Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Freitag, 17.5.2019

Trikottausch fürs Saisonfinale

(ub) – Auf Wunsch der aktiven Fanszene ändert Hertha BSC seine ohnehin schon geändertes Trikot für das letzte Saisonspiel gegen Bayer Leverkusen.

Ursprünglich wollte Hertha, so habe ich es jedenfalls verstanden, in diesen „Vielfalt“-Trikots spielen:

Diese Jerseys hingen zumindest bis gestern im Hertha-Fanshop und waren knapp 70 Euro zu kaufen.

Da es prompt und heftig viel Kritik an dieser Version gegeben hat, haben sich die Dinge nun wohl geändert. Hertha hat nun bekanntgegeben und ausdrücklich „die laufende Mediation“ erwähnt:

Da mir die Ladys dieser Twitter-Konversation bekannt sind, erlaube ich mir das Gespräch zu verlinken: Offenbar dürfen die weißen Trikots, obwohl sie noch zu sehen sind, in den Fan-Shops nicht verkauft werden – hier entlang

Stark schafft es nicht in den Kader

Zum 151. und letzten Mal nominiert Pal Dardai einen Bundesliga-Kader für Hertha, wenn es morgen gegen Bayer Leverkusen geht. Werde ihn hier einfügen, sobald er publiziert wurde.

Fehlen werden die verletzten Rune Jarstein, Arne Maier, Mathew Leckie, Vladimir Darida und Palko Dardai.
Interessant ist, dass Niklas Stark nach überstandener Sprunggelenksverletzung nun doch nicht im Aufgebot steht. Herthas Abwehrchef hatte noch unter der Woche gehofft, gegen Bayer „zumindest ein paar Einsatzminuten sammeln“ zu können. Er wollte damit seine Fitness dokumentieren, für eine Einladung bei Bundestrainer Joachim Löw für die Länderspiele in Weissrussland (8. Juni) und in Mainz gegen Estland (11.).

Kids for free – wie ist die Aktion gelaufen?

Wer wissen möchte, wie die „Kids for free“-Aktion von Hertha angenommen wurde – mein Morgenpost-Text –
147 Kinder sehen Hertha gegen Augsburg – hier entlang
 

Den Trikottausch von Hertha auf Wunsch der Fans finde ich ...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...


54
Kommentare

Avatar
Ursula
17. Mai 2019 um 16:37  |  690158

GOLD!


Avatar
ahoi!
17. Mai 2019 um 16:53  |  690159

Silba!


Avatar
monitor
17. Mai 2019 um 16:57  |  690160

Ha!


Avatar
Bussi
17. Mai 2019 um 17:00  |  690161

Ho!


Avatar
King for a day
17. Mai 2019 um 17:08  |  690162

Am Tag der Vielfalt hätte ja auch die aktive Fanszene mal Vielfalt beweisen und das Vielfaltstrikot „zulassen“ können.
Stattdessen gab es wohl viel Falten auf der Stirn.
Man muss sich als aktiver Fan ja viel gefallen lassen. Ein hartes Leben.
Fallt nicht viel tiefer…

Das Hertha dem Wunsch nachkommt ist dann aber widerum ein positives Signal nach all den Kommunikationsstopps etc.pp


Avatar
Exberger
17. Mai 2019 um 17:12  |  690163

Ich würde den fans als herthatrikot verantwortlicher ja folgendes Angebot machen:
Fans suchen das heimtrikot aus, beim auswärtstrikot dürfen sie beraten, beim ausweichtrikot darf sich hertha austoben, zb auch pink 😉


Avatar
pathe
17. Mai 2019 um 17:16  |  690164

Weiß man denn, warum der „aktiven Fanszene“ dieses Trikot missfällt?
Ich finde es in seiner Schlichtheit bedeutend schöner als beide Trikots dieser Saison, die eher an Schlafanzugoberteile erinnern als an Fußballtrikots.


Avatar
Bonpland
17. Mai 2019 um 18:09  |  690165

Die Antwort ist ganz einfach:

Der Regenbogen als Symbol für Vielfalt UND
Hertha nur in Blau-Weißen Längsstreifen.

Die Änderung war richtig.


Avatar
Blauer Montag
17. Mai 2019 um 18:17  |  690166

😆 pathe
17. Mai 2019 um 17:16 | 690164 😆

Auf zur Pyjamaparty!


Avatar
Stocki
17. Mai 2019 um 18:31  |  690167

Sonntag ist Mitgliederversammlung, da wollten sich einige Herren eine neue Trikot Baustelle ersparen.
Ich freue mich, morgen vor Ort die Saison zu beschließen und bin wie immer vor den Abschlussspielen positiv gestimmt und nehme den Abschluss als Motivation zum Kauf dreier Dauerkarten für die nächste Saison. Ohne Abstiegssorgen jammert es sich auf gehobenem Niveau leichter.
Ach, ab bald endlich Blog lesen, wer wird Nachfolger von Lusti und Esswein, wenn mal wieder nur kritisiert wird.


Avatar
King for a day
17. Mai 2019 um 18:33  |  690168

Ich werd vom eher passiven mal kurz zum aktiven Fan und will Lusti morgen als Kapitän sehen *aufstampf
So!
Und schönes Wetter bitte!
Die gewünschte Aufstellung teile ich Pal persönlich noch vor 14.30 mit.


Avatar
Blauer Montag
17. Mai 2019 um 19:13  |  690169

Was gut ist für Frau Dárdai, ist auch gut für Hertha. 😉

elaine
17. Mai 2019 um 13:52 | 690146

Interessant, was Frau Dárdai sagt nach Aussage ihres Gatten:
„du brauchst keine Pause“.

Das hört sich eher nach unguten Gefühlen seitens der Ehefrau an, in der Aussicht, das Pal lange keine Beschäftigung hat. So wie „Papa ante Portas“ 😉
https://www.youtube.com/watch?v=CoVd9AB24hg


Avatar
videogems
17. Mai 2019 um 19:20  |  690170

Man könnte abgewandelt also sagen:

„Mein Verein, also Sportdirektor Preetz und ich, haben uns, sind sich, sind übereingekommen, dass ich meine Arbeitskraft zukünftig weniger, also eher gar nicht auf den Verein konzentriere und dafür meine Erfahrungen mehr meinem, meinem Heim und dem Wohl, also dem Wohl meiner Familie widme, widmen, zu widmen.“

😀


Avatar
King for a day
17. Mai 2019 um 19:23  |  690171

Steigerungsform: widmayern ?


Avatar
videogems
17. Mai 2019 um 19:27  |  690172

„Es ist eine neue, mehr ins Private zielende Tätigkeit…“


Avatar
Blauer Montag
17. Mai 2019 um 19:30  |  690173

Kamikater
16. Mai 2019 um 22:33 | 690106

….
OT:
Es ist merkwürdig still hier vor der MV Sonntag.

Watt willste auch meckern?
A. Sportlich – Einstelliger Tabellenplatz für die Profis seit Wochen nicht mehr erreichbar.
Umso mehr freue ich mich über die Erfolge der anderen Abteilungen des e.V..
B. Finanziell – 😮 Wenn ich mich richtig erinnere an die MVs der letzten Jahre, präsentiert GF Schiller im Mai die Planzahlen der KGaA für das kommende Geschäftsjahr.

Da ich diese Zahlen heute noch nicht kenne, will ich mich noch nicht darüber aufregen. Oder Beifall dafür klatschen, falls der echte Wille erkennbar wird, den Schuldenberg abzubauen.


Avatar
Hertha22
17. Mai 2019 um 19:34  |  690174

@king for a day
Ja, Pal: Das wäre eine tolle Geste für Mister Hertha: Lusti – Fußballgott. Wer war länger als Spieler da? Spiele haben andere mehr, da er in den ersten Jahren so oft schwer verletzt war.
Was für ein Spieltag: Auf Wiedersehen Lusti und Pal – ich werde sie jedenfalls schmerzlich (!!!) vemissen. Lusti unser Kapitän!


Avatar
hackespitze123
17. Mai 2019 um 20:00  |  690175

Ich finden den Trikottausch albern. Weißes Shirt und blaue Hose sieht doch cool aus… wo ist das Problem?!

Der Verein will ein Zeichen setzen und sofort wird gemeckert… ich finde das peinlich.

70 € ist allerdings ein Witz.. man hätte die Trikots für nen 10er Verkaufen sollen, dann hätte ich mir das Trikot vielleicht sogar geholt.


Avatar
apollinaris
17. Mai 2019 um 20:08  |  690176

@hacke..vor allem den zweiten Teil deines posts unterschreibe ich..!
Welcher Mensch kann mal eben 70,- spenden??- denn mehr als ne Spende ist dieses Trikot ja nicht ??
20,- .. sollten angemessen sein.


Avatar
Etebaer
17. Mai 2019 um 21:48  |  690180

Morgen nun die Abschiedstund, im großen weiten Stadionrund.
Saisonfinale, letztes Spiel, noch einmal Alle für ein Ziel.
Anpfiff, Abpfiff, Zwischendrinnenn, weiter geht es ums Gewinnen.
Den bald läuft eine Ära aus, sprudeln die Emotionen nochmal raus.
Vielen Dank für all die Jahre, auf Euch, Hertha, das einzig Wahre!

Auf Wiedertschüss und das Beste Lebe Wohl!


Avatar
17. Mai 2019 um 22:42  |  690181

Einen habe ich noch vor dem Harmonie-Tag im Oly:
An diejenigen, die die gesamte Saison über meinten, dass nur Teile der fans und der Presse das Potential der Mannschaft höher einschätzte als sie in Wahrheit habe..und angemosert wurden, nicht realistisch genug zu sein..und dafür dem Fussball zum Teil mit Rechenschieber und Prozentrechnung zu Leibe rückten..sei das jüngste Interview mit Gegenbauer im Tagesspiegel anempfohlen ( das ansonsten jedoch recht wenig bietet, was hängen bleiben würde)

Frage:: Haben wir in dieser Saison die stärkste Hertha-Mannschaft seit Jahren gesehen?

Gegenbauer: Schon möglich. Jedenfalls sind sich alle einig, dass die Mannschaft ein größeres Potenzial hat, als jetzt in der Tabelle sichtbar wird.

Muss man ja nicht teilen: aber genau so, wie nicht die Presse oder Teile des immerhertha-blogs, Dardais Wirken unterbrachen..genauso haben eben nicht nur großmäulige Dauernörgler unter den Herthanern der Mannschaft etwas mehr zugetraut, als am Ende dann herausgekommen ist.
Fangen wir einfach mal bei Gegenbauer, Preetz und co. an
Bis morgen, im Stadion.
Lass ich mir nicht nehmen.
Seit dem ich nun weiss, dass Lusti Pante genauso liebte (als Fussballer) wie ich..ist er mir noch näher gerückt.
Lusti, Dardai und Widmayer ..allein, was das rein Menschliche anbelangt, ein ziemlich heftiger Verlust für unseren Verein in der an sich kühleren Profiwelt..


Avatar
hurdiegerdie
17. Mai 2019 um 22:57  |  690182

apollinaris
17. Mai 2019 um 22:42 | 690181

Die Schlussfolgerung für mich daraus ist, dass der neue Trainer mehr bringen muss. Das sind die Erwartungen, die an ihn gestellt werden.

Eine harte Anforderung für einen Trainer, der noch nie eine BL-Mannschaft gecoacht hat, und an eine Mannschaft, die aus meiner Sicht nicht viel mehr leisten kann und können wird. Hoffentlich wird der neue Trainer nicht verbrannt.

Ich wünsche ihm alles Gute.


Avatar
monitor
17. Mai 2019 um 22:58  |  690183

@hackespitze
„Der Verein will ein Zeichen setzen und sofort wird gemeckert… ich finde das peinlich.“

Ich glaube gerade die älteren unter uns sind dermaßen pappesatt von Zeichen, die gesetzt werden sollen, aber doch so gar nichts verändern.
Der Kniefall, die Eiskugelbadnummer, irgendwelche Sondershirts die Zeichen setzen sollen, sollen die Welt verbessern? Aber Herthafans mit dem pinken Ausweichtrikot werden von eigenen Mitfans blöd angemacht?!
Der Fußball ist so beliebig geworden, was die Mitspieler angeht, die Trainer, die Manager usw. Das einzige, was einen Fußballfan mit einer Mannschaft heute noch verbindet ist die eigene Lebensgeschichte und die Farben des Vereins. Diese Farben für irgendwelche Marketinggags der social media AG zu opfern finde ich auch überflüssig und vor allem wenig relevant.
Hertha spielt ein Spiel in weißen Trikots mit buntem Tedi Hintergrund und schon wird die Welt besser?
Schmarn!
Das ist genau so eine verlogene PR Nummer, die dem Verein letztendlich die Glaubwürdigkeit nimmt, wie Kniefall.


Avatar
monitor
17. Mai 2019 um 23:11  |  690185

@apo
Ich habe mich heute mit einem Nachbar unterhalten, der Hertha auch gerade schlecht empfindet und sich auf den Trainerwechsel freut.
Als ich ihn auf die 50 Tore und die eventuell beste Rückrunde ansprach, war er perplex , denn es entsprach nicht seinem Empfinden.
Pal Dardai hat als Trainer den großen Klubs immer wieder viel entgegensetzen können.
Daraus zu schließen, daß man deswegen jeden schlagen kann oder immer auf so hohem Niveau Fußball abliefert ist eigentlich Nonsens.
Aber Fußball ist heutzutage leider auch der Handel mit unerfüllbaren Hoffnungen.

Die Hertha 2018/19 hatte größeres Potential, als früher.
Aber die Konkurrenten eben auch!


Avatar
17. Mai 2019 um 23:52  |  690187

@monitor..musst du jetzt Gegenbauer und Preetz sagen, mailen simsen ..denn das war meine Intention für den Beitrag 😉

@hurdi…jap..und genau deshalb meine Kritik an Preetz, der Covic vor eine ziemlich deftige Aufgabe stellt und die Gefahr da ist, dass Covic scheitert und die Karriere ein Stoppschild bekommt.
Aber..einschränkend muss ich flüstern: haargenau so hatte ich vor viereinhalb Jahren argumentiert.
Mal gucken..( wobei von Covic in der Tat ja noch mehr verlangt wird)


Avatar
17. Mai 2019 um 23:56  |  690188

Hertha verpflichtet belgischen Innenverteidiger Boyata


Avatar
monitor
18. Mai 2019 um 0:08  |  690189

@apo
Wenn Einflüsse auf die Hertha Leitung Sinn hätten, wären wir schon viel weiter! 😉


Avatar
dewm
18. Mai 2019 um 0:21  |  690190

@ hackespitze123 um 20:00 Uhr:

„Der Verein will ein Zeichen setzen und sofort wird gemeckert… ich finde das peinlich.“

Dagegen setze ich:

„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß!

Wer auf dieser Welt hat etwas von „Zeichen“?

Verändern bedeutet HANDELN. HANDELN kann sehr ungemütlich sein. Es wirkt für mich seit Monaten verstörend, dass in diesem Land „regierungsunterstützt“ Zeichen gesetzt werden. Ich bin glücklicherweise alt genug, dass ich weiß, was es bedeutet für „RECHT und Freiheit“ einzustehen, obwohl es für einen sehr, sehr persönlich unangenehm werden kann, da gerade die Regierung gegen Recht (Gesetz) und Freiheit (sowieso) handelt. Ich entschuldige, dass in diesem BLOG nicht jeder der 1989 (alt genug) in den sicheren „Westsektoren“ der großen Stadt lebte, meinen drastisch formulierten Text verstehen wird. Ich bitte trotzdem darum:

Hört mit den verschissenen Zeichen auf!

Zeichen kosten nüscht! Was nüscht kostet, ist nüscht wert.

Lebt Euer Leben und verteidigt die Freiheit, wenn sie in Gefahr ist! Der Rest ist belanglos.


Avatar
apollinaris
18. Mai 2019 um 0:42  |  690191

..red doch mit Alexa..


Avatar
dewm
18. Mai 2019 um 1:07  |  690192

@apollinaris um 0:42 Uhr

„..red doch mit Alexa..“

Ich gehe mal davon aus, Du willst meinen Text als „Schizo“ abtun.

Seltsamerweise verfolgten die „Mitarbeiter der Staatssicherheit“ einst genau gerade diese Strategie… aber lassen wir das. Ich kenne Dich, Dir ist das nicht bewusst und Du bist nun total überrascht. Wobei das ja schon damals… ach lassen wir den Scheiß, Du bist und warst alt genug.

Meinst Du wirklich, dass Deine Reaktion auf meinen Text angemessen war?

Hab doch einfach eine andere Meinung, erkläre sie und gut is. Wir sind hier „zeichenlos“ bei (Immer)Hertha. Reicht Dir das als Nenner nicht?


Avatar
monitor
18. Mai 2019 um 1:08  |  690193

Ein so studierter, nur die wissenschaftlich fundierte Vernunft akzeptierender Mensch läßt sich hier hinreißen, ALEXA zu empfehlen?

Ich bin enttäuscht!

@apo
Vielleicht solltest Du mal eigenen Anspruch und Außenwirkung kalibrieren?


Avatar
flötentoni
18. Mai 2019 um 1:12  |  690194

Ich bin ebenso aus dem WEST-Sektor und war auch 89 schon volljährig…

was will und der Autor sagen?
“ Es wirkt für mich seit Monaten verstörend, dass in diesem Land „regierungsunterstützt“ Zeichen gesetzt werden. Ich bin glücklicherweise alt genug, dass ich weiß, was es bedeutet für „RECHT und Freiheit“ einzustehen, obwohl es für einen sehr, sehr persönlich unangenehm werden kann, da gerade die Regierung gegen Recht (Gesetz) und Freiheit (sowieso) handelt. “
Geh „auf die Straße demonstrieren“, schreib Petitionen, engagiere Dich doch demokratisch…aber jammere hier nicht rum- so wirst Du nix ändern (falscher Adressat)…schreib das deinem Bundestagsabgeorneten, Bezirksabgeorneten aber denkst Du das es was ändert, wenn Du hier „Oma Erna“ schreibst?
Nicht einverstanden „jammern oder meckern“ ok- aber denkt ihr hier was bewirken zu können?
Dann doch mit copy&paste an die regionalen und BUNDESPolitiker schreiben…bis es ankommt!

Und wenn dann verklage doch die BuRe….Viel Erfolg (kein Sarkasmus)


Avatar
dewm
18. Mai 2019 um 1:30  |  690195

@flötentoni um 1:12 Uhr:

Der Autor hat ganz konkret gesagt, worum es ihm geht:

„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß!

Der Autor jammert nicht. Der Autor wiederholt gern worum es ihm geht:

„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß!

Somit muss der Autor weder auf Straßen gehen, noch Petitionen schreiben. Der Autor wiederholt gern worum es ihm geht:

„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß!

Der Autor will gar nüscht ändern, denn offensichtlich hat flötentoni die Zeitachse nicht korrekt kalibriert. Kurzum, der Autor fühlt sich aktuell(!) wohl in seinem Land, ganz ohne Zeichen. Gern wiederholt der Autor deshalb noch einmal des Autors Appell:

„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß!

Aber das alles hat (Ja, ja @URUSLA) Nüscht mit unserem Verein – das alles hat nüscht mit HERTHA zu tun.

Es würde mich freuen, wenn Hertha in Zukunft einfach nur Hertha und Fußball wäre und bliebe.


Avatar
flötentoni
18. Mai 2019 um 1:47  |  690196

Das „„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß! “ hab ich schon verstanden…daher auch mein Folgezitat…
aber egal- morgen letzter Spieltach und dann mind 2 Monate Pause (insbes. lesen Ausnahme Transfers) vom Blog ….
bis auf die Einleitung von den Daddies ist hier ja sowieso nur noch bedingt lesenswert…
Tschö 🙂


Avatar
hurdiegerdie
18. Mai 2019 um 1:54  |  690197

Matti
17. Mai 2019 um 23:56 | 690188

Ich kann nur hoffen, dass das ein schlechter Scherz ist.

Er war bei 50 Spielen der letzten 2 Saisons verletzt, davon 36 mit Knie (einmal Knie, ….), die Oberschenkelverletzung war dabei auch nicht erstmalig.

Und das bei unserem stumpfen Rasen……
Ein 28-Jähriger klingt mir auch nicht nach Aufbruch zur Einbindung junger Talente. Aber das wird sicherlich einer aus der Sparte „Preetzsche Superverpflichtungen“ sein, mit der kontinuierlich die Mannschaft verstärkt worden ist und man höhere Ziele anstreben kann.


Avatar
sunny1703
18. Mai 2019 um 2:16  |  690198

Mit Florian Baak wurde bis 2021 verlängert.


Avatar
Joey Berlin
18. Mai 2019 um 6:04  |  690201

Moin,
Matchday, schönes Wetter und hoffentlich auch ein schönes Spiel… irgendwie ist das Saisonfinale 1. und 2. Liga diesmal noch wichtiger und spannender… auch für unsere Hertha.

@hackespitze123 17. Mai 2019 um 20:00 | 690175 und @all.

Ich nenne es mal Regenbogen-Trikot… Hertha lässt sich bewusst vor einen Karren spannen den Teile der Fans nicht mitziehen wollen, denen sind vermutlich die Farben ihres Vereins wichtiger als Lobby-Politik. Zeichen setzen mit missionarischem Eifer und pädagogischer Attitüde? Kann man machen, aber nützt das der Sache, nimmt das die Fans mit oder muss man mit Widerstand rechnen? Muss ich wirklich neunzig Minuten lang ein Bekenntnis zu einer Lobby vor Augen haben, die mich genau sowenig interessiert wie zum Beispiel die Veganer? Ein anderes Thema aber mit vergleichbarem pädagogischem und missionarischem Eifer der Anhänger vorgetragen.

► Besser wäre gewesen, die Fans und Freunde der Regenbogenfahne hätten eine eigene Choreografie oder ähnliches vor Spielbeginn geplant. Kein Problem. IMHO!

PS: Dem Zeitgeist hinterherrennen? Nur für Klicks und 👍 in den digitalen Medien…


Avatar
Jack Bauer
18. Mai 2019 um 7:10  |  690202

Höre gerade in den Podcast mit Preetz rein.

Es zeigt zum einen, dass die höhere Erwartungshaltung nicht von den Fans oder den Medien ausging, sondern aus dem Verein selber (siehe auch Gegenbauer Interview).

Preetz ist teilweise nicht einverstanden gewesen mit dem Willen und dem Einsatz.

Preetz nennt (mehrmals) das „Mekka“ Frankfurt. „Spielen eine tolle Saison, aber die haben ja einen Kader, mit dem wir uns messen können“, „Situation in Frankfurt hat viel damit zutun, was ich von den Jungs einfordere – da haben wir Luft nach oben“. (Bezogen auf den Trainerwechsel)

Kann man alles sehen wie man will und es ist klar, dass man daran Covic und dann auch Preetz in Zukunft messen muss. Man kann aber auch mal an diese Aussagen denken, wenn man hier nur noch hämisch auf Kritik reagiert, anderen vorwirft, dass sie sich alle paar Wochen ein neues „Mekka“ suchen usw. Offensichtlich sind das nicht nur idiotische Hirngespinste, sondern Gedankengänge, die teilweise identisch sind mit denen von Preetz und Gegenbauer.


Avatar
Karsten Seidlitz
18. Mai 2019 um 7:19  |  690203

Wenn Hertha Zeichen setzen möchte, dann auf dem Platz in der n nächsten Saison und nicht mit bunten Trikots für 70 Euro, 10-20 Euro wären angemessen gewesen. Hahohe nur der BSC.


Avatar
Etebaer
18. Mai 2019 um 8:35  |  690204

Neugierhalber auch mal am reinhören – bitte dringend das scharfe Einatmen vor dem Sprechen unterdrücken!!!


Avatar
Exberger
18. Mai 2019 um 8:45  |  690205

Somit muss der Autor weder auf Straßen gehen, noch Petitionen schreiben. Der Autor wiederholt gern worum es ihm geht:

„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß!

Ich nehme an, der Autor war nicht auf den Montags Demonstrationen und hat keine Zeichen gesetzt. Aber als elender Westberliner, zwar alt genug, fehlt mir eh die Kompetenz und das Verständnis


Avatar
Kraule
18. Mai 2019 um 9:11  |  690206

@dewm 18. Mai 2019 um 0:21
Ein Meilenstein (deiner Veröffentlichungen) und ein Vorbild für junge Menschen!
Bravo!

„Zeichen setzen“ ist ein Scheiß!

Das löst bei mir Kopfschütteln aus.
Zeichen setzen ist eine ernstzunehmende Meinungsbekundung und ein erster Schritt!
Ich (nur ich?) hätte ein Spieltag lang sehr gut mit dem weißen Trikot leben können!
Egal ob der Verein zu 100% dahinter steht oder nur Teile oder Einzelne des Vereins!
Ps.
Unabhängig finde ich die Schlichtheit fast schon genial! Könnte mit blauer Hose und weißes Trikot gut leben.


Avatar
Herthapeter
18. Mai 2019 um 9:24  |  690207

@Monitor @dem und @joey

Volle Zustimmung!
Diese beflissenen Zeichensetzer nerven nur noch, können sie in ihrer Freizeit gerne machen, aber nicht den Verein für ihre Zwecke vereinnahmen. Ich erwarte von Hertha auch zukünftig keine Zeichensetzerei, weder gegen Links, noch gegen Enteignungen und auch nicht gegen Klimahysterie. Wäre alles sicherlich ganz dolle wichtig, aber nicht für einen Fußballverein!


Avatar
Jack Bauer
18. Mai 2019 um 9:32  |  690208

Apropos Zeichen setzen:
Pál, Lusti und die anderen werden heute gegen 15 Uhr offiziell verabschiedet. Also, frühzeitiges kommen lohnt sich.

Zu dem Rest sage ich mal lieber nicht viel. Blau-Weiß gemischt mit Bunt gefällt mir auf jeden Fall besser, als dieses dahingeklatschte weiße Ding. Aber egal, gibt wichtigeres. Grüße aus Ibiza, oder so…


Avatar
Blauer Montag
18. Mai 2019 um 10:18  |  690209

… Noch nicht öffentlich kommuniziert, aber längst unter Dach und Fach ist der Zugang des belgischen Nationalspielers Dedryck Boyata (28). Der Abwehrspieler kommt ablösefrei von Celtic Glasgow und erhält nach kicker-Informationen in Berlin einen Vertrag bis 2022. Mit Boyata, Baak, Karim Rekik (24), Niklas Stark (24) und Jordan Torunarigha (21) stehen damit für die neue Saison fünf Innenverteidiger unter Vertrag.

Starks Klausel
Fabian Lustenberger (31) verlässt Hertha und wechselt zum Schweizer Meister Young Boys Bern, Derrick Luckassen (23) kehrt nach einem enttäuschenden Leih-Jahr zu seinem Stamm-Verein PSV Eindhoven zurück. Ein weiterer Berliner Transfer fürs Abwehrzentrum wäre wohl nur dann nötig, wenn U-21-Europameister Stark geht. Eine entsprechende Klausel, die für 25 Millionen Euro gezogen werden kann, erlaubt ihm nach dieser Saison den Ausstieg aus seinem bis 2022 laufenden Vertrag.

https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/749528/artikel_bis-2021_baak-verlaengert-bei-hertha.html


Avatar
Blauer Montag
18. Mai 2019 um 10:24  |  690210

Im Vorfeld will ich über die weiteren Verpflichtungen bis Saisonbeginn nicht unken. Seit 2012 – den Zeiten von Luhukay – waren nur selten Flops unter den Neuverpflichtungen. Als Flop bezeichne ich vor allem Heitinga und zuletzt Luckassen. Einen Allan muss man halt mal mitnehmen als Farmteam des FC Liverpool. Ich hoffe, Klopp schickt uns auch dieses Jahr wieder einen guten Perspektivspieler.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
18. Mai 2019 um 10:27  |  690211

@Innenverteidiger

wenn Hertha mit Fabian Lustenberger (31) einen erfahrenen Abwehrspieler abgibt, erschließt sich die Verpflichtung eines anderen vergleichsweise erfahrenen Abwehrspielers (Boyata/28) – Stichwort balancierte Altersstruktur im Kader.

Nachdem, was ich bisher von Florian Baak gesehen habe, bin ich sehr, sehr gespannt, ob es für die Bundesliga reicht.


Avatar
Freddie
18. Mai 2019 um 10:36  |  690212

Die Vertragsverlängerung von Baak überrascht mich ein wenig.
Halte ihn auch nur für bedingt Bundesliga tauglich. Ist halt groß und Kopfballstark, das war es aus meiner Sicht aber auch schon. Auch nicht sonderlich schnell. Aber vielleicht wird er ja zu einem Zweit- oder Drittligisten verliehen, um Erfahrungen zu sammeln.
Scheint bei unserem zukünftigen Torhüter in Osnabrück oder Friede in Belgien gut zu funktionieren.


Avatar
Herthapeter
18. Mai 2019 um 11:26  |  690213

Nochmal @Zeichensetzen:

Man könnte ja mal ein Zeichen direkt hinter das Tor setzen, mit der Auschrift „Hier hätten wir euch gern! #Reines Fussballstadion“ oder so…

Dann würde man wenigstens die eigenen Anliegen mal besser unter das Herthavolk bringen. Das könnte man natürlich auch mit passenden Trikots mit Stadionsilouhette ergänzen. Ich finde, das hätte was!


Avatar
Blauer Montag
18. Mai 2019 um 11:32  |  690214

💡 Herthapeter
18. Mai 2019 um 11:26 | 690213 💡


Avatar
Tojan
18. Mai 2019 um 11:36  |  690215

wer das wort „Klimahysterie“ in den mund nimmt, disqualifiziert sich aufgrund mangelnden Intellekts eh für jede weitere diskussion. Für mehr als nachplappern von vermeintlich unpopulären meinungen reicht es bei solchen personen schlichtweg nicht.


Avatar
Elfter Freund
18. Mai 2019 um 12:01  |  690216

Welcher Podcast wird hier erwähnt ?


Avatar
apollinaris
18. Mai 2019 um 12:01  |  690217

OT

@dewm, monitor…..knapp am thema vorbei gedacht

Ich habe ganz spontan auf @ dewms Beitrag reagiert: er predigt von Freiheit, von der Stasi und all dem, das zu verteidigen sei, gegen die dummen Zeichensetzer..und dass wir in der Welt der Freiheit leben und alles so schön bunt sei .. so, wie @ dewmdas eben gerne nachts manchmal tut..
Da assoziierte ich beim Lesen die Alexa, Wir leben in einer Zeit, in der sich die Menschen ( eben zB mit Alexa) ganz freiwillig die Stasi in’s Haus holen..Und das Schlaraffenland , das dewm da immer gerne zeichnet, ist vielleicht doch düsterer…gefährlicher, ?
„red doch mit Alexa“. ist der Aufruf, mehr über unsere Zeit nachzudenken und mehr über aktuellen Bedrohungen der Freihet, die viel tiefer gehen als je zuvor.


Avatar
apollinaris
18. Mai 2019 um 12:22  |  690222

P.S.
Quasi den Spiegel vorgehalten 😎
denn, Wie schrieb @ dewm vor ein paar tagen über mich und andere: “ statt mit ewiggestrigen , altbackenen Gedanken…“
Und derselbe scheint in einer anderen, älteren Zeitblase hängen geblieben zu sein 👁

P.S. und nein. das nichtssagende Trikot finde ich nicht toll..und finde, dass die fans gut reagiert haben..Soll man lieber einen Spendenaufruf machen oder eben das trikot für 20.-€ anbieten.

Anzeige