Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – In den Katakomben von Leipzig ist es wuselig, viele Autos parken dort, auch die Mannschaftsbusse …

Stark wird behandelt

Weiter ging es bei Hertha am Sonntag mit dem Auslaufen. Weil Trainer Pal Dardai in München in der Talkshow bei „Wontorra“ war, leitete Cotrainer Rainer Widmayer den Termin. Widmayer sagte …

Wir haben den Gegner aufgebaut. Wir sind verunsichert und ängstlich geworden. Es war dann nur eine Frage der Zeit, bis Leipzig in Führung geht.

… wie er das 0:5 erlebt hat.

Das war das schlechteste Spiel, seit ich hier bin … Ich bin enttäuscht. Ich kenn‘ mein Team. Das hat ein ganz anderes Gesicht als das, was es gestern gezeigt hat. So extrem zu verlieren, das tut richtig weh. Daran hat man zu knabbern. Aber die Jungs sind einsichtig.

… zur Frage, was die Motivation für Hertha in den verbleibenden sieben Partien ist

 Wir wollen noch gute Spiele machen. Es ist unsere Aufgabe, dass wir uns in der Bundesliga präsentieren.

… ob die Mannschaft noch mitziehe

Wir haben eine richtig gute Mannschaft, die zieht immer mit. Wenn so etwas wie in Leipzig passiert, breche ich keinen Stab über die Truppe. Weil diese Mannschaft gegen Dortmund, Gladbach oder die Bayern richtig gute Leistungen gebracht hat. Jetzt gilt es, diese Leistungen wieder herauszukitzeln. Wir müssen der Mannschaft zeigen: Was zeichnet sie aus.

… zu den Problemen auf dem Platz

 Nach der Umstellung von Fünfer- auf Viererkette, da war deutlich sichtbar, dass einige mit dem Kopf bei der Fünferkette waren, und nicht bei der Viererketten und nicht eingerückt sind. (beim vierten und fünften Gegentor)

… wie geht es weiter mit Blick auf die Partie am Samstag gegen Düsseldorf

Wir müssen klar und deutlich ansprechen, was nicht gut gelaufen ist. Und uns auf das konzentrieren, was uns auszeichnet.

Zum Personal: Niklas Stark hat einen Schlag auf den Knöchel bekommen. Widmayer geht aber davon aus, dass der Innenverteidiger gegen Düsseldorf wieder dabei sein kann.

Training Montag ist frei. Weiter geht’s Dienstag, 15 Uhr, Schenckendorff-Platz.


75
Kommentare

Avatar
moogli
31. März 2019 um 17:35  |  683609

Schwere Kost.
Ich leide noch immer…

Nabend zusammen.


Avatar
fechibaby
31. März 2019 um 17:49  |  683610

Und nicht vergessen.
Morgen streikt die BVG.
Kommt morgen alle gut durch den Tag!


Avatar
Dd.
31. März 2019 um 17:50  |  683611

Ha!


Avatar
blauweiss
31. März 2019 um 17:55  |  683612

Ho!


Avatar
psi
31. März 2019 um 17:55  |  683613

He!


Avatar
Bussi
31. März 2019 um 18:02  |  683614

Hertha BSC!


Avatar
elaine
31. März 2019 um 18:02  |  683615

Der Meister von der Spree!


Avatar
Berliner95
31. März 2019 um 19:32  |  683619

So gut die 3er-Kette funktioniert hat, umso schwächer sieht sie momentan aus.

Da bleibt Dardai nix anderes übrig als auf das gescholtene 4-2-3-1 zu setzen. Das war teilweise Vogelwild wie wir die außen nicht besetzt haben. Lusti und Kalou möchte ich erstmal nicjt in der Startelf sehen. Hier sehe ich eine Chance für leckie sich auf außen wieder fest zu beißen.

Ich hoffe gegen die Dummdorfer verlieren wir nicht auch noch ein zweites Mal, dann platzt mir wirklich der Kragen.


Avatar
31. März 2019 um 20:28  |  683620

Für die neue Saison sollte Preetz mal eher Mentalitätsmonster verpflichten, als brave Schwiegersõhne oder Mittläufer. Frankfurt hat es schon vorgemacht. Haben Hertha mal locker überholt. Bei der TV Geldtabelle sieht es auch nicht mehr so toll aus. Hoffe man unterschätzt jetzt Düsseldorf nicht und baut Stuttgart wieder auf. Das kann Hertha ja zur genüge.


Avatar
frankophot
31. März 2019 um 20:46  |  683621

Wer sich an das Gros der letzten Spieltage der Vorsaison erinnert, kann ahnen, was in den nächsten Wochen zu erwarten ist.


Avatar
videogems
31. März 2019 um 21:15  |  683622

Das schlimme ist: Mit diesen 5 Punkten die wir dann noch kriegen wäre ich sogar zufrieden, dann kommen wir wenigstens nicht noch in Relegationsnot. Okay…15 Punkte. Normal ist man da sicher, aber Hertha nimmt sicher auch diese Herausforderung mit Freude an.

Es fallen aber sogar Punkte weg, da wir letzte Saison am 28. Spieltag 0:0 gegen Wolfsburg gespielt haben, diesmal verlieren wir wieder gegen Düsseldorf, entweder weil uns Funkel auscoacht, weil wir wieder Pech und Unvermögen in den Schlussminuten beweisen (vielleicht spielen wir diesmal sogar nur zu acht…) oder wenn das nicht hilft der Schiri solange weiterspielen lässt bis Hertha verloren hat.

Nächsten Spieltag sind wir wenigstens schon 12. statt 10.

Uff…wenn ich ehrlich bin sehe ich wirklich noch einen Sieg und ein Unentschieden. Den Sieg gegen Hannover (das dürften /müssten sogar wir schaffen, wenn man Doll nicht vorher rauswirft) und ein Unentschieden gegen Augsburg.

39 Punkte. Reicht gerade so.

Oder wir holen gar keinen Sieg mehr und nur ein Unentschieden gegen Augsburg / Hannover oder Stuttgart.

Verlieren wir gegen Düsseldorf ohne Gegenwehr brennt aber mächtig der Baum. Und ich meine nicht den Cheftrainer von Augsburg.


Avatar
Opa
31. März 2019 um 21:23  |  683623

Schön, wie verlässlich einige aus den Löchern gekrochen kommen, um auf Verein, Spieler und Trainer einzukloppen. Ja, das war gestern schwere Kost, einige Spieler in Gedanken wohl schon in der Sommerpause oder beim nächsten Verein. Das ist nicht gut und Werbung für einen Stadionbesuch war das auch nicht.

Andererseits ist eigentlich nichts passiert. Wir haben als Mittelfeldteam gegen ein Spitzenteam verloren, gegen das wir nur eine Chance haben, wenn alle zu 100 % und mehr konzentriert sind. Immerhin haben wir versucht, spielerisch eine Lösung zu finden. Die Augsburger haben vor ein paar Wochen den Bus vorm Tor geparkt und so einen Punkt ergattert. Wäre das Herthas gestrige Taktik gewesen, wäre von den üblichen Verdächtigien die Hintenrumscheiße und Angsthasenfußball angeprangert worden. Wie man es macht, macht man es verkehrt.

Die Leichtigkeit, mit der einige europäische Ambitionen von Hertha fordern, ist angesichts der Tatsache, dass von den „Großen“ bis auf Schlacke keiner schwächelt, absurd. Dass Bremen mal wieder eine brilliante Rückrunde spielt, zeigt vielleicht, was unter besten Umständen gegangen wäre, aber was nutzt diese Erkenntnis, wenn man halt zwei, drei Schlüsselspiele vergeigt hat und es nun um „nüscht“ mehr geht.

Den Pass auf Poulsen zum 2:0 oder 3:0 kann aber auch ein Spitzenteam kaum verteidigen. Mund abputzen und gegen die Dusseldorfer einen Heimsieg einfahren.


Avatar
blauweiss
31. März 2019 um 21:41  |  683624

Yes, einfach die Heimspiele jewinnen und gut is!

Gegen Dortmund war die Mentalität ja auch da. Muss doch gegen Dusseldoof auch klappen!

HAHOHE!!!


Avatar
hurdiegerdie
31. März 2019 um 21:56  |  683625

Avatar
NKBerlin
31. März 2019 um 20:28 | 683620

Preetz hat Hertha nach dem Jahr übernommen, in dem wir fast Meister geworden sind. Seit dem gab es zwei Abstiege und erst seit Dardai Stabilität.

Vielleicht solltest du dich mal nicht auf Lusti als Loser fokussieren und die Verpflichtungen von Mentalitätsmonstern hinterfragen.


Avatar
31. März 2019 um 22:10  |  683626

Eher sollten sich wohl die Spieler hinterfragen


Avatar
pathe
31. März 2019 um 22:14  |  683627

@Opa
Schön, wie verlässlich einige aus den Löchern gekrochen kommen, um die zu kritisieren, die es wagen, wegen dieser Nichtleistung im Speziellen und der bisherigen Rückrunde im Allgemeinen, auf Verein, Spieler und Trainer einzukloppen. 😉


Avatar
31. März 2019 um 22:28  |  683628

Hurdie, kannst ja bald einen eigenen Luschti Fan Club aufmachen. Ist ja bald wieder bei Dir in der Schwiez.
Wem das alles genügt bis Platz 15.
OK, muss aber nicht meine Vorstellung sein.
Ich akzeptiere alle Bemerkungen, positive wie negative. Dafür gibt es Meinungs – sowie Pressefreiheit. Die einen freut es wie die Saison ist, die Anderen finden es eben nicht gut und ärgern sich. Die es nun kritisieren gleich zu stigmatisieren oder wegen einer anderen Meinung zu den Bösen Menschen zu rechten, weil die Meinung nicht passt, der bewegt sich auf Feldern der AfD. Diese lassen auch nur Ihre Meinung als die einzig Wahre gelten und alles andere wird nicht akzeptiert.


Avatar
Opa
31. März 2019 um 22:34  |  683629

Was sind denn „Mentalitätsmonster“? So Schwiegersöhnchenmentalität an den Tag legende Spieler wie Ibisevic, die nach Meinung einiger eigener Fans gar nicht hart genug bestraft werden können?

Für mich sind das weitgehend inhaltsleere Floskeln. Mit Mentalität allein ist eine Mannschaft wie Leipzig in der gestrigen Form nicht zu schlagen.


Avatar
31. März 2019 um 22:42  |  683630

Kam nicht auch mal von Pal die Floskel, Mentalität schlägt Qualität ?! Ibisevic ist sicher nicht gemeint. Man schaue mal bei anderen Vereinen wer da so die Antreiber sind. Wünsche mir gerne einen Typen wie den jungen Niemeyer zurück. Er hat die Mannschaft als Kapitän und auch ohne Binde immer voran getrieben und versucht sich auf dem Platz nie hängen zu lassen.


Avatar
Blauer Montag
31. März 2019 um 22:49  |  683631

Ein cleverer Kapitän hätte gestern spätestens seine Abwehrkette nach dem ersten Tor der Leipziger zurückgezogen. So aber bot Hertha weiterhin reichlich freie Räume für die Angriffe der Leipziger.


Avatar
monitor
31. März 2019 um 23:35  |  683633

Hinterher hat man es immer schon vorher gewußt!

Wie oft wurde Hertha hier kritisiert, daß sie sich zu sehr hinten hereindrängen lassen und dann noch den Ausgleich kassierten? Jetzt soll das Hintenreinstellen plötzlich eine taktische Lösung sein? Nee, da gehe ich nicht mit.

Allerdings gehe ich bei der Vermutung mit, daß der Kader in der RR im Niemandsland der Tabelle irgendwie den Biß verliert. Das ist allerdings ein Problem. Wenn das Spiel gegen Düsseldorf nicht souverän gewonnen wird, dann gibt es noch mal richtig Feuer aus der Fanwelt.


Avatar
Kraule
31. März 2019 um 23:56  |  683634

Der Eine oder andere outet sich hier gerade als großer Schreiberling und Meister der Rhetorik und/oder im Verdrehen der Worte aber hat scheinbar keine Ahnung oder Interesse am Fußball!
Ich wiederhole mich:
Wer eine 0:5 Klatsche bekommt und weniger als der Gegner gelaufen ist, darf sich gerne hinterfragen (lassen).


Avatar
Traumtänzer
1. April 2019 um 0:49  |  683635

Mit nur Mentalität hast Du für so ein Spiel gegen RBL natürlich auch keine Sieggarantie, aber ich könnte mir vorstellen, dass es wenigstens nicht 5:0 ausgegangen wäre.
Da aber Hertha in nahezu allen Belangen soweit weg war von den RBL-Spielern, hätte Mentalität vielleicht wenigstens etwas geholfen, wieder ins Spiel reinzufinden und zumindest Basics wie Bewegung und Engagement in Sachen Zweikämpfe stärker abzurufen. Aber klar, allet schick. 5:0, kann man auch mal machen…. 😉


Avatar
Start-Nr.8
1. April 2019 um 9:41  |  683641

Eine Polemik:

Ach Mann, es kann doch nicht wahr sein! Muss denn wirklich jede Saison hinten raus vergeigt werden?

Diese Rückrunde ist leider schon wieder eine einzige Enttäuschung. Lustloses Ballgeschiebe. Kein Siegeswille, kaum Engagement!

Ich erwarte unterdessen nichts, aber auch gar nichts mehr von dieser Mannschaft. Wenn es derart teuer bezahlte Sportprofis ein ums andere Mal nicht schaffen, sich zusammen zu reißen und es wenigstens so aussehen lassen, als hätten Sie Spaß an der Arbeit und als wollten sie gewinnen, dann reicht es mir.

Der schlimmste alle Sätze, den ich schreiben kann: ich habe keinen Spaß mehr an Hertha. Ich möchte es schon gar nicht mehr sehen und habe auch das Leipzig Desaster nicht geguckt. Ein gutes Essen unter Freunden war sicher die bessere Wahl. Und auch die nächsten Spiele werde ich ganz sicher nicht mehr live gucken, zu sehr tut mir das Rumgestümpere weh.

Wie immer: wir spielen gute (oder sehr gute) 6 Spieltage zum Beginn der Saison. dann sind wir zufrieden. Das Management verkündet, dass Platz 10 toll ist. Die Spieler sagen sich, dass alle Ziele erreicht sind. Bis zum Ende der Hinrunde lässt man so bei 80% die Spiele an sich vorbeigehen, sammelt schon noch einige Punkte und ist sehr zufrieden. Mit Beginn der Rückrunde wird das Fußballspielen eingestellt. Keiner hat mehr Bock. Wir lassen seit Spieltag 18 austrudeln. Ausnahmen bestätigen nur die Regel.

Seit der Übernahme von Pal, dem zweiten Aufstieg und seit den letzten Transferperioden bin ich ein großer Fan von Preetz und Dardai (gewesen). In aller Ruhe und den Umständen angepasst haben sie Ihre Arbeit erledigt. Herthas Kader wurde immer besser und die Ergebnisse waren in etwa so, wie erwartet. Nur bei den Finanzen gab es leider nie eine Verbesserung. Jetzt allerdings bröckelt das. Preetz scheint nicht imstande, einen hungrigen Kader zusammenzustellen. Er hat immer begabte und gute Jungs, aber eines fehlt uns gefühlt schon immer: der Siegeswille. Wir geben uns mit Mittelmaß zufrieden. Sind wir außer Abstiegsgefahr, dann reicht das. Das wird von der Leitung vorgelebt und vom Team ausgeführt. Europa? Das scheinen alle vermeiden zu wollen. Aber wenn man ehrlich ist, dann reicht unsere Qualität, die Lazaros, Starks und Selkes inklusive, eben nicht für mehr als Platz 10-14. Ihnen allen reicht das schöne Einkommen und die Prominenz. Sportlicher Erfolg über den Klassenerhalt hinaus fordert niemand und niemand ist bereit, dafür 100% oder auch mal 103% zu gehen.

Der Trainer ist nicht imstande, und war es wohl auch nie, 100% aus dem Team heraus zu holen. Vielleicht 85%, aber dann sind er und das Team völlig zufrieden.

Ich lege mich mal fest: mit diesem Manager, diesem Trainerteam und diesem Kader werden wir niemals, wirklich ganz sicher niemals, etwas Besonderes erreichen. Klassenerhalt ist alles, was wir wollen und können. Europa? Lieber nicht, ist auch nicht nötig. Pokal? Ach naja… Dann heben wir uns unsere Kraft lieber auf, wofür auch immer.

Nach all den Jahren sage ich es jetzt: Pal und Micha, Ihr lasst den Verein in der totalen Bedeutungslosigkeit versinken. Bitte macht Platz für hungrige Nachfolger. Niemand kann diese Anspruchslosigkeit mehr ertragen.

Und der Kader? Von mir aus können die ganzen Lazaros, Starks, Dudas und Selkes gehen. Die Spielkultur, die uns versprochen wurde, ist nur 6 Spiele lang eingetreten, seitdem wird mehr oder weniger der gleiche Mist gekickt, wie immer. Wir wissen doch immer noch nichts mit dem Ball anzufangen. Diese jungen, gehypten Spieler sind es wohl doch nicht, weil sie selbstzufrieden sind und sich nicht reinhängen. Lasst es uns mit Charakter und Mentalität versuchen. Etwas, das uns zurzeit völlig abgeht. Guten Fußball werden wir genauso wenig spielen, wie wir jemals irgendeinen Erfolg haben werden. Das ist beides für Hertha ausgeschlossen. Dann möchte ich lieber Kämpfer und Arbeiter sehen, als diese ganzen verhätschelten und schön frisierten Selkes und Lazaros, denen es völlig egal ist, ob wir auf Platz 14 oder Platz 6 eintrudeln.

Ihr merkt es: mir geht dieses immergleiche Rückrundenversagen derart auf den Nerv. Und mir geht auf den Nerv, wie Pal und Micha damit umgehen. Und mir geht auf den Nerv, dass wir uns mit Mittelmaß zufriedengeben, dass wir eben nie bereit sind, alles zu geben und sei es für Platz 6.

Hertha: gelebtes, unteres Mittelmaß auf allen Ebenen: Management, Trainiertem und Spieler. Unteres Mittelmaß.

Ich habe fertig!


Avatar
Start-Nr.8
1. April 2019 um 9:47  |  683642

Wie die Saison zu Ende geht, ist uns allen jetzt schon klar: mehr, als Platz 12 ist nicht drin. Hier meine Punkteprognose, die schon wohlwollend ist angesichts des Zustandes unserer Mannschaft:

– Düsseldorf. 0
– Hoffenheim: 0
– Hannover: 3
– Frankfurt: 0
– Stuttgart: 1
– Augsburg: 0
– Leverkusen: 0

Dann haben wir 39 Punkte. Das muss reichen. Die Mannschaft wird sich damit feiern!


Avatar
Start-Nr.8
1. April 2019 um 9:49  |  683643

Die einzige gute Nachricht: Widmayer, dem unsere Rückrundenperformance zu reichen scheint, wird nächste Saison weg sein. Vielleicht bekommen wir wenigstens einen CO-Trainer, der auch gerne mal gewinnen möchte UND bereit ist, alles dafür zu geben.


Avatar
Start-Nr.8
1. April 2019 um 9:52  |  683644

Frei nach Quiring: mir kommt jetzt schon das Kotzen, wenn ich die Düsseldorfer nächsten Samstag im Olympiastadion feiern sehe. Dass wir das Spiel verlieren werden, ist 100% sicher. Eine gierige Mannschaft gegen uns Jammerlappen…


Avatar
Carsten
1. April 2019 um 9:57  |  683645

Ist das alles Polemik gewesen, weil deine Einschätzung trifft den Nagel auf den Kopf, leider.


Avatar
derby
1. April 2019 um 10:05  |  683646

Hertha am Scheideweg.

Die nächsten Spiele werden zeigen, welchen Charakter die Mannschaft hat.
Das 0:5 war das zweite Debakel in der Saison (nach Düsseldorf). Kein Problem, wenn es dabei bleibt, aber sollte gegen Düsseldorf nicht gebissen, gefighted und gespielt werden, brennt in Berlin die Luft – für die Spieler.

Es ist schade, das wir keinen im Mittelfeld haben, der mal die Ärmel hochkrempelt und die Mannschaft zusammenstaucht. In Freiburg z.B. gibt es das Kampfschwein Mike Franz. Der steckt an.

Mal abgesehen davon welche Spieler uns im Sommer verlassen, wird es die Aufgabe von MP und PD sein, genau so einen Spieler zu verpflichten. Aus der Jungend kommt da keiner und wenn, hat er noch nicht das Standing.

Es war bei RB beeindruckgend wie z.B. Adams mit seinen 18 Jahren – viel auf dem Platz mit seine Präsenz gemacht hat. Alle Achtung.

Ich würde den Trainer noch nicht anzählen. Allerdings muss die Frage erlaubt sein ob Frankfurt, Bremen oder Freiburg einfach mehr von Ihrer Trainern motiviert oder gepusht werden als das bei Dardai der Fall ist, ober liegt es einfach am Spieler“material“.

Wir werden sehen. Die Nagelprobe kommt jetzt.


Avatar
Bussi
1. April 2019 um 10:06  |  683647

ick lach mich doot 😂
„habe auch das Leipzig Desaster nicht geguckt“
… aber schreibt sich gleich die Finger wund 🙄


Avatar
Bussi
1. April 2019 um 10:09  |  683648

ick lach mich doot 😂
„habe auch das Leipzig Desaster nicht geguckt“
… aber schreibt sich gleich die Finger wund 🙄


Avatar
Start-Nr.8
1. April 2019 um 10:20  |  683649

@Bussi: unterdessen habe ich es geguckt, auch wenn es masochistische Züge hatte. Und wer sich nach dieser Rückrunde und diesem Spiel NICHT die FInger wundschreibt, ist möglicherweise genauso anspruchslos, wie das Team.


Avatar
Bussi
1. April 2019 um 10:30  |  683650

ich sehe das Team insgesamt NICHT als anspruchslos – auch nicht nach dieser Klatsche 😜 ich gehe sogar so weit und stelle Lusti gegen die Düsseldoofen auf ! 👍
#hahohe


Avatar
Ursula
1. April 2019 um 10:37  |  683651

@ Bussi, sein Sie mir nicht böse,
aber IHRE Ahnunngslosigkeit, Ihre
fußballerische, teilt mittlerweile
nur noch ein kleines Grüppchen
Gleichgesinnter, die wohl auch nie
gegen den Ball „gearbeitet“ haben…..

Schade! Tschüssle!


Avatar
Kamikater
1. April 2019 um 10:42  |  683652

Lustenberger aufstellen heisst die Entschuldigung für die Niederlage einzukalkulieren. Der ist doch im Kopf längst in Bern beim neuen Häusschen umd der CL…


Avatar
Michael
1. April 2019 um 10:46  |  683653

Fussball ist immer noch auch ein Laufsport !
Leipzig: 114 km ; Hertha: 108 km !
Matchplan nach 5 Minuten weg ?
Wozu gibt es denn die Trainer ?
Die sollten doch erkennen, wo ein Spiel hinläuft.
Den guten Jungs mal ein bisschen Dampf machen.
Trainer, auf geht’s, Kopf hoch und Düssel niederrennen.


Avatar
Carsten
1. April 2019 um 10:51  |  683654

Ich weiß ja das Kohfeldt nicht die Supergranate ist als Trainer, aber es ist doch schön zu lesen von ihn das er eine Weiterentwicklung seiner Mannschaft zur Hinrunde sieht, das kann Dárdai glaube ich bis jetzt nicht unbedingt behaupten, ja ja ich weiß es sind noch 7 spiele zu gehen, aber mal ernsthaft, ich glaube nicht mehr an irgendwas besonderes was den Saisonverlauf angeht in positiver Hinsicht.


Avatar
Herthapeter
1. April 2019 um 10:54  |  683656

Ich bin ziemlich entsetzt, über das, was Hertha – wieder einmal – abgeliefert hat, wenn es nach ordentlicher Saisonleistung in die Schlussphase der Saison geht. Schockiert hat mich das Ergebnis keineswegs, zu oft musste ich dieses erfolglose Austrudeln der Saisons seit über 20 Jahren erleben (nur wenige Ausnahmen gab es seit 1997).

Es ist dabei völlig egal, wer Trainer ist, wer Co-Trainer, wer Kapitän und welche Spieler auf dem Platz gestanden haben, es war immer wieder dasselbe trostlose Bild.

Aus aktuellem Anlass (Hasenhüttls, Wlan-Verbot in Southhampton) hätte ich eine offene Frage dazu: Ist es möglich, dass auch viele Hertha-Spieler der Computerspielsucht verfallen sind und sich diese in besonders hohem Maße ihren Weg bahnt, wenn der ganz große Druck abgefallen ist? Überraschen würde es mich nicht und andere Erklärungsansätze fallen mir mittlerweile bei diesem sich stets wiederholenden Kollektivversagen kaum noch ein.

In den Achzigern wurden da gerne mal halbe Nächte durchgezecht, heute wohl eher durchgezockt (?).


Avatar
heiligenseer
1. April 2019 um 10:59  |  683657

Alle Jahre wieder kommt die Start-Nr.8…

Start-Nr.8
17. März 2018 um 16:30 | 643554

Dagegen war Mainz eine Offenbarung. Es stimmt gar nichts mehr bei uns. Wir werden kein Spiel mehr gewinnen und noch ganz unten reinrutschen. Pal hat die Mannschaft nicht im Griff.

Start-Nr.8
3. März 2018 um 17:17 | 641322

Es ist wie es immer ist: uns fehlt einfach der unbedingte Wille. Die wollen einfach nicht mit allem was sie haben auf das Tor gehen. Unsere Jungs sind nicht gierig. Sie erzwingen nichts. Sie spielen ganz nett ihren Stiefel runter, mehr nicht.

8 Spiele in der Rückrunde. 1 Sieg. Es ist eben wie immer: wir verweigern in der Rüchrunde jeden Siegeswillen. Noch 6 Punkte auf den Relegationsplatz. Es kann sein, das wir gar kein Spiel mehr gewinnen, weil wir es nicht wirklich wollen.

Start-Nr.8
7. April 2018 um 17:24 | 646294

Wer solche Spiele verliert, der sollte gar nicht mehr antreten. Selbst, wenn sie mal Fußball spielen und die Offensive suchen, stellen sie sich einfach zu blöde an. Man von ich angefressen von dieser Hertha. Ich sag’s mal: die werden keinen einzigen Punkt mehr holen, weil sie einfach zu blöd sind für die Bundesliga!

Start-Nr.8
10. November 2018 um 17:03 | 671448

Stand jetzt haben wir 8 Punkte auf einen direkten Abstiegsplatz. Ich weiß nicht, gegen wen wir noch punkten wollen. Wir werden von Woche zu Woche schlechter. Wir werden durchgereicht. So langsam bekomme ich Angst. Das ist keine Delle mehr, sondern sportliche Krise.

Start-Nr.8
10. November 2018 um 17:07 | 671452

Zwei komplett verdorbene Wochenenden hintereinander! Ich gucke mir den Mist nicht mehr an! Zwei Wochen hintereinander komplette Arbeitsverweigerung durch eine anscheinend völlig überschätzte Mannschaft. Düsseldorf spielt uns an die Wand!

Es kann auch dies Jahr wieder nur darum gehen, die Abstiegszone zu vermeiden.

usw. usf.


Avatar
Kraule
1. April 2019 um 11:07  |  683659

Ich habe im alten „Fred“ geschrieben,
dass Pal Talkshow kann und lustig sein kann,
stellte aber die Frage warum er mich seit Monden nicht mehr einmal zum lächeln bringt?
Wer 0:5 Klatsche bekommt und weniger Laufleistung muss sich hinterfragen!
Wie immer war nicht die Chancenlosigkeit aber das wie war wieder einmal unansehnlich.
Wir haben einige gute junge IV in den U-Mannschaften! Warum immer wieder Fußballgott Lusti und nicht mal was ausprobieren? Wir trudeln doch eh gemütlich aus…..
Co-Trainer ist wohl schon Stuttgart.
Lusti in der Schweiz und der Rest im Urlaub.
Es muss sich etwas ändern! Wir brauchen jemand der Mentalität, Kampfgeist, Gier in diese Mannschaft bekommt/bringt!
Anstatt sich, anscheinend ausschließlich und das offensichtlich auch nicht gut, mit dem (benötigten) eigenen Stadion zu beschäftigen, sollten vielleicht erst einmal existentielle Grundlagen im fußballerischen Bereich gelegt werden.
Wenn das so weitergeht, ich meine die Entwicklung am Event Hertha teilnehmen zu wollen, dann reicht auch ein Stadion für uns letzte 15000 Fans.
Mir (nur mir?) ist es zu ruhig wie u.a. diese RR Entwicklung hingenommen wird.
Leute! So gewinnt ihr keine neuen Fans hinzu!
Selbst mein Junior hat in letzter Zeit öfter anderes zu tun als zu Hertha zu gehen……..


Avatar
Carsten
1. April 2019 um 11:10  |  683660

https://www.herthabsc.de/de/intern/drittes-testspiel-usa-rams/page/15842–17-17–17.html
Das ist besonders wichtig, anschließend eine Menge Knochenbrüche 😎


Avatar
Hainer
1. April 2019 um 11:12  |  683661

Ja das Spiel gegen Leipzig war schlecht und man kann jetzt einfach das Rückrundenversagerlied singen, man kann aber auch feststellen, dass das Team gute Spiele gemacht hat, aber nicht vom Spielglück verfolgt war. Irgendwann geht das auch zu Lasten des Selbsbewusstseins. Also als schlechtes Spiel neben Leipzig fällt mir eigentlich nur Wolfsburg ein und auch da fand ich die Niederlage eher unglücklich. Hätte auch anders ausgehen können.


Avatar
Hainer
1. April 2019 um 11:16  |  683662

Kraule wünscht sich Felix Magath.


Avatar
derby
1. April 2019 um 11:28  |  683663

Ich spreche die Laufleistung nun schon seit Monaten an. Hier tut sich einfach nichts. Ich glaube Hannover hat uns sogar überholt, aber wir sind das schlechteste Team was die Laufleistung angeht.

Das dass kein Thema bei den Journalisten ist bei der Hinterfragung der Ergebnisse, bleibt mir ein Rätsel.

Vor allem wenn man Herthaspiele verfolgt, ist dies auch klar ersichtlicht. Das Mittelfeld steht quasi. Freigelaufen wird sich nicht. Es erfolgt ein behäbiges Aufbauspiel.

Wir pressen immer noch zu wenig – auch hier ist die Laufleistung gefragt um die Mannschaft dann dem Gegner entsprechend zu verschieben.

Es ist mir ein Rätzel, warum hier nicht geändert wird!


Avatar
Ursula
1. April 2019 um 11:36  |  683664

…ist es nicht vielmehr schlimm,
dass @ Start-Nr. 8 permanent
wie ein Wiederkäuer seine
Litanei gebetsmühlenartig,
immer wieder auch prägnant
passend, einbringen kann, muss…?

UND andere „Bedenkenträger“
HIER noch immer „verspottet“
und „GROBironisch“ lächerlich
gemacht werden…


Avatar
Blauer Montag
1. April 2019 um 11:37  |  683665

Lieber 5 Gegentore in Leipzig als 5 Niederlagen gegen Düsseldorf, Hoffenheim, Hannover, Augsburg und Stuttgart.

Es wird ein Ruck durch diese Mannschaft gehen!


Avatar
Blauer Montag
1. April 2019 um 11:42  |  683666

Danke für deine Zusammenfassung heiligenseer
1. April 2019 um 10:59 | 683657

Der Trainer wird die Kommentare von Start#8 hoffentlich ausdrucken und jedem Spieler zur Motivation in den Spind legen.


Avatar
1. April 2019 um 11:50  |  683667

@Carsten 1. April 2019 um 11:10 | 683660

Ja, Hertha ist eben auch eine Freizeit Mannschaft, alles kann, nichts muss 😉
Deshalb haben sie sich den freien Montag wie immer auch verdiehnt 😀


Avatar
Freddie
1. April 2019 um 12:08  |  683668

@carsten 11:10
Du weißt aber schon, welcher Tag heute ist?


Avatar
derby
1. April 2019 um 12:09  |  683669

Es kann derzeit nur eine Aufgabe geben – Konzentration für den Aufstieg!!

Die U23 ist dritter, einen Punkt vor den Harzern. Der muss verteidigt werden um dann in den Aufstiegsspielen die Nase vorn zu haben.

BAK hat keine Lizenz benatragt. Der nazinahe Verein der ehemaligen Karl-Marx-Stadt ist im Insolvenzverfahren und bekommt – so oder so – hoffentlich keine Lizenz. Der Weg wäre dann frei für die U23.

Das interessiert mich in den nächsten Wochen am meisten. Denn die Mannschaft von Hertha hat doch einiges versaut, was die Spannugn und das Interesse angeht.


Avatar
1. April 2019 um 12:13  |  683670

Mal ehrlich, ein wenig geht es mir auch wie Start-Nr.8.
Ganz so falsch sind viele Sätze da nicht. Denke ab und an auch ähnlich.
Leider hoffe ich meist vergebens auf Besserung.
Auch mein Sohn hat mittlerweile genug von Hertha und am Wochenende besseres vor. So bekommt man den Nachwuchs nicht mehr ins Stadion. Dazu immer die gleichen Floskeln vom Verein als Alibi.
Was man sich mit dem Kieztraining aufbaut, reißt die Mannschaft am Samstag mit der Leistung wieder ein.
Unsere Dauerkarten werden auch erstmal ruhen, so wie die Spieler, das Trainerteam und der Manager oder der graue Maus Verein.
Leider habe ich eine Menge Bekannte und Freunde die ähnlich denken. Auch Neu Berliner bekommt man so nicht ins Stadion.
Zur neuen Saison muss sich wirklich eine Menge ändern, was Spieler und auch Trainerqualität angeht. Selbst die beste Ikone oder Idol nutzt sich irgendwann ab. Wenn man dann nicht über seinen Schatten springen kann und neue Ideengeber oder frische Luft von außen in den Hertha Mief hineinlassen will und kann, sehen wir und da wieder wo mir herkommen und Pal zu Anfang stand. Die Zuschauer werden mit den Füßen abstimmen und fern bleiben, weil Hertha ihnen irgendwann egal ist, so wie es der ein oder andere bereits hier geschrieben hat.


Avatar
1. April 2019 um 12:16  |  683671

@Freddie – 1. April 2019 um 12:08 | 683668

@carsten 11:10
Du weißt aber schon, welcher Tag heute ist?

Achja, da wirst Du sicher Recht haben mit. Aber man traut Hertha halt alles zu, ob 1. April oder nicht !!!


Avatar
Carsten
1. April 2019 um 12:34  |  683672

Ich traue Hertha alles zu ob 1. April oder nicht, ob sie in der jetzigen Situation sich allerdings das erlauben sollten nun ja ist Geschmacksache. Vielleicht sollten sie einfach mal den Montag nach so einer bescheidenen leistung streichen denn sehr verausgabt hatten sie sich ja wohl eher nicht das es den freien Tag rechtfertigt, meine Meinung.
Natürlich kann man Pech, verletzte usw. alles als Grund vorschieben, das ist mir allerdings etwas zu einfach.


Avatar
Carsten
1. April 2019 um 12:42  |  683673

Und das mit der Rückrunde, wurde ja auch schon des öfteren ausgiebig geschrieben, egal welche Mannschaft, Trainer oder Spieler das wird anscheinend so eine Vereinsgeschichte für uns alle, aber gut finden tue ich sie noch lange nicht.


Avatar
Start-Nr.8
1. April 2019 um 12:50  |  683674

@heiligenseer: tolle Zusammenfassung, aber sehr einseitig. Du würdest bei entsprechender Suche sicher deutlich mehr positive Beiträge von mir finden, als diejenigen, die Du da gefunden hast. Ich habe mich zuletzt länger hier zurück gehalten, aber der Verlauf der Rückrunde schreit geradezu nach harten Worten. Bei Hertha findet die ja niemand. Dass ich meinen Text extra als „Polemik“ gekennzeichnet hatte ist DIr auch entgangen?

Ich weiß selbst, dass meine Ausschläge zu weit sind, sowohl positiv, wie auch negativ. Das geht der Mannschaft übrigens genau so. Das ist mir aber lieber, als das stoisch – emotionslose Hinnehmen jeglicher Entwicklung, wiederum egal, ob positiv oder negativ.

Wenn man der Mannschaft, dem Trainerteam und dem Management nicht jetzt in den Allerwertesten tritt, wann dann?


Avatar
Start-Nr.8
1. April 2019 um 12:51  |  683675

@blauer Montag: Ein Ruck wäre schön…


Avatar
Kamikater
1. April 2019 um 13:06  |  683676

@start
So kann man Dich/sich schon viel besser verstehen. Und darum, glaube ich, ging es auch @heiligenseer.

Man muss schon konstatieren, dass es nach vielen guten Leistungen unglücklich für uns gelaufen ist. Ich denke da insbesondere an das Spiel gegen Dortmund. Und nun ist die Luft wirklich scheinbar raus.

Bleibt die Frage, wann man was hätte ändern können: Spiele, die abgeschenkt wurden, wie Stuttgart oder Düsseldorf, klar. Aber auch vielleicht die Ziele höher stecken, um im letzten Moment eben Durchschlagskraft zu haben. Auf die Gefahr, dass dann auch schnell die mediale Kritik kommt: man nimmt den Mund zu voll.

Diese Gratwanderung ist sicher nicht einfach. Aber man muss sich was einfallen lassen, wenn man Erfolg sehen will.

Jedes Jahr kommen Mannschaften dazu, die mehr Geld haben. Das kann man nicht ändern. Aber dass uns Mannschaften mit mehr Ehrgeiz überholen, ist Käse.

Dennoch will ich Frankfurt nicht dazuzählen. Da passt einfach alles und das ist in der Liga selten der Fall. Der neue Trainer bewirbt sich zudem als relativ Unbekannter im internationalen Geschäft der Trainer des Jahres zu werden. Zumindest wüsste ich nicht wer es sonst werden könnte (neben Favre vielleicht).


Avatar
rumme
1. April 2019 um 13:22  |  683677

Die Kickernoten sind online … bis auf die für Jahrstein sind die ja noch wohlwollend :-/


Avatar
Jack Bauer
1. April 2019 um 13:32  |  683678

14 Punkte auf Eintracht Frankfurt. Da fehlt uns einfach nur das Glück 😉

Spaß beiseite, das war schon erschreckend und es war nicht das erste Spiel in dieser Saison, in dem man völlig auseinandergebrochen ist. Das sollte schon zu denken geben. Ob es sich nur um die chronische Rückrundenschwäche handelt oder die Probleme tiefer liegen, wie die neue taktische Variabilität zu bewerten ist und ob das alles nur Leistungsschwankungen sind, die man bei der jungen Mannschaft aushalten muss, darüber habe ich mir hier Gedanken gemacht:

https://sogenannterblogger.wordpress.com/2019/04/01/die-lage-der-hertha-nation/

(Wieso weiß ich eigentlich als digital native und nach Jahren hier nicht, wie ich den Link hier in den Text einbinde?)


Avatar
Bussi
1. April 2019 um 13:40  |  683679

Avatar
Bussi
1. April 2019 um 13:42  |  683680

und jetzt rechte Maustaste auf „lesen ?“ im Firefox und Element untersuchen 😉


Avatar
Kamikater
1. April 2019 um 13:44  |  683681

Wohl eher digital cannibal…


Avatar
Blauer Montag
1. April 2019 um 13:51  |  683682

Hüstel. Die Aufstellung für das Testspiel gegen die LA Rams ist doch Käse.
Ich würde Vedad als Quarterback spielen lassen.
Die Qualität seiner Wurfhand dürfte allen bekannt sein. 😈


Avatar
Blauer Montag
1. April 2019 um 13:57  |  683683

Ich kann Leistungsschwankungen aushalten – bei mir und bei meinen Mitbürgern. Mein heutiger Dank gilt den Mitarbeitern der BVG, die mich nunmehr motiviert haben, in den nächsten 4 Wochen zweimal pro Woche mit dem Fahrrad zur Arbeit zu radeln.


Avatar
Kraule
1. April 2019 um 14:39  |  683684

Hainer
1. April 2019 um 11:16
Ich glaube nicht, dass du weißt was ich mir wünsche. 😎


Avatar
Hainer
1. April 2019 um 14:49  |  683685

@Kraule
Na dann, hier ist Deine Bühne:
Wen wünschst Du Dir als Trainer?


Avatar
Kraule
1. April 2019 um 15:04  |  683689

@ Hainer
1. April 2019 um 14:49
Ferner glaube ich auch nicht, dass DU mir eine verschaffen musst 😎


Avatar
Kraule
1. April 2019 um 15:10  |  683690

@ Hainer
1. April 2019 um 14:49
Ferner glaube ich auch nicht, dass DU mir eine Bühne verschaffen musst 😎


Avatar
Exil-Schorfheider
1. April 2019 um 15:20  |  683691

Start-Nr.8
1. April 2019 um 12:50 | 683674

„@heiligenseer: tolle Zusammenfassung, aber sehr einseitig. Du würdest bei entsprechender Suche sicher deutlich mehr positive Beiträge von mir finden, als diejenigen, die Du da gefunden hast.“

Nein, definitiv nicht.
Da hilft auch die Zurückhaltung der letzten Tage nicht.
Hast viel gelernt im Negativschreiben von der großen Meisterin aus dem Grunewald…


Avatar
Michael
1. April 2019 um 15:24  |  683692

Laut Widmayer haben die Spieler scheinbar 4er Kette mit 5er Kette verwechselt. Mein Gott, ich mach gar nicht dran denken was passiert wäre wenn manche auch noch die 3er Kette im Kopf gehabt hätten.
Wahrscheinlich wirklich zweistellig.
Ein bisschen Spass muss sein, dann kommt auch wieder Sonnenschein.


Avatar
Hainer
1. April 2019 um 16:22  |  683693

Kraule wie die Ursel, auf Fragen wird nicht geantwortet.


Avatar
Exil-Schorfheider
1. April 2019 um 16:36  |  683694

Sind ja auch ziemlich beste Freunde…


Avatar
jenseits
1. April 2019 um 16:55  |  683695

Bei der kicker-Benotung kassierten die Auswechselspieler mindestens eine 5,5, die normalen Durchschnittsspieler eine 5 und Stark hat gerade noch bestanden. Jarstein hingegen wurde eine ordentliche Leistung bescheinigt, schade, dass er es nicht in die Elf des Tages geschafft hat.

Glücklicherweise haben wir unsere Ausweichmannschaften, mit denen man noch mitfiebern kann. Der U23 können wir zunächst die Daumen drücken, dass die beiden Erstplatzierten keine Lizenz erhalten (oder ist das beim BAK schon durch, weil er keine beantragt hat?) und unsere U17 mit einigen interessanten Talenten hat Chancen auf den Meisterschaftstitel. Die haben sich auch unsere Aufmerksamkeit verdient.


Avatar
Kraule
1. April 2019 um 17:18  |  683696

@Exil-Schorfheider
1. April 2019 um 16:36
😂👍


Avatar
Rheinländer
1. April 2019 um 18:59  |  683697

Macht euch nicht verrückt.
Mit Fortuna und 7000 euphorisierten Anhängern kommt ein bisschen Farbe ins graue Olympiastadion.
Ich habe mir schon für Montag rein vorsorglich Urlaub genommen um keine Pressekonferenzen gegenüber Kollegen und Freunden geben zu müssen. Gruss in die Hauptstadt.

Anzeige