Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub/jl) – Wünsche einen schönen Sonntag in die Runde. Aus der Rubrik „Das Beste kommt zum Schluß“: Hertha BSC und der VfL Wolfsburg beenden den zweiten Bundesliga-Spieltag. Anstoß im Olympiastadion ist um 18 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker.

Schlusspfiff. Hertha verliert bei Ante Covics Heimdebüt mit 0:3 (0:1) gegen den VfL Wolfsburg. Eine ansprechende erste Hälfte war zu wenig. 

90.+1 Min.: Nichts geht mehr. Hertha ohne Idee und Genauigkeit. Stattdessen trifft Roussillon zum 0:3. Per sattem Schuss aus der linken Strafraumhälfte ins linke Eck. 

84. Min.: Letzter VfL-Wechsel: Gerhardt kommt für Schlager. 

82. Min.: Kurios: Kurz vor dem 0:2 hatte Covic einen Zettel an Mittelstädt überreicht. Sekundenbruchteile später rollte ein VfL-Angriff über Mittelstädts Seite heran, der allerdings nicht direkt zum Gegentor führte. Aber: Vor dem Einschlag rannte der Linksverteidiger noch mit Zettel in der Hand nach hinten…

82. Min.: Uff, das dürfte es gewesen sein: Joker Brekalo lässt Stark fast spielerisch stehen und zieht von der Strafraumkante ab. Jarstein bleibt ohne Chance – 0:2. 

79. Min.: Symptomatisch: Selke legt vor dem VfL-Tor quer, Mittelstädt kommt nicht mehr ran. #präzision

78. Min.: Tatsächlich noch mal Wolfsburg. Weghorst per Kopf. Drüber.

78. Min.: Also, Hertha braucht die Brechstange. Ibisevic oder Selke, Löwen und Grujic mit ihren satten Distanzschüssen. Für alles andere fehlt mir grad die Fantasie.

77. Min.: Auch die Niedersachsen wechseln noch mal: Brekalo ersetzt Victor.

75. Min.: Dritter Hertha-Wechsel, zweites Pflichtspiel-Debüt: Eduard Löwen kommt für Duda. 

73. Min.: Das wär’s natürlich gewesen: Redan versucht’s nach einer Ibisevic-Weiterleitung akrobatisch. Aber erstens verfehlt er sein Ziel, und zweitens stand er im Abseits.

70. Min.: Da ist er. Pflichtspiel-Debüt für Daishawn Redan (18), der für 2,7 Millionen Euro aus dem Nachwuchs des FC Chelsea gekommen war. Er ersetzt Kalou. Ein mutiger Wechsel von Ante Covic. 

68. Min.: Erneut Trinkpause. Viele, nein, zu viele Schlampigkeiten im Passspiel bei den Berlinern. Momentan macht es den Anschein, als müsste es eine Einzelaktion richten. Daishawn Redan macht sich bereit.

64. Min.: Tja, was geht hier noch? Bzw.: Geht hier noch was? Nach schönem Steilpass aus der eigenen Hälfte kommt Lukebakio auf rechts zum Zug. Und verdaddelt die Gelegenheit ähnlich schwach wie 15 Minuten zuvor. Insgesamt fehlen momentan – ähnlich wie in der Ära Dardai – die Lösungen im letzten Drittel.

63. Min.: Auch Wolfsburg wechselt. Klaus geht, Mehmedi kommt.

61. Min.: Erster Berliner Wechsel. Davie Selke kommt, Darida geht. 

54. Min Das. Darf. Nicht. Wahr. Sein. Grujic schickt Ibisevic, der (fast) allein aufs Tor zuläuft und so ziemlich alles machen kann, nur dies nicht machen sollte: sich von John Brooks noch den Ball abluchsen lassen. Doch genauso kommt es. Manager Michael Preetz fängt auf der Bank spontan an zu lachen. Galgenhumor.

50. Min.: Puh, da war mehr drin. Lukebakio schlägt eine Flanke unbedrängt ins Nirgendwo. Ausbaufähig.

46. Min.: Hälfte zwei: läuft. Keine Wechsel.

Die Zahlen zur ersten Hälfte: Hertha mit 67 Prozent Ballbesitz, 5:3 Torschüssen, 2:1 Ecken und 43 Prozent Zweikampfquote.

Was soll ich sagen? Die offensive Grundausrichtung und das Engagement machen Mut, allerdings ist den Berlinern mit zunehmender Spieldauer ein wenig Präzision und Zielstrebigkeit abhandengekommen. Von den Gästen ist seit dem Führungstreffer (Weghorst, 9./FE) wenig zu sehen – auch, weil Herthas Defensive hoch steht und recht aufmerksam agiert.

Halbzeit. 

45. Min Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

42. Min Wenn man so möchte: ein offensives Lebenszeichen des VfL. Maxi Arnold mit einem Versuch aus Reihe zwei. Weit vorbei.

36. Min.: Gelb gegen Duda nach einem Foul gegen VfL-Zugang Xaver Schlager. Der Slowake hatte seinen Gegenspieler umgegrätscht, die Beine aber längst angezogen, sodass der Zusammenprall nicht allzu heftig ausfiel. Der Berliner gibt dem Österreicher noch ein paar Worte mit auf den Weg. Vermutlich nicht die nettesten.

31. Min Halbe Stunde rum. Wolfsburg führt, findet aber seit dem Führungstor offensiv nicht mehr statt. Hertha ist das aktivere Team, nicht zuletzt durch Lukebakio, der  bei fast jedem Ballkontakt für Unruhe sorgt.

27. Min.: Zur Orientierung: Hertha bislang mit 65 Prozent Ballbesitz und 4:2 Torschüssen.

24. Min.: Es gibt eine Trinkpause. Im Olympiastadion zeigt das Thermometer 31 Grad. Im Schatten.

21. Min.: Doppelchance für Marko Grujic. Von der rechten Seite kommt der Ball über Dodi Lukebakio und Duda (Hacke!) an die Strafraumkante. Grujic hält drauf, VfL-Keeper Casteels kann den Gewaltschuss jedoch entschärfen. Den Abpraller knallt erneut Grujic Richtung Tor, doch diesmal schmeißt sich Guilavogui dazwischen.

20. Min.: Also, hier steckt bislang eine Menge drin: Galligkeit, Angriffslust und Tempo, ein zurückgenommener Elfer, ein klarer Strafstoß und eine gute Kalou-Chance. Gern mehr davon.

12. Min.: Uff, weiter richtig Alarm hier. Vladimir Darida flankt von rechts und findet am zweiten Pfosten Salomon Kalou, aber der Ivorer köpft die Hereingabe knapp am linken Pfosten vorbei. Sieht nach einem unterhaltsamen Abend aus.

9. Min.: Jetzt gibt’s doch Elfmeter, allerdings auf der anderen Seite. Karim Rekik war im Strafraum zu ungestüm gegen Felix Klaus eingestiegen. Strafstoß. VfL-Stürmer Wout Weghorst tritt an, verlädt Rune Jarstein und schiebt den Ball flach ins rechte Eck – 0:1. 

1. Min.: Wow, was für ein Blitzstart der Berliner! Fast vom Anstoß geht’s über Maxi Mittelstädt nach vorn. Der Linksverteidiger bedient im Zentrum Ondrej Duda, der vor John Brooks am Ball ist und Richtung Strafraum durchstartet. Dort wird er von Joshua Guilavogui gestoppt, der erst den Ball und dann Duda erwischt hatte. Elfmeter oder nicht? Der Video-Assistent wird befragt. Schiedsrichter Guido Winkmann, der zunächst auf den Punkt gezeigt hatte, gibt schlussendlich keinen Strafstoß. Aus meiner Sicht vertretbar.

17.59 Uhr: Guten Abend auch von meiner Seite (jl). Noch ein paar Sätze von Ante Covic vor Anpfiff:

„Ich hoffe, dass wir eine ähnliche Mentalität und Laufleistung wie in München abrufen können. Es wird darum gehen, wer die besseren Umschaltmomente bekommt. Wir haben zwei unterschiedliche Systeme für das Spiel simuliert. Wenn wir keinen Zugriff bekommen, stellen wir um.“ Warten wir’s ab.

17.58 Uhr Im blauweiß gestreiften Jackett … neben ihm ein Kumpel mit blauer Gitarre … vor der Ostkurve … Frank Zander, der ein Lied anstimmt.

17.52 Uhr Der Rasen wird eben nochmal gewässert – Ante Covic bevorzugt Plätze, auf denen der Ball gut rollt.
17.46 Uhr Jetzt wird @apos Lieblingsplatte im Olympiastadion gespielt: „Das ist die Berliner Luft, Luft, Luft“

17.27 Uhr Die achte Partie des zweiten Spieltages ist beendet: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0). Und Timo Werner hat seinen Vertrag in Leipzig bis 2023 verlängert.

17.16 Uhr Die Torwart-Crew von Hertha betritt den Rasen, die Ostkurve begrüßt Torwart Rune Jarstein mit stürmischem Applaus.

 

17.07 Uhr Schiedsrichter der Partie ist Guido Winkmann. Videoassistent in Köln ist Günter Perl.

 

17.05 Uhr Die Hertha-Aufstellung (wie vorhergesagt 😉 ):

 

Jarstein – Klünter, Stark, Rekik, Mittelstädt  – Grujic, Darida – Duda – Lukebakio, Ibisevic, Kalou.

 

17.01 Uhr Die Aufstellung des VfL Wolfsburg

17 Uhr … alte Bekannte haben den Weg ins Olympiastadion gefunden

 

16.50 Uhr Der Mannschaftsbus der Gäste ist im Stadion angekommen.

16.45 Uhr Willkommen aus dem Olympiastadion. Prima Wetter, meine App erzählt mir was von 32 Grad in Neu-Westend, bisher ist das Stadion aber noch, sagen wir, spärlich gefüllt.

16.15 Uhr Ohnehin in der Stadt ist HahoAnna, die gestern aus London eingeflogen ist, und die Vielfalt im Team im Blick hat:


16 Uhr Das erste Saison-Heimspiel von Hertha zieht auch international, hier ein Fan aus Norirland, der das Abenteuer Ostkurve erleben will:


15.45 Uhr Nach einem leichten Training am Vormittag hat Trainer Ante Covic den 20er-Kader veröffentlicht. Erstmals dabei ist Daishawn Redan, dafür musste Pascal Köpke weichen.


176
Kommentare

Avatar
pathe
25. August 2019 um 16:51  |  699889

HA!


Avatar
boRp
25. August 2019 um 16:53  |  699890

HO!


Avatar
moogli
25. August 2019 um 16:53  |  699891

HE!


Avatar
monitor
25. August 2019 um 16:53  |  699892

Hertha BSC!


Avatar
derBerater
25. August 2019 um 16:53  |  699893

16:52h lohnt es sich noch aufzumachen ins Stadion?!


Avatar
Freddie
25. August 2019 um 16:54  |  699894

HO!


Avatar
psi
25. August 2019 um 16:55  |  699897

Der Meister von der Spree!


Avatar
Freddie
25. August 2019 um 16:55  |  699898

Bissl verspätet, aber gleichwohl mit viel Gefühl


Avatar
Frederic Raspe
25. August 2019 um 16:56  |  699899

@ Der Berater, wenn deine Frage darauf abzielt, ob du noch rein kommst, dann mach dich auf den Weg 35-40% der Kapazität ist laut Schätzungen frei


Avatar
King for a day
25. August 2019 um 16:57  |  699901

Rune Jarstein (22)
Maximilian Mittelstädt (17)
Lukas Klünter (13)
Niklas Stark (5)
Karim Rekik (4)
Vladimir Darida (6)
Salomon Kalou (8)
Marko Grujic (15)
Ondrej Duda (10)
Vedad Ibisevic (19)
Dodi Lukebakio (28)


Avatar
Petersen
25. August 2019 um 17:38  |  699902

Wünsche ein schönes und erfolgreiches Spiel für unsere Hertha. Mögen die 3 Punkte heute in Berlin bleiben. Das hoffe ich sehr.


Avatar
apollinaris
25. August 2019 um 17:44  |  699903

Enttäuschende Kulisse , 1/4 Stunde noch..


Avatar
Petersen
25. August 2019 um 17:48  |  699904

Tja, die Zuschauer….. aber damit fange ich jetzt nicht an. 🙁


Avatar
King for a day
25. August 2019 um 17:58  |  699905

Ich bin nie im Stadion weil ich ja stets die Aufstellung posten muss 🤷‍♂️


Avatar
frankophot
25. August 2019 um 18:03  |  699906

Kein Elfer is korrekt, imho
(… und Duda zu langsam)


Avatar
Bussi
25. August 2019 um 18:06  |  699907

voll okay so 👍 ein 11m in der 1. Minute wäre aber auch nicht schlecht gewesen 😛


Avatar
micro030
25. August 2019 um 18:06  |  699908

Hmm. Für mich keine eindeutige Fehlentscheidung . Also hätte VS nicht eingreifen dürfen. Aber wir sind ja nicht Bayern.


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 18:06  |  699909

VAR völlig richtig entschieden. So muss das…eigentlich auch gegen die Bayern.


Avatar
uamini
25. August 2019 um 18:07  |  699910

„Kein Elfer is korrekt, imho“

Gefühlt war die Situation aber noch nicht vorbei, das nervt. Der kann ruhig noch ein paar Sekunden länger warten, bis er pfeift.


Avatar
King for a day
25. August 2019 um 18:09  |  699911

Ja, er trifft den Ball. Aber nur so leicht dass Duda eine große Torchance gehabt hätte, wäre er dann nicht über das Bein gestolpert.
Egal. Mir ists eh lieber man gewinnt spielerisch.


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 18:09  |  699912

Rekiks ernst?


Avatar
Solinger
25. August 2019 um 18:09  |  699913

Wir halten fest knapp 6 min gespielt. Der Ball rollt vlt. 3 min. Und 3 min. Guckt der Schiri Fernsehen.

Aber der VAR stört den Fußball ja nicht und macht ihn besser…

Wer Ironie findet darf sie behalten…


Avatar
King for a day
25. August 2019 um 18:10  |  699914

Und der ist korrekt. Rekik mal wieder…


Avatar
Inari
25. August 2019 um 18:10  |  699915

Ich habe eben reingeschaltet und schon 2. Elfer? typisch Hertha, den leider reinzubekommen 🙁


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 18:11  |  699916

Den Elferrekord der letzten Saison schaffen wir schon…keine Sorge.


Avatar
micro030
25. August 2019 um 18:12  |  699917

Wo ist Rekik eigentlich besser als Jordan. Ständige Elfmeter, welche von ihm verursacht werden.


Avatar
linksdraussen
25. August 2019 um 18:13  |  699918

Wird Klünter nicht vor denn Elfmeter beim Kopfball gefoult?


Avatar
Nummer9
25. August 2019 um 18:13  |  699919

Ist das ein unglaublicher beschiss. Wenn man über 2 min braucht, um eine entscheidung zu treffen… kann es dann eine klare fehlentscheidung sein?
Auf der anderen seite einen kann-elfmeter geben, nachdem kalou 30 sekunden klar gefoult wurde.
Es ist einfach nur unglaublich.


Avatar
Matzelinho
25. August 2019 um 18:13  |  699920

Da hat rekik mächtig gepennt, geträumt… So hätte er da nicht reingehen müssen, wenn er wach gewesen wäre..


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 18:13  |  699921

Vorallem was für Elfer. So hätte ich die Situation auch regeln können. Wild in den Mann springen schafft hier so ziemlich jeder.


Avatar
King for a day
25. August 2019 um 18:14  |  699922

Aber hey, aufregende Anfangsphase. So schnell hab ich lange keine 2x 0,5er Schöfferhofer mehr geschafft.


Avatar
Inari
25. August 2019 um 18:20  |  699923

Lukebakio ist ein echtes Highlight. Sehr positiv.


Avatar
Petersen
25. August 2019 um 18:20  |  699924

Und jetzt? Seit Minuten kein neuer Eintrag!


Avatar
alte Dame
25. August 2019 um 18:25  |  699925

Wenn du die Buden nicht machst …
Kalou oder Grujic! Einer muss rein!!!
Mist


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 18:25  |  699926

Hertha spielt sehr ordentlich. Rekik nen paar Sekunden nicht. Schiedsrichter bisher meiner Meinung nach in Ordnung.


Avatar
Exil-Schorfheider
25. August 2019 um 18:25  |  699927

Sie üben Elfer gegen uns und hier wären die Fackeln und Mistforken aus dem Keller(hihi) geholt worden.

Klarere Fehlentscheidung gibt es da gar nicht.

Was Rekik da allerdings produziert, ist echt fragwürdig.
Wann kommt Boyata zurück?


Avatar
Jay
25. August 2019 um 18:26  |  699928

Gefällt mir unser Spiel.

Leider geht es mit den Schiedsrichter Entscheidungen genau so weiter wie die letzten Jahre.

Rekik ist leider eine Gefahr für uns selber.


Avatar
Inari
25. August 2019 um 18:28  |  699929

Aber die Schiri-Entscheidung (zumindest seit dem Elfer gegen uns, seitdem hab ich an) waren mMn alle korrekt. Schade, dass wir vorne nicht treffen. Gab jetzt schon vier 100%ige. Mehrfach knapp oder mit der Fußspitze rausgeholt.


Avatar
Matzelinho
25. August 2019 um 18:28  |  699930

Attraktives Spiel bisher unserer Hertha. Schöne Kombinationen. Dodi macht absolut Spaß zuzuschauen!


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 18:30  |  699931

Ich mecker auch gerne gegen die Schiedsrichtergilde, aber das heute ist sauber gelaufen. Rekik muss einfach klüger werden oder auf der Bank sitzen. Weiter so ist inzwischen nicht mehr drin nach den diversen Schnitzern.


Avatar
coconut
25. August 2019 um 18:31  |  699932

Jede Menge guter Ansätze bei Hertha, aber der letzte Pass bzw. Abschluss fehlt noch zu oft. Aber zumindest gut anzuschauen. Nun muss man sich nur noch belohnen.


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 18:32  |  699933

Ach so: ecken bisher ganz großer Müll.


Avatar
Jay
25. August 2019 um 18:33  |  699934

Für mich vor dem Elfmeter offensiv Foul an Stark.


Avatar
Kamikater
25. August 2019 um 18:38  |  699935

D.h., man hätte die Situation in Köln revidieren müssen.


Avatar
LyRic
25. August 2019 um 18:40  |  699936

Stark bringt Rekik erst in die Schwulität… aber gut vielleicht sieht das im Fernsehen nochmal anders aus….


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. August 2019 um 18:40  |  699937

@kami

nein, in Köln hätte man die Entscheidung revidieren müssen, wäre es ein klares Offensivfoul gewesen. Für mich war es ein harter Zweikampf, den Stark gegen den Wolfsburger verloren hat.
Rekik hatte nicht damit gerechnet, dass Stark den Ball nicht bekommt. Deshalb hat er seinen Gegenspieler einen Moment aus den Augen verloren – und dann mit einem Kamikazesprung versucht zu retten, was dann nicht zu retten war.


Avatar
alte Dame
25. August 2019 um 18:40  |  699938

Was machen wir denn bei den Ecken??????
Man ey!!!!!


Avatar
Jay
25. August 2019 um 18:46  |  699939

Dodi ist auf jedenfall ne Granate.

Vier Minuten nur Nachspielzeit? Hätte eher mit 6 gerechnet. Trinkpause und VAR hat doch schon viel länger gedauert.


Avatar
Kamikater
25. August 2019 um 18:47  |  699940

@ub
Und das Foul an Stark darf man in Köln nicht sehen?


Avatar
frankophot
25. August 2019 um 18:50  |  699941

Der Nicht-Elfer war 0:15m. Weitergespielt wurde 2:55, dann Elfer VW + Trinkpause 2 min. Nachspielzeit: 4min. Adam Riese, mit Grüssen an die Schiedsrichterkaste…


Avatar
Jay
25. August 2019 um 18:53  |  699942

Wolfsburg hat seine Hausaufgaben auf jedenfall gemacht und greift fast ausschließlich über Kalou’s Seite an, da gibt’s einfach keine Gegenwehr.


Avatar
pathe
25. August 2019 um 18:54  |  699943

Kalou leider ganz schwach bisher.


Avatar
sunny1703
25. August 2019 um 18:54  |  699944

Sehen wir es positiv, es kann nur besser werden, nein, es wird jetzt besser

HAHOHE HERTHA BSC


Avatar
25. August 2019 um 18:56  |  699945

Neben dem Rekikschen Alptraum ein ansehnliches Spiel.
Technisch bereichert Lukebakiu das Team und Mittelstädt bringt viel Dampf über die linke Seite. Duda manchesmal ein wenig zu überhastet.

Die ganz großen Strafraumchancen fehlen noch.

Insgesamt spielerischer Aufwärtstrend, auch die Abwehr solide.

Reicht die Kondition und Dominanz um die 2. Hälfte zu drehen?

Tipp: 1:1


Avatar
25. August 2019 um 18:56  |  699946

Tja Hertha spielt schon sehr offensiv,
aber auch zu hektisch,der 2. Ball geht oft verloren.
Und wenn dann die wirklich guten herausge-
spielten Torchanchen nicht genutzt werden,
geht solch ein Spiel mal sehr schnell verloren.
Hoffe aber noch auf ein Remis.


Avatar
apollinaris
25. August 2019 um 18:57  |  699947

Attraktive Spielzüge , ordentliches Tempo- viele Pässe in die Tiefe. Balance bislang schon erstaunlich gut
Mir gefällt‘s. Leider keine Belohnung.
Klünter und Darida wie Neuverpflichtungen
Covic sammelt fleißig Punkte. Mit nur einer personellen Veränderung, eine komplett andere Spielauffassung installiert
Die Punkte werden ( hoffentlich) zwangsläufig kommen
Zufriedene Leute um mich herum. Zur Pause wurde trotz Rückstandes, leise geklatscht


Avatar
Nummer9
25. August 2019 um 19:00  |  699948

@frankophot

Das habe ich mir auch gerade auch gedacht. Hätten mindestens 6 minuten sein müssen.

Es kann doch nicht sein, dass sich der var aus köln nur meldet, wenn es contra hertha geht. Es nervt einfach nur noch.

Ansonsten spielt hertha richtig ansehnlichen fußball. Klünter und lukebakio stark. Duda hatte auch 2-3 richtig starke szenen. Auch wenn winkmann der stärkste wolfsburger ist, gehe ich optimistisch in die zweite halbzeit und tippe 3:1


Avatar
HerthaBarca
25. August 2019 um 19:01  |  699949

Was mich bei unserer nichtgegebenen Elfmetersituation ärgert ist, dass der Schiri damit unseren Vorteil abgepfiffen hat – Kalou hatte den Ball fast alleine vor dem Tor.


Avatar
Carsten
25. August 2019 um 19:03  |  699950

Ich befürchte das wir in Schönheit sterben werden, ich hoffe das ich mich irren werde.
Grüße aus dem Oly.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. August 2019 um 19:04  |  699951

@kami

Stark und sein Gegenspieler haben einen harten Zweikampf geführt – wenn Du die blau-weiße Brille abnimmst, weisst Du: Kann man pfeifen, kann man durchwinken .

Folge: Keine Fehlentscheidung des Schiedsrichters


Avatar
Exberger
25. August 2019 um 19:04  |  699952

Im Prinzip Hertha das bessere Team – zuletzt Wolfburg sehr abgeklärt. Aufpassen nicht noch eins zu kassieren und in der Offensive fehlt gerade so ein bisschen die Idee.
Ne brauchbare Flanke gabs noch nicht so richtig. Vielleicht mal aus der zweiten Reihe.
Hab mich lange nicht solange gesonnt 🙂


Avatar
ahoi!
25. August 2019 um 19:04  |  699953

Mein Nebenmann meint, die sterben heute in Schönheit. Ein Riesenaufwand bei Affenhitze. Ertag gleich Null. Eben kam mir der verwegene Gedanke, mit Pals Männerfußball gingen wir hier als Sieger vom Platz… 😎 Gruß an die mitlesende Geli.


Avatar
frankophot
25. August 2019 um 19:04  |  699954

Rekik pennt schon vorher, der Ball darf so gar nicht ankommen.
Duda ist und bleibt zu langsam.
Luke kann und wird Lazaro ersetzen können, das glaube ich.
Klünter wird sicher nicht die langfristige Lösung. Da fehlt technisch `ne Menge.
Maxi/Kalou auch ziemlich wirkungslos.
Wolfsburg macht das clever, hinten habens sie’s jetzt im Griff und sparen Kraft. Und sie haben die Qualität das durchzuziehen. Am Ende werden sie mehr Körner haben, sorry. Es sei denn es passiert was Gutes für Hertha bis Min 60…


Avatar
25. August 2019 um 19:06  |  699955

Das 2 .Tor kommt doch hoffentlich von Hertha!


Avatar
Petersen
25. August 2019 um 19:10  |  699956

So ein Ding endet oft mit nem aauswärtssieg, leider!


Avatar
Jay
25. August 2019 um 19:15  |  699957

William schindet bei jedem Einwurf 40 Sekunden.


Avatar
25. August 2019 um 19:16  |  699958

Und schon jetzt der Hinweis auf P. D. Nach 145
Minuten Buli Start:So schnell hatte ich ihn
nicht erwartet.


Avatar
Jay
25. August 2019 um 19:18  |  699959

Man ibi leg doch quer.


Avatar
coconut
25. August 2019 um 19:19  |  699960

Man, Ibi ist einfach zu langsam…mit den Füssen und im Kopf


Avatar
ahoi!
25. August 2019 um 19:21  |  699961

Dir warn Spaß @Kliemann….


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. August 2019 um 19:22  |  699962

@Selke

wird gleich eingewechselt


Avatar
25. August 2019 um 19:23  |  699963

Kannst wohl och kenn Emoji oder wie die Dinger
heißen?


Avatar
cru
25. August 2019 um 19:34  |  699964

Redan!
Der macht‘s jetzt!


Avatar
Matzelinho
25. August 2019 um 19:41  |  699965

Klünter lässt auch jeden Ball ins Aus kullern, statt den Ball drin zu halten und schnell zu machen..


Avatar
alte Dame
25. August 2019 um 19:43  |  699966

Wie oben schon geschrieben:

Wenn du die Buden nicht machst …

… verlierst du eben!


Avatar
frankophot
25. August 2019 um 19:45  |  699967

Was ist mit Maxi los ? Der eiert ja nur über den Platz. Null Körperspannung.


Avatar
Jay
25. August 2019 um 19:47  |  699969

Dilrosun muss schnell wieder Fit werden.

Daridas auswechslung habe ich auch überhaupt nicht verstanden. Für mich der beste Mittelfeld.


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 19:47  |  699970

Damit ist der Saisonstart schonmal mäßig.


Avatar
coconut
25. August 2019 um 19:47  |  699971

Schade. Heimpremiere verdaddelt……
Nun wird es schwierig auf Touren zu kommen.
Bei S04 ist auch alles andere ein Selbstläufer.


Avatar
LyRiC
25. August 2019 um 19:48  |  699972

Und wieder Stark 💪🏻 Was hat er eigentlich in der Nationalmannschaft zu suchen… Boyata bitte werde schnell wieder Fit!


Avatar
frankophot
25. August 2019 um 19:48  |  699973

…was zu erwarten war. Hertha is schon seit 15 min platt.


Avatar
alte Dame
25. August 2019 um 19:48  |  699974

Gute Ansätze waren da!
Für mich aber in der 2 Halbzeit insgesamt deutlich zu wenig.
Covic hat noch eine Menge Arbeit vor sich …


Avatar
Jay
25. August 2019 um 19:49  |  699977

Mit Kalou in der Startelf kannst du eben auch kein Gegenpressing spielen. Das hat uns heute total gefehlt.


Avatar
linksdraussen
25. August 2019 um 19:50  |  699978

Wieso geht Maxi mitten im Angriff raus, um einen Zettel zu holen??? Daraus erfolgt der Ballgewinn der Wölfe, der zum 0:2 führt 🙀?


Avatar
25. August 2019 um 19:52  |  699979

Es kann nur besser werden bei SO 4 /5.
Nee war schon mehr als enttäuschend
heute.


Avatar
Colossus
25. August 2019 um 19:55  |  699980

Jetzt wirds saftig. Natürlich zu hoch.


Avatar
Jay
25. August 2019 um 19:55  |  699981

Jeder Schuss ein Tor.


Avatar
Exil-Schorfheider
25. August 2019 um 19:56  |  699982

Das Spiel hat auch nicht mehr als 43.000 Zuschauer verdient.


Avatar
Lyric
25. August 2019 um 19:57  |  699983

Zukünftig Dodo bitte als MS, auf den außen total verschenkt…


Avatar
Jay
25. August 2019 um 19:57  |  699984

Stehen fast das ganze Spiel hinten drinne und spielen auf Zeît und machen aus dem nichts 3 Tore. Ein wundervoller Fußballabend.


Avatar
Jay
25. August 2019 um 20:01  |  699985

Bei Lukebakio sieht man gute Ansätze, leider hat der gute Mann seinen rechten Fuß nur damit er nicht umfällt, was ihn sehr leicht auszurechnen macht.

Wirklich schlimm fande ich aber auch die Auswechslung. Damit ging komplett das Chaos erst los.

Selke für Darida? Und dann nur noch Grujic und Duda im Zentrum?

Oh weia


Avatar
King for a day
25. August 2019 um 20:02  |  699986

Falls jetzt schon jemand seine Dauerkarte verschenken will, bitte eine Mail an mimi@mimimi.de


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 20:04  |  699987

2 Hälfte kann man fast schon grottig nennen.
Gur, es war heiß, aber so?

Kein Gegenpressing,
behäbige, langsamen Spielaufbau,
im MF pässe auf den Man und nicht im Lauf,
grottige Flanken,
fast nie an Grundlinie,
alles relativ einfach zu Verteidigen,
Wofsburg konnte sich leicht ordnen…


Avatar
frankophot
25. August 2019 um 20:07  |  699989

Nee, Jay, das wollten sie genauso und haben Hertha sich erst aufreiben lassen und dann wars einfach mit dem offenen Messer. Männerfussball.


Avatar
sunny1703
25. August 2019 um 20:08  |  699990

Ich entschuldige mich beim Blog, es ging doch noch viel schlimmer.
Die zweite Halbzeit war erbärmlich. Und das gegen einen Gegner der ständig mit ebensolchen ballverlusten wie Hertha glänzte.
Sehen wir es positiv, wir sind die Nummer 1 in Berlin.


Avatar
Ulle
25. August 2019 um 20:11  |  699991

@Ray:

Den Wechsel Selke / Darida habe ich auch nicht verstanden. Danach war das Mittelfeld leer und die beiden Mittelstürmer standen sich auf den Füßen. Redan hat Schwung reingebracht, ebenso Löwen. Abgebucht unter Lehrgeld, bin dennoch optimistisch für die Zukunft… Ha, ho, he, Hertha BSC!


Avatar
Exil-Schorfheider
25. August 2019 um 20:12  |  699992

linksdraussen
25. August 2019 um 19:50 | 699978

Schau Dir die Szene nochmal an.
Maxi hat daran keine Schuld, als der Ball rechts vorn zum Gegner gehtY


Avatar
Nummer9
25. August 2019 um 20:13  |  699993

Unverdienter kann man wohl nicht 3:0 gewinnen. Hinten drin stehen, auf den schiedsrichter vertrauen und vorne jeden torschuss reinmachen…
Ohne var bzw. mit korrekter regelauslegung wäre es wohl ein souveräner sieg geworden. Der var sollte den fußball gerechter machen. Aber anscheinend ist er nur dazu da, den großen geschenke zu machen bzw. regulierend einzugreifen.

Selbstkritisch muss man wohl hinterfragen, warum die kraft nur für eine halbzeit gereicht hat. Lukebakio war gefühlt schon nach 30 min platt. Grujic war ungewohnt schlecht. Gefühlt keinen zweikampf in der 2. Hz gewonnen. Mittelstädt steckt wohl in einem loch. Kalou und ibisevic waren unsichtbar.
Rekik hatte mehrere aussetzer. Stark war eher neutral. Beim 1:0 wird er schlichtweg weggeschubst und beim 2:0 ist er die ärmste sau.

Und am ende steht vw wolfsburg, die mit zwei siegen als gewinner des saisonstarts da stehen, obwohl sie zweimal schlecht gespielt haben und sich zweimal beim schiedsrichter bedanken dürfen.


Avatar
pax.klm
25. August 2019 um 20:16  |  699994

Dieses Spiel, sag ich mal, ist symtomatisch für alle die dann ne zeitlang nicht ins Stadion gehen.
ES war leider, nur für mich, zu erwarten.
eine Reihe von Nachbarn waren nach langer Zeit auch wieder im Stadion.
Die werden auch wieder ne größere Pause einlegen, trotz Dauerkarte.
Da hilft auch nicht steil usw.
Langsam trifft es mich immer weniger, die Distaanz wid wieder größer…,
Ob Karte für 10,- oder 30,- €, ….Schade hatte mich gefreut.


Avatar
apollinaris
25. August 2019 um 20:20  |  699995

In der 2. HZ leider den Faden verloren- zu viele einfache , sehr störende Stockfehler- und auch mental irgendwie erschöpft (?)
Trotzdem hätte man da mit ein wenig Glück einen Treffer erzielen können
Das hätte gegen die nicht wirklich überzeugenden Wolfsburger sehr geholfen..
Mit Selke kam das Chaos und mit Darida ging der Stil und die Richtung verloren
Ich habe mehr positive Eindrücke mitgenommen als umgekehrt
Aber unterm Strich ..steht eine ernüchternde Heimpremiere..
Wer jetzt allerdings schon wieder Weltschmerz verspürt, den kann ich auch nicht ganz ernst nehmen


Avatar
sunny1703
25. August 2019 um 20:24  |  699996

4 punkte aus den kommenden Auswärtsspielen und dann ein dreier vor 70.000 gegen Paderborn ; -)


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 20:29  |  699997

6 km weniger gelaufen als W.


Avatar
coconut
25. August 2019 um 20:39  |  699998

0:3 ist um 2 Tore zu hoch. Denn Hertha war keine 3 Tore schlechter.
Unverdient ist der Sieg der Wölfe aber auch nicht.
Aber so ist das eben manchmal.

Die Wechsel fand ich zumindest fragwürdig.
Darida raus zu nehmen und damit das MF dem Gegner zu überlassen, war keine gute Idee. Das sollte sich Ante ganz fix abgewöhnen. Sonst gibt es noch öfter unverdient hohe Niederlagen….oder Punktverluste.

Grundsätzlich war, gerade in der 1.Hz., einiges Gutes dabei. Nur muss das Runde dann auch mal ins Eckige.
Selke in der derzeitigen Form kaum zu gebrauchen.
Klingt hart? Soll es auch und ist auch genau so gemeint.

Für mich nach wie vor die Baustelle Nr. 1 das defensive MF.
Da ist keiner der als Staubsauger agieren kann und gleichzeitig die Fähigkeit besitzt, das Spiel sinnvoll nach vorn zu gestalten.

Ich fürchte aber, es wird so bleiben. Denn man sucht ja eher einen RA/RV.
Ich würde ja eher Löwen und Darida im ZM sehen wollen und Grujic einen weiter vor. Er ist defensiv mit zu vielen Defiziten unterwegs. Das fällt auf der 10 aber weniger ins Gewicht als auf der 8/6.
Duda muss da erst mal schneller werden. Mit den Füßen und mit dem Kopf. Der wäre dann ein Kandidat für die Bank.

Nun sollte man möglichst 4 Punkte aus den beiden kommenden Auswärtsspielen mitbringen, damit es ruhig bleibt im Umfeld…


Avatar
Jay
25. August 2019 um 20:41  |  699999

Es war insgesamt einfach ein sehr unglückliches Spiel für uns. Es ist viel gegen uns gelaufen.

Und es wird auch einfach einige Zeit dauern bis die Mannschaft Covic seine Ideen wirklich umsetzen kann. Erste Halbzeit waren viele gute Aktionen dabei und gute Kombinationen.

Wenn Dilrosun dann für Kalou dabei ist und Maier irgendwann wieder Fit wird + Boyata oder Toru für Rekik traue ich uns noch einiges zu in dieser Saison.

Unser Auftaktprogramm hat es eben auch in sich, wobei man sagen muss das Wolfsburg eben einfach nur effektiv war heute. So wie wir unter Pal eben, gemauert und vorne ist jede Chance ein Tor. Schade auch das Winkmann nicht einmal was gegen das permanente Zeitspiel unternommen hat. So kam eben auch kein Spielfluss auf.

Die wissen doch selber nicht wie sie das Spiel 3:0 gewonnen haben. Ruhe bewahren und die richtigen Personalentscheidungen treffen.

Und dodi seinen schwachen Fuß trainieren lassen.


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 20:42  |  700000

(…) „Auf der Gegenseite stürzen Rekik und Klaus im Berliner Strafraum. Winkmann zeigt pfeift erneut Elfmeter. Doppelt umstritten, weil keiner von beiden den Ball berührt und Schlager bei der Kopfball-Vorlage Klünter mit hohem Arm attackiert hatte.“
https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/hertha-wolfsburg-0-3-hertha-patzt-nach-schnellstem-video-beweis-aller-zeiten-64201176.bild.html


Avatar
Kamikater
25. August 2019 um 20:50  |  700001

Es ist mir rätselhaft, wie falsch Herr Winkmann diese Partie pro Wolfsburg pfeift – und damit eindeutig entscheidet.

Während, wie @herthabarca beschrieben, den Vorteil abgepfiffen bekommt, weil sich Winkmann ja sicher ist, wird abgepfiffen.

Also war nichts eindeutig. Schwäche Winkmann.

Wenige Sekunden später sieht er das Foul an Stark nicht und weil die Regel ja nur die eindeutigen Situationen zurückpfeift, die sich auf Rekiks Foul beziehen, liegt er hier erneut gnadenlos falsch.

Also 0-2 gegen Hertha.

Danach geraten sämtliche Zweikampfentscheidungen völlig aus den Ruder, bis die Mannschaft sämtliche Kraft, Mut und Glauben verliert, bis Wolfsburg weiß: wie können spielen wie wir wollen – wir werden gewinnen.

Glückwunsch an Herrn Winkmann. Sein Gehalt wird bestimmt verdoppelt.

PS: ach ich höre sie schon: am Schiri hats ja angeblich nie gelegen. Na, dann lass uns mal so ab jetzt immer gegen Bayern pfeifen. Lachnummer.


Avatar
King for a day
25. August 2019 um 20:53  |  700002

Wie wär’s mal mit einer Kritik am Spiel der Hertha @ Kami ?
Darfst gern ne Nacht drüber schlafen.


Avatar
Kamikater
25. August 2019 um 20:57  |  700003

Das Spiel hatte nicht mehr Zuschauer verdient? So einen Schwachsinn kann nur ein Antiherthaner ohne Ahnung von sich geben!

Wieso, waren wir denn vorher so schlecht? Was rechtfertigt denn bei 30 Grad und einem 2-2 in München ein halbleeres Stadion?

Mann Leute, wenn ihr immer schon vorab negativ denkt, bleibt doch einfach fern von der Öffentlichkeit. Das Leben ist ohne Euch schöner und ehrlicher.

@King
Brooks und Arnold waren sehr gut. Wir hätten genauso gut gewinnen können, wenn wir in Führung gehen. Und was erwartest Du? Eine Mannschaft zu zerreissen, die gut gespielt hat? Oh Mann. Darfst gern schon schlafen gehen.


Avatar
Start-Nr.8
25. August 2019 um 21:00  |  700004

Kami, der Schiri war miserabel, aber nicht schuld. Schuld war eine zweite Halbzeit auf mittlerem Drittliganiveau. Dieses Spiel macht sehr viel Angst! Jeglicher Optimismus ist bei mir nach diesem Desaster verflogen. Und ja: den meisten Zuschauern dürfte die Lust auf Hertha vergangen sein.


Avatar
25. August 2019 um 21:02  |  700005

Kalou ist auch kein Startelf Spieler für das moderne Pressing. Eher ein Spieler für die letzten 15 Minuten, um den Ball zu halten oder sichern. Duda als RA und mit Grujic, Darida und Löwen im Mittelfeld.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. August 2019 um 21:03  |  700006

@kami

erinnerst Du dich an den Mai: FC Augsburg – Hertha BSC.

Hertha gewinnt durch einen Elfmeter, den in Augsburg bis heute niemand versteht, in der Nachspielzeit mit 4:3 (Kalou 90.+3).
Schiedsrichter: Winkmann


Avatar
Coonfuzius
25. August 2019 um 21:07  |  700007

Es bleibt alles anders.


Avatar
Piere
25. August 2019 um 21:11  |  700009

1.Halbzeit war hoffnungsvoll um in eine ernüchternde 1.Halbzeit überzugehen!
Die Wechsel habe ich nicht verstanden. Nun gut ich bin nur Hobbyfußballer was weiß ich schon.
Würde eine Frau dich über Jahre so oft enttäuschen, sagst du irgendwann good bye. Zu Hertha latscht man immer wieder. Warum nur? Die können 500 Millionen bekommen und bringen es nicht. Wer meint wir sind komplett gut besetzt, mit dem möchte ich gerne tauschen. RV muss auf ein anderes Niveau gehoben werden. So wird das Nichts. Schade. Meine gerade aufkommende Euphorie ist wieder mal auf NN.


Avatar
25. August 2019 um 21:12  |  700010

Transfers sind ja noch eine Woche möglich. Ich finde Waldschmidt von Freiburg würde uns sicher weiter helfen oder macht einfach mal andere Vorschlläge.


Avatar
Traumtänzer
25. August 2019 um 21:15  |  700011

Ach Mensch, hat man sich so aufs erste Heimspiel gefreut und geht mit so einer Frustpackung nach Hause.
Grundsätzlich denke ich, war WOB nicht besser, schon gar nicht die drei Tore. Aber cleverer und sie haben die Tore halt gemacht.
In der ersten Halbzeit dachte ich, boah, läuft ja alles gegen Hertha, aber die Kommentare hier zeigen, dass der Schiri doch nicht so schlecht war.
Insgesamt über gewisse Phasen schon ein paar sehr ansehnliche Aktionen bei Hertha, wo man denkt, den neuen Stil erkennen zu können. Aber so richtig überzeugend war das in der Offensive leider nicht. Und Flügelzange hab ich nicht gesehen. Was ich gesehen habe, waren mehrere schöne spielöffnende Diagonalpässe. Das fand ich sehr gut. Die Flanken insgesamt waren erbärmlich. Klar ist: Wenn Du so offensiv spielst und vorne keine Ernte einfährst, darfst Du hinten natürlich nichts bekommen. Das geht zu Lasten der Balance.
Was mich wie immer gestört hat: Pech und Unvermögen bei den zweiten Bällen und zahlreiche schlecht geführte Zweikämpfe mit vorausgehenden Stellungsfehlern.
Die Einwechslungen… Tja, was haben die gebracht? Zweite Hälfte wirkte schon etwas hilflos. Insgesamt gesehen ist das leider schon noch die Hertha der Vorsaison. Kein Wunder, hat sich doch am Kader kaum was geändert. Da macht dann auch ein 20 Mio. Mann nicht DEN Unterschied, obwohl er für Herthaverhältnisse gute Bewegungen drin hatte – aber, hatte er einen Abschluss heute?

Zugegeben, vom Ergebnis bin ich echt schon wieder etwas abgenervt. Aber, was soll’s, es ist halt so. Man selbst spielt ja schließlich nicht da unten aufm Platz und das ist auch gut so, sonst wäre es vermutlich 0:20 ausgegangen. Also…;-)


Avatar
Kamikater
25. August 2019 um 21:19  |  700012

@ub
Das erklärt für mich sie heutige Leistung nicht. Wenn es denn 2 Fehler waren, macht es das, auch wenn ich das anders sehe, doch nicht besser. Willst Du das wirklich gegeneinander aufrechnen?

@startNo8
Wolfsburg hat der Spielverlauf bei der Hitze doch in die Karten gespielt. Irgendwann waren wir durch. Darida, Mittelstädt, Kalou…. alle müde. Das war trotzdem über weite Strecken gut von uns, aber Wolfsburg fährt so ein Ding nach Hause.


Avatar
Carsten
25. August 2019 um 21:19  |  700013

So wieder zuhause,die erste Halbzeit hatte ansehnlichen Fußball von Hertha zu bieten mit leider jedoch zu viele Ungenauigkeiten bei den pässen sowie Flanken. Was in Halbzeit zwei noch schlechter wurde und nicht genügend Dampf mehr vorhanden war, weil die erste Halbzeit genug Körner gekostet hatte.
https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/03-hertha-kann-den-bayern-punkt-nicht-veredeln
Den ersten Elfer hätte man ohne weiteres geben können da der Kontakt da war warum der Video-Schiri Eingriff wird sein Geheimnis bleiben, schließlich ist es keine krasse Fehlentscheidung gewesen.


Avatar
ahoi!
25. August 2019 um 21:21  |  700014

tja. hertha spielt jetzt kamikaze, harakiri. oder was?

irgendwie hatten mein nebenmann und ich schon nach 20 minuten das deutliche gefühl, das wird nüscht mehr. hertha spielt sich bei gefühlten 50 grad im stadion müde. und irgendwann setzen die wobberer noch ein, zwei konter und das wars. genauso ist es gekommen.

als jedoch mit der auswechslung daridas das zentrale mittelfeld kampflos aufgegeben wurde und hertha fortan mit 4 (in worten: VIER) stürmern aufm platz stand, fiel mir dann wirklich nix mehr ein… duda, wie schon zuletzt, extrem pomadig. in dieser form hat er (meiner ansicht nach) in der startelf, wenn nicht gar im kader, nicht zu suchen… bitte mal ne weile auf die tribüne. vielleicht begreift er dann wieder, das man auch nach hinten arbeiten darf….

ich bin der festen überzegung, dass hertha mit dardai deutlich an seine grenzen gestoßen (spielgestaltung offensiv) ist. doch ebenso bin ich der überzegung, dass es irgendwo einen goldenen mittelweg geben muss. man sollte nicht seine komplette defensive grundordnung opfern um ein paar gute szenen nach vorne zu haben.

by the way: mich stimmt nachdenklich, dass wir, bevor die saison überhaupt richtig losgegangen ist, bereits vier (langzeit?)verletzte haben. darunter mit dilrosun und maier zwei junge spieler, was läuft da schief?

@ U. Kliemann um 19:23
da war ein emoji. das gesicht mit sonnensbrille… 😉


Avatar
Makanaky
25. August 2019 um 21:27  |  700015

Was hat der arme Klünter denn angestellt, dass Du da nachbessern willst?
Für mich war er heute noch einer der Verlässlichsten.
Bei Kalou teile ich die Einschätzung von NKBerlin: Wenn Du ihn UND Ibi in der Startelf hast, können die anderen Offensiven dieses Tempo-Defizit schwerlich ausgleichen…
Zumal einer der Verbleibenden Duda ist, dessen zu häufig auftretendes Manko hinsichtlich „Handlungsschnelligkeit“ auch eher aufkommenden Schwung bremst…
Wenn dann im vertikalen Spiel auch noch aus dem Zentrum die Streuung derart groß ist, dann kommt halt sowas bei rum, wie in Halbzeit zwei gesehen…
Den vorhin geposteten Vorschlag mit Darida und Löwen im ZM halte ich für bedenkenswert, denn auch in den zwei vorigen Pflichtspielen wurde dieses zu schnell vom Gegner überspielt… Ja, da reden wir von Bayern, aber eben auch von der Wackelphase gegen Eichstätt…
Und was Ante hoffentlich bald löst: Klar, man KANN bei Rückstand kurz vor Schluß ins offene Messer rennen… Aber ohne dabei selbst auch nur ansatzweise Torgefahr auszustrahlen!?


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 21:39  |  700016

#Vorteil weggenommen 1 Elferscene.

Bin halt nicht Regelfest. Duda bekam dann am Boden den Ball an die Hand. Hätte er im Liegen abspielen können und daraus wär ein Tor entstanden, hätte das gezählt?


Avatar
videogems
25. August 2019 um 21:40  |  700017

Start Nr.8: Nein. Der Ostkurve schon mal nicht, die hat die Mannschaft trotz des 0:3 gefeiert. Mir ist vor allem das umständliche Spielen aufgefallen, daß kaum mal so abgezogen wurde bis auf die Doppelchance von Grujic vor Casteels, mir ist aber auch ein Winkmann sehr negativ aufgefallen der aus Sicht zweite Reihe über der Ostkurve Freistoß gegeben hat, wenn ein Wolfsburger nur schwächelte, aber für Hertha heute fast nichts gepfiffen hat.

Das ist so ein Hätte wäre wenn Spiel. Kriegen wir den Elfmeter, breite Brust und dann geht es vielleicht 3:0 für uns aus.

„Den meisten Zuschauern“. Wer sind denn diese ominösen Zuschauer, die von einer Niederlage gegen Wolfsburg gleich Hertha in Nöten sehen? Man muß nun nicht alles schönreden, aber das war eine Mannschaft, die teilweise noch zu verspielt agierte und im Falle von Rekik immer noch nicht gelernt hat, wann man wegzubleiben hat.

Über Herrn Winkmann will ich trotz der von Herrn Bremer angeführten positiven Entscheidung letzte Saison kein Wort mehr verlieren, aus meiner Sicht von oben war das gar nix.


Avatar
Start-Nr.8
25. August 2019 um 21:46  |  700018

Ich fand den Schiri auch sehr, sehr einseitig. Er hat tatsächlich alles, was auch nur irgendwie ging, für Wolfsburg gepfiffen. Wir waren auch schon sehr verwundert, ob dieser Einseitigkeit. Aber noch verwunderter waren wir ob der Armseligkeit der Offensivbemühungen unserer Jungs in Halbzeit zwei. Was da alles stümperhaft verstolpert wurde, wo da so die Pässe und Flanken landeten… Das hatte nichts mit Bundesliga zu tun. Macht, wie gesagt, sehr wenig Hoffnung.


Avatar
monitor
25. August 2019 um 21:48  |  700019

Etliche taktische Fouls der Wolfsburger wurden nicht mit der eigentlich dafür vorgesehenen gelben Karte bedacht.
Noch schlimmer war der Sky Kommentator. Anstatt mal die Klappe zu halten, plapperte der unentwegt dummes Zeug.

Am schlimmsten aber war die Hertha.
Das Rumgekurke war mindestens so schlimm wie früher. Ich fand es schlimmer.
Dafür haben wir Pal Dardai entlassen?
Wolfsburg ist für Hertha der Referenzgegner, das heißt der Vergleich mit denen zeigt uns wo wir stehen. Mag sein, daß sich Hertha mit dem neuen Trainer verbessern wird und alles noch irgendwie sich besser einspielen muß. Das dann die Erfolge nur noch so flutschen werden.
Aber daran glaube ich nicht!
Das war ein Fehlstart, beim Anblick des Spiels kam Langeweile auf und wir schweiften ab. Hin und wieder war es sehenswert, wie Lukebakio den Ball behandelte und Klünter sich gut ins Spiel einbrachte. Das war’s aber auch.
Die die im Stadion waren, werden sich überlegen, ob sie Langeweile nicht auch anders erleben können und die, die das im TV sahen, sind froh, daß sie nicht dabei waren. Steil, laut, nah macht das auch nicht erlebenswerter!
Nächste Woche auf Schalke muß ein Überraschungserfolg her, oder Hertha versinkt in die Interessiertmichnichtebene.


Avatar
Jay
25. August 2019 um 21:51  |  700020

oh weia


Avatar
videogems
25. August 2019 um 21:55  |  700021

Kann verstehen daß dir das wenig Hoffnung macht. Ich habe aber so das Gefühl, daß da wo manche vielleicht zu euphorisch werden, bei dir immer die Skepsis überwiegt. In der ersten Halbzeit habe ich eine aktive Hertha gesehen, die sich durchaus hätte belohnen können. Auch so ein paar Tricks von Lukebakio, die ich so jetzt noch nicht so oft im Stadion gesehen habe.

Was mir aufstieß:

Zu viel Abgespiele, wenn man schon hätte draufhalten können.
Fehlende Effizienz
In der 2. Halbzeit durchaus das was du ansprachst, aber da sehe ich nicht etwas was sich durch die Saison zieht, sondern noch fehlende Cleverness, teilweise eben doch noch eine gewisse Uneingespieltheit der Mannschaft (hatte den Eindruck, daß der Eine manchmal den Laufweg des Anderen nicht kannte und ihm dann den Weg blockierte) und daß wir noch ZU Offensiv sind. Aber meiner Meinung nach ist das nichts, wo man im Laufe der Hinrunde oder sogar schon der nächsten Spiele nicht schon dran drehen könnte. Es sollte aber bis zum 2. schon noch ein Neuer kommen, auf RV oder RA. Wenns geht, am besten auf beiden Positionen.

Ich würde sowohl die Mannschaft als auch Ante noch nicht in Bausch und Bogen verdammen. Naja, dazu kommt noch daß Wolfsburg inzwischen auch eine Mannschaft geworden ist, deren Spielanlage uns nicht liegt.

Abwarten und Tee oder das Getränk eurer Wahl trinken.


Avatar
Spree1892
25. August 2019 um 21:58  |  700022

Wieso sollte die Ostkurve auch beim 0:3 die Mannschaft auspfeifen? Bringt gar nichts und es geht ohnehin nur gemeinsam, irgendwelche Differenzen zwischen Mannschaft und Fans ist Fehl am Platze. 2 Punkte in 2 Spielen wäre schön gewesen, besser noch 4. Man hat logischerweise etwas Druck jetzt gegen GE zu gewinnen. Nach der Länderspielpause zählt es aber. Dann kommen 4 Spiele hintereinander da muss man 10 Punkte holen!

Solange die Mannschaft kämpft, sich anstrengt und bemüht – also die Grundtugenden, wird auch keiner aus Ostkurve pfeifen oder sonst was.


Avatar
videogems
25. August 2019 um 22:03  |  700024

Aber verrückt wie unterschiedlich das Spiel bewertet wird. Manche würden am liebsten eine Saison einen Bogen um Hertha machen, bzw. Dauerkarte oder den Mitgliedsstatus am liebsten zurückgeben würden, andere sehen das Spiel als ärgerliche, aber „normale“ Niederlage.

Und dann kommt da noch der Schiri dazu.

Naja, wie gesagt, es ist nun kein Highlight, aber die Katastrophe die zukünftige Fans in Reihe verschreckt, war das für mich nun auch nicht. Vielleicht kann man aus den nächsten 2-3 Spielen mehr ableiten. Ich drücke Ante die Daumen, daß sich dann die von ihm gewollte Spielidee und das Ergebnis decken, damit nicht Gemurre aufkommt und die Skeptiker wieder die Oberhand gewinnen…


Avatar
videogems
25. August 2019 um 22:08  |  700025

Positiv ist mir u.a. Redan in der kurzen Zeit die er auf dem Platz war, aufgefallen. Er von rechts kommend, sein Kumpel Dilrosun von links, das könnte was werden.


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 22:12  |  700026

2 Spiele, 2 Elfer.
Wir bleiben uns treu…
😎


Avatar
videogems
25. August 2019 um 22:15  |  700027

Wir dürfen aber dann gern selber mal wieder einen bekommen und nicht immer gegen uns 😉


Avatar
apollinaris
25. August 2019 um 22:22  |  700028

Ich kann mich über einige Kommentare heute nur wundern
In meiner Ecke waren die Zuschauer in der HZ allesamt sehr angetan..und erst ab dem 0:2 kam langsam der Frust.
Wir haben den 2. Spieltag.- Wer das Spiel ohne Scheuklappen gesehen hat, hat gesehen, dass hier eine Handschrift erkennbar ist. Dass das Komplizierteste, die Balance..schon weitgehend erstaunlich gut austariert erschien ( in HZ 1)
Kommt Sand in´s Getriebe, geht natürlich schnell alles mögliche schief. Und das war in der 2. HZ gut zu sehen. Und trotzdem: es besteht für für Trübsal blasen überhaupt keinen Anlass?
Es fehlte wahrlich nicht viel und Hertha hätte das Spiel für sich entschieden.
Das Ergebnis als solches täuscht gewaltig.
Dass Covic das Mittelfeld mit seinem Selke/Darida-Wechsel aufgab, wir ihm hoffentlich selbst aufgefallen sein?- Hatte mit Ibe gerechnet
Die beiden anderen Einwechselungen waren für mich nachvollziehbar. Dass er dreufach gewechselt hat, hat mir prinzipiell abr gefallen, auch der Zeitpunkt war perfekt.
Ging leider nicht auf
Schade, dass hier so früh schon dieses Jammern so laut wird..

Über #Selke sage ich erst mal ein paar Wochen nix ( schaue mir das in aller Neutralität an) , damit ich nicht in die bisher-Rolle komme, die ich bei anderen als extrem nervend wahrnehme

P.S. der Schiri war hin und wieder in der Zweikampfbewertung nervend..aber nie und nimmer so spielentscheidend, wie hier gesagt wurde. Für mich bekommt er ne 3-4


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 22:27  |  700029

Hatten auch etwas Pech das W. in unsere stärke Phase, durch die Trinkpause taktisch reagieren konnte…

Oh weia, die Niederlage tut mir weh!


Avatar
Tf
25. August 2019 um 22:28  |  700030

Hallo Gemeinde,
darf ich auch was positives loswerden?
Für meine neunjährige Tochter hat sich die 800 Kilometer lange Anreise zum ersten Heimspiel des Lieblingsvereins ihrer Eltern gelohnt. Sie war von der OK mächtig beeindruckt. Fan(in) gewonnen. Auf der ganzen Rückfahrt zu unserem Urlaubsdomizil Radau gemacht.
Mein Fazit: baut für die treuen ein 45K Stadion oder 50K zum (Selbst)feiern. Das Oly wird man außer die drei Ausnahmen je Saison nie voll bekommen. Wenn dazu dort Erstligafußball geboten wird, ist das Klasse. Europa mit 20K brauchen wir nicht 😀


Avatar
frankophot
25. August 2019 um 22:29  |  700031

Der defensive 6er ist unsere Baustelle.
VW hat einen, mit Xaver Schlager…

…und Arne wird hier nicht die Lösung sein…leider nicht robust genug…


Avatar
Exil-Schorfheider
25. August 2019 um 22:38  |  700032

Kamikater
25. August 2019 um 20:57

Als ahnungslos demaskierst Du Dich mal wieder.
So viel zu persönlichen Angriffen…

Vielleicht nicht nur darüber nachdenken, was King geschrieben hat, sondern auch darüber, ob es sarkastisch gemeint war… 🙄


Avatar
videogems
25. August 2019 um 22:40  |  700033

Tf, rede mir mal Europa nicht klein. Die EL mit Bilbao, Östersunds und Luhansk war nicht so schlecht. Nach dem 0:0 gegen Bilbao hier hab ich mich super mit Bilbaofans unterhalten und ihnen noch einen Herthapin als Gastgeschenk mitgegeben. Ist auch nicht zu verachten. Würde deinem Töchterchen vielleicht auch gefallen. Vielleicht spielt man mal gegen Schweizer, Österreicher oder Luxemburger, und sie kann sich mit einem 9-jährigen Düdelinger oder einer 9jährigen Düdelingerin gut unterhalten, oder einer gleichaltrigen Fanin aus Bern oder Linz 😉


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 22:46  |  700034

Dilrosun fehlt uns sehr…


Avatar
pathe
25. August 2019 um 22:47  |  700035

Wer die heutige Niederlage am Schiedsrichter festmacht, hat nun wirklich nicht viel Ahnung von Fußball. Die erste Halbzeit war okay. Machen wir da eine Bude, läuft das Spiel ganz anders. So konnte sich Wolfsburg in der zweiten Halbzeit hinten reinstellen und verteidigen, was sie ganz hervorragend gemacht haben. Die Konter waren dann die logische Konsequenz unserer bedingungslosen Schlussofensive.


Avatar
videogems
25. August 2019 um 23:06  |  700036

Zumindest Teilschuld finde ich trotzdem.

Man kann entweder beid Elfer geben oder keinen. Und man kann das Foul von Schlager an Stark pfeifen, dann gibt es keine Szene, wo ein Elfer entsteht. Die gefragten Herthaspieler sahen das (natürlich naturgemäß) ebenso.

Man kann natürlich trotzdem gewinnen, wenn man seine Chancen nicht verdaddelt, aber es ist trotzdem einfacher, nicht auch noch gegen den Schiri spielen zu müssen. Und dabei bleibe ich, auch wenn ich dann wohl keine Ahnung von Fußball habe, aber vielleicht habe ich heute auch nur Fang den Ball gesehen, da kenn ich die Regeln nicht 😉


Avatar
Dd.
25. August 2019 um 23:08  |  700037

Wir haben nach wie vor zu wenig Chancen…

PS. Elferentscheidungen leider korrekt.


Avatar
linksdraussen
25. August 2019 um 23:58  |  700038

Finde die Bewertung beider Elfmeterentscheidungen schwierig.

Guilavogui trifft in der ersten tatsächlich zunächst den Ball ohne diesen jedoch zu klären. Er rollt nach dem Ballkontakt immer noch unter der Kontrolle des einschussbereiten Duda, der aber dann am Fuß/Knöchel von Guilavogui getroffen wird. Meines Erachtens eher ein Elfmeter als keiner. Und definitiv keine krasse Fehlentscheidung, die den Einsatz des VAR rechtfertigt.

Vor dem Wolfsburger Elfmeter gibt es ein klares Foul an Stark. Nur durch den regelwidrigen Kopfball auf Klaus kommt es zu dem Kamikaze-Einsatz Rekiks, der Klaus minimal trifft. M.E. muss hier der VAR eingreifen und wegen des Fouls an Stark zu einer anderen Entscheidung kommen.

Abgesehen von den Elfmeterszenen sind heute zu viele Herthaner unter ihrem Niveau geblieben.

Sowohl Maxi als auch Darida haben ab der 20. Minute wiederholt falsche Entscheidungen getroffen, was Pass- und Laufwege angeht. Das hat viele aussichtsreiche Angriffe zum Erliegen gebracht.

So stark Klünter in der Defensivarbeit gegen Bayern war, so deutlich wurden seine fußballerischen Grenzen in der Spielgestaltung heute wieder sichtbar. Jeder einfache Pass eine Herausforderung, jede Flanke das Ende eines Angriffs.

Bei Duda fiel immer wieder auf, dass er bei feiner Technik oft zu langsam ist. Im Kopf und mit den Beinen.

Auch Stark sieht trotz des Fouls vor dem Elfmeter nicht souverän aus und verliert auch in der Folge immer relevante Zweikämpfe. Für seine Ansprüche und sein Talent zu wenig.


Avatar
Blauer Montag
26. August 2019 um 0:41  |  700039

Was für ein K..kspiel!
Ich hätte Ante zum Auftakt 3 Punkte gewünscht.
Leider lief das Spiel ganz anders. 🙁


Avatar
Blauer Montag
26. August 2019 um 0:54  |  700040

Es war nicht das Spiel des Lukebakio.
Er agierte im Mittelfeld, um sich die Bälle zu holen.
Wenn er den Ball bekam, überspielte er ohne Probleme den ersten Gegenspieler. Beim zweiten war dann Schluss.

Nach den Auswechslungen von Darida und Duda rannte Hertha nur noch ideenlos an gegen die Wolfsburger Abwehrkette. 🙁


Avatar
Spree1892
26. August 2019 um 2:34  |  700041

Ich weiß nicht worüber ich mich ärgern soll, über das Spiel oder was aus dem Sport „Fußball“ geworden ist.


Avatar
26. August 2019 um 2:50  |  700042

@Spree..verstehe dich grad niht. Du warst du während der Vorbereitung elektrisiert und euphorisiert. Alles war besser als vorher und so weiter..Jedenfalls habe ich dich so in Erinnerung. Und nun der generelle Weltschmerz Fussball?
War doch ein ganz normales Bundesligspiel 2019 . Ohne beonders erwähnenswerte Ereignisse. Die Schalker oder auch vielleicht Unioner haben mehr eigentlich Gründe zum Ärgern bekommen


Avatar
Spree1892
26. August 2019 um 2:53  |  700043

@apo

Es geht nicht um speziell Hertha sondern insgesamt, aber das ist auszuführen wäre zu lang.


Avatar
elaine
26. August 2019 um 8:07  |  700046

ahoi! 25. August 2019 um 21:21 | 700014

Ich kann heute mit ahoi konform gehen

Bei mir hat sich etwas Angst ausbreitet,oder verstärkt??

Mag sein, dass das ein ganz normales Bundesligaspiel war, aber so als Einstieg ins die Heimspiel-Saison fand ich es mehr als gruselig.

Nichts neues vorm Tor, der letzte Pass kommt nicht

Kamikater kann ich auch verstehen, wenn die merkwürdigen Elfer Entscheidungen beziehungsweise, das Eingreifen des Vb und dann wieder nicht, nicht gewesen wären, dann hätte VW das Spiel nicht so verwalten können

Blöder Weise, waren die auch nicht besser, und brauchten nichts für das Spiel machen, außer einfach nur Zerstören/Verzögern, dabei bekamen sie dann die volle Unterstützung durch Herrn Winkmann

Als zum Schluss vier Stürmer auf dem Platz waren, war das Ende abzusehen


Avatar
juriberlin
26. August 2019 um 8:26  |  700047

Beide Elfmeterentscheidungen hätten genau so gut auch anders herum gegeben werden können, wobei der Wolfsburger Elfmeter für mich schon auch einer war, allerdings muss man davor das Offensivfoul an Stark zwingend abpfeifen! Mit ausgestreckten Armen den Gegner wegschubsen sollte doch wohl unstrittig ein Foul sein. Damit gibt der Schiedsrichter dem Spiel die entscheidende Richtung, fallen beide Entscheidungen anders herum führen wir (voraussichtlich) 1:0 und Wolfsburg muss bei 30 Grad auswärts einem Rückstand hinterher laufen und wir dürfen kontern… Das sollte uns nicht über die Mängel des eigenen Spiels vor allem in der 2. Halbzeit hinweg täuschen aber man sollte es auch nicht klein reden.


Avatar
Kamikater
26. August 2019 um 8:34  |  700048

2 Spiele – 3 Elfer. Alle Kann-Entscheidungen gegen uns. Statt 6 Punkten also 1.

Was mir auch nicht gefiel:
Duda, Darida, Mittelstädt in den Zweikämpfen. Da hat unser MF zum Großteil nicht gut ausgesehen.

Stark und Rekik hingen oft allein hinten beim WOB-Pressing und mussten Jarstein anspielen.

Im gesammten Spiel stimmten in der Rückwärtsbewegung die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen nicht, während in der Vorwärtsbewegung zuviele Ballverluste zu verzeichnen waren.

Diese Abstimmung ist natürlich ebenso wie vieles andere weiter zu trainieren, da möchte ich neben den guten Szenen mit immer einem Hackentrick und Schlenzer zuviel mal lieber von „naja, neuer Trainer und neues System“ sprechen.

Aber das Team muss sich jetzt schnellstens belohnen, damit dieses Spiel aus dem Kopf rausgeht.


Avatar
Herthapeter
26. August 2019 um 8:37  |  700049

Bundesligafußball ist, wenn 22 Mann einem Ball hinterherrennen und am Ende ein kölner Keller bestimmt, welche Mannschaft die Elfmeter bekommt. So bleibt stets die Spannung garantiert, nur ein Signal aus Köln und zack, ist das Spiel auf den Kopf gestellt! Da frohlocken natürlich die weißblauen und königsblauen Herzen, denn eines ist sicher, nächste Woche wird mindestens einem von ihnen die Ehre der kölschen Videogötter zuteil. Ein guter, alter Fußballspruch lautet ja nicht umsonst, nach dem Videoentscheid ist vor dem Videoentscheid, ich kann vor lauter Vorfreude den nächsten Video-Spieltag kaum noch abwarten.

P.S: Ich habe nach wie vor nichts gegen die Videotechnik, die Technik ist wirklich klasse!


Avatar
Piere
26. August 2019 um 8:47  |  700050

#VB
eine Lösung scheint mir folgende zu sein: Wertet das Image des Schiedsrichters im Keller auf! Macht allen klar das je weniger er eingreift um so besser er ist! Der sitzt in Köln und muss sich für sein Ego selbst ins Spiel/Mittelpunkt bringen. Nur da herumspritzen und nichts tun? Da hat so manch einer sicher seine Probleme. Ein guter Schiedsrichter ist der, der unauffällig ein Spiel leitet! Viele genießen es leider eher im Mittelpunkt zu stehen.

#Das Spiel gestern Abend
mir war vollkommen klar, bzw. habe ich das befürchtet, wenn Hertha in dieser intensiven Anfangsphase nicht vorlegt wird das nichts. So kannst du bei über 30 C nicht 90 Minuten spielen!!!
Lobenswert ist der Mut mehr nach vorne zu spielen und überhaupt zu probieren zu spielen. Leider war das nur in einigen Szenen zu sehen, in der 1. Halbzeit und ich befürchte, dass dieses Experiment nach den nächsten beiden Auswärtsspielen, wieder in der Schublade verschwindet. Ich möchte nicht wissen wie das nach 4 Spielen und einem Punkt aussieht. Möglich wäre das durchaus.

#Apollinaris
Gestatte mir die Frage warum der DFB dann seine Schiedsrichter nicht entsprechend schult. Es wäre doch schön wenn die Schiedsrichter die Dramatik der Zeitlupe erkennen können. Sind die zu blöd dazu oder bereits geschult?
Das du nicht verstehst, dass einige etwas am gestrigen Spiel zu kritisieren haben verstehe ich nun wieder nicht. 2. Halbzeit und auch späte Teile der 1. Halbzeit waren Grotte. Hieße der Trainer noch P. Dardai gäbe es eine ganz andere Kritik.
Hoffen wir das A. Covic die Jugendtrainermentalität bald ablegt und nicht mehr 4 Stürmer auf den Platz stellt von denen nicht alle in der Lage sind mit nach hinten zu arbeiten.

#Mein Fazit
Wir brauchen theoretisch noch vier Verbesserungen bzw. Ergänzungen.
RV, LV, IV und eine junge und doch schon erfahrene Offensivkraft auf außen! Ich weiß, wovon?
Die Trainerposition lasse ich jetzt mal außen vor.
So greifen wir Europa vermutlich eher nicht an! Man vergesse nicht, der Punkt bei den Bauern war auch sehr glücklich, er hätte allerdings zu einem guten Start beitragen können. nun wird es verzwickt schwer!


Avatar
Kamikater
26. August 2019 um 8:55  |  700052

Für mich fehlt ein neuer 10er, damit nicht wie gestern Kalou plötzlich dort gefragt ist und die Bereitschaft zu mehr Biss, damit man nicht in Schönheit stirbt, sondern der Gegner auch spürt, dass wir auch Männerfussball in Abwechslung mit Spielverlangsamung können.


Avatar
Jonnycooper
26. August 2019 um 9:13  |  700054

Kurz mal zu den Auswechselungen:
Findet Löwen keine positive Erwähnung?
Er hat als einziger mal vertikale Pässe gespielt.
Er ersetzt weder Duda noch Darida 1:1 da er seinen Mittelfeldpart anders interpretiert, jedoch würde ein auf seinen Spielstil ausgerichtetes Mittelfeld mit einem Abräumer und einer hängenden 10 ( die muss noch verpflichtet werden) mir besser taugen als der ewig mit Vorschusslorbeeren bedachte Duda und der von links nach rechts flitzende Fehlpasskönig Darida.
Auf Grujics Mitwirken in der aktuellen Verfassung könnten wir dann auch verzichten. Maier ist uns ja immer als Juwel verkauft worden, das kann der ja dann mal beweisen.
Kalu ist als Startspieler leider überholt, bzw wird ständig überholt, bitte nur noch einwechseln.


Avatar
pathe
26. August 2019 um 9:20  |  700055

@Jonnycooper

„Findet Löwen keine positive Erwähnung?
Er hat als einziger mal vertikale Pässe gespielt.“

Mir ist eigentlich eher das Gegenteil aufgefallen. Für meinen Geschmack hat er zu viele Rückpässe gespielt.


Avatar
Start-Nr.8
26. August 2019 um 9:28  |  700056

Es ist müßig: der Schiedsrichter war schlecht und sehr einseitig, ja. Er hat sich sehr große Mühe gegeben, pro Wolfsburg zu pfeifen, ja. Aber: beide Elferentscheidungen gehen so. Spielentscheidend war das nicht.

Sicher kann man ein Spiel verlieren. Auch ein erstes Saison-Heimspiel bei eigentlich guter Stimmung. Auch, wenn man eine sehr ansprechende erste Halbzeit gezeigt hat. In der Pause habe ich Hertha verteidigt gegen viele Nörgler, auf die guten Ansätze hingewiesen und auf die zweite Hälfte. Ich war bester Dinge, dass wir noch was hinbekommen. Weil hin und wieder sehr nette Spielzüge zu erkennen waren, auch wenn wir nur 1,5 Chancen hatten (Kalou per Kopf und Grujic).

Nach dem Spiel überwiegen bei mir aber ganz klar die Alarmzeichen! Es ist so vieles offenbar völlig im Argen. Oder anders: die zweite Halbzeit war viel schlechter, als die erste gut war. Wir haben uns mit der Naivität einer Schülermannschaft abschlachten lassen.

1. Fitness: unsere Jungs sind nicht wirklich fit oder? Wir sind viel weniger gelaufen und dennoch waren die Wolfsburger zum Ende viel frischer. Das ist jedes Jahr so. Ob vielleicht unser hochgelobter Fitnesstrainer doch nicht so recht weiß, wie man eine Mannschaft fit bekommt? Wenn wir da schon am ersten Spieltag so unterlegen sind?

2. Defensive: hat der Rekik eine Wette am Laufen? Muss er in jedem Spiel einen Elfer verursachen? Muss Stark in jedem Spiel sich mindestens einmal wie ein C-Jugendlicher überlaufen lassen (vor dem 0:2)? Mit dieser Innenverteidigung habe ich echt sehr große Bauchschmerzen. Vielleicht sind Boyata und Toru die besseren Alternativen? Stark und Rekik jedenfalls machen einen sehr unsicheren Eindruck. Allerdings mussten sie auch viel alleine machen, weil sich unser Mittelfeld der defensiven Arbeit überwiegend höflich enthalten hat…

3. Die Offensive: oh je! Wenn wir schon unsere Defensive so vernachlässigen, dann sollte wenigstens offensiv etwas kommen. Kam auch, aber nur in Ansätzen und nur bis zum Strafraum. Was hatten wir? Kalou per Kopf, Grujic in der 1. Hälfte, dann Duda und Ibisevic, die allein aufs Tor zulaufen, sich aber lächerlich einfach von der Wolfsburger Verteidung düpieren lassen. Ja, es sah mitunter flüssig und gut aus, aber es hat keiner die Eier, mal abzuschließen. Ja, bis zum 16er gab es nette Spielzüge, aber es war überwiegend brotlose Kunst. Lukebakio? Sah teilweise toll laus, sehr agil und gute Ideen. Aber: es führte zu rein gar nichts. Was wir gestern für Flanken ins nichts gespielt haben, und die Bälle aufs einfachste haben wegnehmen lassen und wie oft wir uns hoffnungslos verfummelt haben, das gibt’s doch gar nicht. Wir kassieren drei Gegentore und schaffen es nicht, nachhaltig Gefahr nach vorne zu entwickeln.

Taktik und Struktur: In der zweiten Hälfte war das viel mehr Hühnerhaufen, als Bundesligamannschaft. Dass wir den immer übermotivierten, hektischen und wirkungslosen Selke gegen den Mittelfeldstabilisator bringen, war das va banque, alles oder nichts oder stand da ein Plan hinter? Ich konnte in der zweiten Hälfte nicht mehr erkennen, wie man Erfolg haben wollte. Das war nur noch ein einziges Durcheinander. 11 Spieler am Rande ihrer Belastbarkeit, die kaum noch orientiert waren. Einzig Grujic war noch einigermaßen präsent und Löwen nach der Einwechslung. Antes vielzitierter „Plan B“, den man immer bereit haben möchte war leider nicht vorhanden.

Zum Personal: die Innenverteidigung macht mir Angst. Bei Selke sollte man sich ehrlich machen und gucken, ob der noch einen neuen Verein findet. Das wird m.E. nichts mehr. Duda? Also ehrlich: die Rolle, die wir ihm zuschreiben kann er nicht ausfüllen. Darida/Grujic: für mich noch die besten, aaaber: da muss ein zweikampfstarker Mann mit rein auf die 6. Die langen da beide zu wenig hin. Das könnte vielleicht Löwen sein.

Ingesamt sehe ich nicht, wie wir ein kraftvolles und balanciertes Ballbesitzspiel aufziehen möchten. Gestern waren alle damit ab Minute 46 völlig überfordet, Team und Trainer. Und davor sah es gut aus und man hatte den Eindruck, dass sich da etwas entwickelt, aber wie gesagt: hinten teilweise sehr unsicher und vorne , wenn man ehrlich ist, mit viel zu wenig Gefahr für das Wolfsburger Tor. Ich bin sicher, dass die auf der Rückfahrt selbst kaum glauben konnte, wie leicht wir es Ihnen letztlich gemacht haben.

So, und jetzt übertreibe ich vielleicht endgültig, aber so empfinde ich das jetzt und hier: bei mir ist jede Euphorie und jede Vorfreude weg. Hertha Business as usual. Ich habe das letzte Saison schon mal geschrieben und es bewahrheitet sich immer wieder: dieser Verein wird nie etwas Großes erreichen. Alle Fünfzehn Jahre mal Europeleague vielleicht, aber auch alle 15 Jahre ein Abstieg. Dazwischen liegt für uns der Kampf um Platz 10-15, wenn es gut läuft. Und da helfen auch 125 Millionen nichts.


Avatar
Jay
26. August 2019 um 9:43  |  700057

https://puu.sh/E9ngz/0ce979c9e5.gif

Für mich bleibt das hier ein Foul von Schlager an Stark.


Avatar
Traumtänzer
26. August 2019 um 9:43  |  700058

@frankophot
Ja, der blonde 6er von WOB ist mir auch leider aufgefallen. Hat gestört, Bälle festgemacht und effektiv verteilt. Das sah alles recht giftig aus und grenzwertig, aber wie gesagt – effektiv. Eine solche Qualität fehlt bei uns tatsächlich. Aber wahrscheinlich ist das nicht die einzige Baustelle bei uns. Viel wird diese Woche auch nicht mehr passieren. Fürchte, wir müssen akzeptieren, dass Mannschaften wie WOB auch diese Saison nicht unsere Kragenweite sein werden. Dafür fehlen uns weiterhin Tempo & Technik. Leider gibt es ja auch keine Garantie, dass es besser wird, wenn wir uns auf Gegner auf Augenhöhe konzentrieren.
Mal gucken wie es gegen S04 läuft. Hoffnung wäre, dass wir auswärts besser klar kommen. Aber letztlich ginge das eigentlich am Ziel vorbei, über gute/erfolgreiche Heimspiele auch mehr Zuschauer zu gewinnen.


Avatar
Start-Nr.8
26. August 2019 um 9:46  |  700059

Und ja: ich weiß, es ist der 2. Spieltag. Und ja: Ante schafft das wahrscheinlich und vielleicht auch der Kader und ja: alle brauchen Zeit und ja: zu viel Bad Vibrations bringen gar nichts und man kann das so schnell alles nicht hinbekommen. Ich weiß das alles, ich unterschreibe das alles. Trotzdem war das alles desillusionierend gestern. Die WOlfsburger sind in derselben Situation und sind dennoch offenbar sowohl fitter, als auch weiter in der Entwicklung.

Ich glaube an die Personen, die derzeit handeln, aber wir müssen dringend die Naivität ablegen.

Der Beitrag oben ist sehr der Frustration geschuldet, die von gestern immer noch übrig ist. Das musste ich wegschreiben. 😉


Avatar
heiligenseer
26. August 2019 um 9:46  |  700060

Und lesen Sie hier am nächsten Wochenende: Die Start-Nr. 8 verkündet kein weiteres Spiel der Hertha im TV anzusehen. „Business as usual“. Emotionen, Emotionen, Emotionen…


Avatar
Silvia Sahneschnitte
26. August 2019 um 9:52  |  700061

Gestrige Spiel
Eine sehr unglückliche Niederlage.
Woran lag es?
Hertha lief lt. Kicker fast 10 Km weniger als in München. War es der Hitze geschuldet?
Wohl kaum, denn Wolfsburg lief gestern 6 Km mehr als Hertha.
Heißt! Das Anrennen, bzw. einer Führung hinterherlaufen, kann es nicht gewesen sein. Denn sie sind weniger gelaufen als der Spielpartner.
Zweikampfquote, Wolfsburg gewann 53% der Zweikämpfe.
Bis zur 23. Minute lief das Spiel für Hertha, dann kam die Trinkpause und Glasner veränderte die taktische Ausrichtung, danach wurde Hertha der Schwung genommen. Wolfsburg operierte mit 5er Kette und davor mit 4er Kette, die Räume wurden enger für Hertha.
Ob es für den Biorhythmus einzelner Spieler gut war, vor dem Spiel Zuhause zu übernachten, wage ich zu bezweifeln. Ibi hatte eine ganz schlechte Tagesform, hatte Defizite in der Aufmerksamkeit, traf falsche Entscheidungen, war das ganze Spiel mehr ein Fremdkörper als ein Mitspieler. Warum Stark, 1 Kopf größer und mindestens 10 Kilo schwerer wie Schlager, sich von Schlager aus dem Gleichgewicht bringen läßt, (ja ja, der böse Schlager hat regelwidrig, oder doch -konform seinen Arm benutzt) ist mir nicht erklärbar. Und das Rekik pennt und sich auf Starks Tackling verläßt (nach 10 Minuten sollte eigentlich die Konzentration noch vorhanden sein) ist mir genauso schleierhaft.
Ach ja Rekik! Den wievielten Elfmeter hat er mittlerweile verursacht?
Das Passspiel! Ich war überrascht das 80% „unserer“ Pässe ankamen. Gefühlt wurden viele Pässe in den Rücken, bzw. ungenau gespielt. Der Adressat hatte dann Probleme etwas mit dem Ball anzufangen.
Der Trainer! Bundesliganeuling. Seine Aufgabe des Mittelfelds ab der 60 Minute zugunsten eines Stürmers, lud Wolfsburg förmlich zu Kontern ein. War das Plan B? Es wirkte auf mich, als ob jeder einzelne Stürmer dachte, „Oh ein Stürmer mehr, jetzt kann ich meine Laufbereitschaft um ein Drittel reduzieren“. Keine Rochaden, kein paralleles Anbieten am Strafraum, kein kurzes Anbieten, kein Sprint in die Tiefe.
Aber auch Dardai traf in seinem zweiten Buli-Spiel eine falsche Entscheidung, als er den vielgeliebten Ronny, auf der Sechser Position spielen ließ.
Solche „Fehlentscheidungen“ hat Covic Anfangs bei mir gut.
Erinnern wir uns letzte Saison an den Fehlstart vom hessischen Fußballmekka unter seinem neuen Trainer. Davon, von einem Fehlstart, sind „wir“ meilenweit entfernt.
Trotz der schlechten Performance über 65 Minuten des Spiels, habe ich in den übriggebliebenen 25 Minuten, guten, teilweise begeisternden Fußball „unserer Hertha“ gesehen. Das die Bälle von Kalou und Grujic den Weg nicht ins Tor fanden, war auch Pech. Und die verdaddelte Großchance von Ibi, in der zweiten Halbzeit, war ein Spiegelbild seiner gestrigen Leistung. Mir ist nicht bange, noch lange nicht.
Kopf nach oben.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
juriberlin
26. August 2019 um 9:53  |  700062

@Jay: Natürlich ist das ein Foul! Man muss Stark allerdings den Vorwurf machen, dass er nicht wie z.B. ein Lewandowski eine eingesprungene Doppelschraube versucht hat und dann 2 Meter weiter weinend und zum Schiedsrichter schauen zu Boden gegangen ist.Er hat halt versucht stehen zu bleiben – schön doof!


Avatar
Start-Nr.8
26. August 2019 um 10:11  |  700063

@heiligenseer: nö, ich werde immer bei allem dabei sein.


Avatar
Blauer Montag
26. August 2019 um 10:12  |  700064

Nach der Auswechslung des von links nach rechts flitzenden (Fehlpasskönig?) Darida bekamm Hertha 2 weitere Gegentore. 😮


Avatar
elaine
26. August 2019 um 10:19  |  700065

Avatar
blauball
26. August 2019 um 11:03  |  700066

Wirklich sehr schade, dass in der 1. Halbzeit keine Tore geschossen wurden. Es war schön anzusehen, wie man sich offensiv bemüht hat. Ist ja fast die selbe Mannschaft wie letztes Jahr. Schöne Seitenwechsel und technisch verbessert.

Der Dodi ist auf RA verschenkt. Ibi, Kalou, Selke sind in der Buli leider nicht mehr als Durchschnitt, wenn überhaupt noch. Diese Mannschaft kann wohl kaum einen besseren Gegner dominieren, 90 Minuten pressen ohne in der Abwehr permanent 1:1-Situationen zu bekommen, die man nicht besteht. Aber solange PD auf der Tribüne sitzt ist mir nicht bange.


Avatar
Opa
26. August 2019 um 11:54  |  700067

Ich muss mir heute mal über ein paar „Altlasten“ Luft verschaffen…

Tja…
War das Spiel gestern eine Standortbestimmung? Klar dürfte nur sein, dass die Balance zwischen Offensive und Defensive nicht passt. All die, die zu Dardais „Hintenrumscheiße“-Zeiten mehr Offensive gefordert haben, werden von Covic voll bedient. Und der Rest ist bald bedient von der „Vornerumscheiße“. Hoch stehen und drücken ist tödlich, wenn man gegen schnelle Mannschaften in der Vorwärtsbewegung den Ball verliert, dann klingelt’s wie gestern. Nicht, dass sich das nicht trainieren ließe, aber viel Zeit bleibt dafür nicht und wenn nicht bald der erste Dreier eingefahren wird, dann wird’s nicht nur wettermäßig bald erheblich frostiger.

Attraktiver Fußball = Zuschauergarantie?
Dann waren da noch die, die immer sagten, man müsse nur attraktiven Fußball spielen, wo man evtl. auch mal hoch verliert, dann würde sich das Stadion schon von alleine füllen. Ergebnis: Nachdem Hertha selbst seit rund zwei Jahren die eigene Spielstätte systematisch schlechtredet, kamen bei sommerlichen Temperaturen gegen den Dorfclub aus der Stadt des Kraft durch Freude Wagens bei Fallersleben trotz „Vornerumscheiße“ nur noch rund 40.000. Tja… Aber klar, das Stadion ist schuld. Und die Fans, die nicht nach Brandenburg wollen. #widdewiddedreimachtneune

Videobeweis
Sind die Anhänger, die jahrelang gequengelt und mit absurden Gründen wie Gerechtigkeit oder Arbeitsplätzen argumentiert haben, endlich glücklich? Wie viele Arbeitsplätze hat denn gestern der verwehrte Elfer eigentlich gerettet? Der Sport hat sich verändert. Ein fürs eigene Team gegebener Elfer oder erzieltes Tor löst gedämpftere Emotionen als früher aus, weil man immer schauen muss, ob sich der Schiri nicht ans Ohr greift. Dazu vermiest eine weiterhin völlig unbefriedigende Information der Stadionzuschauer zusätzlich die Laune. Schafft den Shice endlich wieder ab!


Avatar
Kamikater
26. August 2019 um 12:09  |  700068

Ist das Olympiastadion besser als jede neue Arena, wenn man nur 58% Auslastung bei besten Vorraussetzungen und guten Saisonstart zu verzeichnen hat?

Wohl kaum. Schlimmer kann es selbst im tiefsten Brandenburg kaum werden. Die Stimmung war während des Spiels (schwachsinniger Polizeibanner und Uniongeplärre) nicht dolle. Nur mal so.


Avatar
26. August 2019 um 12:22  |  700069

@Opa – Vagiss et. VB wird nie wieder abgeschafft. Träumchen fänd ich, wenn er, wie in anderen Sportarten, von der sich benachteiligt fühlenden Mannschaft einmal pro Halbzeit eingefordert werden darf. Und nicht von „Unbeteiligten“ aus dem Nichts anberaumt wird.


Avatar
Traumtänzer
26. August 2019 um 12:42  |  700070

@Opa
Zu der Vertreter-Kategorie „attraktiver Fußball = Zuschauergarantie“ lasse ich mich im weitesten Sinne weiter gerne zurechnen. Bin ich auch nachwievor überzeugt von. Über das „auch mal hoch verlieren“ kann man aber streiten. Insbesondere vor dem Hintergrund wie man „attraktiven Fußball“ denn definiert. Nur hoch stehen und drücken ist dann eben nicht die Kategorie „attraktiver Fußball“, wenn sich daraus keine oder kaum eigene Torchancen ergeben. Aber genau das war gestern der Fall. Ein Gefühl von attraktiverer Spielweise, was aber Torchancen und damit verbundene Torgefahr angeht, speziell in der zweiten Hälfte – nada. Insofern sehe ich aktuell noch keine ganz grundlegende Verbesserung bei uns. Und attraktiv war das in der zweiten Hälfte dann eben ganz sicherlich nicht. Ich fand es eher hilflos und tja, limitiert. Aber das ist ein Thema, das uns – mit Ausnahmen – schon die letzten Jahre begleitet. Gefühlt denke ich oftmals, dass viele andere Mannschaften, auch hinter uns stehende, Spieler in ihren Reihen haben, die mit dem Ball deutlich besser umzugehen wissen als wir. Wenn dann offensichtlich noch hinzukommt, dass wir 6km weniger als der Gegner laufen, dann sieht so ein Spiel halt auch schon mal aus wie gestern. Die Laufleistung muss aus meiner Sicht dringend ein Thema werden! Klar, es geht immer auch um „effizientes Laufen“, aber eben auch um eine adäquat-relevante Quantität pro Spiel auf dem Niveau Bundesliga. Wenn ich mich viel auf dem Platz bewege, schaffe ich Räume und potenzielle Anspielstationen. WOB bspw. hatte da gestern leider auch ein paar ansehnliche exemplarische Momente zu bieten, wo man sehen konnte wie der Ball nur so lief – einfach, weil immer einer freistand und wir somit keinen Zugriff bekommen haben.


Avatar
Jack Bauer
26. August 2019 um 12:55  |  700071

Ich frage mich ja, wann sich dieser Irrglaube festgesetzt hat, dass wir unter Dardai eine „brutale“ Defensive hatten.
Die Abwehrfehler, die wir gestern, in München und auch im Pokal gesehen haben, haben wir genauso auch im letzten Jahr gesehen – immerhin 57 Gegentore waren die Folge.


Avatar
Hainer
26. August 2019 um 13:15  |  700074

@Jack
In den ersten zwei Jahren, im dritten mit Abstrichen. Letztes Jahr hat halt Dardai auch versucht offensiver zu spielen, es wurden ja auch mehr Tore erzielt, aber eben auch mehr kassiert.
Was ich wiederum nicht verstehe, ist die Behauptung alle anderen würden schöneren Fußball spielen. Ich fand ja, das vorher klar war, wer das erste Tor macht gewinnt. Man muss auch mal konstatieren, das die Wolfsburger Defensive insbesondere die Dreierkette nach der Trinkpause in der ersten Halbzeit einen sehr guten Job gemacht haben.
Ich glaube ja auch, dass viele den Kader überschätzen. Der ist Mittelmaß im Vergleich und ich finde das nicht schlimm. Um nach oben anzugreifen muss vieles passen, Glück inklusive.


Avatar
Blauer Montag
26. August 2019 um 13:36  |  700075

2 Herthatore in 2 Spielen.
Nach 34 Spielen 34 Herthatore?

5 Gegentore in 2 Spielen.
Nach 34 Spielen 85 Gegentore?
😮

Wir stehen nicht am Beginn einer Hertha-Ära.
Wir stehen am Beginn einer schwierigen Saison.
Wieso, weshalb, warum das so ist, wurde zuletzt um 11:54 ausführlich beschrieben.


Avatar
Oliver B.
26. August 2019 um 14:03  |  700080

hallo allerseits,
es ist schon erstaunlich, was so eine niederlage gegen einen nicht so schlecht besetzten kontrahenten für mutmaßungen und weissagungen erzeugt.

unabhängig davon, dass man ohne eigenes tor nicht gewinnen kann,
waren die gegentore nicht systemisch bedingt, sondern ausschließlich individuell.
zwei schwache momente von stark (hätte beim rämpler seinen mann stehen müssen, oder sich fallen lassen, wie es davie so toll kann) und rune darf die torwartecke durchaus zustellen.
allgemein waren einige nicht ganz auf der höhe (ibi, duda, grujic).

schauen wir uns die nächsten ergebnisse an, und urteilen dann.
wie sagte pal immer, ab spieltag zehn, oder so….. ;-))


Avatar
Jay
26. August 2019 um 14:55  |  700085

Zwei Spieltage hat es also gedauert (gegen zwei starke Teams) bis hier die ersten Dardaijünger alles in Frage stellen. Das es schnell gehen würde, das war mir klar, aber doch bitte nicht nach so einem unglücklichen Spielverlauf.

Wer hätte nach den ersten 20-25 Minuten, in den unsere Hertha erfrischende Kombinationen und offensiven Fußball zeigte gedacht das es am Ende so ein bitterer Fußballabend wird? Der Trainer von Wolfsburg hat selbst auf der PK gesagt wieviel Glück da für sie im Spiel war.

Nicht umsonst haben die Wolfsburger schon in der ersten Halbzeit mit Zeitspiel angefangen.

Gehen wir in Führung oder gleichen schnell aus, läuft das Spiel doch auch ganz anders. So ist das eben im Fußball – Kleinigkeiten können das Spiel entscheiden und auf den Kopf stellen.

Das wir in der zweiten Halbzeit probleme hatten, das Spiel gegen einen Tiefstehenden Gegner zu machen, kennen wir nun ja auch zu gut aus Pals Era.

Und auch bei den Ein- und Auswechslungen musste Ante Leergeld zahlen, da stimmte einfach die Balance hinten und vorne nicht mehr.

Ich denke das Spiel hat viele Erkentnisse aufgezeigt, aber bis zu einem Urteil, sollte man doch wirklich noch bis zum 10ten Spieltag warten.


Avatar
Jay
26. August 2019 um 15:12  |  700086

Erkentnisse mMn:

Wir brauchen dringen noch einen RV der das Spiel gegen tiefstehende Teams mit gestalten kann.

Klünter mag in einer Fünferkette (3-5-2) gegen große Teams, wo wir auf Konter setzen, der richtige Mann sein, aber gestern hat man doch deutlich gesehen das er Lazaro nicht ansatzweise ersetzen kann. Und Leckie traue ich diese Aufgabe auch nicht zu.

Arne muss schnell wieder Fit werden oder wir brauchen noch einen anderen Abräumer im ZDM. Mit Grujic und Duda haben wir zwei zwar sehr kreative Spieler im Zentrum, aber Ihre Zweikampfführung und die pomadige Spielweise in der Rückwärtsbewegung kann ein Darida alleine nicht zulaufen.

Kalou und Ibisivic zusammen auf dem Feld machen uns zu ausrechenbar und viel zu langsam. Es ist kaum vernünfiges Gegenpressing mit den beides zusammen möglich.

Dilrosun soll ja nächste Woche wenigstens mal wieder mit der Mannschaft trainieren. Seine Fähigkeitein sind natürlich gegen mauernde Teams Gold wert.

Anzeige