Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Dienstag, 25.6.2019

Schröpfmassage bei Torunarigha

(ub) – Die zweite Hälfte des Urlaubs ist für die Profis bereits Vorbereitungszeit. Jordan Torunarigha ist mit Sidney Friede unterwegs. Die beiden bringen sich mit einem Privattrainer in Schwung.

Friede will nach seinem erfolgreichen Ausflug zu Royal Mouscron, einen ernsthaften Anlauf bei den Hertha-Profis nehmen. Von seinem Kumpel postet er dieses Foto.

Weiß nicht, ob jemand von Euch Erfahrungen mit dieser Art von Schröpfmassage hat … Torunarigha wird lieber so sehen:

Kalou sammelt miles&more

Davie Selke hat ein neues Tattoo – hier entlang. Und entspannt sich derzeit in Miami, Florida. Valentino Lazaro schickt Schabernack-Insta-Stories aus Los Angeles. Ondrej Duda urlaubt auf Mykonos. Salomon Kalou macht nach Tagen mit der Freundin in Griechenland eine Stippvisite in die Heimat und tritt in Abidjan auf.

 

View this post on Instagram

@kalou_foundation @mamaudoudiawara #karitifs

A post shared by Salomon Kalou (@salomonkalou) on

 

Nur der Vollständigkeit halber: Marko Grujic, bis zum 30. Juni als Leihspieler bei Hertha unter Vertrag, hat aus Griechenland ein Fieberthermometer gepostet – er muss wohl etwas kürzer treten.

Mittelstädt hofft auf EM-Premiere

Am Donnerstag, 18 Uhr, spielt die deutsche U21 in Bologna das EM-Halbfinale gegen Rumänien. Mutmaßlich mit Maximilian Mittelstädt als linker Verteidiger.
 
Am Freitag, 12 Uhr, veröffentlicht die Deutsche Fußball-Liga den Spielplan 2019/20. Dann wissen wir z.B., wann das Derby zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union ansteht.
 
Training Hertha BSC startet am Montag, 1. Juli, 16 Uhr, mit der ersten Einheit unter Neutrainer Ante Covic in die Saison.


211
Kommentare

Avatar
psi
25. Juni 2019 um 18:51  |  693095

Ha!


Avatar
Ursula
25. Juni 2019 um 18:51  |  693096

GOLD!

Du gute Güte, watten Pech!

HE!

Nee, HO!


Avatar
Lichtenberger
25. Juni 2019 um 19:32  |  693100

Hä…?!


Avatar
Opa
25. Juni 2019 um 20:58  |  693101

Hertha BSC!

Torunagha? 😉


Avatar
psi
25. Juni 2019 um 21:05  |  693102

Er wurde doch geschröpft😂


Avatar
25. Juni 2019 um 21:53  |  693104

@psi..you made my day 😆


Avatar
heiligenseer
25. Juni 2019 um 21:58  |  693105

„You made my day“ ist doch auch wieder so eine Keuter Floskel, oder? Das kann man auch auf deutsch formulieren.


Avatar
Ursula
25. Juni 2019 um 22:05  |  693106

…oder „es keutert mich“….

Man muss nur wollen…!


Avatar
Exil-Schorfheider
25. Juni 2019 um 22:09  |  693108

Goile Kommentare wieder!


Avatar
Opa
25. Juni 2019 um 22:23  |  693109

@heiligenseer: Die deutsche Version war sicher formuliert, wurde nur nicht abgeschickt. Das hättest Du berücksichtigen MÜSSEN, ergab sich doch beinahe zwangsläufig aus dem Kontext, im Spiegel hättest Du erkannt, dass die englische Version in eckigen Klammern gemeint war. 😉


Avatar
jenseits
25. Juni 2019 um 22:44  |  693110

Das spannendste Spiel der WM bisher für mich. Die schlechte Chancenverwertung der Japanerinnen könnte ihnen noch auf die Füße fallen – hoffentlich genauso wirkungslos wie der Ball.

Oh nee, also wirklich Strafstoß gegen Japan?


Avatar
psi
25. Juni 2019 um 22:54  |  693111

Oh, wie ärgerlich, die bessere Mannschaft verliert.
Für die deutsche Mannschaft ist es besser, dass die Japanerinnen raus sind 🙄


Avatar
25. Juni 2019 um 23:05  |  693112

@ heiligenseer..wenn du schon fragat: nö, isses nich. Dewegen zündete die Pointe bei mir auch nicht
Nix für die große Bühne..deswegen muss ich jetzt auch über den opa grade ganz schön kichern, der ungelenk versucht, aus einem mäßigen Witz, einen drauf zu setzen.
Ist wohl Laupenpieperhumor. 😉

#poor japan…Ich weiss nicht: ist das wirklich „Hand“ gewesen..? Je öfter es gezeigt wurde, desto weniger


Avatar
jenseits
25. Juni 2019 um 23:11  |  693113

Na ja, zu viel Hand für nichts und zu wenig für Elfer. Auf so blöde Weise möchte man die bessere Mannschaft nicht verlieren sehen.


Avatar
Kamikater
26. Juni 2019 um 8:15  |  693116

Union kann mir gestohlen bleiben. Mich interessiert eher die Begegnung P70+!


Avatar
26. Juni 2019 um 9:49  |  693120

Hi, in Polen wird seit paar Tagen spekuliert, dass der U21 Polens Torwart Kamil Grabara zu Hertha geht. Hat jemand von Euch was konkretes? Ich bin der Meinung, dass das Thema Torwart eigentlich kein Thema war und ist, oder?


Avatar
pathe
26. Juni 2019 um 10:28  |  693121

@RegionalnaPilka
Würde m. E. sehr wenig Sinn machen. Wir haben mit Jarstein, Kraft und Smarsch drei Torhüter und perspektivisch soll Körber zur Nr. 1 aufgebaut werden.


Avatar
Jack Bauer
26. Juni 2019 um 10:30  |  693122

@RegionalnaPilka:

Würde mich sehr wundern. Mit Jarstein, Kraft, Körber und Smarsch hat man 4 Torhüter, 2 davon mit der Aussicht auf die Nummer 1 ab spätestens 2021. Gersbeck und Klinsmann hat man gerade abgegeben, weil man insgesamt 4 jungen Torhütern keine Perspektive aufzeigen konnte. Kann mir kaum vorstellen, dass man nun einen weiteren jungen Torhüter holt.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Juni 2019 um 10:33  |  693124

@KamilGrabara

gemeint ist dieser Tweet des polnischen Journalisten Marcin Borzecki – hier entlang

Der Gedankengang dort lautet: Grabara ist Torwart vom FC Liverpool, der vergangenen Saison bei Aarhus GF in Dänemark gespielt hat – 16 Einsätze – hier entlang. Und weil Jarstein schon etwas älter ist, soll der polnische U21-Nationaltorwart zu Hertha ausgeliehen werden.

Meine Einschätzung: Wir haben das Torwartthema bei Hertha hoch- und runterdiskutiert. Mir fehlt die Phantasie, wo hinter Jarstein/Kraft und den Jungen Körber und Smarsch (und Gersbeck) nun noch ein weiterer junger Torwart reinrutschen soll.


Avatar
Ursula
26. Juni 2019 um 11:16  |  693125

Die spinnen die „Römer“ aus
Neu-Westend!! Tja, aber wie…


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Juni 2019 um 11:34  |  693126

RegionalnaPilka
26. Juni 2019 um 9:49 | 693120

Erinnert mich an die Duschdas-Kommentare damals… 😉


Avatar
fechibaby
26. Juni 2019 um 11:39  |  693127

Avatar
Blauer Montag
26. Juni 2019 um 11:39  |  693128

Ich muss fragen: Wer oder was ist das denn? 😕

Mich interessiert eher die Begegnung P70+!


Avatar
26. Juni 2019 um 11:43  |  693129

@UweBremer genau ist das die Nachricht, die sich im kosmischen Tempo in Polen verbreitet 😉 einigen schreiben schon, dass berliner Derby mit 2 polnischen Torwarten Gikiewicz und Grabara…

meine Antwort war klar, dass vom dem Thema nix halte 😉

hier ein Beispiel 😉
http://www.sport.pl/pilka/7,65037,24935215,kamil-grabara-zmieni-klub-bramkarz-moze-trafic-do-bundesligi.html#s=BoxSportLink


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Juni 2019 um 12:10  |  693130

@40.000Europacup-Dauerkarten

in Frankfurt in drei Stunden verkauft … das spricht für reichlich Identifikation in der Region mit der Eintracht.

Wer sich für die Preise und Modalitäten in Frankfurt interessiert – es gibt ein neunseitiges PDF zu den Europacup-Dauerkarten – hier entlang

P.S. Haben wir schon mal über verbalen Anspruch und tatsächlichem Interesse der Fans in Berlin … #duckundwech


Avatar
Jack Bauer
26. Juni 2019 um 12:34  |  693131

Werden von Hertha eigentlich noch Zahlen veröffentlicht?
Wenn man mal in den Online Shop guckt, ist außer der Ostkurve… sagen wir mal positiv: Freie Auswahl.
Das ist die Kehrseite, wenn du die Leute an 10€ Karten gewöhnst. Ohne die, wird vermutlich auch in der neuen Saison nicht viel gehen.


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Juni 2019 um 13:35  |  693132

Jack Bauer
26. Juni 2019 um 12:34 | 693131

De freie Verkauf: startete ja erst am 17.06.19.
Denke mal, die belastbaren Zahlen kommen erst noch.


Avatar
Spree1892
26. Juni 2019 um 13:45  |  693133

#Grabara
Wäre ein sensationeller Transfer, unabhängig ob wir ihn brauchen oder nicht. Besser als jeder Torhüter den wir haben und wird auch besser als Jarstein werden. Noch nie so ein guten Torhüter mit 20 Jahren gesehen, wie Grabara. Der Typ ist ein Beast!

Eigentlich kaum vorstellbar, dass wir einen Torhüter verpflichten. Allerdings vielleicht auch ein unerwarteter Abgang?


Avatar
Spree1892
26. Juni 2019 um 13:48  |  693134

#Dauerkarte

Sieht aktuell für mich nach mehr aus als letztes Jahr.


Avatar
psi
26. Juni 2019 um 14:13  |  693135

#Dauerkarte
Ich denke auch, dass bis jetzt mehr verkauft wurden. Mein Platz, war der einzige, der noch frei war, als vor ein paar Tagen nach dem Urlaub meine Dauerkarte holte. Im letzten Jahr gab es eine größere Auswahl in meiner Nähe, jetzt alles weg.


Avatar
Jack Bauer
26. Juni 2019 um 14:24  |  693136

Würde mich freuen, wenn tatsächlich mehr verkauft werden.

@Exil: Schon klar, aber ich erinnere mich, dass es in den letzten Jahren Meldungen gab wie „Bereits 10.000 Dauerkarten in den ersten zwei Wochen verkauft“ o.ä.


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Juni 2019 um 15:43  |  693137

Jack Bauer
26. Juni 2019 um 14:24 | 693136

Korrekt.
Die Säule tat dem Verein immer den Gefallen.

https://www.bild.de/sport/fussball/hertha-bsc/viele-tickets-55961980.bild.html

Interesant, dass dann aber nur 20.805 Dauerkarten insgesamt verkauft wurden. (LInk folgt)
Also auch wieder mit Vorsicht zu genießen…


Avatar
Bonpland
26. Juni 2019 um 15:48  |  693139

@ubremer

Verstehe die Provokation mit dem Eintracht-Vergleich nicht. Von den meisten Herthaner än wird die Lage richtig eingeschätzt und so eine Leistung der SGE der vergangenen beiden Saisons mit Europapokalhalbfinals und Pokalsieg gab es bei uns seit 1979 bzw. noch gar nicht. Zumal die Stadionfrage, da auch noch eine Rolle spielt.

Will sagen, wir müssen uns nicht immer schlechter machen als wir sind, zumal der DK Verkauf ja nicht so schlecht läuft.


Avatar
Freddie
26. Juni 2019 um 16:04  |  693140

@bonpland
Geht wohl eher darum, dass in Berlin von vielen die Teilnahme am Europäischen Wettbewerb gefordert wird. Und wenn’s denn mal soweit ist, kommen keine 15.000 ins Stadion.
Als die Eintracht seinerzeit nicht mal die Gegner kannten, waren die Spiele hingegen ausverkauft


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Juni 2019 um 16:06  |  693141

Bonpland
26. Juni 2019 um 15:48 | 693139

Es ist auch keine Provokation, sondern eher ein Hamsterrad, weil schon üfter Thema gewesen…

Bei Vorzeige-Frankfurt fahren schließlich auch 15.000 unter der Woche mit.


Avatar
Bonpland
26. Juni 2019 um 16:16  |  693143

Liegt aber auch irgendwo daran, dass wir nicht annähernd gleichwertig attraktive Spiele, geschweige denn den Erfolg, auf europäischer Ebene hatten; wohlgemerkt bei deutlich weniger attraktiven Gegnern. Und ich rede von einer Zeitspanne über die letzten 40(!) Jahre.

Meine These ist: Herthas Fanbase ist groß und bunt. Sie muss nur irgendwann mal etwas „großes“ zurückbekommen. Ob wir uns dann mit Frankfurt vergleichen können steht natürlich auf einem anderen Blatt.


Avatar
fechibaby
26. Juni 2019 um 16:28  |  693144

Und wieder einmal 2000,- Euro Strafe für das
Verhalten der Hertha-Pyromanen:

https://www.kicker.de/752126/artikel/geldstrafen-fuer-hertha-und-aufsteiger-koeln


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Juni 2019 um 16:44  |  693145

Bonpland
26. Juni 2019 um 16:16 | 693143

Willst Du mich auf den Arm nehmen?

CL 1999/2000 (Champions League!)

erste Gruppenphase:

AC Milan (!)
Chelsea FC
Galatasaray

– davon war ein Spiel ausverkauft

Zweite Gruppenphase(ja, so´n blöder Modus)

FC Barcelona (!)
Sparta Prag
FC Porto (!)

Davon nicht eins ausverkauft…

Anspruch und Wirklichkeit, oder wie war das?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Juni 2019 um 16:54  |  693147

@bonpland

hatte gerade dieser Tage wieder mal eine Grafik von 2015 in der Hand.
Besuch bei dem Europacup-Heimspielen bei Hertha zwischen 2005 und 2010 (von 2011 bis 2015 war Hertha international nicht dabei):
Es waren 17 Heimspiele.
Topbesuch war Galatasaray Istanbul (3.12.2008) mit 62.612 Besuchern.

Die Gegner waren mehr und weniger bekannt
– Odense BK,
– RC Lens,
– St. Patricks Atheltic,
– Steaua und Rapid Bukarest,
– Sporting und Benfica Lissabon.

Der Durchschnitt aller 17 Europacup-Spiele lag bei 17.315 Zuschauern.

Und die Wahrheit ist: De facto lag der Schnitt noch niedriger: Weil früher in den Dauerkarten die erste Uefa-Cup- oder Europa-League-Runde mit beinhaltet war. Weshalb dann bei gefühlt 7000 Zuschauern im Olympiastadion im September 2009 gegen Apoel Nikosia auf der Anzeigentafel 22.612 steht.


Avatar
Spree1892
26. Juni 2019 um 17:15  |  693148

Für @ub und alle anderen!

Am 25. Juli Testspiel in Österreich gegen Fenerbahce Istanbul.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Juni 2019 um 17:25  |  693149

@spree

👍 – ich werde vor Ort sein


Avatar
TassoWild
26. Juni 2019 um 17:26  |  693150

@spree: gibt es noch nicht Karten ? 😉


Avatar
Jack Bauer
26. Juni 2019 um 17:39  |  693151

Stimmt da Uwe zu, was die Europa League angeht. Da ich aber bei allen von Uwe genannten Spielen da war, nehme ich mir einfach die Frechheit raus, weiterhin von Europa zu träumen und gegebenenfalls mit Platz 11 und irgendwelchen 16-20 Punkte-Rückrunden nicht zufrieden zu sein 😉
Da ich dabei war, noch eine Anmerkung: Gegen Apoel waren es 2005 (nicht 2009) sicher keine 22.000, aber auch keine 7.000. Und die Stimmung war besser, als sie oftmals bei 45.000 Zuschauern ist. Da wurde auch „Wir holen die Meisterschaft“ geboren – auch wenn der Text bis heute falsch gesungen wird und mittlerweile sogar die falsche Version offiziell ist 😉


Avatar
psi
26. Juni 2019 um 18:04  |  693152

Bei dem Spiel gegen Galatasaray war ich auch im Stadion.(Bei allen anderen weniger besuchten übrigens auch) Gefühlt waren 3/4 der Zuschauer Fans von Galatasaray 😊
Mehr Rot als Blau/Weiss 😉


Avatar
Freddie
26. Juni 2019 um 18:09  |  693153

Ich war auch bei allen Spielen dabei und fühlte mich als Hertha-Fan recht einsam (auch gg Gala).

Hiernach soll Einigung erzielt worden sein (18-20 Mio fest und 2-3 Boni)

https://www.football-italia.net/139947/report-inter-reach-lazaro-deal


Avatar
Bonpland
26. Juni 2019 um 18:16  |  693154

Also zu Punkt 1 von @Exil:

Der Schnitt in der 1999er CL Saison mit dem furchtbaren Zwischenrundenmodus lag zwar nicht bei 75.000, dennoch dient diese Europapokal-Saison wohl nicht dazu, Hertha schon damals ein Zuschauerproblem zuzuschreiben.

Punkt 2 von @ubremer:
Ich bestreite nicht dass die SGE einen bedeutend besseren Schnitt hat. Du musst aber auch zugeben, dass die Namen Lazio, Marseille und Chelsea ein wenig bekannter sind als Luhansk, Östersund und Bilbao. Weiter frage ich mal in die Runde, welche wirklich mitreißenden Heimspiele Hertha in der Europaleague geliefert hat? Ganz oben steht bei mir da schon ein starkes 0:0 gegen Bilbao vor immerhin fast 30.000 lautstarken Herthanern. Ansonsten haben wir Klatschen gegen Genf, eisige Nullnummer gegen Lens und Abnutzungskämpfe gegen Boavista im Angebot. You see the difference?


Avatar
Bonpland
26. Juni 2019 um 18:21  |  693155

An der Stelle noch eine These von mir. Herthas z Zuschauerproblem, wenn man es denn unbedingt bei einem Stadion mit Laufbahn so bezeichnen möchte, ist vor allen Dingen ein Winterproblem. Dies betrifft dann natürlich auch die Europapokalspiele, die wir meistens nur bis Dezember erleben dürfen 😉 Im Frühling kommen zu Ananasspielen wie gegen den VfB und Leverkusen dann die Massen ins Stadion. Und das waren sicher nicht alles Auswärtsfans.


Avatar
Frederic Raspe
26. Juni 2019 um 18:23  |  693156

21,5Mio


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Juni 2019 um 18:27  |  693157

@bonpland

Ich habe Herthas internationale Auftritte von 1998 bis 2017 alle begleitet. Du wirst mir die desaströsen Zuschauerzahlen im Olympiastadion über 20 Jahre nicht mit der Kälte eines Novemberabends oder einigen nicht so namhaften Gegner erklären wollen.

Die Wahrheit ist: Es gibt rings um Hertha herum eine erhebliche Diskrepanz zwischen dem, was viele fordern. Wenn Hertha dann tatsächlich aber international unterwegs ist, schaut (verglichen etwa mit Eintracht Frankfurt) kaum jemand im Olympiastadion vorbei – zu spät, zu nass, zu kalt, Gegner zu wenig prominent ….

#Maulheldentum


Avatar
Bonpland
26. Juni 2019 um 18:39  |  693158

@ubremer

Einigen wir uns einfach darauf, dass du mich nicht verstehen willst. 😉

Es ging mir NICHT darum, Herthas Zuschauerinteresse im Europapokal mit dem von Eintracht Frankfurt zu vergleichen. Letztere ist selbst im europäischen Vergleich unfassbar hoch und soll auch nicht relativiert werden. Mir ging es darum zu zeigen, dass die, aus meiner Sicht, sehr einfache Darstellung, dass Herthas schwacher Schnitt in der Europa League ausschließlich auf die fehlende Einstellung der Zuschauer zurückzuführen ist, einige wesentliche Punkte außer Acht lässt. Die habe ich benannt.

Ich warte übrigens noch auf die Auflistung mitreißender, erinnerungswürdiger Auftritte im Europapokal seit dem Jahr 2000. Bei der Zwietracht kann ich als nicht SGE-Anhänger (!) ein halbes Dutzend nennen.


Avatar
Jack Bauer
26. Juni 2019 um 18:41  |  693159

@Uwe:

Fairerweise muss man sagen, dass Frankfurt da auch das Extrem in die andere Richtung ist. Selbst international gesehen hat bisher fast niemand eine solche Begeisterung für diesen Wettbewerb aufbringen können. In Deutschland gesehen waren Leverkusen, Stuttgart, Hoffenheim oder die „Sympathie-Dritten“ aus Leipzig teilweise noch schlechter von den Zuschauerzahlen her. Selbst die Schalker haben ihre Schüssel nicht voll bekommen.

Dennoch, die Anzahl an Ausreden in Berlin ist schon enorm. Da werden in Frankfurt oder auch Köln andere Prioritäten gesetzt. Da wird halt mal weniger geschlafen, wenn ein Spiel um 21 Uhr anfängt oder der Urlaub nach dem Spielplan ausgerichtet, um mit 15.000 Leuten nach Mailand zu fahren.

Aber, um hier Hertha nicht ganz aus der Verantwortung zu nehmen. Richtig ist auch, dass Frankfurt in diese Hammergruppe mit dem Ziel gegangen ist, die Gruppe zu gewinnen. Ergebnis: 6 Siege und Durchmarsch ins Halbfinale. Bei Hertha hat Pál Dárdai mehrfach gesagt, dass die Bundesliga wichtiger ist und man hauptsächlich junge Spieler einsetzen will. Ergebnis: Vorrundenaus.


Avatar
Bonpland
26. Juni 2019 um 18:44  |  693160

@ubremer

Und noch eine Beispiel für dich: Kaum war Hertha ein bisschen „erfolgreicher“, heißt es Bestand eine Chance auf den Einzug ins Sechzehntelfinale, pilgern mehrere Tausend Herthaner unter der Woche nach Bilbao. Und nun?

Vielleicht gibt es doch mehr als schwarz-weiß.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Juni 2019 um 18:50  |  693161

@bonpland

sorry, bin nicht beeindruckt. Die Zahlen, wieviel (wenig) Fans Hertha über 20 Jahre bei internationalen Spielen besucht haben, bekommst Du nicht mal im Ansatz erklärt.

Sehr karg finde ich die Begründung, dass das eine Auswärtsspiel in den vergangenen 20 Jahren, wo alle gern mal hinfahren (Bilbao, schöne Stadt, gutes Essen, schönes Museum, schönes Stadion) als Erklärung herhalten soll für eine angeblich unglaubliche, tiefgreifende Fußball-Begeisterung in Berlin.


Avatar
jenseits
26. Juni 2019 um 18:52  |  693162

Bei so einigen dieser Spiele war ich auch zugegen. Damals war ich noch Frischlingin in der Herthawelt und mir erschien auch ein relativ leeres Stadion als ziemlich atmosphärisch. Und Galatasaray war speziell, aber nicht unbedingt schlecht.

Inzwischen bin ich eine typische, gewöhnliche Herthafannin, die allenfalls noch von Barcelona und Messi hinter dem Ofen hervorgelockt werden könnte. 😉 Ja, ich weiß, Ihr seid nicht so, sondern gehört zu den rühmlichen Ausnahmen.

Und ich konstatiere und konzediere: Es ist mir zu ruhig. Kein kleiner Skandal, nur normal langweilig alles. Keine spektakulären Abgänge oder Verpflichtungen. Alleine Arnes Tor erweckte mich aus meiner Tiefendöserei für ein paar Minuten. Nicht mal über Grujics Zukunft erfahren wir etwas. Ich würde es als Ohrfeige empfinden, sollte er nun von Bremen ausgeliehen werden und dorthin wechseln. Deshalb würde ich sogar davon absehen, meine Dauerkarte zu verlängern, wenn ich denn überhaupt eine gehabt hätte. Wir haben seit Monden einen neuen Cheftrainer und ich kann mir keinen Eindruck verschaffen, wie er die Mannschaft wird spielen lassen und ob das Murks wird oder vielleicht doch noch Hoffnung besteht oder gar Anlass zur Vorfreude.

Da lobe ich mir doch Union. Die lassen wenigstens mal etwas verlautbaren, worüber gestritten werden kann. Wir haben Keuter. Da kann er leider auch nicht mithalten.

Halt: Wir haben über 100 Mio Verbindlichkeiten, ziemlich negatives Eigenkapital. Mein Puls beschleunigt sich rasant von 40 auf 45.


Avatar
Spree1892
26. Juni 2019 um 19:02  |  693163

Laut italienische Medien haben sich Inter und Hertha auf ein Transfer von Lazaro geeinigt.

21,5 Mio. € + Bonuszahlungen. Gibt aber wie immer unterschiedliche Ablösesummen Gerüchte. 😀


Avatar
26. Juni 2019 um 19:19  |  693164

Wieviel auch immer V.L. bringt ,ich finde es zu
wenig.


Avatar
jenseits
26. Juni 2019 um 19:25  |  693165

21 Mio für Lazaro. Nach dem Verlauf der letzten Saison durchaus angemessen. Meines Erachtens aber der beste Spieler, den Hertha in den letzten 10 Jahren in ihrem Kader hatte. Nur unsere Eigengewächse könnten da noch etwas mehr Potenzial aufzeigen. Falls es so kommt, ist der Deal ok, aber mehr auch nicht.


Avatar
Spree1892
26. Juni 2019 um 19:28  |  693166

@jenseits

Gehe ich fast mit. Finde aber Dilrosun besser. Für mich das Potential eines internationalen Topspieler.

Fußballerisch ist eigentlich Duda und Kalou die Besten im Team (noch). Wäre Kalou nur nicht so langsam und Duda im Kopf etwas schneller.


Avatar
jenseits
26. Juni 2019 um 19:33  |  693167

@Spree1892

Bei Kalou gehe ich mit. Aber eben doch ein paar Jährchen überm Zenit. Ich meinte es nicht absolut; da ist Kalou m.E. einer der besten Spieler. Dilrosun muss sein Talent und Können erst einmal über einen längeren Zeitraum unter Beweis stellen. Halte aber wie Du sehr viel von ihm.


Avatar
26. Juni 2019 um 19:40  |  693168

Ich hatte mir die EL gewünscht und war dann bei den Heimspielen dabei..ich liebe diese internationalen Vergleiche. Habe selbst auch am Allerliebsten Fussball gespielt, wenn es gegen Ajax und sowas ging..bei mir leider innerhalb von Turnieren in der Jugend.-Keine Ahnung, warum: es fühlte sich immer so weit . so bunt und fremd und doch so vertraut an. Ich vermisse den interantionalen Fussball in meiner großen, tollen, bunten Stadt schon sehr…muss ich sagen. Gegen Bilbao war es mit einer an diesem Tag wirklich wunderbarebn OK und sonst recht wenig Zuschauern trotzdem eine schöne Athmo ( beschwerte da sich nicht ein Berliner Meckerkopp hier über eine zu grosse Fahne an der Anzeigetafel..?)- kannste dir nicht ausdenken..


Avatar
Spree1892
26. Juni 2019 um 19:47  |  693169

@jenseits

Warum ich das bei Duda sage. Er hat die beste Schusstechnik im Team und braucht sich vor vielen Fußballern auf der Welt nicht verstecken.

Da sind Grujic’s Torschüsse ein Witz dagegen. 😀 Sinngemäß gesagt.

Duda ist eher Kopfproblem. Ist ein sensibler Spieler ähnlich wie Stocker der Streicheleinheiten braucht.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
26. Juni 2019 um 20:10  |  693170

@ValentinoLazaro

time to say arrivedacci – am Wochenende steht der Medizincheck bei Inter an
mein Morgenpost-Text zum Thema – hier entlang


Avatar
heiligenseer
26. Juni 2019 um 20:17  |  693172

Ablöse passt. Jetzt noch drei Torhüter holen, dann kann es losgehen. Die Vorfreude steigt.


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Juni 2019 um 20:48  |  693173

Bonpland
26. Juni 2019 um 18:16 | 693154

„Also zu Punkt 1 von @Exil:“

Du willst mich schon wieder rollen, oder?
Du hast von wenig namhaften Gegnern in den letzten 40 Jahren geschrieben, nicht ich.
Wenn dann bei der ersten Europacup-Teilnahme Deines Vereins nach zwanzig Jahren bei sieben Spielen nur eines ausverkauft ist, komme ich bei den genannten Teams nicht damit klar und es kann nicht das Stadion sein, dem Du dann die Schuld gibst…
Deine anderen Erklärungen sind dann natürlich wachsweich…

————

@jack

Also mir fielen in den letzten Jahren seit 2010 mindestens Hannover, Köln oder Mönchengladbach ein, wenn es um Europapokal-Euphorie ging.


Avatar
Kamikater
26. Juni 2019 um 21:02  |  693174

@BM
Damals gab es auf Initiative eines Fans bei dem bevorstehenden Spiel gegen Paderborn 2011 einen Marketinggang, möglichst viele Fans, nämlich mehr als 70.000 gegen Paderborn ins Stadion zu holen. Es wurden ziemlich viele….
🙂

@Herthafans international
Sind eher dürftig zu finden. Ich sehe es ähnlich wie @ub, auch wenn das Stadion einem den Rest gibt, wenn schon kaum Zuschauer und somit Stimmung aufkommen können.

@Es gibt nur ein Verein in München
https://www.welt.de/sport/fussball/article195919989/SpVgg-Unterhaching-Zweiter-deutscher-Fussballklub-geht-an-die-Boerse.html


Avatar
Goldelse
26. Juni 2019 um 21:07  |  693175

#SGE Ich wohne jetzt 6 Jahre in Frankfurt a. M. und noch länger in Hessen. Meiner Erfahrung nach ist Hessen mit Ausnahme von Darmstadt SGE verrückt. Gefühlt ist jeder 3. in FFM Eintracht-Fan. Wenn ich nur 100 Meter in FFM eine Straße (egal welche, es müssen nur ein paar Autos parken) entlang gehe, zählt man mehrere parkende Autos mit SGE-Aufkleber. In Berlin freu ich mich schon, wenn ich übers Wochenende ein Auto mit Bekenntnis zur Alten Dame entdecke. 😉 Medial wird die SGE auch anders begleitet. Jedes Eintracht-Thema wird von den Hit-Radios thematisiert, von Transferaktivitäten bis hin zur Anzahl der mitgereisten Eintracht Fans im Europapokal oder die Stimmung bei den Heimspielen. Man kommt nicht darum herum, auch wenn man gerne wollte.

In den meisten Städten ist die Identifikation mit dem Verein aus der eigenen Stadt deutlich größer als in Berlin. Ich sehe da Berlin so ziemlich als die große negative Ausnahme. Über die möglichen Gründe wurde ja schon oft gesprochen.


Avatar
Jack Bauer
26. Juni 2019 um 21:26  |  693176

@Uwe:

Sky Italia berichtet, dass das Grundgehalt von Lazaro bei mehr als einer Million Euro netto pro Jahr liegen soll.

Echt? Damit wäre er ja nichtmal hier unter den Topverdienern.

@Exil:
Stimmt, sind gute Beispiele. Was die Frankfurter abgezogen haben, ist aber dennoch nochmal ein anderes Level, auch wenn ich den Kölnern ähnliches zugetraut hätte, wenn sie sportlich auch so durchgestartet wären.


Avatar
Exil-Schorfheider
26. Juni 2019 um 21:59  |  693177

Jack Bauer
26. Juni 2019 um 21:26 | 693176

Denke mal, das regeln die da über die Lex Ronaldo/Lex Conte, dass er mehr verdient. Stichwort Werbeverträge.

https://www.90min.de/posts/6397337-lex-conte-macht-serie-a-zur-steueroase


Avatar
Opa
26. Juni 2019 um 22:54  |  693178

Wenn Hertha internationale Ambitionen hat und gleichzeitig die Fans sich durch „Maulheldentum“ hervortun, was sich durch maue Zuschauerzahlen rund um 17.000 manifestiert, welchen Sinn macht es dann, eine 50.000 Zuschauer fassende und 250 Mio. € teure Arena zu bauen, die man auch im Ligaalltag kaum vollkriegen wird? 😉 *duckwech*

Wir diskutieren das in Österreich weiter, okay?😁


Avatar
Ursula
26. Juni 2019 um 22:57  |  693179

Goldelse
26. Juni 2019 um 21:07

Bei „uns“ in Charlottenburg gibt
es eigentlich sehr viele Fahrzeuge
und Standorte mit Aufklebern und
„Bekenntnisse“ für die Hertha!

Auch an Stellen, wo sie eigentlich
nicht hingehören…

An Frankfurt wird Berlin allerdings
so schnell nicht herankommen, aber
in diesem Fall ist auch die Hertha
selbst gefragt!

Medienwirksamkeit, Paul Keuter
& Co., attraktivere Spielweise und
dies dauerhafter…

Provinzfußball in der Hauptstadt
geht ja eigentlich gar nicht, oder?

Immer wieder Werbung in eigener
Sache verpasst, „verspielt“…

…über Jahre!!

Da hilft auch keine neues Stadion!


Avatar
Ursula
26. Juni 2019 um 23:01  |  693180

Übrigens der Beitrag um 20:17 Uhr
har mir ehrlich gefallen! Witzig…


Avatar
Dd.
27. Juni 2019 um 1:46  |  693183

Aus der BZ von jetzt:

(…)
„Am Montag legt Herthas Ante Covic (43) als Coach erstmals ganz offiziell los. Auch im Umfeld wird sich einiges ändern, u.a. rückt Videoanalyst Dominik Wohlert noch enger ans Team. Wohlerts Aufnahmen sollen dann in einem Kinoraum auf dem Hertha-Klubgelände auf einem riesigen Fernseher zu sehen sein. Die Spieler nehmen in den 34 bequemen blau-weißen Polstersitzen Platz und lauschen Covic, der ihnen die neuen Laufwege und Spiel-Formen detailliert erklärt.“


Avatar
Spree1892
27. Juni 2019 um 3:37  |  693184

@Dd.

Der ist schon seit Anfang 2013 der Videoanalyst der Profis, auch wenn Hamzagic ihn viel abgenommen hat.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 6:45  |  693186

Spree1892
27. Juni 2019 um 3:37 | 693184

Da steht ja auch „noch enger ans Team“.


Avatar
Meia
27. Juni 2019 um 7:19  |  693187

Lazaro zu Inter

Ja, Mensch. Isses wohl so weit.
Eine Frage der Zeit, bis der Lange drüber twittern wird.

Ein Wechselbad der Gefühle: einerseits erinnere ich mich eher an seine herausragenden als an die nicht ganz so gelungenen Auftritte und habe ihn trotz (oder gerade wegen?) seiner vereinzelten öffentlichen Mannschaftskritiken als eine sowohl spielerische als auch charakterliche Bereicherung unseres Kaders empfunden.
Andererseits sind da eben die Transfererlöszwänge und die im Raum stehende vereinsinterne Rekordeinnahme.
Wobei ich (vielleicht nur ich) beinahe der Meinung bin, dass die derzeit kolportierte Summe für einen 23-jährigen Spieler seiner Qualität heutzutage fast als schmaler Taler bezeichnet werden darf.

Sei’s drum. Tschüss, Tino. Mach’s mal jut!
________________________________________________________________

Zografakis wechselt zu VfB Stuttgart II

https://www.sportbuzzer.de/artikel/instagram-hertha-bsc-nikos-zografakis-wechsel-vfb-stuttgart-transfer-bundesliga/

Ein bisschen schade, finde ich, gerade auch im Hinblick auf unsere nähere Zukunft, was das Angriffspersonal betrifft. Andererseits ist mir nicht bekannt, dass er besonders kurz davor war, eine realistische Chance bei den Profis zu bekommen. Ante kennt ihn bestens und wird das am besten einschätzen können. In der Richtung war also offenbar nichts geplant.

Vielleicht gelingt Nikos der nächste Schritt in Stuttgart eher. Ich wünsche ihm viel Glück und Erfolg.


Avatar
27. Juni 2019 um 8:22  |  693188

@Videoanalyst ….. Aufnahmen sollen dann in einem Kinoraum auf dem Hertha-Klubgelände auf einem riesigen Fernseher zu sehen sein. Die Spieler nehmen in den 34 bequemen blau-weißen Polstersitzen Platz und lauschen Covic, der ihnen die neuen Laufwege und Spiel-Formen detailliert erklärt.“

Hoffentlich schlafen die Spieler vor lauter Bequemlichkeit nicht bei den Ansagen und Analysen von Covic ein !!!


Avatar
Canyon
27. Juni 2019 um 10:33  |  693190

@ https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article226300815/Eins-zu-null-fuer-die-Hoffnung.html

„Und selbst wenn der Manager mal ein Tauziehen verliert, so wie es derzeit bei Valentino Lazaro den Anschein macht“

MP verliert doch kein Tauziehen. Als selbsterklärter Ausbildungsverein, ist es doch ein riesen erfolg, wenn man einen Spieler zu einem renommierten Verein abgibt, der in der CL startet.

A propos Hoffnung -gerade dieser Transfer dämpft die Hoffnung doch arg. Ich sehe weit und breit keinen, der VL bei Hertha ersetzen kann. Und wie wichtig die Position des offensiven Außenverteidigers ist, ist ja bekannt, spätestens seit Klopps BVB-Jahren. 3 Tore und 7 Vorlagen sind sehr gute Werte bei einer Mannschaft, die 11. geworden ist. Ich hoffe ja, dass links Mittelstätt in eine offensivere Rolle reinwachsen kann, aber der Dribbler wie VL oder früher Mitchel Weiser ist er auch nicht. Da geht schon wahnsinnig viel Kreativität verloren.


Avatar
heiligenseer
27. Juni 2019 um 10:45  |  693191

Warten wir doch mal ab, ob der Micha da nicht einen tollen Ersatz an Land ziehen kann. Wenn die weiteren Torhüter verpflichtet werden, könnte auch Kraft als RV auflaufen, der in einigen Testspielen dort gespielt hat. Nicht zu vergessen Stark, der mit seiner Polyvalenz auf der RV Position fast zu Hause ist.


Avatar
Dd.
27. Juni 2019 um 11:01  |  693192

Also der RV Klünter hat mich nicht schlecht gefallen…
Vielleicht können wir den jetzt Verpflichten…
🙂


Avatar
Alpi
27. Juni 2019 um 11:07  |  693193

Ich sehe unsere rechte Seite nach dem Abgang von Lazaro deutlich schwächer als die linke Seite und auch im Ligavergleich für eher unterdurchschnittlich. Pekarik ist Mr. Solide, bei Klünter weiß ich noch nicht ob der Daumen eher nach oben oder eher nach unten geht oder ob er eventuell ebenfalls ein Mr. Solide in der Speedy Gonzales Variante ist. Esswein wird uns nicht in höhere Sphären heben und auch wenn Leckie das an guten Tagen kann, diese Tage sind so rar, ca. 2 pro Saison, dazu 10-15 Tage die er wegen seiner Länderspielreisen verpasst (inkl. Erholphase und Verletzungen auskurieren). Palko ist anscheinend noch nicht so weit und soll verliehen werden.
Nee, nee, ich hoffe da wird noch mit einem neuen Talent nachgelegt, eventuell aus der zweiten Reihe bzw. Jugendabteilung der Topclubs egal ob als Leihe oder (Günstig-)Kauf (Beispiel Grujic oder Dilrosun).


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 11:29  |  693195

Dd.
27. Juni 2019 um 11:01 | 693192

Wieso verpflichten?
Der ist doch bei uns?

Oder versteh ich den nicht?


Avatar
Leiden_schafft
27. Juni 2019 um 11:46  |  693196

Das mit Lazaro passt schon. Sicher, sein Abgang nimmt uns erheblich an Kreativität. Aber auf der Haben-Seite stehen eben nicht nur 22 Millionen, sondern auch mehr Stabilität. Lazaro war DIE Schwachstelle unserer Verteidigung – und die war ja unter Dardai immer die Basis für alles. Unter Covic soll ja nun angeblich gestürmt und gedrängt werden. Warten wir mal ab, ob’s so kommt. Und so bleibt.
Klünter darf immerhin bei der U21 auf der Bank sitzen. In seiner zweiten Saison kann er nun zeigen, was er drauf hat. Ich seh da keinen Bedarf, das Geld direkt auf der Position zu reinvestieren. Das Hertha-Spiel wird nächste Saison eh aus der Mitte heraus gemacht. Covic ist ja selbsternannter Pep-Schüler und kein Klopp-Jünger.
Was mir mehr Sorgen macht: Plötzlich steht in jedem Morgenpost-Text etwas über den dreistelligen Schuldenstand. Schon bemerkenswert. Denn neu ist das ja nicht, oder? Wäre interessant, mal einen fachkundigen Kommentar zu lesen, ob der KKR-Deal aus heutiger Sicht doch in einem anderen Licht zu betrachten ist. Und ob es ein großes oder zu vernachlässigendes Problem ist, dass bislang kein neuer Investor einsteigt.
Spannend wäre auch, ob der Lazaro-Deal ohne das große Minus so zustande gekommen wäre. Oder ob das Pokerblatt sonst zumindest derart besser gewesen wäre, dass noch 10 Millionen mehr drin gewesen wären – wenn ein Scheitern des Deals glaubhaft vermittelbar gewesen wäre.
Und noch eine Frage: Gilt die Stark-Ausstiegsklausel nur dieses Fenster oder generell?


Avatar
Dd.
27. Juni 2019 um 11:46  |  693197

Das smiley hast du nicht verstanden…
Es lebe monty python!
🙂


Avatar
Boy Berlin
27. Juni 2019 um 11:47  |  693198

Das wären doch schöne Nachrichten:

„Am Montagnachmittag bittet Dardai-Nachfolger Ante Covic zum Start in die Vorbereitung – wohl ohne Lazaro, aber dafür womöglich mit Marko Grujic. Das wochenlange Tauziehen um den Serben, der in der vergangenen Saison vom FC Liverpool nach Berlin ausgeliehen war und bei Hertha auf Anhieb einschlug, ist zwar noch nicht beendet. Aber trotz vieler Konkurrenten aus der Bundesliga und dem europäischen Ausland wähnt man sich bei Hertha weiterhin in einer aussichtsreichen Position im Kampf um den zentralen Mittelfeldspieler. Mit Liverpool ist dem Vernehmen nach eine grundsätzliche Verständigung erreicht, auch in den Verhandlungen mit Grujic-Berater Fali Ramadani – so ist zu hören – sollen die Berliner inzwischen vorangekommen sein. Herthas Hoffnung ist, dass Grujic, den Liverpool eine weitere Saison ausleihen will, am Montag im Amateurstadion auf dem Platz steht, wenn Covic die erste Trainingseinheit leitet.“

Quelle: https://www.kicker.de/752176/artikel/alles-klar-mit-inter_lazaro-transfer-vorm-abschluss?fbclid=IwAR0Hx4rzUkoz9VKfJycddIITk-vKrretZXDX1hXFN3DcIytbytLAprwMqv0


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. Juni 2019 um 11:47  |  693199

@klünter

mein Eindruck ist, dass er, so schnell er ist, froh ist, wenn er den Ball weggespielt hat. Weiser und Lazaro sind froh, wenn sie den Ball am Fuss haben.
Das ergibt für Hertha einen erheblichen Unterschied.


Avatar
heiligenseer
27. Juni 2019 um 11:51  |  693200

Je schneller der Ball wieder weg und beim nächsten Mitspieler ist, desto schneller landet er auch im gegnerischen Tor. Ist doch logisch.


Avatar
hurdiegerdie
27. Juni 2019 um 11:56  |  693201

Uwe Bremer
27. Juni 2019 um 11:47 | 693199

Durch üben, üben, üben wird das nächste Saison besser.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 12:10  |  693202

Leiden_schafft
27. Juni 2019 um 11:46 | 693196

„Was mir mehr Sorgen macht: Plötzlich steht in jedem Morgenpost-Text etwas über den dreistelligen Schuldenstand. Schon bemerkenswert. Denn neu ist das ja nicht, oder? Wäre interessant, mal einen fachkundigen Kommentar zu lesen, ob der KKR-Deal aus heutiger Sicht doch in einem anderen Licht zu betrachten ist. Und ob es ein großes oder zu vernachlässigendes Problem ist, dass bislang kein neuer Investor einsteigt.“

Doch, der dreistellige Schuldenstand ist nach dem Rückkauf der Rechte neu, weil das KKR-Darlehen als Hybrid-Darlehen bezeichnet wurde und somit ins EK fließen konnte. Es gab hierzu massig Kommentare von Leuten, die sich damit beschäftigt haben, bspw. @mineiro.

Einfach mal die Suchmaschine anwerfen…


Avatar
heiligenseer
27. Juni 2019 um 12:16  |  693203

Wenn die Suchmaschine gerade streikt, tut es auch eine handelsübliche Zeitmaschine.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 12:18  |  693204

Ja, McFly.


Avatar
Alpi
27. Juni 2019 um 12:28  |  693205

…wo habe ich doch gleich den Fluxkompensator gelassen…


Avatar
Alpi
27. Juni 2019 um 12:36  |  693206

@Klünter
mein Eindruck ist zudem, dass Weiser und Lazaro stärker im Abschluss sind


Avatar
Canyon
27. Juni 2019 um 13:46  |  693208

Es war doch Weiser, der sagte, sein Ziel ist es, in jedem Spie eine Torbeteiligung zu haben. Ohne eine solche Aussage von VL gehört zu haben, unterstelle ich ihm das gleiche Bestreben. Wenn so einer Außen fehlt wird es, denke ich, schwierig in der Offensive etwas zu reißen.

Was Grujic angeht bin ich mal gespannt, wie das dann nächste Saison auf der 6 und der 8 aussehen wird. Grujic, Meier, Löwen, Darida, Skjelbred. Wäre ja schön, wenn Darida doch wieder aufdreht. Aber eigentlich hoffe ich vor allem, dass Covic Meier auf der 8 einsetzt, wo er seine Stärken besser ausspielen kannn. Grujic und Meier als Stamm, dahinter sammelt dann Löwen schon mal Spielzeit, um nach Grujics Weggang in einem Jahr durchzustarten. Bin gespannt.


Avatar
apollinaris
27. Juni 2019 um 14:02  |  693209

Mit Lazaro verliert Hertha , neben der fussballerischen Qualität ( nir für mich: 2 Klassen besser als Klünter und der heutige Pekarik)
einen der allerletzten Stadionspieler. Lazo umgab eine gewisse Aura: kam der am Ball, wuchs augenblicklich die Erwartungshaltung und Aufmerksamkeit im Rund. Kein Grujic, Maier, kein Platte, kein Ibe…strahlt das aus. Kalou wird nun mal immer älter und aufregende Szenen dieses Jahr dann wieder um einiges rarer werden.- Bleibt die Hoffnung, dass Dilrosun nicht nur ein kurzes Strohfeuer war..der hat das Potential, das Stadion zu fesseln.. Ausser ihm sehe ich dann nur noch Selke , bei dem das Stadion stärker reagiert ( bei ihm allerdings schon mit einer gewissen Ambivalenz)- rein subjektiv zu verstehender Beitrag.
Ich will damit sagen, dass der Verlust von Lazaro nicht nur sportlicher Natur ist: Hertha hat dadurch erstmal auch (erheblich) an Attraktivität verloren, sowohl nach Innen, wie nach Aussen. In diesem speziellen Fall passt das Wort sogar in doppelter Hinsicht: einer der Hingucker ist weg…Üben, üben, üben …ja, das wird immer wichtiger.. 😌


Avatar
etebeer
27. Juni 2019 um 14:31  |  693211

Finanz-Hammer in der Bundesliga!
Hertha kriegt über
100 Mio von Investor

leider Bild +


Avatar
Herthaner!!!
27. Juni 2019 um 14:31  |  693212

Bild verlautet: „Hertha kriegt über
100 Mio von Investor“

Wissen die Bild +er schon mehr?


Avatar
Mineiro
27. Juni 2019 um 14:32  |  693213

Die Bild-Zeitung behauptet, dass Hertha Anteile an einen Investor für weit mehr als 100 Mio. EUR verkaufen würde.

https://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/fussball/hertha-bsc-neuer-investor-bringt-berlin-mehr-als-100-mio-euro-62914902,view=conversionToLogin.bild.html

Wissen unsere Blogväter dazu Näheres?
Es wäre interessant zu wissen, an wen wir uns da gerade verkauft haben und zu welchen Bedingungen.

Hier hat jemand den Text gequotet:
http://forum.altedame.org/viewtopic.php?p=51632#p51632


Avatar
jenseits
27. Juni 2019 um 14:35  |  693214

Der Investor soll Lars Windhorst sein.


Avatar
Spree1892
27. Juni 2019 um 14:35  |  693215

Ein Teil soll zur Entschuldung genutzt werden.

Ein Teil in die Mannschaft investiert werden. Auf der Einkaufsliste: Grujic Leihe, ein neuer stürmer, ein neuer Lazaro Ersatz.

Die Kassen für Preetz sollen damit so gut gefüllt sein, wie noch nie. Erstmals sollen auch Spieler finanzierbar sein, die Hertha sonst nicht finanziell machbar gewesen wären.

Der Investor ist laut Spiegel: Lars Windhorst


Avatar
Elfter Freund
27. Juni 2019 um 14:39  |  693216

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lars-windhorst-kauft-sich-bei-hertha-bsc-ein-a-1274625.html

Was denn da los ? Damit ist das Sommerloch beendet.
37,5 % der Anteile, 125 Mio
Verkaufszusicherung bis zur endgültigen Höhe von 49,9 % der Anteile für die nächste Saison…


Avatar
Bussi
27. Juni 2019 um 14:40  |  693217

booooooaaaaaaaaaaaaaaaaaah 🎅😛👌


Avatar
moogli
27. Juni 2019 um 14:45  |  693218

Dann geht es Hertha noch viel schlechter als ich jemals vermutet habe….

Das ehemals 16jährige Wunderkind mit einer Pleitenanhäufung die ihresgleichen sucht… toll….


Avatar
Tojan
27. Juni 2019 um 14:48  |  693221

SPON vermeldets auch

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lars-windhorst-kauft-sich-bei-hertha-bsc-ein-a-1274625.html

hat sich der KKR rückkauf nachträglich ja doch gelohnt. auch wenn windhorst in einer ähnlich sympathischen liga spielt wie KKR…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. Juni 2019 um 14:50  |  693222

@125Millionen

Das typische Gesäusel über Leidenschaft, Tradition und Völkerverständigung im Fußball spart sich Windhorst zum Einstieg. Warum er sich an Hertha beteiligt? »Wir wollen Geld verdienen. Das muss bei all unseren Investitionsentscheidungen der Hauptgrund sein«, sagt er. Auf den Verein habe er schon lange ein Auge geworfen. Sport, vor allem Fußball, sei in Europa seit Jahren ein Bombengeschäft, das achtmal stärker wachse als der Rest der Wirtschaft. Die TV-Einnahmen stiegen jedes Jahr.

Hinzu kommen die Reize Berlins: Die Stadt sei hip und sexy. Und sie wachse. All die Zugezogenen sind ­potenzielle Fans und damit Kunden der Hertha. Windhorst hofft, dass aus dem Berliner Mittelklasseklub, der im internationalen Fußball bisher allenfalls ein paar traurige Gastauftritte hatte, ein »Big City Club« wird, nach den Vorbildern von London oder Madrid. Hertha BSC sei »eines der attraktivsten Investments, die man in diesem Segment in Europa überhaupt machen kann«, so Windhorst.

Vereine wie Paris Saint-Germain machten allein im Stadion über 200 Millionen Euro Umsatz mit Shops, Gastronomie und Werbung, so Windhorst. Hertha holt dort rund 50 Millionen Euro rein. Da sei »noch ganz viel Luft nach oben«, sagt er. Der Aus­rüstervertrag mit dem Sportartikler Nike bringt dem Verein derzeit bis zu 3,3 Millionen Euro im Jahr. Zum Vergleich: ­Adidas überweist dem ­Topklub Manchester United pro Jahr mehr als 80 Millionen Euro.

Windhorst will die Hertha in neue Dimensionen katapultieren und das möglichst schnell: Merchandising, Sponsoring, VIP-Vermarktung, das ganze Programm. »Es gibt bei Hertha low hanging fruits«, nennt Windhorst das.

Quelle: Der SPIEGEL – Hertha BSC Windhorst


Avatar
Alexander
27. Juni 2019 um 14:56  |  693224

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Bin übrigens voll und ganz bei @Jenseits gestern um 18:52.

Nein, der erste Satz war natürlich ironisch gemeint. Low hanging fruits. Zum Kotzen.


Avatar
backstreets29
27. Juni 2019 um 14:58  |  693225

1860 wollte vor ein paar Jahren auch in solche Dimensionen…..ich muss ber zugeben, dass ich das Spiel in Pipinsried auf der Naturtribüne gegen die Löwen sehr genossen habe


Avatar
pathe
27. Juni 2019 um 14:58  |  693226

Erster Gedanke: Oh Gott, nee! Lars Windhorst bitte nicht…
Zweiter Gedanke: 125 Mio. für 37,5 % sind jetzt nicht so schlecht. Die Gesamtbewertung (100 %) läge somit bei 333,33 Mio.


Avatar
King for a day
27. Juni 2019 um 14:59  |  693227

Dann kann Micha ja jetzt mal zeigen ob er wirklich Transfers „kann“ so wie ein Team zusammenzustellen was sich dann auch auf internationaler Bühne festbeißen kann.
Ein anderes Ziel wie z.B. einstelliger Tabellenplatz ist mit diesen Summen wohl nicht zu vermitteln.

Und Windhorst? Nun ja, gibts überhaupt „Reiche“ die nicht irgendwo ausgebeutet, spekuliert und getrickst haben? Ich glaube nicht…
Wenn ich lese seine Firmen sind unter anderem an einer südafrikanischen Mine beteiligt, seh ich die Bilder von den Minenarbeitern vor mir…


Avatar
Mineiro
27. Juni 2019 um 15:03  |  693228

Also im wahrsten Wortsinne ein „windiger“ Investor…

… doch wenn wir dafür Grujic nicht nur leihen, sondern vielleicht sogar kaufen können…

auf der anderen Seite muss man berücksichtigen, dass nach Abzug von 109 Mio. Überschuldung plus Verlust seit dem 1.1.-30.6. womöglich von den 125 Mio. gar nicht mehr so viel übrigbleiben…


Avatar
Joey Berlin
27. Juni 2019 um 15:05  |  693229

wg. Der SPIEGEL – Hertha BSC und Windhorst,
und gleich mal im Spon-Forum der erste Schwätzer, der nur allgemeines Blabla absondert. Typisch.


Avatar
pathe
27. Juni 2019 um 15:06  |  693230

Eichstätt – Hertha übrigens am Sonntag, den 11.8. um 15h30.


Avatar
apollinaris
27. Juni 2019 um 15:09  |  693231

Meine erste Reaktion: wenn ich mir den Investor anschaue, ist es haargenau wie bei der kkr: es muss dem Verein sauschlecht gehen. Ich bin langsam entnervt.- Die Spruchebene beim Investor klingt nach Göttinger Gruppe 2.0
Na, mal gucken, wie das alles genauer ausieht.
@bussi scheint ja schon mehr zu wissen..


Avatar
27. Juni 2019 um 15:18  |  693232

Ich kann mich noch an den Kohl erinnern. wie der den Lars über den Klee lobte und dann begann der brutale Absturz. desgleichen Lustig, das in der Finanazwelt anscheinend alles geht..puhh..das muss ich erst mal sacken lassen.

Preetz“ Wir sind ein Ausbildungsklub“

hihi


Avatar
Mineiro
27. Juni 2019 um 15:20  |  693233

Solch einen Deal so kurz vor dem 30.6. – unserem maßgeblichen Bilanzierungsdatum abzuschließen – das scheint mir nach den 109 Mio. Überschuldung zum Jahreswechsel und der Not-Anleihe um KKR auszuzahlen mit sehr heißer Nadel gestrickt und aus der Not geboren zu sein.

Sicher spricht man da gerne erstmal von neuen Dimensionen und den vergrößerten Möglichkeiten. So lange Hertha aber strukturell nichts verändert und dieselben Kostenfresser immer weiter bedient werden, wird das den Verein über kurz oder lang in die Pleite führen.


Avatar
heiligenseer
27. Juni 2019 um 15:22  |  693234

Wenn man damit wieder den allerersten Stadionspieler im Olympiastadion begrüßen kann, ist plötzlich alles vergessen.

———————-

Hat KKR eigentlich nun die Anteile zurückgeben wollen? Gibt es da vom zuletzt gebildeten Übersetzungkreis neue Erkenntnisse?


Avatar
Meia
27. Juni 2019 um 15:25  |  693236

@heiligenseer
27. Juni 2019 um 15:22

Und wer weiß? Vielleicht werden es jetzt sogar drei neue Torhüter. *zwinkizwonki*


Avatar
apollinaris
27. Juni 2019 um 15:27  |  693237

@heiligenseer..ja, für Kurzdenkende mag diese Weisheit gelten..( Ich vermisse unseren tatsächlich begabten Aphoristiker @ krycz (?) manchmal doch sehr in solchen Momenten)


Avatar
Hoppereiter
27. Juni 2019 um 15:27  |  693238

Erstmal bin zufrieden das endlich mal jemand bei Hertha groß einsteigt und auch die schlummernden Potentiale direkt anspricht.
Aus meiner Sicht zurecht,wir sind der einzige Hauptstadtklub der Jahrzehnte lang unterm Radar fliegt.
Man kann nur hoffen das das Geld nicht sinnlos verprasst wird denn diese Dimensionen kann Ma dann nicht mehr mit Genußscheinen oder Anleihen reparieren.


Avatar
heiligenseer
27. Juni 2019 um 15:28  |  693239

@apo: Zum Glück gehörst du zu denen, die beim Denken ein bisschen länger brauchen.


Avatar
sunny1703
27. Juni 2019 um 15:33  |  693240

Windhorst investiert 125 Millionen bei hertha


Avatar
heiligenseer
27. Juni 2019 um 15:35  |  693241

@sunny: Echt? Nicht dein Ernst?


Avatar
Stehplatz
27. Juni 2019 um 15:38  |  693242

Endlich wieder Spannung!


Avatar
Herthaner!!!
27. Juni 2019 um 15:38  |  693243

Sunny denkt auch ein bisschen länger nach 😛

Nur Spaß und keine persönliche Abneigung o.ä.


Avatar
fechibaby
27. Juni 2019 um 15:39  |  693244

@sunny1703

„Windhorst investiert 125 Millionen bei Hertha“

Was denn?
125 Millionen Sitzkissen.
125 Millionen Hertha Fahnen.
125 Millionen Hertha Schals.
125 Millionen …

Ha Ho He Hertha BSC!


Avatar
sunny1703
27. Juni 2019 um 15:40  |  693245

@heiligenseer

Das passiert wenn man den Text nicht aktualisiert. Oder vielleicht werden es ja so auch 250 Millionen ; -)


Avatar
pathe
27. Juni 2019 um 15:52  |  693246

Der Artikel bei Spiegel+ ist sehr interessant. Man erfährt viel über Lars Windhorst. Aber es wird auch recht ausführlich über Herthas Finanzen geschrieben. Und dies überraschend positiv.


Avatar
Helli
27. Juni 2019 um 15:58  |  693247

Ein kleines Willkommenspräsent, den Grujic verpflichten, und es wäre in Ordnung, aus meiner Sicht!


Avatar
coconut
27. Juni 2019 um 16:01  |  693248

Puh, ja….
Zuerst einmal ist damit die Überschuldung (auf dem Papier) Geschichte.
Das ist soweit gut.
Allerdings bleiben bei mir die Zweifel, das es von jetzt auf gleich tatsächlich besser wird.
Weiterhin durchschnittlich 8Mio Miese im Jahr wird man sich nicht erlauben können, sonst ist man sehr bald wieder da, wo man gerade her kommt. Nur mit einem noch dickerem Batzen Verbindlichkeiten am Hals.
Mein Vertrauen in dieser Hinsicht in die derzeit Verantwortlichen hält sich sehr in Grenzen. Sprich es ist nahe bei Null.
Man hat schon mal gründlich versagt.


Avatar
videogems
27. Juni 2019 um 16:03  |  693249

Hineinspringen,wie ein Maulwurf drin herumwühlen und es hochwerfen,dass es einem auf die Glatze prasselt. Herrlich.

( Zitat : Dagobert Duck äh Ingo Schiller nach dem geglückten Windhorst-Deal)


Avatar
Clare0506
27. Juni 2019 um 16:08  |  693250

Und wie passt da dann die Finanzierung des neuen Stadions hinein?


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 16:09  |  693251

pathe
27. Juni 2019 um 14:58 | 693226

„Erster Gedanke: Oh Gott, nee! Lars Windhorst bitte nicht…
Zweiter Gedanke: 125 Mio. für 37,5 % sind jetzt nicht so schlecht. Die Gesamtbewertung (100 %) läge somit bei 333,33 Mio.“
Nee, die ist wohl höher, weil Du die Verbindlichkeiten nicht drin hast. Oder?

Siehe

http://www.immerhertha.de/2018/11/12/mit-dem-bundestrainer-im-bordbistro/#comment-671796


Avatar
Start-Nr.8
27. Juni 2019 um 16:10  |  693252

Windhorst… Naja… ein mehr, als zweifelhafter Ruf. Aber wer sollte auch sonst Geld in einen quasi vor der Pleite stehenden Verein investieren. Ich hatte immer auf einen Investor gehofft. Dieser hier macht mit mehr Angst, als Hoffnung. Ich kenne ihn von früher. Das ist lange her. Menschen ändern sich. Ich würde keine Geschäfte mit ihm machen…Warten wir mal ab, ob er die Summe überhaupt erbringen kann.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 16:13  |  693253

woolley
27. Juni 2019 um 15:24 | 693235

„Statement von Hertha“

https://www.herthabsc.de/de/intern/partnerschaft-hertha-bsc-tennor-1920/page/16144–17-17-.html

Daraus:

„Sieben Monate nach dem Rückerwerb der Anteile und Optionen (insg. 36,3 Prozent für 71,2 Millionen Euro) von Investor KKR, ermöglicht die neue Partnerschaft u.a. eine umfangreiche Rückführung von Verbindlichkeiten und über die kommenden Jahre Investitionen in die operativen Kernbereiche Sport, Digitalisierung und Internationalisierung.“

Die Formulierung ist etwas schräg, wenn man bedenkt, dass KKR real erst 12,79% erworben und für den Rest die Option des Aufstockens auf 33 Prozent hatte.
Da muss ja noch was zwischendurch gelaufen sein, oder @mineiro?


Avatar
Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 16:19  |  693254

Das Geld soll bereits auf einem Treuhandkonto liegen.
Und lt. der 4-Buchstaben Zeitung sollen im nächsten Jahr noch einmal 125 Mill. € rausspringen.
Frage an den Blog, gibt es bei der Höhe überhaupt Investoren, die in Fussball investieren, und nur „Gutmenschen“ sind?

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 16:24  |  693255

Das schreibt die FNP
https://www.fnp.de/sport/fussball/hertha-bsc-kassiert-125-millionen-euro-von-investor-windhorst-zr-12722855.html
Die Überschrift wurde wohl von einem Träumer geschrieben.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Connfuzius
27. Juni 2019 um 16:25  |  693256

Respekt, die ersten drei Schlagzeilen auf Spiegel Online rund um Hertha und seinen Investor. Das würde unser Klub im Normalfall nie schaffen. Natürlich eine prima Vorlage, die sowieso gerne gegen Berlin im Allgemeinen und Hertha im Besonderen rumlästern.


Avatar
Inari
27. Juni 2019 um 16:28  |  693257

Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Gerade erst hat Hertha seine Anteile von kkr zurückgekauft, jetzt werden sie wieder abgegeben. An Investmentfirmen, deren Job es ist, Rendite zu sehen. Rendite über alles. Gefällt mir gar nicht. Die Finanzarbeit von Hertha BSC ist mir sehr unsympathisch. Aber vielleicht ist das der einzige Weg, nicht sang und klanglos unterzugehen?


Avatar
Start-Nr.8
27. Juni 2019 um 16:31  |  693258

@Silvia: das sind natürlich keine Gutmenschen. Es geht um Geld, sonst nichts. Da ist keine Spur Idealismus. Man erwartet eine große Wertsteigerung.

Das ist allerdings nicht nur legitim, sondern sogar wünschenswert, u.A., weil es ein Kontrollorgan gibt. Schiller kann nicht mehr machen, was er will. Außerdem funktionieren die Dinge eben nur so.

Wie gesagt, fürchte ich aber, dass auf Windhorst das nur eingeschränkt zutrifft. Es ist – jedenfalls früher- nicht der seriöseste Spieler auf dem Markt. Wenn der mal nicht der einzige ist, der am Ende profitiert.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 16:32  |  693259

Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 16:19 | 693254

„Das Geld soll bereits auf einem Treuhandkonto liegen.“

Kein Wunder.
Sonntag ist das Geschäftsjahr zuende…


Avatar
Freddie
27. Juni 2019 um 16:33  |  693260

Lt Bild sollen ja nächstes Jahr nochmal 125 Mio kommen

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/hertha-bsc-neuer-investor-bringt-berlin-mehr-als-100-mio-euro-62914902.bild.html

Dann hätte @sunny tatsächlich recht 😉


Avatar
Dd.
27. Juni 2019 um 16:34  |  693261

Gibt es spiegel+ leser hier die mal die + Inhalte reinstellen, bzw. zusammenfassen können…?


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 16:40  |  693262

@freddie war ja schon wieder schneller, daraus:

„Einen Teil des Geldes wird Hertha auch zur vorfälligen Ablösung einer 40-Millionen-Euro-Anleihe verwenden. Finanz-Boss Schiller vor Kurzem: „Wenn es zu Geldzuflüssen, die nicht geplant waren – etwa durch eine neue Investoren-Beteiligung oder Spielertransfers – kommt, haben wir die Möglichkeit, die Leihe vorfristig zurückzuzahlen.““

Ich bin echt gespannt, was da alles passiert…


Avatar
Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 16:42  |  693263

Lieber @Exil, honi soit qui mal y pense.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Freddie
27. Juni 2019 um 16:44  |  693264

Lt Tagesspiegel kommen nächstes Jahr 100 Mio.
Das Geld soll zu 80% (!!!) in Spieler investiert werden

https://www.tagesspiegel.de/sport/groesster-finanzdeal-der-bundesliga-geschichte-investor-lars-windhorst-steigt-bei-hertha-bsc-ein/24501498.html


Avatar
Meia
27. Juni 2019 um 16:46  |  693265

@Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 16:19

Frage an den Blog, gibt es bei der Höhe überhaupt Investoren, die in Fussball investieren, und nur „Gutmenschen“ sind?

Ich glaube nicht.
Aber vielleicht gibt es sie ja doch, und dann gibt es vielleicht auch solche, die aus Spendierlaune sechs- bis siebenstellig in Privatpersonen investieren. Dann möchte ich so jemanden gern mal kennenlernen.

Aber ernsthaft mal, ich hege die Vermutung, dass niemand, der in dieser Größenordnung in den Fußballzirkus zu investieren imstande und bereit ist, eine zu hundert Prozent weiße Weste hat. Es wird sicherlich Abstufungen von mittelweiß bis dunkelgrau geben. Aber so richtig zu leuchten vermag da gewiss keine.


Avatar
Herthapeter
27. Juni 2019 um 16:47  |  693266

Wahnsinn!!! 125 Millionen für Hertha, ich musste mir erstmal die Augen reiben, ob das wirklich stimmt. Das ist ein Riesenschritt für unsere Dame.

Da scheint unser geschmähtes Management ja mal wieder einiges richtig gemacht zu haben, chapeau!


Avatar
apillinaris
27. Juni 2019 um 16:48  |  693267

..@ heiligen .. passt zwar gar nicht in meine Vita und Zeugnisse- aber mittlerweile, ja, ist was dran –


Avatar
pathe
27. Juni 2019 um 16:48  |  693268

@Silvia

„Und lt. der 4-Buchstaben Zeitung sollen im nächsten Jahr noch einmal 125 Mill. € rausspringen.“

Laut Spiegel+ soll es ein knapp dreistelliger Millionenbetrag sein. Auch ordentlich.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 16:50  |  693269

pathe
27. Juni 2019 um 14:58 | 693226

„Erster Gedanke: Oh Gott, nee! Lars Windhorst bitte nicht…
Zweiter Gedanke: 125 Mio. für 37,5 % sind jetzt nicht so schlecht. Die Gesamtbewertung (100 %) läge somit bei 333,33 Mio.“

„Bei der Investition am Donnerstag wurde ein Wert von rund 330 Millionen Euro zugrunde gelegt.“ lt. TSP

Dann wurde diesmal wohl anders gerechnet. 😉


Avatar
Carsten
27. Juni 2019 um 16:57  |  693270

Für mich persönlich, die erste gute Hertha Nachricht nach Lazaros finanzdeal. Ich kann mir auch nicht vorstellen das es in diesen Geschäft blütenweiße Investoren gibt. Hoffe nun auf junge Nachwuchsspieler ala Lazaro, die wir sehr gut gewinnbringend weiter verkaufen können, und gleichzeitig in der Tabelle weiter nach oben klettern, nur bitte keine überteuerten Stars.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 17:00  |  693271

@Silvia

„Und lt. der 4-Buchstaben Zeitung sollen im nächsten Jahr noch einmal 125 Mill. € rausspringen.“

Laut TSP 100 Mio…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. Juni 2019 um 17:01  |  693272

@330Millionen

Euro bilden mitnichten den Unternehmenswert von Hertha BSC ab.

(Später mehr in der Morgenpost.)

Die 125 Millionen von Tennor sind mittlerweile auf dem Hertha-Konto angelandet.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 17:08  |  693273

Uwe Bremer
27. Juni 2019 um 17:01 | 693272

@330Millionen

„Euro bilden mitnichten den Unternehmenswert von Hertha BSC ab. „!

Danke!


Avatar
micro030
27. Juni 2019 um 17:15  |  693274

Das klingt zwar erst einmal viel, wenn es über die Jahre für Transfers genutzt werden soll und zum Abbau von Schulden, dann relativiert sich die Investitionssumme schon etwas. Ich denke Hertha sollte den Weg Ausbildungsverein nicht verlassen, aber vielleicht noch bessere Talente verpflichten. Wieso ein Stürmer verpflichtet werden soll erschließt sich mir nicht und ich würde auch keinen neuen RV holen, sonder erst einmal Klünter vertrauen. Lieber die Investition in Außenstürmer tätigen, welche auch mit dem Ball umgehen können. Leckie und Esswein sind m.E. hier nicht die richtigen.


Avatar
Freddie
27. Juni 2019 um 17:19  |  693275

Mal nebenbei: Maxi wie erwartet gleich in der Start11


Avatar
fg
27. Juni 2019 um 17:19  |  693276

Es soll ja auch kein RV geholt werden sondern Ersatz für Lazaro, mithin ein Spieler für die Rechte Aussenbahn, der seine Stärken vorwiegend in der Offensive hat.
Der neue Stürmer würde sich mir allerdings auch nicht erschließen.


Avatar
Matze
27. Juni 2019 um 17:27  |  693277

Freunde der Sonne, eure Schwarzmalerei nervt.
Keiner verschenkt sein Geld. Und ob wir oder ein anderer irgendwann Pleite ist, steht in der Glaskugel.
Ich finde das frische Geld erstmal super.
Bin da voll bei @Carsten 16:57.


Avatar
apollinaris
27. Juni 2019 um 17:32  |  693278

@fg..warum und für welche Position wurde er von den Italienern geholt. Bei Lazaro ist es ähnlich, wie ich es für Weiser aufschrieb: als RV nicht stark genug für obere Etage der Liga..als RV sehr interessant ( Lazo ist noch sehr jung)- und nicht zu vergessen: dass er bestens auf zwei Positionen einsetzbar ist. Mit dem guten Platte von vor 2 Jahren, Weiser und dann Lazo fand ich unsere Außenbahnen „above average“ ( 😉 )“in der Liga- mit Mittelstädt, Platte, Klünther, Pekarik..sehe ich uns am unteren Rand der Lgia..


Avatar
ahoi!
27. Juni 2019 um 17:33  |  693279

@Start-Nr.8. also mir helfen solche aussagen („Ich kenne ihn von früher. …. Ich würde keine Geschäfte mit ihm machen“) nicht weiter. nicht die bohne. wenn dann solltest du schon details benennen, woher kennst du windhorst, was genau hattest du mit ihm zu tun, etc. pp.

ansonsten gilt für mich – auch bei investoren – erstmal die „unschuldsvermutung“. werde mich mal ein wenig einlesen, schauen, was die fachjournalisten so recherchieren, bevor ich eine haltung zu solchen für mich (als kleener krauter 😉 ) nur schwer überschaubaren riesendeals entwickle.


Avatar
Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 17:36  |  693280

Böse Vermutung:
Dardai stand dem neuen Investor im Weg.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Carsten
27. Juni 2019 um 17:39  |  693281

Zumindest bin ich jetzt mehr als gespannt wie ein Flitzebogen auf den Transfer Sommer.


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 17:40  |  693282

Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 17:36 | 693280

„Böse Vermutung:
Dardai stand dem neuen Investor im Weg.“

Wie ist dann seine Aussage zu werten, Micha solle ihm 100 Mio für neue Spieler geben?

https://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-trainer-pal-dardai-es-kann-eine-traumhafte-saison-werden/22951598.html

Manchen bekommt echt die Sonne nicht…


Avatar
fg
27. Juni 2019 um 17:45  |  693283

@apo
Dann widersprechen wir uns ja nicht.
Ich fand Lazaro auch stark und wichtig, deswegen brauchen wir Ersatz. Aber eben offensiv rechts. Defensiv kannste Klünti ja lassen.


Avatar
Coonfuzius
27. Juni 2019 um 17:46  |  693284

Bin bei @Carsten und @Matze. Ich glaube, man kann Investoren immer skeptisch beäugen. Dennoch bin auch ich sehr positiv gespannt, wie sich das ganze weiter entwickelt.


Avatar
27. Juni 2019 um 17:58  |  693285

@fg..na klar, widersprechen wir uns volle Lotte: wir brauchen meiner Meinung nach dringend einen vernünftigen, modernen RV..mindestens dann, wenn wir eine sehr gute Außenbahn haben wollen..
@Silvia..das ist echt abwegig..


Avatar
apollinaris
27. Juni 2019 um 18:04  |  693286

bin sehr auf Maxi gespannt..in diesem recht modernen Spiel der U21..da können wir ggfs ne Menge ablesen.


Avatar
Herthapeter
27. Juni 2019 um 18:17  |  693287

@Uwe
Laut Tagesspiegel:
„Das Investment soll sich auf zunächst 125 Millionen Euro belaufen. So soll der Klub dem Investor zugesichert haben, in einer zweiten Tranche in der kommenden Saison weitere 12,4 Prozent der Anteile kaufen zu können – zu einem dann höheren Preis. Das Gesamtvolumen soll sich dann auf 225 Millionen Euro belaufen. Windhorst würden damit 49,9 Prozent an der Hertha BSC KGaA gehören.“
Bilden womöglich 450 Mio € den Wert von Hertha ab?

Die Mannschaft hat wohl einen Gesamtwert von annähernd 100 Mio €, das entspricht zugleich dem ungefähren Schuldenstand.
Da fände ich 350 Mio nur für die Marke Hertha BSC ziemlich überbewertet, habe da allerdings echt keine Ahnung.

Aber mal angenommen, ich würde jetzt 451 Millionen € auf der Straße finden, dann würde ich sicherlich nicht 450 Mio € für die Hertha bezahlen.


Avatar
coconut
27. Juni 2019 um 18:22  |  693288

Klasse Konter und 1:0


Avatar
psi
27. Juni 2019 um 18:22  |  693289

Tor, das beruhigt mich ein wenig😉


Avatar
jenseits
27. Juni 2019 um 18:27  |  693290

Nur ein kurzer Moment des Beruhigens.


Avatar
psi
27. Juni 2019 um 18:27  |  693291

Oh je, Elfmeter
Ausgleich 😕
JA leider, kurze Freude


Avatar
coconut
27. Juni 2019 um 18:31  |  693292

Immer wieder 11er gegen uns…..
Das sind zu viele.


Avatar
ahoi!
27. Juni 2019 um 18:33  |  693293

au weia, immer wieder baumgartl…

zudem frage ich mich, wie es klostermann in die a-nationalmannschaft geschafft hat. schlechte zweikampfquote hinten. und offensiv? eben stand er rechts vorn völlig frei, hat zig meter grüne wiese vor sich… und was macht er? er stoppt ab, macht das spiel langsam und schiebt dann den ball quer…


Avatar
jenseits
27. Juni 2019 um 18:41  |  693294

Schade, sie kommen mit den Rumänen nicht zurande. Für Maxi ein schwieriger Einstand.


Avatar
coconut
27. Juni 2019 um 18:44  |  693295

Selten dämlich….


Avatar
Jay
27. Juni 2019 um 18:45  |  693296

ohje Maxi 🙁

Baumgartl gefällt mir auch überhaupt nicht…


Avatar
psi
27. Juni 2019 um 18:45  |  693297

Hat sich abgezeichnet, schöner Mist.


Avatar
jenseits
27. Juni 2019 um 18:45  |  693298

Ganz bitter, nun hat er das Gegentor eingeleitet.


Avatar
Kraule
27. Juni 2019 um 18:46  |  693299

Ich dachte zuerst :
125 Mio? Wouw!
Zweiter Gedanke :
Viel Geld aber mit dem Rucksack an Schulden /Verbindlichkeiten auch wieder nicht die Welt.
Klingt verdammt unbescheiden, ich weiß 🏳!
Was mir an dem Deal gefällt ist folgendes :
Es kommt einer daher, mit Kohle, der davon träunt, egal warum, der das ausspricht was ich denke!
Hauptstadt Berlin, da muss mehr gehen, Potential….. usw.
DAS gefällt mir.


Avatar
ahoi!
27. Juni 2019 um 18:46  |  693300

tja. erst fehlpass mittelstädt, dann wieder baumgartl… schlechte deutsche defensive. wohl deutlich zu heiß für die jungs.


Avatar
psi
27. Juni 2019 um 18:50  |  693301

Nübel sei Dank, super Parade


Avatar
ahoi!
27. Juni 2019 um 18:51  |  693302

baumgartl und klostermann mit einer zweikampfquote von nur noch 50 prozent….


Avatar
Jay
27. Juni 2019 um 18:52  |  693303

Also was Baumgartl da bisher abliefert ist ja unter aller Sau. Der geht ja in kein Luftduell wenn eine Flanke reinkommt.

Nübel überragend.

Vorne leider immer ein Schlenker zuviel und das abspiel wird verpasst.


Avatar
videogems
27. Juni 2019 um 18:54  |  693304

Baumgartl und Rüdiger müssen doch in den A – und u21 Mannschaften nur nominiert werden dank einer Stuttgart-Clique? Gut im Verein, aber in der Nationalmannschaft unterirdisch.


Avatar
Nummer9
27. Juni 2019 um 19:05  |  693306

Was für ein undankbarer Einstieg für Mittelstädt. Neben ihm ein desolater Baumgartl, der vollkommen neben der Spur steht.
Vor ihm Amiri, der eigentlich wie immer seine Egoshow abzieht und nebenbei bei Mittelstädt`s Ballbesitz ständig Außenbahn zustellt. D>as zentrale Mittelfeld kommt überhaupt nicht mit Pressing zurecht und kann keinen Ball behaupten. Das wird heute nichts. Rumänien ist in allen Belangen überlegen.
Ich gehe davon aus, dass Maier gleich kommen wird um für etwas Ruhe im Mittelfeld zu sorgen.


Avatar
psi
27. Juni 2019 um 19:14  |  693307

Elfmeter für uns, und Ausgleich.
Ist das spannend!


Avatar
Spree1892
27. Juni 2019 um 19:21  |  693308

Wundert mich das die Morgenpost nicht 250 Mio. € redet, wie Bild etc. Weil die 125 Mio. € sind ja die 37 Prozent und die fehlenden 12,4 Prozent sollen wohl, nochmal 125 Mio. € sein, weil steht ja auch einheitlich geschrieben „zu einen deutlich höheren Preis“. Umgerechnet wäre das aktuell so.

125 Mio > 3,3333 Mio. € pro 1 %.
125 Mio > fehlende rund 12 Prozent dann 8,8888 Mio. € pro 1%.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. Juni 2019 um 19:26  |  693309

@spree

habe im Text exakt erklärt, wie der Unternehmenswert zu taxieren ist (natürlich nicht auf 333 Mio.).
Abgesehen davon, sollte Dein Rechen-Alarm angehen:

37,5 % Hertha-Anteile = 125 Mio. €
14,5 % Hertha-Anteile = ???

… wäre eine komische Rechnung, wenn da schon wieder 125 Millionen stehen würde, oder?


Avatar
Kamikater
27. Juni 2019 um 19:26  |  693310

#lehnt sich weit zurück und lacht über Diejenigen, die selbst bei guten Nachrichten kotzen, weil selbst, wenn wir Meister und CL Sieger und der reichste Verein der Welt würden, labern genug „Fans“ Unfug und gehen gar nicht ins Stadion.

Oder weil…


Avatar
Canyon
27. Juni 2019 um 19:32  |  693314

Seit dem Rückkauf der KKR Anteile war ja abzusehen, dass etwas auf Investorenseite kurzfrisitg passieren würde. Die due dilligence, rechtlcihen Prüfungen, Verhandlungen etc bis zur Vertragsunterschrift passieren ja nicht über 3, 4 Monate.

Bevor man sagt, Hertha gehört jetz in einen Topf mit RB, WOB und TSG sollte sich auch mal mit der Beteiligungsstruktur vom FCB und BVB beschäftigen.

Bleibt die Hoffnung, dass Hertha mit Bedacht gute Spieler kaufen wird, die Hertha sportlich voranbringen mit denen Hertha auch attraktiven Fußball spielen kann. Gibt ja Vereine, die mit viel Geld, nicht so geschickt eingekauft haben. Irgendein Dino dient da als abschreckendes Beispiel.


Avatar
Friedrichshainer
27. Juni 2019 um 19:36  |  693316

„Damals erhielt Hertha von KKR 61,2 Millionen Euro und verkaufte dafür 9,7 Prozent der Hertha-Anteile (plus der Option für KKR zum Aufstocken).“

Hmm, stimmt das wirklich so? Wäre der Unternehmenswert dann nicht damals schon bei über 600 Mio gewesen!


Avatar
Exil-Schorfheider
27. Juni 2019 um 19:42  |  693318

Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. Juni 2019 um 19:46  |  693321

@friedrichshainer

Hertha hat damals für 9,7 % seiner Anteile 18 Millionen Euro erhalten.
Falls die Zusammenhänge vom KKR-Deal interessieren – zu den Zusammenhängen – hier entlang


Avatar
Frederic Raspe
27. Juni 2019 um 19:51  |  693322

https://www.kicker.de/752234/artikel/herthas-finanzdeal-als-zaesur—und-verpflichtung
Um die „Presseschau“ zu unterstützen – ein interessanter Kommentar von Stephan Rohr zur Investition in die Alte Dame.


Avatar
Friedrichshainer
27. Juni 2019 um 19:51  |  693323

Wollte eigentlich damit andeuten, dass der Satz in dem Artikel leicht falsch zu verstehen ist. Aber hey, ich hatte auch nen langen Arbeitstag!


Avatar
coconut
27. Juni 2019 um 19:52  |  693324

JAAAAA…und so was von verdient.


Avatar
jenseits
27. Juni 2019 um 19:53  |  693326

Kaum ist Arne drin…


Avatar
coconut
27. Juni 2019 um 19:56  |  693329

JAAAAA, FINALE OH OH
…und nochmal: Hoch verdient.
Von den Rumänen war in der 2. Hz ja so gut wie nichts mehr zu sehen.


Avatar
Frederic Raspe
27. Juni 2019 um 19:58  |  693332

Die Standarts sind eine Waffe der U21
Respekt ans Team, hatte nach dem 2 zu 1 ein wenig Sorge, aber das Ding haben sie klasse nach Hause gebracht.


Avatar
27. Juni 2019 um 20:05  |  693333

Tja ,war heute an einem Baadesee in Wunsdorf.
Wenig los ,gutes Wetter und auch sonst alles
gut. Dann den Herthablog gelesen ,Reibe mir
noch immer die Augen ob der Millionen.Konnte
mich gar nicht auf die U21 konzentrieren.
Die Rumänen tun mir ein bißchen leid. 1 Hz.
gehörte ihnen aber na ja ,blablabla.


Avatar
Ursula
27. Juni 2019 um 20:06  |  693334

Um 19:58 Uhr

Welche „Standarts“…??

ODER meinten Sie die
beiden Standards zum
3 : 2 und zum 4 : 2…?

Erst in der zweiten Hälfte
hatte mich Deutschland
auch echt überzeugt
lieber @ coconut, dann
wurde es auch erst verdient!

In der 1. Hälfte war Rumänien
beängstigend überlegen…


Avatar
psi
27. Juni 2019 um 20:13  |  693336

Vermutlich haben sich die Rumänen in der 1. Halbzeit müde gelaufen. Da waren sie auch besser, 2. Halbzeit Überlegenheit der Deutschen, haben viele Chancen liegen lassen, hätten den Sack früher zumachen können. Wäre besser für meine Nerven gewesen.


Avatar
Silvia Sahneschnitte
27. Juni 2019 um 21:04  |  693351

Liebe @Exil-Schorfheider am 27. Juni 2019 um 17:40 Uhr und @apollinaris am 27. Juni 2019 um 17:58 Uhr, schwarzer Humor, kann frau drauf anspringen, muß aber nicht.
In verschiedenen Foren wird der Hertha-Deal mißgünstig begleitet.
Klug investieren und attraktiven Fußball bieten, würden mir als Antwort darauf gefallen.
U-21, schlechte 1. Halbzeit unserer U-21. Den Rumänen viel zu viel Platz gelassen. 2. Halbzeit stand die Mannschaft höher und machte die Räume enger, dazu wurden die Rumänen von Minute zu Minute müder.
Aber verdienter Sieg.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
coconut
27. Juni 2019 um 22:29  |  693374

@Ursula
Ja, 1 HZ ging an die Rumänen, aber dennoch waren unsere Jungs in Front.
Zweite Hz ganz klar für unser Team. Wie @psi schon schrieb, hätten sie durchaus schon deutlich früher die Entscheidung herbeiführen können.
Ich war in der HZ-Pause noch kurz mit dem Hund draußen und da ging mir schon durch den Kopf, das unser Team am Ende kräftemäßig wohl vorn liegen würde. Die Rumänen haben schlicht über ihre Verhältnisse gespielt. Das klappt aber selten über 90 Min.
Im Endspiel geht es dann wohl gegen Spanien….das wird schwer. Die sind so langsam immer besser ins Turnier gekommen.

Anzeige