Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Donnerstag, 24.1.2019

Ausbau der Dardai-Dynastie

(jl) – Auf den doppelten Duda vom Sonntag folgte am heutigen Donnerstag der doppelte Dardai. Erst wurde bekannt, dass Hertha auch 2019/20 auf Chefcoach Pal Dardai setzen will, dann verkündeten die Berliner die Vertragsverlängerung von Trainer-Sohn Palko.

Das mit dem Trainer-Vertrag ist keine ganz simple Geschichte. Warum der Kontrakt des Ungarn streng genommen nicht verlängert wurde, hat Kollege @ub schon in der Kommentarspalte erläutert; genauso, dass entscheidende Klub-Gremien bis Mittwochabend keine Kenntnis von der wichtigsten sportlichen Personalentscheidung hatten.

Fragwürdige Harmonie-Demonstration

Wer will, kann es sich einfach machen und auf Dardais Leitsatz verweisen, der da heißt: „Trainer bist du immer nur für die nächsten sechs Wochen.“ Folgt man dieser Logik, könnte man sich die Frage stellen, was ein Vertrag überhaupt wert ist. Ansonsten: Die erfolgreiche Identifikationsfigur bleibt – so erwartbar, so unspektakulär.

Alternativ kann man die Harmonie-Demonstration von Manager und Trainer bei der heutigen Pressekonferenz auch kritisch hinterfragen. Dass die Beziehung des Duos auf blau-weißen Seifenblasen schwebt, glaube ich jedenfalls nicht. Mehr dazu in der Morgenpost am Freitag.

Auf der PK war die Trainerfrage natürlich das Hauptthema. Außerdem ging es um Marko Grujic, Jordan Torunarigha, die bereitgestellten Stadionpläne für das Abgeordnetenhaus und natürlich Gegner Gelsenkirchen.

Viktoria vorerst gerettet

Als Rausschmeißer noch die News, dass Regionalligist Viktoria 89 nach dem Reinfall mit Hongkong-Investor ASU einen deutsche Investorengruppe an Land gezogen hat. Die erste Mannschaft (oder das, was davon übrig ist) ist durch diese Zwischenfinanzierung vorerst gerettet. Die Ausgliederung des Regio-Teams soll fortgesetzt werden. Mittel- und langfristig soll der Blick laut Sportdirektor Rocco Teichmann weiter gen 3. Liga gehen. Warten wir’s mal ab.

Euch einen schönen Abend. Einmal noch die Äuglein zu, dann ist Heimspielauftakt 2019.


115
Kommentare

Avatar
HerthaBarca
24. Januar 2019 um 18:43  |  677036

Ha!


Avatar
psi
24. Januar 2019 um 18:47  |  677037

Ho!


Avatar
elaine
24. Januar 2019 um 19:09  |  677038

He!


Avatar
Paddy
24. Januar 2019 um 19:12  |  677039

Hertha BSC!


Avatar
dewm
24. Januar 2019 um 19:27  |  677040

Der Meister von der Spree!


Avatar
elaine
24. Januar 2019 um 19:28  |  677041

Dass die Beziehung des Duos auf blau-weißen Seifenblasen schwebt, glaube ich jedenfalls nicht. Mehr dazu in der Morgenpost am Freitag

Na ja Glaubensfragen sind ja immer etwas sehr persönliches
Auch wenn es scheinbar schwer zu glauben ist, glaube ich, dass die beiden sich verstehen und in der Sache einig sind
Für mich ist das jetzt nicht so schwer zu glauben
Wenn man so lange zusammen arbeitet, geht man sich auch mal auf den Zünder. Das bleibt wohl nicht aus.
Jedenfalls waren sie authentisch in ihrer Bekräftigung, dass sie sich im Endeffekt verstehen
Ich freue mich auf das Glaubensbekenntnis morgen in der MoPo


Avatar
King for a day
24. Januar 2019 um 19:43  |  677042

„Folgt man dieser Logik, könnte man sich die Frage stellen, was ein Vertrag überhaupt wert ist“
Diese Frage hat der Fußball, sorry, das Fußballgeschäft in den letzten Jahren/Jahrzehten doch oft genug beantwortet.
Von daher für mich völlig ok und ehrlich was Pal stets mit den 6 Wochen sagt.
Und sollte er doch „fliegen“, wäre keine allzu große Entschädigung notwendig um seinen ggf. langen Restvertrag auszuzahlen.
Schätze Pal sogar so ein dass er komplett verzichten würde, wenn es zum Wohle von Hertha ist und er wieder in der Jugend, oder gar ganz woanders unterkommt.


Avatar
Herthapeter
24. Januar 2019 um 19:54  |  677043

Was ein Trainervertrag heutzutage wert ist, erfährt man derzeit ganz gut beim HSV. Die entlohnen derzeit immerhin vier Übungsleiter jeden Monat und das bei fürstlichen Gehältern.


Avatar
24. Januar 2019 um 20:15  |  677044

Ich schließe mich der Analyse der im vorblog verlinkten
„herthabase“ im Kern komplett an. Es bleibt bei mir der Wiunsch nach noch mehr input- aber an Dardai Trainerstuhl würde ich mich zur Zeit niemals auch nur mit einer Nagelfeile abarbeiten..


Avatar
Blauer Montag
24. Januar 2019 um 20:58  |  677045

Statt zur Nagelfeile greift der ein oder andere vielleicht zu
Needles and Pins
https://www.youtube.com/watch?v=0S-t45AGIpc
♫♪ Smokie


Avatar
Blauer Montag
24. Januar 2019 um 21:03  |  677046

Ist das jetzt ein Pottcast oder ein Video mit bewegten Bildern von der heutigen PK? 😕


Avatar
HerthaBarca
24. Januar 2019 um 21:04  |  677047

#Dardai-Dynastie
Der nächste steht bereit!
Bei der U-17 Nationalmannschaft ist er bereits nominiert!
Marton Dardai!

Ich finde es gut und richtig, dass Pal Trainer bleibt!
Ich bin klar für diese Kontinuität, auch wenn‘s nicht nur aufwärts geht!

Ich war in den letzten beiden Tagen bei einem Seminar, wo Kollegen aus ganz Deutschland dabei waren.
Die Entwicklung Herthas wird durchaus gewürdigt!
MP wird zwar als etwas spröde wahrgenommen – die Leistung durchaus anerkannt!
Pal wird absolut positiv gesehen – vor allem aufgrund seiner verschmitzten Art.


Avatar
monitor
24. Januar 2019 um 21:05  |  677048

Wir haben bei Hertha mit Pal ein sowohl erfolgreiches, wie auch sehr seltenes Konstrukt am laufen.
Das sollte man nicht leichtfertig opfern weil „eventuell ein neuer Trainer bessere Impulse geben kann“.
Das ging bei den meisten Vereinen immer schief!
Außerdem wird ein Verein nicht nur wegen dem augenblicklichen Erfolg vereinnahmt (wer mag schon Leverkusen), sondern auch wegen seinem Image, früher auch mal (positive) Wahrnehmung genannt. Fußballnostalgiker kämen bei Hertha voll auf ihre Kosten, wenn der Verein auch etwas attraktiver wäre. Das ist allerdings Sache des Managers.
Dann hat Hertha mit Pal einen Ex-Spieler als Trainer, dessen Söhne auch bei Hertha erfolgreich ausgebildet wurde.
Daraus könnte man eine TV Serie drehen. Fußballtrainer Dardai anstatt Fußballtrainer Wulff!
https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fballtrainer_Wulff

Wir sind gerade dabei die Wahrnehmung als graue Maus hinter uns zu lassen und vielleicht mal auf lange Sicht zum Kultverein zu mutieren. Das sollte man nicht leichtfertig aufs Spiel setzen! Kontinuität ist extrem wichtig!
Sonst ist man HSV. Der ist zwar auch Kult, aber diesen Kult will doch keiner erleiden.


Avatar
monitor
24. Januar 2019 um 21:08  |  677049

Zur PK
Wer nicht weiß was im Synchron asynchron bedeutet, der kann es dort extrem deutlich mal erleben.


Avatar
Blauer Montag
24. Januar 2019 um 21:10  |  677050

Echt ma‘ monitor.
Erst nach 5 (!) Minuten kommt das Bild zum Ton: 😳


Avatar
monitor
24. Januar 2019 um 21:14  |  677051

@jörn Meyn
Schöner Abschiedsgruß in der Mopo. Ich wünsche Dir alles Gute.
Möge die Hertha auch weiterhin mit Dir sein! 😉

Den Unterschied zwischen Spiegel Print und Spiegel online für einen Journalisten hat mir immer noch keiner erläutert! 🙁


Avatar
Hertha22
24. Januar 2019 um 21:16  |  677052

Ich bin sehr zufrieden: Endlich haben wir Leute , die Herthaner sind, die etwas von Fußball verstehen und Erfahrungen haben. Dardai war ein erfolgreicher Nationaltrainer und hat seinen verdienten Erfolg für Hertha geopfert. Schon vergessen?


Avatar
monitor
24. Januar 2019 um 21:17  |  677053

@BM
Sowas hätte es früher nicht gegeben.
Bin gestern am alten Standort der Berliner Synchron vorbeigefahren, da ist alles abgerissen.
Kein Wunder, daß sich das in der Medienlandschaft auswirkt! 😉


Avatar
monitor
24. Januar 2019 um 21:20  |  677054

@Hertha22
1. Nein
2. Bin ganz bei Dir, schön solche Stimmen wie Deine hier auch mal zu vernehmen!


Avatar
Hertha22
24. Januar 2019 um 21:36  |  677055

@monitor
Danke!
Ick freu mir auf morgen! 🙂
Gelsenkirchen kann kommen!
Bei allen Meinungsverschiedenheiten:
Wir sind alle Herthaner: Ha Ho He Hertha BSC


Avatar
hurdiegerdie
24. Januar 2019 um 21:48  |  677056

Danke an apollinaris
24. Januar 2019 um 20:15 | 677044
noohmals auf den HerthaBAse- Artikel zu verweisn.

Bei vielem gehe ich mit, bei anderem nicht. Insbesonere bei dem Punkt „Es ist (noch) nicht alles Gold, was glänzt“ biin ich mit dem Bezug auf Dardai nicht so einverstanden.

a) dass Widmayer weggeht, kann man ja kaum Dardai anlasten
b) dass Hertha seit 2010 kein Rückrundenspiel gewonnen hat, zeigt ja wohl, dass es wenig mit Dardai zu tun hat (seit wann ist er dabei?)
c) dass die Rückrunde schlechter läuft als die Hinrunde, war auch schon so vor Dardai
d) dass wegen c) zweimal internationale Plätze verpasst worden sind… Welche zweimal?

Auch die kluge Transferpolitik von Preetz. Wo war die vor Dardai? Ist es nicht eher so, dass seit Dardai sie etwas besser verhebt? Preetz konnte doch vorher schon verpflichten, mit der Konsequenz von 2 Abstiegen und einem Fastabstieg.


Avatar
pathe
24. Januar 2019 um 21:58  |  677057

@Hurdie

„dass die Rückrunde schlechter läuft als die Hinrunde, war auch schon so vor Dardai“

Was ihn aber nicht daran hindert, es besser zu machen, oder?


Avatar
sunny1703
24. Januar 2019 um 22:13  |  677058

Nöö @hurdie unter funkel war die wrstligarückrznde wesentlich erfolgreicher als die favre funkel hinrunde. 😉

Verlängerung mit palko war ja hier schon erwartet worden, ich bin mal gespannt wie es mit ihm weiter geht. Was ich bisher von ihm gesehen habe, war für meinen Geschmack kaum erstligareif, ich hoffe ich irre mich.

Also zeig es mir Palko 🙂

Lg sunny


Avatar
hurdiegerdie
24. Januar 2019 um 22:16  |  677059

sunny1703
24. Januar 2019 um 22:13 | 677058

Nöö @hurdie unter funkel war die wrstligarückrznde wesentlich erfolgreicher als die favre funkel hinrunde.

Hä? 😉


Avatar
hurdiegerdie
24. Januar 2019 um 22:17  |  677060

pathe
24. Januar 2019 um 21:58 | 677057

Völlig klar, aber es ist dann ggf. nicht ein Problem von Dardai.


Avatar
jenseits
24. Januar 2019 um 22:20  |  677061

@hurdie

Sondern? Wenn nicht das Trainerteam dafür verantwortlich ist, wer oder was dann?


Avatar
hurdiegerdie
24. Januar 2019 um 22:35  |  677062

jenseits
24. Januar 2019 um 22:20 | 677061

Wenn Probleme lange vor Dardai schon da waren, sind sie nicht (nur) das Problem von Dardai. Es hatte dann auch schon andere Trainergespanne.


Avatar
jenseits
24. Januar 2019 um 22:47  |  677063

@hurdie

In der Kontinuität ist es aber erst unter Dardai der Fall. 2009/10, 2010/11 und 2012/13 spielte Hertha jeweils eine bessere Rück- als Hinrunde. Es kann also nicht unbedingt von einer langen Zeit vor Dardai die Rede sein, in der Hertha dieses Problem hatte. Aber selbst wenn, müsste man doch einen anderen vernünftigen Zusammenhang nennen können, wenn das Naheliegende nicht zutreffen soll.


Avatar
apollinaris
24. Januar 2019 um 22:52  |  677064

Lasst uns die aktuelle RR einfach mal spielen.. wir haben taktisch mittlerweile mehr Möglichkeiten; dies könnte der Schlüssel für eine bessere RR sein!


Avatar
hurdiegerdie
24. Januar 2019 um 22:52  |  677065

jenseits
24. Januar 2019 um 22:47 | 677063

Oh, dass muss ich prüfen.

Sind da Zweitligasaisons und ein Erstligasaison mit 6 Punkten nach der Hinrunde dabei?

Ich werde es checken. Ich beziehe mich auf erste Liga.


Avatar
dewm
24. Januar 2019 um 22:56  |  677066

Warum sollte es ein Qualitätsmerkmal sein, dass in der Rückrunde mehr Punkte als in der Hinrunde gewonnen werden? Was ein seltsames Thema.

In der Saison 09/10 wurden in der Rückrunde mehr Punkte geholt als in der Hinrunde. Trotzdem war jene Saison ein Desaster.

Es kommt allein auf die Gesamtpunktzahl einer Saison an.


Avatar
jenseits
24. Januar 2019 um 23:01  |  677067

@hurdie
Zählt zweite Liga nicht? Sind die Verantwortlichkeiten in der ersten Liga bezüglich der Leistung und Motivation andere? Falls Du meinst ja: Mich würde dann interessieren, worauf Du die schlechten Rückrundenleistungen in den letzten Jahren zurückführst, wenn nicht die Trainer dafür verantwortlich sind.


Avatar
sunny1703
24. Januar 2019 um 23:52  |  677068

@dewm

DU hast es verstanden, betreff der Desastersaison.
Und klar es zählt nur das Gesamtergebnis. Hast du nach 17 51 punkte und nach 34 auch ist Stimmung in der bude. Hast du nach 17 spielen 0 punkte und nach 34 51 punkte wird das eine bin Party.
Führst du 3:0 zur Halbzeit und am ende steht es 3:3 gibt es hier im Blog Krawall und 764 Beiträge, liegen wir 0:3 und schaffen noch den Ausgleich wird das „gefeiert „. Und das trotz gleicher endplatzierung bzw gleichen Endresultats. ……Ausser natürlich bei @Ursula 😉

sunny


Avatar
dewm
25. Januar 2019 um 0:06  |  677069

Genau @Sunny.

In Deinen Extrem-Beispielen, darfst Du die dardaische „6-Wochen-Regel“ nicht außer Acht lassen! In beiden Extremfällen würden wir über entsprechende Halbsaisons nicht mehr im Zusammenhang mit Trainer Pal Dardai schreiben. Aber wenn sonst nüscht is, kann man sich über das Problem „Rückrunde schlechter als Hinrunde“ echauffieren.

Wie hieß it hier mal so treffend: #SCHÖNHAMWAT


Avatar
hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 0:11  |  677070

jenseits
24. Januar 2019 um 23:01 | 677067

Mein Punkt ist, dass in dem verlinkten Artikel von Herthabase, Dardai die Schuld für schlechtere Rückrunden zugeschrieben wird.

Nehmen wir mal dieses Jahrtausend, so hat Hertha in 16 Spielzeiten in der ersten Liga nur 5-mal mehr Punkte in der Rückrunde geholt. Dardai hatte nur 3 ganze Saisons davon.

Allerdings war der Abstieg 09/10 die einzige Saison unter Preetz, in der in der mehr Punkte in der Rückrunde geholt worden sind, wir wurden Tabellenletzter.

Es ist mir einfach unerklärlich, wie man das Rückrundenphänomen auf Dardai zurückführen will.

Nebenbei führt Hertha die Rückrundentabelle dieser Saison an.


Avatar
hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 0:20  |  677071

dewm
25. Januar 2019 um 0:06 | 677069

Zumindest hat mich die Diskussion angeregt, mal Hin- und Rückrundenergebnisse seit 1980 in einem Excel-File zu erfassen. 😉


Avatar
hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 0:26  |  677072

hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 0:20 | 677071

Anschluss: Konnte die Tippfehler nicht in drei Minuten korrigieren.

Interessant ist, dass wir zwischen 1980 und 1999 in der ersten Liga nur einmal in der Rückrunde mehr Punkte als in der Hinrunde holen konnten (Denkmal).


Avatar
dewm
25. Januar 2019 um 0:26  |  677073

Dufte @Hurdie: Wat hätteste heute Abend auch sonst tun können?

#SCHÖNHATTESTET

PS: Warum haste denn nicht Siri gefragt?


Avatar
hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 0:32  |  677074

dewm
25. Januar 2019 um 0:26 | 677073

Ehrlich gesagt?

Ich habe mir tatsächlich (echt wahr) nochmal das 2:0 gegen Bayern diese Saison angeguckt.
Es war erschreckend, wie die spielerische Entwicklung von Hertha unter Dardai stagniert ist. Zweite Halbzeit haben sie aufgegeben und auf das Gegentor gewartet.


Avatar
dewm
25. Januar 2019 um 0:44  |  677075

@HURDIE: Du solltest nun die Stagnation unbedingt durch die Erfassung aller Hertha-Spiele in der ersten Bundesliga seit 1980 in der zweiten Tabelle Deines Excel-Files nachweisen. Sicher werden die zweiten Halbzeiten meist schwächer gewesen sein, als die ersten. Hoffentlich bekommt Dardai sein Manko durch einen taktisch geschulteren und offensiveren Co-Trainer von außen in den Griff. HerthaBase analysiert sicher bereits.


Avatar
jenseits
25. Januar 2019 um 5:49  |  677076

@hurdie
Hatte Deiner Ansicht nach Dardai seinen Anteil an den erfolgreichen Hinrunden der vergangenen Saisons? Oder ist das einfach ein Herthaphänomen?
Oder ist es so, dass Dardai alles Positive im Verein (gute Hinrunden, gute Verpflichtungen) zu verdanken ist, alles Negative (schlechte Rückrunden, Transferflops, Abschneiden in der EL) hingegen Preetz?


Avatar
playberlin
25. Januar 2019 um 7:34  |  677083

Vielleicht sollte man Herthas Rückwundenschwäche ausnahmsweise mal gar nicht so sehr thematisieren, wie das aktuell nahezu überall der Fall ist. Denn selbstverständlich kann das zu einer Blockade bei den Beteiligten führen, wenn alle Welt ständig prognostiziert, man werde eh wieder eine bescheidene Rückrunde abliefern.

Einfach mal abwarten und die Jungs machen lassen. Bewerten kann man es später eh.


Avatar
Carsten
25. Januar 2019 um 7:57  |  677084

Ich persönlich glaube das die Rückrunnden Bilanz im Verein steckt glaube das es nur indirekt etwas mit Dárdai zutun hat, oder anderen Trainern die wir hatten. Wir sind praktisch als Aufsteiger dazu verdamt worden uns zu etablieren, das haben wir meiner Meinung nach hinbekommen, obwohl das seit Jahren sehr eng in der Liga zugeht haben wir es doch eigentlich ganz gut hinbekommen, aber jetzt muss man das auch zum Teil aus den Köpfen der Spieler heraus bekommen mit der etablierung. Denn wenn es dann wirklich einmal möglich ist, sich nach oben zu orientieren weil Mannschaften wie z.B Leverkusen oder Gelsenkirchen ihre PS nicht auf den Rasen bekommen muss man einfach zuschlagen und genau das ist es was auch im großen und ganzen Herr Preetz formulierte, mit der Zufriedenheit die in vielen Köpfen steckt, und sich denken es läuft Hertha hat nichts mit den Abstieg zu tun.
Und das ist zumindest meine Meinung, natürlich gibt es einige Spieler die mehr wollen und brennen bis zum abwinken, aber wohl noch zu wenig. Aber ich bin auch der Meinung das es die Aufgabe von Herrn Preetz und Dárdai ist dies den Spielern zu vermitteln, wobei Herr Preetz sich diesmal zu erstenmal aus seiner Deckung heraus getraut hat, bei Dárdai dauert es vielleicht noch etwas länger. Beim neuen co Trainer wünsche ich mir das einer von außerhalb kommt und etwas frischen Wind und und spielwitz reinbekommt, wovon dann auch Dárdai wieder etwas lernen kann, wenn er es denn zulassen würde. Auch das Thema heiß machen vor den Spiel wäre nicht schlecht, denn da gibt es wohl Nachholbedarf, genauso wie auf das zweite oder dritte Tor nach Führung.


Avatar
Kraule
25. Januar 2019 um 8:49  |  677085

Wieso ist der Preetz ein „Herr“ (Herr Preetz) und der Dardai nur ein „Dardai“ (ohne Herr davor)? 🤔


Avatar
Kamikater
25. Januar 2019 um 9:02  |  677086

@Ausblick 2020
Ich denke für die kommende Saison, dass man da zwischen einzelnen Spielern differenzieren muss, ob sie einen nächsten Schritt gehen können.

Nicht jeder von Denen geht an jedem Spieltag an seine Grenzen, Daher kennen Einige ihre Grenzen noch gar nicht Und können sich daher auch nicht unbedingt vorstellen, noch mal besser werden zu können, weil sie sich das vielleicht gar nicht so zutrauen. Dazu zähle ich Torunarigha, Köpcke, Plattenhardt, Stark, Mittelstädt, Maier, Selke und Duda.

Andere Spieler wiederum, wissen ganz genau, dass sie immer 100 % geben und trotzdem noch immer einen Tick besser werden können: Jarstein, Rekik, Kalou, Lázaro, Ibisevic.

Dann gibt es Spieler, die definitiv an ihrer Leistungsgrenze angekommen sind und das auch wissen. Dazu gehören Lustenberger, Leckie, Skjelbred oder Kraft.

Das bisherige Ziel „Etablieren“ bezog sich also immer nur auf die gesamtmannschaftliche Leistung im Kontext zu einer Tagesform und Taktik, die sehr wohl schwanken kann. Ich denke auch, dass es nun niemanden mehr von den Spielern genug gereizt, um den nächsten Schritt zu machen, wenn er es denn kann und will.

Diese Anreize und Herausforderungen müssen für nächste Saison bewusst und noch gezielter gesetzt werden, um die Spieler in ihrem Potenzial wirklich zu fördern.

Denn dieses Empowerment, Jemanden zu befähigen mehr zu wollen und zu können, das ist sicherlich bei uns noch nicht ausgereizt und wird neben der Arbeit Dardais auch Aufgabe des neuen Cotrainers werden.


Avatar
Kraule
25. Januar 2019 um 9:05  |  677087

Dieses langweilige Gesäusel von Preetz mit Null Aussagekraft, kann nur er selbst lustig finden!
Monotonie in der Stimme zum einschlafen und die Aussagekraft einer Klorolle…..
Unglaublich!
Wenn er keine Lust auf PK hat soll er dieser doch fern bleiben.
So eim rumeiern. ÄTZEND 🤢


Avatar
Kamikater
25. Januar 2019 um 9:10  |  677088

Wat los, Herr Kraule?


Avatar
Kraule
25. Januar 2019 um 9:18  |  677089

Bin nur gelangweilt ob der Phonetik und Aussagekraft von Herrn Preetz, sehr geehrter Herr @Kamikater 😎


Avatar
sunny1703
25. Januar 2019 um 9:19  |  677090

Allen die heute ins Stadion gehen, ein erwärmendes Spiel. Und passt auf euch auf, es könnte glatt werden.

Da ja einige Handball Freaks auch im Stadion sollten wir so fair sein, hier keine zwischen- oder endergebnisse zu schreiben.

Lg sunny


Avatar
psi
25. Januar 2019 um 9:44  |  677091

Danke @sunny, ich hoffe nur, dass auf der Videowand kein Zwischenergebnis gezeigt wird.
Trotzdem zeichne ich mir das Spiel auf, vielleicht geht’s ja gut. 😉


Avatar
Jay
25. Januar 2019 um 9:46  |  677092

Gibt es immernoch keine Kaderbekanntgabe?


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 9:52  |  677093

sunny1703
25. Januar 2019 um 9:19 | 677090

„Da ja einige Handball Freaks auch im Stadion sollten wir so fair sein, hier keine zwischen- oder endergebnisse zu schreiben. “

Genau!
Im Stadion sollten wir alle Smartphones und Tablets einkassieren, damit niemand auf die Idee kommt, nach dem Spielstand zu schauen…

Du gute Güte…


Avatar
Jack Bauer
25. Januar 2019 um 9:53  |  677094

Ich glaube, wer sich heute Abend nicht spoilern möchte, sollte das Internet lieber komplett meiden. Push-Meldungen, Whatsapp, da ist der Blog hier wohl noch das geringste Problem.
Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, dass das Ergebnis, zumindest das Zwischenergebnis, in der Halbzeit im Stadion gezeigt wird. Zumindest, wenn es positiv ausfällt.
Aber für mich ist ganz klar, wenn Hertha spielt, spielt Hertha. Was die Handballer machen, ist toll. Aber is halt keen Hertha…
Und der Hype um diese Ballermann Klatschpappen Stimmung ist mir auch etwas suspekt. Zumal sich für das Finale eh kein Mensch interessiert, wenn Deutschland nicht mitspielt. Der Boom ist in einer Woche wieder vorbei.


Avatar
Bussi
25. Januar 2019 um 10:01  |  677095

Norwegen gewinnt heute … und Skjelbred schießt den Siegtreffer 😜😂


Avatar
psi
25. Januar 2019 um 10:02  |  677096

Die Handball – Klatschpappenfans haben den Vorteil, im Warmen zu sitzen, darum beneide ich die😅
Skjelbred spielt heute Fußball, oder trifft er von der Bank?


Avatar
Carsten
25. Januar 2019 um 10:07  |  677097

Dankeschön
@Kraule das du mein Haar in der Suppe gefunden hast.


Avatar
Hertha Ralf
25. Januar 2019 um 10:09  |  677098

Nichts ist doch schöner als Schlacke Gelsenkirchen am Freitag Abend bei gefühlten 20 Grad Minus im Oly mit einer Niederlage nach Nordrhein Vandalen wieder zurück zu schicken .
Den Handballern gehört mein Respekt und ich hoffe sie schaffen den Sieg, aber meine Hertha ist und bleibt die Nummer Eins!
Erscheinen heute Abend Pflicht!
HA HO HE Hertha BSC


Avatar
25. Januar 2019 um 10:16  |  677099

@Zwischenergebnisse

Ich besuchte dereinst in den Achtzigern ein Boxturnier in der Werner-Seelenbinder-Halle (da, wo jetzt das Velodrom steht). In einer Kampfpause und die eingetretene Stille (ja, es ging auch ohne Musikbett) fragte einer ganz laut in die Halle:

„Wer hat denn beim Skispringen jewonn‘?“

Die Antwort kam prompt von der anderen Seite:

„Keena von uns, sonst hättn wat schon jewusst!“

Uns wird das Ergebnis schon mitgeteilt werden. Wer das nicht möchte, kann sich ja einschließen.

Ist Handball eigentlich ein Sport?


Avatar
psi
25. Januar 2019 um 10:21  |  677100

In meinem Bekanntenkreis sind schon 3 Abtrünnige, die lieber Handball gucken,
man, man, man 🙄
Was läuft da schief?


Avatar
Jack Bauer
25. Januar 2019 um 10:22  |  677101

Das würde es in Frankfurt nicht geben 😉


Avatar
sunny1703
25. Januar 2019 um 10:24  |  677102

@Exil und Sir

Mir ist das ziemlich mumpe, weil mich das Halbfinale wenig interessiert. Aber zumindest hier diejenigen,die darauf hoffen,dass man ohne Ergebnis durchkommt zu unterstützen, ist fair oder geilt Ihr Euch daran auf, wenn die es hier erfahren?

Als@hurdie hier immer keine Bundesligazwischenergebnisse hören wollte, habe ich Euch nicht vernommen,Hosen voll vor dem Schweizer Donnergrollen oder war es der noch nicht vorhandene Wadenbeißermodus.

Mann,Mann aus ner einfach gut gemeinten Idee so einen Affen zu machen, ich fasse es nicht.

sunny


Avatar
elaine
25. Januar 2019 um 10:24  |  677103

psi 25. Januar 2019 um 10:21 | 677100
Handball gucken hört sich auch besser an, als zu sagen, dass man ein Weichei ist und nicht in der Kälte im Oly sitzen will


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 10:32  |  677104

Sir Henry
25. Januar 2019 um 10:16 | 677099

„Ist Handball eigentlich ein Sport?“

Gna gna gna….

——————————————

sunny1703
25. Januar 2019 um 10:24 | 677102

Ganz einfach:
1. Weil @hurdie direkt darum gebeten hatte.
2. War es eine Einzelperson und das ist mit dem Oly doch nicht vergleichbar, oder?

Zum Affen hat sich nur einer gemacht – Du mit Deinem zweiten Post…


Avatar
hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 10:38  |  677105

jenseits
25. Januar 2019 um 5:49 | 677076

Noch einmal. Ich habe mich auf den Herthabase-Artikel bezogen. Und da werden nach meinem Verständnis (nur meinem) Dardai Dinge angelastet (z.B Aussagen wie „seit 2010“), für die er gar nichts kann.

Aber wenn du meine persönliche Meinung hören willst. Seit Dardai (und nicht seit Preetz) geht es uns besser! Preetz hat anfänglich sehr viel falsch gemacht, inzwischen ist er bei mir auf plusminus Null, aber auch nicht mehr.


Avatar
pathe
25. Januar 2019 um 10:58  |  677106

So lobenswert ich @Sunny1703s Initiative finde, ich halte es da eher mit @Jack Bauer:

„Ich glaube, wer sich heute Abend nicht spoilern möchte, sollte das Internet lieber komplett meiden. Push-Meldungen, Whatsapp, da ist der Blog hier wohl noch das geringste Problem.“

Sollte ja auch machbar sein, dass Smartphone mal zweieinhalb Stunden nicht anzufassen…


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 11:07  |  677107

hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 10:38 | 677105

Vieles kann ich nachvollziehen, zumal die Aufzählung von Herthabase ja auch nur alter Wein in neuen Schläuchen ist und keine Analyse.
Aber:

Du beziehst Dich auf „seit 2010“.
Das kommt genau einmal vor, in folgender Passage:

„Eine negative Konstante gibt es im Wirken von Pal Dardai als Cheftrainer von Hertha BSC: Bislang hat er in jeder Rückrunde eklatant weniger Punkte als in der Hinrunde geholt. Regelmäßig verspielten die Berliner unter Dardai die gute Ausgangsposition der Hinrunde und verpassten so zweimal knapp die internationalen Plätze. Vielleicht schafft es Dardai in dieser Saison dieses “Gesetz” zu brechen. Mit dem 3:1 Sieg gegen Nürnberg konnte der erste Rückrundenauftaktsieg seit 2010 (!) eingefahren werden.“

Dass bei Herthabase keine ausgebufften Journalisten wie @bremer, @meyn oder @lange schreiben, sollte klar sein. Das sind Fans, die vielleicht mal in den Bereich wollen.

Aber hier, so finde ich, verrennst Du Dich ein wenig angesichts der unsauberen Formulierung, die sich auch nur auf den Statistikfakt „erster Rückrundensieg zum Start“ bezieht.


Avatar
Arni
25. Januar 2019 um 11:16  |  677108

Ich bin gespannt, wie voll es heute Abend wird. Auch bei mir sind einige Frostbeulen unterwegs… Da wird die ominöse „No-Show-Rate“ wohl hoch sein.


Avatar
sunny1703
25. Januar 2019 um 11:18  |  677109

@pathe

Es sind ja nicht nur die im Stadion. Es gibt auch die, die sich Handball zu Hause aufzeichnen und Hertha im TV live verfolgen, um anschließend Handball mit Spannung zu erleben.

Aber die haben ja keinen von@exil verliehenen Immunitätsstatus.

lg sunny


Avatar
Herthaner!!!
25. Januar 2019 um 11:19  |  677110

Kleine Frage am Rande: Heute nehme ich das aller erste Mal meine liebste mit ins Stadion, um sie endgültig für Hertha zu assimilieren 😛

Weil es, mit Verlaub, arschkalt werden soll:

Sind Thermobecher im Stadion erlaubt oder müssen wir damit rechnen, am Eingang damit abgewiesen zu werden?


Avatar
Arni
25. Januar 2019 um 11:35  |  677111

@Herthaner!!!

Lasst die Becher lieber zu Hause…
Ich wurde letztes Mal schon komisch angeguckt, als ich eine normale Plastik-Einkaufstüte dabei hatte, um die Sitzkissen zu transportieren.


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 11:38  |  677112

sunny1703
25. Januar 2019 um 11:18 | 677109

„Aber die haben ja keinen von@exil verliehenen Immunitätsstatus.“

Was für ein Quark.
Schlecht drauf heute?

Mir ist doch wumpe, ob hier jemand die Ergebnisse schreibt oder nicht.
Andere beanspruchen für sich ja auch, hier im Spiel die Trainerentlassung zu fordern.

Ich habe lediglich Deinen Internationale-Aufruf erweitert.
Dass Du das nicht verstehst, war mir zu 80% klar gewesen beim Formulieren…

————————————–

Herthaner!!!
25. Januar 2019 um 11:19 | 677110

Es ist das erlaubt, was in der Stadionordnung steht.
Ansonsten gerne auch eine Mail an die Fanbetreuung, ob da vielleicht Ausnahmen gemacht werden. Wäre schade um den Thermobecher…


Avatar
Carsten
25. Januar 2019 um 11:41  |  677113

@Thermobecher, Kannen, Sigflaschen alles verboten, zu hart leider.
Denke das bei den Wetter auch der Punsch im Stadion schnell alle sein wird.😬😂


Avatar
Bussi
25. Januar 2019 um 11:42  |  677114

da fährt doch der Sepp Ferstl den Berg runter und …
pssssst, falls Tante Erna aufzeichnet 🙊😂


Avatar
Herthaner!!!
25. Januar 2019 um 11:47  |  677115

Danke für die fixen Antworten.

Nagut, dann muss sie da wohl durch.


Avatar
sunny1703
25. Januar 2019 um 11:52  |  677116

@bussi

Nur mal so, im Gegensatz zu dem von dir abgesonderten.,nehme ich @Exil selbst in der hitzigsten Auseinandersetzung ernst.Und weißt Du warum? Es ist offenes Visier.


Avatar
Papa Zephyr
25. Januar 2019 um 11:57  |  677117

@Arni
Die Tüte ist halt größer als DIN A4…
Wenn Du vermeiden willst komisch angekuckt zu werden – dann nimmst Du vor dem Einlaß die Sitzkissen aus der Tasche – packst die leere Plastiktüte in die Jackentasche – und nimmst die Sitzkissen in die Hand.
Nach der Einlasskontrolle dann eben wieder umgekehrt.
Man muss sich halt anpassen…

Was heißt das für @Herthaner!!!
Vor dem Einlass den Thermobecher in eine Tetrapacktüte umfüllen (1 Liter laut Stadionordnung erlaubt für nichtalkoholische Getränke).
Mit leerem Thermobecher und vollem Tetrapak durch die Kontrolle…
Das blöde ist nur – ohne Einfüllstutzen wird das vielleicht eine schöne Sauerei – und heiß wird der Tetrapak ja vermutlich auch noch….


Avatar
Kamikater
25. Januar 2019 um 11:59  |  677118

@herthaner!!!
Sag Ihr: „Wenn Du das Spiel, egal wie es ausgeht, bei dieser Rotzkälte überstehst, wird jedes weitere Spiel ein Zuckerschlecken!“.

Ich habe manchmal Taschenwärmer mit. Das geht. Halten aber auch nur eine Halbzeit. Becher klappt nicht. Hilft nur vorher genug Glühwein nehmen. @pathe weiß Bescheid 😜


Avatar
Herthapeter
25. Januar 2019 um 12:00  |  677119

@ hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 10:38 | 677105

Als Preetz 2009 das Management bei Hertha übernommen hat, lag der Verein finanziell völlig am Boden, er stand genau genommen kurz vor der Insolvenz. Preetz hat das Geschäft vom alten Egomanen Dieter Hoeness übernommen, der den kleinen Assistenten Preetz seinerzeit nie richtig Ernst gnommen hat, ich vermute mal, dass die Einarbeitung in den Job dadurch auch nicht gerade optimal verlaufen ist. In dem Moment, wo Preetz selber laufen lernen musste, hat er seinen ersten großen Fehler gemacht und zu sehr auf Deinen Liebling Favre vertraut, er hat Pantelic und Voronin aussortiert und dafür Wichniarek gekauft, das war der Anfang vom Abstieg.

Danach hat er seit 10 Jahren regelmäßig sehr gute Transfers hinbekommen, wobei er auch noch gezwungen war, regelmäßig Transferüberschüsse (ein Wort, das in Hoeness Wortschatz gar nicht existierte) zu erzielen. Mit Trainern hat er mitunter ziemlich daneben gegriffen, traurige Höhepunkte waren Skibbe, Rehagel. Selbst aber der viel gescholtene Funkel zeigt gerade, dass er mit einem Underdog auch Bundesliga kann. Alles in allem sehe ich Preetz ganz klar im positiven Bereich, ich bin sogar der Meinung, dass uns viele Bundeligaklubs um ihn beneiden.
Wenn Preetz von Dir eine plusminus Null erhält, wo liegen da auf deiner nach unten offenen Skala erst Dieter Hoeness, Herthas ander Manager der 90er Jahre, der 80er Jahere, der 70er und der 60er Jahre?


Avatar
frankophot
25. Januar 2019 um 12:11  |  677120

„…hat er seinen ersten großen Fehler gemacht und zu sehr auf Deinen Liebling Favre vertraut, er hat Pantelic und Voronin aussortiert und dafür Wichniarek gekauft…“

War es nicht so, dass er aufgrund der Lage und der damit verbundenen Auflagen, gezwungen war TransferÜBERSCHUSS zu erwirtschaften ? Wen hätte er denn – deiner Meinung nach – verkaufen und kaufen sollen, um dieses Ziel zu erreichen (abgesehen mal von den Gehältern Pante/Voro vs. Wichniarek) ?

(Ohne dass ich jetzt ein Preetz-Jünger bin…)


Avatar
Carsten
25. Januar 2019 um 12:19  |  677121

@Herthaner wir füllen den heissen Tee in einen 1l. Tetrapack und wickeln in in Zeitungspapier ein das hält eine ganze Weile heiß, sieht doof aus, aber du hast dein Heißgetränk im Stadion. Und da wir Steher sind noch ein Stück Pappe für unter die Schuhe zieht die Kälte nicht hoch.👍😂😂😂


Avatar
Jack Bauer
25. Januar 2019 um 12:23  |  677122

Ich finde es völlig legitim einen Manager, der mit teils katastrophalen Fehlentscheidungen zwei vermeidbare Abstiege mit herbeigeführt hat, mit plus/minus Null zu bewerten. Das heißt nicht, dass die Tendenz seit dem zweiten Wiederaufstieg nicht klar noch oben zeigt. Und wie Kalle so schön sagte: „Ze Trend is your friend“. Preetz‘ sportliche Entscheidungen der letzten Jahre waren überwiegend gut bis sehr gut und daher ist er auch für die nächsten Jahre klar der richtige Mann. Kritik würde ich aktuell nur an der Kommunikation äußern und an der doch sehr spröden Art. Als er Co-Kommentator beim Telekom-Cup war, das war ein derart trockenes Fußballphrasen-Gedresche, dass ein Zeigler oder auch Kalkofe ihren Spaß dran hätten. In der Morgenpost wurde ja vor kurzem beschrieben, wie locker und humorvoll Preetz auf einer Veranstaltung, dessen Name mir gerade entfallen ist, gewirkt hat. Auch wenn es sicher wichtigeres gibt, aber ein bisschen mehr Humor und Lockerheit würde ich mir öfter wünschen. Vielleicht bewirkt das sogar mehr, als aufgesetzt wirkende Marketing Kampagnen.


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 12:24  |  677123

Herthapeter
25. Januar 2019 um 12:00 | 677119

frankophot
25. Januar 2019 um 12:11 | 677120

„…hat er seinen ersten großen Fehler gemacht und zu sehr auf Deinen Liebling Favre vertraut, er hat Pantelic und Voronin aussortiert und dafür Wichniarek gekauft…“

Geschichtsverklittung at it´s best.
Vornin war ausgeliehen und konnte aufgrund der intern Sparvorgaben nicht weiterverpflichtet werden, Pantelic wollte einen Zehn-Jahres-Vertrag…

Der Transferüberschuss wurde ja letztlich dadurch erwirtschaftet, dass Simunic für sieben Mio nach Sinsheim in die Premier League wechselte…

Wer hier von Aussortieren und Auflagen spricht, bringt vieles durcheinander…


Avatar
Herthaner!!!
25. Januar 2019 um 12:26  |  677124

Einige gute Ideen. Liebäugle gerade mit Carstens How to 😉

Stehplatz wollte ich ihr nicht gleich antun, sie wird auch so einen kleinen Kulturschock erleiden. (Kommt aus der „fröhlichen“ Volleyballszene und da werden wohl auch die Gegner bei gelungenen Aktionen beklatscht….) versuche ich mir EXPLIZIT gegen Schalke vorzustellen 😉


Avatar
Carsten
25. Januar 2019 um 12:29  |  677125

@Herthaner Ohrenschützer wären keine schlechte Idee 💡 damit sie nicht soviel vom Gesang mitbekommt 👍😂


Avatar
Carsten
25. Januar 2019 um 12:32  |  677126

@stehplatz
Gibt es ja offiziell nicht, aber es gibt einige die eben gerne stehen bleiben.😜


Avatar
Herthapeter
25. Januar 2019 um 12:33  |  677127

@Frankophot
Wir sind da ja ähnlicher Meinung. Damals wurden im Sturm die komplett falschen Entscheidungen getroffen, Überschüsse hätte man sicherlich auch in anderer Konstellation erzielen können. Meines Wissens hatte Favre schon unter Hoeness ein sehr großes Mitspracherecht. Favre wollte damals weder Pantelic noch Voronin und Preetz war gerade frisch im Geschäft, so kam es dann, wie es kam.


Avatar
elaine
25. Januar 2019 um 13:02  |  677128

Exil-Schorfheider 25. Januar 2019 um 12:24 | 677123

Voronin war ausgeliehen und konnte aufgrund der intern Sparvorgaben nicht weiterverpflichtet werden, Pantelic wollte einen Zehn-Jahres-Vertrag…

ja Patelic, es waren wohl nur drei Jahre aber mit einem Gehalt von 3,5Millionen pro Jahr. Bei Ajax hatte er dann einen Einjahresvertrag mit 1 Mio Gehalt unterschrieben-
Es war auch nicht der Fehler von Preetz, dass Hoeness den Verein damals gerade so gut , wie in die Insolvenz gebracht hatte und die nur durch Klinken putzen von Gegenbauer und Preetz bei den Banken abgewendet werden konnte. Leider war der Vereine auch für die Zukunft verschuldet, dass keine grossen Transfers möglich waren
Aber, der Mensch vergisst schnell


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 13:06  |  677129

elaine
25. Januar 2019 um 13:02 | 677128

„ja Patelic, es waren wohl nur drei Jahre aber mit einem Gehalt von 3,5Millionen pro Jahr. “

Ich meine ja den Kombi-Vertrag. Drei Jahre Spieler, dann sieben Jahre als Manager.

https://www.bild.de/sport/fussball/jetzt-dreht-er-voellig-durch-4424820.bild.html

Und das schon weit, bevor Preetz überhaupt das Ruder übernahm…


Avatar
elaine
25. Januar 2019 um 13:09  |  677130

Exil-Schorfheider 25. Januar 2019 um 13:06 | 677129

ach so–> alles klar!


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 13:10  |  677131

@Voronin

„Manager Dieter Hoeneß hatte stets betont, dem wartenden Voronin erst dann ein konkretes Angebot vorlegen zu können, wenn auch dessen Finanzierung gewährleistet, sprich: Hertha für die Champions League qualifiziert ist.

Liget auch nur an Preetz, dass Hoeness damals diese Aussagen tätigte…
Man achte auch hier auf das Datum des Artikels…

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article104055027/Voronin-und-Pantelic-verlassen-Hertha-BSC.html


Avatar
apollinaris
25. Januar 2019 um 13:54  |  677132

#Geschichtsklitterung— Maximalforderungen , die die BILD transportiert hatte, als letzten Grund dafür anzugeben, dass mit Pante nicht verlängert wurde und der Sturm , ich glaube, Domo(noch was ) und Chermiti hieß ( viele damalige Favre- Enthusiasten hielten die beiden für besser als Pante/Voronin)- ist aber auch nicht gerade glaubwürdiger. Gutes Beispiel, wie Grschichtsschreibung zu nehmen ist : äußerst skeptisch
Schnee von gestern, halten wir uns an die Gegenwart.
#Handball.- Stimmung…so gar nicht mein Ding. Schon gar nicht zu Zeiten einer WM


Avatar
Herthapeter
25. Januar 2019 um 14:12  |  677133

@Apollinaris OT Handball
Dass Du keinen Handball magst, „schon gar nicht zu Zeiten einer WM“, überrascht wohl niemanden hier. Anbei ein Artikel, der Dir vermutlich aus der Seele sprechen dürfte.
Ich mag Handball übrigens auch nicht, aber einfach nur, weil ich diesem Sport noch nie irgendwas abgewinnen konnte.

https://www.achgut.com/artikel/kartoffeln_raus


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 14:14  |  677134

apollinaris
25. Januar 2019 um 13:54 | 677132

Wegen Sätzen wie Deinen gab es gleich noch einen Link aus der hier allseits geschätzten MoPo hinterher.
Zumal es mir darum ging, dass der GröGuMaZ die beiden in die Wüste schickte und nicht Preetz.

Und ich bin kein Preetz-Fanboy…


Avatar
frankophot
25. Januar 2019 um 14:20  |  677135

…mit dem Handball-Ding muss wohl immer noch einer Enttäuschung der Volksseele Rechnung getragen werden, herrührend aus einem Turnier einer anderen Sportart im letzten Jahr…
Hat also mit der Sportart an sich wohl eher weniger zu tun…Ein Wahnsinnshype der ÖR`s, jedenfalls…oder kann man z.B das andere Halbfinale auch irgendwo sehen..? In der ARD läuft zu der Zeit jedenfalls „Brisant“, „Wer weiss denn sowas“ und „Quizduell“… Keine weiteren Fragen.


Avatar
Jack Bauer
25. Januar 2019 um 14:30  |  677136

Die Rechte an den Handball Spielen mit nicht deutscher Beteiligung hat meines Wissens Eurosport. Daher läuft auch das Finale, sollte Deutschland heute verlieren, nicht in den ÖR. Ich mag Handball, ist ein spannender Sport. Aber wie in den letzten Tagen krampfhaft von verschiedenen Seiten versucht wird, den Handball als so viel cooler als Fußball darzustellen, die Spieler als härter und sympathischer, die Zuschauer als fairer und lauter… Da tendiere ich dazu, zum leichten Zyniker zu werden, der diesem plötzlichen Hype, der genauso schnell auch wieder vorbei sein wird, nicht viel abgewinnen kann.


Avatar
Bob
25. Januar 2019 um 14:52  |  677138

Hier mal ein Beispiel für, meiner Meinung nach, schlechten Journalismus.

https://www.berliner-kurier.de/sport/hertha-bsc/gegen-schalke–davie-selke-will-endlich-ein-tor-fuer-die-oskturve–31918204

Die Überschrift deutet auf eine klare Aussage hin.
Im Bericht lautet die Aussage: Vor den eigenen Fans wäre es besonders schön…….

Kein Wort über die Ostkurve. Wie findet ihr das?


Avatar
Kraule
25. Januar 2019 um 14:52  |  677139

Handball ist eine geile Sportart!
Fußball auch!
Warum ist Fußball populärer als Handball?
Fußball kann man überall spielen, selbst am Strand.


Avatar
apollinaris
25. Januar 2019 um 14:53  |  677140

@exil..aber es geht da nicht um einen 10 Jahresvertrag etc pp
Anderer Kontext


Avatar
Kamikater
25. Januar 2019 um 14:54  |  677141

@jack
Aber geschickt macht das der Sportvermarkter schon, das musst du zugeben. Auch wenn ich Dir in Deiner Beobachtung der Bemühungen um einen Antifussballkurs Recht gebe.
#LagarderePhilipHasenbeinHandballWM

@Bob
Warum speziell die Ostkurve?


Avatar
Kraule
25. Januar 2019 um 14:56  |  677142

@Bob 25. Januar 2019 um 14:52
Das ist schlichtweg ein Skandal! 😫😫😫
Ich empfehle mindestens eine Halbzeit lang
STIMMUNGSBOYKOTT 😂😂😂


Avatar
Knipper1892
25. Januar 2019 um 15:10  |  677143

Schön ist auch, dass beim Berliner Kurier in der Überschrift die „Oskturve“ falsch geschrieben ist. Sei gestern online, aber keinem aufgefallen.

Würde mich aber auch über 1 Tor von Davie freuen…


Avatar
Kamikater
25. Januar 2019 um 15:14  |  677144

@Knipper1882
„Sei gestern..“ ist auch noch Niemandem aufgefallen.


Avatar
fechibaby
25. Januar 2019 um 15:19  |  677145

@elaine 25. Januar 2019 um 10:24

„psi 25. Januar 2019 um 10:21 | 677100
Handball gucken hört sich auch besser an, als zu sagen, dass man ein Weichei ist und nicht in der Kälte im Oly sitzen will.“

Weichei ist ein gutes Stichwort!
Wenn man die Handballer und die Fußballer vergleicht,
kommt man schnell zu dem Schluss:
Weicheier sind ganz klar die Fußballer!!
Wenn ein Handballer gefoult wird oder sonst wie zu
Boden geht, steht er schnell wieder auf und spielt weiter!
Wird ein Fußballer gefoult, gibt es erst einmal mehrere
körperliche Umdrehungen auf dem Rasen. Dann bleibt
der Fußballer noch einige Zeit mit schmerzverzerrtem
Gesicht liegen. Nach der Wunderheilung mit dem Eisspray
steht er endlich auf und kann nun wieder rennen wie
ein junger Hund.

Heute Abend sehe ich mir Handball in der ARD an.
Nebenbei läuft der Kicker Ticker vom Hertha Spiel.

Den hoffentlich Hertha Sieg sehe ich mir dann morgen
in der Zusammenfassung an.

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
frankophot
25. Januar 2019 um 15:38  |  677146

@jack: Klar, die Rechte. Muss man ja nicht mitbieten, wenn nicht unsere Fahne dabei ist… Wo jetzt aber wohl mehr zuschauen:
ARD-Vorabend-Quiz oder Halbfinale
FRA-DEN ? (Ist das frei zu schauen auf Eurosport, kenn mich da nicht aus. Hab kein TV, streame nur). Egal.

Kommt der Kader eigentlich nach dem Spiel ?


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 15:44  |  677147

apollinaris
25. Januar 2019 um 14:53 | 677140

Es ging um Preetz, also habe ich die ersten Vertragsverhandlungen von Hoeneß ausgebuddelt und die Info der MoPo aus dem April 2009(!), dass beide gehen müssen.
DAS ist der Kontext, um den es @Herthapeter geht, weil er die Abgänge Pante & Voro dem Nachfolger von Hoeneß anlastet.

Wenn Du das nicht verstehen willst, bitte…


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 15:56  |  677149

frankophot
25. Januar 2019 um 14:20 | 677135

Das andere auf läuft um 17:30.
Was sollte das ZDF jetzt anderes zeigen?

Außerdem gab es im Herbst einen kurzfristigen Rechteinhaber-Wechsel, weil eine Firma pleite ging.


Avatar
frankophot
25. Januar 2019 um 16:24  |  677150

ZDF? Handball ? Heute ? Wann ?


Avatar
Kamikater
25. Januar 2019 um 16:39  |  677153

Die ÖR haben bisher nur D – und das auf unterem Niveau – gezeigt. Die ganze tendenziöse Berichterstattung ist eine Frechheit und einer WM unwürdig. Unser Torwart lag mit seiner Kritik goldrichtig.

Ich bin immer wieder entsetzt, wie schlecht zum großen Teil Deutsche Sportkommentatoren und -auswahl von Begegnungen sind. Für diesen Mist zahlen wir eine Unmenge an Kohle. Sehr ärgerlich!


Avatar
frankophot
25. Januar 2019 um 17:05  |  677162

Leckie, trotz seines Wichtigkeitsstatus´ im Viertelfinale nur auf der Bank…
das lässt einiges über sein eigentlichen Verletzungszustand vermuten. Mal sehn, in welcher Verfassung er wiederkommt…


Avatar
Jack Bauer
25. Januar 2019 um 17:14  |  677164

@Kamikater:

Da ich damit auch im Studium und Job viele Berührungspunkte habe, einige Leute kenne, die im Marketing arbeiten, sehe ich sowas meistens aus einer „professionellen“ und einer „Fansicht“. Die Fansicht habe ich bereits mitgeteilt. Aus rationaler und professioneller Sicht – klar, ist schlau gemacht. Die Taktik ist in meinen Augen relativ primitiv, aber klar, es funktioniert. Fechi, q.e.d. und so…

Aber hey, das ist schon mehr positives, als Keuters Ideen. Die Fallen bei mir aus beiden Betrachtungsweisen durch.


Avatar
apollinaris
25. Januar 2019 um 17:34  |  677165

@ Exil.. dann war doch aber deine Antwort auf mich verkehrt?- denn ich habe von Voronin nicht gesprochen .


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Januar 2019 um 17:51  |  677173

apollinaris
25. Januar 2019 um 17:34 | 677165

Nein, weil Du Dich in Deinem Kontext-Gelaber verloren hast. Hättest Du den MoPo-Link vom 17.04. angeklickt oder meinen Text genau gelesen, wüsstest Du, dass es dort [auch] um Pante gjng, der von Hoeneß gegangen wurde.

Schönen Abend noch!

Grüße bitte!


Avatar
25. Januar 2019 um 18:03  |  677174

@bob..hatte @bremer mal erklärt: die online-Überschriften werden von oft Praktikanten gemacht- der ursprüngliche Autor hat darauf keinen Einfluss mehr.- Warum der die Ostkurve im text nicht auftaucht..müsste man intern nachforschen. – Schlechter Journalismus ist das eher nicht für mich, nur sehr schlechte Kommunikation zwischen den Handelnden.
Darf auch online nicht pasieren.
„Früher“ hätte man sagen können: schlechtes Zeitung-machen
🙂
@exil…habe ich doch gemacht..völlig andere Begründung als die der BILD. Lass gut sein.


Avatar
jenseits
25. Januar 2019 um 19:23  |  677190

@ hurdiegerdie
25. Januar 2019 um 10:38 | 677105

Vielen Dank für Deine Antwort.

Anders als Du möglicherweise bin ich der Auffassung, dass bei Verantwortlichkeiten auch die Umstände zu berücksichtigen sind. Das gilt für die Beurteilung der ersten Jahre von Preetz als Manager nach Hoeness und ich rechne ihm zum Beispiel auch das Installieren von Dardai (und Widmayer) als Trainer zu. Ich finde nach wie vor, dass dies eine sehr gute Entscheidung war (übrigens schon die Verpflichtung von Luhukay). Genauso betrachte ich auch die sportliche Entwicklung der Mannschaft innerhalb einer Saison. Für mich sind Leistungslöcher und vielleicht auch Motivationsprobleme zunächst einmal Trainerprobleme. Es können jedoch auch hier Umstände eine Rolle spielen, die das Trainergespann nicht zu vertreten hat.

Mir gefällt die (vermeintliche) Einseitigkeit in der Beurteilung des Erfolgs und Misserfolgs nicht so gut.

Anzeige