Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – So, auf in den 28. Spieltag. Der Auftakt gehört am heutigen Freitagabend den Bundesliga-Profis aus Mainz und Freiburg. Hertha zieht morgen um 15.30 Uhr im Olympiastadion gegen Fortuna Düsseldorf nach.

Einen 18er-Kader gab es am Freitagabend noch nicht. Dafür aber Zecke Neuendorfs Hommage an seinen Heimatkiez. Seht selbst:

Die Ausgangsbasis ist für Hertha eine komplizierte. Die Berliner haben die jüngsten drei Partien verloren, Gegner Düsseldorf reist hingegen mit dem Rückenwind eines 3:1-Derbysieges gegen Mönchengladbach an. Mehr noch: Die Fortuna hat seit dem 15. Spieltag satte 25 Punkte geholt. Ein Wert, der nur von vier Teams der Liga getoppt wird.

Stellungsspiel, Aggressivität und Herz

Pal Dardai warnt nicht ohne Grund vor den Rheinländern und fordert besonders drei Dinge von seinen Profis ein:

„Düsseldorf ist eine konterstarke Mannschaft. Wir brauchen ein gutes Stellungsspiel und eine gesunde Aggressivität, dazu das nötige Herz. Wir dürfen uns nicht auskontern lassen.“

Bleibt die Frage an euch: Wie geht’s aus?

Hertha wird gegen Düsseldorf ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Erster Titel für Nils Körber?

Zu guter Letzt noch der Funfact, dass Hertha-Leihgabe Nils Körber als Torwart des VfL Osnabrück groß rauskommt. Wie heute bekannt gegeben wurde, steht er als „Niedersachsens Fußballer des Jahres“ zur Wahl. Größte Konkurrenten: Wout Weghorst (Wolfsburg) und Michael Esser (Hannover 96).

Wünsche einen schönen Freitagabend. Macht keine Dummheiten.


82
Kommentare

Avatar
psi
5. April 2019 um 19:16  |  684332

Ha!


Avatar
5. April 2019 um 19:20  |  684334

Ho!


Avatar
Kamikater
5. April 2019 um 19:20  |  684335

Ho!


Avatar
Dewm
5. April 2019 um 19:26  |  684336

Hertha BSC!


Avatar
Kamikater
5. April 2019 um 19:27  |  684337

@carsten
Merke: all Diejenigen, die keinen eigenen Plan haben, sind gegen jeden Plan, der vorgeschlagen wird.

Ob das
-neue Spieler und Trainer sind
(Argument: „Hertha kann doch eh nichts und versagt immer!“)
-Marketing
(Argument: „Hertha kann doch eh nichts und versagt immer!“)
-Stadionpläne
Argument: „Hertha kann doch eh nichts und versagt immer!“)

Man kann sich darauf verlassen.

@Fragen an die verzweifelten Zweifler

Welche Stadionplänen und entsprechenden Rechenwünschen werden denn Hertha als Hauptstadt mit neuen Vermarktungschancen und offensichtlich bestehenden Existenzangst gerecht, die nicht als zu groß bezeichnet werden?

30.000? 20.000? 10.000 Zuschauerkapazität?

Handelt es sich bei der von etlichen Blogjüngern gefeierten „Sachlichkeit“ nicht eher von einer typischen Phobie vor allem Neuen, die motorisch alles vernichten muss, was außerhalb der eigenen kleinen Welt liegt, die erwiesenermaßen von allen Bundesligisten größer gesehen wird.

Woran macht man das „All-In“ fest, wenn man gar nicht weiß, was „All“ ist und Schillers Wissen nicht hat?

Wo haben uns denn die derzeit handelnden Verantwortlichen im befürchteten Größenwahn jemals enttäuscht, dass diese Skepsis auch nur annähernd rechtfertigt?

Kann es u.U. sein, dass der Senat blockiert, was Hertha viel sebstbewusster hätte proklamieren müssen und dass Außenstehende neutrale Beobachter nicht über den Verein, sondern dessen Fans den Kopf schütteln?

Kann es sein, dass Hertha zu leise auftritt, um die vielen Fans zu erreichen, die vom Senat und den Jaulenden genervt sind und diese angeblich sachlichen Kritiker uns Woche um Woche von der schlechten Laune auch noch die allerletzten genervte Fans vergraulen?

Ist hier im Blog außer den Nichtmehrscheibern, Carsten, Herthapeter, Uwe, Papa und etlichen Anderen überhaupt noch Jemandem bewusst, worum es eigentlich beim Stadionneubau geht, wie ihn @ub erneut sehr gut beschrieben hat?

Waurm gehen denn Einige noch hin? Wollen die wirklich im neuen Stadion noch jubeln oder freuen die sich dann diebisch über jeden Punktverlust?


Avatar
5. April 2019 um 19:28  |  684338

Nüscht klappt mehr! Weder BER noch Stadionbau.
In Berlin geht doch alles den Bach runter,warum
nicht mal rauf?Weil ditt is Berlin,wir können nicht
anders. Und das ist wohl gut so.


Avatar
Kamikater
5. April 2019 um 19:44  |  684340

@U.Kliemann
Dieser Satz sollte nicht zur Blaupause des eigenen Handelns dienen. Könnte zurecht als Ausrede für Faulheit und Angst vor eigenem Versagen decouvriert werden.


Avatar
moogli
5. April 2019 um 19:58  |  684341

Dummheiten? Was für Dummheiten?
Mehr Dummheiten gehen doch eigentlich nicht. Oder doch?
Sehen wir dann, zumindest in einer Hinsicht, morgen 😉


Avatar
videogems
5. April 2019 um 19:59  |  684342

@Kamikater: Ich hoffe es gibt morgen noch einen neuen Blogeintrag, sonst sind wir verloren. Jetzt steht da zweimal Ho aber kein He. So geht das ja nun nicht! 😉


Avatar
psi
5. April 2019 um 20:15  |  684343

Natürlich ist Nils Körber der beste Spieler Niedersachsens, wer denn sonst. 👍💙


Avatar
Kamikater
5. April 2019 um 20:23  |  684344

He!


Avatar
monitor
5. April 2019 um 20:27  |  684345

Keene Eröffnung können, aber von großen Sachen träumen! 😉

Edit:
Besser spät als nie!
Wird vielleicht auch mal für das neue Stadion gelten! 🙂


Avatar
Kamikater
5. April 2019 um 20:32  |  684346

@monitor
Jaja, so sind die Träumer. Sitzen in Zügen und ärgern sich über Staatsunternehmen wie die Bahn, die nicht mal den Zugriff auf zuverlässiges Internet im Industriestaat Deutschland ermöglichen, um Eintragungen von Bloggern zu korrigieren.
😆

@opa
Warum sollte man sich nicht mit den Bundesligisten oder internationalen Clubs vergleichen können.

Ob man einen Investor/Sponsor gefunden hat oder finden will, wird der nichts weiter als „Vergleichendes Marketing“ erwarten.

Dazu macht der Investor ein Benchmark. Nach Deiner Meinung ist das nicht möglich. Aber ich vermute bei Dir mal die Angst, keine Antworten auf die Frage zu haben: „warum bauen wir nicht einfach ein neues Stadion, dass den Anforderungen des Vereins gerecht wird und die Fans mal wieder hinter dem Ofen vorholt?“.


Avatar
monitor
5. April 2019 um 20:35  |  684347

@Kamikater
Und dit bei unserem Exsponsor!
Schweinerei!

Merke, Finger weg von der Eröffnung wenn Du Bahn fährst! 😉


Avatar
Kamikater
5. April 2019 um 20:38  |  684348

Wir sind rechtzeitig ausgestiegen. Das zählt.


Avatar
Carsten
5. April 2019 um 20:43  |  684350

@Kamikater
Ich kann ja teilweise einige hier im Block ansatzweise verstehen, die gegen ein neues Stadion sind, aber mein vertrauen haben jedenfalls die verantwortlichen von Hertha, da sie die letzten Jahre meiner Meinung nach sehr solide gearbeitet haben im gegesatz zu den Kaosjahren.
Und es soll auch Menschen geben die grundsätzlich gegenüber etwas neuen negativ eingestellt sind, und das immer und immer wieder gebetsmühlenartig runter schreiben. Aber es kann doch kein zufall sein das in den letzten Jahren viele Vereine in Deutschland anfangen neue modernere Stadien anfangen zu bauen, alle zuviel Kohle glaub ich nicht ,oder selbstzerstörerischen Aspekt des Vereins glaube ich auch nicht.
Natürlich kann auch alles irgendwie schiefgehen aber die Risiken bestehen immer bei solchen vorhaben, aber ich gehe davon aus das die Risikominimierung oberste Priorität bei Hertha hat.
Und@Uwe hatte es auch in den letzten Tagen in seinen Artikeln sehr gut beschrieben und dargelegt worum es Hertha geht im stadionbau.
So nun aber ersteinmal genug vom Stadion, morgen steht ein super wichtiges Spiel an, vom Stellenwert für mich persönlich kommt dieses gleich nach einen Spiel gegen Union Berlin von der Präsenz. Würde mir einen klaren Sieg wünschen, naja Wunsch eben. HAHOHE


Avatar
monitor
5. April 2019 um 20:47  |  684351

@kamikater
Ich verstehe Dich nicht.
Es wurde hier doch groß und breit erklärt, daß die Kritik sich nicht gegen das neue Stadion richtet, sondern
-gegen die hohe Wahrscheinlichkeit, daß Hertha sich damit übernimmt
-die extrem unprofessionelle Verhaltensweise von Hertha
-die ganz schlechte Kommunikationsstrategie.

@opa hat das mehrfach sachlich und gut begründet. Von Dir und anderen Befürwortern kommt eigentlich nur die Haltung „Augen zu und durch“, der Ingo Schiller wird das schon händeln.
Klar kann ein neues Stadion überlebenswichtig sein, wenn man zu den Großen aufschließen will. Wenn man dafür aber kein Geld hat, geht es einfach nicht!
Wenn da im Hintergrund einer bereit ist, das Geld zu investieren, sich aber nicht nennen lassen will, ist das suspekt.
So und das wars dann auch eigentlich für mich zu diesem Thema.
By the way, was sollte Deine Replik heute morgen auf mich. Die habe ich echt nicht verstanden.


Avatar
monitor
5. April 2019 um 20:54  |  684352

Wenn Hertha sich morgen blamiert, ist die ganze Anerkennung die der Verein sich in der Hinrunde erarbeitet hat, erstmal wieder hinfällig.


Avatar
Carsten
5. April 2019 um 21:10  |  684353

@monitor
Auch wenn die Rückrunde weiter abgeschenkt wird ist die Hinrunde vergessen, da nützen auch die tollen Siege gegen Bayern, Gelsenkirchen und Gladbach nüscht.


Avatar
hurdiegerdie
5. April 2019 um 21:13  |  684354

Es ist hier niemand gegen ein neues Stadion mit dem Hertha Tottenham einholt.

Jeder der „Bedenkenträger“ ist dafür, wenn es sich vernünftig realisieren liesse.

In England gibt es kein 50+1. Und England wird immer als Beispiel rangezogen, dass man die Situation nun in Deutschand nicht will.

Ausserdem schreiben wir ja nur drüber. Beeinflussen können wir es ja eh‘ kaum (ich sowieso nicht, weil ich nicht mal bei der MV abstimmen könnte).
Der eine sieht 10 Punkte mehr, wenn nur Lusti nicht immer spielen würde, der andere eben mit einem neuen Stadion in 6 Jahren.


Avatar
monitor
5. April 2019 um 21:18  |  684355

@Carsten
Auch wenn die Rückrunde weiter abgeschenkt wird…

Ich schreibe ja gerade davon, daß wir ab jetzt in der RR nochmal gute Leistungen darbringen müssen, um genau diesen Effekt zu verhindern!
Das schöne Wetter läßt noch mal mehr ins Stadion kommen, als in den kalten tristen Monaten. Wenn die ein geiles Spiel der Hertha gegen Düsseldorf sehen und die Medien wieder positiv über Hertha berichten, kann das für das Marketing nur von Vorteil sein.


Avatar
Carsten
5. April 2019 um 21:20  |  684356

@hurdiegerdie Jeder der „Bedenkenträger“ ist dafür, wenn es sich vernünftig realisieren liesse.
Und das mit den vernünftig realisieren, wird Hertha schon im vornherein abgesprochen, es wurde noch nichteinmal die Grundsteinlegung vollzogen aber die meisten trauen den verantwortlichen so gut wie nichts zu, schade eigentlich.


Avatar
Carsten
5. April 2019 um 21:24  |  684357

Ja der Frühling könnte vieles bewirken@monitor, es sollen ja morgen 21 grad werden, muss allerdings noch vor dem Spiel mein Hochbeet erneuern, vielleicht kommen ja noch einpaar mehr unentschlossene, wäre schön.


Avatar
monitor
5. April 2019 um 21:26  |  684358

@Hurdie
Guter Einwand wegen des Stadions.
Zu Lustenberger:
Wie ich letztens schon schrieb, das Zuspiel auf Lusti war grottenschlecht und Poulsen extrem schnell. Deswegen sah das so schlimm aus. Das Problem war die fehlende mannschaftliche Geschlossenheit.

Einen so flexiblen Spieler der immer solide, früher tadellose Leistungen abgeliefert hat, sollte man etwas mehr Respekt entgegenbringen, finde ich jedenfalls.


Avatar
Kamikater
5. April 2019 um 21:27  |  684359

@hurdie
Es ist hier Niemand gegen ein neues Stadion???
Soll ich Dir die Namen nennen?

@monitor
Dann lies doch mal, was Du selbst zuvor schriebst. Darauf bezieht sich das.

Die schlechte Kommmunikation Herthas beschreibt wer genau und worin begründet? Gebau Diejenigen, die kein Interessen daran haben: Senat, Parteien, die sich Lösungen überlegen müssen, Anwohner und Medien, die an der Diskussion verdienen wollen.

In keiner anderen Stadt haben Vereine für neue Stadien mehr Kommunikation betrieben. Gegenbeispiele sind gerne erwünscht. Ach nee, Vergleiche hinken ja bekanntlich seit Opa.

@Carsten
Hochbeete erneuern macht mehr Sinn.


Avatar
monitor
5. April 2019 um 21:49  |  684361

Zitat:
„@monitor
Mit der Einstellung kannste ja Samstag mal vor die Kurve von Düdo und Dir einen Ultra zum prügeln suchen. Schliesslich wurdest Du 1979 in Hannover nicht so wahrgenommen.

Sehr vielsagendes Seblbstverständnis und Weltbild, erst mal dagegen zu sein.“

Sorry, das ist für mich kompletter Nonsens!


Avatar
hurdiegerdie
5. April 2019 um 21:56  |  684362

Kamikater
5. April 2019 um 21:27 | 684359

Ich meine hier im Blog, nicht den Senat.


Avatar
Exil-Schorfheider
5. April 2019 um 22:21  |  684364

monitor
5. April 2019 um 20:47 | 684351

Danke, dass Du das nochmal so formuliert hast.
Fünf Minuten Lesen später merke ich, dass da auch wie @hurdies Aussage nicht durchdringt.

Ich habe nie geschrieben, dass ich gegen das neue Stadion bin, stehe aber auf der schwarzen Liste des hochroten Krakeelenden ganz weit oben. Jede Wette…


Avatar
Traumtänzer
5. April 2019 um 22:26  |  684365

BLÖDplus kolportiert was von erstem Sommertransfer bei Hertha …. Innenverteidiger und belgischer Nationalspieler Anga Dedryck Boyata (Celtic FC), wenn ich sein Bild richtig zuordne…


Avatar
monitor
5. April 2019 um 22:34  |  684366

Freiburg hat scheinbar auch ein Motivationsproblem in der RR. Also der Christian Streich scheidet als Ersatz für Pal Dardai schon mal aus! 😉


Avatar
monitor
5. April 2019 um 22:38  |  684367

@Exil
Wo Scheuklappen den Blick nach rechts oder links verhindern, wird es eben immer nur die eine Richtung geben, nämlich die nach vorn. Wenn die allerdings in den Abgrund führt, haben hinterher immer die anderen Schuld.


Avatar
raffalic
5. April 2019 um 22:38  |  684368

Geiler Clip mit „Zecke“!

#lebendeLegende
#GoaT

DEN sollten sie bei Hertha noch viel intensiver „nutzen“, dann klappt’s auch mit der Kommunikation und Identifikation!

Hinsichtlich des möglichen, aber zunehmend unwahrscheinlicher werdenden Stadionneubaus halte ich die Argumentation von @Hainer und @hurdie, es würden durch den Neubau Mittel für Transfers fehlen, für nicht belastbar.

Schlicht weil ja offenbar zusätzliches Kapital durch den Investor bereitstünde, welches ohne Neubau nicht fließt, weil die nicht unerheblichen Zusatzerträge aus der Vermarktung (alleine nur die Namensrechte!) ausgeblendet werden und weil die Miete für das Olympiastadion, wie hier jüngst zu lesen war, sich perspektivisch wohl ähnlich „exponentiell“ wie der Berliner Mietspiegel zu entwickeln scheint.

Für eine Volltilgung in „nur“ 20 Jahren sehe ich ebenso keine Notwendigkeit, würde da eher mal 30 Jahre ansetzen wollen.

Aber klar ist auch, auf Basis der bisher vorliegenden rudimentären Fakten in Form belastbarer Zahlen ist das Alles, wie natürlich auch meine Einschätzung, noch Spekulatius.


Avatar
frankophot
5. April 2019 um 22:45  |  684369

Morgen wird der letzte Nachweis erbracht weeden, dass DER Aus- und Weiterbildungsverein der Liga für diese Saison seine Schuldigkeit getan hat. Jeder, der was Wert sein könnte, durfte sich mal zeigen. Einzelne Highlights waren zu verbuchen. Einzelne, wie gwsagt. Die Klasse ist gehalten, Jobs der Protagonisten – v.a. der, neben dem Platz – gesichert. Von nun zählen wieder die Tranfergerüch(t)e…
Und dann: Auf in die nächste Runde…
International sammeln wir ja in der Fussballhochburg USA die nötigen Erfahrungen und bereiten uns auf die kommende Doppelbelastung aus 2 Runden Pokal und 34 Ligaspielen vor. Nebenbei bleibt Zeit ind Raum für Verein und Fans an der Stadionsandburg zu bauen, mit Schaufel und Eimerchen. Hurra!


Avatar
hurdiegerdie
5. April 2019 um 22:51  |  684370

raffalic
5. April 2019 um 22:38 | 684368

Niemand der Bedenkenträger blendet Vermarktungsrechte aus. Schon gar nicht Namensrechte. Aber das generiert nach meiner laienhaften Auffassung keine Mehreinnahmen, sondern fliesst in die Schuldendeckung/Tilgung, solange uns nicht jemand das Stadion schenkt.

Versucht doch bitte mal zu lesen, was die Bedenkenträger schreiben.


Avatar
Exil-Schorfheider
5. April 2019 um 23:08  |  684371

frankophot
5. April 2019 um 22:45 | 684369

Und dann wundern sich alle, dass Hertha DEN Investor für die Kamikater-eversoldout-Arena mitbringt.
Netzwerke sind ja wichtig.
Man sollte sich die diesjährige SuperBowl-Arena als Referenz nehmen, wenn man schon die Vergleiche mit London scheut.

———-

raffalic
5. April 2019 um 22:38 | 684368

Frag mal bei Bayern oder Schalke nach, wie wichtig denen war, das jeweilige Supa-Dupa-Stadion so schnell wie möglich abzubezahlen.
Weil es Kapital für die Teamentwicklung freischaufelt.


Avatar
raffalic
5. April 2019 um 23:27  |  684372

@hurdie:

wie gesagt, im aktuellen Stadium viele Vermutungen, aber greifen wir doch einfach mal deine Rechnung auf aus dem Vorthread und entwickeln den Gedanken etwas weiter.

Deine Prämissen waren:
200 MEUR Investitionsvolumen
5% Zinsen
Tilgung in 20 Jahren
16 MEUR jährliche Belastung

Passen wir die Laufzeit auf 30 Jahre an, was etwa bei einer herkömmlichen Immobilienfinanzierung ein gängiger Zeitrahmen ist und aus meiner Sicht bei einem Vermögensgegenstand, der sehr langfristig genutzt werden kann, einer fristenkongruenten Finanzierung entspricht, komme ich auf eine jährliche Belastung von 10,8 MEUR.

Welche Erträge werden die Namensrechte einbringen?

Ich denke realistisch dürften ca. 4 MEUR p.a. auf jeden Fall sein (Köln in Saison 2016/ 2017 3,5 MEUR, SGE 3 MEUR ebenfalls bereits 2016/ 2017, schnelle google-Recherche).

Ziehen wir hiervon noch die eingesparte Miete ab (8 MEUR??) liegt das jährliche Delta schon bei +- 0!

Wir haben keine Zusatzerträge aus höheren Ticketpreisen, höheren Besucherzahlen und dergleichen berücksichtigt!!

Fairerweise muss ich dazu sagen, dass wir in diesem vereinfachenden Beispiel natürlich auch diverse Nebenkosten nicht berücksichtigt haben.

Dennoch glaube ich nicht, dass uns ein Neubau bei dem Spielraum für Transfers so massiv einschränken würde, wie du vermutest.


Avatar
Exil-Schorfheider
5. April 2019 um 23:40  |  684373

raffalic
5. April 2019 um 23:27 | 684372

Endlich jemand von der vermeintlich anderen Fraktion(huhu @sunny) mit Zahlen! Sogar realistische, wenn ich das Naming Right sehe.
Danke dafür!
Hier träumen ja die Dreamer von mehr als diesen durchaus realistischen Beträgen, weil man Hauptstadt sei.
In den 10,x Mio fehlen mir noch die Betriebskosten sowie Investitionspauschale(Hausgeld), die aktuell im Mieter-Status nicht anfallen. (Wenn Du es auch selbst ansprichst.)
Hatte neulich mal bei F95, passend zu morgen, von 1,3 Mio Betriebskosten für die dortige Arena gelesen.

Nichtsdestotrotz muss es das Ziel wie bei Bayern oder Schalke sein, die Arena so schnell wie möglich abzubezahlen.


Avatar
pathe
5. April 2019 um 23:49  |  684374

Mit 9:17 Torchancen, 30 % Ballbesitz und 41 % gewonnen Zweikämpfen 5:0 gewinnen. Das muss man erstmal hinbekommen…


Avatar
hurdiegerdie
5. April 2019 um 23:51  |  684375

raffalic
5. April 2019 um 23:27 | 684372

Danke! Damit kann ich etwas anfangen. Ehrlich gemeint.

Ich habe nicht gesagt, dass uns Transfers massiv eingeschränkt werden. Ich habe gesagt, es gäbe nicht mehr. Bei dir dann über 30 Jahre nicht mehr.

Nur spätesten nach 20 Jahren brauchst du Geld für (massive) Instanthaltungsmassnahmen. Du hast Erpachtkosten nicht eingerechnet, Rücklagen für Instanthaltung , die Zeit, bis das Stadion steht und abwirft etc.

Du machst auch mit deinen Rechnungen daraus keinen Zugewinn, bestenfalls Kostenneutralität Dass es sich im Nullsummenspiel eventuell rechnen kann, wenn Hertha nicht absteigt, wurde ja nie ernsthaft bezweifelt. Aber das neue Stadion wird, nach meinem heutigen Stand, über Jahrzehnte keine neue sprudelnde Mehreinnahme werden, ausser 10 Punkte mehr oder wir bekommen es nach Auflösung 50+1 gesponsert oder so. 😉

Im Endeffekt ist das aber gar nicht mein Spielplatz. Da bin ich zu wenig Finanzexperte. Wenn es Hertha stemmen kann, prima. Ich glaube zwar nicht dran, aber umso besser, wenn ich mich irre.

Mein Stand heute ist, Hertha hat gar keinen Stand(huch)ort für ein Stadion.


Avatar
dewm
6. April 2019 um 2:02  |  684376

Um auch mal wieder einen POST zu setzen, nachdem ich mit großartigen Menschen aus Düsseldorf einen besonderen Abend am Ku-Damm verleben durfte und als Berlin-Botschafter ständig hören musste/durfte, dass es soooo schade ist, dass nicht mindestens der DRITTE große deutsche Verein (nach Bayern und Dortmund) aus Berlin käme, äußere ich meine Verwunderung über einige Immobilien-Finanz-Experten hier.

GLAUBE mag Antrieb für alles Mögliche sein. Aber spätestens wenn es um „weltliches“ geht, empfehle ich wissenschaftliche Erkenntnisse. Abgesehen vom Staat schmeißt niemand Geld ins bodenlose Loch. Außer (vielleicht?) wenn das Loch die Form einer Raute hat und sich in einem besseren Hamburger Viertel befindet.

——-

Es wird ein sicherer Sieg.


Avatar
sunny1703
6. April 2019 um 7:01  |  684380

@hurdie

In 20 oder 30 Jahren ist dieser Techniktempel so unmodern, dass in ihn ziemlich investiert werden müsste. Ich bin mir ja nicht ganz sicher, aber ein verschließbares Dach, dass die Winterspiele erträglicher machen, war doch für das neue Stadion nicht vorgesehen?

Ich bin gespannt, welche Pläne nun Hertha noch aus der tasche zaubert. Hat sich der alte Standort,was ich mir insbesondere für die Mieter dort wünsche erledigt, fängt doch im Olympiapark bzw. in Berlin alles wieder von vorne an.
Und selbst bei dem alten Standort war es ja noch nicht zu der Abstimmung im Abgeordnetenhaus gekommen, die ja vermutlich mit einer breiten Ablehnung quer durch alle Parteien geendet hätte.

Heute ist es erstmal wichtiger drei Punkte zu holen.

HaHoHe


Avatar
sunny1703
6. April 2019 um 7:21  |  684381

Ot

Ich habe es schon mal erwähnt, der nächste Immerhertha Stammtisch ist am Mittwoch den 10.04. ab 18 Uhr 15 im „Leuchtturm“ in der Crellestraße 41 in Schöneberg.

http://www.leuchtturm-kneipe.de/

Es dürfen sowohl Befürworter als auch Zweifler des Stadionneubaus erscheinen 😉

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen,vielleicht auch einiger neuer Gesichter.

Diskussionsstoff gibt es genug.

also bis Mittwoch @bolly und sunny


Avatar
Helli
6. April 2019 um 7:44  |  684382

Herzlich willkommen
Dedryck Boyata (Nationalspieler Belgiens)
zur neuen Saison!
Gefällt mir, der Transfer!
Auf die drei Punkte heute!
HaHoHe


Avatar
Joey Berlin
6. April 2019 um 8:07  |  684383

Moin,
endlich wieder Matchday. 🙂 Grüße an die Herthafans aus England. Die sind immer von der Atmo im Olympiastadion begeistert. Heimsieg wäre wichtig!
#von Außen sieht man anders.

@del Piero
5. April 2019 um 16:51 | 684308
Hier wird dir geholfen ► https://www.butenunbinnen.de/sport/weserstadion-stehtribuene-werder-100.html
In den Foren der Bremer wird da auch heftig diskutiert.


Avatar
raffalic
6. April 2019 um 8:26  |  684384

@Exil:

Es fehlt weiterhin in unserer Modellrechnung u.a. der Erbbauzins wie @hurdie anmerkt und dieser wird wohl auch nicht ganz unwesentlich sein.

Wer für den Fall eines unerwarteten Geldsegens eine schnelle Volltilgung anstrebt, nimmt schlicht Sondertilgungsmöglichkeiten in die Finanzierung mit auf.

Was für mich aber viel relevanter ist und wenig Berücksichtigung findet:

die Mietpreisforderungen des Senats erschweren die langfristige Planungssucherheit immens.

Welche Miete wird der Senat in 10 Jahren verlangen, welche in 20 Jahren, welche in 50 Jahren? Insbesondere da ja auch hier regelmäßig investiert werden muss, lieber @sunny, und was vor dem Hintergrund einer alten Bausubstanz und den weitreichenden Anforderungen an den Denkmalschutz erheblich teurer werden dürfte als bei einem Neubau.

Ein Verbleib im Olympiastadion ist eben auch mit erheblichen und schwer kalkulierbaren Risiken verbunden!

Nebenbei bemerkt gilt deine Argumentation @sunny, das neue Stadion ist in 20 Jahren veraltet und es muss investiert werden, für die Alternative in Form des Olypiastadions schon deutlich früher, wenn nicht gar heute. Und diesen Aufwand wird der Senat -wie jeder andere Vermieter auch- auf den Mieter umlegen, in welchem Umfang auch immer.


Avatar
frankophot
6. April 2019 um 8:33  |  684385

#Boyata.

Wie gut muss einer sein, der jahrelang in der schottischen Liga in der – ausser vielleicht den Rangers – mit Abstand stärksten Mannschaft spielt?
Aber bei uns muss er in der 1. Saison ja noch nicht, in der 2. vielleicht ein bisschen….aber dann – mit 31 – wird er uns mit seiner Erfahrung im Kampf um den ersten Platz der zweiten Hälfte sicher weiterhelfen. Hurra.

Und Herr Stark spielt dann nächste Saison – gut weitergebildet – in Rot…


Avatar
sunny1703
6. April 2019 um 9:05  |  684386

@raffalic

Zur EM 2024 wird das Olympiastadion modernisiert.
Hertha könnte also in einem modernisierten Stadion spielen, was zu den besten der Welt gehört.
Wie hoch die miete sein würde wissen wir nicht,aber sicher um einiges höher, das sehe ich auch so.
Doch wir wissen nicht, ob die Stadt Hertha überhaupt irgendeinen Standort zubilligt. Wir wissen nicht ob der Senat Hertha nicht an der zu legenden Infrastruktur kosten auferlegen will. Wir wissen nicht ob die Abgeordneten sich mal eben locker an no risk,no fun beteiligen.
Wir wissen nicht, wie der Fußball ab 2025 in Europa und in Deutschland sich aufstellt. Und ja, wir wissen nicht, wo Hertha sich in den nächsten Jahren sportlich befindet.

Viele fragen,die von Menschen entschieden werden, deren Beschluss über die Begeisterung für nah,steil,laut hinausgeht. Denn gibt es aus welchen Gründen auch immer ein Scheitern wird es wie üblich und auch richtigerweise den Politikern die jetzt entscheiden um die Ohren geknallt.


Avatar
Carsten
6. April 2019 um 9:35  |  684387

Und wir wissen nicht , ob morgen die Welt untergeht !!! Und da wir nichts wissen, ist die Welt schön. Und wir wissen nicht ob Düdorf heute gewinnt.
Eigentlich deprimierend das man nicht alles weiß, so ist nunmal das Leben😉


Avatar
Spree1892
6. April 2019 um 9:39  |  684388

@frankophot

Atme mal tief ein und aus. Mach dir ein Kaffee oder Tee. Es ist besser als hier nur „Müll“ zu schreiben.


Avatar
Carsten
6. April 2019 um 9:44  |  684389

Bei der WM hatte Boyata zumindest die ersten drei spiele absolviert.


Avatar
Michael
6. April 2019 um 9:46  |  684390

Und weiter geht das „ja, aber“ Geschwafel von Herrn Geisel.
Wenn ich Herrn Standfuß von der CDU richtig verstehe, wird da mit Zahlen und sonstigen hantiert, das sich die Balken biegen.
Im Beiteg der BZ steht auch richtigerweise, das die Stadt Investoren auch bitte unterstützen möge. Und, Ist Hertha kein Investor ?
Also nochmal die Bitte an alle Verantwortlichen, verhandelt erstmal diskret und haut nicht alles raus, was überhaupt nicht spruchreif ist.


Avatar
Freddie
6. April 2019 um 10:26  |  684391

@sunny 9:05
Der Senat will ab 2025 15 Mio Miete. Also das dreifache der aktuellen Summe


Avatar
Blauer Montag
6. April 2019 um 10:39  |  684392

Die tolle Hinrunde der Hertha ist seit etlichen Monden vorbei.
Heute zählt nur ein Heimsieg!


Avatar
Exil-Schorfheider
6. April 2019 um 10:48  |  684393

Carsten
6. April 2019 um 9:44 | 684389

„Bei der WM hatte Boyata zumindest die ersten drei spiele absolviert.“

Zwei mehr als Schaufenster für 25 Mio-Platte.

—————

Freddie
6. April 2019 um 10:26 | 684391
@sunny 9:05
„Der Senat will ab 2025 15 Mio Miete. Also das dreifache der aktuellen Summe.“

Aber ab 2025 nicht mal das Doppelte, wenn die Staffelmiete bis acht Mio stimmt.
Steht das mit den 15 Mio eigentlich im Abgeordnetenhaus-Protokoll?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. April 2019 um 10:54  |  684394

@OlympiastadionMiete

mir stellt sich das Thema so dar:

Im Mai 2016 haben Hertha und die Olympiastadion-GmbH einen neuen Mietvertrag bis 2025 abgeschlossen. Außerdem enthalten ist eine Option für Hertha, den Vertrag bis 2030 verlängern zu können.

Als Miete pro Saison wurden damals 5,25 Millionen Euro genannt.
Wegen einer Äußerung von Innensenator Andreas Geisel in 2018 sowie den gestelzten Forumulierungen von Hertha-Verantwortlichen, etwa bei den Sitzungen des Sportausschusses im Abgeordnetenhaus zu dieser Frage, erkläre ich mir die Konstruktion so:
Da der Sportsenator von einer Stadionmiete von 8 Millionen Euro sprach, dürfte es sich um einen Staffel-Mietvertrag handeln. Eine Konstruktion, die bei acht Jahren Laufzeit (von 2016 bis 2025) nicht ungewöhnlich ist.

Im Zuge von Herthas Stadionplänen (privat finanziert) wurde auch der Wunsch des Senats, ein Umbau des Olympiastadions durchgerechnet. Es war klar, dass diese Kosten – Senator Geisel nannte 195 Millionen Euro Umbaukosten – der Eigentümer, das Land Berlin (und damit dem Steuerzahler) zahlen würde.

In diesem Zusammenhang ergab sich für Hertha die naheliegende Frage an den Eigentümer: Wie hoch wäre dann die Olympiastadion-Miete für Hertha?

Antwort des Eigentümers: Nach einem Umbau würde auf Hertha eine Miete in der Größenordnung von 15 Millionen Euro zukommen.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Formulierung: nach einem Umbau.

Bei Hertha haben sie sich gesagt: Wenn wir in zehn Jahren 150 Millionen Euro Miete zahlen sollen, in 20 Jahren 300 Millionen – zu diesen Kosten können wir allemal eine eigene Arena bauen, die wir selbst vermarkten können. Antwort von Hertha: Nope, Hertha ist an einem Umbau nicht im geringsten interessiert.

Diese Botschaft ist auch beim Senat angekommen. Senator Geisel hat im Zusammenhang mit der Leichtathletik-EM im vergangen Herbst und bei einem IHK-Auftritt Anfang März (?) gesagt:

Das Thema Olympiastadion-Umbau auf Kosten des Steuerzahlers ist vom Tisch, weil Hertha das nicht will.

Damit könnten diese 15 Millionen endgültig vom Tisch sein. Weil Hertha 2025 – sollte der Verein dort noch einen bestimmten Zeitraum im Olympiastadion spielen, definitiv keine 15 Millionen zahlen wird.

Was jetzt aber passiert: Hertha will seinen Mitgliedern gegenüber das Kostenthema bei einer Arena schmackhaft machen. Und argumentiert:

Ein Neubau wird günstiger für Hertha, verglichen mit den 15 Millionen, die der Senat nach einem Olympiastadion-Umbau als Miete aufgerufen hat.

Meine Wertung: Das ist wieder einer dieser Taschenspieler-Tricks, für die der eine oder andere in Hertha-Chefetage anfällig ist.
Ich fände es korrekt, wenn Hertha seinen Mitgliedern gegenüber korrekt ausweist:

– Was kostet ein Stadionbau?
– Wie wird das finanziert?
– Und mit wem?

P.S. Die 15 Millionen Euro-Miete für Hertha fiel nicht im Sportausschuss. Dort hat Geisel als Größenordnung für einen Umbau 195 Millionen beziffert. Die 15 Millionen wurden Hertha in Verhandlungen mit der Olympiastadion GmbH/Senat genannt


Avatar
Hertha Ralf
6. April 2019 um 11:35  |  684395

Danke @UB!
Zahlen
Daten
Fakten
Verständlich, dass Hertha zum Umbau nicht Hurra schreit, ich fand das Oly immer top , wenn ( fast) ausverkauft und wenn es gut lief bei der alten Dame und es um etwas ging war die Stimmung laut und steil 😎.
Mit der Geisel Rechnung für Hertha macht man sich vom Senat zu abhängig und wird in der Mietpreisfrage vergeiselt.
Quo vadis Hertha/ Berlin/ Senat?
Spannende Fragen ohne Antworten.
Heute zählt nur ein Sieg gegen die für mich Unaussprechlichen 👎!


Avatar
Jack Bauer
6. April 2019 um 11:53  |  684396

@Uwe:

Ich fände es korrekt, wenn Hertha seinen Mitgliedern gegenüber korrekt ausweist:

– Was kostet ein Stadionbau?
– Wie wird das finanziert?
– Und mit wem?

Völlige Zustimmung!

Zu den 8 Mio.: Also hat Geisel gesagt, dass Hertha 2025 8 Mio. € Miete zahlen wird? Wenn ja, wo?
Interessant wäre: Zu welchen Konditionen würde die vereinsseitige Option greifen, den Vertrag um 5 Jahre bis 2030 zu verlängern? Und wieso ist Hertha in diesen Fragen so verdammt wortkarg?
15 Mio sind dann wohl quasi VB der Betreibergesellschaft, für den Fall, dass das Olympiastadion so „Herthagerecht“ wie möglich umgebaut wird. Da das nicht passiert und bei den letzten Verhandlungen das Ergebnis auch deutlich unter der ersten Forderungen der Betreibergesellschaft gelegen hat, sind die 15 Mio., so wie ich es verstehe, aus dem Spiel.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. April 2019 um 12:17  |  684397

@jack

haben in den letzten 24 Monaten so viel zum Stadion-Thema gelesen. Auch wenn mein Gedächtnis passabel ist: Geisel hat sich in diesem Zeitraum so oft zu diesen Themen geäußert: Da weiß ich manchmal nicht mehr genau: Habe ich das im Tagesspiegel gelesen? Oder der Berliner Zeitung? Hat Geisel das im Abgeordnetenhaus gesagt oder bei einem Interview? Meine, es war im vergangenen Herbst.

In jedem Fall ist bei mir sofort eine rote Lampe angegangen: Das ist eine interessante Info!

Habe bei Gelegenheit bei Hertha gefragt: Und abgespeichert: Dort gab es eine ausweichende Antwort („Sie wissen ja, welche Summen bei der Stadionmiete so genannt werden.“)

Dann hat Stadionmanager Klaus Teichert im vergangenen September einem Abgeordneten auf dessen Frage nach der Miethöhe im Olympiastadion eine juristisch korrekte Antwort gegeben, die aber letzten Endes nicht zur Klarheit führt. Im Sinne von … „haben mit dem Vermieter über Vertragsinhalte Stillschweigen vereinbart“ … „möchte mich daran halten“ … „aber Sie wissen ja, dass die Geschäftsberichte der Olympiastadion GmbH öffentlich einsehbar sind.“

Wenn man das macht, sieht man: Die letzten öffentlich zugänglichen Zahlen der Olympiastadion-GmbH beziehen sich auf die Saison 2016/17

Auch das ist mir aufgefallen. Deshalb habe ich mir das so zusammengereimt wie – siehe 10.54 Uhr.


Avatar
Blauer Montag
6. April 2019 um 12:29  |  684398

Die kommende Saison wird zeigen, ob Berlin groß genug ist für 2 Vereine in der 1. Bundesliga.

Nur der FC Union spielt in einer reinen Fußballarena.
Auch Hertha würde gerne eine bauen, hat dafür aber kein Grundstück.

Als Laie vermute ich einfach mal, dass in der Nähe zu Wohngebieten ein Stadionneubau nicht genehmigungsfähig ist. Als Alternative zum landeseigenen Olympiapark kämen in Frage:
– ehemalige Industrieflächen,
– ehemalige Militärflächen.

Ob derartige Flächen in Berlin noch verfügbar sind gilt es zu erkunden.


Avatar
Bob
6. April 2019 um 12:35  |  684399

Heute also der große Charaktertest.

Für mich haben die Fans die heute ins Stadion gehen schon bestanden.

Ob die Mannschaft Taten folgen lässt?
Wenn man davon ausgeht wie die Spiele ausgegangen sind bei denen ähnliche Ansagen kamen….
Bin sehr gespannt was es da zu sehen gibt.


Avatar
Jack Bauer
6. April 2019 um 12:53  |  684400

@Uwe:

Danke für die Infos.

Für mich ist es wichtig zu wissen, ob die Stadionmiete bis 2025 bei jährlich 5,25 Mio.€ liegt, oder ob sie gestaffelt ist und wir 2025 bei 8 Mio. € liegen. Auch wichtig wäre zu wissen, zu welchen Konditionen sich dieser Vertrag bei ziehen der Option verlängert. Hertha will sich mit seinen Mitgliedern besprechen. Dazu gehört für mich, dass realistisch und mit verfügbaren Zahlen mitgeteilt wird, wie (schlecht) sich Herthas Zukunft im Olympiastadion gestalten würde. Da ist für mich außer inhaltsleerem Boulevard Getrommel nicht viel zu hören gewesen.
Nun aber Spieltag. Übrigens kein unwichtiger. Von der Tabellensituation her zwar nicht so wahnsinnig spannend, aber wenn heute keine Reaktion zu sehen ist, wäre das schon ein übles Zeichen…


Avatar
wolfka
6. April 2019 um 12:55  |  684401

Stadion ; alles gesagt ,auch von jedem. Ätzend !!!
Das gleich Fussball gespielt wird scheint niemanden zu interessieren .


Avatar
psi
6. April 2019 um 12:59  |  684402

Ich würde gern mehr über Fußball schreiben, habe aber zunehmend das Gefühl, zu stören.


Avatar
Ursula
6. April 2019 um 13:22  |  684405

@ psi und @ wolfka

Diesen Eindruck habe ich LEIDER
schon lange und kommt diesen
Schreiberlingen gelegen, die sich
über Fußball NIE weit aus dem
Fenster gelehnt haben….

Ich mache mich mal langsm auf
den Weg, in der Hoffnung, auch
ein leidliches Spiel zu sehen!

# Stören!!!


Avatar
heiligenseer
6. April 2019 um 13:22  |  684406

Für ein Zwischenergebnis aus irgendeinem Stadion der Republik ist hier doch immer Platz.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. April 2019 um 13:25  |  684407

@psi @wolfka @ursula

wie sieht‘s aus: Statt anderen etwas vorzuwerfen selbst mit gutem Beispiel vorangehen – und etwas Interssantes beisteuern?


Avatar
Hertha Ralf
6. April 2019 um 13:26  |  684408

Puh@Ursula, ich hab mich auch zum Stadion geäußert, ich mach’s nachher im Stadion wieder gut, bis gleich!
HA HO HE Hertha BSC


Avatar
psi
6. April 2019 um 13:27  |  684409

Hab ich schon gemacht, mir fällt aber nichts Neues ein.


Avatar
sunny1703
6. April 2019 um 13:37  |  684410

@hurdie

Du kannst wieder mit Deiner liste der möglichen transfers beginnen.
Zumindest erscheint mir die Position eines IV vernünftig zumal wohl Luckassen nicht erworben wird und aus dem Nachwuchs (noch) nichts nachkommt.

Für Hertha heißt es, ein Sieg heute ist Pflicht, wenn er dann noch beeindruckend errungen wird umso besser.


Avatar
6. April 2019 um 13:45  |  684411

Was ist an dem Boyata Gerücht dran, das er zu Hertha wechseln würde im Sommer und das man sich schon einig sei ??


Avatar
Bussi
6. April 2019 um 13:50  |  684412

aha, lt. Bild mit Maxi (LV), Klünter (RV) und Valentino vorne 🙂


Avatar
Exil-Schorfheider
6. April 2019 um 14:02  |  684413

Uwe Bremer
6. April 2019 um 12:17 | 684397

Interessante Ausführung.
Aber:

Wenn der letzte Bericht von 2016/2017 ist, wissen wir ja, dass es sich um das letzte Vertragsjahr zu alten Konditionen handelt, weil ja bekannt war, dass der alte Vertrag bis dahin läuft.
Bin leider auf dem Weg nach Frankfurt/Oder, sonst würde ich es selbst nachschlagen – wieviel Miete waren es denn in 2016/2017?


Avatar
Bussi
6. April 2019 um 14:33  |  684414

nix mit Klünter … Leckie vorne und Valentino wie gehabt 👍


Avatar
apollinaris
6. April 2019 um 14:36  |  684415

Auf dem Weg zum Fußballspiel im OLY.. wollte noch ein paar News und Meinungen aus dem Blog holen. Stattdessen: leider nur Nebelkerzen. Wenn man will, passt das auch als Einstimmung .


Avatar
Jay
6. April 2019 um 14:36  |  684416

Saisonaus: Arne Maier hat sich am Freitag im Training eine Knieverletzung zugezogen. Eine eingehende Untersuchung hat ergeben, dass es sich dabei um eine Verletzung des Innenbandes im linken Kniegelenk handelt. Damit ist für ihn die Saison vorzeitig beendet.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. April 2019 um 14:36  |  684417

@exil

da der Vertrag im Mai 2016 abgeschlossen, kann er doch ab 1. Juli 2016, also in der Saison 2016/17 gegolten haben.
Bin jetzt aber im Olympiastadion aktuell am Arbeiten, komme heute nicht dazu, nochmal ins Stadionthema abzutauchen.
Aber das können wir nachholen


Avatar
jenseits
6. April 2019 um 14:40  |  684418

Wenn es ums Stadion geht:

Im Olympiastadion in Berlin spielt heute spielt um 15:30 Uhr Hertha BSC unter anderem mit Skjelbred aber leider ohne unseren Arne gegen DüDo! Also alle die Beine in die Hand nehmen und auf geht’s zum Olympiastadion!

Gute Besserung, Arne Maier!


Avatar
sunny1703
6. April 2019 um 14:43  |  684419

Wo bleibt der King mit der Aufstellung?


Avatar
Traumtänzer
6. April 2019 um 14:45  |  684420

@Bob
Also, ich geh natürlich heute wieder ins Stadion. Erwartung: Lieber eher nicht zuviel.

Ein noch frühlingshaft-beschwingtes HA-HO-HE in die Runde. Mal gucken, ob das um um 17.25h immer noch der Fall ist.


Avatar
Bob
6. April 2019 um 15:02  |  684421

Hab mich gewundert warum Arne nicht im Kader ist.
Schon wieder einer verletzt.
Sehr schade, dass unser größtes Talent verletzt ausfällt.
Gute Besserung.


Avatar
Jay
6. April 2019 um 15:09  |  684422

So langsam sollte auch der letzte verstanden haben, dass unsere ständigen Verletzungssorgen, nicht nur mit Pech zu erklären sind.

Hier muss doch irgendwas in den Abläufen / Trainingssteuerung falsch laufen. Echt bitter.

1:3


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. April 2019 um 15:13  |  684425

@echt

stark: Niemand weiß, wie die Verletzung zustande gekommen ist. Aber einige haben schon eine klare Meinung.

#Medizinkompetenz

Anzeige