Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(sst) – Hallo Herthaner, Kollege Uwe Bremer hatte ja kürzlich an dieser Stelle hier vom Hertha-Training berichtet und sagen wir, eine erhöhte Intensität wahrgenommen.

In diesem Modus ging es am Mittwoch weiter, die Profis trainierten am Vor- und Nachmittag und beide Male ging es in die Vollen. Vormittags stand das Verhalten in Überzahl und Unterzahl im Vordergrund. Neun gegen Zahn auf drei Tore und auf engem Raum, inklusive vielen Zweikämpfen. Hier könnt ihr es euch ansehen.

Anders als auf dem kurzen Video zu sehen klapperte es manchmal, wie es im Rasenjargon gern heißt. Vedad Ibisevic stieg ein, zwei Mal recht beherzt ein, Davie Selke stand ihm dabei kaum nach. Auch Marko Grujic stand wieder mitten im Geschehen, nach seiner kurzen Pause wegen einer gegen Paderborn erlittenen Spannprellung konnte er am Mittwoch wieder trainieren.

Rekik oder Torunarigha könnten Boyata ersetzen

Dedryck Boyata musste dagegen passen, die Wade zwickte noch und deshalb wurde der Belgier geschont. Am Donnerstag, wenn der Rest der Mannschaft frei hat, wird er individuell auf dem Gelände trainieren. Trainer Ante Covic zeigte sich dennoch vorsichtig optimistisch, dass Boyata am Sonntag in Köln auflaufen kann. Sollte das nicht der Fall, können sich Karim Rekik und Jordan Torunarigha Hoffung auf einen Einsatz machen. Einer von beiden könnte die Rolle als linker Innenverteidiger einnehmen.

Die Torhüter Rune Jarstein und Thomas Kraft waren am Vormittag aus Gründen der Belastungssteuerung nicht auf dem Platz, stießen am Nachmittag aber wieder zur Mannschaft.

Da schwang Athletik-Trainer Henrik Kuchno das Zepter, ihren freien Tag mussten sich Herthas Spieler förmlich ersprinten.

Nächste Trainingseinheit ist am Freitag, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.


58
Kommentare

Avatar
Dd.
25. September 2019 um 17:13  |  703490

Ha!


Avatar
psi
25. September 2019 um 17:22  |  703491

Ho!


Avatar
pathe
25. September 2019 um 17:28  |  703492

He!


Avatar
Exil-Schorfheider
25. September 2019 um 17:41  |  703495

Hertha BSC!


Avatar
jenseits
25. September 2019 um 18:10  |  703498

Ein Zahn gegen neun Herrthaner! Der Zahn ist für mich Spieler des Tages. Ob so ein Zahn Torgefahr und Aggressivität ausstrahlt? Ein Backenzahn ist wahrscheinlich eher defensiv stark, ein Schneidezahn schießt gerne mal ein Tor. Jedenfalls eine kreative Trainingsvariante.


Avatar
psi
25. September 2019 um 18:15  |  703499

Sieger wird wahrscheinlich der Weisheitszahn 😉


Avatar
jenseits
25. September 2019 um 18:29  |  703501

@psi
Ja, klar, sehr gut! Darauf hätte ich selbst kommen können bzw. müssen. 😉

Keine Frage, Covic hat natürlich den stärksten Zahn als Gegner gewählt!


Avatar
psi
25. September 2019 um 18:34  |  703502

Wir können ja @sstier fragen, bei welchem Zahn es am meisten klapperte.


Avatar
pathe
25. September 2019 um 18:46  |  703503

Nicht, dass dies für uns in absehbarer Zeit relevant wäre…

Aber der neue Wettbewerb bedeutet für die deutschen Vereine de facto tatsächlich eine Verschlechterung. Denn der Sechstplatzierte der Bundesliga nimmt ab 21/22 nicht mehr an der Europa League teil, sondern an der Europa Conference League. Bzw. der Siebstplatzierte, wenn der DFB-Pokalsieger bereits auf anderem Wege für die EL (oder CL) qualifiziert ist.


Avatar
psi
25. September 2019 um 18:58  |  703504

Wen soll die Conference League noch interessieren, wenn schon die Europa League bei den Zuschauern wenig Zuspruch fand.
Finanziell dürfte sich das auch kaum lohnen, dafür muss man mit mehr verletzten Spielern rechnen.
Wer braucht das?


Avatar
Space
25. September 2019 um 19:16  |  703505

Wird es zu dem Spiel der U23 heute einen Stream geben? Weiß da jemand was?


Avatar
James
25. September 2019 um 19:30  |  703506

Warum ist denn morgen (schon wieder) frei?
Läuft wohl zu gut 😉


Avatar
jenseits
25. September 2019 um 19:43  |  703507

#Murmel klauen

Wenn Covic jetzt sagt, nur Skjelbred würde zuverlässig dem Gegner die Murmel klauen, dann hat sich etwas im Vergleich zu den Testspielen geändert. Denn gerade in diesen fiel auf, wie die Mannschaft von hinten anrennend sich den Ball stibitzte und mit ihm torgefährlich wurde.

Ich würde meinen, Zuversicht sei verschwunden.

Covic hat es auch nicht leicht.

Dardai wurde einfach Mitte der Rückrunde rausgeworfen bzw. sein Rausschmiss wurde verkündet, obwohl er nicht gerade wenig erfolgreich war, riesigen Rückhalt in der Fangemeinde genoss und noch nicht mal ein Ersatz gefunden war.

Dann wird Covic als Upgrade zu Dardai installiert. Das alleine ist für einen Trainer ohne Profierfahrung eine große Bürde.

Es verlassen uns Lazaro und Lusti. Zwei wichtige Spieler. Über Lazaro brauche ich nichts weiter zu sagen, aber auch Lusti war für das Abfangen gegnerischer Bälle äußerst wichtig. Wurden diese Positionen adäquat ersetzt? Nein!

Esswein, Dardai, Covic usw usf sollten verkauft oder verliehen werden. Nichts ist passiert! Wir haben einen riesigen Kader, viele Offensivkräfte, die unzufrieden sind oder werden.

Der zur Verfügung stehende Kader ist eher schwieriger und schlechter als letzte Saison. Was für eine Melange! Dazu dieses Auftaktprogramm.

Es gilt jetzt, die beste Mannschaft aufzustellen. Und natürlich weiß ich, wie sie aussehen könnte. 😉

———–Jarstein———-
–Boyata–Stark–Torunarigha
Wolf—–Löwen—–Mittelstädt
——-Grujic (Mittelfeldlibero)—–
—Lukebakio——–Dilrosun
———-Stürmer————–

Absteigen oder nicht? Egal, was Preetz für sich verbuchen kann: Ihm fehlt doch häufig das Gespür für den Verein Hertha BSC und für die ganz wichtigen Entscheidungen. Und er macht es unnötig schwierig, weil er seine Entscheidungen so unglücklich kommuniziert. Wäre es nicht im Sinne aller besser gewesen, den Trainerwechsel mit einem notwendigen neuen Impuls zu begründen? So hatte Dardais Demission sogar etwas Respektloses.

Ich hoffe natürlich nur das Beste, aber habe leider ein schlechtes Gefühl für diese Saison.


Avatar
fechibaby
25. September 2019 um 19:48  |  703508

Blau weisse Grüße in den Leuchtturm und habt viel Spaß!

Ha Ho He Hertha BSC


Avatar
pathe
25. September 2019 um 19:57  |  703509

@psi
Na ja, den Verein, der in der nächsten Saison Sechster (oder Siebter) wird. Denn die Teilnahme ist ja nicht freiwillig. 😉


Avatar
psi
25. September 2019 um 20:37  |  703510

Na ja, man kann ja schnell ausscheiden, dit könn wa.
Wird uns aber nicht betreffen. 🙄


Avatar
Space
25. September 2019 um 20:55  |  703512

Bei der U23 steht es zur Halbzeit 0:0 , Redan vergab bisher die aussichtsreichste Chance, wenn man dem Twitter account der Nachwuchsabteilung glauben darf.


Avatar
Exil-Schorfheider
25. September 2019 um 21:07  |  703513

psi
25. September 2019 um 18:58 | 703504

Warum sollte sich Europa im dritten Bewerb nicht lohnen?
Aus dem einstigen Schmuddelkind EL ist ja auch ein Topf voll Gold geworden, wenn auch nicht in CL-Maßen, aber denk immer an Vorzeige-Frankfurt.

Für die neue Arena ist später ja auch die Auslastung wichtig. Krch krch…


Avatar
Space
25. September 2019 um 22:15  |  703517

Die U23 unterlag der zweiten Mannschaft von Benfica, durch ein Gegentor in der Nachspielzeit, mit 1:2.
Für Hertha traf Redan, indem er einen, von Jessic Ngankam herausgeholten, Strafstoß verwandelte.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
25. September 2019 um 22:26  |  703519

@Salut

an @datcheffe, der heute vor zwei Jahren auf die Tribüne ganz nach oben gewechselt ist.
Nachruf auf einen besonderen Hertha-Fan – wie ein Herthaner den Zusammenhalt beim Berliner Bundesligisten verändert hat (vom 27. September 2017) – hier entlang


Avatar
Space
25. September 2019 um 22:56  |  703520

@datcheffe
Kann mich gut erinnern wie mich der Mopo Artikel, vor zwei Jahren, berührt hat und auch heute hatte ich am Ende wieder Tränen in den Augen.
Solche Geschichten lassen die eigenen Problemchen immer klitzeklein und albern erscheinen.


Avatar
Carlos_Da_Silva
26. September 2019 um 5:21  |  703529

Avatar
Kamikater
26. September 2019 um 8:59  |  703533

@costa
Mal nachgucken, wer das schon im Frühjahr schrieb….

@jenseits
Gute Aufstellung, aber Achillesfersen bleibt die Linke Seite mit Maxi und Platte.

Stark zentral? Der kann maximal rechts spielen.

Wenn man sich anguckt, welch großer Umbruch sich 2020 vollzieht, dann könnte man sich auf folgende Abgänge gefasst machen: Selke, Ibi, Kalou, Platte, Schelle, Grujic, Stark, Duda, Darida.

Und ob Covic noch Trainer ist, werden sicherlich die zahlreichen Kritiker bestimmen. Aber ein neuer Trainer wird mit den oben genannten in der jetzigen Verfassung nicht arbeiten wollen.

Das Team könnte in einem Jahr also so aussehen:

Jarstein
Klünter-Boyata-neuer LV
Löwen-Maier
Wolf-Redan-Dilrosun
Lukebakio-Ngankam


Avatar
pathe
26. September 2019 um 11:15  |  703538

@Kamikater
Was für einen Umbruch meinst du? Und warum sollten Platte, Stark, Duda und Selke nächstes Jahr gehen?


Avatar
Leiden_schafft
26. September 2019 um 11:40  |  703540

und vor allem: Warum sollte Hertha DIE Kaufoption bei Wolf ziehen? Bei der Hälfte könnte man anfangen nachzudenken…


Avatar
26. September 2019 um 11:47  |  703541

Heute vor 50 Jahren… – ein schöner Bericht mit prominenter Beteiligung aus dem „Immer Hertha“-Kreis:

https://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/hertha-bsc-fc-koeln-zuschauerrekord-historie-100.html


Avatar
Kamikater
26. September 2019 um 11:49  |  703542

@pathe
Wie ich schrob: Gesetz dem Fall, dass sich ihr Leistung nicht bessert, sind sie alle zu teuer. Aber ich denke, einige wollen dann auch gehen, wenn sie merken, dass es für sie nicht weiter geht, weil sie sich entweder bei Covic auf der Bank wiederfinden oder aber ein neuer Trainer mit ihnen nicht mehr rechnen will.

Drücken wir mal die Daumen, dass alle noch leistungsmäßig explodieren.


Avatar
Kamikater
26. September 2019 um 11:54  |  703543

Danke @HBSC1892!
Sehr geil.


Avatar
TassoWild
26. September 2019 um 12:23  |  703545

Stimmt 😉 @hbsc1892. Danke für den Link!


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 13:19  |  703547

@hbsc1892
Und auch danke für dein Bericht auf die Herthahomepage(?) vor einige Wochen. Genau rechtzeitig das mal wieder überregional darüber berichtet wird!
Absoluter Zuschauerrekord, da merkt Fußballdeutschland auf.
Gut so!
Freu 🙂


Avatar
26. September 2019 um 13:29  |  703548

@dd 26. September 2019 um 13:19 | 703547:

Du meinst sicher die #HerthaMuseum-Geschichte über die Rekord-Saison 1969/1970.

Toll, dass bei dem Sportschau-Beitrag Lorenz Horr ausführlich zu Wort kommt und auch Fan-Erinnerungen beinhaltet sind, das hat alles wunderbar geklappt.

Schade, dass Lorenz Horr leider nicht vor die Kamera wollte (er hätte wohl in letzter Zeit schon zuviel gemacht), trotzdem ein absolutes Highlight.


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 13:59  |  703549

Aus den gestrigen Beitrag von Bremer:
“ (…) Da ist Trainer Covic, der bei einer Passübung gegen die sechs Spieler von „Team Blau“ poltert: „8:0 – wollt ihr mich verarschen? Wenn ihr hier nicht lauft, dann lauft ihr extra.“ Prompt ordnet der Coach zweimal vier Sprints über je 30 Meter an (von der Auslinie bis zur Strafraumgrenze und zurück). Also erfüllen Karim Rekik, Eduard Löwen, Davie­ Selke, Ondrej Duda und Alexander Esswein die Vorgabe.“

Sowas macht mich traurig…
Ohne spass kann man kein Spiel gewinnen…
Welche Weltklassespieler im Tennis, Billiard oder eben Fußball kennt das nicht, das man im Training „mal“ kein Ball richtig trifft?

Die Gefahr von auf „Fehlervermeidung“ konzentrieren ist, das man den Kontakt verliert zum Spiel. Man läuft nur noch hinterher, und weiß irgendwann nicht mehr welche Musik gespielt wird…
Irendwann hat man kein „eigenes“ Spiel mehr, sondern nur noch das große NICHTS.

Und wo das große NICHTS ist, gibt es grundsätzlich auch keine Fehler mehr…
Diesen phiosophischen Grundsatz wird auch ein Hertha 2019/20 nicht aushebeln können…
(Freue mich schon auf nächtlicher Replik! 😎 )

Fußball spielt man mit Begeisterung und Intuition.
Dann läuft man auch die extra Metern, um Löcher zu stopfen (defensiv), oder sich freizulaufen und sich anzubieten (offensiv), auch wenn man sieht das ein Anderer das auch schon macht. Dann läuft man und läuft man, und man merkt es nicht mal!
Dann will man auch die Murmel haben!


Avatar
apollinaris
26. September 2019 um 15:35  |  703551

Ot: gestern ne schöne, entspannte Runde im Turm, mit neuen Gesichtern, was mich immer besonders freut
@ Jack Bauer kam dann doch noch und hat uns bestens und inspirierend über die Stadion – Aktivitäten informiert. Danke noch mal dafür 🙏🏆
..uns hat er damit abgeholt und als Unterstützer geworben👌


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 17:26  |  703554

Der hier aufgetauchte (und in andere Foren noch viel krasser) „Idee“, extra eine Niederlage in Köln sich zu wünschen, von Leute die Covic sofort los werden wollen…
Auweia!

Ich selber würde mich solche Gedanken verbieten. Das ist ja nur noch Politik, und wir haben schon viel und viel zuviel Poltik in unserem Sport. An sich leider selbstverständlich, bei den Summen die da im Umlauf sind. (bsw. Fernsehzuschauerzahlen=Höhe der Werbeeinnahmen=potenzielle Gefahr Benachteiligung kleinere Vereine oder kleinere Länderauswahlmannschaften…es gibt Beispiele bei 50-50 Entscheidungen…)
Trotzdem enthebt es uns nicht, und damit meine ich die ganze „Fußballfamilie“, von unsere Aufgabe den Sport als Sport zu bewahren…
Da dürfen wir uns nicht nur wehren, da müssen wir sogar 🙂 !
Aber vor allem müssen wir, wenn wir nun mal Liebenden sind, „für“ etwas kämpf………

Das ist, und zwar nicht nur ein bisschen, „extra“ Klugscheisserisch von mir gemeint.
Weil ich kann die Verzweiflung nicht nur nachvollziehen, es ist ein echtes Dilemma…
Ich kann nur blind hoffen, das ich mich irre…

Die 4 Spiele in die aktuelle Länderspielpause stehen nun mal zurecht unter ein Vergrößerungsglas. Wir sind jetzt auf halber Strecke.
Ich schroob mal und viele Andere hier auch, man kann verlieren, aber es kommt dann, mit und Neu- und Anfängertrainer auf die Art und Weise an. Wenn man gewinnt hat man eh alles richtig gemacht.
Und so ist es m.E. nach wie vor.

Nun, wir haben gegen Paderborn gewonnen. Insofern war das eine interessante Taktikidee, zu versuchen ihre stürmische Unbekümmerheit auszunutzen, und Paderborn den Ball zu überlassen.
Vor diesem Hintergrund finde ich die hier im Blog, bis ins Grundsätzliche gehende Kritik an unsere Mittelfeldspieler nicht ganz fair.
Wir haben gewonnen, insofern wat alles richtig.

Aber haben wir gewonnen kraft dieser Idee?
Wenn er die Mannschaft nicht mehr erreicht, kann man nichts mehr machen, auch wenn er alles richtig gemacht hat, eben gewonnen.
Das wäre ein Scenario, die alle andere Debatten, wen sollte hier aufgestellt werden, eher Konter oder Ballbesitz, welche Formation usw., also alle andere Debatten würde das sprengen.
Ins NICHTS auflösen…

Ich wünsche mir, einen Sieg gegen Köln und gleich auch gegen Düdorf.
Egal wie!
Wenn nicht kommt es auf die Art und Weise an…
Und ich wünsche das den herthaner Covic auch!

PS. ärgere mich das ich gestern nicht doch noch zum Turm gegangen bin.
(war sowass von abgerackert…)

Ahoi!


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 17:36  |  703555

PS. ins Jenseits auflösen…
🙂


Avatar
jenseits
26. September 2019 um 17:54  |  703557

Bei mir ist noch Platz. 😉
Hoffen wir trotzdem mal, dass es keinen Anlass zur Auflösung dieser schönen Debatten geben möge.


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 17:59  |  703558

PS 2.
Das 2-0 entsprang astrein dieser oben beschriebene Taktikidee.
Unser Abstoß, Paderborn weit aufgerückt. Ganz wenige Stationen…
Chapeau!!!


Avatar
Blauer Montag
26. September 2019 um 18:03  |  703559

ja, da habt ihr was verpasst Dd.
26. September 2019 um 17:26 | 703554
und jenseits
26. September 2019 um 17:54 | 703557

Die Faninitiave für ein blauweißes Stadion hat sich in persona j@ckbauer wortreich, mit vielen guten Argumenten vorgestellt.

Abgesehen davon hätte ich Euch beide auch gerne mal wieder gesehen.

Nächster immerhertha Stammtisch in 14 Tagen am Mittwoch 10.10. um 19 Uhr. Alle Leser und Väter dieser Blogs, nein einfach alle Herthaner sind ♥lich willkommen!


Avatar
Blauer Montag
26. September 2019 um 18:13  |  703560

Hier noch einmal die Homepage der Faninitiative.
http://www.blauweissesstadion.de


Avatar
ahoi!
26. September 2019 um 18:28  |  703561

link ist tot, oder die seite…


Avatar
Blauer Montag
26. September 2019 um 18:33  |  703562

Avatar
Dd.
26. September 2019 um 18:35  |  703563

PS 3
Vorbeugenderweise für mein zukünftiges gezeter gegenüber den VAR in Herthaspielen, weil Benachteiligung:

Das „Handspiel“ von Platte vor den 1.0, war nur deshalb möglich, weil der Paderborner zuvor den Ball mit der Hand zur Handlage von Platte „gespielt“ hat, alles unwillkürlich da in Zweikampf…

= Absurd da sich noch rechtfertigen zu müssen.

Noch absurder ist allerdings die offiezielle Stellungnahme, der den Journalisten (?) reininterpretiert haben (Daumen saugen?): Wäre nicht mehr unmittelbare Spielsituation…

Frage:
Wo stehen offizielle Stellungnahmen des VAR?

=Alles Stellungnahmen von Privatpersonen nach ihren Einsatz ?


Avatar
ahoi!
26. September 2019 um 18:42  |  703564

Danke @BM 🙂 . Bei Google war oder ist die Seite offenbar noch nicht gelistet.


Avatar
Blauer Montag
26. September 2019 um 18:45  |  703565

Wenn schon VAR, dann VAR on demand.
Die TR sollten 1, 2 mal pro Halbzeit oder 3 mal im Spiel den VAR anfordern können. Und gut ist.

In der NFL oder beim Rugby wird’s so praktiziert und keiner meckert, soweit ich weiß.


Avatar
Blauer Montag
26. September 2019 um 18:47  |  703566

War mein Fehler ahoi!
26. September 2019 um 18:42 | 703564

Ich hatte die falsche TLD Top Level Domain geschrieben um 18:13. 😳


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 19:30  |  703569

PS X-tausendmal (ohne Quer)
Bin für VAR, aber mit englishen Schiedsrichtern und englisher Regie in Bundesliga!


Avatar
apollinaris
26. September 2019 um 19:48  |  703570

@ Dd….Ganz ehrlich?.. vorsichtshalber vorneweg: dass kein Hand gegeben wurde- feiere ich, weil sonst Dilrosuns Special ohne Wert geblieben wäre.
aber unbeabsichtigt 🤗? Nö, Platte wusste haargenau , was da passierte- schau mal in sein Gesicht und verfolge seinen Blickkontakt .. das war gezieltes Ballführen- fast „ wie früher“.. als wir noch ohne Kameras kickten..
Wenn VAR.. dann in die Richtung gehend, wie es @ bm aufgezeigt hat
Habe ich letztens richtig gesehen? Mir war so, als würde in England das Publikum die Szene auf der Stadionleinwand anschauen können? Ist dem so?!


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 20:05  |  703573

@Apo
Der Ball war links vom Körper Paderborner (im Folgenden P. genannt), rechts vom Platte, wurde von P. mit der Hand von links nach rechts gespielt, sodass Platte den auf links bekam, Platte wollte ihm mit der Hand auf P. Brust etwas zurückdrängen, und traf den Ball, weil er vermuten musste, der ist ja noch rechts von mir…
Alles klar?

Wer kennt das nicht, man trifft aus versehen ins Schwärze, hat nicht damit gerechnet, hatte man auch nicht vor und „man “ weiß trotzdem sofort was passiert ist…
Kurzschlussüberraschung…
Dachte Psychologie weißt du mehr als ich?

Wie auch immer:
Ball von P. mit Hand von links nach rechts (Für Platte von rechts nach links).. Erst da Handspiel Platte in die richtige Paderbornertor Richtung
m.E wollte Platte P. zurückdrucken…

Also ja, meine ich ernsthaft.
Ohne „Hnadspiel“ P. gäbe es diese Scene nicht.


Avatar
hurdiegerdie
26. September 2019 um 20:11  |  703575

Der VAR sollte Szenen beurteilen, die DIREKT mit dem Tor zusammenhängen. Man sollte nicht zu viele Szenen vorher miteinbeziehen. Bei Dilrosun ist es kitzelig und diskutierbar, aber er spielt 5-6 Spieler aus, ist das noch ursächlich durch das Handspiel erklärbar?

Als Befürworter des VAR, finde ich es richtig, dass er nicht eingeschritten ist, und das nicht weil es für Hertha war.


Avatar
apollinaris
26. September 2019 um 20:20  |  703576

@ hurdi .. deine Sichtweise vertrat übrigens sogar der Paderborner Trainer ( 5-6 Spieler konnten eingreifen..)..


Avatar
hurdiegerdie
26. September 2019 um 20:44  |  703581

apollinaris
26. September 2019 um 20:20 | 703576

Gut zu wissen, danke


Avatar
Bolly
26. September 2019 um 21:19  |  703584

Ohne das ich hier gegen den Strom…
aber wenn jeder Spielzug, der ästhetisch
und äußerst genial vorgetragen wird anders
bewertet wird.

Ich habe mich natürlich auch sehr gefreut,
allerdings umgekehrt möchte ich nicht hier
die Aussagen dazu hören, warum das nicht
richtig überprüft wurde und als Handspiel gewertet wurde. Hand, Vorteil dadurch ectr…

https://amp.tagesspiegel.de/sport/videobeweis-im-fussball-kein-tor-fuer-die-einen-strafstoss-fuer-die-anderen/23965520.html


Avatar
hurdiegerdie
26. September 2019 um 21:51  |  703586

Bolly
26. September 2019 um 21:19 | 703584

Im Fussball wird halt ein riesen Ding draus gemacht.
Aber a) war das vorher anders? Dopa hat vorher halt diskutiert, ob der Schiri es hätte sehen müssen, jetzt diskutieren siedann eben, ob der VAR hätte eingreifen müssen. b) Der VAR, wie ich ihn möchte, ist (in Deutschland?) zurzeit ein Problem. Man möchte ihn 100% von aussen sicher machen, aber das geht nicht. Er greift viel zu oft von aussen ein, dort, wo er gar nicht gefragt ist.

Ich gucke wieder mehr Eishockey, leider auch heute die Eisbären. Da stellen sich die Schiris vor dem VAR zusammen und geben eine Einschätzung ab; Entscheidung auf dem Eis ist….. Erst dann gucken sie sich die Szene an. Es muss glasklar sein, wenn die Entscheidung „auf dem Eis“ zurückgenommen wird.
Aber die Schiris entscheiden. Das ist, was ich mir für den Fussball wünsche. Entschieden wird im Spiel auf dem Platz. Diese Entscheidungen werden von den Feld-Schiris zurückgenommen, wenn es glasklar falsch war. Vorher Entscheidung treffen, dann überprüfen.

Aber in dem Spiel mit 80 Mio Bundestrainern scheint das einfach nicht möglich zu sein.


Avatar
Bolly
26. September 2019 um 22:32  |  703590

@hurdie 21:51

Absolut, kann ich sofort unterschreiben.
Ich hätte den VB zudem begrenzt auf
Elfmeter im Strafraum JA/NEIN sowie
Abseits und Rote Karten (Tätlichkeiten)

Ansonsten wirst Du ja auch irre, zumindest
wenn Du live vor Ort bist. Und wenn dann
noch auf der Anzeigetafel TOR Überprüfung
TOR: JA kommt, um dann 20 sec später erneut
TOR Überprüfung TOR: NEIN erfolgt interessiert,
Dich doch der 💩 nicht mehr.

Man ist erstmal richtig satt und ich hätte nie
für möglich gehalten, das ich nach TOR Erfolg
konsequent die Unke mache und gefühlt denke
das Tor wird gleich aberkannt.


Avatar
coconut
26. September 2019 um 22:33  |  703591

@hurdie
Na, verstehst du so langsam, warum ich nicht für den VAR war?
Genau diesen Mist, den wir nun Spieltag für Spieltag „bewundern“ dürfen, habe ich geahnt/befürchtet.
Nun ist er da, wird uns weiterhin beglücken und Arbeitsplätze sichern (was sollten die armen VAR sonst machen?) 😁 😂

PS:
Für mich war das schon gezielt, was Platte da mit der Hand macht. Das aber das Tor dennoch zählt, finde ich OK.
Daumen hoch für Steffen Baumgart.


Avatar
coconut
26. September 2019 um 22:37  |  703592

Ach ja, neues gibt es nebenan—>>>


Avatar
Exil-Schorfheider
26. September 2019 um 22:39  |  703593

@apo

„Habe ich letztens richtig gesehen? Mir war so, als würde in England das Publikum die Szene auf der Stadionleinwand anschauen können? Ist dem so?!“

Korrekt.
War hier auch Thema, als es durch die Vereine der DFL abgelehnt wurde.

Begründung:

https://www.sport.de/news/ne3706134/drees-darum-werden-var-szenen-nicht-im-stadion-gezeigt/

Anzeige