Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Mittwoch, 23.1.2019

Hertha lässt es sich gut gehen

(jl) – Es muss ja nicht immer Trainingskluft sein. Am Dienstagabend jedenfalls haben sich Herthas Profis schwer in Schale geschmissen. Anlass war der Neujahrsempfang im Kraftwerk Berlin, zu dem diverse Sponsoren und Unterstützer eingeladen waren, etwa Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD).

Ihr seht: Alles ziemlich schnieke, und die Küche hat sicherlich auch ganze Arbeit geleistet. Man ließ es sich gut gehen. Auf dem Podium standen offenbar Vedad Ibisevic und Valentino Lazaro Rede und Antwort.

Ab sofort richtet sich die ganze Aufmerksamkeit aber hoffentlich wieder auf den Sport, schließlich steht am Freitagabend das Heimspiel gegen Gelsenkirchen auf dem Programm. In Berlin wurde am heutigen Mittwoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert. Die Pressekonferenz findet erst morgen statt.

Trainer stichelt gegen Manager

Tief im Westen saß Trainer Domenico Tedesco hingegen schon heute vor dem Mikrofon. In Abwesenheit von Manager Christian Heidel, der „in geheimer Mission“ (also Transferangelegenheiten) unterwegs war, gab der Coach seinem Chef noch kurz einen mit:  „Bevor es schnelle Transfers gibt, müssen es gute Transfers sein“, sagte der 33-Jährige. Bislang war Heidels Transferbilanz ja nicht sonderlich überzeugend…

Personell hatte Tedesco nicht wirklich positive News zu verkünden:

Damit soll es gut sein für heute. Wünsche euch einen schönen Abend. Vielleicht nervenschonend mit Handball, vielleicht aber auch mit dem Barca-Debüt von Kevin-Prince Boateng (21.30 Uhr im spanischen Pokal gegen Sevilla/DAZN).

Am Donnerstag trainieren die Berliner Profis erneut nicht öffentlich. Dafür schauen wir für euch bei der PK vorbei.


98
Kommentare

monitor
23. Januar 2019 um 17:08  |  676928

HA!


HerthaBarca
23. Januar 2019 um 17:13  |  676929

Ho!


Bolly
23. Januar 2019 um 17:13  |  676930

HE!


psi
23. Januar 2019 um 17:22  |  676932

Hertha BSC!


Freddie
23. Januar 2019 um 17:43  |  676934

@apo
Zu deiner Frage zum sozialen Engagement.
Zwar nicht diese Studie aus England, gleichwohl eine Studie.
Hiernach belegen wir einen Championslegeauplatz

https://www.domradio.de/themen/soziales/2017-12-21/bundesliga-tabelle-nach-sozialem-engagement


pathe
23. Januar 2019 um 18:29  |  676935

Wird frisch werden im Stadion am Freitag…


Kamikater
23. Januar 2019 um 19:23  |  676937

@pathe
Habe heizen lassen…

@herthapeter
Dachte an solche Spiele wie heute Abend oder in der CL.


Paddy
23. Januar 2019 um 19:24  |  676938

Top pathe, in der Ostkurve?


Silvia Sahneschnitte
23. Januar 2019 um 19:30  |  676940

Etwas zum FC Meineid
https://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/fc-schalke-04-schulden-uefa-id216262805.html
Alle Vereine werden gleich behandelt, und einige anscheinend gleicher.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


psi
23. Januar 2019 um 19:50  |  676941

Für den Stadionbesuch empfehle ich beheizbare Einlegesohlen für außen, und für innen Ingwertee.
Ich hoffe doch, dass Thermoskannen erlaubt sind. Immerhin wird es bitterkalt. 🤧


boRp
23. Januar 2019 um 20:26  |  676942

Ich nehme für solche Spiele immer ein wärmepflaster für den unteren Rücken… Und Zwiebel System, gute Schuhe und Tee. Wird frisch.


Frederic Raspe
23. Januar 2019 um 20:31  |  676943

King for a day
23. Januar 2019 um 20:38  |  676944

@ kicker
@ Co-Trainer

„Dem Vernehmen nach plädiert Manager Preetz für einen externen und erfahrenen Zugang, der eigene Akzente setzen soll.“

Find ich gut und richtig!


Kraule
23. Januar 2019 um 20:53  |  676945

Neuverpflichtungen kann er, der Preetz!
Trainergehälter/Spielergehälter für voreilig verlängerte Verträge zahlen auch!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. Januar 2019 um 21:18  |  676946

@Dardai

Somit auch offiziell, der Trainer bleibt auch im nächsten Jahr der Trainer.

Meine Lesart ist eine andere:

Nix ist offiziell.

Der KICKER behauptet, Hertha habe am 15. Dezember die Option gezogen, den Vertrag für Dardai um eine Saison zu verlängern.

Nach Morgenpost-Informationen hat das Gremium bei Hertha, das solchen Vorgängen zustimmen muss, keine Kenntnis von einer Verlängerung mit dem Trainer (und zwischen dem 15. Dezember und heute/23. Januar liegt ja nun einige Zeit).

Kann mir nicht vorstellen, dass der Manager den Vertrag mit seinem wichtigsten Angestellten verlängert … und über Wochen „vergisst“, das zuständige Gremium zu informieren.

Mein Eindruck: Obacht


Frederic Raspe
23. Januar 2019 um 21:20  |  676947

Danke für den Hinweis Uwe – da hab ich wohl den Kicker falsch bewertet. Aber selbst schuld, wahr is ja nur wenn der Lange twittert 😉


hurdiegerdie
23. Januar 2019 um 21:32  |  676948

Jetzt bringt schon der twittkicker fake news.


moogli
23. Januar 2019 um 21:57  |  676949

Danke @ub


Blauer Montag
23. Januar 2019 um 22:12  |  676950

13 Spielerverträge oder Ausleihen mit Spielern enden zum 30.6.2019 sowie der Vertrag mit Cheftrainer Dárdai.
https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/vertragsende/verein/44

Vermutlich werden nicht alle dieser Verträge verlängert. 😉


hurdiegerdie
23. Januar 2019 um 22:35  |  676951

Uwe Bremer
23. Januar 2019 um 21:18

Hach, das stimmt mich bedenklich, aber wie heisst es so schön don’t shoot the messenger (erschiesse nicht den Boten (schlechter) Nachrichten).

Danke für die Info.


Herthapeter
23. Januar 2019 um 22:43  |  676952

@Kamikater
23. Januar 2019 um 19:23  |  676937
Sorry, ich steh gerade komplett auf dem Schlauch.
Was für Spiele meinst du, auf welchen Post beziehst du dich?


Herthapeter
23. Januar 2019 um 22:51  |  676953

@Kamikater
Ups, sehe gerade was du meinst, Pokalspiel Barca!

Das ist doch aber heute eine C-Elf, oder bin ich da so schief gewickelt?


Nemo
23. Januar 2019 um 23:03  |  676954

Na so ein Mist, das Handball Halbfinale von Deutschland ist ausgerechnet Freitag um 20:30 Uhr. Grmpf…


pathe
23. Januar 2019 um 23:24  |  676955

@Paddy
Nö, Block M5. Ich will ja auf dem Spielfeld was erkennen können. 🙂


pathe
23. Januar 2019 um 23:25  |  676956

@Nemo
Ja, das finde ich auch saublöd. Werde das Spiel aufnehmen und nach dem Hertha-Spiel bei einem Eimer Glühwein schauen.


psi
23. Januar 2019 um 23:33  |  676957

Halbfinale
Das Spiel aufzuzeichnen, ist eine Möglichkeit.
Ich fürchte nur, dass man das Ergebnis schon vorher erfährt, im Stadion z. B.
Dann ist leider die Spannung weg, finde ich sehr schade.


Nemo
23. Januar 2019 um 23:33  |  676958

@pathe: Denke, ich werde das dann in einer heißen Badewanne schauen, um nach dem Olympiastadion wieder aufzutauen… 😉


pathe
23. Januar 2019 um 23:43  |  676959

@psi
Einer der wenigen Vorteile meiner Schwerhörigkeit. Ich werde davon nix mitbekommen. Und das Smartphone muss halt mal aus bleiben.


Exil-Schorfheider
23. Januar 2019 um 23:49  |  676960

Silvia Sahneschnitte
23. Januar 2019 um 19:30 | 676940

Nun… was haben die Verbindlichkeiten mit dem FfP zu tun? Richtig, nüscht.
Aber süß, wie einige Herthaner diese einseitige Hassliebe zu Schalke 04 pflegen…


SORGENKIND
24. Januar 2019 um 5:51  |  676963

@Uwe

Mich verwirrt die Aussage, das Optionen gezogen wurden. Und dann nur um ein Jahr?
Wurde seinerzeit nicht von einem fristenbefreiten Arbeitspapier für Dardai gesprochen? Ich finde das etwas dubios. Vielleicht ist das alles eine Ente….


Jack Bauer
24. Januar 2019 um 5:59  |  676964

Der unbefristete Vertrag gilt für den Jugendbereich. Für die Position als Cheftrainer der Profimannschaft gilt der Vertrag immer für ein Jahr und kann Vereinsseitig per Option um ein Jahr verlängert werden. Das ist aber nichts neues, sondern schon lange bekannt.
Mich würde es allerdings ein bisschen wundern, wenn diese Option gerade in der Saison am frühsten gezogen wird, in der Preetz am deutlichsten Kritik äußert und eine Entwicklung in der Rückrunde sehen will. Wenn wir jetzt eine schlechte Rückrunde spielen sollten und man der Meinung ist, dass man frischen Wind auf der Cheftrainer Position braucht, ist man in genau der Situation, die man durch dieses 1-Jahres-Konstrukt eigentlich vermeiden wollte.


Silvia Sahneschnitte
24. Januar 2019 um 6:40  |  676965

Tja, lieber Exil, hat mit Hassliebe nichts zu tun, denn den FC Meineid liebe und hasse ich nicht. Aber auch diejenigen, die „die Gnade der späten Geburt“ haben, können wissen warum es FC Meineid ist.
Und es gibt Vereine, die mit weniger Miesen, die Lizenz entzogen bekamen.


sunny1703
24. Januar 2019 um 7:19  |  676967

Ot.

Vom Stammtisch gibt es nicht viel zu berichten. Das Spiel gegen Nürnberg wurde als ein angenehm entspannter Sieg angesehen. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre bleibt die Frage wird die rückrunde mal positiv gestaltet, die nächsten 5,6 ligaspiele werden da ein Hinweis sein.

Da in zwei Wochen das DFB Pokalspiel ansteht, ist der nächste Immerhertha Stammtisch in drei Wochen am Mittwoch den 13.02.

Lg sunny


Herthapeter
24. Januar 2019 um 8:09  |  676968

@Dardai
Auch wenn es sich beim Kicker um eine etwas zu voreilige Meldung handeln könnte, wäre diese Verlängerung der vollkommen richtige Ansatz.
Wir haben auch dieses Jahr unter Dardai keinerlei Abstiegssorgen, die spielerische Entwicklung unter Dardai geht ebenfalls in die richtige Richtung.
Vor drei Jahren noch wollte niemand bei Hertha den Ball haben, es gab auf dem Platz zumeist schlimmes Gegurke. Dann ging es los mit anfänglichem Ballbesitzspiel und reichlich Hintenrumscheiße, und mittlerweile sind deutlich mehr spielerische Ideen und Lösungen erkennbar. Die Abwehr ist dabei seit Jahren klar in der oberen Ligahälfte anzusehen. Gegen Hertha zu spielen, war immer ungemütlich.
Dennoch darf Preetz Dardai selbstverständlich weiter fordern und kritisieren, wenn das nun parallel mit einer Vertragsverlängerung einher ginge, wäre das ein starkes Ausrufezeichen zum richtigen Zeitpunkt.
Fordern + gleichzeitig Vertrauen schenken = maximale Motivation


Exil-Schorfheider
24. Januar 2019 um 8:49  |  676969

Silvia Sahneschnitte
24. Januar 2019 um 6:40 | 676965

„Und es gibt Vereine, die mit weniger Miesen, die Lizenz entzogen bekamen.“

Welche sollen das gewesen sein?
Das Lizenzverfahren sah bis vor kurzem so aus, dass lediglich die Saison finanziell gedeckt sein musste.

#basiswissen


lg_iceT
24. Januar 2019 um 9:11  |  676970

@psi: Keine Thermoskannen erlaubt ins Stadion mitzubringen. ABER Du kannst Dir eine im FanShop kaufen. Mit nach Hause nehmen und dann nie wieder mitbringen.
Komplett sinnbefreit. Ja man könnte alkoholische Getränke mit ins Stadion bringen und ja man könnte sie als Wurfgesschoss nutzen.
Wahrscheinlich wollen die aber so nur den total überteuerten und grottenschlechten Heißgetränkeumsatz im Stadion ankurbeln.
Ein Becher heißes Wasser mit einem Teebeutel 3,-
Punsch und Kakao eigentlich nicht zu genießen…

Hier wäre eine Qualitätsoffensive auch mal förderlich.


Exil-Schorfheider
24. Januar 2019 um 9:23  |  676971

lg_iceT
24. Januar 2019 um 9:11 | 676970

Wo steht eigentlich geschrieben, dass die Fanartikel, die man erwerben kann, auch ins Stadion mitnehmbar sein müssen?
Was bringt mir die Badeente im Stadion?

Und in Sache Qualitätsoffensive…. ist Aramark gefragt.
Wobei mich erstmal nicht wundern würde, wenn es morgen neue Preise im Oly gibt, da ja der Mindestlohn angehoben wurde.

Der mir beruflich bekannte Caterer eines Zweitligisten bspw. nimmt jetzt vier Euro statt vorher 3,50€ für 0,4l Bier…


pathe
24. Januar 2019 um 9:38  |  676972

Silvia Sahneschnitte
24. Januar 2019 um 9:50  |  676973

Lieber @Exil, ich schrieb nichts von Saisondeckung, ich schrieb von Miesen.
Dynamo Dresden hatte 1995 10 Mill. DM „Miese“ und erhielt keine Lizenz, nur ein Beispiel.
#Basiswissen#
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Jack Bauer
24. Januar 2019 um 10:33  |  676974

@Zuschauer:

Leverkusen meldet den geringsten Zuschauerzuspruch seit 10 Jahren. Bei Hertha bin ich gespannt, wie man sich durch den Winter hangelt. Schalke zieht ja bekanntlich auch bei besserem Wetter nicht mehr, bei Minus-Temperaturen wird man wohl nicht mal die 40.000 knacken.
Für Dortmund nimmt man quasi DFB-Pokal-Preise. 39€ für die günstigsten nicht sichtbehinderten Karten im Oberring Ostkurve. Aber schön mit „ab 15€“ werben. Kann man machen. Muss man dann aber halt damit leben, dass das halbe Stadion schwarz-gelb ist. Bin gespannt, ob man das Stadion voll bekommt. Durch die 10€ Aktionen gewöhnt man die Leute natürlich auch an niedrige Preise. Ob die dann 50-70€ für dieselben Plätze ausgeben, nur weil Dortmund kommt?


Exil-Schorfheider
24. Januar 2019 um 10:43  |  676975

Silvia Sahneschnitte
24. Januar 2019 um 9:50 | 676973

„Lieber @Exil, ich schrieb nichts von Saisondeckung, ich schrieb von Miesen.“

Das habe ich gelesen, weil ich es ja korrigiert habe.
Dies geht aus der LO der DFL hervor.

Aber:

Die SG Dynamo Dresden war einst überschuldet, ja, hat sich aber auch nicht an die Reduktion der Verbindlichkeiten gehalten.

Demnach möge Herr Schnitte mir aufzeigen, wo Schalke 04 bilanziell überschuldet ist, zumal sich die Bewertung der Bilanz(jetzt für alle .Gesellschaften des Vereins geltend) geändert hat.

Danke!


Kamikater
24. Januar 2019 um 10:56  |  676976

@jmeyn
Danke fürs Erwachsenwerden und den gelungenen Abschlussartikel!

Wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass Du das Gefühl gehabt hast, sich zwischen Kühen besaufen zu müssen. Ein Gedanke nach der Allgemeinen Zeitung und ähnlicher Erfahrung ließ mich nie mehr los: „Who says, its supposed to be easy? Have fun!“


Kamikater
24. Januar 2019 um 11:02  |  676977

@pathe
Trink den Eimer Glühwein doch vor dem Spiel, so trinkst Du Dir quasi die Hintenrumscheixxe schön. 1-0 Sieg reicht doch auch!
🙂

@Sahneschnitte
So lange der Chef vom „Dem Ernst-Kuzorra-seine-Frau-Ihr-Weg 1“ bei der DFL maßgeblich bei der Lizensierung mitredet und sich selbst durchwinkt, während andere Vereine Auflagen mit weniger Miesen (oder veränderten GF-Berichten) erfüllen müssen, droht den Russen keine Gefahr.


Opa
24. Januar 2019 um 11:23  |  676978

@kami 11:02 Uhr: Für solche „nichtzweiquellenauthentifizierten Kolportagen“, z.B. jemand würde Mauscheleien bei der Lizensierung betreiben, wird man hier durchaus gern mal unsanft in die Bande gerempelt 😉


Kamikater
24. Januar 2019 um 11:26  |  676979

@opa
Na, mach doch. 😉

@Schiri morgen
Dr. Felix Brych (SR)
Mark Borsch (SR-A. 1)
Stefan Lupp (SR-A. 2)
Robert Schröder (4. Offizieller)
Günter Perl (VA)
Dr. Martin Thomsen (VA-A)


Exil-Schorfheider
24. Januar 2019 um 11:40  |  676980

Kamikater
24. Januar 2019 um 11:02 | 676977

Gilt das auch für den GF Finanzen von der Hanns-Braun-Straße Friesenhaus II, der bei der DFL ein Mandat inne hat?
Frage für den Fan eines Vereins, der sich eine mit 47 Mio verschuldete KGaA hält…


pathe
24. Januar 2019 um 11:56  |  676981

@Kami
Von wegen Hintenrumscheixxe. Das wird morgen ein rauschendes Fußballfest! Welches wir 3:1 gewinnen!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. Januar 2019 um 11:57  |  676982

@Dardai

mir wurde gerade folgende Erkenntnis zuteil, die ich mit Euch teile:

Demnach sei es so:
Dass Pal Dardai einen unbefristeten Vertrag bei Hertha BSC hat, ist bekannt. Die Geschäftsführung weist Dardai an, welche Mannschaft er zu trainieren habe. Im Zusammenhang mit der Diskussion um die Widmayer-Nachfolge – wer wird ab Sommer neuer Container – habe der Manager Dardai Mitte Dezember mitgeteilt, dass er (Dardai) Hertha auch 2019/20 trainiere. Und es darum gehe, wer der neue zweite Mann neben ihm werde.

Da es sich um eine Weisung/Mitteilung der Geschäftsführung an den Trainer handele in einem bestehenden (und weiterlaufenden) Vertragsverhältnis, muss die Hertha-Geschäftsführung das Gremium in der Hertha-Führung, das für Personalfrage zuständig ist, nicht informieren – formaljuristisch betrachtet.

Wie es im zuständigen Hertha-Gremium ankommt, fünf Wochen nach dieser Absprache/Weisung zwischen Preetz und dem Trainer den Inhalt der Verabredung aus den Medien zu erfahren, sei dann eine Frage der Wertung des Stils …

Was bleibt: Es macht den Eindruck, als habe Preetz den Cheftrainer-Vertrag mit Dardai verlängert. Um 12.30 Uhr ist Pressekonferenz zum Schalke-Spiel. Kann mir vorstellen, dass der Manager dort dazu befragt werden wird.


lg_iceT
24. Januar 2019 um 12:08  |  676983

@Exil: Es geht bei den Thermoskannen ja um das generelle nicht mitbringen dürfen. Was dadurch konterkariert wird, dass man die nicht erlaubten Gegenstände dann im Stadion kaufen kann.

Die Badeente wirst Du sogar mitbringen können


jenseits
24. Januar 2019 um 12:09  |  676984

Wird die PK eigentlich immer live auf Hertha-TV übertragen oder wird sie erst im Anschluss dort eingestellt?


Opa
24. Januar 2019 um 12:10  |  676986

Wie man das Vertragskonstrukt wohl eines Tages am Magdeburger Platz bewerten wird? 😉


Kamikater
24. Januar 2019 um 12:14  |  676987

@pathe
Ja doch, da war ein Smiley dabei!

@E-S
Fürs Basiswissen ist nur relevant, welche Funktion Herr Peter Peters bei der DFL innehat, die ihm den langen Arm bei der Vergabe der Lizenzen seit mehr als einem Jahrzehnt ermöglicht.

https://www.dfl-stiftung.de/person/peter-peters/

Welches Mandat Du bei einem Herthaner vermutest, welches ähnlich stark ausgeführt werden kann, ist mir rätselhaft.


Elfter Freund
24. Januar 2019 um 12:28  |  676988

@opa: wie ein ganz normaler Arbeitsvertrag ! Wenn vereinbart ist, dass der Arbeitgeber ein derartiges Recht hat, wie von @ub beschrieben, dann wird dieser Vertrag dort wohl kaum geprüft werden müssen. Denn können wir uns ernsthaft vorstellen, dass irgendwas zwischen beiden Parteien beim ArbG Berlin verhandelt werden wird. Du nicht, ich nicht, wa ? Ist doch ne ganz normale befristete Änderung des Arbeitsvertrags mit Option, dieselbige zu verlängern. Kommt gar nicht so selten vor.


King for a day
24. Januar 2019 um 12:28  |  676989

@ jenseits

Live!
Jeht glei‘ los


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. Januar 2019 um 12:29  |  676990

@jenseits

die Hertha-Pressekonferenz gibt es live ab 12.30 Uhr via

– Herthas Youtube-Kanale – hier entlang
– Herthas Facebook-Seite


Herthapeter
24. Januar 2019 um 12:38  |  676992

@Uwe
Ich verstehe das jetzt so: An Dardais Vertrag ändert sich genauso wenig, wie an der Weisung, dass er weiterhin die Bundesligamannschaft trainiert. Es bleibt ja auch dabei, dass Dardai im Falle von Veränderungsbedarf seitens Herthaführung wieder zur Jugend oder zu einer anderen Mannschaft abgestellt werden kann. Damit ändert sich bis auf weiteres rein gar nix und bei sämtlichen Hertha Verantwortlichen dürfte dies auch exakt ihren Erwartungen entsprechen, also ich erkenne hier keinen Rede- oder Informationsbedarf.

Die Kickermeldung wäre demnach viel Wirbel um heiße Luft.


pathe
24. Januar 2019 um 12:40  |  676993

„Wie es im zuständigen Hertha-Gremium ankommt, fünf Wochen nach dieser Absprache/Weisung zwischen Preetz und dem Trainer den Inhalt der Verabredung aus den Medien zu erfahren, sei dann eine Frage der Wertung des Stils …“

Ist denn gesichert, dass das Hertha-Gremium nicht schon vorher davon wusste? bzw. in Kenntnis gesetzt wurde?


King for a day
24. Januar 2019 um 12:40  |  676994

Ich muss schon wieder herzhaft lachen wenn ich den Pal auf der PK sehe und höre.
Hoffentlich bleibt er noch lange. Das passt reinfach!
Natürlich in Verbindung mit stetiger Weiterentwicklung, auch wenns es nur kleine Schritte sind oder auch mal ungewollt 2 Schritte zurückgemacht werden.
Solange kein weltberühmter Fußballlehrer hier für kleineres Gehalt als anderswo anfangen will, frag ich mich eh wer derzeit insgesamt besser passen könnte.


jenseits
24. Januar 2019 um 12:44  |  676995

@King for a day und @Uwe Bremer

Vielen Dank, so war ich gleich von Beginn an dabei. 🙂


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. Januar 2019 um 12:44  |  676996

@DieVerlängerung

des Trainer-Vertrages bedarf einer ausdrücklichen Zusage, laut Kicker in schriftlicher Form.
Das ist ein Vorgang, der jedesmal neu zu vollziehen ist.
Die Aussagen vom Manager auf der gerade laufenden PK empfinde ich als wolkig.

„Wir gehen davon aus, dass Pal Dardai auch nächste Saison Trainer bei Hertha BSC ist.“

Ob das meint als Trainer in der Jugend oder der Profis … man kann es nur spekulieren.

Nach mehrfachen Nachfragen fällt einmal die Formulierung, der Manager „gehe davon aus, dass Dardai auch kommende Saison Trainer der Hertha-Bundesligamannschaft“ sein wird.

Keine Ahnung, warum es Preetz schwerfällt zu sagen:

Ja, wir haben den Cheftrainer-Vertrag für die Saison 2019/20 verlängert.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. Januar 2019 um 12:47  |  676997

@pathe

Ist denn gesichert, dass das Hertha-Gremium nicht schon vorher davon wusste? bzw. in Kenntnis gesetzt wurde?

nach Morgenpost-Recherchen wusste das zuständige Gremium bei Hertha von der Preetz/Dardai-Vereinbarung von Mitte Dezember bis gestern Abend nix.

siehe mein Beitrag gestern um 21.18 Uhr – hier entlang


pathe
24. Januar 2019 um 12:47  |  676998

45.000 Zuschauer werden erwartet. Das finde ich in Anbetracht der zu erwartenden Temperaturen sehr ordentlich.

Ich find’s klasse, dass Dárdai auch in der nächsten Saison unser Trainer ist (edit: wenn’s den so ist…). Gespannt bin ich, wer der Co-Trainer sein wird. Gehe mit Preetz konform, dass eine externe Lösung besser ist.


Elfter Freund
24. Januar 2019 um 12:48  |  676999

@king: Einfach nur geil, wie die auf der PK mit der Kicker-Meldung umgehen. Klopfen sich einfach mal auf die Schenkel. Wenn das Miteinander so ist, dann bleibt PD noch länger der Trainer der Bundesligamannschaft.

Ansonsten zum Thema Trainer, Entwicklung innerhalb einer Mannschaft und der Mannschaft empfehle ich den Podcast des Rasenfunks von Max-Jacob Ost, hier insbesondere die Tribünengespräche mit Ralf Gunesch. Gerade weil hier des Öfteren die spielerische Entwicklung und auch der Trainer kritisiert werden, ist es interessant, Gunesch zuzuhören, der selbst davon ausgeht, dass es eben 2 Jahre und mehr und von den zur Verfügung stehenden Spielertypen abhängt, ehe ein Trainer seine Spielidee entwickeln und sichtbar machen kann. Von daher ist das gewählte Konstrukt und die Zusammenarbeit mit Pal Dardai doch als äußerst gelungen, wenn nicht als Ausdruck der Geduld und Weitsicht (bzw. der entsprechender Zielsetzung), zu bezeichnen.


pathe
24. Januar 2019 um 12:51  |  677000

Auf Twitter wird Preetz wie folgt zitiert:

„@paldardai ist heute unser Trainer, morgen auch und auch in der nächsten Saison!“

Das klingt schon ganz anders als „ich gehe davon aus“ oder so.


Opa
24. Januar 2019 um 12:51  |  677001

Letztlich steht Dardais Verlängerung eher für Konstanz und durchaus für zählbaren Erfolg (1mal vorm Abstieg gerettet, 2xinternational gespielt, nachhaltig die TV Einnahmen erhöht) als für schönen wie begeisternden Fußball. Das wiederum scheint mir wie neulich ausgeführt, eine Frage der Erwartungshaltung zu sein, die ich im Kontext mit Herthaspielen eher befremdlich finde, wenn das einher geht mit dem Wunsch nach Zungenschnalzfußball.

@Elfter Freund: Auch wenn es Kaffeesatzleserei sein mag, ist es ja nicht unüblich, dass Klauseln in Verträgen für unwirksam erklärt werden. Stichwort in diesem Zusammenhang wäre Fiedler, bei dem wir uns übrigens vermutlich auch nicht hätten vorstellen können, dass es da eines Tages Klärungsbedarf am Magdeburger Platz gäbe. Aber das nur am Rande.


Herthapeter
24. Januar 2019 um 12:56  |  677002

@Uwe
Ich habe mir unter deinem Link 12:29h jetzt auch die Aussagen auf der PK dazu angschaut. Meinen Eindruck von 12:28h bestätigen PREETZ und PAL voll und ganz: Da war jetzt viel heiße Luft um nix! Zudem hat Pal derzeit die volle Rückendeckung von Preetz und Pal hat sich fast totgelacht, über die nachbohrenden Journalistenfragen. Im übrigen kommt hier nicht im Ansatz der Eindruck eines gestörten Binnenklimas zwischen Preetz und Pal auf, die beiden wirken dabei sehr offen und authentisch. Ich wüsste gar nicht, wie das besser sein sollte.


Opa
24. Januar 2019 um 12:57  |  677003

Nach Uwes Post formuliere ich um: Eine Vertragsverlängerung Dardais als Bundesligacheftrainer stünde für… (s.o.)


Exil-Schorfheider
24. Januar 2019 um 13:02  |  677004

Kamikater
24. Januar 2019 um 12:14 | 676987

Ist das denn so schwer zu verstehen? Du bist doch schon groß…

https://www.dfl.de/de/profile/ingo-schiller/


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. Januar 2019 um 13:02  |  677005

@pathe

es geht nicht darum, welchen Schnipsel-Aussage Du Dir zurechtlegt. Was in dem Tweet nicht drinsteht, ist die Festlegung: Trainer welcher Mannschaft – einer Jugendmannschaft oder der Profis?
Genau diese beiden Möglichkeiten hat Preetz in der Pressekonferenz erwähnt.
Du kannst es so verstehen, jemand anderes kann es anders verstehen.

Mich wundert es, dass Herthas Geschäftsführung dieses Schauspiel im Zusammenhang mit dem Anstellungsverhältniss von Dardai nun zum wiederholten Mal aufführt.
Anderen Profiklubs tut es nicht weh zu sagen: xy hat einen Chefvertrag bis … zu irgendeinem Datum.


Exil-Schorfheider
24. Januar 2019 um 13:05  |  677006

pathe
24. Januar 2019 um 12:51 | 677000

„Auf Twitter wird Preetz wie folgt zitiert:

„@paldardai ist heute unser Trainer, morgen auch und auch in der nächsten Saison!“

Das klingt schon ganz anders als „ich gehe davon aus“ oder so.“

Er hat halt beides gesagt, letzteres in Bezug auf die erste Mannschaft.
Habe die PK in der Mittagspause verfolgt.


pathe
24. Januar 2019 um 13:17  |  677007

@Uwe Bremer
Okay, dieses Detail (Jugend oder 1. Herren) habe ich nicht berücksichtigt. Absolute Zustimmung zu deinem letzten Absatz.

@Exil
Danke!


Traumtänzer
24. Januar 2019 um 13:17  |  677008

Die Formulierung „ich gehe davon aus“ lässt vielleicht auch Spielraum offen für die (natürlich undenkbare) Möglichkeit, dass Dardai selbst nicht mehr Trainer bei Hertha sein will (weil z.B. Bayern München lockt. Oder sagen wir: CF Barcelona…)

#Co-Trainer
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier völlig lächerlich mache, aber unter dem Aspekt „Freude an der Diskussion“ wage ich mal die Frage zu stellen: Was hieltet Ihr (hier) bspw. von einer Idee aus Herthasicht mal „Lutz Pfannenstiel“ als Co-Trainer anzufragen? Oder wäre das total abwegig?
Warum ich auf die Idee gekommen bin: Ich finde ihn recht smart und kosmopolitisch und auf mich machte er immer auch einen sehr kompetenten Eindruck, die paar Male, wo ich ihn gesehen/gehört habe. Könnte mir vorstellen, dass es (so vom äußeren Anschein) gut passen könnte. Aber gut vielleicht auch ne fixe Idee, weil er eher aus der Torwartecke kommt und derzeit in Düsseldorf im Vorstand eingebunden ist? Aber altersmäßig könnte das doch zu Dardai passen. Und vielleicht brächte er auch nochmal etwas neuen Schwung in unsere Trainerdenke und hätte sicherlich auch seinen eigenen Kopf.


jenseits
24. Januar 2019 um 13:31  |  677009

@Traumtänzer

Was lässt Dich vermuten, Pfannenstiel sei überhaupt ein guter Trainer? Seine Erfolge in den Stationen in Armenien, Norwegen und Namibia sind zu mir nicht durchgedrungen.


apollinaris
24. Januar 2019 um 13:33  |  677010

@elfter freund..
Die These von @ Gunesch teile ich nicht : Klopps Spielidee hatte man in Liverpool bereits nach drei Monaten gesehen, obwohl er das Personal erstmal komplett übernahm. Als Favre Gladbach übernahm, hatte man nach 6 Wochen die Handschrift erkennen können; Kohlfeld in Bremen hat innerhalb weniger Wochen das System grundlegend verändert- auch Rangniks Fussball gegenüber Hasenhüttels war schnell erkennbar . Die These ist wohl doch eher akademischer Natur
Der gute Gardiola wechselt alle drei Jahre die Vereine.- Auch bei ihm ist die Spielidee schnell erkennbar. – natürlich braucht die Vervollkommnung Zeit und Personal- aber das dürfte ne Binsenweisheit sein..🤗


Elfter Freund
24. Januar 2019 um 13:39  |  677011

Lutz Pfannenstiel ist doch gerade erst in Düdo eingestiegen. Selbst die Posse um Funkel wird wohl nicht gleich dazu führen, dass der Herr gleich wieder weiterzieht.

@opa: Klauseln vielleicht, aber gilt das auch für Individualabreden hinsichtlich der Hauptleistungspflichten? Nur mal so als Gedanke. Und ging es bei Christian Fiedler nicht um das Arbeitsverhältnis insgesamt, um eine Kündigung, bei Dardai stellt sich die Situation doch ganz anders dar, dem soll doch gar nicht gekündigt werden. Vielleicht belassen wir es einfach beim Kaffeesatz.


Elfter Freund
24. Januar 2019 um 13:43  |  677012

@apo: es war eine Anregung, da reinzuhören und in der großen Mehrzahl der Fälle ist da was dran. Es sind gar hübsche Ausnahmen, die du aufführst. Im übrigen habe ich auch von vorhandenen Spielertypen (von Material mag ich nicht schreiben) gesprochen, so habe ich Gunesch jedenfalls verstanden. Einfach mal reinhören.


elaine
24. Januar 2019 um 13:45  |  677013

Ich denke auch, dass Lutz Pfannenstiel nicht gleich wieder Düdo verlassen wird und kenne, wie auch @jenseits nicht die Erfolge

Früher wurde doch Heiko Vogel bei Bayern so hoch gehandelt, der würde im Alter auch zu Pal passen


Jack Bauer
24. Januar 2019 um 13:46  |  677014

@PK: Muss sie mir nachher noch angucken, daher von mir erstmal keine Interpretation in Sachen Vertragsverlängerung. Eine Sache aber fällt mir auf:

Pal Dardai: „Wir müssen und wollen öffentlich aber vor einem Spiel keine Mutmaßungen über die Aufstellung abgeben und dem Gegner die Aufgabe erleichtern.“

Das ist mir schon vor dem Nürnberg Spiel positiv aufgefallen, dass sich Dardai nicht hat in die Karten gucken lassen und einigermaßen überraschend ein 3-5-2 aufgeboten hat. Wir haben ja hier mehrmals darüber diskutiert, ob es von Dardai so schlau ist, seine Gedanken zur Aufstellung auf den PKs derart detailliert zu schildern, dass sich der Gegner die Scouts fast sparen konnte. Hier beobachte ich eine deutliche Veränderung in der Herangehensweise, die mir gefällt.


Elfter Freund
24. Januar 2019 um 14:00  |  677017

@Jack: ist doch nüscht neues, dass sich PD nicht in die Karten gucken lässt oder nur soweit gucken lässt, wie er es will. Die Schlange der Journalisten, denen er auf der PK vor dem Spiel anbietet, nach dem Spiel mit ihm den Matchplan zu besprechen und darüber zu diskutieren, dürfte einigermaßen lang sein 🙂


Jack Bauer
24. Januar 2019 um 14:21  |  677018

@Elfter Freund:

Da habe ich einen deutlich anderen Eindruck. In meinen Augen war Pal Dardai bisher überdurchschnittlich auskunftsfreudig, was Formationen und Aufstellungen anging. Ich habe da eine merkliche Änderung in den PKs vor Nürnberg und in dem veröffentlichten Statement heute wahrgenommen.


Elfter Freund
24. Januar 2019 um 14:24  |  677019

@Jack: Ok, anderer Eindruck. Es ist aber eigentlich schon ein Running Gag, den er seit längerem mit den Journalisten abzieht. ist ja ooch egal.


fußballfreund83
24. Januar 2019 um 14:37  |  677020

@Jack:

Das ist mir auch sehr wohlwollend aufgefallen, vielleicht gab es da mal einen Hinweis von anderer Seite, den er beherzigt hat.

In der Vergangenheit war er da öfters sehr auskunftsfreudig. Diesmal in der PK sogar der Hinweis, dass er jetzt nicht über die erste (Start)Elf sprechen wird.


24. Januar 2019 um 14:42  |  677021

#PK..für mich ist das, was Preetz da formuliert, doch ziemlich eindeutig?
Kann nicht nachvollziehen, dass da etwas unklar sein sollte


Pille
24. Januar 2019 um 15:01  |  677022

Sag mal UB, vielleicht irre ich mich ja da, kann es aber evtl. sein, dass du in der Informationskette etwas nach unten gewandert bist und damit nicht sonderlich souverän umgehst?
Inzwischen sehe ich hier kein „kann in den Skat“ mehr sondern Mutmaßungen und launige Reaktionen auf Meinungsäußerer.
Mein Eindruck ist, aus der verlässlichen Quelle wurde ein Meinungsäußerer mit etwas mehr Zugang. An und für sich nichts dramatisches, es wirkt aber als ob du das mit überkritischer Haltung beantwortest.

OK, jetzt stell ich mich mal auf „Hagel“ ein.


Traumtänzer
24. Januar 2019 um 15:10  |  677023

@jenseits und @elaine
Na ja, seine Erfolge kenne ich in dem Sinne auch nicht. Mein Eindruck war/ist aber, dass er eine gewisse Kompetenz/Intelligenz mitbringt und vielleicht gut zu uns passen könnte. Aber vielleicht ist es auch einfach nur eine fixe Idee, mindestens, weil er vielleicht gar nicht mehr ins aktive Geschehen eingreifen will.
Unabhängig davon: Glaubt Ihr, ein Trainer mit vielen Erfolgen würde als Co-Trainer anheuern? Denke, man muss da schon nach Leuten suchen, die jetzt nicht unbedingt die Ambition haben, erste Geige spielen zu müssen…


Herthapeter
24. Januar 2019 um 15:12  |  677024

@Pille
4. Januar 2019 um 15:01 | 677022

Deine Anmerkung zu @Uwe kann ich nicht im Geringsten nachvollziehen.
Wir Preetz auf der PK erklärt hat, hat sich in den vergangenen Tagen rein gar nichts geändert, d.h. es gab nichts mitzuteilen. Insofern kann diese NICHT-Story schon gar nicht für Mutmaßungen herhalten, @Uwe wäre in der Informationskette irgendwie weiter nach hinten gerückt.


Tunnfish
24. Januar 2019 um 15:17  |  677025

Gehe ich recht in der Annahme, dass die Aufgabe: „Cheftrainer“ eines Bundesligisten anders dotiert und mit Details versehen ist, als die Aufgabe „Jugendtrainer“ eines Bundesligisten und dass es nur aufgrund dieser Details die Bezeichnung: Option auf Verlängerung um ein Jahr gibt?


Jay
24. Januar 2019 um 15:23  |  677026

Ich bin gespannt ob wir nicht doch morgen einen 20 Minuten Einsatz von Dilrosrun sehen werden…


Pille
24. Januar 2019 um 15:26  |  677027

@Herthapeter
Meine „Anfrage“ bezog sich nicht nur auf das aktuelle Thema. Sie beinhaltet etwas mehr Vergangenheit. Gesicherte Erkenntnisse wie einst gibt es nicht mehr. Aber viele launische Mutmaßungen.


Pille
24. Januar 2019 um 15:28  |  677028

@Tunnfish
Davon darfst du wohl ausgehen.


Exil-Schorfheider
24. Januar 2019 um 15:37  |  677029

Jay
24. Januar 2019 um 15:23 | 677026

Ich denke nicht und setze ein Stadion-Bier dagegen.


Herthapeter
24. Januar 2019 um 15:50  |  677030

@Pille
Ich verstehe! Deine Anfrage, in der du mutmaßt, dass @Uwe in der Informationskette abgerutscht sein könnte, fällt nur rein zufällig mit der aktuellen Kicker-Geschichte zusammen. Okay, aber hast Du denn mal ein paar Beispiele, in denen @Uwe weniger gut informiert war, als seine Kollegen?
Das würde mich sehr interessieren, denn ich lese hier nämlich genau aus dem Grund, weil ich den Eindruck habe, dass @Uwe über Hertha immer so ziemlich am besten infomiert ist.


Pille
24. Januar 2019 um 16:08  |  677031

@Herthapeter
Würde ich die ein konkretes Beispiel nennen wollen, dann müsste ich durch die Wochen blättern.
Ehrlich, mir fehlt die Lust dazu.
Ich erkläre es dir mal anders. Als langjähriger Leser und Gelegenheitsschreiber stelle ich eine erkennbare Veränderung fest.
Einst hörte man ein Gerücht, fragte nach und UB gab eine Antwort mit 95%iger Trefferquote….er war nah dran.
Liest du ihn heute, so gehen wir in Richtung normaler Journalist mit eigenen Rückschlüssen. Grundsätzlich nicht schlimm, so spielt das Leben. Die Reaktionen eines einst entspannten Mannes wirken auf mich inzwischen aber arg launisch bis herabwürdigend.
Mir kann es fast egal sein, ich lese mehr als ich schreibe (was aber an einzelnen Teilnehmern und nicht am Papi liegt). Und genau deshalb sehe ich mich gemüßigt mal nachzuhaken. Ich muss keine Konsequenzen der anderen Schreiber fürchten. Ich treffe hier niemanden, trinke kein Bier zusammen und schreibe auch mal 3 Wochen nichts.
Ich habe aber, in einem schleichenden Prozess, eine Veränderung wahrgenommen.


King for a day
24. Januar 2019 um 16:09  |  677032

Papa Zephyr
24. Januar 2019 um 16:48  |  677033

Mir macht bei Uwe Bremer mehr „Sorgen“, dass es gar kein Statement dazu gibt, warum der Podcast ausgefallen ist.
Denn wenn es „gute“ Gründe gäbe, hätte er das wohl gesagt.
Dass er gar nichts sagt, interpretiere ich in die Richtung, dass er die Gründe dahinter nicht gut findet – und er daher lieber gar nichts sagt.
Wäre schade – meine Kinder und ich haben den Podcast nämlich immer gerne zusammen im Auto gehört.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. Januar 2019 um 17:12  |  677034

@Infos,

Infos … alle wollen Infos.
Wer hier regelmäßig dabei ist, liest etwa die Info, dass das Gremium bei Hertha, das über Personal entscheidet, bis gestern Abend nicht wusste, dass da Mitte Dezember etwas gelaufen sein soll zwischen Manager und Trainer. Eine Exklusivinfo, die mit Euch geteilt wird. Fallen uns noch andere Leute ein, die das tun im Medienumfeld von Hertha? 🤔

Abgesehen davon wundert mich seit 30 Jahren, die ich in diesem Job bin, dass es in Deutschland um die Vereine herum (hier also Hertha) so viele Leute gibt, die mitteilen: Person A hat dieses gesagt, Person B jenes. Aber es geht sehr, sehr oft nicht darüber hinaus.

Was mich interessiert, geht weiter: Wie ist die Aussage von Person A zu bewerten im Zusammenhang: Ist das ein Fortschritt? Eine Entwicklung? Eine Stillstand? Eine Kehrtwende?

Manchmal ist „der Zusammenhang“ die Entwicklung im eigenen Verein. Manchmal der Vergleich zu anderen Vereinen. Manchmal zur Gesamtentwicklung im Fußball.

Diese Zusammenhänge habe ich früher hergestellt. Und mache das heute genauso. Nach bestem Wissen (wohl wissend, dass niemand alles weiß).

Dass man sich mit Texten wie „Wir müssen reden“, in dem es über die Lebenslügen bei den Ultras und der Hertha-Geschäftsführung ging, nicht bei allen beliebt macht – hier entlang – mag sein.

Finde es aber wichtig, bestimmte Sachverhalte in Zusammenhang zu bringen, die sonst nicht so zusammengelegt werden.

Und hier im Blog habe ich keine Sorge, dass nicht auch andere Sichten/Einschätzungen formuliert werden.


24. Januar 2019 um 18:27  |  677035

[…] wurde. Nach Informationen des für gewöhnlich sehr gut informierten Morgenpost-Autors Uwe Bremer war die Vertragsverlängerung wohl (noch?) kein Thema in den Gremien von Hertha BSC. In der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Schalke 04 gab es dann die Auflösung: Manager Michael […]

Anzeige