Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Sagen wir so: Hätte schlimmer kommen können. Der DFB hat Hertha-Innenverteidiger Karim Rekik nach seinem Feldverweis am Wochenende beim FC Bayern mit der Minimalsperre belegt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Karim Rekik vom Bundesligisten Hertha BSC im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der Lizenzligen und 15.000 Euro Geldstrafe belegt. Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Rekik war in der 84. Minute des Bundesligaspiele bei Bayern München am 23. Februar 2019 von Schiedsrichter Harm Osmers (Hannover) des Feldes verwiesen worden.

Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Quelle: dfb.de – hier entlang

Rekik wird Hertha nach seiner ersten Roten Karte, die er in Deutschland kassiert hat, also am Samstag im Heimspiel gegen den FSV Mainz fehlen (15.30 Uhr, Olympiastadion).

Hart, aber keine Fehlentscheidung

Es gibt ja unterschiedliche Meinungen zu dem Vorfall mit Robert Lewandowski. Ich vermute, dass der DFB das rasche Aufspringen von Rekik und den Schritt nach vorne auf den Bayern-Torjäger zu mit dem Fußtritt in Zusammenhang gebracht, den Rekik in jener Situation von Lewandowski gegen den Kopf erhalten hat. Meiner Meinung nach war der Platzverweis eine harte Entscheidung – aber keine Fehlentscheidung des Schiedsrichters.

Eure Einschätzungen?

Der Kommentar von Rekik via Instagram:

Dreier- oder Vierer-Kette

Die Auswirkungen der Sperre fürs Wochenende sind noch nicht ganz abzusehen. Sollte der angeschlagene Jordan Torunarigha  (Achillessehnen-Probleme) rechtzeitig fit werden, würde er die Rekik-Position übernehmen. Dann könnte Hertha beim derzeit favorisierten System mit Dreier/Fünfer-Kette bleiben.

Falls nicht – ich sähe es gern, dass Torunarigha seine Beschwerden grundsätzlich kurieren kann –  bleiben Niklas Stark und Fabian Lustenberger als Innenverteidiger. Das würde dann auf eine Vierer-Abwehrkette hinauslaufen.

Bei Florian Baak, der als Manndecker für die rechte Seite im Abwehrzentrum denkbar ist, war Trainer Pal Dardai zurückhaltend. Ich denke, der Trainer wird sich seine Aspiranten in dieser Trainingswoche sehr genau anschauen.

Training am Dienstag, 14.30 Uhr, Schenckendorff-Platz.

 

Ein Spiel Sperre für Karim Rekik finde ich ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

108
Kommentare

Avatar
rasiberlin
25. Februar 2019 um 15:52  |  680377

: – )


Avatar
Elfter Freund
25. Februar 2019 um 15:57  |  680378

Ha

So ein Mist, der rasi war handlungsschneller (winke,winke)


Avatar
Kamikater
25. Februar 2019 um 16:18  |  680380

Ho


Avatar
psi
25. Februar 2019 um 16:40  |  680383

He


Avatar
Bussi
25. Februar 2019 um 16:42  |  680385

Hertha BSC


Avatar
Pro
25. Februar 2019 um 16:44  |  680387

Der Meister von der Spree!


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Februar 2019 um 16:59  |  680391

„Meiner Meinung nach, war der Platzverweis eine harte Entscheidung – aber keine Fehlentscheidung des Schiedsrichters.“

Exil-Schorfheider
25. Februar 2019 um 14:41 | 680369


Avatar
Bussi
25. Februar 2019 um 18:31  |  680393

63 % wissen es besser: die Rote Karte war ein Witz !

und @ub klaut sogar ein falsches Komma ? 🤓😂


Avatar
Frederic Raspe
25. Februar 2019 um 18:33  |  680394

Die Rote konnte man geben, musste man aber nicht, daher völlig korrekt das der VB nicht einschritt. Der VB darf nur bei klaren Fehlentscheidungen korrigieren, daher blöd für uns, aber ein Spiel Sperre ist die sanfteste Variante.


Avatar
25. Februar 2019 um 18:39  |  680395

#Rote Karte..für mich eine völlig überzogene Karte- bin mir rechr sicher, dass das in England vermutlich nicht mal alle Schiis mit Gelb bewertet hätten..Aber Fehlentscheidung, im Sinne von VAR: nein. Salomonische Entscheidung ist das eine Spiel Sperre.


Avatar
Bussi
25. Februar 2019 um 18:51  |  680396

der Kicker urteilte:
„Harm Osmers (Hannover) Note 4,5
die Rote Karte für Rekik war zu hart, dazu viele kleine, nicht spielentscheidende Fehler bei Zweikämpfen, Handspiel und Abseits.“

… gehe ich mit 👍


Avatar
boRp
25. Februar 2019 um 18:53  |  680397

Die Karte war wie Rekiks Aktion. Hart, aber nicht überhart. Und da Rekik in den Spielen davor etwas gut weg gekommen war, bin ich nicht unzufrieden. Zumal bei dieser roten Karte der DFB zur sanftesten Sperre von allen gegriffen hat.

Ohne Jordan hätten wir nun aber gar keinen Linksfuß mehr in der Innenverteidigung, das wird dann im Aufbau wohl (noch) etwas einseitiger.


Avatar
jenseits
25. Februar 2019 um 18:55  |  680398

Was an Rekiks Verhalten berechtigte die Bestrafung mit der Roten Karte? Meiner Ansicht nach nichts. Für mich eine klare Fehlentscheidung, bei der Köln hätte eingreifen, Osmers zumindest das Betrachten auf dem Monitor am Spielfeldrand hätte nahelegen müssen.


Avatar
elaine
25. Februar 2019 um 19:07  |  680399

jenseits 25. Februar 2019 um 18:55 | 680398

Da gehe ich mit. Wenn das ein rote Karte war, dann muss die in jedem Bundesligaspiel gezogen werden
Das einzige verwerflich war die Haltung von Rekik. Aus dem Weg konnte er dem Lewandowski nicht gegen , wenn der aus 50cm Entfernung auf ihn zu steuert.


Avatar
frankophot
25. Februar 2019 um 19:07  |  680400

Ich glaube, aufgrund der – in diesem Fall noch glimpflichen – Konsequenzen, die aus einer roten Karte für Spieler und Verein resultieren gibt es bei einer roten Karte keine harten und weichen Entscheidungen, sondern nur richtige und falsche. Und diese hier war falsch.
Ohne Videobeweis hätte ich noch Verständnis, aber warum wurde hier nicht genauer hingeschaut ? Bei einem Tor oder Elfer dauert die Überprüfung doch auch oft erheblich länger.
Jetzt – 2 Tage später – liest man plötzlich überall von der Berührung Lewandowskis Schuh in Rekiks Gesicht. Am Tag des Spiels hat niemand diese Aktion auch nur erwähnt… Dabei war es einfach zu sehen, dass Lewandowski diese unnatürliche Streckbewegung der Beine deswegen ausgeführt, um Rekik am Kopf zu touchieren und provozieren… Es war ja auch nicht der erste Zweikampf zwischen diesen beiden an diesem Tag…und nicht die erste Provokation des von seinem ständigen Begleiter genervten „Superstars“…

Wenn man als Vergleich den „Kopfstoss“ von Hubnik gegen De Camargo im Pokalviertelfinale von 2012 nimmt: Wäre diese Entscheidung durch den VAR bestätigt worden ? Ich glaube nicht.

Für mich war das vorgestern eine voreilige Fehleinschätzung des VAR. Wenn einer alle Möglichkeiten hat, das zu sehen, dann dieser. Und selbst wenn – was ich nicht glaube – die Berührung Schuh/Kopf unabsichltlich stattgefunden hat: Sie hat es definitiv. Im Gegensatz zu der von Lewandowski danach vorgetäuschten: Die Bewegung von Rekik ist noch kein Foul, Lewandowski macht auch eine Bewegung und beide Körper treffen sich. Alles weitere ist Schauspielerei. Auch das war deutlich zu sehen.

Ginge es nach mir, wäre die Strafe für das Vortäuschen eines rotwürdigen Fouls, ebenfalls rot.


Avatar
Bolly
25. Februar 2019 um 19:10  |  680401

Rote Karte

Völlig überzogen, unterschreibe ich blind.
Und diese Aussagen von hart, aber…
beschreibt das Dilemma.

Was sind denn klare Fehlentscheidungen?
Außer bei Tor oder kein Tor? Oder Foul im Strafraum oder nicht im Strafraum. Aber auch
da sind schon Diskussionen geführt worden.
Ähnlich bei den Abseitslinien. Nicht zu reden
von den Handorgien. Hand JA NEIN Vielleicht

Es gibt viel zuviele unterschiedlichste Perspektiven und Wahrnehmungen, die es unerträglich machen eine einigermaßen saubere und faire Entscheidung im Nachhinein von Sekunden zu treffen.

Der größte Murks ist die Willkür
bei Entscheidungen über die Einschätzung der Fehlentscheidungen.

Heute bekommt Team A ein Tor aberkannt, weil ein Foulspiel vorlag und morgen bekommt mit Team B das Tor zugesprochen, weil keine klare Fehlentscheidung vorlag. Natürlich kommt dann, man muss es differenzieren.

Der VB müsste reformiert werden. Ganz grob formuliert Tor nicht Tor Foul im Strafraum oder außerhalb und Abseits. Vielleicht noch die ein oder andere eindeutige Sache wie zB. Spielerverwechslung oder sowas ähnliches!

Alles andere ab in die Mülltonne

Schon alleine, das im Keller Leiter, Assistent und wer weiß nicht alles auftaucht und berechtigt ist… zeigt mir zuviel Ablenkung vom eigentlichen Sport.

.


Avatar
elaine
25. Februar 2019 um 19:11  |  680402

dass Lewandowski diese unnatürlche Streckbewegung der Beine deswegen ausgeführt, um Rekik am Kopf zu touchieren und provozieren

Normaler weise dreht sich niemand mit ausgestreckten Beinen so auf der Erde und das war wirklich ein böses Foul. Rekik hatte Glück, dass ihm nichts im Gesicht gebrochen wurde

@Bolly und so ist es


Avatar
Jack Bauer
25. Februar 2019 um 19:13  |  680403

Rote Karte zu hart, aber nicht dermaßen unvertretbar, dass der VAR hätte eingreifen müssen. 1 Spiel Sperre als Mindeststrafe daher folgerichtig. Theatralik von Lewandowski (und vielen anderen) ist aber problematisch. Dieses Verhalten, sei es von ihm, Martinez oder Robben dann noch als clever zu bezeichnen, halte ich für fatal.
Empfehle in diesem Zusammenhang das Tribünengespräch im Rasenfunk mit Thomas Broich. Tenor: Er und andere ausländische Spieler müssen sich in der australischen Liga erstmal die Theatralik und Schauspielerei abgewöhnen. Die sind da wohl sehr Rugby-geprägt. Liegen bleiben ist da nicht. Auch sonst ein sehr interessantes Gespräch.


Avatar
Bolly
25. Februar 2019 um 19:19  |  680404

unerträglich = nahezu unmöglich


Avatar
boRp
25. Februar 2019 um 19:43  |  680405

Das alte Problem am VAR… Die meisten Entscheidungen im Fußball sind Auslegungssache. Siehe Handspieldiskussion. Vielleicht sollte der VAR dazu eingesetzt werden, um nachträglich gelbe Karten für Schwalben und Schauspielern und Schiri anbrüllen zu geben… Da wäre nach 2 Spieltagen die halbe Liga gesperrt und viele Probleme somit am 4. Spieltag gelöst.


Avatar
25. Februar 2019 um 19:53  |  680406

Trotzdem noch mal..Ansonsten war der Schiri wirklich ok
Die FuWo sieht es wie @UB und die @collinas.- Das alleine scheint mir Indiz genug dafür zu sein, dass es halt keine „wirkliche“ Fehlentscheidung war, die man unbedingt hätte zurücknehmen müssen.
Ansonsten mal die Noten der FuWo, die meinen diesmal viel näher sind als zu den Kickernoten

Jarsten 4
Rekik 4 ( wurde wg der Roten abgewertet, was ich für blöde halte: 84. Minute (…)
Lusti 2,5
Stark 2
Lazaro 3
Mittelstädt 3
Maier 3
Grujic 2,5
Duda 4
Selke 3
Kalou 3,5
Schiri 2.5
Bis auf Rekik, und Duda (3,5) sehe ich alles ebenso


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. Februar 2019 um 19:55  |  680407

@Fehlentscheidungs-Verfechter

betrachtet Euch das verlinkte Foto und erklärt dann, wie man den Fakt, dass Rekik mit seinem Arm den Kopf von Lewandowski einklemmt, so interpretiert, dass es sich beim Platzverweis um eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters handele …
– zum Foto – hier entlang

P.S. Das Thema VAR zu diskutieren, halte ich bei diesem Beispiel für völlig untauglich. Der Schiedsrichter hat die Situation gesehen – und bewertet. Eine Tatsachenentscheidung. Gelb oder Rot – beides wäre im Rahmen des Ermessensspielraums vertretbar gewesen.


Avatar
Carsten
25. Februar 2019 um 19:58  |  680408

Ich finde das es keine rote Karte gewesen ist, gelb hätte vollkommen ausgereicht. Und die Argumentation das Rekik in den spielen davor Glück gehabt hätte, na wenn wir erstmal so anfangen oh Gott oh Graus.
Außerdem mus endlich mal die Fallsucht und Schauspielerei richtig sanktioniert werden, es wird ja immer ekliger und unerträglicher mit dieser Unsportlichkeit, und NEIN das ist nicht Klever.


Avatar
Carsten
25. Februar 2019 um 20:01  |  680410

Das Foto sieht nach Fake aus sorry😉


Avatar
jenseits
25. Februar 2019 um 20:03  |  680411

Auch auf dem Bild ist keine Tätlichkeit zu erkennen.


Avatar
monitor
25. Februar 2019 um 20:04  |  680412

Foto
Ich sehe auf dem Foto wie Lewandowski mit seinem Hals versucht, Karim Rekik eine Prellung an der Innenbeuge zu verabreichen.

Klar Gelb von Lewandowski!

😉


Avatar
psi
25. Februar 2019 um 20:09  |  680413

Bestraft werden sollte außerdem das ständige Bedrängen des Schiedsrichters. Das haben die Bayern ja besonders gut drauf.
Das Fordern von gelben oder roten Karten, Frei – oder Strafstößen, oder Anbrüllen geht gar nicht. Hier könnte eine gelbe Karte helfen, damit die Spieler zurückhaltender werden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. Februar 2019 um 20:10  |  680414

@Kin‘ers,

wenn Ihr mir so kommt, dann schaue ich mir jetzt im Rahmen des von einigen hier hochgeschätzten 50+1-Fußballs (samt Ausnahmeregeln) RB Leipzig vs TSG Hoffenheim an 😉


Avatar
elaine
25. Februar 2019 um 20:15  |  680415

Uwe Bremer 25. Februar 2019 um 19:55 | 680407

das Foto sieht böse aus. Gibt es nicht auch eins, wo Rekik den Stollen von Lewandowski im Gesicht hat?
Hier ein Gif, das auf der Seite „Wahre Tabelle“ veröffentlicht wurde, da sieht es eher nach einem normalen Zweikampf aus

https://media.giphy.com/media/cXLz2z16zKCad6xA44/giphy.gif


Avatar
Jay
25. Februar 2019 um 20:16  |  680416

@psi

bin ich bei dir. Hieß es nicht sogar vor der Saison das fordern des Videobeweises soll Gelb geben?

Ich finde auch das Spieler bestraft werden sollten die offensichtlich Schauspielern, sich z.B. das Gesicht halten obwohl sie nicht im Gesicht getroffen worden. In der NBA gibt es sowas ja schon Stichwort „flopping“.


Avatar
jenseits
25. Februar 2019 um 20:18  |  680417

Wie kann so etwas Rot sein? Es war keine Tätlichkeit. Wenn das der Ermessensspielraum sein sollte, müssten selbst taktische Fouls des Öfteren mal mit Platzverweis bestraft werden können.

Ich gehe außerdem davon aus, Osmers hätte die Karte zurückgenommen, wenn man ihn zum Monitor geschickt hätte – wie es doch ab und an mal passiert. Nach Abzug von Lewandowskis Schauspielerei wäre da nicht mehr viel Tätlichkeit übriggeblieben.

Aber was soll’s, es ist eh nicht zu ändern.


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Februar 2019 um 20:20  |  680419

Uwe Bremer
25. Februar 2019 um 20:10 | 680414

Es lebe die Unterhaltungsindustrie!


Avatar
monitor
25. Februar 2019 um 20:22  |  680420

@elaine
Auf dem .gif sieht das aber auch ein wenig nach Ansprüche auf den Mark van Bommel Gedenkpreis für sportliche Fairness aus.

Andererseits sieht man das Karim die Halsattacke von Lewandowski voraussieht und fair den Arm hinhält.

😉


Avatar
elaine
25. Februar 2019 um 20:23  |  680421

PS um 20:19

da ist auch zu sehen, wie Lewandowski den Ellenbogen in Richtung Gesicht Rekik bringen will


Avatar
elaine
25. Februar 2019 um 20:26  |  680422

monitor 25. Februar 2019 um 20:22 | 680420

Es sieht alles etwas schräg aus. Rekik hatte eine Sekunde davor den Stollen von Lewandowski im Gesicht. Klar war der leicht aufgebracht

Es geht doch aber hier darum, ob die rote Karte berechtigt war


Avatar
monitor
25. Februar 2019 um 20:28  |  680423

@elaine
Der zweite Clip von Dir um 20:19 läßt die Sache schon wieder in anderem Licht erscheinen.
Da sieht man, daß für vorsätzliches Handeln für Rekik kaum Zeit war.

Aber bringt doch trotzdem nichts. 1 Spiel Sperre ist wie Freispruch und Rekik hat schon das eine oder andere Mal zu risikoreich verteidigt. Er muß halt noch lernen.


Avatar
elaine
25. Februar 2019 um 20:31  |  680424

monitor 25. Februar 2019 um 20:22 | 680420

Aber bringt doch trotzdem nichts. 1 Spiel Sperre ist wie Freispruch und Rekik hat schon das eine oder andere Mal zu risikoreich verteidigt. Er muß halt noch lernen.

Nee bringt nichts, aber ich wollte das fiese Bild etwas entkräften
Und ja, das ist wieder eine Lehrstunde für Rekik


Avatar
monitor
25. Februar 2019 um 20:34  |  680425

@elaine
Das mit dem entkräften haben wir doch schon vorher gut hinbekommen.

@ub guckt gerade RB gegen SAP! 😉


Avatar
elaine
25. Februar 2019 um 20:37  |  680426

monitor 25. Februar 2019 um 20:34 | 680425

😆 ja das waren auch überzeugende Aussagen


Avatar
Kamikater
25. Februar 2019 um 20:45  |  680427

Ich hätte beiden Spielern Gelb gegeben. Aber der Schiri wollte seinen Job behalten. Also pfeift er pro Bayern. Egal wie sicher er sich war.

VAR ist keine Option nach den Regeln.


Avatar
Jack Bauer
25. Februar 2019 um 21:07  |  680428

Die Verschwörungstheorien haben noch gefehlt.

Was das Montagsspiel angeht. Könnte mich durchaus mit 34 Montagsspielen pro Jahr anfreunden. Immer RB gegen Hoffenheim.


Avatar
sunny1703
25. Februar 2019 um 21:12  |  680429

@Bolly

ein sehr schöner Beitrag von Dir mit dem ich gerne mitgehe. Ich habe vor der einführung schon davor gewarnt, was mit dem VB für Probleme auftauchen werden. Inzwischen nutzen die Spieler jeden Hauch einer Berührung um umzufallen,weil sie wissen in einer Zeitlupe ist das zu erkennen. Hier die Entscheidung Foul oder nicht nur dem FS zu überlassen,wäre sinnvoll und eben nur die Möglichkeit zu überprüfen,wo war das Foul.

Auch Handspiel sollte von außen nur beeinflusst werden,wenn mit Absicht ein Tor verhindert oder erzielt worden ist,alles andere überlasst dem FS.

Nur was passiert,wenn das wieder zurück gedreht wird oder noch eingeengt wird!?
Die ganzen VB Fans um Merk, Sky und Collinas Erben usw laufen Sturm.Jeden Spieltag werden wieder 20 Zeitlupen zeigen wie sich der FS geirrt hat.

Was tun?! Wenn schon dieser VB vermutlich nicht mehr abgeschafft werden kann, dann damit die ganzen Schauspieler nachträglich bestrafen, sofern das nicht im Spiel schon möglich ist. Fordern von VB sofort eine Karte usw.

lg sunny


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Februar 2019 um 21:13  |  680430

Ist eigentlich schon bekannt, ob die jeweiligen Kurven mit Anzeigen zu rechnen haben?

http://m.11freunde.de/galerie/fans-verbuenden-sich-mit-sge-ultras-gegen-innenminister-beuth?utm_referrer=http://m.facebook.com

Habe hierzu heute einen schönen Spruch gefunden

„Es gibt kein Recht, von Beleidigungen frei zu bleiben, erst recht keinen Anspruch auf Überempfindlichkeit.“
————

@Jack

War doch klar, dass Mr. Aluhut noch was dazu beiträgt.


Avatar
King for a day
25. Februar 2019 um 21:30  |  680431

Tatsachenentscheidung die der DFB nie anfechtet. Nur das Strafmaß wird festgelegt.
Da man auf nur ein Spiel entschieden hat, dürfte klar sein wie man die Situation beim DFB gesehen hat…
Tatsache strittig. Entscheidung (mit NUR einem Spiel Sperre) genau richtig.


Avatar
Pille
25. Februar 2019 um 22:36  |  680432

Im Prinzip ein Freispruch. Rekik wird für eine Tätlichkeit vom Platz gestellt. Unter Inanspruchnahme aller möglichen Milderungsgründe beträgt das absolute Strafminimum dafür 2 Spiele.
Im Urteil wird „Tätlichkeit“ auch nicht mehr verwendet. Man spricht von „unsportliches Verhalten“ (Dafür gibt es auf dem Feld Gelb).
Mit diesem einen Spiel schützt man also lediglich die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters. (Kann sich noch jemand an Ramos und sein „unvorsichtiges rückwärts Laufen“ nach nichts erinnern?)

Die zusätzliche Geldstrafe finde ich OK. Für die Verhaltensweise.


Avatar
Frederic Raspe
25. Februar 2019 um 22:38  |  680433

Aus der Sichtweise des SCHIEDSRICHTERS, im Moment, als er die Kabbelei Warh nahm, war es eine Rote. Das ist doch in erster Instanz das Entscheidende. Die zweite Instanz darf nur eingreifen, wenn der Schiri richtig daneben lag. Das war in der Situation nicht gegeben, die Rote fiel in den Bereich der Grauzone, kann man geben, nicht falsch genug, als das ein regelkonformer Eingriff des VB nötig war. Blöd für uns, aber für mich als alten Bürokraten leicht zu schlucken, die Kröte. Der VB hat alles richtig gemacht, der Schiri nicht ganz. Damit ist auch mit VR noch ein ausreichtender Chaosfaktor gegeben. Ansonsten kann man den Schiri gleich durch die Schiri KI von EA ersetzen und 100% Genauigkeit bringen.


Avatar
boRp
25. Februar 2019 um 22:39  |  680434

Im ersten gif von Elaine sieht man es – Lewandowski ist halt AUCH jenseits der Sportlichkeit unterwegs. Beine anziehen um schlimmer zu fallen… Das nennt man Schwalbe und gelb. Und genau dieses Verhalten sollte mal konsequent bekämpft werden.

Ich hätte gern die Statistik von der Übertragung, aber das könnte heute das erste Bundesligaspiel mit mehr Menschen im Stadion als am Bildschirm gewesen sein.


Avatar
hurdiegerdie
25. Februar 2019 um 23:02  |  680435

Ich hätte auch rot gegeben, aber nur ein Spiel Sperre ist angemessen.


Avatar
monitor
25. Februar 2019 um 23:07  |  680436

Im Prinzip ist das Thema gegessen.
Aber noch nicht von allen! 😉


Avatar
monitor
25. Februar 2019 um 23:22  |  680437

Es war doch eine alltägliche Situation, wie sie immer mal wieder vorkommt.
Nur das Hertha den Bayern echt den Schneid genommen hat, dafür aber nicht belohnt wurde, nervt doch so!


Avatar
Frederic Raspe
25. Februar 2019 um 23:47  |  680438

Leudde – nehmts als Kompliment, dass die Bayern inzwischen diese Register ziehen müssen um gegen uns zu bestehen.

Aber mal was anderes – Pal rief aus eine Serie zu starten, also so mit Siegen in Folge und Momentum aufbauen. Hatten wir ne weile nicht, Verletzungen kamen stets dazwischen und nun ja, Kackleistungen. Zeit wär’s mal drei, vier Spiele in Serie zu gewinnen. Da wir jüngst genug Dreck fressen mussten könnte Fortuna ja mal wieder ihr Wohlwollen in unsere Richtung lenken. Da unsere Dreierkette gegen Mainz gesprengt wurde sollte das Heil in der Attacke gesucht werden.


Avatar
linksdraussen
26. Februar 2019 um 0:18  |  680439

Im Grunde müsste man den Verantwortlichen des RBB für dieses Fake-News-Foto sperren…

Ein souveräner Schiedsrichter holt beide zu sich und fragt, ob sie noch alle Tassen im Schrank haben, legt Wert auf Shakehands und führt das Spiel mit Freistoß für Hertha fort.

Ein Spiel Sperre ist das gesichtswahrende Eingeständnis des DFB, dass es sich um eine eklatante Fehlentscheidung handelte (keine Tätlichkeit, kein rot). Deswegen hätte der VAR auch eingreifen müssen.


Avatar
apollinaris
26. Februar 2019 um 2:54  |  680441

@ linksdraussen.. kannst du beschreiben, woran du am erwähnten „RBB- Foto“eine Bildmanipulation erkennst?- und woran du festmachst , dass es eine glasklare Fehlentscheidung war?- im Moment klingst du ein bisschen wie ein selbsternanntwr Hohepriester ?🤫


Avatar
26. Februar 2019 um 6:51  |  680446

DaWa 107 – Rasenrollender Robert

Unglücklich verliert Hertha 1:0 bei den Bayern aus München. So weit, so erwartbar. Aber an diesem Spiel war mehr, als es das schnöde Ergebnis vermuten lässt. Hertha liefert den Münchnern nämlich einen guten Kampf, gekennzeichnet von hohem Angriffspressing und mutigem Aufbauspiel Herthas. Das war nach dem sehr passivem Auftritt gegen Bayern im Pokal nicht zu erwarten, zumal auf fremden Geläuf.
Außerdem wünschen wir Robert Lewandowski nach dessen schwerer Gesichtsverletzung alles Gute und schnelle Genesung. #ComeBackStronger

Zwischendurch schweifen wir ab.


Avatar
immer_dabei
26. Februar 2019 um 8:20  |  680447

Hätte der Schiri sich die Szene noch mal angeschaut und mit Gelb bewertet, hätte es trotzdem Gelb-Rot für Rekik geben müssen. Die 2. Gelbe für das Fordern des Videobeweises.


Avatar
Kamikater
26. Februar 2019 um 8:47  |  680449

Eine rote Karte ist keine eventuell lustige Möglichkeit, die man mal an einem Karnevalssamstag vergeben könnte, wenn man gerade Lust drauf hat.

Entweder ist man sich ganz sicher oder eben nicht. Man nennt dies im Schiedsrichter-Deutsch: „schwarz-weiss Entscheidung“. Denn das Spiel wird dadurch maßgeblich mitentschieden.

Das weiß jeder Schri. Darauf werden sie geschult, weil diese Situation eben wichtig sind. Umso erstaunlicher, dass sich Herr Osmers hier so sicher war. Immerhin hat das Urteil im Nachhinein seinem Wahrnehmungsvermögen zu 100 % widersprochen.

War also vielleicht doch der Druck, den die Bayern vorher aufgebaut haben, mitenttscheidend für seine Wahrnehmung? Hat permanenteres Gezeter und Hinfallen -aber stattdessen selber treten, wie Kimmich – seine Wirkung wie immer nicht verfehlt?

Scheinbar ist der gute Herr Osmers eben diesen Druck dann nicht gewachsen.

Das hat also wenig mit Aluhut zu tun. Vielleicht solltest du, lieber @Exil mal lieber bei Dir selbst an Trittbrettfahrerei denken, wenn du den ganzen Tag nichts besseres zu tun hast, als inhalts- und wertlose Kommentare zu Drittten abzuliefern.

Schade um den Blog, der immer mehr zum Keifpodium verkommt.


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Februar 2019 um 9:02  |  680450

Kamikater
26. Februar 2019 um 8:47 | 680449

„Das hat also wenig mit Aluhut zu tun. Vielleicht solltest du, lieber @Exil mal lieber bei Dir selbst an Trittbrettfahrerei denken, wenn du den ganzen Tag nichts besseres zu tun hast, als inhalts- und wertlose Kommentare zu Drittten abzuliefern. “

Für mich war es nun mal Rot, weil die Arme von Rekik da nichts zu suchen haben.
Wer ernst genommen werden möchte, sollte nicht immer so einen Scheiß wie „Job behalten“, „Bayern bezahlt die Rechnung“ schreiben, dann klappt es auch mit dem Blog-Nachbarn, werter Keífer.

Aber schöm, dass Du offenbar wieder mit rotem Kopf in den Blog gekübelt hast.
Man erkennt ja seine Schweine am Gang.
Um mal einen meiner Lieblinge zu bringen,gehörst Du für mich mit diesen geraunten, nie belegten Verschwörungstheorien zu den hier unerträglichsten Personen, neben anderen wie @Uschi, @Kraule, dem @blauen, usw.

Ansonsten siehe mein gestriges Zitat.


Avatar
Kraule
26. Februar 2019 um 9:12  |  680451

@ Exil-Schorfheider
26. Februar 2019 um 9:02 | 680450
Hast du sie eigentlich noch alle?!
Fang dich mal wieder………….beende mal deinen „ich schwebe über Allen“ Zustand! Ist ja schon behandlungsbedürftig!


Avatar
Bussi
26. Februar 2019 um 9:18  |  680452

wer mag hier eigentlich den @Exil lesen ? 🙄
… der ist ja unerträglich und nur böse 🙊


Avatar
Kraule
26. Februar 2019 um 9:24  |  680453

#Tatsachenentscheidung
Wenn ich auch die Karte für nicht eine absolut unvertretbare Entscheidung halte, bleibe weiterhin dabei man kann BEIDEN auch Geld geben, so frage ich mich dennoch ob dieses Gebilde Tatsachenentscheidung, noch den heutigen Gegebenheiten gerecht wird.
Einerseits wollen wir die „absolute“ Gerechtigkeit und in solchen Fällen ist dann eben aber doch eine (falsche?) Tatsachenentscheidung maßgebend.
Eine Schauspielerei von Lewandowski war es auf jeden Fall, ist ja nun wirklich deutlich zu sehen und selbst wenn man bei der Tatsachenentscheidung bleibt, dass wiederum aber als Fehler einstuft, weil man „nur“ 1 Spiel Sperre ausspricht , dann sollte der Schauspieler in der gleichen Höhe wie unser „Sünder“ bestraft werden!!!
Und……..ich bin mir sicher….eines Tages wird es genau in diese Richtung gehen.
Und….zum zweiten mal ein und…….ja, die Bayern haben den Schiedsrichter in seinem Unterbewusstsein beeinflusst! Er hat für mich bis dahin eine ordentliche Leistung hingelegt, ist aber eventuell in dieser Szene nicht mehr ganz der Unparteiische gewesen. Ich mache ihm das nicht einmal zum Vorwurf!
Fehler passieren. Nur wie man das im Nachhinein händelt, dass ist für mich das Entscheidende.
Auch wenn „nur“ ein Spiel, so fehlt uns jetzt, in einem sehr wichtigen Spiel, ein sehr wichtiger Spieler.
Wie sähe es aus Lewandowski hätte für seinen „Fußtritt“ eine rote Karte bekommen………….


Avatar
elaine
26. Februar 2019 um 9:29  |  680454

@Bussi

wer mag hier eigentlich den @Exil lesen ? 🙄

gibt bestimmt mehrere und ich mag ihn auch lesen

Möchtest du ein „Like“ einführen oder wird das jetzt Mobbing?


Avatar
hurdiegerdie
26. Februar 2019 um 9:39  |  680455

Bussi
26. Februar 2019 um 9:18 | 680452

Ich lese den @Exil eigentlich sehr gerne, wenn es um Fussballinhalte und Hertha geht. Ich bin häufig seiner Meinung und er scheint mir oft, wenn es um Fakten geht, gut informiert zu sein.

Die Einzelkämpfe habe ich auch mal ausgefochten und hoffe, dass ich das weitestgehend überwunden habe. Es war aber nicht immer leicht.


Avatar
26. Februar 2019 um 9:43  |  680456

Ich lese @Exil sehr gerne.


Avatar
26. Februar 2019 um 9:48  |  680457

@Kami

„Ball im Aus“ oder „Ball im Tor“ sind Schwarz-Weiß-Entscheidungen.

Rote Karten sind keine Schwarz-Weiß-Entscheidungen, sondern immer Entscheidungen mit Ermessenspielraum. Es gibt aber Vergehen, die so rotwürdig sind, dass der Ermessenspielraum des Schiedsrichters sehr klein ist. Tätlichkeiten gehören dazu.


Avatar
hurdiegerdie
26. Februar 2019 um 9:53  |  680458

Rekiks Einsatz war kein Kampf um den Ball. Der war weit weg bei Müller.
Er versucht auch nicht das Tempo mit Lewandowski aufzunehmen, so dass man hier von Sperren ohne Ball oder so reden könnte.

Er springt recht agressiv auf, richtet sich frontal mit einer Seitenbewegung, so dass er ihn nicht verpasst, auf Lewandowski zu. Fährt den Arm (zu hoch aus) und trifft ihn am Hals und mit der Schulter am Kinn. Ich fand es recht heftig und der Schiri wohl auch. Vielleicht hat er auch den Aufprall und somit die Wucht mitbekommen und gehört.

Damit kann man für mich (nur für mich) auch rot geben und dann ist es eine Tatsachenentscheidung für die es keine Korrektur durch den VR geben sollte.

Ob es zu hart war? Wahrscheinlich, aber zu harte Entscheidungen kommen vor im Fussball (wenn ich z.B. so einige Elfmeterentscheidungen sehe).

Dass Lewandowski da schauspielert bzw. absichtlich (war es das wirklich?) vorher mit dem Fuss tritt, ist eine Frage der Bewertung von Lewandowskis Foul und seiner Schauspielerei.

Aber wie häufig gibt es rote Karten, weil ein Spieler provoziert worden ist und sich dann nicht im Griff hat und das hatte Rekik sich leider nicht.


Avatar
pathe
26. Februar 2019 um 10:09  |  680460

Nach dem Foul von Rekik habe ich mir sofort gedacht, dass das bestimmt eine rote Karte gibt. Noch bevor der Schiedsrichter selbige gezückt hat.
Und auch jetzt – nach dem Studium diverser Videos, Fotos und GIFs – bin ich weiterhin der Meinung, es war ein rot-würdiges Vergehen. Gut, dass Rekik nur für ein Spiel gesperrt wurde.

Ob Lewandowski auch eine (rote) Karte hätte bekommen müssen, sei dahingestellt.


Avatar
Kraule
26. Februar 2019 um 10:13  |  680461

@ elaine
26. Februar 2019 um 9:29 | 680454

@Bussi

wer mag hier eigentlich den @Exil lesen ? 🙄

gibt bestimmt mehrere und ich mag ihn auch lesen

Möchtest du ein „Like“ einführen oder wird das jetzt Mobbing?

Wer hier wem mobbt sei ja man wohl dahingestellt.
Das er mich nicht leiden kann, ok.
Aber was habe ich jetzt damit zu tun oder die anderen genannten?
DAS ist Mobbing!
Aber egal, mich kann hier keiner mehr ärgern. Die Zeiten sind vorbei. Ich finde das einfach nur dumm und frech. Einen schönen Tag noch.


Avatar
Ursula
26. Februar 2019 um 10:16  |  680462

# Du gute Güte…

Ich lese diesen @Exil auch sehr gerne,
insbesondere „wenn es um Fußballinhalte
und Hertha geht“…

ER kommt trotz seiner „jungen Jahre“
auch so verständnisvoll und menschlich
rüber, hat immer ein offenes Ohr, wenn
es um unsere Sorgen der Hertha geht…

Hat NATÜRLICH eine kritische Meinung
Usern gegenüber, die ihn in eine Ecke
stellen wollen, die ER gar nicht füllen
möchte und kann, weil ER weit von der
Außenwelt abgeschnitten lebt!

# Veränderte Konstellationen im Blog?

In Sachen „Rote Karte“ bin ich bei @ pathe!


Avatar
psi
26. Februar 2019 um 10:20  |  680464

K.Rekik ist ein sehr guter IV, aber er muss lernen,
sein Temperament in den Griff zu kriegen.
J.Simunic kam damals mit einigen roten Karten im Gepäck zu Hertha und wurde unter Favre, zusammen mit A. Friedrich,
zu den besten IV`s der Liga.
Will sagen, er hat dazugelernt, was ich mir von
Karim auch erhoffe.


Avatar
Elfter Freund
26. Februar 2019 um 10:37  |  680466

Könnte man sich darauf einigen, dass es für Rekik noch ne Menge zu lernen gibt ? Nämlich sich in solchen Situationen im Griff zu haben. Das ist, so glaube ich, auch das, was Pal Dardai immer meint, dass die junge Mannschaft weiter lernen muss. Und da brauchen wir gerade in Bezug auf Rekik u.a. immer noch ein, zwei Jahre. Ob wir die Zeit bekommen, keine Ahnung.

Im übrigen, bei solch gehäuften unterschiedlichen Meinungen von gelb über 2 x gelb, gelb-Rot, Rot ist hart, aber kann man geben, Ermessensspielraum bis Tätlichkeit, sogar noch fototechnisch von @ub unterlegt, müssen wir einfach mit der Karte leben und dann war das eben keine eindeutige Fehlentscheidung. Damit nix VAR und jut is. Mainz muss auch ohne Rekik weggebügelt werden.


Avatar
elaine
26. Februar 2019 um 10:43  |  680467

Kraule 26. Februar 2019 um 10:13 | 680461

Aber was habe ich jetzt damit zu tun oder die anderen genannten?

Was soll denn der Quatsch jetzt?

Bist du nun @Bussi
Wer wurde genannt?
Was fandest du dumm und frech?


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Februar 2019 um 10:47  |  680468

Kraule
26. Februar 2019 um 10:13 | 680461

Der User @pathe hat diese Wertung eingeführt, ich führte sie fort.
Wo war da der, Dein Aufschrei! letze Woche? Ging ja nicht um Dich, Du Süßmaus, ne?

Ansonsten gilt auch für Dich:

„Es gibt kein Recht, von Beleidigungen frei zu bleiben, erst recht keinen Anspruch auf Überempfindlichkeit.“


Avatar
sunny1703
26. Februar 2019 um 11:16  |  680469

Siehst Du@exil, so ein Glück eine Fraktion zu haben, so brauche ich mich jetzt nicht vor Dich stellen! 😉

Redet über Hertha, Fußball, aber nicht übereinander. Ist doch nicht so schwer.

Lewandowski und Rekik beide Gelb wäre für mich richtig gewesen. Aber es ist eben wie fast immer eine Ermessensentscheidung und dadurch nicht mehr revidierbar.

Entscheidet der FS in der 20. Minute so,macht er sich das ganze Spiel kaputt und setzt sich bei jeder Entscheidung unter Druck.

Egal, Mainz steht vor der Tür.


Avatar
sunny1703
26. Februar 2019 um 11:22  |  680470

Nochmal zur Erinnerung

Morgen ab 18 Uhr 30 wieder ImmerHertha Stammtisch im „Leuchtturm“ Crellestraße 41 in Schöneberg.

http://www.leuchtturm-kneipe.de/

Bis morgen

sunny


Avatar
Ursula
26. Februar 2019 um 11:25  |  680471

„Andere“ würden sagen „unterste
Schublade“…

ABER wieder ein inhaltsschwerer,
gehaltvoller Beitrag um 10:47 Uhr!

Viel Versöhnliches und Einsichten!

# „Süßmaus“

Nächtle!


Avatar
paulpepper
26. Februar 2019 um 11:29  |  680472

@elaine (10:43): „Was soll denn der Quatsch jetzt? Bist du nun @Bussi Wer wurde genannt? Was fandest du dumm und frech?“
siehe hier:
Zitat Exil (9:02): „Um mal einen meiner Lieblinge zu bringen, gehörst Du für mich mit diesen geraunten, nie belegten Verschwörungstheorien zu den hier unerträglichsten Personen, neben anderen wie @Uschi, @Kraule, dem @blauen, usw.“
Na ja, wenn man mal so eben aus der Hüfte heraus (ohne aktuell was geschrieben zu haben) als unerträgliche Person erklärt wird, kann ich Kraule schon verstehen!
…Auch wenn er mich mit seinem ewigen Trainer gebashe auch öfter mal etwas nervt 😉
Zur roten Karte: Ist doch alles gesagt bzw. auch hier geschrieben worden. Ein Spiel Sperre gibt es immer. Und das es nur ein Spiel wurde, heißt übersetzt das der DFB die rote Karte auch für eine Fehlentscheidung hält.


Avatar
elaine
26. Februar 2019 um 11:34  |  680473

paulpepper 26. Februar 2019 um 11:29 | 680472

ja mag sein, dass du das verstehst, allerdings frage ich mich, was ich damit zu tun habe?
Ist das jetzt einfach mal entspannender für @Kraule eine Frau an zu pöbeln?

Bussi hatte eine gezielte Frage gestellt, auf die ich geantwortet hatte

Was davor war hatte ich auch gar nicht gelesen


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Februar 2019 um 11:43  |  680474

sunny1703
26. Februar 2019 um 11:16 | 680469

Das ist schon eine Fraktion für Dich?
Seltsam, aber gut, Deine Meinung… und Meinungen werden hier ja stets und immer akzeptiert.
Vor allem, wenn es um Uschis Fußballbeiträge wie um 11:25 Uhr geht…

Ach ja, wollte morgen mal rein schauen, da Du ja aber meintest, ich hätte keine Zeit, habe ich mich jetzt anders verplant. 😉


Avatar
paulpepper
26. Februar 2019 um 11:44  |  680475

@elaine „Was davor war hatte ich auch gar nicht gelesen“

Siehste… darauf bezog sich das aber alles (u.a. von Bussi (9:18)) 😉


Avatar
apollinaris
26. Februar 2019 um 11:53  |  680476

@ elaine..@kraule meinte mit frech und so weiter doch @ exils Aufreihung von Namen ( mich hatte er wohl in der Aufregung ganz vergessen?)- hat dich nicht angepöbelt.
Zum Rekikgate:
kraule und hudigerdi haben dazu alles gesagt, was mir auch dazu einfällt/ eingefallen ist

Erstaunlich, dass sich an einer recht häufig vorkommenen Situation so ein langer und unerbittlicher Streit entflammen kann.
Aufgeregte Zeiten irgendwie.


Avatar
elaine
26. Februar 2019 um 12:06  |  680478

paulpepper 26. Februar 2019 um 11:44 | 680475

Siehste… darauf bezog sich das aber alles (u.a. von Bussi (9:18)) 😉

okay, das interpretierst du in die Frage von @Bussi hinein ?

Ich hatte, wie gesagt auf @Bussis Frage geantwortet und nur auf die Frage

ich will auch jetzt nicht irgendetwas aufarbeiten, im dem Sinne der hat dies oder hat das gesagt und da kann ich auch mit einigem aufwarten 😉
Die Reaktion von @Kraule durfte ich doch aber mal hinterfragen? Weil es für mich nicht verständlich war und immer noch nicht ist. Beziehungsweise, wieso ich nun gerade beschimpft wurde.

+++++
@apollinaris

– hat dich nicht angepöbelt.

Also, er hat meinen Text zitiert und ich fühlte mich schon angesprochen, weil oben mein Name stand??????

Okay, das war es aber jetzt von mir dazu…. Trotz allem, allen einen schönen Tag 🙂


Avatar
apollinaris
26. Februar 2019 um 12:45  |  680479

@ elaine..lies doch bitte den text von ihm in Ruhe noch mal durch. Er erzählt dir, wie er das, was @ exil geschrieben hat versteht und was er davon hält. Du bist der Adressat, aber nicht die gemeinte, was zB. den letzten Satz anbelangt


Avatar
elaine
26. Februar 2019 um 12:53  |  680480

apollinaris 26. Februar 2019 um 12:45 | 680479
okay, ich habe es noch einmal gelesen und komme immer noch zu dem Ergebnis, dass ich der Adressat bin.
Wie kommst du da zu einem anderen Ergebnis? Da steht nichts von Exil, er bezieht sich auf meinen Text


Avatar
apollinaris
26. Februar 2019 um 12:54  |  680481

@ elaine
P.S. er adressiert an dich, weil er dir auf deinen text um 9:29 antwortet/ reagiert.
Inhaltlich bezieht sich jedoch alles auf @ exil.


Avatar
heiligenseer
26. Februar 2019 um 12:55  |  680482

Wenn der „selbsternanntwr Hohepriester“ das so sagt, wird das schon seine Richtigkeit haben. Eine Apodiktische Aussage hinterfragt man einfach nicht!


Avatar
Kraule
26. Februar 2019 um 13:19  |  680483

@elaine, siehe @apo der hat es geblickt.


Avatar
pathe
26. Februar 2019 um 13:22  |  680484

Sidney Friede sorgt in Belgien weiter für Furore:

https://www.morgenpost.de/sport/article216523235/Hertha-Leihspieler-Friede-sorgt-fuer-Furore.html

Interessant, dass er dort auf der Position des Achters eingesetzt wird. Wenn er sich auf dieser Position weiter so gut entwickelt, könnte er bald ein sehr interessanter Spieler für uns werden! Vor allem, wenn wir Grujic in der nächsten Saison nicht weiter leihen können.

Ich weiß: Die belgische Liga ist nicht mit der Bundesliga zu vergleichen. Aber trotzdem…


Avatar
psi
26. Februar 2019 um 13:53  |  680485

Ist denn schon bekannt, wie es mit unserem großen Torwarttalent Nils Körber weiter geht?
Als Nachfolger für T. Kraft würde er wahrscheinlich wenig Einsätze bekommen, wäre für seine Weiterentwicklung weniger gut.


Avatar
26. Februar 2019 um 13:57  |  680486

@heilienseer…12:55…war da jetzt nötig?


Avatar
Kraule
26. Februar 2019 um 14:04  |  680487

@apo
Das sind die/seine Momente! Nur darum geht es! Fußball und Hertha dienen als Sprungbrett, mehr nicht.


Avatar
heiligenseer
26. Februar 2019 um 14:32  |  680489

@apo: Nein, natürlich nicht. Die Frage könnte man hier aber auch bei fast jedem zweiten Beitrag stellen. Genauso, ob es notwendig ist, in so einer Situation wie oben, als großer Aufklärer aufzutreten.


Avatar
DreiPunkt
26. Februar 2019 um 14:37  |  680490

@psi (heute 13:53):
Ich denke, dass Körber mittelfristig sogar unsere Nummer 1 werden könnte. Notenbester Spieler der Liga 3 und bisher – so wie es gelesen und gehört habe – die ganze Saison über außerordentlich konstant und praktisch ohne gröbere Schnitzer.
Mit Smarsch und Klatte haben wir zwei weitere gute Tothüter im Club, aber Körber scheint von diesen dreien nicht nur der älteste, sondern wohl auch der vielversprechendste zu sein.

Und wenn nächste Saison Friede kommt und Darida ersetzt, stehen wir finanziell besser und sportlich vermutlich nicht schlechter da.
Auf der 8 hätten wir dann Maier, Grujic, als Back-Up Friede und als Back-Up-Vertreter und Mann für gewisse Spiele noch Schelle.
Bin ich dabei.


Avatar
Bob
26. Februar 2019 um 14:52  |  680491

Können sich die Leute, die sich hier ständig anzicken, bitte auf das wesentliche konzentrieren: HERTHA!

So mancher wartet nur darauf sich auf die Kommentare seiner
„Lieblingsschreiber“ zu stürzen.
Aus meiner Sicht nimmt das immer mehr Raum ein.

Wenn ich hier so viele Kommentare lese in denen es nur um persönliche Eitelkeiten geht habe immer weniger Lust auf diesen Blog.


Avatar
Jack Bauer
26. Februar 2019 um 14:54  |  680492

Der Kicker hat im Print vom 7. Februar berichtet, dass Krafts Vertrag noch im Februar verlängert werden soll. Beide Seiten sollen hieran grundsätzlich interessiert sein.
Körber soll, im Falle des wahrscheinlichen Aufstiegs Osnabrück, ein weiteres Jahr verliehen werden. Bei Klinsmann stehen die Zeichen auf Abschied.
Kraft hat sich als Nummer 2, entgegen meiner Erwartung, bewährt. Die Aussicht auf ein Jahr Zweitliga-Spielpraxis für Körber ist natürlich nicht schlecht. Bei Gersbecks Verletzungshistorie wäre es sehr riskant, sich auf ihn und Smarsch als Jarstein-Backups zu vertrauen, auch wenn er bis zu seiner letzten Verletzung auch auf Top Niveau in der dritten Liga präsentiert hat. Ein 1-Jahres-Vertrag für Kraft ist, denke ich, sinnvoll. Ab 2020 sollte dann in meinen Augen die neue Torwarthierarchie aufgebaut werden. Ziel sollte es sein einen Nachwuchskeeper, vermutlich Körber, 2021 so weit zu haben, die Jarstein-Nachfolge antreten zu können.


Avatar
Jack Bauer
26. Februar 2019 um 14:59  |  680493

@Training:

Bevor jemand denkt, dass die Verletztenseuche bei Hertha langsam vorbei ist: Darida hat sich beim Training am Sonntag eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen, Skjelbred fehlt mit einem Infekt.
Mit anderen Worten: auf der 6 sollte nichts mehr passieren.


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Februar 2019 um 15:00  |  680494

Danke für die Zusammenfassung, @jack.
Ist ja nun noch keine drei Wochen her, aber interessant, dass hier nach neuen Wasserstandsmeldungen gefragt wird.
Gab es hier nicht auch einen Themen-Beitrag dazu in 2019?

DreiPunkt
26. Februar 2019 um 14:37 | 680490

Grujic sehe ich (noch) nicht bei Hertha nächstes Jahr, ebenso Friede nicht in der nächsten Saison als Darida-Nachfolger.


Avatar
apollinaris
26. Februar 2019 um 15:02  |  680495

@heiligenseer..was spricht dagegen, Emotionen rauszunehmen, wo ganz offensichtlich nur ein Mißverständnis vorliegt?


Avatar
Freddie
26. Februar 2019 um 15:05  |  680496

@jack 14:54
Klingt vernünftig. Körber noch ein Jahr Praxis in Liga 2 oder 3, um dann mit Rune zu konkurrieren. Kraft ist auch für mich eine mehr als gute Nummer 2 dann im nächsten Jahr. Wie er die Reservistenrolle angenommen hat, nötigt mir Respekt ab.


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Februar 2019 um 15:28  |  680497

@hurdie

Ich weiß, Du hast kein Twitter, aber vielleicht schaust Du ab und zu mal hier rein?

https://twitter.com/VAR_Watch

Geht um eines Deiner LIeblingsthemen.


Avatar
psi
26. Februar 2019 um 15:35  |  680498

An guten Torwarten herrscht in der Bundesliga kein Mangel, da ist die Konkurrenz groß.
Deshalb freut es mich besonders, wenn der Nachfolger von Rune aus unserem Nachwuchs kommt.
Wenn N. Körber noch so eine phantastische Saison, möglicherweise in Liga 2 spielt, sollte er unsere Nummer 1 werden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Februar 2019 um 16:58  |  680500

@Schalke

holt als Nachfolger für den zurückgetretenen Christian Heidel als neuen Sportvorstand Jochen Schneider, bisher Leiter Sport und Internationalisierung bei RB Leipzig.

Quelle: Schalke homepage – hier entlang


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Februar 2019 um 17:08  |  680501

Avatar
Blauer Montag
26. Februar 2019 um 18:26  |  680502

1,2,3,4, viele Koalitionen? 🙄


Otto Waalkes Schwamm Drüber Blues


Avatar
Blauer Montag
26. Februar 2019 um 18:45  |  680503

… Große Aufregung in der Bundesliga! Wie aus gut informierten Insiderkreisen bekannt wurde, gibt es Geheimpläne, die Liga drastisch zu verkleinern. Es handelt sich um einen Vorstoß aus Berlin, vorgetragen vom DVBF, dem Dachverband Berliner Fußballmelancholiker. …
….Wären alle Teams so stark wie Bayern oder Dortmund, stünde auch Hertha ganz anders da. Deswegen fordert der DVBF nun zu einer radikalen Verkleinerung der Liga auf. Sie soll ab der übernächsten Spielzeit nur noch aus vier Mannschaften bestehen: Nämlich München, Dortmund, Gladbach und Hertha….
https://www.tagesspiegel.de/sport/kolumne-auslaufen-mit-luedecke-der-dvbf-plant-die-bundesliga-revolution/24033582.html


Avatar
Opa
26. Februar 2019 um 18:51  |  680505

Soviel zum Thema

Redet über Hertha, Fußball, aber nicht übereinander. Ist doch nicht so schwer.


Avatar
Ursula
26. Februar 2019 um 20:01  |  680516

Nee wa…

Anzeige