Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Seid ehrlich, liegt ihr etwa ausnahmsweise mal mit Kalle Rummenigge auf einer Wellenlänge? Der Bayern-Boss wünscht sich ja, dass die Champions-League-Übertragung zurück ins frei empfangbare Fernsehen wandert. Ganz uneigennützig, versteht sich 😉

Kalou als Berlinale-Star

Mal abgesehen davon, dass die Champions League bei Hertha ohnehin nicht das bestimmende Thema ist, gab’s am heutigen Mittwoch keine Einblicke in Westend. Am Vormittag wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert, am Nachmittag in der Kabine. Die PR-Abteilung des Klubs hat sich unterdessen überlegt, wie man die Berlinale-Welle reiten könnte. Das ist (u.a.) dabei herausgekommen:

Wenn sich die Berliner so verschlossen geben, blicken wir doch auf den kommenden Gegner Bremen. Bei Werder stand heute Mittelfeldspieler Davy Klaassen Rede und Antwort und unterstrich noch mal seine Ambitionen. „Ich finde, unser Team ist bereit für Europa“, sagte der Niederländer, „aber das müssen wir auf dem Platz zeigen und dann spielen wir hoffentlich nächste Saison international.“

So wie einst Ramos und Ronny

Das Problem: Auch bei Hertha hätten sie nichts gegen eine weitere Europapokal-Saison, und so geht es im direkten Duell unter Europa-League-Anwärtern um weit mehr als Prestige. „Wir können einem direkten Konkurrenten wehtun“, sagte Klaassen: „Jedes Spiel ist wichtig, aber das Spiel gegen Hertha ist besonders wichtig.“ So.

Dass gegen Werder etwas ging, liegt aus Hertha-Sicht lange zurück. Pal Dardai blieb als Trainer in sieben Anläufen ohne Dreier, der letzte Sieg ist auf Dezember 2013 datiert. Die Torschützen habt ihr sicher noch parat, oder etwa nicht? Drei, zwei, eins… na gut: Zweimal netzte Adrian Ramos, einmal Ronny – Endstand 3:2.

Wünsche einen schönen Abend. Es wird Königsklassen-Fußball geboten. Allerdings nicht im Free-TV. #kallerummeniggegefälltdasnicht

Am Donnerstag wird um 10 Uhr trainiert, zudem gibt’s die Pressekonferenz. Schauen wir uns für euch an. 


90
Kommentare

Kommentar schreiben 


fußballfreund83
13. Februar 2019 um 18:56  |  679216

Ha!


Frederic Raspe
13. Februar 2019 um 18:58  |  679217

Ho!


pathe
13. Februar 2019 um 19:02  |  679218

He!


psi
13. Februar 2019 um 19:04  |  679219

Hertha BSC!


Frederic Raspe
13. Februar 2019 um 19:12  |  679221

Formalitäten erledigt.
Normalerweise sind Spieler die gegen Ex-Vereine spielen besonders motiviert, oftmals wenn man nicht im Besten auseinander ging. Die Emotion dient da als Extra-Treibstoff. Ist der Alten Dame in der Vergangenheit ja öfter widerfahren, sofern mich mein Bauch da jetzt nicht anlügt.
Selke und Werder waren aber eine Trennung in Wehmut, was macht das aus der Emotion zur „Ex“? Hilft das, oder bremst das?


Jack Bauer
13. Februar 2019 um 19:17  |  679222

@Berlinale:

Finde die Poster gelungen. Musste aber auch schmunzeln, als Tobias Escher in Erwartung auf das „große Kino“ bei Hertha – Bremen von „wohl eher Arthaus-Kino“ sprach.


monitor
13. Februar 2019 um 19:53  |  679226

@Kraule
Ich habe Dich im alten Fred gewürdigt. 🙂


Hertha Ralf
13. Februar 2019 um 20:00  |  679227

Erst aussetzen ankündigen und dann weiter Zeug ohne Inhalt schreiben- schade!


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 20:08  |  679229

Was ist denn das Jack: „Arthaus-Kino?“


jenseits
13. Februar 2019 um 20:08  |  679230

Ich stimme Klaassen zu: Diese Begegnung ist ganz besonders wichtig.

Hertha sollte alles daran setzen, diese Partie für sich zu entscheiden und auf gar keinen zu verlieren. Maier scheint für Samstag keine Option sein, also gibt es wenig Grund, im Mittelfeld etwas zu verändern. Vielleicht ist es eine Überlegung wert, Lazaro für Kalou oder Klünter einzusetzen. Unser Kapitän muss dann leider auch noch einmal auf der Bank Platz nehmen.

Es muss Dardais erster Sieg über die Bremer werden.


Frederic Raspe
13. Februar 2019 um 20:28  |  679231

Ich finde die Variante mit 5-3-2 aufzutreten, wie gegen Gladbach als gute Option. Toru-Rekik-Stark als IV, links davor als LAV/LA Mittelstädt und rechts Lazaro als Spiegelposition. Lusti, Grujic und Duda als Mittelfeld und Selke mit Kalou als Doppelspitze. Optional dann im Spiel auf 442 umstellen mit Toru als LV und Mittelstädt auf LM. Mitunter die stärkste Formation die ich mir aus dem Kader vorstellen kann, perspektivisch. Ich bin gespannt wie wir gegen Bremen antreten.


monitor
13. Februar 2019 um 20:34  |  679232

Ich habe nach wie kein gutes Gefühl bei der Dreier/Fünfer Kette.
Die Italiener haben das bei einem Turnier mal sensationell gemacht, bei Hertha empfinde ich es eher als mutiges Experiment. 😉

Düsseldorf, Stuttgart und BMG weisen uns darauf hin, daß unsere Einschätzungen selten der erlebten Realität entsprechen. Deshalb kann man das hier im Vorfeld nur als Austausch von Gedanken ansehen, nicht als Expertise.

Das Grundproblem für Couchtrainer ist die fehlende Erkenntnis über den körperlichen Zustand, dem persönlichen Verhältnis und anderen internen Erkenntnissen über einen Spieler, die in der Öffentlichkeit eben auch nichts zu suchen haben. Deshalb stellen wir uns, und da nehme ich mich nicht aus, uns immer unsere Lieblingsaspiranten in ihren besten Szenen vor, gepaart mit der ganzen Sympathie, die wir ihnen entgegenbringen und schon kommt so ein diskussionswürdiges Ergebnis heraus, bei dem @Hurdie Lusti hier immer verteidigte und es bis Sommer 2019 auch noch tun wird. Ich teile @Hurdis Haltung übrigens auch noch für den Rest der Zeit! 😉

Ich kann Bremen nicht einschätzen. Ich verfolge nur Hertha und etwas Union. Für den Rest der Liga fehlt mir die Zeit und das Interesse.
Ich denke Hertha spielt mit Viererkette stabiler und selbstverständlicher, deshalb ist es für mich Favorit. Das heißt aber nicht, daß die Dreierkette nicht mehr zum Zuge kommen darf. Alles zu seiner Zeit.
Ich würde auch nur mit einer Spitze spielen, nehmen uns die Gegner das Mittelfeld, sehen wir schlecht aus und die Stürmer hängen in der Luft.
Bremen ist ein Schlüsselspiel. Wird es zu Hause gewonnen, wird viel Euphorie frei, bei den Spielern und den Fans.
Wird es verloren, fallen alle wieder in die „war ja klar“ Starre zurück.


monitor
13. Februar 2019 um 20:38  |  679233

@BM
Das ist in etwa so wie:
Ist das Kunst oder kann das weg!?

😉


jenseits
13. Februar 2019 um 20:41  |  679235

@monitor
Wenn das gegen Gladbach eine verschobene Viererkette war, dann spielen wir eben mit dieser!


Frederic Raspe
13. Februar 2019 um 20:55  |  679236

Vielleicht war ich etwas kryptisch – die Aufstellung meines Vorschlags ist ja die Kombo aus beiden Varianten, die entsprechendes Personal voraussetzt, welches aktualle zur Verfügung zu stehen scheint. Gerade das finde ich spannend, die Variabilität die sich aus unserer spielstarken IV in Topbesetzung ergibt.


monitor
13. Februar 2019 um 21:07  |  679237

@jenseits
Gegen Gladbach soll das wohl immer wieder gewechselt haben.
Am TV sieht man die Taktik nur sehr schlecht. Aber das, was gegen Gladbach so erfolgreich war, könnte ich gern wieder haben.
Es sei denn, die Gegner haben das wieder mal ausgeguckt und einen Plan gegen uns.


monitor
13. Februar 2019 um 21:12  |  679238

@Frederic
Mein Aufsatz war nicht durch Deinen Vorschlag ausgelöst.
Der entsprang komplett meinen eigenen Gedanken.
In 6 Minuten nach Deinem Post kriege ich so etwas ausführliches nicht druckreif geschrieben! 😉


monitor
13. Februar 2019 um 21:23  |  679239

So, nun gucken alle wieder Tottenham – BVB!

Dann können wir hier ja erst mal Pause machen.


13. Februar 2019 um 21:34  |  679240

Nö tue mir die neue Sachlichkeit an. Aber
der Bauhausstiel hat mir nie gefallen.


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 21:38  |  679241

Vastehe monitor
13. Februar 2019 um 20:38 | 679233

Kunst kann gefallen, muss aber nicht.
Gleiches gilt für Musik. ♫♪
Jan Delay – Klar (Official Video)
https://www.youtube.com/watch?v=3JG6yipKXVA&index=7&list=PL4453AF767059823C


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 21:53  |  679242

Deine Gedanken jenseits
13. Februar 2019 um 20:08 | 679230
fasse ich in folgender Aufstellung zusammen:

—————–Jarstein
——–Stark, Lustenberger, Rekik
Klünter, Lazaro, Grujic, Duda, Mittelstädt
—————Selke, Kalou

Was ist grün und stinkt nach Fisch?
https://www.youtube.com/watch?v=mnCQ73Cc3ww


Exil-Schorfheider
13. Februar 2019 um 22:01  |  679243

Aber vorher den Chef-Musiker von Werder Bremen verlinken.
Mehr geht nicht.


ursula
13. Februar 2019 um 22:16  |  679244

@ Montag, und warum Torunarigha raus?

UND die rechte Außenbahn nur mit Klünter…..


jenseits
13. Februar 2019 um 22:19  |  679245

@Blauer Montag

Nee, anders. 😉

Eher so, also wie gegen Gladbach:

———Jarstein———-
——Stark–Rekik–Toru–
Klünter (L)-Lusti-Grujic—
—-Kalou (L)——–Maxi-
———–Duda——–
———-Selke———

Ketten und Systeme zum Selberbasteln. 😉


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 22:20  |  679246

Wer ist laut und nicht zu (s)to(p)pen 22:01?
Blauer Montag!

♫♪Ian Dury – Sex & Drugs & Rock & Roll
https://www.youtube.com/watch?v=sfp8xrNAS6I&list=PL4453AF767059823C&index=29


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 22:21  |  679247

Was bedeutet (L) in deinem Kommentar jenseits?
13. Februar 2019 um 22:19 | 679245


monitor
13. Februar 2019 um 22:23  |  679248

Links?


jenseits
13. Februar 2019 um 22:26  |  679249

Ja, rätselt mal schön. 🙂


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 22:26  |  679250

Das würde beim Rechtsverteidiger Klünter nicht passen monitor
13. Februar 2019 um 22:23 | 679248


Backstreets29
13. Februar 2019 um 22:28  |  679251

monitor
13. Februar 2019 um 22:30  |  679252

Für @BM
zum entspannen:

https://youtu.be/quglprlSQ8k

oder

https://youtu.be/-enIN21BWWI

Ist nur Musik, ohne Hintergedanken.
Gutes genießen! War wahrscheinlich unsere Zeit. 🙂


psi
13. Februar 2019 um 22:31  |  679253

L= Lazaro
Finde ich besser. Der muss spielen.


monitor
13. Februar 2019 um 22:31  |  679254

vielLeicht? 🙂


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 22:32  |  679255

O la la
que pasa mi amor 22:26 😕

In der Zwischenzeit schalten wir von den Rechtsverteidigern zu den Rechtsanwälten.

Treffen sich 2 Anwälte.
„Wie geht’s?“ fragt der Eine.
„SCHLECHT“.
„Aber warum das denn?“ 😮
„Ich habe nichts zu klagen.“


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 22:35  |  679256

Claro que si! psi 😉
13. Februar 2019 um 22:31 | 679253

(L) für Lazaro!

Darauf Peggy Lee – A hard days night
https://www.youtube.com/watch?v=mUBAGLinKfI&list=PL4453AF767059823C&index=32


monitor
13. Februar 2019 um 22:42  |  679257

Hallo Blauer Montag,
ich habe Dir gerade zwei Musik Links empfohlen, leider brauchen Die wie alle anderen 2 Links Sondervollmacht.
Die tauchen irgend wann später mal auf.
Um es abzukürzen:

Nr:1
https://youtu.be/quglprlSQ8k


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 22:43  |  679258

Es hat nix mit Hertha zu tun.
Aber zum Valentinstag finde ich dies ein schönes Liebeslied.

Element of Crime – Am Ende denk ich immer nur an dich.
https://www.youtube.com/watch?v=ZMx5Q94Z0DY&list=PL4453AF767059823C&index=1


monitor
13. Februar 2019 um 22:45  |  679259

Nr.2:
https://youtu.be/-enIN21BWWI

Nur der alten Zeiten wegen, ohne Hintergedanke!


psi
13. Februar 2019 um 22:48  |  679260

Ui, TOT führt 3:0 gegen Dortmund, ohne Reus geht nüscht.


monitor
13. Februar 2019 um 22:48  |  679261

Ey Blauer,
wir sollten uns mal hier unter Ausschluß der Öffentlichkeit austauschen! 😉


hurdiegerdie
13. Februar 2019 um 22:50  |  679262

Ich habe ja nur die 2. HZ gesehen. Aber trotz 0:0 zur Halbzeit, konnte Dortmund das Spiel nicht gewinnen.


Blauer Montag
13. Februar 2019 um 22:52  |  679263

Okey dokey monitor
13. Februar 2019 um 22:48 | 679261

Schreib an
Blauer.Montag27@gmail.com


psi
13. Februar 2019 um 22:53  |  679264

Wie lange wird dich die 1. Halbzeit noch verfolgen, @hurdie😉


frankophot
13. Februar 2019 um 22:57  |  679265

Monsieur Favre wie gehabt… zum
Ende hin wird’s mau… nur fängt das Ende ganz schön früh an, diesesmal…


Elfter Freund
13. Februar 2019 um 23:08  |  679266

Ihr habt doch hier alle ne Vollmeise ….


hurdiegerdie
13. Februar 2019 um 23:11  |  679267

psi
13. Februar 2019 um 22:53 | 679264

Gar nicht. Wenn es zur HZ 0:0 steht, reicht mir ja die 2. 😉


psi
13. Februar 2019 um 23:26  |  679268

@Elfter Freund, würdest du das evtl zurücknehmen? 🤔


Michael
13. Februar 2019 um 23:30  |  679269

Ich möchte mich „Elfter Freund“ nicht in ganzer Breite
anschliessen, aber viel sinnvolles ist in der letzten Stunde nicht dabei gewesen.
Was ist denn nun. Klünter und Lazaro?
Nur eine Spitze ? Selke ?
Ja, Ja, Ja.
Dann klappt’s endlich die Fischköpfe mal mit 0 Punkten an Ihren Fischteich nach Haus zu schicken.

Was ist grün und stinkt nach Fisch ?


Elfter Freund
13. Februar 2019 um 23:36  |  679270

Sag ich doch…. 🙂


ahoi!
13. Februar 2019 um 23:55  |  679271

bin für diese variante hier (unten). das lässt uns reichlich optionen, wenn sich z.b. ein innenverteidiger verletzt (dann kann toru in die mitte wechseln und maxi nach hinten links). wenn klünter ‚abschmiert‘, kann lazaro nach hinten rechts. und wenn mittelstädt oder selke nicht so großartig performen wie zuletzt gegen BMG, dann können wir von außen mit kalou und ibi nachlegen. außerdem hätten wir so (mit klünter, lazaro, maxi und selke) genug schnelligkeit in der start11; im gegensatz zum bayern-spiel, in dem wir kaum konter setzen konnten:

————Jarstein———-
Klünter–Stark-Rekik-–-Toru (Mittelst.)
——-Lusti – Grujic –—
Lazaro————Mittelst. (Kalou)
———–Duda ——
———–Selke (Ibi)


Blauer Montag
14. Februar 2019 um 0:02  |  679272

So wird’s kommen ahoi!
Dárdai wird die Klammern auflösen, und 3 Punkte mit der Hertha holen.


monitor
14. Februar 2019 um 1:32  |  679273

@sinnvoll
Früher hatten wir mal ne Menge Spaß, wenn das Sinnvolle einfach mal beiseite geschoben wurde.
Aber das muß dann aus der Gruppe heraus kommen.
Sonst macht es keinen Spaß.
—-
Wenn Dardai die Klammern von @ahoi ab der 70. einwechselt, könnten wir Bremen knacken, falls das nicht die Startformation schon geschafft hat.


monitor
14. Februar 2019 um 1:34  |  679274

fg
14. Februar 2019 um 8:06  |  679277

Auf jeden Fall Lazaro statt Klünter und wenn es geht Maier!

Jarstein
Stark, Rekik, Torunarigha
Lazaro, Grujic, Maier, Mittelstädt
Duda
Kalou, Selke


Kraule
14. Februar 2019 um 8:13  |  679278

@monitor 13. Februar 2019 um 19:53
Du hast mich gewürdigt?
🤪
Bin ich sonst zumindest Deiner unwürdig?
😁
Muss ich mich jetzt bedanken?
🤔
Fragen über Fragen…… 😂


Herthapeter
14. Februar 2019 um 8:19  |  679279

Die drei Punkte aus Gladbach haben ja zwei schöne Nebeneffekte:

1. Das war bereits der Klassenerhalt für Hertha.
2. Das Minimalziel 3 Punkte aus den drei Partien MG, Werder und FCB wurde bereits eingefahren.

Der Nachteil dieses Erfolgs ist, dass ich kaum ein Team kenne, das so lausige Ergebnisse abliefert, wie Hertha, sobald der große Druck etwas raus ist. Es ist jetzt die hohe Kunst von Trainer und Management, den Druck und damit die Performance hoch zu halten. Das große Ziel kann ja jetzt nur EL 1 heißen, ob das die Spieler auch wirklich heiß laufen lässt, werden wir in den nächsten 3-4 Wochen sehen.

Ich würde gegen Werer so spielen lassen, wie gegen Gladbach. Tief stehen und kontern, das liegt Werder, wie den meisten Teams, gar nicht. Für die Zuschauer würde es aber eine arge Geduldsprobe werden.


Hoppereiter
14. Februar 2019 um 9:07  |  679280

fg um 8:06

Jarstein
Stark, Rekik, Torunarigha
Lazaro, Grujic, Maier, Mittelstädt
Duda
Kalou, Selke

Das wäre auch meine absolute Wunschaufstellung,da fehlt eigentlich nur noch Dilrosun zur perfekten Aufstellung 🙂


Herthapeter
14. Februar 2019 um 10:26  |  679281

Mich wundert ja diese Dominanz der Dreierkette in den Wunschaufstellungen dieses Blogs hier. Die Dreierkette hat bisher nie überzeugt. Hertha hat die richtig guten Spiele fast immer mit Vierkette gespielt!

Schalke-Hertha 0:2
Wob-Hertha 2:2
Die 4:2 und 3:0 Siege gegen Gladbach
Hertha-Bayern 2:0

Ausnahme war das mit reichlichem Dusel erzielte 2:2 in Dortmund, das mit einer Dreierkette erzielt werden konnte, aber direkt danach folgte mit exakt derselben Dreierkette das klägliche 0:3 gegen Leipzig. Daraufhin hat Dardai umgehend wieder auf Viererkette umgestellt. Es ging zuerst gegen Düsseldorf, da hat Mittelstädt, der linke Mann der Viererkette, gleich die rote Karte bekommen und Hertha ist untergegangen. Anschließend dann das 3:3 gegen Hoffenheim, das war echte Werbung für den Fußball und ebenfalls mit einer Viererkette.

Aufstellungen mit einer Dreierkette kann ich allmählich nicht mehr Ernst nehmen, aber soll jeder selber entscheiden, was er toll findet.


waidmann2
14. Februar 2019 um 10:43  |  679282

wichtiger als die Aufstellung wird die Einstellung sein. Das mag zwar eine Binsenweisheit sein, bei unserer alten Dame scheint sie aber ganz besonders zutreffend zu sein.
Ein Satz ist oft gefallen in letzter Zeit: „An einem guten Tag können wir jeden schlagen!“ Richtiger wäre wohl: „MIt der richtigen Einstellung könnten wir jeden schlagen!“
Ich wage im Moment noch zu bezweifeln, dass gegen Werder die richtige Einstellung zu sehen sein wird.


Herthapeter
14. Februar 2019 um 10:49  |  679283

@Waidmann2
Der Beitrag kostet dich mindestens zwei mal 5€ fürs Schweinchen. 🙂


Etebaer
14. Februar 2019 um 10:51  |  679284

Der Wunsch am überkommenen festzuhalten, weil man damit zuerst weniger Misserfolg hat, sich weniger angreifbar macht, ist verständlich, aber einer Weiterentwicklung nicht dienlich.

Lernen heißt das Neue, das Unbekannte wagen!

Im Rasenfunk hat man das Spiel gegen Gladbach übrigens als „Dreierkettenspiel“ gesehn.

###

Abgesehn von Platte, der offenbar letzten Sommer schlimm eingelöwt worden ist und jetzt eine ziemlich verlöwte Saison spielt und nun, falls es noch nicht zu spät ist, mühsam entlöwt werden muß, oder der Auslöwung entgegensieht, machen mir diese jungen Spieler ein bischen Kummer, die in Kürze den Abnabelungsschritt gehen müßten, weil die große familiäre Nähe zu Authoritätspersonen jetzt langsam in einen Bereich tritt, die eine Entwicklung auch hemmen kann.
Damit muß man sehr sorgsam und sensibel umgehehn und darf sich weder Romantik noch Denkverboten beugen.

Eine Erfahrung die schmerzhaft sein kann, aber in der Regel wahr ist und ein gutes Maß an Selbstüberwindung erfordert.

###

Bin gespannt, wie das Deutsch-Englische Kräftemessen ausgeht.
Obwohl ich eine deutliche Ahnung habe – letzte Hoffnung Brexit…

Das solls gewesen sein – schau gelegentlich mal wieder rein!

Ciao


heiligenseer
14. Februar 2019 um 11:54  |  679286

Und ich dachte bisher, dass immer… Na ja, auf jeden Fall ziemlich dicht dran an der realen Wahrheit.


Exil-Schorfheider
14. Februar 2019 um 11:57  |  679287

Und jeden Spieltag nur ein Spiel!


King for a day
14. Februar 2019 um 12:05  |  679288

Auf jeden Fall andere Taktik und Aufstellung, sagt Pal gerade auf der PK


Herthapeter
14. Februar 2019 um 12:32  |  679289

@Etebaer
14. Februar 2019 um 10:51 | 679284

„Der Wunsch am überkommenen festzuhalten, weil man damit zuerst weniger Misserfolg hat, sich weniger angreifbar macht, ist verständlich, aber einer Weiterentwicklung nicht dienlich.

Lernen heißt das Neue, das Unbekannte wagen!“

Es ist nicht mein Wunsch zwanghaft am Überkommenen fetzuhalten, wenn die Dreierkette stärker wäre, als die Viererkette, nur zu!

Es geht jetzt in der heißen Phase dieser Saison nicht mehr darum, dazu zu lernen, sondern das zu spielen, was man kann und auch Erfolg verspricht.

Deiner Argumentation stimme ich wieder zu, wenn es im Sommer in Testspielen zur neuen Saison darum geht, neue taktische Möglichkeiten zu erarbeiten.


sunny1703
14. Februar 2019 um 12:37  |  679290

@Herthapeter
31 Punkte reichen zum klassenerhalt, das ist mal ne mutige ansage. Betreff klassenerhalt brächten mir 35,36 punkte mehr ruhige Nächte. 😉

sunny


Kamikater
14. Februar 2019 um 12:53  |  679291

@Pal
https://www.weltfussball.de/news/_n3532684_/dardai-setzt-gegen-bremen-auf-verrueckte-idee/

Jarstein im Sturm, Jastrzembski im Tor….

@herthapeter
Ich habe da aber öfter einen Wechsel von 4-4-2 auf 3-5-1 gesehen.


Etebaer
14. Februar 2019 um 12:58  |  679292

@Herthapeter

Dein Einwand ist komplett nachvollziehbar.
Ich sehe aber den Zeitpunkt gekommen, wo Hertha die Feuerprobe ablegen muß, Pal ist einer der Dienstältesten Trainer, im Trainerteam bahnen sich Änderungen an, ich denke es ist Zeit für die Feuertaufe!

###

Apropos Taufe…oder das Gegenteil:
Vielen Dank an das Hertha-Echo für viele Unterhaltsame und Informative Folgen.

Ich fand besonders die Folge mit der Rainer Widmayer Wiederkehr herausragend!

Auf Deinen/Euren (Un)Ruhestand!


Dd.
14. Februar 2019 um 13:15  |  679293

Ich gehe heimlich davon aus, trotz unsere RR der vergangenen Jahre, dass es beinahe unmöglich ist, dieses Jahr abzusteigen.
Zu schwach scheinen mir aus der Ferne Nürnberg und Hannover.
Hoffentlich fällt mir das nicht aufm Kop!!!


Kamikater
14. Februar 2019 um 13:23  |  679294

@Sa, 18:30
Käse. Wenn Platte spielen sollte, verstehe ich Pal nicht. Na gut, es gibt ja noch andere Rotationsvarianten. Ich würde ja in der gleichen Formation kicken. Das klappte super. Es sei denn, Jemand ist angeschlagen.

@Toprelevanz
Ansonsten – wer es noch nicht gewusst hat, dieses Spiel ist wie die letzten 500 das Wichtigste und Allerentscheidenste Everevereverandever in der Geschichte von Hertha BSC. *

*Ansonsten implodiert die Erde und das Ende naht.


Herthapeter
14. Februar 2019 um 13:27  |  679295

Exakt so sehe ich das auch @Dd.
Deshalb kann ich mich und auch @Sunny sich auf geruhsame Nächte einstellen.

Nach aktueller Lage würden ja sogar die 31 Punkte reichen, eine Handvoll weiterer werden ganz sicher folgen, zur Not sogar mit Zweierkette. 🙂


Exil-Schorfheider
14. Februar 2019 um 13:31  |  679296

Kamikater
14. Februar 2019 um 12:53 | 679291

@herthapeter
„Ich habe da aber öfter einen Wechsel von 4-4-2 auf 3-5-1 gesehen.“

Den sah ich auch und der Kommentator merkte das auch an.


Pro
14. Februar 2019 um 14:20  |  679297

Meine Wunschaufstellung >>>

————Jarstein———-
Klünter–Stark-Rekik-–-Toru (Mittelst.)
——-Lusti ( Skjelbred ) – Grujic –—
Lazaro————Mittelst. (Kalou)
———–Duda ——
———–Selke (Ibi)

Bei den verletzen Spieler kein Risiko eingehen,
alle erst mal richtig auskurieren, die Vergangenheit
hat es gezeigt…
+ dann nächste Woche die hoffentlich
ausgelaugten / angeschlagenen Bayern
überraschen….

+ Auf jeden Fall Kruse aus dem Spiel nehmen….

+ Was macht eigentlich Luckassen,
nicht das ich ihn vermisse,… ..aber ?


Hoppereiter
14. Februar 2019 um 14:40  |  679299

@Herthapeter
Mir geht es da nicht um 3er,4er oder 5er Kette,sondern darum,das Pal endlich die Spielerisch beste Truppe aufstellt und die hat fg heute morgen auf den Punkt gebracht.

Die Zeit der Gras fressenden Wadenbeisser muss endlich bei uns zu Ende sein.
Laufbereitschaft und Kampfkraft sind Basics die jeder Profi drauf haben sollte,das reicht heutzutage aber nicht mehr wenn man mehr als Mittelmaß erreichen will.


Spree1892
14. Februar 2019 um 15:03  |  679300

Exil-Schorfheider
14. Februar 2019 um 15:26  |  679301

Spree1892
14. Februar 2019 um 15:03 | 679300

War es, aber in abgewandelter Form.
Denn irgendwie scheint das nicht zu funktionieren.
Jack schreibt bspw. ständig, dass die ersten Tickets teurer sind als die, die es dann kurz vor Spiel gibt. Also das komplette Gegenteil zu dem, was hier steht:

„Seit Beginn der Saison 2016/17 arbeitet der Klub im Liga-Betrieb mit dem Berliner Start-Up-Unternehmen Smart Pricer zusammen, das sich auf das sogenannte Dynamic Pricing spezialisiert hat. „Die Preise sind nicht mehr für jedes Spiel festgesetzt. Sie variieren auf Basis der Nachfrage“, sagt Kevin Sterthues, der Hertha BSC bei Smart Pricer betreut.

Es ist ein bisschen wie bei Billigfluglinien. Jemand, der heute eine Karte bestellt, zahlt mitunter einen anderen Preis als ein anderer, der morgen bucht. Hier erhält man einen Frühbucherrabatt, dort ergattert man vielleicht noch ein Last-Minute-Ticket. Hertha ist nach Angaben des Unternehmens der erste Bundesligist, der dieses System konsequent anwendet. Man sei aber in Gesprächen mit weiteren Klubs aus der Liga. Alle erhoffen sich, dadurch wieder mehr Menschen für das Live-Erlebnis begeistern zu können.“

Bisher hat aber anscheinend noch niemand das Thema aufgenommen und in Richtung Hertha transportiert.
Zumal dann ja auch noch die 10€-Aktionen dazu kommen, über die so manch DK-Inhaber hier kurz aufgestöhnt hat, gerne auch mehrmals…

Und das hier ist ja auhc nicht ganz richtig:

„Trotzdem täuscht das Gefühl vieler Fans nicht, dass es abgesehen von den Aktionen teurer geworden ist, sich ein Hertha-Spiel anzuschauen. Einer Studie von Smart Pricer zufolge sind die Ticketpreise durchschnittlich zwischen zwei und zehn Prozent gestiegen, seit das Unternehmen die Preisgestaltung für die meisten Blöcke im Olympiastadion übernommen hat. Weil es aber eben keine feste Preisliste für die Bundesliga-Spiele mehr gibt, bekommt der Stadiongänger davon kaum etwas mit. Hertha informiert die potenziellen Kunden auf der vereinseigenen Website zwar darüber, dass es eine Regelung entsprechend der Nachfrage gibt. „Sie überkommunizieren es aber auch nicht“, sagt Kevin Sterthues.

Thomas Herrich, der als Mitglied in Herthas Geschäftsleitung für die Bereiche Marketing und Ticketing zuständig ist, wird in der Studie folgendermaßen zitiert: „Es ist ein angenehmer Nebeneffekt, dass wir die Preiserhöhungen der Tageskarten nicht mehr kommunizieren müssen.““

Soweit mir bekannt, gibt es einen Aushang auf der Homepage, wo die drei Preisstufen dargestellt werden, oder nicht?


Kamikater
14. Februar 2019 um 15:49  |  679303

Die Aufstellung letzten Samstag hat den zuletzt formschwachen Lazaro sowie den völlig formlosen Platzemhardt betroffen. So haben wir endlich wieder 2 AVs gehabt, die mit Grujic, Kalou und Selke interagiert haben. Das war der Schlüssel zum Erfolg.

Klar spielt Bremen defensiver als Gladbach. Aber deren Konter sind brandgefährlich. Es gilt die Flanken und Tempogegenstösse zu unterbinden. Bzw. zu verhindern.

Mein Tipp: 2-2.


Spree1892
14. Februar 2019 um 15:49  |  679304

Ich kann da nicht viel zu sagen, weil ich mich damit nicht beschäftige.

Ich habe eine Dauerkarte, ein Auswärtsabo und bin Mitglied bei Hertha/FKO/Fanhilfe. Gehe zu 95% allen Profi Spielen von Hertha egal ob Test oder Pflichtspiele. Mache noch die U23 heim mit und ab und zu U19/U17.

Ich muss mich halt um Tickets seit Jahren nichts kümmern, deshalb habe ich überhaupt kein Plan davon, was nun stimmt oder nicht.


heiligenseer
14. Februar 2019 um 15:52  |  679305

@Exil: Ich lese dort nicht, dass die Tickets anfangs günstig sind und kurz vor dem Spiel teurer werden. Die Preise sind dynamisch. Da würde ich jetzt eher Smart Pricer glauben wollen als beispielsweise Jack, der stichprobenartig die Preise (in allen Blöcken?) prüft. Interessant zu wissen wäre, wie volatil die Ticketpreise sind.


Jack Bauer
14. Februar 2019 um 16:36  |  679306

Meine Stichproben sind in der Tat sicher nicht als allgemeingültig zu bezeichnen, aber ich befasse mich nun schon seit einigen Jahren regelmäßig damit und würde den meisten Punkten im Artikel widersprechen. Es gibt nach meiner Erfahrung keine deutlichen Unterschiede je nachdem, wann man sich die Tickets kauft. Meistens handelt es sich um Unterschiede von 2-4€, die die Karten im Laufe des Vorverkaufs teurer werden. Der mit Abstand größte Unterschied ist mir beim Bayernspiel aufgefallen, als die Karten im Oberring Haupttribüne auf einmal um 14€ günstiger geworden sind und damit fast der gesamte Oberring gleichviel gekostet hat.
Alles in allem macht die Preispolitik für mich nicht wirklich viel Sinn. Warum man für Block C je nach Spiel 50-100% mehr zahlen soll, als für den Block im Oberring direkt darüber (6) erschließt sich mir nicht. Die im Artikel erwähnten Preise für Block 29 (33€) sind im Endeffekt nichtig, da man für 10€-TEDi-Gutscheine in den besseren Blöcken 26-28 sitzen kann. Durch die TEDi-Aktion hat sich in meinen Augen der Zuspruch im Oberring Ostkurve verringert. Das waren vorher die günstigsten Karten, mittlerweile gibt es die günstigsten Karten dank TEDi auf der Gegengerade. Das sieht dann auch im Fernsehen schöner aus und ist sicher nicht ganz ungewollt.
Dass die Karten gegen Dortmund deutlich teurer sind, als gegen Bremen und Wolfsburg, ist nun auch keine neue Erkenntnis, die man erst durch „Dynamic Pricing“ erlangt hat.
Zudem arbeitet Hertha laut Artikel seit 2016/17 mit Smart Pricer zusammen. Dann zu sagen, dass der erhöhte Zuschauerzuspruch in 18/19 auch auf das System zurückzuführen ist, ist in meinen Augen relativ abenteuerlich. Man könnte das System ja auch für den massiven Rückgang in 17/18 verantwortlich machen.
Grund für den erhöhten Zuschauerzuspruch in diesem Jahr sind in meinen Augen eher diverse Vergünstigungsaktionen, hier insbesondere die TEDi Gutscheine, und natürlich die sehr lobenswerte kids4free Aktion.


Bolly
14. Februar 2019 um 16:56  |  679308

#Kartengate

Ich kann das bestätigen
& habe persönlich erfahren
allerdings, auch beim Pokalspiel
gegen die Bayern, das die
Kartenpreise zwei Tage vor
Spielbeginn deutlich
verringert wurden.

Von 59€ gekauft Anfang Dez.18
im Block 5.2. auf 45€ 4. Febr.19

Keine Sichtbehinderung!

Sollen Sie machen, um das Oly
voll zu bekommen, das Risiko
liegt beim Käufer zu warten oder
vorher zuzugreifen.
Ist ähnlich wie in der Reisebranche 😉
#Frühbucher #Lastminute

Da könnte ich hier über schöne
Geschichten schreiben, ist aber kein
Reiseveranstalterblog.


14. Februar 2019 um 17:47  |  679309

#Tippspiel…
mal zur Info..von den
692 Tippgemeinschaften,
die mit machen,
liegen wir immerherthaner bei bundesliga.de immerhin auf
Platz 52.
Kann man nicht meckern, finde ich!

Inwieweit die 12 abgesprungenen Tipper, die seit langem nicht mehr mittippen, das noch mitzählen, weiss ich nicht. Ich hoffe, es spielt keine Rolle


Bussi
14. Februar 2019 um 18:22  |  679310

#Tippspiel
leider zählen die „Abspringer“ mit … sie müssten unsere Liga verlassen 👍


14. Februar 2019 um 18:31  |  679311

@bussi..hatte ich mir es doch gedacht..tja, das wäre dann nur nett- denn bei zwölf Leuten , die jeweils immer nur 0 Punkte einbringen…Gefühlt..sehe ich uns dann jetzt unter den Top 20 😆


Bussi
14. Februar 2019 um 18:52  |  679315

oh weh … ich sehe da nix, wie man die Liga verlässt 🤓
die Nichtspielerinnen müssten wohl ihren Account löschen ?
also @sunny, teste mal 😉


Papa Zephyr
14. Februar 2019 um 19:49  |  679317

Nee, lass Mal ruhig die letzten 12 drin.
Solange sieht es für mich nicht ganz so schlecht aus.
Ich spiele nämlich tatsächlich noch mit – auch wenn es nicht ganz so erfolgreich ist….


sunny1703
14. Februar 2019 um 19:55  |  679318

@bussi

Wenn ich da immer noch drin bin wundert mich das, weil ich mich ,ohne 100% Garantie, doch meine gelöscht zu haben.

Lg sunny


Michael
14. Februar 2019 um 23:32  |  679327

Was ganz anderes.
Wie steht es eigentlich um unser neues Stadion ??
Macht dem Senat doch mal Beine.
Berlin ist schon ein ganz besonderes Teil.
Immer wenn es beginnt schön zu werden, rennen alle Verantwortlichen mit Sicherheit in die falsche Richtung.
Weiter auch nach Motto: wenn wir hinten sind, ist halt hinten vorne.
Na dann.


Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder sind markiert *
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige