Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige
Samstag, 28.9.2019

Dardai auf Visite bei PSG

(ub) – Den 20er-Kader zum morgigen Auswärtsspiel in Köln wird Hertha BSC heute nicht publizieren.

Was wissen wir:

  • Die Partie im Rhein-Energie-Stadion wird um 18 Uhr angepfiffen.
  • Bei Hertha fallen die verletzten Arne Maier und Pekarik aus.
  • Ob Dedryck Boyata dabei ist, ist offen.

Gehe mal von einer weitgehend ähnlichen Startelf wie am vergangenen Samstag gegen Paderborn (2:1) aus.

Mein Vorschlag: 4-2-3-1-System

– – – – – – Jarstein – – –

Klünter – Stark – – Boyata (Rekik) – Plattenhardt

– – – – Skjelbred – – Grujic – – –

Wolf – – – – Darida – – – Dilrosun

– – – – – Selke – – –

Wildes 3:3 gegen Babelsberg

Ein Spieler, den ich schon länger verfolge: Jessic Ngankam (19). Heute hat der Stürmer bei der U23 zwei Tore erzielt bei Herthas wildem 3:3 (0:1) gegen den SV Babelsberg. Das Team von Trainer Andreas Neuendorf holte dreimal einen Rückstand auf. Die Regionalliga-Bilanz von Ngankam: 9 Spiele, 7 Tore.

Daishan Redan wird nicht im Profi-Kader stehen, er hat heute vor 925 Zuschauern im Amateurstadion gegen Babelsberg durchgespielt. Herthas U23 ist weiter Spitzenreiter im Nordosten (22 Punkte), gleichauf mit Lok Leipzig (22) und vor Nordhausen (20) – zur Tabelle –  hier entlang

Ein Ungar in Paris

Wer sich fragt: Was macht eigentlich Pal Dardai? Von einem ausgedehnten Urlaub in Ungarn in den Monaten Juni, Juli und Teilen des Augustes war die Rede. Aktuell schickt Admir Hamzagic, der langjährige Cotrainer von Dardai, via Instagram ein Set mit Fotos aus Paris (auf den weißen Pfeil rechts im Bild clicken).

View this post on Instagram

PA(L)RIS 🇫🇷⚽️🗼

A post shared by Admir Hamzagic (@admirhamzagic) on

  • Mit Pal Dardai vor Sacré-Cœur in Monmartre.
  • Im Parc des Princes (49.000 Plätze), Paris St. Germain gucken. Allerdings verlor der von Thomas Tuchel trainierte französische Meister das Heimspiel gegen Stade Reims mit 0:2.
  • Mit Pal Dardai auf dem Camp de Loge, der Trainingsanlage von PSG, im Pariser Nobelvorort Saint-Germain-en-Laye.

Dardai, von Februar 2015 bis Mai 2019 Trainer der Hertha-Profis, hat angekündigt, dass er die kommenden Monate nutzen werde, um sich bei europäischen Klubs weiterzubilden. Da ist PSG sicher eine spannende Station.

P.S. Via Twitter meldet @Lars, Dardai sei heute Gast im Amateurstadion gewesen und habe gutgelaunt das U23-Spiel verfolgt.


55
Kommentare

Avatar
pathe
28. September 2019 um 17:14  |  703763

Ha!


Avatar
ursula
28. September 2019 um 17:15  |  703764

GOLD!!

Nanu, eben nicht.

SILBA!


Avatar
blauweiss
28. September 2019 um 17:15  |  703765

Ho!


Avatar
Schnuppi
28. September 2019 um 17:16  |  703767

He!


Avatar
ursula
28. September 2019 um 17:19  |  703768

Jut, HERTHA BSC!


Avatar
psi
28. September 2019 um 17:23  |  703769

Der Meister von der Spree!


Avatar
Herthinho_rules
28. September 2019 um 17:28  |  703771

Alle Heimmannschaften haben bisher verloren.

Gutes Omen für morgen ?


Avatar
Dd.
28. September 2019 um 18:32  |  703778

Ups im falschen Thread
Babelsberg Hertha II
https://www.youtube.com/watch?v=ffWtLZnvKa8


Avatar
psi
28. September 2019 um 18:39  |  703780

Und wieder ein Auswärtstor, kaum zu glauben. 🙄
Geht ja gut los, schon das nächste Tor!


Avatar
Jay
28. September 2019 um 18:44  |  703781

@Dd.

danke.

Redan ist echt der Hammer. Wie fast jedes Highlight erstmal mit seinem Powerantritt anfängt.

Hoffe er bekommt bald seine Chance.

Ngankam natürlich auch super.


Avatar
jenseits
28. September 2019 um 19:33  |  703782

Ngankam ist diese Saison in Topform. Scored zuverlässig, egal, wann er eingewechselt wird. Gefällt mir sehr gut.

Schaue gerade BVB Werder. Faszinierend beim BVB finde ich, dass sie praktisch keine Fehlpässe produzieren. Sehr passsicheres Spiel, nur der Gegner luchst mal den Ball ab.


Avatar
Jay
28. September 2019 um 19:55  |  703784

Gefühlt hat Bremen schon mehr Zweikämpfe geführt als wir in allen spielen zusammen.


Avatar
Colossus
28. September 2019 um 20:02  |  703785

Also diesen Bremer Einsatz erwarte ich morgen auch. Die versuchen alles und sind absolut noch im Rennen. Wenn ich da morgen wieder leichtes Sonntagabend auslaufen beobachten sollte, dann verlier ich wirklich den Glauben.


Avatar
Petersen
28. September 2019 um 21:26  |  703786

@ Collosus: Neben dem Glauben wohl auch die Geduld, oder?


Avatar
fechibaby
28. September 2019 um 21:29  |  703787

@pathe
Bei einer Niederlage in Köln ist aber leider auch Platz 16 möglich.
Daumen drücken und hoffen auf den Auswärtssieg!
Ha Ho He Hertha BSC


Avatar
Colossus
28. September 2019 um 21:42  |  703788

Ob ich jetzt die Geduld verliere wird den Entscheidungsträgern bei Hertha relativ egal sein. Der Glaubensverlust hat aber direkten Einfluss auf meinen Willen weitere Hertha Auftritte anzuschauen und das wäre für mich schon fataler. Nicht vergessen: verlieren ist ok und gehört auch dazu, aber ich will zumindest erlebt haben, dass versucht wurde diese Niederlage unter Aufbietung aller Kräfte zu verhindern. Das sollte das mindeste sein.


Avatar
Petersen
28. September 2019 um 22:05  |  703790

Da sind wir nicht auseinander! Aber ich finde, die Geduld darf man auch verlieren, wenn wieder und wieder eben nicht gezeigt wurde, was Du sehen willst (zurecht sehen willst)!!!!!


Avatar
Ursula
28. September 2019 um 22:21  |  703791

Ich schließe mich Euren Wünschen
und auch Forderungen an!

Als oller Fußballer und auch Läufer
erwarte ich zumindest, dass endlich
die Laufbereitschaft stimmt…

…von gekonnten Laufwegen, wage
ich nicht einmal mehr zu träumen!

Weniger km als der Gegner kann
man eigentlich nicht mehr gelten
lassen, oder!?

Morgen ist Marathon in Berlin!!


Avatar
28. September 2019 um 22:25  |  703792

Ich tippe,
ich wünsche,
ich hoffe,
ich fürchte.
Was ist dem noch hinzuzufügen?
Ich Glaube.
An was auch immer.


Avatar
psi
28. September 2019 um 22:57  |  703794

Geht’s raus und spielt’s Fußball!


Avatar
29. September 2019 um 0:16  |  703796

..wohl selten war man im fanlager so desillusioniert und lethargisch, wie zur Zeit. Oder übertreibe ich nur..
Das Spiel gegen Köln ist deshalb vermutlich auf mehreren Ebenen ein wegweisendes


Avatar
moogli
29. September 2019 um 7:29  |  703814

„desillusioniert und lethargisch“ trifft es ziemlich gut…


Avatar
fechibaby
29. September 2019 um 8:18  |  703816

Und heute werden bitte 3 Punkte aus Köln entführt.
Ha Ho He Hertha BSC


Avatar
Petersen
29. September 2019 um 8:36  |  703818

Was soll ich sagen? Immer wieder hofft man auf Besserung, darauf, dass die Spieler (die häufig vor einem Spiel auch markige Sprüche klopfen) dann auf dem Platz zeigen, dass sie gewinnen WOLLEN, dass sie gierig sind auf den Erfolg. Und dann kommt immer wieder so ein verunsicherter, so ein schlapper Mist heraus. Man weiß dann gar nicht, wie es jemals besser werden soll….


Avatar
psi
29. September 2019 um 8:50  |  703819

Kann es sein, dass die Spieler mit den Taktikvorgaben nicht zurecht kommen, und deshalb so verunsichert über den Platz traben?
Es gibt keine eingespielte Mannschaft, die ihre Laufwege kennt.
Spieler wollen doch immer gewinnen. Auch wenn einige Hertha nur als Sprungbrett für andere Vereine sehen, wollen sie doch Leistung zeigen.
Bin ratlos 🙄


Avatar
Kamikater
29. September 2019 um 9:48  |  703821

Das ist heute ein Spiel, dass man sich am Besten mit einem Beissholz im Mund, auf einer sehr weichen Couch, auf einem 300 Lichtjahre entfernten Planeten in einem Luftschutzbunker abschauen sollte.


Avatar
Colossus
29. September 2019 um 10:49  |  703826

Windhorst sagt, dass man mit der nächsten Tranche gewillt ist in den Kader zu investieren, diese Investition aber, trotz der Anhebung auf 49,9%, nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten müsse. Man ist Willens Hertha als Klub in eine Riege mit den klubs aus London, Paris, Madrid etc. zu heben und bei Spielerkäufen auch mit externer Hilfe Vorschläge zu unterbreiten wer als Verpflichtung in Frage käme.


Avatar
Carsten
29. September 2019 um 11:03  |  703828

Jeeeeeep jetzt kommen die fetten Jahre 🥳😉


Avatar
moogli
29. September 2019 um 11:18  |  703829

Jetzt schmieren wir endgültig ab.

Was bitte ist das für ein Signal an die jetzigen Spieler???


Avatar
psi
29. September 2019 um 11:22  |  703830

„bei Spielerkäufen auch mit externer Hilfe Vorschläge zu unterbreiten wer als Verpflichtung in Frage käme.“

Oha, MP soll Unterstützung bekommen, ob er das will? 🙄
@moogli, oder ein Signal an unsere Spieler, sich mehr anzustrengen!


Avatar
PreussischeProvinz
29. September 2019 um 11:26  |  703831

Hihi, lese nur ich bei „externer Hilfe“ eine leichte Kritik an der sportlichen Führung? 😉


Avatar
videogems
29. September 2019 um 11:28  |  703832

Wenn Windhorst Bergwijn oder Berghuis vorschlägt und wir uns nicht nur auf unsere bisherigen Rekordeinkäufe beschränken muß…könnte man sich das überlegen.

Erstmal Rony Lopes im Winter leihen und dann…

Naja, vielleicht auch nicht.

Aber was für ein Antritt von Bekele eben beim Marathon. Wenn Legese (der 2.) Union ist und wir Bekele, dann sollten wir jetzt auch mit der Aufholjagd beginnen und Legese äh Union ohne zurückzzuschauen hinter uns lassen. Toitoitoi 😉


Avatar
Dirk Paul
29. September 2019 um 11:44  |  703833

Windhorst wird in den nächsten 4-6 Wochen weitere 100 Millionen Euro an Hertha überweisen laut Bams.


Avatar
Jay
29. September 2019 um 12:25  |  703835

Ich bin heute guter Dinge.

Bei Köln fehlt der gute RV Kingsley Ehizibue gesperrt. Bin gespannt wen sie gegen Dilrosun stellen.

Wenn sich Grujic, Duda und Plattenhardt etwas steigern sollte ein Auswärtssieg möglich sein.


Avatar
Bob
29. September 2019 um 12:41  |  703837

@Spieltag
Ob es Hertha gelingt die Auswärtspunkterei des Spieltages fortzusetzen?
Ich hoffe es. Mit einem Sieg könnte es ruhiger werden um Ante und die Mannschaft.
Andererseits ist die Formschwäche vermeintlicher Leistungsträger nicht zu übersehen.

@Investor
https://www.morgenpost.de/sport/hertha/article227227781/Windhorst-will-mit-Hertha-in-die-Champions-League.html
Kann zur Zeit gar nichts mit den Aussagen des Investors anfangen.
Was sollen solche Ansagen bringen?
Was verspricht er sich davon?
Die Mannschaft spielt zur Zeit echt mies und der Windige Horst erzählt was von CL?
Da lacht sich Fußball Deutschland doch schlapp.
Visionen sind wichtig, aber so etwas sollte man intern kommunizieren.
Ist mir zu viel Gelaber seitens des Investors.


Avatar
Paddy
29. September 2019 um 14:06  |  703843

@Investor bzw. @Bob
bevor irgendwas von CL oder anderen utopischen Zielen gefaselt wird, sollte erstmal eine Spielphilosophie etabliert bzw. entwickelt werden und dann und zwar nur dann kommen auch vielleicht mal üble Kracher, die uns als Verein mal auf ein anderes spielerisches Niveau heben, da MÜSSEN auch endlich mal wie schon seit Jahren verkannt Psychologen / Lebensplaner oder was in der heutigen Zeit so Up-to-date ist eingestellt werden, damit sich die Spieler nicht vom Druck nicht zerfressen lassen :-S …aber auf solche unwichtigen Komponenten wird bei Hertha nicht wirklich großer Wert gelegt und die Spieler sich selbst überlassen…
…das Anforderungsprofil ist Heutzutage ein völlig anderes, wie in Preetz Zeiten, ab er da treten wir eh auf einer Stelle und da wird sich nicht viel tun, oder?

…der Geist ist sehr viel wichtiger, als ein perfekt austrainierter Körper (sieht man immer wieder an Kalou), wenn man nicht weiß, was man mit seinem Körper anfangen soll, dann bringen auch die besten Attribute NICHTS


Avatar
apollinaris
29. September 2019 um 14:17  |  703845

wenn ich den Windbeutel so reden höre, fällt mir ein uraltes Interview im SFB (?) ein, mit einem Herrn von der Göttinger Gruppe , als es um TeBe ging…Tja.
Berliner Schmonzetten. Hertha auf dem Weg in’s Abseits..?- waren wir vor kurzem nicht noch der sympathische, bescheidene Ausbildungsverein?
Ich komme mit der Hertha- DNA echt nicht klar.


Avatar
Frederic Raspe
29. September 2019 um 14:22  |  703846

Alles nur Rauschen im Blätterwald, da bis zum Spiel nichts zu berichten ist. Entspannt durch die Hose atmen.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. September 2019 um 14:36  |  703847

@Windhorst-Aussagen

und was das Interview (inklusive seiner 50+1-Aussagen) für Hertha bedeutet – mein Morgenpost-Text über den kommenden Milliarden-Klub Hertha BSC – hier entlang


Avatar
jannowitz
29. September 2019 um 14:37  |  703848

Warum wird der Kader nicht genannt, neue Kontertaktik 😉


Uwe Bremer
Uwe Bremer
29. September 2019 um 14:38  |  703849

@jannowitz

interessante Frage. Vielleicht steckt dahinter eine Nachricht (habe einen Verdacht … aber um 17 Uhr wissen wir mehr)


Avatar
Kristensen
29. September 2019 um 14:43  |  703850

Der Investor spekuliert auf einen zukünftigen Wert von Hertha von 1 Milliarde Euro (PSG aktueller Wert 1,05 Milliarden). Dazu wird ein Lukebakio nicht ausreichen. Bin gespannt, wann die richtigen Königstransfers eintreffen.


Avatar
hurdiegerdie
29. September 2019 um 14:59  |  703851

Der Investor spekuliert….

Soweit ist alles richtig. Natürlich spekuliert Windhorst auf ein Fallen von 50+1.

Windhorsts Investitionen hatten bei weitem nicht immer Erfolg. Vieles ging kaputt, wurde aber finanziell durch Erfolge woanders aufgefangen.

Wir werden sehen, auf welcher Seite Hertha liegen wird.

Einzig gefällt mir die Einbindung von Externen, denn mit Preetzeln allein wird es nie was bei Hertha.


Avatar
Exberger
29. September 2019 um 14:59  |  703852

Ich vermute, der erste Grosstransfer wird wohl ein trainer von internationalem Format sein. Müsste die nächsten Wochen extrem gut laufen, dass Ante eine Chance hätte . Durchwurschteln wird nich helfen


Avatar
29. September 2019 um 15:02  |  703853

@hurdi..die Einbindung ist wünschenswert..die frage wird sein: WER wird VON WEM eingebunden..


Avatar
29. September 2019 um 15:05  |  703854

@exberger..da fällt mir niemand realistisches ein..der aktuell kommen würde. Die GG benannte Günni Schäfer..
Denke, es müsste erstmal jemand wie Labbaddia sein, er die Mannschaft erstmal hoch pusht..Jemand, der genau weiss, wie es geht, auch mit Lukes und Grujics umzugehen..aber auch den Arne, Jordan und Maxi einschätzen können..


Avatar
Bonpland
29. September 2019 um 15:11  |  703855

#Windhorst

Oberflächliche, sinnlose Aussagen, die mit der Realität nichts zu tun haben und sogar schaden können, wenn die aktuellen Spieler merken, dass sie bald nicht mehr gebraucht werden. Ganz zu schweigen davon, dass wir aktuell die Nummer 2 in der Stadt sind und wir erstmal die kleineren Brötchen backen sollten. Selbst mit weiteren 100 Mio werden wir sicher nicht die Lücke zum BVB, RB oder Bayern schließen können, ganz egal was der windige Horst erzählt. Und seine Aussagen zum Thema 50+1 zeugen von absoluter Ignoranz bezüglich Vereinsleben und demokratischer Mitbestimmung.

Es bleibt zu hoffen, dass wir den Weg als Ausbildungsverein weitergehen und irgendwann nicht mehr auf solche Kommerztypen angewiesen sind.


Avatar
Coonfuzius
29. September 2019 um 15:14  |  703856

Ich finde solche Verlautbarungen und Artikel in diversen Medien (TSP, SPON) über eine zukünftige milliardenschwere Hertha zum aktuellen Zeitpunkt recht peinlich. Es trägt momentan eher zur Belustigung oder Häme der Leserschaft bei, denen Hertha schlicht am Ar…m vorbei geht.

Vielleicht eher auf den Spatz konzertieren, den man noch nicht mal in der Hand hält, als über die Verwendung der Taube auf dem Dach zu philosophieren….


Avatar
paulex
29. September 2019 um 15:25  |  703858

Kalou nicht im Kader? Auf den vereinzelten Videos habe ich ihn jedenfalls nicht gesehen. Wäre eine Nachricht, aber warum man dann nicht normal den Kader ohne diesen Eiertanz?! Oder steckt noch was anderes dahinter? Um es mit ub Worten zu sagen: Um 17 Uhr wissen wir mehr 🙂


Avatar
29. September 2019 um 15:25  |  703859

@confuzius..bitte erspare uns in diesem Kontext as Wort, „Philosophieren“..Windbeutel spekuliert.. 🙂


Avatar
psi
29. September 2019 um 15:36  |  703861

@hurdie, da sind wir uns wieder einig. 😉

„Einzig gefällt mir die Einbindung von Externen, denn mit Preetzeln allein wird es nie was bei Hertha.“


Avatar
psi
29. September 2019 um 15:39  |  703863

Jetzt schaue ich mir unseren nächsten Gegner an, Düdo wird auch ein harter Brocken.


Avatar
coconut
29. September 2019 um 15:43  |  703866

Kommt nach nebenan—>>>


Avatar
Traumtänzer
29. September 2019 um 16:00  |  703869

Ehrlich? Mir macht das ja schon etwas Angst, wenn ich das alles um Lars Windhorst und Hertha höre.
Auf der anderen Seite möchte ich gerne seiner Vision „Big City Club“ folgen, weil: Wenn nicht jetzt, wann dann? D.h. ja nicht, dass das dann sofort nächste Saison eintritt oder eintreten muss, aber eines wird mal deutlich, mit der Kohle kommt jetzt Zug in Herthas Ambitionen rein. Das ist mal klar! Das, was mir (und vermutlich vielen anderen) daran unheimlich ist, ist, dass wir alle schon Erfahrungen mitgemacht haben wie bei Hertha mit viel Geld umgegangen wurde. Das und die sagen wir mal durchwachsene Qualität der sportlichen Leitung sind die Risikofaktoren dabei. Die Chancen liegen darin, dass das frühere Herthachaos aus dem Verein weitestgehend raus ist und man mit dem Geld vielleicht wirklich mal sinnvoll in den Kader investieren kann, um das Niveau anzuheben und demzufolge den Ansprüchen an die künftige sportliche Entwicklung gerecht zu werden. Wenn nicht jetzt, wann dann? Noch hat Hertha den Nimbus, eng mit der Hauptstadt verzahnt zu sein – wer weiß wie lange das noch so sein wird oder wie es nach der Saison aussieht (wenn Union EL spielt und wir Relegation oder schlimmer spielen…). Wenn dann ggf. das Olympiastadion bleibt (und nicht so eine Plastikhütte im Gewerbegebiet um die Ecke für 50k kommt), hätten wir auch ein repräsentatives Stadion mit „Big City Club“-Anspruch, das wir auch locker mit vielen internationalen Gästen vollbekommen. Und wo das Geld dann verdient werden würde, ist auch klar. Soweit die Zukunftsmusik. Ich finde die Vorstellung ganz gut. Hertha hat ja auch immer kommuniziert, dass man einen Investor suche. Offenbar ist der gefunden und die dahinterstehenden Geldgeber scheinen vom Potenzial her zumindest auch „interessiert“. Wenn das alles aufgeht, dann könnte in den Verein endlich der lange ersehnte Schwung rein kommen (Chance!!! Bitte nutzen!!!). Jetzt kommt aber der Haken: Die Fallhöhe ist hierbei beträchtlich. Wenn das Szenario nicht regelrecht seriös von allen Beteiligten durchgearbeitet wird, dann verpuffen 225+ Mio. aber ganz schnell. In vielen der letzten Jahre wurde hier von ihr legendärerweise schon geschrieben – wir alle ahnen jetzt unterschwellig, dass sie es in diesem Falle dann aber mal wirklich und dann vielleicht final sein könnte, wenn Hertha es (mit oder trotz des Geldes) richtig verpacken sollte: Die letzte Patrone.

Und jetzt, auch im Sinne von Herthas künftigen Ambitionen, von denen wir sicher heute noch meilenweit entfernt sind, Daumen drücken für nachher.

Anzeige