Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Der letzte Immerhertha-Liveticker in diesem Jahr aus dem Olympiastadion: Hertha BSC empfängt den FC Augsburg.


124
Kommentare

Bussi
18. Dezember 2018 um 20:37  |  674383

Ha!


Fnord
18. Dezember 2018 um 20:39  |  674384

Ho!


Kamikater
18. Dezember 2018 um 20:39  |  674386

He!


Kraule
18. Dezember 2018 um 20:40  |  674387

Super!


King for a day
18. Dezember 2018 um 20:40  |  674388

Hertha Bsc! Das tut schonwieder weh!


Colossus
18. Dezember 2018 um 20:40  |  674389

Oje oje oje äh Hertha Bsc


Kamikater
18. Dezember 2018 um 20:43  |  674390

Dieses Tor fällt aufgrund unserer Verletztenliste. Käse. Egal, weiter machen. Wir gewinnen noch.

Mittelstädt ist da klar unterlegen bei Kopfballduellen.


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 20:43  |  674391

Im eigenen Stadion wäre das nicht passiert!


Hertha Ralf
18. Dezember 2018 um 20:45  |  674393

7 Punkte aus drei Spielen 😎


Kraule
18. Dezember 2018 um 20:46  |  674394

Sieht echt aus wie ein Auswärtsspiel!


Immerlockerbleiben
18. Dezember 2018 um 20:49  |  674395

Zwei klare gelbe Karten für Augsburg nicht gegeben bisher
Korrigiere: vier


Kamikater
18. Dezember 2018 um 20:49  |  674396

Warum gibt das kein Gelb? Der Augsburger springt in Maxi rein!

Lazaro ist der einzige Herthaner, der mit dem Pitch klarkommt. Dem Rest verspringt die Bälle.

Das war eine Schwalbe von Schmid!


alte Dame
18. Dezember 2018 um 20:51  |  674397

Ja klar. Wieso nicht zehn gelbe?

Am Schiri liegt es nicht. Hört doch auf mit so einem Blödsinn.
Wir spielen einen Mist zusammen … das ist alles!


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 20:52  |  674398

Klar, Lazaro spielt ja auch für Milan vor…


Colossus
18. Dezember 2018 um 20:53  |  674399

Schade, scheint dass die Reaktion der Mannschaft bisher ausbleibt. Am Riemen reißen. Kein Sieg gegen Freiburg und Mainz, Niederlagen gegen Augsburg,Stuttgart und Süsseldorf…das täte schon weh.


Immerlockerbleiben
18. Dezember 2018 um 20:53  |  674400

Tonunarigha spielt einen ziemlichen Mist zusammen
Die zum gegentor führende Ecke ging auf sein Konto, eben schon wieder unnötiger Ballverlust hinten.
Meinte nicht letztens jemand , er sei der neue Sechser? Ich weiß nicht…


Berliner95
18. Dezember 2018 um 20:54  |  674401

Es ist die falsche Formation, ohne Flügelspieler im Mittelfeld knackst du die Rüden Augsburger nicht.


Kamikater
18. Dezember 2018 um 20:54  |  674402

Alles läuft über Schmid. Den muss Platte mal stellen. Mannmannmann….


Kamikater
18. Dezember 2018 um 21:04  |  674405

Absolut verdient, 2-0!


Colossus
18. Dezember 2018 um 21:05  |  674406

So…das ist ne Reaktion nach meinem Geschmack


coconut
18. Dezember 2018 um 21:05  |  674407

Das habe ich nicht mehr zu hoffen gewagt……
Spiel gedreht!

PS.
Ich fühlte mich nebenan so allein… 😀


BlauWeiss
18. Dezember 2018 um 21:06  |  674409

Bitte einfach weitermachen!!


Eddie
18. Dezember 2018 um 21:06  |  674410

Mit Meier, Duda und Lazaro sind heute eben nun drei Spieler im Mittelfeld, die nach vorne spielen _wollen_. Im Gegensatz zu Darida und Skjelbred.


coconut
18. Dezember 2018 um 21:10  |  674411

Mist.


Colossus
18. Dezember 2018 um 21:11  |  674412

Wie gewonnen so….


Jay
18. Dezember 2018 um 21:11  |  674413

So schlecht verteidigt von platte Maxi und Toru. Wie kann das passieren??? Maxi gefällt mir auch überhaupt nicht.

Lazaro bester bisher


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 21:12  |  674414

Wat‘n Ding.
Wird sicherlich wieder Lustenberger angekreidet.


18. Dezember 2018 um 21:27  |  674415

Was für ein erwärmendes Spiel für neutrale
Zuschauer im Eisstadion. Nur welcher Neutraler
tut sich das an? Für Fans sind die Abwehrfehler
kaum zu ertragen. Na ja,ohne Fehler keine Tore.
3 Euro fürs Schweinle.


Traumtänzer
18. Dezember 2018 um 21:31  |  674416

Also, das 2:2 von Koo war ja nun unterirdisch verteidigt. Aber, das Spiel zwischenzeitlich gedreht zu haben, das war schon mal sehr gut. Mal gucken, was die zweite Hälfte bringt.


DreiPunkt
18. Dezember 2018 um 21:36  |  674417

Vorne mäßig hui, hinten deutlich pfui.
Toru muss sich noch reinbeißen und konzentrieren und Lusti muss mal bitte endlich auhören permanent Kerzen zu produzieren (waren in der ersten Hälfte gefühlte 5-6 Stück).
Kämpfen, Männer!


Kamikater
18. Dezember 2018 um 21:46  |  674418

Platte ist zwar nicht der Rasenwart, spielt aber so. Wahrscheinlich müssen wir noch was zahlen, damit er endlich geht…grausam, was der gegen Schmid ableistet. Schmid 1, Platte 6.


Bussi
18. Dezember 2018 um 21:48  |  674419

oha … Dortmund geht bei den Düsseldoofen unter 😜


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 21:50  |  674420

Hatte Platte nicht schon bei Gelsenkirchen unterschrieben?

War sicherlich nur nicht offiziell…


18. Dezember 2018 um 21:53  |  674421

Fürchterliche Abspielfehler auf beiden Seiten.
Bitte Abpfeifen.


frankophot
18. Dezember 2018 um 22:01  |  674422

…jetzt (66.) sind wie wieder beim Stuttgartspiel kurz vor dem Ausgleich…


Kamikater
18. Dezember 2018 um 22:04  |  674423

Platte vertendelt alle offensiven Aktionen. Der
macht mich schier irre. Vorne rennen Selke und Leckie sowie Lazaro und der macht mit seinen Ballberührungen alles zunichte.

Augsburg schindet bereits Zeit. Und liegt und liegt und liegt.


18. Dezember 2018 um 22:05  |  674424

Aber der ist doch schon längst gefallen, Du
meinst das 2:3 ?


King for a day
18. Dezember 2018 um 22:05  |  674425

Selten ein Spiel gesehen in dem so oft der Ballbesitz wechselt


Immerlockerbleiben
18. Dezember 2018 um 22:05  |  674426

Ibi kommt

Dann gibts jedenfalls endlich mal gelb


coconut
18. Dezember 2018 um 22:10  |  674427

Ibis erster Ballkontakt und Abseits….. 😂
Da ist er wieder….
Aber es könnte dennoch gut sein, das er heute einen rein macht.


18. Dezember 2018 um 22:12  |  674428

Nur Mist was von Hertha jetzt kommt.


Jay
18. Dezember 2018 um 22:13  |  674429

Unverschämt was Platte da zeigt. Mega viel Platz vor ihn um den Konter einzuleiten und er trabt gemütlich zum Ball.


backstreets29
18. Dezember 2018 um 22:15  |  674430

Was frü ein erbärmliches Spiel da können auch die 4 Tore nicht drüber hinwegtäuschen


18. Dezember 2018 um 22:25  |  674431

Stimmt @backs ,nur um den Punkt besser den
Hertha vielleicht holt. Schlimmer noch als gegen
Stuttgart.Offenbarungseid !


Exil-Schorfheider
18. Dezember 2018 um 22:26  |  674432

27.989 Zuschauer

2025 wäre das Spiel in der Werner-Gegenbauer-Kampbahn(Namingright ist sooo wichtig) restlos ausverkauft.


Kamkater
18. Dezember 2018 um 22:27  |  674433

Platte spielt 4 Ligen unterhalb der Buli.
Lazaro spiel Bulireif, genau wie Toru. Heute kann man die Kaderplanung für 2020 festmachen. Wer hier was bringt, sieht sogar der Blinde. Wer fehlt, das wissen wir.

Lazaro 1, Pekarik 4 Jarstein 3, Lusti 4, Toru 3, Platte 6, Mittelstädt 4, Leckie 2, Duda 3, Selke 4, ibisevix 4


Colossus
18. Dezember 2018 um 22:27  |  674434

Inakzeptabel.


King for a day
18. Dezember 2018 um 22:28  |  674435

Bis auf die 4 Torszenen ein echtes Gruselspiel.
Nacht.


Kraule
18. Dezember 2018 um 22:28  |  674436

Super 👍


Dd.
18. Dezember 2018 um 22:28  |  674437

schade…
aber immerhin nicht verloren.


Kraule
18. Dezember 2018 um 22:29  |  674438

DARDAI :
MUSS MAN AKZEPTIEREN
???


LyRiC
18. Dezember 2018 um 22:29  |  674439

Wir dürfen uns nicht wundern, wenn uns das eine oder andere Talent am Ende diese Saison verlässt -MÜSSEN WIR AKZEPTIEREN-.

DIeser Trainer ist und bleibt eine Nulpe!


Jay
18. Dezember 2018 um 22:30  |  674440

einfach akzeptieren meine Freunde


coconut
18. Dezember 2018 um 22:30  |  674441

Tja, puh, was soll man da schreiben?
Not gegen Elend trennen sich gerecht 2:2?
Will man noch auf 4 Punkte (Ansage Dardais für die letzten 3 Spiele der Hinrunde) kommen, muss man nun bei B04 gewinnen….


pathe
18. Dezember 2018 um 22:31  |  674442

Ohne Worte…
Doch, eine Frage: Die Mannschaft wollte sieben Punkte aus den letzten drei Spielen holen. Warum spielt sie dann nicht so?


Kamikater
18. Dezember 2018 um 22:31  |  674443

Komm sag es Dardai: Platte kann nüscht! Alle Gegentreffer über rechts. Gute Nacht für 2,5 Mio Euro pro Saison. Das führt in jedem Team zur Entlassung. So eine Wurst!


Dd.
18. Dezember 2018 um 22:31  |  674444

Für mich schubste den Augsburger mit volle Kraft mit beiden Hände unser Ibi, nur auf den Mann, Ball war schon weiter, um.
Für mich Elfer…


Colossus
18. Dezember 2018 um 22:32  |  674445

3 Punkte gegen Düsseldorf, Stuttgart, Freiburg, Augsburg und Mainz muss man nicht akzeptieren….tut mir leid.


frankophot
18. Dezember 2018 um 22:33  |  674446

Same old, same old…


Jay
18. Dezember 2018 um 22:34  |  674447

Was für eine Schauspielertruppe die Augsburger, soviele geschundene Freistösse und Zeitspiel in HZ 2. Ingesesamt aber wirklich ein Grottenkick auf 2. Liga Niveau. Lustenberger mit katastrophalen querschlägern und aufbauspiel (glaube am ende waren es 5-6 Kerzen).

Gefallen haben mir, Lazaro, Leckie und Arne.

Plattenhardt unterirdisch und behebig. Ich freue mich wenn Dilrosun, Grujic und die anderen wieder Fit sind.


coconut
18. Dezember 2018 um 22:34  |  674448

…immerhin haben die Füchse im DHB Pokal die Löwen rausgekickt. Es gibt also auch erfolgreiche Berliner Teams…. 😉


apollinaris
18. Dezember 2018 um 22:35  |  674449

Selbst Oliver Seidel kam mit diesem von beiden Seiten schlecht geführtem Spiel nicht zurecht.
War das Spiel im Schwimmstadion?-ich habe Flipper gesehen..


18. Dezember 2018 um 22:37  |  674450

Ergo ich habe in der Schule gelernt,
dass Positive als erstes hervorzuheben.
Also super 24 Punkte (wahrscheinlich)
in der HR. Bedeutet 14 Punkte inder
(normalen RR.) reichen für den Klassenerhalt.
FRAGE : Hatte jemand wirklich mehr
erwartet? Vor der Saison? Icke nich,
meen Tipp war Fufzehnter !!! Ergo bin
ick happy!


frankophot
18. Dezember 2018 um 22:37  |  674451

im Grunde haben uns die nicht kalkulierten und überraschenden Siege gegen Herne, Gladbach und die Bauern den Arsch gerettet… Nein, das kann man so nicht akzeptieren.


alte Dame
18. Dezember 2018 um 22:41  |  674452

Der Herr nennt sich Oliver Seidler …


18. Dezember 2018 um 22:46  |  674453

Und ja mein Mitgefühl gilt selbstredend
den Zuschauern im Stadion ,ihr seit die
wahren Helden.


18. Dezember 2018 um 22:50  |  674454

Vielleicht braucht Hertha wirklich mal einen neuen Trainer der frischen Wind und neue Ideen mitbringt. Einer Mannschaft neue Impulse geben kann. Bei uns ist alles schon so eingefahren und ohne neue Ideen. Man muss sich auch mal von Urgesteinen trennen kõnnen. Alte Besen nutzen sich auch mal ab !!!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2018 um 22:53  |  674455

@ValentinoLazaro

auf die Morgenpost-Frage, ob das heute sein letztes Heimspiel für Hertha ist (Ihr wisst schon: Stichwort AC Mailand):

Lazaro :“Das weiß ich nicht. Mein Berater ist hier. Es gibt Gespräche, das ist ja alles kein Geheimnis mehr. Ich habe mich hier vom ersten Tag an wohl gefühlt. Stand jetzt sieht es so aus, dass ich in Berlin bleibe.“

P.S. Seit Niko Kovac achten wir auf Formulierungen wie „stand jetzt“ 😉


Kamikater
18. Dezember 2018 um 22:56  |  674456

Oha


Colossus
18. Dezember 2018 um 22:57  |  674457

Lazaro in der Winterpause abgeben wäre blanker Selbstmord. Dann müsste Mailand mit einem unverschämt unmoralischem Angebot kommen, welches sie glaub ich nicht in der Lage sind zu tätigen. Lazarro bleibt bis zum Sommer. Alles andere wäre fahrlässig.


frankophot
18. Dezember 2018 um 23:00  |  674458

klingt so, als ginge es v. a. noch um den Preis…


U.Kliemann
18. Dezember 2018 um 23:01  |  674459

V. L. hört sich erstmal gut an, doch falls ein
Winterwechsel jetzt mehr bringt,als ein sowieso
wahrscheinlicher Sommerwechsel? Wo ist da
der Mehrwert? Dieselbe Frage stellt sich bei
R.W.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Dezember 2018 um 23:02  |  674460

@PalDardai

auf der Pressekonferenz

Wir müssen das Ergebnis akzeptieren. In der ersten Halbzeit haben wir zu viel hergeschenkt. Die Mannschaft hat sehr gut reagiert, solange der Platz gut bespielbar war. Körperbetontes Spiel, beide Mannschaften haben gut gerichtet, deshalb geht jeder mit einem Punkt nachhause. Jetzt müssen gut regenerieren. Am Wochenende haben wir ein schweres Spiel in Leverkusen.


ahoi!
18. Dezember 2018 um 23:25  |  674461

komme gerade aus dem bitterkalten oly. und da habe ich vor allem gesehen und erkennen dürfen, dass der spielerisch überzeugende fußball, den hertha zu beginn der hinserie gespielt hat, wohl kaum etwas (oder nur am rande) mit der arbeit von „trainerfuchs“ dardai zu tun haben kann. dieser fußball hatte wohl vor allem etwas mit dem können von kickern wie grujic, maier, kalou, rekik, stark und toru zu tun. denn: nimmt man nun einige dieser talentierten jungs vom feld oder sind angeschlagen bzw. grippegeschwächt (maier), dann bleibt vom „glanz“ des spätsommers kaum bis nichts mehr übrig. dann sieht man eher einen wild gewordenen hühnerhaufen. so gut wie keine laufwege. eine desorientierte defensive, und nach vorne viel, viel „langen hafer“ – aus der steinzeit des fußballs.

fast schon abenteuerlich fand ich, dass mit lazaro heute einer der begabtesten offensiven außenbahnspieler der liga (über weite strecken der partie) auf der sechs agieren musste. (sah übrigens auch der radioreporter – eben auf dem nachhauseweg – ähnlich kritisch). ich könnte es dem österreicher daher nicht verdenken, wenn er nach den „zweckentfremdungen“ der vergangenen monaten woanders eine für ihn passendere aufgabe sucht. wenn dann noch maier (wie kolportiert wird) für 35 millionen gen england oder spanien verkauft wird, und grujic von klopp wieder zurück nach liverpool beordert wird, dann gnade uns gott. der trainer jedenfalls wird uns da keine große hilfe sein, fürchte ich.


Kraule
18. Dezember 2018 um 23:26  |  674462

#23:02 Ich, nur ich, kann es nicht mehr hören!


Kraule
18. Dezember 2018 um 23:30  |  674463

@ahoi! 18. Dezember 2018 um 23:25 |
Dann haben wir aber das Geld für die
HERTHA BSC GEDENK ARENA
👍😉


monitor
18. Dezember 2018 um 23:32  |  674464

Das 0:1 war nicht zu verteidigen.
Die beiden Herthatreffer wunderbar. Das 2:2 dann irgendwie folgerichtig!
Ich akzeptiere das.

Was ich nicht verstehe ist, warum Selke anstatt Leckie heruntermuß und Darida für Duda kommt?
Das akzeptiere ich nicht! 😉
Selke war immer noch galliger, als Leckie nur noch teilnahm. Duda braucht Spielzeit, Darida hat doch gegen Stuttgart gezeigt, daß er nicht der Matchwinner ist.
Für alle Dardai Kritiker: Man sollte Friedhelm Funke auslösen und bei Hertha engagieren, der hat heute den BVB bezwungen!

Wir haben mit Dardai einen Trainer der Hertha kontinuierlich besser gemacht hat und nur weil einigen hier von Euch irgend etwas nicht in den Kram paßt, soll er ersetzt werden?
Hier fehlt wohl jede Menge Vernunft und ein wenig gutes Benehmen!

Gute Nacht!


Exberger
18. Dezember 2018 um 23:34  |  674465

Ist jemandem aufgefallen, dass Dortmund in Düsseldorf verloren hat. Sind also nicht nur wir die Deppen.

Ist jemandem aufgefallen, dass wir bei Heimspielen tatsächlich Erstligamannschaften zu Gast haben. Die können tatsächlich auch Fußballspielen. Wat soll die Weltuntergangsstimmung.

Lazaro ist wenigsten ehrlich – hört sich wirklich ziemlich nach Abschied an. Den brauchen wir aber in der Rückrunde. Sonst kann das nochmal spannend werden.


Colossus
18. Dezember 2018 um 23:36  |  674466

Klar wirds schwer wenn Lazaro und Maier gehen sollten, aber die gehen beide nicht für Umme und mit genügend Vorlaufzeit (Sommer?) und dem ja wohl zweifelsohne vorhandenen Schnappertalent von Preetz, kann da mit rundabout 60 Millionen ne Menge Zirkus veranstaltet werden.


frankophot
18. Dezember 2018 um 23:40  |  674467

Bitte nicht mit Mitarbeitern in die Rückrunde gehen, die zum Sommer schon fix woanders sind… egal ob Spieler oder (Co-)trainer…


18. Dezember 2018 um 23:41  |  674468

Was soll er denn sagen? Wir haben heute ,
so wie in Stuttgart Sch. gespielt? Wenn er
so ehrlich wäre müßte Pal doch fast zurück-
treten .Ein armer Trainer im Moment.
Und klar die Verletzten, sie stützen ihn ,
im Moment.Kommen sie wieder und
die Siege ist doch alles Paletti ,wenn
nicht ,tja.


fechibaby
18. Dezember 2018 um 23:43  |  674469

27.989 Zuschauer!!
Danke Berliner und Brandenburger, dass ihr mich
erhört habt und diesem Spiel ferngeblieben seit!
Gestern hatte ich geschrieben: Bitte nach dem
Spiel nicht meckern.
Wer sich diesen Grottenkick angetan hat und nun meckert,
dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.
Es war doch wirklich nichts anderes zu erwarten von Hertha!!

Ich habe mir Düsseldorf-BVB auf Sky angesehen.
Ein hochklassiges Spiel mit einem verdienten
Sieger aus Düsseldorf.


ahoi!
18. Dezember 2018 um 23:43  |  674470

jipp @kraule, das war auch mein (hinter)gedanke. micha und gegenbauer verschulden den verein wie wir das nicht mal in der hoeneß-ära erlebt haben, dann gehen sie bzw. müssen ans tafelsilber… 🙁

@monitor: die auswechslungen habe ich auch (einmal mehr) nicht im ansatz verstanden. und neben mir auch keener… selke war für mich einer der absoluten aktivposten. wenn auch etwas glücklos. aber das kann sich ja gerade bei einem stürmer von einer sekunde auf die andere ändern. aber vielleicht kann dardai ja nur 0-8-15-wechsel… 😉 by the way: ich habe hier und heute keinen rauswurf gefordert. nur schlussfolgerungen gezogen; interpretiert gewissermaßen. die ergebnisse gegen clubs aus der unteren tabellenregion sprechen ja eine ähnliche (kritische) sprache…


18. Dezember 2018 um 23:48  |  674471

Ich bin bei Pal hin und her gerissen. Im
Moment mehr her.


Exberger
18. Dezember 2018 um 23:57  |  674472

Also das Maier uns jetzt sofort verlässt glaube ich nicht, er ist auch mit dem Herzen hier.
Solche finden wir niewieder, ja solche Gedanken gehen mir auch durch den Kopf, aber Lazaro und Grujic wurden ja auch aus dem Hut gezaubert.

Bei aller Kritik an Preetz, aber beim Einkauf hat er ja mehrfach bewiesen, dass er das kann


apollinaris
19. Dezember 2018 um 0:01  |  674473

..wir sehen doch alle unterschiedliche Spiele: lecki war heute -für mich-einer der absoluten Aktivposten. -Duda hat mich etwas enttäuscht. Selke wurde runtergenommen, damit , wenn Ibe kmmt, das Spiel nicht zu schmal wird, da beide nun mal sehr ähnliche Laufwege haben.
Ich habe heite zwei Mannschaften gesehen, die kaum mehr als drei Pässe fehlerfrei hintereinander gespielt bekamen.
Ich finde es aber erstaunlich, wie wenig Rücksicht darauf genommen wird, dass mit Lusti und einem heute etwas zappelogen Jordan einfach nicht die beste IV auf dem Platz steht. Sowohl die Lufthoheit ist damit weg, wie auch der spielerische erste Aufbau.
Nur, weil Lusti nicht schlecht spielt..er spielt halt eindeutig weniger dynamisch wie Rekik und/oder Stark. Jordan heute auch etwas passschwächer als zuletzt-und schon hat man Probleme. In der Mitte merkte Man Maier an, dass er noch nicht voll da ist-aber er gefiel mir besser als Darida in Düsseldorf!
Duda hat im Mittelfeld das Spiel nicht beruhigen oder beschleunigen können.
Ohne Grujic, der Stamm IV und einem fitten Maier.fällt ein Teil der Achse aus und fast die komplette Schaltzentrale.- Wie kann man da am Trainer rummäkeln?
Favre hat sich schon heute für Samstag entschuldigt, an dem wohl seine komplette IV ausfällt.- Tja, nun: das haben wir seit Wochen so, Bei uns spielen seit ewig Nr 3 und vier!
ich sagte schon oft: solche Ausfälle kann man partiell mal ausgleichen-aber über viele Wochen..ist das natürlich nicht möglich. Und das ist nicht nur bei Hertha so.


Exberger
19. Dezember 2018 um 0:04  |  674474

Die Kälte habe ich mir nicht angetan, aber so schlecht war das Spiel nun auch nicht.
Ist recht einfach, bei nem Bier und ner Zigarette zu sagen, was spielen die fürn scheiß.

Es wird oft so getan, als würden die Alternativszenarien immer zu 100% funktionieren. Beim letzten Mal als ibi kam, hat er mit dem ersten Kontakt getroffen. Ich hätte ihn auch gebracht.


Traumtänzer
19. Dezember 2018 um 0:07  |  674475

Na ja, schrecklich-schauerlich in der zweiten Hälfte. Das hatte ja leider nicht mehr wirklich viel mit Bundesliga-Fussball zu tun. Wir haben im Mittelfeld ja gar keinen Fuß mehr an den Ball gebracht. Die Augsburger immer den einen Zeh schneller dran. Dann diese ständigen Unterbrechungen, wenn die Augsburger hingefallen sind. Furchtbar anzusehen.

An und für sich fand auch ich die Dardaische Aufstellung recht gelungen. Es schien auch zu fruchten zu Beginn der ersten Hälfte, dann gleich das frühe Gegentor nach einer Ecke. Unser Ausgleich war gut herausgespielt und die Führung auch gut und förmlich erzwungen. Alles verdient. Das 2:2 war dann wieder stümperhaft und ein Stimmungskiller. Leider.

Jarstein: Ich weiß nicht. Diese Zeitverzögerungen bei den Abschlägen und dann immer das gleiche Prinzip: Hoch und weit. Und wie effektiv ist das am Ende?

Pekarik: Fand ich gut, ihn zu bringen. Fand ihn überraschenderweise aber leider auch etwas unsouverän. Klar, er hatte eine lange Pause. Hätte aber gedacht, dass ihm seine Routine hilft.

Lazaro: Ja, interessante Position. Hat in Hälfte 1 auch gut funktioniert. In Hälfte 2 leider mit untergegangen im chaotischen Mittelfeldwust.

Platte: Mann Junge, trau Dich einfach wieder mehr auf Deiner Seite! Du darfst auch Fehler machen und es reißt Dir hoffentlich keiner den Kopf ab. Ich jedenfalls nicht. Aber dieses ewige „dann doch lieber schnell hinten rum“ nimmt uns jegliche Dynamik auf links.

Maier: Nette Überraschung, ihn heute auf dem Platz zu sehen!

Selke: Hm, gute Vorarbeit beim 1:1, aber ist auch noch nicht seine Saison irgendwie.

Leckie: Danke fürs tolle 1:1, in vielen anderen Situationen aber leider schneller als der Ball und der Wind. Und schwupps, weg isser schon wieder, der Ball.

Zweite Hälfte haben wir nichts auf die Kette bekommen. Am Ende bin ich froh, dass es wenigstens einen Punkt gab. Jetzt am Samstag in Leverkusen…. Puh. Eigentlich rechne ich da mit einer klaren Niederlage, weil man das Gefühl hat, dass das Team mental auf dem Zahnfleisch läuft, induziert durch viele (physische) Verletzungen, aber auch durch verlorenes, selbst verspieltes Selbstvertrauen.

Klar, vor der Saison hätte ich auch gesagt, ein Platz zwischen 10-15 wäre wohl OK. Dann machen Siege gegen Bayern, Gladbach und S04 einem schon etwas den Mund wässrig, weil, verliert man diese Spiele, gibt’s eine krasse Abwärtsdynamik. So dachte ich, nehmen sie Fahrt auf in der Hinrunde. Aber leider tut sich Hertha sehr schwer gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel. Da fehlt es unserem Verein leider nachwievor an mentaler Qualität. Kein Problem gegen einen Gegner zu verlieren, der klar überlegen ist (Leipzig z.B.). Aber da waren jetzt doch einige Spiele bei, die enttäuscht haben. Sehr schade, Chancen vertan. Und es wird ja leider nicht dazu führen, dass man Spieler wie Lazaro wird halten können. Natürlich war er immer auch als Verkaufskandidat geplant, aber wenn Du ihm nicht mal mindestens Euroleague bieten kannst, wird das halt schwer. Gut, es gibt ja noch die berühmt-berüchtigte Rückrunde… 😉


ahoi!
19. Dezember 2018 um 0:26  |  674476

schon klar @apo, dass uns da fast die komplette mittelachse sowie die lufthoheit fehlt. nur erklärt das allein, die heute oft fehlenden laufwege (dieses fast schon irre fehlpassfestival)? oder den totaleinbruch der mannschaft gegen stuttgart oder das häufige scheitern gegen tabellarisch schlechtere teams; also gerade dann wenn spielgestaltende qualitäten besonders gefragt sind?


calli
19. Dezember 2018 um 1:04  |  674477

Ein grausamer Gruselkick. Hertha will niemand sehen, selbst die Sky Konferenz hat ständig weggeschaltet, bei nur 3 Spielen! Ich liebe den PAL, aber wenn Hertha endlich mal einen Schritt voran kommen will, brauchen wir einen neuen Trainer! Dieses Geholze ist nicht mehr mitanzusehen. Ich will u kann, wie v anderen oben gesagt, dieses Gefloskel nicht mehr hören. Es ist einfach grausamer Fußball, da kommt auch im neuen Stadion niemand!


Berliner95
19. Dezember 2018 um 1:35  |  674478

Also wenn Lazaro uns verlässt dann bitte nicht unter 30 Millionen Euro. Denn damit kann man etwas auf die hohe Kante legen und ungefähr 10-12 Millionen in einen neuen Spieler investieren der schnell, dribbelstark ist und dann noch gute Flanken und Standards schießt. Hier würde ich mir Berghuis von Rotterdam als Ersatz wünschen, wäre zwar nicht ganz preiswert aber durchaus adequater Ersatz.


19. Dezember 2018 um 3:46  |  674479

@ahoi..ist doch fast selbsterklärend: kein Trainer kann seine Ziele ereeichen, wenn ihm das Gerüst wegbricht. Wie soll man, wie du fragst, „das Spiel gestalten“, wenn nahezu alle fehlen, die dafür zuständig sind?
Mit allen an Bord, haben wir z.T. guten Fussball gespielt. Das haben hier alle geschrieben und bestätigt. Ein paar Wochen und etliche Verletzte später wundert man sich, dass Hertha spielerisch auf der Stelle tritt?
-Gestern haben eigentlich alle auch schwer gearbeitet: ob lecki, ob Mittelstädt, ob Jordan: alle haben 100% gegeben. Sie sind aber nunmal eine halbe Klasse besser, wenn das team im flow ist. Dafür braucht es die spielgestaltenden Elemente. Ohne sie, verzetteln sie sich. das kann man auch bei viel besseren teams beobachten.
Und ganz grundsätzlich: wer glaubt, dass Hertha deutlich besser als Augsburg ist- der schätzt m.E. die Liga falsch ein.
Nach dem etwa 5. Spieltag hatte ich hier mal die Offensive der Düsseldorfer gelobt und deren Spielanlage ( verantwortlich der totale Nichtskönner Funkel..)- erntete Gelächter und es wurde festgestellt, dass Düsseldorf absurd schlecht sein und nix in der Liga zu suchen hätte.
Ich glaube zwar, dass DD einer der ersten Kandodaten für den Abstieg ist, aber sie werden noch einige Punkte holen..
In diser Liga ist Hertha eine unter vielen Mannschaften. Wir sind nicht viel besser als die Hälfte der Liga- aber eben auch nicht viel schlechter.
Konstant guten Fussball spielen bislang nur Dortmund, Bayern, Frankfurt und Gladbach. -Aber auch die haben z.T. erhebliche Probleme zwischendrin. Eben auch spielerischer Art. Und Hertha hat seit Wochen zudem ein großes Verletztenproblem.
Und..meiner Meinung nach..auch ein gewisses mentales Problem: es gibt starke und willenstarke Persönlichkeiten im team. Mir fallen Rekik, Schelle, Grujic, Maier, Ibe, Kalou, Lazaro und Stark ein Und davon sind zur Zeit einige verletzt, haben ihren Platz verloren oder sind noch zu jung..Ohne solche „Säulen“ wird es aber eben schwer, in solchen Drecksspielen dagegenzuhalten. Immer wieder fällt man in Passivität..und zZ sehe ich niemanden sich dagegen wehren. Erst in den letzten knapp 10 Minuten habe ich so etwas gespürt.
Hier gilt es mittelfristig, dagegenzuarbeiten. So, wie ich immer noch einen guten, weiteren coach oder (Taktik-)Berater mittelfristig hilfreich fände.
Aber das hilft zur Zeit alles nicht. Nach Leverkusen hat man etwas Zeit…sich neu zu sammeln. Wir spielen jedenfalls eine viel bessere Rolle, als ich angenommen hatte. „Der Flich der guten Tat“ ereilt mal wieder den Tüchtigen..
****
Was echt bitter ist: mittlerweile ist man von Räubern und Verführern schon nach einer halben Saison nicht mehr sicher..(Lazaro)..das macht zunehmend weniger Spass , sich mit einem team zu identifizieren..
Lararo zählt zu den ganz wenigen auffälligen Spielern bei uns, die das Stadion beben lassen können..nicht nur sein Spiel ist dafür verantwortlich. Der Kerl hat einfach ne Ausstrahlung, die weit über das rein fussballerische hinaus geht.


ahoi!
19. Dezember 2018 um 4:24  |  674480

@apo. Da sehe ich doch etwas anders. Bestimmte Spielzüge, Laufwege (also Spielgestaltung) lassen auch mit etwas minder begabteren Spielern einstudieren, sprich mit dem zweiten „Anzug“. Das durfte ich erkennen, seitdem ich den Trainern Lienen und Favre ein paar Mal bei ihren doch sehr akribischen Übungseinheiten zuschauen konnte. Klar haben gestern viele „gearbeitet“, wie du schriebst. Aber darum ging es mir nicht. Wo waren gestern bei uns die Automatismen, die eigentlich jeder im Kader verinnerlicht haben sollte. Ich sehe da schon länger Defizite bei Dardai. Vielleicht insofern gar nicht schlecht, wenn Widmayer bald geht. So besteht die Chance, sich frisches Blut, einen Co an Land zu ziehen, der stärker konzeptionell arbeitet, die Spieler taktisch und systemisch (noch)besser schult..


sunny1703
19. Dezember 2018 um 7:44  |  674483

Zumindest in der ersten Halbzeit fühlte ich mich noch recht gut unterhalten. Das lag an beiden Mannschaften,ärgerlich sicher nur der Ausgleich.
Halbzeit 2 war allerdings wirklich zum Einschlafen und zwar auch von beiden Mannschaften.

Gefallen hat mir deutlich mehr Defensivstabilität auf der rechten Abwehrseite durch Peka, nach vorne ist er kein Lazaro aber das wussten wir vorher, doch von links kam von Augsburg nichts. Seit langer Zeit war die rechte Abwehrseite Hertha mal nicht der Schwachpunkt.

Ansonsten tut mir Selke leid, der sehr viele Zweikämpfe gewinnt, doch leider oft ohne Unterstützung bleibt.
Im Mittelfeld konnte noch Maxi seine Erwartungen erfüllen.
Und Lustenberger wieder mit einer hervorragenden Zweikampfquote, hätte die jeder,wären wir gestern als Sieger vom Platz gegangen.

Doch leider fielen dabei insbesondere Arne und Jordan völlig ab,38 bzw 33% gewonnener Zweikämpfe sind auf deren Positionen zu wenig.

Aus dem Mittelfeld kam mir zuwenig konstruktives nach vorne,bei Leckie kann ich es nicht erwarten, bei anderen insbesondere Duda dagegen schon.

Im Grunde nichts neues. Mannschaften die hinten drin stehen,sowohl der Spielausrichtung als auch tabellarisch,liegen Hertha nicht und die mehr Platz zum spielen lassen, sind angenehm(er) zu spielen. Daher könnte uns Leverkusen, die zwar tabellarisch hinten drin stehen, doch von der Spielausrichtung eher offensiv eingestellt sind.

Ein letztes zu Lazaro, auch wenn ja nichts fest ist. Ich kann einem Verein keinen Vorwurf machen, wenn er einen guten Spieler eines „ärmeren“ Vereins erwerben will.
Ich kann auch dem Spieler innerhalb dieses Geschäfts keinen Vorwurf machen, der will so viel wie möglich Kohle scheffeln´, egal wo.
Und VL hat schon vor Monaten anklingen lassen,dass Hertha für ihn höchstens eine Zwischenstation auf dem Weg nach „oben“ ist.
Ich kann es diesen Spielern insbesondere jungen Spielern nicht verdenken ausschließlich an sich zu denken.

Nur deshalb bekommen für mich als Fan unserer Hertha die Spieler ,die Hertha treu bleiben einen deutlich höheren Stellenwert. Sei es ein Lustenberger, ein Kraft,ein Vedator,ein Kalou,ein skjelbred,ein Peka, auch ein Platte usw, früher Dardai,Preetz usw.
Vielleicht nicht so gut spielend wie die an sich denkenden, doch dafür berechenbar und zuverlässig,ehrlich am Verein hängend.

sunny


playberlin
19. Dezember 2018 um 8:31  |  674484

Man darf die Augen nicht vor der Tatsache verschließen, dass Profifußball nun einmal ein Geschäft ist und Hertha ein kleiner Fisch in diesem großen Zirkus. Genauso wie wir uns in Österreich, der Schweiz oder in den Niederlanden bedienen, bedienen sich große Klubs bei Vereinen aus dem Bundesliga-Mittelfeld. Und mehr stellt auch die Hertha dieses Jahrgangs nicht dar. Das merkt man insbesondere dann, wenn man es wiederholt nicht schafft, gegen vermeintlich kleinere Teams wie Freiburg oder Augsburg mal einen Heimdreier einzufahren.

Natürlich ist das ein Schlag ins Gesicht für all jene Fußballromantiker, die wie ich davon träumen, dass Hertha endlich mal wieder eine Mannschaft aufbaut, die aus jungen, hungrigen Spielern besteht, dauerhaft zusammenbleibt und -wächst, sich weiterentwickelt und eines Tages mal einen Titel gewinnt oder zumindest die Champions League erreicht. Aber wenn wir ehrlich sind, wird es das in den nächsten Jahren nicht geben. Kaliber wie Lazaro, die fußballerisch absolut herausstechen, sind auf Dauer angesichts der in der heutigen Fußballwelt zirkulierenden Summen einfach nicht zu halten. Oder angehende Stars wie Grujic sind gar nicht erst über eine Leihe ohne Kaufoption hinaus finanzierbar. Das ist nunmal das Los, das wir gezogen haben aktuell. Hertha ist ein Ausbildungsverein. Sicher, vielleicht ist mal ein Außreißer nach oben drin, wenn Teams wie Leverkusen oder Schalke schwächeln, aber das war es dann auch schon, solange ein wirklich finanzstarker Investor nicht gefunden wird.

Dennoch, und das sollte hohe Bedeutung haben, muss Hertha zusehen, dass ein Stamm an hoffnungsvollen Akteuren gehalten wird. Ein Torunarigha, ein Meier, ein Dilrosun, ein Mittelstädt, ein Selke zähle ich da primär mal auf. Wenn eine Flucht einsetzt und das bevorstehende Beispiel Larazo Schule machen sollte, sehe ich uns in existenzieller Not. Denn das sind die Spieler, die den Unterschied ausmachen. Der verbleibende Rest, so gern ich treue und zuverlässige Profis wie Lustenberger, Pekarik, Skjelbred und Co. habe, stellt maximal unteres Bundesliga-Niveau dar, Tendenz klar fallend.

Im Winter jedoch für einen Valentino Lazaro, der rechts hinten meist sicher steht und darüber hinaus quasi als Spielmacher agiert, gleichwertigen Ersatz zu beschaffen (der sofort einschlägt), halte ich für illusorisch. Ebenso wie übrigens eine Ablöse von 30 Millionen vom AC Mailand.


Kamikater
19. Dezember 2018 um 8:44  |  674485

Von mir aus dürfen nach Saisonende gehen:
Plattenhardt
Skjelbred
Darida
Pekarik

Wer nicht gehen darf:
Lazaro
Maier
Kalou
Rekik


sunny1703
19. Dezember 2018 um 8:51  |  674486

@playberlin

Das sehe ich auch so, es muss ein neues Gerüst an Spielern aufgebaut werden, die wirklich dem Verein Stabilität in der Planung bringen und auch dem Fan noch ein Stück Identität. Die von Dir genannten sind auch die von mir favorisierten,wobei ich Maier da etwas außen vorlasse, denn bei einer Leistungssteigerung wird auch er nicht mehr zu halten sein. Eher würde ich einen Niklas Stark dazu rechnen, vielleicht dazu einen Rekik.
Abgesehen von Platte,Leckie rechne ich nicht dazu,fehlen Hertha Stammspieler im Alter von 25-28/29.


fechibaby
19. Dezember 2018 um 8:54  |  674487

Auszug aus der BZ:

„Leider gibt es wieder einen Banner-Zwischenfall. Hertha-Fans in der Ostkurve rollen ein Plakat aus: 35.000 Euro Spende an die Bullen? Wenn aus Tätern Opfer werden…“

Da haben die Gespräche zwischen den Hertha
Verantwortlichen und den Ultras ja viel gebracht.
Ab sofort bitte wieder Verbot von Plakaten in der Ostkurve!!
Diese Typen lernen einfach nicht dazu!

Ach ja:
Und von der Hauptstadtmafia bitte die
135.000 Euro für die Strafe einziehen!!


Kraule
19. Dezember 2018 um 8:54  |  674488

Mein Kommentar von heute morgen ist verschwunden….
Egal


SORGENKIND
19. Dezember 2018 um 9:44  |  674489

Ich muss schon sagen. Die Kommentare zum Spiel sind so vorhersehbar wie das 2:2 gegen unseren Angstgegner FCA! Was hier für Erwartungshaltungen zu beobachten sind, ist schon abenteuerlich. @playberlin sieht das glaube ich ganz ähnlich.
Was angekündigt und super zu beobachten war, die Qualität unseres Rasens. Da sieht unser Kreisliga A Rasen um die Ecke besser aus! Sowohl Baum als auch Dardai hatten die erste HZ zum Schaffen von numerischen Fakten auserkoren. Die Möglichkeit von Ergebniskorrekturen in HZ 2 war voraussehbar gering.

Das wir nach dem Kick im Ländle zwar mit Wut aber nicht mit breiter Brust auftreten würden, war wohl klar! Was Dardai aber aus dem Restkader gezaubert hat, war schon genial. M.E.n. im Grunde das Bestmögliche. Ein 4-4-2 mit Raute. Haben wir glaube ich so noch nicht gespielt. Jemand erwähnte hier, das kann man mal locker im Training üben. Haben die Jungs bestimmt auch, aber mit voller Kapelle im Sommer. Und man hat sofort gesehen, wie schwer sich die Jungs damit getan haben. Das sind ganz andere Laufwege und Stellungsspiel. Das 0:1 ist aus meiner Sicht kaum zu verteidigen. Hinteregger bekommt die Murmel Sonntagsreif auf den Kopf und kann dann aus 10m einnetzen. Toru daraus einen Strick zu drehen finde ich schon stark. Die IV fand ich gesten gut bis solide. Auch die Auswechslungen danach Duda-Darida komplett nachvollziehbar. Darida macht in unserem Kader die meisten Meter. Und darauf kam es nun an. Gras fressen. Ein Schönspieler wie Duda konnte mit dem nun zunehmend holprigen Geläuf wenig bis nichts mehr anfangen. Auch Davie, der viele Meter gemacht hat und in seinen eigenen Abschlüssen eher unglücklich aussah durch Vedo zu ersetzen. Komplett verständlich. Die wenigen Bälle, die einem MS dann noch vor den Fuss oder Kopf fallen müssen halt ins Tor! Ein Punkt fühlt sich etwas entäuschend an, hat Hertha doch bis zum Schluss alles versucht. Wenn wir bei den Pillenstädtern die Habenseite auf 25 Punkte aufbessern, kann und muss man zufrieden sein! Wir sind auch (noch) ein „Kleiner“!

#Lazaro

Das HAGMAYR im Stadion sass und das es Gerüchte über ein Interesse vom ACM gibt, juckt mich nicht im Geringsten. Den Langen mit Sicherheit auch nicht! Lazza hat Vertrag bis 2021! Unseren ausgedünnten Kader wird der Lange kaum für unter 27 Mio weiter dezimieren. Wir haben eigene Ziele. Und wenn Milan nicht vorher Hausaufgaben erledigt und ihrerseits den Kader ausdünnt, wird die UEFA da ganz genau hinsehen, wie die Mailänder chinesisches Geld unters Volk bringen wollen!


heiligenseer
19. Dezember 2018 um 9:46  |  674490

@kraule um 8:54: Schön auf den Punkt gebracht.


Fussballgott
19. Dezember 2018 um 9:58  |  674491

Sauer – Enttäuscht – Verfroren – Hertha Fan
Für mich war es das jetzt erstmal im Stadion. So etwas tue ich mir – in naher Zukunt – nicht mehr an.

Wie gestern schon befürchtet, war das die Hertha der letzten Saison. Ohne Plan, ohne Taktik, mutlos in HZ2, Auswechselungen bei den sich alle nur an Kopf fassen, kein Kampf und keine Struktur im Spiel. Eigentlich waren die 29.000 noch zu viel für so ein Spiel.

Was muss geschehen, damit das Team und das Trainerteam die Lust und die Gier wieder an den Tag legen, die wir am Anfang der Saison hatten. Ist das Wetter zu schlecht, oder stimmt der Pausentee nicht mehr? Brauchen die Profis vielleicht einen Mentaltrainer oder doch nur besseren Rasen (wie haben ja so viel exzellente Techniker, da kann ich das verstehen, dass man nicht gut Fußballspielen kann auf diesem Acker! ).

Mir ist das Ganze ein Rätsel.

Die Enttäuschung ist derzeit so groß, weil man an Anfang der Saison gezeigt hat, wie es gehen kann. Und das war nicht nur den derzeit fehlenden Spielern geschuldet!! Das ist für mich keine Ausrede. Das war auch in der mutigen Ausrichtung geschuldet. Wir haben endlich offensiver gespielt.

Was denkt sich der Trainer bei den gestrigen Auswechselungen? Was für Möglichkeiten nutzt Dardai um Einfluss auf die Mannschaft zu nehmen? Was passiert regelmäßig in der Pause mit dem Team (oder zum Teil auch am Anfang des Spiels)? Wir schlafen und bringen uns selbst um den Lohn der Arbeit.

Warum wechselt Dardai immer so spät – regemäßig? Warum gestern nur mit 2 Wechsel, wenn wir frische Spieler – Dardai und Köpcke – auf der Bank haben die noch etwas für die Offensiver tun können? Sind die so schlecht, dass sie keinen neuen Wind ins Spiel bringen können? Warum kommt ein Darida, der seit 2 Jahren bewiesen hat kein Unterschiedsspieler (jedenfalls bei uns) zu sein und man nimmt Duda runter, der neben besserer Technik auch noch Torgefahr ausstrahlt und wieder Selbstbewusstsein getankt hatte durch sein Tor vom Platz?

Warum nicht mit 2 Spitzen bis zum Schluss?

Und warum dieser ständige Abfall in der zweiten HZ unter Dardai? Kann nicht sein. Da muss vielleicht mal ein Psychologe rann oder der Manager in die Kabine und die Junges ordentlich heiß machen (kann er das?), denn dort scheint Valium verteilt zu werden.

Ganz grausam (und nicht nur ) gestern war Platte. Traber würde ich ihn taufen. Das beste Beispiel gestern war ungefähr in der 70ten Minute, als er eine verunglückte Flanke aufgenommen hat und dann nicht mit Geschwindigkeit die Linie runter gelaufen ist wo genug Platz ware, sondern gemütlich den Ball verarbeitet hat, gestoppt, sich umgeschaut hat um dann einen Sicherheitspass zu spielen. Was reitet den Spieler derzeit??? Es ist erschreckend, was für einen Entwicklung er genommen hat. Da blutet mein Herz, dass MP nicht das Leipzig Angebot angenommen hat letzten Winter. Ganz grausam.

Alles ein allen bin ich enttäuscht. So hochgeflogen und so tief abgestürzt. Von gut strukturieren Fußball am Anfang der Saison zum Hühnerhaufen Fußball gegen Düsseldorf, Augsburg und Stuttgart.

Manchmal verzweifelt ich, warum sich dieser Verein mich ausgewählt hat als Fan. So ein Schei….. 🙂


Fussballgott
19. Dezember 2018 um 10:05  |  674492

@Sorgenkind

„hat Hertha doch bis zum Schluss alles versucht“

von welchem Spiel redest du?

und noch was?

„Auch die Auswechslungen danach Duda-Darida komplett nachvollziehbar. Darida macht in unserem Kader die meisten Meter.“

Das erste Statement hast du wohl komplett alleine für dich.

Beim zweiten falle ich ab vom Glauben: Was ist die Sportart – Leichtathletik oder Fussball. Wie wäre es dann mit der Verpflichtung von Herrn Kipchoge, der ist Weltrekordhalter im Marthon und würde bestimmt noch mehr Kilometer machen!! Ich kann mich an KEINE Aktion gestern von Darida erinnern, in der er mit aufgefallen wäre.

Man Man Man


King for a day
19. Dezember 2018 um 10:46  |  674493

Passend dazu bietet Hertha jetzt eine Rückrunden-Dauerkarte ab 105 Euro an.
https://www.eventimsports.de/ols/hbscdk/de/dk/channel/shop/index/


Jay
19. Dezember 2018 um 11:10  |  674494

@Fußballgott

die Szene mit Platte hat mich auch so aufgeregt. Ich glaube meine Frau hat mich noch nie so fluchen gehört. Gefühlt 100 Meter vor ihm Platz nach der verunglückten Flanke über unseren 16er und er trabt gemütlich mit dem Ball über den Platz, anstatt mal richtig Gas zu geben und einen gefährlichen Konter einzuleiten. Ein Sinnbild für die letagie die unser Team läuferisch an den Tag legt.


Kraule
19. Dezember 2018 um 12:09  |  674496

@heiligenseer
19. Dezember 2018 um 9:46
Das enttäuscht mich jetzt aber!
Ich dachte bisher Kommentare wie meine gehören dazu, dass du dich daran abarbeiten kannst! 😂


Herthapeter
19. Dezember 2018 um 13:07  |  674498

@Erwartungshaltung
Der FC Augsburg spielt jetzt -im Gegensatz zu Hertha- im achten Jahr ununterbrochen in der Bundesliga. Bei Hertha fehlen derzeit insbesondere im Mittelfeld einige Leistungsträger und trotzdem sind die Fans der Meinung, dass der FCA als Laufkundschaft mal eben von Herthas B-Elf vom Platz gefegt werden müsste. Ich kann sicherlich verstehen, dass der Live-Genuss vor Ort von sehr begrenztem Wert war, aber Herthas Spielern daraus Pomadigkeit und Arbeitsverweigerung zu attestieren ist ziemlich dreist. Pomadig finde ich vielmehr das, was zwischen den Ohren einiger Fans abläuft, auch hier in diesem Forum.

@4-4-2 Aufstellung
Für diese Aufstellung gilt wohl auch in Rautenform Dardais eigener Ausspruch, ohne Grujic kriegt Hertha das nicht hin.

@Lazaro
Es ist nur noch nervig, wenn ein Söldner vom Retortenklub dieser österreichischen Operettenliga zur Hertha kommt, voll einschlägt und bereits nach 15 Monaten schon wieder Verhandlungen mit Mailand führt, um den nächsten Schritt zu planen. Da weiß man als Herthafan gleich, was der von uns hält. Mit solchen Leuten kannst du leider nichts planen, nichts aufbauen und schon gar keine Identifikation aufbauen.

Immerhin: Wenn Hertha mit Lazaro 15 Millionen Gewinn machen sollte, dann wäre mit 7 Lazaros in 15 Jahren plus Eigenvermarktung des Stadionnamens plus eingesparter Mietzins die neue Arena schon nach 15 Jahren abbezahlt. Also @Opa, hol den Schampus raus!


Kraule
19. Dezember 2018 um 13:28  |  674499

Ja @Herthapeter,
Damit wäre die Hertha Gedenk Arena finanziert!
😉


Fussballgott
19. Dezember 2018 um 13:36  |  674500

@Herthapeter

Lazaro – es ist doch süß, wie es immer wieder ein paar Personen gibt, die Spieler als Söldner bezeichnen. Extrem naiv nenne ich das.

Der Spieler kommt nicht zu Hertha, weil er den Verein so toll findet oder weil er eine so große Tradition hat, sondern weil er hier in einer guten Liga spielt und den Verein als optimales Sprungbrett sieht um national oder international bei den ganz großen zu spielen. Nichts anderes hat Lazaro vorher bekannt gegeben.

Hertha hat von sich behauptet ein Ausbildugnsverein zu sein. Dann passiert es eben, dass die besten Spieler weggehen. Und wenn es nach 1,5 jahren ist, dann ist das eben so. Was hat das mit Söldnermentalität zu tun?

Das haben auch die Fans zu akzeptieren oder sie sollten sich einen anderen Verein suchen. Eigentlich sollten sie stolz sein, dass unser Verein so einen Spieler gefunden und weiterentwickelt hat.

Nach deiner Ansicht war bestimmt auch Grethe ein Söldner, oder der junge Boateng oder vielleicht auch Brooks, weil sie den Verein verlassen haben.

Lazaro – kann ich verstehen, wenn er das Angebot von einem Top-Club bekommt und daran denkt dort zu spielen um sich mit den Besten zu messen. Und für uns wäre es gut, wenn wir die 20-25 Mio. bekommen und das ganze Geld in Neuverpflichtungen investieren könnten. Die haben in letzter Zeit ja sehr gut gepasst (mit ein paar Ausnahmen, die aber jeder Manager hat).


Exil-Schorfheider
19. Dezember 2018 um 13:36  |  674501

Hatten wir den schon?

https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-charlottenburg-das-olympiastadion-bekommt-einen-neuen-rasen-im-winter/23774810.html

—————————————–
@SORGENKIND

#Lazaro

„Das HAGMAYR im Stadion sass und das es Gerüchte über ein Interesse vom ACM gibt, juckt mich nicht im Geringsten.“

Das muss diese Naivität namens Fußballromantik sein…

Aber:
—————————————————

ich bin auch nicht bei @herthapeter. der feuchtfröhlich am Schampus nippt und dem Spieler Lazaro unterstellt, dass dieser ein Söldner sei.

Bevor man solche „pöhsen“ Sachen zur Unterhaltungsindustrie schreibt:

VIelleicht sollte man nochmal einen Blick in das Innenleben des Teams werfen, denn nach dem Schlechterwerden der Spielweise sowie der Ergebnisse scheint mir intern einiges unrund zu laufen.
Aber: Raunen darf hier ja nur einer und ich bin zu weit wech.

In diesem Sinne…


Bob
19. Dezember 2018 um 13:44  |  674502

@ Herthapeter

Was du über Lazaro schreibst ist richtig schlecht.
Ihn so darzustellen hat er nicht verdient.
Er macht sich Gedanken um seine Zukunft und dabei geht es auch um Geld.


Herthapeter
19. Dezember 2018 um 13:57  |  674503

@Bob
Ich habe über keinen Spieler schlecht geschrieben, im Gegensatz zu einigen anderen Kommentatoren in den letzten Tagen. Ich bezeichne Lazaro aber ganz nüchtern als das, was er ist, ein Söldner.

Wenn nicht er, wer oder was bitte ist dann ein Söldner?


Elfter Freund
19. Dezember 2018 um 14:04  |  674504

Er ist kein Söldner, sondern ein ganz normaler Mensch, welcher einen Beruf und dementsprechende verschiedene Arbeitgeber hat bzw. Arbeitsverhältnisse eingeht. Das ist alles andere als ein Söldner. Ich empfinde eine solche Sprache, gelinge gesagt, als verroht, deswegen Daumen hoch @Bob. Aber derartige Ausfälle sind ja heutzutage leider an der Tagesordnung.


apollinaris
19. Dezember 2018 um 14:05  |  674505

Lazaro jetzt als Zielscheibe des Ärgers zu nehmen.. ist wirklich nicht meine Welt..


SORGENKIND
19. Dezember 2018 um 14:44  |  674506

Leute, nehmt mal bitte den Fuss vom Gas.

Das erinnert mich an ein gewisses Zwiegespräch zwischen Tante Käthe und Waldi nach einem Spiel gegen Island.
Bierhaltend, neunmalklug daher zuschwadronieren. Da muss ich mich auch gerne selber mal bremsen. Was rege ich mich z.T. über Sportreporter auf, die keine 2m geradeaus laufen können und den Profis erklären wollen wie das Geschäft läuft!
Jeder darf hier gerne seine Meinung haben. Ich übrigens auch. Wie unterschiedlich die Wahrnehmung von Spielen ist, kann man auch ohne meine Einschätzung dem hier hochgeschätztem Blog nach jedem Spiel entlocken.

Habt ihr ernsthaft erwartet, das Hertha den FCA an die Wand spielt? Den Willen hab ich zumindest gesehen. Wie sehr die Jungs mit dem Rasen gahadert haben, konnte man Plattes Gesicht nach einem Versuch aus der zweiten Reihe deutlich ansehen. Als er gefühlt 1m² von der Pampe in den Himmel getreten hat!
Der Trainer hat versucht, die Jungs so offensiv wie’s geht auf den Acker zu schicken. Ich weis, was ich fürn Spiel gehen habe. Ich weis aber auch was ich von Hertha erwarten kann.
Die Sprüche “ das wars jetzt erstmal mit Hertha“ ! So ein Palaber. Hab ich mal nach nem HSV Kick gehört von Leuten, die ausm Stadion sind. Nachdem die Raute mal wieder aufn Sack bekommen hat. Das würde es bei uns nicht geben, hab ich nem Kumpel zugesteckt! Pah…..

Und erspart mir die Unterstellung der Fussballromatik.
Prima, das Lazza begehrt ist. Der Junge wird ebenso wenig den Verein im Winter verlassen wie Widmayer! Und wenn doch, wird der Lange sich das vergolden lassen.
So What!?


Herthapeter
19. Dezember 2018 um 15:10  |  674507

@Apollinaris
Zustimmung, ist auch nicht meine Welt!

Leider hast du seit einigen Wochen die schlechte Angewohnheit, meine Kommentare ziemlich negativ verdreht zu interpretieren. Dein Ausfall mir gegenüber nach einer völlig sinnentleerten Persiflage war schon bösartig. Du praktizierst genau das, was du anderen (häufig durchaus zurecht) vorwirfst.

Solange hier die Endlossoap „Gute User, schlechte User“ gespielt wird, grenzt das kommmentieren an Zeitverschwendung.


apollinaris
19. Dezember 2018 um 17:48  |  674509

@ herthapeter.. du bezeichnest Lazo als Söldner
Ich schreibe dazu : “..das ist nicht meine Welt”.. ( ihn für das Gescchäftemachen verantwortlich zu machen) und das findest du übergriffig?
-wow!- genau mein Humor. Was soll ich da eigentlich verdreht haben
Die Persiflage würde ich Inder Tat immer wieder so schreiben. Jetzt erst recht 😘


Herthapeter
19. Dezember 2018 um 18:30  |  674512

@apollinaris
bevor du mich persflieren möchtest, zitiere dich selbst zunächst bitte erst einmal sauber:
Aus dem Halbsatz: „Lazaro jetzt als Zielscheibe des Ärgers zu nehmen“ machst Du zwei Stunden später: „ihn für das Gescchäftemachen verantwortlich zu machen“.

Den von dir angesprochenen Ärger, über den mageren Punktegewinn, haben andere hier abgelassen, ich kommentierte das vollkommen unverägert. Den guten Lazaro habe ich nicht zum Thema gemacht, ihn habe ich nur aufgegriffen, weil er hier bereits aktuelles Thema war. Ich stelle lediglich ernüchtert fest, dass man mit solchen Leuten hier nichts aufbauen kann, nicht mittelfristig und langfristig erst recht nicht.
Wenn dieser junge Spieler sämtliche Kriterien eines Söldners erfüllt, dann nenne ich das Kind auch bei Namen. Ist das so schwer zu verkraften? Und ja, ich bin da auch tatsächlich enttäuscht von ihm. Gerne darfst du mich aber auch eines besseren belehren, dass Lazaro womöglich nur ein reiselustiger junger Mann ist, dem spätestens nach 15 Monaten die Decke so sehr auf den Kopf fällt, sodass er es am selben Ort nicht weiter aushält.
Zu guter Letzt habe ich doch in meinem Kommentar auch noch darauf hingewiesen, dass ein zu erwartender, satter Gewinn immerhin zu jener Stadionfinanzierung beiträgt, die ich mir erhoffe.
Wo war da Ärger oder Groll rauszulesen?

Vielmehr erkenne ich bei einigen Kommentatoren umgehend Schnappatmung, sobald ein Reizwort genannt wird, sei es „Södner“, sei es „Buntblödel“.

Mehr schreibe ich dazu heute nicht mehr, aber eine gelungene Persiflage lese ich immer gerne!


hurdiegerdie
19. Dezember 2018 um 18:39  |  674514

Was ist denn im Fussball ein Söldner. Ich meine nicht, dass der egriff ursprünglich aus dem Militärwesen kommt.

Ab wann ist ein Fussballprofi ein Söldner und wann nicht? Müsste man das nicht ein bisschen definieren ehe man sich darüber streitet?


Oliver B.
19. Dezember 2018 um 18:44  |  674515

guten abend allerseits!
zum thema lazaro,
der junge ist zu uns gekommen, sympathisch, gute außendarstellung, gute bis sehr gute spiele für uns, eine absolute bereicherung.
er hat sich dem stillstand, dem mittelmaß, der destruktiviät,
die bei uns auf dem platz herrschte, wiedersetzt.
andere spieler sind auch mit viel elan zu uns gekommen, wurden aber schnell ausgebremst.
und nun sieht lazaro eine neue chance, sportlich, finanziell, prestigeträchtig. alles gute für ihn und danke für alles.
solange man sich in unserem verein für mittelmaß feiert und sich keine ehrgeizigen ziele setzt, werden die lazaros bei uns nie bleiben.

gestern stand mit nichten eine B-elf auf dem platz, sondern fast alles gestandene bundesligaprofis.
was aber üben diese im training? unsortiert, ohne konzept, keine automatismen (außer hintenrum), schlecht motiviert.
ein plattenhardt (ex nationalspieler) spielt unterirdisch, warum?
wir brauchen jemanden mit ideen, modernem fußball, die jugs heiss machen. einen, der nicht bei jedem gegentor grinst (hilflos),
mit sich selbst zufrieden und satt ist.
stillstand ist rückschritt!
nu aber, jetzt könnt ihr wieder loslegen, und bitte trotzdem höflich bleiben!


Bussi
19. Dezember 2018 um 18:49  |  674516

—–> b.w. 😉


apollinaris
20. Dezember 2018 um 1:16  |  674559

@hertha-peter,, ganz langsam zum Mitlesen: der „Äger“ bezieht sich auf das System Profifussball. Einen jungen Spieler dann dafür zu geißeln, ist arg kurzgesprungen. DAS ist meine message..
@hurdi..Begiffsklärung ist allemal ne gute Methode, um vorschnelle Mißverständnisse auszuräumen.
Hier liegt ist Fall aber klar, jedenfalls für mich: statt das bestehende System zu kritisieren, wird ein äußerst junger Mann verantwortlich gemacht , dass man nix aufbauen kann und moralisch herabgesetzt.
Für mich ist das eine haarsträubende Kausalkette. Aber bitte, mich wundert eh´nix mehr..


Herthapeter
20. Dezember 2018 um 12:37  |  674580

@Apollinaris
„der „Äger“ bezieht sich auf das System Profifussball. Einen jungen Spieler dann dafür zu geißeln, ist arg kurzgesprungen. DAS ist meine message..“

Du meinst also schon zu wissen, was mich ärgert, wobei ich mich noch gar nicht geärgert habe.
Jedenfalls ist das „System Profifussball“ nicht im Geringsten die Ursache für Lazaros Mailand-Flirt. Lazaro hat bei Pal nahezu Einsatzgarantie, er entwickelt sich prima, sogar auf verschiedenen Positionen, er ist bei den Fans überaus beliebt, er verdient eine schöne Stange Geld und er hat noch zweieinhalb Jahre Vertrag. Weder Hertha, die ihn sehr gerne behalten möchten, noch irgendein ominöses „System“ nötigt ihn in dazu, mit seinem Berater bei Hertha vorstellig zu werden und Wechselgedanken zu verkünden. Es ist einzig die Gier nach noch mehr Geld. Insofern ist deine angebliche „Message“ eine recht krude Verdrehung der Tatsachen.

@Hurdie
Das Wort Söldner kommt tatsächlich aus dem Militärwesen. Ein Söldner ist bereit, sowohl für die eine, als auch andere Seite anzutreten und zu kämpfen, je nachdem wo gerade der höhere Sold gezahlt wird.

Ein Söldner zeichnet sich dadurch aus, dass er seinen Arbeitgeber ausschließlich aus monetären Gründen auswählt und wechselt, er empfindet abseits der monetären Verpflichtung keinerlei Loyalität zu seinem Arbeitgeber. Etwas völlig anderes ist es aus meiner Sicht, wenn der Vertrag in absehbarer Zeit ausläuft und der Arbeitnehmer auch mit anderen Interessenten verhandelt, um seinen (gestiegenen) Marktwert im nächsten Vertrag maximal umzumünzen.


apollinaris
21. Dezember 2018 um 15:18  |  674634

@hertha–ich kann deiner Argumentation nicht folgen. Ist mir zu wirr. Und völlig unausgegoren. Du hälst einem 20 jährigen Gier vor. In einem System, das genau darauf basiert.- Ich kann darüber nur schmunzeln. -Wie gesagt, nicht meine Welt.

Anzeige