Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Montag, 11.2.2019

Überweisung vom Prince

(sst) – Hallo Herthaner, heute schon mal auf den eigenen Kontoauszug geschaut? Irgendwelche Auffälligkeiten festgestellt? Man weiß ja nie. Das heißt, meist sorgt der Blick auf die eigenen Reserven nicht unbedingt für gute Laune. Im Falle eines Italieners Namens Fernando war das jüngst anders. Der traute seinen Augen nicht, als er feststellte, dass sich sein Guthaben unerwartet vermehrt hatte.

Nicht etwa durch eine Gehaltserhöhung, sondern durch eine Sonderüberweisung. Auftraggeber war ein gewisser Prince. Kevin mit erstem Namen, Boateng mit Nachnamen. Die Geschichte geht so.

Fernando war sauer, weil er Boateng bei einem Online-Managerspiel für sein Team gekauft hatte. Da spielte Boateng noch für Sassuolo. Durch den Wechsel zu Barca wurde der Transfer wertlos.

Boateng überweist sofort

Der Italiener richtete darauf eine Beschwerde via Instagram an „@princeboateng“: „Du solltest mich entschädigen, was mache ich denn jetzt? Soll ich dir meine Kontonummer schicken?“ Boateng antworte, erhielt die Kontonummer – und überwies eine unbekannte Summe.

Fernando bezeichnete Boateng daraufhin als einen „echten Gentleman“ und versprach, das Geld für wohltätige Zwecke zu spenden.

Irre Geschichte. Das eine Geschichte dieser Art mit Hertha-Spielern passiert ist eher unwahrscheinlich, fast alle ominösen Transferfenster sind geschlossen. Hertha verlieh zuletzt nur einige Spieler, Zeit mal genauer auf ihre Leistungen bei den neuen Klubs zu schauen.

Friede spielt und trifft für Mouscron

Am besten bekam bisher Sidney Friede die Luftveränderung. Bei Royal Mouscron stand er am Wochenende zu dritten Mal hintereinander über 90Minuten auf dem Platz und erzielte sein zweites Tor. Das kann sich sehen lassen. In seinem Fall dachte ich, dass er sich schwer tun wird. Neues Land, neue Mannschaft und dann auch noch eine, die gegen den Abstieg kämpft. Da kommt man als junger Spieler meist nicht zum Zuge. Friede aber darf sich beweisen, sehr zum Wohle von Mouscron. Und bald auch zum Wohle für Hertha?

Maxi Pronichev ist nach dem verlorenen halben Jahr in Aue nun in Halle. Dort durfte er in drei Spielen zwei Mal beginnen, gegen Kaiserslautern wurde er zur Halbzeit ausgewechselt. Ein Tor gelang ihm noch nicht.

Muhammed Kiprit befindet sich mit Wacker Innsbruck noch in der Vorbereitung, in Österreich startet die Liga erst wieder in knapp zwei Wochen. Bin gespannt, wie es dort für ihn läuft.

Hertha trainiert am Dienstag um 14.30 Uhr.


93
Kommentare

Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 19:01  |  679002

HA!


Avatar
psi
11. Februar 2019 um 19:14  |  679003

HO!


Avatar
Blauer Montag
11. Februar 2019 um 19:14  |  679004

HE!


Avatar
Paddy
11. Februar 2019 um 19:22  |  679005

Hertha BSC!


Avatar
Phil
11. Februar 2019 um 19:28  |  679006

Quo vadis immer Hertha?

Kein Podcast mehr, kein Newsletter mehr am Freitag, nachlassende Berichterstattung in der Printausgsabe der Mopo und zu allem dem kein Wort von euch, schade…..


Avatar
elaine
11. Februar 2019 um 19:32  |  679007

Phil 11. Februar 2019 um 19:28 | 679006

Dazu gab es von den Blodaddies schon Kommentare.. ich habe jetzt aber keine Zeit die zu suchen


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2019 um 19:36  |  679008

@phil

da seit anderthalb, zwei Jahren die immergleichen Autoren über Hertha berichten … woran machst Du „nachlassende Berichterstattung in der Printausgabe“ der Morgenpost fest?

P.S. Dass es hier im Blog mehrfach von mir Hinweise gab, dass ich zum Thema Immerherhta-Podcast derzeit nix sagen kann, dieses aber tue, sobald es möglich ist. Und bis dahin um die #Blogtugend bitte – hast Du sicherlich gelesen?


Avatar
ElBarto
11. Februar 2019 um 19:55  |  679010

@ubremer Ich war auch etwas überrascht, hier keine Podcasts mehr vorzufinden. Ich lese hier fast jeden Blogeintrag, aber nur sehr selten die Kommentare. Von daher hätte ich mich auch über eine kurze Randnotiz in einem Blogbeitrag mit evtl. Beweggründen zur Aussetzung des Podcasts gefreut.
Ansonsten noch ein großes Lob an euch. Ich bin hier seit Anfang an dabei und mir gefällt eure differenzierte Berichterstattung sehr gut – weiter so (hoffentlich auch bald wieder mit Podcast)!


Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 20:03  |  679011

Wenn jetzt Dilrosun und Maier wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren, sind doch nur noch Leckie und Pekarik verletzt, oder? Skjelbred noch? Selbst, falls es möglich wäre, würde ich weder Maier noch Lazaro noch Ibisevic in die Startelf stellen, sondern den Hungrigen vom Samstag das Feld überlassen. Lusti, Rekik, Kalou, Toru, Klünter, Selke, Maxi ohnehin und ab der zweiten Halbzeit auch Duda haben sich eine Belohnung verdient. Lazaro kann auch mal eingewechselt werden in der zweiten Halbzeit.

Ich wünsche mir so sehr drei Punkte gegen die Werderaner, weil sie erstens unser direkter Konkurrent sind und sie uns seit Ewigkeiten nicht liegen. Letzteres wurde von mir nicht auf Richtigkeit überprüft – sollte frau besser erwähnen. Ich seh da schon den Kruse als Torvorbereiter sich freuen…

Lieber Herr Dardai: Bitte nicht das große Ganze betrachten, sondern nur den Sieg gegen Bremen planen! Dann wird es vielleicht die beste Rückrunde seit Jahren! Kleinlaut: glaube ich zumindest.


Avatar
Phil
11. Februar 2019 um 20:04  |  679012

@ubremer das ist nur meine Wahrnehmung, ich habe den Eindruck das die Berichterstattung in der Print für mich deutlich weniger geworden ist. Vielleicht lag es aber auch daran das durch Handball WM beispielsweise der Fokus mal woanders lag, wie gesagt mein Eindruck.

Und da ich selten Kommentare (auf Grund einer Sehbehinderung) habe ich in den Posts von euch nichts gelesen.


Avatar
frankophot
11. Februar 2019 um 20:05  |  679013

Die Funke-Mediengruppe fährt Sparkurs.
Redaktionen von (nicht nur georaphisch verschiedenen !) Tageszeitungen werden zusammengelegt, z.B.

Da kann schon mal ein Podcast auf der Strecke bleiben…

Is aber nur ne Idee.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2019 um 20:45  |  679016

@phil

Hertha ist im Sport der Morgenpost seit Jahr und Tag das wichtigste Thema. Das Thema, für das der meiste Platz ausgegeben wird.
Aber ja, wenn in der Bundesliga Winterpause ist und eine Handball-WM mit mehreren Spielen der deutschen Mannschaft in Berlin stattfindet, dann spielt auch Handball mal für ein paar Tage die erste Geige im Sport. Und der Hertha-Text findet sich auf der zweiten Sportseite.

Grundsätzlich aber hat sich beim Morgenpost-Sport am Status von Hertha nix geändert.

P.S. In Ergänzung zu dem, was andere Nutzer hier schon angemerkt haben:
Schau‘ Dir mal Medien-Branchendienste wie kress.de, meedia.de oder Horizont.net an – es wurde heute sowie in den letzten Tagen ausführlich über Funke-Medien (und auch die Morgenpost) berichtet. Bei uns im Verlag (wie auch in anderen Verlagen) wird viel nachgedacht und intensiv daran gearbeitet: Wie können Medienmarken wie die Berliner Morgenpost sich für die Zukunft aufstellen? Wie können wir relevant sein, wie genau sieht die digitale Zukunft aus – wie können wir Geld verdienen? Wofür sind Leser bereit zu bezahlen (und wofür nicht)?

Bin selbst gespannt, was sich hinter der großen Überschrift („User first“) im Detail und konkret für die Arbeit ändern wird …

#blogtugend #holdon


Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 21:08  |  679018

@Uwe Bremer

Ist es nicht ein wenig lähmend, dass so viel auf das Wie und immer weniger auf das Was verwendet wird? Eine Frage einer 130-Jährigen.

Ich hoffe, Du und der Blog bleibt uns noch lange erhalten. Wir müssen doch weg „von der Straße“. 😉


Avatar
Phil
11. Februar 2019 um 21:14  |  679019

@UBremer ich freue mich über jeden Hertha-Bericht der Morpgenpost in meiner morgendlichen Printausgabe und bleibe auch weiterhin treu, dann täuscht mitführen meine Wahrnehmung.

Über ein Fortbestand des Podcasts würde ich mich definitiv freuen und bin gespannt was noch so kommt.


Avatar
elaine
11. Februar 2019 um 21:14  |  679020

Ich hoffe, Du und der Blog bleibt uns noch lange erhalten. Wir müssen doch weg „von der Straße“. 😉

😆 das sehe ich auch so. (Also ich stimme dem gesamten Text zu) Vielleicht kann Uwe irgendwo Fördergelder für soziale Arbeit beantragen?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2019 um 21:21  |  679022

@elaine und @jenseits

Vielleicht kann Uwe irgendwo Fördergelder für soziale Arbeit beantragen?

Dann müssten wir noch eine vernünftige Beschreibung fürs Förderprojekt zustande bringen 🤔

@Phil

Wir freuen uns über jeden Leser/Nutzer, der uns treu bleibt, besonders im Print.


Avatar
elaine
11. Februar 2019 um 21:24  |  679023

Dann müssten wir noch eine vernünftige Beschreibung fürs Förderprojekt zustande bringen 🤔

Das kann @jenseits bestimmt sehr gut.
Wir sammeln Ideen


Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 21:27  |  679024

@elaine
Bevor @Uwe Bremer hier Fördergelder beantragen kann, muss er erst einmal eine Fortbildung zum Sozialjournalisten beantragen und diese auch absolvieren. Dann steht er vor demselben Problem wie alle, die diese Fortbildung erfolgreich absolvierten: Fördergelder werden nur genehmigt, wenn sie von einem unabhängigen, heißt staatlichem Medium, beantragt wurden. Diese Voraussetzung erfüllt leider niemand. 😉

Natürlich besteht die Möglichkeit, @Uwe. Wir brauchen einen überzeugenden Projektnamen. Den finden wir!


Avatar
hurdiegerdie
11. Februar 2019 um 21:29  |  679025

Ich frage mich, wie auch wir die Blogpappies ggf. entlasten können. Es gibt doch gute Schreiberlinge hier. Viele Themen. Vielleicht können wir nicht nur in der Winter- und Sommerpause, Themen an Ubremer schicken.

Muss ja nicht immmer brandaktuell sein und er kann dann mal den einen oder anderen Beitrag einschieben. Muss ja nicht immer sofort und gleich sein. Geduld können wir doch.

Die neuesten Infos müssen natürlich von der Quelle kommen. Aber das kann dann doch auch nur ein Bonus in 1-2 Sätzen sein. Der/das Blog schweift doch in der Regel eh‘ oft vom Haupt-Thema ab.

Nur mal so eine Idee.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2019 um 21:32  |  679026

@jenseits

wir brainstormen jetzt einfach mal.
Wäre doch gelacht, wenn wir bei dem Sachverstand, der hier im Blog unterwegs ist, nicht fünf, acht oder zehn gescheite Argumente finden.

Irgendwo ganz weit weg gibt es bestimmt noch einen EU-Topf oder eine private Stiftung oder einen Hertha-Gönner in Asien, der nur darauf wartet, von uns entdeckt zu werden.

#thinkglobal #actlocal


Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 21:39  |  679028

@hurdie

Das wird @Uwe Bremer aber nur machen, und zwar völlig berechtigterweise, wenn er dafür gerecht entlohnt (warum heißt das so?) wird. Wir müssen wahrscheinlich die Bindung an die Berliner Morgenpost plausibel machen. Und dass auch künftige Leser*innen dadurch gewonnen werden, die sonst an andere Bätter verloren gehen würden.


Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 21:44  |  679029

@Uwe Bremer 21:32

Du scheinst nicht allzu zuversichtlich zu sein. Wäre doch schade, oder? Dein „Baby“ müssen wir weiter großziehen. Können wir etwas dazu beisteuern?


Avatar
hurdiegerdie
11. Februar 2019 um 21:45  |  679030

jenseits
11. Februar 2019 um 21:39 | 679028

Wenn sich nicht etwas geändert hat, was ich nicht mitbekommen habe, macht Ubremer den Blog eh‘ für lau. Da könnten wir ihm Arbeit abnehmen.


Avatar
elaine
11. Februar 2019 um 21:50  |  679031

jenseits 11. Februar 2019 um 21:39 | 679028

Denk aber auch bitte an die soziale Komponente, die du schon angeschnitten hattest

Wir müssen doch weg „von der Straße“. 😉

Wir sollte mal im Fundraiser-Magazin stöbern

Für Bildungsprojekte werden auch EU Fördergelder bewilligt


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2019 um 21:51  |  679032

@Fördertopf

wir verstehen uns bei dieser Volte aber richtig, dass wir, auf Vorlage von @jenseits und @elaine, mit diesem Thema gerade etwas Quatsch machen?

(Aber so ein paar querulatorische, hanebüchene Begründungen für so ein Projekt würden mir schon gefallen)

Zum Immerhertha-Blog der Morgenpost:
Im Moment gibt es ihn (wenn ich richtig rechne) in der zehnten Saison mehr oder weniger täglich. Was morgen oder Übermorgen im Mediengeschäft ist – da gibt es keine Gewissenheiten.

Dieser Zustand existiert in meiner Branche schon etwas länger. Ich konzentriere mich auf das, was ich beeinflussen kann. Und dann schauen wir mal, was passiert


Avatar
elaine
11. Februar 2019 um 21:54  |  679034

Uwe Bremer 11. Februar 2019 um 21:51 | 679032

Ja, na klar.. 😆


Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 21:56  |  679035

@hurdie
Für lau? Das fände ich zwar großartig von @Uwe, aber überhaupt nicht angemessen, denn durch den Blog verschafft er doch der Morgenpost bei vielen Leser*innen ein (seriöses) Ansehen, was sie sonst vielleicht nicht so hätte.

Und natürlich würde ich mich bereit erklären, durch Beiträge zu unterstützen, auch wenn das nicht so erwünscht wäre. 😉


Avatar
hurdiegerdie
11. Februar 2019 um 22:01  |  679036

jenseits
11. Februar 2019 um 21:56 | 679035

Da muss @Ub drauf antworten. Mein letzter Stand (bzw. Verständnis) war, dass die Blogpappies das privat und unbezahlt nebenbei machen.


Avatar
jenseits
11. Februar 2019 um 22:01  |  679037

@Uwe Bremer 21:51

Ja, sicher. Aber ganz abwegig finde ich es nicht. 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
11. Februar 2019 um 22:33  |  679040

@Immerhertha-Blog

gehört natürlich zum Morgenpost-Universum. Und in der Zeit, in der wir Hertha-Reporter uns mit täglichen Blog-Einträgen/Kommentaren befassen, können wir nicht irgendwelche anderen Tätigkeiten machen. Dass der Blog mit seiner Community der Morgenpost hilft, ist ein Aspekt. Dass ich hier im Blog manchmal Themen für meine tägliche Morgenpost-Arbeit finde, ein anderer. Dass wir über den Blog bei wie auch immer beschaffenen Fan-Themen die Community, die es direkt betrifft, selbst auf dem Silbertablett haben (und die Kontakte zu Euch auch immer wieder für Print-Texte nutzen), kommt hinzu.

Dass über den Blog sich eine Menge Leute kennengelernt haben, dass da ein Netzwerk entstanden ist, das sehr verschiedenen Zwecken dient, ist ein weiterer Nutzen (dass der eine oder andere von Euch mir mal eine interessante Info zukommen lässt, würde ich natürlich nie erwähnen).
… und es liesse sich noch einiges mehr sagen 😉

Was die Zukunft angeht … Marcus Miller ft. Selah Sue – Que Sera Sera /2018 – hier entlang


Avatar
hurdiegerdie
11. Februar 2019 um 23:01  |  679042

Uwe Bremer
11. Februar 2019 um 21:51 | 679032

„(Aber so ein paar querulatorische, hanebüchene Begründungen für so ein Projekt würden mir schon gefallen)“

Man müsste sich doch nur auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung (sustainable development goals) der UN berufen.

Goal1 : no poverty : Armut beenden – Armut in all ihren Formen und überall beenden
1.4 By 2030, ensure that all men and women, in particular the poor and the vulnerable, have equal rights to economic resources, as well as access to basic services, ownership and control over land and other forms of property, inheritance, natural resources, appropriate new technology and financial services, including microfinance
Na wenn das nicht auf die Armen der Liga abzielt, die kein Land für ein eigenes Stadion haben.

Goal 3 : Health and wellbeing : Ensuring healthy lives and promoting the well-being at all ages is essential to sustainable development. Gesundes Leben für alle – ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
3.5 Strengthen the prevention and treatment of substance abuse, including narcotic drug abuse and harmful use of alcohol.
Die müssen doch nur besser spielen und keiner muss mehr Frustsaufen; und allen immerherthanern in jedem Alter geht es besser.

Goal 4 : Quality education : 617 million youth worldwide lack basic mathematics and literacy skills. Bildung für alle – inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern
4.6 By 2030, ensure that all youth and a substantial proportion of adults, both men and women, achieve literacy and numeracy
Na wenn hier nicht einige Probleme mit der Rechtschreibung haben…. ganz abgesehen von mathematischen Problemen, dass nämlich 3 Punkte bei einigen nicht immer drei Punkte sind, wenn sie nicht schön erspielt worden sind.

Goal 6 : Clean water and sanitation: Wasser und Sanitärversorgung für alle – Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten
3 in 10 people lack access to safely managed drinking water services and 6 in 10 people lack access to safely managed sanitation facilities.
Sorry, aber da braucht man doch nur ans Oly oder ans Dortmunder Stadion nach Herthaspielen denken.

Da muss sich doch was machen lassen, um die Wichtigkeit der Morgenpost und des Blogs für nachhaltige Zielerreichung zu sichern.


Avatar
fechibaby
12. Februar 2019 um 8:18  |  679050

@Wendenschlosser

Sehr schön, dass an der Gedenkveranstaltung
deutlich mehr teilnahmen als die 50 angemeldeten
Personen!
Nun kann man nur noch hoffen, dass der Täter
bald gefasst wird und vor Gericht auch
anständig bestraft wird.
In diesem Sinne.

Gruß in den Wald


Avatar
Kraule
12. Februar 2019 um 8:41  |  679051

😂😂😂


Avatar
Etebaer
12. Februar 2019 um 10:05  |  679052

„Das Aussergewöhnliche Wagen“

Was für ein schönes Motto!


Avatar
Blauer Montag
12. Februar 2019 um 10:34  |  679053

jenseits
11. Februar 2019 um 20:03 | 679011

Wenn jetzt Dilrosun und Maier wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren, sind doch nur noch Leckie und Pekarik verletzt, oder?

Der ligainsider meldet heute früh folgende Spieler als angeschlagen oder verletzt:
Maier, Dilrosun, Kade, Leckie, Luckassen, Pekarik.
https://www.ligainsider.de/hertha-bsc/6/kader/


Avatar
Jack Bauer
12. Februar 2019 um 11:03  |  679054

Kade wird nach seiner Knöchel-OP sicher noch eine Weile brauchen, hat aber in der ersten Mannschaft bisher eh keine Rolle gespielt. Ich denke, wenn er in der Regionalliga wieder Fuß fasst, kann er sich auf die Vorbereitung zur nächsten Saison konzentrieren und da angreifen – Potential hat er. Maier soll heute wieder einsteigen und ist sicherlich auch eine Option direkt für Samstag, solange war er ja nicht raus und hatte in meinen Augen in den ersten Spielen der Rückrunde eine aufsteigende Formkurve. Dilrosun soll heute auch wieder mittrainieren, wird aber nach seiner erneuten Verletzung sicherlich für mindestens zwei Wochen aufgebaut. Also vermutlich frühestens beim Spiel in München ein Kandidat für die Bank, um in der Schlussphase nochmal Tempo aufs Spielfeld zu bringen. Bei Leckie hieß es vor zwei Wochen, dass er noch gut eine individuell trainieren soll. Könnte also gut sein, dass er auch heute wieder einsteigt. Wenn man aber normale Maßstäbe, und nicht den Grujic Maßstab, anlegt wird auch er wahrscheinlich noch 2-3 Wochen brauchen. Pekarik hatte leichte Wadenprobleme, bei Luckassen weiß ich es nicht. Allerdings sehr ich Pekarik nach der Leistung von Klünter am Samstag vorerst als RV Nummer 3, Luckassen als IV Nummer 5. Insofern würden beide so oder so aktuell keine Rolle bei der Vergabe um die Kaderplätze spielen.


Avatar
Papa Zephyr
12. Februar 2019 um 11:07  |  679055

Wenn es z.Z. schon keinen Immerhertha-Podcast gibt – Damenwahl bespricht kurz das Pokalspiel – und etwas länger das Spiel gegen Gladbach…
http://www.damenwahl-podcast.de/2019/02/12/dawa-105-maxi-dudaesk/


Avatar
Bennemann
12. Februar 2019 um 11:16  |  679056

um die Wichtigkeit der Morgenpost und des Blogs für nachhaltige Zielerreichung zu sichern.

Klasse Idee, einfach UN-Richtlinien heranzuziehen.

Ein anderer Ansatz wäre die Rettung der Demokratie, die ja allein in Europa „korrekt“ gelebt wird. Sollte Hertha, als Hauptstadtverein der größten Nation Europas, nicht bald dauerhaft international spielen (und sich mit anderen Demokratie-Hochburgen wie Paris, Rom, Madrid, London messen können), wird die Demokratie-Verdrossenheit vieler Fans weiter steigen.

vernünftige Beschreibung fürs Förderprojekt ? Kampf gegen Rechts, das funzt immer!


Avatar
sunny1703
12. Februar 2019 um 12:12  |  679057

Es wäre doch nett,wenn ihr nicht so intellektuellen Mensch wie mir, mit Hilfe eines smileys einen kleinen Hinweis gibt,ob der Beitrag ernst gemeint ist oder nicht!

Ich verstehe nur Bahnhof momentan. Da kommen seit Wochen immer wieder irgendwelche mitlesenden mit der Frage nach einer Fortführung des Podcasts,die ungefähr schon 550 mal in den letzten drei Wochen beantwortet worden ist und scheinbar von diesen Personen dann gerade zufällig überlesen worden ist.

Zufälle gibt es!

Dann hier irgendwelche Fragen zum blog. Ich bin zwar seit nicht seit dem ersten Tag dabei aber doch nach den ersten Monaten.An den Beiträgen der Blogchefs die oben stehen hat sich im Grunde nichts verändert, was sich verändert hat ist das was dann folgt. Für MICh haben sich die Qualität der Beiträge verschlechtert, das ist natürlich subjektiv, im gegensatz zu von vor drei Jahren habe ich auch den Eindruck die Zahl der beiträge wird weniger.
Was ich erlebe ist, dass teilweise 75% an Beiträgen nur um persönliche Anmache dreht, am Thema vorbei und ein immer weniger oder null Eingehen auf das was derjenige Blogchef oben geschrieben hat.

Wer glaubt dieses sei anders,wenn nun xy hier aus dem blog was zum besten gibt, das bezweifel ich.
In den beiden Pausen bekommen wir Zeit zu eigenen Beiträgen, das sollte doch genügen. Ich habe selbst habe früher manchmal sogar zwei eigene Beiträge geschrieben und war dann zufrieden,wenn einer veröffentlicht wurde. Heute habe ich keine lust mehr, denn dann wird das Thema nicht behandelt oder es gibt wieder Anfeindungen.

Neben all diesen Auffälligkeiten, bemerke ich wie interessante Schreiber verschwunden sind, stellvertretend sei @Dan genannt oder auch @Catro mit seinen Trainingsberichten. Ich könnte diese Liste noch fortführen. Vielleicht sind es persönliche Gründe oder berufliche ,doch es ist irgendwie nichts derartiges nachgekommen,weil um Teil sie auch weggebissen worden sind, wie ein @susch oder @zippi um nur zwei zu nennen, deren Meinung nicht immer meine waren,die so doch aber durch Text auffällig wurden und nicht durch Mimimimi.

Und vermutlich flaut irgendwann auch das Interesse ab, es gibt eben doch noch ein Leben neben Hertha 😉

Auch der Stammtisch war früher wesentlich stärker besetzt, es gab zum Saisonende oder zum Saisonanfang ein großes Treffen, das alles gibt es nicht mehr.

Ich würde mir wünschen mehr auf die Beiträge der blogchefs einzugehen, mehr Zeit in den Pausen für eigene Beiträge mit vor allem aber auch früherer Ankündigung und ganz vorne eine möglichst Reduzierung von persönlichen Anfeindungen auf nahezu null. Aber ansonsten bitte lasst alles so wie es ist, liebe blogchefs.

Ja, ich weiß, ich bin naiv, aber wie heißt es so schön

NAIV

NA UND !!!

Ach so wenn da überall vorher smileys gefehlt haben, dann denkt Euch einfach bei mir auch welche!

sunny


Avatar
psi
12. Februar 2019 um 12:26  |  679058

Danke @sunny, du hast niedergeschrieben, was mir auch seit einiger Zeit durch den Kopf geht.
Dem ist nichts hinzuzufügen.


Avatar
heiligenseer
12. Februar 2019 um 12:29  |  679059

Auch von hier GROßE Zustimmung! Schade, dass dieser Susch nicht mehr schreibt. Der trainiert bestimmt aktuell irgendein U17 Team, von dem jeder in der Profimannschaft spielen müsste. Da bleibt nicht viel Zeit für den Blog.


Avatar
psi
12. Februar 2019 um 12:34  |  679060

Wo bleibt @Exil? 🤣


Avatar
hurdiegerdie
12. Februar 2019 um 12:35  |  679061

sunny1703
12. Februar 2019 um 12:12 | 679057

Auf welchen Beitrag, der mehr Smileys bräuchte, beziehst du dich jetzt?


Avatar
sunny1703
12. Februar 2019 um 12:45  |  679062

@hurdie

Alle, die sich um den blog oder podcasts gestern abend drehten.

@heiligenseer Verstehe, lieber ne U17 trainieren als über nichts kurz im blog schwadronieren.

Finde ich dennoch schade!

sunny


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 13:05  |  679063

sunny1703 12. Februar 2019 um 12:45 | 679062

ja, die Geschmäcker sind unterschiedlich

Ich musste über einige Posts bis Bennemann jedenfalls herrlich lachen


Avatar
Traumtänzer
12. Februar 2019 um 13:08  |  679064

#Podcasts
Ich muss mal sagen, dass mich die Anspruchshaltung einiger Blogteilnehmer hier doch schon arg wundert. Diese ganze Plattform hier nutzen wir doch für „umme“, mit der kleinen Einschränkung, dass wir das als Werbeumfeld der Berliner Morgenpost akzeptieren müssen. Da kann ja aber jeder seine eigene Strategie zu fahren.
Wo kommt aber diese Anspruchshaltung her, dass es ein Recht auf Blog/Podcast etc. gibt? Da möchte ich @ubremer, mit dem ich nun wahrlich nicht immer übereinstimme und dessen mitunter selbstgefällige Art des Kommunizierens ich, na ja, manchmal mindestens „merkwürdig“ empfinde, nun aber auch mal in Schutz nehmen. Weiß jetzt nicht, ob er das Blogprojekt extra bezahlt bekommt (aber ich gehe mal stark davon aus…) – er und seine Kollegen könnten ja einfach nur die Texte oben hinterlegen und sich sonst aus allem heraushalten. Also, jetzt bleibt mal etwas locker hier! Und wenn gar nix passiert im Blog oder er gar eingestellt werden sollte… Na und?! Dann ist es halt so. Wollt ihr euch dann etwa alle flennend hinstellen und fordern: „Wir haben ein Menschenrecht auf immerhertha.de!!!“
Von mir aus jedenfalls ein ernst gemeintes Dankeschön an @ubremer und seine Crew für das bisherige Angebot und den Aufwand hier. Wenn’s weitergeht, freu ich mich. Und wenn nicht oder in anderer Form, dann trotzdem auch. 😉


Avatar
backstreets29
12. Februar 2019 um 13:08  |  679065

Ich habe mich gerade über Bennemann sehr amüsiert, bringt er doch die Situation pointiert auf den Punkt

Weiter so @Bennemann


Avatar
sunny1703
12. Februar 2019 um 13:16  |  679066

Nürnberg entlässt den Trainer der VfB den Sportvorstand. Wie gemütlich langweilig ist es dagegen bei Hertha ; -)


Avatar
Paddy
12. Februar 2019 um 13:26  |  679067

…bei uns sind die im Vorstand und wohl auch Dardai bekifft, da fällt man nicht mal so schnell eine Entscheidung 😀 😛
*Ironie wieder aus*

Ne ist schon ganz Gut, dass auf die Langfristigkeit gesetzt wird, den solche Geldverbrennungsjahre, wie unter D.H. will ich hier nicht mehr haben… daran knabbern wir doch noch immer

P.S. sollte nicht noch ein weiterer Investor, wie die KKR bei uns einsteigen oder verwechsel ich da grad was?
Brauche unbedingt wieder Internet in meinen 4 Wänden 😉


Avatar
apollinaris
12. Februar 2019 um 13:31  |  679068

@’sunny. tja…ja, sehe ich genauso. ich bin da mittlerweile pessimistisch.,Dachte lange,es wächst sich irgendwann aus und es käme mehr Frischluftzufuhr. Ist dann doch anders passiert.


Avatar
apollinaris
12. Februar 2019 um 13:36  |  679069

@ tt.. dat wird nicht extra entlohnt.


Avatar
psi
12. Februar 2019 um 13:37  |  679070

Reschke nicht mehr Sportvorstand
in Stuttgart, es übernimmt T. Hitzlsperger.


Avatar
Kamikater
12. Februar 2019 um 13:42  |  679071

Und dieser neue Sportvorstand muss auch zu Widmayer erstmal Ja sagen.


Avatar
Papa Zephyr
12. Februar 2019 um 13:51  |  679072

@Traumtänzer,
wo erkennst Du, dass hier jemand einen „Anspruch“ auf den Podcast erhebt?
Ich kann nur sehen, dass es einige schade finden, dass es diesen Podcast (derzeit) nicht (mehr) gibt.
Ich habe übrigens noch eine Print-Abo der Morgenpost 🙂 – und leite daraus trotzdem keinen Anspruch ab.


Avatar
pathe
12. Februar 2019 um 14:01  |  679073

@Kamikater
12. Februar 2019 um 13:42 | 679071

„Und dieser neue Sportvorstand muss auch zu Widmayer erstmal Ja sagen.“

Widmayer hat laut Kicker einen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Ich gehe daher davon aus, dass der neue Sportvorstand diesen nicht mehr abnicken muss und im Umkehrschluss auch nicht mehr rückgängig machen kann. Es sein denn, es gibt da irgendeine Klausel oder so.


Avatar
Exil-Schorfheider
12. Februar 2019 um 14:18  |  679074

sunny1703
12. Februar 2019 um 13:16 | 679066

Vor Köllmer musste aber auch schon Bornemann gehen.

Ist das jetzt schon dieses Wegbeißen?


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 14:23  |  679075

ich habe mal eine ehrliche Frage —–>ich sehe gerade die Wiederholung vom Sonnabend Spiel und ich kann immer noch nicht erkennen, dass Grujic den Gladbacher wirklich trifft. Wenn überhaupt, den Schnürsenkel auf der linken Seite… der Gladbacher wird aber am rechten Knöchel behandelt… hat jemand Bilder /Video, wo man das noch genauer sehen kann?


Avatar
King for a day
12. Februar 2019 um 14:33  |  679076

Avatar
sunny1703
12. Februar 2019 um 14:43  |  679077

@Kami

Muss jeder VFB Trainer denn vorhandene Co Trainer akzeptieren??

@exil

Ich bezog das nur auf den heutigen Tag,aber danke dennoch für Deine Verbesserung den Club betreffend.
Frage ,einfache Antwort,nein. 🙂

lg sunny


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 14:44  |  679078

elaine 12. Februar 2019 um 14:23 | 679075

P.S: hat sich erledigt, ich habe ein Video bekommen

und freut mich für Änis!!!


Avatar
Blauer Montag
12. Februar 2019 um 14:46  |  679079

… es gibt eben doch noch ein Leben neben Hertha 😉…

Um so mehr, wenn die Wintersonne vom Himmel über Berlin strahlt.


Avatar
sunny1703
12. Februar 2019 um 14:49  |  679080

@elaine

nur aus dem Gedächtnis und der zeitlupe vom Sonnabend. Ich fand schon, dass das ein Foulspiel war, ich fand Gelb allerdings ziemlich hart, vor allem in so einer frühen Phase des Spiels.
Da setzt ein Schiedsrichter Maßstäbe,die zu viel Unruhe im Spiel führen kann, durch ungerecht behandelt fühlen usw. Es ist alles gut gegangen und wer weiß ob, wir das Spiel nicht verlieren,wenn der Schiedsrichter zb.kein Foul gibt. 😉

lg sunny


Avatar
12. Februar 2019 um 14:51  |  679081

@exil..14:16..eher stellt sich die Frage: wieso kannst du das nicht anders sagen..denn es ist ja auch eigentlich völlig nebensächlich?- es ging für uns immerherthaner doch um den Satz, wie „schön „wir es vergleichsweise haben.
Mal abgesehen davon, das aus @sunnys Satz keinerlei zwingende Aussage über die zeitliche Reihenfolge herauszulesen ist und damit dein Einwand irgendwie ..mir fehlt grad das richtige Wort.


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 14:59  |  679082

sunny1703 12. Februar 2019 um 14:49 | 679080

Ist schon okay. Gelb war schon hart..
Leider habe ich wohl Tomaten auf den Augen und kann beim besten Willen nicht erkennen, dass er Hofmann am Knöchel trifft

Alles gut!


Avatar
12. Februar 2019 um 15:23  |  679083

interesanter Artikel, interessantes Zahlenmaterial.
Wer will, kann das lesen.

https://blendle.com/item/bnl-neuesdeutschland-20190212-dada38f8f872cd


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 15:47  |  679084

apollinaris 12. Februar 2019 um 15:23 | 679083

Worum geht es in dem Artikel?


Avatar
backstreets29
12. Februar 2019 um 16:20  |  679085

@apo

Verstehe die Intention trotz Kenntnis des Kontextes nicht.
Warum soll er etwas anders schreiben? War klar und deutlich verständlich….


Avatar
backstreets29
12. Februar 2019 um 16:37  |  679086

@Elaine

Grujic trifft ihn oberhalb des Knöchels und reisst ihm
den Stutzen (nicht den Schnürsenkel) runter…..
Ich finde Grujic war da mit Gelb gut bedient


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 16:50  |  679088

backstreets29 12. Februar 2019 um 16:37 | 679086

ich habe es mir jetzt ca. 15x angesehen, den Stutzen reißt er ihm definitiv nicht runter


Avatar
backstreets29
12. Februar 2019 um 17:13  |  679089

du musst genauer hinsehen….in der Superzeitlupe ist es gut zu erkennen

Davon abgesehen trifft er ihn oberhalb des Knöchels und rutscht runter.

Wir sprechen schon vom Spiel in Gladbach oder?


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 17:14  |  679090

Wir sprechen schon vom Spiel in Gladbach oder?

😆 ich auf jeden Fall


Avatar
backstreets29
12. Februar 2019 um 17:22  |  679091

na dann guck nochmal genau hin, dann wirst du es auch sehen


Avatar
Opa
12. Februar 2019 um 17:30  |  679092

Jung & Naiv?
Naja, sunny, ich teile zwar Deine Wahrnehmung, nicht aber Deine Schlüsse, die Du ziehst. Ja, früher wurde vielleicht mehr geschrieben und sich vielleicht auch trotz gegenteiliger Meinung mit etwas mehr Respekt begegnet, aber erstens sagt Quantität nur wenig über Qualität aus und zweitens liegt letzteres weniger an persönlichen Anmachen, sondern eher daran, dass einige es nicht verknüstern können, wenn man aufdeckt, dass sie entweder gar keine klare Meinung zu formulieren bereit sind (oder behaupten, sie hätten gegenteiliges bereits am Vortag formuliert, aber nicht abgeschickt) oder selbige inhaltlich und faktisch falsch ist, was zu Ausfälligkeiten führt. Schon Seneca sagte vor über 2.000 Jahren:

Admoneri bonus gaudet, pessimus quisque rectorem aperrime patitur!

Der Gute freut sich, ermahnt zu werden, gerade die Schlechtesten ertragen den, der sie belehrt, nur sehr schwer. Und zwar oft weder mit noch ohne Smiley. Dan und catro haben mir gegenüber beide gute Gründe genannt, weshalb sie nur noch selten etwas schreiben, das finde ich respektabel und muss sie nicht als „Früher-war-mehr-Lametta“-Monstranz instrumentalisieren. Wer meint, etwas zu sagen zu haben, wird uns das schon wissen lassen, ob uns das nun gefällt oder nicht.

Was den Stammtisch angeht, gab es bei mir vor einiger Zeit eine erfreuliche berufliche Weiterentwicklung, die es mir allerdings meist unmöglich macht, daran teilzunehmen. Allerdings gab es beim Stammtisch ja auch trotz „Tonspur“ oft Knatsch, wenn z.B. hier am nächsten Tag haarklein nachzulesen war, wer was gesagt hat. Das wird sicher neben der Location, wo man u.a. regelmäßig gebeten wird, nicht so laut zu sein, ein Beitrag zum Erlahmen des Interesses geleistet haben. Wenn Bedarf und Interesse besteht, kann ich gern ein lockeres Sommertreffen organisieren.

Podcast?
Ich bin selbst kein großer Freund von Podcasts. Zu viel Zeitaufwand für zu wenig und zudem vollkommen unstruktierte Information. In Podcasts kann ich im Gegensatz zu Geschriebenem nichts suchen, man kann nichts querlesen oder Inhalte überspringen, die einem nicht so interessant vorkommen, da meist nicht einmal Kapitel angegeben sind. Daher vermisse ich auch nichts, weil ich es vorher auch kaum gehört habe und mich damit begnügt habe, was andere als Inhaltszusammenfassung hier geschrieben haben. Für mich hat dieses Format wenig Zukunft, aber vielleicht liegt’s auch an mir „grumpy old white man“?

Widmayer?
Der Rainer ist lang genug im G’schäft, um zu wissen, dass solche Entwicklungen ganz schnell Pläne beenden können. Es gibt im Südwesten genügend Clubs, die ihn ob seiner tadellosen Reputation und seinen Fähigkeiten beschäftigen werden, falls der VfB ihn vorzeitig loswerden wollen sollte. Sorgen muss sich niemand um ihn machen.

Eisern Berlin!
So sehr die Rivalität in den letzten Jahren zugenommen hat, so sehr stimmt es mich versöhnlich, dass alle Fußballfans die schreckliche Tat an einem jungen Fan verurteilen und das vereinsübergreifend zu Spenden und Trauerbekundungen aufgerufen wird. Auch, dass eine Herthafahne im Unionblumenmeer zu sehen war und dort belassen wurde, hat mich an die gute, alte Zeit erinnert, als wir noch befreundet waren. Niemals darf es vorkommen, dass jemand wegen einem Vereinsemblem oder sonstiger (auch politischer) Bekundung um Leib und Leben fürchten muss.


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 17:33  |  679093

backstreets29 12. Februar 2019 um 17:22 | 679091

ich habe es mir jetzt auch nochmal angesehen und sehe—> Grujic rutscht Hofmann links am rechte Knöchel vorbei, tritt ihm auf den Schnürsenkel.
Ich kann genau sehen, wie sich der Schnürsenkel lang zieht und alle Stutzen akkurat in Ordnung sitzen und auch dort , wo sie sein sollen
Vielleicht ist er ihm außen von links an den rechten Knöchel gerutscht???

Das war es jetzt aber von mir dazu. ich wollte ja nur ein Video dazu haben, was ich auch bekommen habe


Avatar
elaine
12. Februar 2019 um 17:46  |  679094

Eisern Berlin!

Die Anteilnahme aller Berliner Fußballfans stimmt mich auch versöhnlich.
Auf allen sozialen Kanälen wird der Familie und den Freunden Anteilnahme bekundet

Diese verabscheuungswürdige Tat macht einfach nur betroffen, es ist auch unwichtig nach Hintergründen zu suchen, die kann es nicht geben.

Es ist einfach nur schockierend,

wie natürlich jeder Mord!


Avatar
Kamikater
12. Februar 2019 um 17:49  |  679095

@pathe und @sunny
Ich denke schon, dass ich mit neuen Vorgesetzten auch die Ausgangslage geändert hat. Sicherlich will Widmayer egal wie seinen Vertrag beim VFB in der Nähe seiner Familie antreten. Und ich denke auch, dass die ihn erstmal nicht rausschmeissen werden. Aber mit neuem Sportvorstand plus neuem Trainer sieht doch Einiges anders aus.


Avatar
Elfter Freund
12. Februar 2019 um 17:57  |  679096

Also, ich habe am Samstag deutlich ein Reißen des Stutzens in der Superzeitlupe gesehen. Zudem konnte man in Großaufnahme sehen, dass der Knöchel arg lädiert war, schön rot blutig abgeschürft.. Da verstummte mein Gemecker über die Gelbe und schaute betreten nach unten.


Avatar
pathe
12. Februar 2019 um 18:27  |  679097

@Kamikater

„Ich denke schon, dass ich mit neuen Vorgesetzten auch die Ausgangslage geändert hat.“

Das ist klar.

„Sicherlich will Widmayer egal wie seinen Vertrag beim VFB in der Nähe seiner Familie antreten.“

Das ist auch klar.

„Und ich denke auch, dass die ihn erstmal nicht rausschmeissen werden.“

Das wäre ja auch bekloppt.

„Aber mit neuem Sportvorstand plus neuem Trainer sieht doch Einiges anders aus.“

Einen neuen Trainer gibt es ja (noch) nicht. Ich denke, Hitzlsperger wird erstmal weiter mit Weinzierl arbeiten.


Avatar
Helli
12. Februar 2019 um 18:33  |  679098

19,66 € oder 18,92€
Eine nette Idee zum traurigen Anlass!


Avatar
sunny1703
12. Februar 2019 um 18:41  |  679099

@Opa

Sicher ist vieles eine Frage der Wahrnehmung , doch es kommt auch darauf an, richtig zu lesen. So habe ich die ja scheinbar von uns beiden geschätzten @Dan und catro nur in dem Zusammenhang erwähnt, dass für meinen Geschmack kaum qualitativ ähnliches nachgerückt ist und wir restlichen auch oftmals sie nicht ersetzen. Die beiden sind auch nur stellvertretend für diverse andere genannt. Dass hier vieles nur noch mimimi ist und nicht sachliche Auseinandersetzung kann man verschieden deuten und auslegen,es ändert nichts an der Sache an sich.

Doch ich bleibe dabei manches „schläft“ in Laufe von bald zehn Jahren ein und das trifft auch auf einen Stammtisch zu. Die Regeln und die Probleme insbesondere draußen gab es schon immer,aber mir ist auch etwas mehr Stille lieber als zuviel Lautstärke, das soltest Du ja verstehen.
Und Deine „Tonspur“ war in der von Dir genannten Form nur einmal in zig Jahren geschehen und das wahrlich nicht zur Begeisterung aller anderen,die dort waren.

Wenn ein Saisontreffen mal wieder ansteht und die blogchefs die Organisation abgeben, kannst Du das selbstverständlich gerne machen. Der Preuße war von Bolly und mir nur deshalb Treffpunkt,weil sowohl drinnen als auch draußen genügend Platz ist.

MEINEN GLÜCKWUNSCH zur erfreulichen beruflichen Weiterentwicklung!!

sunny


Avatar
12. Februar 2019 um 18:54  |  679100

@elaine

Hatte ich in der Berliner Zeitung heute gelesen:
TITEL:

Wer viel zahlt, gewinnt
Die Fußballklubs mit den höchsten Gehältern sind auch die erfolgreichsten.

Europäische Klubs im Vergleich.-Über „die Schere „etc pp

‚Messerstecherei ..soweit ich gelesen habe, ist diese abscheuliche Tat nicht durch das Tragen eines Vereinslogos intendiert, oder?


Avatar
12. Februar 2019 um 18:59  |  679101

Habe ich in der Berliner Zeitung heute gelesen:
TITEL:

Wer viel zahlt, gewinnt
Die Fußballklubs mit den höchsten Gehältern sind auch die erfolgreichsten.

Europäische Klubs im Vergleich.-Über „die Schere „etc pp

#Messerstecherei..soweit ich bislang gelesen habe, ist dies abscheuliche Tat nicht bezogen auf die Vereinzabzeichen des Opferns, hat also wohl keinen fussballerischen Hintergrund, oder gibt es da neue Informationen?


Avatar
hurdiegerdie
12. Februar 2019 um 19:02  |  679102

apollinaris
12. Februar 2019 um 18:54 | 679100

War der nicht bei blendle.com (so jedenfalls verlinkt) hinter einer Bezahlschranke oder mit Angabe der email für Werbung.

Ich glaube Elaine wollte nur wissen, was drin steht.


Avatar
backstreets29
12. Februar 2019 um 19:09  |  679103

Nachdem Messereien mittlerweile an der Tagesordnung sind, würde ich auch nicht reflexhaft nach einem Hintergrund zu den Vereinsfarbeen
suchen.

@Pathe lass es gut sein
Elaine hat es 15 Mal angesehen und da war nur der Schnürsenkel im Weg, die übrigens orange-rot sind und nicht weiss


Avatar
Blauer Montag
12. Februar 2019 um 19:10  |  679104

Avatar
backstreets29
12. Februar 2019 um 19:25  |  679108

@Pathe ich meinte @ElfterFreund


Avatar
Herthapeter
12. Februar 2019 um 19:58  |  679113

Die tödliche Messerattacke auf den jungen Berliner und Union Fan war eine der mittlerweile sieben üblichen Messerangriffe, wie sie in Berlin bereits täglich ausgeübt werden. Das sind allein in Berlin 2737 Messerattacken pro Jahr. Seit 2014 beträgt Zunahme übrigens sage und schreibe 13%!

Diese Messerattacke hatte laut aktueller Berichterstattung überhaupt nichts mit dem Fußballtrikot des Opfers zu tun. Irgendein perverser Messerträger hat sich wohl einmal mehr in seiner Ehre gekränkt gefühlt und sein Gegenüber eiskalt abgestochen.

@Apollinaris
Eine Messerattacke ist übrigens keine Messerstecherei!
Ein solche Umdeutung trägt allenfalls zur Verunglimpfung des Opfers bei und zur Verharmlosung der Tat bei.


Avatar
12. Februar 2019 um 20:16  |  679117

@hurdi..keine Bezahlschranke..nur registrieren, dann lesen..Ddas ist ein Artikel mit viel zu vielen Zahlen und Statistiken, als das ich den hier zusammenfassen würde. Wie gesagt: wer Interesse hat, liest den, wer nicht, eben nicht.
@herthapeter. Hast du recht. War nicht genau genug. Deine Infos scheinen mir aber auch etwas belastet zu sein. Woher weisst du das alles?


Avatar
Herthapeter
12. Februar 2019 um 20:42  |  679119

@Apollinaris
Danke für die Zustimmung!

Die Zahlen 2737 pro Jahr bzw 7 pro Tag, sind übrigens aus der Berliner Morgenpost und die Zunahme um 13% seit 2014 von N-TV, dem 5.4.2018.


Avatar
12. Februar 2019 um 20:45  |  679120

@herthapeter..nee, meinte ich nicht. Die Zahlen zweifle ich nicht an
Eher diese Passage
„. Irgendein perverser Messerträger hat sich wohl einmal mehr in seiner Ehre gekränkt gefühlt und sein Gegenüber eiskalt abgestochen.“
-Denn auch davon habe ich noch nichts gelesen. Bislang weiss ich nur von einem Streit, und dass das Paar dann mit ihrem grauen Hund weggelaufen seien.


Avatar
hurdiegerdie
12. Februar 2019 um 21:07  |  679122

apollinaris
12. Februar 2019 um 20:16 | 679117

Ok und schade, hätte mich interessiert. Aber vermutlich war auch nicht viel Neues

Ich bin halt vorsichtig mit Registrierungen im Internet


Avatar
Herthapeter
12. Februar 2019 um 21:22  |  679124

@Apollinaris
Die Information, die Du hast habe ich auch!
Daraus ergibt sich:
Der Täter hatte ein Messer bei sich.
Das Trikot spielte angeblich keine Rolle
und es kam irgendwie zu einem Streit.
Das Opfer hatte offensichtlich kein Messer, wurde aber kurzerhand abgestochen, woraufhin sich der Täter aus dem Staub macht. Das sind die Fakten.
Demnach wurde ein Mitbürger wegen einer läppischen, verbalen Auseinandersetzung, welcher Art auch immer, getötet. Dieser Messerstecher hat wegen einer Nichtigkeit zur Waffe gegriffen, die er wohlwissend von vornherein auch schon bei sich hatte. Er hat somit eine verbale Aussage als „Kränkung seiner Ehre“ wahrgenommen und meinte dies mit brutaler Gewalt beantworten zu müssen.

Das ist der gesamte Kontext bzw. die traurige Aussage zwischen den Zeilen.


Avatar
monitor
12. Februar 2019 um 22:02  |  679126

@Herthapeter
Der Täter hat nach Aussage des zweiten verletzten Opfers die beiden verbal angegriffen, der Begriff „Schwuchteln“ ist gefallen, hat dann einen niedergeschlagen und den anderen durch einen Messerstich letztendlich getötet.
Er war in Begleitung einer Frau und führte einen Hund mit, der eher einem Pittbull ähnelte.

Du hast recht. Ein bulliger Typ sucht Streit und weil die Jungs keine Gefahr für ihn darstellen, lebt er seine Machtphantasie voll aus.
Aber was ist das für eine Frau, die so etwas mitansieht und nicht wenigstens die Polizei informiert?

Anzeige