Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Dass Pal Dardai am Tag nach dem 1:1 (1:0) gegen Werder Bremen noch immer etwas geknickt daherkam, verwundert angesichts des bitteren Schlussakkords der Partie wenig. Immerhin: Den späten Gegentreffer konnte der Hertha-Coach schon wieder mit einem Schmunzeln kommentieren (s. Bildunterschrift):

Natürlich bezog Dardai auch zu anderen Aspekten des Spiels Stellung. Der Ungar über …

  • Herthas Leistung: „Wir hatten einen guten Spielplan, haben hoch verteidigt. Bremen war gefühlt ohne einen einzigen Torschuss. Das haben wir richtig gut gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir es leider nicht geschafft, nach Ballgewinnen die Konter einzuleiten und das zweite Tor zu machen.“

 

  • Die Mauer beim Freistoß: „Eigentlich muss die Mauer stehen bleiben, aber kein wirklicher Vorwurf. Das war Pech – und ein richtig schlecht geschossener Freistoß.“

 

  • Seine Ansage an Davie Selke, der nach einem Berliner Einwurf ein Foul reklamierte und so die Szene einleitete, die später zu Werders Last-Minute-Freistoß führte: „Bei einem Einwurf gibt es kein Abseits, da musst du dich hinterm Gegenspieler verstecken und dann starten – dann hast du eine Vorsprung. Zur Not musst du dann so fummeln, dass es Freistoß für uns gibt. Da muss man ein bisschen cleverer sein.“

 

  • Die fünfte gelbe Karte gegen Bankspieler Vedad Ibisevic bei der Rudelbildung kurz vor Schluss: „Der Referee hat ein tolles Spiel gemacht, aber bei diesem Tumult eine Karte zu geben… Der Grund war, dass Vedad dort nichts zu suchen hatte, aber da gab es ganz viele, die dort auch nichts zu suchen hatten. Das ist nicht korrekt. Schade für ihn.“

 

  • Seine „besondere Idee“ zur Taktik: „Das war nur ein Bluff, damit die Spieler nicht jedes Mal Dinge lesen wie „Hertha verspielt Europa“. Alle Medien haben sich mit dem Satz beschäftigt. Ich glaube, das ist gelungen.“

 

  • Den Lerneffekt: „Letztes Jahr in Leverkusen haben wir 2:0 in Leverkusen gewonnen, das war ähnlich wie jetzt in Gladbach. Danach sind wir zu Hause von Mainz mit 0:2 verprügelt worden. Dieses Mal ist es uns gelungen, den positiven Druck zu verarbeiten. Wir haben nicht gelähmt gespielt. Das ist eine Weiterentwicklung.“

 

Bei Jordan Torunarigha gibt es unterdessen eher eine Rückentwicklung – und zwar eine recht unschöne. Der Grund für seine Auswechslung in Hälfte zwei waren erneute Probleme mit der Achillessehne. Jene hatte ihn schon im September/Oktober außer Gefecht gesetzt und auch zu Wochenstart Ärger bereitet. Vorerst geht der Verteidiger an Gehhilfen. Eine eingehende Untersuchung soll nun Klarheit bringen.

Am Montag dürfen Herthas Profis durchschnaufen. Nächste Einheit: Dienstag, 14.30 Uhr, Schenckendorffplatz.    


64
Kommentare

Avatar
psi
17. Februar 2019 um 12:40  |  679572

Ha!


Avatar
elaine
17. Februar 2019 um 12:48  |  679573

Ho!


Avatar
jenseits
17. Februar 2019 um 12:53  |  679574

He!


Avatar
Plumpe71
17. Februar 2019 um 12:57  |  679576

Hertha BSC!


Avatar
Traumtänzer
17. Februar 2019 um 12:57  |  679577

Der Meister von der Spree!


Avatar
boRp
17. Februar 2019 um 13:16  |  679578

Mit einer Nacht drüber schlafen… Ich mag dreckige Spiele, mit Rudel Bildung, nicht gepfiffenen Fouls und knappen Ergebnissen. Daher wohl auch meine Sympathien für Pal und seine Spielweise.

Der Nachteil an diesen Spielen: eine einzelne Situation kann sie kaputt machen. Nach dem 90-Sekunden-Rudel hätte der einwurf verzögert werden müssen bis zum abpfiff. Oder es hätte Selke den Ball behaupten können. Oder Lusti kommt da ohne foul aus. Von der Mauer ganz zu schweigen…

Ich finde nicht, dass Hertha ‚drum gebettelt‘ hat, sie hätten einfach die eine oder andere Kontersituation besser ausspielen müssen. Das ist dann der Unterschied zwischen ‚diebische Freude über einen dreckigen Sieg mit Schiri auf unserer Seite‘ und ‚DIESER VERDAMMTE PIZARRO!‘


Avatar
Exberger
17. Februar 2019 um 13:21  |  679580

Ohje, hoffentlich kostet das Jordan nicht seine Fussballerkarriere.
Vielleicht stabilisiert sich sein Körper aber auch innerhalb 1-2 Jahren.
Lusti hatte ja anfangs auch diese langen Phasen mit seinen Ermüdungsbrüchen – jetzt ist er ja nur selten verletzt.


Avatar
Traumtänzer
17. Februar 2019 um 13:23  |  679581

Nachtrag zum Vorblog: Ich finde, im NACHHINEIN zu beurteilen, Hertha hätte super-gut verteidigt (weil ja eigentlich nichts passiert ist) ist aus meiner Sicht eine sehr ergebnisorientierte Herangehensweise. Kann man natürlich machen, verleugnet aber auch irgendwo den Eindruck, den man hat, währenddessen man Hertha dabei zusieht wie sie das Verteidigen umsetzen. Mir persönlich geht es halt dabei so dass ich denke, dass immer etwas passieren kann, weil der Druck so immens auf dem Abwehrverbund lastet. Total sicher wirkt Hertha dabei halt eben nicht und ich denke immer, dass mir die Entlastung nach vorne fehlt. Dadurch sieht es dann eben leider auch nicht schön aus. Dass man Hertha schwer überwinden kann, mag ja sein. Wir haben aber eben auch schon oft genug erlebt dass es eben dann und wann halt doch klappt. Ich für mich bleibe dabei, dass ich es nach Führung für die falsche Strategie halte. Etwas zurückziehen, ja. Total zurückziehen, nein.

#Torunarigha
Das ist Mist.

Dardais Vergleich mit dem Sieg in Leverkusen letzte Saison und seine daran orientierte Strategie finde ich interessant. Ob das indes wirklich so ein Faktor fürs Team ist?! Gut, er kennt seine Männer (hoffentlich) am Besten.
Die Ansage an Selke finde ich etwas übertrieben. Das kann er intern mit ihm mal besprechen, das aber öffentlich so hoch zu hängen verkennt aus meiner Sicht etwas die Leistung Selkes der letzten Spiele, die uns ja fast allein in der Spur gehalten hat. Wirkt mir auch etwas zu konstruiert, da eine Mitschuld an dem Tor zu suchen.
Spielt Hertha das Spiel in der zweiten Hälfte etwas aktiver, gibt’s insgesamt nicht die Nachspielzeit, weil die Zeit schneller vergeht. Auch Rune braucht aufreizend viel Zeit. Und bei unseren Auswechslungen haben wir auch keine Tempo-Rekorde aufgestellt. Ich meine nur. Es ändert alles nichts daran, dass das Ergebnis am Ende ärgerlich ist und auch wie es zu Stande kommt. Ich finde, da sollte Hertha mehr ansetzen und schauen, was man da für Lehren draus ziehen kann.


Avatar
Kamikater
17. Februar 2019 um 13:33  |  679583

Erst Recht ergebnisorientiert ist es zu behaupten, Hertha hätte ja einfach das 2-0 machen müssen.

Ein Fußballspiel besteht aus 2 Mannschaften, 2 Toren, 22 Spielern, einem Ball und einer festgelegten Spielzeit. Wenn diese nicht mehr existieren, brauchen wir neue Regeln.


Avatar
ahoi!
17. Februar 2019 um 14:04  |  679585

Avatar
Bolly
17. Februar 2019 um 14:19  |  679587

Nachbereitung vom Familienduell

#75.-96.min
Ich war irgendwie in Schockzustand.
Vielleicht kennt eine/r, das: Du weißt
es passiert, du willst aber nicht, das es
passiert und es passiert. #issfußball?

Durch die Bremenbrille analysiert:

„Gefühlt hat an diesem Abend der Konterfußball über das Ballbesitzspiel triumphiert.“

https://www.deichstube.de/spieltag/news/taktik-analyse-tobias-escher-werder-bremen-findet-keinen-weg-vorbei-berliner-mauer-hertha-bsc-11773047.html


Avatar
Spree1892
17. Februar 2019 um 14:20  |  679588

An EL hätte ich auch mit einem Sieg gestern nicht geglaubt. Sehe Leverkusen, Wolfsburg oder Hoffenheim auf Platz 5-6. Die ersten 4 oben sind weg. Platz 7 und vielleicht EL Quali will auch keiner.

Hertha gehört auf Platz 8-10 auch wenn es für manche zu wenig wäre.


Avatar
17. Februar 2019 um 14:32  |  679590

oh, Mann..Jordan..mir bricht es fast das Herz..


Avatar
jenseits
17. Februar 2019 um 14:33  |  679591

Diese „manche“ heißen z.B. Lazaro, Grujic, Maier und vielleicht auch Selke.


Avatar
Colossus
17. Februar 2019 um 14:38  |  679593

Wenn ich ans eigene ungute Gefühl,die Stimmung hier im Blog und auch den im Podcast vor der Saison befürchteten Verlauf der Saison denke, so ist ein guter Mittelfeldplatz aller ehren wert.inzwischen liebäugelte man zwar schon etwas mit Europa, aber genau genommen schwächeln doch zu wenige Teams dort oben um mutmaßlich reinrutschen zu können bzw. haben ihre Schwächephasen langsam überwunden.
Die Bremer Fans hier IN Bremen freuten sich über die abgewendete Niederlage waren aber einigermaßen frustriert,dass es auch bei ihnen vermutlich nicht für Europa reichen dürfte. Tenor: schön der Punkt, aber helfen tuts uns gar nicht….nach den Bremer Investitionen eine Enttäuschung für die Fans die doch mehr erhofft haben. Anders als wir traditionell mehrheitlich eher pessimistischen Blogmitschreiber.


Avatar
Solinger
17. Februar 2019 um 14:43  |  679594

@Kamikater

eben ein Spiel besteht aus 1 Ball, 2 Mannschaften
5 Schiedsrichter, 22 Spielern und geht in der Regel 90 min.

Jetzt ist es aber so das Hertha ein gutes Spiel gemahct hat, vorallem in Halbzeit 1, wo man sagen mus sie NUR 1 Tor schießen. Nicht, weil Bremen so gut ist sondern am ende die Effektivität und das quäntchen Glück gefehlt hat.

Am Anfang der 2 Halbzeit fehlen genau diese Situationen. Bremen übernimmt den Ballbesitz, denn sie müssen ja reagieren, der bringt ihnen allerdings 45 min nix. Sie haben kein klaren Chance etc. PP. Gleichzeitig verliert Hertha die Leichtigkeit in den Kontern. Folge sie werden weniger und die wenigen versanden ständig. Was aber auch daran liegt, dass auch Bremen am Anfang eben auch nicht einfach Blind aufmacht.
Dardai sieht das und hat zwei Möglichkeiten: 1. Totale Offensive mit dem Risiko selber den Konter zu fangen. 2. Eher defensiv mit schnellen Spielern die selber die Möglichkeit nutzen können.

Er entscheidet sich für Variante 2. Die erste Auswechslung war gezwungener Natur. und selbst unser Zerstörer beteiligt sich an den wenigen Konter Situationen. Die 2 war Klünter, ein schneller außen Spieler der Lazaro unterstützen und entlastn sollte. Defensiv aber auch mit der Option der offensiven Ausrichtung für einen von den beiden.
3. Darida…. kurz vor Schluß… mit dem Ziel Zeit von der Uhr zu nehmen und auch hier kann man nicht von reiner Defensive sprechen.

Meiner Meinung hat Dardai nicht schecht gearbeitet gestern. Uns fehlt es (noch) an konstanter Durchschlagskraft. Geht es nach HZ1 hätte es ein schöner Tag wie in Gladbach werden können. aber auch in Bremen arbeiten Menschen die Ahnung vom Fußball haben und auch die werden sich das Spiel genau angeguckt haben. So wie Hertha den Bremern eigentlich keinen wirklichen Spielraum gegeben haben, hatten wir den in HZ 2 auch nicht wirklich nach vorne.

Der Ausgleich ist am Ende Dusel für Bremen. Dardai hat auch recht, in dem Moment etwas ruhiger und mit Kopf spielen und es passiert nix.
Aber Kruse und Klassen!? sind halt auch Füchse. Sie haben in HZ 2 gezielt Unruhe reingebracht. Kruse bei Gruijc und Klassen am Ende mit der Rudelbildung. Das hat er bewusst provoziert. Er wollte Unruhe reinbringen, was ihn am ende dann ja sogar geglückt ist.


Avatar
17. Februar 2019 um 14:51  |  679595

#Einordnung
Kohfeld wurde überall, auch von mir sehr gelobt. Zu recht.-Aber Himmel: ich habe gestern eine Hertha gesehen, die Bremen in der 1. HZ komplett ausgetrickst hat und das Spiel schon entscheiden konnte. In der 2. HZ eine aus vielerlei Gründen zu passive Hertha, die aber aus Bremen eine harmlose Truppe machte, der nur mit einem Flipperball in letzter Sekunde ein Tor gelang.-
Für mich ist Dardai kein Deut schlechter als Kohfeldt. Mindestens im Gesamtpaket gesehen.
Uns fehlte Arne und dann auch noch der Jordan ( mit Duda und Selke vielleicht Herthas Bester in letzter Zeit)- man stelle sich vor, Bremen spielte ohne Kruse.
Wat dann?!


Avatar
17. Februar 2019 um 15:27  |  679600

Noch ein letztes Wort , bevor ich mal in die Sonne gehe: Grujic ist für uns durch dessen Präsenz ein wichtiger Faktor. Er hilft UNSERER Mannschaft. Aber für mich hat er in der Klopp-Combo null Chance auch nur an den 2. backups vorbeizukommen. Oft sehr ungeschickt im defensiven Zweikampf und auch etwas langsam im Kopf in manchen Situationen. Ein 2. Jahr Leihe, erscheint mir absolut realistisch. Vielleicht diesmal sogar mit KO?


Avatar
Spree1892
17. Februar 2019 um 15:50  |  679602

Grujic bleibt übrigens nächstes Jahr wohl sehr wahrscheinlich hier:

Entweder Liverpool oder Hertha:
„Entweder gehe ich nach Liverpool zurück, oder ich bleibe noch für ein weiteres Jahr bei Hertha. Es könnte für meine Entwicklung sicher gut sein, wenn ich noch eine Saison mit 20 bis 30 Spielen in der Bundesliga mache. Noch besser wäre, wenn ich mit Hertha im nächsten Jahr vielleicht sogar in der Europa League spielen könnte. Die Erfahrung wäre wichtig. Danach würde ich wohl noch besser und kompletter nach Anfield zurückkommen.“

Hat er vorgestern im Berliner Kurier gesagt.

@jenseits
Ich meine mit manche einige Fans. Bis auf Lazaro sehe ich alle weiteren zu nahezu 100% bei Hertha. Grujic habe ich oben mal reingeschrieben. Bei Selke und Maier ist das schon wohl intern beschlossene Sache.


Avatar
boRp
17. Februar 2019 um 16:09  |  679604

Ich finde es richtig, dass Dardai Selke (auch so öffentlich) kritisiert. Als es nicht so lief hat er ihn dafür ordentlich gelobt, das ist der älteste Pädagogentrick, aber er wirkt. Anti zyklisch.


Avatar
jlange
17. Februar 2019 um 17:38  |  679606

@Traumtänzer

Nicht, dass das falsch rüberkommt: Dardai hat Selke explizit gelobt und auch betont, dass der Stürmer keinesfalls der Sündenbock für den Freistoß sei. Aber: Die besagte Situation war nun mal eine von mehreren, in denen es mehr Cleverness bedurft hätte.

Dass Selke aktuell in einer wahnsinnig guten Verfassung ist, sehen wir ja seit Wochen, daher habe ich das an dieser Stelle „verschwiegen“. Nix für ungut.


Avatar
Colossus
17. Februar 2019 um 18:02  |  679607

Man darf in der Tat nicht vergessen, dass Bremen seit Wochen quasi ununterbrochen in bestbesetzung antreten kann und dementsprechend aufeinander eingeschossen ist. Ich denke bei ähnlich gravierenden Verletzungssorgen wie Hertha sähe das bei denen ganz anders aus…und die dann so abzumelden wie gestern…


Avatar
Blauer Montag
17. Februar 2019 um 18:13  |  679608

Nein, ich gehörte vor Saisonbeginn nicht zu den Pessimisten unter den Kommentaristi hier. Ich erwartete/hoffte auf Platz 9. Voilá, derzeit erfüllt Hertha meine Erwartungen.

Ich gebe jedoch zu, seit Saisonbeginn sind meine Erwartungen nach einigen schönen Siegen der Hertha gestiegen. Ich würde mich freuen, in der kommenden Saison noch einmal mit der Hertha durch die Euro League zu reisen. Es wäre also schön, wenn Hertha in den weiteren Spielen gegen den FCB, BVB, RBL, EFF, B04 und die TSG punkten könnte.

Siege gegen M05, FDD, SCF, FCA, VfB und H96 sind nahezu Pflicht, wenn Hertha Platz 6 am Ende erreichen will. Auf geht’s!


Avatar
Blauer Montag
17. Februar 2019 um 18:15  |  679609

Gute Besserung Jordan!
Kuriere Dich gut und vollständig aus.


Avatar
17. Februar 2019 um 19:56  |  679610

Wow! Tag der Favoriten..im Tippspiel 6/7 richtig, trotzdem ein Platz zurückgefallen …und echt wenig Pünktchen 🙂


Avatar
Etebaer
17. Februar 2019 um 21:33  |  679611

Weiß nicht, ob es hier schon gepostet wurde…
Das Spiel aus Sicht der Bremer durch TE:
https://www.deichstube.de/spieltag/news/taktik-analyse-tobias-escher-werder-bremen-findet-keinen-weg-vorbei-berliner-mauer-hertha-bsc-11773047.html

Nichts hinzuzufügen ausser:
Dusel und Dussel sind die zwei Seiten einer Münze…


Avatar
elaine
17. Februar 2019 um 22:06  |  679612

Etebaer 17. Februar 2019 um 21:33 | 679611

Danke für den Link

In der ersten HZ hat Bremen gefühlt eigentlich keine Sonne gesehen. Für die 2 HZ kann ich den Text schon akzeptieren

aber

Dann kam jedoch die 96. Minute und der große Auftritt des alten Mannes. Pizarros Freistoß traf Hertha mitten im Herz

Ist wohl nur zu ertragen, wenn man demSchreiber unterstellt, auch etwas Witz in seinen Artikel bringen zu wollen


Avatar
Papa Zephyr
17. Februar 2019 um 22:59  |  679613

Danke auch für den Link zu Tobias Escher – dieser Analyse bleibt nichts hinzuzufügen.
Wir haben uns am Ende im Stadion auch nur ungläubig angeschaut…
Kaxxe, Kaxxe, Kaxxe….
Aber auf der Abfahrt vom Oly hat mir das vorausfahrende Auto doch ein Lächeln zurück gebracht mit dem Nummernschild:
SE IT 1892 ☺


Avatar
Kraule
17. Februar 2019 um 23:30  |  679614

Hat jemand heute Tatort gesehen?
👍 Oder 👎
Ich fand ihn unmöglich, wo ist Schimanski?


Avatar
18. Februar 2019 um 0:19  |  679615

Nö,..habe seit längerem Schwierigkeiten mit deutschen Krmis..

Meine Spielernoten..

Jarstein, 3..
hatte wenig zu tun- an dem Flippertor ohne Anteil–
Lazaro..2..
sehr aufmerksam. defensiv für mich seine reifste Leistung bislang-und offensiv mit Akzenten. Erinnerte mich an Pitsches gute Spiele. Vielleicht als RV auch im VK-Preis der wertvollere ?- RM´s gibt es viele und sehr gute Jungs auf allen Kontinenten
Kraft.3
.ich finde, er hat sich stabilisiert; machte ein gutes, sicheres Spiel. Hatte aber auch ziemlichen Dusel in zwei Szenen, nicht Gelb zu sehen
Jordan..2,5….mit Jordan endlich wieder absolute Lufthoheit. Sehr aufmerksam und fix unterwegs. Schöne Diagonalpässe. Leider verletzt!
Rekik .2,5..
knüpfte endlich an seine bessere Spiele an. Kann mich an keinen Fehler erinnern. Nach vorne fehlt ihm noch die Dynamik. Aber vermutlich übernimmt Joran jetzt diese Rolle
Mittelstädt..4.
.fand ihn diesmal unruhig und fahrig. Aber seine Dynamik tut dem Spiel gut. Stellte sich dem frühen AufbauSpiel der Bremer entgegen. Allerdings nicht so clever, wie sein Gegenüber
Grujic..4,5
Ja, präsent. Ja, zweikampfstark Aber auch ungeschickt darin und sehlb regelmäßiger Produzent von Standards. Ein schwächeres Spiel von ihm
Lusti..3..
kaum Fehler, sehr oft den Passweg des Gegners erahnt- Sichere Ausstrahlung
Duda..2,5..
in der ersten Hälfte ne 1. Toller 10er, mit allem, was man mag. In der 2. aufgrund der Nebenleute im Grunde erstickt worden, aber immer noch mit einigen guten Szenen
Kalou..2,5..
in der 1. Hälfte grandios zusammen mit Duda und Lazaro- das sind seine Spiele. In der 2. Hälfte das gleiche Schicksal wie Duda: im Wirrwarr der vielen Beine verstolpert
Selke 2..
bin perplex. Hatte ihm diese Fähigkeiten nicht zugetraut vor der Saison
Schelle..3..fügte sich nahtlos in das Kampfspiel ein
Klünter und Darida konnten keinen Einfluß mehr ausüben

Schiri..4,5 gebe zu, er nervte. Pfiff nach meinem Staiongefühl mehrfach Grujic u.a. im Umschaltmoment ab– Komische Zweikampfbewertungen in beode Richztungen. Ein eigentlich gu zu leitendes Spiel nach Meinung unnötig verpfiffen.
Pal , ständig am Zeigen und Coachen, kleine smalltalks. In der 2. HZ schien er mir zu leiden.


Avatar
Fusion
18. Februar 2019 um 2:16  |  679616

Ach Kraft war dieser eine Innenverteidiger 🤔
Und ich hatte mich schon gewundert, seit wann wir so stark und bissig auf dieser Position unterwegs sind. 🙈
Muss wohl doch mal zum Optiker, aber wehe er verkauft mir keine Hertha Brille. 🤓🔵⚪️✌️😴


Avatar
18. Februar 2019 um 2:29  |  679617

@fusion..das ist wirklich schräg.
– War das meine ureigene Assoziation von Stark zu Kraft und umgekehrt oder war es die schlaue, aber auch echt nervig-kreative virtuelle Korrekturtante..?
Bin echt nicht in der Lage, das zu beantworten 😆
War es gar Dardai´s „verrückte Idee“, die meine Sinne verwirrte?- Fragen ..nur noch Fragen. Gute Nacht, allerseits.


Avatar
Kraule
18. Februar 2019 um 10:15  |  679619

Darf ich mich Herrn Lüdecke vom TSP anschließen……..:

https://www.tagesspiegel.de/sport/kolumne-auslaufen-mit-luedecke-das-naechste-grosse-ding-wann-hertha-wann/24006114.html
Auf der Hertha-Homepage habe ich den Satz gelesen: „Bei uns kann Alles und Jeder das nächste große Ding werden.“ Okay. Aber wann, Leute? Wann? Auf das „große Ding“ warte ich seit 50 Jahren. Und langsam läuft mir die Zeit davon.


Avatar
heiligenseer
18. Februar 2019 um 10:48  |  679621

Vorfreude ist doch die schönste Freude. Wer immer schön artig war wird das noch erleben.


Avatar
Kraule
18. Februar 2019 um 12:10  |  679622

🙈🙉🙊


Avatar
Kamikater
18. Februar 2019 um 12:47  |  679623

@kraule
Herrn Lüdecke sind aber die letzten 50 Jahre entgangen. Wo spielten wir zwischendurch und wo stehen wir jetzt?

Wie leicht war es vor 50, 40 oder 30 Jahren und wie schwer ist es heute, regelmäßig unter die ersten 10 zu kommen?

Wieviel Geld, Glück und Können sind dafür nötig, bei dieser mächtigen Konkurrenz?

Ich finde, wir machen das schon ganz gut. Nur Geduld kann hier keiner, auch Herr Lüdecke nicht.

Wir haben gegen die übermächtigen dieser Liga schon gewonnen dieses Jahr, sind nur knapp aus dem Pokal raus und sind noch im Rennen ums internationale gegen Teams, die uns finanziell meilenweit vorraus sind, namentlich Leipzig, Leverkusen und Wolfsburg.

Also wenn das nicht mal anerkannt wird, weiß ich es auch nicht. Wenn ich mir angucke, was andere mit 500 Millionen EUR so fabrizieren, können wir hier mit der Mehrheit an Negativfans doch extrem stolz sein, auf die eigene Leistung momentan.

Aber alleine die Kommentare nach dem Bremenspiel, wo man den Trainer kritisiert zeigt, wie wichtig Vielen hier im Blog doch das angeblich „konstruktive“ kritisieren ist. Da kratzt man sich am Kopp. Besonders, wenn es eigentlich Bayernfans sind, die sich über jede Herthaniederlage freuen.


Avatar
Etebaer
18. Februar 2019 um 13:27  |  679624

Avatar
elaine
18. Februar 2019 um 13:31  |  679625

Kamikater 18. Februar 2019 um 12:47 | 679623

Danke!

man kann ja gut bei anderen fordern ohne Fachkenntnisse, ist eben, wie am Stammtisch
Ich frage mich auch, wann Herr Lüdecke mal den Madison Sqare Garden füllt.
Das kann doch nun wirklich nicht so schwer sein?


Avatar
fechibaby
18. Februar 2019 um 13:41  |  679626

„Auf der Hertha-Homepage habe ich den Satz gelesen: „Bei uns kann Alles und Jeder das nächste große Ding werden.“ Okay. Aber wann, Leute? Wann?“

Das nächste große Ding was Hertha holt, ist
nach einem erneuten Bundesligaabstieg
vermutlich die nächste 2 Ligameisterschaft!
In diesem Sinne:
Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
King for a day
18. Februar 2019 um 14:36  |  679627

Marvin Plattenhardt wird aufgrund einer Muskelverletzung im Adduktorenbereich vorerst ausfallen. Die Verletzung hat sich der Außenverteidiger im Training am Sonntag (17.02.19) zugezogen. Ebenso ist Jordan Torunarigha bis auf Weiteres aufgrund von Problemen an der Achillessehne nicht einsetzbar. Die Verletzung stammt aus dem Spiel gegen Werder Bremen vom vergangenen Samstag (16.02.19). Die Ausfallzeiten richten sich nach dem jeweiligen individuellen Heilungsverlauf, beide Spieler werden aber mindestens in den nächsten beiden Spielen nicht zur Verfügung stehen.

https://www.herthabsc.de/de/profis/ausfall-plattenhardt-und-torunarigha-/page/15683–10276-10276-.html


Avatar
Spree1892
18. Februar 2019 um 14:46  |  679628

Torunarigha und Platte fallen aus aber dafür kommen Maier, Dilrosun und Leckie zurück.

Links hinten bleibt nur noch Mittelstädt, ansonsten aus der U23 Gordon Büch und U19 wäre Kastrati und Co. oder das Top-Talent der Kategorie Maier wäre Luca Netz aber da muss man bis 15.3.2019 warten, da er erst 16 wird.


Avatar
exil.herha.fan.tom
18. Februar 2019 um 15:46  |  679629

Podcast? Watt issn passiert?

Sehr Sehr Schade, das es den Immer Hertha Podcast nicht mehr gibt. War echt mein Lieblings Hertha Podcast.
Fundiertes Hintergrundwissen angenehm eingesprochen mit humoristischer Note ohne jemals Platt zu sein. Auch keine Scheu den Finger auf den wunden Punkt zu legen und das obwohl von einer Tageszeitung gesponsort hat man immer gemerkt das es wahre Hertha Fans sind und keine Journalisten die ihr Aufgabengebiet abarbeiten.
Schade und trotzdem Danke fuer die Arbeit die ihr euch immer gemacht habt.


Avatar
18. Februar 2019 um 16:30  |  679630

..war der EINZIGE Podcast, den ich wiederholt eingeschaltet habe. Nun ja..Schade isses wirklich. Wie so einiges.
Was willste machen?-
Ich musste über Lüdecke schmunzeln, hat er doch nur ausgesprochen, was uns fans umtreibt, wenn wir mal den Kopf ausschalten.- Pusten musste ich hingegen über den Bericht, wonach Trump damit hadert, dass er trotz Japans Fürsprache nicht den Friedensnobelpreis bekommt.
Ach ja, lustig hamwas..


Avatar
Tf
18. Februar 2019 um 16:30  |  679631

Und wieder ein ICE weniger im Umlauf

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/4195504


Avatar
18. Februar 2019 um 16:36  |  679632

Über mir:
Krass..aber vermutlich wurden die „fans“ von der Polizei dazu genötigt?
Anders kann ich mir das nicht vorstellen.


Avatar
Exil-Schorfheider
18. Februar 2019 um 17:08  |  679633

Avatar
Exil-Schorfheider
18. Februar 2019 um 17:09  |  679634

apollinaris
18. Februar 2019 um 16:36 | 679632

„aber vermutlich wurden die „fans“ von der Polizei dazu genötigt?“

Wozu genötigt?
Oder war das Ironie?


Avatar
Blauer Montag
18. Februar 2019 um 17:28  |  679635

Bayernfans, die sich über jede Herthaniederlage freuen?
Hier im Blog?

#kratzamkopp##kratzamkopp##kratzamkopp#
Wann soll das gewesen sein?


Avatar
Blauer Montag
18. Februar 2019 um 17:33  |  679636

Avatar
coconut
18. Februar 2019 um 18:20  |  679640

@Exil
Gratulation an eure Mädels zum 43:24 gegen Wismar.
Klassenerhalt gesichert?
Ich weiß theoretisch noch nicht, aber praktisch?


Avatar
apollinaris
18. Februar 2019 um 18:29  |  679642

@ Exil— nach ca 10 Jahren mitlesen .. fragst du mich das wirklich?


Avatar
Exil-Schorfheider
18. Februar 2019 um 18:35  |  679643

apollinaris
18. Februar 2019 um 18:29 | 679642

In der Tat.
Du bist ja derjenige, der meint, jeden und alles verstehen zu müssen, wenn Du zwei von ihnen an der Bushaltestelle triffst.

@coco

Danke, danke!
Dürfte damit geschafft sein. Lass uns noch das Spiel in Schwerin kommenden Sonntag abwarten. Bei einem Sieg machen wir einen Haken dran. 😉


Avatar
heiligenseer
18. Februar 2019 um 18:36  |  679644

@api: Wie soll er denn das wissen, wenn er, wie andere, Beiträge nach drei gelesenen Zeilen überspringt?!


Avatar
apollinaris
18. Februar 2019 um 18:37  |  679645

Ich stimme unserem Trainer in allen Punkten zu. Schade, das mit Jordan. Denn der spielt im momentanen gut gebastelten Gebilde eine der Hauptrollen. Es ist zum Schweine melken..!!


Avatar
apollinaris
18. Februar 2019 um 18:38  |  679647

Ach, Ihr beiden Kindsköpfe.. seid echt so zwei Leuchten..und immer sooo nett.


Avatar
Michael
18. Februar 2019 um 18:57  |  679649

Gelbe Karte Ibisevic , unnötig, muss sich mehr unter Kontrolle halten in solchen Momenten. Muss natürlich auch sagen das Max Kruse eine ziemlich linke Bazille ist. Der provoziert wo er kann.
Jordan ist halt wie Hertha, wenn’s losgehen soll, kommt was dazwischen.
Tut mir leid der Junge. Gute Besserung, auch für Platte.
Nochmal zum Spiel. Taktisch war das schon grosses Kino.
So kann man auch die Bayern knacken. David läuft den allen Weg.
Zieht den Bayern……………………


Avatar
Opa
18. Februar 2019 um 22:19  |  679652

@heiligenseer: Ich hab nicht alles gelesen, weil auch ich der Fairness und des #respekts halber nur noch die ersten drei Zeilen lese, was war denn? Hab ich was verpasst oder „das Übliche“?


Avatar
Papa Zephyr
18. Februar 2019 um 22:21  |  679653

Wäre schön, wenn das Apo-Bashing mal ein Ende nimmt – ist nicht mehr lustig 🙁
P.S. @Apo: Lernen zu ignorieren…


Avatar
Opa
18. Februar 2019 um 22:31  |  679656

@C4: Was für ein Bashing? Dass dieser „Buchstabensuppenkomiker“ (copyright by Ursula) nach drei Zeilen aufhört zu lesen, aber sicher nicht zu beurteilen, hat er doch selbst vor wenigen Tagen geschrieben, da wird man doch mal nachfragen dürfen, allein schon wegen des „Koalitionszwangs“


Avatar
Ursula
18. Februar 2019 um 23:00  |  679659

Sie gehen in allen Variationen mit
dieser „Buchstabensuppe“ hausieren
und betonen (zu!) auffällig oft mein
Copyright…

Wollen Sie damit ZWEI „Fliegen“
mit einer Klappe „demontieren“
oder gar Bösartigeres…?

Ich hatte dies „damals“ nicht für Sie
als „Dauerbrenner“ geschrieben UND
es ist aus einem sachlichen Zusammen-
hang gerissen!

Ansonsten schreiben Sie doch einmal
etwas über Fußball User um 22:31 Uhr,
und animieren Sie doch auch gleich Ihre
„Koalitionspartner“!

Fußball ist keine Mathematik…

Nächtle!


Avatar
apollinaris
18. Februar 2019 um 23:17  |  679661

@ Papa.. janich so easy.. 😶


Avatar
Exil-Schorfheider
19. Februar 2019 um 9:18  |  679665

Was hier schon alles als Bashing gilt…

Wahnsinn!

Das ist ja wie das Discount-Verschleudern der Begriffe Beleidigung, Mobbing, Stalking…


Avatar
heiligenseer
19. Februar 2019 um 10:03  |  679667

Da ist man fast versucht aufstöhnend zu formulieren: Internet…quo vadis?


Avatar
Exil-Schorfheider
19. Februar 2019 um 10:33  |  679668

NIcht, dass noch ein Shitstorm auf uns herein bricht…

Anzeige