Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Um nicht mit anderen Worten am Ende doch das selbe ein zweites Mal zu erzählen: Meine Beobachtungen und Gedanken zum Vormittagstraining von Hertha BSC (ausnahmsweise so auch in der Morgenpost zu lesen):

Preetz schaut vorbei

Dunkle Wolken schoben sich über dem Schenckendorff-Platz zusammen, der Wind frischte auf. Nach 20 Minuten­ hatte Hertha-Manager Michael Preetz genug gesehen beim ersten Wochentraining seiner Fußball-Profis. Das Wetter dürfte eher dem Herbst als der Tabellenlage der Berliner geschuldet sein. Der Eindruck, den Preetz in sein Büro mitgenommen hat: Ungeachtet des missglückten Saisonstarts­ ist die Stimmung beim Liga-Letzten ordentlich. Und es wird konzentriert gearbeitet.

Die Devise, die Trainer Ante Covic nach der dritten Niederlage (1:2 in Mainz) ausgegeben hat:

„Der Schlüssel, um aus solchen Situationen herauszukommen, ist Zusammenhalt. Das wissen die Spieler. Sie sind erfahren genug. Der wichtigste Baustein ist, dass wir eine innere­ Geschlossenheit haben.“

Was ist mit Grujic los?

Damit am fünften Spieltag gegen Paderborn der erste Saisonsieg gelingt (Samstag, 15.30 Uhr, Olympiastadion), braucht Hertha möglichst viele Profis in Topform. Es fällt auf, dass mit Ausnahme von Torwart Rune Jarstein praktisch kein Spieler sein bestes Niveau erreicht.

Abwehrchef Niklas Stark hat ebenso mit sich zu tun wie Spielmacher Ondrej Duda. Innenverteidiger Karim Rekik hat seinen Platz an Dedryck Boyata verloren. Stareinkauf Dodi­ Lukebakio ist noch nicht richtig angekommen im Team und hat immer wieder mit erstaunlichen technischen Schwächen zu kämpfen. Im Sturm musste Kapitän Vedad Ibisevic­ zuletzt seinen Platz an Davie Selke abtreten.

Auch Marko Grujic (23), Leihgabe vom FC Liverpool, ist trotz seines Kopfball-Tores in Mainz noch lange nicht bei 100 Prozent. Die Dynamik, die Zweikampfstärke und Präsenz, die er an guten Tagen in der Vorsaison hatte, war in diesem Spieljahr noch nicht zu sehen. Trainer Covic widerspricht nicht:

„Marko tut sich leichter auf der Acht zu spielen als auf der Sechs. Weil Marko ein Spieler ist, der die torgefährlichen Räume beim Gegner beläuft. Wir schaffen es, ihn in diese Zone zu bringen. Aber ihm fehlt noch etwas das Glück oder die Konsequenz.“

Hoffnungsträger Arne Maier

Einer, auf den Hertha fest setzt, hat wegen einer Reizung am Knie zwar die gesamte Vorbereitung verpasst, trainiert aber mittlerweile in der zweiten Woche mit der Mannschaft: Arne Maier (20).  Hoffnungen auf einen baldigen Einsatz des U21-Nationalspielers bremst Covic:

„Arne wird noch einige Trainingstage brauchen­. Wir sind aber alle froh, dass sein Knie auf die Belastung keine Reaktion zeigt.“

Von wem erwartet Ihr am Samstag gegen eine Steigerung?

Training am Mittwoch, 10 Uhr, Schenckendorff-Platz.

 


85
Kommentare

Avatar
Plumpe71
17. September 2019 um 16:30  |  702692

Gold


Avatar
Exil-Schorfheider
17. September 2019 um 16:31  |  702693

Silba!


Avatar
psi
17. September 2019 um 16:35  |  702696

Bronze!


Avatar
Kamikater
17. September 2019 um 16:51  |  702697

Hertha BSC!
*Ihr Amateure


Avatar
psi
17. September 2019 um 17:00  |  702698

Wichtich is uffm Platz 😉


Avatar
Carsten
17. September 2019 um 17:03  |  702699

Mir fehlt mehr oder weniger bei der ganzen Mannschaft die galligheit überhaupt etwas reißen zu wollen, und ich meine nicht nur 15-20 min. etwas Fußball zu kicken. Sondern ich möchte mal erleben das nicht eine ganze Halbzeit verpennt wird, so das man durch Nachlässigkeit wieder den Rückstand hinterherlaufen muss, oder wenn wann in Führung geht sich zurückgezogen hat, und nicht versucht das zweite oder dritte Tor zu machen, oder sich den Frust mal richtig wegballern. Das geht schon seit Jahren so die Chancen einfach nicht wahrnehmen nur das notwendigste machen, ganz schwach finde ich. Würde gern mal wieder so ein Spiel wie damals gegen Frankfurt sehen 6:1


Avatar
psi
17. September 2019 um 17:06  |  702700

„Von wem erwartet Ihr am Samstag gegen eine Steigerung?“
Ausser von Rune erwarte ich eine Steigerung von der ganzen Mannschaft.
Hinten dicht und Vorne auf sie mit Gebrüll!
@Carsten, an dieses Spiel erinnere ich mich auch sehr gerne.


Avatar
Colossus
17. September 2019 um 17:08  |  702701

Tja @carsten besser kann mans nicht ausdrücken. Oder kurz gesagt: Reaktion! Wär ma toll


Avatar
Exil-Schorfheider
17. September 2019 um 17:17  |  702702

Carsten
17. September 2019 um 17:03 | 702699

Klar, das Speil damals war dufte.
Aber da war auch nichts mit Deiner Galligkeit, finde ich.
Sondern das Spielglück verhinderte den Ausgleich der Frankfurter, während Sami vorne dann das 3-1 machte.

https://www.kicker.de/1894567/ticker

Dennoch, wie schon geschrieben, eine schöne Erinnerung.
Immerhin fand neulich jemand, die erste Hz gegen Wolfsburg sei die beste HZ seit diesem 6-1 gewesen.
Nun ja, ähm, fand ich nicht.


Avatar
Ursula
17. September 2019 um 17:36  |  702703

Tja @ Exil-Schorfheider, das macht
doch erneut Spaß sich „literarisch“,
„faktisch“ HIER wieder auszutoben…

…wa oder nicht wahr…!?

Kiel ist langweilig, stimmts!

Gut`s Nächtle!


Avatar
Silvia Sahneschnitte
17. September 2019 um 17:52  |  702705

Eine Leistungssteigerung erwarte ich von allen Spielern.
Jarstein und Skjelbredt fand ich gegen Mainz schon auf den richtigen Weg.
Dilrosun hat in den paar Einsatzminuten auch ein paar gute Akzente gesetzt.
Einen Totalausfall gab es nicht. Obwohl….
…ohne echten „Sechser“ (Skjelbredt ausgenommen) wird es schwer, genügend „Achter“ (da könnte unser Mittelfeld wegen Überfüllung geschlossen werden) reichen über die Saison nicht aus. War schon die ganze Zeit mein schreiben und der „Heilsbringer“ Maier ist auch kein „Sechser“. Schade das es bis zum Transferschluss keine Option gab/ nicht gesucht wurde.

Paderborn hatte ich in der 2.Liga als „eklige“ Mannschaft gesehen. Habe kein Spiel von denen in der 1. Liga beobachtet. Erwarte eine zähe Begegnung, Ausgang offen.
Aber vielleicht gibt es gegen Paderborn den „Dosenöffner“ und Hertha startet jetzt in die Saison.

Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
coconut
17. September 2019 um 17:55  |  702706

#Steigerung
Wie andere schon anmerkten:
Im Prinzip, von fast der gesamten Mannschaft.
Dilrosun und Boyata sowie Schelle und Jarstein mal ausgenommen. Erstere kommen aus längerer Abwesenheit und Schelle sowie Jarstein liefern das erwartbare ab. Ach ja, Toru fand ich auch ganz OK.
Schon rätselhaft, wenn so viele Spieler keine Form haben. Was läuft da falsch? War auch schon des öfteren unter Dardai so, das einige völlig von der Rolle waren.
Ich denke es würde helfen, sich nun endlich mal auf eine Stammformation festzulegen, damit auch mal Automatismen sich etablieren und greifen können

@Exil
Gratulation an deine Ex-(?) Mädels. Gelungener Saisonstart.


Avatar
Ursula
17. September 2019 um 18:03  |  702707

Eine Steigerung erwarte ich von der
„richtigen Taktik“ und entsprechender
Laufbereitschaft mit gekonnten, eben
eingeübten, verinnerlichten Laufwegen….

…UND eine funktionierende „kleine Achse“!!


Avatar
Jay
17. September 2019 um 18:10  |  702708

Ich hoffe es wird an die sehr gute zweite Halbzeit in Mainz angeknüpft, diesmal natürlich mit mehr Toren aus den vielen Chancen.

Dilrosun hoffentlich von Beginn an.


Avatar
Petersen
17. September 2019 um 18:26  |  702709

Wenn nicht JETZT angefangen wird zu punkten….. wann denn dann?


Avatar
Piere
17. September 2019 um 19:04  |  702710

Paderborn!
Musst du eigentlich weg hauen! Aber die sind unbequem, mit 75% wird das nichts. Laufwege, Achse und Wille sind erforderlich, zudem ein umsetztbarer Plan. Drücken wir mal die Daumen.


Avatar
Exil-Schorfheider
17. September 2019 um 19:23  |  702711

coconut
17. September 2019 um 17:55 | 702706

Danke! Richte ich aus.
Ex ist korrekt.
Siehst ja, geht auch ohne mich.


Avatar
Start-Nr.8
17. September 2019 um 19:34  |  702713

Aus Paderborner Sicht ist so herum: wenn wir nicht gegen Hertha gewinnen, gegen wen dann überhaupt?

Wir mögen nominell besser besetzt sein, als Paderborn, aber bei Paderborn habe ich immer den Eindruck, dass die jedes Spiel gewinnen wollen und 90 Minuten alles dafür tun. Also quasi der Gegenentwurf zu uns.

Für mich ist Paderborn leicht favorisiert.


Avatar
King for a day
17. September 2019 um 20:20  |  702715

Hertha schuldet mir nichts, also „erwarte“ ich auch nichts.
Man hofft einfach nur auf Besserung…
Bis zum Leipzig-Spiel mehr Punkte als Spiele wär ein Anfang. Also nach 10 Spieltagen irgendwo zwischen 11 und 15 Punkten.
Am besten die 3 Heimspiele und das Derby bei Union gewinnen.

@ Lazaro
Glückwunsch zum ersten Einsatz für Mailand. Wurde in der 50. Minute im CL Spiel gegen Prag eingewechselt. Prag ist allerdings grad in Führung gegangen.


Avatar
TassoWild
17. September 2019 um 20:28  |  702716

Inter mit einer bescheidenen Leistung. Slavia gibt das Paderborn…
und führt 1-0


Avatar
psi
17. September 2019 um 20:54  |  702717

…… und kassiert noch den Ausgleich.
Ein Unentschieden wäre mir am Samstag zu wenig🙄


Avatar
Opa
17. September 2019 um 21:16  |  702718

Wenn wir eine Mannschaft wie Paderborn nicht schlagen, wen sollen wir denn dann schlagen?

Von Abstiegskampf kann man übrigens schon allein deshalb nicht reden, weil von so etwas wie kämpfen überhaupt nichts zu sehen ist. Das deutet in der Regel auf etwas im Argen liegende im Binnenklima hin. Das macht noch mehr Sorgen.

Momentan versucht man noch, mit „Schönspielen“ die eigene Fehleinschätzung zu übertünchen, mit einem Viertligatrainer, der als Co. unter Rehagel abgestiegen ist, und einem Co, der als Tabellenletzter bei Hertha gegangen wurde, internationales Geschäft zu erreichen. Und begeht damit gleich die nächste Fehleinschätzung, denn als Retter haben sich beide bisher nicht hervorgetan.

Dazu leistet man sich einen aufgeblähten, für den Output viel zu teuren Kader. Es ist ein Jammer, aber man versemmelt gerade die beste finanzielle Ausgangssituation seit dem Einstieg der UfA. Mir blutet das Herz.

Als Herthaner braucht man keine Domina.


Avatar
Ursula
17. September 2019 um 22:03  |  702719

Falls sich HIER jemand für Fußball
interessiert, gar Fußballer ist, und
irgendwie die „CL“ (ganz geheim)
sehen möchte, oder darf…

…der sollte sich, unterstellt sie, er
haben SKY, doch einmal einklinken,
bei Dortmund – Barcelona, oder auch
einigen anderen interessanten Paarungen…

…hochwertiger Fußball zum genießen!!


Avatar
17. September 2019 um 22:04  |  702720

Au weia schlagen wir Paderborn nicht ,
sind wie da wo wir eigentlich nicht hin
gehören. So wie der FC Kölle vor seinem
Desaster.Tja ,eigentlich wiederholt sich
doch alles immer wieder.


Avatar
17. September 2019 um 22:09  |  702721

Naja ,aber mich interssiert diese Grruppen –
phase nicht wirklich. Auch wenn es mal guten
Fußball gibt. Sorry @luschti und Co..


Avatar
flötentoni
17. September 2019 um 22:10  |  702722

Also BVB gg CFB ist nicht dieselbe Sportart die Hertha betreibt….(und als Fußball bezeichnet)


Avatar
psi
17. September 2019 um 22:15  |  702723

Die Tore fallen in Salzburg.
Spannend ist es in Dortmund, leider fällt kein Tor.
Ein paar wenige gute Chancen gab es schon.
Und jetzt 11 Meter.
Und verkackt 🙄


Avatar
coconut
17. September 2019 um 22:19  |  702724

@flötentoni
Wollte ich gerade schreiben……
was das denn für eine Sportart ist, da in Dortmund. Fußball geht doch ganz anders oder… 😁 😂
…und 11er versemmelt…..


Avatar
flötentoni
17. September 2019 um 22:20  |  702725

Verkackt?
Versemmelt?
Monsterparade von Deutschlands no1


Avatar
psi
17. September 2019 um 22:20  |  702726

Messi soll es jetzt richten, mal sehen.


Avatar
Colossus
17. September 2019 um 22:41  |  702728

Ter Stegen …Nummer 2 und so….


Avatar
Ursula
17. September 2019 um 22:42  |  702729

@ flötentoni

Das ist nicht dieselbe Sportart…

…die auch Hertha spielt!!


Avatar
psi
17. September 2019 um 22:45  |  702730

Boa, ist das spannend.


Avatar
Carsten
17. September 2019 um 23:02  |  702731

Ja das ist Fußball zum Zunge schnalzen, da freu ich mich doch schon aufs Wochenende wenn unsere Jungs ran dürfen um ihr können unter Beweis zu stellen. 🥳 Da können wir nur hoffen das sich unsere Jungs nicht das Spiel Dortmund vs Barcelona angeschaut haben um dann Minderwertigkeitskomplexe zu bekommen. 😬😱


Avatar
Spree1892
17. September 2019 um 23:04  |  702732

Tolles Spiel vom BVB!

Sowohl Chelsea als auch Liverpool verloren. Hätte ich nicht gedacht! Beide spielen dann noch am Wochenende gegeneinander. Bei Liverpool wird die Niederlage nichts ausmachen, ist ja so gut wie ein Dejavu und Neapel ist kein Fallobst. Chelsea – Valencia überrascht doch sehr, da Valencia echt nicht im Top-Form ist.


Avatar
psi
17. September 2019 um 23:14  |  702733

Mich hat noch überrascht, dass Leipzig gegen Benfica gewonnen hat.
Jogi müssen heute die Ohren geklungen haben, aber er wird seine Entscheidungen nicht anzweifeln.


Avatar
apollinaris
18. September 2019 um 7:06  |  702739

atemberaubendes Spiel in Dortmund. Gegen Barca Chancenwucher zu betreiben und dennoch nicht zu verlieren..das ist schon selten.- Dennoch schade. Ter Stegen, wie zuletzt auch Neuer: Weltklasse.
Was der Hummels heute spielte, errinnerte mich an die seltsame Löw- Entscheidung. Hummels seit vielen Monaten der beste IV in Deutschland..selbst, wenn er ab und an in wenigen Spielen mal ein Sprintduell verliert. Wenn ich sehe, wie viele Bälle er einfach nur durch Antizipation abläuft, wie er seine Zweikämpfe führt und wie selten er Foul spielt.(!) ..da klaffen zwischen Jordan, Stark und co wirklich Welten. Und einer davon saß doch tatsächlich jüngst auf der Bank von Löw..Gegen Barca hat der Hummels eine Zweikampfquote von 100%…Respekt!
Spielnote 1 – und das bei einem torlosen Remis. Tja.


Avatar
Flämingkurier
18. September 2019 um 8:01  |  702740

Selbst wenn Neuer sich heute drei durch eigene Fehler fängt wird er Nr1 bleiben.
Leistung war bei Jogi noch nie entscheidend,die Marke der Pflegeserie muss passen 😉


Avatar
Hoppereiter
18. September 2019 um 9:48  |  702743

Hertha hat doch mit Darida, Löwen, Maier und Grujic genug Spieler die auch Sechser spielen können, die müssen nur endlich aufhören, die einfachsten Fehler bei der bei der Ballan-und Mitnahme zu machen.

Das hat in allen 4 Spielen etliche gute Situationen zunichte gemacht und bringt dann eben auch die Abwehr in Schwierigkeiten wenn der Gegner schnell umschaltet.
Das Skjelbred von einigen hier gelobt wird verstehe wer will, für mich hat er nicht einen guten Ball in die Gefährliche Zone gebracht, weder per Pass noch per dynamischen Vorstoß aber genau das muss man heutzutage schon ab und an mal drauf haben als 6er.

Wir haben auf jedenfall die Truppe dazu einstellig einzulaufen aber irgendwie ist immer noch zuviel Passivität und Mutlosigkeit in unserem Spiel.


Avatar
Opa
18. September 2019 um 10:32  |  702744

Den BVB als spielerischen Maßstab für Hertha zu nehmen finde ich genauso absurd wie sich vor Paderborn in die Hosen zu machen. Hertha ist Stand heute ein Mittelfeldteam mit Volatilitäten nach oben (EL) und unten (Abstieg). Dass wir das erste mal seit Jahrzehnten wieder eine finanziell entspannte Ausgangssituation haben, ist so erfreulich wie es ärgerlich ist, dass wir gerade mit einer merkwüdigen Kaderzusammenstellung (lt. tm haben wir den drittgrößten Kader) dabei sind, diese Chance zu vermasseln und mit Anlauf im nächsten Fettnäpfchen zu versenken. Die Förderung der eigenen Jugend scheint im Gegensatz zu der Zeit unter Dardai und entgegen der Ankündigungen im Vorfeld auch keine größere Priorität bei der Kaderplanung gehabt zu haben. Stattdessen hat man eher hochgestapelt, von „mutigem Offensivfußball“ gesprochen und mittlerweile unerfüllbare Erwartungen geweckt, denn nun geht’s „nur“ noch darum, den Kopf aus der Schlinge zu kriegen.

Das Ergebnis: Der geldbringende (und erwünschte) „Eventfan“ wendet sich mit einer Mischung aus Grausen und Belustigung von der peinlichen Skandalnudel Hertha ab, während die hartgesottenen Fans bleiben, deren Befindlichkeiten man jedoch kaum zu verstehen vermag. Also irgendwie alles wie immer. Ich hatte es geahnt, als man ausführlich von dieser Hertha DNA sprach. Oder um es zu keutern: In Berlin kannst Du alles sein. Auch Tabellenletzter.


Avatar
psi
18. September 2019 um 10:53  |  702745

Geht denn P. Keuter auch auf den Trainingsplatz, um die Mannschaft zu unterstützen?


Avatar
jonnycooper
18. September 2019 um 10:58  |  702746

Also ich sehe das anders, @hoppe. , Grujic spielte eher 8, teilweise 10, in Ermangelung adäquaten Personals.
Wenn du den auf die 6 stellt schießt, in dieser Konstellation, keiner mehr Tore.
Skjelbred ist nicht passsicher, das sehe ich genau so, dafür überragend im anlaufen von Gegenspielern und sich für kein Tackling zu schade.
Seine Mentalität ist beispielhaft und damit rechtfertigt er seine Nominierung schon gegenüber den Mitbewerbern.
Maier war noch rekonvaleszent und über Darida‘s Offensivqualität sag ich lieber nichts mehr.
Bleibt mein Hoffnungsträger Löwen, warum der bisher so wenig Einsatzzeit bekommen hat ist auch nur mit Spekulationen zu erklären.
Sollte Löwen seine Ablösesumme wert sein, sind er und Grujic die 6er und 8er.
Der Passgeber in die Spitze fehlt, da verliere ich lieber auch keine Worte mehr zu Duda.


Avatar
moogli
18. September 2019 um 11:02  |  702747

Was ein Glück das die Bundesliga bessere Spiele zeigt, als die von Hertha. Und ein Fussball Abend wie gestern erinnert mich wieder daran, warum ich den Sport eigentlich sehr mag.

Das Leben ist zu schön und zu kurz. Hertha Verantwortliche können meinetwegen ihren Höhenflug weiterspinnen. Meinen Mann und mich haben sie verloren. Und wir werden nicht die einzigen sein. Unser Herzblut opfern wir jedenfalls nicht mehr, solange dort nur noch gestümpert wird.

Und heute Abend gucken wir wieder richtigen Fussball. Freu!


Avatar
Opa
18. September 2019 um 11:06  |  702748

Danke @moogli für den Beweis 😉


Avatar
jonnycooper
18. September 2019 um 11:12  |  702749

@moogli ein Eventfan? Eventfans tummeln sich doch nicht im Hertha-Blog, oder?


Avatar
heiligenseer
18. September 2019 um 11:20  |  702750

Na ja, aus mooglis Erzählungen weiß man doch, dass sie und ihr Mann bisher auch nicht mehr ins Stadion gegangen sind, so dass es Hertha egal sein kann, wenn man sie nun „verloren“ hat. Die Einnahmen aus den Fernsehgeldern werden dadurch nicht weniger. Traurig ist es natürlich trotzdem. Machs gut moogli!


Avatar
Exil-Schorfheider
18. September 2019 um 11:29  |  702751

Auch dafür nur noch betretenes Schweigen meinerseits.

Heute Abend werde ich die verlorenen Seelen in mein Gebet mit einschließen.


Avatar
Hainer
18. September 2019 um 11:58  |  702753

Was nützt mir ein tolles Fussball Spiel, wie mutmasslich gestern Abend, wenn es mich emotiononal nicht mit nimmt, weil ich nicht mitfiebern kann, weil mir egal ist wer gewinnt. Da ich aber das Erwerben von Bezahlabos für Fussball im Fernsehen ablehne, komme ich auch nicht in Versuchung.


Avatar
moogli
18. September 2019 um 11:59  |  702754

Ich bleibe hier.

Aber es fasst mich nicht mehr an.
Also, immer mit der Ruhe.
Wir gucken auch weiterhin… Die Konferenz.

Im Stadion waren wir sehr oft. Aber wir sind älter und bequemer geworden. Und jetzt noch mit Hundewelpe… Aber dafür gibt’s ja Sky und Dazn…

Und ja Opa. Deswegen schrieb ich es auch. Du sagst schon viel Richtiges. Schade das Hertha so achtlos mit Fans umgeht. Und mit ihren Ressourcen.


Avatar
Hoppereiter
18. September 2019 um 12:22  |  702757

@Jonny
Sicher ist das nicht Grujic seine Ideal Position aber im Endeffekt ist es aus meiner Sicht wurscht ob er 6 oder 8 spielt, das ist heute kein großer Unterschied mehr.
Ich hab da lieber Spieler die kreativer sind denn dann wird Duda auch wieder besser wenn er Spieler hinter sich wähnt, die ähnlich ticken.

Insgesamt sieht man leider noch keinen Unterschied zum letzten Jahr.
Mit Tempo angelaufen wird meist erst wenns kein Sinn mehr macht, zweite Bälle gewinnen ist auch nicht unsere Top Disziplin und überhaupt mit Tempo spielen ist äußerst selten,leider.


Avatar
jonnycooper
18. September 2019 um 12:25  |  702758

@ hoppe..stimmt. Wird bestimmt besser:-)


Avatar
Silvia Sahneschnitte
18. September 2019 um 12:37  |  702759

Eine Meinung, unter Anderem zu Hertha, hier:
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/blogs/rehberg/rehberg-hertha-hop-freiburg-top_20447016

Und zur „Sechs“, da bin ich ganz anderer Meinung zu @Hoppereiter.
Balleroberungen durch Tacklings wie es Skjelbredt zeigt, oder durch Antizipieren wie einstmals von Lustenberger
habe ich von unseren Mittelfeldstrategen Maier, Grujic, Löwen, Darida, Duda viel zu selten gesehen.Die Genannten sind in meinen Augen keine „Sechser“, eher „Achteinhalber“ mit Tendenz zur „10“. Die braucht eine Mannschaft auch, aber von denen gibt es ein „Überangebot“ in der Mannschaft, das auf der „Sechs“ leider fehlt.
Ohne Balleroberung geht auch kein schnelles Umschaltspiel.
Hoffnungen setze ich auf Löwen und Friede (weiß aber nicht ob sie schon soweit sind), aber ohne bzw. wenig Einsatzzeiten, schade!
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
Dd.
18. September 2019 um 12:44  |  702760

@moogli
18. September 2019 um 11:02 | 702747

Danke für dein Bekenntniss, mit offenem Visier!
Überlese einfach die Leute, die meinen dieser momentane, persönliche Bestandaufnahme noch hämisch kommentieren zu müssen…
Wie auf dem Schulhof in der Unterrichtspause.


Avatar
18. September 2019 um 12:49  |  702761

Vielleicht sollten die Spieler mal nach Leistung bezahlt werden und wenn sie auf ihr Konto schauen und merken das es weniger wird , werden sie sicher wieder mehr reinhängen und das zeigen was Frankfurt zuletzt immer vorgelebt hat !! Die Spieler merken es erst wenn es ums Geld geht das sie mehr bringen müssen. Ansonsten kann ich @moogli nur zustimmen.


Avatar
heiligenseer
18. September 2019 um 13:00  |  702762

Genau, Friseurbesuche und Shopping werden ebenso gestrichen. Das Smartphone sollte eingezogen werden und um 18Uhr geht es ins Bett!!!!


Avatar
Hainer
18. September 2019 um 13:06  |  702763

@NK Berlin
Dann geh doch nach Frankfurt….


Avatar
Dd.
18. September 2019 um 13:11  |  702764

@Opa
18. September 2019 um 10:32 | 702744

Die Beispiele
– Einbauen der eigene Jugend unter Dardai entspricht nur peripher meine Beobachtungen.
– „Stattdessen hat man eher hochgestapelt, „, hat Preetz schon vor Jahren gemeint: erstmal geht es darum sich in die Bundesliga zu etablieren, und dann perspektivisch die top 6 anzugreifen…
Einen, für mich, vollkommen natürlichen und gesunden Anspruch, für uns Bundesligist seiende.
Also, auch wenn es feulletonistisch jetzt sinnvoll war, den dramatischen Kluft zwischen Anspruch und Tabellensituation in direkten Zusammenhang zu setzen, Preetz hat nicht erst seit der Entlassung von Dardai darüber gesprochen, sondern seit dem letzten Aufstieg.
Es gab mehr als nur tabellarische Gründe, für einen „neuen Impuls“.
4 1/2 Jahre waren eine lange Zeit…

Ansonsten kann iich dich gut folgen, versuche hier ja eh zu lesen, was die blogger meinen, worauf sie hinweisen wollen, anstatt mich um jede unglückliche Formulierung aufzuregen…
Aber ich finde es schon besser und gar nicht absurd, sich mit BVB sportlich zu messen, wie letztes Jahr und davor im Halbfinale Pokal!
😎


Avatar
Silvia Sahneschnitte
18. September 2019 um 13:18  |  702765

Eine Meinung, unter Anderem zu Hertha, hier:
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/blogs/rehberg/rehberg-hertha-hop-freiburg-top_20447016

Und zur „Sechs“,da bin ich ganz anderer Meinung zu @Hoppereiter.
Balleroberungen durch Tacklings wie es Skjelbredt zeigt, oder durch Antizipieren wie einstmals von Lustenberger
habe ich von unseren Mittelfeldstrategen Maier, Grujic, Löwen, Darida, Duda viel zu selten gesehen.Die Genannten sind in meinen Augen keine „Sechser“, eher „Achteinhalber“ mit Tendenz zur „10“. Die braucht eine Mannschaft auch, aber von denen gibt es ein „Überangebot“ in der Mannschaft, das auf der „Sechs“ leider fehlt.
Ohne Balleroberung geht auch kein schnelles Umschaltspiel.
Hoffnungen setze ich auf Löwen und Friede (weiß aber nicht ob sie schon soweit sind), aber ohne bzw. wenig Einsatzzeiten, schade!
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
18. September 2019 um 13:25  |  702766

@heiligenseer 18. September 2019 um 13:00 | 702762
Genau, Friseurbesuche und Shopping werden ebenso gestrichen. Das Smartphone sollte eingezogen werden und um 18Uhr geht es ins Bett!!!!

@Hainer 18. September 2019 um 13:06 | 702763
@NK Berlin
Dann geh doch nach Frankfurt….

Habt Ihr 2 mehr drauf als klug Schweißern und klug Schwätzern ???
Meistens nicht, von @heiligenseer schon so gewohnt !!


Avatar
Dd.
18. September 2019 um 13:34  |  702767

Übrigens, das Halbfinale gegen BVB damals, ist ein gutes Beispiel:

In meine Erinnerung hat die Stadt im Vorfeld gekocht. Und das Stadion war nicht nur wegen die BVB voll, sondern wegen die sportliche Brisanz usw.
Es war mitnichten voll mit BVBler. Es war ein Heimspiel, und was von den Rängen kam, klingt mit immer noch in den Ohren.!
Hach, dieses Fast-Tor von Kalou beim stande von 1.2 (??????).

Also, worauf ich hinaus will, sobald wir sportlichen Brisanz erreichen können, lässt sich der Berliner durchaus ins Stadion locken.
Also dieses Gerede, die Idee das attraktiveren Fußball mehr interesse erzeugt, bis hin zum: komm lass uns heute mal wieder Hertha live gucken, also diese Idee ist nur Quatsch, wie hier in tausend Wiederholingen gesagt wird, geht m.E. an die Sache vorbei.


Avatar
Exil-Schorfheider
18. September 2019 um 13:46  |  702768

NKBerlin
18. September 2019 um 13:25 | 702766

Wer hat denn angefangen?
Der Leistungsquatsch kam von Dir..


Avatar
Hainer
18. September 2019 um 13:46  |  702769

@NK Berlin
Verstehe die Frage nicht oder soll es ein Angriff sein. Ich meine Du bist doch derjenige, der permanent schreibt wie toll Frankfurt ist und das man den Spielern das Geld kürzen sollte. Daneben schmeißt Du Deinen FM an und machst Spielervorschläge ohne Realitätsbezug.
Ich finde das jetzt nicht so gehaltvoll.

Ansonsten verstehe ich immer noch nicht, was sich alle so an Heiligenseer reiben. Er zeigt Widersprüche auf ironische Art und Weise auf. Einfach mal ein bisschen souverän sein und drüber lachen. Aber vielleicht überschätze ich auch den Horizont von so manchem hier. Außerdem merkt man das hier viele ältere Männer unterwegs sind. Ich sag nur Altersstarrsinn. Ich freu mich da auch schon drauf.


Avatar
apollinaris
18. September 2019 um 13:54  |  702770

Also ich kann schon zwischen hertha bsc und dem bvb unterscheiden..Ich kann mich aber auch einfach mal am Fussball begeistern. Mich mitreißen lassen, nicht zuletzt von der Laufbereitschaft jedes Einzelnen..- Ohne diese besonderen Spieler und Spiele , gäbe es jedoch vermutlich auch keinerlei Maßstab oder Orientierung.
Zwischen Bundesliga- Durchschnitt und Weltklasse besteht ein extrem grosser Unterschied. ( wie zwischen Regionalliga und Bundesliga eben auch )
–Eine Weltklasse- Partie bot gestern Hummels- setze ich unseren ambitionierten IV daneben, macht das allerdings auch schon etwas demütig..und ordnet die Leistungsfähigkeiten etwas ein.
Was ich mich beim Schreiben gerade frage: sieht das unser Spieler genauso?
Und was bedeutet das?
Soll sich Stark anschauen,was Hummels da gespielt hat oder soll er das ignorieren und sich an dem orientieren, was schlechtere Spieler im Vergleich mit ihm spielen?
Soll er kapitulieren, weil er nicht die Technik und Weitsicht hat oder soll er weiter ehrgeizig daran arbeiten, sein Spiel zu komplettieren?
Darf er dann gleichzeitig Ansprüche stellen, bei einem besseren klub unterzukommen und Nationalspieler Deutschlands zu sein/zu werden?
Desgleichen gilt für Duda, Grujic, Löwen, Wolf, Mittelstädt etc pp
Woran soll man sich als Spieler, fan, Trainer oder Manager von hertha bsc denn nun eigentlich orientieren..?
fragen, die sich ein Freund stellt…
#moogli….einfach auch mal seine tiefe Frustration ausdrücken und zulassen. Nach jahrzentelanger Geduld braucht man sich dessen nicht zu schämen und/ oder sich als eventfan fühlen.
Solche starken Gefühle sind mir lieber, als das bei hartgesottenen herthafans häufiger anzutreffendes Achselzucken oder rationalisierendes Kleinreden von derben oder enttäuschenden Niederlagen.


Avatar
Opa
18. September 2019 um 14:04  |  702771

@Dd.: Genau genommen hat Preetz nie gesagt, in die Top 6 zu wollen, sondern es ging darum „den Abstand nach oben zu verkürzen“. Eine sicher mit Bedacht gewählte Formulierung, auf die man nicht festgenagelt werden kann, weil man weder „oben“ definiert hat noch irgendwas von „überholen“ die Rede war.


Avatar
apollinaris
18. September 2019 um 14:15  |  702772

nö@ opa..das war von Preetz schon so formuliert worden, wie es @ dD schrieb: mittelfristig etablieren..die Spitze sei sehr weit enteilt ( Bayern, bvb Leverkusen) , aber um die Plätze dahinter wolle man sich irgendwann mal bemühen..Das hat er , in Variationen immer mal wieder so formuliert
Wann genau, weiss ich nicht mehr..aber sicher nicht erst seit ein paar Wichen..


Avatar
Opa
18. September 2019 um 14:30  |  702773

Wann genau oder was genau gesagt wurde, ist Dir doch egal, Hauptsache ist für Dich wie immer, was Du gefühlt und in der Kontextmatrix verstanden hast, in der Du lebst.


Avatar
sunny1703
18. September 2019 um 14:30  |  702774

Die Berliner Führung um Manager Michael Preetz wird dagegen keine „klaren und mutigen Ziele“ benennen. Zumindest nicht öffentlich. Wenn die Mikrofone an sind, ist die Rede davon „sich zu verbessern“, sich „vielleicht mittelfristig“ ins obere Drittel zu orientieren.
Was nicht heißt, dass Hertha sich nicht durchaus mutige Ziele steckt – intern. Nach Morgenpost-Informationen wollen die Berliner den Schwung mit den frischen Mitteln, neuen Spielern und neuem Trainer-Team nutzen. Und es geht nicht darum, sich in der Liga von Rang elf auf, sagen wir, Rang acht zu verbessern. Die Mannschaft und die Chefetage von Hertha wollen 2020 im Europacup spielen.

https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article226678461/Hertha-greift-nach-Europa.html


Avatar
Exil-Schorfheider
18. September 2019 um 14:38  |  702775

sunny1703
18. September 2019 um 14:30 | 702774

Wann hat Preetz also wem was gesagt?
Da steht ja lediglich „nach Morgenpost-Informationen“.

Vielleicht hat es Keuter ja getwittert und nicht alle haben es mitbekommen, weil sie geblockt sind?

Oder Preetz hat es zu Beginn seiner Schaffenszeit formuliert? Kann ja auch so sein… sind ja schon zehn Jahre Dienst… herrje…


Avatar
sunny1703
18. September 2019 um 14:44  |  702776

@Exil

Für die Antwort nach „Morgenpost Informationen“ bin ich wohl der falsche Ansprechpartner. Für mich geht es darum glaube ich diesen Informationen, die der blogchef geschrieben hat oder nicht und ich zumindest für meinen Teil, glaube ihnen.

Es sei Dir überlassen, es nicht zu machen!

Nur wem glauben oder trauen wir dann überhaupt noch, dann misstrauen und hinterfragen jeden Link der hier reingestellt wird, egal von wem.


Avatar
Exil-Schorfheider
18. September 2019 um 14:51  |  702777

@sunny

Warum stellst Du denn dann den Link rein, wenn es die These der „öffentlichen Formulierung“ nicht stützt?

In Deinem Link steht es etwas von intern, sofern ich „richtig gelesen“ habe…

Fang Du bitte nicht auch noch damit an… Danke!


Avatar
apollinaris
18. September 2019 um 14:51  |  702778

ich weiß ja nicht, wie andere so unterwegs sind- Ich Vermerke nirgends ein Datum , wenn irgendwer irgendwas gesagt hat. Ich bin kein Journalist. Ich merke mir Inhalte und Kontexte. Dabei können zwangsläufig Ungenauigkeiten entstehen. Da ich weder vor habe, jemals ein historisches Buch zu schreiben, werde ich mein Verhalten nicht ändern. Nicht mal, wenn ich reiner Rentner bin
Wenn jemand meint, mit einer Interviepassage von 2014 belegen zu können, dass Preetz nie was anderes gesagt oder suggeriert habe, irrt er
Weiter helfen könnten unsere Journalisten, die sicher in Archiven wälzen können
Solange bleibe ich guten Gewissens bei der Formulierung : dass Hertha das Ziel hatte, irgendwann in die Zone der El- Berechtigten zu kommen, ist älter als ein paar Wochen..
Alles andere wäre auch äußerst seltsam


Avatar
heiligenseer
18. September 2019 um 15:01  |  702779

muss hier manchmal echt tief durchatmen 😅
Andrerseits ist diese unfreiwillige Komik ja oft vom Humorgehalt her, top


Avatar
apolinaris
18. September 2019 um 15:22  |  702780

..ich stelle mal den ersten Google-Treffer rein..von 2016..kann man dieses Preetz-Interview irgendwie falsch interpretieren..?

Link kommt gleich


Avatar
apollinaris
18. September 2019 um 15:23  |  702781

Avatar
Dd.
18. September 2019 um 15:37  |  702782

Mich ist auch noch nicht klar, ob man bei der Verpflichtung von Covic, beziehungsweise bei den Verhandlungen mit andere trainer, schon wusste von Windhorst.
In meine Erinnerung hat Schiller auf der MV von einen womöglich baldigen deal gesprochen, und war Covic da noch nicht berufen…
Wie sicher konnte man da schon sein…?

Auch fällt ein bisschen unter dem Teppich, das von den Namen her, nicht alles so grottig war, mit den Trainerverpflichtungen, alsi n diese katastrophale Zeit nach Favre.
Letztgennanter war doch, nach seine Leistungen in die Schweiz, ein interessanter Systemtrainer?
Auch davor mit Stevens, objektiv einer mit Renomee, erste Saison Rang 5 usw.
Jetzt etwas willkürlich herausgegriffen, will alle Götzes, Meyers usw. kein unrecht tun…
Man weiß einfach nie ob es klappt. Haben wir mit sicherheit nicht exclusiv…
Auch ein Welttrainer wie Ancelotti muss mentalitätsmäßig nicht funktionieren. Es kann vielleicht, aber wissen tuts man erst hinterher.

Worauf ich hinaus will, konnte durchaus nicht wenige Trainerentscheidungen von preetz nachvollziehen, nach dem Motto, ist ein Versuch wert.
Die große negative Ausnahme in mein Gefühl ist die Zeit zwischen Favre und Luhukai. Ich weiß noch gut, wie sich, bei der Verpflichtungs Skibbe,alles in mein Magen sich drehte, rein instinktiv. War selber in diese Zeit bezogen auf Hertha durcheinander.
Oh Gott!, kommt gerade alles wieder hoch…

Ich finde es sehr, sehr schwer, die Arbeit von Preetz zu beurteilen…
Er hat mit sicherheit nicht so`n Netzwerk in die Fußballwelt wie ein Bobic, den ich schon immer sehr veehre, und mit Sicherheit was das Betrifft ein ganz besonderer ist!

Noch immer hoffe ich auf Covic, bin aber sehr besorgt wenn ich das, für mich irritierende in-game coaching sehe…
Die Spiele sind doch die wichtigste Trainingseinheiten!!!
Nur dort findet sich die Mannschaft, oder auch nicht…

Das kann man nicht ersetzen mit:
-Hey Männers, redet mit einander-, und dann Pflichtbewusst sich vom *Dummy* freilaufen, und sich bemerkbar machen…
Solche Übungen können nach 10 Min. tot sein. Von Tage will ich hier nicht reden…
Im Ballet kann man so üben, aber da hält sich *die Vorstellung* auch ans Skript…
Man hat doch kaum Zeit, in die Bundesliga zu trainieren?

Ich habe mühe damit, wennCovic sagt, es ist genau wie in der Regionalliga, nur das mediale Interesse ist größer:

Ick schroob schon mal; Es gibt das Phenomen, das man in Liga 2-3-4 „bombige“ Spieler hat, die in Liga 1 plötzlich nichts mehr können.
Eine Anekdote aus der Erinnerung:
Oh Gott, werde wieder lang…bitte weiterscrollen wenn nervt!! 🙂
Cruijff als Trainer, verpflichtete mal den Topbomber der schottische Liga für Ajax. Er schoss gar keine Tore mehr. Er studierte Wochen lang die Bewegungsabläufe bei ihm. Alles was er vor der Verpflichtung gezeigt hat war nicht mehr da. Bis er schlussendlich, und das hat gedauert, darauf kam, es sind die millisekunden, die ihm in Verhältniss zu der schottische Liga fehlen…
Darauf muss man dann erstmal kommen!!

Ahoi
😎


Avatar
Exil-Schorfheider
18. September 2019 um 15:58  |  702783

Dd.
18. September 2019 um 15:37 | 702782

Covic wurde eine Woche vor der Mai-MV als Hertha-Trainer bestätigt.


Avatar
Dd.
18. September 2019 um 16:10  |  702785

Tja…

Hoffen wir das es klappt!

Und @Exil,
hatten wir im erten Jahr Stevens den 5 Platz.
Laut:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hertha_BSC
war da so…
Bin überrascht, in meiner Erinnerung war von Anfang an schwierig…


Avatar
apollinaris
18. September 2019 um 16:25  |  702787

@dD..aber du zählst doch lauter Trainer auf, die der hier so sehr gescholtene Dieter geholt hatte?- Preetz erste Trainerentlassung hieß?
😉
https://www.weltfussball.de/teams/hertha-bsc/9/


Avatar
Exil-Schorfheider
18. September 2019 um 16:27  |  702788

@Dd.

Schau mal hier.

https://www.weltfussball.de/spielplan/bundesliga-2002-2003-spieltag/34/

Verhältnis war schwierig, ja.
Aber die Geschichten erzählt Dir lieber das hier schreibende Mitglied des Sauna-Clubs.


Avatar
hijo del mais
18. September 2019 um 16:33  |  702789

man hat’s oder man hat’s nicht, covic und auch
preetz,die habens nicht,die tappen im dustern.ein guter trainer ist wie ein guter arzt,der die richtige diagnose stellt und die entsprechenden
massnahmen einleitet.auf die dauer nur perspektiv spieler
zu verpflichten,weil sie billiger sind muss irgendwann mal daneben gehen
wenn die entwicklung nicht stimmt


Avatar
Dd.
18. September 2019 um 16:36  |  702790

Mir ging es nicht um die Entlassungen, sondern Einstellungen.
Oje, bring ich schon wieder alles durcheinander…
Er war zwar Assistent, aber war tatsächlich noch der Hoenness…


Avatar
Frederic Raspe
18. September 2019 um 16:47  |  702793

Oberes Drittel von 18 Mannschaften… könnte es sein dass sowohl die Aussage Top6 da drin steckt, als auch die wachsweiche Weigerung eine konkrete Platzierung zu nennen? Das obere Drittel von 18 umfässt 1-6.
Aber mal ernsthaft an die Diskutanten – es geht dabei nicht mehr um die Inhalte, oder? Weil im Grunde wird gestritten ob er nun Delphin oder Delfin gesagt hat, obwohl beides das Gleiche benennt.


Avatar
Jonnycooper
18. September 2019 um 16:52  |  702795

Ich finde Trainerentlassung und Stadiondebatte sind erst mal zur Genüge durchgekaut.
Interessanter ist da schon mal die Vorausschau auf Samstag, erst dannach kommt von mir wieder was zum Trainer.
Samstag, im Stadion, soll ja auch zur Petition noch Info verbreitet werden.
Weiß jemand in welcher Form das vonstatten gehen soll?


Avatar
Bolly
18. September 2019 um 17:02  |  702798

#Turm

Wo ist der Weckruf? Ich schaue
mal trotz ehrlichen, schönen
Spitzenfussball vorbei…
und gebe bekannt, es wird
etwas später…

Bei @Sunny klappte das immer
einwandfrei oder wurde der Termin
verschoben?


Avatar
coconut
18. September 2019 um 17:06  |  702799

Nebenan geht es weiter—>>>

Anzeige