Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(jl/ub) – Fünfter Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20, Schlusslicht Hertha empfängt im Olympiastadion Aufsteiger Paderborn. Dass die Berliner dringend ein Erfolgserlebnis brauchen, ist hinlänglich bekannt. Ob’s für das Team von Trainer Ante Covic zum ersten Saisonsieg reicht? Das zeigt sich ab 15.30 Uhr. Viel Spaß mit dem Immerhertha-Liveticker. 

Hertha-Trainer Ante Covic:

Der Sieg fühlt sich gut. Dass die Mannschaft keinen Leckerbissen ausgepackt hat, war klar. Die Mannschaft hat gut zusammengearbeitet. Heute ging es nur darum, nicht zu verlieren. Dass wir mit dem einen Punkt vorher nicht vor Selbstbewusstsein strotzen würden, war klar. Paderborn ist gut im Umschaltspiel. Wenn sie den Ball haben, können sie nicht umschalten.Die Jungs wollen nicht, dass der Trainer alt wird. Sonst hätten wir die eine andere andere Möglichkeit früher genutzt.

SCP-Trainer Steffen Baumgart:

Wir hatten genug Möglichkeiten, haben gut gespielt, Gibt nicht eine Statistik, wo wir schlechter waren. Aber Fußball wird durch Tore entschieden. Und da hat Hertha ein Tor mehr geschossen. Wir spielen immer wieder am Limit, um uns Möglichkeiten zu erarbeiten. Ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen. Es gab eine Mannschaft, die spielen wollte, die andere eher nicht so.

Hertha BSC-Stürmer Javairo Dilrosun

Es war nicht schön, aber ein großer Kampf, wir können mit dem Sieg zufrieden sein. Ich fühle mich gut, bin fit. Der Trainer hat mir gesagt, dass ich starten werde, das hat mich selbstbewusst gemacht.

Hertha-Stürmer Davie Selke

Es gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft. Aber wir haben gewonnen. Es war nicht ganz einfach, etwas Glück gehört auch dazu. Wenn wir gewonnen haben, kann die Idee, wie wir spielen, nicht ganz verkehrt gewesen sein.

Endstand Hertha – Paderborn 2:1

Abpfiff

90.’+4 Gelbe Karte für Dilrosun, Hertha spielt nur noch foul.

90.+3 Ibisevic schafft es trotz Kurzeinsatzes, sich eine Gelbe Karte einzuhandeln.

90.‘: Nachspielzeit drei Minuten

85.‘: Plattenhardt legt mit einem flachen Pass in die Mitte vor, Darida kann unbedrängt aus 13 Metern abschließen – direkt in die Arme von Torwart Huth.

Zuschauer: 43.588 im Olympiastadion.

83.‘: Vedad Ibisevic kommt für Davie Selke, letzter Wechsel bei Hertha.

82. Gelbe Karte gegen Lukas Klünter

81.‘: Hertha nun mit diversen Möglichkeiten. Diesmal wird Grujic im Paderborner Strafraum freigespielt, aber Torwart Lüth pariert mit dem Fuß.

74.‘: Wieder Ball im Netz, Selke hat getroffen –  erneut ist die Fahne des Assistenten oben – Abseits. Korrekte Entscheidung, nach wie vor nur 2:1.

70.‘: Mittelstädt kommt, Wolf geht – zweiter Hertha-Wechsel.

70.‘: Heftige Pfiffe im Olympiastadion: Das Tor von Vladimir Darida wird in Köln gecheckt … dort wird auf Abseits von Davie Selke in der Entstehung entschieden – Treffer zählt nicht. Was zu großem Verdruss führt, weil im Stadion für einige Sekunden auf der Videoleinwand zu lesen war: Tor zählt. Es geht aber weiter mit Freistoß Paderborn.

66.‘: Es bleibt dabei: Die Gäste sind aktiver und zielstrebiger. Erneut Ecke für Paderborn.

2:1 für Paderborn Auf der linken Seite kann Plattenhardt die Flanke von der Grundlinie nicht verhindern, in der Mitte kommt Niklas Stark zu spät gegen Zolinski, der den Ball ins lange Eck spitzelt (54.)

2:0 für Hertha Erster Angriff der Hausherren nach der Pause: Dilrosun über die linke Seite, passt auf Marius Wolf, der den Ball rechts unten versenkt (52.).

50.‘: Freistoß für Hertha von der linken Seite, Selke war mit einem Foul gestoppt worden, der Paderborner Strohdiek hat dafür Gelb gesehen. Plattenhardt schlägt den Freistoß, Grujic köpft übers SCP-Tor.

46.‘: Vladimir Darida ersetzt den heute so gut wie nicht zu sehenden Ondrej Duda.

Pausenstand Hertha – Paderborn 1:0

GElBE KARTEN für Davie Selke und Klaus Gjasula, die nach dem Abpfiff der Halbzeit Trashtalkmäßig aneinander geraten waren.

45.‘: Ondrej Duda taucht im Gäste-Strafraum auf, aber Torwart Huth ist rechtzeitig aus dem Tor heraus.

42.‘: Nun zieht Sven Michael aus 18 Metern ab, Hertha-Torwart Jarstein taucht ins bedrohte Eck. Torschüsse derzeit: Hertha 1, Paderborn 7. Ballbesitz: 39 % : 61 %.

34.‘: Wieder ein Abschluss von Paderborn: Antwi-Adjei aus 2o Metern – einen Meter übers Hertha-Tor – aber die Hintertor-Kamera abgeschossen

28.‘: Paderborn bleibt dran, Jarstein verschätzt sich, Klünter klärt zur Ecke. Und gleich noch eine Ecke hinterher.

27.‘: Hertha schwimmt: Ein Paderborner Schuss wird abgeblockt, den Nachschuss pariert Torwart Rune Jarstein, den zweiten Abpraller bekommen die Gäste nicht aufs Hertha-Tor.

25.‘: 2:0 #Alario

21.‘: Sky hat eine Kameraperspektive ausgegraben, wonach Marvin Plattenhardt bei der Torentstehung den Ball mit der Hand auf Dilrosun gespielt hat. Glück für Hertha, dass diese Perspektive im Videokeller in Köln nicht so schnell gefunden wurde.

20.‘: Hertha im Olympiastadion … gibt sich Mühe. Paderborn aber auch.

19.‘: Jetzt zählt es … #Volland

17.‘: Weiß nicht ob es in der Sportschau kommt: Bayer-Tor gegen Union zählt nicht wg. Abseits.

13.‘: Rune Jarstein bewahrt Hertha vor dem Ausgleich, wehrt einen Kopfball aus Nahdistanz zur Ecke ab (13.).

1:0 für Hertha Javairo Dilrosun dribbelt sich von der rechten Seite durch die halbe Paderborner Abwehr und schiebt den Ball dann links an Torwart Huth vorbei (10.).

7.‘: Verstecken tut sich Paderborn nicht. Die Gäste sind etwas aktiver, waren schon zwei-, dreimal Richtung Hertha-Tor unterwegs. Bisher wurde es jedoch nicht nicht gefährlich.

1.‘: Ball rollt, Hertha – Paderborn ist unterwegs.

Lukebakio, Ibisevic, Kalou auf der Bank

15.20 Uhr Hertha-Trainer Ante Covic am Sky-Mikrofon:

Wir sind Hertha BSC und es ist unser Selbstverständnis, dass wir in der Lage sind Paderborn zu schlagen.

15 Uhr Vedad Ibisevic, Dodi Lukebakio, Salomon Kalou – würde sagen: Das dürfte die torgefährlichste Bank sein, die je bei Hertha dort Platz genommen hat.

14.50 Uhr Gruß von mir in die Runde, Uwe Bremer, übernehme den Ticker jetzt. Habe gerade einen Text publiziert über die Gruppe, die sich hinter dem Labal „Blau-weißes Stadion“ versammelt hat. Habe mich dort mit jemandem getroffen. Zum Morgenpost-Text – Hertha-Fans machen mobil für ein neues Stadion – hier entlang

14.30 Uhr Wie das Team taktisch aussehen wird? Ich würde sagen so:

Jarstein – Klünter, Stark, Boyata, Plattenhardt – Grujic, Skjelbred – Wolf, Duda, Dilrosun – Selke. 

Ante Covic mit zwei personellen Änderungen: Neu in der Startelf sind Lukas Klünter und Javairo Dilrosun. Vorerst auf der Bank bleiben Jordan Torunarigha und Rekordeinkauf Dodi Lukebakio.

Ein Ex-Unioner, der Hertha mit Lob überhäuft. Liest man auch nicht alle Tage.

13.25 Uhr: Ohne Worte.

13.08 Uhr: Hertha im Kellerduell gegen Paderborn – das wird vor allem ein Mentalitätsspiel. Kollege @db hat sich deshalb mit dem Mann unterhalten, der im blau-weißen Lager wohl die größten Kampfschwein-Qualitäten mitbringt. Per Skjelbred. Hier geht’s zum Interview –> Klick!

12.45 Uhr: Soeben fährt der Fahrrad-Korso am Bahnhof Zoo vorbei – und damit auch an der Morgenpost-Redaktion. Die blau-weißen Radler sind nicht zu überhören: „Ha, Ho, He – Hertha BSC!“

Wer seinen Mitfieber-Puls schon mal in Schwung bringen möchte: Herthas U23 ist ab 13.30 Uhr bei Chemie Leipzig zu Gast.

Und, wie ist es um eure Erwartungshaltung bestellt?

Für alle, die nicht mitradeln:

Aus Hertha-Sicht ist die Partie schon vor dem Anpfiff eine spezielle, denn im Fan-Lager gibt es gleich zwei bemerkenswerte Aktionen:

Einerseits gibt es einen großen Fahrrad-Korso, organisiert vom Förderkreis Ostkurve …

… zum anderen Engagement zum Thema Stadion


257
Kommentare

Avatar
gry
21. September 2019 um 12:59  |  703023

HA


Avatar
flötentoni
21. September 2019 um 12:59  |  703024

HO!


Avatar
psi
21. September 2019 um 13:04  |  703025

HE!


Avatar
21. September 2019 um 13:07  |  703026

HERTHA BSC


Avatar
Max
21. September 2019 um 13:14  |  703027

Weiss jemand, wo sich die Fahrrad-Kolonne momentan befindet?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. September 2019 um 13:16  |  703028

@Fahrrad-Korso

ist gerade unter Polizeibegleitung in die Kantstraße Richtung Neuwestend eingebogen


Avatar
Bob
21. September 2019 um 13:48  |  703029

Heute muss es den ersten Sieg geben.
Ich hoffe die Mannschaft reißt sich den Allerwertesten auf.


Avatar
pathe
21. September 2019 um 13:49  |  703030

Avatar
Berliner95
21. September 2019 um 13:50  |  703031

Wenn heute nicht gewonnen wird dann muss Ante seinen Hut nehmen.

Egal wie, Hauptsache drei Punkte, meinetwegen auch ohne eigenen Torschuss.


Avatar
sunny1703
21. September 2019 um 14:08  |  703032

Heute muss gewonnen werden……falsch…..Heute wird gewonnen.!!!

HAHOHE


Avatar
Hendrik
21. September 2019 um 14:13  |  703033

Hertha gegen Paderborn…. 2.Liga können wir ja….


Avatar
pathe
21. September 2019 um 14:32  |  703034

Dilrosun in der Startelf!
Und Lukebakio auf der Bank!


Avatar
psi
21. September 2019 um 14:33  |  703035

Wer noch?


Avatar
pathe
21. September 2019 um 14:35  |  703036

Jarstein
Klünter Stark Boyata Platte
Schelle Grujic
Wolf Duda Dilrosun
Selke

Find‘ ick jut!


Avatar
psi
21. September 2019 um 14:35  |  703037

Danke


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. September 2019 um 14:36  |  703038

@BlauweißesStadion

wer ist die Gruppe? Was will sie? Warum ist ihnen eine Distanz zu Herthas Chefeage wichtig?
Habe mich getroffen mit einem Mitglied – Morgenpost – hier entlang


Avatar
Piere
21. September 2019 um 15:09  |  703039

Wieder ohne Löwen aber mit Skjelbred?
D. Luke auch nicht?
28 frische Millionen Euro auf die Bank?


Avatar
Jay
21. September 2019 um 15:10  |  703040

bis auf Platte eine gute Aufstellung.

Schätze Paderborn wird vermehrt über seine + Dilrosun’s Seite angreifen.


Avatar
Berliñol
21. September 2019 um 15:15  |  703041

Aufstellung gefällt mir sehr.

Wünsche allen und vor allem Covic ein hoffentlich schönes Spiel!

Saludos!


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 15:39  |  703042

Das Team ist aber reichlich passiv und verunsichert in den ersten Minuten …


Avatar
Etebaer
21. September 2019 um 15:41  |  703043

Ein Erfolgsmittel im Fußball ist es, das man die Spielweise des Gegners – zu dessen Nachteil – für sich nutzt.

Alles Liebe!


Avatar
Jay
21. September 2019 um 15:42  |  703044

Was für ein Tor.

Dilrosun sag ich doch.


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 15:43  |  703045

Dilrosun, genau das was uns gefehlt hat!

Technik, Vollgas und Mut mit Zug zum Tor!


Avatar
Coonfuzius
21. September 2019 um 15:43  |  703046

Jawoll !!!


Avatar
jenseits
21. September 2019 um 15:44  |  703047

Dilrosun schafft es mit einer Einzelleistung. Sehr schön.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 15:48  |  703048

Boyata bisher auch sehr gut.


Avatar
coconut
21. September 2019 um 15:48  |  703049

Die Mannschaft ist von den Haarspitzen bis zu den Zehen verunsichert.
Paderborn mit dem klareren Spiel. Das ist schon schlimm.
Dennoch 1:0 durch eine prima Einzelleistung von Dilrosun.

Bin gespannt, ob sich die Mannschaft nun fängt und endlich mal anfängt Fußball zu spielen. Denn eigentlich können sie es ja.


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 15:55  |  703050

Puh, so früh in der Saison schon so verunsichert zu sein. Zeigt nur, dass diese „kleine Ergebniskrise“ in den Köpfen doch gravierender in Erscheinung tritt. Dilrosun klasse…der Rest geht so. Nicht vergessen: Das ist Paderborn. Das sollte heute schon überzeugend werden.


Avatar
James
21. September 2019 um 15:59  |  703051

ein vogelwildes kick n rush


Avatar
linksdraussen
21. September 2019 um 16:00  |  703052

Selke vorne und hinten ein Gefahrenherd 😂


Avatar
Jay
21. September 2019 um 16:00  |  703053

Die Taktik Paderborn den Ball zu überlassen erschließt sich mir jetzt nicht.

Grujic und Duda wieder mit wenig bis keiner Präsenz gegen den Ball.


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 16:06  |  703054

Wir spielen so als wären wir das Auswärtsteam bei einem starken Gegner?!?
Verstehe das wer will …


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 16:08  |  703055

61% ballbesitz paderborn 6 zu 1 Torschuss….Leute ehrlich?


Avatar
pathe
21. September 2019 um 16:09  |  703056

Das einzige, was an diesem Spiel für uns stimmt, ist das Ergebnis. Peinliche Vorstellung bisher…


Avatar
21. September 2019 um 16:11  |  703057

Dachte in Heimspielen wollte Hertha immer dominant auftreten, das ist ja schlimmer als bei Dardai. Nur hinten drin stehen!!!
Vermisse Mittelstädt und Löwen. Grujic und Duda brauchen mal eine Denkpause.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 16:11  |  703058

Mit 2 Spielern im Zentrum die nicht gegen den Ball arbeiten oder nur Alibimäßig und keine Zweikämpfe führen wollen wird es gegen jede Mannschaft schwer.


Avatar
James
21. September 2019 um 16:12  |  703059

Pfiffe zur Halbzeit fände ich verständlich


Avatar
Piere
21. September 2019 um 16:14  |  703060

Spielen wir gegen Paderborn oder Dortmund?


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 16:15  |  703061

Nee sorry, an ne Ära Covic glaub ich nicht mehr wirklich und ja wir führen 1 : 0 warum weiß im Augenblick keiner.


Avatar
backstreets29
21. September 2019 um 16:15  |  703062

Puh ….ist das schlecht

Da fehlen sog. Grundtugenden, die nur Skjelbred und Selke auf den Platz bringen.
Wenig Laufbereitschaft…..keine Ideen, planlose
und hilflose Offensive……ein Sieg würde nur die eklatanten
Mängel vertuschen


Avatar
Coonfuzius
21. September 2019 um 16:16  |  703063

Ergebnis stimmt, Spiel überhaupt nicht :(.


Avatar
coconut
21. September 2019 um 16:17  |  703064

Sorry, aber das ist bisher schlicht erbärmlich.
Erlöst Ante von dieser Aufgabe, die ihn offenbar überfordert.
Bin ja normalerweise nicht so schnell, was Trainerwechsel angeht. Aber in diesem Fall ist nichts zu sehen, was auch nur im Ansatz, einer passenden Spielidee entspricht. Das ist primitiver als „kick n rush“ und die Spieler können es besser. Davon bin ich zu 100% überzeugt.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 16:18  |  703065

Also was Grujic uns da wieder anbietet ist eine absolute Frechheit. Er hält sich einfach aus so gut wie jedem Zweikampf raus. Joggt einfach nur nebenher und guckt zu.

Ich hätte Darida schon vor der Pause für Ihn gebracht. Und dann gehört er mit so einer Arbeitseinstellung auf die Tribüne.


Avatar
Herthinho_rules
21. September 2019 um 16:20  |  703066

Positiv: super Effektivität

Negativ: alles andere


Avatar
Kristensen
21. September 2019 um 16:20  |  703067

Hatte Dilrosun niemand gesagt, dass alle gegen den Trainer spielen?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Spieler es nicht besser können. Aus meiner Sicht wollen die nicht.


Avatar
MonsieurFavre
21. September 2019 um 16:21  |  703068

ich leg mich mal fest… duda und grujic werden covic‘s grab wenn er weiter an ihnen festhält… himmel is das dünn im mittelfeld! darida für grujic und löwen für duda in hz 2 sonst geht das böse aus!! und am besten noch mittelstädt für platte


Avatar
Bussi
21. September 2019 um 16:22  |  703069

Grujic wird sich verletzt haben 🙁 deswegen kann der keine Zweikämpfe mehr …


Avatar
Berliner95
21. September 2019 um 16:23  |  703070

Die Taktik ist gut gegen Paderborn die stehen alle extrem hoch, da muss mal ein Ball durchkommen und schon stehen wir mit drei Mann vorm Tor !

Aber Grujic und Duda glänzen mit schlechten Pässen und vor allem schlechten Laufwegen, würde beide zur Pause runternehmen !

Auf das wir die drei Punkte für den Kopf einfahren mögen ! Ich bete dafür.


Avatar
micro030
21. September 2019 um 16:23  |  703071

Ganz schwaches Spiel und das zu Hause gegen Paderborn. Es stimmt weder defensiv noch offensiv. Covic muss so schnell wie möglich weg. Ansonsten ist der Klassenerhalt schon nach der Hinrunde kaum noch zu schaffen.


Avatar
hurdiegerdie
21. September 2019 um 16:25  |  703072

1 Torschuss (einer) gegen Paderborn.
Und dies nach einem wahrscheinlichen irregulären Handspiel von Platte vorher. Ein Torschuss zu Hause gegen Paderborn in 45 Minuten..

Gut, dass wir die Hintenrumsch..xxe für offensiven Fussball geopfert haben.


Avatar
21. September 2019 um 16:26  |  703073

Es klingt jetzt hart aber Paderborn sollte heute gewinnen, damit wir endlich von Covic erlõst werden. Bei einem Sieg wird alles nur schön geredet. Wenn es nicht so traurig wäre. …..


Avatar
psi
21. September 2019 um 16:29  |  703074

Das Wetter ist schön, sonst nüscht, schwer zu ertragen.
Aber jetzt kommt die gute Halbzeit🙄


Avatar
Bussi
21. September 2019 um 16:29  |  703075

jetzt aber schnell den Vedator für Selke … sonst spielen wir noch zu zehnt

und die Bayern führen nur 1:0 ? 🙄


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 16:30  |  703076

Vermutlich heißt es gleich wieder, dass wir/ich zu hohe Ansprüche an das Team habe und dass das heute ein Schritt nach vorne ist. Aber im Ernst: Das ist höchstens ein Seitschritt. Ich hab letzte Saison wenig schlechtere Hertha Spiele gesehen und das war größtenteils schon mies. Da MUSS mehr kommen in Halbzeit 2. Ne Reaktion seh ich nicht.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 16:31  |  703077

@Bussi

wir spielen schon von Beginn an zu zehnt.


Avatar
frankophot
21. September 2019 um 16:36  |  703078

Am Ende das Tor noch mit Glück…15 von 18 Bulitorhütern hätten diesen Abschluss von Dilsrosun gehalten…


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 16:39  |  703079

Update: 1 zu 9 Torschüsse und knapp 65% Ballbesitz für Paderborn
🙁


Avatar
jenseits
21. September 2019 um 16:43  |  703080

Total verdientes 2:0.


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 16:43  |  703081

Hertha,dein Retter heißt Dilrosun


Avatar
linksdraussen
21. September 2019 um 16:45  |  703082

Plattenhardt und Stark 🥺


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 16:45  |  703083

Und schon fast 2:2 mann mann mann


Avatar
frankophot
21. September 2019 um 16:46  |  703084

Looser.
Nie im Leben bringen die das Ding nach Hause.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 16:46  |  703085

Unsere Nationalspieler oder ehemaligen mal wieder.


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 16:46  |  703086

Schön gepennt …

Ich glaube das alles nicht!
Wir haben nahezu keine Verletzten und bei dem Kader spielen wir so einen Mist?
Kann einfach nicht sein …


Avatar
coconut
21. September 2019 um 16:46  |  703087

Gerade wollte ich schreiben, das nun ja wohl etwas mehr an Souveränität rein kommen sollte, da ist schon der Anschlusstreffer da……
…guten Morgen Hr. Stark und Hr. Plattenhard 👎


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 16:48  |  703088

Ich werfs mal unregelmäßig zur Erinnerung in den Raum…Paderborn.


Avatar
LyRiC
21. September 2019 um 16:48  |  703089

Plattenhardt gehört auf die Tribüne oder zum Friseur, kann seine Alibi Verteidigung nicht mehr sehen…


Avatar
Jay
21. September 2019 um 16:48  |  703090

Mr. Passiv Plattenhardt immer zu weit weg und jeder darf Flanken.


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 16:53  |  703091

Platte spielt so als sei er mega satt, als hätte er mindestens fünf Jahre am Stück die Meisterschaft gewonnen …
Keine Ahnung was bei dem verkehrt läuft?!?
Immer noch die Nachwehen von der WM2018?


Avatar
James
21. September 2019 um 16:54  |  703092

Paderborn ist in der Qualität der Spieler wahrscheinlich nicht bundesligatauglich und wird den Klassenerhalt nur mit sehr viel Glück erreichen.
Gegen mindestens 10 Bundesligamannschaften bekommt man heute eine haushohe Klatsche


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 16:54  |  703093

Da is so viel schief. Da kann man sich eigentlich keinen raussuchen und draufhauen.


Avatar
LyRiC
21. September 2019 um 16:55  |  703094

Selke kann ich auch nicht mehr sehen… Regionalliga was der zeigt


Avatar
jenseits
21. September 2019 um 17:00  |  703095

Also 3:1 ist im Moment ganz angenehm.

Und 4:1 erst recht. Aber 2:1 nicht.


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 17:00  |  703096

Warum denn wolf raus? Was ist denn das wieder für ne Wechselei


Avatar
frankophot
21. September 2019 um 17:01  |  703097

die Klatschen werden auch noch kommen, da wird mir schon jetzt Angst und Bange.

Selke war im Abseits, rel. klar, aus meiner Sicht


Avatar
Jay
21. September 2019 um 17:01  |  703098

Wolf für mich der beste in HZ 2. Und er hat ne Pferdelunge. Was soll denn dieser Wechsel?


Avatar
coconut
21. September 2019 um 17:02  |  703099

Was für ein Chaos durch den VAR.
Ich meine es war ein korrektes Tor. Evt. knappes Abseits seitens Selke.

Für mich auch ein dummer Wechsel.


Avatar
LyRiC
21. September 2019 um 17:02  |  703100

Colossus
21. September 2019 um 17:00 | 703096

Selke war beim Abspiel von schelle im Abseits…

Die Auswechslung versteht niemand. Hoffe Covic bekommt die Quittung dafür, nimmt ja Babbel ähnliche Zustande hier an.

Und Selke darf weiter rumstümpern, wäre ich Luke oder Ibi würde ich mich erhängen.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 17:03  |  703101

Skjelbred hat den Ball leider einen Tick zu spät gespielt. Selke knapp im Abseits.


Avatar
frankophot
21. September 2019 um 17:04  |  703102

Ohne Skjelbred (defensiv) lägen wir schon längst hinten…ob das aber jetzt positiv ist, bei dem Kader, ohne viel Verletzte…
Tja.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 17:05  |  703103

Also dümmer geht’s nicht mit den zu spät abspielen


Avatar
Herthaner!!!
21. September 2019 um 17:05  |  703104

Selke wie kann man nur so ungeschickt sein????


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 17:06  |  703105

Also wenn Mainz ne 5 war, dann isses heute ne 4-
Selbst der Kommentator versteht den Wechsel nicht.


Avatar
frankophot
21. September 2019 um 17:11  |  703106

Spielt Grujic (noch) mit ?


Avatar
Jay
21. September 2019 um 17:11  |  703107

Wie kann man in dem Spiel wo wir solche Räume haben zum kontern nicht lukebakio einwechseln??????


Avatar
Coonfuzius
21. September 2019 um 17:11  |  703108

Wenn das heute „gut“ geht, wird man sich wähnen, auf dem total richtigen Weg zu sein…


Avatar
Herthaner!!!
21. September 2019 um 17:12  |  703109

Gleich kommt Konter Spieler Ibisevic 😂😂😂


Avatar
moogli
21. September 2019 um 17:14  |  703110

Mein Gott! Was für ein Rumgestümpere.

Was will Covic eigentlich? Wo will er hin? Was sollen die Wechsel?

Wir sind nur noch sprachlos.

Und wechseln gleich zum College Football


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 17:22  |  703111

Traurig wieviel besser Dilrosun ist als der Rest des Teams.


Avatar
James
21. September 2019 um 17:25  |  703112

Klasse!
3 Punkte!
Pflichtsieg!
Paderborn extrem schwach!
Viel Glück gehabt!
Hertha zwischen vogelwild, katastrophal und skandalös!
3 Stars: Dilrosun, Skjelbred, Boyata. Jarstein auch gut


Avatar
frankophot
21. September 2019 um 17:25  |  703113

Ibisevic liefert ooch wieder ab: Die Gelbe is immer sicher…

Ziemlich freudlose Punkte… mir graut vor den (Heim-) spielen gegen echte Bundesligisten… und Union.

Covic kann sich bei Jav bedanken.


Avatar
coconut
21. September 2019 um 17:26  |  703114

3 Punkte und gut ist?
Nö, bei weitem nicht. Das war einfach nur schlecht.
Da hat ja kaum ein Spieler Normalform. Das kann doch nicht sein.
Da läuft gewaltig was falsch.

Bissle Erleichterung ja, Freude? Nein. Dafür war das zu dünne.


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 17:26  |  703115

Nee sorry…das war nix. 16 andere Klubs hätten heute 3 Punkte mitgenommen.


Avatar
Bussi
21. September 2019 um 17:26  |  703116

4:1 (-2) endlich mal ein überzeugender Herthasieg 👍😂🙊
und Paderborn gefällt mir immer wieder !


Avatar
Coonfuzius
21. September 2019 um 17:27  |  703117

Puhhh und …Hurra
Gut: 3 Punkte gegen den drohenden Abwärtsstrudel
Schlecht: Herbeireden einer – nicht wirklichen – Verbesserung und Vertagung notwendiger und wichtiger Entscheidungen und Korrekturen.
Das wird eine ganz schwierige Saison…..


Avatar
Jay
21. September 2019 um 17:28  |  703118

Boyata Dilrosun und Wolf fand ich gut.

Einwechslungen und taktische Vorgabe von Covic fand ich unterirdisch. Bisher habe ich ihn in Schutz genommen und auch wenn wir heute gewonnen haben muss er eigentlich jetzt gehen.

Wird natürlich nicht passieren. Mainz fand ich zweite Halbzeit stark. Das heute war nichts.


Avatar
Piere
21. September 2019 um 17:28  |  703119

Ham war die weg gehauen!


Avatar
King for a day
21. September 2019 um 17:29  |  703120

Fuhsball isst 1 Ergepnisspoat. Haile Wellt!


Avatar
Schutzschwalbe
21. September 2019 um 17:30  |  703121

Wat ein Gewürge. Solch eine harmlose Kontermannschaft hab ich ja selten erlebt.

Aber wenigstens 3 Punte.


Avatar
Jay
21. September 2019 um 17:31  |  703122

Wolf war mit Abstand der anteiber für mich in der zweiten Halbzeit. Es hat nicht alles geklappt aber sein Wille sich durchzusetzen war schon mega.

Und der Junge kann laufen ohne ende. Dann Mittelstädt auf rechts offensiv zu bringen ein Griff ins Klo, genauso wie die nicht Einwechslung von Lukebakio gegen immer mehr riskierende Paderborner.


Avatar
Piere
21. September 2019 um 17:31  |  703123

Erbärmliches Interview und Analyse von A. Covic!


Avatar
coconut
21. September 2019 um 17:32  |  703124

Die Wechsel, wie eigentlich immer bei Ante, katastrophal.
Warum kommt kein Luke, wenn sich schon so viele Räume ergeben?
Dafür dann Ibi? Sorry, aber er ist und bleibt ein Amateurtrainer (sorry an die Guten unter euch Amateurtrainern).
Bin mal wieder bedient.

Ante weg, Preetz weg! Damit es endlich mal aufwärts gehen kann.


Avatar
Slongbo
21. September 2019 um 17:34  |  703125

Covic hat es eben im Interview laut ausgesprochen: Er glaube nicht, dass die Jungs wollten, dass der Trainer hier alt wird …

Das war nicht erbärmlich, sondern ein Blick über den Tellerrand, der zeigt, wo es langgehen wird.


Avatar
frankophot
21. September 2019 um 17:38  |  703126

Covic am Sky-Micro. „Wenn der Gegner den Ball hat, kann er nicht umschalten“.
(Auf die Frage, ob es Strategie war, PB den Ball zu überlassen…).

Mmmh, joah…okaay…


Avatar
backstreets29
21. September 2019 um 17:48  |  703127

@Slongbo

Was hat Covic genau gesat?


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. September 2019 um 17:52  |  703128

@backs

was Ante Covic gesagt hat, vor allem was den Zusammenhang angeht, findest Du im Liveticker oben an erster Stelle


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 17:52  |  703129

Diese Covic Analyse wirkt ein bisschen so als würde ein Boxer nicht zurückschlagen, sondern andauernd Treffer einstecken um einen Konter zu vermeiden. Das kanns doch mit diesem Team nicht sein. Dagegen war Dardai ja der personifizierte Offensivwillen.


Avatar
Slongbo
21. September 2019 um 17:53  |  703130

@backstreets

Er glaube nicht, dass die Spieler wollten, dass der Trainer (er) hier alt wird.


Avatar
Etebaer
21. September 2019 um 17:54  |  703131

Siegeswonne wunderbar – 3 Punte sind nun endlich da.
War aller Anfang reichlich schwer – folgt hoffentlich noch reichlich mehr.
Denn Siege sind am End was zählt – wofür der Mensch sich gerne quält.
Für des Sportlers hehre Hatz – dem bestmöglichen Abschlußplatz!

Alles Liebe!


Avatar
Jay
21. September 2019 um 17:58  |  703132

Covic hat Panik, ist von seiner Spielidee völlig abgewichen.

Wenn ich Paderborn schon freiwillig den Ball überlasse und auf Umschaltmomente/Konter hoffe, dann muss ich auch Spieler auf dem Feld haben die neben Schelle auch gut gegen den Ball arbeiten und Zweikämpfe gewinnen. Dazu Wechsel die keinen Sinn machen.

17:6 Torschüsse Paderborn. Ohne Jeffs Weltklasse verlieren wir heute.

Baumgart: „Es gab eine Mannschaft, die spielen wollte, die andere eher nicht so.“

Leider wahr. Traurig, aber wahr.


Avatar
hijo del mais
21. September 2019 um 18:01  |  703133

der Investor sollte darauf draengen das Trainerteam
zu entlassen und dazu preetz der dafuer verantwoertlich
ist,die schlechteste hertha seit Jahren laeuferisch fast allen
anderen Mannschaften unterlegen,Taktik ist jetzt genau
erkannt.ich konnte die Huehnerhaufentaktik erkennen
die man bis zur D-jugend spielt


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 18:07  |  703134

Das was Covic im Interview gesagt hat ist quasi ein Offenbarungseid … das ist ja der Wahnsinn!
Der Reporter schaute auch sichtlich irritiert …

Covic scheint auch mit den Interviews in der Buli leicht überfordert …


Avatar
King for a day
21. September 2019 um 18:08  |  703135

Jetzt soll der Investor schon Druck machen ?
Du gute Güte!
Prost @ ursula


Avatar
Space
21. September 2019 um 18:13  |  703137

Bei Hertha liegen grundsätzliche Dinge im Argen. Woran das liegt: keine Ahnung, ist aber nicht erst seit dieser Saison so. Ist halt leider sehr deprimierend, wenn man zur neuen Saison gehobenere Ansprüche formuliert und es nicht besser, sondern noch schlechter läuft.
Frage mich auch warum die offensivere Ausrichtung nach 2 Bulispielen schon korrigiert wurde. Wurde da von außen auf Covic Einfluss genommen oder hat er sich selber dazu entschlossen?
Ich weiß nicht, ob die Mannschaft wirklich gegen den Trainer spielt, aber sie zerreißt sich ganz sicher nicht für ihn. Schwer vorstellbar, dass jetzt der große Umschwung kommt, ich lasse mich aber gerne positiv überraschen.


Avatar
Exberger
21. September 2019 um 18:26  |  703138

Tja, einige wären auch nicht zufrieden, wenn hertha heute 10 Punkte geholt hätte.

Er glaube nicht, dass die Spieler wollten, dass der Trainer hier alt wird.

Der Spruch in der Situation ist mega – die Ante raus Brüller verstehen ihn nur auf ihre Weise

Aber ja, fussballerisch war es eher enttäuschend


Avatar
ahoi!
21. September 2019 um 18:31  |  703140

ich habe heute eine mannschaft mit plan gesehen: paderborn!!!! sonst ein hühnerhaufen. bei uns vielleicht drei bis vier spieler ordentlich bis gut: darida, boyata und vor allem dilrosun. ev. wolf noch.

dem sieg haftet ein bitterer beigeschmack an. so wird preetz covic wohl nicht entlasten. aber was der „trainer“ da tut, egal ob es die permanenten system- oder taktikumstellungen oder die hanebüchenen einwechslungen sind, hat mit profifußball nichts zu tun, das ist (bestenfalls) amateurhaft.

auch sein permanentes gelaber an der seitenlinie, im training, überall… schlicht nicht zu ertragen. ante, wenn du dir und uns allen einen gefallen tun willst: tritt zurück! und zwar schnell. du machst hertha einfach nur schlechter. man schaue sich doch einmal an was aus den einst guten grujic geworden ist (von duda ganz zu schweigen) und unser millionenstürmer sowie redan vergammeln auf der ersatzbank oder gar tribüne….

nicht ein spieler kommt aktuell an seine vorjahresform ran (ausnahme darida). ein armutszeugnis für das trainerteam! und für das management, dass diese „lösung“ ersonnen hat. gute nacht!


Avatar
Hertha22
21. September 2019 um 18:37  |  703141

Hut ab vor Paderborn: toll gespielt und was der Geschäftsführer in der Pause und Baumgart nach dem Spiel gesagt haben, fand ich total bemerkenswert und fair. Wir haben drei Punkte und müssen nachlegen. Die Nerven lagen blank und das wird auch noch so bleiben. Covic meinte zu 100 % seine Gesundheit, die beim Auslassen der Chancen gelitten hat. Es geht nicht um Dardai und Covic, es geht um Hertha! Nun kann man durchatmen und schaun wir mal, was kommt. Schön, dass Dilrosun mit seiner Spielfreude wieder mitmischt. Den habe ich vermisst. Mein Pele!!!


Avatar
Immerlockerbleiben
21. September 2019 um 18:40  |  703142

Was soll man zu diesem Krampfspiel sagen?
Zu Trainerleistung und besonders den Wechseln ist alles gesagt.
Selke hätte heute 2 Tore machen müssen, dann steht es 4:1. Ja, da steht der Trainer nicht selbst auf dem Platz- aber er hat Selke aufgestellt und ihn lange daraufgelassen.
Mittelfeld ist mir ein Rätsel.
Schiri komisch, kein Wunder die vielen gelben Karten am Schluss.
Nächstes Spiel ist Arne wieder dabei, hinten vllt mal Toru auf links.


Avatar
Berliner95
21. September 2019 um 18:41  |  703143

Ich glaube auch ein neuer Trainer hat nur einen kurzen Effekt.

Ein Großteil der Mannschaft ist einfach ehrlos, das hat man in der letzten Rückrunde gesehen und insbesondere im letzten Heimspiel gegen Leverkusen..

Das setzt sich auch in dieser Hinrunde fort, Schönwetterspieler wie Duda, Grujic und Plattenhardt tauchen komplett ab beziehungsweise spielen grottig!

Woran es liegt das ein Großteil der Mannschaft außer Form ist weiß ich nicht, jedoch hoffe ich, dass der heutige Sieg eine Art Brustlöser war und der psychologische Aspekt nicht mehr so stark reinspielt, was man zum Beispiel direkt nach dem 2:1 gesehen hat, da haben einige schon mal für ihren Freischwimmer geübt.

Als ich noch aktiv gespielt habe wurde bei schlechter Stimmung mal richtig bis Oberkante Unterlippe gesoffen, dann wurde sich ausgesprochen, teilweise geprügelt oder verbal angegangen. Danach war alles wieder gegessen und man ist als Team näher zusammengerückt, vielleicht bräuchten wir das auch mal…


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 18:47  |  703144

Mittelstädt als rechtsaußen, Ibisevic als Konterspieler und Darida als kreativimpuls in der Mitte. Das ist einerseits absolut bedenkliches Auswechselverhalten, andererseits der hinweis auf eine fehlende 10er Alternative und Spielerarmut auf den Außenbahnen.Das dürfte dann zu ähnlichen Teilen Preetz und Covic anzukreiden sein…tja…


Avatar
Exberger
21. September 2019 um 18:48  |  703145

Mich ärgern am meisten die zweiten Bälle, die praktisch nie gewonnen werden, genau so die ‚Befreiungsschläge‘, die immer beim Gegner ankommen.
Ich habe aber auch gesehen, wie wir Paderborn am Ende fast das Licht auspusten, die waren echt platt. Beide Abseitssituationen waren denkbar knapp.
Heute ging es nur ums gewinnen, nicht ums schönspielen


Avatar
Piere
21. September 2019 um 19:07  |  703146

Der Gegner heute war aber schon Paderborn, oder? Gegen die musst du erst mal gewinnen! Da ist es sicherer du sicherst vorne rechts mit einem LV ab als mit einem schnellen Konterspieler als D. Luke anzugreifen. Löw soll sich erstmal einige Jahre anbieten und dann können weitersehen. Mal eben für 8 Millionen hierher zu wechseln und gleich spielen wollen, wo wir doch ein gut eingespieltes Mittelfeld haben, nein mein Freund, so nicht. Es war schon mutig genug den Jüngling Jeff D. aufzustellen. Und zu guter Letzt hat der Plan geplant! Zwei Drittel Ballbesitz den Aufsteiger bewußt überlassen und so sein gefährliches Umschaltspiel unterbunden. Genial war es den Gegner auch viele Torschüsse zu zulassen. Die Dinger gehen sowieso nicht rein und verunsichern den Gegner somit noch mehr denn es fehlt ihnen das Umschaltspiel und mit Ballbesitz können die nichts anfangen. Herrlich genial dieser taktische Plan. Und wenn der Gegner rechnet das nun ein schneller Konterspieler kommt, schicken wir V. Ibesivic auf das Feld. Man haben wir Paderborn verwirrt und locker drei Punkte eingesackt.
Ich bin so froh das wir nicht nur einfach gewonnen haben, sondern einen teuflischen Plan umgesetzt haben.
Wochenende gerettet. Zurück-lehnen und warten was als nächstes passiert.


Avatar
Piere
21. September 2019 um 19:09  |  703147

Editieren geht nicht, tut mir Leid.


Avatar
alte Dame
21. September 2019 um 19:13  |  703148

Kann es sein, dass wir Ante falsch verstanden haben?!?

Wollte er sagen, dass dadurch, dass die Jungs den Sack nicht früher zu gemacht haben, er draußen an der Linie durch den Stress immer mehr alterte?!?


Avatar
Hertha22
21. September 2019 um 19:17  |  703149

@alte Dame
100 %
Alles andere ist Quatsch


Avatar
Space
21. September 2019 um 19:26  |  703150

Die drei interessantesten Statistiken zum Spiel(laut kicker.de), wie ich finde:
Laufleistung: Hertha BSC 115,99 km vs SCP 118,98 km. (Außer gegen FCB ist Hertha immer weniger gelaufen als der Gegner)
Ballbesitz: Hertha BSC 38% vs SCP 62%. (Schon bemerkenswert als Heimmannschaft gegen einen Aufsteiger so wenig Ballbesitz zu haben)
Torschüsse: Hertha BSC 6 vs SCP 18. (Damit steht für mich auch fest, dass der Matchplan nicht aufgegangen ist, denn der Gegner wusste durchaus mit eigenem Ballbesitz gefährlich vor das Hertha Tor zu kommen)


Avatar
HNdorfer
21. September 2019 um 19:28  |  703151

Also bei aller berechtigten Kritik, ich habe keine 17 Torschüsse von Paderborn gesehen. Von Oben.
Es war wichtig Heute zu gewinnen, über den Trainer kann man gerne diskutieren.


Avatar
micro030
21. September 2019 um 19:30  |  703152

Für mich ein grausames Spiel. Ich habe keinen Plan erkannt und das gegen Paderborn. Wo sind den die Spielzüge und Zweikämpfe, die im Training angeblich trainiert werden. Was ist denn mit unseren etablierten Spielern passiert?

Covic muss erlöst werden und Preetz am besten gleich mit. Wenn Hertha jetzt noch 3-4 Spiele wartet, dann kann der Zug ganz schnell abgefahren sein.

Auch würde ich als Trainer konsequent einige Spieler – Platte, Stark, Grujic, Duda – auf die Bank setzen. Notfalls mit jungen hungrigen Spielern, als mit diesen Spielern weiteres lustloses gekicke zu bieten.

Auch wenn es noch eine Woche dauert würde ich, sofern alle Einsatzbereit sind so spielen lassen.

Jarstein
Wolf, Boyata, Toru, Mittelstädt
Löwen, Maier
Lukebakio, Kalou, Dilrosun
Redan

Ja ich weiß das es ein Risiko ist, aber kann es schlimmer als heute sein?


Avatar
videogems
21. September 2019 um 19:48  |  703153

Ich dachte wir hätten gesiegt? Muß ich wohl mit einer 0:8 Niederlage verwechselt haben. Ach nee, das waren ja nicht wir, das war ja Watford, und das war auch nicht Paderborn, sondern Man City.

Klar war das wieder nur ein paar Minuten schön anzusehen, Paderborn hatte mehr vom Spiel (aber keine 18 Torschüsse).

Steht man nicht 2x im Abseits, gewinnt man 4:1 und …naja. Selbt dann wäre der Kopf von Covic gefordert worden.

Hier und heute zählten für mich nur die drei Punkte, Schönspielen können wir wenn wir uns wieder komplett berappelt haben.

Paderborn war sicher auch nicht gut, aber Baumgart hat schon insgesamt Ahnung wie er eine Mannschaft einstellt. Gegen die mußt du auch erstmal gewinnen, notfalls durch Einzelleistungen.

Verstanden habe ich vor dem Spiel nur nicht, wieso Redan komplett außen vor war. Javairo Dilrosun links, Daishawn Redan rechts, und man hätte IMO Paderborn vor mehr Probleme gestellt. Oder eben Redan ab der 60.-65. reinnehmen.

Muß Exberger ansonsten da komplett zustimmen.


Avatar
videogems
21. September 2019 um 19:58  |  703155

Laut Kurier kriegen wir vom Lufthorst schon diese Saison nochmal 100 Millionen. Bitte dann Berghuis eintüten oder Rony Lopes, egal unter welchem Trainer 😉

https://www.berliner-kurier.de/sport/hertha-bsc/noch-mehr-kohle-fuer-hertha-ingo-schiller-verspricht-100-millionen-in-dieser-saison-33194906


Avatar
Papa Zephyr
21. September 2019 um 20:35  |  703156

Puh – das Spiel muss erstmal sacken… Mann, bin ich froh, dass es 3 Punkte geworden sind.

Schönstes Wetter im Oly, Mit Ehrenkarte (da beide Mädels auf dem Platz Fahnenschwenken dürfen) auf einem gepolsterten Sitz auf der Haupttribüne – und dann Dilrosun vor unseren Augen mit diesem genialen Solo zum 1:0.
Bis dahin also prima – und danach dann doch wieder ganz schön schwere Kost.
Noch in der ersten Halbzeit dachte ich mir: In der Mannschaft steckt der Wurm drin. Covic kann aus dem Vollen schöpfen, so wenig verletzte Spieler. Und immer mal wieder blitzt auf, wie gut sie sein könnten. Aber bisher hat es Covic nicht geschafft, daraus eine funktionierende Mannschaft zu machen.
Ich bin nicht so bekloppt zu hoffen, durch eine weitere Niederlage ein schnelles Ende von Covic zu bekommen – nicht nur, weil keiner weiss, was danach kommen würde. Am Ende kann jeder Punkt wichtig werden.
Aber ich traue es Covic nicht mehr zu den Turnaround dahin zu schaffen, was vor der Saison versprochen wurde: „Attraktiver und möglichst erfolgreicher Angriffsfussball“. 20 Minuten gegen Wolfsburg – dann war es vorbei.
Man muss schon hoffen (nicht befürchten), dass Hertha am Ende der Saison irgendwo im Mittelfeld landet.
Noch nie habe ich über einen Trainer so schnell den Stab gebrochen. Aber mein Bauch sagt: „Es reicht nicht“. 1. Liga war vielleicht doch zu früh für ihn.


Avatar
Inari
21. September 2019 um 20:46  |  703157

Heute konnte ich das Spiel nicht sehen. Daher nur: Wohoo!


Avatar
Blauer Montag
21. September 2019 um 20:50  |  703158

„Attraktiver und möglichst erfolgreicher Angriffsfussball“.

Davon ist Hertha derzeit meilenweit entfernt. Ich bin froh, wenn, so wie heute, wenigstens die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt gesammelt werden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
21. September 2019 um 20:53  |  703159

@videogems

dass Hertha in dieser Saison noch knapp 100 Millionen Euro bekommt, ist seit Ende Juni (als Hertha den Deal via SPIEGEL verkündet hat) bekannt.


Avatar
sunny1703
21. September 2019 um 20:55  |  703160

Hauptsache gewonnen, dazu kein Abstiegsplatz mehr. Nun ein weiTeres Duell der hinteren Mannschaften vor uns. Und dann Düsseldorf .

Neee, covic soll bis dahin bleiben, wenn einer gehen soll dAnn preetz die Riege der hohen Herren da oben. Doch die werden nie ein Thema sein hauptsache nah-steil-laut und bei der Wahl werden brav die Hände gehoben.

Ante covic ist die ärmste sau,ich drücke ihm die Daumen dass er es noch packt.


Avatar
videogems
21. September 2019 um 21:00  |  703161

Danke Herr Bremer. Ich dachte die würden für die nächste Saison


Avatar
Tf
21. September 2019 um 21:02  |  703162

Eine Trainer-Lösung, bei der keiner das Gesicht verliert, ist nicht in Sicht. Die U23 ist Tabellenführer. Da wird kein Platz frei…
Habe DJ in der Aufstellung der U23 vermisst. Weiß einer was dazu?


Avatar
videogems
21. September 2019 um 21:02  |  703163

..,aufgespart.

Irgendwie wollte mein PC nicht so, wie ich wohl will.


Avatar
Traumtänzer
21. September 2019 um 21:08  |  703164

Was soll man groß sagen…das erwartet schwere Spiel. Was wir uns ernsthaft fragen müssen, ist: WARUM ist immer Hertha BSC die Zittermannschaft, wenn es darum geht, dass wir uns mit direkten Konkurrenten messen müssen? Warum schafft es tendenziell die andere Mannschaft, heute Paderborn, einen besseren Eindruck zu hinterlassen?
Die drei Spieldaten von @space zu Laufleistung, Ballbesitz und Torschüsse spricht doch echt schon wieder Bände.
Hertha geht heute sehenswert 1:0 in Führung. Gut, in unserer Situation habe ich Verständnis, wenn man dann mal kurz durchatmet und sich sammelt. Was ich nicht verstehe ist, warum man nicht ambitionierter auf das 2:0 geht, anstatt Paderborn wieder mit der Kommen-lassen-Taktik ins Spiel zurück zu holen.
Das reale 2:0 war ebenso sehenswert und die scheinbare Erlösung. Dann kam der lustige Flitzer und alle waren abgelenkt – bumms, nur noch 2:1. Der Rest war das große Zittern, ob nicht doch noch in der 90. + 3 der Ausgleich fällt. Echt anstrengend, das Spiel als Zuschauer. Und dann kommt halt hinzu, dass unser Mittelfeld keinen guten Zugriff aufs Spiel hatte, weder offensiv, noch defensiv. Planlos rausgeschlagene/abgewehrte und mangelhafte zweite Bälle wurden hier schon angesprochen. Kriegen unsere Gegner, finde ich, regelmäßig besser hin. Die Wechsel des Trainers fand ich jetzt auch zumindest hinterfragenswert.
Klar, Hauptsache gewonnen. Ist mir jetzt auch lieber als in Schönheit zu sterben. Aber trotzdem, tut das teilweise schon weh beim Zuschauen.

Meine Einzelwertungen:

Jarstein: Hätte mir einen ruhigeren Tag für ihn erhofft. Hat aber richtig brenzlige Situationen entschärft. Guter Rückhalt heute.

Klünter: Nicht so auffällig heute.

Stark: Stabilisiert und solide. Hatte paar gute Defensivaktionen.

Boyata: Schlagt mich, aber schon nach nur zwei Wettbewerbsspielen für mich DER Preetztransfer 2019/20. Absolut berechtigt für Rekik (leider) ins Team gerutscht. Souveräne Ausstrahlung, geht körperbetont, aber nicht grenzüberschreitend in die Zweikämpfe, arbeitet nach vorne orientiert mit und versucht zu seinen Mitspielern zu klären. Das kriegt keiner unserer anderen Verteidiger hin. Gute Passqualität und ein Mentalitätsspieler! Er verstrahlt Willenskraf, klatscht sich mit allen ab, spricht viel und versucht zu motivieren. Mir macht der momentan riesig Spaß.

Plattenhardt: Leider nach wie vor ein Schatten seiner Selbst. Schade. Hilft uns momentan kaum und anscheinend auch noch Hauptbeteiligter bei Paderborns Anschlusstreffer.

Schelle: OK für mich heute. Inzwischen auch mit etwas mehr nach-vorne-Orientierung.

Grujic: Den Grujic aus der zweiten Hälfte gegen Mainz möchte ich gerne sehen. Diese Saison mit zuviel Sand im Getriebe. Schade. Auf die Bank würde ich ihn aber noch nicht setzen.

Wolf: Erste Hälfte fand ich ihn ziemlich unauffällig. Zweite Hälfte war mehr Zug drin.

Dilrosun: Sehr gutes Spiel heute. Wenn es mal schnell ging, dann über ihn. Das Tor war einfach nur klasse. Hoffe, er bleibt mal verletzungsfrei.

Duda: Rückfall in alte Duda-Zeiten seiner Anfangstage. Phlegmatisch, verlangsamend und selbst langsam. Keine Kreativität. Seine Auswechslung zur Pause fand ich absolut folgerichtig.

Selke: Bekam halt kaum Flanken von außen. Das ist das eine. Das andere ist, dass er wie ein Fremdkörper bei uns im Spiel wirkt. Ich wünsche ihm so sehr, dass er sich mal mit drei Toren in einem Spiel so richtig freischießt. Nicht mal sein Tempo kam zur Geltung. Wirkte insgesamt wie die jüngere Ibisevic-Variante. Total schade.

Einwechslungen:
Darida für Duda: War nachvollziehbar, fand aber dass es Darida nicht wirklich viel besser gemacht hat. Viele Bälle verloren und Paderborns Abwehr auch nicht gut an-/zugelaufen. Hätte ich mir mehr erhofft.

Mittelstädt für Wolf: Hab ich nicht verstanden – und so sah es meiner Meinung nach auch aus.

Ibi für Selke: Klar, kann man machen, aber Lukebakio wäre am Schluss sicherlich nochmal ein anderes technisches Kaliber für die sich bietenden Räume gewesen. Ibi ist für mich, wenn, mehr ein Startelfspieler. Zumal er ja Kapitän ist. Vielleicht nächstes Wochenende ja schon wieder.

Videobeweis: Das war schon übel heute, was da auf der Anzeigetafel abgegangen ist. Klar, dass man3 mit so was die Leute im Stadion aufbringt. Aber gut, Fehler passieren. Nur gut, dass Hertha am Ende auch so gewonnen hat. Nicht auszudenken, wenn nicht….


Avatar
21. September 2019 um 21:18  |  703165

Tja ein Spiel zum Abwinken. Wie bisher
fast alle. Die Prognose Platz 15 von @
Bolly empfinde ich zur Zeit doch eher
positiv. Hatte letztes Jahr auf diese
Position getippt. Und heuer auf Besserung
gehofft. Platz 9. Aber Hoffnung und Glaube
gibts halt nur inder Kirche .Und auch da
…….


Avatar
hurdiegerdie
21. September 2019 um 21:18  |  703166

Immerlockerbleiben
21. September 2019 um 18:40 | 703142

Wo soll den Selke zwei Tore machen?

Erst bekommt er gar keine Anspiel und dann zu spät und steht im Abseits. Der ist doch die ärmste Sau


Avatar
Tf
21. September 2019 um 21:24  |  703167

Avatar
Tf
21. September 2019 um 21:29  |  703168

Avatar
caballo
21. September 2019 um 21:32  |  703169

Ohhh jeeehhhh. Habe heute kein Bundesligaspiel, sondern eine Bewerbung um Trainerentlassung von Ante Covic gesehen.
Warum ist Platte gesetzt? Warum bleibt Grujic offensichtlich ohne jede Form 90 Minuten auf dem Platz? Warum nehmen Laufleistung und Anitzipation immer mehr ab? Warum sind Laufwege nicht einstudiert und Fehlpässe immer häufiger?
Wird Ante Covic von den Spielern überhaupt noch ernst genommen?
Ich habe meine Zweifel und vermute einen heillos überforderten Trainer.
In der Hoffnung auf ein schnelles Ende eines misslungenen Experimentes, das da hieß, ich backe mir meinen Trainer selber, bitte ich um Mut zur Entscheidung!

Es grüßt
caballo


Avatar
Papa Zephyr
21. September 2019 um 21:33  |  703170

Tja – wer ist nun die ärmste Sau – Covic oder Selke?
Bin da eher für Selke.
Covic wusste, worauf er sich einlässt. Er hatte ja noch viel früher auf dieses Amt spekuliert. Und denke, er ist überfordert.
Aber im Augenblick bin ich auch eher dafür, die Geschäftsführung umzubauen. Preetz soll sich auf die Neuverpflichtung von Spielern konzentrieren – für Trainer und Außendarstellung gerne jemand anderen.
Ich hoffe, Gegenbauer kommt auch mal zu der Erkenntnis.


Avatar
Space
21. September 2019 um 21:49  |  703171

Weil letztens die Frage aufkam, ob wir nicht zu wenig Umbruch im Kader hatten um Covic‘ neue Spielidee zu implizieren. Wenn man sieht wie stark unsere U23 bisher aufspielt, wäre es nicht möglich gewesen, anstatt der, in übermäßiger Anzahl, ausgebliebenen Zugänge von Außen, den ein oder anderen Jugendspieler mehr in der Vorbereitungen mit zu nehmen, zu testen und gegebenenfalls in den Kader zu integrieren?


Avatar
psi
21. September 2019 um 22:02  |  703172

Was machen eigentlich die Co Trainer, sind die an der Taktik beteiligt, oder stellen die nur Hütchen auf?
Der verzweifelte Gesichtsausdruck von M. P. auf der Bank lässt vermuten, dass er den Ernst der Lage erkannt hat.
Ich bezweifle aber auch, dass er in der Lage ist, die richtigen Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.
Wer aber haut auf den Tisch und ändert was?


Avatar
hurdiegerdie
21. September 2019 um 22:10  |  703173

psi
21. September 2019 um 22:02 | 703172

Preetz dürfte schon seit Jahren kein Gesicht mehr auf der Bank machen dürfen. Der schaut immer negativ. Was will der da eigentlich?

Schlimmer fand ich die Gesichter der Spielberechtigten auf der Bank. Sah mir nicht nach Team aus.


Avatar
Space
21. September 2019 um 22:15  |  703174

Ich denke wenn die nächsten Spiele einigermaßen gepunktet wird, hat Covic definitiv die Hinrunde Zeit um zu beweisen, dass er auch anders Fussball spielen lassen kann als uns momentan dargeboten wird. Ich habe stand jetzt auch starke Zweifel daran, dass es unter Covic nochmal funktionieren wird, da nicht die Ausrichtung, die Motivation, sondern auch die Wechsel im Spiel bisher nicht stimmen, aber mir graut es jetzt schon vor der Vorstellung, im laufenden Spielbetrieb der Hinrunde, den Trainer zu wechseln. Wenn es nur irgendwie geht sollte der Trainer in der Winterpause gewechselt werden, dann hat man Covic genug Zeit gegeben und der neue Trainer bekommt eine, wenn auch kurze Vorbereitungsphase.
Sollten die Punkte in den nächsten Spielen bis zur nächsten Länderspielpause ausbleiben ist man natürlich zum Handeln gezwungen.
Aber wer soll es denn dann machen?
Labbadia? Der wäre doch eher der absolute Feuerwehrmann.
Tedesco? Würde einen schweren Stand haben und ist schon einmal als Kriesenmanager gescheitert.
Heiko Herrlich? Der Kopfstoßantäuscher und zu Bodengeher?
Ich sage ja, mir graut es…


Avatar
21. September 2019 um 22:28  |  703176

@hurdi..war im Stadion..was meinst du..wer hat, wie..geschaut?
#Bankspieler


Avatar
hurdiegerdie
21. September 2019 um 22:33  |  703177

apollinaris
21. September 2019 um 22:28 | 703176

Ich will es nicht überinterpretieren, aber Kalou, Toru, Ibi, Rekik, Löwen sahen nicht begeistert und mitfiebernd aus.


Avatar
Colossus
21. September 2019 um 22:34  |  703178

Ich denke, dass Labbadia mit dem Ruf als Feuerwehrmann inzwischen Unrecht getan wird. Der ist natürlich auf dem ersten Blick keine Variante die euphorisiert, aber ich glaube der könnte liefern. Wir werdens vermutlich erfahren denn Preetz wird nach einer eventuellen Covic Entlassung sehr wahrscheinlich auf eine Variante dieser Kategorie zurückgreifen. Viel Spekulation? Schon. Aber ich glaube nicht zuviel.


Avatar
21. September 2019 um 22:36  |  703179

@hurdi..thx……das wäre wirklich schlimm..


Avatar
21. September 2019 um 22:43  |  703180

habe jetzt die hier so stark diskutierte Covic- Satz gelesen..wie kann man den denn so fehlinterpretieren?
Schräg finde ich hingegen auch seine ( ganz neue?) Spielphilosophie, was den Ballbesitz anbelangt…wollte er das nicht völlig anders machen(lösen/gestalten?
Bin wirklich ein fan von Kontinuität , vor allem auch in Trainerfragen- aber Covic traue ich es einfach nicht zu..in der Eliteliga zu trainieren..


Avatar
hurdiegerdie
21. September 2019 um 22:45  |  703181

Colossus
21. September 2019 um 22:34 | 703178

Danke!
Ich finde, er hat immer kurzfristig recht gute Arbeit abgeliefert, letztens Wolfsburg stabilisiert.

Ob er langfristig arbeiten kann, weiss ich nicht.

Er ist auch unbequem für die Führungen nach Königsprinzip. Deshalb wird sich Preetz sicher nicht drauf einlassen. Man stelle sich nur vor, Labbadia lieferte. Wie stünde Preetz dann da, wenn er ihn nach Feuerwehrarbeit wieder loswerden müsste?


Avatar
21. September 2019 um 22:49  |  703182

Tja das wäre nicht nur schlimm,dass wäre entlarvend.


Avatar
Space
21. September 2019 um 22:50  |  703183

Übergeordnet muss man sich die Frage stellen, warum eine Mannschaft, die unter Dardai nach der denkbar knappen Rettung, zwei Saisons einen sehr guten Charakter hatte, sich teilweise bis zum Erbrechen aufopferte (erinnere mich an einen ausgepumpten Skjelbred, der nach seiner Auswechslung sich übergeben musste) in dieser Hinsicht, über die letzten 2 Jahre kontinuierlich abgebaut hat. Und warum der Trainerwechsel diesbezüglich überhaupt keine Änderung gebracht hat.


Avatar
Valadur
21. September 2019 um 22:53  |  703184

@apo um 22:36 Uhr / @hurdie

Aus meiner Sicht kein neues Problem, sondern etwas, das unter Dardai schon sichtbar war und unter Covic sich weiter Bahnen bricht. Man schaue nur zurück auf das Spiel in Gladbach im Februar diesen Jahres. Die Reaktion Selkes auf Kalous Tor (das 0:1 nach starkem Solo) war schon… erstaunlich.


Avatar
Kamikater
21. September 2019 um 22:55  |  703185

Jarstein 1,5, Stark 5, Platte 5, Dilrosun 1, Boyata 2, Klünter 3,5, Schelle 3,5, Grujic 5, Selke 5, Wolf 3, Duda 6, Darida 5, Mittelstädt 5

Covic 5


Avatar
Tf
21. September 2019 um 23:03  |  703186

Preetz sagte in der Sportschau, dass er hoffe, dass man nun befreiter aufspiele. Hoffe, er hat einen guten Blick auf die Mannschaft und erkennen kann, ob der Trainer sie erreicht.


Avatar
caballo
21. September 2019 um 23:12  |  703188

Die Lösung, Dardai zurückzuholen, der ja auf der Gehaltsliste steht, kam mir schon. Aber was ist er ohne seinen kongenialen Assistenten Rainer Widmayer?
Bevor Preetz wieder zu „Trainern mit Erfahrung“ greift, die dann eher Auslaufmodelle dieser Berufssparte sind, sollte er besser das Kapitel „Trainer mit Perspektive“ aufschlagen, die nicht unbedingt aus Herthas Jugendbereich kommen müssen.


Avatar
21. September 2019 um 23:19  |  703189

@kamis Noten sind zwar grausam ,aber leider auch
realistisch.Lasst doch Covik noch in Ruhe.


Avatar
T.Remark
21. September 2019 um 23:57  |  703191

Avatar
TF-Fan
22. September 2019 um 0:06  |  703192

Nach 2 Punkten aus 7 Spielen in der Saison 97/98 stand Röber anfangs auch heftig in der Kritik. Hertha agierte bis dato auch ziemlich unglücklich und was dann folgte war sehr erfreulich.

Das heisst aber nicht, dass ich daran glaube, dass sich das wiederholen muss, aber hoffen darf man ja.

Was ich gut fand? Ich finde es gut, dass Selke von Anfang an spielt. Ich hoffe, dass bleibt so, auch wenn er teilweise sehr unglücklich gewirkt hat. Für das Spiel schien er mit seinem Ehrgeiz und seiner mannschaftsdienlichen Spielweise hilfeich zu sein. Duda und Grujic schwach und enttäuschend, Darida etwas limitiert, aber deutlich bemühter.

Wolf ist ein echter Lichtblick. Ich hoffe, er lässt sich von der allgemein vorherrschenden, scheinbar Hertha-typischen, Lethargie nicht anstecken.

Auch unser Skjelbred hat eine ordentliche Leistung abgeliefert.

Exemplarisch: ganz schwach finde ich die unüberlegten Einwürfe. Man sieht daran, dass niemand sich wirklich anbietet, zu wenig Bewegung und Cleverness dabi ist und keiner Verantwortung auf dem Platz übernehmen möchte. Das sind Punkte, die der Trainer abstellen kann, wenn er das anspricht und konsequent einfordert.

Jeder andere Gegner hätte Hertha heute wohl noch wesentlich mehr Schwierigkeiten bereitet. Das bereitet mir schon Sorge, allerdings hoffe ich auf einen positiven Effekt und einem Sieg in Köln, damit alle Beteiligten die Chance haben, mit dem gewonnen positiven Selbstvertrauen vorhandene Schwächen intern offen anzusprechen, auszuräumen und gezielt an Besserung weiterzuarbeiten.


Avatar
hurdiegerdie
22. September 2019 um 0:18  |  703193

Paderborn hat mit gutem Spiel den Aufstieg geschafft. Aber es ist eine 2.Liga Mittelfeld-Mannschaft.

Diese hat uns zu Hause mit Ballbesitz und Torschüssen dominiert.

Es tut mir leid. Aber wie heisst es hier immer? Man kann ein Spiel verlieren, es geht um das wie!


Avatar
Michael
22. September 2019 um 0:46  |  703194

Ante Covic ist mit der Aufgabe Bundesliga schlicht überfordert.
Es muss eine anderer Trainer her.
Sorry, das ist so.. Sonst geht das Ding so Was von schief..
Hahohe


Avatar
Michael
22. September 2019 um 1:06  |  703195

Noch ein Gute Nacht Ansatz..
Das Hertha Spiel ist ziemlich leblos..
Es wurde viel Geld für neue Spieler ausgegeben.
Erfolg ? Mäßig !
Warum wird nicht auf die Eigengewächse gesetzt ?
Der ganze Trainerstab ist Mutlos und letztlich fachlich nicht geeignet ein BL Verein zu führen.
MP schafft es nicht den Kader auf ein Maß zu reduzieren, mit dem man vernünftig arbeiten kann.
Es brennt an allen Ecken und Enden.


Avatar
Colossus
22. September 2019 um 2:29  |  703196

Tja das mit den Jugendspielern. Brächte ein Friede tatsächlich soviel schlechtere Leistungen als ein Duda, der gerade weitab von jeder Kreativität im Sumpf steckt? Ich kann es mir fast nicht vorstellen. Die demonstrative Mutlosigkeit im Umgang mit Jugendspielern ist leider fast zum Teil der, man verzeih mir bitte den leicht spöttelnden Unterton, Hertha DNA geworden. Klar, nur Jugend forscht geht nicht und wir sehen ja, dass die jungen oder wenigstens jüngeren gern mal was verbocken, aber einem chronisch schwachen Duda der gerade quasi alternativlos ist mal nen bisschen Dampf zu machen mit einer jungen Alternative kann soo verkehrt nicht sein.
Vom motivierenden Faktor für andere Akademiespieler mal abgesehen. Der goldene Jahrgang scheint im Augenblick auf jeden Fall sowas von zu zerschellen, dass man langsam die Farbe des Edelmetalls anzweifeln darf…freilich ist das nicht NUR Schuld von Manager und Trainer…klar.


Avatar
22. September 2019 um 4:00  |  703197

Heute kann ich tatsächlich mal , auch nach Stunden und einer gewissen Abkühlung keinen relativierenden, versöhnlichen Ton anschlagen, so gerne ich das eigentlich tue..Klar, ein paar Sachen sehe ich anders als die meisten. So zB die Leistung von Darida- der hat mir deutlich besser gefallen, als Duda. So waren die großen Leerräume im Mittelfeld ( die waren in der 1. Halbzeit immer wieder für Momente gigantisch-so eine Unordnung habe seit vielen Jahren nicht gesehen. bei dardai stimmte die Raumaufteilung von Anfang an- die hat Covic offensichtlich zerstört- aber leider nix Neues aufgebaut.
Mit Darida, der sich deutlich intelligenter bewegte und dann zusammen mit Schelle ( den ich gut fand, in der zweiten HZ mit etlichen steals ) und Grujic eine vernünftige Staffelung hinbekamen und das Mittelfeld nicht mehr mehr oder weniger komplett preisgaben..
(Sollte das in der 1. HZ ein 4-1-4-1 sein? )

Boyata überzeugt durchaus und überrascht mich positiv. Dilrosun war heute definitiv irgendwie ohne Konkurrenz, wirkte wie eine Leihgabe eines Top-Klubs- Hertha-DNA hat der definitiv nicht.
Wolf zeigte da, was man aus Dortmunder Kreisen hörte: der hat eine herausragend gute Mentalität, nahezu ein Alleinstellungsmerkmal derzeit..Nicht nur wegen seines großartigen Dribblings zum 1:0, auch seine wunderbare Steckpässe und Weiterleitungen machten große Freude.
Jarstein und das tolle Wetter und die erstaunlich gut gelaunten Zuschauer sind auch auf der Habenseite.
Unterm Strich aber bleibt übrig: eine Truppe, bei denen ich keinen einzigen Namen kannte..und die defensiv keineswegs überzeugten und auch im ersten Spielaufbau Probleme haben, hat uns sehr große Fragezeichen beschert. Hat ein absurd gute Tor-und Eckenverhältnis gegen uns erzielt..Und mit diesen doch nun wirklich eher biederen Spielern ( die Offensivabteilung ist allerdings wirklich überdurchschnittlich!) erreichen sie eine Passquote von 80%, unsere ganz ordentlich dotierten Kicker bringen es auf deutlich weniger..Beleg für die große Unordnung . Das ist unverständlich, weil die Mannschaft eigentlich sehr gut eingespielt sein sollte.
Die Befürchtung, dass Duda seine äußerst guten Quoten vom letzten Jahr nicht erreichen könnte, bewahrheitet sich nicht nur- er fällt auf sein desolates Anfangsniveau zurück und durchkreuzt mal wieder alle Planungen..
Mit den vorhandenen Spielern sollte wirklich eine Passquote von 80-85% regelmäßig drin sein- dafür bräuchte man jedoch Systematik.
Anstatt dieser, ändert Covic ständig seine propagierten taktischen Vorhaben..
Ich sehe einen Trainer ohne „Attitude“, ohne Kraft- die Bundesliga ist aber kein Ort, wo man das lernen kann.Da gibt es nur bestehen oder scheitern. Covic ist bereits gescheitert, wenn ich mich nicht extrem irre


Avatar
Hertha Ralf
22. September 2019 um 7:29  |  703199

Zurück auf der jetzt sehr ruhigen Insel und immer noch sprachlos über das Gestern!
Mir und meinen Mitleidenden tat PB richtig leid, dieser Sieg war unverdient und konnte nicht ein bisschen über die Bankrotterklärung des desolaten Zustandes dieser „ Mannschaft „ hinwegtäuschen.
Es war grausam, peinlich und erschreckend, bis auf die bereits erwähnten Ausnahmen.
Aber die Spieler können doch in so kurzer Zeit nicht alles verlernt haben.
Was wir gestern gesehen haben , es fehlt der Spaß, das Gemeinschaftsgefühl und auch die Verbindung von der Bank zu den Spielern auf dem Platz. Die Mannschaft will diesen Trainer nicht und das sieht ( hoffentlich) auch der Sonnenkönig . Aber der müsste zugeben, dass seine Entscheidung für die 4b Lösung die falsche war. Damit hat er einem mittelmäßigen U23 Trainer auch keinen Gefallen getan, diese 3 Punkte von gestern fühlen sich schlecht an und erinnern an das 1:0 gegen Hannover in der Aufholjägersaison , das Ergebnis ist bekannt.
Diese Mannschaft hat durchaus Potential und dürfte mit dem Abstieg nix zu tun haben, jetzt muss aber ein Trainer mit neuem Team her, der dieser vollkommen verunsicherten Mannschaft Leben, Spaß am Spiel, Teamgeist und Freude einhaucht.
Mit den vorhandenen Protagonisten ist das mM nicht mehr machbar.
Und eine Frage zum Schluss: dieser aufgeblähte , teure Kader sorgt schon jetzt für Frust und Unruhe und das nicht nur bei den Spielern auf der Tribüne!


Avatar
Carsten
22. September 2019 um 8:18  |  703200

Ja da hab ich ja nochmal richtig Glück gehabt das im meinen teilabriss meines Gartenhauses vorangetrieben hatte und nicht im Stadion gewesen bin. Aber wenn ich hier mit Abstand die meisten Sachen lese, wird doch eine Sache immer klarer im Zusammenhang, diese Mannschaft möchte nicht mit diesen Trainer oder Trainerteam zusammenarbeiten. Anders lässt sich diese lustlose gekicke nicht erklären, denn die Qualität ist allemal vorhanden. Nur wird Herr Preetz nicht die traute haben so schnell etwas daran zu ändern solange immer mal Punkte eingefahren werden. Und mit ansehnlichen Fußball den er ja haben möchte sind wir meilenweit entfernt.


Avatar
Space
22. September 2019 um 8:40  |  703201

Ich finde der Morgenpost Artikel fällt einen Tick zu positiv aus: https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article227158169/Vorsicht-Bundesliga-jetzt-kommt-Hertha.html
Wie lange ist Covic jetzt im Amt, um z.B. sein offensives Pressing einzustudieren?
Komisch ist, gefühlt hat man in den Testspielen der Vorbereitungen mehr davon gesehen, als in den Pflichtspielen.
Wenn es nur die Strategie, Taktik, das Konzept wären, würden wir nicht so pessimistisch sein.
Die Art und Weise wie die Mannschaft Auftritt: Keine Laufbereitschaft, kein Teamgeist, keine Körpersprache , keine Defensive Stabilität, keine Ideen, kaum ein Spieler in guter Form und gestandene Bundesligaprofis, die haarsträubend Fehler begehen, das sind doch die Gründe warum einem Angst und Bange wird.
Und diese haben nichts mit strategischen oder taktischen Ideen zu tun.
Wo brennt da ein leidenschaftliches Feuer in der Mannschaft, man sieht es nicht. Und das unter einem Trainer der „die jungen Spieler von der Leine lassen will“.
Daher rührt doch die, für meine Begriffe, vollkommen berechtigte, allgemeine Ernüchterung.
Und wenn man sein Gesicht nicht gravierend ändert ist mit diesen Leistungen ein Abstieg nicht auszuschließen und wahrscheinlicher, als ein Abschneiden im gesicherten Mittelfeld.


Avatar
backstreets29
22. September 2019 um 9:03  |  703202

Wie man Wolf mit Dilrosun verwechseln kann, erschliesst sich mir nicht wirklich, aber bitte

Covic scheint in der Tat mit den Anforderungen der 1. Liga überfordert zu sein.
Was die Mannschaft auf den Platz bringt ist weit weit weg von dem, was versprochen wurde und vor allem auch was die grössten Skeptiker erwartet haben.
Die Mannschaft scheint Covic nicht zu folgen.
Die Aufteilung und Abstände zwischen sind derart grottig, dass einem Angst und Bange werden kann, wenn da mal ein anderes Kaliber als Gegner auf dem Platz steht.

Von wegen „die Jungen von der Leine lassen“, von wegen „offensiver Fussball“ etc…..das war gestern die pure Angst um den eigenen JOb und bei den Spielern keine Ahnung was eigentlich ihre Aufgabe ist.


Avatar
herthaber
22. September 2019 um 9:27  |  703203

Freunde der Sonne, s.g. Hertha Fans, wer nach
5 Spieltagen Köpfe rollen sehen möchte, sorry
aber der hat von Fußball wenig Ahnung.
Freue mich schon auf die langen Gesichter
wenn Hertha die Kurve bekommt. Aber dann
sind die alle verschwunden. Ich bin kein
Union Freund aber von den Fans könnten sich
so einige von uns eine Scheibe abschneiden !


Avatar
Paddy
22. September 2019 um 9:42  |  703204

So liebe Leute, war natürlich in der OK,

meine primäre Frage ist, WO sind die Spieler EIERN auf und neben dem Platz, naja zu unserer „Führung“ die keine ist, sage ich lieber nicths.

1. die Wechsel komplett für´n Arsch…
2. Trotz Sieg war das Spiel auf Messer´s Schneide…
3. wer motiviert eigentlich in dem Team die Spieler?
4. noch nicht einmal Ruhe reinbringen können nach einer ZWEI zu NULL Führung und vor allem, wie fiel das 1 zu 2 da waren wir Vorne noch im Freudentaumel… UND wie dilettantisch wurde denn dann plötzlich wieder verteidigt?
5. was macht Luke eigentlich Falsch, wenn er in einem solchen Spiel, wo SEINE Schnelligkeit eine komplette Waffe wäre und er in den letzten Minuten so oder so JEDEM Paderborner davongelaufen wäre???
6. kann man Skjelles Kampfgeist nicht irgendwie auf diese anderen Spieler übertragen?
7. sich nur auf Rune OHNE AUßENVERTEIDIGER zu verlassen ist schon der Hammer… kam mir vor, wie ein Scheibenschießen, was ist denn Stark´s Rolle in der Mannschaft? *FANBOY?^^*
7.1. dann bitte den Rekik wieder hereinstellen, denn der Junge kann auch austeilen… da ist mir ein 11er gegen uns viel lieber, als dieses Alibigekicke…
8. Grujic MUSS man gegen Maier austauschen, wo sind die ganzen Attribute, die uns dazu veranlassten ihn nochmals für solch eine hohe Summe zu leihen?
9. Covic ÜBERFORDERT die Spieler, war für mich zu sehen, die sollen das ganze Spielfeld und am besten jeden Gegenspieler im Auge haben, aber wo sind die Basics… ist eben nicht jeder ein: van Dijk, Fernandinho, Ronaldo o.Ä. die NUR für Fußball leben und deren Aufnahmespanne schon größer sind, wie bei anderen Spielern. ABER wir haben einen Salomon, der kann mal genauso im Mittelfeld traben, nur explodiert der auch irgendwann mal… das Spiel von Sal ist aber kein Alibi, sondern seine Spielweise und so sollte man Ihn dann auch einsetzen, denn er coacht seine Mitspieler, treibt Sie zwar nicht an, aber bringt diese mal zum nachdenken!
10. WO ist eigentlich die tragende Achse bei uns auf dem Feld, wenn man ständig durchwürfelt?

dies soll´s für´s Erste gewesen sein…

LG Paddy


Avatar
Hertha Ralf
22. September 2019 um 9:43  |  703205

Na endlich 😊: @ herthaber, nach dem der Ahnung hat, habe ich lange als Irrender und Unwissender gesucht und nun die Erleuchtung!
DU!
Okay, wie heißt es so schön in der Werbung: dann geh doch zu Penny…
Was willst Du uns eigentlich nach dem Spiel gestern sagen? Zahlen Daten und Fakten bitte!


Avatar
King for a day
22. September 2019 um 9:46  |  703206

Innenbandriss am Knie bei Arne Maier…


Avatar
Hertha Ralf
22. September 2019 um 9:46  |  703207

@ Paddy: 👍


Avatar
Jay
22. September 2019 um 9:48  |  703208

Oh man ist das zum kotzen. Wir brauchen Arne so sehr im Zentrum.


Avatar
Paddy
22. September 2019 um 9:49  |  703209

WO sind die Spieler + *mit* EIERN auf und neben dem Platz

Oh NEIN, Arne ist wieder verletzt?


Avatar
Bussi
22. September 2019 um 9:54  |  703210

Hertha twitterte:
„Erneute Pause für Arne #Maier. Der Mittelfeldspieler verletzte sich im Training am Knie und wird damit vorerst ausfallen. Eine Untersuchung am Samstag (21.09.19) ergab, dass er sich einen Riss des Innenbandes im linken Knie zugezogen hat. „


Avatar
pathe
22. September 2019 um 10:04  |  703211

Damit ist die Hinrunde für Arne wohl gelaufen…


Avatar
Piere
22. September 2019 um 10:05  |  703212

Das sind heute keine Fußballer mehr sondern hochgezüchtete Rennpferde. Die Körper werden schon ab der D Jugend extremen Belastungen und das in der Wachstumsphase, ausgesetzt. Das Ergebnis ist bekannt. Der zweite Fehler der gemacht wird ist das die Jungs viel zu früh um des Erfolges willen wieder in die Spiele geschickt werden.


Avatar
jenseits
22. September 2019 um 10:10  |  703213

Schade. Auf Arne hatte ich mich schon gefreut. Jetzt heißt es wieder, sich zu gedulden. Das macht doch alles keinen Spaß mehr.


Avatar
Blauer Montag
22. September 2019 um 10:16  |  703214

DNA allein reicht nicht

Sie ist nur der Träger des Erbguts. Es gehört im späteren Leben Glück und Intelligenz dazu, um im Wettbewerb erfolgreich zu sein.

Berlin ist eine Stadt im ständigen demografischen Wandel. Gene wandern ein, Gene wandern fort. Wie sich unter diesen Bedingungen eine spezielle „Hertha DNA“ bilden kann, weiß ich nicht.

Preetz hat den Begriff der „Hertha DNA“ geschaffen. Der GF Preetz war 10 Jahre lang der sportliche Verwalter chronisch leerer Kassen – mit unterschiedlichen Erfolgen bei der Verpflichtung von Trainern und Spielern. Jetzt endlich, wo Millionen zur Verfügung stehen, scheint ihn das Glück zu verlassen. Die Neuverpflichtungen von Boyata, Löwen und Wolf will ich nicht kritisieren – deren Leistungen bisher waren ok. Über die Verpflichtung von Covic und Lukébakio dagegen lege ich den Mantel des Schweigens.

Stattdessen blicke ich zurück auf die Hinrunden der letzten Jahre in der Bundesliga in der wagen Hoffnung, dass wir etwas abschneiden als 2014. Denn in der damaligen Rückrunde konnte Platz 15 am letzten Spieltag auch nur erreicht werden durch die bessere Tordifferenz.

Hinrunde 2018
8. Herthaq BSC Tore 26:27, Punkte 24

Hinrunde 2017
11. Hertha BSC 26:25; Punkte 24

Hinrunde 2016
5. Hertha BSC 25:19; Punkte 30

Hinrunde 2015
3. Hertha BSC 26:18; Punkte 32

Hinrunde 2014
13. Hertha BSC 24:35; Punkte 18


Avatar
micro030
22. September 2019 um 10:27  |  703215

@herthaber

Vielleicht hast du auch vom Fußball keine Ahnung und siehst deswegen die Probleme nicht. Es fehlt an Struktur in unserem Spiel, Motivation und Zweikampfverhalten bei den Spielern. Nochmal. Wir haben gestern zu Hause gegen Paderborn gespielt und nicht gegen ein Top 5 Team. Aber Hertha kann ja noch warten, bis die Abstiegsplätze zementiert sind und kaum noch Chancen auf Rettung besteht.


Avatar
heiligenseer
22. September 2019 um 10:41  |  703216

@Piere M. Kraule:

Dein wievielter Account ist denn das mittlerweile? Behältst du noch den Überblick?


Avatar
pathe
22. September 2019 um 10:42  |  703217

Über das gestrige Spiel ist das meiste schon gesagt worden. Zwei wunderschöne Tore und das war’s…

Nach den Spielen in Köln und gegen Düsseldorf werden wir schon gegen die drei aktuell hinter uns stehenden Mannschaften gespielt haben. Dazu mit Schalke und Düsseldorf gegen zwei Mannschaften, die ich vor der Saison maximal auf Augenhöhe gesehen habe. Vier Punkte aus diesen Spielen sind das absolute Minimum, damit man mit acht Punkten und gestärktem Selbstvertrauen in die Spiele gegen Bremen, Hoffenheim und Union geht, allesamt Mannschaft, die derzeit auch nicht unbedingt auf einem Höhenflug sind.


Avatar
Better Energy
22. September 2019 um 10:46  |  703218

Ich glaube, dass mir da keiner widerspricht, wenn ich feststelle, dass im Team der Wurm drin ist. Und das nicht seit dieser Saison, sondern schon letzte Saison. In dem Team scheint keinem bewusst zu sein, dass die Tordifferenz wie Punkte wirkt. Zur Zeit haben wir eine Differenz von -7 auf Platz 15. Der Platz 12 hat bei gleicher Punktzahl eine Tordifferenz von -1.

Darf ich mal daran erinnern, dass wir schon einmal wegen schlechterer Tordifferenz abgestiegen sind!

Ja, der Wurm scheint da drin zu sein: Es geht schon damit los, dass man nur noch wie ein Gästeteam spielt. Da zieht man sich zurück bis an die Grenze vom 16er und überlässt dem Gegner den Ball. Die Mannschaft hat ja auch recht, denn je weiter sie nach vorne drängt, umso mehr muss man ja laufen. Und ja, seit letzter Saison macht man Dienst nach Vorschrift und läuft nur das Nötigste. Und manchmal ist das Nötigste zu wenig und man verliert die Spiele. Offensichtlich übt die Mannschaft nur auf dem Kurz- oder dem Kleinfeld. Und deswegen macht man im Spiel dann auch nicht mehr, wie man auch in Gelsenkirchen und Mainz (mehrmals)gesehen hat.

Da wollen sie Pressing im Training geübt haben. Und weil es im letzten Spiel nicht funktionierte, hat man es im Spiel gegen Paderborn eingestellt. Gut, die Zweikämpfe waren am Samstag wieder einmal erfolgreicher als im letzten halben Jahr. Aber wenn man sich einigelt und den Gegner anrennen lässt, bis zur Box nur einen Escort-Service betreibt, solange kann das nichts mit Pressing werden. MP sollte die Verträge dahingehend umändern, dass die ortsüblichen Preise für den Escort-Service auch nur bezahlt werden.

Und weil man sich dabei schön weit in die eigene Hälfte zurückgezogen hat, hängen die Vorderleute in der Luft. Also stoppt man das Spiel und wartet, bis der Gegner sich sortiert hat und spielt dann eine weite Flanke. Wo ist das schnelle vertikale Spiel geblieben? War das zu schnell? Was ich auch vermisst habe, waren auch die Schüsse von Maxi außerhalb der Box auf das Tor. Außerdem sollte Plattenhardt mal wieder Freistöße üben; er trifft dann vermutlich öfters.

Und wenn man genug gegrummelt hat, empfiehlt sich, bei den beiden anderen Mannschaften vorbeizuschauen, – der U23 und der U19. Dort kann Ante sehen, wie schneller, leidenschaftlicher Fußball gespielt wird. Natürlich ist bei den Jungen ab und zu keine Konstanz zu sehen, aber sie versuchen es mit Schnelligkeit und Herz zu kompensieren. Da kommen wieder Eigengewächse nach oben, wenn man sie läßt.


Avatar
Piere
22. September 2019 um 10:57  |  703219

Better Energy
Das erspart mir weiteres zu schreiben. Da gehe ich total mit deinen Gedanken.
.
Heiligenseer???


Avatar
Joey Berlin
22. September 2019 um 11:01  |  703220

Moin,
@Paddy 22. September 2019 um 9:42 | 703204
Ostkurve und sonst? Bist Du auch beim Training dabei und kannst wie die Couchtrainer vor dir hier im Blog, die Trainingsleistungen einordnen, danach den Zustand des Teams bewerten und den Matchplan erstellen? Nein? Dann frag doch mal bei Uwe Bremer nach, ob er Dich mit zur PK nimmt oder wenigstens nächstens deine „Fragen“ und Meinungen der versammelten PK und Ante vorlegt. Welche Stimmungsmache gegen Ante, nach nur fünf Spieltagen hier im Blog herrscht, unglaublich. In Berlin kannst Du alles sein, auch hysterisch und Hosensch… beim Fußball.

PS: Noch so einer, „extrem irre“ durch die Nacht…

Ich sehe einen Trainer ohne „Attitude“, ohne Kraft- die Bundesliga ist aber kein Ort, wo man das lernen kann.Da gibt es nur bestehen oder scheitern. Covic ist bereits gescheitert, wenn ich mich nicht extrem irre

apollinaris 22. September 2019 um 4:00 | 703197
PPS: Ich bleibe dabei, Zwischenbilanz frühestens nach dem zehnten Spieltag.

#undnunwiederzurückzumfrustablassenblog


Avatar
22. September 2019 um 11:04  |  703221

Es bleibt dabei.
Die Abwehr ist eine Katastrophe.
Eine der schwächsten Mannschaften der Liga hat 30-40% mehr Torschüsse.
Die Zuordnung bei den Standards sind oft amateurhaft.
Leider wird das Gekrebse dadurch nur noch verlängert.
Grausam.


Avatar
Better Energy
22. September 2019 um 11:16  |  703222

Wem ist auch noch aufgefallen, dass das Passspiel qualitativ das Niveau der 3. Liga erreicht hat? Geschätzt jeder 3. bis 4. Pass landet beim Gegner. Und weil das nicht funktioniert, kann ein Konter nicht sauber ausgespielt werden.

Und was hat nun Seltenheitswert? Ein Pass in den Lauf des Mitspielers. Man kann das abstellen durch üben, üben, üben…

So hat die damalige Mannschaft 2011 auch gespielt und ist abgestiegen.


Avatar
psi
22. September 2019 um 11:31  |  703223

Es gab mindestens 3-4 gute Konter die durch Fehlpässe ein jähes Ende fanden, die Zuschauer waren verzweifelt.
Übrigens, das war wieder keine Werbung, um mehr Zuschauer ins Stadion zu locken.
Meine Bekannte kam nach langer Zeit ins Stadion, um die Mannschaft zu unterstützen.
Ticket kostete 48 €, das wird sie sich so schnell nicht wieder antun, trotz des Sieges.


Avatar
videogems
22. September 2019 um 11:31  |  703224

Ich finde sehr aufschlußreich die Gastkolumne von Christoph Kramer in 11Freunde:

„Ursprünglich hatte ich meinem Papa mal verboten, unsere Spiele zu analysieren. Aber dann hat er sich von einem stillen Beobachter , der Fußball nur guckt, weil er seinem Sohn eine Freude machen will, zu einem glühenden Gladbach-Anhänger entwickelt. Das ist zwar auch schön, bedeutet aber auch: Sonntags bei Waffeln mit Kirsch und Sahne nimmt er das Spiel vom Samstag auseinander. Und liegt meistens falsch. Also versuche ich Papa zu erklären, dass es an der ganzen Aufrgeung und dem Adrenalin unten auf dem Platz liegt,warum man nicht immer die richtige Entscheidung trifft. Und wenn man eine lange Ballbesitzphase des Gegner überstehen musste, haben Frische und Konzentration so gelitten, dass man nicht so sauber spielt, wie man das gerne tun würde. Oben auf der Tribüne sehen fünf Meter riesengroß aus, sie bedeuten aber nur eine Sekunde Vorsprung. Nimmst du den Ball leicht hin zum Gegner an statt voon ihm weg, ist der Raum ganz schnell weg. Außerdem spielt das Selbstbewußtsein eine ganz große Rolle. Ich erkläre es meinem Vater mit dem Begriff „Sicherer Fuß“. : Zwei Fehlpässe und der Fuß wird unsicherer, zwei gute Aktionen und er wird wieder sicherer. Mein Papa versucht zwar, das zu verstehen, aber ich sehe ihm an, dass er so was denkt wie: “Sicherer Fuß? Junge, was ist mit dir?“

Das Problem ist: Mein Vater unterliegt einer optischen Täuschung. Wir alle verschätzen und regelmäßig bei Zeit, Raum und vielem mehr, aber die für mich krasseste optische Täuschung ist die Wahrnehmung des Fußballs auf dem Platz verglichen mit der auf der Tribüne. Das Erstaunliche daran ist: Mir selbst geht es nicht anders. Zum Ende der letzten Saison war ich gegen Hoffenheim gelbgesperrt, saß also oben auf der Tribüne und dachte: „Boah, was haben die Jungs denn heute für einen Platz! Puh, heute ist aber wenig Tempo im Spiel! Manno, wie kann er den nicht sehen?!“

Und natürlich war ich der Überzeugubg, dass ich das Ding zu hundert Prozent entscheiden würde, wenn ich spielen könnte. Am nächsten Samstag ärgerte ich mich dann darüber, daß das Tempo ein ganz, ganz anderes war, und die Räume waren irgendwie auch verschwunden.

Natürlich waren die beiden Spiele vom Tempo und den Räumen nahezu identisch, aber mich lässt es trotzdem nicht los, dass es von oben so anders aussieht. Daher verstehe ich auch alls Bundestrainer auf den Tribünen und am Fernsehen, die es besser wissen. Ich bin schließlich auch einer von ihnen, wenn ich nicht selbst auf dem Platz stehe. Deshalb endet unser Gespräch jeden Sonntag mit der gleichen Feststellung: „Papa, ich kann es dir nicht erklären. Aber glaub mir bitte, du unterliegst einer optischen Täuschung.“

Mein Kommentar dazu: Ich seh auch oft von oben Räume wo die Herthaspieler nur reinstoßen müßten, usw. Aber vielleicht ist es doch nicht so einfach wie man von oben immer denkt?

Natürlich war es keine optische Täuschung daß Paderborn mehr vom Spiel hatte. Aber hier draufzudreschen hilft auch nix.


Avatar
blauball
22. September 2019 um 11:32  |  703225

Das ein Aufsteiger mit einem No Name-Team uns körperlich total überlegen ist und uns spieltechnisch nach belieben dominieren kann ist unfassbar! Trotz ersten Sieg: die Leistung macht wenig Hoffnung auf bessere Zeiten. Warum muss Grujic so defensiv spielen, was ihm sichtlich keinen Spass macht, wenn ein Duda vorne, immer wieder komplett wirkungslos, die Mannschaft schwächt.

Wir haben von der Höhenkammer bis zur digitalen Aufzeichnung der Leistungs- und Spieldaten alles am Start und trotzdem seit Jahren grösste Fitnessprobleme. Jeder Kopfball, wenn überhaupt gewonnen, planlos irgendwie weg. Die Mannschaft wirkt müde, im Kopf und in den Beinen.

Hertha bekommt demnächst viel Geld und will in den Kader investieren. Dazu gehört auch ein Top-Trainer. Micha wird Ante noch Zeit geben. In Köln wird man sehen, ob die Trendwende da ist oder diese Nummer für das Trainerteam zu gross ist.


Avatar
pathe
22. September 2019 um 11:33  |  703226

@psi
48 € gegen Paderborn…? Das tut weh!


Avatar
psi
22. September 2019 um 11:41  |  703227

Genau, leider hatte sie schon das Ticket, sodass ich ihr nicht mehr den Tipp mit TEDI geben konnte.
Aber ich glaube, auch für 10€ kommt sie vorläufig nicht mehr.


Avatar
apollinaris
22. September 2019 um 11:56  |  703228

@ joey.. ja., das bemerkst du mit Recht. Ich bin selbst über mich erstaunt, wie früh ich resigniere..ich kann mich nicht erinnern, jemals derart früh das Vertrauen in einen Hertha Trainer verloren zu haben. Ausnahme Skibbe. Bei diesem hatte dies aber vor allem anderen andere Gründe.
Vielleicht irre ich mich ja, das würde ich sehr begrüßen . Normalerweise ist es komplett unvernünftig , so früh den Stab zu brechen..

Noch zwei Bemerkungen zu gestern: als Dilrosun in so mitreissender Art( das letzte ähnliche Tor liegt lange zurück..Lecki gegen Bayern München..) das 1:0 schoss, knallte es im Stadion. Die Stimmung konnte nicht besser sein. Die erste Führung in der neuen Saison..die Skepsis legte sich und man erhoffte sich ein schönes Heimspiel.- Aber die Führung brachte keine Sicherheit oder Lust auf mehr, sondern sondern den sattsam bekannten Hang zur Passivität, unser altes, rätselhafte Leiden nach einem selbst erzieltem Tor.
Die 2. HZ fing dann deutlich aktiver an..Wolf’s TOR Tor wirkte wie eine Erlösung. Der unmittelbar folgende, sehr agile Flitzer erheiterte das gesame Stadion und mittenhinein in die ausgelassene allgemeine Heiterkeit fiel das schwer ernüchternde 1:2
Hertha macht es einem wirklich nicht leicht..
Zu Wolf, dessen Auswechslung vielen ein Rätsel ist.
Kann mich irren, aber ich hatte von weitem den Eindruck, dass er irgendwann anfing, deutlich “ zu pumpen“.. hatte sich vielleicht in ein paar extremen Aktionen verausgabt…?
Einen anderen Grund kann es eigentlich nicht gegeben haben


Avatar
sunny1703
22. September 2019 um 11:57  |  703229

@heiligenseer

Hast du hier Zugang zu irgendwelchen Informationen zu und/oder über irgendwelche schreiber?Wenn es so ist, behalte das für dich, alles andere artet bis zum Beweis in Unterstellungen aus.

@Joey
DEn hier aufkommenden Forderungen nach Schnellschüssen kann ich auch nicht folgen. Doch bezweifel ich, dass covic zwei Niederlagen in den nächsten beiden Spielen als weiter verantwortlicher trainer überleben würde.
Und wenn covic gehen soll muss auch preetz gehen und mit ihm der Präsident.


Avatar
herthaber
22. September 2019 um 12:00  |  703230

@micro030
ich behaupte doch nicht das es keine Probleme
gibt, nur wie man als Hertha Fan damit umgeht,
kann ich nicht verstehen. Da gibt es Fankulturen
die das besser machen. Und wenn du dich in
der Bundesliga umschaust, gibt doch einige
Mannschaften, die ähnliche Probleme haben
(Dortmund,Leverkusen, Köln, Union) aber die
Fans stehen wie ein Mann hinter ihrem Team
bei uns wird alles sofort in Frage gestellt.
Übrigens nichts neues, dafür ist Berlin bekannt.


Avatar
apollinaris
22. September 2019 um 12:08  |  703231

@ sunny…11:57..👍… mit dem hohen , selbgewissen Ton der Inquisition vorgetragene Spekulationen streuen ..und anderen mit “ Faktentreue“ kommen wollen..schon recht heftig
@ herthber…deine Besonnenheit tut gut. Ich kann dich gut verstehen..leider macht mein Bauch diesmal Zicken ..Aber auch für dich einen Daumen 😉


Avatar
Space
22. September 2019 um 12:22  |  703232

Mit einer Startelf wie dieser:

Selke
Dilrosun Wolf
Grujic Darida
Sjkelbred
Mittelst. Toru. Boyata Klünter
Jarstein

,oder dieser:

Lukebakio Selke
Duda
Grujic Darida
Mittelst. Toru. Boyata Stark Wolf

Ist also in 12Wochen intensiver und detailversessener Trainingsarbeit kein funktionierendes Offensivpressing zu realisieren.
Schwer vorstellbar…
Und wenn dem so ist, frag ich mich: Was wurde neben dem, nach 2Spieltagen für gescheitert erklärtem, Offensivressing sonst noch so geübt, in der Vorbereitung?
Man möchte momentan meinen es kann nicht all zu viel sein.
Wo auch immer der Grund dafür liegen mag, dass die Mannschaft weder, das von Covic vor der Saison angekündigte offensivere Spiel, noch Teamgeist zeigt. Stattdessen sehen wir Stückwerk und defensive Instabilität.
Des weiteren hat der Trainerwechsel im Sommer nicht der, seit längerem bestehenden, Demotivation, die sich vor allem in der Körpersprache und den schwachen Laufleistungen des Teams widerspiegelt, entgegen wirken können.
Letzteres sind grundsätzliche Probleme und wiegen deutlich schwerer, wenn es darum geht die Klasse zu halten.
Hier wurde geschrieben: In dem Team ist der Wurm drin.
Ich finde, diese Bezeichnungen trifft es perfekt. Und der Wurm ist nicht erst seit gestern drin.
Ich glaube kaum, dass Covic das jetzt noch gelingen mag, den besagten Wurm rauszukriegen, wenn er es in der gesamten Vorbereitung nicht geschafft hat.
Vielleicht hätte der neue Trainer das mentale über das konzeptionelle stellen müssen.
Für eine erste Aufgabe im Profibereich ist das sicherlich eine undankbare Aufgabe, aber Covic steht ja nicht alleine da, da sind erfahrene Trainer um ihn herum, die momentan genauso versagen.
Jeder der versucht die momentane Situation klein zu reden tut Hertha keinen gefallen.
Man muss sich dem Ernst der Lage schon bewusst sein, sonst wird es schwer den Umschwung zu schaffen.


Avatar
psi
22. September 2019 um 12:25  |  703233

@sunny, wie so oft, stimmen wir überein. 👍


Avatar
heiligenseer
22. September 2019 um 12:25  |  703234

@videogems: Guter Text vom Kramer. Passende Beispiele gibt es dazu hier jedes Wochenende. Dazu kommt dann noch das eigene erlebte „Wissen“ aus dem Amateur – und Freizeitbereich, welches dann 1:1 auf die „Eliteliga“ übertragen wird. Hier sind die wahren Experten unterwegs.

Das hast du aber in allen Berufen, dass Ahnungslose immer ganz genau wissen, wie ein Beruf richtig auszuüben ist.


Avatar
videogems
22. September 2019 um 12:33  |  703235

Ich hab mich mal in einem fachfremden Forum umgefragt, wie das Fans anderer Klubs so sehen und will das mal ohne Usernamenennung reinstellen:

User 1:

„Ich persönlich finde, dass sich Hertha unter Dardai gefühlt jedes Jahr über Wert verkauft hat. Mit Covic reguliert sich das Ganze nun wieder auf das Normalmaß – dass das den eigenen Leuten nicht schmeckt, dürfte sich von selbst erklären.“

User 2:

„Durch den neuen Investor wurden bei der Hertha sicher Erwartungen geweckt, die in Richtung europäisches Geschäft gehen. Dies scheint auch möglich, allerdings müssen dann wirklich alle Rädchen ineinander greifen. Bisher wirkt Covic nicht besonders überzeugend, zumindest auf mich. Allerdings sollte man ihm tatsächlich etwas Zeit einräumen, 5 Spieltage sind nicht genug, um die Arbeit eines neuen Trainers abschließend beurteilen zu können.“

User 3

(nachdem ich zum Beitrag von User 1 noch mal nachfragte, ob er uns denn eher als normal abstigesbedrohten Verein sieht, der einfch überperformt hat die letzten Jahre):

„Nein, so schlecht sind die Berliner natürlich nicht, aber da wo sich so manche Fans sehen, nämlich in der Europa League, da sehe ich sie definitiv nicht. Hertha ist aus meiner Sicht eine Mittelfeld Mannschaft die eig. keine Probleme in Richtung Abstieg haben sollte, aber auch nicht alles verteufeln sollte was nicht Europa sein wird.

Zu der momentanen Lage: Man sollte nicht vergessen das wir erst den 5ten Spieltag haben, nach 1 Punkt aus 4 Spielen lag auch ein bisschen Druck auf der Mannschaft, daher ist es doch nur logisch, dass sie kein fehlerloses Spiel abliefern konnten und gerade Paderborn kann unangenehm sein. Aber man hat es gewonnen, von daher sollte man ihm etwas Zeit geben, in Mainz musste Berlin ja auch nicht verlieren, von daher sehe ich noch kein Grund zur Panik.“

Deckt sich mit meiner Überzeugung, daß die eigenen Fans immer am überkritischsten sind. Da ist aber auch am meisten Emotion dabei. Entweder man sieht Mannschaft oder Trainer als Katastrophe oder man verteidigt sie mit dem Messer zwischen den Zähnen. Mittelwerte gibts da selten 😀


Avatar
22. September 2019 um 12:34  |  703236

Ganz schnell einen Trainer finden, welcher die Balance zwischen Offensive und Defensive besitzt. Erfahren, ruhig und realistisch.
Wer könnte dies sein.

Zu viele Spieler sind unter Normalform.
Die Verunsicherung ist überall zu spüren.
Das Passspiel ist grauenhaft.

Hier geht es um die Basis, um die gesamte Spielausrichtung.
Ein glücklicher Sieg in Köln macht den Braten nicht fett.

Ich will einen neuen Trainer und zwar sofort!

(so, das musste mal raus 🙂 !!!!! Schönen Sonntag Euch allen da draußen!)


Avatar
psi
22. September 2019 um 12:34  |  703237

@heiligenseer
Du bist konsequent, deshalb schreibst Du auch nicht über den Fußball, den Du gesehen hast, sondern nur über die, die darüber schreiben. Da bist du den anderen Ahnungslosen weit voraus.
👍


Avatar
frankophot
22. September 2019 um 12:35  |  703238

…und was wären wir ein noch viel nutzloserer Haufen, hätten wir nicht den Überblicker von hinterm heiligen See…


Avatar
heiligenseer
22. September 2019 um 12:37  |  703239

@psi: Mit über Fußball schreiben meinst du sicherlich Zwischenstände aus den Stadien hier niederzuschreiben, oder?


Avatar
psi
22. September 2019 um 12:39  |  703240

Genau 👍


Avatar
Start-Nr.8
22. September 2019 um 12:42  |  703241

Kramer mag Recht haben, aber es werden immer beide Mannschaften gleich wahrgenommen. Egal, ob von unten oder von oben: Hertha hat ein ganz, ganz schlechtes Spiel gemacht.

Ich bin bei Apollinaris: es ist tatsächlich sehr unvernünftig einen Trainer so früh zu verdammen. Aus der Sicht des beobachtende Laien habe ich gefühlsmäßig mit Covic abgeschlossen. Genau, wie mit Selke. Da kommt nichts mehr. Beide würde ich gerne von Ihren Aufgaben entbunden sehen. Ich bin fast sicher, dass Covic aus dem Team nichts bundesligataugliches mehr formen wird. Und Davie wird kein Tor mehr schießen.

Und man kommt nicht umhin, eines zu sehen: Kader und Trainer hat der Manager gebastelt. Hat Preetz die Kompetenz, das viele Geld von Tennor zu verwalten? Ich würde ihm keine 200 Millionen anvertrauen…


Avatar
Better Energy
22. September 2019 um 12:45  |  703242

@paddy

Zu deiner Frage nach der „Führung“ :

Sofern ich das richtig gesehen habe, saß gestern Keuter im Innenraum. Lernt der „Twitter-Blocker“ 😎 jetzt das Sportliche?


Avatar
heiligenseer
22. September 2019 um 12:47  |  703243

@Start-Nr.8:

„Ich bin fast sicher, dass Covic aus dem Team nichts bundesligataugliches mehr formen wird. Und Davie wird kein Tor mehr schießen.“

Wenn man deine bisherigen Prognosen kennt, wird genau das Gegenteil deiner Voraussage eintreffen. Ick freu mir!


Avatar
Freddie
22. September 2019 um 12:51  |  703244

Auf Twitter teilte eine Schreiberin mit, dass Marko Gips am Fuß hat und Stark humpelt
https://twitter.com/hahoanna/status/1175703193059287041?s=21


Avatar
Freddie
22. September 2019 um 12:59  |  703245

Also Marko humpelt stark.


Avatar
Ursula
22. September 2019 um 13:02  |  703246

Warum machte es HIER so viel Spaß
zu berichten, niederzuschreiben, was
man als Fußballer, subjektiv klar, so
„von oben“ GESEHEN hat…

…aber leider NICHT mehr, weil es
einem„fußballahnungslosen Grüppchen“
nicht in den Kram passt, mit evtl.
„relevanten Wahrheiten“ konfrontiert
zu werden, aus welchen Gründen auch
immer…!?

Abschweifen und sich auf „Neben-
kriegsschauplätze“ zu begeben,
macht wohl mehr Freude, lenkt ab,
als eine eigene fundierte (?) Meinung
zu verteten…


Avatar
22. September 2019 um 13:05  |  703247

Hallo Herthaner,

neben dem wichtigen Sieg gegen Paderborn (über das spielerische reden wir mal besser nicht), gab es gestern weiteren Grund zur Freude. Unsere Initiative BLAU-WEISSES STADION ist gestartet und die Reaktionen waren mit großer Mehrheit positiv. Egal, ob im Stadion oder in den sozialen Netzwerken, der Wunsch nach einem BLAU-WEISSEN STADION in Berlin auf dem Olympiagelände ist groß. Wir werden mit weiteren Aktionen für unseren Traum werben, um noch mehr Herthaner hinter uns zu bringen. Folgt uns hierfür gerne auf den bekannten Kanälen, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Danke an alle, die uns bereits unterstützt haben. Verbreitet bitte weiterhin die Petition, redet mit anderen Fans, Freunden, Kollegen, den Leuten neben euch im Stadion.

http://www.blauweissesstadion.berlin


Avatar
Thomsone
22. September 2019 um 13:05  |  703248

Au weia, was läuft hier ab? Mich wundert, dass noch keiner Doc Schleichers Rücktritt gefordert hat, weil er den drohenden Innenbandriss bei Arne Maier nicht durch eine frühzeitige Krankschreibung verhindert hat. Ausserdem, warum wird nicht das Teeren, Federn und aus der Stadt vertreiben von Keuter gefordert? Der ist doch an allem schuld.
@Herthaber 12:00
Du hast einem unrecht, nicht nur Berlin ist das Prob. Das Problem sind diese Herthafans, angefangen bei denen die es immer noch nicht verwinden können, dass Sie bei einer Abstimmung vor 6, 7 oder 8 Jahren verloren haben und sich Gegenbauer mit grosser Mehrheit durchgesetzt hat und somit die Sziedat Fans abgeledert wurden, bis zu denen die Preetz noch nie leiden konnten und immer und immer wieder die selber Platte auflegen, am besten immer „das er so unglücklich guckt“, wieder zu denen die Fussball anscheinend nur von der Playstation kennen.
Ich verstehe warum immer weniger ins Stadion kommen, den geht es so wie mir, ich habe keinen Bock mehr, von der ersten Minute an nur nörgelnde Typen um mich rum zu haben die alles scheixxe finden, sei es die Aufstellung, die Seitenwahl, die Trilots, die Einlaufkinder oder die Haarschnitte der Spieler. Ich verstehe mittlerweile warum Union der heisse Scheiss in dieser Stadt ist, da stehen die Fans zu einer Truppe die ein Abstiegsanwärter ist, da kämpft nicht nur ne Mannschaft sondern ein ganzer Stadtteil und bald das hippe Berlin auf das hier einige ja grosszügig verzichten können weil die Eckkneipe wird es schon richten. Am besten war der, der vor ein paar Wochen geschrieben hat er würde mit Hertha auch in die Oberliga gehen, davon mal abgesehen das ich da schon mit dabei war, gibt es eine Hertha Mannschaft die da spielt.
Ich übersehe nicht die Probleme die die Mannschaft hat, ich kann auch kein funktionierendes System erkennen, aber nach 3 Spielen schon den Stab zu brechen und seitdem den kompletten Rücktritt aller zu fordern, grenzt an Irrrsin. Ich schaue nach einem Viertel der Saison, dann sehen wir was.
Ach ja ihr Fachleute, wisst ihr eigentlich wieviel Trainer sich schwer taten, eine Mannschaft die Jahre in einem System spielten, auf ein neues umzustellen? Auf die schnelle mal zwei Namen mit Aaad de Moos als Nachfolger von Rehhagel, Ancelotti als Nachfolger von Pep Guardiola. Aber na logisch das waren auch alles Ahnungslose, ihr habt recht. Amen


Avatar
Paddy
22. September 2019 um 13:08  |  703249

@ Joey Berlin
22. September 2019 um 11:01 | 703220

ICH habe niemals behauptet ein Trainer zu sein oder sein zu wollen (aka Couchtrainer), war nur meine subjektive Meinung zu dem Spiel Gestern. (PUNKT 9 in meinem Text) …und Ja ich bin auch mal beim Training, obwohl ich KEIN Trainer war oder bin und auch niemals behauptet hatte es selbst besser zu können oder etwa doch…?
ICH habe auch niemals gesagt, dass Covic rausgeworfen werden soll oder Ich Stimmungsmache gegen Ihn betreibe, stärke Ihm immer den Rücken und, dass Ihm Zeit gegeben werden soll, nur sehe ich den Rückfall in alte Muster / nach einer Führung zurückziehen, was mir sehr missfällt, ABER die Jungs haben wirklich Gut gekämpft bis zum Schluss. Diese Kritik ist gegen die Spieler gemeint und NICHT gegen den Trainer sehr geehrter Joey Berlin.
Ich komme aus einer ganz anderen Sportart, wo es für mich einfach sehr viel besser läuft, dem American Football… es ist nur meine eigene Meinung, die ich hier auch schon vor Jahren mal kundgetan hatte.
Stimmungsmache GEGEN Ante Covic ganz sicherlich nicht, nur kann nun nicht wieder plötzlich alles „Friede, Freude und Eierkuchen“ sein, die Fehler die zu sehen waren sollen auch angesprochen werden und die Spieler/ Trainer bekommen auch um ein vielfaches eines Normalsterblichen an Kohle, dann sollte man diesem Druck auch wirklich gewachsen sein und auf dem Platz ableisten und wenn der gegnerische Trainer seine Mannschaft auf uns eingestellt hat, dann ändert man IM Spiel etwas in seiner Mannschaft, ruft seinen Kapitän zu sich, der den Spielern mal Feuer unterm Arsch macht…
@sunny1703
Und wenn covic gehen soll muss auch preetz gehen und mit ihm der Präsident.
…naja zu unserer „Führung“ die keine ist, sage ich lieber nichts…
Dies sollte eigentlich auch aus meinem Text zuvor hervorgehen.
@UweBremer auf Joey Berlin´s Wunsch hin
…dann nun die offene Frage an Uwe Bremer:
Dürfte ich mal mit zu einer der nächsten PKs?


Avatar
Ursula
22. September 2019 um 13:10  |  703250

ZWEIHUNDERTZWEIUNDZWANZGSTER!!!

Prost auf Hertha BSC und Ante Covic!!!

Nächtle!


Avatar
TassoWild
22. September 2019 um 13:14  |  703251

Also wenn ich den Stadionbesuch mit etwas Abstand bewerten soll: ich war teilweise erschrocken über die Körpersprache. „Nur nicht verlieren“ statt „wir zeigen, dass wir siegen wollen“, war mein Eindruck. Zum Spielsystem sei gesagt: Schwer zu erkennen. Wenn der Plan im Heimspiel lautet, gebt dem Gegner einfach den Ball, können wir bald im Mommsenstadion spielen. Das will keiner sehen. Viele schrieben dazu schon. Von mir ein Detail: Von etwa 30 Rückpässen auf Rune schlug er 28 lang… Unter Dardai versuchte man hin und wieder, über die abkippende 6 einen Spielaufbau zu versuchen. Gestern komplett Fehlanzeige. Die Folge: Paderborn hatte sofort den Ball wieder. Wenn dies nun die Taktik ist, bin ich auf andere Gegner gespannt. Mindestens 12 in der Liga sehen ihre Stärke im Umschaltspiel…
Nun ja. Schauen wir mal – und hoffen weiter.


Avatar
Exil-Schorfheider
22. September 2019 um 13:15  |  703252

@sunny & @apo

Thema „Faktentreue“:

Leckie hat als Herthaner nie gegen Bayern getroffen in der Liga.

https://www.transfermarkt.de/mathew-leckie/leistungsdatendetails/spieler/126214/verein/44


Avatar
Colossus
22. September 2019 um 13:24  |  703253

@Thomsone Aad de Moss und Ancelotti als Beispiele für problematische Evolution oder sogar Kreation einer Mannschaft heranzuziehen ist vielleicht nicht ganz glücklich. Aad de Moss wurde nach 26 Spielen entlassen, Ancelotti auch nach schlanken 60. Sind sicher keine Blinden aber haben an ihrem Ort namens Bremen und München einfach nicht funktioniert. Dieser Argumentation folgend können wir Covic jetzt entbinden oder erst in 20 Spielen denn der Umstoß des Karrens wird ihm nicht mehr gelingen. Zumindest ist er weder de Moss noch Ancelotti gelungen…


Avatar
Space
22. September 2019 um 13:34  |  703254

Als würden die Spieler sich demotiviert über den Platz schleppen, weil sie durch die Dardai Ära noch zu sehr geprägt sind.
Diese Erklärungsansätze funktionieren vielleicht an anderer Stelle, aber nicht bezüglich der mentalen Defizite der Mannschaft.


Avatar
Thomsone
22. September 2019 um 13:38  |  703255

Richtig @Colussus, mir ging es auch darum darzustellen, dass auch sehr arrivierte Trainer es nicht geschafft haben sofort neue Systeme zu impementieren, so das es wohl jeder neue Trainer schwer hat. Deswegen Preetz die Fähigkeit abzusprechen einen Trainer auszuwählen ist schlicht weg dumm. Aber Ante hat gerade weil er ein Herthaner ist, allemal die Chance verdient es zu probieren und das länger als 3-5 Spieltage lang. Aber hier gehen bei vielen einfach nur noch die Gäule durch.


Avatar
Bob
22. September 2019 um 13:47  |  703256

Bei mir herrscht große Erleichterung nach dem Sieg.
Trotz schwacher Leistung gewonnen. Immerhin.
Eine Analyse erspare ich mir, dass habt ihr ja schon ausreichend gemacht.

Wollte nur anmerken, dass ich ähnliche Heimspiele auch in der Ära Dardai gesehen habe.

@Arne
Ohne Worte. Was für eine Horrornachricht.
Gute Besserung.


Avatar
Space
22. September 2019 um 13:56  |  703257

Ich glaube die letzten 2 Abstiege, und die damit verbundenen, sich andeutenden Mechanismen, sind bei den meisten noch recht präsent und daher schrillen die Alarmglocken ziemlich früh.
Meiner Meinung nach völlig zu recht.


Avatar
ahoi!
22. September 2019 um 14:00  |  703258

@Arne Maier: Das ist natürlich ein Schock. Gerade auf der „Sechs“ klemmt es ja zum Teil erschreckend.

@apo um 4:00:

„Wolf zeigte da, was man aus Dortmunder Kreisen hörte: der hat eine herausragend gute Mentalität, nahezu ein Alleinstellungsmerkmal derzeit..Nicht nur wegen seines großartigen Dribblings zum 1:0, auch seine wunderbare Steckpässe und Weiterleitungen machten große Freude.“

Ist nicht wahr, oder? An deine vielen Schreibfehler habe ich mich ja gewöhnt. Irgendwie. Aber nun rechts mit links, klein mit groß und schwarz mit weiß zu verwechseln??? 🙁


Avatar
Space
22. September 2019 um 14:08  |  703259

@Bob
Völlig richtig. Erinnere mich an gruselige Auftritte, in der letzten Rückrunde, im Olympiastadion.
Also müsste die richtige Frage lauten: Besteht im Team ein schwerwiegendes Problem unabhängig von der Trainerpersonalie, oder war der Impuls, Covic als neuen Herthatrainer zu installieren, zu schwach, um der Mannschaft neues Leben einzuhauchen?


Avatar
Blauer Montag
22. September 2019 um 14:23  |  703260

Jawollo, ein guter Text von Christoph Kramer

heiligenseer
22. September 2019 um 12:25 | 703234

@videogems: Guter Text vom Kramer. Passende Beispiele gibt es dazu hier jedes Wochenende. Dazu kommt dann noch das eigene erlebte „Wissen“ aus dem Amateur – und Freizeitbereich, welches dann 1:1 auf die „Eliteliga“ übertragen wird. Hier sind die wahren Experten unterwegs.

Das hast du aber in allen Berufen, dass Ahnungslose immer ganz genau wissen, wie ein Beruf richtig auszuüben ist.

Diejenigen, die seit Jahren zu Hertha gehen, sind jedoch keine Ahnungslosen, die der Hertha Jahr für Jahr Hunderte von € in den Schlund werfen, weil sie sonst nix Anderes mit ihrem Geld anzufangen wissen.

Hier und heute finde (nur) ich die Kommentare #703202, 703218 und Better Energy besonders treffend.

22. September 2019 um 11:16 | 703222

Wem ist auch noch aufgefallen, dass das Passspiel qualitativ das Niveau der 3. Liga erreicht hat? Geschätzt jeder 3. bis 4. Pass landet beim Gegner. Und weil das nicht funktioniert, kann ein Konter nicht sauber ausgespielt werden.

Und was hat nun Seltenheitswert? Ein Pass in den Lauf des Mitspielers. Man kann das abstellen durch üben, üben, üben…

So hat die damalige Mannschaft 2011 auch gespielt und ist abgestiegen.

Alle Nichtgenannten bitte ich um Nachsicht.

Wer noch einmal nachlesen möchte, wie die Mannschaft durch die Saison 2011/12 stolperte, schaue
http://www.immerhertha.de/2011/8/


Avatar
videogems
22. September 2019 um 14:26  |  703261

Ich würde eher auf 1 tippen. Vielleicht hat Hertha aber allgemein ein Öffentlicher Dienst Mentalitätsproblem.

Sobald man nicht mehr absteigen kann, wird zurückgefahren.

Und die Hertha DNA scheint auch zu sein, wichtige Spiele sang- und klanglos zu verlieren. Das war aber schon vor Dardai und noch unter Hoeneß so.


Avatar
pathe
22. September 2019 um 14:29  |  703262

@videogems
„…ein Öffentlicher Dienst Mentalitätsproblem…“
Was ist das?


Avatar
videogems
22. September 2019 um 14:32  |  703263

Dienst nach Vorschrift, ich meine das wurde hier schon in diesem Blog gestern oder heute mal erwähnt, die „Öffentlicher Dienst- Denke“

Kann ich zwar nicht so bestätigen, da ich selber im Öffentlichen Dienst gearbeitet habe, aber das Abschalten nach Führung oder allgemein nach Rettung oder Erreichen eines annehmbaren bis guten Tabellenplatzes fällt mir auch auf.


Avatar
Blauer Montag
22. September 2019 um 14:33  |  703264

Vermutlich das Zerrbild pathe um 14:29, welches die Medien (?) über den öffentlichen Dienst zeichnen: „Gesicherter Arbeitsplatz und Dienst nach Vorschrift.“ 😉


Avatar
blauweiss
22. September 2019 um 14:35  |  703265

@blau-weisses Stadion

Super, die Petition nimmt wieder Schwung auf!!!


Avatar
Statt-Nr.8
22. September 2019 um 14:44  |  703266

Habt Ihr auf herthabsc.de schon die Stimmen von heute früh gehört? Macht mal. Dann wisst Ihr, dass jetzt alles gut wird. Hoffen wir es.

@heiligenseer: hoffe, dass Du damit Recht behältst.


Avatar
hijo del mais
22. September 2019 um 14:47  |  703267

Nichts geht ohne herrausragene Spieler siehe Bremen ohne kruse
fuer mich ist Kalou,auch wenn er nicht viel laeuft,ein spieler dieser Kategorie,der zieht drei spieler auf sich und schafft raum,davon hat auch Duda letzte Saison profitiert.wer selbst von den Junioren zu den Maennern
gewechselt ist,weiss das man dort einen anderen Planeten betritt,
Oberschenkel wie Kanonenrohre die einen Angst machen.alles nicht so einfach,auch der erfolgsorientierte Fussball nicht


Avatar
Blauer Montag
22. September 2019 um 14:50  |  703268

Im Falle eines Abstiegs käme uns innerhalb von 2 Jahren der VfL Bochum gefährlich nahe, sofern sie aufstiegen.

Den Abstand zu den vor uns Liegenden 1. FCK und Bayer 04 können wir dann auch nicht verringern,

https://www.kicker.de/1-bundesliga/ewige-tabelle


Avatar
Jay
22. September 2019 um 15:07  |  703269

Wir laufen zu wenig, führen viel zu wenig Zweikämpfe und haben kein Zugriff und du forderst Kalou. Mit Duda und Grujic stehen aktuell doch schon zwei „Schönwetter“ Fußballer auf dem Platz.

@hijo del mais

Wie soll das denn noch funktionieren? Vor allem wenn Kalou wie letzte Saison vor Plattenhardt spielen würde. Zu mal unser Spiel ja gestern nicht auf Ballbesitz ausgelegt war.


Avatar
Plumpe
22. September 2019 um 15:09  |  703270

Ist das Präsidium und der Aufsichtsrat auch involviert und hat eine Meinung zu aktuellen Lage? Entscheidet alles nur der Manager??
Gebt Ante wie auch Pal eine neue Aufgabe im Verein und steuert in die richtige Richtung.
Sonst hat Berlin mal wieder 2 Zweitligisten.
Aber nicht schlimm, siehe Hamburg.


Avatar
apollinaris
22. September 2019 um 15:10  |  703271

@ahoi..nach den Pünktchen..ist mir in der Aufzählung einfach ein „Ausschneiden und Einsetzen“-Fehler passiert..falsch gesetzt..tut mir leid. Mein Sohn und ich haben Dilrosun enthusiastisch gefeiert..beim Tor.. 😉
Mach dir keine Sorgen 🙂


Avatar
micro030
22. September 2019 um 15:12  |  703272

@Jay

Ich würde Kalou für Duda bringen. Er bringt Ruhe ins Spiel, kann Pässe spielen, dribbeln und Tore machen. Als 10er würde ich von ihm auch nur eingeschränkt Defensivarbeit erwarten. Für mich der bessere 10er


Avatar
Traumtänzer
22. September 2019 um 15:17  |  703273

@micro030
Für die Idee mit Kalou gibt es zumindest aktuell meine Unterstützung.


Avatar
LyRiC
22. September 2019 um 15:17  |  703274

Wunschaufstellung für das Spiel in Köln:

Lukebakio
Dilrosun Grujic Wolf
Löwen Darida
Torunarigha Rekik Boyata Klünter
Jarstein

Duda, Platte und den verunsicherten Stark bitte auf die Bank setzen. Würde so gerne Rekik oder Toru mal neben Boyata sehen.

Langsam glaube ich an einen Herthafluch, wenn einer unserer Spieler für die Nati nominiert wird.

Boyata bitte auch die Kapitänsbinde geben!


Avatar
Dd.
22. September 2019 um 15:27  |  703275

Die Idee mit Kalou auf die 10 hat durchaus Charme…
Dann Spielaufziehen über Boyota und dieser 10?


Avatar
Space
22. September 2019 um 15:41  |  703277

Finde auch vs SCP war Boyata der wahre Kapitän. Stark hat sich zu sehr versteckt.


Avatar
hijo del mais
22. September 2019 um 15:44  |  703278

kalou muss nicht viel laufen der hat gehobene Spielintiliegenz
es gab oft Spieler,ich denke da an Buffy Ettmayer,der bewegte sich auf
Bierdeckel Ausmass,aber jeder Pass war toedlich,Fussball wird mit dem Kopf gespielt.fuer mich ist Plattenhart ein Problem,da koennte man auch einen Eimer Wasser hinstellen,haette die gleiche Wirkung
schlechtes Stellungsspiel Hueftsteiff,Unsicher,der gegner kann von der Plattenhartseite prima Flanken schlagen die zu einem grossen Prozentsatz zu Tore fuehren…………………hiphiphurra oder wie tun mir die augen weh wenn ich hertha spielen seh


Avatar
Traumtänzer
22. September 2019 um 16:01  |  703280

#ArneMaier
Sehr bedauerlich. Aber wir haben noch einen Löwen im Kader. Denke, er brennt auch auf Einsätze und ich glaube, den kann man auch ins kalte Wasser schmeißen. So brenzlig sehe ich die Situation auf der Sechs jedenfalls nicht.


Avatar
Space
22. September 2019 um 16:04  |  703281

Ich würde vs Köln eher so aufstellen:
Lukebakio Selke
Dilrosun
Grujic Skjelbred
Mittelst. Toru. Boyata Stark Wolf
Jarstein

Denke gegen das 442 von Köln ist eine Dreierkette die richtige Wahl.
Falls Grujic nicht spielen kann würde ich Darida einsetzen, da Löwen ja scheinbar noch keine Alternative da stellt.


Avatar
LyRiC
22. September 2019 um 16:12  |  703282

@Space

Dreierkette können wir nicht, dafür gabs mittlerweile glaube ich genügend Beispiele…

Krampfhaft darauf zu hoffen, das sich bei Selke der Knoten löst, kann auch nicht die Lösung sein.
Bei der letzten Partie standen sich Selke und Dilrosun auf den Füßen.


Avatar
pathe
22. September 2019 um 16:20  |  703283

@LyRiC
1) Warum Grujic?
2) Warum Torunarigha als LV?


Avatar
Jay
22. September 2019 um 16:20  |  703284

Es mag sein das Kalou eine gewisse cleverness hat, keine Frage.

Aber er führt so gut wie keine defensiven Zweikämpfe und läst eigenltich jeden Gegner ohne Gegenwehr an sich vorbeilaufen. Und davon haben wir schon ein zwei Spieler auf dem Feld.

Wieso holen wir eigentlich nicht noch Ronny zurück und stellen ihn auf die 6? Kann der Gegner gleich durchlaufen ohne gestört zu werden.

Versteh mich nicht falsch, ich steh auch auf feine Fußballer. Aktuell hat Covic aber keinen Plan was er spielen lassen soll und meistens stehen wir hinten drin und haben nicht den Ball.

Wenn also Kalou, Duda ect muss das Spiel auch auf Ballbesitz und kreativität ausgelegt sein.


Avatar
Space
22. September 2019 um 16:27  |  703285

@LyRiC
Das sind gute Argumente, vielleicht braucht die Dreierkette aber auch einfach mehr gemeinsame Spielpraxis auf Wettkampfniveau.
Das mit Selke und Dilrosun ist mir auch aufgefallen, vielleicht braucht Dilrosun auf der neuen Posi einfach noch ein paar Spiele, aber ja, kann auch sein, dass es mit den aktuellen Spielern einfach nicht funktioniert. Ich dachte bei der Dreierkette eher daran, was am besten zum Gegner passen würde, da bei zwei gegnerischer Spitzen, falls eine davon sich fallen lässt und einer unserer IV sich dadurch aus der Kette ziehen lässt wir hinten nicht 1vs1 stehen würden.
Und da momentan ja die defensive Stabilität über allem steht würde ich dazu tendieren.


Avatar
Space
22. September 2019 um 16:33  |  703287

@LyRiC
Achja, Torunarigha auf der LV Position würde mich doch sehr wundern. Er hat sich, aus meiner Sicht, für weitere Einsätze auf dieser Position, im DFB Pokalspiel gegen den VFB Eichstätt, disqualifiziert.


Avatar
LyRiC
22. September 2019 um 16:34  |  703288

pathe
22. September 2019 um 16:20 | 703283

1) Grujic kann den Ball halten, kann die Bälle gut verteilen und hat einen satten Schuss, daher würde ich ihn einfach mal auf der 10 ausprobieren. Ich glaube da könnte er sich wohler fühlen und aufblühen.

2) Toru´s Nebenposition ist LV und er hat desöfteren bewiesen, das er schnell ist und seine Vorstöße auf der linken Seite in der Dreierkette waren teilweise überragend. Platte kann ich auf der linken Seite nicht mehr sehen und Toru ist eindeutig Zweikampfstärker.

Mit auf den Füßen stehen meinte ich natürlich Selke und Luke im 2er Sturm…

Anzeige