Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Ante Covic hat sich entschieden: Der Trainer von Hertha BSC hat den 20er-Kader für sein erstes Bundesliga-Spiel benannt. Auch Maximilian Mittelstädt, dessen Einsatz in Frage stand, gehört zu dem Aufgebot, das sich auf die Reise zum FC Bayern begibt (Freitag, 20.30 Uhr).

Mit welcher Aufstellung wird Hertha beim Deutschen Meister beginnen?

Entscheide mich mal für ein 3-5-2-System … wie folgt:

– – – – – – – – – Jarstein  – – – –

– – – Stark – – – Rekik – – Torunarigha

Klünter – – Darida – – – Grujic  –  – – Mittelstädt

– – – – – – – – – – –  Duda – – – – –

– – – – -Kalou  –  – – Ibisevic – – – –

Meinungen?

 

Hier wohnt der Fußball in Berlin

Zum Start in die Saison 2019/20 haben wir bei der Morgenpost eine Neuauflage einer jahrealten Datengrafik gemacht. Dank an Hertha BSC und den 1. FC Union, dass sie uns die aktuellen Daten (Zahl der Mitglieder pro Postleitzahlbezirk) zur Verfügung gestellt haben.

Die Mitglieder-Daten der Klubs sind auf dem Stand von Juli 2019 (Hertha 36.930/Union 29.043).

Wenn Ihr auf die Seite klickt: Oben links könnt Ihr eine beliebige Postleitzahl angeben – Euren Wohnort, Euren Geburtsort … –

Beispiel: In meinem Kiez in Moabit gibt es 18.057 Einwohner. Darunter 107 Hertha-Mitglieder und 27 Union-Mitglieder.

Viel Spaß beim Stöbern.

 


137
Kommentare

Avatar
fußballfreund83
15. August 2019 um 17:40  |  698673

Ha!


Avatar
Carsten
15. August 2019 um 17:40  |  698674

Ho!


Avatar
Carsten
15. August 2019 um 17:41  |  698675

He!


Avatar
Mineiro
15. August 2019 um 17:45  |  698677

Hertha BSC!


Avatar
HerrThaner
15. August 2019 um 17:45  |  698678

Ich poste es hier einfach auch noch einmal, seht’s mir nach! 😉

https://www.openpetition.de/petition/online/schluss-mit-der-hinhaltetaktik-neues-stadion-fuer-hertha-bsc


Avatar
Mineiro
15. August 2019 um 17:47  |  698679

@ Uwe Bremer:

In meinem Kiez in Moabit gibt es 18.057 Einwohner. Darunter 107 Hertha-Mitglieder und 27 Union-Mitglieder.

Ich würde sagen, da gibt es aber noch viel Luft nach oben in der Nachbarschaft, oder? 😉

Aber in jedem Falle: Danke für diese anschaulische Darstellung und die Arbeit die da drin steckt!!


Avatar
Carsten
15. August 2019 um 17:50  |  698680

An alle Herthaner leitet die Petition von HerrThaner überall weiter, es soll sich wie ein Steppenbrand verbreiten. HAHOHE


Avatar
Dedel
15. August 2019 um 17:58  |  698681

Danke für den Link ( Petition )
Der wird natürlich weitergeleitet,
Allein aus den Heidekreis werden einige Dutzend
Herthaner antworten


Avatar
Silvia Sahneschnitte
15. August 2019 um 18:29  |  698683

Lieber @U.Bremer, finde die Aufstellung gut, würde nur im Sturm mit Selke und Lukebakio beginnen. Denke Ihre Schnelligkeit kann Hertha im Umschaltspiel helfen. Wenn Lukebakio nicht mehr kann, dann Kalou oder Ibisevic.
Das 3-5-2, dank Mittelstädt und Klünter als Schienenspieler, eine auch für mich sinnvolle Variante.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
fußballfreund83
15. August 2019 um 18:33  |  698685

@UB
Aufstellung würde ich so unterschreiben, ggfs. Dodi für Sala, glaube aber eher an einen Jokereinsatz.

Einen IV-Backup gäbe es in der Aufstellung allerdings nicht auf der Bank.


Avatar
elaine
15. August 2019 um 18:35  |  698686

Beispiel: In meinem Kiez in Moabit gibt es 18.057 Einwohner. Darunter 107 Hertha-Mitglieder und 27 Union-Mitglieder.

Das ist ja schwach, da muss nachgebessert werden
In Klm steht es 306:44 für Hertha.
Die Hertha Mitglieder sind es aber freiwillig. Bei Union kriegt man ja keine Karten, wenn man kein Mitglied ist 😉


Avatar
Dedel
15. August 2019 um 18:43  |  698688

‚@ Uwe Bremer

Ich kenne zwar nicht die Mitgliederzahlen aus den Heidekreis.
Aber gefühlt sage ich mal 90 -10 für Herha
Die Hertha ist hier durchaus ein Thema.
Union eher nicht so.

Hertha hat hier eine große Tradition


Avatar
etebeer
15. August 2019 um 18:51  |  698690

HerrThaner
15. August 2019 um 17:45 | 698678

Ist in FB, Größte Hertha Gruppe seit 30 Min. on.
Geht schon ganz gut ab.
Grüße aus HH


Uwe Bremer
Uwe Bremer
15. August 2019 um 18:53  |  698691

@dedel

die interaktive Karte funktioniert Deutschlandweit. Gib‘ Deine Postleitzahl an: Dann wirst Du sehen, ob Deine Emotionen sich mit den Zahlen decken.

@fußballfreund

so, wie in den vergangenen Wochen trainiert wurde, ist Sidney Friede der Backup für die Innenverteidigung.


Avatar
Hilli
15. August 2019 um 18:57  |  698692

Torunarigha rausnehmen, Maxi nach hinten ziehen und Schelle oder Löwen dafür rein.
Dann passt das 😉


Avatar
Dedel
15. August 2019 um 19:01  |  698693

@ Uwe Bremer

Danke

Das sind aber keine Emotionen sondern Erfahrungswerte 😁

Ich bin ja schon seit Jahren im Jugendbereich tätig


Uwe Bremer
Uwe Bremer
15. August 2019 um 19:05  |  698694

@Angeberwissen

für Eure nächste Kneipenwette:
Das erste Hertha-Saisontor seit 1997 … mein Text zu Herthas Saisonstart, der 1997 beginnt mit einem 1:1 gegen Borussia Dortmund und Torschütze Ante Covic – hier entlang


Avatar
Blauer Montag
15. August 2019 um 19:14  |  698696

Etwa so Hilli
15. August 2019 um 18:57 | 698692 ?

Klünter, Stark, Rekik, Maxi
Löwen, Gruijic, Darida
Leckie/Luké B., Duda; Ibisevic

Oder muss Kalou in die Mannschaft, weil er ja schon einmal die CL gegen den FCB gewonnen hat? 😕


Avatar
Hilli
15. August 2019 um 19:23  |  698697

warum nicht So BM ?
Maxi ist kein IV ich weiß… traue ich Ihm aber zu.

– – -– Jarstein – – – –

– – – Stark – – – Rekik – – Mittelstädt
————– Schelle / löwen
Klünter – – Darida – – – Grujic – – –

– – – – – – – – – – – Duda – – – – –

– – – – -Kalou /Luké B – – – Ibisevic – – – –


Avatar
HerthaMax
15. August 2019 um 19:27  |  698698

Die Mannschaftsaufstellung von Uwe Bremer ist sehr wahrscheinlich.

Meine Aufstellung:

———-Jarstein —––

–Klünter — Stark — Rekik — Mittelstädt –

— Grujic —Darida — Duda –

—Kalou, — Ibisevic — Lukebakio-

Die Kritik an Torunarigha war nach dem Pokalspiel so groß, dass ich zweifle, dass er in der Startelf stehen wird. Uwe Bremer ist natürlich viel näher an der Mannschaft.
Meine Startelf ist sehr offensiv und deshalb auch risikoreich, aber Lukebakio nicht gegen Bayern spielen zu lassen, würde fast einer Bestrafung gleichkommen, nachdem er in der letzten Saison in München 3 Tore geschossen hat.
Ich freue mich auch auf den schnellen Klünter, der nun zeigen kann, was er drauf hat.


Avatar
HerthaMax
15. August 2019 um 19:32  |  698699

@HerrThaner

Danke für die Onlinepetition.
Großartige Idee!
Ich hoffe auf große Zustimmung!


Avatar
Blauer Montag
15. August 2019 um 19:38  |  698700

Herzlich Willkommen zum nächsten Immerhertha-Treffen!
Mittwoch, 21.8.2019 um 19 Uhr im Leuchtturm,
http://www.leuchtturm-kneipe.de/

Wer zu spät kommt…
Quatsch 😉
Wer erst später kommen kann, schickt mir bitte eine whatsapp
oder eine Email an blauer.montag27@gmail.com.

Ha, Ho, He,
3 Punkte für den BSC!


Avatar
15. August 2019 um 19:39  |  698701

Ich würde auf noch mehr Laufstärke setzen!
————-Jarstein—-
Klünter–Stark—Rekik—-Mittelstädt
—Skjelbred—-Grujic—Darida
—————Duda——–
—–Selke———Lukebakio—-
Hinten verdichten und im Angriff Stürmer die Meter mit Ball mach können!


Avatar
Blauer Montag
15. August 2019 um 19:44  |  698702

Nein Hilli
15. August 2019 um 19:23 | 698697

Derzeit ist ein gesunder Sidney Friede der Backup für die IV.
Um einiges robuster als Mittelstädt. Der Maxi wiederum hat andere Qualitäten, wenn er denn gesund ist.


Avatar
Silvia Sahneschnitte
15. August 2019 um 19:45  |  698703

Laut „Goalimpact“ findet sich Hertha am Ende der Saison auf dem Relegationsplatz. Allerdings haben Sie Hertha im Vorfeld der letzten Saison auch auf Platz 17 eingeschätzt.
Quelle:
https://onefootball.com/de/news/statistik-gurus-so-wird-die-bundesliga-abschlusstabelle-aussehen-de-26784394?variable=20190815
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
HerthaMax
15. August 2019 um 19:46  |  698704

@Uwe Bremer

Ich möchte ja kein Klugscheißer sein, aber in der Tabelle der ersten Saison-Torschützen hat sich in der Tabelle ein Fehler eingeschlichen.
Hertha hat den Saisonauftakt 2018 gegen Nürnberg nur 1:0 gewonnen. Gefühlt war es ein 2:0 🙂 nach dem verschossenen (natürlich unberechtigten Elfmeter) der Nürnberger.

Unvergessen ist auch der Sieg gegen Bayern im Olympiastadion 1997/98 – 2:1 (Torschützen: Preetz, Covic und Preetz (ET)).
Ein bisschen träumen darf man ja.


Avatar
Frederic Raspe
15. August 2019 um 19:54  |  698705

40 Punkte und Hertha auf 16… was nehmen die?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
15. August 2019 um 19:54  |  698706

@herthaMax

berechtigter Hinweis. Mal schauen, ob wir das mit der Grafik, mit Morgenpost-Print und -Online alles geändert bekommen.
Danke


Avatar
Frederic Raspe
15. August 2019 um 20:11  |  698707

Hab gerade nochmal gecheckt – schlechteste Platzierung mit 40 Punkten war die letzten 12 Jahre der 14te Platz – die Onefootball-Statistiker nutzen scheinbar eine Unwahrscheinlichkeitsrechnung, die alternative Realitäten berücksichtigt. Nichts gegen Statistik aber das wurde aus nem geschlachteten Huhn herausgelesen.


Avatar
15. August 2019 um 20:20  |  698708

Das schöne an Vorhersagen ist doch: Sie stimmen
fast nie. Ansonstenten,lieber aus einem geschlachteten
Huhn,als aus Teeblättern oder Kaffeesatz.Na ja,
dass Ergebnis wäre immer dasselbe :Müll für die
Tonne.


Avatar
hurdiegerdie
15. August 2019 um 20:37  |  698709

UB hat ja meist gute Trainingseindrücke, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Hertha mit Torun UND Mittelstädt oder mir Ibi UND Kalou in der Spitze anfängt.


Avatar
Kakashi
15. August 2019 um 20:43  |  698710

@HerrThaner

Super Aktion!
Sofort im Freundeskreis geteilt und wurde auch von Nicht-Hertha-Fans (1x FCB, 1x B04) unterschrieben.
Danke!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
15. August 2019 um 21:04  |  698712

@hurdie

ist ja nur ein Vorschlag. Wenn wir ehrlich sind, hat sich Torunarigha am Sonntag nicht aufgedrängt. Wenn Du ihn bei der Startelf rauslässt, stattdessen ein 4-4-2 machst, musst Du noch einen weiteren Spieler dazugeben
Wenn es nach Leistung geht (vom Pokalspiel her), müsste es Alexander Esssein sein.


Avatar
hurdiegerdie
15. August 2019 um 21:17  |  698714

Uwe Bremer
15. August 2019 um 21:04 | 698712

Ich weiss es doch auch nicht. Ich „glaube“ (liebe, hoffe) ja nur. Wenn Mittelstädt fit wird, glaube ich an eine 4-er Kette ohne Torun (dann vielleicht mit Kalou), sonst 3-er Kette mit Torun (und ohne Kalou, der kommt dann, wenn wir zurückliegen).

Aber wir werden es ja sehen.

Und in der Schweiz hat offensichtlich auch einer mitpetitiert 😉


Avatar
Kamikater
15. August 2019 um 21:22  |  698715

Entscheide mich mal für ein 3-5-2-System … wie folgt:

– – – – – – – – – Jarstein – – – –

Klünter– – – Stark – – – Rekik – – Mittelstädt

Lukebakio ——– Darida – – – Grujic – – –
– – – – – – – – – – – Duda – – – – – – – – – –

– -– – – – -Kalou – – – Ibisevic – – – –


Uwe Bremer
Uwe Bremer
15. August 2019 um 21:29  |  698716

@kami

Dein 3-5-2 mit 4 Verteidigern und 4 Mittelfeldspielern – ist das Guardiola 3.0 ?


Avatar
sunny1703
15. August 2019 um 21:30  |  698717

@Papa

Du kannst mir noch so lange was von irgendwelchen Grenzen von anno 1485 erzählen, für mich zählt die Zeit die ich in meinem Leben erlebt habe.
Ob da noch irgendwann Potsdam,Nauen oder Erkner zu Berlin eingemeindet wird, wage ich zu bezweifeln. Ich glaube auch nicht, dass sich die Potsdamer, Nauener oder Leute aus Erkner als Berliner fühlen und weeßte wat,ick finde det völlig in Ordnung, deshalb komme ich dennoch mit denen gut aus und Teile meiner Familie lebt in Brandenburg und fühlt sich aber nicht als Berliner. Nebenbei haben sich glaube ich mich erinnern zu können die Brandenburger gegen ein Zusammengehen der Bundesländer Brandenburg und Berlin ausgesprochen.

Ich glaube auch, Du hast die Karte der Machbarkeitsstudie Dir nie genau angeschaut,wie viele Standpunkte sie auch im Bundesland Brandenburg beinhaltet hat und ebenso eindeutig verwofen hat, aus den verschiedensten Gründen.

Mein unwichtiger Rat,wählt erstmal am 01.09. einen für Hertha passenden Landtag und dann kann man weitersehen. Aber fragt mich nicht,welche Parteien das sein sollen, ich glaube dieses Bundesland hat ganz andere Probleme zu bewältigen als irgendein Stadion.


Avatar
sunny1703
15. August 2019 um 21:53  |  698720

@Uwe Bremer 15 Uhr 25

Also kostet ein Stadion pro Platz bis 10.000 Euro, letzteres im oberen Sektor. Nun habe ich aber gerade heute nachmittag geschrieben, dass das Stadion von Tottenham 1,1 Milliarden Euro gekostet hat,wenn mein taschenrechner nicht spinnt sind, das 17.500 Euro pro Platz. Sind die britischen Bauarbeiter besser bezahlt oder gibt es an der White Hart Lane Sitzheizung für alle.

„Fakt“ ist dieses Stadion steht und das von Hertha muss erst noch gebaut werden. Wenn das von Tottenham heute 17.500 pro Platz gekostet hat, was soll dann ein Stadion mit 4.000 Euro beinhalten,außer dass es Nah Steil Laut ist?!

Ob die Kosten für einen einigermaßen modernen NahSteilLaut Kasten bis zur Eröffnung mit 250 Millionen zu beziffern sind,kann ich mir nicht vorstellen.

Zumal die Technik von heute, morgen schon veraltet ist.


Avatar
Kamikater
15. August 2019 um 22:02  |  698721

@ub
Ja, so ungefähr. Kommt eh nicht hin, aber so könnte wenigstens entweder Klünter oder Mittelstädt mit nach vorne gehen.

@sunny
Was sind die Kosten in London und was sind die Kosten hier? Vielleicht liegts auch daran.

PS: es ist so lange alles wichtiger, bis es Mayern Bünchen betrifft?


Avatar
Robin
15. August 2019 um 22:03  |  698722

Bitte keine 3er Kette. 3 IV gegen einen zentralen Stürmer (Lewandowski) sind doch totaler Unfug. Man steht von vornherein viel zu tief und im Mittelfeld fehlt dir immer ein Spieler. Ich hoffe Ante bleibt bei der 4er Kette und wir bekommen das MF-Zentrum geschlossen.

4-2-3-1
rune
klünther-stark-rekik-toru
Darida-Grujic
dodi-duda-maxi
vedad


Avatar
HerrThaner
15. August 2019 um 22:08  |  698723

Ok, damit habe ich nicht gerechnet: Schon fast 1500 Unterzeichner bis hierhin! 🙂

https://www.openpetition.de/petition/online/schluss-mit-der-hinhaltetaktik-neues-stadion-fuer-hertha-bsc

Danke fürs Weiterverbreiten! Immerhin 6% direkt von ImmerHertha! 😉


Avatar
pathe
15. August 2019 um 22:10  |  698724

@Robin
Und bitte nicht nochmal Toru als LV. Lieber Mittelstädt zurückziehen und Kalou dafür als LOM. Dann passt deine Aufstellung.


Avatar
Traumtänzer
15. August 2019 um 22:31  |  698725

#Petition
Ich hab mir die Petition mal angesehen und finde, dass sie voller Leidenschaft verfasst ist. Dafür meine Anerkennung an @HerrThaner. Das ist eines echten Herthaners absolut würdig! 🙂

Ich werde sie trotzdem nicht unterzeichnen, weil es nicht meiner Überzeugung entspricht, in der Stadiondebatte so vorzugehen und als Hertha BSC so aufzutreten wie das die ganze Zeit geschehen ist und aktuell weiter geschieht. Bei allem Verständnis für die wirtschaftlichen Interessen des Vereins finde ich dennoch, dass wir hier nicht im luftleeren Raum agieren und nicht so tun können, dass mit einem neuen Stadion einfach alles gut ist und der Rest interessiert nicht mehr. Da finde ich, steht DER angebliche Hauptstadtclub tatsächlich in einer anderen Verantwortung. Diese Verantwortung nahezu gänzlich zu leugnen, aber für die eigenen Interessen alles aus der Stadt rausziehen, was geht, ist mir da leider echt zu wenig.

Ansonsten, freue mich morgen auf #FCBBSC. Hoffe, das Spiel hält ansatzweise, was man sich jetzt die ganze Zeit an Saison-Vorfreude aufgespart hat.


Avatar
Papa Zephyr
15. August 2019 um 22:32  |  698726

@HrThaner
Gleich sind es 1600 Unterstützer für die Petition – am ersten Tag – und der ist noch nicht zu Ende 🙂
Prima gemacht!


Avatar
Kamikater
15. August 2019 um 22:36  |  698727

@traumtänzer
Absurde Forderung, die Du da in den luftleeren Raum stellst. Sorry.

Der einzige, der peinlich auftritt, ist der Senat. Nicht Hertha. Aber darum gehts ja in der Petition.


Avatar
Exil-Schorfheider
15. August 2019 um 22:40  |  698728

elaine
15. August 2019 um 12:24 | 698616

Muss mir entgangen sein.
Hast Du mal einen Link zu den zehn Mio?


Avatar
wuwitom
15. August 2019 um 22:54  |  698729

@Traumtänzer, 22:31

Ich kann Deinen Ausführungen auch nicht folgen !

Was meinst Du mit Verantwortung ?

Meinst Du, dass es die „Verantwortung“, also damit auch die Daseinsberechtigung des Vereins „Hertha BSC“ ist, ein denkmalgeschütztes Areal vor dem Verfall zu retten ????

Steht das in der Landesverfassung ? Oder in unserer Vereinssatzung ?


Avatar
elaine
15. August 2019 um 23:02  |  698731

Exil-Schorfheider 15. August 2019 um 22:40 | 698728

Leider habe ich mir das wieder nicht gespeichert und finde es auf die schnelle nicht.
Hier ein Artikel , wo es Mea Culpa um nur 8;8 Mio geht.

Ich kann mich erinnern, dass es auch hier im Blogthema erwähnt wurde.
Es muss ja 2018 gewesen sein
https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/union-berlin/union-baut-an-seiner-zukunft-und-der-berliner-senat-hilft-mit


Avatar
elaine
15. August 2019 um 23:06  |  698732

HerrThaner 15. August 2019 um 22:08 | 698723

Werden für die Petition nur die Berliner gezählt?

Gemäß den Prozenten sieht das so aus


Avatar
HerrThaner
15. August 2019 um 23:10  |  698733

@elaine: Ja, das ist wohl so. Macht ja auch strenggenommen Sinn, weil sich die Petition schließlich an das Berliner Abgeordnetenhaus richtet und die nun einmal nur für die Berliner zuständig sind. Aber ich freue mich über jede Unterschrift aus dem Umland und aus der Ferne und denke, dass eine solche Solidaritätsbekundung auch ihren Wert hat! 🙂
Für Berlin ist das Quorum 11.000 Unterschriften. 10% davon wurden heute schon erreicht. Freut mich sehr und hätte ich nicht mit gerechnet!


Avatar
sunny1703
15. August 2019 um 23:11  |  698734

@elaine

Natürlich ist das so.


Avatar
wuwitom
15. August 2019 um 23:14  |  698735

@Elaine, 23:06

Kann sein, ist aber egal:

Ich habe als Brandenburger, die im Rest der Republik sowieso als Fast-Berliner wahrgenommen werden, auch gestimmt !

Rechtlich weiß ich nicht … !

☺️


Avatar
sunny1703
15. August 2019 um 23:23  |  698736

Von der Idee her sehr gut, der Text ist nicht unbedingt meiner,,am Ende ist die Frage, ist so eine „die Pistole auf die Brust setz“ Petition im Sinne von Herthas Verhandlungsführung mit den gewählten Abgordneten im Land Berlin und dem Berliner Senat?!

@Herr Thaner meine Schätzung als ich es gelesen habe, gehen in Richtung von 30.000 Berliner Unterschriften, darunter würde mich verwundern.


Avatar
linksdraussen
15. August 2019 um 23:33  |  698737

@Sunny: Auch ich fremdele mit dem Text, bin aber überzeugt, dass es auch eine solche Initiative braucht, um aus der Anhänger- und Mitgliedschaft Druck aufzubauen. Hertha-Fans sind auch Wähler und zwar viele. Dessen muss sich der Senat bewusst werden. Deswegen habe ich unterschrieben.


Avatar
HerrThaner
15. August 2019 um 23:36  |  698738

@sunny: Der ganze Sinn einer Petition ist es, die politischen Verantwortlichen zu einem bestimmten Handeln aufzufordern.
Eine Petition die sagt „Macht, wie ihr es am besten findet“ macht wenig Sinn. 😉
Ich finde eigentlich auch nicht, dass ich im Text sonderlich die „Pistole auf die Brust gesetzt“ hätte. Und zu der Frage, ob das mit Herthas Verhandlungsführung einhergeht: Mein Gefühl ist aktuell, dass der Berliner Senat sich seinem Nichtstun bestätigt fühlt, weil er die Mehrheit der Berliner hinter sich wähnt – oder glaubt, dass es ihnen schlicht gleichgültig sei. Die Petition (die mit Herthas Geschäftsführung null zu tun hat und somit auch so oder so nicht zu ihrem Nachteil sein sollte) soll zeigen, dass es durchaus eine beträchtliche Menge an Leuten gibt, die von diesem Verhalten die Schnauze voll hat. Tropfen auf den heißen Stein? Vielleicht. Aber ich wollt’s mal versucht haben. 😉


Avatar
elaine
15. August 2019 um 23:38  |  698739

Exil-Schorfheider 15. August 2019 um 22:40 | 698728

Hier noch eine Ausarbeitung

2019 sollten wohl 200000,00 gezahlt werden ?

https://www.parlament-berlin.de/adosservice/18/Haupt/vorgang/h18-0812.J-v.pdf

Den Text, den ich in Erinnerung hatte , finde ich leider nicht


Avatar
Papa Zephyr
16. August 2019 um 0:04  |  698741

Zählen eigentlich Minderjährige in der Petition für das Quorum?
Meine Tochter hat mich letztens erst gefragt, wann auch wir endlich ein richtiges Fussball Stadion haben….


Avatar
monitor
16. August 2019 um 0:16  |  698743

@traumtänzer
Ich teile Deine Haltung.
Der Berliner Senat hat andere Probleme, als Hertha ein Grundstück zu servieren, daß einzig und allein Hertha zu mehr Gewinn verhelfen soll.

@oly
Es nervt immer wieder zu lesen, daß das Stadion ein Nazistadion sein soll.
Die Olympischen Spiele wurden zur Zeit der Weimarer Republik Deutschland zugesprochen. Die Pläne für das Stadion stammen vom Sohn des Architekten des ersten deutschen Stadions. Die Nazis haben lediglich die „Führerloge“ eingebaut und die äußere Optik modifiziert.
Was kann dieses wirklich schöne Bauwerk dafür, daß es mißbraucht wurde?
Hertha will einer Mode nacheifern! Dafür ein Stadion abzureißen, um Platz für ein „modernes“ zu schaffen, wie es einige hier fordern, finde ich grotesk!
Das Hertha sich um ein zeitgemäßes Fußstallstadion bemüht ist berechtigt, nur wie sie es tun ist diskutabel! 🙁


Avatar
sunny1703
16. August 2019 um 0:20  |  698744

@HerrThaner

Nochmal, ich finde die Idee an sich sehr interessant.

@linksdraussen

ich finde Hertha hat sich in dieser ganzen sache anfängerhaft verhalten,die Mitglieder falsch eingeschätzt und sich arrogant dumm gegenüber den Politikern aller Parteien in Berlin verhalten.

Und nun ständig mit dem Fuß aufzustampfen, ich will mein neues Stadion und zwar am Olympiastadion ist auch nicht selbstsicher. Ja, die Damen und Herren aus der Politik verärgert über das Verhalten Herthas gehen auf Distanz, doch das war schon nach den ersten Verhandlungen von mir prognostiziert worden.

Wozu jetzt also eine Petition um den Senat in dem Fall zu einer Blabla Äußerung zu bringen,anstatt weiter die Verhandlungen abzuwarten.

Mich interessiert,ob es noch eine Lösung am Oly gibt, dann bitte in Ruhe finden und nicht unter Druck(nur weil einige Herren 2025 in die Luft brüllen) oder woanders in der Stadt oder eben doch als Mieter im Olympiastadion bleiben und die Neubauentscheidung vertagen. Ja oder eben 5 Meter hinter die Stadtgrenze oder nach XY etwas weiter weg im Nachbarbundesland,nur dann kommen enorme Kosten dazu.

Ich finde in ruhe verhandeln muss sein, nur eins möchte ich sofort wissen,wie es für die betroffenen Mieter steht.

Wegen jeder Äußerung die irgendwer abgibt ,egal in welche Richtung und egal wo abgedruckt in Panik zu verfallen ist falsch.

Wichtig ist der sportliche erfolg!!!


Avatar
etebeer
16. August 2019 um 0:20  |  698745

Hertha eröffnet in München die Saison, Statist oder Hauptdarsteller?
Ziemlich viel Optimismus bei Hertha, sowas macht mich immer Skeptisch, zu oft folgte die Enttäuschung.
Überhaupt wird mir viel zu viel von vorderen Plätzen, insgeheim Europa und zwei Derbysiegen gelabert.
Da ist mit den ersten drei Spielen ein ganz dickes Eröffnungsbrett zu bohren.
Bayern, WOB und S04, da kann man schnell mit 0 Punkten da stehen und dann ist schon Feuer in der Hütte.
Bin sowas von gespannt ob die Jungs diesem Druck gewachsen sind.
Daumen drücken allein reicht wohl nicht.


Avatar
Paddy
16. August 2019 um 0:32  |  698746

@etebeer

Was allerdings schon in Testspielen gezeigt wurde, fand ich nicht so Schlecht…
Daumen hoch oder einfach bis nach dem Spiel gedrückt lassen für eine mutige Hertha 🙂


Avatar
sunny1703
16. August 2019 um 0:41  |  698747

Ich gebe zu, ich habe nichts von der Vorbereitung gesehen,also auch kein Testspiel, das erste Spiel war jetzt im Pokal.

Ich bin zum einen gespannt,wer noch kommt, ich bin gespannt,mal normale Verletztenliste vorausgesetzt,wer sich durchsetzt oder wer zu den Verlierern gehört und natürlich bin ich gespannt, wie erfolgreich die Mannschaft auftreten wird.


Avatar
LG_IceT
16. August 2019 um 7:38  |  698750

So, heute ist es nun endlich soweit. Wir starten und das Abenteuer Covic 1.0 beginnt.
Weiß auch nicht warum, aber ich habe lange nicht mehr so einer neuen Saison entgegen gefiebert.
Bayern am Anfang kann Fluch und Segen sein. Nicht eingespielt vs. noch frisch und heiß auf die Saison.
Hoffe echt auf ne knappe Kiste mit nem Unentschieden als Resultat. Nur keine Klatsche bitte.
HaHoHe


Avatar
Tf
16. August 2019 um 8:15  |  698752

Nette Artikel, aber dass man nicht sagen könnte, für was Hertha steht, kann ich nun überhaupt nicht sagen. Für mich ist Hertha BSC zum einen der Club meiner Jugend. Eingesperrt zwischen Mauern auf einer Fläche von 20 mal 30 Kilometern  – wer Weite genießen wollte, musste mit den Interzonenzügen bis Richtung Hannover oder Hamburg durchstarten – war es die Gelegenheit mit Gleichgesinnten mal auszubrechen, laut zu werden. Immer auch Union-Sprechchöre im Oly als Protest gegen die Mauer. Hallenturniere in der Deutschlandhalle. Allein die eigene Anwesenheit dort schien Wiederstand gegen die Staatsmacht darzustellen. Bei Auswärtsspielen spüre ich noch heute mehr Polizeipräsens in der Nähe des Gästeblocks, als bei jedem Heimspiel im Oly. Berliner müssen außerhalb Berlins unglaublich furchterregend sein.

Zum sportlichen Erfolg kann man als Herthafan nicht viel sagen. Hertha BSC hat auch immer gegen den Standortnachteil im geteilten Deutschland kämpfen müssen. Nicht ohne Grund gab es für Beschäftigte in Westberlin die Berlinzulage, ohne die es Berlin noch schwerer gehabt hätte Fachkräfte zu halten. Kurz vor dem Mauerfall habe ich auch das Weite gesucht und zähle die wenigen Jahre bis zum Ruhestand um endlich wieder dauerhaft nach Hause zu kommen.

Als Herthafan lernt man sich an kleinen Dingen zu erfreuen und auf kleine Siege stolz zu sein. Es stählt die Leidensfähigkeit für den Alltag ungemein. Letztes Ereignis: dieses unsagbare Relegationsrückspiel und die unglaubliche einjährige Sperre gegen einen der fairsten Spieler auf dem Platz, weil ein Offizieller offensichtlich „starke“ Wahrnehmungsstörungen hatte. Und dann die Genugtuung, dass es Kobi vergönnt war, ein Jahr später noch mal für unsere alte Dame in der ersten Liga aufzulaufen, während der unverdiente Relegationssieger in die zweite Liga zurück musste. Es braucht für mich nicht den ganz großen Sieg. Hertha steht für mich für´s Überleben. „Aufstehen und kämpfen“. Wer darüber lächelt, dass wir uns vom DFB und seinen Offiziellen manchmal benachteiligt fühlen, dem sei eine Reise in die Vergangenheit angeraten, um zu entdecken, „wenn zwei das Gleiche tun, ist es lange noch nicht Dasselbe“.  Dabei sei sogar dahin gestellt, ob es in Berlin wirklich das „Gleiche“ oder nur das „Ähnliche“ war, weit weniger kriminell als bei unseren Westdeutschen Nachbarn. Ein Wunder, dass es den Verein damals wirtschaftlich nicht zerschlagen hat, bei all den Repressionen, die nur Hertha ertragen musste, weil ja an Berlin ein Exempel statuiert werden musste. Spieler anderer Vereine, die um ein Vielfaches krimineller gehandelt haben, sind heute Hotelbesitzer, habe ich mir sagen lassen. Auch dass Hertha-Offizielle bspw. nach wie vor bei einem gewissen Verein von „Gelsenkirchen“ sprechen, sollte Tradition bleiben. Wer der FC Hollywood ist, weiß jeder Fußballinteressierte. Wer der FC Meineid ist, sollte ebenfalls zum fußballerischen Allgemeinwissen gehören.

Dann gibt es auch unglaublich schöne Momente. Der KSC war damals erstmals ins Oberhaus aufgestiegen. Sehnsüchtig erwartete man in Karlsruhe die Berliner am Bahnhof. Der Favorit aus Berlin gewann (3:0 ?) und wurde zum Ende der Partie auch von den Karlsruhern auf den Rängen gefeiert, weswegen viele Berliner Trikots in Karlsruher Hände kamen. Nach dem Spiel wurde gemeinsam gefeiert. Eine im Fußball einmalige Fanfreundschaft begann. 

Ditt is meine Hertha. Wer Fragen hat, für was Hertha steht, kann gerne bei mir anklopfen.

 


Avatar
rasiberlin
16. August 2019 um 8:31  |  698753

Petition? 2x Check!


Avatar
psi
16. August 2019 um 8:44  |  698754

M. Preetz spricht gerade im MoMa live aus München.
„Hertha setzt auf Jugendarbeit, auch im Trainerbereich“?

Wir hoffen natürlich, dass es gut geht, und unser neuer Trainer alle Erwartungen erfüllt.

Man bekommt eben große Aufmerksamkeit, wenn man die Saison gegen die Bayern eröffnet.
Lukebakio ist ein Thema in München, natürlich wegen seiner 3 Tore im letzten Jahr.
Ich würde ihn spielen lassen, von Anfang an.
Die Bayern werden ihn besonders „bewachen“.
So entstehen evtl. Freiräume für andere Spieler,
die können dann die Tore schießen. 😉
Noch 8 Stunden ⚽


Avatar
Dd.
16. August 2019 um 8:54  |  698755

Die Wette gilt:

.Wir knacken mit der Petition die 100 000!
Schön auch die ganze Kommentare. Differenziert die Begründung auch nochmal ungemein…

Auf ein Bier im Leuchtturm.


Avatar
frankophot
16. August 2019 um 9:00  |  698756

@tf
Das war wirklich schön zu lesen !


Avatar
Kamikater
16. August 2019 um 9:03  |  698757

@sunny
„ich finde Hertha hat sich in dieser ganzen sache anfängerhaft verhalten,die Mitglieder falsch eingeschätzt und sich arrogant dumm gegenüber den Politikern aller Parteien in Berlin verhalten.“

Zeig uns mal wo. Klingt, als wärst Du Geisels Schoßhund.

Hast du schon unterzeichnet?


Avatar
Traumtänzer
16. August 2019 um 9:18  |  698758

@Kami um 22:36
Ich weiß ja, dass Du bei dem Thema die besonderen blau-weißen Scheuklappen auf hast. Sei Dir unbenommen. Wenn man hier an der Stelle aber nicht mehr wahrnimmt, dass Hertha, ich formuliere es – auch zu Deinen Gunsten – mal recht neutral, „keine glückliche Figur“ bei den Verhandlungen zum Stadion hinterlässt, da muss die Frage schon erlaubt sein: Was ist hier mit Eurer/unserer Wahrnehmung los? Ist die auch schon einfach nur Politik-Hass-gefärbt, dass man sich deshalb Herthas schlichtgemütiger, kindlichen „Verhandlung“sbockigkeit anschließt? Ja, klar, unser Verein – deshalb muss man doch nicht alles richtig finden! Und ich finde in dem Kontext ganz viel falsch wie sich Hertha verhalten hat und verhält. Unabhängig davon, glaube ich (aber ist nur meine Meinung), dass diese totale Fixierung auf Stadionneubau und auch noch direkt neben dem Oly nicht richtig ist. Wie kommt das in der Stadt (die ja vielen hier mittlerweile sch….egal zu sein scheint, weil nicht alles sofort dem blau-weißen Herthakosmos untergeordnet wird…) an? Das riecht für die wahrscheinlich meisten nach totaler Rosinenpickerei. Hertha baut sich aufm Olympiagelände seine gated community und verdient sich daran später dumm und dusselig. Die Stadt mit ihren ganzen restlichen Idioten darf sich dann ums Oly kümmern. Überspitzt formuliert. Ich glaube, in dieser Stadt gibt’s eigentlich keine Mehrheit für Herthas Pläne in dieser Form. Das Nichtanerkennen dieser Realität grenzt an pure Arroganz! Und genau SO tritt Hertha BSC auch auf – und auch ein Großteil der Fans. Das beiläufig Lustige daran ist, dass der von uns so gehasste Köpenicker Club meinem Eindruck zur Folge viel besser mit der Stadt kommuniziert und sich hiermit die eindeutig bessere Ausgangsposition verschafft.

@Wuwitom 22:54
Nein, das steht meines Wissens nach nicht so in der Landesverfassung. Auch nicht in unserer Vereinssatzung. Bei Deiner Frage schimmert aber genau diese Problematik durch: Was interessiert mich als Herthaner/Hertha BSC die Stadt Berlin mit all ihren Problemen, solange wir hier unsere Wünsche erfüllt bekommen? So sieht also das Auftreten DES HAUPTSTADTCLUBS aus? Na, schönen Dank auch!
Formal gesehen habt Ihr vielleicht alle Recht, dass ein vorheriger Mieter nicht für die Weiterverwendung einer Immobilie „verantwortlich“ ist. Ich finde, man macht es sich aber zu einfach, Hertha hier nur als stinknormalen vorherigen Mieter anzusehen. Wer das macht, macht sich hier auch wieder nur einen schlanken Fuß und beweist nur, dass er nicht bereit und willens ist, über den blau-weißen Tellerrand hinauszuschauen und Verantwortung zu übernehmen. Hauptsache, der Ball rollt. Sorry, nicht mein Ding!

Ich glaube, es gäbe andere Lösungen, die zwar Fans und Hertha BSC nicht zu 100% zufrieden stellen, aber den Verein trotzdem an der Sicherung seiner Existenz weiterarbeiten lassen können. Hab dazu schon oft genug was geschrieben. In die Richtung wird aber nicht gedacht, weil alle nur die eine einfache heilsbringende Lösung vor Augen haben. Schade halt, auch weil Hertha damit den Draht in die Stadtgesellschaft letztlich nicht dicker bekommen wird. Aber scheint ja bei den Verantwortlichen niemand groß zu interessieren, es sei denn, man bekommt alle seine Wünsche erfüllt, sch…egal, welche anderen Sachzwänge um einen herum bestehen.


Avatar
psi
16. August 2019 um 9:20  |  698759

Freut sich noch jemand aufs Spiel?


Avatar
Silvia Sahneschnitte
16. August 2019 um 9:24  |  698760

Ick freu ma, liebe @psi!
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Traumtänzer
16. August 2019 um 9:25  |  698761

@psi
Ja, ich!

@Kami
@sunny als Geisels Schoßhund zu bezeichnen ist schon hart! Was bist Du dann – Herthas Blockflöte?! #Niveau


Avatar
psi
16. August 2019 um 9:25  |  698762

Na bitte, schon Drei.


Avatar
Piere
16. August 2019 um 9:30  |  698763

Ich freue mich auf das Spiel!
Und doch muss ich (ich will auch Hertha in einem reinen Fußball Stadion sehen!) Traumtänzer in vielen Punkten seiner Einschätzung zustimmen.
Ausgenommen davon ist das Hertha für die Zeit nach der Beendigung des Mietvertrages mit verantwortlich sein sollte.


Avatar
Herthapeter
16. August 2019 um 9:31  |  698764

Was Union auszeichnet, ist dieses Gefühl des Zusammenhalts und somit des Zusammengehörens. Wichtige Komponenten des Klebers für dieses Gefühl sind die Schlossertradition, Ostalgie und dieses besondere Kiezklub-Feeling, was dazu geführt hat, dass die Fans selber beim Stadionumbau mit angepackt haben. Und auch dieses Event hat diese Gefühle nochmal erheblich verstärkt. Das erinnert mich ein wenig an unser Dorf, in dem ebenfalls gemeinsam angepackt wird, wenn Aufräumaktionen oder Osterfeuer anstehen. Ein Kiez ist eben auch immer das Dorf in der Stadt.

Bei Hertha gibt es all das nicht. Hertha steht für das anonyme Berlin, wo eine leere Dose allenfalls zur Seite gekickt wird, anstatt sie aufzuheben. Hertha steht für ein Nebeneinander, in dem man sich anzofft, bepöbelt und auch wieder verträgt, Zusammengehörigkeit ist das nicht. Mit einer Mischung aus Neid, Missgunst und Arroganz schaut man als vermeintlicher Weltstädter auf den Kiezklub, genauso wie auf die Dörfler, denen man sich doch so weit überlegen fühlt.

Die Umgangsformen hier im Blog sind oftmals trauriger Beleg für das Gemüt der Herthaner. Da lobe ich mir doch die piefige Galliermentalität der Berliner Ostgoten, auch wenn vieles davon klischeehaft und eingebildet ist. Ich empfehle Ihnen diesen Weg genau so weiterzugehen.


Avatar
Canyon
16. August 2019 um 9:40  |  698765

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Hertha vorne mit Ibi und Kalou aufläuft. Gegen Bayern werden sich am ehesten Chancen durch Konter ergeben. Die beiden Herren werden kaum von der Mitte des Spielfeldes mit dem Ball nach vorne rennen. Das Spiel ist prädestiniert für Lukebakio. Da muss er auch noch kein System verinnerlicht haben.
In den letzten beiden Spiel hat uns Gnabry extreme Probleme bereitet. Beim Heimspiel hatte ich nur dann Sorgen, dass es mit dem Sieg nciht klappt, wenn er den Ball hatte. Denke, da brauch es einen defensiven LV, der sich um Gnabry kümmert, unterstützt von einem zweikampfstarken DM, der dann die linke Verteidigungsseite mit abdeckt. Würde mich gar nich wundern, wenn es Skjelbred wird.
Vorne rechts wird auch auf Tempo gesetzt. Da LEckie ja nun schon vermehrt in der Defensive geschult wurde, wird er es werden und kann bei Ballbesitz Bayern die Defensive unterstützen.
Ah ja, und bitte nicht wieder ein Elfmeterfluch wie letzte Saison. Insbesondere Rekik sollte sich zusammenreißen und seine Arme nicht ins Gesicht der Stürmer klatschen. Auf den wird es Lewy abgesehen haben.
Meine Prognose:
—————-Jarstein————-
Klünter–Stark——–Rekik—–Mittelstädt
———Grujic———Skjelbred———
—————-Duda—————-
—-Leckie——Ibisevic———-Dodi


Avatar
dedel
16. August 2019 um 9:49  |  698766

Avatar
Frederic Raspe
16. August 2019 um 9:51  |  698767

@ Monitor – Auszug aus dem Wikipediaartikel zum Olympiastadion Berlin

Entgegen der ursprünglichen Planung, das Deutsche Stadion für die Olympischen Spiele umzubauen, ordnete der neue Reichskanzler Adolf Hitler, wegen des zu erwartenden propagandistischen Effektes für Deutschland im Oktober 1933, den Bau eines neuen Großstadions an gleicher Stelle an und beauftragte den bisher zuständigen Architekten Werner March mit den Planungen. Hitler besuchte im Oktober 1934 die Baustelle und genehmigte Marchs Entwurf.

Man erinnert sich auch immer nur an das woran man sich erinnern möchte…


Avatar
psi
16. August 2019 um 10:01  |  698768

Hab gerade gelesen, dass Covic eine „brutale Vorfreude“ verspürt.
Noch einer😉😅😊


Avatar
elaine
16. August 2019 um 10:12  |  698770

@Herthapeter

Du bist scheinbar noch nicht lange Hertha Fan

Bei Hertha gibt es all das nicht.

Das gibt es bei Hertha auch. Nur wird bei uns nicht um jeden Pup, so ein Wind gemacht.

Beispielsweise hatte Herthafans die Sitze im Oly eingebaut, weil die Handwerker nicht zum vereinbarten Termin fertig zu werden schienen und ein EuropaCup Spiel in Gefahr war
Es gibt ein jährliche Sammlung ,initiiert von der Ostkurve, die einem guten Zweck zu Gute kommt

Vor kurzem wurde Geld gesammelt , um es der Familie eines im Urlaub verunglückten zu ermöglichen den Körper nach Berlin zu überführen
Also, da gibt es etliche Beispiele, wie gesagt nicht jedes mal mit einer Pressemitteilung verbunden, so dass es Außenstehende oft nicht davon erfahren


Avatar
pathe
16. August 2019 um 10:13  |  698771

Mir erschließt sich nicht, warum hier einige Skjelbred in der Startelf sehen. Ich denke, man kann davon ausgehen, dass das DM mit Grujic und Darida besetzt sein wird.


Avatar
Doormen
16. August 2019 um 10:19  |  698772

@HerthaMax Ich gehe mit deiner Aufstellung voll mit! 🙂


Avatar
dedel
16. August 2019 um 10:23  |  698773

@Herthapeter

Du hast den falschen Namen …..


Avatar
Hertha Tom
16. August 2019 um 10:24  |  698774

Hoffe auf diese Aufstellung.
hinten stabil, vorn mit Selbstbewusstsein und Tempo.

Jarstein
Klünter Stark Rekik Mittelstädt
Darida Gruic Duda
Kalou
Selke Lukebakio


Avatar
Start-Nr.8
16. August 2019 um 10:44  |  698775

Wofür Hertha steht?

Muss denn das geklärt werden? Muss ein Fussballverein neben seinem Kern ein Fussballverein zu sein unbedingt noch etwas verkörpern? Ich finde nicht. Mir reicht das so, wie es ist.

Es ist völlig ok, wenn andere Vereine für sich irgendetwas in Anspruch nehmen. Die beiden immer erstgenannten Beispiele sind wohl St. Pauli als Anarcho Club und eben Union als antikapitalistisch und explizit ostdeutsch. Schalke als Malocherclub vielleicht noch. Es nervt mich auch nicht, wenn die missionarischen Eifer entwickeln, wie es Union derzeit tut. Man muss aber aufpassen, dass dieses Sendungsbewusstsein nicht die Überhand über den Fussball gewinnt. Und man muss authentisch bleiben. Darf ein Kommerzgegner wie Union ein Unternehmen wie Aroundtown als Sponsor haben? Darf so ein familiärer Club des Zusammenhaltes ohne Rücksicht auf Verluste seinen Aufstiegshelden zwolf neue vor die Nase setzen? Ohne das bewerten zu wollen: es liegt in solchen Dingen immer ein Risiko.

Unsere Hertha war schon immer so ein bisschen piefig. Berliner Arbeiterverein. Ansonsten nichts besonderes. Uncool. Es geht eben nur um Fussball und aus. Finde ich klasse. Ich habe nichts dagegen wenn mit Aussagen experimentiert wird. We try.. und so war ja immerhin ziemlich auf den Punkt. Allein, es wird nicht gebraucht. Wir sind das, was wir sind: ein Fussballverein. Wem das nicht reicht, der kann gemeinsam mit Herrn Zingler den Klassenkampf ausrufen.

Ich bin glücklich damit. Ich bin selbstständig, habe ein kleines, mittelständisches Unternehmen zu leiten, Familie, Freunde, etc. Trotzdem spielt Hertha in meinem Leben eine ganz große Rolle. Ich fiebere, freue mich, ärgere mich, leide und verpasse kein Spiel. Ich sauge alle Infos rund um Hertha auf. Und das einfach so. Nur, weil Hertha MEIN Fussballverein ist. Daran wird sich nie etwas ändern. Egal, was andere Vereine so an Lebensanschauung on Top geben.


Avatar
Herthapeter
16. August 2019 um 11:12  |  698776

@dedel
16. August 2019 um 10:23 | 698773

Nein, ich habe absolut nicht den falschen Namen. Seit jeher ist es so, dass ich mich damit abgefunden habe, einen etwas angegrauten, prolligen mitunter auch mal sehr unansehnlichen Verein „geheiratet“zu haben. Dazu stehe ich, auch wenn ich mit meiner Vereinszugehörigkeit nur äußerst selten Sypathiepunkte sammeln kann. Dennoch kann ich anerkennen, welch attraktive Ausstrahlung andere Vereine haben. Selbst der Anarchoverein St.Pauli, der mir in vielem zu 100% widerstrebt, nötigt mir größten Respekt ab. Die Selbstdatstellung, das Image, das Marketing und die Authentizität die sie dabei verkörpern, das machen sie perfekt und mit Humor und ich gebe durchaus zu, mitunter auch sympathisch.

In letzter Zeit reiben sich hier zu viele an der Attitüde der Unioner, was Quatsch ist. Sollen sie es doch machen! Wenn es Sympthien bringt ist es gut, wenn es zu widersprüchlich wird, müssen die schon selber damit klar kommen. Wir sollten uns auf unser eigenes Verbesserungspotential konzentrieren, das ist nämlich immer noch eine Riesenbaustelle.


Avatar
blauball
16. August 2019 um 11:14  |  698777

Arsenal, Real, AC Mailand, Fenerbahce, Tottenham, BVB waren die Testspielgegner von Bayern. Glaube die haben nur ein Spiel verloren, obwohl alle sagen: da läuft es noch nicht so richtig rund. Es gibt eigentlich (wieder) kaum Argumente für Hertha. Hauptsache ein guter Auftritt und keine Klatsche. Besonders interessant für den Verlauf der Saison wird es sein, wie die Trainer die Mannschaft auf- und einstellen. Mit realistischen Blick auf die eigene Leistung und den Gegner ist vielleicht der eine oder andere (Überraschungs)Punkt drin.


Avatar
Kliemann1961
16. August 2019 um 11:14  |  698778

@tf und @ Start-Nr.8

Sehr schöne Beschreibungen von euch zu Hertha und seinen Fans mit ihrer und eurer Gefühslage. Lieben Dank dafür, ihr spricht mir aus dem Herzen.


Avatar
Hilli
16. August 2019 um 11:32  |  698779

Tf @ 16. August 2019 um 8:15
Haste schön geschrieben und soeben einige Erinnerungen aus den Ecken des Gehirnes erweckt! Danke dafür 🙂
Nur „stirbt“ unsere Generation irgendwann aus, was verbindet die jüngeren Generationen mit Hertha?


Avatar
Bob
16. August 2019 um 11:33  |  698780

@Traumtänzer/Monitor

Ich kann eure Haltung überhaupt nicht nachvollziehen.
Hertha hätte sicherlich einiges anders machen sollen in der Debatte.

Aber der Verein braucht jetzt unsere Unterstützung.


Avatar
fechibaby
16. August 2019 um 11:38  |  698781

Union wird in einigen Jahren genauso in der
Bedeutungslosigkeit verschwunden sein wie die
sonstigen ehemaligen Berliner Bundesligisten
Tasmania, TeBe und Blau Weiß.
Heute Abend gilt es:
Zieht den Bayern die Lederhosen aus!!
Sorgt für eine positive Überraschung.

Ha Ho He Hertha BSC!!


Avatar
dedel
16. August 2019 um 11:43  |  698782

@ Bob

Da stimme ich dir zu 100 % zu.


Avatar
HerthaMax
16. August 2019 um 11:46  |  698783

Hertha ist meine Fußballliebe. Eine liebe auf das „erste Spiel“.
1996 bin ich nach dem Studium aus einer mittelgroßen hessischen Stadt nach Berlin gekommen. Im April (?) 1997 spielte Hertha gegen Kaiserslautern (2:0) vor ca. 75.000 Zuschauern. Ein großartiges Erlebnis. Ich wusste sofort, zu Hertha möchte ich wieder gehen.
Ich wollte auch nicht nach Köpenick, wie andere Zugezogene, und mich mit damals 700 Zuschauern in einem Stadion verirren. (Mehr Zuschauer waren es damals bei Union nicht.)

Hertha ist für mich Fußball, Emotion, Spiele mit Freunden, ältester Verein der Bundesliga, Freude und zu oft Leid.
Hertha ist aber auch 6:1 gegen Frankfurt (2013) und 2:0 gegen Bayern in der letzten Saison, Siege gegen den FC Meineid uvm.
Das Hertha die letzten Jahre den letzten Spieltag vergeigt, vergesse ich über den Sommer schnell.

Der Spruch „we try, we fail, we win“ ist vielleicht vielen zu modern, bringt aber den Hertha Weg der letzten Jahre auf den Punkt.

Heute Abend allen ein gutes Spiel!


Avatar
Lieschen
16. August 2019 um 11:49  |  698784

@HrThaner

Petition -ich bin dabei, gerade erledigt .

Hoffe es bringt etwas- bin ja nur Brandenburger / Beelitzer


Avatar
Helli
16. August 2019 um 12:06  |  698785

@HrThaner
Gut gemacht, tolles Engagement, Respekt!
HaHoHe


Avatar
Petersen
16. August 2019 um 12:08  |  698786

@ dedel 16.8.2019, 10.23h:
Warum?
Etwa nur, weil er sich Gedanken darüber macht, wie ein Umfeld bei einem anderen Verein ist und dies aus seiner Sicht mit jenem bei Hertha vergleicht? Wenn das seine Meinung / Einschätzung ist, gibt es doch nichts zu beanstanden. Im Gegenteil: Umso wichtiger ist es darauf hinzuweisen (wie ja auch schon geschehen), dass es auch bei Hertha Aktionen, Empathien und sonstiges gibt. Gut So!


Avatar
Kamikater
16. August 2019 um 12:53  |  698788

@Traumtänzer
…dass sich Berlin an Herta dumm und dusselig verdient, daran hast du bisher noch nicht gedacht?

– Stadion Miete
– Steuern
– Touristen-Magnet
– Wirtschaftsfaktor

Wurde alles schon hinlänglich geschrieben.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
16. August 2019 um 13:09  |  698789

@WernerGegenbauer

hat sich in einem Grußwort zur neuen Saison an die Mitglieder von Hertha BSC gewendet.
Zum Stadion-Thema schreibt der Hertha-Präsident:

Bei unserem Neubauprojekt bleibt der Fortschritt indessen deutlich hinter unseren Erwartungen zurück.

Der Senat hat im Sommer 2018 seine Offenheit für einen Neubau auf dem Gelände des Olympiaparks erklärt. Zu meinem Bedauern haben wir jedoch von Herrn Senator Geisel über die Presse eine generelle Absage für diesen Standort erhalten. Obwohl wir dem Land bereits im Herbst 2018 zwei Grundstücke als Ersatzgelände für die 24 Wohnungen in der Sportforumstraße vorgeschlagen haben, ist eine Unterstützung bisher leider ausgeblieben. Unsere Überzeugung ist: Wenn es einen politischen Willen gäbe, wäre eine Lösung im Olympiapark, der unter mehreren Aspekten ideale Standort, sicherlich zügig machbar.

Jedes andere Unternehmen mit 1.000 mittel- und unmittelbar Beschäftigten und einem Umsatz von mehr als 150 Millionen Euro, welches sich beim Land um neue Produktionsflächen bemühte, bekäme eine ganz andere Unterstützung. Zumal die Finanzierung unseres etwa 250 Millionen Euro teuren Projektes rein privat gestemmt werden wird und den Steuerzahler damit keinen Cent kostet.

Kürzlich hat nun der Senat den Flughafen Tegel als neuen Standort für die Hertha-Arena ins Spiel gebracht. Die Realität zeigt jedoch, dass bisher weder ein konkreter Standort noch eine belastbare Zeitschiene oder eine Anbindung des ÖPNV geklärt sind. Wir stehen jedem ernst gemeinten Vorschlag positiv gegenüber. Der Olympiapark bleibt für uns jedoch nicht zuletzt wegen seiner optimalen Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr unsere Wunschlösung. Es werden jetzt weitere Gespräche mit dem Senat geführt und wir erwarten dann ein klares Bekenntnis der Berliner Politik zu Hertha BSC und einem neuen Stadion.

Ich möchte an dieser Stelle gerne noch einmal betonen, dass wir bei unserer festen Absicht bleiben, ab Saisonbeginn 2025/2026 in unserer eigenen blau-weißen Heimat, unserer eigenen Arena, spielen zu wollen.


Avatar
wilson
16. August 2019 um 13:39  |  698790

@Hilli schreibt

Nur „stirbt“ unsere Generation irgendwann aus, was verbindet die jüngeren Generationen mit Hertha?

und wer würde wagen, dem ersten Teil dieser Aussage zu widersprechen? Letztlich ist das mit dem Leben ziemlich eindeutig geregelt. Es beginnt, und es endet irgendwann. Dazwischen bleibt vieles dem Zufall überlassen.

Mich schleppte der Vater eines Jungen aus der Nachbarschaft, mit dem ich mitunter auf dem Schotterplatz an der Hakenfelder Straße kickte und mir dort das eine oder andere blutige Knie holte, weil ich zu ungelenk und tapsig war, eines Tages ins große kalte Stadion mit. Es war Ende der 60er oder Anfang der 70er. Alles war groß. Das Stadion und die Leute, an denen wir uns vorbeidrängeln mussten, um zu unseren Plätzen zu gelangen. Sehr groß, und ich noch ganz schön klein. Aufgeregt war ich. Und seit diesem Tag bin ich Anhänger von Hertha BSC.
Hätte man mich zu TeBe oder Wacker 04 mitgeschleppt, wäre ich vermutlich denen treu geblieben. Siehe oben. Vieles bleibt dem Zufall überlassen.

Eines Tages habe ich dann mein Kind mitgeschleppt. Und während ich fortan, erzürnt ob der Leistungen, nicht wegen des Abstiegs, am Spieltag Enten fütterte, geht sie noch immer hin.

Was verbindet die jüngere Generation mit Hertha BSC, @Hilli?
Weiß ich nicht. Ich bin Mitte 50 und sollte mir kein Urteil über die Jugend anmaßen. Aber wenn ich mir wünschen dürfte, was meine Tochter mit Hertha BSC verbindet, dann wäre es vermutlich, dass sie sich noch an ihren ersten Besuch im großen kalten Stadion mit ihrem Vater erinnert, selbst wenn man den inzwischen längst in Gatow oder In den Kisseln verscharrt haben wird.
Das mag egoistisch sein. Na und?
Und im Laufe der Zeit werden es ihre eigenen Erlebnisse und Erinnerungen sein, die sie mit Hertha BSC verbindet. Reicht doch eigentlich auch.


Avatar
Alpi
16. August 2019 um 13:49  |  698791

Ich verstehe Herrn Gegenbauer und die verantwortlichen bei Hertha sehr gut, nur die Realität ist eine andere und ich hoffe das Herr Gegenbauer das schnellstmöglich wahrnimmt.

Der Berliner Senat macht einiges richtig, einiges nicht so gut und anderes genauso schlecht wie vorherige Regierungen. Ich möchte hier keine politische Diskussion anzetteln oder lostreten, unter anderen Regierungen gäbe es vielleicht die gleichen „Hürden“.

Das Argument: “ Jedes andere Unternehmen mit 1.000 mittel- und unmittelbar Beschäftigten und einem Umsatz von mehr als 150 Millionen Euro, welches sich beim Land um neue Produktionsflächen bemühte, bekäme eine ganz andere Unterstützung.“, ist leider nicht belastbar, im Gegenteil. Von diesem Gedanken sollten sich die Hertha-Verantwortlichen schnellstens verabschieden.

Ich verlinke dazu mal einen Bericht aus der Morgenpost:
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article216933185/Hypoport-verlegt-Sitz-von-Berlin-nach-Luebeck.html

Was aktuell von Hertha kommt reicht definitiv nicht aus, vielleicht wird aber auch das größte Engagement nicht ausreichen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
16. August 2019 um 13:56  |  698792

@Gegenbauer

habe einen Text zu den Äußerungen des Hertha-Präsidenten geschrieben.

Hertha setzt mit dem Präsidenten-Grußwort wie seit Beginn des Stadionbau-Themas im März 2017 die Strategie einer „robusten Kommunikation“ fort. In der Sache hat Hertha damit bisher keine großartige Unterstützung für sein Anliegen vereinigen können.
Worauf beruht die Annahme, dass die Haltungen bei der Wohnungsbaugenossenschaft, den Anliegern, im zuständigen Bezirk oder im Abgeordnetenhaus sich nun ändern werden?

Meine Frage: Was ist, wenn die Berliner Politik das von Gegenbauer geforderte Bekenntnis zu den Stadionbauplänen von Hertha eben nicht bringt?

Quelle: Morgenpost Hertha-Präsident Gegenbaue kritisiert Berliner Politik – hier entlang


Avatar
apollinaris
16. August 2019 um 14:04  |  698793

Ich freue mich auf das Spiel und bin extrem neugierig, wie die Körpersprache aussiehen wird.
⚽️⚽️
Union und Hertha sind ziemlich unterschiedliche Vereine. Union ist seit Jahrzehnten in der Außenseiter- Rolle, der aber aber genau deshalb vielen ein Zuhause gibt. Das ist dann tatsächlich quasi deren DNA ( ich hab’s gesagt!).geworden..entstanden aus dem Leben, ohne Zuführung von Spritzen oder Vitaminen ( mittlerweile wird dieses Image geschickt und instrumentalisierend gehegt und gepflegt) ..und Herthas Rolle ist andersherum, der grösste und beste Fussballverein Berlins zu sein…Das trennt und formt( “ kniet nieder, wenn die Hauptstadt kommt“)

Wie jeder das alles dann wertet..bleibt hoffentlich jedem frei gestellt
So wie jeder hoffentlich auch noch Herthaner bleiben darf, der in der Stadionfrage eine abweichende Meinung hat.

P.S. der aktuelle Brief an die Mitglieder von Präside Gegenbauer zeigt (mir), das da jemand ein seltsames Selbstverständnis hat.


Avatar
Alpi
16. August 2019 um 14:05  |  698794

Beim Stadionthema steht man inzwischen mit dem Rücken zur Wand und man hält im Gegensatz zur Berliner Politik einen brutal (grins) kurzen Hebel in der Hand. Ohne Bekenntnis kann der einzige Weg zum neuen Stadion dann nur nach Brandenburg führen.


Avatar
sunny1703
16. August 2019 um 14:07  |  698795

Was mir bei allem Verständnis für das Anliegen von Hertha fehlt,sind bisher irgendwelche Pläne B,C,D.

Vielleicht gibt es sie ja, so wie ich vermute, dass Ludwigsfelde noch nicht völlig außen vor ist. Aber ansonsten?!

Preetz Behelfsstadion mit Infrastruktur oder zu schaffender Infrastruktur, war bisher nicht weiter erwähnenswert.

Dann gibt es das komplett eigenfinanzierte Stadion in Berlin oder Brandenburg, nur wo, wenn so ziemlich alle Stellen durch die Machbarkeitsstudie verworfen worden sind.

Warum nicht auch die Verlängerung des Stadionmietvertrages um 10 oder 15 Jahre, bei dem sich beide Seitren annähern und Hertha Zeit gewinnt, eventuelle Pläne zu einm Stadionneubau neu zu überdenken ,auch um die Entwicklung im Fußball abzuwarten, auch die sportliche im eigenen Verein.

Dass diese Möglichkeit überhaupt nicht zumindest angedacht wird, verwundert mich. Dann muss ja Hertha noch ein mächtiges Ass im Ärmel haben.

Die Blogtugend ist weiter gefragt, vielleicht findet sich ja durch ausgiebiges Verhandeln eine für beide Seiten 70-80% Lösung, mehr wird wohl kaum möglich sein.

Denn selbst wenn dann so ein Standort gefunden wurde, wird es Bürgerproteste und Gerichtsverfahren geben, die das ganze verzögern können,nicht nur in Berlin,auch in Brandenburg.

Ich bleibe dabei, das ganze ist von Hertha Seite nicht gut durchdacht worden und vermutlich war Herr Teichert, die völlig falsche Figur bei der Verhandlung.

@Kami Ja, die Stadt hat durch Hertha einiges an Geldern eingenommen, doch ohne Berlin wäre Hertha auch nichts oder glaubst Du der Verein wäre in Schwedt für irgendwen attraktiv, sorry ihr lieben Leute aus Schwedt!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
16. August 2019 um 14:13  |  698796

@sunny

warum nicht auch die Verlängerung des Stadionmietvertrages um 10 oder 15 Jahre, bei dem sich beide Seitren annähern und Hertha Zeit gewinnt

Hertha arbeitet seit 2014 intensiv an dem Thema. Zunächst unter dem Radarschirm. In der Hoffnung in der Berliner Politik voranzukommen (ist unter dem damaligen CDU-Sportsenator aber nicht gelungen). Seit Sommer 2016 treibt Hertha das Thema mit großem Aufwand, Personal und Kosten voran. Seit März 2017 wurde die Diskussion öffentlich gemacht.
Warum? Weil Hertha mit jeder Saison, die nicht im eigenen Stadion gespielt wird Geld verliert. Viel Geld.

Anders gesagt: Mit jedem Jahr als Mieter im Olympiastadion wird der Abstand zu den Klubs, die Hertha im Kampf um internationale Plätze einholen möchte, größer. Und nicht kleiner.

P.S. Und ja – es gibt bei Hertha einen Plan B. (Allerdings wäre der auf die Unterstützung des Berliner Abgeordnetenhauses angewiesen).


Avatar
Hainer
16. August 2019 um 14:22  |  698798

@UB
Sorry ich schon wieder. Die Behauptung mit dem vielen Geld ist nicht belegt bisher. Insbesondere, weil die Bedeutung der Einnahmen aus dem Spielbetrieb gegenüber Transfereinnahmen und Fernsehgeldern gesunken ist. Das Risiko ist aber bei sportlichen Delle immens, zumal Hertha jetzt ggf. In eine Rezession hineinbauen würde.

Und es wird immer deutlicher das Hertha weder einen Plan B noch eine Exit-Strategie hat. (Huhu Hurdie)


Avatar
Traumtänzer
16. August 2019 um 14:33  |  698799

Mopo-Artikel zu Gegenbauer….süße Überschrift:
„ER WILL DAS STADION“

Meine Überschrift für Samstagabend lautet:
„ICH WILL IM LOTTO GEWINNEN“


Avatar
Silvia Sahneschnitte
16. August 2019 um 14:35  |  698800

Entschuldigt, aber zum Saisonauftakt das Stadionthema in epischer Breite zu debattieren, ohne neue Einblicke, Argumente ist für meine Augen sehr ermüdend. Wäre schön, wenn jede Äußerung zum Stadion mit dem Hashtag Stadion beginnt, dann kann ich gleich scrollen.
Danke
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
apollinaris
16. August 2019 um 14:52  |  698801

@Sahneschnitte..dass Präsident Gegenbauer heute eine Grußbotschaft losgelassen hat..ist kein Grund?


Avatar
psi
16. August 2019 um 14:53  |  698802

Heute an der Ampel hupte ein Auto neben mir. Der Fahrer fragte mich, ob ich mich auf das Spiel freue. Er sah wohl meine Hertha -Aufkleber.
Also, die Vorfreude ist groß, nicht nur bei mir. ⚽😉


Avatar
fechibaby
16. August 2019 um 15:01  |  698803

@Uwe Bremer

„P.S. Und ja – es gibt bei Hertha einen Plan B. (Allerdings wäre der auf die Unterstützung des Berliner Abgeordnetenhauses angewiesen).“

Bei Plan A ist Hertha auch auf die Unterstützung
des Abgeordnetenhauses angewiesen.
Schließlich will man ja das Gelände im Olympiapark
pachten.
Ich lege mich jedenfalls schon mal fest.
In der Saison 2025/26 wird Hertha in keiner eigenen
laut, nah, steil Arena spielen!!
Bis zum Saisonbeginn 2025/26 wird niemals ein eigenes Hertha Stadion stehen. Egal, ob in Berlin, Brandenburg oder sonst wo.


Avatar
Silvia Sahneschnitte
16. August 2019 um 15:04  |  698804

Gab es was subtiantiel Neues lieber @apollinaris?
Also etwas was noch nicht bekannt war?
Im übrigen können Sie alle doch weiter diskutieren. Mein Wunsch war nur es Anfangs als Stadionthema zu benennen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Silvia Sahneschnitte
16. August 2019 um 15:07  |  698805

Nicht nur Vorfreude liebe @psi. Etliche Bekannte und Fans von anderen Vereinen meinten zu mir, sie drücken heute Hertha den Daumen.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Slongbo
16. August 2019 um 15:13  |  698806

@psi

Meine Vorfreude auf das heutige Spiel schlägt zunehmend in heftiges Lampenfieber um.

Wie sieht unsere Startelf aus?
Wie wird sich Hertha präsentieren und präsentieren können?
Werden wir pari bieten können?
Oder mehr?
Was passiert bei einem schnellen Rückstand?
Oder schaffen wir es vorzulegen – und das zu halten oder gar auszunutzen?
Wer wird bei uns wann eingewechselt?

Oh ja, die Lunte zischt gewaltig ⚽️

#Spielstätte
Mich wundert, warum so viele der Wortmeldungen doch recht mutlos gegenüber dem Senat wirken. Ist es inzwischen normal, so schnell den Schwanz einzuziehen?

Gegenbauers bestimmte und freundliche Kampfansage finde ich dagegen sehr viel erfolgversprechender.

Und im Übrigen weiß auch jeder im Senat, dass das alte sehr-wohl-Nazistadion (danke @frederic raspe) ohne Hertha als zwangsverpflichteter Dauermieter kein schützendes Deckmäntelchen haben würde, das einen Abriss in Frage stellt.

Herzlich
Slongbo


Avatar
psi
16. August 2019 um 15:16  |  698807

@Silvia Sahneschnitte
Hoffentlich nicht nur, weil wir gegen die Bayern spielen. 😊


Avatar
King for a day
16. August 2019 um 15:22  |  698808

DAZN mit Fritz von Thurn und Taxis oder ZDF mit Oliver Schmidt… da wird sich ja während und nach dem Spiel wieder einiges um die Kommentatoren drehen…

Nazistadion… ob man das auch so bezeichnen und abreißen lassen wollen würde wenn es überhaupt kein Bezug zu Hertha gäbe ?
Flughafen Tempelhof und diverse Gebäude in Mitte, in welchen heute Ministerien sitzen, auch abreißen ?


Avatar
Jay
16. August 2019 um 16:16  |  698809

Goretzka fällt bei den Bayern verletzt aus.


Avatar
hurdiegerdie
16. August 2019 um 17:01  |  698811

sunny1703
16. August 2019 um 14:07 | 698795
Wurde nicht mehrfach bereits gesagt, dass Ludwigsfelde auch keine Option mehr wäre?

Hier ein Link:

Doch jetzt hat auch Ludwigsfelde Hertha BSC abgesagt. „Die ursprünglich reservierte Fläche im Brandenburg-Park steht nicht mehr zur Verfügung“, sagte eine Sprecherin der „MAZ“ am Mittwoch.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/stadion-fuer-hertha-bsc-neue-arena-am-flughafen-tegel-als-logischste-option/24174986.html


Avatar
Papa Zephyr
16. August 2019 um 17:05  |  698812

Wer noch etwas Zeitvertreib bis zum Start des Spiels braucht
https://www.inforadio.de/podcast/feeds/abseits/abseits.html
Der neue Fussball Podcast vom RBB über Hertha und Union mit Axel Kruse und Christian Beeck


Avatar
Kamikater
16. August 2019 um 17:06  |  698813

Sorry @sunny
Die Einheit von Mußtopf zu Mußtopf. Ein Sunny.
😉

Es geht darum, wie @ub beschreibt, kein Geld mehr zu verdampfen für den Senat. Genau darum gehts. Um nicht mehr gehts. Alles klaro?


Avatar
Silvia Sahneschnitte
16. August 2019 um 17:24  |  698814

Liebe @ psi am 16. August 2019 um 15:16 Uhr, ich bin seit 21 Jahren am Sozialisierungsprozeß dran. Aber? Wenigsten interessieren sie sich schon für Hertha. Und ja, natürlich das hat doch auch was mit dem heutigen Gegner zu tun.
Auch mir geht es so wie @ Slongbo am 16. August 2019 um 15:13 Uhr. Und meine „Bessere Hälfte“ lässt mich und freut sich ebenfalls auf den Saisonbeginn.
Lasst es Herthaspiele werden in dieser Saison.
Last but not least, danke @Slongbo für den Hashtag.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Dd.
16. August 2019 um 17:44  |  698815

Preetz heute morgen in bundesdeutscher Aufmerksamkeit:
https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/michael-preetz-zu-covic-100.html


Avatar
Dd.
16. August 2019 um 17:47  |  698816

#Stadion

@UB
In welcher Verordnung steht das mit den 800 m. Mindestabstand zu bewohnte Häuser?
Im voraus Dank!


Avatar
sunny1703
16. August 2019 um 17:53  |  698817

@hurdie

Danke nochmal für den Link, aber irgendwas muss doch Hertha noch im Ärmel haben außer ein „wir wollen ein neues Stadion und das am Olympiastadion“??!!

Ich muss das Wort dumm nicht überstrapazieren, doch zumindest ist so eine Verhandlungsführung grob fahrlässig.

Wenn jetzt der Senat,das Abgeordnetenhaus und eventuell die Bezirksverordneten von Charlottenburg- Wilmersdorf zustimmen sollte Hertha allen Beteiligten eine Ehrenmitgliedschaft verleihen.

@Uwe Bremer,das ist eine Behauptung,die wir beide nicht auf die Richtigkeit überprüfen können, denn es gibt nicht beide Wege.

Ich bezweifel zumindest, dass dieser Neubau nur 250 Millionen kosten soll,zumindest das können wir am Ende überprüfen, sollte NahSteil Laut gebaut werden.


Avatar
16. August 2019 um 17:58  |  698818

Bei aller Kritik an der doch eher holprigen Kommunikationsstrategie auf Seiten Herthas, aber ein Satz wie „Mit dem Kopf durch die Wand baut man kein Stadion“ ist paternalistische Kackscheiße. So reden Eltern mit ihren drei- bis achtzehnjährigen Kindern, in der vermeintlichen Hoffnung, ihnen den rechten Weg zu weisen.

Einem Sportsenator hingegen steht diese Ausdrucksweise gegenüber dem größten Verein seiner Stadt schlichtweg nicht zu.


Avatar
dedel
16. August 2019 um 18:03  |  698819

Was der Sportsenator von sich gibt — geht
überhaupt nicht.
Er möchte unseren Verein nicht helfen.

Bin ja mal gespannt wie die SPD in Brandenburg abschneidet.


Avatar
King for a day
16. August 2019 um 18:15  |  698820

Gibts bei DAZN eigentlich auch Vorberichte ?
Weder im Browser noch über die App seh ich da was.
Nur live ab 20.30h…


Avatar
linksdraussen
16. August 2019 um 18:16  |  698821

@King: Vorberichterstattung ab 20 Uhr


Avatar
Dd.
16. August 2019 um 18:16  |  698822

Wer wissen will was der gemeine Berliner über Union und unsere Hertha sich so zu Gemüte führt:
(Ich finde vieles gut getroffen, für unsereiner womöglich nur Bekanntes…)

https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/hertha-bsc-und-der-1-fc-union-wer-startet-besser-in-die-saison/24909422-all.html


Avatar
sunny1703
16. August 2019 um 18:23  |  698823

@dedel

Nach den Aussagen vieler Foristen hier,müsste doch im „Wunderland Brandenburg“ alles supi sein, da ja da Hertha auf einige Gegenliebe insbesondere beim MP stößt.
Ich glaube aber es wird für die amtierende Regierung ziemlich eng und ob Woidke MP bleibt,bleibt abzuwarten. Die Brandenburger haben ganz andere Probleme als so einen Kasten eines Bundesligavereins.

@Henry

Du wirst Dich wundern, ich mag den Geisel nicht, ich mochte auch schon seinen CDU Vorgänger nicht, aber das hatte fast nichts mit seiner Haltung zum Stadionneubau zu tun.
Denn auch ich beurteile einen Politiker, selbst einen Innensenator an vielleicht 25.Stelle an seiner Haltung zu diesem Thema.
Und wie Du weißt hat Geisel dabei so ziemlich die Abgeordneten aller Parteien hinter sich,wenn er sich in der Form und wie ich zumindest finde diplomatisch äußert. Mir erscheint Hertha eher wie ein bockiges Kind.Mich hätte man eventuell mitnehmen können bei dieser Begeisterung für diesen Klotz. Statt dessen ist genau das Gegenteil eingetreten und ich bin letztes Jahr ausgetreten. Vielleicht weil ich anders als so viele tolle Fans hier als „erstes“ Berliner bin und dann auch Herthaner.

Mir ist das ganze Projekt zu personenfixiert. Hertha BSC,mein Verein ist aber nicht nur zwei ,drei hohe Herren da oben.

Mir ist es inzwischen egal,wo 2025 oder 2030 oder 2040 der Ball läuft.

Nichts für ungut


Avatar
King for a day
16. August 2019 um 18:34  |  698824

Danke @linksdraussen

Nutze DAZN nur selten bzw. bin ich durch eine Schusseligkeit in einen bezahlten Monat, nach dem für Lau, gerutscht.
Abo läuft noch 4 Tage. Heute ist das ausnahmsweise mal gut.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
16. August 2019 um 18:56  |  698831

@dd

die 800-m-Entfernungsregel wird regelmäßig von den Stadion-Experten bei Hertha BSC genannt als eine Anforderung (von mehreren hunderten), die mit einem Areal verbunden seien. Habe bisher aber nicht gefragt, in welchem Paragraphen diese Anforderung verankert ist. Im übrigen sagt Herthas Stadionmanager Klaus Teichert zu dieser Auflage:

„800 Meter sind schon ein relativ geringer Abstand zur Wohnbebauung, wenn man von der Schallausbreitung ausgeht, die ein voll besetztes Stadion mit sich bringt.“

Quelle: Morgenpost – hier entlang


Avatar
Jay
16. August 2019 um 19:06  |  698835

Viel Spaß mit Fritz


Avatar
Dd.
16. August 2019 um 19:12  |  698837

@UB
Danke!

Anzeige