Präsentiert von
Berliner Morgenpost
Anzeige

(ub) – Auch an diesem Dienstag gibt es Nachrichten aus dem Hertha-Kosmos. So legte sich Bundestrainer Joachim Löw fest, dass nach sieben Monaten Anlauf Niklas Stark  gegen Argentinien sein erstes A-Länderspiel bestreiten wird.

„Morgen schlägt die Stunde von Niklas Stark. Niklas wird in jedem Fall von Beginn weg beginnen. Das war so verabredet.“

Es gibt schlechtere Gelegenheiten, als in Dortmund in der Neuauflage des WM-Finales von 2014 gegen Argentinien seinen Einstand zu geben. Der Nachsatz des Bundestrainer zeigt an, dass die Absprache mit dem Abwehrchef von Hertha schon etwas her ist. Stark ist also nicht der Notnagel, weil aktuell Matthias Ginter (Schulterverletzung) und Jonathan Tah (Erkältung) bei der Nationalelf absagen mussten.

Sein Vereintrainer, Ante Covic, sagte:

„Niklas hat sich das verdient. Er hat die letzten beiden Spiele richtig gute Leistungen gezeigt.“

Stark wird der 102. Debütant unter Löw sein. Wenn man ehrlich ist, spielt Hertha in der Nationalelf seit längerem keine wichtige Rolle. In der Amtszeit Löw seit 2006 zähle ich an Herthanern …

  • Arne Friedrich (2006 bis 2010)
  • Malik Fathi (2006)
  • Marvin Plattenhardt (2017 und 2018)
  • Niklas Stark
  • … jemanden vergessen?Wie auch immer: Was traut Ihr Niklas Stark zu – er kämpft um einen Platz im Kader, es geht perspektivisch um die EM 2020 und die WM 2022.

    Meine5Cent: Wenn Stark verletzungsfrei bleibt und eine souveräne Hertha-Saison spielt, hat er reelle Chance, im kommenden Sommer im EM-Kader zu stehen. Damit es für ihn in der Nationalmannschaft weitergeht, sollte Stark – so wie die seine Konkurrenten im Abwehrzentrum (Süle, Rüdiger, Tah, Ginter, Kehrer) – 2020/21 international spielen.

    Kieztraining in Wittenau

    Zur Übungseinheit bei Concordia Wittenau waren trotz des regnerischen Wetters rund 500 Fans in die Sportanlage an der Göschenstraße gepilgert. Die Stimmung war, wie bei allen bisherigen Kieztrainings, entspannt und fröhlich.

    War jemand von Euch da, der etwas erzählen kann?

    Nicht dabei waren, neben den Länderspiel-Fahrern …

    • Salomon Kalou (erkrankt)
    • Thomas Kraft (erkrankt)
    • Per Skjelbred (Zahnbehandlung)

    Dem Vernehmen nach wird das Trio zeitnah wieder ins Training einsteigen.

    Training Mittwoch, 10 und 15 Uhr, Schenckendorff-Platz.

    Niklas Stark wird in der deutschen Nationalelf ...

    Ergebnisse ansehen

    Loading ... Loading ...

     


54
Kommentare

Avatar
blauweiss
8. Oktober 2019 um 17:46  |  704899

HA!


Avatar
anno1995
8. Oktober 2019 um 17:58  |  704900

HO!


Avatar
Helli
8. Oktober 2019 um 17:59  |  704901

HE!


Avatar
ahoi!
8. Oktober 2019 um 18:01  |  704902

Hertha BSC!


Avatar
Kamikater
8. Oktober 2019 um 18:04  |  704903

Der Meister von der Spree!


Avatar
Stephco
8. Oktober 2019 um 18:17  |  704905

Würde ich ihm gönnen! Hauptsache verletzungsfrei 😉 🙂


Avatar
psi
8. Oktober 2019 um 18:22  |  704906

Vor allem morgen sollte er verletzungsfrei bleiben. 🍀😉


Avatar
Silvia Sahneschnitte
8. Oktober 2019 um 18:30  |  704907

Niklas Stark
In meiner Erinnerung hat Niklas Stark 2017 eine überragende EM in Polen gespielt. Er war der Abwehrchef, gutes Stellungsspiel, gutes Zweikampfverhalten und Kopfballhoheit.
Ich hatte es ihm gewünscht, diese Leistung im Herthatrikot zu bestätigen.
Leider entwickelten sich die Saison´s 17/18 und 18/19 nicht so positiv für Hertha. Ob das Einfluss auf die Leistung von Stark hatte, oder ob die Leistung von Stark Einfluss auf die Darbietung von Hertha hatte? Es ist sicherlich von beiden etwas. Jedenfalls vermisste ich die Ausstrahlung von Stark, die er noch zur U21 EM gezeigt hatte. Ich hatte das Gefühl, Stark entwickelte sich in den letzten zwei Jahren nicht entscheidend weiter.
Gewundert hat mich trotzdem, dass Löw die Spieler Tah, Kehrer, Ginter vorgezogen hat. Die sah ich in den vergangenen zwei Jahren nicht besser als Stark.
Ich hoffe für Stark, er macht bei Hertha (unter Covic) den nächsten Entwicklungsschritt. Seine raum- und anspielöffnenden Vorstöße gegen Düsseldorf, deuteten eine Qualität an, die ihm und Hertha in Zukunft helfen können. Aber Punkt 1 ist natürlich seine defensive Stabilität. Hier hilft sicherlich das Zusammenspiel mit Boyata in der IV.
Stark wirkte sicherer, präsenter, selbstbewußter seit er mit Boyata die Innenverteidigung bildete.
Internationale Einsätze im Vereinsmodus würden Nationalmannschaftseinsätze nicht behindern. Darum wünsche und erhoffe ich mir zeitnah, Hertha auf Europas Bühne zu sehen.
Niklas Stark wünsche ich eine „starke“ Partie gegen Argentinien.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Oktober 2019 um 18:38  |  704908

@Stark

hat in der vergangenen Saison einen klaren Sprung gemacht. Nicht nur von der Athletik her sondern auch von der Ausstrahlung. Deshalb hat der Bundestrainer Stark seit März regelmäßig zur Nationalmannschaft eingeladen.
Blöd für Stark war, dass er Mitte April wegen einer Sprunggelenksverletzung fast vier Wochen aussetzen musste. Deshalb war er, als der Bundestrainer ihn zu den Länderspielen Anfang Juni mitgenommen hat, noch nicht wieder in Topform.


Avatar
Silvia Sahneschnitte
8. Oktober 2019 um 18:58  |  704910

Gibt es Athletikwerte, messbare, von Niklas Stark. Die eine Veränderung aufzeigen?
Und wenn ja und sie zeigen eine Veränderung, hatte das Auswirkung auf seine Spielweise, seine Ausstrahlung, Zweikampfverhalten?
War also eine Verbesserung gegenüber seinen Auftritten bei der EM 2017 sichtbar?
Der Eine sieht es so, die andere anders.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
jannowitz
8. Oktober 2019 um 19:01  |  704911

Guten Abend, ich habe vergessen, wo das „TEDI Trikot“ mit einem anderen Aufdruck verändert werden kann. Für Hinweise bin ich dankbar.
Viel Erfolg und verletzungsfreie Einsätze für alle Herthaner, die in einer Nationalmannschaft spielen werden.


Avatar
Frederic Raspe
8. Oktober 2019 um 19:05  |  704913

Laut Transfermarkt.de Daten hat Stark seit 2017 von 81 Kg auf 88 Kg bei 191cm Körpergröße zugelegt. Da er nicht fetter aussieht, sondern kräftiger, sind da ca 6-7 Kilo Muskelmasse hinzugekommen. Somit eine belegte Steigerung seiner Athletik, kann sein, dass dabei etwas Beweglichkeit eingebüßt wurde, muss aber nicht sein.


Avatar
Nemo
8. Oktober 2019 um 19:08  |  704914

War nicht auch Malik Fathi mal kurz bei der Nationalmannschaft?


Avatar
jenseits
8. Oktober 2019 um 19:13  |  704916

Mein Eindruck von Stark in den letzten Spielen deckt sich mit dem von @Silvia Sahneschnitte: Da war er wieder, der „alte“ Stark. Selbstvertrauen, hohe Präsenz und kühn mit dem Ball nach vorne gestürmt. Ich hoffe für ihn, dass beim morgigen Spiel eine „vernünftige“ Mannschaft auf dem Platz steht und Stark seine wiedergewonnene Stärke ganz stark ausspielen kann. Ich drücke dem Jungen meine Daumen.

Das Ergebnis der Click-Show spiegelt aber nicht nur wieder, was die Klickenden von Niklas halten, sondern auch, welches Standing Hertha beim DFB hat und die allgemeine Einschätzung, dass es bei Hertha ja eh nie läuft. Meine Meinung (sagt man doch so 💅 ) 😉


Avatar
apollinaris
8. Oktober 2019 um 19:16  |  704917

Natürlich wünsche ich Stark eine top-Partie.
Niclas Stark gehört zu dieser Art Spieler, die ich einfach nicht lesen kann. Vielleicht ständig unterschätze. Seine Spielweise fällt mir einfach nicht auf. -Das liegt aber natürlich eher an mir als an den jeweiligen Spielern 🙂
Soll heißen: ich weiss nicht so richtig, was ich mit dem Kerle anfangen soll .
Jordan mit seinen Vorstößen, Rekik mit seiner dynamischen Art..die fallen mir eher auf. – In Deutschland sehe ich einige vor ihm.-Andererseits hat der von mir geschätzte Tah..in der Nationalmannschaft bislang so gar nicht funktioniert.- Und Ginter so?- eigentlich zum Verwechseln ähnlich mit Stark, oder? – vielleicht etwas beweglicher im Mittelfeld als Niclas ?
„Eigentlich“ ist Hummels ja für mich die Nr 1, dahinter wohl..Süle. Mit etwas Abstand.

P.S. Hartmann, Fathi ?


Avatar
Exberger
8. Oktober 2019 um 19:17  |  704918

Mir hat Stark auch schon gegen Köln ganz gut gefallen.
Covic Spielphilosophie scheint ihm auch entgegen zu kommen. Kann mich nicht erinnern, dass er sich bei Dardai so nach vorne gewagt hätte.
Für IV eh schwieriger sich in den Vordergrund zu spielen, kann ja nicht jeder so spektakulär spielen wie Simunic.
Friedrich stand bei uns ja auch immer in der Kritik – bei Löw hat er so richtig eingeschlagenen


Avatar
Spree1892
8. Oktober 2019 um 19:19  |  704919

Dilrosun könnte eher zurückkehren, wie ich gerade beim Kicker gelesen habe. Er ist leicht angeschlagen (Rückenprobleme) oder man nennt es „Wehwehchen“.


Avatar
hurdiegerdie
8. Oktober 2019 um 19:21  |  704920

Als ich Stark das letzte Mal bei Gymnastik- und Aufwärmübungen im Training gesehen habe, fand ich ihn sehr steif, aber das ist bestimmt 2 Jahre her. Vielleicht ist er ja beweglicher geworden.

Ansonsten sehe ich ihn im Spiel nicht so schlecht. Er hat leider in dieser Saison oft einen Aussetzer dabei. Und ja, das ist für einen IV wie für einen Torwart zuviel, aber sonst 😉 fand ich ihn sehr präsent und gut.


Avatar
jenseits
8. Oktober 2019 um 19:32  |  704922

@jannowitz

Mein Kommentar ist in der Moderationsschleife. Daher nun noch einmal der Link, der Dich hoffentlich zu dem von Dir Gesuchten führt:

https://twitter.com/Hertha_Stadion/status/1181162992421019648


Avatar
jannowitz
8. Oktober 2019 um 19:34  |  704923

@jenseits
Dankeschön und entspannten Feierabend


Avatar
Silvia Sahneschnitte
8. Oktober 2019 um 19:43  |  704925

„Leistungsdaten“ von Niklas Stark bei ligainside.
Muss nicht die Superdatenbank sein.
Mache sich jede selbst ein Bild.
https://www.ligainsider.de/niklas-stark_2441/
Danke @ Frederic Raspe am 8. Oktober 2019 um 19:05 Uhr. Muskelmasse hat er aufgebaut.
Ein „Mosaiksteinchen geputzt“, Wert verbessert. Jetzt muß er nur noch zeigen, dass er nicht nur „Briegel“ ist, sondern auch „Hummels“ kann, wegen des klaren Sprungs, den er letzte Saison gemacht hat. Aber vielleicht war er Löw auch wegen seines guten Auftretens in der U21-EM noch präsent.
Mit lieben Grüßen
Ihre Silvia Sahneschnitte


Avatar
pathe
8. Oktober 2019 um 21:44  |  704927

Redan mit zwei Toren beim Spiel der U19 gegen Moldawien!


Avatar
wuwitom
8. Oktober 2019 um 21:58  |  704928

Ergänzung zu @Nemo

Malik Fathi spielte im August 2006 sein erstes Länderspiel gegen Schweden.

Er muss also unter den ersten zehn Debütanten der Ära Löw gewesen sein !

Das zweite im Oktober gegen Georgien war dann aber auch gleichzeitig sein letztes !


Avatar
hurdiegerdie
8. Oktober 2019 um 22:05  |  704930

wuwitom
8. Oktober 2019 um 21:58 | 704928

Stümmt

https://www.transfermarkt.ch/malik-fathi/nationalmannschaft/spieler/3817

ähnlich kann man auch nachgucken, ob Michael Hartmann unter Löw gespielt hat.


Avatar
wuwitom
8. Oktober 2019 um 22:10  |  704931

@hurdie

Wikipedia macht‘s auch…! 😉

Merke: Viele Wege führen in‘s Oly ….! ☺️


Uwe Bremer
Uwe Bremer
8. Oktober 2019 um 22:48  |  704932

@MalikFathi

danke für Eure Hinweise, er wurde im zweiten Halbjahr 2006 2x vom damals neuen Bundestrainer Löw eingewechselt, gehört also in die Liste oben.

P.S. Michael Hartmann hat zwischen April und September 2003 insgesamt vier Länderspiele unter Rudi Völler absolviert – zum DFB-Datencenter – hier entlang


Avatar
Kamikater
9. Oktober 2019 um 8:31  |  704940

@Leistungsdaten Stark
Sowohl der ligainsider als auch whoscored sehen Stark nicht gerade ganz vorn. Er klärt viele Bälle ohne Druck ins Aus, verursacht so zum Teil etliche Eckbälle und kreiert leider keinen Druck nach Vorne. Ein Spieler, der das Risiko versucht klein zu halten, aber im Spielaufbau völlig ungefährlich agiert.


Avatar
Fg
9. Oktober 2019 um 9:05  |  704942

Und das deckt sich mit meinem Eindruck, gerade das Klären ins Aus ist auffällig.
Eine IV Torunarigha und Boyata wäre mal schön.


Avatar
jenseits
9. Oktober 2019 um 9:15  |  704943

@Kamikater

Könntest Du bitte mal die Seite verlinken, wo bei whoscored oder ligainsider steht, dass er viele Bälle ohne Druck in Aus klärt? Ich kann sie nicht finden.


Avatar
Freddie
9. Oktober 2019 um 10:20  |  704944

Finde aber, dass er sein Spiel nach vorn in den letzten Begegnungen verbessert hat. Geht doch relativ häufig nach vorn und spielt Bälle in die Spitze. Sieht für mich nach einer veränderten Spielweise aus.
@fg: wir werden wohl kaum einen aktuellen deutschen Nationalspieler auf die Bank setzen, damit einen unzufriedenen Spieler produzieren und seinen Marktwert reduzieren.
Mal abgesehen, dass Jordy ja wohl Probleme hat.


Avatar
Andi
9. Oktober 2019 um 10:50  |  704945

Kurzes Off-Topic :

Der HFC Moabit organisiert eine Auswärtsfahrt nach Bremen – wenn es Interessenten gibt, die sich die Fahrt und ein Ticket sichern möchte, bitte melden 🙂

Ordentliche Leute, Nichtraucher-Bus, angenehme Atmosphäre 🙂

ps. es geht nur die Kombi Fahrt & Ticket


Avatar
Blauer Montag
9. Oktober 2019 um 10:54  |  704947

Immerhertha Stammtisch im Oktober 2019

Jeweils um 19 Uhr am
Mittwoch 9.10.2019
und
Mittwoch 23.10.2019

im Leuchtturm
Crellestraße 41, 10827 Berlin

Alle Leser und Väter dieses Blogs,
einfach alle Herthaner sind herzlich eingeladen!


Avatar
Papa Zephyr
9. Oktober 2019 um 11:00  |  704948

@Andi: Schickst Du mir mal eine Email?
papazephyr [at] gmx.de
P.S. Waren wir nicht mal zusammen mit den Mopeds in Wolfsburg?


Avatar
Andi
9. Oktober 2019 um 11:10  |  704949

@Papa erledigt


Avatar
Kamikater
9. Oktober 2019 um 11:16  |  704950

@jenseits
Das steht sowohl unter „geklärte Bälle“, als es sich auch mit meinem Live-Stadioneindruck deckt. Hast Du da etwa andere Erkenntnisse?

https://1xbet.whoscored.com/Players/124597/Show/Niklas-Stark
KeyP- Key passes per game= 0
Style of play: Likes to play short passes


Avatar
Kamikater
9. Oktober 2019 um 11:22  |  704951

@freddie
Ja, da geb ich Dir Recht. Könnte an Boyata liegen, der ihm momentan mehr Sicherheit als Rekik hinter ihm gibt.


Avatar
jenseits
9. Oktober 2019 um 11:31  |  704952

@Kamikater

Ich halte es für möglich, dass ich diese Statistik und die Angaben nicht richtig lesen kann, aber zum Beispiel bei Boyata steht ebenso wie bei Niklas
KeyP = 0 und unter
„Style of play“ ebenso „Clears the ball out of defence often“.

Für mich geht aus diesen Angaben jedenfalls nicht hervor, dass Stark häufig den Ball ohne Druck ins Aus klärt. Ist mir über die Jahre auch nicht so aufgefallen.


Avatar
Piere
9. Oktober 2019 um 11:59  |  704954

N. Stark hat sich nach einer kurzen Schwächephase stetig gut weiter entwickelt, spürbar weiter entwickelt, finde ich.
Ob es für „die Mannschaft“ reicht? Wir werden sehen. Vielleicht erfolgt heute eine Initialzündung, hoffentlich nicht das Gegenteil ala M. Plattenhardt!


Avatar
Kamikater
9. Oktober 2019 um 12:06  |  704955

@jenseits
Er klärt die Bälle eben und erobert sie weitaus weniger. Boyata steht oft besser zu Ball und Gegner und kommt daher seltener in diese Situationen. Dafür stellt er sich in Tacklings nicht ganz so gut an, wie beim Elfmeter zu sehen ist. Das sagt die Statistik ebenso klar aus, wie meine Beobachtungen. Hilft also nur, ins Stadion zu gehen. Aber Du bist doch auch live dabei oder nicht? 🙂


Avatar
psi
9. Oktober 2019 um 12:09  |  704956

Für mich ist dieses Länderspiel überhaupt nur interessant, weil N. Stark mitspielt.
Da so viele Spieler ausfallen, wird dieses Spiel keinen großen Erkenntnisgewinn für den Leistungsstand der Mannschaft darstellen.
Niklas sollte seine Chance nutzen, und Jogi mit einer guten Leistung beeindrucken. Allerdings könnte das schwieriger werden, mit dieser zusammengewürfelten Mannschaft.


Avatar
PeterLarsson
9. Oktober 2019 um 12:32  |  704958

@UB

soweit ich es sehe, ist noch keinem aufgefallen: Arne Friedrich hat natürlich bis 2011 in der Nationalmannschaft gespielt. Bei der WM 2010 glänzte er in der Innenverteidigung neben Mertesacker. Unvergessen sein Tor zum 3:0 im Viertelfinale gegen Argentinien, nach genialer Vorlage von Schweini. Er beendete damit seine 76 Länderspiele andauernde Torflaute im Dress der Nationalmannschaft – Rekord!

Hier nochmal zum genießen:
https://www.youtube.com/watch?v=wtfV3eMroSI


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Oktober 2019 um 13:09  |  704959

@peter

ja, Arne Friedrich hat auch nach seinem Wechsel von Hertha nach Wolfsburg noch in der Nationalmannschaft gespielt. Habe mich oben auf die Jahre bezogen, die Friedrich als Herthaner unter Löw gespielt hat (2006 bis 2010). Was natürlich nicht ausschließt, dass Friedrich bereits von 2002 bis 2006 (unter Rudi Völler und Jürgen Klinsmann) als Herthaner Nationalspieler war.


Avatar
wilson
9. Oktober 2019 um 13:58  |  704960

Ich hätte meinen Hintern drauf verwettet, dass Madlung auch noch als Herthaner bei Löw gedient hat. Wechselte aber im Sommer nach Wolfsburg. Und somit: Nein!

Soweit ich mich erinnere, hat Stark doch auch einige Spiele als 6er gemacht. Das muss sich dann aber zugunsten des IV-Postens irgendwann gänzlich erledigt haben. Letzte Saison, Mittelstädt hat dann letztlich auf der 6 gespielt, habe ich nochmal kurz an ein Revival von Stark als 6er geglaubt. Aber auch hier: Nee!


Avatar
jenseits
9. Oktober 2019 um 14:51  |  704961

Samardzic erzielte soeben das 3:0 für die U19 gegen Andorra. Glückwunsch.


Avatar
Kamikater
9. Oktober 2019 um 15:07  |  704962

Danke @jenseits. Sehr gut! Das könnte ein neuer Herthastar werden.


Uwe Bremer
Uwe Bremer
9. Oktober 2019 um 15:16  |  704963

@wilson

aus der Rubrik „was offiziell nie jemand bei Hertha sagen wird, aber gut zu Wissen ist“:

Stark hat aus Ausbildungszwecken auf der 6 gespielt. Weil immer klar war: Der Zweikampf, die Balleroberung ist eine Stärke von ihm. Ausbaufähig bei ihm war zu Beginn immer die Frage: Wenn der Ball erobert ist – wie weiter?

Ein Sechser muss im Spiel laufend viele kleine Entscheidungen treffen, weil sich das Geschehen laufend ändert. Als Innenverteidiger hattest du (ehe das mit dem Pressing und Gegenpressing los ging, häufig einen Moment länger Zeit bei der Frage – wie weiter.
Um Stark bei dieser Frage systematisch mehr und häufiger zu fordern, hat Pal Dardai ihn anfänglich immer mal wieder auf die 6 gestellt.
Weil Stark die Fähigkeiten, die dort gefordert sind, auch bei der Spieleröffnung im Abwehrzentrum helfen.


Avatar
apollinaris
9. Oktober 2019 um 15:49  |  704964

aka…Der Kraft, der als linker Verteidiger teste… 😉
Für mich ist Niklas kein moderner IV-keiner mit herausragenden Fähigkeiten. Alles ist in einem guten Gesamtpaket. Seine Entscheidungen sind immer wieder mal seltsam uninspiriert- ist er doch außerhalb des Platzes eher auffallend eloquent unterwegs..Für heute: Daumen drücken, Chance nutzen!


Avatar
jenseits
9. Oktober 2019 um 16:34  |  704966

@Kami

Das war ein gelungenes Debüt für Samardzic, denke ich. Als jüngster Spieler bestimmt auch nicht schlecht für die Anerkennung innerhalb der Mannschaft.


Avatar
Exil-Schorfheider
9. Oktober 2019 um 16:54  |  704967

apollinaris
9. Oktober 2019 um 15:49 | 704964

„aka…Der Kraft, der als linker Verteidiger teste… 😉“

Kommt natürlich immer drauf an, wo man im Training an der Bande steht. 😉
Warum ein Rechtsfuß auf links getestet werden soll, ist wahrscheinlich der Kontext, der mir gerade fehlt.

https://www.kicker.de/701221/artikel


Avatar
Papa Zephyr
9. Oktober 2019 um 17:00  |  704968

@BM 9. Oktober 2019 um 10:54 | 704947
Werde versuchen, heute auch mal wieder beim Stammtisch vorbeizuschauen.


Avatar
apollinaris
9. Oktober 2019 um 18:00  |  704978

@ Schlauberger..Nee, da hab ich mich einfach nur vertan. Passiert immer mal wieder-


Avatar
Anno1995
9. Oktober 2019 um 19:22  |  704989

Niklas fällt aus….

Anzeige