Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Erster Sieg auf Schalke seit 2004, erster Sieg gegen die Bayern seit 2009, erster Sieg in Gladbach seit 2008: Hertha BSC hat sich in dieser Saison einen Namen als Serien-Knacker gemacht. Folgt heute der nächste Streich? Wäre mal an der Zeit. Gegen Werder warten die Berliner seit zehn Spielen auf einen Dreier. Los geht’s im Olympiastadion um 18.30 Uhr. Schon jetzt im Serien-Wahn: Der Immerhertha-Liveticker. Viel Vergnügen.


175
Kommentare

Avatar
psi
16. Februar 2019 um 15:51  |  679400

Ha!


Avatar
Ursula
16. Februar 2019 um 15:51  |  679401

GOLD….

…und sehr „populemisch“ gemeint!!

Oh je @ psi…


Avatar
raffalic
16. Februar 2019 um 15:51  |  679402

Ho!

…und Silber on top!


Avatar
Bussi
16. Februar 2019 um 15:53  |  679403

He!
… und ’ne Cola!


Avatar
apollinaris
16. Februar 2019 um 15:55  |  679406

Hertha BSC!


Avatar
psi
16. Februar 2019 um 16:02  |  679408

….. und der Meister von der Spree!

Ist schon bekannt, wieviel Zuschauer erwartet werden?


Avatar
raffalic
16. Februar 2019 um 16:11  |  679410

Hier im Blog,

sind wir doch bisher meist ganz gut damit gefahren, wenigstens die Politik außen vor zu lassen. Für verbale Scharmützel gibt es schließlich genügend andere wichtige Themen wie das (vermeintliche?) Bienensterben oder das Herkunftsland eines ehemaligen Stürmers der Hertha.

Gegen eine Bezahlschranke habe ich nichts einzuwenden, die Frage ist wie viel Geld wir pro Beitrag bekommen… 😉


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 16:25  |  679411

Man sollte dem Bäckerei- und Konditoreihandwerk den Bienenstich verbieten!
Furchtbar wieviele Bienen dafür sterben müssen.

Das heutige Spiel tippe ich nicht. Mach ich nach dem letzten Spieltag nie wieder.
Meinen gesunden Pessimismus behalt ich mir aber, gehe also nicht allzu optimistisch in dieses Spiel.
Bleibt mir nur noch Favre und Pal zu zitieren: „Alles iest mögliesch“ und „Mit gute Tagesform kannst du gewinnen“


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 17:25  |  679412

Rune Jarstein (22)
Niklas Stark (5)
Maximilian Mittelstädt (17)
Jordan Torunarigha (25)
Karim Rekik (4)
Fabian Lustenberger (28)
Salomon Kalou (8)
Ondrej Duda (10)
Valentino Lazaro (20)
Marko Grujic (15)
Davie Selke (27)


Avatar
jenseits
16. Februar 2019 um 17:28  |  679413

Aufstellung wie letzte Woche, aber mit Lazaro für Klünter.

Ziemlich verrückte Idee.


Avatar
fg
16. Februar 2019 um 17:31  |  679414

Kann ein 4-2-3-1 oder 3-4-1-2 sein.


Avatar
Frederic Raspe
16. Februar 2019 um 17:36  |  679415

Ich denke es wird beides sein


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 17:50  |  679416

Ich bin gespannt ob wir Kruse und Rashica in den Griff bekommen.

Die Konkurrenz hat gut vorgelegt.


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 18:04  |  679417

Mal sehn, was Toru‘s Aufgaben sind…
#verrückteidee


Avatar
apollinaris
16. Februar 2019 um 18:12  |  679418

Iwi meine Aufstellung – „verrückte Idee“ .. war wohl nen Pressegag.


Avatar
Slongbo
16. Februar 2019 um 18:21  |  679419

Apokalyptiche Schlussworte im Blog gleich zu Beginn von Uschi, Bussi und der Pound force per square inch … Es wird ein heiteres Spiel erwartet.


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 18:30  |  679420

Gute Besserung @ ub


Uwe Bremer
Uwe Bremer
16. Februar 2019 um 18:36  |  679421

@king

Danke


Avatar
coconut
16. Februar 2019 um 18:48  |  679422

Auch von mir gute Besserung @UB.

Zum Spiel:
Bisher noch ein wenig zerfahren und vielen Ungenauigkeiten. Aber mit einigem Tempo.
Verspricht ein munteres Spiel zu werden.


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 18:52  |  679423

Gruselige Zweikampfbewertung bisher auf beiden Seiten.


Avatar
coconut
16. Februar 2019 um 18:56  |  679424

Boa, was für ein Knaller an den Pfosten.
Das hätte auch die Führung sein können.

Stark sollte aufpassen……


Avatar
moogli
16. Februar 2019 um 18:58  |  679425

Gute Besserung Uwe!


Avatar
coconut
16. Februar 2019 um 19:00  |  679426

…und da ist es.
Ich dachte schon den Pass kann er nicht mehr bekommen, aber er kann…
Selke wird langsam zum richtigen Torjäger.


Avatar
Slongbo
16. Februar 2019 um 19:01  |  679427

Loddar auf Sky kommentiert aber sehr bremenhaft …


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 19:05  |  679428

Duda bisher mega gut


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 19:11  |  679429

2x Aluminium
Hoffentlich rächt sich das nicht…


Avatar
linksdraussen
16. Februar 2019 um 19:23  |  679430

Von wem kam der Pass auf Kalou in die Tiefe vor dem 1:0?


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 19:24  |  679431

@linksdraussen

vom überragendem Duda


Avatar
linksdraussen
16. Februar 2019 um 19:24  |  679432

Ah, oben gefunden. Dudas und Kalous Pässe in die Tiefe heute großes Kino!


Avatar
psi
16. Februar 2019 um 19:25  |  679433

Auch von mir gute Besserung, @UB.
Halbzeit, die Chancenverwertung muss besser werden 😉, aber wir hier im Stadion sind begeistert.


Avatar
apollinaris
16. Februar 2019 um 19:29  |  679434

Hertha mit der für mich besseren Spielanlage. Müsste und könnte mit 2 Toren führen. Im Stadion ist man sehr angetan- Ich hoffe.. sie können das auch gegen vermutlich bissigere Bremer in der 2. HZ durchziehen
Ich bin mehr als nur zufrieden – bis hierhin
Tschüss aus dem Oly


Avatar
coconut
16. Februar 2019 um 19:33  |  679435

Für mich auch ein bisher sehr erfreuliches Spiel der Hertha.
Die Führung ist verdient und hätte auch höher ausfallen können/sollen.
Nun noch mal in der 2.Hz eine solche Leistung, dann wird es was mit den 3 Punkten.


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 19:48  |  679436

Und toru wieder verletzt….


Avatar
coconut
16. Februar 2019 um 19:57  |  679437

Tut mir echt leid für Jordan.
Er war gerade wieder gut dabei.
Aha, Pizza kommt.
Na dann, Tempo hoch, damit der „alte Mann“ gleich sieht, das es dafür nicht mehr reicht.
Ein 2:0 würde dennoch jetzt gut tun.


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 19:58  |  679438

Zu passiv wieder.


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 19:59  |  679439

Ohoh, mir schwant böses… jetzt muss mal n Zeichen kommen


Avatar
coconut
16. Februar 2019 um 20:01  |  679440

Aufwachen die Herren.
Das ist mir ein Rätsel, warum das immer und immer wieder so kommt.
Zum Haare raufen.


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 20:02  |  679441

Ah, Heilsbringer Grujic spielt auch mit 😉


Avatar
LyRiC
16. Februar 2019 um 20:05  |  679442

Gleich klingelts 😉


Avatar
Herthinho_rules
16. Februar 2019 um 20:07  |  679443

Kommt der Lieferservice ? 😉


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:07  |  679444

Köpke für kalou bitte


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 20:08  |  679445

Hoffentlich liefert keine „Pizza“


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 20:09  |  679446

Hoffentlich liefert keine „Pizza“


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:10  |  679447

Schwache 2. Hz. Wieder völlig das spielen eingestellt


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:16  |  679448

Rekik Klasse.


Avatar
Ursula
16. Februar 2019 um 20:18  |  679449

Die Unruhe im Sstadion wächst….


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:20  |  679450

Ist noch jemand so stink sauer über diese Taktik in der 2 hz. 45 Minuten hinten reinstellen? Nach so einer tollen ersten Halbzeit?


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:28  |  679451

Storks ist ein unfassbar unsouveräner Schiedsrichter.


Avatar
Herthinho_rules
16. Februar 2019 um 20:28  |  679452

zu spannend für mich


Avatar
Herthinho_rules
16. Februar 2019 um 20:29  |  679453

war klar…


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 20:29  |  679454

Leck mich am Arsch. Fußball is doof!


Avatar
coconut
16. Februar 2019 um 20:30  |  679455

Verdammter Mist.
So was kommt von so was.
Punkte verschenkt
Ich könnte kotxen


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:30  |  679456

Verdient mit der Taktik in der 2 hz. Das muss dardai unbedingt mal in den Griff bekommen.


Avatar
Herthinho_rules
16. Februar 2019 um 20:30  |  679457

nicht verdient, aber in der 2. Hz einfach viiieeel zu passiv 🙁


Avatar
LyRiC
16. Februar 2019 um 20:30  |  679458

Wir sind einfach zu blöde 🙈
Mal wieder sehen einfach dumme Auswechslungen!!!

Ganz ehrlich verdient!!! MÜSSEN WIR AKZEPTIEREN! Dardai du Nulpe!!!


Avatar
raffalic
16. Februar 2019 um 20:31  |  679459

Mit Ansage.


Avatar
HerthaHirn
16. Februar 2019 um 20:31  |  679460

Danke Dardai, danke Lustenberger.
Glückwunsch Pizzaro zum ältesten Torschützen aller Zeiten


Avatar
Colossus
16. Februar 2019 um 20:31  |  679461

Diese Passivität is schon ne Krankheit


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 20:31  |  679462

Boah, Dardai sauer auf Selke


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 20:32  |  679463

Soviel Dusel hat nur n stinkender Fisch…ich fass es nicht… Jedenfalls war der grüne Kommentator am Ende zufrieden.


Avatar
16. Februar 2019 um 20:32  |  679464

Eine unerträgliche 2 Hz. für mich. Mit einem
verdienten Dolchstoß.


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:32  |  679465

Wer sich 45 Minuten nur hinten reinstellt in Hz 2 und nichtmal auf Konter spielt hat es nicht anders verdient. Warum Dardai unsere Jungs so tief Verteidigen läst über so einen langen Zeitraum nachdem das frühe anlaufen in den ersten 45 Minuten so gut geklappt hat, weiß auch nur er selbst.

Wir schaffen es einfach nie zwei gute Halbzeiten zu spielen.


Avatar
Herthaner!!!
16. Februar 2019 um 20:34  |  679466

Wieder sehr geistreiche Kommentare hier…

Verdammt ärgerlich. In der 2 HZ um das Gegentor gebettelt aber puh, was ein Kampfspiel.

Unglaublich unglücklich 2 Punkte verloren. Ansonsten Bremen fast das ganze Spiel abgemeldet und dann kam der Alte Mann.


Avatar
King for a day
16. Februar 2019 um 20:34  |  679467

Armer Pal. Muss jetzt auch noch zu den Sky-Moderatoren….


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:36  |  679468

Der Freistoß wäre übrigens am Tor vorbeigegangen wenn Lazaro da nicht noch eingreift…. aber das spielt keine Rolle. Passive, schlechte zweite Halbzeit.


Avatar
LyRiC
16. Februar 2019 um 20:37  |  679469

Herthinho_rules
16. Februar 2019 um 20:07 | 679443

Pizza wurde geliefert 🤫

Matchwinner: Dardai & Lustenberger

Dardai wird nie aus seinen Fehlern lernen


Avatar
Colossus
16. Februar 2019 um 20:38  |  679470

Jedes mal hofft man auf den Lerneffekt für das nächste Spiel. Irgendwie bleibt er dem Hertha Spiel aber fern


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 20:38  |  679471

Für mich kein Tor von Pizarro.
Sein Schuss wird durch die Mauer abgefälscht…so dass der Ball vorbeigeht, das ist deutlich zu sehen…und dann fälscht ihn der zurücklaufende Lazaro nochmal ab ins Tor. Klares Eigentor… Aber für Bild und Sky isses natürlich geil.


Avatar
Herthinho_rules
16. Februar 2019 um 20:39  |  679472

LyRiC
Stimmt. Die schmeckt aber bestimmt nicht…. 🙂


Avatar
sunny1703
16. Februar 2019 um 20:39  |  679473

Ich bin momentan nur sauer. UM das Gegentor gebettelt.


Avatar
Berliner95
16. Februar 2019 um 20:40  |  679474

Dieser Verein wird NIE, NIEMALS etwas großes erreichen!

Warum foult man da denn bitte ? Was ist das für eine Mauer ? Was war das für ein Billard ? Warum steht man nur noch hintendrin?

Die Mentalität hat mal wieder nicht gestimmt ! Anstatt auf das sichere 2:0 zu gehen macht man so einen scheiss ! Die Auswechselungen auch reine Katastrophe, wo war da der Wille auf den Sieg zu gehen?

Ehrlich, ich kotze im Strahl ! Son Billard-Tor, als einziger Torschuss und dann noch drin..diese ver******* Bremer.


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 20:43  |  679475

Ich sehs grad nochmal: KLARES EIGENTOR ! Und kein „Experte“
spricht es an – alle sind beseelt von wieder einem neuen „Rekord“…


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 20:43  |  679476

So ist es. Absolut unverständlich sich die komplette zweite Halbzeit nur noch hinten rein zu stellen. Warum??? Warum wird Kalou nicht früher Ausgewechselt wenn man schon auf Konter spielt? Wieso wird auf einmal fast komplett das Angriffspressing eingestellt? Wir hoffen auf den lieben Gott und lassen Bremen wieder zurück ins Spiel kommen.


Avatar
Schutzschwalbe
16. Februar 2019 um 20:45  |  679477

Wie kann Bremen über Jahre hinweg in JEDEM Spiel gegen Hertha soooo viel Glück haben???


Avatar
Colossus
16. Februar 2019 um 20:47  |  679478

Ja pech hat werder gegen Hertha nicht. Das ist wahr.


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 21:00  |  679480

Meine Prognose: Das wars mit Europa, mit Blick auf die Tabelle… da sind zuviele dabei, die konstant sind… und ausser den Fischen sind alle vor uns… Diese 96. Minute wird noch richtig weh tun…


Avatar
Kraule
16. Februar 2019 um 21:07  |  679481

Schade!
1. Hz SUPER!
2. Hz viel zu viel Dardai Fußball, trotzdem guter Kampf von unseren Jungs 👍
Ich werde dieses mauern jedoch nie verstehen…
Nicht gegen Mannschaften wie Bremen.
Am Ende irgendwie logisch…. Wir haben an dieser Stelle selten wirklich Glück 😫


Avatar
pathe
16. Februar 2019 um 21:17  |  679482

Ich konnte heute nur die letzten 25 Minuten sehen. So kannst du spielen, wenn du 2:0 führst. Aber nicht, wenn es 1:0 steht. Da überrennst du Gladbach, lässt denen 90 Minuten keinen Stich. Und dann sowas. Absolut unverständlich für mich. Und sehr, sehr ärgerlich…


Avatar
apollinaris
16. Februar 2019 um 21:23  |  679483

Die erste Halbzeit versprach mehr…


Avatar
bruke
16. Februar 2019 um 21:24  |  679484

gibt es eigentlich eine Statistik, welche besagt wie oft in den letzten fünf Minuten gewechselt worden ist und danach ein Gegentor gefallen ist ??

Es hat doch alles funktioniert. Nur um 30 Sekunden zu gewinnen, wird eine Mannschaft auseinander gerissen.

Außerdem war die “ Rudelbildung“ meiner Meinung nach total überflüssig.

Trotzdem… nicht alles negativ sehen. Weiter so und einfach mehr Mut haben. Der Klassenerhalt ist doch so gut wie geschafft.
Schönes Wochenende noch


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 21:25  |  679485

@pathe

mit Anpfiff der zweiten Halbzeit war es das gleiche Spiel wie die letzten 25 Minuten. Ballbesitz Werder. Kein Pressing mehr. Und die Berliner Mauer wurde aufgebaut. Mit so einem Fußball haben wir aber auch nicht Ansatzweise was in Europa zu suchen.

Schade um Spieler wie Grujic und Lazaro und auch andere die etwas andere Ambitionen und Spielweisen bevorzugen.


Avatar
Jay
16. Februar 2019 um 21:28  |  679486

Ondej Duda: „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, dann aber aufgehört so weiter zu machen. Wir haben Bremen zu sehr kommen lassen und sind nicht mehr so konsequent auf die zweiten Bälle gegangen. Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, nach der Pause ein zweites Tor zu erzielen, aber das ist uns leider nicht gelungen.“


Avatar
Carsten
16. Februar 2019 um 21:32  |  679487

@Berliner95 genau deiner Meinung, dieser Verein wird nichts großes erreichen, heute wäre mal wieder so ein besonderer Moment gewesen.
Für die Spieler wird das wie eine Niederlage sein, und ich lehne mich auch mal aus den Fenster das mit der EL wird es wohl wahrscheinlich gewesen sein, aber einige werden wohl wieder zufrieden sein wenn die Klasse gehalten wird. Und das nicht erreichen der EL wird dazu führen, das wohl der ein oder andere gehen wird.


Avatar
ahoi!
16. Februar 2019 um 21:34  |  679488

komme eben aus dem stadion und ich gestehe, bin angefressen.

und ja, es stimmt, dardai hat heute (achtung: zynismus) eine, wie er im vorfeld der begegnung vollmundig ankündigte, „verrückte idee“ gehabt. er hat mit darida und skjelbred (quasi ohne jede ohne jede) not die „alte“hertha und deren antiquierte, behäbige, offensiv mutlose spielweise eingewechselt….

etwas ernsthafter formuliert: dardai hat heute seine eigentlich gute idee (konterfußball im eigenen stadion zu spielen) mit einer biederen handlungsweise konterkariert. das war am ende nicht nur wenig zielführend. es war auch nicht sonderlich klug – im taktischen sinne. denn dardai hat damit sich und der hertha am ende (einmal mehr) mit dem hintern genau das eingerissen, was er und die mannschaft sich zuvor mit den händen so engagiert aufgebaut hat (10. bis 40. minute, ja, es war eine richtig tolle erste häflte!).

und genau das ist der grund, warum ich seit jahr und tag bei diesem trainer hin- und hergerissen bin. und an tagen wie heute eben deutlich mehr „her“ als „hingerissen“. 🙁 denn so bleibt am ende alles beim alten: hertha kann keene bigpoints. (wir hätten heute auf einen EL-platz vorrücken können)

auch die idee, lazaro erst dann weiter vorne spielen zu lassen, nachdem er zuvor 80 minuten als alleinunterhalter auf der rechten seite komplett ausgepowert hat, fand ich, sagen wir mal, nicht besonders „klug“..


Avatar
psi
16. Februar 2019 um 21:37  |  679489

Bin ziemlich enttäuscht, gerade nach der guten 1. Halbzeit hatte ich etwas mehr erwartet.
Kaum Entlastung und kein geordneter Spielaufbau mehr in der 2. Halbzeit. . Es wurden nur defens. Spieler eingewechselt, trotzdem konnte das Tor nicht verhindert werden, geschweige denn ein Tor erzielt.
Alles nur ärgerlich.


Avatar
apollinaris
16. Februar 2019 um 21:38  |  679490

..mal nen #Perspektivwechdel.. von den hochgelobten Bremer Powerfussball war 90 Minnix zu sehen- außer unserem frierenden Toreart , ist mir da nix in Erinnerung .


Avatar
psi
16. Februar 2019 um 21:44  |  679491

Deswegen ist es ja so ärgerlich @ apo, denn gute Torchancen hatten die kaum.


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 22:07  |  679492

Kohfeld, Kruse, sämtliche Sky-Fatzkes incl. Loddar reiten auf den 2 nicht gegebenen Gelben für Stark rum, und sagen – Milchmädchen lässt grüssen – Stark hätte dann ja „eigentlich“ runter gemusst… Diese Fussball-Medienszene ist sowas von einfältig, wenn es darum geht, „Antworten“ zu produzieren… Immerhin kam Stark selbst nochmal zu Wort, um das Offensichtliche an zusprechen: Hätte er zuerst ‘ne Gelbe gekriegt, hätte er sich später anders verhalten…um eben keine 2. Gelbe zu riskieren… aber es kommt ja bei Interviews und Spielanalysen eh nicht so wirklich auf die Analyse an…eher darauf, uns mitzuteilen, was wir denken sollen…in diesem Sinn spar ich mir mal das „Sportstudio“…


Avatar
HerthaBarca
16. Februar 2019 um 22:09  |  679493

Ich kann Dardai während des Spiels gut beobachten. Er war mindestens 6-8x während der 2. HH außerhalb seiner Coachingzone und hat die Spieler angewiesen höher zu stehen – hat leider nicht geklappt!
Das 1:1 war natürlich höchst unglücklich – wie ein 2-3 Bremer selber zugaben bzw von viel Glück auf ihrer Seite sprachen.
Sie bemängelten übrigen das blinde anrennen ihrer Mannschaft und bescheinigten uns eine gute Defensivarbeit!
Ja, sehr ärgerlich – aber jetzt schon vier Punkte mehr geholt – seit Gladbach – als viele hier prophezeit hatten!
Holen wir nächste Woche einen Punkt, bin ich mit den letzten drei Spielen mehr als zufrieden!


Avatar
16. Februar 2019 um 22:10  |  679494

@psi..bin angefressen..davon darfste ausgehen.. 🙂
Trotzdem wollte ich einige, die vielleicht allzulaut und trainerfixiert grad sind, etwas runterholen…weiss man schon etwa über Jordan?Die Auswechslung hat uns nicht unbedingt gutgetan.


Avatar
Kamikater
16. Februar 2019 um 22:39  |  679495

Darf man auch was gegen den Schiri sagen oder fühlt sich dann einer angepisst?

Sören „the brain“ Storks lässt in der 2.Hz 4 Minuten nachspielen, um dann ein Tor in der 6. Minute der Nachspielzeit zuzulassen. Da müsste man dann mal den VB in die Schirikabine erweitern.

Braucht mir auch keiner zu kommen und was von höher stehen zu reden. Pfeift der regulär nach 92 oder 93 Minuten ab, labert hier keiner.

Wir waren besser. Um 2 Tore und 2 Punkte. Punktaus. Danke Schiri!


Avatar
16. Februar 2019 um 22:42  |  679496

den Tumult in der Verlängerung (zwei Gelbe Karten waren die Folge)hast du aber mitbekommen- da findest du die 2 Minuten wieder- Den Schiri fand ich nicht gut- ob hüben oder drüben-seltsame Zweikampfbewertung. Jedenfalls aus Stadionperspektive ( also Vorsicht!)


Avatar
HerthaBarca
16. Februar 2019 um 22:44  |  679497

@Kami
Ich fand die Zweikampfbewertung des Schiris eigenartig – was bei uns so abgepfiffen wurde war schon sehr eigenartig – vielleicht können TV-gucker mehr dazu sagen!


Avatar
alte Dame
16. Februar 2019 um 22:46  |  679498

Kurz:

Dieses Spiel musst du einfach gewinnen. Man braucht den zwei Alutreffern aus dem ersten Durchgang nicht nachzuweinen, wenn man ohne Grund eine so passive zweite Halbzeit spielt …

Unbegreiflich …


Avatar
Kraule
16. Februar 2019 um 22:46  |  679499

@apo
Die Auswechslung nach der Verletzung von Jordi war nicht gut für uns, richtig!
Aber ich habe nach den Auswechslungen, um ein paar Sekunden von der Uhr zu nehmen, sofort in unserer Runde bedenken geäußert!
Gründe:
1. Wird die „gewonnene“ Zeit oft doppelt nachgespielt und
2. Wird das bis dahin funktionierende Gefüge gestört. Ein paar Minuten brauchst du immer um ins Spiel zu kommen!


Avatar
videogems
16. Februar 2019 um 22:47  |  679500

Kann sich ja Werder beim Schiri bedanken.

70-75 Minuten pfeift er korrekt und unauffällig, dann trudelt die Überweisung vom DFB ein. Ich gehe aus mir raus und sage: Wir hätten das sonst wirklich mal über die Zeit gebracht. Klaassen hätte für seine Sperenzchen da …naja, Gelb war schon richtig. Wofür er einen Freistoß gibt, weiß ich immer noch nicht. Lustenberger an Sargent angeblich.

Vielleicht ist Sargent aber auch nur clever gefallen, oder Hoyzer steckte unter der Storksmaske, sorry, das würde ich diesmal nicht auf die Mannnschaft schieben, nicht auf Dardai, sondern fast einzig und allein auf den Parteiischen äh UNparteiischen. Bin mehr angefressen als gegen Bayern damals, das will was heißen.

30% Unvermögen der Mannschaft meinetwegen und 70% Schiri. Sorry


Avatar
Kraule
16. Februar 2019 um 22:50  |  679501

Der Schiri war heute doch eher ausgeglichen schlecht! 1. Hz hat er uns bevorteilt, die 2. Hz Bremen….


Avatar
Traumtänzer
16. Februar 2019 um 22:59  |  679502

Ich muss zugeben, dass ich von der ersten Halbzeit sehr positiv angetan war. Das gehörte herthaseitig schon mit zum Besten, was man in der letzten Zeit so von diesem Verein gesehen hat. Glaube, Bremen hatte einen Torschuss – in der 45. Minute. Das hab ich nicht im Ansatz so erwartet, dass wir Bremen so aus dem Spiel zu nehmen wissen und es dann auch tatsächlich tun. Das Tor war wunderbar. Der Pass auf Kalou. Der Pass von Kalou. Das Tor von Selke. Genial!

Zweite Halbzeit und Du weißt als Zuschauer: OK, wenn Dir Hertha so gut gefallen hat, kann das Bremens Trainer alles nicht gefallen haben und da wird es mit Sicherheit eine Ansage geben. Dass Bremen dann anders aufgetreten ist, hat man schnell sehen können. Es war zwar noch immer nicht zwingend, aber sie haben sich langsam aber sicher „eingegrooved“. Und womit? Mit Herthas Hilfe. Es ist ja leider nicht das allererste Mal, dass wir so ein Spiel von Hertha in der zweiten Hälfte gesehen haben. Es haben hier heute auch bereits diverse Leute thematisiert. Deswegen erspare ich Euch hier die Wiederholung dessen. Ich denke aber, Hertha muss aus dieser bitteren Pille, die sie heute geschluckt haben einfach lernen. So enttäuscht ich über das besch… last-minute-Tor auch war…. aber wenn das jetzt nicht mal langsam Klick bei einigen Leuten im Verein macht, dann ist ja hier auch niemandem mehr zu helfen. Abgesehen davon, dass das Herthaspiel in der zweiten Hälfte grotten-unansehnlich war, liegt es doch auf der Hand, dass das Dauerverteidigen als Strategie evidente Schwachpunkte hat: wenn Du das nicht nahezu perfekt abspulen kannst, dann fängst Du Dir früher oder später das/ein Tor (haben wir auch schon gegen Bayern gesehen). Und man muss ja zu heute sogar noch anmerken, dass man auch über lange Zeit in der zweiten Hälfte nicht total das Gefühl hatte, dass Bremen was aus dem Übergewicht machen würde. Aber das ungute Gefühl, hier kann was passieren, stieg von Minute zu Minute. Wie sich Bremen über Ballbesitz und Einschnüren von Hertha vor ihrem eigenen Strafraum die Kontrolle über das Spiel angeeignet hat. Wie Hertha mehr und mehr Ballpech hatte bei den entscheidenden Zweikämpfen im Mittelfeld. Und dann muss ich leider auch sagen: Bremen ist nicht vogelwild und aktionistisch geworden, sondern hat bis zum Ende versucht, geduldig Fussball nach vorne zu spielen. Das hat mir dann irgendwie auch wieder imponiert. Die einzige hoch-und-weit-Aktion war der Ball, der dann zu dem besch…. Freistoß führte. Am Ende finde ich leider, dass Bremen den Punkt auch verdient hat. Emotional ist es damit für Bremen leider auch wie ein Sieg und umgekehrt für uns wie eine Niederlage. Aber (auch etwas aus Trotz heraus formuliert), selbst Schuld, Hertha! Ganz ehrlich, mich wundert, dass das bei Herthas „Verteidigungsspielen“ nicht schon wesentlich öfter passiert ist.
Kein Mensch erwartet, dass Hertha das Tempo und die Power der ersten Hälfte auch in der zweiten Hälfte so durchzieht. Aber wenn Du eben auch so gut wie gar nichts mehr auf die Reihe kriegst, dann läuft das eben so. Mir ist schon klar, dass die Beine schwer werden und die Angst mitspielt, den Dreier, den man hatte, noch verlieren zu können. Dass sich das nun immer häufiger in diese sich selbst blockierende Mutlosigkeit wendet, ist schon traurig anzusehen. Dabei hat doch das Spiel in Gladbach gezeigt, was der Weg sein könnte: dem Gegner punktuell immer mal wieder zwischendurch zeigen, dass man selbst noch da ist, Nadelstiche setzen, Gefährlichkeit zeigen, den Gegner einfach beschäftigen. Das fehlte in der zweiten Hälfte komplett. Mir tun am Ende auch unsere Spieler leid, die sich letztlich selbst um die Früchte ihrer Arbeit bringen. Wie sie nach Schlusspfiff da gefrustet auf dem Boden lagen…braucht man nicht.

Ja, ich hätte den dreckigen Dreier am Ende wohl auch allzu gerne einfach mitgenommen… Aber ganz ehrlich, die meisten hier von uns gucken Fußball bestimmt schon 20-30 Jahre oder länger – haben sich dabei Durchlavieren, Mutlosigkeit, Aufwandsminimierung jemals als langfristiges Patentspielrezept durchgesetzt?! Das will doch am Ende auch von uns keiner wirklich sehen.

Da ich hier bei Hertha leider inzwischen ein sich wiederholendes Schema entdecke, wünsche ich mir, dass es hier zu weiteren Anpassungen kommt. Auf Dauer geht das jedenfalls nicht gut. Und beschränken wir uns nicht nur auf die ziemlich eindimensionale Trainerdiskussion in der Hinsicht.


Avatar
sunny1703
16. Februar 2019 um 23:03  |  679503

Und wenn der Schiedsrichter noch 5 Stunden länger spielen lässt,sie dürfen nicht so blöde sein,sich den ausgleich einzuhandeln. Zumal Storks eine Halbzeit eher ein HerthaSchiedsrichter war und in der zweiten einer für Bremen, Doch keine Verpappelungen von denen da unten, letzte Woche gab es dafür verdientes Lob

Ich frage mich,was hat Lazaro geritten zurück zur Linie rennen zu wollen, hat Rune ihm das zu spät mitgeteilt?

Nächste Woche haben sie mit das leichteste Spiel der Saison.

Gute Nacht


Avatar
Flankovic
16. Februar 2019 um 23:03  |  679504

Schön gekämpft. 2 mal Alu rächt sich eben, wenn ich nicht konsequent aufs Zweite gehe. Nach der Führung nicht weiter gemacht. Einige schlampige Pässe/Ballverwertungen. Punkte liegen lassen. Selbst überlistet. Hertha. Alles wie gewohnt.


Avatar
Ursula
16. Februar 2019 um 23:19  |  679505

HUNDERTSTER! PROST!

Auf Pal Dardai ein Glas „Roten“….


Avatar
ahoi!
16. Februar 2019 um 23:21  |  679506

by the way: ich habe heute nachmittag- bevor ins oly gefahren bin – die sky-konferenz ausgeschaltet. die haben da fast nur superslowmos von irgendwelchen fouls, spieler und trainer in großaufnahme gezeigt und jede schiri-entscheidung und das eingreifen oder nichteingreifen des kölner kellers bis zum sanktnimmerleinstag durchdiskutiert. mit dem fußball, für den ich ins stadion gehe, hat das so gut wie nichts mehr zu tun… 🙁

selke hat heute wieder ein großartiges spiel gemacht. wie er – vor seinem tor – vor dem pass von kalou verzögert hat, um nicht ins abseits zu geraten und dann den ball trotzdem noch erlaufen und verarbeitet hat: toll!

und für mich war das heute kein tor von „pizza“. da waren zuletzt zwei berliner am ball. und lazaro hat den von der mauer schon abgefälschten ball unglücklich über die linie bugsiert. wie bitte kann man da pizarro das tor zusprechen?


Avatar
frankophot
16. Februar 2019 um 23:29  |  679507

genau@ahoi… erst das 2. abfälschen bringt den Ball wieder Richtung Tor… aber die Unterhaltungsindustrie nimmts gerne auf…

Leipzig, Wolfsburg, Hoffenheim: je 3 Tore und 3 Punkte… morgen noch Leverkusen und Frankfurt… dieses Eigentor war richtig teuer…


Avatar
ahoi!
16. Februar 2019 um 23:30  |  679508

@Traumtänzer um 22:59 und @apo um 22:10

natürlich kann und darf man den trainer (heute) nicht außen vor lassen, wenn er – mir nichts dir nichts – von seiner linie (konterfußball im eigenen stadion zu spielen) abrückt und mit skjelbred und darida zwei defensiv orientierte „spielzerstörer“ (ich setze das bewusst in anführungsstriche) einwechselt, die mit herthas schnellen konterfußball, wie wir ihn zuletzt in gladbach gesehen haben, so gut wie gar nichts am hut haben…


Avatar
Traumtänzer
16. Februar 2019 um 23:32  |  679509

Gerade Sportstudio gesehen: Niklas Stark hat zu den zwei Fouls aus der ersten Hälfte sehr gut geantwortet.
Glaube allerdings auch, dass Bremen vermutlich etwas Druck in der Pause auf die Schiris gemacht hat. Er hat dann ja schon etwas anders gepfiffen. Vielleicht hat er sich ein paar Szenen auch nochmal angeguckt.

Krass übrigens, dass bei der Rudelbildung am Ende dort an der Seitenlinie Klaasen zwar gelb bekommen hat, aber eben auch Ibisevic, der sich von der Bank aus eingemischt hat und jetzt dadurch fürs nächste Spiel gesperrt ist. Hab ich im Stadion gar nicht mitbekommen. Oink. Super Aktion.


Avatar
fechibaby
16. Februar 2019 um 23:33  |  679510

Hätte der Schiedsrichter bei den Fouls von Stark in der 1 Halbzeit richtig hingesehen, dann hätte Hertha nur noch zu zehnt gespielt.
Halbzeit 1 Top von Hertha!
Halbzeit 2 nur noch die Führung verteidigen.
Wer in Halbzeit 2 die Offensive einstellt,der hat einen Sieg auch nicht verdient !


Avatar
Michael
16. Februar 2019 um 23:37  |  679511

Diese unnötigen Auswechselungen !
Duda rauszunehmem ist Wahnsinn !
Der kann wenigstens den Ball festhalten.
Über Lustenberger sage ich nichts mehr.
Schade.
Ahoi hat recht


Avatar
Traumtänzer
16. Februar 2019 um 23:45  |  679512

@ahoi
Aber das schnelle Konterspiel war ja auch vor deren Einwechslung nicht wirklich das Spiel der Wahl. Finde, in der ersten Hälfte hatte das schon wirklich viel mit selbstbestimmten Fussball zu tun. In der zweiten Hälfte hätte es das vielleicht sein können/müssen, aber da hab ich es auch nicht gesehen.
Klar, man kann auch über den Trainer diskutieren, aber ich glaube, unser Co-Trainer hängt da mit mindestens 50% anteilsmäßig mit drin.
Nee, das muss mal aus den Köpfen der Spieler raus. Man wollte es bequem nach Hause verteidigen. Hätte ja auch fast geklappt. Aber eben nur fast.
Ich habe heute übrigens tatsächlich einige gute Ansätze im Spielaufbau gesehen bei Hertha. Lag sicher mit daran, dass Werder nicht so direkt attackiert hat. Aber vom Prinzip waren da Aktionen bei, die mir gefallen haben, auch wenn das Mittelfeld den Ball dann später oftmals verdaddelt hat. Auch Jarstein hatte mal wieder einen schnellen Abwurf eingestreut.

Hertha kann schon was, aber es fehlt eine gewisse Konstanz. Ist noch zuviel Wundertüte mit dabei, leider.


Avatar
ahoi!
16. Februar 2019 um 23:51  |  679513

@Traumtänzter „Aber das schnelle Konterspiel war ja auch vor deren Einwechslung nicht wirklich das Spiel der Wahl. “

hä, was denn dann??? für mich und viele menschen neben mir war konterfußball genau das spiel, was hertha, wie schon gegen gladbach, heute spielen wollte und in der ersten halbzeit auch gespielt hat….

hertha hatte heute zuhause nur knapp 40 prozent ballbesitz, in der ersten hälfte waren es glaube ich 45 prozent. das allein ist bereits ein recht klares indiz für „konterfußball“… möchte ich meinen….


Avatar
Ursula
16. Februar 2019 um 23:53  |  679514

# Von oben

Der entscheidende Punkt in der 2. Halbzeit
war leider (wieder einmal!) die Aufgabe des
„erweiterten Mittelkreises“, in dem Hertha
in der 1. Hälfte die Bremer bereits bei allen
Angriffsbemühungen früh attackierte, so die
„zweiten Bälle“ gewonnen wurden, das schnelle
Umschaltspiel eingeleitet und damit der kurze
Weg zum Bremer Tor gefunden wurde…

Sämtliche gekonnte Defensivarbeit wurde im
„erweiterten Mittelkreis“ erfolgreich begonnen
und das Halbfeld nicht nur läuferisch zugestellt,
andererseits konnten eigene Flanken und Steck-
pässe von der Mittellinie die Bremer zählbar in
Verlegenheit bringen!

Warum dieses erfolgreiche Unterfangen in der
2. Halbzeit wieder und WIEDER eingestellt wird,
weiß nur der “liebe (Fußball)Gott“ und Dardai…

Wer wechselt so falsch nicht nur bei Sturm
und Wind…


Avatar
monitor
16. Februar 2019 um 23:54  |  679515

Das Hertha in HZ 2 so lethargisch wirkte, hatte nichts mit dem Trainer zu tun, sondern mit den Spielern, die das nach Hause zu schaukeln glaubten.
Die Einwechslungen von Schelle und Darida sind nachvollziehbar, machten aber auch mir Bauchschmerzen. Etwas mehr Offensivpower hätte mir besser gefallen.
Amüsant das der Blog geradezu explodiert, wenn es was zu meckern gibt.
Nach Gladbach war hier eher „Tote Hose“!
Aber wenn es was zu meckern gibt, sind auch völlig neue User mit vertrauten Formulierungen am Werk, wo ich mich immer frage, was treibt die an?
Einfach mal rumstänkern und sich gut finden?


Avatar
Ursula
16. Februar 2019 um 23:58  |  679516

…UND nun schalten wir wieder „ZURÜCK“
zu den bekannten Fußallfachleuten…

Nächtle!


Avatar
Ursula
17. Februar 2019 um 0:00  |  679517

HUNDERTELFTER!!! Prost!

Noch ein Schlückchen auf diesen
einen Punkt!

Nu abba!


Avatar
ahoi!
17. Februar 2019 um 0:00  |  679518

au man „moni“, was schreibst du nur für einen quatsch. nach gladbach gab es hier 184 posts. und auch da habe ich kommentiert. (nur nicht so ausführlich weil ich bei meiner „gattin“ weilte…)

ab sofort für dich das scrollrad… (gegen-)argumente kommen ja von dir ohnehin keine.


Avatar
monitor
17. Februar 2019 um 0:01  |  679519

@Ursula
Hertha hat wegen eigener Rücknahme seiner Leistung und eines ganz blöden Freistoßtreffers die 3 Punkte versiebt.
Da mußt Du uns hier nicht im Stil eines amerikanischen Sektenpredigers erklären, was da alles auf ursulaischem quasiwissentschaftlichen Gebiet bei Hertha schiefgegangen ist.


Avatar
frankophot
17. Februar 2019 um 0:04  |  679520

bis auf das Foul in Min. 94 fand ich Lusti sehr gut…


Avatar
monitor
17. Februar 2019 um 0:07  |  679521

@ahoi
dann schau Dir mal die Reaktionen nach Gladbach und heute an, nicht nur zahlenmäßig sondern auch inhaltlich.
Aber wenn Du nix zu meckern hast schiebst Du auch gerne mal deine Kritik gegen B. Steinhaus ein, obwohl die gerade überhaupt nicht Thema ist.
Hauptsache sülzen. !


Avatar
psi
17. Februar 2019 um 0:23  |  679522

Welche Erkenntnis, natürlich gibt es nach 2 so unterschiedlichen Spielen andere Reaktionen, besonders inhaltlich 🙄
Oder soll man immer das Gleiche schreiben?


Avatar
del Piero
17. Februar 2019 um 0:28  |  679523

@Traumtänzer
Guter Kommentar!! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Ich frage mich nur ob der Trainer keine Möglichkeit des Einwirkens auf die Mannschaft gegen die immer großer Passivität hat, oder ob der Aufwand in HZ 1 zu groß war und er erkannte, dass einige am Limit agierten?
Sicher versuchte Bremen mit Pizarro, gerade nach ausscheiden Torus viel Druck über das Zentrum aufzubauen. Dennoch hätte ich mir Ibisevic als „Festmacher“ für lange Bälle gewünscht, als den 2. Sechser einzuwechseln.
Mehr nach vorne zu spielen birgt zwar die Gefahr eher ein Gegentor zu bekommen. Doch das haben wir auch so bekommen.
Es bleibt die Hoffnung, dass DIESE Mannschaft den nächsten Entwicklungsschritt vollbringen kann,. Nämlich die seit ewigen Zeiten zu konstatierende Hertha Krankheit, auch Ergebnisverwaltung, genannt, endlich abzulegen.


Avatar
del Piero
17. Februar 2019 um 0:37  |  679524

Was für ein blöder Kommenta lieber @Moni
Genau durch die Mitte konnte Bremen den Druck aufbauen, welcher uns so einige male ins schwimmen brachte. Flügelspiel, besonders über links, ist nichts Werders Sache.Gerade Kruse als Spiritus Rektor zieht ständig von Außen ins Zentrum und wir hatten einfach für die in der Abwehr abgefangenen Bälle keine Anspielstellen mehr, sodass Werden ständig neu aufbauen konnte. Deshalb wäre mir ja Ibi lieber gewesen, als Darida.


Avatar
17. Februar 2019 um 0:40  |  679525

@monitor..lass doch bitte auch andere Meinungen und Emotionen zu.
Ich bin nicht bei @ursula..auch nicht bei @ahoi..Die erste Hälfte war nicht auf Kontern gerichtet.- Ist mir letztlich aber alles egal. Mein Problem heute: wieder 2 Punkte in allerletzter Sekunde daher geschenkt. Womitt aber Bremen, das so gut wie keinen einzigen Angriff zu Ende bringen konnte, das Remis nun verdient hat..bleibt Geheimnis anderer.,
Da komme ich nicht mit. Äußerst glücklicher Punkt für die Offensivmonster von der Weser- denen wir in der ersten HZ mal so richtig gut gezeigt haben, wie flüssiger Fussball wirklich geht.
2. HZ leider wie abgeschnitten-und trotzdem ohne je in Not zu geraten
Jordan verletzt sich leider..soll dafür Köpke bringen oder wie?- Kritik an den dann sehr späten Wechseln?- von mir nicht.
Mein bester Herthaner heute: Duda in der 1. HZ, gefolgt von Kalou.
2. HZ. sah ich keinen mehr. Aber auch niemanden, der viel schlechter als Kruse war


Avatar
17. Februar 2019 um 0:43  |  679526

@monitor..lass doch bitte auch andere Meinungen und Emotionen zu.
Ich bin nicht bei @ursula..auch nicht bei @ahoi..Die erste Hälfte war nicht auf Kontern gerichtet.- Ist mir letztlich aber alles egal. Mein Problem heute: wieder 2 Punkte in allerletzter Sekunde daher geschenkt. Wot aber Bremen, das so gut wie keinen einzigen Angriff zu Ende bringen konnte, das Remis nun verdient hat..bleibt Geheimnis anderer.,
Da komme ich nicht mit. Äußerst glücklicher Punkt für die Offensivmonster von der Weser- denen wir in der ersten HZ mal so richtig gut gezeigt haben, wie flüssiger Fussball wirklich geht.
2. HZ leider wie abgeschnitten-und trotzdem ohne je in Not zu geraten
Jordan verletzt sich leider..soll er dafür Köpke bringen oder wie?- Kritik an den dann sehr späten Wechseln?- von mir nicht.
Mein bester Herthaner heute: Duda in der 1. HZ, gefolgt von Kalou.
2. HZ. sah ich keinen mehr. Aber auch niemanden, der viel schlechter als Kruse war


Avatar
Jay
17. Februar 2019 um 0:53  |  679527

hoch lebe der Verhinderungsfußball !


Avatar
Luschtii
17. Februar 2019 um 1:19  |  679528

Für @catro69 das versprochene Update: Meine Platte hat mich wieder. Danke für alles 🙂


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 7:58  |  679532

Guten Morgen,
ja sehr ärgerlich – aber haben wir in der 2. HZ wirklich so viel anders gespielt als in Gladbach?
Ich meine nein! Wir hatten in HZ2 2-3 gute Konterchancen, die leider nicht veredelt wurden. Hätten die Jungs das 2:0 erzielt, hätte es geheißen, wie gut und abgezockt wir gespielt haben.
Aus meiner Sicht war es insgesamt ein gutes Spiel von uns – dass es am Ende nicht zum Sieg gereicht hat, war auch ein wenig Pech – aber so ist nun mal der Fußball – dafür liebe ich diesen Sport immer noch, weil er am Ende auch etwas unberechenbares hat!


Avatar
Colossus
17. Februar 2019 um 8:34  |  679533

Genau so isses. Gestern waren wir diejenigen die das Pech des Fußballgottes abbekommen haben, wie ich finde in dieser Saison sogar im Übermaß wenn man Verletzungen und unglückliche Spiele sowie Entscheidungen gegen uns heranzieht.
Ein anderes mal werden wir aber diejenigen sein, die sich über den ergaunerten Punkt oder den unverdienten Sieg in der 89 freuen werden. So ist dieser Sport halt einfach. Gestern hassen wir ihn dafür,morgen jubeln wir darüber.


Avatar
Traumtänzer
17. Februar 2019 um 8:42  |  679534

@apollonaris
Verdienter Punkt für Bremen war jetzt vielleicht etwas drüber von mir. Ich finde aber schon, dass sie es geduldig gegen die schwere Herthadefensive gespielt und nicht kopflos hoch und weit praktiziert haben. Das meinte ich dann damit. Nun ja, sei’s drum. Das Ergebnis ist im Endeffekt ärgerlich. Aber, braucht man eigentlich ja auch nicht betonen.


Avatar
elaine
17. Februar 2019 um 8:51  |  679535

Die erste HZ war spitze, dann hatten sie keine Kraft mehr sich falsch eingeschätzt.
Ich bin auch noch riesig enttäuscht und trauere den vergebenen Chancen der ersten HZ hinterher. So ein Mist! In der 96. Min ein Eigentor zu kassieren ist so was von doof. Nach dem Gerangel an der Seitenlinie hätte endgültig Schluss sein müssen. Ironie —>ich fordere unsere Jungs müssen sich öfter vor dem eigenen Strafraum hin schmeißen. Es gibt so gut wie keine Situationen, wie diese für Hertha

Wie man diese Aktion in der 96.Min kurz vor dem Strafraum pfeifen kann, weiß auch nur der Schiedsrichter und weshalb Sargent da, wie vom Blitz getroffen fällt auch nur dieser, aber Betrug wird ja , als besonders clever in der Öffentlichkeit gewertet
Sogar Bremer Fans waren zufrieden, dass sie ohne richtige Torchance mit einem Eigentor diesen Punkt holen konnten


Avatar
jenseits
17. Februar 2019 um 8:54  |  679536

Außer Hertha an sich war es die Verletzung von Toru, die das stabile Gebilde bröckeln und unser Spiel zu einer – zugegebenermaßen bis zur 96. Minute sehr erfolgreichen – Abwehrschlacht verkommen ließ. Nach Torus Aus- und Skjelbreds Einwechslung konnte die Mannschaft nicht mehr den Fußball spielen wie zuvor und war offensichtlich auch nicht in der Lage, sich auf diese kleine Systemumstellung einzustellen. Einfach sehr ärgerlich. Mich ärgert insbesondere, missgünstig wie ich bin, dass die Bremer durch den späten, Endorphine freisetzenden Ausgleichstreffer sich nun weiterhin in ihrem „Flow“ fühlen und befinden.

Wenn wir jedoch von den verbleibenden 12 Spielen noch 10 gewinnen, ist Europa noch nicht verloren! Also ran an den Speck!

Schönen 17. Februar Euch allen.


Avatar
sunny1703
17. Februar 2019 um 9:17  |  679538

@HerthaBarca

Zumindest für mich, hatte Hertha Halbzeit 2 Gladbach mit Hertha Halbzeit 2 gestern wenig zu tun. Natürlich gab es auch noch in der 2.halbzeit ein,zwei Konter,aber die verpufften und der Rest war ein viel zu tief stehen und auf den Schlusspfiff hoffen. In Gladbach hätte das Spiel auch 5 oder 6:0 enden können,so gefährlich war das Umschaltspiel

Hat gestern nicht geklappt, ich nehme daraus das Positive. Die Defensive arbeitet wieder besser.
Im Übrigen glaube ich auch nicht, dass dieses Tiefstehen Dardais Plan für die 2.Halbzeit war.
Interessant wird für mich wie Hertha nach dem bayernspiel agieren wird,wenn es gegen Mannschaften wie Mainz und Freiburg geht. Ich glaube da wird sich entscheiden, ist diese Saison ein internationaler Platz drin oder doch nur ein „graue Maus“ Platz um 10.

lg sunny


Avatar
Kraule
17. Februar 2019 um 9:46  |  679539

Das große Buch des Schicksals, hat für Hertha kein Kapitel für einen wirklich großen Erfolg vorgesehen…. Im Gegenteil!
Es lässt uns immer wieder den Duft des Nektar aus der Ferne schnuppern, daran laben dürfen wir uns nicht.
Immer wenn die Hand auf dem Weg ist zuzugreifen….. werden wir aus diesem Traum gerissen und erwachen.
So ist es geschrieben, im Buch des Schicksals.
Es bedarf den Prinz auf dem weißen Pferd um eine neue Seite aufzuschlagen….


Avatar
Dd.
17. Februar 2019 um 10:00  |  679540

Wie kann der Freistoss ins Tor gehen?


Avatar
Kamikater
17. Februar 2019 um 10:19  |  679541

Egal. Der Schiedsrichter hätte immer so lange laufen lassen, bis das Tor fällt. Er hatte auch nicht im Sinn, das Spiel zu beruhigen, sondern sich von der Hektik, die nnur Bremen nützt, anstecken lassen.

Der Typ ist für diesen Sport völlig ungeeignet. Zweikampfbewertung nach Würfel entschieden und am Ende völlig zu versagen. Oder soll man etwa Bremen auch noch für angebliche Cleverness loben? Lächerlich!

Wir waren das bessere Team, aber der Schiri hat das Unentschieden gewollt. Tja, solche Spiele kannst Du nie gewinnen.


Avatar
Start-Nr.8
17. Februar 2019 um 10:35  |  679542

@colossus 8:34: so ist es!!

Dudas Freistoß war besser getreten, als Pizzaros. Einer ist drin, einer nicht. Zweimal Alu dazu. Gestern war es einfach Pech, denn wir waren die bessere Mannschaft, auch in der 2. Halbzeit.

Für mich zwei Erkenntnisse:

– spielerisch und taktisch wird’s wieder besser

– wir werden nie Erfolge feiern über den Erstligaerhalt hinaus. Es soll nicht sein. Stehen wir uns nicht selbst im Weg, wie fast immer, dann ist es eben Fortuna…


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 10:43  |  679543

#Schiri
Ich bin allerdings auch der Meinung, dass nach der Klaasen-Nummer der Schiri hätte abpfeifen können/sollen!
Die Verzögerung ging eindeutig vom Bremer aus!


Avatar
Ursula
17. Februar 2019 um 10:44  |  679544

Das HIER bekannte Gezeter um und
über die, den Schiedsrichter ist doch
wie immer illusorisch!

Hertha BSC hat dieses Spiel in der
2. Halbzeit ganz allein verloren, weil
sämtliche fußballerischen, elementaren,
systemischen Automatismen aufgegeben
wurden!

UND wenn die Kondition, Konzentration
nicht ausreichen, muss DARAN gearbeitet
werden, mit Nachdruck….

Es war doch JEDEM Fußballer klar, dass
Bremen sich zur 2. Hälfte zumindest
kämpferisch steigern würde, MUSSTE…

Das einzige nicht beeinflussbare Manko
war der Verlust von toru…


Avatar
Jonnycooper
17. Februar 2019 um 11:01  |  679545

@Ursula, damit hast du 100% recht.


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 11:03  |  679546

Der Schiedsrichter gehört zum Spiel dazu und hat manchmal durchaus einflussreiche Aspekte, die nicht außeracht gelassen werden müssen. Die Dauer der Nachspielzeit kann eben ein großer Faktor sein – vor allem wenn die Länge in Frage gestellt werden kann!
Auch die Art und Weise der Zweikampfauslegung hat Einfluss auf ein Spiel – ich nehme mal den zurückgepfiffenen möglichen Konter von Grujic ca. in der 80. min – ein ganz normaler Zweikampf, der zu unseren Ungunsten abgepfiffen wurde!

Wenn das kein Aspekt in einer Nachschau haben darf, dann weiß ich nicht, warum es überhaupt den VAR gibt!

Was ein unglücklich abgefälschter Freistoß mit fehlender Konzentration zu tun hat, erschließt sich mir nicht!


Avatar
del Piero
17. Februar 2019 um 11:06  |  679547

Jetzt gehts gegen die Bayern! Die haun wa weg und alles ist gut 😉


Avatar
Jonnycooper
17. Februar 2019 um 11:11  |  679548

@Herthabarca, Schiri hin oder her. Das Spiel ging durch Herthas destruktives und nur noch defensives Spiel verloren.


Avatar
sunny1703
17. Februar 2019 um 11:15  |  679549

Mir erschließt sich nicht, was das halbe oder ganze Eigentor von Lazaro mit dem Schiedsrichter zu tun hat. Gibt es die Rudelbildung nicht, ist vorher Schluss, gibt es das Foul am Strafraum nicht, ist Schluss, rennt Lazaro nicht zurück gibt es das Tor nicht und anschließend ist Schluss. Hält man den Ball mal in den eigenen Reihen ist Schluss.
Was hat das mit dem Schiedsrichter zu tun?

Es ist wieder dieser automatische Reflex jemandem die Schuld an einer verkorksten zweiten Halbzeit zu geben, der gestern wirklich keinen guten Tag hatte,aber das für oder gegen beide Seiten.

Zum Glück wird Dardai seine Mannschaft nicht mit einer der Schiedsrichter ist Schuld Devise in die Vorbereitung zum Bayernspiel schicken,sondern die Fehler von gestern deutlich ansprechen.


Avatar
psi
17. Februar 2019 um 11:15  |  679550

Die Bayern sollen sich lieber auf das CL Spiel konzentrieren und sich dort auspowern. 😉
Wir spielen die müde und schlagen dann zu. 😜


Avatar
del Piero
17. Februar 2019 um 11:16  |  679551

Ich sehe übrigens nicht, dass WB geduldig gespielt hat.
Sie hatten schlicht und ergreifend keine Lösungen ab 20m vor mTor.
Ewiges vergebliches anrennen, kann man ja auch als geduldig ansehen.
Ich hadere nur mit dem wiederholt auftretenden „zu tief stehen“ je mehr es dem scheinbaren Erfolg entgegen geht.
Hier müssen Lösungen gefunden werden. und wie schon vorhin gesagt, bin ich mir nicht sicher ob Pal diese Ergebnisverwaltung billigend in Kauf nimmt, oder einefach keinen mehr auf dm Feld erreicht.
Letztlich ist es für mich (bei dieser Mannschaft) eine Frage der Reife und des nächsten Schrittes. Allerdings setzt es vorraus, dass Grujic bleibt, oder jemand mit ähnlicher Präsenz und dem unbändigen Drang nicht nach hinten zu spielen geunden wird. Also einen echten zweikampfstarken Umschaltspieler.


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 11:17  |  679552

@jonnycooper
Meine Sicht zur 2. HZ:

Zu wenig Entlastung? Ja!
Einschnüren? Nein!
Werder hatte bis zum komischen Tor eine Halbchance! Da war nix!

Unabhängig davon ist Bremen ja auch keine Trümmertruppe, die kein Fußballspielen kann!

Übrigens hatte ich mich gestern noch mit 3-4 Bremern unterhalten – alle sagten, dass der Punktgewinn eher glücklich war und ihr anrennen ziemlich kopflos!

Bleibt es beim 1:0 schwärmen wir, wie clever wir gespielt haben.


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 11:21  |  679553

@sunny
Falls Du mich meinst, lese bitte richtig:
Es ist durchaus ein Aspekt, der nicht außeracht gelassen werden muss – aus meiner Sicht sollte! Wenn Du diesen nicht siehst – okay – ist Deine Sicht!


Avatar
Jonnycooper
17. Februar 2019 um 11:24  |  679554

@Herthabarca, aber der Schiri ist nicht Schuld.
Halte ich den Gegner weiter vom Strafraum weg und beschäftige ich auch mal den Gegner, statt den immer nur machen zu lassen, entstehen solche gefährlichen Situationen nicht direkt an der Strafraumgrenze.
Das Lusti da drüber gehalten hat und der Freistoß berechtigt war ist doch wohl unbestritten.


Avatar
elaine
17. Februar 2019 um 11:33  |  679555

sunny1703 17. Februar 2019 um 11:15 | 679549

Mir erschließt sich nicht, was das halbe oder ganze Eigentor von Lazaro mit dem Schiedsrichter zu tun hat.

Für mich stellt sich das so dar
Hertha hatte in der 2HZ nicht die Kraft der ersten und sich zurück gezogen. Bremen hatte keine Ideen und ist kopflos angerannt.

Es gab 4 Min Nachspielzeit für nichts, da keine Tore gefallen sind und die Auswechslung von Toru auch schnell ging.
Nach der Rudelbildung von den Bremern verursacht hätte endgültig Schluss sein müssen.
In der Nach-Nachspielzeit wird ein Foul an der Strafraumgrenze gepfiffen, wo man sich fragt wer wurde eigentlich getroffen und weshalb fällt der Bremer, wie vom Blitz getroffen um????

Daher denke ich , dass die Situation ohne die freundliche Unterstützung des Schiri nicht eingetroffen wäre


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 11:33  |  679556

@jonny
Ich sprach auch nicht von der Szene, die zum Freistoß führte – bitte oben lesen!

Über die Länge der angezeigten Nachspielzeit kann aus meiner Sicht durchaus diskutiert werden!

Wenn das Weghalten des Gegners so einfach ist, wie kann es sein, dass der hochgelobte BVB nach einem 3:0 noch 3:3 spielt?
Um mal ein Gegenbeispiel außerhalb unseres blau/weißen Kosmos zu geben!

Um das klar zu stellen – ich habe mich über das 1:1 natürlich auch geärgert!


Avatar
Lupus Hildesheim
17. Februar 2019 um 11:38  |  679557

Lusti hat nicht drüber gehalten, sondern den Gegner unter dem Fuß getroffen. War deutlich in der Zeitlupe zu sehen. Ansonsten hat Dardai die Mannschaft wiederholt aufgefordert nicht so tief zu stehen. Also keine taktische Anweisung sich zurück zu ziehen. Nur meine Meinung.


Avatar
elaine
17. Februar 2019 um 11:43  |  679558

Lupus Hildesheim 17. Februar 2019 um 11:38 | 679557

Da ist nichts deutlich zu sehen.

Man kann da auch sehen, dass der Bremer eine Bewegung nach unten macht und trifft Lusti auf dem Spann


Avatar
Wansi
17. Februar 2019 um 11:43  |  679559

Den einzigen Vorwurf den man Hertha machen kann ist das 2:0 nicht gemacht zu haben. Ansonsten hatte Bremen nicht eine 100%ige.
Das es nicht immer solche Chancen braucht hat dieses Spiel wunderbar gezeigt. Grundsätzlich hatte ich zu keiner Minute im Spiel das Gefühl, dass es gefährlich wird. Das ist eine Leistung gegen diese Bremer Mannschaft. Die verlorenen 2 Punkte sind unglaublich ärgerlich.
Warum die Bremer nach der selbst verschuldeten Rudelbildung mit zusätzlicher Nachspielzeit belohnt wurden ist nicht der alleinige Grund für den Punktverlust, aber kann durchaus hinterfragt werden.


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 11:43  |  679560

@Lupus
Richtig!
Meine, diese Beobachtung, hatte ich gestern schon mitgeteilt!

@Wansi
Durchaus ein Faktor – mehr nicht (aus meiner Sicht).

@Jordan
Weiß man schon, was mit Jordan ist?
Das war gestern sicher ein Faktor!


Avatar
Jonnycooper
17. Februar 2019 um 11:44  |  679561

Ok, Konsens.
Alle haben sich geärgert, über den Grund des Punktverlusts ist man unterschiedlicher Meinung aber alle haben Hertha lieb.
Dann noch einen schönen Sonntag für Euch, das nächste Spiel Kommt bestimmt;-)


Avatar
Lupus Hildesheim
17. Februar 2019 um 11:51  |  679563

Das ist durchaus möglich, Lusti kommt etwas zu spät und erwischt den Bremer unter dem Fuß. Dessen Bein kann in der Abwärtsbewegung gewesen sein?! Die Zeitlupe beim Bauern Vereinssender hat dies deutlich gezeigt.


Avatar
Ursula
17. Februar 2019 um 11:56  |  679564

HerthaBarca

17. Februar 2019 um 11:17

„Bleibt es beim 1:0 schwärmen wir,
wie clever wir gespielt haben.“…

Ursula

16. Februar 2019 um 20:18

„Die Unruhe im Sstadion wächst….“

Um mich herum wurde im Stadion
schon längst wieder „geunkt“, dass
WIR um den Ausgleich „winseln“…

…von „eingefleischten“ Hertha-Fans!

War nüscht von wegen clever spielen!!

UND dies beim Stand von 1 : 0 ….


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 12:04  |  679565

@Ursula
Ich sagte n a c h dem Spiel.

Dass der eingefleischte Herthafan oft der größere Feind ist, kann ich 14tägig im Stadion hinter mir beobachten!


Avatar
Carsten
17. Februar 2019 um 12:12  |  679566

Schönen Sonntag an alle,
Fakt ist einfach das wir im entscheidenden Moment Versagen, und das ist bitter ob durch spielerischer unterlassenheit, oder wenig Fortune, oder durch Schiris. Aber vielleicht können wir uns ja nächste Woche in München revanchieren für das Pokal aus, wichtig wird aber sein das Torunarigha dabei fit ist und Dilruson und Lecki uns Schnelligkeit bringen.


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 12:13  |  679567

#Dopa
Ich hoffe, dass Uli am nächsten Sonntag mit hochrotem Kopf im Dopa sitzt, weil wir gewonnen haben,


Avatar
Bob
17. Februar 2019 um 12:18  |  679568

1.Halbzeit war gut nach dem 1-0. Aber leider nicht das 2-0 gemacht.

Und dann? Was passiert da in der Pause? Rätselhaft.
Diese 2. Halbzeit war exemplarisch für Trainerteam und Mannschaft.
Es gibt keinen Lerneffekt.
Eine Weiterentwicklung bei Heimspielen ist für mich nicht zu erkennen.

Das was da in der 2.Halbzeit gezeigt wurde ist mir für ein Heimspiel viel zu wenig. Nur verteidigen. Kein Offensivspiel.
Ich werde die nächsten Heimspiele nicht im Stadion sein.

Und was war die verrückte Idee von Dardai?


Avatar
elaine
17. Februar 2019 um 12:19  |  679569

elaine 17. Februar 2019 um 11:43 | 679558

das wollte ich löschen, weil ich mich falsch ausgedrückt hatte .

Vielleicht geht das noch?


Avatar
HerthaBarca
17. Februar 2019 um 12:22  |  679570

@Bob
Ich glaube nicht, dass die Mannschaft es verdient hat, dem Stadion fern zu bleiben!
…aber kann natürlich jeder machen, wie er will!


Avatar
micro030
17. Februar 2019 um 12:34  |  679571

Sicherlich war das Spiel in der zweiten Halbzeit nicht besonders glücklich und Hertha hat sich in die Defensive drängen lassen. Aber die Mannschaft hat sehr gut verteidigt und hatte dieses Mal halt Pech. Was alle hier nicht vergessen dürfen ist, dass wir einige junge Spieler dabei haben, welche erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen. Da fehlt es dann manchmal halt auch, dass Spiel abgezockt zu Ende zu bringen oder noch das 2-0 zu machen. M.E. hat der Einsatz und der Wille gestimmt, aber es kam halt Pech dazu. Das es spielerisch Schritt für Schritt besser wird, kann man M.E. an den Toren erkennen, welche diese Saison geschossen werden. Was für mich wichtig ist, ist dass die Mannschaft zum größten Teil zusammen bleibt und weiter punktuell verstärkt wird. Wenn das gelingt, werden wir in der nächsten Saison eine weitere Weiterentwicklung sehen.


Avatar
Plumpe71
17. Februar 2019 um 12:54  |  679575

Es war ein sehr ärgerlicher und auch unnötiger Ausgleich, der leider wieder einmal erwartbar gewesen ist. Wenn es dieses Strickmuster nicht schon so häufig gegeben hätte, könnte man das gestern unter Lehrgeld abhaken, aber wann geht denn die Lernkurve nach oben ?

Wie hier schon geschrieben, des Rätsels Lösung liegt in zwei völlig anderen Halbzeiten. In der ersten nahezu alles richtig gemacht, insbesondere wurden die Bremer im Zentrum sehr früh von ihren Gegenspielern aufgenommen und zum Teil auch durchaus grenzwertig bearbeitet. Das alles hat im 2. Abschnitt gefehlt

Da hatte durchaus auch der Schiri seinen Anteil und sicher nicht zu unserem Ungunsten, insofern ist die Schelte am Schiri fehl am Platz, in der 2. HZ war dann eher Bremen bei der schwachen Zweikampfbewertung bevorteilt. Pech war gestern sicher dabei, dass die Mannschaft nicht zeitig genug auf das 2:0 stellen konnte, Gelegenheiten waren da, aber das Remis war nicht unglücklich, man hat lange genug darum gebettelt und für das eigene Spiel nichts mehr getan.

Bremen war auch im 2. Abschnitt im Grunde recht harmlos und spielerisch gegen Herthas Sperriegel überfordert Lösungen anzubieten. Ab der 70 Minute flog gefühlt jede 2. Aktion der Bremer hoch in den 16er, die Jarstein allesamt runterpflückte, rein spielerisch ging gar nichts. Irgndwie war doch klar, dass nur durch einen Standard was geht, der nicht mal besonders gut getreten war, gereicht hat es trotzdem. Verdient für die Bremer allenfalls für deren Moral gegen eine gut gestaffelte Berliner Defensive immer wieder anzulaufen, aber spielerisch mager. Die Nachspielzeit war leider völlig in Ordnung, vier Minuten werden immer disktubal sein, aber der Tumult an der Seitenlinie.. war doch eigentlich klar, dass der Schiri das auch noch draufpackt.

Mich ärgert weniger das Resultat, das ist ja nicht wirklich schlecht, eher das zustande kommen und die Passivität erneut.


Avatar
apollinaris
17. Februar 2019 um 13:21  |  679579

na ja, ich habe gestern auch mit ca 10 Bremern aus drei unterschiedliche Gruppen gesprochen. Die Einen sprachen vom schlechtesten Spiel der Saison überhaupt- mein Einwand, dass die 1. Hz doch guten Fussball zeigte, wurde gekontert mit“ als Berliner kannst du das so sehen, weil ihr ja nie guten Fussball zeigt“
Die anderen Aussagen waren ähnlich. Respekt für unsere Leistung habe ich nicht gehört, eher Ärger über die eigene Mannschaft. Irgendwie wie überall also.
Hertha hätte mit nur wenig Glück verdient 3:0 führen können. Die passivere 2. HZ ist zum Einem dem deutlich bissiger auftretendem Gegner geschuldet, der ja kein Niemand ist, wie auch dem Hang einiger Herthaner, sich etwas zurückzuziehen, wenn es enger wird. Man kam nicht mehr in die Umschaltmomente, auch, weil die Bremer deutlich aufmerksamer waren. Allerdings hatte Bremen gegen uns kaum ihre gewohnte Qualität auf den Platz gebracht: keine Tiefe im Spiel, kaum etwas ging durch die Mitte. Jarstein hatte kaum etwas zu tun.
Nach dieser tollen 1. HZ und der mäßigen 2. davon zu sprechen, dass die Mannschaft sich nicht entwickelt habe und man deshalb nicht mehr in’s
Stadion gehen wolle, damit kann ich persönlich nichts anfangen.
wir sind total unglücklich um 2 Punkte gebracht worden. Dafür gab es, wie beim Fussball üblich, einen kleinen Strauss an Gründen. Der aschiri gehört diesmal auch dazu. Andererseits könnten die Bremer dieses Lied auch singen..Dit is mein Fazit


Avatar
elaine
17. Februar 2019 um 13:28  |  679582

@Plumpe

aber das Remis war nicht unglücklich, man hat lange genug darum gebettelt und für das eigene Spiel nichts mehr getan.

Ich kann natürlich auch deine Meinung verstehen, wir hätten in der ersten HZ locker 3:0 führen können.
Im Umkehrschluss frage ich mich dann, inwiefern die Bremer es verdient haben, für dieses Spiel, wo sie in der ersten HZ eigentlich überrannt wurden und in der zweiten HZ ohne Plan kopflos angerannt sind und nur durch die wohlwollende Freistoßentscheidung des Schiri in der Nach-Nachspielzeit , die es hätte nicht geben dürfen, zum wohl ersten Torschuss kamen (O-Ton ->Bremenfan), hier einen Punkt mitzunehmen?


Avatar
micro030
17. Februar 2019 um 13:39  |  679584

Wer mir auch immer besser gefällt ist Mittelstädt. Er hat ein gutes Auge und auch den Willen immer wieder nach vorne zu Spielen und Wege zu gehen. Mit ihm sieht das Spiel über Links komplett anders aus als mit Platte, was auch der rechten Seite gut tut.


Avatar
17. Februar 2019 um 14:13  |  679586

Was mir zu kurz kommt: nach dem der wieder starke Jordan raus musste, fehlten mit ihm und Arne schon recht wichtige Leute, um in ein Umschaltspiel zu kommen.
– Mittelstädt. Hm, also ich (nur ich!) ich sehe hier wieder ein bißchen das, was ich gerne selektive Wahrnehmung nenne: bei Platte sah man zuletzt nur noch da , was im Argen lag, bei Mittelstädt nur das Positive.
In meinen Augen fiel Mittelstädt gestern etwas ab: ich vermißte oie Passsicherheit auf Außen: wenn dort weniger als die Hälfte an Pässen ankommt, heisst das in der Umkehrung, der Angriff ist tot. 44% sind kein guter Wert-zumal er eben auch nach vorne wenig, bis gar nichts bewegte: keine Torschussvorlage, keine angekommene Flanke.- Nicht falsch verstehen, im Moment ist Mittelstädt auch für mich gesetzt. Seine Bissigkeit im Zweikampf gefällt mir, aber Platte ist darin nicht schlechter, oft sogar (noch) geschickter
Aber Mittelstädt hat eines, was Platte seit Monaten völlig abgeht: Dynamik. Deshalb spiet er auch. Im Bulivergleich..sind wir da aber zur Zeit eher schwächer besetzt. Das war mal anders..Meine An-Sicht


Avatar
Plumpe71
17. Februar 2019 um 14:22  |  679589

@elaine,

verdient sähe ich den Ausgleich allenfalls für die Bremer Moral nochmal alles reinzuwerfen, allerdings ohne den Standard hätten wir das 120 Minuten spielen können.. da wurde ab der 70. von den Bremern allenfalls gefällig um die Defensive rumgespielt und aus Verzweiflung wurden schon viele Bälle hoch reingeschlagen. Für mich leider zwei verlorene Punkte nach diesem für mich unerwartbar gutem Spiel im 1. Abschnitt , zum Teil mit viel Abschlusspech, leider aber auch wieder ein Stück weit selbst Bremen ins Spiel geholt. Auch wenn Lustenberger da etwas ungeschickt in den Zweikampf geht, auch ich hätte den Freistoss eher nicht gepfiffen. Den geben sicher nicht alle Schiris, passt aber insgesamt zur gesamten Zweikampfbewertung im Spiel. Pfeifft er im 1. Abschnitt anders, ändert sich wahrscheinlich auch unser Spiel und sowohl Stark als auch Rekik müssen deutlich gebremster in die Zweikämpfe. Vor dem Spiel hätte ich das 1:1 genommen, in der Gesamtbetrachtung denke ich dass da gestern etwas liegen gelassen wurde.


Avatar
ahoi!
17. Februar 2019 um 14:34  |  679592

auch ich sehe bei hertha hinten links eine #baustelle! und zwar eine ziemlich große… leider…

habe gestern einige pässe von mittelstädt ins nirvana, ins absolute nichts gesehen (#aufbauspiel).

seine passquote (44 prozent) ist im vergleich zu unserem anderen flügelspieler (lazaro: 92 prozent) fast schon erschütternd. sehe also keinesfalls, dass sich maxi (damit) in der startelf festgespielt hat.

und wenn ich aktuell die wahl hätte, würde ich sogar eher (wieder) platte bringen. klar fehlt dem die dynamik. auch seine rückwärtsbewegung macht mich manchmal kirre. aber wenigstens bringt er seine pässe zum mitspieler und „killt“ keine angriffe, wie @apo (frei übersetzt) richtig diagnostizierte. wenn ich mich recht erinnere liegt die passquote von plattenhardt auch meist deutlich über 80 prozent!


Avatar
coconut
17. Februar 2019 um 14:52  |  679596

@Plumpe71 17. Februar 2019 um 12:54
Jupp, danke fürs schreiben, brauch ich nicht auch noch…. 👍

@HerthaBarca
Es mag ja sein, das du das als „clever gespielt“ gesehen hättest, aber ich nicht.
Die 2.Hz war keinesfalls clever gespielt, sondern eher wie fast immer nach einer Halbzeitführung. Gruselig
Man hat sozusagen „das Unglück erzwungen“.
Das ist übrigens das, was die bösen Kritiker meinten, wenn es heißt nicht allein das Ergebnis zählt, sondern das WIE……

@apo
Eine Passquote sagt relativ wenig aus.
Wenn zB. ein Platte 30 Pässe spielt, davon 29 zurück zum Torwart, hat er eine super Quote, aber….was bringt das?
#FußballistkeineMathematik


Avatar
17. Februar 2019 um 15:08  |  679597

@coco..der Einwand kommt nicht ganz unerwartet.noch mal..er hat nach vorne kaum einen Ball an den Mann gebracht, keine wichtige Aktion ging von ihm aus-. Aber auch Querpässe müssen mal sein- und dann jedoch ankommen. – Von links kam wenig, sehr wohl von rechts.- Was gut ist: Dardai ließ in der 1. Hälfte extrem hoch verteidigen und unsere AV´s banden, eben auch durch die enorme Dynamik- ihrerseits die Bremer, die dadurch ihr gewohntes Spiel nicht spielen konnten.
Aber außer der reinen Dynamik , sah ich gestern keinerlei Vorzug gegenüber Platte.-Ich sehe die linke Seite derzeit als kleine Baustelle für die Zukunft
Und schließlich: Fussball ist auch ein bisschen Mathematik-sonst bräuchten wir keine Schiefertafeln ( bzw Tabletts..) 😉


Avatar
juriberlin
17. Februar 2019 um 15:18  |  679598

Nach den 3 Heimsiegen zu Saisonbeginn gab es aus den folgenden 8 Spielen noch 1 Sieg, 5 Unentschieden und 2 Niederlagen. Das ist deutlich zu wenig und macht auch keinen Spaß. Die Art und Weise der Punkteteilung gestern war einfach nur typisch Hertha und nach dem Gladbach Spiel genau so zu erwarten. Darüber hinaus bleibt festzuhalten,dass die Sitze im Oly ausgesprochen trittstabil sind. Da habe ich Wolfsburg schon anderes erlebt!


Avatar
catro69
17. Februar 2019 um 15:36  |  679601

@Luschti
Freut mich, dass du gut nach Hause gekommen bist.
Hab es dann auch irgendwann geschafft, weiß aber nicht mehr wie und wann…


Avatar
Luschtii
17. Februar 2019 um 15:55  |  679603

@catro69
Habt wohl die Nacht zum Tag gemacht, wa? 😉😂
Grüß die 2 Haudegen von mir, bitte 🙂

Anzeige