Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl) – Guten Morgen aus der Fontanestadt! Herthas Profis haben den gestrigen Auftakt in Neuruppin offenbar schadlos überstanden, am Donnerstagvormittag zähle ich 28 Akteure. Alle Mann an Bord also.

10 Uhr: Gestartet sind die Profis überpünktlich. Das Warm-Up läuft bereits, Mobilisation steht auf dem Programm. Ante Covic scheint bester Dinge. Der Chef-Coach hat ständig ein Lächeln auf den Lippen, strahlt viel Lockerheit aus. Ein kurzer Schnack mit Vedad Ibisevic hier, ein kleiner Talk mit Salomon Kalou dort – es wird viel kommuniziert.

Keuter und Kruse zu Gast

Nachdem am Mittwoch schon Manager Michael Preetz und Präsident Werner Gegenbauer im Volksparkstadion zuschauten, ist heute ein weiteres Duo zu Gast. Soeben kommen Paul Keuter und Axel Kruse die Tartanbahn entlanggeschlendert.

Falls ihr euch fragt: Ja, Herthas Teambus ist unversehrt. Keine Selbstverständlichkeit. Ihr erinnert euch: Im Vorjahr war die Frontscheibe über Nacht mit Union-Kratzern versehen worden.

10.15 Uhr: Jetzt geht’s ans Fußballspielen. Die Co-Trainer Harald Gämperle und Mirko Dickhaut arbeiten an zwei Stationen mit je zwölf Spielern. Komplexe Passübungen stehen auf dem Programm. Gämperle mahnt an: „Achtet auf die Passqualität!“

Zugang Dedryck Boyata hat sich derweil mit Fitness-Coach Hendrik Vieth auf den Nebenplatz verabschiedet. Der Belgier befindet sich bekanntlich noch im Aufbautraining.

Torunarigha trifft die Technik

Noch nachreichen muss ich eine Anekdote von gestern Nachmittag, denn: Zum Auftakt hätte Jordan Torunarigha um ein Haar das ganze Trainingslager ins Wanken gebracht. Der Innenverteidiger traf mit einem Schuss versehentlich ein Stativ am Spielfeldrand, auf dem der Laptop platziert ist, der sämtliche Laufdaten verarbeitet. Der Einschlag auf dem Kasten, in dem sich der Rechner befindet, sorgte für einen lauten Knall – das Stativ wankte, aber es fiel nicht. Knapp war’s.

11.10 Uhr: Der Fokus lag in den vergangenen 20 Minuten auf Gruppentaktik. Die Profis spielten auf verkürztem und verengtem Feld Acht gegen Acht gegen Acht (Modus: zwei Teams gegen eins). Covic unterbrach immer wieder und mahnte einige Prinzipien an. Es ging um Linien, die Positionierung zueinander und Blickachsen jedes Einzelnen. Auch soll der Ball nicht zu früh auf die Flügel gespielt werden, damit die verteidigende Mannschaft mehr Fläche abdecken muss. Motto: Mut zur Mitte, Tiefe vor Breite.

11.30 Uhr: Das war’s von der Vormittagseinheit. Covic ist mit dem Engagement hochzufrieden: „Nach dem Urlaub haben die Spieler immer einen besonders hohen Antrieb.“

Erste Medienrunde mit Boyata

17.55 Uhr: Entschuldigt die Verzögerung, aber ich war bis gerade eben noch anderweitig gebunden. Viel verpasst habt ihr ohnehin nicht. Am Nachmittag lag der Fokus auf der Laufarbeit. Auffällig: Gerannt wurde über weite Strecken mit Ball am Fuß, was natürlich mehr Spaß macht als bloßes Meter-Bolzen.

Abgesehen davon hatten wir nach der Mittagspause die Gelegenheit, erstmals mit Dedryck Boyata zu sprechen. Der Belgier kam sympathisch rüber, ist kein Lautsprecher mit Monster-Ego, sondern eher zurückhaltend. Einen ersten Eindruck gibt’s –> hier.

Habe ihn unter anderem auch zu seinen Hobbys befragt. Antwort: „Wenn ich Playstation spielen sage, krieg‘ ich ärger mit meiner Frau.“ Darüber hinaus geht er wohl gern spazieren, schläft viel und liest – allerdings wohl nur wenige Bücher bis zum Ende.

Ferner hat er sich am Schlagzeugspielen probiert. Klappte nicht allzu gut. Die Sticks hat er inzwischen wieder beiseite gelegt. Macht ja nix – so lange es mit dem Fußballspielen klappt.

Damit soll es gut sein für heute. Schönen Abend.


89
Kommentare

Avatar
Plumpe71
4. Juli 2019 um 10:29  |  694124

Ha!


Avatar
Lichtenberger
4. Juli 2019 um 10:47  |  694127

Ho!


Avatar
Elfter Freund
4. Juli 2019 um 10:49  |  694128

He


Avatar
MaxCHB89
4. Juli 2019 um 10:56  |  694129

Hertha BSC!


Avatar
Kamikater
4. Juli 2019 um 11:11  |  694131

Hertha BSC!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Juli 2019 um 11:16  |  694133

@ChampionsLeague

Taffarel, Haghi, Deschamps, Bierhoff – vor 20 Jahren war Hertha beim europäischen Fußball-Adel dabei. Was ist seither geworden aus den Beteiligten? Meine Kolumne Immerhertha –
Auf Augenhöhe mit Maldini und Figo – hier entlang


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 11:43  |  694134

(…)
„Covic unterbrach immer wieder und mahnte einige Prinzipien an. Es ging um Linien, die Positionierung zueinander und Blickachsen jedes Einzelnen. Auch soll der Ball nicht zu früh auf die Flügel gespielt werden, damit die verteidigende Mannschaft mehr Fläche abdecken muss. Motto: Mut zur Mitte, Tiefe vor Breite.“

Bringe mich Hoffnung Ante!
Hört sich iwi gut an…
Und jetzt bitte nicht 100 mal, sondern 1000!
Zum Schluss dann 3 Uhr Aufwecken, zum Spielplatz karren, und Schlaftrunken die Gleiche Übung…


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 11:53  |  694135

Ach so ja.
Wäre Dankbar wenn jemand einfach nochmal mir die 3-Säulenstrategie der Hertha, Stichwortmäßig erklären kann…

Einmal gibt es offensichtlich Leute wie ich, denen man das einfach nochmal sagen muss (was ist dabei?). Zum Anderen meine ich mich zu erinnern, dass damals zwar als hübsches Vornehmen aufgenommen zu haben, aber iwi hab ichs nicht behalten (können?)

Im Voraus Dank!
PS. Link reicht aus!


Avatar
Tf
4. Juli 2019 um 11:55  |  694136

„Nach dem Urlaub haben die Spieler immer einen besonders hohen Antrieb“ – Trainer wohl auch. #NeueBesen
Aber es klingt nicht schlecht.


Avatar
Traumtänzer
4. Juli 2019 um 12:23  |  694137

Wie, das klingt nicht schlecht bei Ante?!
Das klingt nach Meisterschaft, Champions League und Pokalsieg! 😉
Oder ist das jetzt doch schon wieder zuviel Druck? 🙂


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 12:34  |  694139

Dd.
4. Juli 2019 um 11:53 | 694135

Danke! Ich schliesse mich der Frage an, ich habe es auch nie richtig verstanden!

——-

Tiefe statt Breite. Gefällt mir.
Wir haben ja auch in der Vergangenheit schon häufiger diskutiert, dass Hertha das Spiel zu stark über aussen aufbaut, was halt leicht zu verteidigen ist.

Ich meine zwar in den letzten beiden Jahren schon öfters den Versuch gesehen zu haben, dass Spiel von aussen wieder in die Mitte zu verlagen, aber dieses Bestreben zu verstärken, halte ich für sinnvoll.


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 12:37  |  694140

Traumtänzer
4. Juli 2019 um 12:23 | 694137

Jawohl Tänzer!
Der wohl Einfachste Weg seinen Verbindlichkeiten los zu werden:
Mitten durch!


Avatar
Kamikater
4. Juli 2019 um 12:51  |  694141

Aprospos Tiefe, statt Breite:

Wo spielen eigentlich Maier oder Löwen in einem 4-3-3?

Würde, Stand jetzt, keiner mehr geholt, könnte die erste Elf folgendermaßen aussehen.

———————————Jarstein————————————
Klünter———-Stark————-Rekik——-Plattenhardt
Covic———————-—Grujic———————Mittelstädt
Kalou————-———Ibisevic———————-Dilrosun


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 13:01  |  694142

Das meine ich war NICHT gemeint oder?
(Google zu: 3 Säulen Strategie Hertha)

(…)
„dass es in regelmäßigen Abständen zu Diskussionen kam, ob die taktischen Vorgaben befolgt wurden oder nicht. Versuche, das Spiel aufzuzeichnen, endeten in langen Videoabenden ohne Erfolg, dafür mit genervten Spielern und Trainern.“

https://www.fuer-gruender.de/blog/2016/06/fubalytics/


Avatar
Spree1892
4. Juli 2019 um 13:05  |  694143

@Kami

In einem 4-3-3 hast du nicht 3 Außenbahnspieler.
Das 3er Mittelfeld ist eher Zentral bzw. auf Halbpositionen. Gegen den Ball werden dann die 2 Außen ganz vorne sich zurückziehen.

Sieht dann so aus:
Jarstein
Klünter – Stark – Rekik – Mittelstädt (Stark/Rekik logischerweise auch Boyata/Torunarigha)
Löwen – Grujic – Maier (Duda vielleicht auch)
Neuzugang – Selke – Dilrosun (Ibisevic logischerweise auch)

Wird hoch interessant!


Avatar
pathe
4. Juli 2019 um 13:05  |  694144

@Kami
Und Duda…?
Halte deine Aufstellung allerdinsg auch für extrem unwahrscheinlich, da ich in einem 4-3-3 keine sechs (!) Flügelspieler sehe.


Avatar
Kamikater
4. Juli 2019 um 13:08  |  694145

@spree
Ich habe eben mal an Covics Satz, „tief statt breit“, gedacht. Aber ja, vernünftig ist anders. Da hast Du Recht bei den Aufstellungen. Und ja, das wird spannend für Duda, Löwen und Maier.

Deine Aufstellung bedeutet für die 3 ZMs natürlich rennen, rennen, rennen…

@pathe
Jepp


Avatar
Herthapeter
4. Juli 2019 um 13:11  |  694146

Mut zur Mitte…

Wenn es nicht so klappt, wie gewünscht, kann ich
sie jetzt schon deutlich hören, die Unkenrufe:
Ihr müsst doch mal über die Außen spielen, wo Platz ist!
In der Mitte ist doch alles dicht!
Nicht immer gleich nach vorne, so ist der Ball
doch viel zu schnell wieder weg!
Hintenrumscheiße ist zwar nicht immer schön, aber…


Avatar
Andi
4. Juli 2019 um 13:21  |  694147

4-3-3 klingt im Kopf auf jeden Fall cool, da man an mehr Offensivaktionen denkt. Dafür muss aber das Mittelfeld auch ausgelegt sein. Ich bin gespannt, wie das umsetzbar ist. Dafür MUSS Arne den nächsten Schritt machen, aus meiner Sicht. Darida sehe ich in dem Konzept leider GAR nicht mehr. Löwen kann ich noch nicht beurteilen. Fakt ist, dass die Außenverteidiger sich schon mal ne Hundelunge zulegen sollten

ps. Dilrosun könnte der nächste sein, der durchstartet.


Avatar
apollinaris
4. Juli 2019 um 13:30  |  694149

cEs geht ja vor allem darum, nicht permanent , schon beim Abstoss und ersten und zweiten Pass, auf die Aussenbahn hu spielen. Variabiltät ist das Stichwort. Ich kann viel mit Klopps Aufbauspiel anfangen..Da gibt es mehrere Varianten
Hört sich jedenfalls erstmal alles gut an..bin gespannt.mwie das weitergeht.


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 13:33  |  694150

Ist
#Arsenge Wenger
nicht auch als Co zu haben….?
🙂

Wieviel Köche vertragt der Brei…


Avatar
Ursula
4. Juli 2019 um 13:38  |  694151

Es steht und fällt eben mit
„Vertikalem Spiel“….

Spiel hier mal hin,
spiel da mal hin,
spiel auch mal in die Mitte rin!


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 13:39  |  694152

Kann Startelf Betrachtungen nicht viel abgewinnen.
Aber keine Bange, stört mich auch nicht.

Für mich ist Toru einer der größten deutsche Talenten der Gegenwart.
Dieser Zeitgenosse von de Ligt!!


Avatar
playberlin
4. Juli 2019 um 14:34  |  694160

Mein 4-3-3 sähe anders aus:

———————- Jarstein ——————

Neuzugang — Stark — Rekik — Plattenhardt

——————— Maier ——————–
———– Grujic ———– Duda ————

Kalou ——– Selke /Ibisevic —— Dilrosun


Avatar
fechibaby
4. Juli 2019 um 14:39  |  694161

„Buffon vor Juve-Rückkehr

Torhüter-Legende Gianluigi Buffon steht kurz vor seinem sensationellen Comeback bei Juventus Turin. Am Donnerstag kam der ehemalige italienische Nationaltorhüter zum Medizincheck nach Turin. Fans umringten ihn, er gab Autogramme. In roter Hose, weißem Hemd, Sonnenbrille und mit einem breiten Lachen auf dem Gesicht betrat er das Medizincenter des italienischen Spitzenklubs. „Ratet mal, wer am (Medizincenter) angekommen ist?“, schrieb der Verein auf Twitter.“


Avatar
Kamikater
4. Juli 2019 um 14:39  |  694162

@Dd.
Kein Problem. Ich wollte weder spekulieren, noch vorgreifen. Jedoch finde ich 4-3-3 im Kontext unseres (noch nicht zu Ende gestylten) Personals spannend. Insofern ist die Betrachtung am 05.08. zur Aufstellung dann auch eine andere Perspektive, als jetzt.

Arsene Wenger wäre ein Sportdirektor par excellence. Aber das wird er nie wollen. Schon gar nicht ohne Hertha-Gen bei uns. 😆

@Ursula
Jepp. Interessanterweise gibts 3 Spieler (oder Schachfiguren), denen ich das zutraue: Covic, Jastrzembski und Grujic. Siehst Du da wen?


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 15:02  |  694163

#An die immerhertha-community

Ich stehe immernoch, immerherthanoch zwischen Abschluss und Neu-Anfang.
Haben wir schon den Beitrag der 2te Saisonhälfte gewählt? (Achso,
Achtung Witz!)
Mein Post der vergangene Halbserie:

(Auch wenn ich mich jetzt die Finger verbrenne, ich hoffe @Eddie kann es als ehrlich gemeinte Begeisterung Aufnehmen.
Das nebenbei erwähnte Spiel müssen die CL. 1/4 Final Rückspiele gewesen sein…)

I have a dream auf Deutsch:

Eddie
18. April 2019 um 10:28 | 686333

Ich habe einen Traum.

Ich möchte einmal als Fan von Leicester City englischer Meister werden. Als Fan von Nürnberg den DFB-Pokal gewinnen. Oder als Frankfurter. Und die Europa League möchte ich rocken! Ich möchte erleben, wie meine junge Ajax-Truppe Real Madrid und Juventus Turin aus der Champions League schmeißt. Als Porto Fan die Champions League gewinnen. Ich möchte nur einmal sehen, dass ich als Kroate meine Mannschaft ins WM-Finale stürmen sehe. Als Grieche Europameister werden. Als Huddersfieldfan nur ein einziges Mal Premier League Luft schnuppern. Mal bei einem dramatischen Elfmeterschießen zu gewinnen. Träumen. Euphorie und Begeisterung spüren.

Im Fußball ist, all des Geldes zum Trotz, immer alles möglich. Nur – keiner dieser Erfolge wäre möglich gewesen, wenn die Beteiligten Funktionäre, Trainer und Spieler nicht daran geglaubt hätten: „Muss man akzeptieren.“ Natürlich gehört Glück dazu. Immer! Aber es bedarf zumindest der Grundvoraussetzung, sich nicht mit dem Minimum zufrieden geben zu wollen, sondern als Sportler nach dem maximal Erreichbarem zu streben. Euphorie zu entfachen. Das begeistert die Menschen am Sport, insbesondere auch am Fußball.

Ich denke deswegen, dass es der richtige Schritt ist, sich nun von Dardai zu trennen. Ich danke ihm für vier Jahre hochseriöse, bodenständige Arbeit. Er hat den Verein stabilisiert und gute Voraussetzungen geschaffen, um den nächste Schritt zu gehen. Aber ich hatte nicht den Eindruck, dass dieser Schritt mit ihm vollzogen werden kann. Zu taktisch unflexibel wirkte er, zu sehr wiederholten sich die immer und immer wieder gleichen Fehler und Muster. Es wirkte, als hätte er keine Lösungen dafür parat. Für die miesen Rückrunden, für die vielen Verletzten, für den konservativen Fußball. Und am Ende wirkte er zunehmend gereizt und ausgelaugt.

Mit Mittelfeld holst du in Berlin niemanden hervor. Verdammt! Wir leben in einer Sportmetropole, haben potenziell zehntausende Fans hier schlafen. Das mögen einige anders sehen – aber lass die Hertha mal eine begeisternde, erfrischende Saison wie die jetzige Frankfurter spielen… Das hat man doch bereits in Favres 08/09 Saison, trotz recht biederem, aber erfolgreichen Fußballs gesehen. 70.000 gegen Dortmund, Bremen, gegen Bochum (!), ausverkauft gegen Schalke. Berlin hat Bock. Aber nicht mit Schlaftablettenfußball.

Gestern habe ich ein unglaubliches Fußballspiel erleben dürfen. Ein wenig hat es mich daran erinnert, wie Fußball sein kann, was es auslösen kann. Das habe ich als Herthafan schon vergessen.

Es geht nicht darum, dass wir in den nächsten drei Jahre Champions League spielen oder Meister werden oder den DFB-Pokal gewinnen. Es geht darum zu verstehen, dass man aber mit guter Arbeit und Glück die Champions League erreichen kann, den DFB-Pokal gewinnen kann! Und vor allem geht es darum, die Chancen zu ergreifen, die sich einem bieten!

Ich bin Herthafan seit der Saison 2004/2005. Schon da habe ich gemerkt, was auf mich zukommt. Hertha hatte beste Chancen, sich für die Champions League zu qualifizieren – 0:0 am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Hannover. Zum Saisonabschluss der Favresaison muss ich nichts weiterschreiben – erst die Meisterschaft, dann die Champions League verschenkt. In den letzten Jahren durch desaströse Rückrunden die Champions und teilweise die Europa League verschenkt. Mit einem Punkt aus den letzten 8 Spielen (letzte Saison) oder der jetzigen Ausbeute darf man nicht zufrieden sein. Hertha ist letztlich immer gescheitert und hat die sich bietenden Chancen nicht genutzt. Und ich wünsche, dass endlich alles dafür getan wird, das zu ändern.

Ich habe von Herrn Preetz immer mehr Mut und Visionen gefordert. Insofern bin ich überzeugt von diesem Schritt – solange er Dardai nicht mit einem Hecking oder Stöger oder Labbadia ersetzt. Ich habe aber ohnehin nicht das Gefühl, dass es einer dieser Kandidaten wird. Sonst wäre man wohl bei Dardai geblieben.“ (…)


Avatar
Kamikater
4. Juli 2019 um 15:18  |  694164

@playberlin
Das wäre meine Aufstellung. Vernunftsaufstellung. Und Mittelstädt und DJ werden gewaltig an Platte zerren. Der hat bei Covic keine Garantie, ebensowenig wie Rekik, glaube ich.

Und so wird sich noch der ein oder andere junge Spieler aufdrängen, und auf diese Idee Druck ausüben. (An Verletzungen will ich gar nicht denken.)

*Schon diese Aufstellung wird bedeuten: Hier gibts Geschrei, weil der teuerste Neuzugang nicht dabei ist: Löwen.

@Dd.
Ja, den Traum haben viele User, bestimmt. Übrigens bin ich Herthafan seit Gedenken. Und bleibe dabei.


Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 15:37  |  694165

Für hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 12:34 | 694139

Dd.
4. Juli 2019 um 11:53 | 694135

Nach meiner Erinnerung
1. Säule: die Medien der Springer S.E.
2. Säule: die eigenen Medien der Hertha bspw. youtube, twitter …
3. Säule: die weiteren Medien


Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 15:39  |  694166

Welcher Spieler war der teuerste Einkauf aller Zeiten bei Hertha

Kamikater
4. Juli 2019 um 15:18 | 694164?


Avatar
Exil-Schorfheider
4. Juli 2019 um 16:14  |  694167

Blauer Montag
4. Juli 2019 um 15:39 | 694166

„Welcher Spieler war der teuerste Einkauf aller Zeiten bei Hertha?“

Davie Selke…


Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 16:37  |  694168

Danke E-S 🥁👏👩‍🍳


Avatar
Paddy
4. Juli 2019 um 16:42  |  694169

8,5 Mio Euro…


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 16:45  |  694170

Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 15:37 | 694165

Danke!
Aber hoffentlich nicht auf die schäbige Tour…?!?
#Kratzamkopfkratzamkopf…


Avatar
Dd.
4. Juli 2019 um 16:52  |  694171

Interessant wird Covic`sprech ab 4. Ligaspieltag…


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 17:38  |  694173

Oder nicht mehr ab dem 6.

Alles Spekulation.
#Blogtugend


Avatar
jenseits
4. Juli 2019 um 18:00  |  694174

Boah, seid Ihr negativ. Das stört mich! 😉

Mit Hertha hat man es doch ohnehin nicht so leicht. Solange es läuft, Hertha in der Bundesliga spielt, die Insolvenz nicht an die Tür klopft, möchte ich genießen und unbeschwert sein. Aber dieser Defaitismus hier hindert mich daran. Dann wird doch sofort die Ecke im Herzen geöffnet, in welche man seine eigenen Bedenken, Befürchtungen und den herthaspezifischen Pessimismus weggeschlossen hatte. Nehmt doch ein bisschen Rücksicht auf mich. 😥

Liebe Grüße
jenseits (richtet sich gerade wieder auf 🙂 )


Avatar
coconut
4. Juli 2019 um 18:05  |  694175

@jenseits
Keine Bange, ich bin nicht pessimistisch.
Ich denke der frischer Wind, durch einen neuen Trainer, wird gut tun.
Ob es am Ende besser oder schlechter läuft?
Keine Ahnung (meine Glaskugel ist in Reparatur.. 😁 ). Also warte ich die ersten 10 Spieltage ab.
Dann kann man sich schon mal ein Bild machen, wie das werden soll/wird.


Avatar
King for a day
4. Juli 2019 um 18:08  |  694176

Oh man, Angelique Kerber.
13 zu 45 Winner-Schläge… und raus!

Zurück zum Fußall…


Avatar
jenseits
4. Juli 2019 um 18:18  |  694177

@coconut

Das ist phantastisch, vielen Dank. Ich richte mich so gerne am Optimismus Nicht-pessimistisch-Sein der anderen auf. 😉
Während der Saison ertappe ich mich, wenn es nicht so gut läuft, leider selbst immer wieder dabei, dass ich mir den 34. Spieltag herbeisehne. Das ist doch so ein Quatsch, die Fußballspiele an sich im Vergleich zur Tabellenplatzierung als beinahe von untergeordneter Bedeutung zu erachten. In dieser Saison kommt wieder ein bisschen Abenteuer auf uns zu. Das finde ich erst einmal nicht verkehrt.


Avatar
psi
4. Juli 2019 um 18:21  |  694178

@King, jetzt haben wir noch Struff und Görges, wird langsam dünne.
Kerber zurecht ausgeschieden.

@jenseits, ich bin extra zum Trainingsauftakt gegangen, um meinen Optimismus wiederkommen zu lassen, und meine Vorfreude anzufachen, war alles weg.


Avatar
King for a day
4. Juli 2019 um 18:27  |  694179

@psi
Jap, bisher war das alles zurecht.
Kerber mit dem Problem welches sie quasi schon immer verfolgt hat: Nicht konstant und viel zu schnell sich selbst aufgebend.
Struff und Görges spielen zumindest noch einigermaßen diesen Powertennis der heutzutage gefragt ist.
Hoffe wir haben noch ein wenig Spaß an den beiden. Also in diesem Turnier.


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 18:32  |  694180

Ich bin auch überhaupt nicht pessimistisch.

Ich warte erstmal ab.


Avatar
jenseits
4. Juli 2019 um 18:33  |  694181

@psi
Das ist eine wichtige Information. Dafür schon mal ein Dankeschön. Was war alles weg: Pessimismus oder Optimismus und Vorfreude? Letzteres wäre ja ein nicht gerade schönes Vorzeichen, wenn schon der Trainingsauftakt die latente Vorfreude in Größe eines Hornveilchens vernichten würde. Oder war es so interessant und vielversprechend, dass selbst eine Schwertlilien-Vorfreude noch wachsen würde?

@hurdie 18:32
Wenn Du das sagst, geht es mir gleich noch besser. 🙂


Avatar
King for a day
4. Juli 2019 um 18:37  |  694182

@Boyata
„Der Belgier kam sympathisch rüber, ist kein Lautsprecher mit Monster-Ego, sondern eher zurückhaltend“

Fand ich schon immer sympathisch solche Menschen. Egal wo.
Erfahren und Bescheiden. Kann für das nötige Gleichgewicht zu den nun „losgelassenen“ wilden Jungen sorgen.
Hab ich ja schon gesagt als das Gerücht um ihn aufkam.


Avatar
Frederic Raspe
4. Juli 2019 um 18:57  |  694183

@Jenseits – Thumbs Up – Defätismus passt wie Arsch auf Eimer, bzw. deckt sich mit dem was ich beobachte fanseitig. Meine Vokabel des Tages – danke =)
Pessimismus ist der billigste Weg recht zu haben.


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 19:10  |  694184

Frederic Raspe
4. Juli 2019 um 18:57 | 694183

Heisst das man hat recht, pessimistisch bei Hertha zu sein?

Oder ist der Pessimismus mit Hertha billig?

Beides sehe ich nicht so.


Avatar
Frederic Raspe
4. Juli 2019 um 19:26  |  694186

Nö – es ist schlicht sehr einfach bei Hertha pessimistisch zu sein und wenn man sich dann irrt, ist das in Momenten wo Hertha erfolgreich ist.
Optimismus wird oft mit Polemik oder Spott begegnet und wenn man sich als Optimist irrt, dann in Momenten wo Hertha leidet. Doppelt doof.
Da isses einfacher vom Schlechten auszugehen, was eine berliner Spezialität ist.


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 19:37  |  694187

Frederic Raspe
4. Juli 2019 um 19:26 | 694186

Da gehe ich mit! Aber ich sehe weder Dds Kommentar noch meinen in diese Richtung.

Wir haben 3 Auswärtspiele bei den ersten 4 Begegnungen und mit Bayern, Wolfsburg und Schalke nicht die einfachsten. Und Mainz war, zumal auswärts auch immer ein schwerer Gegner.

Den Kommentar von Dd lese ich eher in die Richtung „lasst uns nicht die Lanze über Covis brechen, wenn am 4. Spieltag noch nicht alles toll ist“ „Gebt dem Trainer Zeit bei dem schweren Auftaktprogramm“.

Mein Kommentar geht in die Richtung Sunny (ich hoffe ich tue ihm nicht unrecht): Wenn du 5 Spiele in Folge verlierst (mit Heimspiel gegen Paderborn), dann greifen die „Marktgesetze“.

Aber keiner sagt doch, dass wir die ersten 4 (Dd) oder 5 (hurdie) verlieren werden.
Ich glaube das nicht, also lasst uns das doch erstmal abwarten.

Aber da ist kein Defätismus drin.


Avatar
King for a day
4. Juli 2019 um 19:39  |  694188

Der Optimist hatte dann ggf. auch mal recht.
Das is ja plöd.


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 19:42  |  694189

Ich weiss, er heisst Covic, sorry


Avatar
Frederic Raspe
4. Juli 2019 um 19:48  |  694190

@ Hurdie, du solltest dich auch nicht angesprochen fühlen, ich adressierte eher allgemeiner, sorry falls das misverständlich rüber kam.
Grundsätzlich sehe unsere Möglichkeiten und unsere Vergangenheit recht nüchtern und doch bin da voll bei Covic, als er meinte wo andere Probleme sehen, sehe ich Chancen. Das Chinesische Schriftzeichen für Problem soll ja auch das selbe wie für Chance sein, da gehe ich mit.
Ohne Hoffnung kann man ja gleich den Sand in den Kopf stecken, um mal einen Weltmeister grob zu zitieren.


Avatar
Herthapeter
4. Juli 2019 um 19:50  |  694191

@Hurdie
Wolltest du es nun unterlassen die Lanze FÜR Covic zu brechen, oder den Stab ÜBER Covic zu brechen?


Avatar
jenseits
4. Juli 2019 um 20:00  |  694192

@hurdie ist doch gekürter Schweizer. Da ist der Unterschied zwischen Lanze und Stab nicht so eindeutig. So ein bisschen gekürtes Schweizer Blut fließt auch durch meine Adern und so traue ich mich zu behaupten: @hurdie meinte den Stab.


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 20:07  |  694193

Herthapeter
4. Juli 2019 um 19:50 | 694191

Bei Exil-S hätte man das als beckmesserisch oder so ausgelegt 😉

Egal wie, man sollte ihn nicht zu früh abschreiben 😎

Jenseits
4. Juli 2019 um 20:00 | 694192

Woher weiss du, dass ich meinen Test für die Einbürgerung bestanden habe?


Avatar
Opa
4. Juli 2019 um 20:23  |  694195

Ich bin ja schon enttäuscht, dass Kami nicht Amok läuft, wenn der Trainer von „Blickachsen“ redet, wo die doch im Stadionkontext… *duckweg* 🤡


Avatar
Kamikater
4. Juli 2019 um 20:31  |  694196

@BM
Und worum gings bei mir 15:18? Was würdest Du meinen?
1. Teuerster Neuzugang 1912?
2. Teuerster Neuzugang 2019?
3. Teuerster Neuzugang aller Zeiten?

Du darfst gern den Telefonjoker ziehen und Blogger anrufen. Denk bloß dran: Es gibt Trittbrettfahrer und welche, die auch nicht lesen können.
😆


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Juli 2019 um 21:00  |  694197

@Zukunftsdeal

oder Notverkauf – wie ist der 125-Millionen-Deal von Hertha BSC mit Lars Windhorst zu bewerten?
Die „Wirtschaftswoche“ hat sich für die kritische Auslegung entschieden.

In zahlreichen Presseberichten wurde kolportiert, Windhorst werde für die weiteren 12,4 Prozent der Anteile 100 Millionen oder gar erneut 125 Millionen Euro bezahlen – das wäre im Vergleich also deutlich mehr Geld pro Anteil als bisher. Wer diese Zahlen in die Welt gesetzt hat, ist unbekannt, der Bundesligist selbst offiziell jedenfalls nicht. Auf Anfrage teilte Hertha mit, dass die Medien, die die Zahl über 100 Millionen zitierten, offenbar „davon ausgehen würden, dass der Wert von Hertha BSC in dieser Zeit bis zum Erwerb weiterer Anteile weiter steigen wird Das jedoch ist eine absurde Annahme. Denn auf dieser Basis würde die „alte Dame“ … dann mal eben mit 800 Millionen bis zu einer Milliarde Euro bewertet sein.“

Dass die Berliner sich mit Windhorst einlassen, gleicht dennoch mehr einer Verzweiflungstat als wahrer Liebe …

Quelle: WiWo – Milliarden-Club Hertha BSC? – Hier entlang


Avatar
King for a day
4. Juli 2019 um 21:07  |  694199

Ein externer Geldgeber ist immer Verzweiflung. Man muss es nur eloquent als Investition in die Zukunft verkaufen können.
Sieht am bitteren Ende auch nicht ganz so doof aus.

Mimimi, der King ist ein pöser Pessimist 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
4. Juli 2019 um 21:09  |  694200

@Union

verpflichtet Neven Subotic – das ist mal ein Wort

Quelle: Union via Twitter – hier entlang


Avatar
Spree1892
4. Juli 2019 um 21:13  |  694201

Dann werden die sicherlich nicht mehr Friedrich verpflichten, denke ich.

Ansonsten verstehe ich die Transferpolitik nicht von Union. Becker, Ujah, Schlotterbeck, Subotic (sofern er es noch kann) gut. Der Rest naja.


Avatar
Ursula
4. Juli 2019 um 21:14  |  694202

Das ist in der Tat ein dickes EI!

Den Subotic mochte ich schon
immer, als Mensch und eben als
Fußballer…

Den hätte Hertha auch sehr gut
vertragen können!

Als Mensch und als Fußballer…

…und nun bei Union! Na bitte…


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 21:15  |  694203

Uwe Bremer
4. Juli 2019 um 21:00 | 694197

Ich denke, dass Jederinnen, die nur halbwegs nachdenken können, und ohne das Expertenwissen von einigen (kein Angriff, es gibt hier wirklich viele Leuze, die wesentlich mehr Ahnung von finanziellen Dingen haben als ich) zu haben, hätte klar sein können, dass die kolportierten Zahlen der zweiten Einkommenswelle für Hertha nicht stimmen konnten.

#extraverschlüsseltgeschriebenzumnachdenken


Avatar
Frederic Raspe
4. Juli 2019 um 21:17  |  694204

Damit haben die Unioner ihren „Ibisevic“ verpflichtet, wobei ich bei Subotics Karriere interessant finde, dass keiner seiner letzen 3 Arbeitgeber an ihm festhalten wollte. Trotzdem wünsch ich ihm als Berliner viel Erfolg, nur, nicht gegen Hertha.


Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 21:20  |  694205

Wir könnten dich mitnehmen jenseits
4. Juli 2019 um 18:33 | 694181

Zum Trainingsspiel nach Neuruppin.
Dann geht’s Dir noch besser!♥♦♣♠☼


Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 21:26  |  694206

😆 Kamikater
4. Juli 2019 um 20:31 | 694196 😆

Ich hatte bereits das Mobile ausgeschaltet, weil ich mich zur Nachtruhe betten wollte. Sollte ich es jetzt wieder anschalten, um Dich anzurifen?
Oder hat der Anruf Zeit bis morgen? …


Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 21:29  |  694207

Gänzlich ohne Joker und ohne Telefon sach‘ ich ma‘:
Antwort 2. ist die richtige.

Kamikater
4. Juli 2019 um 20:31 | 694196

@BM
Und worum gings bei mir 15:18? Was würdest Du meinen?
1. Teuerster Neuzugang 1912?
2. Teuerster Neuzugang 2019?
3. Teuerster Neuzugang aller Zeiten?


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 21:30  |  694208

Subotic mag ich.

Ansonsten finde ich zurzeit spannend, was im Beach-Volleyball passiert 😉


Avatar
Blauer Montag
4. Juli 2019 um 21:35  |  694209

OT Jederzeit sichtbar im Überangebot der Berliner Gastronomie.

Frederic Raspe
4. Juli 2019 um 19:26 | 694186
….. Da isses einfacher vom Schlechten auszugehen, was eine berliner Spezialität ist.

Nach gut gemachten Berliner Spezialitäten muss man/frau/divers verdammt lang suchen. 🙄


Avatar
Exil-Schorfheider
4. Juli 2019 um 21:41  |  694210

Subotic mag ich als Typen, finde aber, dass er seinen Zenit überschritten hat und kein Zeichen für die Zukunft wäre.


Avatar
Opa
4. Juli 2019 um 21:43  |  694211

Subotic?
Wie sagte es mal ein kluger Kopf?

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.

Mögen ihnen die klangvollen Namen und im Freudentaumel Ziegen bespringende Spieler im „Kultur- und Klassenkampf“ auf den Fuß fallen. Der MfS Wachsoldat hütet als Schild und Schwert derweil das Tor. Erich M. gefällt das 👍 – kann aber vermutlich keine Schützenhilfe geben.


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 21:46  |  694212

Exil-Schorfheider
4. Juli 2019 um 21:41 | 694210

Ich glaube, darum geht es bei Union noch nicht.
Union muss es um Klassenerhalt gehen.
Hertha hat nach den Abstiegen(und Aufstiegen) auch Leute verpflichten müssen, die nicht unbedingt für die mittelfristige Zukunft waren.

Ich glaube, das war eine kluge Entscheidung


Avatar
Opa
4. Juli 2019 um 21:47  |  694213

Hatten wir den schon? In schwierigen Zeiten stehen wir Herthaner zusammen. Einer aus unserer Mitte wurde überraschend aus dem Leben gerissen, bitte helft mit, die Folgen für die Angehörigen etwas abzumildern und spendet einen kleinen oder großen Betrag. Danke und HaHoHe

https://www.betterplace.me/ueberfuehrung-und-beerdigung-fuer-mike-anderson96


Avatar
King for a day
4. Juli 2019 um 22:30  |  694214

Erinnert mich an die Hardcore-Fans die keinen Cent für eine Tafel Schokolade für ihre Kinder übrig hatten… Man investierte total unfreiweillig alles in den Verein…


Avatar
Wendenschlosser
4. Juli 2019 um 22:32  |  694215

Opa,

Unglaublich, wie kommt man bei einer sportlichen Nachricht auf solche Gedanken und zur Information, Mielke war der Gönner eines Stasivereins mit dem Herta jetzt kooperiert was ihn wohl eher freuen würde und als Fan eines Vereins dessen immer noch Ehrenpräsident Oberjunker der Waffen SS war würde ich nicht den Moralapostel spielen.

Sportliche Grüße aus Köpenick


Avatar
Opa
4. Juli 2019 um 22:41  |  694216

Ich hab grad eine Gähnattacke, vermutlich spanischer Natur…


Avatar
hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 22:48  |  694217

Opa
4. Juli 2019 um 21:47 | 694213

Verbürgst du dich persönlich für solche Spendenplattformen?

Egal, die 10`000 sind erreicht.


Avatar
Ursula
4. Juli 2019 um 22:59  |  694219

Mir kommt das HIER alles
spanisch vor…

Schläfle!


Avatar
Kraule
5. Juli 2019 um 0:32  |  694221

Auch wenn ich die Unioner nicht (mehr!) so mag wie früher, die Verpflichtungen sind absolut ok!


Avatar
Freddie
5. Juli 2019 um 6:55  |  694223

@Subotic: sicherlich keine Verpflichtung, die der Zukunft zugewandt ist. Aber gleichwohl verständlich für einen Aufsteiger, um sich Erfahrung und Sicherheit ins Team und in die Abwehr zu holen. Halte ich schon für einen Coup und neben Ujah die bisher beste Verpflichtung im Walde.


Avatar
Exil-Schorfheider
5. Juli 2019 um 9:10  |  694224

hurdiegerdie
4. Juli 2019 um 21:46 | 694212

Bin ich bei Dir.
Mir ging es um die These, das wäre noch einer für Hertha-
Drei Vereine in drei Jahren und Jonny Heitinga sollten Warnung genug sein.

—————————————————–

Wendenschlosser
4. Juli 2019 um 22:32 | 694215

Ach herrje… sich aber in der Ostalgie suhlen, obwohl man damals gegen das System wr, ist okay?


Avatar
Traumtänzer
5. Juli 2019 um 9:23  |  694225

@Kraule
Ob Unions Verpflichtungen absolut OK sind vermag ich nicht so recht zu beurteilen. Mich verwundert aber die Frequenz, mit der Transfermeldungen bei den Köpenickern aufschlagen. Das geht ja rucki-zucki. Auch die Anzahl ist erstaunlich. Gefühlt haben die ja schon zehn neue Leute an Bord geholt. Bauen die den ganzen Kader um? Denke, sie müssen vielleicht auch etwas aufpassen sich da nicht so einen gemischten Bauchladen anzuschaffen. Bin gespannt, wer davon am Ende alles spielt und wer da zum Flop avanciert. Und überhaupt: Kohlemäßig, Aroundtown macht’s möglich?! Ich meine, gut, muss Union ja wissen. Bin jedenfalls froh, dass wir bei uns nicht so einem Kaufrausch verfallen und hoffentlich gezielt und mit Sinn und Verstand unseren Kader punktuell verstärken. Das scheint mir jedenfalls die nachhaltigere Strategie….
Union wird aufgrund der Euphorie und Motivation in jedem Fall „interessant“ zu beobachten sein. Freue mich schon drauf. Und sollten sie die Liga tatsächlich halten, wird das eigentlich spannende Jahr, die Saison danach… Aber gut, spielen wir erstmal 19/20. 😉


Avatar
Exil-Schorfheider
5. Juli 2019 um 9:33  |  694226

Traumtänzer
5. Juli 2019 um 9:23 | 694225

https://www.transfermarkt.de/1-fc-union-berlin/transfers/verein/89

17 ZUgänge bei 11 Abgängen.
Sieht für einen Aufsteiger fast normal aus, oder?


Avatar
5. Juli 2019 um 10:30  |  694230

@Exil

Ich meine mich erinnern zu können, dass Fischer und Zingler nach dem Aufstieg sagten, sie würden den Verein nicht komplett umkrempeln. Sieht derzeit eher anders aus.


Avatar
Jack Bauer
5. Juli 2019 um 10:39  |  694231

@Hurdie:

Ich kannte betroffene Person nicht persönlich, dass der beschriebene Sachverhalt stimmt, ist allerdings verbrieft.
Die 10.000€ wurden schnell erreicht (48 Stunden). Meines Wissens hat sich Hertha mit 1000€ beteiligt. Dazu kam eine Menge aus der Hertha Fanszene, von „Normalos“, OFCs, Aktiven, Ultras etc. Auch andere Fanszenen haben sich beteiligt. Es ist für mich, trotz traurigem Anlass, schön zu sehen, dass es unter Fußballfans in solchen Fällen eine große Solidarität gibt und ein großes über Jahre gewachsenes Vertrauen, dass dieses Geld für die genannten Zwecke eingesetzt wird.

Es wurde übrigens kommuniziert, dass der Betrag, der die benötigten Kosten übersteigt, auf ein Konto geht, welches der Sohn des Verstorbenen nutzen kann, sobald er Volljährig ist.


Avatar
hurdiegerdie
5. Juli 2019 um 10:47  |  694233

Avatar
Jack Bauer
5. Juli 2019 um 10:39 | 694231

Danke! Ich bin solchen Seiten gegenüber immer sehr skeptisch.


Avatar
5. Juli 2019 um 11:14  |  694234

@WiWo

In Bezug auf die finanziellen Spielräume und den damit einhergehenden neuen Möglichkeiten von Hertha teile ich die vorsichtige Einordnung des Textes.

Insgesamt ist mir der Text in der WiWo aber zu tendenziös. Die Wortwahl ist oftmals für eine Wirtschaftszeitung unglücklich gewählt, um es höflicih zu formulieren. Ein Investor kauft sich in eine Gesellschaft ein, das ist ein ganz normaler Vorgang. WiWo schreibt was von sich den Investor „an den Hals werfen“. Außerdem ist es auch ein normaler Vorgang, sich von einem Investor zu trennen und auszubezahlen. WiWo schreibt was von „loswerden“.

Dann die Krönung im letzten Absatz. „Versilbern“ will Windhorst seine Anteile und das wäre dann ein Problem für Hertha. Wieso wäre das ein Problem für Hertha? Das wäre ein Problem für Windhorst, könnte er seine Anteile nicht mit Rendite loswerden. Das Geld ist bei Hertha. Es ist für Hertha nicht relevant, wem die Anteile gehören.

Der Text ist nicht falsch, aber die jeweilige Wortwahl („versilbern“) impliziert immer nur die negative Assoziation. Das Zu- und Verkaufen von Anteilen ist ein völlig normaler Vorgang. Ein Ressortleiter „Geld“ eines Wirtschaftsmagazin sollte das wissen.


Avatar
Traumtänzer
5. Juli 2019 um 11:24  |  694235

@Exil
Weiß nicht, ob das „normal“ für einen Aufsteiger ist. Ist jedenfalls ordentlich Personalrotation drin. Ob das hilft, muss ja der FCU letzten Endes selbst erfahren. 🙂


Avatar
Papa Zephyr
5. Juli 2019 um 12:03  |  694238

@Sir & WiWo
die gleichen Gedanken hatte ich beim Lesen der WiWo auch: Sachlich sehe ich es ähnlich. Die „bewertende“ Wortwahl – naja…

P.S. Wäre es nach den ganzen Aktionen nicht mal wieder Zeit für „Damenwahl“?

Anzeige