Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(db) – Kinder, Kinder, dieses Internetz! Am Montag war ich ja bei den charmanten Kollegen von Damenwahl im Podcast zu Gast. Schon beeindruckend, wie viel Technik da auf dem Küchentisch steht. Aber Gottseidank auch Bier, das lockert die Zunge.

Wer es verpasst hat, hier der Link. Ab 1:17:00 kann man hören, wie ich mich endgültig um Kopf und Kragen rede, über den SV Schermbeck und das berühmte Kuhfladenroulette. Den Kollegen Uwe Bremer hattet ihr ja bestimmt schon alle mitbekommen im Rasenfunk.

Sehnsucht nach Erfolg in Köln und Berlin

Und heute, am trainingsfreien Donnerstag, ging es gleich weiter mit Internetz. Ich habe die Blogger vom Fanzine „Effzeh.com“ dazu befragt, was Berlin und Köln verbindet und trennt (Link zum Artikel morgen). Vor allem die Sehnsucht nach einer doch noch erfolgreichen Saison. Ich hoffe, mein Wortspiel „ständige Vertröstung“ hat es ins Blatt geschafft 😉

Und ebenfalls im Internetz seit heute: Die restlichen Terminierungen bis zur Winterpause. Hier aus Hertha-Sicht:

06.12.2019, Freitag 20.30 Uhr, 14. Spieltag, Eintracht Frankfurt – Hertha BSC.
14.12.2019, Samstag, 15.30 Uhr, 15. Spieltag, Hertha BSC – SC Freiburg.
18.12.2019, Mittwoch, 18.30 Uhr, 16. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC.
21.12.2019, Samstag, 18.30 Uhr, 17. Spieltag, Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach.

Und zu guter Letzt im Internetz morgen: Die Pressekonferenz bei Hertha-TV. Wir haben ja jetzt genug gesprochen. Vielleicht verrät Ante Covic diesmal, wer am Sonntag in Köln spielt und wie seine Mannschaft spielen soll. Gibt es Vorschläge?

Morgen Hertha-PK, 12.30 Uhr.

 

 


54
Kommentare

Avatar
psi
26. September 2019 um 19:56  |  703571

Ha!


Avatar
HerthaBarca
26. September 2019 um 20:01  |  703572

Ho!


Avatar
Blauer Montag
26. September 2019 um 20:08  |  703574

He!


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 20:25  |  703577

HerthaBSC!


Avatar
Dd.
26. September 2019 um 20:35  |  703578

@dbardow
Dachte immer es heißt „intranetz“…

„Ständige Vertröstung“ hat mir gefallen, leider kommt man mit Taxi so ungefähr gar nicht mehr ran, weill alles versperrt ist. Aber mit Baustellen kennt man sich anscheinend in Köln eh nicht aus, also wird per App. fleißig weiter bestellt in die „Fußgängerzone“…

Aber scheiss-analoges Fußballspielen ist eh nicht so mein Ding.

🙂


Avatar
Fabao
26. September 2019 um 20:39  |  703580

Jarstein
Jarstein – Jarstein – Jarstein – Jarstein
Jarstein – Jarstein – Jarstein – Dilrosun
Jarstein – Jarstein

Alle anderen können gehen.


Avatar
Fabao
26. September 2019 um 21:02  |  703582

Und jetzt richtig. Mein Vorschlag:
Jarstein
Klünter – Boyata – Toru – Mittelstädt
Löwen – Friede
Wolf – Luke – Dilrosun
Selke

Lass die Jungen von der Leine, Ante!


Avatar
Space
26. September 2019 um 21:43  |  703585

Woran liegt es, dass bei Hertha, in dieser Saison, noch nichts zusammenläuft?
Option
A) Ante Covic hat keinen klaren Plan.
B) Ante Covic hat einen klaren Plan, kann ihn aber den Spielern nicht vermitteln.
C) Das taktische Verständnis der vorhandenen Spieler reicht (noch) nicht aus, um den klaren Plan von Ante Covic umsetzen zu können.
D) Die Mannschaft versteht Ante Covic‘ klaren Plan, hält es aber nicht für erstrebenswert diesen umzusetzen.

Ist es eine dieser Antwortmöglichkeiten, oder gibt es einen anderen, hier nicht aufgeführten, Grund, für die Misere.


Avatar
hurdiegerdie
26. September 2019 um 21:54  |  703587

Space
26. September 2019 um 21:43 | 703585

Fussball ist 40% Glück und das entscheidet über Serien und Selbstvertrauen, dann kommt die Kaderqualität und dann der Trainer.


Avatar
Doormen
26. September 2019 um 22:22  |  703588

Egal wie sie spielen, die Mannschaft hat kein Bock auf Covic und wird gegen ihn spielen….


Avatar
psi
26. September 2019 um 22:27  |  703589

Genau, erst hatte Hertha kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. 😂
40% finde ich zu viel, die Bayern gewinnen jedes Jahr die Meisterschaft, weil sie den besseren Kader haben und den besseren Trainer.
Glück kann man erzwingen, wenn man das Personal dafür hat. 😉


Avatar
Piere
26. September 2019 um 23:29  |  703594

Der Trainer kommt an erster Stelle, er ist das entscheidende Rädchen ob Spieler besser werden und motiviert sind.


Avatar
apollinaris
27. September 2019 um 0:02  |  703596

@ Fabao.. habe grade nen längeren Text zu deiner Aufstellung geschrieben. Als ich auf „senden“ stellte, zögerte ich. Deshalb doch noch ne wichtige Frage: würdest duam Sonntag diese Aufstellung auf den Platz schicken? – oder ist das ne Arr Wunsch- Elf vom 1. Spieltag oder so..?


Avatar
monitor
27. September 2019 um 1:58  |  703597

40% ist schon richtig, wenn die individuelle Klasse des Kaders einigermaßen vergleichbar ist.
Bei den Bayern kommt deren Sonderstatus dazu. Die bewegen sich finanziell in einer eigenen Liga und sind für Spieler ein Magnet, wenn es ums Titelgewinnen geht. Deshalb ist Lewandowski jetzt ein roter und kein scharz-gelber mehr, so wie Neuer sein Schalke Herz für Geld und Titel getauscht hat. Dazu kommen die Beeinflussungen auf die Schiedsrichter und der psychologische Aspekt, gegen die Bayern von vornherein Schiß zu haben. Das haben sie sich seit Jahrzehnten erarbeitet, das kann man ihnen nicht zum Vorwurf machen, aber es relativiert die Aussage von @psi.
Wenn Leverkusen gegen Schalke spielt, spielen die 40% eine große Rolle und der Trainer nur eine ganz kleine.
Das berühmte Trainerkarussell gäbe es nicht, wen der Trainer so entscheidend wäre, denn dann wären die guten Trainer extrem lange beim Verein. Statt dessen wird da von Seiten der Vereinsführung am ehesten gewechselt. Das sieht eher nach Trainerlotterie aus.
Fußball ist ein Mannschaftssport. Wenn es in der Mannschaft stimmt und ein fähiger Trainer das in die richtige Bahn lenkt, kann man auch mal den DFB Pokal gewinnen (Frankfurt) oder in der EL glänzen (Frankfurt/Köln).
Wenn das passiert kommen sofort die üblichen Mechanismen zum Tragen und der Kader wird zerschreddert, weil die Hauptprotagonisten höhere Ziele haben (Geld) und Angebote von den Topklubs bekommen, die sie nicht ablehnen wollen.
Das alles macht den Fußball langweilig.
Es sei denn es ist einem egal und man will immer nur in der CL das Spiel einiger Spitzenklubs sehen, um sich am maximalen zu berauschen.


Avatar
Fabao
27. September 2019 um 6:21  |  703603

@apo: An Antes Stelle würde ich es wahrscheinlich nicht machen, weil er dann noch mehr Leute gegen sich hätte.
Ich will aber endlich eine Mannschaft sehen, die sich zerreißt. Weder bei Duda, noch bei Platte, Stark oder Grujic habe ich dieses Gefühl. Skjelbred mag ich, ist ein Kämpfer, ist für mich aber ein Auslaufmodell.
Wenn die Mannschaft aber wirklich schon gegen ihn ist, hat Ante fast nur 2 Chancen:
A) Wir gewinnen weiter – egal wie – Erfolg schweißt zusammen.
B) Er macht einen Schnitt: alle, die nicht mitziehen, gehen in Trainingsgruppe 2.
Meine Aufstellung ist wahrscheinlich Option B.
Hast du eine andere Meinung?


Avatar
Piere
27. September 2019 um 7:18  |  703604

O. Duda, M. Plattenhardt, N. Stark und M. Grujic auf die Bank?
Kannst du nicht machen! Du musst diese Spieler mit ins Boot holen, begeistern, ggf. von deinem Plan überzeugen.


Avatar
jannowitz
27. September 2019 um 7:52  |  703605

@fabao, bin voll bei der Aufstellung, was haben denn Duda und co in dieser Saison geleistet…plenty much of nothing!
Kriegen Bank“spieler“ eigentlich auch Siegprämien? Und der Trainer?
Einen erfolgreichen Tag allerseits


Avatar
hurdiegerdie
27. September 2019 um 10:05  |  703609

apollinaris
27. September 2019 um 0:02 | 703596

Ging mir auch so, sogar zweimal. Aber es wäre wohl zu sarkastisch geworden.


Avatar
Kamikater
27. September 2019 um 10:38  |  703611

1. FC Köln – Hertha BSC

Sören Storks (SR), Thorben Siewer (SR-A1), Marcel Pelgrim (SR-A2), Patrick Alt (4. Offizieller), Daniel Schlager (VA), Tobias Christ (VAA)


Avatar
Kamikater
27. September 2019 um 10:45  |  703612

Avatar
Freddie
27. September 2019 um 12:15  |  703615

@kami
Danke für den Link.
Guck an, da kann oder soll mitten in der Stadt der Bebauungsplan zugunsten eines 30k Stadions geändert werden


Avatar
King for a day
27. September 2019 um 12:57  |  703616

PK vor Köln mit Ante „nichtsdestotrotz“ Covic und Michael „ichhabdasneulichschonmalgesagt“ Preetz
https://youtu.be/b4AhIQQBtrU


Avatar
Kamikater
27. September 2019 um 13:33  |  703617

@freddie
Dieser Senat bleibt eine einzige Farce! Hilft nur, mediale Attacke. Fridays for Fussballstadion!


Avatar
pathe
27. September 2019 um 13:42  |  703618

„Fridays for Fußballstadion!“
Der war gut! 😀


Avatar
Paddy
27. September 2019 um 13:45  |  703619

@Kamikater

Greta for Hertha?^^

P.S. wenn die Politiker Sie allerdings weiterhin als Lacher sehen wird es nicht wirklich viel bringen^^


Avatar
Ursula
27. September 2019 um 14:09  |  703621

„Dieser Senat bleibt eine einzige Farce!“

Glaubt denn HIER jemand von den „Blog-
Politikern“, dass ein anderer Senat, eine
andere Senats-Konstellation, der Hertha
und einem Stadionbau positiver gegen-
überstehen würde??

# Wunschdenken CDU-Senat….???


Avatar
Paddy
27. September 2019 um 14:22  |  703622

@Ursula …es ist doch schon immer das Bestreben der Politiker nicht nur IN Berlin, dass jede „Firma oder Institution“ seiner Wünsche und Träume selbst finanzieren soll, daran wird auch der „windige Horst“ nichts ändern können… egal so sehr wir es uns wünschen… entweder wird die Schatulle ganz und gar geöffnet und Horst hat uns dann komplett in seinen Fängen oder wir starten eine „Crowdfundingaktion“ die uns um die 1 Millliarde auf einmal in die Kasse spült…^^ *dies war ein reiner Spaß, nicht das irgendwer auf die Idee kommt, es wäre wirklich Ernst gemeint* …aber mit der Führung wird es eh nichts 😉


Avatar
King for a day
27. September 2019 um 14:28  |  703624

Man könnte auch fragen ob der Senat etwas williger wäre, wenn ein anderes Trio statt Micha, Ingo, Werner Herthas Interessen vertreten würden. Man weiß es nicht…


Avatar
apollinaris
27. September 2019 um 14:37  |  703627

..oder mit einem anderen als den etwas abgetakelten Alt- Hardliner Teichert..? da hätte es doch sicher bessere, diplomatischere Kandidaten gegeben?


Avatar
Ursula
27. September 2019 um 14:45  |  703629

# Teichert

… „da hätte es doch sicher bessere,
diplomatischere Kandidaten gegeben?“…

Bei unserer Hertha???

@ King, eine andere Konstellation bei
uns, wäre ggf. eine Alternative! Tja…


Avatar
sunny1703
27. September 2019 um 15:16  |  703630

Der Wunsch vieler Fans nach einer Nah-Steil-Laut Arena mag nachvollziehbar sein. Doch diese Vereinsführung macht mit dem Erklärung auf, ab 01.07.2025 in einem neuen Stadion zu spielen, das nicht als Wunschoption sondern als Ansage an jeden.

Nun ist es nicht so, dass der Berliner Senat sich auf das einlassen muss, was ihm vom Verein in einer sehr arroganten Weise vorgegeben wird. Was macht Hertha nach dem 01.07.2025 ohne ein Stadion auf dem Olympiagelände?? Diese Antwort bleibt Hertha BSC schuldig, wie bei so vielem wo die Kommunikation dieses Vereins ungenügend ist.
Bei der damaligen Mitgliederbefragung wurde die Alternative Verbleib im Olympiastadion NICHT dargestellt.

In den anschließenden Verhandlungen zeigte sich der Verhandlungsführer der Vereinsseite wie ein Imperator gegenüber seinem Hofstaat,die abzusegnen haben,was man ihnen vorlegt.
Das durch diese Arroganz viel Porzellan zerschlagen wurde, ist bisjetzt von der Vereinsführung außer acht gelassen worden. Statt dessen Gejammer über die ungerechten Politiker aller Parteien, ach nein, die eine ist ja jetzt umgefallen obwohl sie lange Jahre den verantwortlichen Senator stellte.

Hertha BSC begreift nicht, man mag von unseren gewählten Volksvertretern halten was man will und das ist bestimmt auch viel kritisches, doch statt Sympathiepunkte zu sammeln, schaffte diese Vereinsführung eine Art Solidarisierungseffekt mit diesen Politikern, selten war Hertha so Spitze wie in dieser Disziplin. Wahrlich CL reif.

Dazu taten sich in letzter Zeit Unwahrheiten auf. Bewiesen durch die Umfallerpartei im schlechtesten Sinne des Wortes Adenauernmodus ist Hertha BSC nicht mehr alleine ohne die Politik. Ich empfehle jedem dem das wichtig ist und dem der Verein bzw Nah Steil Laut über alles in der Welt geht, diese Partei 2021 bei den Abgeordnetenhauswahlen zu wählen.
Der Senat denkt zumindest über Tegel und Tempelhof nach und wie man mitbekam ist von einem Grünen Baustadtrat die Idee herangetragen worden,ein Stadion in der Avusnordkurve zu bauen und das schon 2016. Hertha BSC lehnte das aber ab,sprich es gab und gibt also anders als vom Verein unwahr behauptet, auch Engagement aus der Politik.

Ich bewundere geradezu den Langmut unser Abgeordneten, ich würde diese infantile Bockigkeit des Vereins mit einer Ansage entgegnen, dann sucht euch doch einen neuen Standort und schafft die dort notwendige Infrastruktur, vielleicht helfen ja die so sehr stark vorhandenen Investoren oder Interessenten.

Für mich ist diese vielleicht vorhandene Chance auf eine neues Stadion durch die Politik einer unfähigen Vereinsführung zumindest extremst gefährdet. Statt wie vor über 10 Jahren hoeness Festspiele haben wir inzwischen dasselbe unter Gegenbauer.

Und hier setzt auch meine Kritik an dem Engagement von @Pascal Grimm,Jack Bauer und Co an.
Alles was ihr in den Texten von Euch gebt,liest sich wie vom Verein diktiert. Ihr habt eine Aufmerksamkeit für die Petition,bei allen Zweifeln an diesen Online Petitionen,die so groß ist, als ob es darum geht den Regierenden Bürgermeister direkt zu wählen . Und trotz viel Fleiß und Engagement und Ideen sind nach einigen Wochen noch nicht mal die erforderlichen 11.000 Berliner Stimmen zusammen,sondern zwei Drittel davon.

Ginge es um den Abriss der Häuser im Olympiapark wären vermutlich schon nach zwei Tagen diese 11.000 Stimmen zusammen gewesen.
Ich habe vorher mindestens mit 30.000 Unterschriften gerechnet, in diesen Kasten sollen ja später 55.000 rein.
Es ist von den Initiatoren leider verpasst worden, eine deutlich auch vom Verein abgrenzende Meinung zu deren Verhandlungsführung im Text unterzubringen und ich frage mich,was sollen denn die Politiker noch anderes machen als sich um einen Standort bemühen.

Und Ihr lieben Initiatoren,fordert Euren Verein klar und deutlich dazu auf, eine Aussage zu machen, wo es am 01.07.2025 weiter geht,wenn alle Optionen an verschiedensten Möglichkeiten scheitern.Dazu bedarf es natürlich keiner Petition ,sondern einem Drängen auf der MV ………..und zum Schluss Demokratie lebt vom Wechsel, im Verein nicht nur auf dem Trainerstuhl.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. September 2019 um 15:35  |  703632

@sunny

Dazu taten sich in letzter Zeit Unwahrheiten auf.

von welchen Unwahrheiten sprichst Du?

(Dass das von Dir angeführte Beispiel AVUS-Kurve von 2016 nicht taugt, weißt Du ja.)


Avatar
sunny1703
27. September 2019 um 15:57  |  703633

@Uwe

Es ging nicht um die Machbarkeit,sondern um das Gejammer, DIE politik tut nichts für uns. Und das ist schlichtweg falsch.

Nebenbei hätte es zu einer Planung gehört, das sonst ja vorhandene Vitamin B von Herrn Gegenbauer in die Politik dafür zu nutzen, wie es dort um die Stimmungslage pro Conttra Neubau im Olympiapark aussieht. Entweder gab es damals von jenem SEnator der Umfallerpartei oder Wowereit später Müller pro Signale oder sie kamen nicht oder es ist unterblieben.

Statt dessen die allseits beliebte heulsusenmethode die Politiker sind Schuld.


Avatar
pathe
27. September 2019 um 16:03  |  703634

@sunny
Ganz ehrlich: Es ist mittlerweile ziemlich langweilig geworden, deine wiederholten und immer gleichen Einlassungen zu dem Thema Stadionneubau zu lesen…


Avatar
pathe
27. September 2019 um 16:08  |  703635

Weiß jemand, ob man am Amateurstadion Rucksäcke abgeben kann? Würde gerne das Spiel gegen Babelsberg schauen, muss aber einen Rucksack mitnehmen, der nicht mit ins Stadion darf.


Avatar
sunny1703
27. September 2019 um 16:15  |  703636

@pathe

Mein Tipp,lies einfach meine Beiträge nicht, dann bist Du vor Langeweile gesichert.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
27. September 2019 um 16:18  |  703637

@sunny

wenn man sich so wie Du aus dem Fenster hängt, hilft es, wenn man sich auskennt. Das scheint mir bei der Stadionfrage bei Dir nicht der Fall zu sein (ungeachtet der vielen Zeilen, die Du dazu hier einstellst).

Wenn 2016/17 insgesamt 55 (oder waren es 52?) Standorte geprüft wurden, und bei der Präsentation im März 2017 von Hertha einige Standort nicht mehr im Rennen waren – dann hat das Gründe. Bei der AVUS etwa, dass dieses Areal aus diversen Gründen ungeeignet ist.

Vitamin B: Du erinnerst Dich sicher daran:
Zwei Jahre (von 2014 bis 2016) hat Hertha-Präsident Gegenbauer versucht, den damaligen Sportsenator Frank H. – unter dem Radar, unterhalb jeglicher Öffentlichkeit – dafür zu gewinnen, Hertha beim Wunsch nach einer Arena zu unterstützen.
Resultat: aus Gründen, die nix mit dem Fußball zu tun haben, ist Hertha beim damaligen Senat nicht einen Zentimeter vorangekommen.

Deshalb hat Hertha das große Rad angeworfen: einen hochbezahlten Stadionmanager angestellt, ein teures Architektur-Büro engagiert, das auf Fußballstadien und deren Umsetzung spezialisiert ist … seit März 2017 wird mit diesem Setting versucht, eine Zustimmung für Herthas Stadionwunsch zu erreichen. *

2017 und 2018 hat sich die CDU bei der Stadionfrage eher indifferent geäußert.
2019, wo der rot-rot-grüne Senat sich klar gegen den Hertha-Wunsch im Olympiapark positioniert, hat die CDU das Stadionthema als eines entdeckt, wo man eine konträre Meinung zum Senat vertreten kann: Also tut man nun so (wo man nicht in der Verantwortung steht), als sei die CDU für eine Unterstützung des Hertha-Wunsches nach einem neuen Stadion.

Du als Checker erklärst uns jetzt: Was hätte Hertha besser machen sollen?

* Da Hertha trotz des großen Aufwandes bisher bei weitem keine ausreichende Unterstützung weder in der Politik noch bei den Anwohnern noch in der Stadt mobilisieren kann, würde es sich lohnen, dass sich die Hertha-Verantwortlichen mal selbstkritisch fragt: Warum ist das so?


Avatar
Bolly
27. September 2019 um 16:21  |  703638

@pathe 1 16:03

Absolut & unabhängig von gefühlten Wahrheiten
drehe ich das mal um & habe das Gefühl, das unser
lieber Sunny als Tester für das AGH den Auftrag
erhalten hat.

@pathe 2 16:08

Vermutlich steht wieder ein Wagen wo Rucksäcke
für 5€ hinterlegt werden können. Auch das liegt
natürlich an die arrogante & pöse Vereinsführung.


Avatar
Ursula
27. September 2019 um 16:29  |  703639

pathe
27. September 2019 um 16:03
@sunny

„Ganz ehrlich: Es ist mittlerweile ziemlich
langweilig geworden, deine wiederholten
und immer gleichen Einlassungen zu dem
Thema Stadionneubau zu lesen…“…

Lieber @ pathe und ANDERE es ist
nicht nur für mich noch langweiliger
geworden, immer nur „gute Hertha,
böser Senat“ zu hören, zu lesen…

…HIER von einiger Usern und zuweilen
„politisch“ heftiger!!

Es ist schon fast zu spät, aber Hertha
hätte wohl längst in Berlin Präsenz und
„Good Will“ intensivieren müssen!

UND dann dieser @ Bolly wieder mit
seinem „bekannten Senf“…


Avatar
Bolly
27. September 2019 um 16:56  |  703641

Ist doch quatsch @Uschi
Senf oder Mostrich??

Keiner schreibt, das die
alte Dame alles perfekt,
genial und hoch professionell
angefasst hat. Aber dieses REINWASCHEN
in Form alles ist DUFTE in der Berliner Politik,
was wollt Ihr Herthaner nur? – die gleichen
die ihre Bäuche in den VIP´s
auf Kosten von wem? eigentlich und beim
gemütlichen Bier dann rumlabern:
#SchönhamwasbeiHertha!

Aber kennst Du ja nicht, von oben!

Und dann schaust Dir den Umbau (Neubau?)
des Jahnsportpark an, noch Fragen?


Avatar
pathe
27. September 2019 um 16:57  |  703642

@sunny
Ich tu dies, da ich denke, dass du vielleicht auch mal mit neuen Argumenten um die Ecke kommst.


Avatar
pathe
27. September 2019 um 16:59  |  703643

@bolly

„Vermutlich steht wieder ein Wagen wo Rucksäcke
für 5€ hinterlegt werden können.“

Danke für die Info. 5 €? Echt jetzt?

„Auch das liegt natürlich an die arrogante & pöse Vereinsführung.“

???


Avatar
Ursula
27. September 2019 um 17:05  |  703644

Du gute Güte….

Nächtle!


Avatar
Bolly
27. September 2019 um 17:11  |  703645

Ja @pathe 5€ Wir wollen das Stadion finanziert
bekommen. 😉 Vielleicht auf den Rucksack
verzichten? Nein, ich finde es auch zu teuer,
das die Abgabe 50 % vom Tedi – Ticket zB.
im Block M oder N kostet.

Träum schön Uschi


Avatar
sunny1703
27. September 2019 um 17:18  |  703647

@bolly

Ich differenziere inzwischen deutlich zwischen Hertha bsc und der vereinsführung. Doch seit Beginn der stadiondiskussion gab es von einigen der Führung immer wieder diese die Politik ist schuld Nummer bis zum erbrechen bis es soweit ging, dass eben eine gut gemeinte Petition zahlenmäßig verkümmert weil man noch nicht mal wie von mir erwartet die Mitglieder mitnimmt, auch wenn der Verein inzwischen mit Mails zur Unterstützung auffordert.

@Uwe

Das Thema stadionneubau gab es ja schon länger und wenn ich mich nicht irre hat wowereit auch solchen Plänen eine Absage erteilt. Ob sich an der gemengelage inzwischen etwas geändert hatte dürfte bei den ausgezeichneten verbindungen von wg kein Problem gewesen sein.

@pathe

Solange die Argumente in der Diskussion so einseitig von einer pro Seite vorgetragen werden, werde ich meinen Standpunkt als Berliner Bürger darstellen. Neues lese ich auch von der anderen Seite nicht.

Sollte Hertha irgendwann irgendwo nahsteillaut spielen, eher wegen der klugen vereinsführung, sondern trotz.


Avatar
Kamikater
27. September 2019 um 17:36  |  703648

@sunny
Der Wunsch der SPD Wähler und Die speziell als eigentlicher Bayernfan, nicht Herthafan oder bestenfalls genötigtem Herthafan, sei gesagt:

In Berlin macht sowohl sie Politik, als auch alle Mitstreiter Deinerseits meinem Verein Hertha BSC das Leben schwer bis unmöglich, unter dem Deckmäntelchen, welches sich bestenfalls Donald Trump zunutze macht: der blanken Lüge.

„Es ging nicht um die Machbarkeit,sondern um das Gejammer, DIE politik tut nichts für uns. Und das ist schlichtweg falsch.“

Nur mal ein Zitat von Dir, dem hier leider Einige nacheifern. Schade, als Mensch mag ich Dich echt gern!


Avatar
sunny1703
27. September 2019 um 17:44  |  703649

@Kami

Die Nähe der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands in Berlin zum Verein hertha bsc ist legendär und war stets ein Kritikpunkt. Dass Dir das als Propagandisten scheinbar entgangen ist, spricht für deine kenntnisse über unseren Verein. Aber ich trinke dennoch mit dir gerne ein Wasser.


Avatar
psi
27. September 2019 um 17:57  |  703650

St. Rohr berichtet, dass Boyata heute trainiert hat,
aber die Wade noch zwickt.
Ob es für Sonntag reicht?

https://www.kicker.de/758964/artikel/covic_wir_trauen_uns_mehr_zu_


Avatar
Jack Bauer
27. September 2019 um 18:02  |  703651

@sunny:

Ich stelle mich ja nun wirklich gerne jeder Kritik, sei es hier im Blog, auf Twitter oder auch, wie am Mittwoch, persönlich.

Du kennst ja nun meine Beiträge hier im Blog nun schon seit mehreren Jahren, auch und insbesondere zum Thema Stadion. Ich finde (nicht nur) daher den Vorwurf, unsere Texte klingen, als wären sie vom Verein diktiert, einigermaßen abenteuerlich. Meine Meinungen zum Stadion waren immer auch geprägt davon, dass ich Herthas Vorgehen in der Frage deutlich kritisiert habe. Unsere Initiative gibt es sicherlich nicht, weil Hertha in den letzten 2 ½ Jahren so herausragend agiert hat – das sollte jeder wissen.
Was du aber äußerst ist, bei allem Respekt, geprägt von Unkenntnis. Unserer Initiative gingen monatelange Gespräche mit Fans aus verschiedensten Richtungen voraus. Dabei ging es darum, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Dieser gemeinsame Nenner sieht so aus, dass Hertha BSC nach Berlin gehört, dass das Olympiagelände emotional und rational der richtige Standort ist, dass wir in alle Richtungen kritisch sind und uns vor keinen Karren spannen lassen. Wir sehen keine Lösung darin, den konfrontativen Kurs der letzten 2 ½ Jahre fortzuführen, egal in welche Richtung.

Was du forderst ist, dass die Initiative bitte zu möglichst 100% deiner persönlichen Meinung entsprechen soll. Das ist für mich massiv wirklichkeitsfremd. Wie soll das funktionieren, wenn du mehrere tausend Menschen hinter dich bringen willst? Was sagst du den Leuten, die finden, dass wir dem Senat gegenüber zu unkritisch sind? Wenn jemand die Initiative nicht unterstützen kann oder möchte, ist das okay. Sie aber dafür zu kritisieren, dass sie der eigenen Sicht nicht exakt entspricht, ist für mich nicht nachvollziehbar. Vor allem nicht, wenn das dann noch mit direkten Forderungen verbunden wird, wie wir denn bitte agieren sollen. Übrigens: „Euren Verein“? Ich gehe davon aus, dass wir von unserem Verein reden.

Was die Petition angeht: Sie ist ein Puzzleteil der Initiative, aber bei weitem nicht das einzige. Wie ich dir schon mal sagte, ist der Sinn dieser Petition nicht, Hertha BSC zu kritisieren. Diese Petition richtet sich an das AGH Berlin. Das heißt natürlich NICHT, dass nicht auch an anderer Stelle Kritik an Hertha BSC geübt wird. Die Annahme, dass man mit einer solchen Petition mal eben 30.000 Leute erreichen sollte, ist schön, aber nicht mit der Realität der sehr heterogenen Fanszene bei Hertha BSC zu vereinbaren. Die Petition war vor dem Paderborn Spiel eine reine Online-Petition. Wenn man, wie am Samstag Geschehen, hunderte Gespräche mit Stadiongängern führt, wird man feststellen, dass Herthafans zu einem großen Anteil relativ analog unterwegs sind. Da haben wir angesetzt und werden es weiterhin tun. Wir haben seit dem Start der Initiative am Samstag um die 4.000 Unterschriften zusammenbekommen, davon gut 2.500 aus Berlin. Wir klopfen uns dafür nicht auf die Schulter, denken aber schon, dass das ein ordentliches Ergebnis ist. Die Initiative ist darüber hinaus langfristig ausgelegt. Jeder kann sich einbringen, auch kritisch. Den Weg und die Art, die du dafür gewählt hast, finde ich allerdings mindestens mal unglücklich.


Avatar
blauweiss
27. September 2019 um 18:16  |  703653

@petition

11.111 Unterstützer insgesamt! 🍻

Berlin muss aber noch zulegen!!!


Avatar
Freddie
27. September 2019 um 18:34  |  703654

Tja, @bolly 16:56
„…sitzen im VIP Bereich….
Stimmt, Frau Spranger und Herr Kohlmeier von der SPD sitzen regelmäßig in B4.
Herr Frank H. war leider ohnehin ein Totalausfall, auch sehr zum Leidwesen seiner Partei. Darüber hinaus ist er ohnehin Bayernfan.
Zudem hieß sein zuständiger Staatssekretär Statzkowski.


Avatar
sunny1703
27. September 2019 um 22:46  |  703690

@Jack

Ich versuche es kurz, ich war überrascht, dass eure Initiative sich dem petitionstext anschließt, den halte ich persönlich für zu „nah an der vereinsspitze geschrieben „. Das überraschte mich bei dir. Aber du hast recht,ich war in manchen Worten unfair,dafür sorry.

Ich glaube die Politik bewegt sich schon eine ganze Weile und denkt nach was für Möglichkeiten gibt es. Und das unterstütze ich auch, aber ich erwarte vom Verein eine klare ansage was passiert, wenn die Politik nein sagt, das ist für mich nicht auszuschließen. Und diese Option hätte von Beginn der Planungen an,eine Möglichkeit sein müssen.

Ich hoffe wir begegnen uns mal. Und nun möglichst ein bis drei Punkte in Köln.


Avatar
Piere
28. September 2019 um 0:36  |  703693

Oh Mann.
Kurze Frage : spielt Hertha am Wochenende und wie hat der vermeintliche Rivale Union heute gespielt? Oder störe ich weil das Stadion morgen eröffnet wird?


Avatar
sunny1703
28. September 2019 um 13:50  |  703727

@Bolly

Ich antworte Dir hier, bevor mich @pathe wegen Langeweile beiträge beim blogchef beantragt zu sperren.

Die Bemühungen rund um die Petition habe ich von Beginn an gut geheißen, den Text teile ich mit diesem Inhalt nicht.
Ich finde auch toll was hier auf die Beine gestellt wurde, was in Bewegung gesetzt wurde um die 11.000 Stimmen zusammen zu bekommen, aber sorry für den tollen und bemerkenswerten Aufwand ist der bisher erreichte Ertrag dünn. Jeder Baum der gefällt werden soll, hat in der Zeit mehr Unterstützer.

Du zwingst mich leider was politisches zu schreiben, doch der Bund der Steuerzahler gehört zur Demokratie dazu, aber er spricht in meinen Augen für alle Steuerzahler wie die DDR demokratisch war. Mir fällt dazu nur der Name Däke ein. Unparteilichkeit ist anders.
Und Profifußball und Gehälter?????Besser ein Thema bei dem wir nicht weiter diskutieren!

Doch so wie jeder von denen was von sich geben darf, so hat auch jeder Abgeordnete mit Diätenerhöhung das Recht sich zum Thema Stadion zu äußern.

Ganz weit hergeholt oder ziemlicher boulevard der Zusammenhang.

Anzeige