Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) –  Um mit der Rubrik zu beginnen „Ein Mann, ein Wort“: Salomon Kalou hat heute seine Wette bezahlt, die er zu Saisonbeginn mit Ondrej Duda abgeschlossen hatte: „Wenn Du acht Tore schießt, schenke ich Dir eine Rolex.“ Auch wenn Duda nach seinen Bundesliga-Treffern acht und neun am Sonntag in Nürnberg (3:1) gesagt hatte, danke, er brauche keine Uhr, er wolle die Geldsumme lieber für einen guten Zweck spenden, löste Kalou heute nach dem Training in der Kabine seine Wettschulden ein (Ihr als Twitter-Füchse wisst, dass man auf das weiße Dreieck klickt, und dann einen 15-Sekunden-Clip seht).

Neujahrsempfang mit Sponsoren und Gönnern

Ehe die Mannschaft heute Abend beim alljährlichen Neujahrsempfang für Sponsoren und Gönner dabei ist, hatte der Trainer zur Arbeit gebeten. Von einer wichtigen Trainingswoche sprach Pal Dardai mit Blick auf die drei Heimspiele „gegen Topgegner zwei Wochen lang“ – gemeint sind die Auftritte im Olympiastadion von Schalke (Freitag, 20.30 Uhr), Wolfsburg (2. Februar) und den Bayern (Pokal-Achtelfinale/6. Februar).

Zum überraschenden Wechsel von Kevin Boateng zum FC Barcelona sagte Trainer Pal Dardai:

„Das Können hat er. Das haben alle beim Pokalfinale im vergangenen Mai gesehen. Das hat er mit seiner intelligenten Spielweise fast allein gewonnen: mal als Spitze, als 10er, als 8er, als 6er – Kevin hat alles drauf, was man braucht. Ich hoffe, dass Kevin nach der Karriere den Trainerschein macht. Seine Erfahrungen, die er mittlerweile gesammelt hat, die können alle gebrauchen, vielleicht auch Berlin irgendwann. Kevin wurde hier geboren, er ist ein guter Junge.

Hört, hört, Intuitionsmensch, der Pal Dardai ist, bringt er Kevin Boateng als potenziellen Hertha-Trainer ins Gespräch … eine Idee, die Charme hat.

 

Skjelbred verlängert bis 2020

Am Nachmittag vermeldete Hertha BSC die Vertragsverlängerung mit Per Skjelbred. Wenn meine Information korrekt ist, ist das neue Arbeitspapier von Skjelbred bis zum 30. Juni 2020 datiert. Hertha hatte in seiner Medienmitteilung kein Datum genannt.

   Manager Michael Preetz wurde wie folgt zitiert:  „Per ist ein absolutes Vorbild an Professionalität, Ehrgeiz und Fleiß. Er spielt inzwischen seit über fünf Jahren für Hertha BSC und hat sich seitdem immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Er ist auf und neben dem Platz ein wichtiger Baustein, deswegen sind wir froh, dass er uns noch länger erhalten bleibt.“

Trainer Pal Dardai:  „Per hat ein großes Fußballherz. Jeder Spieler kann von ihm etwas lernen. In meiner Amtszeit gehört er zu den Akteuren, die die meiste Einsatzzeit bekommen haben.“

Per Skjelbred: „Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich gerne bei Hertha und in Berlin bleiben möchte. Meine Familie und ich fühlen uns hier nach alle den Jahren einfach wohl. Ich freue mich, dass ich weiter auf hohem Niveau in der Bundesliga spielen kann. Wir haben eine junge, talentierte Mannschaft, mit der ich noch einiges erreichen möchte.“

 

Training am Mittwoch nicht öffentlich
 

Die Verlängerung mit Per Skjelbred finde ich ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

Kevin Boateng als Hertha-Trainer finde ich ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


40
Kommentare

psi
22. Januar 2019 um 18:37  |  676885

Ha!


Jörg
22. Januar 2019 um 18:41  |  676886

Ho!


fg
22. Januar 2019 um 18:53  |  676887

Macht ihr diese Woche einen Podcast?


monitor
22. Januar 2019 um 19:00  |  676889

offenhörlich nicht! 🙂


Blauer Montag
22. Januar 2019 um 19:04  |  676890

He!
Podcast adé?


monitor
22. Januar 2019 um 19:07  |  676891

Das mit Schelle ist prima!
Er wird geringere Bezüge erhalten, weil er nur noch Ergänzungsspieler sein wird. Aber er ist für mich eine ganz besondere Art Fußballprofi, ehrlich, ehrgeizig, mannschaftsdienlich und uneitel!
Den auf der Bank zu wissen ist beruhigend, wenn es darum geht, zum Ende hin einen knappen Vorsprung zu verteidigen.


monitor
22. Januar 2019 um 19:14  |  676892

#Podcast
Es ist für mich sehr wohl verständlich, daß angesichts des Abgangs von Jörn aus der Redaktion andere Prioritäten wichtig sind, als eine Unterhaltung die hier im Blog wirklich selten aufgegriffen und kommentiert wurde.
Wobei ich sie immer gern gehört habe, auch wenn das Kommentierleben hier dann recht schnell eigene Themen aufgriff!


monitor
22. Januar 2019 um 19:22  |  676893

Zur Umfrage KPB als Trainer.
Was soll der anderen vermitteln?
„Mach was Du willst, bis Du so alt bist, daß Du begreifst welche Chancen Du Dir versaut hast?“


Bob
22. Januar 2019 um 19:58  |  676894

Die Vertragsverlängerung von Schelle finde ich sehr gut.
Für mich ein Vorzeigeprofi.

Wenn der RBB schreibt, dass kpb ein Weltstar ist, muss es ja stimmen.


Solinger
22. Januar 2019 um 20:11  |  676895

@monitor

na ja vlt. eher mach es anders als ich, dann kommt barca früher.


frankophot
22. Januar 2019 um 21:12  |  676896

Co-Trainer wird Patrick Ebert.
Oder?


fechibaby
22. Januar 2019 um 21:17  |  676897

@monitor 22. Januar 2019 um 16:12

„@Elfter Freund
Laß gut sein, daß ist die Mühe nicht wert.“

Mühe allein genügt nicht!
Weder hier beim Schreiben noch beim Fußball spielen.


fechibaby
22. Januar 2019 um 21:24  |  676898

Seit gestern gibt es Karten für das
Spiel Hertha – BVB für Jedermann zu kaufen.
Für die Marathonkurve wurden schon mehr Karten
verkauft als für die Ostkurve!
Da haben wohl die BVB-Fans schon mächtig
zugelangt!


hurdiegerdie
22. Januar 2019 um 21:49  |  676900

Was für ein Spiel von Alba im 3. Viertel (muss erlaubt sein auch ohne Twitter Link)


jenseits
22. Januar 2019 um 22:46  |  676901

Auch ich weise noch einmal darauf hin: @hurdie hat kein Twitter!

So, mal abseits von Boatengs und Trainernachfolgediskussionen:
Er hatte zwar wenig Einsatzzeiten, aber jedes Mal überzeugte er mich: Pascal Köpke. Auch wenn die Mittelstürmerkombination Selke / Ibisevic im letzten Spiel durch Tore und Assists überzeugen konnte, würde ich mir dennoch mal Köpke etwas früher wünschen. Anders als bei Luckassen und Klünter glaube ich, dass er unser Spiel bereichern kann. Mit ihm würde auch Lazaro entlastet werden und seine Fähigkeiten auspielen können. Ich träume von großen Zeiten der beiden in der Rückrunde, die Valentinos Abwanderungswünsche verdrängen.

Köpke ist für mich der junge Kalou. Tauglich als Außen- und Mittelstürmer.


hurdiegerdie
22. Januar 2019 um 23:10  |  676902

jenseits
22. Januar 2019 um 22:46 | 676901

😉


apollinaris
22. Januar 2019 um 23:10  |  676903

oha..das ist mal ne Ansage..Köpke der junge Kalou- hoffe, die PL- Manager lesen nicht mit 🙂
Nur spassig, nicht bissig gemeint.

Ich weiss es nicht: ich bin seit jeher ein absloluter Freund von Stürmern, die das Knipser-Gen haben. Die treffen in allen Altersklassen, in allen Ligen- weil sie etwas haben, das keine Akademie der Welt lehren kann: die bleiben vor dem Tor ruhig und handeln intuitiv.- Wissen immer, wo das Tor ist und finden nix geiler als das Tor zu machen.- Ich staune Spileltag für Spieltag, wie technisch hoch beschlagene Spieler vor dem Tor die Nerven verlieren und die Bälle schlecht treffen und versemmeln.- Das kenne ich aber auch von der Jugend , von der Amateurklasse oder bei den Profis.- Das kannste schlecht lernen.
Hertha hat eine extrem hohe Effizienz , seit Jahren. Ibe, Kalou, Selke- einer oder zwei davon sind immer gut dabei, wenn es um das Tore machen geht. Diese Saison ist Duda für Kalou eingesprungen.- Als Trainer und auch team, die Spiele gewinnen wollen, ist es fast undenkbar, einen der typischen Torgaranten nicht zu bringen ( das ist das Prinzip Hoffnung, durch positive Erfahrungen).- Da Hertha selten in der 60. Minute oder so, das Spiel bereits (vor-)entschieden hat- wird es kniffelig für den Wechsel.- Köpke, das hatte ich hier mal aufgeschrieben..hat wirklich nicht das Knipser-Gen- fiel bislang jedenfalls nirgends vorwiegend dadurch auf, dass er ein Goalgetter wäre.- Er ist (aber) auch nicht, wie Dilrosun, extrem schnell u n d / o d e r trickreich.-
Nicht falsch verstehen: ich will Köpke nicht klein(er) reden- ich will nur illustrieren, dass es verdammt schwer für ihn ist an den (auch sehr jungen) Selke oder dem Ibe , der gerade auch noch einen Lauf hat , vorbeizukommen.
Spielt Hertha dann auch noch mit nur einer Spitze, wird es besonders eng.
Er wird seine Chance bekommen, das bringt der Fussball einfach mit sich. – Die wird er dann nutzen können


jenseits
22. Januar 2019 um 23:23  |  676904

@hurdie 23.:10
Erwatungsgemäß hast Du es verstanden. Schön. -:)


jenseits
22. Januar 2019 um 23:49  |  676905

@apo
Ein Glück, hat er es nicht leicht. Das würde gegen unseren Kader sprechen. Aber er wird kommen. Ganz einfach formuliert: Schau Dir an, wie er den Ball gewinnt, ihn behauptet und auch noch manches Mal torgefährlich wird. Der kann was, so zumindest mein Eindruck. In jeder seiner Einwechslungen hatte er wichtige Momente.


23. Januar 2019 um 3:25  |  676906

@jenseits..Dardai selbst sagte ja auch in letzter Zeit- dass Köpke sehr dicht dran sei.- Ich bin sicher, er wird sich bald beweisen können. Ich denke darüberhinaus, dass er gerade ne Menge hinzulernt- Ich habe auch gute Szenen und Bewegungen gesehen.- Seine Zeit kommt. Im Moment genieße ich erstmal, dass wir zwei Stürmer haben, die eigentlich zu ähnlich sind, aber es trotzdem aktuell krass gut hinbekommen 😉


frankophot
23. Januar 2019 um 7:08  |  676907

„aktuell krass gut hinbekommen“…

Nach 1 Spiel ?
Gegen den Tabellenletzten, der qualitativ nicht in der Lage war/ist, ein höheres Verteidigen auch nur ansatzweise umzusetzen ?

Sollte es in den nächsten beiden Spielen ähnlich gut gehen, könnte man erwägen, diesem Satz zuzustimmen…


Hertha Ralf
23. Januar 2019 um 7:15  |  676908

Und @ fechi: wo sitzt Du denn so gegen
Lütgendortmund?


Silvia Sahneschnitte
23. Januar 2019 um 10:12  |  676911

Schön das Torunarigha wieder dabei ist. Er hat schon etwas Pech. Immer wenn er sich in die Mannschaft gespielt hat, wirft ihn eine Verletzung zurück.
Und Freitag glüht der Receiver, Hertha Live und Alba sowie Handball auf die Festplatte gebrannt. Da muss ich mit meiner besseren Hälfte eine Lösung finden, wann ich was sehe.
Lieber @sunny, kleine Info vom „Turm“ wäre schön.
OT
Bin noch ganz begeistert vom 3. Albaviertel gestern.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


sunny1703
23. Januar 2019 um 10:27  |  676912

@papa

Danke für das aufmerksam machen. Wir können es mit dem Wochentag leider nicht allen recht machen. Auch wenn ich den Termin meistens vorgebe, und auch anwesend bin kann es sein, dass bei mir kurzfristig gesundheitlich was dazwischen kommt.

Also heute ab 18 uhr 30 immerhertha Stammtisch im Leuchtturm crellestrasse 41 in Schöneberg.
@Silvia meinst du kleine Infos, was besprochen wurde?

Lg sunny


fechibaby
23. Januar 2019 um 10:49  |  676913

@K.P. Boateng

Für diese Aktion von K.P. Boateng im nachhinein noch
einmal Danke:
„Foul an Ballack vor der WM 2010.“

Mit Ballack wäre Deutschland NIE 3. bei der WM 2010
geworden!

https://www.n-tv.de/sport/fussball/Boateng-Nationalspieler-haben-sich-bedankt-article17019141.html

@Hertha Ralf 23. Januar 2019 um 7:15
Ich sitze nicht in der Ostkurve!

Ha Ho He Hertha BSC
Forza BVB


Herthapeter
23. Januar 2019 um 10:50  |  676914

Kevin Boateng als Trainer? Ich habe meine Zweifel!

Es gibt so einige Spielertypen, die können/konnten prächtig mit dem Ball umgehen, aber als Trainer – insbesondere für Hertha – kann ich mir die beim besten Willen nicht vorstellen. Dazu gehören diese Kandidaten:
Lothar Matthäus, Mario Basler Stefan Effenberg, Oliver Kahn, Maradonna, Thomas Hässler, Axel Kruse, Zecke Neuendorf, Kevin Boateng, Patrick Ebert, Ashkan Dejagah. Diese Liste hat keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit…


fg
23. Januar 2019 um 11:33  |  676915

@podcast:
Dass der Abgang Meyns eine Rolle spielt, glaube ich bei seinen sehr seltenen Auftritten nicht.

@apo:
Ich habe mir alle online verfügbaren Tore von Köpke angeschaut. Technisch hatte ich erstmal meine Zweifel, aber wenn er was hat, dann gerade Abschlusstärke und Torinstinkt.


Jack Bauer
23. Januar 2019 um 11:42  |  676916

Sehe ich bei Zecke und Boateng anders. Ich persönlich fand Trainer/Lehrer/Dozenten immer glaubwürdiger, die auch zugegeben haben, dass sie dumme Entscheidungen getroffen haben, die Höhen und Tiefen durch haben, Konsequenzen gespürt haben.
Jemand, der so viel Mist in seiner Karriere gebaut hat und sich dann trotzdem hochgezogen hat, mit dem AC Milan italienischer Meister geworden ist, in Frankfurt als absoluter Leader den Pokal gewonnen hat und nun nach Barcelona geht, der darüber hinaus neben dem Platz eine starke Entwicklung genommen hat – dem würde ich es grundsätzlich zutrauen eine Mannschaft glaubwürdig zu führen. Ob er es fachlich drauf hat muss man sehen, aber einen Einstieg als Jugendtrainer, idealerweise hier in Berlin, das kann ich mir gut vorstellen.
Bei Zecke höre ich von Beobachtern, dass der absolut aufgeht in seiner Rolle. Wenn in der Jugend die Anerkennung sowohl von außen, als auch von den jungen Spielern gegeben ist und dazu auch noch der Erfolg da ist, dann spricht das in meinen Augen für den Coach, in dem Fall Zecke. Da muss man nur sehen, ob für ihn die Jugendarbeit das absolute Optimum ist, ob er quasi diese Schnittstelle zwischen Trainerarbeit und „Sozialarbeit“ so sehr schätzt, oder ob das in Richtung Profifußball gehen kann. Ich könnte ihn mir zunächst gut als Co vorstellen, allerdings würde ich da eine externe Lösung bevorzugen.

Kahn sieht seine Zukunft wohl wenn überhaupt auf administrativer Ebene und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er das gut machen würde, wenn er denn wirklich als Vorstand beim FC Bayern einsteigt. Was ich ein bisschen schade finde, denn das magische Dreieck aus Uli, Kalle und Brazzo ist doch deutlich unterhaltsamer.


Herthapeter
23. Januar 2019 um 12:01  |  676917

@Jack
Interessante Anmerkungen! Wir alle werden die Kandidaten ja ohnehin im Auge behalten, in ein paar Jahren wird es sich zeigen, wie gut oder daneben wir mit unseren Prognosen lagen.


TassoWild
23. Januar 2019 um 12:51  |  676918

@herthapeter: In dieser Aufzählung fehlt eigentlich nur Mario Barth 🙂


Herthapeter
23. Januar 2019 um 14:18  |  676919

@Tasso
Den würde ich aber lieber als Pressesprecher nehmen. 🙂


23. Januar 2019 um 14:29  |  676920

Fr<ge an die Gemeinde:
–hier wurde mal vor ein paar Monaten eine Studie aus England verlinkt, die die Bundesligisten unter anderem auf soziales Engagement u.v.m. untersuchten und bei der Hertha sehr vornehm abschnitt.
Kann mir da jemand aushelfen?
Bin erst am späteren Abend wieder online und fehle auch leider bei Stammtisch – Start-
Krankenhaus-Termin und einiges mehr. Nächstes Mal hoffentlich wieder dabei 😉
Den Tisch reserviere ich Euch.


Kamikater
23. Januar 2019 um 16:06  |  676922

@KPB
Ich denke schon, dass KPB nochmal im Herbst seiner Karriere durch die neue Aufgabe einen Motivationsschub bekommt. Schliesslich hat er das erste Mal die Chance, das Vertrauen eines so großen Clubs zu geniessen.

Das war ein kluger Schachzug von Barca. Er kann mit Druck umgehen und die speziellen Situationen kreieren. Und es ist ein Spieler, der auch mal was Verrücktes macht und so ein ausgeglichenes Spiel für sich kippen kann.


Exil-Schorfheider
23. Januar 2019 um 16:18  |  676923

Im Musterland der nationalen TV-Vermarktung musste man übrigens einen Rückgang von 10 Prozent bei den Erlösen hinnehmen:

https://www.sponsors.de/news/magazin/dfl-medienrechte-startschuss-fuer-den-milliarden-pitch?active=1

Man darf gespannt sein, wo es für die DFL hin geht.
Ist ja in dieser Spielzeit die torreichste Top-Liga Europas.


HerthaBarca
23. Januar 2019 um 16:38  |  676924

#Turm
Ich kann leider nicht!


Herthapeter
23. Januar 2019 um 16:42  |  676925

@Kamikater
23. Januar 2019 um 16:06  |  676922

Ausgeglichene Spiele von Barcelona sind aber eine Seltenheit und wenn, dann gegen Real und vielleicht noch Atletico. Ich vermute aber, dass Boateng in diesen Spielen eher nicht eingesetzt wird. Allerdings kann ich Barcelona momentan schwer einschätzen, ich hätte ja schon den Transfer nicht für möglich gehalten.

#Turm
Ich kann leider auch nicht!


Exil-Schorfheider
23. Januar 2019 um 16:56  |  676926

#Turm
Ich kann leider auch nicht!


Bolly
23. Januar 2019 um 17:02  |  676927

#Turm
Ich kann vielleicht!


sunny1703
23. Januar 2019 um 17:16  |  676931

Da einige zugesagt haben, findet Turm heute statt. Aber danke fürs Bescheid geben.


Silvia Sahneschnitte
23. Januar 2019 um 17:23  |  676933

Lieber @sunny1703 am 23. Januar 2019 um 10:27 Uhr

„@Silvia meinst du kleine Infos, was besprochen wurde?“

Genau!
Danke.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte

Anzeige