Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Es ist ja nicht so, dass es so etwas nicht schon gegeben hätte. In Düsseldorf wurde in einem temporären Stadion gespielt, in Wiesbaden ebenfalls und selbst in Berlin gab es schon eine kleine Übergangsarena.

Wenn Hertha-Manager Michael Preetz also davon redet, dass ein temporäres Stadion eine unkomplizierte (Zwischen-)Lösung für Hertha sei, dann hat er vor allem eins: recht. Die Bauzeit ist kurz, die Kosten sind überschaubar, und selbst Logen und VIP-Bereiche lassen sich problemlos integrieren. So weit, so plausibel.

Wo soll die Übergangsarena stehen?

Andere Fragen sind allerdings völlig ungeklärt. Wo in Gottes Namen soll die Arena im Fall der Fälle stehen? Immerhin gilt es, die An- und Abreise von geschätzten 30.000 Besuchern zu realisieren. Erleben wir Hertha ab 2025 vorübergehend auf dem Tempelhofer Feld? Auf dem Maifeld? In Brandenburg gar? Der Fantasie sind ja fast keine Grenzen gesetzt.

Und wer weiß, vielleicht bewahrheitet sich ja auch der alte Leitsatz, den mein Vater mir beim Einzug in meine erste eigene Wohnung mit auf den Weg gab: Nichts hält so lange wie ein Provisorium.

In meinem Fall ging es damals nur um die geflickschusterte Deckenbeleuchtung (und ja, die These meines alten Herren sollte sich über Jahre bewahrheiten). Bei Hertha handelt es sich natürlich um ganz andere Dimensionen, aber ausschließen sollte man bekanntlich nichts, schon gar nicht in Berlin.

Wiesbaden als abschreckendes Beispiel

In Wiesbaden wurde die Übergangsarena 2007 errichtet (reines Fußballstadion, keine Leichtathletik-Anlage!). Die Nutzungsdauer wurde seinerzeit mit fünf Jahren veranschlagt, danach sollte dann eine neue Arena gebaut werden, doch ein passender Standort wurde nie gefunden.

Sieben Jahre nach der Einweihung wurde der Bebauungsplan modifiziert, sodass das Stahlröhren-Konstrukt peu a peu in ein solides Stadion verwandelt werden konnte. Anfang 2018 einigte man sich in Wiesbaden dann auf einen neuen Nutzungsvertrag. Der sieht vor: Der SV Wehen Wiesbaden wird auf dem ursprünglichen Übergangs-Areal bis 2047 (!) spielen.

In diese Sinne: schönen Abend.

Am Dienstag starten Herthas Profis in die Vorbereitung auf Augsburg. Erstes Training: 15 Uhr, Schenckendorffplatz. 


151
Kommentare

Avatar
Opa
6. Mai 2019 um 18:14  |  688522

HA!


Avatar
monitor
6. Mai 2019 um 18:14  |  688523

HO!


Avatar
psi
6. Mai 2019 um 18:20  |  688524

HE!


Avatar
elaine
6. Mai 2019 um 18:21  |  688525

HERTHA BSC!


Avatar
fg
6. Mai 2019 um 18:30  |  688526

Bild plus bringt nachher nen Artikel, in dem Covic ins Spiel gebracht wird.
Covic wird kein Schlechter sein, aber hätte man dafür Dárdai raushauen müssen?
Das klingt dann eher nach von Preetz verzockt.
Falls es so kommt.


Avatar
LG_IceT
6. Mai 2019 um 18:31  |  688528

Na Mensch,
Wenn das so schnell auf- und abzubauen geht, dann machen wir daraus doch einfach eine Wanderveranstaltung, anstatt Kieztraining, Kiez Spieltage.
Das wohin mit so einer Arena ist sicherlich in Berlin genauso kniffelig, wie der geplante Finale Standort.
Allerdings könnte Hertha ja auf die Idee konmen, dann temporär nach Brandenburg zu gehen, quasi als Testballon, ob der geneigte Berliner das mitmacht.


Avatar
monitor
6. Mai 2019 um 18:32  |  688529

Ich hatte letztens mit Vaddern ein Gespräch, wo er Labadia erwähnte.
Mein Standpunkt bleibt, jeder, der vorher erwähnt wurde, wird es nicht werden. 😉


Avatar
monitor
6. Mai 2019 um 18:37  |  688530

LG IceT
Das BER Gelände ist mit Schönefeld nur Geradeschon-Brandenburg. Vorwahl immerhin 030. Gelände wäre da, Anbindung zu Bahnhof Schönefeld ebenfalls. Wer es sich leisten kann, kann sogar von Tegel einfliegen! 😉

Wäre schon mal eine Temporärstandortalternative!


Avatar
Paddy
6. Mai 2019 um 18:39  |  688531

Bale und Welbeck hätten doch was, beide sind Vereinslos^^


Avatar
jenseits
6. Mai 2019 um 18:45  |  688532

Wo soll die Übergangsarena stehen?

Nirgendwo!

Ich bin ganz klar für eine nachhaltige, aufblasbare Arena, die mal in der Havel, mal in der Spree wässert. Die erste fahrbare, gewässertaugliche, im Sack verstaubare Fußballarena. Passt doch perfekt zu Hertha, zum Dampfer und unserem maritimen Logo. Perfektioniertes Greenkeeping inklusive.


Avatar
6. Mai 2019 um 18:54  |  688533

Und die Fahrt zu der Arena wird mit Gondeln
orgarnisiert. Mit hübschen blonde Herthamädels.
Die Fahrt mit Eintrittskarte ab 100 Euro.
Für weibliche Besucher gondeln natürlich
schwarzhaarige Athleten.Für einen Aufpreis
von 50 Euro wird das Zanderlied auf der
Gitarre angestimmt.


Avatar
jenseits
6. Mai 2019 um 18:55  |  688534

Die sich ausrollenden Brücken könnten die ZuschauerInnen an mancher Anlegestelle in Berlin abholen und ausladen. So würde sich das Verkehrsaufkommen im Stadtgebiet verteilen. Wenn Hertha es eher ruhig gestalten möchte, könnte sie die Route erst mit der Mannschaftsaufstellung bekanntgeben.


Avatar
6. Mai 2019 um 18:57  |  688535

n


Avatar
Opa
6. Mai 2019 um 19:11  |  688538

Provisorien & Co. KG
Zunächst einmal danke an @jlange fürs Aufgreifen meines „nüscht hält so lang wie ein Provisorium“ Gedanken von heute früh 😉

Die privat finanzierte Wiesbadener Wasserfilterarena ist auf dem Gelände des Helmut-Schön-Sportparks errichtet, der wiederum der Stadt gehört, die sich am Neubau mit 3,5 Mio. € beteiligt hat und den Betrieb der Arena ähnlich wie in Hannover und an vielen anderen Standorten langfristig in private Hände (Stadion Berliner Straße GmbH & Co. KG) gegeben hat. Rein formal ist die Arena aber den städtischen Stadien zuzuordnen.

Wohl an jedem Standort der Stadt Berlin dürfte Hertha mit der Tatsache konfrontiert sein, dass ohne politische Hilfe nichts gehen wird, denn private Areale in der benötigten Größenordnung dürfte es kaum geben. Schon allein deshalb empfiehlt es sich, die bisher schon nicht sonderlich erfolgreiche Kommunikationsstrategie dahingehend zu ändern, dass man nicht allzu konfrontativ mit dem Verhandlungspartner umgeht. In Berlin kannst Du alles, sogar dazulernen.


Avatar
Carsten
6. Mai 2019 um 19:12  |  688539

Tief tief unter der Erde, das größte unter der Erde gebaute Stadion der Welt ,Guinnessbuch Weltrekord inklusive, Lärmschutz ist auch kein Problem, keiner sieht es und hört es.


Avatar
Bonpland
6. Mai 2019 um 19:13  |  688540

@jenseits

Großartige Idee. Dann sind wir auch der einzige Verein, der mit dem eigenen Stadion zum Auswärtsspiel anreist. Also wenn der Gegner am Gewässer spielt. 😁


Avatar
jenseits
6. Mai 2019 um 19:22  |  688541

@Bonpland

So weit hatte ich noch gar nicht gedacht. Kann doch die Heimmannschaft im eigenen Stadion spielen, unsere spielt im selbst mitgebrachten. Das macht es auch für die Videoschiris einfacher. Kaum noch strittige Entscheidungen.

Sollte mal irgendwo ein Stadion fehlen und benötigt werden, werden wir es vermieten! Als Branchenführerin und Monopolistin wird sich Hertha dumm und dämlich verdienen. Die Leute sagen dann: „Wir spielen heute in einer Hertha“!

@Carstens Vorschlag ist zwar nicht ganz so realistisch, aber jedenfalls überdenkenswert.


Avatar
Silvia Sahneschnitte
6. Mai 2019 um 19:38  |  688542

Klasse Idee liebe @jenseits. Und gegen Seekrankheit verkauft Hertha mit einer kleinen Gewinnspanne „Vomex A“.
Und Hertha spielt immer flußabwärts, nach der Pause wird das Stadion gedreht.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Carsten
6. Mai 2019 um 19:40  |  688543

Na gut ich hätte noch etwas mehr Lametta dran hängen können z.B eine vierspurigen Autobahnzubringer mit Tiefgarage für 30000 Plätze Shopping Mall, Freizeitpark für die Kidds die das hintenrumgeschei… zu langweilig finden. Den Himmel der Arena könnte man visuell wie im Schloss gestalten immer blau weißer Himmel.


Avatar
monitor
6. Mai 2019 um 19:46  |  688544

Ich finde es schockierend mit welcher Nichternsthaftigkeit hier ein Thema behandelt wird, daß überlebenswichtig für den Bestand von Hertha BSC ist! 😯

😉


Avatar
psi
6. Mai 2019 um 19:51  |  688545

Mir gefällt die Idee, @ Carsten, da ist es immer kuschelig warm, kein Regen und Schnee. Und im Sommer keine Hitze. Nur mit Pyro wird es brenzlig, aber für den Rauchgasabzug kann man ja beim BER nachfragen, die haben Erfahrung.


Avatar
jenseits
6. Mai 2019 um 19:52  |  688546

Liebe @Silvia Sahneschnitte

Ganz wichtiges Kriterium, dass Hertha nur flussabwärts spielt. So wird es auch weniger langweilig für die Zuschauenden, die mal das eine, mal das andere Flussufer bestaunen dürfen. Der Dreh der Hertha erfolgt so schnell, dass es kaum jemand mitbekommmt. So wie bei der Erde an sich.


Avatar
moogli
6. Mai 2019 um 19:53  |  688547

Mir dauert der 1. April dies Jahr eindeutig zu lange…🤨


Avatar
alorenza
6. Mai 2019 um 19:54  |  688548

Das neue Stadion als Hertha-Dampfer!!!

Ich verneige mich vor dieser Idee und allen, die gerade noch daran rumbasteln. Genau so stelle ich mir meine Hertha vor.

We schrei! We sail! We win!

Flanken von Backbord und Steuerbord. Und Videobeweis aus dem Mastkorb hinter der Fahne pur.

Und – nehmt das, ihr Nachspielzeit-Dusel-Bayern – angelandet wird erst, wenn Hertha führt.

Okay, der Pfleger sagt, ich muss zurück in mein Zimmer. Freu mich auf meine blau-weiße Gummitapete.

Tschüs. Bis zum Stadion-Stapellauf!!!

HAHOHE


Avatar
6. Mai 2019 um 20:03  |  688549

Manchmal kann ein 1.April gar nicht lange
genug dauern. Gute Besserung @alorenza.


Avatar
Traumtänzer
6. Mai 2019 um 20:10  |  688550

Himmel ist ein gutes Stichwort… Wie wäre es mit einem neuen Herthastadion auf dem Mond?! Und wir fragen Elon Musk als Großinvestor an, der sicherlich auch bereit wäre, bis 2025 ein geeignetes Transportsystem zu entwickeln und zur Verfügung zu stellen. Es könnte halt sein, dass die Eintrittskarten vielleicht im Durchschnitt 1,89% teurer werden im Vergleich zu jetzt…. Ja gut, das ist vielleicht noch nicht komplett durchdacht. Vielleicht sind dann die Flugtaxis von Andreas Scheuer und Doro Bär auch schon aus dem Entwicklungsstadium heraus und helfen uns weiter. Expansion in den Weltraum ist heutzutage einfach der Standortfaktor schlechthin und stärkt zugleich die entsprechenden Wissenschaftskompetenzzentren unsrer Stadt. Warum nicht?! Muss man doch mal drüber nachdenken dürfen… Ich bin mir sicher, mein Verein wird einen Alternativplan vorlegen, den er dem Berliner Senat in seiner unnachahmlichen blau-weißen Art überzeugend schmackhaft machen wird… LOL.


Avatar
jenseits
6. Mai 2019 um 20:12  |  688551

Wir wählen dann auch keine Geschäftsführer mehr – die wir noch nie gewählt haben, ich weiß – sondern nur noch Steuerleute und Kapitäne. Hochseetauglich. Der Schein also zu Höherem als benötigt qualifizierend. Der erste hochseetaugliche Verein!


Avatar
6. Mai 2019 um 20:20  |  688552

Neues Stadion auf dem Mond,ich bin dafür.
In 5 Jahren dürfte die Beamtechnick doch so-
weit sein. Nur noch durch einen Tunnel indas
100000Mann Stadion. Durch diese Einmaligkeit
dürften auch Preise ab 100000Euro pro Ticket
möglich sein. Die Welt will Sensationen.Es wäre
also die Welt beiHertha zu Gast.
Problem wären die Erdspiele unter deren
Gravitation.


Avatar
raffalic
6. Mai 2019 um 20:24  |  688553

Nachdem ein Stadionbau in Brandenburg vom Tisch ist frage ich mich natürlich, ob dies auch für ein Provisorium gilt.

Denn mit einem solchen Szenario in der Hinterhand, welches den Mitgliedern im Gegensatz zu einer dauerhaften Lösung außerhalb Berlins durchaus vermittelbar sein dürfte, ließe sich mit dem Senat mutmaßlich schon deutlich besser verhandeln als ohne.

#niemand hat die Absicht ein provisorisches Stadion zu bauen


Avatar
6. Mai 2019 um 20:25  |  688554

Problem gelöst,Hertha tritt mit einer Mond
und einer Erdmanschaft an. Die wechseln
dann inder Hin und Rückrunde. Bleibt noch
die Frage nach dem Mond und Erdtrainer.


Avatar
ahoi!
6. Mai 2019 um 20:40  |  688555

back to earth: Köln führt in Fürth…


Avatar
Traumtänzer
6. Mai 2019 um 20:41  |  688556

@U. Kliemann
Du bist der Lösung auf der Spur. Dranbleiben! 😉


Avatar
Exberger
6. Mai 2019 um 20:43  |  688557

Man könnte ja auch diese Veranstaltung auf den 6.8.2024 vorziehen, dann wäre dort Platz

https://m.facebook.com/events/schloßplatz-10178-berlin-deutschland/jubiläums-schloss-spreng-party-2050/540942742588940/


Avatar
linksdraussen
6. Mai 2019 um 20:54  |  688558

Für Carstens Option des unterirdischen Stadions spricht unser Spielstil. Für die Schiffsvariante eindeutig die Zubringer mit Hertha-Mädchen😂


Avatar
Kamikater
6. Mai 2019 um 21:39  |  688560

Die Witze sollten über die letzten 20 Jahre „Senat“ gemacht werden. Nicht über unseren Verein. Aber da sind ja scheinbar so viele enttäuscht vom Club, die sollten vielleicht eher zu Union oder dem BVB gehen.

😆


Avatar
Opa
6. Mai 2019 um 21:48  |  688561

Die letzten 20 Jahren Senat? Vor zwanzig Jahren hieß der regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen, in dessen Amtszeit der BER beschlossen wurde. Was hat der mit Herthas Neubauplänen im Jahr 2019 zu tun? Dass Hoeness Pläne außerhalb des Oly nicht weiterverfolgte, mag u.a. daran gelegen haben, dass die Kassen in Relation damals mindestens genauso leer waren wie heute. Was hat der heutige Senat damit zu tun?

Man kann übrigens von beidem enttäuscht sein, von der Berliner Lokalpolitik genauso wie vom Management von Hertha in dieser Angelegenheit, ohne sich gleich als abtrünnig bezeichnen lassen zu müssen. Eine mehrdimensionale Betrachtung ist vielleicht nichts für einfache Gemüter, die nur schwarz oder weiß kennen. Aber wer es mit dem Köpfchen über den Tellerrand schafft, kann dem sicher folgen.


Avatar
jenseits
6. Mai 2019 um 21:49  |  688562

@Kamikater

Das sind keine Witze, sondern vereinsunterstützende Ideen, an denen Du Dich auch beteiligen könntest. Vielleicht hast Du andere Vorschläge, die eine Alternative zu den ohnehin schon sehr guten von der Vereinsführung vorgetragenen darstellen können.


Avatar
Tf
6. Mai 2019 um 21:51  |  688563

Verhandeln ist der Versuch, ein für beide Seiten annehmbares Ergebnis zu erzielen. Wenn die eine Seite aber nicht verhandeln will, sondern sich auf dem Iststand ausruhen möchte, dann braucht es halt mal klare Kante statt Kuschelkurs.


Avatar
apollinaris
6. Mai 2019 um 22:00  |  688564

Der heutige IMMERHERTHA – Tag ist ein guter Tag Tut richtig gut


Avatar
Blauer Montag
6. Mai 2019 um 22:20  |  688566

U.R.Sula und K.Raule.

U.Kliemann
6. Mai 2019 um 20:25 | 688554
… Bleibt noch
die Frage nach dem Mond und Erdtrainer.


Avatar
Blauer Montag
6. Mai 2019 um 22:24  |  688567

Wir erweitern den Mittelkreis bis zur Torlinie.
Die neuen Trainer zeigen uns dann, diesen zu dominieren.


Avatar
Opa
6. Mai 2019 um 22:25  |  688568

Werden wieder Noten verteilt? Wer um 22 Uhr und angesichts der erfahrungsgemäß ordentlich Fahrt aufnehmenden Abendstunden den Tag bereits als guten Tag ausruft, der ernennt auch im März Trainer des Jahres, auch wenn diese bereits im Mai in der Kritik stehen. Neben dem peinlichen Auftritt der Frankfurter bei den Pillendrehern, brennt nun auch in Hoffenheim der Baum. Kramaric wird bei SPON mit…

Wir wechseln zu oft das System während des Spiels. Wir sind nicht bereit dafür. Wir sind keine Roboter, sondern Menschen. Das sind viele Fehler von draußen.

In so vielen Spielen weiß ich in dem Moment nicht, auf welcher Position ich überhaupt bin. Es ist schwer, darüber zu sprechen. Ich bin wirklich enttäuscht.

…zitiert. Das sollten sich die mal hinter die Ohren schreiben, die immer meinen, ein neuer Trainer übt zwei-, dreimal und dann rennen die Spieler alle Gegner in Grund und Boden. Ein guter Trainer muss mit der Spielintelligenz der ihm zur Verfügung stehenden Spieler klarkommen.


Avatar
linksdraussen
6. Mai 2019 um 22:29  |  688569

Und Kompany mit verbotenem Distanzschußtor! Pep wird wüten 😝


Avatar
jenseits
6. Mai 2019 um 22:40  |  688570

Und ich gebe Euch den Rat: schreibt Euch nichts hinter die Ohren, denn Ihr werdet es nicht ohne fremde Hilfe lesen können.


Avatar
6. Mai 2019 um 22:47  |  688571

Wer sich nicht wirklich mal über
Humor , Satire ,Klamauk freuen
kann ,ist ein armer Wicht. Du
tust mir leid @Opa .


Avatar
Ursula
6. Mai 2019 um 22:59  |  688572

Tja…


Avatar
Dd.
6. Mai 2019 um 23:19  |  688573

@Kami
(…)“Die Witze sollten über die letzten 20 Jahre „Senat“ gemacht werden.“

Das sind keine Witze, es ist toternst:
„Das Stadion als Herthadampfer“

Grandios!

Witze kommen später, und zwar über den Senat!
🙂


Avatar
Alexander
6. Mai 2019 um 23:28  |  688574

Wen kündigt BLÖD als neuen Hertha Trainer an?


Avatar
Spree1892
6. Mai 2019 um 23:44  |  688576

Ante Covic. Wie geil wäre das denn. 🙂

Bleibt nur abzuwarten wer Co-Trainer wird oder 2 Co-Trainer.


Avatar
Berliner95
6. Mai 2019 um 23:45  |  688577

Ante als neuen Hertha-Trainer ?

Wieso auch nicht, halte sehr viel von ihm, hätte mir aber einen externen gewünscht, da somit auch mal neue Perspektiven gewonnen werden. Ich glaube Walter, Beierlorzer oder Herrlich hätten ihre eigene spielerische Note einbringen können.

Dennoch halte ich Covic für eine gute Wahl, da somit sichergestellt ist, dass unsere Talente weiterhin gefördert werden.

Und ick gehe jetzt mal weiter ackern, in Nordamerika kann man vom typisch deutschen 9-Stunden-Tag nur träumen.


Avatar
Kraule
6. Mai 2019 um 23:49  |  688578

Blauer Montag 6. Mai 2019 um 22:20
Ganz tolle Idee!
Und Pressenachsprecher und Youtube Halbzeitpausenfüller wird Rosamontag!


Avatar
monitor
6. Mai 2019 um 23:50  |  688579

@opa fällt zwar mal manchmal mit der Tür ins Haus, aber nicht durch inhaltslose Sprüche auf.
Muß man nicht gut finden, ist aber alle mal besser als Kapitälchen und Punkte.

Seine Aversion gegen Bloginfluencer kann ich nachvollziehen, vor YouTube nannte man das Wichtigtuer.

Aber tschuldigung, daß ich wieder mal meine Idole huldige! 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
6. Mai 2019 um 23:53  |  688580

@Trainer-Kandidat

ist, wie hier schon in den Kommentaren angekündigt. angeblich Ante Covic.
Sollte dem so sein, würde ich mutmaßen: Da hat sich der Manager wohl einige Trainer-Absagen eingehandelt … (und da würde mir noch einiges mehr zu einfallen. Aber jetzt schauen wir erstmal, wer es wird)


Avatar
Kraule
6. Mai 2019 um 23:55  |  688581

Ante als Cheftrainer?
Bei uns?
Das wäre doch Quatsch!
Ante ist gut! Sehr gut! Traue ihm 1. Liga zu. Aber bitte nicht, noch nicht, hier.
Da würden wir ja wieder nicht aus unserem Quark rauskommen. Sorry, das nennt man ja DNA….. 😉
Bitte, bitte lüften…. richtig durchlüften.


Avatar
SORGENKIND
6. Mai 2019 um 23:57  |  688582

Ich hab manchmal gar nicht soviel Phantasie, um mir die derzeitige Aussendarstellung von Hertha auszudenken.
MP agiert für mich im Moment so wie ein Kind, dass mit seiner Mama vor dem Spielzeugladen steht und sie ihm den Teddy nicht kaufen will.

Wir sind ein Erstligaverein mit mässigem Zuschauerintersse. Es gibt eine gewisse Anzahl von Leuten, die man als weniger Fussballaffin beizeichnen kann. Und denen ist es vollkommen wurscht, wo die paar Hansel Fussball sehen. Oly ist gross genug. Wozu im Ernst das Theater? Wozu sollte sich unser weltmännischer rot-rot grüner Senat dafür begeistern? Die werden ihn am ausgestrecktem Arm verhungern lassen.

Preetz kann da noch so lange jammern wie er will. Das Ganze wurde von Anfang an, in gewohnt Hertha-überheblichem Stil angegangen.
Ich zucke jetzt schon zusammen, wenn unser eloquenter Geschäftsführer Sport zum Mikro bei der MV herantritt und ich mich danach frage, für welche Perspektive er Pal geopfert hat und wo unser 30000 Zuschauer fassendes Luftschloss geparkt werden soll? Und warum der neue Trainer alles anders machen wird. In der AF lachen sie jetzt schon….


Avatar
Spree1892
6. Mai 2019 um 23:59  |  688583

Die 2 Co-Trainer stellen sind ja noch frei. 🙂

@SORGENKIND

Das ist ein wenig übertrieben. Das Ante besser ist als Dardai, weiß jeder. Ihr vergisst immer eins dabei: Nicht Dardai ist der größte Förderer von dem oder dem. Nein sondern Ante Covic! Fragt mal bei den jungen Spieler nach.

Und auf FB hab ich auch gelesen: Nicht Dardai sucht die Talente aus, die oben sind, sondern Covic bisher immer.


Avatar
monitor
7. Mai 2019 um 0:00  |  688584

@ub hat ja geschrieben, daß Pal möglicherweise die Chance hat, seine persönlich beste Rückrunde bei Hertha zu coachen. Wenn die Mannschaft diese Chance umsetzen kann, ist dann die Trennung von Pal Dardai nicht etwas „unüberlegt“?

Schaun mer mal!


Avatar
Alexander
7. Mai 2019 um 0:00  |  688585

Ich fände es überaus bedauerlich, wenn man nicht alles bei Tedesco versucht haben sollte.


Avatar
monitor
7. Mai 2019 um 0:07  |  688586

@ub 23:53
Ich bleibe dabei, ich glaube nicht daß es ein Kandidat wird, der vorher in den Medien schon erwähnt wurde.
Wenn ja, ist es ein Offenbarungseid des Managers Michael Preetz.
Denn genau das zu tun, was keiner vorhersah und es funktionierte, war seine größte Stärke. Nicht das zu tun, was vorhersehbar war.


Avatar
linksdraussen
7. Mai 2019 um 0:10  |  688587

@Alexander: Du meinst Tedesco den Defensivminimalisten, der Zugang zu seinen kaum deutsch sprechenden Spielern mit Lehrsprüchen wie „Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten“ gesucht hat und vom vermeintlich unterbelichten knuffigen Gulasch-Dardai mit schlichter Manndeckung gegen Rudy ausgecoacht wurde?


Avatar
Ursula
7. Mai 2019 um 0:17  |  688588

Selbst, wenn es wie im Geschäft
üblich, von „kürzerer Dauer“ sein
sollte, wäre ich UNBEDINGT für
eine externe Lösung, auch mit den
benötigten „Co`s“…

…um auch so M. Preetz und den
sonstigen „Administrativen“ bei
Hertha neue Perspektiven vorzuführen!

Frische Luft schadet übrigens KEINEM!!!

Also noch einmal NEU nachdenken,
ABER nichts gegen Ante Covic!!

Diese Option bleibt doch….


Avatar
monitor
7. Mai 2019 um 0:17  |  688589

@spree 1892
„Junge Spieler“

Rene Adler hat im Kicker Interview bemängelt, daß die mehr an ihren Likes bei Instagram interessiert sind, als an ihren Auftritten auf dem Platz.
Kalou hat ähnliches angemerkt, gerade noch bei Hertha, morgen schon bei Barcelona, so seine kritische Bemerkung.
Covic und Dardai haben nur einen Unterschied, Pal hat seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt, Covic ist ein unbeschriebenes Blatt.

Solche Vergleiche sind allesamt Blog-Romantik von gelangweilten Herthafans die ohne Verantwortung alles mögliche fordern können.
Hilft aber niemand weiter!


Avatar
monitor
7. Mai 2019 um 0:20  |  688590

Frische Luft schadet übrigens KEINEM!!!

Wer so etwas schreibt sollte mit gutem Beispiel vorangehen, wenn er*sie*es es ernst meint! 😉


Avatar
callewirsch
7. Mai 2019 um 0:22  |  688591

klar wird sich preetz nur körbe abgeholt haben… ein guter trainer weiß wie wichtig ein guter manager ist… und ich denke viele erstklassige trainer werden sich hüten mit unserem zweitklassigen management zusammen zu arbeiten…


Avatar
Kraule
7. Mai 2019 um 0:24  |  688592

Man @alterfernseher.
Hör doch mal auf! Bekämpfe mal deinen Beißreflex.


Avatar
monitor
7. Mai 2019 um 0:28  |  688593

Ich finde es irgendwie beruhigend, wenn Dick und Doof sich fast immer gleichzeitig bemerkbar machen.
Das hat so etwas verläßliches! 🙂


Avatar
Kraule
7. Mai 2019 um 0:30  |  688594

Sprich doch mal mit @Spitalhurdi.
Vielleicht kann der dir helfen.


Avatar
Kraule
7. Mai 2019 um 0:31  |  688595

Ich bin raus, für jetzt.
Tobe dich mal aus.
Gute Nacht.


Avatar
Ursula
7. Mai 2019 um 1:00  |  688598

Das kann doch nicht wahr sein…

Jeden Abend (fast) diese echten,
sehr bösartigen „Komik-Strips“
dieses(r)!!!

UND der „Blogchef“ freut sich
über die „Einschaltquoten“…

Nächtle, aber…


Avatar
Ursula
7. Mai 2019 um 1:09  |  688599

…dieses(r) USER!!!

Danke @ Uwe Bremer für
Dein „Einfühlungsvermögen“…

…und @ dewm für Deine so
„unverkennbare Balance“ und
Deine geschriebene „Eloquenz“!


Avatar
elaine
7. Mai 2019 um 6:37  |  688601

klar wird sich preetz nur körbe abgeholt haben…

ja, ist klar.

Welcher Trainer wird sich auf ein Konzept (junge Spieler fördern und einsetzen) einlassen, wo er selbst eher nicht so gut da steht. Da muss man schon etwas Liebe zum Club in den Adern haben
Ich kann mir auch vorstellen, dass jeder die Amtszeit bei einem beliebigen Club mit größtem Erfolg durchlaufen will, das ist eben besser für die eigene Karriere


Avatar
7. Mai 2019 um 6:53  |  688602

DaWa 115 – Meep Meep

Endlich, Hertha kann doch noch gewinnen. Nach sieben sieglosen Spielen in Folge gewinnt Hertha gegen den VfB aus Stuttgart. Nicht mal unverdient, wie wir feststellen. Und das Handspiel hat auch keiner gesehen. Nicht mal die Stuttgarter.

Wie sehr beeinflusst der VAR das Spiel? Unser Stargast Max-Jacob Ost bringt eine interessante Perspektive in die Debatte.

Zum Dritten reden wir noch darüber, ob und wie sehr moderne Kanäle wie DAZN und Eurosport die Sehgewohnheiten von digitalaffinen Fußballfans verändern.

Zwischendurch schweifen wir ab.


Avatar
Carsten
7. Mai 2019 um 7:46  |  688603

Guten morgen an alle,
Die Blogtugend ist eben gefragt, geduld geduld, mein Favorit ist Kovac der hold das Double und geht, und sagt sich macht Euern Schei… alleine.
Und natürlich wird er auf Geld verzichten, wegen seiner Liebe 💗 Berlin.


Avatar
Boy Berlin
7. Mai 2019 um 8:02  |  688604

Ich halte die Verhandlungsmethode von Hertha in Sachen Stadion inzwischen gar nicht mehr für so doof.
Keiner hat die Drohung „dann bauen wir halt ein Provisorium“ kommen sehen. Und mit dem könnte man ja erstmal 1-2 Jahre in Brandenburg an der Grenze zu Berlin klarkommen.

Allein die realistische Vorstellung, Hertha könnte das Oly verlassen und zwei Jahre lang würden die Mieteinnahmen für das Oly wegbrechen, sollte der Politik doch zeigen können: guckt Mal, vielleicht ist ein Zusammenschluss aus Waldbühne, Oly und neuem Hertha Stadion doch keine so schlechte Alternative.


Avatar
7. Mai 2019 um 8:05  |  688605

@Berliner95 6. Mai 2019 um 23:45 | 688577
Ante als neuen Hertha-Trainer ?

Wieso auch nicht, halte sehr viel von ihm, hätte mir aber einen externen gewünscht, da somit auch mal neue Perspektiven gewonnen werden. Ich glaube Walter, Beierlorzer oder Herrlich hätten ihre eigene spielerische Note einbringen können.

Sehe es ähnlich, hätte auch lieber einen von außen geholt und denke ebenso, das sich Preetz einiges an absagen eingehandelt hat. Mir kommt es vor als wäre Covic jetzt eher aus der Not heraus genommen worden. Mir wäre, wenn schon Intern, Hartmann da lieber gewesen als neuer Chef Trainer. Man kommt sich aber ein wenig so vor, als ob Hertha wie ein Dorf Verein gemangt würde. Jetzt muss der Co aber von außerhalb kommen, das war ja bei Pal so angekündigt worden. Der Manager wollte einen Externen Co und Pal wohl Zecke. Wenn Preetz jetzt auch interne Co Trainer nimmt, Wissen wir wie gut der Ruf von Hertha bei den Trainern oder Spielern, außerhalb des Schenkendorff Platzes ist. Da werden dann wohl auch keine Lazaros oder Starks mehr zu Hertha wechseln, eher nach Frankfurt gehen. Wer immer nur Mittelmaß anbietet und verkauft, braucht sich halt nicht wundern. Dorf Verein bleibt Dorf Verein. Erst wenn Preetz, Gegenbauer und Keuter den Platz frei machen und wir endlich mal frischen Wind von außerhalb in unseren Verein lassen, wird sich wohl wieder was bewegen.


Avatar
TassoWild
7. Mai 2019 um 8:07  |  688606

„Mein Ziel ist es, Trainer von Hertha BSC zu werden und den Ruf zu bestätigen, den ich dort als Spieler hatte. Wenn der Verein mich haben will, wird mir eine Antwort leicht fallen“.

Na, wer sagte dies?

Wikipedia schreibt dieses Zitat unserem Norweger Kjetil R. zu… Allerdings 2007!


Avatar
marcello84
7. Mai 2019 um 8:14  |  688607

@ub
Könntest du etwas konkretisieren in welche Richtung dein Kommentar: „….(und da würde mir noch einiges mehr zu einfallen)“ zu verstehen ist?

Preetz hat Angst vor einem Trainer, den er nicht kontrollieren kann, da weniger dankbar und von außen kommend?

Oder was anderes ?


Avatar
psi
7. Mai 2019 um 8:23  |  688608

Sollte es tatsächlich A. Covic werden, dann war die wochenlange Suche, in aller Ruhe, im eigenen Verein, erfolgreich.
Hammer!


Avatar
Carsten
7. Mai 2019 um 8:46  |  688609

Da wir es nicht wissen wie es mit der Trainersuche tatsächlich läuft, sind alles nur spekulationen. Vielleicht ist es auch gleich klar gewesen das Ante Covic es werden soll wer weiß wer weiß, und alles andere sind Nebelkerzen. Oder Herr Preetz überrascht uns alle im positiven Sinne genauso wie im negativen Sinne. Warum aber einige so negativ hier sind über das Management verstehe ich nicht in den letzten Jahren wurde doch sehr solide gearbeitet ohne viel tam tam.


Avatar
arete
7. Mai 2019 um 8:56  |  688610

@ub: „und da würde mir noch einiges mehr zu einfallen“. Alte Regel: Reden oder schweigen, aber nicht raunen.
Und sollte die alte Blogtugend Geduld nicht nur für die Trainersuche, sondern auch für den Trainer selbst gelten? Gebt ihm doch die Hinrunde, um seine Arbeit zu bewerten. Vielleicht ist er genau der richtige Trainer, um die Mannschaft organisch weiterzuentwickeln und auf ein höheres Niveau zu heben. Wir werden es sehen – so oder so. Und wenn das Geld, was beim Trainergehalt gespart wird, in den Spielerkader gesteckt wird, hat doch auch keiner was dagegen.


Avatar
Traumtänzer
7. Mai 2019 um 9:19  |  688611

#Ante
Hm. Hm. Hmmm. Die interne Lösung also. Vermutlich. Wenn das von Beginn an die erste Option war, hätte man eigentlich nicht soviel Brimborium um den Namen machen müssen und ihn gleich nennen können. Ich denke auch, Preetz hatte zunächst andere Vorstellungen, aber leider noch nichts dingfest gemacht zum Zeitpunkt der Verkündung des Dardai-Endes. Und in der Zwischenzeit sind ihm die Optionen entschwunden. Zwar geordneter Trainerabzug, aber dann doch irgendwie zum falschen Zeitpunkt. Pech gehabt.
Ich weiß nicht so recht. Einerseits ist die interne Lösung natürlich jene, die am dichtesten an der DNA-Losung dran ist. Und schnell greifen könnte. Und vielleicht auch noch kostengünstig ist. Andererseits birgt „intern“ halt auch die Gefahr, dass wir nicht wirklich aus unserem Trott herausfinden. Das wäre ja aber eigentlich mal ganz schön.
Da ich seine Arbeit bei der U23 nicht kenne, ist das aber sehr schwer von außen zu beurteilen. Aber, sollte er es werden, soll er es halt versuchen.

Und wer wird Co-Trainer? Otto Rehhagel? 😉

Weiß schon jemand, wer der in BLÖD kolportierte Herthaprofi ist, der nächste Saison angeblich bei Union spielt? Auf dem Foto sieht man nur ein Kreuz Tattoo auf der linken Hand als mögliches Erkennungszeichen? Jemand ne Ahnung oder sogar BLÖDplus am Start?


Avatar
Herthapeter
7. Mai 2019 um 9:19  |  688612

@Carsten
Deine Kommentare in den letzten Tagen fand ich durchweg sehr besonnen und positiv! Volle Zustimmung!

@Alle
Jetzt stelle man sich bitte einfach mal vor, Covic wird tatsächlich der neue Trainer und er liest hier, wie er schon zerpflückt wird, ohne jeden fachlichen Bezug und ohne jede Chance sein Können unter Beweis zu stellen. Was für eine tolle Motivationsspritze – und das für einen echten Herthaner!

Mit Covic nähme die Geschichte doch den typischen Verlauf, wie bei den allermeisten aufstrebenden Bundesligatrainern (einschließlich Dardai): Sie kamen aus der eigenen U23 oder Jugend in die Bundesliga, Fans und Medien sind skeptisch, ob das wirklich gut geht und dann staunen sie alle, das der tatsächlich einiges auf dem Kasten hat. Auch ein Ante Covic wird/würde seinen eigenen Stil und eigene Ideen in die Mannschaft einbringen.
Mich selber würde diese Personalie zwar auch überraschen, aber ich finde sie erheblich besser, als einen der vielen gescheiterten Figuren aus dem Trainerkarussel zu reanimieren. Tedesco und Labbadia sind für mich die Paradebeispiele, erst Trainer des Jahres und direkt danach Loser der Saison. Da lobe ich mir doch den kostensparenden Griff ins hauseigene Regal, bei gleicher Gewinnchance.


Avatar
Traumtänzer
7. Mai 2019 um 9:36  |  688613

Ah, Julius Kade wechselt zu Union…. Schreibt die BZ nun ganz unverschlüsselt….


Avatar
psi
7. Mai 2019 um 9:40  |  688614

Vielleicht wird weniger der neue Trainer zerpflückt, sondern die Trainerentlassung (Zeitpunkt) verbunden mit der Trainersuche
(Kommunikation). Welchen Plan hatte M. P.?
Die Trainergehälter dürften kein so großes Geheimnis sein.
Pal war damals eine Notlösung, die sich zum Glück als gute Wahl herausstellte.
Wird es Covic, kann es natürlich auch gut gehen.


Avatar
Ursula
7. Mai 2019 um 9:44  |  688615

ANTE COVIC wird definitiv der neue
Trainer bei Hertha BSC!

Und damit Nachfolger von Pal Dardai!

Lt. RBB steht das absolut fest!!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Mai 2019 um 9:49  |  688616

@arete

alte Regel: Erst versuchen, ein Thema zu verstehen. Dann nachdenken, ob man selbst etwas beizusteuern hat.

Abgesehen davon, dass ich mit dem genannten Trainer-Kandidaten seit rund 20 Jahren zu tun habe (und diverse Eindrücke habe), geht es um was ganz anderes.
Weil der Neue, wer immer es wird, nicht die Entscheidung getroffen haben wird – sondern Verantwortliche bei Hertha. Und ich habe, seitdem sich die Entscheidung gegen Dardai abgezeichnet hat, in der Morgenpost mehrfach den Fokus darauf gelegt, dass die sportliche Leitung in der Verantwortung steht. Und natürlich ist, wenn eine Nachfolger-Entscheidung getroffen ist, der gesamte Vorgang zu bewerten … da gibt es dann einiges zu sagen.

Aber, wie heute Nacht gepostet: Bis etwas offiziell ist, gilt die Blogtugend.


Avatar
Plumpe71
7. Mai 2019 um 9:51  |  688617

Die Ablösung von Dardai kann ich aus sportlicher Sicht nachvollziehen, das kann man durchaus machen, aber dann sollte man doch aber auch tatsächlich eine größere Lösung und ein deutliches Upgrade im Köcher haben. Eine vereinsinterne Lösung im Sinne der ominösen Hertha DNA bedeutet doch weiter im eigenen Saft zu schmoren und ist für Preetz nicht ganz ungefährlich.

Preetz kann aktuell offenbar keinen großen Namen anbieten, Labbadia, Tedesco u.a. wagt er sich vermutlich nicht, also greift er zu einer Lösung mit ausreichend Welpenschutz, wenn der Übergang in der Postära Dardai doch nicht so reibungslos wie gewünscht verläuft. Covic würde man eher nicht so schnell zerreissen. Ob das besonders ausgefuchst , oder eher feige und unkreativ ist, mag dann jeder für sich entscheiden. Sollte es tatsächlich so kommen, hoffe ich dass sich Covic ähnlich gut und schnell freischwimmt wie Dardai, optimal gelöst finde ich das nicht.


Avatar
Jack Bauer
7. Mai 2019 um 9:55  |  688618

Ich glaube, das Problem an der Wahl Covic (so es denn so kommt) ist weniger, dass man von ihm nichts hält, sondern eher die Fragen…
– Musste man Dárdai demissionieren, vom notwendigen frischen Wind sprechen, um dann einen Trainer aus dem eigenen Nachwuchs zu holen?
– 2015 zieht man Dárdai der (logischeren) Wahl Covic vor. Jetzt andersrum? Überzeugung sieht anders aus.
– Covic war sicher nicht der A- und B-Plan von Preetz. Da muss Covic nicht bei immerhertha lesen, um zu wissen, dass er nicht die gewünschte große Nummer ist. Von der haben ja mehrheitlich auch gar nicht die Fans geträumt, sondern…

Etwas anderes, Damenwahl ist ja schon ein paar Stunden online, sollten alle gehört haben 😉 (PS: Max-Jacob Ost ist ein Topgast)…

Ich war beim Exilherthaner Podcast zu Gast. Gemeinsam mit Knut Beyer (u.a. Autor von 111 Gründe Hertha BSC zu liegen) haben wir die bisherige Saison Revue passieren lassen. Im ersten Teil geht es vorallem um die sportlichen Aspekte, die Knackpunkt-Spiele und die Entwicklung der Spieler.
Im zweiten Teil geht es um die allseitsbeliebten Themen Stadionbau, Digitalisierung, Kommunikation, Dárdai, Preetz und die Frage, ob Hertha vielleicht einen Außenminister bräuchte.
Da wir nicht vorrangig über tagesaktuelle Dinge reden, kann man sich den Podcast auch gut über mehrere Tage einteilen. Es hat sich herausgestellt, dass wir drei ganz gut ins Diskutieren kommen, wenn es um Hertha geht. Großen Respekt übrigens an Andy Brehm, der für alle Exilherthaner, nicht nur beim Podcast, einen enormen Aufwand betreibt.

Hier geht’s zu Teil 1, Teil 2 findet ihr auch auf der Seite, oder auch bspw auf Spotify.
https://exilherthaner-podcast.de/2019/05/06/saison-ohne-fingerspitzengefuehl-14-teil-1/


Avatar
Kraule
7. Mai 2019 um 10:26  |  688619

Mit Ante Covic hätten wir einen Trainer, der eine feine Persönlichkeit ist und Fußballtrainer kann!!!
A B E R :
Man wird es niemanden verklickern können, dass er 1. Wahl war.
Und da beginnt für mich schon das Dilemma.
Preetz holt sich, nun zum zweiten mal jemand ins Boot (aus der Not?!) der ihm „untergeben“ ist.
Für Ante eine total schwierige Kiste!
Er muss nun erst einmal dankbar sein. Daraus resultiert, dass er mit Sicherheit keine Forderungen stellen können wird und kann.
DNA bedeutet in diesem Fall, es gibt keinen frischen Wind von außen, keiner der kommt und erst einmal einige Dinge fordert und fordern kann. Pattex Micha sichert sich wieder das Mitspracherecht.
Wie ich gestern schon schrieb, Ante hätte ich zuerst eine auswärtige Trainerstation gewünscht, gegönnt.
Außerdem betrachte ich das als sehr optimistische Vorgehensweise, dass so ein Ding wie mit Dardai (am Anfang) zweimal nacheinander gelingt.
Und….liebe Leute…wenn es wirklich am Gehalt lag, andere zu teuer waren……ganz, ganz schlechtes Signal/Zeichen!!!
Fazit: Ich persönlich finde diese Lösung fatal!
Allerdings bekommt Ante von mir alle Unterstützung der Welt. Alleine meine Zweifel ob er sich von Preetz freischwimmen kann werde ich nicht los.
Ich hoffe er wird Co eines Außerhäusigen!


Avatar
sunny1703
7. Mai 2019 um 10:28  |  688620

Covic,er bekommt von mir jede Unterstützung, das ist selbstverständlich. Die hätte aber auch jeder andere bekommen.

Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass covic die Lösung war an die preetz dachte. Er ist höchstens Lösung c oder d.

Und dennoch muss er mit dem gleichen sportlichen druck klarkommen, den jeder andere auch begleitet hätte. Eine Verbesserung gegenüber dardai.

Ich weiß nicht wie stark sich covic in der Berliner medienlandschaft behaupten wird, wie er diese Mannschaft voran bringt und ob er mehr jugendspieler einsetzen wird.

Mich interessiert warum andere Trainer nicht gekommen sind.

Das Bild vom Manager hat gelitten, seine letzte Kugel muss nun sitzen.


Avatar
Kraule
7. Mai 2019 um 10:37  |  688621

Hier der Grund warum wir am Trainergehalt sparen müssen 😉 :
Sky:
DIAWARA* ZUR HERTHA?
Hertha BSC Berlin soll an Amadou Diawara vom SSC Neapel interessiert sein. Das berichtet die Corriere dello Sport. Der 21-Jährige Mann aus Guinea hatte diese Saison wenig Spielzeit bekommen und steht nun auf der Liste jener, die das Team von Ex-Bayern Trainer Carlo Ancelotti verlassen könnten.
*
Amadou Diawara
SSC Neapel
Marktwert: 16,00 Mio.


Avatar
playberlin
7. Mai 2019 um 10:39  |  688622

Sollte es denn tatsächlich auf Ante Covic hinauslaufen, so wäre das nicht anders, als wenn ich seit vier Jahren einen Golf VII fahre. Bodenständig, zuverlässig, ohne Glanz – deutsche Wertarbeit und Kompaktklasse halt. Dann verspüre ich den Wunsch, ersten Abnutzungserscheinungen entgegen zu treten, ggf. ein etwas neueres, attraktiveres Modell zu erwerben und – möglicherweise mit einer anderen Marke – frischen Wind in meinen Fuhrpark zu bringen.

Ich suche und suche, stelle nach einer Weile ernüchtert fest, dass viele Alternativen preislich mein Budget sprengen oder mir vor der Nase weggeschnappt werden. Schlussendlich schaue ich – mittlerweile durchaus desillusioniert – beim Händler meines Vertrauens, bleibe bei der aktuellen Marke und lege mir das gleiche Modell wie vorher zu. Wieder ein Golf VII mit etwas weniger Kilometer auf dem Tacho und in grau statt schwarz. VW fahren liegt halt in meiner DNA 😉

Kann man machen. Muss man sich allerdings auch nicht wundern, wenn die Entscheidung hinterfragt und von dem einen oder anderen aus dem eigenen Umfeld mit Skepsis oder einem Kopfschütteln bedacht wird.


Avatar
Plumpe71
7. Mai 2019 um 10:44  |  688623

Gut möglich, dass ich da vielleicht etwas konservativ denke, aber wenn ich mir vorstelle wie viele in Köln den Fußballlehrer machen und dann erst einmal auf lange Sicht auf ein Engagement warten müssen.

Ich bin eher ein Freund von langsamen Aufbau, über Hospitationen und sich über Co-Trainer Tätigkeiten erste Sporen verdienen. Das hätte ich mir auch für Dardai gewünscht.

Mit Covic ginge mir das etwas zu schnell, Dardai war in der Kombination mit Widmeyer ein Glücksfall und der ist sicher nicht beliebig oft reproduzierbar.

Preetz hat mit der mehr als nur unglücklichen Kommunikation Dardai für mich auch ein Stück weit beschädigt. Sportliche Stagnation gab es bereits länger und wenn Dardai im Dezember 18 intern und im Januar 19 auch öffentlich Dardai für die Spielzeit 19/20 als Trainer bestimmt und dann plötzlich davon abrückt, dann macht für mich nur eine große Lösung Sinn, extern versteht sich. Covic würde zwangsläufig an Dardai gemessen werden , nicht ganz zu Unrecht, aber eben mit allen Gefahren.


Avatar
Blauer Montag
7. Mai 2019 um 10:48  |  688624

Ante Covic ist ein Guter.
Ob er in der Lage ist, das Offensivspiel der Profis zu verbessern auf Basis einer stabilen Defensive, wird sich zeigen.

Sofern er der neue Cheftrainer wird.


Avatar
Inari
7. Mai 2019 um 11:54  |  688626

Wenn Covic der neue Trainer wird, hätten wir auch mit Dardai in die neue Saison gehen können – ggf. mit Covic als Vize. Der Schritt erklärt sich mir nicht, den Cheftrainer öffentlichkeitswirksam und ohne triftigen Grund (Mittelfeld der Liga) kurz vor Saison-Ende auszurangieren, dabei aber keine sichere Nachfolgelösung präsentieren zu können. Generell keine und keine die definitiv „besser“ ist. Ich ersetze doch nicht ohne Zwang den Cheftrainer, der unser Jugendtrainer war, durch unseren aktuellen Jugendtrainer. Das hinterlässt einen sehr faden Beigeschmack, unabhängig davon wie geeignet Covic sein mag. Armer Pal Dardai, so abserviert zu werden, auch wenn ich es sportlich nachvollziehen kann.

Aber erstmal heißt es: abwarten, ob es wirklich so kommt.


Avatar
Canyon
7. Mai 2019 um 13:04  |  688627

Es ist schon verwunderlich, wie ein Trainer mit dem anderen gleichgesetzt wird, nur weil er….ja was denn eigentlich? – Eine vergleichbare Hertha-Vergangenheit hat? Das sagt doch nichts über seine Spielphilosophie aus. Ich kann nichts dazu beisteuern, wie die U23 spielt, vielliecht beobachtet das ja jemand von euch und kann etwas beisteuern? Von außen betrachtet, macht er einen guten Job, weil er trotz sich jährlich verändertem Kader gute Platzierungen erreicht.
Weil jemand Hartmann ins Spiel gebracht hat – zumindest im 11Freunde Podcast meinte er mal, dass er Jugendtrainer bleiben möchte.


Avatar
coconut
7. Mai 2019 um 13:21  |  688629

Falls diese Meldung auf n-tv zutreffen sollte

08:50 Uhr
Dardai-Nachfolger bei Hertha soll feststehen

Nach Saisonende in der Fußball-Bundesliga muss Pal Dardai seinen Trainerposten bei Hertha BSC räumen. Sein Nachfolger soll bereits feststehen: Angeblich plant der Berliner Klub mit Nachwuchscoach Ante Covic. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Demnach hat sich Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz gegen andere Kandidaten wie den Portugiesen André Villas-Boas und den auch beim FC Schalke 04 gehandelten David Wagner entschieden, weil diese zu teuer seien. Covic ist derzeit mit Herthas U23-Auswahl Tabellenvierter der Regionalliga Nordost.

Dann hat Preetz einen großen Fehler gemacht.
Es reicht um mit Ibi einen, vermutlich, teuren Spieler zu verlängern, aber auf der wichtigsten Position (die ja bei entsprechendem Erfolg auch noch Rendite verspricht), den Sparhansel zu machen….ich fasse es nicht.
Quelle (ein wenig nach unten scrollen):
https://www.n-tv.de/sport/der_sport_tag/Der-Sport-Tag-am-Dienstag-7-Mai-article21008724.html


Avatar
Kamikater
7. Mai 2019 um 13:27  |  688630

Wenn es Covic wird, super! Ein Trainer, der jahrelang sukzessive ohne viel Aufhebens zu machen seine U-Truppe zum Aufstiegsaspiranten cecoacht hat und entsprechend die Jugend kennt und versteht, der unsere DNA lebt und der mit Sicherheit nicht Wahl Nr 3943 war.

Aber vielleicht wird er es auch nicht. Egal, den neuen danach zu beurteilen, ob Dardai es auch hätte eventuell schaffen können, macht Null Sinn. Man wollte mehr Zug in die Sache reinbringen, da war Dardai vielleicht etwas zu gemütlich. Und das Publikum hat das deutlich gezeigt.

Wo um alles in der Welt finden denn Hanni und Nanni und Crethi und Co. denn nun wieder etwas falsch an MP?

So langsam kann man diesen Blog nicht mehr Ernst nehmen.


Avatar
apollinaris
7. Mai 2019 um 13:31  |  688631

Wenn das alles zutreffen sollte: was für ein weiterer Tiefschlag für Pal Dardai. Und was für eine peinliche Performance von Preetz…Wenn er in der causa Stadion ähnlich schlecht kalkuliert, dürfte klar sein, wie das alles endet..


Avatar
Carsten
7. Mai 2019 um 13:35  |  688632

Blogtugend GEDULD!!!


Avatar
Blauer Montag
7. Mai 2019 um 13:50  |  688633

Hertha hat keinen Hörgerätemechaniker, Reeder oder Schlachter als Investor oder Sponsor, die im Halbjahres-Rhythmus neue Cheftrainer verplichten.

Hertha bildet selbst aus: Manager, Trainer, Spieler. ☼☼☼


Avatar
Spree1892
7. Mai 2019 um 13:52  |  688634

Wieso vergessen hier viele, dass Dardai nicht nur geht weil man sich weiterentwickeln soll sondern der Hauptgrund „Müdigkeit“ ist? Er hat es doch in der PK mehrfach angedeutet, dass er vor 1 Jahr schon gehen wollte.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Mai 2019 um 14:00  |  688635

@spree

nope, Dardai ist einiges, aber sicher nicht amtsmüde


Avatar
Spree1892
7. Mai 2019 um 14:07  |  688636

@Ub

In der PK habe ich das aber herausgehört. Aber wir reden mal persönlich darüber, am besten zur MV. 🙂


Avatar
Tsubasa
7. Mai 2019 um 14:09  |  688637

Im übrigen wurde mir berichtet, dass der auf dem Papier schöne Plan mit einer Rückkehr nicht stattfinden wird. Quelle: Peter Niemeyer. 😂


Avatar
psi
7. Mai 2019 um 14:10  |  688638

@Spree

„Das 1:2 gegen Fortuna war die vierte Niederlage in Serie. Dardai selbst eröffnet die Trainerdebatte: „Wenn die Mannschaft sich durch Pal Dardai blockiert fühlt, dann sollen sie zum Manager gehen. Dann soll ein anderer kommen.“

Das hört sich nicht so an, dass Pal müde war und freiwillig auf den Job verzichtet.


Avatar
Kamikater
7. Mai 2019 um 14:12  |  688639

https://www.weltfussball.de/news/_n3632216_/hertha-hat-wohl-dardai-nachfolger-gefunden/

@coconut
Es hätte Jeder werden können und Du zornst sowieso. Egal.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
7. Mai 2019 um 14:13  |  688640

@spree

das Thema ist viel komplexer als das, was jemand „herausgehört“ haben will


Avatar
Jack Bauer
7. Mai 2019 um 14:15  |  688641

@Spree:

Die Aussagen Dárdais auf der PK sind völlig konträr zu allem, was er bis dahin geäußert hat. Wieso soll er im Dezember verlängern, wenn er ein halbes Jahr vorher sich schon nicht sicher war, ob er überhaupt weiter machen soll?

Umso mehr spricht für Dárdai, dass er sich auf der PK so geäußert hat um den Druck rauszunehmen, speziell nach dem widerlichen Dreckgeschmeiße in den Tagen der Trennung (Orban, Ultras, Choleriker usw.).
Warum es seitens der Journalisten auf der PK da keinerlei Nachfragen gab, denn dieses Schauspiel wäre leicht durchschaubar gewesen, versteh ich allerdings bis heute nicht.


Avatar
videogems
7. Mai 2019 um 14:16  |  688642

Wo liest Ursula raus daß das absolut fest steht? Hat sich in den letzten 3 Stunden was getan? Da steht nur nach Medienberichten, und der rbb beruft sich da auf BZ und Bild. Auch Weltfußball beruft sich auf die Bild. In der Theorie kanns immer noch Walter oder Beierlorzer werden.


Avatar
herthaber
7. Mai 2019 um 14:22  |  688643

Was heißt MP hat sich Absagen geholt. Klingt für
mich negativ. Vielleicht lag es auch am Geld, dann
bekommt das alles ein anderes Gesicht oder ?
Glaube schon das MP den für Hertha richtigen
Trainer holen möchte aber es gehören immer
2 dazu. Mir klingt noch in den Ohren „Transfers
kann der Lange “ aber ist ja schon lange her. was
kümmert mich mein Geschwätz von gestern…..


Avatar
Etebaer
7. Mai 2019 um 14:22  |  688644

Wäre in gewisser Weise eine logische Fortsetzung der Nachwuchspolitik Herthas.

Ob klappt weis man immer erst hinterher…


Avatar
curryeck
7. Mai 2019 um 14:24  |  688645

Zum Thema Müdigkeit:

BZ vom 19. April
Dardai: „Wenn man viel und intensiv arbeitet, wird man irgendwann müde. Als Profitrainer gibt es viele Termine, die man wahrnehmen muss. Man spürt, dass man jeden Tag viel Energie verbraucht. Ich habe schon letztes Jahr gesagt, dass es vielleicht etwas zäh wird. Jetzt bin ich etwas erleichtert und brauche eine Pause.“


Avatar
Exil-Schorfheider
7. Mai 2019 um 14:27  |  688646

ack Bauer
7. Mai 2019 um 14:15 | 688641

„Warum es seitens der Journalisten auf der PK da keinerlei Nachfragen gab, denn dieses Schauspiel wäre leicht durchschaubar gewesen, versteh ich allerdings bis heute nicht.“

Plus eins.
Es wäre die Möglichkeit gewesen, kritische Fragen zu stellen, aber keiner der Anwesenden hat die Chance genutzt…


Avatar
Exil-Schorfheider
7. Mai 2019 um 14:28  |  688647

curryeck
7. Mai 2019 um 14:24 | 688645

Das war aber nach dem „Rauswurf“.
Warum verlängert man dann im Dezember?

So langsam kriege ich das Gefühl, dass die Position GF Sport die größere Baustelle ist…


Avatar
Jack Bauer
7. Mai 2019 um 14:31  |  688648

@curryeck:

Das sind Aussagen nach der Trennung. Nochmal: vorher hat er das komplette Gegenteil gesagt. Durch die Aussagen tut er dem Verein einen Riesengefallen. Nimmt Druck vom Manager und dem nächsten Trainer. Nebenbei steht er natürlich auch nicht so schlecht da, wenn er sich loyal und lernbereit gibt.

PS: Abgesehen davon gehe ich tatsächlich davon aus, dass ihm ein bisschen Abstand und das Hospitieren bei anderen Vereinen gut tut.


Avatar
Opa
7. Mai 2019 um 14:42  |  688649

@Kamikater um 13:27: Ist das, was Du mit…

So langsam kann man diesen Blog nicht mehr Ernst nehmen.

…beschreibst, nicht eigentlich eine Problembeschreibung? Aus meiner Sicht nehmen einige das Thema Hertha und sich selbst viel zu ernst.

den neuen danach zu beurteilen, ob Dardai es auch hätte eventuell schaffen können, macht Null Sinn.

Richtig, es ging ja darum, Fortschritte zu erzielen und daran wird sich in erster Linie das sportliche Management messen lassen müssen.

Man wollte mehr Zug in die Sache reinbringen, da war Dardai vielleicht etwas zu gemütlich. Und das Publikum hat das deutlich gezeigt.

Diese „Hanni und Nanni und Crethi und Co.“, die die Arbeit des Managers nicht zu beurteilen haben, aber das deutlich beim Trainer zeigen dürfen?

Wie gesagt, mich wundert, wenn jemand so etwas ernst nimmt.


Avatar
wilson
7. Mai 2019 um 14:50  |  688650

Auch wenn weltfussball.de im Link von @Kamikater nur die Bild zitiert, und ich das Original nicht gelesen habe, ist eines mehr als unglaubwürdig:
“Dem Bericht vom Dienstag zufolge hat sich Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz gegen andere Kandidaten wie den Portugiesen André Villas-Boas und den auch beim FC Schalke 04 gehandelten David Wagner entschieden, weil diese zu teuer seien.“

Das hätte Preetz niemals, nicht mal so ähnlich in Richtung eines Journalisten gesagt bzw. durchblicken lassen. Wie müsste ich mir das vorstellen?
„Ja, der Covic isses geworden. Alle anderen waren so teuer. Und der Covic verdient ja noch weniger als der Dardai. Zudem habe ich gestaunt, wie viel ein Trainer von Format so verdient. Was jetzt nicht heißen soll, dass der Ante kein Format hätte, aber der macht´s wie der Pal: learning by doing. Das ist englisch. So wie in We try, we fail, we … Paul, wie ging der Mist noch gleich weiter?“


Avatar
Kraule
7. Mai 2019 um 14:50  |  688651

Der immer nette Pal muss gehen. Einmal wegen der sportlichen Entwicklung und vielleicht war er ja doch nicht immer der nette Pal.
Hatte ich das nicht schon mal „vermutet“ 🤔?
Und wenn wir wirklich so extrem „arm“ sind, dass wir diese Top Position – mangels Masse – nicht Top besetzen können, dann mache ich mir noch ein paar ganz andere Gedanken.
Aber vielleicht kommt es ja auch noch ganz anders.

@Wilson 😜👍


Avatar
Colossus
7. Mai 2019 um 14:55  |  688652

Es ist schon fatal zu sehen, wie dieser Klub in schöner Regelmäßigkeit an größeren scheitert oder im scheitern begriffen ist. Sei es nur eine große Trainerlösung, ein zukunftsfähiger Stadionbau oder Spielerkäufe die in der Vergangenheit gekommen wären, wenn man nicht wiedermal eine desaströse Rückrunde gespielt hätte. Ohne Covic von vornherein abschreiben zu wollen, so ist doch damit jede Euphorie eines vielleicht ja sinnvollen Neuanfangs mit äußeren Kräften absolut dahin. Die Ostkurve wirds vermutlich zähneknirschend annehmen aber es bleibt der schale Geschmack im Mund, dass ziemlich viele Klubs ziemlich viel besser machen oder bessere Verpflichtungen tätigen obgleich ihr jetziger Status quo doch deutlich bescheidender anmutet. Aber nun gut….noch ist die Tinte nicht trocken wenngleich zu viele Spatzen inzwischen pfeifen.


Avatar
frankophot
7. Mai 2019 um 15:00  |  688653

„Das hätte Preetz niemals, nicht mal so ähnlich in Richtung eines Journalisten gesagt.“

Wie kommst du denn darauf ?
Das passt doch prima zu MP… nat. – wie immer – im hölzern-professionellen Rhetorik-Kurs Jargon…


Avatar
wilson
7. Mai 2019 um 15:02  |  688654

@frankophot
Hölzern … Ja, mag sein.
Aber weder dumm noch dämlich.


Avatar
frankophot
7. Mai 2019 um 15:08  |  688655

Nee, aber selbstfixiert… um´s mal neutral zu formulieren.


Avatar
Carsten
7. Mai 2019 um 15:09  |  688656

Avatar
frankophot
7. Mai 2019 um 15:09  |  688657

WENN das stimmt, wäre es alles andere als überraschend. Jedenfalls hatte Preetz doch (indirekt) schon längst gesagt, dass es einer von Hertha wird: „Er muss die Hertha-DNA haben UND auf die Jugend setzen…“ (o.s.ä.). Also: WER sollte dass anders sein, als Hartmann oder Covic ?
Ich glaube, er hat nie nach einer Lösung von Aussen, noch dazu mit (etwas) Reputation, gesucht. Viel zu gefährlich für ihn selbst…(#Kontrolle)


Avatar
wilson
7. Mai 2019 um 15:09  |  688658

Sind wir das nicht alle?


Avatar
Exil-Schorfheider
7. Mai 2019 um 15:11  |  688659

Kraule
7. Mai 2019 um 14:50 | 688651

Könnte dem feinen Charakter Covic so natürlich nicht passieren, weil Du den noch besser als Pal kennst?

Grüße in die Sauna, bitte!


Avatar
fg
7. Mai 2019 um 15:19  |  688660

@Carsten:
Hast du auch ne Fläche im Angebot, auf der Hertha das Übergangsstadion bauen dürfte?


Avatar
Joey Berlin
7. Mai 2019 um 15:25  |  688661

@curryeck 7. Mai 2019 um 14:24 | 688645

Komm doch bitte nicht mit Fakten, wo doch hier so schön gegen Preetz und Ante Covic gepöpelt geschrieben wird. Der Geist von Arnfried W. schwebt über diesem Blog. Gruselig.

Stefan Hermanns, auch so eine Fachkraft im Kaffeesatzlesen…
https://www.tagesspiegel.de/sport/wer-wird-neuer-trainer-bei-hertha-bsc-fuer-alle-faelle-ante-covic/24312192.html

#In Berlin darf man alles sein, auch pöbelnder Fan.


Avatar
Exil-Schorfheider
7. Mai 2019 um 15:35  |  688662

Joey Berlin
7. Mai 2019 um 15:25 | 688661

Aussagen NACH der Entscheidung gelten also hierbei als Fakten.
Interessantes Handling… dann gilt meine Frage an @curryeck auch für Dich…


Avatar
Herthapeter
7. Mai 2019 um 15:44  |  688663

@Wilson
7. Mai 2019 um 14:50 | 688650

Sehr cool!!! 🙂

@Jack Bauer
„Abgesehen davon gehe ich tatsächlich davon aus, dass ihm ein bisschen Abstand und das Hospitieren bei anderen Vereinen gut tut.“

Das ist allerdings eine Binse, denn das täte wohl jedem gut … außer unserem Mitschreiber @Fechibaby vielleicht, ihm hat Abstand und das hospitieren bei einem anderen Verein leider noch nicht viel geholfen.


Avatar
Dd.
7. Mai 2019 um 15:45  |  688664

Ich kann mich gerade gar nicht so konzentrieren.
Die Sache mit der Hymne, am Anfang dieser Spielzeit sitzt tiefer als ich wahrhaben dachte.
Vom Kopf her finde ich die Themen der GF gut gegriffen…


Avatar
Joey Berlin
7. Mai 2019 um 15:50  |  688666

@Exil-Schorfheider 7. Mai 2019 um 15:35 | 688662
Warum sollte Pal die Unwahrheit sagen? Im Dezember war die Situation anders, warum darf er seine Meinung nicht ändern… alles legitim.

To whom it may concern,
Augenauf bei der Trainerwahl: No Risk, no Fun! 
Einige sollten sich mal die Trainer-Stationen des gehypten Tuchel ansehen; und Kloppo erst, von Eintracht Frankfurt (D-Jugend-Trainer) zu Mainz 05… tl;dr 😉


Avatar
Exil-Schorfheider
7. Mai 2019 um 15:52  |  688667

frankophot
7. Mai 2019 um 15:47 | 688665

NIx verwerrfliches dran.
Reisende soll man nicht aufhalten.

Wichtig ist, dass sein Trikot in der Akademie aufgehängt wird, damit sich Hertha mit der erfolgreichen Jugendarbeit selbst bejubeln kann…


Avatar
Kraule
7. Mai 2019 um 16:12  |  688668

@Exil-Schorfheider 7. Mai 2019 um 15:11
Ich kann ihn in der Tat besser einschätzen. Allerdings in der Sauna waren wir noch nicht. Ist sowieso nicht meine Sache.
Und ansonsten denk doch was du willst.
Ist mir sooooo egal 🤓


Avatar
Kamikater
7. Mai 2019 um 16:19  |  688669

@joey
Du sprichst mir aus der Seele.
#Wahnfried

@colossus
Du sagst:
„… Die Ostkurve wirds vermutlich zähneknirschend annehmen aber es bleibt der schale Geschmack im Mund, dass ziemlich viele Klubs ziemlich viel besser machen oder bessere Verpflichtungen tätigen obgleich ihr jetziger Status quo doch deutlich bescheidender anmutet.“

Dann würde ich gerne wissen, wer diese ziemlich vielen Klubs sind, die mit weniger Kohle Vieles besser machen. Auf die Aufzählung, erfolgreichere Arbeit bei günstigeren Verpflichtungen bin ich gespannt!


Avatar
fußballfreund83
7. Mai 2019 um 17:02  |  688670

So dann der Lange noch nichts gewittert hat ist es doch nicht fix.
Vielleicht macht Ante ja auch den Co und es wird doch ein externer Trainer, oder aber Ante wird Chef und bekommt einen externen Co.

Ansonsten schon mal zur Einstimmung auf das letzte Heimspiel von Lusti
https://www.youtube.com/watch?v=Csfx5UZ0QOw


Avatar
Dd.
7. Mai 2019 um 17:17  |  688671

Stimmt schon wieder nicht was ich sage:
Die Sache mit dem E-sport geht mir am A. vorbei.
Also verstehe ich nicht mal vom Kopf.
Was soll da Teamplay sein?


Avatar
Dd.
7. Mai 2019 um 17:19  |  688672

Ich werde mich nicht nach die Kiddies richten sondern die kiddies werden sich nach mir richten.


Avatar
apollinaris
7. Mai 2019 um 17:22  |  688673

#Trainersuche….ich bin auf die Texte und Bemerkungen von
@bremer sowie anderen Insidern
gespannt, jene , die gut verdrahtet sind und seriös berichte(te)n.. so, versuche ich schon immer..und fahre, glaube ich, ganz gut damit.
#Kade.. weshalb ablösefrei ? Vertrag ausgelaufen ?


Avatar
Colossus
7. Mai 2019 um 17:27  |  688674

Ich sehe den VfB Stuttgart trotz offensichtlichem Fehlverhalten in dieser Saison und absolut prekärer Lage mit einem Mislintat und einem wohl kommenden Walter von Kiel für die Zukunft absolut kompetent besetzt. Auch Schalke wird trotz dünner/dünnster Saison mit Wagner zumindest eine interesssnte externe Option verpflichten. Ob das gut wird ist purer Spekulatius, aber irgendwie wirkts aufbruchiger als den Amateur Trainer zu befördern zumal sich ja hier viele einig sind, dass zuviel eigener Saft geschmacklich verwässern kann.

Von Kohle habe ich indessen in meinem Beitrag überhaupt nicht gesprochen. Da haste was reininterpretiert. Kann ja mal passieren.


Avatar
Blauer Montag
7. Mai 2019 um 17:42  |  688675

Avatar
fg
7. Mai 2019 um 17:51  |  688676

Mislintat und Walter hätte ich auch gerne in Berlin gesehen.
Würde mich echt mal interessieren, wen Preetz alles haben wollte und wer ihm alles abgesagt hat.


Avatar
curryeck
7. Mai 2019 um 18:02  |  688677

Zur Frage: „Warum verlängert man dann im Dezember?“

Management: Dem Management hat das im Dezember nicht weh getan und unangenehme Fragen erspart, wann und ob denn mit verlängert wird. Als die Gelegenheit im April günstig war, haben sie gehandelt. So läuft das halt.

Pal Dardai: Tja, vielleicht aus Pflichtbewusstsein als Hertha Urgestein den Verein nicht im Stich zu lassen und einem unfähigen Nachfolger zu überlassen. Keine Ahnung. Das weiss nur er.


Avatar
Blauer Montag
7. Mai 2019 um 18:12  |  688679

Die Torschützenliste der Bundesliga nach 32 Spieltagen
Lewandowski FCB 22 Tore, MW Marktwert 70 Mio €.
Alácer BVB 18, MW 40.
Jovic EFF 17, MW 55.
Werner RBL 16, MW 65.
Reus BVB 16, MW 50.
Kramaric TSG 16, MW 35.
Belfodil TSG 15, MW 7.
Havertz LEV 15, MW 65.
Poulsen RBL 15, MW 30
Volland LEV 14, MW 25.
https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/torschuetzenliste/wettbewerb/L1/saison_id/2018/altersklasse/alle/detailpos//plus/1

Die ersten 10 Spieler dieser Rangliste haben einen MW von insgesamt 377 Mio EUR. Der gesamte Herthakader hat einen Marktwert von 203,5 Mio EUR.

Ich wünsche mir natürlich recht viele schöne Herthatore. Aber wenn Hertha nicht das Geld hat, die Stürmer dafür zu verpflichten, müssen wir sie selbst ausbilden. Auf geht’s!


Avatar
Kamikater
7. Mai 2019 um 18:24  |  688682

@colossus
Du hast doch von besseren Verpflichtungen gesprochen. Da darf man auch mal an Spieler denken. Aber gut. Habe verstanden.

Ad1: noch spielt Stuttgart nicht sicher erstklassig

Ad2: Schalke darf erstmal sie schlimmste Saison seit Gedenken aufarbeiten und die Schweben zusammenkehren, die das kleine Missgeschick kostet.

Ad3: wer sagt Die denn, dass das mit Wagner dort gutgeht, bei dem Pulverfass? Das ist ein fettes Risiko mit Wagner, welches wir mit weniger Geld nicht eingehen können.

Ad4: wer wird denn unser neuer Trainer?


Avatar
Blauer Montag
7. Mai 2019 um 18:31  |  688684

Mit leerem Beutel kann auch Hertha keine großen Sprünge machen.
Neue Spieler, neue Trainer, neuer Manager, neues Stadion.
All dies ist nicht zur gleichen Zeit finanzierbar. 🙁


Avatar
Dd.
7. Mai 2019 um 18:32  |  688685

So, absichtlich noch im alten thread und dann hör ich auch auf:

Diese E-sport leute sind doch schon in barcelona im Kopf.
Die halten ihre liebe zu ihren sport nie ein leben lang durch wenn es nicht sehr schnell um geld geht.
auf dieser barcelonaebene gesprochen lohnt sich schon ein krümmel…


Avatar
Eau
7. Mai 2019 um 20:04  |  688697

Übrigens, so ganz neu ist die Idee mit dem „Stadiondampfer“ nicht. Zumindest gibt es bereits ein Spielfeld auf dem Wasser hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Marina_Bay_Floating_Stadium


Avatar
Michael
7. Mai 2019 um 22:22  |  688710

Pressekonferenzen sind sowas von langweilig.
Es brodelt rund um den Verein und es wird nach dem Knie von Rune gefragt. Echt armselig.
Wenn Ante Cocic Trainer werden sollte, glaube ich sogar an ein Playmobilstadion auf dem Reichstaggelände.
Aber aufgemerkt: 2 Siege und PAL hat die beste Rückrunde ever gespielt.
Ihr dürft nicht alles so ernst nehmen. Ist doch nur Fussball.
Umsatzsteuerbetrug in Deutschland, das ist beunruhigend.

Anzeige