Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Bei Immerhertha glühen die Ohren. Am Abend ist der Kollege Dominik Bardow im Einsatz im Damenwahl-Podcast bei @faase und @sirHenry. Und: Ja Henry, wir haben Deinen Tweet gesehen, dass Du die Morgenpost liest wegen der Doppelseite mit den Aktienkursen.
Ich war heute Vormittag eingeladen bei Max Ost in der Rasenfunk-Schlusskonferenz mit dem Schwerpunkt Hertha BSC. Der Gastgeber fand den Hertha-Auftritt gegen Paderborn „erschreckend“. Das Fehlen der Dardai’schen „Hintenrum-Scheisse“ spielt eine Rolle. Später musste ich Max Ost mit meinem Anwalt drohen.

Wer die Folge hören mag, zudem war Freiburg-Experte Mischa dabei (zu Hertha geht es ab 1:08,14 Stunden):

Bei Hertha ist heute trainingsfrei. An der social-media-Front ist eher Ruhe. Der Matchwinner vom Samstag, vom 2:1 gegen Paderborn, will den Schwung in die neue Trainingswoche mitnehmen …

View this post on Instagram

New week same energy 🙏🏾

A post shared by Javairo (@javairo_dilrosun) on

Hertha-Training Dienstag, 10 Uhr, Schenckendorff-Platz.

Let it be Guitar

Um kurz etwas abzuschweifen: Meine letzte CD-Bestellung, die ich nach Chicago gemailt habe: Dort hat Joel Paterson eine Beatles-Platte aufgenommen „Let it be Guitar“ – in Monophonic (not avalaible in Stereo) – wo gibt’s denn heute noch so was?

Joel Paterson – All my Loving / 2019

… wen es interessiert …

View this post on Instagram

“Let It Be Guitar! Joel Paterson Plays The Beatles” will be released on September 20! Here’s a sneak peek of the vinyl, I’m excited that these suckers are real after working on this project for about a year. The record cover was inspired by “Introducing The Beatles,” which was the first American-released Beatles album, issued on CHICAGO’S own Vee-Jay Records In 1963. The fine folks at Chicago’s own Bloodshot Records @bloodshotrecords are working very hard to get this in your hands. You can pre-order LPs and CDs now on their website, the link can be found in my bio. Money CAN buy you this record! #beatles #vintagedesign #vintagevinyl #vintageguitar #beatlesvinyl #letitbe #letitbeguitar

A post shared by Joel Paterson (@thejoelpaterson) on


58
Kommentare

Avatar
Schmitz Patzke
23. September 2019 um 17:17  |  703350

Ha!


Avatar
ahoi!
23. September 2019 um 17:27  |  703352

Ho!


Avatar
pathe
23. September 2019 um 17:30  |  703353

He!


Avatar
Exil-Schorfheider
23. September 2019 um 17:34  |  703354

Hertha BSC!


Avatar
psi
23. September 2019 um 17:35  |  703355

Der Meister von der Spree!


Avatar
del Piero
23. September 2019 um 17:49  |  703356

alte Dame
23. September 2019 um 11:05 | 703325

Was hat Löwen eigentlich so angestellt, dass er trotz der bisherigen Auftritte der anderen Spieler so wenig Beachtung erfährt?

Ja das frage ich mich auch schon die ganze Zeit!
Spätestens nach der unsinnigen Einwechselung von Darida auf die 10, welche der Löwen ja schon gespielt hat, ist mir klar, dass es hier keine sportlichen Gründe für die offensichtliche Ignoranz geben muss.
Den torungefährlichsten Dauerläufer Darida in die vorderste Mf-Position einzuwechseln spricht allerdings schon für sich gesehen Bände.


Avatar
Piere
23. September 2019 um 17:57  |  703357

Vielleicht hat er mal den Mund aufgemacht? Wie ist seine Rolle im Training, mittendrin statt nur dabei? Weiß da jemand was zu berichten? Ich war seit der LSP nicht mehr vor Ort.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. September 2019 um 18:03  |  703358

@Darida

habe im Rasenfunk-Podcast u.a. auch darüber gesprochen, dasss Darida der Mittelfeldspieler in der derzeit besten Verfassung ist. Deshalb völlig berechtigt seine Einwechslung. Dass Löwen sich selbst auf der Sechs und der Acht heimisch sieht, erinnert Ihr sicher noch.
Abgesehen davon: Was für eine Art von Fußball-„Sachverstand“ ist es, anzunehmen, der Trainer stelle auf einer Position bewusst einen guten Spieler nicht auf, sondern lieber einen, der dort weniger gut ist.

P.S. Im übrigen erinnert Ihr Euch, dass Darida nach seiner Einwechslung gegen Paderborn ein Tor erzielt hat, dass deshalb nicht anerkannt wurde, weil Selke zuvor im Abseits stand.


Avatar
del Piero
23. September 2019 um 18:15  |  703360

Na und auf welcher Position sieht sich Darida? Auf der 10?
Darida war bei den Niederlagen genauso ein Mitläufer wie auch früher.
Aber vielleicht hat er ja über Nacht spielgestaltende Fähigkeiten bekommen.
Dass er auf der Position bei einem Konter nicht hinterherkommt, dann aber einen schlecht abgewehrten Ball vor die Füße bekommt, na das Ding hätte so freistehend wohl auch Jarstein verwandelt.


Avatar
del Piero
23. September 2019 um 18:18  |  703361

Im Übrigen geht es nicht in erster Linie um die Form eines Spieler, sondern welche Position er spielen kann. M.M.n.


Avatar
hijo del mais
23. September 2019 um 18:34  |  703362

Mir persoenlich gefaellt Darida nicht Vorne nicht Hinten
keine Dynamik ,genau wie Skelbred,Duda,Gruselic,Plattenhardt,genau genommen spielt Hertha immer nur zu acht………


Avatar
wuwitom
23. September 2019 um 18:36  |  703363

Uwe Bremer, 18:03

Jetzt muss ich doch mal nachfragen:

Wie ist Deine Definition von „Mittelfeldspieler in der besten Verfassung“ ?

Unser Spiel leidet mE derzeit vor allem daran, dass durch technische „Unzulänglichkeiten“, sei es die Genauigkeit des Passspieles oder auch durch „nicht ganz sichere“ Ballannahme jeglicher Ansatz von offensivem Spielsystem im Keim „verschenkt“ wird !

Und nach dem, was ich im Stadion gesehen habe, führt Darida darin die (positiven) Statistiken nicht gerade an !

Aber vielleicht ist Löwen ja noch unsicherer ….!


Avatar
Ursula
23. September 2019 um 18:56  |  703364

@ Uwe Bremer

Allerwertester Uwe Bremer aufmerksamen
Fußball-“Sachverständigen“ sollte bekannt
sein, dass „Mittelfeldler“ durchaus variabel
eingesetzt werden „könnten“…!

UND warum sollte Darida sich üb2er Nacht
denn „spielgestaltende Fähigkeiten“ (Copy-
right @ del Piero) angeeignet haben, die ich
jedenfalls nicht gesehen habe…

…ER läuft und läuft,und läuft, läuft…..

Ballkontolle und „vertikales Spiel…

UND sein Ab-und Zuspiel ist jenseits von
„gut und böse“! Eine Bereicherung für die
Hertha wird Darida wohl nicht mehr werden!

Warum dann nicht einen „modifizierten“ Löwen?

Grujic spielt auch auf einer Mittelfeldposition,
die nicht seinen Neigungen entspricht!

Grüßle!


Uwe Bremer
Uwe Bremer
23. September 2019 um 19:00  |  703365

@ursula

hast Du, sagen wir, ein Spiel oder ein Training von Eduard Löwen gesehen?


Avatar
Ursula
23. September 2019 um 19:06  |  703366

NEIN!! Nur sporadisch Fragmente.

Aber ich suche nach Alternativen
für diese aktuelle „schreckliche“
und eben NICHT funktionierende
Mittelfeldstrategie…

Wozu wurde E. Löwen denn z. B.
verpflichtet?


Avatar
ahoi!
23. September 2019 um 19:40  |  703367

Also, wenn ich das richtig sehe, haben wir – trotz der Fülle im Kader gerade im Mittelfeld – mit Maier nur einen echten Sechser; und mit Duda nur einen ausgewiesenen Zehner.

Die anderen zentralen Mittelfeldler – Skjelbred, Friede, Löwen, Grujic und Darida sind alle (auch laut eher TM !) „gelernte“ Achter… Wobei Löwen und Skjelbred eher defensiv ausgerichtet sind (und insofern als Ersatz für Maier oder eben als Teil einer Doppel-Sechs in Frage kommen). Darida und Grujic „ticken“ dagegen tendenziell eher offensiv und können insofern auch auf der Zehn spielen bzw. aushelfen. Oder eben Altmeister Kalou (der außen und zentral kann). Alle anderen Mittelfeldler – Dilrosun, Covic, Dardai, Lecki, Esswein, Wolf – sind Außenbahnspieler…

Lange Rede kurzer Sinn: Die Einwechslung von Darida (für Duda) fand ich im Gegensatz zu @del Piero und @Ursula und im Gegensatz zu fast allen anderen Covic-Wechseln in der Vergangenheit noch recht folgerichtig und gut nachvollziehbar. Viel mehr Missbehagen verursachte bei mir am Samstag zum Beispiel die Einwechslung vom „langsamen“ Ibisevic für Selke – anstatt den „schnellen“ Lukebakio zu bringen – oder von Mittelstädt für Wolf (statt Plattenhardt zu ersetzen…)

Zudem: Den Achter Darida sehe ich – in Sachen Balance zwischen Offensive und Defensive – derzeit noch (auch nach einer guten Vorbereitung) als unseren ausgeglichensten, variabelsten und vor allem erfahrensten Mittelfeldler an… Und last but not least: Löwen kam doch (wenn ich das richtig einschätze) hauptsächlich als Ersatz für Lusti (weil er neben der Sechs auch IV kann). Warum also sollte der auf einmal ein Zehner sein? Oder sehe ich da irgendwas falsch?


Avatar
Space
23. September 2019 um 20:02  |  703369

Ich habe die Rasenfunkfolge sehr genossen. Kompliment an alle Beteiligten und beide Daumen hoch!
Zu Löwen: Sind seine Traingsleistungen so schwach, hat er sich noch nicht richtig ins Team integriert? Wo drückt der Schuh? Mir war so als könnte er jede Position im Mittelfeld bekleiden, ist dem nicht so?


Avatar
backstreets29
23. September 2019 um 20:23  |  703370

Wenn Darida der MF in der „besten Verfassung“ ist, dann sprich das ja schon Bände.
Jetzt stellt sich für mich die Frage, warum unsere Mittelfeldasse Duda, Grujic so eine Grütze bisher spielen, bzw warum sie wirken als ob sie keine Ahnung haben, was von ihnen verlangt wird.

Auf mich wirkt die ganze Mannschaft wie ein wilder Haufen, dem die Führung fehlt, bzw nicht akzeptieren was das Trainerteam von Ihnen verlangt oder erwartet.

Von aussen kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass da im Binnenklima irgendwas im Argen liegt, auch wenn Grujic nach einem Tor mal den Covic herzt


Avatar
hurdiegerdie
23. September 2019 um 20:23  |  703371

Ich kann nicht beurteilen, welcher einzelne Spieler besser als der andere ist, da ich wirklich kein Training sehen kann. Deshalb kritisiere ich Aufstellungen selten und widerspreche mir sofort gleichzeitig, weil ich den Wechsel von 5 Leuten nach einem verlorenen Spiel nicht richtig fand.

Aber ich denke, wir haben jetzt 23 (?) Spieler gesehen (ich natürlich nicht von oben). Es liegt m.M.n. nicht an einzelnen Spielern; vielleicht im Positiven: Dilrosun.

Ein Punkt mag sein, dass wir wirklich nur einen echten 10er haben und Duda scheint nicht in Form, aber auch daran liegt es für mich kaum. Es werden ja kaum Bälle so nach vorne kombiniert, dass Duda sie alle „versauen“ kann.

Irgendwie habe ich vom feeling her ein schlechtes Gefühl. Mir scheint auch prinzipiell vom Grundsatz her das Prinzip nicht zu stimmen 😉

Aber im Mannschaftssport hängt viel vom Kopf ab. Sollten 4 Punkte aus den nächsten zwei Spielen kommen, kann es schon wieder – trotz erkennbarer (m.M.n) Schwächen – mit mehr Selbstvertrauen zu einem Gegenruck kommen.

Aber wehe Covic verliert in Köln


Avatar
Piere
23. September 2019 um 20:27  |  703372

Wenn Löwen in der internen Rangfolge so weit hinten steht das er selbst jetzt keine ordentlichen Einsatzzeiten bekommt, dann frage ich mich warum man ihn für 8 Millionen gekauft hat. Auch ist mir unklar warum der schnelle 20 Millionen D. Luke nicht kommt sonder der etwas langsamere V. Ibisevic.


Avatar
ahoi!
23. September 2019 um 20:31  |  703373

und nicht vergessen. heute montagsfußball at it’s best. retorte gegen superretorte auf dem marktschreierischen und alle duzenden internetruckelstreamsender…. 😉


Avatar
frankophot
23. September 2019 um 20:38  |  703374

Weil Vedad das Hertha-Gen hat (erworben durch genetical Indjeniiiering…) und Luke (noch) nicht… im Zweifel den berühmtesten PK-Wasserflaschen Entkorker der Nation fragen. Der weiss, wie man das kriegt.


Avatar
hurdiegerdie
23. September 2019 um 20:47  |  703375

Ibisevic kommt in der 84. Minute.

Hertha zittert, bringt kaum noch einen vernünftigen Angriff nach vorne. Ibi ist für mich einer derjenigen, die mal einen langen Befreiungsschlag festmachen können.

Das ist keine schöne Analyse für das Hertha-Spiel, nur eine Idee, warum man Ibi bringt, um das Spiel zu sichern.


Avatar
ahoi!
23. September 2019 um 20:51  |  703376

@Piere. Wie ich schon weiter oben „intendierte“. Löwen ist keen OM, wenn dann hätte er als DM für oder neben Skjelbred (oder zur Not auch als ZM für Grujic) auf dem Platz stehen müssen. Aber Covic ans Bein zu pieseln, weil er Darida für Duda (und nicht Löwen) brachte, halte ich für absurd. Dafür gibt es meines Erachtens zig andere, bessere Gründe.

Und zu Preetz. Dessen zwischenzeitlich gute Transferpolitik ist für mich spätestens seit der vollkommen überflüssigen Verpflichtung von Köpke (und den Nichtverleihen oder -verkäufen von Dardai und Covic jr., Esswein etc. usw.) leider ins Gegenteil gekippt.

@hurdie: dann lieber kalou, als hitzkopf ibisevic. 😉


Avatar
hurdiegerdie
23. September 2019 um 20:56  |  703377

ahoi!
23. September 2019 um 20:51 | 703376

Wann hast du das letzte Mal Kalou einen hoch und lang geschlagenen Ball festmachen sehen?

Da bin ich nicht deiner Meinung.


Avatar
ahoi!
23. September 2019 um 21:05  |  703378

@hurdie: ach, das kann der schon noch, wenn es drauf ankommt (und er nicht unbedingt den führungstreffer erzielen muss und dabei versucht, sich durch zwei, drei gegenspieler hindurch zu dribbeln 😉 ) . außerdem sah es im stadion so aus, als wäre ibisevic mal wieder kurz davor, sich um kopf und kragen zu meckern. und mit elf mann zu verteidigen scheint mir doch etwas leichter als mit zehn .


Avatar
Piere
23. September 2019 um 21:16  |  703379

ahoi, ich habe nicht die Möglichkeit an A. Covic’s Bein zu pisseln. Zumal mir da auch ein paar andere Dinge einfallen woran ich das festmachen wollte als Löwen. Für Verpflichtungen ist eher M. Preetz verantwortlich wenn ich nicht irre.


Avatar
hurdiegerdie
23. September 2019 um 21:19  |  703380

ahoi!
23. September 2019 um 21:05 | 703378

Ich glaube, wir reden aneinander vorbei. Kalou hat sicherlich Stärken, wenn man ihn anspielt.
Ich rede vom unkontrollierten Ball-Rausschlagen. Da halte ich zentral zwischen Mittelkreis und Strafraum Ibi immer noch mit seiner Erfahrung für einen Guten, auch in der Ballweiterleitung.
Kannst du den Ball kontrolliert spielen, ist Kalou immer noch grossartig, den auch zu halten. Aber bei weit und lang (und mehr hatte Hertha in den letzten Minuten gegen Paderborn kaum drauf), kannste ihn vergessen, m.M.n.

Aber ich wollte nur ein Argument bringen, warum in der 84. (!) Ibi statt Luke ein Grund sein könnte. Ich wollte nicht Kalou gegen Ibi diskutieren, das sind zwei völlig verschieden Dinge und Gründe für einen Wechsel.


Avatar
wolfka
23. September 2019 um 22:55  |  703382

Hi @hurdiegerdie
wie @ahoi schon bemerkte stand Ibi nach etwa vier Minuten auf dem Platz kurz vor der roten Karte !
Der Mannschaft geht bei solch unnötigen Diskussionen an der Seitenlinie die Konzentration auf das Spiel verloren . Ergebnis waren noch zwei brenzligende Tormöglichkeiten für PD .
( ähnliche Situation gab es auch schon im ersten Heimspiel ,dort sogar mit Gegentor ) .
Gruß an den „Ahnungslosen „


Avatar
23. September 2019 um 23:44  |  703384

Wer noch nicht genügend Podcasts gehört hat und Steven bzgl. der Initiative „Blau-Weißes Stadion“ auch mal hören möchte, der darf dies gerne unter https://exilherthaner-podcast.de/2019/09/23/angst-fressen-hertha-auf-22/nachholen, für das Interview gibt es eine eigene Kapitelmarke.

Die restlichen Aufnahme haben wir übrigens in Köln gemacht mit Exilherthanern, die in Köln bzw. Bonn leben, ich war Gast-Exilherthaner aus Hessen 🙂 .

Gruß an alle Exilherthaner!


Avatar
24. September 2019 um 0:10  |  703385

Avatar
Dd.
24. September 2019 um 2:30  |  703387

(…) „Mittelfeld-Boss Marko Grujic (23): „Wir suchen in der Verteidigung noch nach der Taktik und den Ideen.“
https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/hertha-bsc/darum-ist-hertha-youngster-dilrosun-wieder-in-topform

ps. vermutlich was vor n paar tage Bild+ war…


Avatar
waidmann2
24. September 2019 um 2:53  |  703389

wer (zu Recht) die eklatante Formschwäche (tlw. gepaart mit mangelhafter Körperspannung, die subjektiv auch als Lustlosigkeit ankommt) von Führungsspielern (Grujic, Duda, Rekik, Platte) beklagt und dafür den Trainer verantwortlich macht, verkennt offensichtlich wider besseres Wissen, dass dies leider genauso schon unter Dardai in der Rückrunde zu beobachten war.


Avatar
Carlos_Da_Silva
24. September 2019 um 7:02  |  703391

#Grujic

Heißt das, wir haben seit 4 Monaten nur die Offensive eingeübt, die mangels Selbstbewusstsein nicht funktioniert, für die Defensive gibt es aber nicht einmal eine Idee?

Ich finde diese Aussage von Marco schon bemerkenswert. Ich hoffe, das ist nur der Sprachbarriere geschuldet und nicht etwa eine gezielte Stichelei gegen das Trainer-Team.


Avatar
24. September 2019 um 7:39  |  703392

DaWa 122 – Der fahrende Ritter

Was haben wir Paderborn am Nasenring durch die Arena geführt, fein filetiert, sauber zerlegt, und dann mit 2:1 rüde nach Hause geschickt. Oder so…

Nun ja, zumindest das Ergebnis stimmt. Das Spiel hingegen war eine einzige Enttäuschung. Ängstlich, uninspiriert und ohne Ideen präsentierten sich unsere Helden in Blau und Weiß gegen die Gäste aus Paderborn. Die Gründe für diese müde Darbietung besprechen wir mit Peter Kaebe, Ostkurvengänger und hoffnungsvoller Freizeitligakicker, und Dominik Bardow von der Berliner Morgenpost.

Zwischendurch schweifen wir ab.


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 8:56  |  703395

wolfka
23. September 2019 um 22:55 | 703382

Bei aufmerksamen Lesen, wäre dir eventuell aufgefallen, dass ich versuchte ein mögliches Argument für die EINWECHSLUNG von Ibi zu geben. Ich sprach nicht von der Leistung auf dem Platz gegen Paderborn.

Hat Pal Dardai (PD) bei Hertha oder Paderborn mitgespielt? Ist dem Ahnungslosen gar nicht aufgefallen.


Avatar
Kamikater
24. September 2019 um 9:19  |  703396

@backs
Mir schien, der Mannschaft war es während des Spiels richtig unangenehm, unter Umständen zu gewinnen.

Deshalb unterschreibe ich das, was du geschrieben hast, genauso:

„Auf mich wirkt die ganze Mannschaft wie ein wilder Haufen, dem die Führung fehlt, bzw nicht akzeptieren was das Trainerteam von Ihnen verlangt oder erwartet.

Von aussen kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass da im Binnenklima irgendwas im Argen liegt, auch wenn Grujic nach einem Tor mal den Covic herzt.“

Für mich sind Stark und Ibi beides interne Unruheherde, ohne es näher benennen oder gar beweisen zu können. Aber was man so auf dem Platz (nicht) sieht, scheint das so zu sein. Und das sind ja nun ausgerechnet unsere Kapitäne.


Avatar
Freddie
24. September 2019 um 9:23  |  703397

Bin da bei @hurdie.
In den Schlussminuten Ibi zu bringen, fand ich gut, kam schließlich jemand, der sich nicht in die Hosen ob des Spielstandes macht. Zudem hat er doch mit dem angezettelten Streit etliche Zeit von der Uhr geholt. Also alles richtig gemacht.
Hätte Covic Dodi eingewechselt und der mit schlampiger Ballannahme den nächsten Konter einleitet, würden alle gegen Ante schreiben, wie man denn diesen Spieler bringen konnte. Die Einwechselung Daridas fand ich auch gut, hat jedenfalls mehr gebracht als Duda.


Avatar
herthaber
24. September 2019 um 9:27  |  703398

ich schaue mir ja des öffteren das Training an und
kann auch die Aufstellungen bzw,
Einwechselungen nachvollziehen. Die ganze
Misere unseres Aufbauspiels liegt daran, dass
Duda und Grujic weit unter ihren Möglichkeiten
spielen. Sie bringen keine Ruhe und glänzen
mit Fehlpässen. Nur wie sollen sie in Form kommen,
wenn Covic sie nicht aufstellt ? Im Training
sehen beide gut aus, im Pflichtspiel nicht
wiederzuerkennen. Naja die Hoffnung stirbt
zuletzt


Avatar
psi
24. September 2019 um 9:46  |  703399

Die Spieler nur nach ihren Trainingsleistungen aufzustellen, muss nicht immer richtig sein.
Solche Spieler hatten wir schon, im Training wunderbar, beim Pflichtspiel abgetaucht.
Das Gegenbeispiel war Pantelic, dem montags oft „unwohl“ war, aber sonst seine Leistung brachte.
Die Trainer haben es nicht so leicht, immer die richtige Wahl zu treffen. 😉


Avatar
Canyon
24. September 2019 um 10:27  |  703400

Mal etwas über den Tellerrand geschaut:
Ich bin geschäftlich für ein paar Tage in London und habe die Gelegenheit genutzt, mir im Selhurst Park Crystal Palace gegen die Wolves anzusehen. Palace hat sicher keine Übermannschaft, aber mir hat sehr gut gefallen, was sie gezeigt haben. Es gibt einige Spieler in der Offensive, die etwas mit dem Ball anfangen können (Zaha, Ayew, Schlupp). Diese Spieler gehen halt auch mal in riskante Dribblings, oder sprinten los, sobald dich die Gelegenheit bietet. Wenn dann der Ball verloren wird, helfen die anderen halt aus. Und Zaha war sich auch nicht zu schade dafür, defensiv mitzuhelfen. Wie der um Bälle gekämpft hat, war schon beeindruckend.
Bei Hertha ist Dilrosun momentan der Einzige, der sich traut mal ins Dribbling zu zu gehen. Das reicht halt nicht. Und ich habe auch nicht das Gefühl, dass die Spieler mit Leidenschaft in die Spiele gehen.
Es gab einen Spieler bei Crystal, der mich dann doch an Hertha erinnert hat und das war van Aanholt (LV). Er war der einzige, dem Dynamik fehlte und in einigen Szenen war das wirklich Plattenhardt reloaded, da ist dann auch das Publikum unruhig geworden.
Es war ein tolles Spiel, nach dem man sagen würde, da gehe ich nochmal hin, das war gute Unterhaltung, mit allem was Fußball ausmacht.
Und eigentlich glaube ich auch, dass Hertha genug Spieler hat, die entsprechende Fähigkeiten haben, nur scheint es an der Mentalität zu fehlen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2019 um 11:08  |  703401

@Boyata

verlässt mit bandagierter linker Wade vorzeitig den Trainingsplatz.
Torunarigha ist heute nicht auf dem Schenckendorffplatz (? mit der U23 nach England ?)


Avatar
Piere
24. September 2019 um 11:13  |  703402

„Mantralität“ das Wort mögen unter anderem M. Reus und L. Favre überhaupt nicht. Das ist mit das schlimmste was man einem Team unterstellen kann. Im ernst; fehlt es wirklich an der Mentalität ein Spiel gewinnen zu wollen und dafür zu fighten, dann haben wir ein ernstes Problem. P. Dardai konnte das scheinbar stellenweise schon nicht lösen und A. Covic bisher dann eher auch nicht.
Vielleicht muss da wirklich mal wieder einer ohne Hertha DNA ran. Oder A. Covic bekommt da ganz schnell den Fuß in die Tür.
Bitte nicht Boyata !


Avatar
wolfka
24. September 2019 um 11:46  |  703403

Hallo hurdiegerdie
24. September 2019 um 8:56 ,
Ich lese Deine Beiträge seit rund zehn Jahren
immer aufmerksam ! Wenn man allerdings hin und wieder ein paar Worte mit Ibi wechselt , erfährt man das er sich nicht mit Einwechslungen ala Pizarro zufrieden geben will ! Ob er also mit der richtigen Motivation nach der achzigsten Minute auf den Platz geschickt wird ist fraglich .
Zeit von der Uhr genommen hat er eh nicht ( Freddie ),wurde ja nachgespielt .
Ein Wort noch generell zur Saison ; da warte ich also seit Anfang Mai auf Fussball im Oly , sehe erst das zweite Heimspiel fast im Oktober und bekomme dann solche Grütze auf dem Platz angeboten !
Na ja , warte ich halt das Wintertrainingslager in Florida ab .Dann wird alles besser .
Nette Grüße ins Schweizerland


Avatar
Kamikater
24. September 2019 um 11:47  |  703404

Fehlt nur noch, dass sich Dilrosun und Wolf verletzen. Dann können wir wirklich einpacken. So ein Käse!


Avatar
del Piero
24. September 2019 um 12:39  |  703405

Es stimmt einfach nicht, dass Löwen nicht im OM spielen kann. Der hat in Nürnberg schonfast alles gespielt und zumeist gut. Sogar RV. Mein bester Freund ist Clubberer und deshalb sehe ich mir fast jedes Nürnbergspiel an. Darüber hinaus tauschen wir uns natürlich regelmäßig aus. Zumal ja Hertha einer der Spitzeneinkäufer für Club-Spieler ist.


Avatar
BlauWeiß
24. September 2019 um 12:44  |  703406

Keine Panik – sowohl Boyata als auch Grujic absolvieren wohl in Absprache mit Covic nur eine verkürzte Einheit. Beide hatten leichte Blessuren aus dem Paderborn Spiel. HaHoHe

@Uwe – wie schätzt Du die Situation bzw Chancen für einen S11 Einsatz von Löwen ein? Vielen scheint er ja das fehlende Puzzelteilchen zu sein.


Avatar
Exil-Schorfheider
24. September 2019 um 12:51  |  703407

del Piero
24. September 2019 um 12:39 | 703405

Bei Dir kommt es auch drauf an, wo man im Stadion sitzt, oder?
Es war nämlich die LV-Position, die er spielte.

https://www.transfermarkt.de/eduard-lowen/leistungsdatendetails/spieler/260655/verein/4

Wenn aber drei OM-Spiele in der Zweiten Liga als Präferenz für den neuen Verein gelten sollen, bitte schön.
Dann muss er OM spielen!


Avatar
Exil-Schorfheider
24. September 2019 um 13:10  |  703408

Weil mal wieder der Blick über den Tellerrand gehen darf:

https://www.kicker.de/758635/artikel/stuttgart_millionenschweres_modernisierungspaket_fuer_vfb_arena_geschnuert?fbclid=IwAR0msxXWP1BTomZszYoyoIDBWgl2jJqbF53yOh436CQlGhL__lPk0N3qKr4

Stuttgart zahlt aktuell 5,2 Mio Pacht für die Arena ohne Laufbahn, ab nächste Saison darf es eine Mio sein.

#fairemieteinberlin


Avatar
apollinaris
24. September 2019 um 14:24  |  703409

Ich wiederhole meine Beobachtung vom Samstag: mit Darida kam Ordnung und Staffelung in unser Mittelfeld. Die hatte in der 1. Hz, als es gewaltige Löcher im Mittelfeld für Momente gab, völlig gefehlt. Für mich war Darida einer der besseren Herthaner. In der 2. Halbzeit war auch Schelle für mich einer der wenigen guten…Es spricht natürlich Bände, dass ausgerechnet diese beiden..eigentlich ja gefühlt schon aussortierten Spieler ..momentan noch die besseren sind.
Duda und Grujic sind derart fehlerhaft unterwegs , dass man das Mittelfeld quasi schon nach wenigen Minuten an den Gegner abgibt..seltsam
.Löwen fand ich in den Vorbereitungsspielen sehr auffallend. Auffallend gut: zweikampfstark und passsicher. Hatte mich sehr auf ihn gefreut, kannte ihn nicht wirklich. Seither kann ich über ihn nix mehr sagen, weil er nicht mehr zu sehen war. Mindestens seltsam..für mich
Jemand schrieb am Smstag, es sei erschreckend, um wieviel besser Dilrosun als der Rest seiner Mannschaft war..Ich empfand ihn fast als Fremdspieler..als würde er nicht zu uns passen. Und das nicht nur wegen seines irre schönen Dribblings , mit krönendem Abschluss.,Seinen Steckpass in der Mitte auf Darida erinnert auch sicher jeder..das kann im team wohl nur noch Kalou.
Dilsrosun verkörperte das , wonach wohl jeder hertha- Zuschauer sich sehn: Fussball mit Esprit, mit Witz und , Zuversicht und Lust
Die Grujic und Duda sind zur Zeit das personifizierte Gegenteil davon. Das ist personell unser Hauptproblem für mich.
Ob Covic zu den Spielern durchdringt oder ihnen auf den Zünder geht..frage ich mich seit vielen Wochen..weiss es bis heute nicht. Von den Kiebitzen kommt da nicht bestätigendes. – Bleibt also reine Spekulation


Avatar
hijo del mais
24. September 2019 um 16:00  |  703415

Wie man die fussballwahrheit sieht kommt sicher darauf an
wie man sebst gespielt hat war man ein Kaempfer oder ein
Filigrantechniker das gilt auch fuer die Trainer.Weder Duda noch
Darida werden ihre Aufgabe,als 10er erfuellen koennen.beide
haben einen schlechten Antritt und koennen sich nicht von ihren Gegenspielern loesen,dadurch entsteht dieses querlauferei von Darida.Duda ein excelenter Fussballspierler der vom Talent eigentlich das meistern muesste,fuer mich hat der koerperliche probleme a la Weiser(Statik) fuer mich auf der 10 gruselic oder kalou.der andere Ausserirdische ist fuer mich Skelbred,ein Kampfschweiner,aber der kann keinen gestochenden Flachpass ueber 20 m spielen.dreht sich bei der Ballannahme immer nach hinten.man hat auf dieser Position den loewen,friede oder auch toureringa.was ist los mit dem trainer?


Avatar
Exil-Schorfheider
24. September 2019 um 16:15  |  703418

hijo del mais
24. September 2019 um 16:00 | 703415

„was ist los mit dem trainer?“

Einfach mal drüben lesen… —->


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2019 um 16:16  |  703419

@hijo

Ruhe bewahren. Einfach mal lesen, was der Trainer sagt … über Mittelstädt … oder Lukebakio … oder Löwen.


Avatar
hijo del mais
24. September 2019 um 16:36  |  703421

Der Trainer braucht sich nicht zu rechtfertigen,macht die sache nur schlimmer,der macht es und das war’s.war es gut gewinnt man,war es nicht gut verliert man.macht man alles falsch verliert man immer.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2019 um 16:38  |  703422

@hijo

nach der Logik waren die 3 Hertha-Wechsel gegen Paderborn wunderbar

#dreiPunktelügennicht


Avatar
hijo del mais
24. September 2019 um 16:50  |  703425

@brehmer darum geht es, gewinnen .da die alle Fussball
spielen koennen,kommt es eben auf den richtigen eisatz der spieler an
und da sehe ich ein Manko.the winner takes it all


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2019 um 17:03  |  703428

@hijo

Fein: Da gegen Paderborn gewonnen wurde, erübrigt sich ja jegliche Diskussion


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 21:13  |  703444

wolfka
24. September 2019 um 11:46 | 703403

Überhaupt kein Ding. Ich stimme dir zu.
Aber mir ging es nur um die Rechtfertigung der Einwechslung.
Dass Ibi mit der Situation nicht zufrieden war und in solchen Fällen manchmal – nicht unbedingt zum Nutzen der Mannschaft – überreagiert, damit bin ich einverstanden.
Aber das war nicht mein Thema.

Allet jut

Anzeige