Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Hauptstadt-Klub trifft Hauptstadt-Klub: Der Sieger zieht ins Achtelfinale ein – so sieht es aus in der Play-off-Runde der UEFA Youth League, wenn die U19 Hertha BSC gegen Paris St. Germain antritt. Gespielt wird am 19./20. Februar 2019 im heimischen Amateurstadion.

Weitere Themen im Podcast: Hat Pal Dardai Herthas Partie beim 1:2 in Stuttgart vercoacht? Woher rührt die Erwartung, dass Hertha eine Spitzenmannschaft ist? Welche angeschlagenen Spieler kommen für die Partie morgen, Dienstag, gegen Augsburg und am Samstag in Leverkusen zurück? Warum Hertha 100.000 Euro Geldstrafe an den DFB zahlen muss und weitere 35.000 Euro an die Polizeistiftung Nordrhein-Westfalen. Und wird Cotrainer Rainer Widmayer am 3. Januar dabei sein, wenn Hertha ins neue Jahr startet? Wünsche viel Spaß.
 

On Air

 
Dienstag, 20.30 Uhr, Olympiastadion Hertha BSC – FC Augsburg
 

Hertha wird gegen Augsburg ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


94
Kommentare

pathe
17. Dezember 2018 um 18:19  |  674283

Ha!


Carlos_Da_Silva
17. Dezember 2018 um 18:22  |  674284

Ho!


Megman
17. Dezember 2018 um 18:24  |  674285

He!


psi
17. Dezember 2018 um 18:25  |  674286

Hertha BSC!


SORGENKIND
17. Dezember 2018 um 18:45  |  674289

Was heute zu lesen war, könnte er dabei sein. Ich würde mich freuen.

http://www.fussballtransfers.com/nachricht/vfb-kommt-hertha-co-widmayer-doch-nicht_98643


Uwe Bremer
Uwe Bremer
17. Dezember 2018 um 18:50  |  674290

@sorgenkind

wie oben im Podcast zu hören ist, gibt es einige Facetten mehr, als das, was Du gelesen hast …


Blauer Montag
17. Dezember 2018 um 18:54  |  674291

Hertha wird gegen Augsburg … gewinnen.
So wünsche ich mir das!


alorenza
17. Dezember 2018 um 18:55  |  674292

Rübergezogen aus dem Vor-Thread

alorenza
17. Dezember 2018 um 18:43 | 674287

@Joey Berlin

Mit Verlaub, da bin ich anderer Meinung:

Die beiden Tore fielen, wenn ich richtig erinnere, nach einer missglückten Balleroberung (Torunarigha) und einem Ballverlust (ursächlich von Darida produziert) in eine meiner Meinung nach jeweils zu hektische Vorwärtsbewegung. Dann sehen die Innenverteidiger vielleicht nicht so gut aus, müssen aber einfach auch spekulieren. Beide Male sieht es so aus (keiner von uns kennt die genaue Zuteilung) als würde Valentino Lazaro nicht eng genug am entscheidenden Mann bleiben.

Und das, wie gesagt, ist kein Vorwurf an VL, weil in beiden Situationen jeder der Blau-Weißen hintendrin improvisieren muss.

Gegen einen Anfänger wie diesen Gomez …

Außerdem appelliere ich an Dein Kurzzeitgedächtnis. Gegen Frankfurt war Fabian Lustenberger überragend. Ich hatte aus der Ostkurve besten Blick auf die Hintermannschaft während Frankfurt immer stärker aufkam. Lusti hat x Bälle abgelaufen und y Lücken gestopft.

Auch wenn jetzt wieder alle über mich herfallen: Es ist ebenfalls typisch für viele Hertha-Fans, einzelne Spieler immer und immer und immer und immer wieder zu kritisieren. Und, schwups, haben diese Spieler dann 245 Bundesliga-Einsätze in Blau-Weiß (Dick van Burik) oder 231 (Arne Friedrich) oder 222 (Jo Simunic) oder 203 (Lusti) oder 193 (Andi Schmidt).

Ey, ist es wirklich so schwer, zufrieden zu sein mit dieser Vorrunde. Zufrieden zu sein mit den Älteren, die immer noch gute Leistungen aus sich herauszwingen. Stolz zu sein auf die Jungen, auch wenn sie noch nicht konstante Klasse zeigen können.

Stolz zu sein auf den besseren Fußball, der eventuell, vielleicht, möglicherweise, perhaps, maybe und probably doch vor allem durch die Verletzungsmisere eingebremst wurde.

Stark, Rekik, Dilrosun, Maier und Grujic fehlten in Stuttgart. Alle fünf keine Nasenbohrer sondern Leistungsträger, Hoffnungsträger!

Dennoch jazzen sich viele von euch jetzt gegenseitig in einen Rausch an Frust, Vorwürfen und – wie bitte? – Boykottaufrufen???

Sorry, einfach nicht mein Ding.

Und da ich genau weiß, was jetzt wieder abgehen wird, ein Versprechen: Nächstes Mal melde ich mich hier 2019 zu Wort.

Also Feuer frei.

HaHoHe!


Blauer Montag
17. Dezember 2018 um 19:03  |  674294

Die letzte Aussage Dárdais in der heutigen PK:
„Die Platzwarte im Olympiastadion machen einen guten Job.
Besseres Wetter können sie nicht bestellen.“
Etwa bei min 13:00
https://www.youtube.com/watch?v=aHoz-0DDqs0


Blauer Montag
17. Dezember 2018 um 19:08  |  674295

Also bitte @lorenza um 18:55
du musst doch nun wirklich nicht bis 2019 im Schmollwinkel verharren. Schreib bitte weiter mit all deinem blauweißen Herzblut.

Es sei denn, du hast in den nächsten Wochen etwas Besseres vor, und du willst etwas Abstand gewinnen.


apollinaris
17. Dezember 2018 um 19:13  |  674296

Ich kann jeden Satz unterschreiben @alorenza. Den Beitrag von gestern hingegen fand ich unpassend und überzogen.- Ich bemühe mich, Spiel für Spiel zu sehen. Alles andere ermüdet mich, weil es dann im Grunde kaum etws zu sagen gäbe..Und zum Spiel gegen den VFB gäbe es einige interessante Diskussionansätze.
Die Lust, auf einzelne Spieler herumzureiten, die schlechte Angewohnheit, Schuldige auszumachen..das ist in der Tat eine sehr ausgeprägte Verhaltensweise der Fussballfans.- Erinnert mich an Spieler, die alles am Schiri auslassen..


Better Energy
17. Dezember 2018 um 19:27  |  674297

Ach, @alorenza.

Für mich war Stuttgart bereits in Erfurt abgehakt (dort mussten wir umsteigen).

Haken dran und weiter geht’s am Dienstag


SORGENKIND
17. Dezember 2018 um 19:38  |  674298

@Uwe
Podcast morgen früh. Mal sehen oder hören, was ihr dazu ergänzen könnt.


monitor
17. Dezember 2018 um 20:16  |  674300

#Widmayer
Ich glaube er hat sich hier in Berlin soviel Respekt verdient, daß man auf seine familiäre Situation schon mal mit Nachsicht Rücksicht walten lassen kann.
Allerdings war seine Anfrage so kurzfristig nach Saisonbeginn ziemlich illusorisch. Insofern sollte man ihn in der Winterpause ziehen lassen, mit einer entsprechenden Würdigung und einer schönen Geste zum Abschied.
MP hatte ja nun genug Zeit, einen Ersatz zu lokalisieren. Sollte der so kurzfristig nicht frei sein, kann man auch erst einmal eine Übergangslösung praktizieren.


monitor
17. Dezember 2018 um 20:26  |  674301

#podcast
War wieder sehr aufschlußreich, gerade auch die Beobachtung von @jm wie Dardai inzwischen nicht mehr mit Widmayer Tore feiert. So etwas kriegt man sonst so ja gar nicht mit.

#Zuschauer
Dienstag abend entweder ab 22:15 vom TV aus dem beheizten Wohnzimmer direkt ins Bett, oder mit dem ÖPNV fröstelnd aus dem Oly noch eine Stunde unterwegs sein, um dann ins Bett zu kommen?
Da kann ich die Enthaltsamkeit vieler potentieller Stadionbesucher gut verstehen. 😉


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2018 um 20:36  |  674302

monitor
17. Dezember 2018 um 20:26 | 674301

#podcast
„War wieder sehr aufschlußreich, gerade auch die Beobachtung von @jm wie Dardai inzwischen nicht mehr mit Widmayer Tore feiert. So etwas kriegt man sonst so ja gar nicht mit.“

Ist mir insbesondere beim Frankfurt-Spiel aufgefallen, als ich das Spiel nachts im Re-Live sah.


Kamikater
17. Dezember 2018 um 21:19  |  674303

@E-S
Wollen wir kurz mal die Namenslisten der Stadien in der ersten Liga durchgehen, um zu schauen, wer diese vermarktet?

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/247177/umfrage/fussball-bundesliga-einnahmen-aus-der-vermarktung-der-stadionnamensrechte/

Nur mal so…


Opa
17. Dezember 2018 um 21:44  |  674304

Mit der Vermarktung des Stadionnamens allein wird man aber keine 200 Mio. € Arena finanziert bekommen. Dafür müssen noch sehr viele andere Faktoren passen, u.a. Auslastung durch organisches Zuschauerinteresse und zwingend Erstligazugehörigkeit, in Liga zwei wird man Strohballen durch die VIP Bereiche rollen sehen. Deine Neigung für „Teilargumentation“ in allen Ehren, aber wir müssen nicht nochmal aufrollen, was wir uns in den letzten Jahren schon zusammengetragen haben.


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2018 um 21:48  |  674305

Kamikater
17. Dezember 2018 um 21:19 | 674303

Ach, und Du meinst, nur weil das Stadion einen Sponsorennamen trägt, vermarktet sich der Verein selbst oder das Geld fließt direkt dem Verein zu?

Weit gefehlt.
Aber das zeigt die löchrige Argumentation Deinerseits wieder einmal.
Du beschäftigst Dich damit nicht richtig und kommst mit Halbwahrheiten um die Ecke.

P.S.: das Stichwort war doch Eigenvermarktung, oder?


monitor
17. Dezember 2018 um 22:01  |  674306

@Exil
Ich habe kein Re Live. Solange mein Vater lebt legen wir uns kein Sky zu, sondern treffen uns bei ihm zum Fußball.
Das wird hoffentlich noch lange andauern.
Deshalb bin ich nie in der Lage, Spiele noch einmal anzuschauen.
Finde ich allerdings auch nicht besonders problematisch.
Sollte sich da etwas ändern, kann die ImmerHertha Gemeinde gerne mittrauern.


monitor
17. Dezember 2018 um 22:08  |  674307

Eigenes Stadion und die Einnahmen deswegen erdrücken uns geradezu! ???

Das ist Wunschdenken!


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2018 um 22:10  |  674308

monitor
17. Dezember 2018 um 22:01 | 674306

Kein Problem.
Ich musste das Spiel aufnehmen, weil ich mit den Mädels nach einem Heimsieg versackt und erst nach Mitternacht „tu hus“ war.

Dann schaue ich die erste Hz und sehe in der Wiederholung, wie Pal das Tor mit dem Trainer für Standards feiert.
Da denkt man sich dann natürlich seinen Teil, oder?


Opa
17. Dezember 2018 um 22:12  |  674310

Nicht nur das, monitor, seit zehn Jahren erzählt uns Kami, dass mit einem eigenen Stadion gebratene Täubchen durch die Luft fliegen und sich Bäche voller Milch und Honig ergießen. Und dass Hertha natürlich einer derjenigen Bundesligisten ohne eigenes Stadion ist. Wer in einer solchen Gedankenwelt gefangen ist, braucht keine Argumente.


monitor
17. Dezember 2018 um 22:16  |  674311

@Exil
Ich wollte Dich nicht „kritisieren“. Nur meine Situation erläutern.
Aber das Du die Einschätzung teilst ist aufschlußreich, allerdings auch schade.
Ich kann Widmayer verstehen, Hertha auch. Sie müssen halt das beste daraus machen.

Interessant ist die Frage, ob mich später jemand besuchen wird, weil ich Sky habe und Hertha gucke? 😉


monitor
17. Dezember 2018 um 22:24  |  674312

@opa
Hast Du dafür Belege zur Hand? 😉
Falls ja, @Hainer würde sich freuen @ub entsprechende zur Verfügung zu stellen. 😉 😉

Wenn nicht ist nur dieser langweilige gesunde Menschenverstand der Bemessungsgrad für derartige Investitionen.
Keine Mark auf der Tasche, Schulden, bzw. Verbindlichkeiten, aber so einen Bau wuppen wollen. Wobei der Senat da sehr zurückhaltend ist und es kaum eine breite Unterstützung für dieses Vorhaben gibt.


hurdiegerdie
17. Dezember 2018 um 22:41  |  674314

alorenza
17. Dezember 2018 um 18:55 | 674292

Da gehe ich mit. Ich habe im Vorfred just vor dir etwas Ähnliches versucht auszudrücken. (aber wenn ich Lusti klar verteidige, nimmt das eh‘ hier keiner mehr ernst, also verklausuliere ich es).

Beim ersten Tor war es massgeblich Platte, der die Flanke nicht verhindert, obwohl da in der Ecke alles abgesichert war und der Donis (?) nur nach innen ziehen konnte. Und bei Lazaro würde dann Helmer im Dipo sagen, man muss mindestens mit dem Körper so mitspringen, dass er den Ball nicht so perfekt in die Mitte ablegen kann. Dann sahen Lusti und auch Toru nicht so gut aus, aber erst dann. Und dann beim 1:1 und nicht beim 2:1.

Beim 2:1 muss man auf Schelle achten und wie Lazaro zurückläuft. Das tut mir leid, dass sind – vom Ballerverlust abgesehern – nicht Lusti und Toru, die ja ihre Spieler aufnehmen, es sind Schelle (der nicht mit Gomez mitgeht) und Lazaro (der nicht zurücksprintet)

Aber, mein Problem ist, warum Hertha die Souveränität so aufgegeben hat (oder aufgeben müsste).

Mein Ansatz da ist, dass Hertha mit den Verletzten nicht nachlegen kann, wenn sie mit Selke, Ibi und auch Schelle (und ggf noch Kalou) beginnen.

Man weiss, Ibi geht nach 60-70min raus. Und genau da würde einer wie er gebraucht werden. Oder ein frischer Selke (gabs ja auch schon). Genauso Schelle. Wenn er dann müde ist, kann er keine Zeichen mehr setzen, wenn sie gebraucht werden. Ein Duda hätte sich gegen verunsicherte Stuttgarter wieder reinspielen können. Er ist aber nicht der Mann, der verunsicherte Herthaner nach vorne spielt.Und das ist mein Problem. Plan B.

Einen Plan B, wenn es nicht so läuft und jemand Zeichen setzen muss, diese aber altersbedingt müde sind, ist ein schlechter Plan B (mMn).

——
Wenn der Rasen schlecht ist, muss halt Ibi gegen Augsburg hoch-und-weit-Bälle die 2. HZ festmachen können. Dann darf er aber nicht von Anfang an spielen.

Wenn sich Hertha zurückdrängen lässt, muss dann halt mal Schelle frisch reinkommend Zeichen setzen können.

Mein Problem ist die Aufstellung der ersten 11, wenn man schon Verletzte hat. Dann geht manchmal nicht die besten 11 aufzustellen. Aber natürlich kann man auch immer sagen: „ohne die wären wir nicht in Führung gegangen“.


Opa
17. Dezember 2018 um 22:43  |  674315

@monitor:

-sky und Besuch
Ich bezweifle, dass sky dann noch Buli Rechte haben wird. Mit Discovery, amazon, google, apple und anderen tummeln sich Player mit einer gänzlich anderen Marktmacht, auch eine „Eigenvermarktung“ (huch) ist denkbar, sowohl zentral durch die DFL als auch die Eigenvermarktung durch die Vereine, die ja Medienkonzerne sind, wie wir gelernt haben 😉 Ansonsten gilt das, was im Garten auch für Besuch gilt: Des Gärtners Fluch ist Regen und Besuch – wobei Regen geht ja noch.

-Belege?
U.a. hier hatte ich die Belege schon mal zusammengetragen. Stadionbesitzer sind München, Dortmund, Gladbach und Vizekusen. Dann gibt’s noch ein paar Public Private Partnerships (wie z.B. Golfsburg, Bremen, Stuttgart, Gelsenkirchen), die immer wieder beschönigend als sog. „faktische Eigentümer“ betrachtet werden, was aber wie in Bremen immer so aussieht, dass die Vermarktungserlöse den Bundesligisten zufließen sollen, während die öffentliche Hand Investitionen schultern soll. Dann gibt’s da noch die Clubs, wo dem Investor das Stadion gehört, der es „seinem“ Verein zur Verfügung stellt, so wie in Hoffenheim oder Augsburg. Und der Rest ist Mieter der öffentlichen Hand. Richtig ist, dass die Vermarktbarkeit dieser Stadien oft besser ist als die des Oly. Aber das ist erstens im Mietzins berücksichtigt und zweitens würde Hertha ohne die Hilfe der öffentlichen Hand in einer Ruine, in Hamburg, Leipzig oder Wolfsburg spielen müssen, denn das Oly wäre ohne öffentliche Gelder nach der Pleite von Walter Bau nie fertiggestellt worden.


Opa
17. Dezember 2018 um 22:46  |  674316

Das war übrigens der Ursprungspost vom 9.6.15


Kamikater
17. Dezember 2018 um 22:46  |  674317

@opa
Nein, das habe ich nie erzählt, das ist einer Deiner bekannten Taschenspielertricks. Aber die Differenz zwischen Stadionnamenrechten und der Miete des Oly musst Du schon mitrechnen, wenn Du meinst, dass unser Verein bei einem Neubau automatisch Pleite ist.

Deine Angstneurosen nehmen ja so langsam irrwitzige Formen an. Nur als Beispiel: Köln. Die nehmen in 20 Jahren 80 Mio Euro für Stadionnamen ein. Plus Miete des Oly in 2 Jahrzehnten sind wieviel? Richtig! Ein Neubau ist wirtschaftlicher! Aber nur, wenn man nicht vor Angst bibbernd zu Hause bleibt.

Das ewige Horn, in das Du bläst und Deine Jünger einzuschüchtern versuchst ist doch langsam etwas mürbe geworden. Also mal etwas weniger bashing und alles wird gut.


Exil-Schorfheider
17. Dezember 2018 um 22:59  |  674318

Kamikater
17. Dezember 2018 um 22:46 | 674317

Wie soll denn bitte Köln in zwanzig Jahren 80 Mio mit dem Stadionnamen umsetzen, wenn es aktuell 3,5 Mio pro Saison gibt?
Ist das diese, Deine Verblendungc die man hier seit Jahren verspürt?
Und nur zu den Eigentumsverhältnissen in Köln aus @opas Link:

„ Köln: Alleiniger Eigentümer ist die “Kölner Sportstätten GmbH”, die zu 100% der Stadt Köln gehört.„


Opa
17. Dezember 2018 um 23:10  |  674319

Ach, Kami, wenn Du schon weißt, wie viel die Kölner für die Stadionnamensrechte einnehmen, weißt Du doch sicher auch, was die Stadt davon abbekommt? Bei der letzten Vertragsverlängerung wurde vom Kölner Express (Schwesterzeitung vom Berliner Kurier) etwas von 2,1 bis 3 Mio. € p.a. kolportiert (was bei 20 Jahren Erstligazugehörigkeit, die Kölner spielen übrigens mal wieder zweite Liga, 20 Mio weniger sind als die von Dir behaupteten 80 Mio €). Umsatz ist zudem ja noch nicht das, was bei einem hängenbleibt, bemerkenswert ist dabei folgender Satz:

Bislang kassiert der FC 2,1 Millionen Euro, in der Bundesliga will der Klub aber dem Vernehmen nach knapp drei Millionen Euro kassieren. Zumal ja auch die Sportstätten an den Einnahmen bei den Namensrechten künftig partizipieren wollen.

Der Eigentümer, die Kölner Sportstätten GmbH, die zu 100 % der Stadt Köln gehört, kassiert also doppelt: Miete UND Namensrechte. Die Frage ist, wie viel. Weißt Du es? Wo genau soll denn da Kölns angeblicher Vorteil gegenüber Hertha von 80 Mio. € liegen?

Die Kölner zahlen jetzt laut Kölner Stadt Anzeiger vom 6.2.14 durchaus maerktgerechte 7,9 Mio. € Miete pro Saison. In dem Artikel heißt es zudem…

Der neue Vertrag enthält zudem Vereinbarungen über eine Beteiligung der Stadt an den Fernseheinnahmen und an der Vermarktung der Namensrechte für das Stadion.

….und weiter…

Angesichts des hohen Schuldenstandes könne sich der 1. FC Köln auf Dauer schon die Zweite Liga kaum leisten. Fünf oder sechs Jahre in der zweiten Etage des Profifußballs dürften zur Folge haben, dass die Lizenzspielerabteilung Insolvenz anmelden müsse.

Mag ja sein, dass mein Horn für Dich „mürbe“ klingt (was in erster Linie an Deiner Ignoranz für die vorgebrachten Sachargumente liegen dürfte), das ändert aber nüscht daran, dass Du mit falschen Zahlen und einer atemberaubenden Naivität leichtfertig eine Art Propaganda für ein Investment machst, was unseren Verein die Existenz kosten wird, wenn Krisenszenarien eintreten. „Alles wird gut“ ist bei Investitionen in dieser Größenordnung jedenfalls ein ähnlich seriöser Ratgeber wie Deine vorgerechneten Zahlen schlicht sachlich falsch sind.


monitor
17. Dezember 2018 um 23:13  |  674320

@opa
Das mit den Belegen war ein Seitenhieb auf @ub.
Der wird Deine Belege nicht akzeptieren, weil er ähnlich tickt, wie kamikater.

Wenn ich nach Vadderns ableben nicht mehr Sky abonnieren kann, ist es mir auch egal.
Wenn das Angebot am anvisierten Kunden extrem weit vorbei geht, geht der Kunde auf das Angebot eben nicht mehr ein. Was solls?
Zur Not gehe ich halt mit Rollator ins Oly! 😉


Opa
17. Dezember 2018 um 23:14  |  674321

Hier noch der Link zum Kölner Stadt Anzeiger.

Erforderliche Felder sind markiert *Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Blauer Montag
17. Dezember 2018 um 23:32  |  674322

Mach’s gut Rainer ♫♪
Sheryl Crow – The First Cut Is The Deepest
https://www.youtube.com/watch?v=dK9eLe8EQps


Blauer Montag
18. Dezember 2018 um 0:06  |  674324

♫♪ „Proud Mary/Hertha“ für alle Herthaner

„….
Big wheel keep on turning
Oh the Hertha keep on burning
And we’re rolling, rolling
(rolling) (rolling)
Rolling through the Bundesliga

Cleaned a lot of plates
Pumped three points in the Olypic Stadium

But I never saw all the good side of the city
Until I hitched a ride on a riverboat queen

(You know that)
Big wheel keep on turning
Oh the proud Hertha keep on burning
„And we’re rolling, rolling yeah
(rollng), (rolling)
Rolling through the Bundesliga
(rolling on the river)“ }2x repeat ……


Kraule
18. Dezember 2018 um 0:38  |  674325

@Blauer
Du bist echt ein großer Mann, Fähnchen, Fähnchen hängt im Wind….
Und ansonsten ist hier das tägliche Allerlei präsent.
Ich machs wie der Fanbeschimpfer @ALorenza!
Melde mich vielleicht in 2019 wieder mal.


waidmann2
18. Dezember 2018 um 2:11  |  674327

@ALorenza
ich fände ja 2020 noch besser …


Carsten
18. Dezember 2018 um 5:03  |  674330

Da muss ich mal @Kamikater recht geben immer die gleiche leier über das Stadion sobald das Thema angekratzt wird, es wird absolut langweilig.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 7:25  |  674332

Carsten
18. Dezember 2018 um 5:03 | 674330

Mich würde es auch nerven, wenn mein Wolkenkuckucksheim ständig durch Fakten widerlegt würde.
Dann sollte man mal überlegen, vernünftig zu argumentieren.
Wenn es schon bei falschen Angaben zur Stadionnamenvermarktung anfängt und 20-Jahres-Verträge reiner Quatsch sind, wird es eben haarig.


fechibaby
18. Dezember 2018 um 8:48  |  674333

Hertha will doch nur eine steil, nah, laut Arena,
damit sie auch 100 % Stadionauslastung haben.
Spielt doch einfach im Amateurstadion!!
Dann sind 100 % Auslastung garantiert.


Kamikater
18. Dezember 2018 um 9:17  |  674334

@E-S
Ich nehme mal an deine Alternativen sind flach, weit weg, leise. Das ist das Oly. Da bleiben und den Senat noch 20 Jahre unterstützen, dann den Verein abmelden. Früher war immer alles schöner und niedlicher.

Und sicherlich kannst du natürlich nicht bis drei zählen: du glaubst doch selber nicht dass der erste FC Köln in zehn Jahren immer noch pro Jahr nur noch 3,5 Millionen bekommt? Da wird es eine erhebliche Steigerung geben, und wieviel ist das dann? Richtig, sehr wohl 80 Mio in 20 Jahren.

Wenn man natürlich Zahlen nicht kumuliert, kann man sich so etwas auch nicht vorstellen. Dafür habe ich volles Verständnis.

Bevor du also ständig immer wieder mit der selben Leier kommst, dass angeblich andere keine Ahnung haben, solltest du dich also nicht nur erst mal erkundigen.

Du solltest vor allem auch mal eine gewisse finanzielle Vision entwickeln, wie es mit dem Verein weitergeht. Aber es scheint dir wichtiger zu sein, jegliche Entwicklung abzubremsen, möglicherweise weil sie bei dir auch nie stattgefunden hat.

Ich bin sehr auf deine finanzielle Aufstellung für unseren Verein und die Vermarktung im Olympiastadion für die nächsten 20 Jahre gespannt, damit Euer Geplärre endlich mal ein Ende nimmt.

Und bevor Du das nicht mal klar bekommst, werde ich mich auch nicht mehr mit Dir über die Zahlen von Ingo Schiller oder den Zahlen Naming Rights Vermarktung zum Bau eines Stadions unterhalten, einverstanden?

Wir haben ja schon Mitleid mit Euch Schwarzsehern, auch wenn Viele hier im Blog deswegen schon gar kein Bock mehr haben zu schreiben.

Du darfst dir aber gerne unseren Entwicklungschef und Finanzdirektor @opa zu Hilfe holen. Er unterstützt dich gerne mit Ideen wie Mett-Brötchen, eloquentem Nihilismus und Pyrotechnik.

Aber wahrscheinlich werdet ihr es nicht mal schaffen, eine solide Finanzaufstellung für den Ausgleich aller von den Ultras verursachten Schäden in 2 Jahrzehnten hinzubekommen.
😂


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 9:29  |  674335

Kamikater
18. Dezember 2018 um 9:17 | 674334

Schon Helmut Schmidt sagte einst „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“

Wäre hier wohl recht ratsam.

Nochmal Deine Milchmädchen-Rechnung auseinander gedröselt:

Der 1. FC Köln und die Stadt Köln erhalten aktuell 3 bis 3,5 Mio. Die Zahlen schwanken ja, Leider ist nicht bekannt, zu welchen Konditionen dieser Betrag geteilt.
Deine Befürchtung, ich würde mich stets an den 3,5 Mio festhalten, ist natürlich unsinnig. Jedoch bin ich nicht so wahnsinnig wie Du und sehe „blühende Landschaften“, sondern rechne auch damit, dass die Entwicklung dieser Vermarktung einen Peak erreichen wird und demnach sinkt. Das sind übrigens die gleichen Unwägbarkeiten wie einem öminösen Kirch-Deal, wo ein uns bekannter GröFuMaZ mit Erträgen gerechnet hat, die so nie flossen.

Wo es hin führte, konntest auch Du 2009/2010 schmerzlich erfahren, aber leider kennst Du nur „The Sky is the limit.“

Aber ich notiere es mir mal in den Kalender, dass Du bockig aufstampfst, weil Deine Zahlen ein Luftschloss darstellen.

Im Übrigen noch zur Eigenvermarktung ein Link, weil @kraule danach fragte, Du es aber wiederholt nicht auf die Kette bekommst:

https://www.sponsoo.de/glossar/vermarkter

Und nun lass Dir einen Termin geben… husch, husch..


Kamikater
18. Dezember 2018 um 9:32  |  674336

@E-S
Wir warten alle auf Deine finanzielle Aufstellung für den Verein.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 9:39  |  674337

Kamikater
18. Dezember 2018 um 9:32 | 674336

Wie viele biste denn mittlerweile?
So schlimm?

Du beantwortest meine Fragen ja auch nicht im Ansatz ausreichend, sondern weichst wie gewohnt mit Wischiwaschi aus…


Kamikater
18. Dezember 2018 um 9:44  |  674338

@E-S
Warum sollte ich Deine Fragen beantworten? Wer bist du? Du bist wieder thematisch konstruktiv, noch hast du eine Idee, wie der Verein finanziell funktioniert. Und da soll ich deine Fragen beantworten? Ich lach mich tot!

Sieh zu, dass Du die finanzielle Aufstellung mit opa klar kriegst, wir warten alle immer noch.


Fussballgott
18. Dezember 2018 um 9:55  |  674339

@Potcast
Guter Podcast – mal kritisch den Trainer und auch die Einstellung betrachtet. Hat mir gefallen. Auch über die Lethargie der Mannschaft zu sprechen und dem „was wäre wenn“ passte gut.

@Augsburg
Schweres Spiel. MP hat vollkommen recht, das die Mannschaft besser ist als ihr Tabellenplatz.

Ich erwartet die Hertha der Rückrunde der letzten Saison. Mit einem gewürgten Punkt. 1:1 wäre es ein passendes Ergebnis. Ausburg ist stärker als gedacht und ich denke wir werden durch einen Standard ein Tor machen.

Ich erwarte Duda für Darida, der leider nicht mehr zu seiner alten Form findet. Da wäre – im Moment – derzeit ein Spieler aus der U23 vorzuziehen. Sehr schade. Ich hoffe wir können ihn noch gewinnbringend verkaufen, so wir Esswein auch.

Ansonsten heisst es heute frieren im Oly – aber die Hertha wengistens noch einmal in diesem Jahr in die Weihnachtsferien verabschieden.

Bin immer noch etwas frustiert von Samstag, aber vielleicht bekommen wir heute ein gute Ergebnis – ein gutes Spiel erwarten nur die großen Optimisten.


Jack Bauer
18. Dezember 2018 um 10:10  |  674340

Ich freue mich übrigens heute Abend auf meine geliebte Eisschüssel. Schätze es werden im Endeffekt sogar deutlich weniger, als die offiziellen 30.000, da sicher auch der ein oder andere DK-Inhaber zuhause bleiben wird und man sich somit wohl sogar noch unter dem Bilbao Spiel (28.000) bewegen wird.
Man blickt da manchmal schon neidisch nach Frankfurt, Dortmund und co, die teilweise zu einem europäischen Auswärtsspiel mehr Leute bringen, als wir zu einem europäischen Heimspiel, aber okay. Ich habe schon öfter erlebt, dass die Stimmung im Stadion bei unter 30.000 besser ist, als bei 40-50.000. Sportlich erwarte ich einen Kick, der sich am Zuschauerzuspruch orientiert und um heute überhaupt Schüsse zu sehen, werde ich vorher noch einen Stopp beim Weihnachtsmarkt einlegen.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 10:37  |  674341

Kamikater
18. Dezember 2018 um 9:44 | 674338

Du desavouierst Dich jedes Mal selbst.
Wer bist Du, dass Du der Meinung bist, ich wäre thematisch nicht konstruktiv? Klar hab ich Ideen, wie der Verein finanziell funktioniert und wahrscheinlich habe ich sogar mehr Ahnung davon als Du.
Aber wenn Du für den sachlichen Dialog, den Du ja jedes Mal verlässt, nicht bereit bist, musst Du Dich nicht wundern, wenn man Dich faktisch widerlegt und Du dann rum krakeelst wie ein bockiges Kleinkind.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 10:56  |  674342

Oh, große Lösung für Hertha?

Mourinho wurde bei Manchester United entlassen, da könnte er ja Rainer Widmayer beerben.


SORGENKIND
18. Dezember 2018 um 11:21  |  674343

Ist schon spannend, wie sehr euch das Thema Stadion umtreibt. Vermutlich könnt ihr euch alle aber noch so lange echauffieren und beachtliches an Material vorbringen. Damit glänzt ihr höchstens hier im Blog. Bei allen Sorgen, die ich durchaus auch manchmal teile bin ich aber sicher das I.S. und W.G. ausgesprochene Profis sind und das im täglichen Geschäft besser einschätzen werden. Beide haben in den Jahren ihres Engagements bei Hertha viele richtige und wegweisende Entscheidungen getroffen. Auch personell. Wieviele haben bspw. M.P. zum Teufel gewünscht nach den Abstiegen. Entspannt euch, wenns schief geht werdet ihr als Mahner in die Geschichte eingehen.

@uwe
Aus dem Podcast entnehme ich nichts Neues zur Causa Widmayer. Die Chemie zwischen Pal und Rainer ist m.E.n. unbeschädigt! Ich glaube Pal ist ausgesprochen loyal und empatisch genug, die Beweggründe von Widmayer nachzuvollziehen. Sollte der VfB vielleicht, wie in dem Artikel kolportiert doch andere Personalien in Erwägung ziehen, sollte Widmayer die Nr.1 für den Co Stuhl bleiben (wenn er will)! Die Umarmung mit Hamzagic hatte andere Gründe. Manchmal werden hier zuviele Erbsen gezählt!


Traumtänzer
18. Dezember 2018 um 12:24  |  674344

„Stadionneubau Hertha BSC“
Schriftliche Anfrage von Frank Scheermesser (AfD) über das AGH an die Senatsverwaltung für Inneres und Sport vom 14.11.2018. Falls hier noch nicht bekannt… Link


frankophot
18. Dezember 2018 um 13:11  |  674345

Ich finde, der Jörn Meyn hat einige Sachen korrekt angesprochen.
Addieren wir also die paar Erbsen der Verletztenliste, der Form der übrigen – mehr oder weniger gesunden – zentralen MF-Spieler, der Situation um Widmayer und den Äusserungen Pals in der PK vor Augsburg, rechne ich heute mit einer Blaupause zum Spiel gegen die anderen Schwaben. Nur der Gomez heisst heute Finnbogason..


psi
18. Dezember 2018 um 13:44  |  674346

Wenn ich nicht noch ein Fünkchen Hoffnung hätte, dass die Mannschaft um Wiedergutmachung bemüht ist und uns mit einem Sieg beglückt, hätte ich keine Lust, in das kalte Stadion zu gehen.
Auch wenn es gegen die Puppenkiste immer eine zähe Angelegenheit ist, hoffe ich, dass uns die Spieler 2 gute Halbzeiten zeigen.
Und ich bleibe dabei, Pekarik und Lazaro links u. Duda für Darida.


King for a day
18. Dezember 2018 um 13:55  |  674347

Pekarik links wäre dann 100% vercoacht^^


psi
18. Dezember 2018 um 13:57  |  674348

Entschuldigung, rechts natürlich 😉


Alpi
18. Dezember 2018 um 13:59  |  674349

Ich wäre für Pekarik / Lazaro auf rechts und Plattenhardt / Mittelstädt links und in der Mitte Skjelbred, Darida und Duda, vorne Selke.
IV Lusti und Toru, im Tor Rune.


playberlin
18. Dezember 2018 um 14:01  |  674350

————————Jarstein——————-

Pekarik–Lustenberger-Torunarigha–Plattenhardt

————————-Skjelbred———————–

Lazaro ————— Duda ———— Mittelstädt

————– Ibisevic ———— Selke ————–


psi
18. Dezember 2018 um 14:09  |  674351

@playberlin, so meinte ich das, meine Aufstellung👍


apollinaris
18. Dezember 2018 um 14:20  |  674352

……………………Jarstein…………..
Pekarik…………Lusti…..Jordan…….Platte
……………………..Schelle……………………

Lazaro……………Duda…………..Darida…..Mittel
………………………..Ibe………………………………

Als 4-1-4-1..Selke und Lecki zum Nachlegen


fechibaby
18. Dezember 2018 um 14:48  |  674354

Meine Aufstellung:

Am besten elf gegen elf.
In der 2. Halbzeit dann Auswechslungen,
um den Angriff bzw. die Defensive zu stärken.
In diesem Sinne:

Ha Ho He Hertha BSC!!


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 15:51  |  674355

Wer sich über den Umgang der GF mit speziellen Fankreisen mokiert, kann ja mal über den nicht überall beliebten Tellerrand blicken:

https://www.11freunde.de/artikel/wie-rb-leipzig-mit-unbequemen-fans-umgeht?fbclid=IwAR2ucXpCIp7e7dXx1k0M5vRTen1c0thoOMnrhVDNg4ypy6iqBHD-JQeknPg


Oliver B.
18. Dezember 2018 um 16:19  |  674356

über den tellerrand blickend muss man feststellen, dass nicht nur bei uns der umgang mit, nicht nur speziellen,
fankreisen verbesserungswürdig ist!
danke für die bestätigung.


apollinaris
18. Dezember 2018 um 16:27  |  674357

@exil..10:37

..nur zur info: der erste Satz hat ein Wort zuviel.

Zur Stadionfrage habe ich inhaltlich nix Neues beizutragen,
Ich kann das Für und Wider sehr schwer einschätzen. Ich gehe ein wenig davon aus, dass man bei Hertha letztlich da weiss, was man tut.
Aber Bedenken kann man als Außenstehender schon haben, ohne als Nörgler dazustehen,finde ich.


apollinaris
18. Dezember 2018 um 16:31  |  674358

Ich finde es gut und sehr überlegt, dass die Polizeistiftung Geld von Hertha bekommen hat. Es lässt sich leicht und griffig begründen. Dies als Affront gegen die eigenen fans zu sehen..da scheint mir doch ne Augenklappe und ein schiefes Bild von unserer Gesellschaft ,vorzuliegen..


Oliver B.
18. Dezember 2018 um 16:36  |  674359

unsere gesellschaft ist schief….
und mit unterschiedlichen auffassungen.
mit oder ohne augenklappe.


Jack Bauer
18. Dezember 2018 um 16:48  |  674360

@apo:

Klar, super überlegt. Die Polizei Wien kriegt dann vermutlich ein paar Goldbarren für ihre Glanzleistung des 7-stündigen Einkesselns von knapp 1400 Fans.

Sorry, da gibt es hundert bessere Adressaten, als die Polizeistiftung NRW nach einem massiv überzogenen und missglückten Einsatz.


elaine
18. Dezember 2018 um 16:52  |  674361

apollinaris 18. Dezember 2018 um 16:31 | 674358

Nachdem Hertha 100 000,00€ Strafe für die Geburtstagsfeier ihrer Fans zahlt , fühlen sich einige noch schlecht behandelt, weil auch Geld in die Kasse der Polizei geht, die den Axxch wieder hin halten musste

Das jetzt auch noch als Affront gegen die eigenen Fans zu sehen, ist schon Kunst. Moderne Kunst verstehe ich oft nicht und auch hier fehlt mir der Zugang


Dd.
18. Dezember 2018 um 17:15  |  674362

Neue Marktwerte bei transfermarkt.de

Größte Gewinner Grujic von 5 auf 12 mill.
Wenn er dafür zu bekommen ist: sofort zuschlagen bitte…


Oliver B.
18. Dezember 2018 um 17:15  |  674363

sage ich doch,
unterschiedliche auffasungen,
wie in der kunst….


Blauer Montag
18. Dezember 2018 um 17:43  |  674364

Aber dann fehlt doch später das Geld für den Stadionbau Dd.
18. Dezember 2018 um 17:15 | 674362 :mrgreen:


hurdiegerdie
18. Dezember 2018 um 17:48  |  674365

Ich würde ja lieber ohne Schelle und Ibi anfangen. Beide sind Leute, die nochmals Biss und Spirit reinbringen könnten, wenn sich Hertha 2HZ wieder reindrängen lassen sollte. Und Ibi kann bei langen Bällen (wegen des schlechten Rasens in der 2 HZ), diese besser festmachen und verteilen.

Aber mir fehlt dann ein defensiver Mittelfeldler. Hat jemand einen?

Vielleicht mit Leckie auf rechts und Mittelstädt etwas mehr ins zentrale defensive Mittelfeld zurückgezogen?

Vielleicht so?

……………………Jarstein…………..
Pekarik…………Lusti…..Jordan…….Platte
………………Darida…..Mittelstädt……………
Lazaro……………Duda………….Leckie ….
………………………..Selke………………………………


Jay
18. Dezember 2018 um 17:59  |  674366

Lazaro ist doch gelernter zm. Vielleicht spielt er ja heute im Mittelfeld.


micro030
18. Dezember 2018 um 17:59  |  674367

————Jarstein———-
Pekarik —Lusti—Toru—Platte
——–Lazaro—–Schelle——
Dardai——–Duda—–Mittelstädt
————–Selke———-

Ich würde so aufstellen. Darida ist in der aktuellen Form eher ein Problem als eine Lösung. Wir hätten vorne schnelle Spieler und mit Lazaro einen Antreiber auf der 6.


Kamikater
18. Dezember 2018 um 18:22  |  674368

Ich möchte Darida erst nal nicht auf dem Platz sehen. Dann lieber Kraft auf der 6! Oder Widmayer.


Oliver B.
18. Dezember 2018 um 18:38  |  674369

auch wenn ich kein freund von dardai in der startelf bin, so ziehe ich ihn doch darida im moment vor, positionstreue mal aussen voro


Oliver B.
18. Dezember 2018 um 18:40  |  674370

so, nu aber ab ins stadion, meine dauerkarte wollte ja keiner…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2018 um 18:45  |  674371

@Lazaro

… warum weilt sein Berater derzeit in Berlin – alles Mailand ? – hier entlang


Kamikater
18. Dezember 2018 um 18:59  |  674372

Lazaro unter 30 Mio weggeben wäre ein großer Fehler. Den Abgang können wir nicht kompensieren. Platte für 15 Mio nach England ist mir 10 Mal lieber.


Exberger
18. Dezember 2018 um 19:01  |  674373

Ja, steht wohl zu befürchten, dass er bald weg ist.
20 + x ist auch nicht verkehrt.

Beim Rasenfunk kommt Hertha was das Stuttgartspiel angeht gar nicht so schlecht weg.

Der ferne Blick ist viel optimistischer


coconut
18. Dezember 2018 um 19:19  |  674374

Ich mag mir die kommende Saison ohne Lazzaro und Grujic nicht vorstellen…..
Es wäre verdammt schwierig für beide auch nur annähernd gleichwertigen, bezahlbaren, Ersatz zu finden.


King for a day
18. Dezember 2018 um 19:26  |  674375

Weder Schelle noch Darida. Das ist deutlich!

Rune Jarstein (22)
Maximilian Mittelstädt (17)
Marvin Plattenhardt (21)
Jordan Torunarigha (25)
Peter Pekarik (2)
Fabian Lustenberger (28)
Mathew Leckie (11)
Arne Maier (23)
Valentino Lazaro (20)
Ondrej Duda (10)
Davie Selke (27)


backstreets29
18. Dezember 2018 um 19:26  |  674376

Die Mannschaft stellt sich doch von selbst auf.
Heimspiel, man will 3 Punkte und es hat sich so mancher aus der
Mannschaft gespielt.

—————–Jarstein————-
Pekarik—–Lusti—-Toru——Platte
—————-Schelle—————
—————-Duda—————–
Lazaro————————-Mittelstädt
————–Ibisevic—-Selke———-


Jay
18. Dezember 2018 um 19:31  |  674377

Wie was wo? Arne???


18. Dezember 2018 um 19:39  |  674378

@Lazaro, Grujic, Maier und Selke oder Stark sowie Rekik. Diese Spieler haben viel Ehrgeiz, geben sich nicht so einfach zufrieden wie einige ältere Spieler, denen Mittelmaß reicht. Diese Spieler wollen oben in der Tabelle mitspielen oder international. Wenn sie sehen dies mit Hertha auf Sicht nicht erreichen zu kõnnen, sind sie weg. Deshalb bin ich auch auf die immer gleichen Ausreden und immer wieder kehrenden Aussätzern der älteren Stammkräfte auch so sauer. Sie nehmen uns mit ihrer luschen Einstellung die Spieler, welche Hertha für die Zukunft braucht. Hoffe Preetz und Dardai erkennen das auch und steuern gegen, damit es nicht soweit kommt.


Jack Bauer
18. Dezember 2018 um 19:39  |  674379

Wahnsinn. Dardai hat (vermutlich) endlich mal bei der PK geblufft und ausnahmsweise nicht alle seine Gedanken bzgl der Aufstellung verraten.


Kamikater
18. Dezember 2018 um 19:48  |  674380

Super Aufstellung! Pekarik auf rechts, davor Lazaro Maier und nur mit einer Spitze Selke! Ich habs mir genauso erhofft. Sehr gut, Pal!

Jetzt tippe ich auf Sieg!


King for a day
18. Dezember 2018 um 20:24  |  674381

Kein Liveticker? Kein neuer Blog?
Sucht Uwe verzweifelt einen Platz im überfüllten Stadion? 😁


Kamikater
18. Dezember 2018 um 20:33  |  674382

Uwe ist von der Aufstellung so geflasht, der erholt sich erstmal in der Dunkelkammer.
😃

@Lazaro
Macht vorne gleich mal Alarm!


coconut
18. Dezember 2018 um 20:39  |  674385

Aua…….


frankophot
18. Dezember 2018 um 20:45  |  674392

Kommt jetzt Plan C ?


coconut
18. Dezember 2018 um 21:00  |  674403

Na Gott sei Dank, sie sind aufgewacht.


coconut
18. Dezember 2018 um 21:03  |  674404

Das habe ich nicht mehr zu hoffen gewagt……
Spiel gedreht!


jap_de_mos
18. Dezember 2018 um 21:05  |  674408

—-> nebenan geht’s weiter 😉

Anzeige