Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 3.1.2019

Warten auf Grujic

(ub) – Kalt war es. Rund 100 Kiebitze hatten sich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt am Schenckendorff-Platz eingefunden zum Jahresstart der Profis von  Hertha BSC. Von den Spielern, die zuletzt gefehlt hatten, mischten die Verteidiger  Niklas Stark und Lukas Klünter wieder mit.

Rekik trainiert individuell

Nach der rund 70minütigen Einheit stellte sich Trainer Pal Dardai, der allen Medienvertretern die Hand schüttelte und ein frohes Neues Jahr wünschte, den Fragen. Dardai sagte …

… zu Marko Grujic

Bei ihm dauert es noch ein bisschen. Er hat noch kein grünes Licht, mit uns zu trainieren. Normalerweise bei Marko sollte die Schalke-Woche (21. bis 26. Januar) die erste sein, wo man etwas sieht, wo man etwas ahnt.

… zu Salomon Kalou

Er macht einen Abschlusstest mit Hendrik Vieth. Wenn das klappt, trainiert er morgen (Freitag) mit.

… zu Derrick Luckassen

Er ist bei seinem Heimatverein (meint: PSV Eindhoven) in Behandlung. So wie Marko über Weihnachten sich in Liverpool hat behandeln lassen.

… zu Javairo Dilrosun

Er macht einen Leistungstest für Muskelatur. Wenn das klappt, trainiert er auch mit.

… zu Karim Rekik

Karim trainiert diese Woche individuell, nächste Woche vielleicht mit uns. Er hatte eine Muskelverletzung, ich mache ihm keinen Druck.

… zu Mathew Leckie

Er ist bei seiner Nationalmannschaft. Die entscheiden dort, ob sie ins Risiko gehen und ihn mitnehmen und er dort beim Asien-Cup vielleicht ein paar Spiele macht. Das entscheidet der australische Verband. Wenn nicht, kommt Mathew sofort zurück.

… Dardais Ansprache in der Kabine.

Ich habe allen familienmäßig Ruhe gewünscht, damit wir uns in den nächsten Monaten auf Fußball konzentrieren können. Wir haben über unsere Ziele gesprochen – mit dem Bayern-Spiel und den Punkten. Wichtig ist, gesund zu bleiben.

… zu den Erwartungen

Bei den Verletzungen, die wir gehabt hatten, sind 24 Punkte eine gute Zahl. Wir haben die Verletzungen gut kompensiert. Da sollten alle mal in die Kirche gehen und sich bedanken. 24 Punkte ist viel. Trotzdem haben wir vier, fünf Punkte viel zu einfach abgegeben. Da müssen wir uns verbessern.

Test gegen Arminia Bielefeld

Dardai berichtete, dass Hertha kommende Woche, der genaue Termin steht noch aus, gegen den Zweitligisten Arminia Bielefeld ein Testspiel bestreiten wird (Schenckendorff-Platz oder im Amateurstadion).

Dardai: Wir brauchen das für den Rhythmus. Die Spieler sollen sich wieder quälen.

Stuttgart verlängert mit Altintop

Dann eine Nachricht aus dem Trainerstab des VfB Stuttgart, dessen Zusammenstellung hier aus bekannten Gründen aufmerksam verfolgt wird.

Meine Lesart: Mit der Weiterverpflichtung von Halil Altintop scheint klar, dass Rainer Widmayer Hertha im Winter nicht verlässt. Dass er diesen Schritt im Sommer tun wird, wird dann hier niemanden überraschen.

Training: Freitag in der Kabine. Samstag, 10 Uhr, Schenckendorff-Platz.

 


52
Kommentare

Avatar
psi
3. Januar 2019 um 17:26  |  675424

Ha!


Avatar
sunny1703
3. Januar 2019 um 17:33  |  675425

Ho!


Avatar
Tf
3. Januar 2019 um 17:42  |  675426

He!


Avatar
Kraule
3. Januar 2019 um 17:43  |  675427

Heute war ein bisschen Schnee


Avatar
dewm
3. Januar 2019 um 17:45  |  675428

Der Meister von der Spree!


Avatar
Tf
3. Januar 2019 um 18:00  |  675429

heißt Hertha BSC


Avatar
Carsten
3. Januar 2019 um 18:27  |  675430

Und kämpft sich in CL, ach ne ach ne dit, is ja Hertha BSC.😉


Avatar
apollinaris
3. Januar 2019 um 18:32  |  675431

..hätte sich eh´nicht gereomt..also..


Avatar
Kraule
3. Januar 2019 um 19:20  |  675434

….. Bleibt als Hertha-Reim nur noch Palko….


Avatar
Carsten
3. Januar 2019 um 19:34  |  675435

Gelsenkirchen hat Naldo verkauft, schon komisch.


Avatar
Mineiro
3. Januar 2019 um 21:08  |  675439

Ich fände es schade, wenn Widmayer uns verlässt und zum VfB wechselt. Wer weiß, wer in Stuttgart in der nächsten Saison Trainer ist und in welcher Liga die starten werden…

… allerdings bin ich mir grade unschlüssig, ob ich denen deswegen den Abstieg wünschen soll und wir dann Esswein ggf. nicht abgeben können.


Avatar
Exil-Schorfheider
3. Januar 2019 um 22:17  |  675440

Mineiro
3. Januar 2019 um 21:08 | 675439

Die Tage hieß es, dass Widmayer unabhängig von der Situation beim VfB wieder zur Familie zurückkehren möchte.


Avatar
monitor
3. Januar 2019 um 22:59  |  675441

Traumtänzer
3. Januar 2019 um 11:15 | 675410

Das war ein wirklich sehr guter Kommentar!


Avatar
Jack Bauer
3. Januar 2019 um 23:00  |  675442

@Widmayer:

Er hat laut kicker im Rahmen des Spiels beim VfB gesagt, dass er in die Nähe seiner Familie möchte. Alles andere sei offen.
Da wurde auch berichtet, dass die Bemühungen des VfB abgeflaut seien. Aber wie gesagt: Nach allem, was man hört, ist Widmayer im Sommer unabhängig von der Entscheidung des VfB weg.


Avatar
monitor
3. Januar 2019 um 23:06  |  675443

Angebot und Nachfrage:
Die Liga, UEFA und FIFA bieten Veranstaltungen an und der Verbraucher nutzt das Angebot oder eben auch nicht.
So funktioniert der Markt!

Da muß man sich nicht aufregen, wenn die Wilmersdorfer Witwen keinen Bock mehr auf Cafe Kranzler haben,
oder Berliner Sportfans auf einen Gang ins Stadion oder noch anstrengender, auf Auswärtsfahrt ins Nirvana.


Avatar
monitor
3. Januar 2019 um 23:12  |  675444

Zu Widmayer
Pal würde sagen: Musst Duu akzeptieeren! Dem würde ich mich anschließen.
Ich persönlich danke Rainer Widmayer für die Arbeit hier. Der erfolgreiche neue Weg der Hertha ist auch seiner Arbeit geschuldet.
Aber wenn der Mann endlich wieder nach Hause will, kann ich das gut verstehen. Das ist schließlich sein gutes Recht. Seine Loyalität war meiner Meinung nach immer unbestritten. Ich habe großen Respekt vor seiner Arbeit und seiner Haltung.


Avatar
Jack Bauer
3. Januar 2019 um 23:18  |  675446

@monitor:

Wer hat sich denn aufgeregt?
Es wurde gesagt, dass bei Hertha Europa League/UEFA Cup nicht angenommen wird. Belegt mit Zuschauerzahlen der letzten knapp 20 Jahre. Dann wurde gesagt: Ja aber es ist kalt, teuer, spät, Schule, Arbeit usw. Die Hinweise auf Frankfurt (wo heute übrigens 1000 Fans beim Trainingsauftakt waren), Gladbach, Köln und co zeigen, dass sich andere Fans davon anscheinend nicht in der Mehrzahl abbringen lassen. Simple Feststellung. Dass es in Berlin besonders schwierig ist, dass wir sehr viel Zu- und Wegzug haben und hatten, dass wir unter vielen Jahren ohne sportliche Relevanz leiden, dass wir zu Lebzeiten nie einen Titel hatten… Alles richtig. Aber darum ging es mir zumindest nicht. Und nebenbei erklärt das in meinen Augen auch nicht so ganz, warum gegen Bayern und Dortmund unter der Woche 70.000 kommen, und in der EL 20.000. Der Berliner scheint dann leider nach Gegner zu kommen, während der Frankfurter Eintracht europäisch sehen will, ob gegen Lazio oder Limassol (wie war das? Alle potentiellen Eintracht EL Heimspiele bis zum Halbfinale bereits jetzt ausverkauft?!)


Avatar
frankophot
3. Januar 2019 um 23:25  |  675447

Wenn er nach Hause will, dann sollte er jetzt gehen.
Das ist eine sensible Position. Was will man mit einem Co, der ständig mit einem Auge nach Stuttgart schielt ? Und die können noch ein Konkurrent um Platz 14-16 werden…3 Punkte sind ja schon dort…


Avatar
Jack Bauer
3. Januar 2019 um 23:30  |  675448

Ich habe keinen Zweifel daran, dass Widmayer das trennen kann. Ich glaube der lebt und brennt für seinen Job und das ist sicher auch einer der Gründe, warum er Familie und Job aus Berlin heraus nicht unter einen Hut bekommt. Man hat nach der Babbel Trennung gemerkt, wie sehr die Mannschaft hinter ihm stand. Ich glaube, dass da ein sehr guter Draht, ein intaktes Vertrauensverhältnis besteht und ich kann mir gut vorstellen, dass es sein großer Traum wäre, sich mit einem Pokalfinale zu verabschieden… Aber vielleicht projiziere ich da auch nur meine Wünsche auf ihn…


Avatar
dewm
3. Januar 2019 um 23:36  |  675449

@MONITOR um 22:59 Uhr

Einige richtige Aspekte sind dabei. ABER:

„Stichwort: Der verschossene Schicksalselfer von 1860 gegen Kiraly“

Es gab in der Vereinsgeschichte weit „schiksalhaftere“ Ereignisse, UND der Elfer war NICHT gegen Kiraly!

Grundsätzlich verstehe ich das Thema aber auch nicht. Das Zuschauerverhalten war doch in Berlin nie, nie, niemals anders. Das hatte kurz nach dem erwähnten „Schicksalselfer“ bereits der gute, alte DAN herausgearbeitet. Warum sollte ausgerechnet der „Berliner Stadionbesucher“ sein Verhalten ändern? Selbstverständlich sollten die Verantwortlichen daran arbeiten, das „Stadionerlebnis“ (wie auch immer) zu entwickeln. Aber dass der Zuschauerdurchschnitt auf 60.000 gehoben wird ist doch illusorisch. Irgendwas zwischen 45.000 und 50.000, mal drüber, mal drunter ist doch gar nicht schlecht. Wozu immer dieses Gejammer, dass in anderen Städten viele Menschen gerne mal rauskommen? Oder es woanders offensichtlich wenig Berührungspunkte mit Internationalität gibt und man deshalb evtl. neugieriger auf Fußballmannschaften aus dem europäischen Ausland ist? Dort wird es Gründe geben.

Ich war im Dezember in Stuttgart und fand das „Stadionerlebnis“ unabhängig vom Spielausgang in vielen Belangen (z.B. Infrastruktur, Stadionsprecher, Beschallung) schwächer als im Olympiastadion. Viel besser, wie wahrscheinlich in jedem Stadion der Bundesliga, waren natürlich die WC-Verhältnisse.

Aber was am wichtigsten ist: Der Preußische Landgasthof ist am S-Bahnhof Olympiastadion. Immer wieder prangern hier ImmerHertha alles Mögliche an. Aber was suchen die Stadionbesucher, wenn sie ganz ehrlich zu sich selbst sind? Kommen ja doch immer wieder. Könnte es etwas Zerstreuung vom Alltag sein? Jeder wird das etwas anders Konkretisieren. Mir reichen Emotionen bei Hertha und hinterher der Austausch bei Schulle von Biene im Preußen. Wenn ich das in Zukunft auf dem Niveau weiter hab, wär dit mein Berlin und deshalb: SCHNAFTE!


Avatar
monitor
4. Januar 2019 um 2:22  |  675452

@dewm
Ich habe den Schicksalselfer nicht ins Spiel gebracht!
Aber ich denke Du fast das zusammen, was Du eben gelesen hast.

@jack Bauer
Das war Uwe Bremer!


Avatar
fechibaby
4. Januar 2019 um 10:01  |  675459

@psi 3. Januar 2019 um 10:15

„Mein Fernsehtipp:
Sport1 überträgt morgen ab 16.30 Uhr das Hallenturnier
mit Hertha in Berlin…“

Kleiner Hinweis:
Die Übertragung bei Sport1 läuft heute nur
bis 18:30 Uhr. Danach gibt es Hallenfußball
aus Oldenburg.
Das Spiel Hertha-Union gibt es heute also
nicht mehr live auf Sport1 zu sehen.
Der Finaltag morgen lauft dann komplett bei
Sport1.


Avatar
Bussi
4. Januar 2019 um 10:42  |  675460

nee nee …
„04.01.2019 – 16:30 – SPORT1 überträgt das AOK Traditionsmasters 2019 aus Berlin am 04.01.2019 im kostenlosen Livestream.
https://tv.sport1.de/player/player.php?id=s941278


Avatar
psi
4. Januar 2019 um 11:20  |  675461

Na bitte, irgendwas geht immer😉


Avatar
Exil-Schorfheider
4. Januar 2019 um 11:37  |  675462

Für so manchen Westberliner ist das Internet eben noch Neuland – da gibt es dann nur lineares TV als Quelle… 😀


Avatar
Blauer Montag
4. Januar 2019 um 11:40  |  675463

Wenn heute die Saison beendet wäre … Fernsehgelder in der Saison 2019/20
http://www.fernsehgelder.de/
Da wünsche ich mir für die Rückrunde vor allem
A. einen Heimsieg gegen den FCS.. 04
B. einen Auswärtssieg in Leipzig.

Dann hätte Hertha eine kleine Chance, in der Fernsehgeldtabelle noch einen Platz höher zu kommen.
Irgendwas geht (n?)immer. 😉

Frohes Neues Jahr!


Avatar
Jack Bauer
4. Januar 2019 um 11:50  |  675464

@monitor:

Okay, Uwes Reaktion hatte ich schon fast wieder vergessen. Die war in der Tat überzogen, das habe ich ja auch schon geäußert.

@Livestream:

Sport1 überträgt die Livestreams meistens auch über YouTube. Würde ich empfehlen, gerade wenn man es am TV sehen will.


Avatar
fechibaby
4. Januar 2019 um 12:06  |  675465

@Bussi 4. Januar 2019 um 10:42

Danke für den Hinweis!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Januar 2019 um 12:12  |  675466

@EuropaLeague

… an Fakten zu erinnern (dass bei Hertha-Fans internationale Spiele seit 20 Jahren durchgehend auf frappierend wenig Resonanz stossen verglichen etwa mit Köln oder Frankfurt) … wird als „überzogene Reaktion“ bezeichnet …

#Humordergefällt


Avatar
frankophot
4. Januar 2019 um 12:17  |  675467

Grujic: Gibt es irgendwelche näheren Infos, warum Grujic
noch so lange braucht ? Neben seine Fähigkeiten ist die zweite – bisherige „Erkenntnis“ für mich: Scheint anfällig zu sein (nur die Bänder ?) und scheint lange zu brauchen für die Reskonvaleszenz…

In diesem Zusammenhang: Habe gestern bei Guardiola-Klopp (geiles Spiel, echte Unterhaltung für die Stadionbesucher über die GESAMTE Spielzeit, DAZN 1000x besser als Sky, nicht nur die Bildführung…) versucht auf Milner zu achten:
Glaube, Grujic wird ihn dort ersetzen in der kommenden Saison…oder zumindest den backup auf der Bank geben…


Avatar
pathe
4. Januar 2019 um 12:19  |  675468

Testspiel am 9.1. gegen Bielefeld um 14 Uhr. Zuschauer sind da wohl nicht erwünscht…
Immerhin ist der Eintritt frei.


Avatar
Blauer Montag
4. Januar 2019 um 12:34  |  675469

Cui bono? 😕
Wem nützt der freie Eintritt, wenn Zuschauer nicht erwünscht sind pathe
4. Januar 2019 um 12:19 | 675468 ?


Avatar
Jack Bauer
4. Januar 2019 um 12:37  |  675470

@Uwe:

Ich weiß nicht, ob du die letzten Tage gelesen hast, oder ob da ab und zu mal reinkommst, um ein bisschen zu pöbeln.
Inhaltlich habe ich dir Recht gegeben, habe selber genau dasselbe gesagt, wie du eben.
Es ging darum, ob in deiner Position die Alabaster-Bemerkung nun so sinnvoll ist, aber auch daran habe ich mich nicht aufgehangen.


Avatar
Jack Bauer
4. Januar 2019 um 12:39  |  675471

@BM:

Pathe ging es um die Uhrzeit.
Wer da Zeit hat, ist allerdings nicht unerwünscht. Nur sind das sicher nicht allzu viele. (Wäre in Frankfurt natürlich anders 😉 )


Avatar
psi
4. Januar 2019 um 12:56  |  675474

Vielleicht möchte man bei Tageslicht spielen.
Sollte das Spiel auf dem Schenckendorfplatz stattfinden, wäre das sinnvoll.
Ist wohl eine Kostenfrage?


Avatar
pasta
4. Januar 2019 um 12:56  |  675475

In Nürnberg passiert erstmal gar nix. Kein Heilsbringer in Sicht. Sie wollen wohl nochmal 3 Mio. € im Winter in den Kader investieren. Mit jedem Tag der vergeht, wird auch unwahrscheinlicher, dass jemand, der gleich gegen Hertha spielt, kommt. Aber mit oder ohne Kader+3 Mio. bleibt es eine dankbare Aufgabe zum Auftakt. Einziges Manko, die bitterböse Rückrunde im Allgemeinen.


Avatar
Herthapeter
4. Januar 2019 um 13:12  |  675476

@Kicker Zweikämpfer

Unter den Top 14 Zweikämpfern der Liga ist ein einziger Herthaner dabei und der belegt auch noch den sehr starken 4. Platz:
Fabian Lustenberger mit einer Quote von knapp 70%!

Ich konnte ihn ja seit längerem nicht mehr live sehen, aber als erfahrener Immerhertha-Leser weiß ich: Die müssen sich da beim Kicker komplett verzählt haben!


Avatar
chachani
4. Januar 2019 um 13:29  |  675477

Vielleicht möchte Bielefeld danach aber auch noch gemütlich nach Hause fahren und nicht erst nach Mitternacht im Bett liegen…


Avatar
apollinaris
4. Januar 2019 um 13:50  |  675479

#Zweikämpfe..bin zZ mit anderen Dingen beschäftigt, nix dazu gelesen ; aus dem Kopf fallen mir zwei Zweikämpfer bei Hertha ein, die selten unter 80% liegen: das sind Stark und Rekik. Auch Maier ist meist im 80er -Bereich. Kommt mir auch etwas seltsam vor. Lusti ist allerdings sehr konstant im guten Durchschnittbereich, hat keine Spitzen nach unten, dafür aber nach oben.- Innerhalb der Herthamannschaft , liegt er ganz sicher im oberen Bereich als Zweikämpfer
Mal ne andere Datenbank anzapfen?- Bin dann mal wieder weg..


Avatar
Herthapeter
4. Januar 2019 um 14:18  |  675480

Ist ja auch eher ein Funfact, umso mehr, wenn der Vielgescholtene vom Spitzenplatz grüßen darf.


Avatar
Jack Bauer
4. Januar 2019 um 14:19  |  675481

Boateng, Baumgartl, Sané, Lustenberger, Süle sind die Top 5.

Glaube alleine anhand der Zweikampfquote lässt sich da wenig sagen. Bis auf Süle würde wohl keiner der Innenverteidiger sagen, dass er eine gute Runde gespielt hat.


Avatar
Carsten
4. Januar 2019 um 14:52  |  675482

Ist Rekik und Stark nicht auch mehr verletzt gewesen, als sie gespielt haben?


Avatar
Opa
4. Januar 2019 um 15:10  |  675483

Welche Auswirkungen soll das denn auf deren Zweikampfquote haben?


Avatar
4. Januar 2019 um 15:21  |  675484

..dass sie gar nicht erst in die Statistik aufgenommen wurden..?


Avatar
apollinaris
4. Januar 2019 um 15:35  |  675485

..hier noch ne Seite:
https://www.bundesliga.com/de/club/aktuelle-saison/DFL-CLU-00000Z/hertha-bsc/kader

Lusti zeigt uns eben, dass @hurdi mit all seinen Einschätzungen nicht so weit daneben liegt: Hertha ist ne Durchschnittsmannschaft, mit Potential nach oben ( weniger nach unten)


Avatar
Jack Bauer
4. Januar 2019 um 15:44  |  675486

Bei den Kicker Statistiken ist es so, dass die Spieler die Hälfte der möglichen Einsätze gemacht haben müssen (benotet, also ein paar min reichen nicht).
Stark hat genug Spiele gemacht, Rekik nicht.

Laut sport.de ist Lustenberger mit 63,5% unser bester Zweikämpfer, allerdings insgesamt gesehen „nur“ auf Platz 17, statt auf Platz 4.
Diese Statistik ist halt recht ungenau, da es immer Ermessensfrage ist, was nun genau ein Zweikampf ist.

https://www.sport.de/fussball/deutschland-bundesliga/statistik-zweikaempfe/

Beim Team Filter kann man Hertha auswählen. Nach Lustenberger sind die besten Zweikämpfer Rekik, Torunarigha, Grujic. Maier abgeschlagen mit unter 50%.


Avatar
sunny1703
4. Januar 2019 um 16:12  |  675487

Statistiken sollte man nicht überbewerten, aber auch nicht völlig einfach so beiseite schieben. Dass Lustenberger trotz Spiele in der schlechten Phase des Teams eine sehr gute Zweikampfbilanz hinlegte konnte man erkennen.
Und da Stark keine besondere Hinrunde hinlegte,könnte er bei keiner Steigerung auch wieder hinter Lustenberger anstehen. Von Niklas muss einfach mehr kommen.
Und so wird auch Jordan hinter Karim zurückstehen, seine Leistungen zum Schluss waren einfach zu bescheiden oder diplomatisch ausgedrückt zu wechselhaft.

Aber jeder darf sich wieder beweisen.

sunny


Avatar
Traumtänzer
4. Januar 2019 um 16:45  |  675488

#Schicksalselfer
Stuemmt, mein Fehler, neulich in meinem Beitrag. War gar nicht gegen Kiraly, sondern Fiedler stand bei uns im Tor. Sorry, hatte ich falsch in Erinnerung. Danke für den Hinweis @dewm.


Avatar
jenseits
4. Januar 2019 um 17:26  |  675489

Ein frohes neues Jahr Euch allen.
Mein guter Vorsatz für 2019: das Leben ehren.

Berlin führt gegen Barcelona. Die Großen liegen uns.


Avatar
dewm
4. Januar 2019 um 17:43  |  675490

Sehr gern @TRAUMTÄNZER!

Auch wenn der ELFER nicht so „schicksalshaft“ war, können sich sicher sehr, sehr viele Herthaner an jenen Moment erinnern, der damals den sicheren Nichtabstieg bedeutete. Es war einer dieser großartigen Momente, die der Fußball den „Liebenden“ (in allen Spielklassen) bereithält.

Ich musste aufgrund meiner ganz speziellen Erinnerung an diese Szene, wie damals, wieder lachen.


Avatar
frankophot
4. Januar 2019 um 18:41  |  675491

Hertha mit Tradition:
4:5 mit Schlusspfiff gegen den KSC. Wat wa könn, könn wa…

#Traditionsmaster.


Avatar
Bussi
4. Januar 2019 um 18:45  |  675492

die dicken Knuddel-KSCer waren klar besser 👍🤓

Anzeige