Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sst) – Hallo Herthaner, das war mal eine misslungene Generalprobe. Zwei Spiele, zwei Niederlagen, war nichts, der Telekom Cup aus Berliner Sicht.

Aber der Reihe nach. Im ersten Spiel, beziehungsweise Halbfinale, ging es gegen Gladbach. Bereits nach vier Minuten hämmerte Thorgan Hazard den Ball in den Winkel, da gabs nichts zu meckern und auch nichts zu halten für Rune Jarstein. Wenn auch Valentino Lazaro etwas energischer hätte in den Zweikampf mit Hazard gehen können.

Hertha wachte danach auf, Darida vergab die größte Möglichkeit zum Ausgleich. Dann hatte Hertha Pech, als ein Foul gegen Duda nicht mit Elfmeter geahndet wurde. Gladbach war dennoch die insgesamt bessere Mannschaft und ging verdient als Sieger vom Feld. Pal Dardai hatte sich im ersten Spiel für ein 3-5-2-System entschieden, mit folgender Aufstellung:

Jarstein – Stark, Lustenberger, Torunarigha – Lazaro, Maier, Darida, Duda, Plattenhardt – Ibisevic, Selke

Gut möglich, dass Dardai mit dieser Formation und diesem Personal für den Rückrundenauftakt in Nürnberg am kommenden Sonntag plant.

Im Spiel um Platz drei gegen Düsseldorf hatte jedenfalls kein Berliner die Absicht, es dem Trainer im Hinblick auf Nürnberg so richtig schwer zu machen.

Dardai hatte schon im Vorfeld einen kompletten Personalwechsel angekündigt, auch das System änderte er auf 4-2-3-1. Hertha spielte mit:

Kraft – Pekarik, Baak, Rekik, Mittelstädt – Skjelbred, Friede – Dardai, Kalou, Jastrzembski, Köpke

Die frühe Führung durch Köpke glich Karaman aus, ehe Marvin Ducksch zwei Tore zum Düsseldorfer 3:1-Sieg gelangen. Den Berlinern war die mangelnde Abstimmung anzumerken, Düsseldorf hätte gut und gern auch noch mehr Tore schießen können. Insgesamt ein ziemlich misslungener Ausflug, Düsseldorf ist einfach keine Reise wert als Herthaner.

Michael Preetz, Herthas gebürtiger Düsseldorfer, war während des ersten Spiels für gut 20 Minuten Co-Kommentator beim Fernsehen und schlug sich an der Seite von Uwe Morawe gut. Preetz äußerte sich dabei zur Kadersituation.

„Wir planen für die Winterpause nichts, sondern freuen uns auf die Rückkehr der Langzeitverletzten“, so Preetz.

In diesem Sinne, ich plane für diesen Winterabend auch nichts und freue mich auf euere Beiträge.

Hertha trainiert am Montag um 10 Uhr.


64
Kommentare

Avatar
pathe
13. Januar 2019 um 17:24  |  676057

Ha!


Avatar
fechibaby
13. Januar 2019 um 17:35  |  676061

Hertha wurde Vierter beim Telekom-Cup!
Herzlichen Glückwunsch dazu.

Die Bauern gewinnen den Cup ihres Brustsponsors.
Das wird auch der einzige Titelgewinn in diesem
Jahr für die Bauern bleiben!!

Zieht den Bayern die Lederhosen aus!

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
dewm
13. Januar 2019 um 17:49  |  676065

Ho!


Avatar
psi
13. Januar 2019 um 17:49  |  676066

He!


Avatar
frankophot
13. Januar 2019 um 17:53  |  676067

Hertha tut weh.


Avatar
Carsten
13. Januar 2019 um 17:58  |  676068

Aber richtig doll weh !!!


Avatar
psi
13. Januar 2019 um 18:06  |  676070

Auch an der Spree!


Avatar
Carsten
13. Januar 2019 um 18:07  |  676071

Oh weh oh weh oh weh 😮


Avatar
dewm
13. Januar 2019 um 18:09  |  676072

HERTHA BSC!


Avatar
13. Januar 2019 um 18:50  |  676073

Egal wie man es sieht, ich meine bei aller Dankbarkeit, auch eine Ikone nutzt sich mal ab. Gesund ist es nicht wenn ein Trainer zu lange rum wurschteln darf und man kaum eine weiterentwicklung erkennen kann. Mir fehlt frisches Blut, also Ideen und neue Entwicklung von außen. Da reicht ein neuer Co Trainer nicht aus. Neue Trainer bringen auch frischen Wind in den Kader und in die Kõpke der Spieler. So sind Lazaro, Selke, Dilrosum, Rekik und Co nicht lange zu halten. Auch Leihspieler wie Grujic würden kein Jahr extra dran hängen. Bei aller liebe und den verdiehnsten von Dardai, das wird mit Hertha und ihm nüscht mehr. Es sei denn man ist zwischen Platz 8 und 14 zufrieden. Nur bekommt man mit Mittelmaß nicht mehr Zuschauer ins Stadion, eher weniger und neue Investoren machen erst recht einen Bogen um den Hauptstadtclub. So bringt Preetz den Verein und die Mannschaft nicht voran. Man muss endlich bereit sein und alte Zõpfe abschneiden, um weiter zu kommen.


Avatar
Carsten
13. Januar 2019 um 19:00  |  676074

@NKBerlin
Sehe ich ebenso, ich glaube schon das diese Saison Dardais schicksalssaison werden könnte. Denn wie ich schonmal geschrieben habe, hätte der Manager jede Menge arbeit sich um die abwanderungswilligen und unzufriedenen Spieler zu kümmern genauso sie wieder adäquat zu ersetzen. Also hoffen wir auf das beste für die Rückrunde, allerdings fehlt mir der glaube dafür.
Ausbildungsverein hin oder her.


Avatar
hurdiegerdie
13. Januar 2019 um 19:06  |  676075

Sehe ich völlig anders.

Spieler wie Dilrosun, Grujic, Rekik kommen zu Hertha wegen Dardai.

Meint ihr, die kommen weiter, wenn wir wieder Trainer wie „wir müssen nicht jedes Spiel gewinnen“ und „ich kann mir die Namen der Spieler nicht merken“ verpflichten?

Ich gerate in Panik, wenn Preetz wieder Trainer verpflichtet und nach 5 Spielen feuern muss.


Avatar
13. Januar 2019 um 19:13  |  676076

Auch Testspiele sollten nicht so wie das 2.abge-
schenkt werden. Aber was zählt wird sich am
20. 1. zeigen. Sollte der 18. der Liga aufgebaut
werden(dafür ist Hertha leider bekannt) dürfte
es ob der kommenden Gegner nicht mehr lustig
in Berlin zugehen.Aber warten wir doch erstmal
Nürnberg ab.


Avatar
Carsten
13. Januar 2019 um 19:19  |  676077

Nichts liegt mir ferner als Dárdai vom Hof zu jagen, aber jeder Trainer nutzt sich irgendwann ab auch Dárdai glaube ich zumindest. Es sei denn das Management ist weiter zufrieden mit dem was passiert, was allerdings bei Herrn Preetz nicht so aussieht, denn auch er muss liefern, und wird unter Druck stehen.
Aber halten wir es mit der Blog tugend gedult gedult.


Avatar
13. Januar 2019 um 19:39  |  676078

@hurdi..für mich ist es eben anders: du zählst, wie andere auch, die 3 Chancen auf, die Hertha hatte und dann: „hätte..dann..mit etwas Glück“- Ausgehend von dieser Methode, sage ich: dann hätte Gladbach locker 3-5 Tore machen können- wenn sie den letzten Pass richtig spielen..Wie oft waren die Gladbacher aussichtsreich im letzten Spieldrittel..? haben dann die falsche Entscheidung getroffen oder zu fahrig abgeschlossen?
Egal, wie: Gladbach empfand ich als in jedweder Hinsicht, klar überlegen. Aber : das ist der aktuelle Leistungsstand: deshalb habe ich nicht sooo viel einzuwenden. ( Haltbar fand ich den Ball eher nicht, trotz „Torwartecke“-nicht in Realgeschwindigkeit)
Der 2. Auftritt hatte etwas desillusionierendes..Aber die These „aufgestellt, um sie verlieren zu lassen?“- nö, das glaube ich nicht. Machen seit Jahren die Trainer in Trainingslagern sehr häufig, dass sie bei solchen 1-Halbzeit-Turnieren , komplett wechseln.- Von Nagelsmann bis Dardai eben.
Das Ergebnis war Dardai sicher nicht so wichtig. Aber er hätte ganz sicher ein anderes Auftreten einiger seiner Spezies gewünscht!
DJ–hat gezeigt, warum er derzeit keine Rolle spielt, kam in keinem Moment in sein Spiel. Außer Mittelstädt habe ich keinen gesehen, der es wenigstens versuchte. Am Ehesten noch Schelle ( aber mit wirklich sehr mäßigem Erfolg)
Hätte das Dardai wirklich so entschieden..dann wäre er als Trainer ne völlige Luftpumpe.
Nee, das war für mich eine Entscheidung, die der Eine oder Andere hätte nutzen sollen!


Avatar
Hertha22
13. Januar 2019 um 19:40  |  676079

Vorbereitung!!! Nach der Vorbereitung im Sommer und dem Pokal-Aus des Pokalsiegers war ich mir sicher, dass Frankfurt mit dem neuen Trainer alles falsch gemacht hat und ein Abstiegskandidat ist. Denkste!!!
Also ruhig bleiben


Avatar
Ursula
13. Januar 2019 um 19:49  |  676080

@ hurdiegerdie

Ob Spieler wegen Dardai gekommen
sind, weiß ich nicht, aber mit einer,
Deiner Thesen gehe ich total konform.

Ich möchte auch nicht, dass M. Preetz
wieder „wilde Sau“ spielen muss, und
DIESE von Dir genannten Trainer dann
im Monatstakt gewechselt werden, weil
es für eine gelungene Neuverpflichtung
keinen aktuellen Markt gibt….

….oder die wenigen Gewollten für diese
Hertha eben nicht zur Verfügung stehen!

Andererseits, dieser „Status quo“, diese
permanente Stagnation kann es auch nicht
sein, das muss man „eben NICHT akzeptieren“…..


Avatar
Kraule
13. Januar 2019 um 20:11  |  676081

Für mich stehen die Zeichen auf schleichenden Abschied des Trainers.
Zu viele (An) Zeichen deuten darauf hin. Zu viele Argumente für einen benötigten Wechsel des Input
an die Mannschaft stehen parat!
Wäre Dardai nicht Trainer bei Hertha…. er wäre egal wo, schon nicht mehr Trainer.
Ps.
Der Auftritt heute hat ca. 0,0001% Anteil an meiner Meinung!


Avatar
Kraule
13. Januar 2019 um 20:15  |  676082

Nachtrag :
Jeder, fast jeder Spieler der zu einem neuen Verein kommt, wird den Trainer als Argument anführen das er sich für diesen Verein entschieden hat. Das weiß jeder Spieler, dass es gut ist dieses so zu äußern.


Avatar
13. Januar 2019 um 20:19  |  676083

@hurdie, Du suchst Dir nur die Trainer als Argument welche nicht so erfolgreich waren. Es gibt sicher aber auch andere, positive Beispiele. Du solltest nicht nur einseitige Erkenntnisse kunt tun oder gibt es bei Dir nur schlechte Beispiele dazu. Ich denke nicht.


Avatar
Ursula
13. Januar 2019 um 20:20  |  676084

Ich, nur ich (?), denke ein „schleichernder
Abschied“ vom Trainer wäre für Hertha
fatal und ginge mit einer desaströsen
Rückrunde konform…..

Entweder bald, oder gar nicht….

Ente oder Trente!!

Zumal alle Beteiligten bei diesem
aktuellen Tabellenstand gut aus der
Affäre kämen!


Avatar
hurdiegerdie
13. Januar 2019 um 20:25  |  676086

NKBerlin
13. Januar 2019 um 20:19 | 676083

Du kannst sie mir ja nennen!


Avatar
Jonnycooper
13. Januar 2019 um 20:25  |  676087

Immer wieder erkenne ich in Kraules Meinung meine eigene Einschätzung.
So geht es weiter in die graue Zone zwischen Mittelmaß und Abstiegskampf. Es ist keine Entwicklung im Fußballerischen aber auch nicht im Mentalen erkennbar.
Dardai als Motivator anscheinend nicht prägend genug und Widmayer als Taktikfuchs?
Aufbruch zu neuen Ufern mit mutigen Entscheidungen und mutigen Machern und Das bevor wir uns in der Zweitklassigkeit befinden.


Avatar
Hertha22
13. Januar 2019 um 20:26  |  676088

Ente oder Trente? Geht es noch? Wo kommen wir her, wo wollen wir hin?
Wer die Fortschritte 2018 nicht sieht, tut mir leid.


Avatar
Ursula
13. Januar 2019 um 20:30  |  676089

Nächtle!


Avatar
hurdiegerdie
13. Januar 2019 um 20:35  |  676090

apollinaris
13. Januar 2019 um 19:39 | 676078

Ich habe ja geschrieben, Gladbach war besser.
Abr neben der voon Gladbach verdattelt Chance zum 2:0, waren die andere Chancen auch nicht soo gross. Die von Darida war ähnlich stark und einen Elfer hätte Gladbach auch nicht bekommen müssen.

Fussball, eben. Hertha hätte auch locker unentschiedn spielen können, mit Glück gewinnen.
——

Durchwechseln- natürlich macht das jeder. Aber warum eine zweite Mannschaft, wo Baak mit dem im Aufbau befindlichen Rekik IV (Hätt man mischen können) spielt.
Ein Mittelfeld mit backup-backup Schelle und dann Friede. Im Sturm Köpke und ein-Spiel-Torschütze Kalou. Nee, da wurden nicht zwei Mannschaften gemischt, die halbwegs gleichstark sind, sondern eine Mannschaft, die 2., mit dem Zeichen „Seht alle, ihr könnt es nicht besser“ verheizt wird. Hat mir nicht gefallen, weil ich befèrchte, es war bewusst so gemacht.

DJ fand ich nicht so schlecht, einer der wenigen, der sich vorne durchsetzen konnte, mehrfach.


Avatar
Jonnycooper
13. Januar 2019 um 21:47  |  676091

Sorry Hertha22, Fortschritte?
Ich habe 2-3 gute Spiele gesehen. Ansonsten ist der spielerische Niedergang seit Oktober unübersehbar.
Dardai hat schon bessere Hinrunden abgeliefert, mit erheblich bescheidenerem Spirlermaterial.
Mit nicht weiterentwickeln ist ganz klar die Stagnation in der Spielsystematik gemeint. Wenn man Dardai reflektiert dann ist es ihm nicht regelmäßig gelungen eine Mannschaft auf den Platz zu bringen die seinem Anspruch nach „Männersport“ gerecht wird.
Nur mitspielen statt mit aktiver, selbstbewusster Haltung ein Spiel zu dominieren ist zu wenig.


Avatar
Elfter Freund
13. Januar 2019 um 22:55  |  676093

Herr, lass die bundesligafreie Zeit sofort enden, das ist ja alles nicht mehr auszuhalten. Und immer nach demselben Muster. Was im Sommer mit welchem Trainer auch immer sein wird, werden wir dann sehen. Manmanman


Avatar
13. Januar 2019 um 22:59  |  676094

@hurdi..wenn es bewusst gemacht wurde: gehört Dardai nicht auf den chefsessel eines Klubs der Eliteliga. – deshalb würde ich nicht mal auf die Idee kommen, dass das so gewollt war.
Bei der Spielanalyse von dir, gehe ich nicht mit. Die Anzahl der erfolgversprechenden Aktionen im letzten Drittelwar auf Gladbacer Seite klar höher. Viel zielgerichteter.
Aber das ist eben Ansichts-Sache.


Avatar
Traumtänzer
13. Januar 2019 um 23:03  |  676095

Ich erwarte am nächsten Sonntag eine anders auftretende Hertha! Erst, wenn das nicht der Fall ist, mache ich mir Sorgen. Dabei erwarte ich nicht mal, dass wir gewinnen (obwohl es ganz schön wäre…). Nein, aber ein Punkt sollte mindestens drin sein und eben ein anderer Auftritt. Wenn alles einfach so weiter geht wie am Ende der Hinrunde, dann ist der Mannschaft eh nicht zu helfen. Ich bin mir aber auch sicher, dass wir am kommenden Sonntag ein anderes Herthagesicht zeigen.

Ob man nun heute in Düsseldorf hätte so wie Hertha auftreten und alles dransetzen müssen, dass man möglichst im nächsten Jahr nicht wieder zu diesem Turnier eingeladen wird, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Also, jetzt erstmal abwarten. Glaube, das heute war nicht, was Dardai sich wünscht, aber es war auch nicht das, was sich die Spieler wünschen. Da muss einfach mehr kommen. Und wird auch, wenn alle wieder Rhythmus aufnehmen. Und wer weiß, vielleicht hilft die Leistung von heute ja sogar, Nürnberg etwas auf die falsche Fährte zu führen. Sollen ruhig glauben, dass Hertha derzeit ganz leicht zu schlagen ist… 😉


Avatar
hurdiegerdie
13. Januar 2019 um 23:09  |  676096

apollinaris
13. Januar 2019 um 22:59 | 676094

Genau, eben Ansichtssache.

Hätte Hertha den Elfer bekommen und Darida dann das 2:1 gemacht, würden alle Kritiken, dass Herthas Spiel nicht so toll war, abgelehnt werden, weil sie doch Moral gezeigt hätten und der Sieg nicht unverdient gewesen wäre.

So ist halt alles schlecht.

Es wird viel zu viel am Spielausgang festgemacht. Aber Fussball ist halt viel Glück und Zufall. Gladbach war besser, aber Hertha hätte gewinnen können.

Das zweite Spiel hätte Hertha nie in der Zusamenstellung gewinnen können, vermutlich nicht mal gegen einen Zweitligisten.


Avatar
13. Januar 2019 um 23:14  |  676097

Und jetzt schlafen wir alle mal schön.
Nächsten Sonntag um 17:25 wachen
wir auf.


Avatar
Kraule
13. Januar 2019 um 23:28  |  676099

@hurdiegerdie
Eben genau nicht!
Das Ergebnis ist nicht der Punkt
Du magst das so sehen.
Ich aber sehe eine lange Entwicklungszeit, mit stets besseren Spielern und ich sehe im Verhältnis dazu eine Weiterentwicklung die dem nicht entsprechend erfolgt.
Ganz im Gegenteil.
Nach meinem Empfinden wird die Kiste immer weiter, sehenden Auges, in den Sand gefahren.
Zum RR Auftakt erwarte ich keine Punkte, sondern 90 Minuten lang eine ganz andere Einstellung…. von allen (!) Spielern.


Avatar
hurdiegerdie
13. Januar 2019 um 23:39  |  676100

Für mich ist die Frage, was wollte Dardai im ersten Spiel probieren?

3-er-Kette hinten; Doppelspitze vorne. Im Mittelfeld das zur Zeit theoretisch wohl beste offensive Mittelfeld mit defensiv nicht unausgebildeten Platte und Lazaro auf den Aussenpositionen. Das gegen eine im Umschaltspiel wirklich gute Mannschaft. Das war eine Idee, ein Versuch. Ich fand das ganz interessant! Was lernen wir daraus?

Es geht nicht! Platte alleine und Lazaro alleine können es auf den Aussen nicht reissen. Die beiden Spitze stehen sich im Weg. Die Rückwärtsbewegung im Mittelfeld mit Maier, Darida und Duda hinter zwei Spitzen ist überdenkenswert. Das sind doch Erkentnisse!

Die zweite Mannschaft war einfach Kokolores. Das ergab für mich überhaupt keinen Sinn, eine solche Mannschaft aufs Feld zu schicken. Aber Dardai sen. sagte, er wolle Einzelaktionen testen. Und nur ich fand Dardai jun. und Dj nicht so schlecht darin.

Rekig ist nach seiner Verletzung im Aufbau und war bis auf seinen klassischen Elfer-Fehler auch nicht so schlecht. Es gab doch auch Positives!

So und nun schaun wir mal, was in Nürnberg passiert.


Avatar
hurdiegerdie
13. Januar 2019 um 23:49  |  676101

Kraule
13. Januar 2019 um 23:28 | 676099

Das ist vermutlich einer der Hauptunterschiede zwischen uns. Ich sehe eine durchwegs durchschnittliche Mannschaft, nicht mehr und nicht weniger.

Wir haben heute wohl im ersten Spel mit das Beste aufgeboten, was uns zur Zeit zur Verfügung steht. Und das ist BL-Mittelmass. Wenn wir durchwegs die allerbeste Manschaft aufstellen könnten, dann können wir auf Platz 6 schielen, aber dann darf es eben nicht die Verletzungen geben, die wir hatten. Das war doch das Ziel Lehre des zweiten Spiels. Dahinter kommt eben nicht genug, um mit Verletzungen oben mitspielen zu können.

Ob es jetzt am Trainer oder am Manager oder am Geld liegt, ist dann eine andere Frage.


Avatar
hurdiegerdie
13. Januar 2019 um 23:56  |  676102

Es geht jetzt nicht gegen die, die es geschrieben haben, ich habe nicht nachgeschaut, wer es war.

Aber wenn man liest, Darida bringt uns nicht weiter, Duda bringt uns nicht weiter, dann frage ich: Wen sonst haben wir denn?

Heisst das dann nicht einfach, uns fehlen die Spieler, die uns weiterbringen? Und wenn es so ist: Wer kauft uns denn dann die Spieler, die uns weiterbringen? Woher kommt das Geld.

Oder sind wirklich die Spieler so Klasse und nur Dardai verhunzt sie?


Avatar
Herthapeter
14. Januar 2019 um 9:01  |  676104

Ich erinnere mich noch gut an die Sommerpause. Keine Testspiele, zu wenig Neueinkäufe und Hertha wurden hier nur noch Außenseiterchancen im Wettbewerb um den Klassenerhalt attestiert.
Ein halbes Jahr später, wieder das exakt gleiche Stimmungsbild nach einem schwachen Auftritt in
Düsseldorf. Die einzige Erkenntnis für mich, das wir das Experiment 3-5-2 vorerst mal begraben sollten. Ohne Grujic ist Hertha scheinbar an das 4-5-1 gebunden. Gegen Nürnberg wird die Mannschaft mit Sicherheit ein anderes Gesicht zeigen.


Avatar
Fussballgott
14. Januar 2019 um 9:03  |  676105

Rückrunde – es wid Zeit.

Noch mache ich mir keine Panik. Nur ist es wieder Schade, dass die Vorfreude auf die Rückrunde zuerst von den letzten 3 Spielen der Hinrunde überlagert wurde und jetzt noch die Vorbereitungsspiele wieder nicht mit voller Leidenschaft gespielt wurden.

Ich bin auf Nürnberg gespannt. Dort erwartet man – neben Düsseldorf und Hannover – das schwächste Team der Liga.

ich bin gespannt, wie Pal aufstellen läßt. Wie der die Mannschaft einstellt. Wie die Mannschaft aufläuft und zeigt dass sie gewinnen will. Ob die Mannschaft konzentiert ist von der ersten Minute an und ob sie alles tut um zu gewinnen. Dazu gehört auch mal, wenn es nicht läuft, den Kampf anzunehmen.

Das habe ich ab der zweiten Hälfte der Hinrunden – bis auf der Hoffenheimspiel – meist vermisst.

Ich erwarte in Nürnberg drei Punkte! Wenn nicht gegen das Team, gegen wen denn dann. Vor allem könnte man dan wenigstens Werbung machen für die beiden darauffolgenden Heimspiele und endlich mal gut in die Rückrunde starten.

Alles andere als ein Sieg ist enttäuschend. Auch wenn die Mannschaft oder der Trainer mit einer anderen Einstellung ins Spiel gehen würde als zu gewinnen, wäre das schon mehr als fragwürdig.

Ich bin gespannt und angespannt. Mal sehen wo die Hertha und auch der Trainer stehen und sich noch entwickeln. Den Unken schwant böses, aber das hatte ich vor dem Hinrundenstart auch gesagt und der war klasse.

Hoffentlich machen sie es genauso wie im Sommer.


Avatar
Kraule
14. Januar 2019 um 9:39  |  676106

@Herthapeter
14. Januar 2019 um 9:01 | 676104

….. Ein halbes Jahr später, wieder das exakt gleiche Stimmungsbild nach einem schwachen Auftritt in
Düsseldorf…..

Wie kommst du denn darauf?
Nach EINEM Schwächen Auftritt…. 🤔
Hast du die anderen Spiele, die z. B. mir Sorgen bereiten, mindestens im letzten Drittel der Vorrunde, nicht gesehen?


Avatar
Kraule
14. Januar 2019 um 9:48  |  676107

Und @Herthapeter,
Ich lasse mal ganz weit außen vor,
dass ich (nur ich? 😉) seit langer Zeit keine, der wachsenden Qualität des Spielerkaders entsprechende, Weiterentwicklung sehe.


Avatar
fechibaby
14. Januar 2019 um 10:06  |  676108

Dardai: „Ich habe das Gefühl, dass bei einigen Spielern die Köpfe verdreht sind“.

Das ist bereits seit dem Sieg über die Bayern der Fall!
Man kann deshalb nur hoffen, das Hertha das Pokalspiel
gegen die Bayern verliert, damit sie wieder klar im Kopf
werden.
Ansonsten kann es noch eine ganz schwierige Rückrunde
für Hertha werden.


Avatar
psi
14. Januar 2019 um 10:11  |  676109

Ronny ist tatsächlich bei Icke gelandet, wie lange,
wird man sehen.😉

„United-Boss Stefan Teichmann verrät der B.Z.: „Eigentlich wollten wir uns im Winter nicht weiter verstärken. Aber Ronny passt super zu Berlin United! Ronny hat zunächst eine Vereinbarung bei uns für vier Wochen unterschrieben, macht das Training und die Spiele in der kompletten Vorbereitung mit. Danach sehen wir weiter. Natürlich können wir uns – wenn alles passt – danach ein längerfristiges Engagement vorstellen.“


Avatar
Herthapeter
14. Januar 2019 um 11:06  |  676110

@Kraule
14. Januar 2019 um 9:48 | 676107

„Ich lasse mal ganz weit außen vor,
dass ich (nur ich? 😉) seit langer Zeit keine, der wachsenden Qualität des Spielerkaders entsprechende, Weiterentwicklung sehe.“

Das mit der wachsenden Qualität ist so eine Sache. Wenn der wesentliche Qualitätszuwachs (Dilrosun und Grujic, Selke) verletzt ist, Arne Maier wie hier geschrieben wurde, seine dringend benötigten Pausen nicht bekommen konnte, Jordan, DJ und Dardai ihren (dem judendlichen Alter entsprechenden) Leistungsschwankungen unterliegen und Kalou/Ibisevic bereits wieder ein Jahr mehr auf dem Buckel haben, dann bleibt da auf dem Rasen nicht mehr allzu viel übrig vom ersehnten Qualitätszuwachs. Wenn alle an Bord sind, ist Hertha für einige Überraschungen gut, wenn nicht, fällt es dem Team noch zu schwer, die Leistungsträger zu kompensieren.
Ich werde wohl niemals eine Halbserie von Hertha erleben, die ohne etliche trostlose Spiele abläuft, davon träume ich noch nicht mal. Eine Halbserie mit so vielen positiven Überraschungen, wie in dieser Hinserie gab es allerdings selten. Wenn Hertha in der Rückrunde an diese Hinserie anknüpfen kann, wäre das für mich eine richtig gute Saison. Man darf übrigens niemals den Fehler machen einen kurzzeitigen Trend bis in alle Ewigkeiten fortzudenken. In diese Falle tappen viele Analysten (und vor allem solche, die sich dafür halten) in fast allen Lebensbereichen nur allzu gern. Hertha wird auch in dieser Rückrunde wieder durchwachsen spielen und am Ende wird alles gut. Punkt.


Avatar
Exil-Schorfheider
14. Januar 2019 um 11:12  |  676111

Ein Teil der wachsenden Qualität ist ja jetzt wieder da:

https://twitter.com/HerthaBSC/status/1084747107993636864


Avatar
blauball
14. Januar 2019 um 12:26  |  676112

Ich sehe das so: 8. Platz wegen PD und nicht trotz PD.

Qualität im Kader? Ibi, Kalou, Selke sind als Stürmer leider nicht mehr als Buli-Mittelmass, natürlich aus ganz unterschiedlichen Gründen. Für uns aber immer noch wichtig. Die gleiche Einordnung sehe ich für das Mittelfeld und die Abwehr. Dazu das Verletzungspech. Nur wenn unsere Topspieler alle fit sind und aggressiv spielen können, nur dann können wir erfolgreich und schön spielen. Das der Trainer auch mal Spieler öffentlich anzählt ist OK. Besonders wenn man das Gefühl hat, vorher hat es intern schon eine Ansage gegeben. Ich habe bei 3 Punkten Abstand zur EL keine Panik nach der letzten Testspielblamage, aber ich bin doch enttäuscht.


Avatar
Kraule
14. Januar 2019 um 13:10  |  676113

@Herthapeter
Kannst oder willst du mich nicht verstehen?
Ich rede von einem längeren Zeitraum als nur diese HR.
Aber so hat halt jeder seine eigene Betrachtungsweise.
Alles gut 👍


Avatar
Arni
14. Januar 2019 um 14:07  |  676114

wir können gern jedes Testturnier verlieren – so lange am Sonntag in Nürnberg nicht der gleiche Mist zusammengespielt wird.

Bin gespannt..


Avatar
Blauer Montag
14. Januar 2019 um 14:12  |  676115

Von Sonntag 20.1.19 bis zum Samstag 9.2.19 stehen der Hertha 5 Spiele bevor. Erst dann wissen wir, ob uns mehr als Bundesliga-Mittelmaß geboten wurde und ob wir in der nächsten Runde des DFB-Pokals antreten werden.

Ich kann nur jedem Herthaner – Präsidium, sportliche Leitung, Spieler, Zeugwart, Mitglieder, Fans u.a. mehr – empfehlen, bis dahin seine Emotionen und seine Kräfte sorgsam einzuteilen.


Avatar
Herthapeter
14. Januar 2019 um 14:45  |  676116

@Kraule
Konnte ich nicht verstehen, beim besten Willen!
Ein langer Zeitraum ist für viele auch die Zeit vom ersten Türchen bis Weihnachten.


Avatar
blau61
14. Januar 2019 um 14:48  |  676117

Kommentar von blauer Montag –

Daumen hoch. Endlich mal eine vernünftige Meinung.
Genau – abwarten was bis/nach dem 9.2. passiert ist.
Blogtugend – Geduld


Avatar
Traumtänzer
14. Januar 2019 um 15:23  |  676118

@Exil um 11:12 Uhr / #Grujic
Sehr gut! Wenngleich wir alle, fürchte ich, etwas aufpassen müssen, dass Grujic nicht in so eine Art Messiasrolle gerät. Vielleicht überfordert den Jungen das auch mal. Und wie schnell eine erneute Verletzung hier Hoffnung zerstören kann, haben wir nun leider erleben müssen.
Aber der eine Kommentar unter dem Herthatweet zu Grujic ist lustig (finde ich):

„@BVB ist am Arsch“

Gni-hi-hiii. 😉


Avatar
psi
14. Januar 2019 um 18:08  |  676119

RUS – GER
könnte heute enger werden.


Avatar
Blauer Montag
14. Januar 2019 um 18:24  |  676120

Wer überträgt das Spiel psi
14. Januar 2019 um 18:08 | 676119
RUS – GER?


Avatar
Ursula
14. Januar 2019 um 18:25  |  676121

Ja @ psi, Grüße an @ pathe!

Russ 9 Ger 10

@ Montag: ARD


Avatar
Blauer Montag
14. Januar 2019 um 18:29  |  676123

Danke blau61
14. Januar 2019 um 14:48 | 676117

Ich brauche meine Emotionen und meine Kräfte derzeit für andere Themen. Hertha steht bei mir am Sonntag um 15:30 Uhr auf der Tagesordnung.


Avatar
Blauer Montag
14. Januar 2019 um 18:30  |  676124

Danke Ursula!
14. Januar 2019 um 18:25 | 676121


Avatar
pathe
14. Januar 2019 um 18:33  |  676125

@Ursula
Ist ausgeglichen. Also jetzt nicht nur die letzten 10 Minuten. Oder?


Avatar
Ursula
14. Januar 2019 um 18:35  |  676126

Stimmt! Und noch längst
nicht gewonnen…

Rus 10 Ger 12


Avatar
psi
14. Januar 2019 um 18:37  |  676127

Spannend heute, Ergebnis offen.


Avatar
Ursula
14. Januar 2019 um 19:29  |  676133

Das war nichts für schwache Nerven!!!

Zu viele Zuspielfehler unsererseits….


Avatar
psi
14. Januar 2019 um 19:33  |  676134

Schade, zum Schluss durch Fehler den Sieg verspielt.


Avatar
Ursula
14. Januar 2019 um 19:46  |  676136

…UND Dibirow „Matchwinner“, trotz
Weinhold und Gensheimer….


Avatar
psi
14. Januar 2019 um 20:02  |  676138

Na ja, der hatte schon sehr gute Würfe/Tore, aber die hatte Gensheimer auch.
Kannste nüscht machen…

Anzeige