Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Es war einiges drin bei der ersten Trainingseinheit der Woche von Hertha BSC. Was es mit den Herren Salomon Kalou, Alexander Esswein und Lukas Klünter und den Umgang von Trainer Ante Covic mit seinen Spielern auf sich hat, habe ich in der Morgenpost aufgeschrieben – Angespannte Stimmung bei Hertha BSC – hier entlang

Der Trainer hat im Anschluß an die  Übungseinheit weitere Fragen beantwortet. U.a. ging es um einen Wechsel, den er am Samstag gegen Paderborn vorgenommen hat. Trainer Ante Covic über …

Stimmung nach dem ersten Saisonsieg (2:1 gegen Paderborn):

Covic: Für zwei Tage durchzuatmen, das ist o.k. Aber das darf nicht zulange dauern. Wir wollen am Wochenende in Köln den jetzt angefangenen Weg in die richtige Richtung lenken. Deshalb liegt ab jetzt der Fokus auf Köln.

… die Leistungen von Davie Selke in den letzten beiden Spielen:

 Davie ist ein mannschaftsdienlicher Spieler. Ich war nicht unbedingt unzufrieden mit Vedo. Es geht darum, dass wir im vorderen Drittel eine ordentliche Besetzung haben. Wir wollten gegen Paderborn auf Umschaltspiel setzen. Da haben wir längere Wege zum Tor, deshalb habe ich mich für Davie entschieden. Er hat Freistöße herausgeholt und Bälle festgemacht. Wichtig wird sein, dass beide [Selke und Ibisevic] Erfolgserlebnisse in der Liga haben. Wir dürfen nicht dahinkommen, dass beide verkrampfen.

Dodi Lukebakio (feiert heute seinen 22. Geburtstag)

Bei uns gibt es keine Geschenke.  Die Spieler bekommen Einsatzminuten, die es sich aus Sicht des Trainer-Staffs verdient haben. Im Sport gibt es nichts schlimmeres als Geschenke. Das weißt du dann nicht zu schätzen.

Einwechslung Maxmilian Mittelstädt (statt Lukebakio) gegen Paderborn

Ich habe Maxi eingewechselt, weil es darum ging, auf der Seite  – wir haben 2:1  geführt – diszipliniert gegen den Ball zu arbeiten und in erster Linie eher zu zerstören, als etwas nach vorne zu entwickeln.  Ich glaube, dass diese Einwechslung seinen Sinn gemacht hat.

Reaktion von Dodi Lukebakio auf seinen Bankplatz

Ja, ich sehe eine Reaktion. Dodi hat heute im Training versucht, sich aufzudrängen. Aber das wünsche ich mir als Trainer, wenn man einen so großen Kader hat: Dass man seinen Platz nicht kampflos aufgibt, sondern, dass man es annimmt.

Dedryck Boyata, der heute vorzeitig in die Kabine gegangen ist

 Dedryck hatte im Spiel leichte Krämpfe in der Wade. Heute war vorgesehen, dass er läuft und nur als Joker dabei ist. Irgendwann hat er gebeten, dass er reingehen kann, um sich dort behandeln zu lassen. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme … Dedryck ist ein riesen Mentalitätsspieler, nicht umsonst habe ich ihn nach nur sehr kurzer Vorbereitung aufgestellt. Er hilft uns sowohl verbal als auch fußballerisch.

Marko Grujic, der heute nicht auf dem Platz war

Marko hat gegen Paderborn einen Schlag auf den Fuß bekommen. Er wird gerade behandelt. Aller voraussicht nach kann Marko morgen [Mittwoch] wieder trainieren.

… warum Per Skjelbred derzeit erste Wahl ist

Per ist der beste Beweis dafür, dass man immer an sich glauben soll. Er mosert nicht viel, sondern setzte Akzente im Training, indem er immer alles abdrückt. Wenn er gebraucht wird, ist er da für die Truppe. Wir haben auf der Sechs nicht viele Spieler, die Bälle klauen können, Per macht das. Dadurch ist er anders als etwas Marko [Grujic] oder Edu[ard Löwen].

… über Eduard Löwen (bisher ohne Startelf-Einsatz):

  Edu macht nichts verkehrt. Ich habe gerade nochmal gesprochen mit ihm. Wir haben ihn nicht nur für vier Wochen verpflichtet, sondern für einen langen Zeitraum. Wichtig wird sein, dass wir eine stabile Mannschaft haben, wenn wir ihn reinbringen. Edu ist ein junger Spieler, er soll nicht verbrennen. Er wird seine Minuten bekommen. Natürlich muss er dann, wenn er auf dem Platz ist, seine Akzente setzen. Er weiß, woran er ist.

… den nächsten Gegner, den 1. FC Köln

Wir werden in Köln ein anderes Spiel haben als wir es gegen Paderborn hatten. Wichtig wird sein, viele Spieler auf dem Platz zu haben, die gerne die Murmel haben wollen. Weil du dadurch Gefahr birgst. Wenn du aber alle Bälle rückwärts spielst, lädst du den Gegner ein zu pressen. Das müssen wir in Köln vermeiden.

Torunarigha und Redan spielen international

Damit sie Spielpraxis bekommen, sind folgende Profis mit Herthas U23 zum Premier League International nach England gereist. Dort geht es am Mittwoch, 20 Uhr, gegen den Nachwuchs von Benfica Lissabon:

  • Jordan Torunarigha (22)
  • Sidney Friede (21)
  • Maurice Covic (21)
  • Palko Dardai (20)
  • Muhammed Kiprit (20)
  • Dennis Smarsch (20)
  • Dennis Jastrzembski (19)
  • Daishan Redan (18)

 

Training am Mittwoch 10 und 15 Uhr, Schenckendorff-Platz.


63
Kommentare

Avatar
Pro
24. September 2019 um 15:42  |  703410

Ha !


Avatar
blauweiss
24. September 2019 um 15:46  |  703411

Ho!


Avatar
psi
24. September 2019 um 15:48  |  703412

He!


Avatar
Dd.
24. September 2019 um 15:50  |  703414

Hertha BSC!


Avatar
Helli
24. September 2019 um 16:03  |  703416

Mir Gefallen die Statements des Trainers zu den genannten Spielern! Sehr nachvollziehbar!


Avatar
Exil-Schorfheider
24. September 2019 um 16:17  |  703420

Gut dargestellt, mehr Transparenz geht fast gar nicht.

Es sei denn, @Paddy darf mal mit zur PK…. aber warum!?


Avatar
del Piero
24. September 2019 um 16:40  |  703423

Mein Gott @Exil…dann hat mich eben meine Erinnerung getäuscht. Ob nun links oder rechts, es geht ja wohl um die Vielseitigkeit!
Gibst Du jetzt den Troll hier. Am Intellekt kanns ja nicht liegen. Deine Bemerkung Löwen hat ja nur drei mal OM gespielt läßt leider darauf schließen. Es ging ja ganz klar nur um diese eine Einwechselung anstelle Daridas. Im Übrigen verfügt Löwen über eine sehr gute Schusstechnik und kann aus ca. 20m hart abziehen (siehe wolfs Knaller zum 2:0) und Löwen tut das auch regelmäßig.
Ein Mangel den wir schon seit Ewigkeiten beklagen ist, dass Hertha aus der 2.Reihe völlig harmlos ist.

#Covic
Lustige Ansicht über Schelle, der natürlich Zweikampfstark ist. Aber was nützt das ganze Ballgeklaue, wenn daraus nicht eine Spielöffnung nach vorne folgt.


Avatar
Exil-Schorfheider
24. September 2019 um 16:59  |  703426

del Piero
24. September 2019 um 16:40 | 703423

Du hast eine Behauptung(RV) aufgestellt, die ich widerlegt habe und Du pampst mich an? Prüf das doch vorher und mach nicht den @apo…

#gefühltefakten

Du hast Dich hin gestellt, ins Netz geföhnt, dass Löwen sehr wohl OM spielen könnte und machst das an drei Einsätzen in der Zweiten Liga fest, die ergebnistechnisch eher unentschieden ausgingen?
Dann bitte… qualitativ passt dies ja zur aktuellen Lage des Kaders…

Von wie vielen Spielern haben wir hier in den letzten Jahren gehört, der könne aus der zweiten Reihe abziehen? Ich meine, Darida gehört sogar dazu.

Aber pamp Du mal weiter rum…


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2019 um 17:14  |  703429

@Vormittagstraining

habe oben jetzt verlinkt:
Meine Eindrücke von einer interessanten Übungseinheit heute Vormittag auf dem Schenckendorff-Platz
„Angespannte Stimmung bei Hertha BSC“ – hier entlang


Uwe Bremer
Uwe Bremer
24. September 2019 um 17:18  |  703430

@JürgenKlopp

hat nach seiner Wahl zum „Welttrainer des Jahres“ und der Bekanntgabe, dass er ab sofort Mitglied bei Common Goal ist (und ein Prozent seines Gehaltes für Sozialprojekte spendet), einen ausführlichen, sehr emotionalen Text über sein Innenleben in Players‘ Tribune veröffentlicht.

I think 98 % of football is about dealing with failure and still being able to smile and find joy in the game the next day.

Sometimes people ask me why I am always smiling. Even after we lose a match, sometimes I’m still smiling. It’s because when my son was born, I realised that football is not life or death. We’re not saving lives. Football is not something that should spread misery and hatred. Football should be about inspiration and joy, especially for children.

Wen das Thema interessiert: Players‘ Tribune – „Maybe I am Dreaming“ – hier entlang


Avatar
Colossus
24. September 2019 um 17:49  |  703432

Ordentliche Antworten von Covic. Wobei ich es nach wie vor schwer akzeptabel finde bei einem Heimspiel gegen Paderborn einen planmäßigen Zerstörer in die rechte Offensivposition zu beordern. Da ist der Offensivgedanke aber derart früh erstorben, dass einem Angst und Bange wird. Wenn man gegen Paderborn wenig Ballbesitz haben und zerstören will, was soll das dann gegen Große Kaliber geben? Auweia..


Avatar
Bob
24. September 2019 um 19:34  |  703435

@UB
Interessanter Bericht. Hattest du den Eindruck Kalou lässt sich hängen?

@Covic
Gute Erklärungen. Kann ich mit leben.
Mal sehen wer am Sonnabend auf dem Platz steht.

@Klopp
Völlig verdient aus meiner Sicht.


Avatar
Carsten
24. September 2019 um 19:55  |  703436

Avatar
Freddie
24. September 2019 um 19:56  |  703437

@bob
So ein Verhalten Kalous ist ja weniger hängen lassen, sondern eher den Trainer nicht ernst nehmen bzw. dessen Maßnahmen


Avatar
Paddy
24. September 2019 um 20:04  |  703438

@ Exil-Schorfheider
24. September 2019 um 16:17 | 703420

…dies war von mir ein „kleiner Aufmunterer“, da es von einer Person hier wehement gefordert wurde, alle meine Fragen, die ich nach dem Sieg wissen wollte, mal bei einer PK zu stellen und dies würde ich dann natürlich auch machen, aus keinem anderen Grund kam meine Frage…

…wobei ich mich schon geehrt fühlen dürfte, wenn Uwe Bremer dies mal machen würde, aber wir sind hier nicht beim Wunschkonzert 😀 😛


Avatar
kudammkind
24. September 2019 um 20:24  |  703439

Hmmm.. Ich finde das Hinterhertraben von Kalou hört sich schon etwas nach Autoritätsanzweiflung an.. Klar, einer wie Kalou ist enttäuscht wenn er nicht spielt aber einen wie ihn muss der Trainer hinter sich haben sonst könnte Covic langsam die Kontrolle verlieren.


Avatar
Blauer Montag
24. September 2019 um 20:55  |  703440

Immerhertha Stammtisch
am Mittwoch 25.9.2019 um 19 Uhr

im Leuchtturm
Crellestraße 41, 10827 Berlin

Alle Leser und Väter dieses Blogges,
einfach alle Herthaner sind herzlich willkommen!


Avatar
Exil-Schorfheider
24. September 2019 um 20:56  |  703441

Carsten
24. September 2019 um 19:55 | 703436

In anderer Form.
Spült halt auch Geld in die Kassen und steigert die Auslastung..

————————————————

Paddy
24. September 2019 um 20:04 | 703438

Weiß ich doch.
Klar hätte es was, Teil einer Säule zu sein. 😉


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 21:02  |  703442

#Kalou

Das hat er unter Dardai doch auch gemacht.


Avatar
monitor
24. September 2019 um 21:06  |  703443

Ich bin ja bekennender Pal Dardai Fan, so wie ich auch Lucien Favre und Jürgen Röber sehr schätzte, weil die der Hertha ein erfolgreiches Spiel beibrachten.
Als Pal Dardai gekappt wurde war ich maßlos enttäuscht. Nur weil Hertha erfolgreich, aber nicht ansehnlich spielte, sollte Pal weichen. Nun gut! 🙁
Jetzt haben wir weder ein erfolgreiches, noch ein ansehnliches Spiel. Ich sehe einen Trainer der völlig überfordert ist die Vorgabe seines Chefs umzusetzen und einen Chef, dem es schon immer an der Fähigkeit fehlte, seine Handlungen irgendwie im Einklang mit Logik zu tätigen.

Preetz kann Transfers, dann sollte er sich darauf konzentrieren. Visionen kann er nicht. Diplomatie kann er nicht. Den Verein positiv und sympathisch zu repräsentieren kann er auch nicht! Abstiege kann er, ist aber leider nicht die verlangte Kernkompetenz! 😉
Ich bin seit Pals Demission enttäuscht, seit Antes Amtsantritt desillusioniert und seit dem Saisonstart gleichgültig und flüchte mich in Galgenhumor.
Es ist ein Jammer.
Ante hat es nicht verdient, daß Preetz ihn so dermaßen egoistisch opfert, um seine Inkompetenz zu Übertünchen!
Aber das ist wohl der typische Lauf der Dinge. 🙁


Avatar
Space
24. September 2019 um 21:24  |  703445

„Wichtig wird sein, viele Spieler auf dem Platz zu haben, die gerne die Murmel haben wollen.“
Soll heißen: man will dem Gegner nicht, wie gegen Paderborn, den Ball überlassen?


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 21:29  |  703446

monitor
24. September 2019 um 21:06 | 703443

Nach meinem Gefühl sind die Transfers (einschliesslich Vertragsverlängerungen, Nichtverkäufe) nicht so positiv, aber für eine Begründung brächte ich @Dans Datenbank. 😉

Sonst bin ich bei dir. Aber ich ein Spiel hat er noch bei mir, geht das ok aus hat er zwei. Dann sehen wir weiter


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 21:36  |  703447

Space
24. September 2019 um 21:24 | 703445

Nein, er meint, er hätte Spieler aufgestellt, die den Ball nicht haben wollten.


Avatar
psi
24. September 2019 um 21:48  |  703448

@hurdie
Solch eine Datenbank würde mich auch interessieren. Vieviel positive Transfers stehen negativen gegenüber und wieviele Spieler konnte man nicht abgeben oder verleihen.
Hertha ist eine Wohlfühloase, Gehälter müssen zu gut sein, so dass keiner weg will.
Ein zu großer Kader bringt eben auch Probleme.
Gut, dass noch die U23 Einsatzmöglichkeiten bietet.


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 21:52  |  703449

psi
24. September 2019 um 21:48 | 703448

@Dan hat das, wir müssten ihn überzeugen :wink mit Zaunpfahl:

Wir könnten das langwierig über z.B. Transfermarkt halbwegs schaffen, aber dafür habe ich zu wenig Zeit und dieselbe wäre mir zu schade.


Avatar
Kamikater
24. September 2019 um 22:04  |  703450

@monitor
Nur mal so gefragt: sollten wir am Ende der Saison 10. werden, bleibt es dann bei Deinem Urteil oder ab welchem Tabellenplatz würdest Du einen kleinen, für uns alle unerheblichen Irrtum zugeben?


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 22:09  |  703451

Kamikater
24. September 2019 um 22:04 | 703450

Die Frage ist nicht komplett und nicht beantwortbar. Meinst du Platz 10, wenn Covic Trainer bleibt?

Ansonsten kann Monitor das kaum beantworten.


Avatar
monitor
24. September 2019 um 22:28  |  703452

@Kami
Ich finde es wirklich nicht zielführend, wenn ich meine Gefühlslage beschreibe, die in meinem Umkreis viele teilen, die von Dir aber mit einer derart dämlichen Entgegnung beantwortet wird, daß ich schon deshalb glaube, daß Du und Deine Glaubensgenossen nicht fähig sind, einfach mal innezuhalten.
Wenn Hertha 10. wird war die Aktion Pal als Ikone zu rasieren kontraproduktiv. Hätte man billiger haben können.
Andererseits hat man viel emotionales Geschirr zerdeppert, nur um mit Gewalt etwas zu erreichen, woran normal denkende Mitmenschen nicht mal im Traum denken würden.


Avatar
Ursula
24. September 2019 um 22:36  |  703453

# „Normal“ und „Logik“ ist wohl
nicht jedermanns Sache…

Ich wäre für einen ganz schnellen
Trainerwechsel, oder (fast) gar nicht,
mittelfristig (!) gesehen, was hieße,
dass wir uns in den unteren Tabellen-
regionen „durchwurschteln“…

Sollten wir aber Zuschauer (zurück)-
gewinnen wollen, und ggf. noch
einen einstelligen Tabellenplatz
anstreben „wöllten“, kann es mit
dieser „Trainerstab-Konstellation“
nicht erfolgreich funktionieren…

…ganz im Gegenteil!!

# Was für ein Kader…


Avatar
monitor
24. September 2019 um 22:42  |  703454

@hurdie
Transfers sind eben immer auch Glückssache.
„Transfers kann er“ ist hier mittlerweile zum allgemeinen Sprachgebrauch geworden, weil es sich auch in Relation zu DHs Philosophie positiv abhehbte.
Keine Wasserstandsmeldungen, keine Vorabinfos und mit Rekik, Grucic, usw. und vielversprechende Spieler für kleines Geld.
Zu @kami und anderen: Mit Lukebakio wurde diese Philosophie aufgegeben.
Das, mit Dardais Abgang ergibt ein Bild, daß man bei Hertha mal wieder zuviel will, weil es die Fans ja auch wollen, solche die das Hintenherum von Dardai so schlimm fanden.
Nun, wenn es so weitergeht, ist Hertha wieder Tabellenführer! …in der zweiten Liga! 😈


Avatar
psi
24. September 2019 um 23:02  |  703455

Warum will man zu viel?
Man kann sich doch höhere Ziele stecken, finanz. Mittel sind auch vorhanden.
Man muss es nur richtig angehen, mit den richtigen Spielern und dem richtigen Trainer.
Man kann doch nicht alles so lassen, wie es immer war, nur aus Angst, dass es noch schlechter werden könnte.
Und wenn es M.P. nicht kann, muss es ein anderer tun, ein Sportdirektor z. B.


Avatar
monitor
24. September 2019 um 23:11  |  703456

@psi
Höhere Ziel haben Leverkusen, Wolfsburg, RB, SAP. Dortnumd, BMG und natürlich Gelsenkirchen auch.
Wenn Du forderst, daß irgend jemand höhere Ziele steckst, löst das im BWL Seminar Begeisterung aus, aber im normalen Leben fragen sich alle, womit kann ich kann das erreichen?
Wie soll Hertha schön und erfolgreich spielen, wenn selbst das Projekt Hoffenheim mit SAP Unterstützung stottert?
Anspruch und Wirklichkeit sind nicht jedermanns Sache.
Das bezieht sich nicht auf Dich, sondern auf Äußerungen hier im Blog!


Avatar
hurdiegerdie
24. September 2019 um 23:18  |  703457

monitor
24. September 2019 um 22:42 | 703454
„@hurdie
Transfers sind eben immer auch Glückssache.
„Transfers kann er“ ist hier mittlerweile zum allgemeinen Sprachgebrauch geworden,…..“

——————-

Wie gesagt, ich bräuchte @Dans Datenbank

In meinem, nicht faktenüberprüften Kopf (ich brauche @Dan), hat Preetz im Wesentlichen
a) Transfereinnahmen generiert mit Spielern, die er nicht verpflichtet hat,
b) Spieler, die jetzt stark sind aber nicht unter ihm verpflichtet worden sind
c) Spieler, die unter ihm verpflichtet worden sind jetzt teuer sind, Auslaufmodelle sind und kaum Transfereinnahmen generieren werden.
d) Spieler, die unter ihm teuer waren, aber noch nicht Stammspieler sind.
e) Spieler, die m.E. gut sind, aber aktuell in der Kritik stehen
f) ganz neue, wo wir noch nicht wissen, wo es hingeht

Wo sind die Transfererfolge, die jetzt bei Hertha spielen?
Ich höre Dilrosun, lange verletzt letzte Saison und jetzt mit einem (!) grandiosen Solo diese Saison (abwarten)

Wo ist @Dan 😆


Avatar
monitor
24. September 2019 um 23:19  |  703458

Weckt mich, falls Hertha wirklich mal schöner spielen sollte, als unter Pal Dardai.
Bis dahin: Gute Nacht! 😉


Avatar
monitor
24. September 2019 um 23:26  |  703459

@hurdie
Wir vergeuden CO2 Emissionen. 😉
Im Prinzip sind wir einer Meinung, aber jetzt bin ich müde und gehe ins Bett.
Nur zur Info:
„Transfers kann er“ ist hier mittlerweile zum allgemeinen Sprachgebrauch geworden, weil es sich auch in Relation zu DHs Philosophie positiv abhehbte.
Keine Wasserstandsmeldungen, keine Vorabinfos und mit Rekik, Grucic, usw. und vielversprechende Spieler für kleines Geld.

Das war mein Gedanke zu den Transferkünsten, nicht seine Bilanzsumme! 😉


Avatar
psi
24. September 2019 um 23:29  |  703460

Die Rückrunde von Pal war nicht so dolle, ähnlich unerfreulich, wie momentan.
Mit einem erfahrenen Bundesligatrainer sollte eine erfolgreichere Saison möglich sein.


Avatar
hijo del mais
24. September 2019 um 23:33  |  703461

die Basicgedanken und Einschaetzungen der Situacion eines m.preetz
sind ganz einfach verkehrt,das zieht sich durch die gesamte Lizenzspielerabteilung zur Erinnerung als Favre entlassen wurde wurde ihm angeraten im winter die mannschaft zu verstaerken. warum denn wir haben doch eine gute mannschaft und bums Abstieg.die idee auf die eigene Jugend zusetzen und ausbildungsverein zusein ist ebenfalls sehr riskant weil viele Jugendspieler in der Entwicklung stehen bleiben,ich habe in der C- B- A jugend in der Landesliga Sued gespielt,da waren Talente,da dachte man die kommen direkt aus Brasilien.da hat niemand den grossen Durchbruch geschaft.nur einer das war micha szidat der alle voraussetzungen mitbrachte genug Talent bumbastischen Koerper und die Bereitschaft sich zu quaelen .der Ausleseprozess ist gewaltig und die Anforderungen enorm


Avatar
jannowitz
24. September 2019 um 23:36  |  703462

@Monitor und @hurdie, bin voll bei euren Inhalten und Gefühlen. Mein Freund aus Kaiserslautern und auch andere Freunde außerhalb Berlins, können Dardais Rausschmiss auch nicht verstehen. Außerdem habe ich neben sicherer Defensive auch andere Spiele unter ihm gesehen. Die unglücklichen Punktverluste gegen Werder und den BVB waren die Knackpunkte letzte Rückrunde, sowie die vielen Verletzungen. Damit kein Missverständnis entsteht, ich gönne Coviç und der Mannschaft den Erfolg
Wen ich überhaupt nicht mehr bei Hertha sehen will, ist M. Preetz!
Gute Nacht


Avatar
Space
24. September 2019 um 23:51  |  703463

Na dann bin ich ja mal gespannt wie nächste Woche unser Mittelfeld aussieht. Gespickt mit Spielern, die den Ball fordern.


Avatar
Space
25. September 2019 um 0:23  |  703464

Interssant ist auch die Aussage zu Skjelbred, der als einziger zentraler Mittelfeldspieler, in unseren Reihen, die Fähigkeit besitzt dem Gegner den „Ball zu klauen“.
Ist dem wirklich so, muss man sich fragen, ob davon ausgegangen wurde, dass man diese Art von Spielerprofil, die Sjkelbred verkörpert, nicht mehr braucht, da jenes mit der neuen offensiven Spielanlage überflüssig geworden ist, oder ob in der Kaderplanung ein wenig geschlafen wurde. Es wäre nicht auszudenken Skjelbred würde sich verletzen, wer soll dem Gegner denn dann den Ball abnehmen, bevor er auf unsere Abwehrreihe zulaufen kann.

Wenn man sieht, wer da alles bei der U23 dabei ist, fragt man sich schon wer hier die jungen von der Leine lässt. Natürlich befinden sich der Verein momentan in einer kritischen Phase und es wäre nicht der beste Zeitpunkt um einfach mal einen Jungspund reinzuschmeißen, aber nach der gesamten Vorbereitung, bei der einige Talente dabei waren, hoffte ich schon darauf den ein oder anderen im Bundesligakader wiederzusehen. Leider vergebens.
Nun, vielleicht sind die hoch gelobten 99er noch nicht so weit, oder sie werden es möglicherweise auch nie sein, aber die Aussage hat Covic doch von sich aus getroffen, also darf man ihn doch auch daran messen, oder nicht?


Avatar
Carsten
25. September 2019 um 6:41  |  703467

Avatar
Exil-Schorfheider
25. September 2019 um 9:04  |  703469

psi
24. September 2019 um 23:02 | 703455

„Und wenn es M.P. nicht kann, muss es ein anderer tun, ein Sportdirektor z. B.“

Aber wie oft haben wir hier von @ub gelesen, dass es einen SpoDi neben dem GF Sport & Kommunikation nicht geben wird?

———————————————————————-

@hurdie

Als Ansatz und Schützenhilfe für die Argumentation, die ich für mich nachvollziehen kann:

https://www.transfermarkt.de/hertha-bsc/alletransfers/verein/44

Hinzu kommen noch Rekordschuldenstand, obwohl man ja von der DH-Politik weg wollte, Gelder auszugeben, die man nicht hat.
Man gab ihnen mit „strategischen Defiziten“ einfach einen neuen, cooleren(?) Namen…
Aber hier sind wir auch wieder bei der Konstante Ingo Sch.

Manchmal wünsche ich mir für die November-MV einen Auftritt aus unseren Fan-Reihen wie von dem Typen mit dem Notebook bei Bayern…


Avatar
psi
25. September 2019 um 9:50  |  703470

@Exil
Das ist die Misere, in der wir stecken. Die Mitglieder
können nur ihren Unmut äussern, aber der Präsi
und das Präsidium bestellen den GF.
Präsidiumswahlen sind erst im März. Ich war
nach den Abstiegen auf den MV’s, die Proteste haben nichts genutzt,
weil WG der Bestimmer war und noch immer ist.


Avatar
pathe
25. September 2019 um 11:20  |  703471

@Neuer Wettbewerb

„Aus der Bundesliga wird ein Club dabei sein – vermutlich der jeweilige Bundesliga-Siebte der Vorsaison, sofern Deutschland unter den Top Vier der Fünfjahreswertung bleibt. Die Europa League wird von 48 auf 32 Mannschaften reduziert. Deutschland hätte dort nur noch zwei statt drei Teilnehmer und in der Champions League unverändert vier Starter.“

Dass der 7. der BL im neuen Wettbewerb startet, kann m. E. nicht hinhauen. Denn die zwei Teilnehmer an der EL werden vermutlich der 5. der BL und der DFB-Pokalsieger sein. Also eher der 6. der BL, oder? Was einer Verschlechterung gleich käme…


Avatar
raffalic
25. September 2019 um 11:20  |  703472

@Exil:

diese Gegenüberstellung auf tm.de spricht aus meiner Sicht zunächst mal für den Langen, ohne jetzt nachgeschaut zu haben ab wann genau und welche Transfers ihm zuzurechnen sind (zum Beispiel Raffael: von DH eingekauft, von Preetz deutlich teurer verkauft) – insgesamt vermutlich ein leicht(?) positiver Saldo rein aus „seinen“ Spielerkäufen und Verkäufen.

Weitaus komplexer wird es dann, wenn wir noch versuchen z.B. Handgelder bei Vertragsverlängerungen (Plattenhardt, Kalou etc.) und sonstige Nebengeräusche bei Transfers zu berücksichtigen sowie wenn es um die Entwicklung der Marktwerte des Kaders geht und die Frage, welcher Anteil hiervon auf die „galoppierende Inflation“ bei der Bewertung von Spielern zurückzuführen ist (die „Preise“ für Profifußballer dürften in den letzten Jahren mutmaßlich p.a. im zweistelligen Bereich gestiegen sein).

Den Rekordschulden der Hertha vor dem Windei-Einstieg steht eben auch ein Höchsstand an Vermögensgegenständen in Form der Marktwerte des Kaders gegenüber.

Mir kommt das „langjährige Gesamtpaket“ Preetz in den Phasen, in denen die Ergebnisse nicht stimmen, hier regelmäßig zu schlecht weg.


Avatar
Berliñol
25. September 2019 um 11:32  |  703473

@ ub 24. September 2019 um 17:18 | 703430

Interessanter Zusatz, der Typ ist einfach die Gelassenheit in Person. Unglaublich wie er seine Vereine „umkrempelt“.

Saludos


Avatar
apollinaris
25. September 2019 um 11:41  |  703474

@ raffalic.. nach deiner Rechnung wäre DH dann allerdings auch deutlich ”zu schlecht” in der Bewertung weggekommen, oder?


Avatar
raffalic
25. September 2019 um 12:00  |  703476

@apo:

weiß nicht, ist mir ehrlich gesagt zu lange her. Wenn das Stimmungsbild genauso undifferenziert negativ war wie bei Preetz (von Keuter ganz zu schweigen, der ist auch am Klimawandel und der Überfischung der Weltmeere schuld), dann vermutlich schon.


Avatar
Exil-Schorfheider
25. September 2019 um 12:48  |  703477

raffalic
25. September 2019 um 11:20 | 703472

Bei der reinen tm.de-Bewertung kann man es so sehen.
Wie gesagt, @hurdie schrieb ja auch von den Vertragsverlängerungen und Nichtverkäufen.
Wie hoch ist wohl der Prozentsatz derer, die Darida oder Platte heute oder in den letzten anderthalb Jahren für die hier mitgeteilten 12,5 Mio nach England gern verkauft sähen?
Dann, wie Du selbst schreibst, etliche Vertragsverlängerungen, die uns als „Vorgriff auf die Zukunft“ verkauft wurden.
Weiterhin meine ich noch nicht mal die 122 MIo Verbindlichkeiten vor Windhorst, sondern die vor KKR.
Klar ist, der Deal brachte Ordnung. Aber was wurde daraus? Richtig, die Windhorst-Geschichte.

Ich war lange Preetz-Befürworter, aber es bröckelt echt.
Es ist zu lesen gewesen, dass man über vier, fünf Jahre gepflegt in die Mannschaft investieren wolle nach dem Windhorst-Einstieg und keine verrückten Dinge machen würde. Ausgerechnet dann aber holt man Lukebakio für 20 Mio., der die Bälle aktuell weiter stoppt wie Dieter Eilts sie einst passen konnte.

Ich verstehe es bis heute nicht, sorry!


Avatar
raffalic
25. September 2019 um 13:30  |  703478

@Exil:

Ich glaube wir liegen nicht weit voneinander entfernt.

Bei (Lucky?) Luke müssen wir halt mal schauen wie er sich entwickelt, er ist ein junger Spieler mit dem Rucksack der Rekordablöse, der auf seinen Schultern lastet.

Die Frage ist ja auch – wie immer – die der Alternativen.
Wen hätte Preetz anstelle von Luke mit einem vermeintlich besseren Preis-Leistungsverhältnis bei gleichzeitig ähnlich gutem Verkaufserlöspotenzial holen können?

Wie wären wir hier nach dem missglückten Saisonstart mit Preetz umgegangen, wenn er nicht das Portmonee aufgemacht hätte („er spart uns in die 2.Liga statt zu investieren obwohl Kohle da ist …“).

Wenn die Ergebnisse nicht stimmen hast du ALLES falsch gemacht.
Wenn die Ergebnisse stimmen hast du ALLES richtig gemacht.


Avatar
25. September 2019 um 13:37  |  703479

OT..Stammtisch im Turm: vermutlich bekommen wir keinen Ersatz für eine heute erkrankte Mitarbeiterin, da bislang alle anderen teammitglieder verhindert sind- die kleine snack-Küche könnte heute also kalt bleiben..
Sorry..dafür..


Avatar
Kamikater
25. September 2019 um 14:02  |  703480

@monitor
Warum regst Du Dich so auf, statt kurz mal zu reflektieren, was Du so schreibst?


Avatar
del Piero
25. September 2019 um 15:47  |  703481

Also für manch einen ist ein Punkteschnitt von unter 1 in 28 Spielen erfolgreicher Fußball. Man lernt nie aus.
Darüberhinaus bin ich begeistert von den unglaublich vielen Fernschüssen seitens Darida in den ganzen Jahren bei Hertha.

Nee sorry ich bleibe bei denen, welche die Einwechselung von Darida auf diese Position, zu diesem Zeitpunkt, mit der erfolgten Begründung für einen taktischen (und nicht den Einzigen) Fehler halten.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. September 2019 um 15:59  |  703482

@Hertha

hat mit Darida auf dem Platz das Spiel mit einem Sieg beendet.

#findedenFehler


Avatar
Jack Bauer
25. September 2019 um 16:03  |  703483

@Leuchtturm:

Werde es heute aller Voraussicht nach leider nicht schaffen, sorry. Werde versuchen, es das nächste mal einzurichten. Gibt es schon einen Termin?


Avatar
Space
25. September 2019 um 16:23  |  703484

Ich finde Darida hat sich gut bewegt am Samstag, hat sich angeboten, den Ball gefordert und hatte viele, wenn auch einige missglückte, Ballaktionen. Er hat sich gezeigt und das war schon eine Verbesserung zu Duda.
Der tödliche Pass, oder Torgefahr gehören nicht so zu seinem Repertoire, weswegen man, neben dem dadurch gesandten Signal(Wir sichern ab), seine Einwechslung durch aus kritisieren kann.
Mir ist auf der 10 aber ein motivierter, „limitierter“ Darida 10 mal lieber, als ein lustloser, „alleskönner“ à la Duda.
Wenn Daridas Tor regulär gewesen wäre, gäbe es diese Diskussion überhaupt nicht, dann würden wir alle Covic ein glückliches Händchen attestieren.
Man sollte bei der Kritik an dem Wechsel auch nicht vergessen, dass Darida eine Menge Erfahrung hat und wir haben alle gesehen wie schwer das Spiel am Samstag für uns war. Vielleicht nicht gerade der beste Zeitpunkt um Löwen reinzuschmeißen und ansonsten fehlen uns die Alternativen im Kader.
Ich kann von allen drei getätigten Wechseln den Darida-für-Duda-Wechsel am besten nachvollziehen.
Da fand ich Mittelstädt für Wolf und Ibisevic für Selke doch um einiges abenteuerlicher und kann mir Lukebakios 90min auf der Bank nur mit einer Art Denkzettel seitens des Trainerteams erklären. Gerade Lukabakio wäre für die Schlussphase, gegen erschöpfte Paderborner, die logische Einwechslung gewesen.


Avatar
25. September 2019 um 16:33  |  703485

Also, zum 3. Ich finde, man konnte nicht übersehen, dass Daridas Einwechslung spürbar das Mittelfeld verdichtet und das Spiel um einiges besser als in der 1. HZ funktionierte.
Natürlich sehe ich Darida eher als temporäre (ups!) Notlösung..aber berechtigt war der Wechsel allemal für mich. Und eigentlich auch absehbar..wurde Darida doch stets und von vielen Beobachtern als der Gewinner der Vorbereitung gesheen..Die causa Löwen verstehe ich in diesem Zusammenhang allerding eben auch nicht. Er war stets einer der Besten bei den Testspielen. Oder erinnere ich das so falsch?

@jack..schade, hatte mich extra hübsch gemacht 🙂
Termin werden wir heute abend wohl finden..


Avatar
Exil-Schorfheider
25. September 2019 um 16:51  |  703486

Weil ich ja gestern erst ein „Scharmützel“ wegn der Vielseitigkeit von Spielern hatte, finde ich mich bei @space in Sachen Darida wieder und habe mal gesucht.

Gleich der erste seriöse Artikel zur damaligen Verpflichtung Daridas beinhaltet folgende Passage:

„Trotz seines Vertrages bis 2018 in Freiburg bestand das Interesse aus gutem Grund. Darida kann im Mittelfeld defensiv bis offensiv jede Rolle spielen, numerisch ausgedrückt die 6, 8, und 10, gehörte beim Bundesligaabsteiger zu den laufstärksten Profis“

https://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-verpflichtet-vladimir-darida-hoffnung-auf-kreativitaet-im-mittelfeld/12073466.html

Aber Fußball ist bekanntlich nicht mein Ding.


Avatar
Bolly
25. September 2019 um 17:02  |  703487

@Jack 16:03

Ich hatte normalerweise keine Zeit,
bis Du Dich Betreff der Initiative
BLAU-WEISSES STADION angekündigt
hast. Schade, das es wahrscheinlich
nicht klappt.
Haben uns extra vorbereitet.

Und „Normalerweise“ gibt es einen
vierzehntägigen Turm-Rhythmus.
Zumindest als das noch unser lieber
@Sunny organisierte.

Tja, die alten Zeiten wie bei Hertha,
Früher war alles BESSER.

Mit UNSDIETER wären wir bestimmt
mindestens, schon Pokalsieger.

Wenn zur Snack-Küche, die heute
kalt bleibt nur noch Alkoholfreies 🍺
im Turm ausgeschenkt wird sagt
aber bitte „Bescheid“

In dem Sinne bis später…


Avatar
apollinaris
25. September 2019 um 17:04  |  703488

Spieler wie Darida und Schelle kommen im IMMERHERTHA – Blog ungleich schlechter weg, als es angemessen wäre
Aber es gäbe noch andere Beispiele..


Avatar
apollinaris
25. September 2019 um 17:06  |  703489

@ bolly.., nee, keine Sorge.. Przente ham wa jenuch da-


Avatar
Jack Bauer
25. September 2019 um 17:33  |  703493

@Bolly und @apo:

Ich gebe mein bestes…


Avatar
etebeer
25. September 2019 um 18:03  |  703497

apollinaris
25. September 2019 um 17:04 | 703488

Spieler wie Darida und Schelle kommen im IMMERHERTHA – Blog ungleich schlechter weg, als es angemessen wäre
Aber es gäbe noch andere Beispiele..

Ja der Lustenberger fehlt an allen Ecken und Ende
besonders auch außerhalb des Platzes,
irgendwie ist die Balance im Team verloren gegangen.

Anzeige