15:59  |  673636

#M05H96
Klares Handspiel im Strafraum nicht gegeben – trotz VAR und Review – ich verstehe immer weniger, wann Hand im Strafraum regelwidrig ist!


jenseits
9. Dezember 2018 um 16:28  |  673637

Ich habe es nicht gesehen, sondern nur gelesen, dass der Hannoveraner sich selbst den Ball an die Hand geköpft haben soll. Also wurde der Vorgang wahrscheinlich als Ball vom eigenen Körperteil an die Hand abprallend gewertet.


HerthaBarca
9. Dezember 2018 um 16:33  |  673638

@jenseits
Nur leicht mit dem Kopf touchiert und Arm war weit vom Körper weg!
Selbst Hamann versteht es nicht mehr!


linksdraussen
9. Dezember 2018 um 16:38  |  673639

Aber die Regel ist nun einmal so, dass es kein Handspiel ist, wenn der Ball von einem eigenen Körperteil an die Hand springt. Die Regel sollte aber auch in Köln bekannt sein.


King for a day
9. Dezember 2018 um 16:40  |  673640

Pyro is voll toll…


linksdraussen
9. Dezember 2018 um 16:42  |  673641

Bei Kicker-Online wird angedeutet, dass man sich um eine feste Verpflichtung von Grujic bemühe. Wenn das gelingen sollte, wäre das ein Wahnsinn!

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/737771/artikel_marko-grujic_herthas-bester-mittelfeldspieler-seit-ich-in-berlin-bin.html


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Dezember 2018 um 16:43  |  673642

@Handregel

von vorne betrachtet, lässt sich nicht sagen, ob der Hannoveraner Spieler den Ball erst mit dem Kopf und dann mit der Hand berührt. Aus der Hintertor-Perspektive ist meiner Meinung nach aber klar zu sehen, dass der Spieler den Ball eben nicht mit dem Kopf, sondern nur mit der Hand spielt (indem er die Hand in die Flugbahn streckt).
Meine Meinung: Fehlentscheidung vom Schiedsrichter. Der ist sofort nach dem Betrachten der ersten Perspektive vom Monitor wieder weggegangen.


Kraule
9. Dezember 2018 um 16:43  |  673643

@ Bolly 9. Dezember 2018 um 11:40
Danke für die Info.
Allerdings wurde mir das im Stadion nicht erklärt und zum Zweiten war das ein ganz klares Abseits! Überhaupt nicht knapp oder enge Entscheidung.


9. Dezember 2018 um 17:09  |  673644

Vb und Kölner Keller, was hat sich seit
der Einführung dieser Instrumente
gebessert?
Seit numher 1Jahr und 6Monaten
mehr Diskussionen über Fehlent-
scheidigungen als vorher. Nein
es wurden nur Emotionen (bes-
onders im Stadion) abgewürkt
und eingefroren . Es lebe nicht der
Fußball ,es lebe der Vb,der Kölner
K. Inzwischen haben sich aber
auch sehr viele anfänglichen
Befürworter dieses Mediums
auch dieses Blogs dagegen aus-
gesprochen. Ich erinnere gern
an Statements dagegen von @Opa
und besonders @dwm.


9. Dezember 2018 um 17:15  |  673645

Die „Experten“ im Dopa waren übrigens
auch inzwischen sehr skeptisch betr.VB.


9. Dezember 2018 um 17:21  |  673646

So muß es sein, der SR pfeift 11er und ok.
War für mich keiner.


Freddie
9. Dezember 2018 um 17:28  |  673647

Der Schiri ist eine einzige Katastrophe

Und jetzt war der VB gut 😉


Papa Zephyr
9. Dezember 2018 um 17:29  |  673648

Was für ein Mist Elfer gegen Hannover.
Das hätte es gestern mit Bibi und Daniel Schlager so nicht gegeben.


9. Dezember 2018 um 17:36  |  673650

Waren es nicht Sky ,Sport 1 und Co die
den Vb gefordert und gefördert haben?
Jetzt von ihnen eine art Kehrtwende.


psi
9. Dezember 2018 um 17:42  |  673652

@UK, du hast mich vergessen. Ich hatte auch gesagt, dass Aufwand und Nutzen in keinem vernünftigen Verhältnis stehen.
Ganz zu schweigen vom Stimmungskiller im Stadion.


9. Dezember 2018 um 18:17  |  673655

Si Psi, Mea Culpa! Ich hoffe ich kann es
zu einem Kieztreffen im nächsten
Jahr ( nicht im Winter) in einer uns
nahen Umgebung endlich begießen.


psi
9. Dezember 2018 um 18:23  |  673657

So machen wir das, wir warten auf schönes Wetter👍


elaine
9. Dezember 2018 um 18:48  |  673660

jenseits 9. Dezember 2018 um 16:28 | 673637

Also wurde der Vorgang wahrscheinlich als Ball vom eigenen Körperteil an die Hand abprallend gewertet.

Weißt du zufällig, welche Regel das ist, die besagt, dass wenn der Ball von einem Körperteil an die Hand springt, es kein Handspiel ist?

Ich hatte nämlich schon mal gesucht und das nicht mehr gefunden, deshalb dachte ich, dies wäre gestrichen worden
Letztes Jahr hatte ich das irgendwo in den Regeln gesehen


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige